Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'änfänger'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

407 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, habe im Moment ein HB, die ich schon länger kenne und vor ein paar Jahren mal hatte, inklusive Sex usw. Haben wieder Kontakt und drei Mal getroffen mit viel KC etc. HB: 21 Jahre Ich: 21 Jahre Nun kommt es bei ihr nicht so schnell zum FC, ich weiss jedoch, dass sie das bewusst macht, da wir bei unserem aller ersten Treffen Sex hatten und ich ihr daraufhin nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt habe und es auch recht schnell beendet habe. Sie will dies denke ich mal verhindern, indem sie es nicht so schnell zulässt. Wir schreiben auch, nicht zu viel und nicht zu wenig, sie investiert halt durchgehend, zwischendurch mal zwei Stunden nicht, um sich „rar“ zu machen aber sonst, sie fragt auch immer nach Treffen etc. Nun die Frage: Findet ihr, dass das Mädel wissen darf, dass man sie will? Ich schreibe nie Sachen wie „Ich will dich sehen“ oder ähnliches und mache ihr auch sonst kaum Komplimente. Wie macht ihr es? Ich denke halt manchmal, dass wenn sie sich denken „den habe ich eh“ sie weniger investieren. LG und danke für Antworten.
  2. Hallo erstmal, ich habe gestern bei insta ein Mädchen angeschrieben. Wir haben noch nicht mehr als 15-20 Nachrichten und das waren auch nur sehr kurze wie was geht woher kommst gehst du noch zur Schule usw. mehr als 3 Worte hat sie auch nicht investiert muss ich dazu sagen. Als ich ihr sagte das ich grade mein letztes Jahr Schule mache fragte sie dann ob ich also 18 sei. Ich hab ja gesagt und meinte ob ihr das zu alt ist sie (16). Sie meinte daraufhin leider : wofür zu alt? Was soll ich darauf antworten ? Direkt sagen das ich sie hübsch und auch mehr will oder doch was anderes ?
  3. SeriousDude

    suche Wing/Leute

    Hallo zusammen, bin 27 und vor ca. 6 Monaten nach Wien gezogen fürs Studium. Bin noch relativ neu in der PUA Szene aber finde es immer lustig neue Leute kennen zulernen. Also falls mal wer lust hat was zu machen Abends raus dann könnts mir gerne schreiben 👍 Gruß Manuel
  4. Hey Leute, inspiriert durch andere User (Shoutout an @Dollven und @Two-Time) möchte ich hier auch mal ein Tagebuch einstellen, um meine Erlebnisse als rAFC zu teilen und mir vielleicht ab und zu nen Arschtritt abzuholen. Ich habe gerade einen großen Meilenstein erlebt dazu später mehr... Hier erzähle ich einmal meine Lebensgeschichte: Ich bin Student und hatte schon ein paar Beziehungen. Die erste ernstzunehmende mit 16. Der Klassiker HBRuhrpott kannte ich noch flüchtig aus der Schule (Klassenkameraden). Sie war allerdings irgendwann mit ca. 14 Jahren mit ihrer Familie ins Ruhrgebiet gezogen und wir haben uns dann irgendwann mal auf einem Geburtstag wieder getroffen und etwas geredet. Daraufhin an Silvester als Sie wieder mal auf Heimatbesuch war kam es zum Kuss, der von ihr ausging und wir haben den restlichen Abend rumgemacht. Am nächsten Tag redete mein damals bester Freund, der zufällig mit ihrer besten Freundin zusammen war mir ein, dass wir doch ein tolles paar wären *hust* Daraufhin fuhr ich alias FähnchenimWind kurz darauf ins Ruhrgebiet und dann waren wir auch irgendwie zusammen... Es folgte eine 6-monatige Beziehung voller Drama (vor allem von mir 😒) und Bullshit mit einer LSE-Frau mit Depressionen, die ich lange Zeit zu "heilen" versuchte. Danach war ich meine Jungfräulichkeit los (Hallelujah) und nachhaltig geschädigt. In meiner Verzweiflung googelte ich irgendwas mit "Ex zurückgewinnen" und stieß das erste mal auf Pick-Up, was mir eine Menge Aha-Erlebnisse bescherte und wahrscheinlich eine Abhärtung meiner Stirn. Daraufhin hieß es für mich erstmal: "Scheiß auf die Weiber ich kümmere mich, um meine Entwicklung und mache worauf ich Bock hab". Kurz vorm Abi habe ich mir dann im Skiurlaub das Knie zerhauen was mich zu einem lahmenden Langweiler machte. Infolgedessen hing ich in den Pausen öfters mit den Mädels ab, weil die sich selten gegenseitig anrempeln und so keine unerwarteten Belastungen für mein Knie zu erwarten waren. Tatsächlich stand eines der Mädels HBAbi auf mich, was ich mir durch gezieltes Nachfragen von ihrer Freundlin indirekt bestätigen ließ. Die kleine war echt süß und ich hatte sie, während ich beim Sportunterricht nicht mitmachen konnte, schon genau unter die Lupe genommen 😄 Nichtsdestotrotz für mich stand nach dem Abi ein Jahr Work and Travel an und ich fühlte mich verpflichtet mit ihr zu sprechen, damit sie sich keine Hoffnungen macht. Jedoch zog sich meine Verletzung weiter in die Länge (OP) und das Work & Travel stand auf der Kippe, sodass ich dann doch schwach geworden bin. Daraus entstand eine fast 5-jährige Beziehung mit einer unfassbar loyalen, prinzipientreuen Frau an die ich gerne zurück denke. Mit meinen damals 18 Jahren dachte ich die Frau fürs Leben gefunden zu haben. Ich malte mir schon die Hochzeit und Haus mit Kindern aus (🤮). Ich gab dann an der Uni richtig Gas, um mal ein guter Versorger zu werden und konzentrierte mich ansonsten auf die Beziehung. Nach einiger Zeit (2 Jahre) und einem regenerierten Bewegungsapparat merkte ich, aber das etwas fehlt. Mit meinen Jungs mal wieder richtig Scheiße bauen, irgendwas Gefährliches machen, ordentlich einen in die Sakristei orgeln. Also machte ich wieder mehr in die Richtung, was HBAbi nicht gefiel, da es von unserer Zeit abging (Wochenendbeziehung). Naja irgendwie hatte ich auch mit 18 gedacht ich wäre in 5 Jahren erwachsen und hätte einen Plan fürs Leben. Dem ist überhaupt nicht so. Je näher Heiraten und Kinderkriegen rückte desto weniger hatte ich Bock darauf. Auch gefiel mir der Gedanke keine anderen Frauen für den Rest meines Lebens zu haben immer weniger. Ich hatte irgendwie nie die Eier die Beziehung zu beenden (wollte sie nicht verletzen, der Sex war gut), bis nach einem Vorfall Sie das ganze übernahm (die Beziehung wurde vorher auch durch Mangel an Invest von mir immer schlechter). Gut, das war eigentlich irgendwie schon was ich wollte hat mich dann aber doch für 2 Wochen ganz schön von den Socken gehauen. Außerdem war's echt scheiße von mir. Nur 3 Wochen darauf habe ich im Urlaub HBDU aus Australien kennen gelernt. Zufälligerweise stand sie total auf mich, obwohl ich es schon beim Handschlag dermaßen verhauen habe: W: Hey ich bin Wurstpelle *Halte Hand hin* HB: Hey ich bin HBDU *Schütteln Hände* W: *Nehme Hand weg* Wie bitte? HB: *Nimmt Hand nicht weg* W: *Greift Hand nochmal* HB: HBDU Alter war das weird Wir haben uns dann noch kurz mit zwei weiteren unterhalten, bis ich recht bald die biege gemacht habe. Allerdings folgten in den darauffolgenden Tagen viele IOI's von ihr und wenn ich sonst schon nix kann, den Blickkontakt habe ich gut gehalten. Dann kam es zum Showdown. Wir sitzen mit einer größeren Gruppe in einer Art Wohnzimmer und sie sitzt neben mir (ziemlich nah). In meinem Kopf: "Leg den Arm um Sie diggah. Na los komm schon" Aber die vielen anderen im Raum und meine irrationale Angst lähmten meinen Arm. Sie steht auf und geht weg und ich denke mir nur: "FUUUUUUUUUUCK". Aber! Sie kommt wieder und nach einigem weiteren Überlegen schaffe ich es tatsächlich meinen Arm, um Sie zu legen. Wir unterhalten uns während ich ihren Arm kraule. Ein anderer bietet uns etwas zu essen an. Sie greift zu. Ich lehne wegen einer Allergie ab. Und dann passiert es: Sie haucht mir ins Ohr was passieren würde, wenn ich jemanden küsse, der vorher so etwas gegessen hat. Ich - etwas perplex - antworte in dem neutralsten Ton, den man sich vorstellen kann: "Das wäre schlecht". Zum Glück lässt sie sich nicht entmutigen und geht direkt Zähne putzen. Ich denke mir "läuft". Gehe nach ein paar Minuten noch zur Toilette. Auf dem Rückweg sitzt sie schon wieder am Sofa. Ich werfe Ihr einen Blick zu und gehe die Treppe rauf. Sie dackelt hinterher und oben auf dem Absatz schnapp ich sie mir etwas plump. Wir machen rum und ich trage Sie in ihr Zimmer. Ab jetzt habe ich Routine aus meinen Beziehungszeiten. Darüber hinaus war ich zu der Zeit bei ca. 3 Wochen NoFap und sowieso Spitz wie Lumpi. Sie ist etwas überrascht und kriegt einen etwas hysterischen Lachflash. Ich lache etwas mit lasse mich aber nicht allzu sehr verunsichern. Dann sagt sie: "Can we pls not do anything serious tonight". In meinem Kopf denke ich "Serious wie heiraten? Ne." Ich sage ihr: "Klar kein Problem" und mache einfach weiter (habe mich zum Glück schon etwas eingelesen). Als wir dann beim Handbetrieb angelangt waren und sie ungefähr fast geplatzt ist vor Erregung (wirklich, sowas hab ich noch nie erlebt), kommt ihre Zimmerkollegin rein. Wir waren zum Glück hinter einem Vorhang, aber danach war es trotzdem gelaufen. Nun ja zwei Tage später kam es dann zum Lay (sie war übrigens noch Jungfrau). Dieses Erlebnis hat mir mordsmäßigen Auftrieb gegeben. Nach dem Urlaub war ich mit einem Kumpel im Club (das 2. Mal in meinem Leben) und war mega gut drauf und wurde dann auch seitlich etwas angetanzt von einer süßen Blondine. Sie hat mir auch kurz über den Rücken gekrault, sich allerdings nie zu mir umgedreht. Ich war mir irgendwie nicht sicher ob sie wirklich was wollte und darüber hinaus hatte ich kein Plan was ich machen soll. So sollte es mir noch öfters gehen. Einen Monat später ging es für 6 Monate zum Praktikuim in eine Großstadt 500km weg von meiner derzeitigen Heimat. Die Chance. Ich hatte große Ziele, aber anfänglich keiinen SC und hab dann irgendwie Ausreden gefunden nichts zu machen. Einmal auf einem Konzert ganz zu Anfang kam eine hübsches Mädel mit Tatoo zu mir. Sie stellte sich vor mich und lehnte sich an mich an und blickte mich immer wieder mit großen Augen über die Schulter an. Ich - mal wieder planlos - bleibe passiv. Lege irgendwann halbherzig eine Hand auf ihre Hüfte, bis sie abzischt. WOW. Also sowas noch zu verkacken... Respekt 😄. Naja ansonsten im Praktikum fast nur Kerle und bei meinen Hobbies eigentlich (klingt nach Ausrede) auch. Darüber hinaus bin ich nie rausgegangen oder habe irgendwo die Initiative ergriffen. Das einzige was lief war, dass HBDU eine überraschende "Deutschlandreise" machte und mich 5 Tage besuchte. Ich fühlte mich geschmeichelt allerdings war die ganze Aktion etwas schräg. Zudem hatte ich in der Zwischenzeit (wir texteten ab und an) rausgefunden, dass sie wohl etwas mehr einen an der Klatsche hat als ich dachte (ziemliche Hardcore Feministin, glaubt an Gender Pay Gap und Body Positivity hat aber gefühlt nicht ein rationales Argument parat (Leute das hat mich echt getriggert 😄 )). Nun ja irgendwie hatte ich ein schlechtes Gewissen und wollte ihr in der Zeit schon n bisschen was zeigen. Auch vögeln tat mal wieder gut, aber ansonsten hatte ich eher mäßig Bock da einen auf Päärchen zu machen und hab dahingehend ziemlich geblockt. War also auch komisch. So ging das halbe Jahr ohne nennenswerte Frauengeschichten rum. Allerdings habe ich persönlich in meinem Hobby quasi einen Quantensprung gemacht, aber das ist ein anderes Thema. Seit einem Monat bin ich also zurück in meiner verschlafenen Studentenstadt. Jeden Tag, wenn ich mit dem Rad zur Uni fahre sehe ich unfassbar viele schöne Frauen, bin aber komplett planlos was zu tun ist, beziehungsweise traue mich nicht. Was ich tue ist, dass ich wenn ich alleine in die Mensa gehe random Leute anquatsche anstatt mich alleine in die Ecke zu hocken. Das ist cool und bringt meist lockere Gespräche. Auf dem Feld habe ich mich echt entwickelt. Noch vor zwei Jahren wäre es mir undenkbar gewesen mit einem Fremden einfach Random Small Talk zu halten. Soweit so gut. Nun lernte ich letzte Woche beim Schwimmkurs HBS kennen. Erst war sie unscheinbar, aber dann in Badekleidung... Wir plauderten etwas und nach dem umziehen war sie nirgends zu sehen, sodass ich mich schon vom Acker machte. Es folgte eine Woche voller Hirnfick. Ich malte mir bereits unsere Romanze aus. Am Wochenende war ich dann von Freunden auf einer Party eingeladen. Von den vier anwesenden Frauen (Oh man wie das klingt) waren zwei vergeben. Mit einer Weiteren unterhielt ich mich echt gut, auch wenn ich wahrscheinlich etwas needy rüberkam. Als ich anfing etwas Kino einzubauen (Schulter), kam dann schon ihr Freund an... Na ja. Bleibt ja noch HBS. Heute war dann wieder Schwimmkurs und wir plauderten wieder. Haben gelacht, sie hat viel ins Gespräch investiert und gemeinsame Hobbies haben wir auch entdeckt. Dann habe ich mich mit dem Rest des Kurses socialized. Nach dem Kurs dann war der Moment gekommen. Ich wusste ich muss sie ansprechen, um weiteren Hirnfick zu vermeiden. Eigentlich dachte ich auch das wird was. Naja, ich geh zu ihr hin. Sie schließt gerade im Dunkeln hinterm Baum ihr Fahrrad auf (Perfekter Zeitpunkt, aber immerhin kennen wir uns ja schon). Mir rutscht das Herz in die Hose und ich sage wie eine Wurst: "Äähm, Hey ich finde dich echt süß und äh wollen wir nicht mal zusammen einen Kaffee trinken?" *grins*. Sie guckt etwas mitleidig und als hätte sie es befürchtet. "Nee, ich habe einen Freund. Aber echt cool, dass du dich traust und ich finde dich auch echt nett (ja supi, aber ich bin sicher das "nett" war positiv gemeint)" Ich denke mir "ach verdammt" und antworte "Ok kein Problem. Dann wünsche ich euch mal alles gute und schönen Abend". Das war's. Ich habe mich zwar auf der Heimfahrt mega aufgeregt, weil sie nen Freund hat, aber davon mal abgesehen geht's mir fantastisch. Sowas hab ich mich vorher nie getraut. Es ist mir überhaupt nicht peinlich. Ich bin gerade echt stolz auf mich und es ist mir überhaupt nicht unangenehm ihr nächste Woche wieder gegenüber zutreten (das war wahrscheinlich meine größte Angst). Außerdem hat mir das ganze echt nen ganz geilen Kick gegeben den ich sonst nur kriege, wenn ich im Urlaub auf Berge steige oder Klippen springe (Suchtgefahr?). Ein guter Tag also. Ich hoffe ich besiege meinen Schweinehund demnächst immer öfter und kann hier berichten. Für die Zukunft sollte ich aber auch anfangen Frauen anzusprechen von denen ich nicht denke, dass sie auf mich stehen. Die Auswahl ist sonst einfach zu gering. Mein eigentliches Ziel ist es fähig zu sein Frauen die mir gefallen locker und gekonnt anzusprechen. Ich will nicht wie eigentlich alle anderen, die ich so kenne, darauf angewiesen sein irgendwann mal durch SC oder Hobbies eine Frau kennenzulernen, die dann zufällig auf mich steht. So Long, Wurstpelle
  5. Hallo zusammen, männlich, 20 Jahre alt und möchte ins "Pick up" einsteigen. Der Grund, weshalb ich hier schreibe ist, das ich ehrlich gesagt absolut keine Ahnung habe, wie ich die Sache angehen sollte. Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen? Hier meine Fragen: 1) Was ist eurer Meinung nach, die natürlichste Art, jemanden anzusprechen ( allgemein, könnt gerne auch Szenarien nennen ) 2.) Was ist eurere Meinung nach der Beste einstieg, sprich, wie kann ich "schnell" Erfahrungen sammeln ? 3.) Wie ist eurer "Game Plan". Ansprechen -> Nummern austauschen -> Dates -> Sex? 4.) Mit welchen Themen sollte ich mich beschäftigen, die essenziell fürs Pick up sind? Jede Hilfe, die ich bekommen kann, ist hilfreich. Danke schon mal im voraus!
  6. Hallo Pickup-Forum. Ich bin im Moment dabei, erneut eine HB zu gamem, die ich schon vor ca. 2 Jahren mal hatte. Ich (21) HB(21) Wir kannten uns von einer Party und haben uns irgendwann getroffen und Sex gehabt. Dies ging dann etwa einen Monat so, wir hatten immer wieder stundenlangen Sex und sie lenkte das ganze dann in Richtung LTR, worauf ich aber eigentlich nicht so bock hatte, da ich auch noch eine andere HB hatte. Also habe ich es beendet und es herrschte 2 Jahre vollständige Funkstille. Letztens hat sie auf einer Social Media Plattform etwas von mir geliked, egal dachte ich mir. Dann habe ich sie aber in letzter Zeit immer öfter gesehen, in der Stadt, auf der Straße etc. Und habe sie dann mal wieder angeschrieben, sie hat daraufhin auch rasch geantwortet und das zudem ziemlich ausführlich. Wir schreiben nun seit zwei Tagen, sie schreibt immer relativ schnell zurück, mal nach 10 Minuten, mal nach ein paar Sekunden, mal nach 1-2 Stunden. Ich halte diesen Takt ähnlich ein, nicht zu viel und nicht zu wenig und auch nur, wenn ich Zeit habe. Sie stellt fragen, schreibt lustige Dinge und auch wenn ich mal nur ein „OK“ schreibe, fällt ihr doch immer noch irgendwas ein, um das Gespräch am laufen zu halten. Sie schreibt auch noch, wenn sie unterwegs ist oder bei einer Freundin. Nun meine Frage: Wenn ich da nochmal ran will, wie soll ich mich am besten verhalten? Sie hatte nach mir noch einen Freund, aber das müsste dann auch schon mind. 2 Jahre laufen, ich weiss nicht genau, ob sie Single ist. Einfach ein Treffen vorschlagen? Ich weiss ja nicht, wie sie da gesinnt ist. Glaube auch, dass ich mit dem Geschreibe auf Dauer berechenbar werde, vielleicht mal einen Tag nicht melden oder weniger und schauen, wie sie reagiert?
  7. Hallo zusammen, Allgemein Vor zwei Jahren ging meine letzte (und einzige) Beziehung zu Ende. Seit dem hat sich in meinem Leben viel getan. Ich habe mein Studium erfolgreich abgeschlossen, bin karrieretechnisch sehr gut unterwegs und ja, ich hatte immer wieder auch die ein oder andere Affäre/ONS/F+. Und trotzdem hat sich schleichend eine innere Unruhe und Unzufriedenheit aufgebaut. Ich habe das erst gar nicht wirklich realisiert, aber auf einmal kam es schlagartig. Ich hatte massive Stimmungsschwankungen und regelrecht Angstzustände. Zunächst konnte ich es nicht wirklich zuordnen und habe es auf die Arbeit geschoben. Immerhin arbeite ich mit 60 bis 80 Wochenstunden nicht gerade wenig. Aber auch nach einer kurzen Auszeit wurde es nicht wirklich besser. Nach einer Zeit wurde mir klar was mir eigentlich fehlt... es ist eine Frau in meinem Leben, genauer die Fähigkeit mein Dating-Leben aktiv selbst zu gestalten. Ich hatte viele Tinder-Dates. Und ja, das ein oder andere Mal war eine ganz brauchbare mit dabei. Aber viel öfter hat es nicht gepasst. Oft war es das Aussehen (komischerweise sahen die meisten nie so aus wie auf ihren Fotos 😉) oder aber es hat persönlich nicht gepasst. Mit der Zeit hat sich bei mir das Gefühl entwickelt meine Zeit zu verschwenden. Ich bekam das Gefühl, dass ich etwas ändern muss, wenn ich wirklich jemanden kennenlernen möchte, der wirklich meinen Vorstellungen entspricht und bei dem ich keine all zu großen Kompromisse eingehen muss. Da ich beruflich unter der Woche viel reise und auch sehr eingespannt bin, ist das Nightgame mehr oder weniger ausgefallen, obwohl ich natürlich auch feiern gehe … aber das nicht all zu regelmäßig. Mehr oder weniger durch Zufall bin ich kürzlich auf "The Natural Lifestyle" - einem Pick-Up Channel auf Youtube - gestoßen, der sich hauptsächlich mit Daygame beschäftigt. Das Konzept hat mich direkt angesprochen. Wie genial wäre es jederzeit ohne Hemmungen jede Frau, die einem gefällt ansprechen zu können - egal ob im Supermarkt oder auf der Straße? 😀 Nach etwas Einlesen bzw. Einhören habe ich beschlossen 2020 zu meinem Jahr zu machen und direkt anzufangen. Mittlerweile bin ich fast 26 und auf diesem Gebiet ein (noch) blutiger Anfänger - aber egal. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dieser Thread soll vor allem dafür dienen, um meinen Fortschritt zu dokumentieren. Vielleicht hilft er aber auch Mitlesern Motivation zu finden - und Ratschläge & Tipps sind natürlich immer willkommen! 😊 #1 Woche Die erste Woche habe ich hinter mir! Zusammen mit einem Kumpel (der sich ebenfalls für das Thema begeistert) bin ich in die Stadt gegangen auf der Suche nach "Opfern" - hübschen Mädels, die ich mit meinen PU-Skills beeindrucken kann. 😅 In der Theorie hat sich alles so einfach angehört. Selbstbewusstes Auftreten, ein kurzes Hallo, ein ernstgemeintes Kompliment, vorstellen, ein Gespräch initiieren, Comfort aufbauen und nach der Nummer fragen. In der Praxis ist mir das Herz schon beim bloßen Gedanken an das Ansprechen aus der Brust gesprungen. 😄 Nach dem wir 2 Stunden durch die Stadt gelaufen sind und uns 100 Ausreden ausgedacht haben warum wir dieses Mädel nicht ansprechen, haben wir uns schließlich doch durchgerungen. Am Ende des Tages standen 7 Approaches. Keine Frage, mein Auftreten war wahrscheinlich weder besonders selbstsicher (wahrscheinlich habe ich zu schnell geredet, habe mich verhaspelt, war nicht wirklich im Moment etc.) noch habe ich es geschafft wirklich Comfort aufzubauen. Selbstredend gab es auch kein NC - aber das war auch nicht mein Ziel für diese Woche. Für die erste Woche ging es mir darum es überhaupt durchzuziehen und Mädels anzusprechen. Meine Ansprechangst zu überwinden, ist das Ziel für den ersten Monat. Geholfen hat auch, dass die Reaktionen der Mädels durchweg positiv waren. Auch wenn sie mir mehr oder weniger alle eine Abfuhr erteilt haben (z.B. ich habe einen Freund, habe sehr viel um die Ohren, etc.), waren sie sehr freundlich dabei und man hat ihnen angesehen, dass sie sich gefreut haben! Ich selbst habe mir davor die schlimmsten Abfuhren vorgestellt … 😅 Mein Ziel für die zweite Woche (die aktuelle Woche) ist es auf insgesamt 15 Approaches zu kommen, d.h. 8 zusätzliche. Da ich ab morgen wieder arbeiten muss, bleibt mir dafür nur der kommende Samstag und evtl. die Zeit für ein oder zwei Approaches am Bahnhof auf dem Weg zur Arbeit. Natürlich ist das auf dem Arbeitsweg nicht perfekt, aber um das Ansprechen zu üben - dafür wird es reichen! Hier noch mein "Schema" nach dem ich aktuell anspreche: Hey! Ich weiß es ist komisch auf der Straße angesprochen zu werden (…) // Keine Angst, ich will dir nichts verkaufen oder dich konvertieren (lächeln nicht vergessen!), aber du bist mir gerade entgegengekommen und du hast eine wahnsinnig sympathische Ausstrahlung (…) // (…), aber du hast einen wirklich coolen Style. Deswegen habe ich gedacht, dass ich dir einfach mal hallo sage. Ich heiße Muschelschubser und du? Ich weiß, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe, aber zum ersten Mal habe ich das Gefühl, dass ich wieder die Kontrolle über mein Dating-Leben erlange. Ich halte euch über die Fortschritte auf dem Laufenden!
  8. JRtoujours

    Wingman in ULM

    Hallo Leute, ich (27) bin neulich in Ulm gezogen. Ich mache schon seit ca. 1 Jahre Streetgame und mit einige Erfolg. ich freue mich sehr wenn es jemand gibt, der gern ab und zu in die Stadt oder Nachts streeten mitkommt. Ah ja, komme ürsprunlich aus Frankreich. inst: adrien.nf
  9. Moinsen Leute, dies ist mein erster Beitrag, den ich mit der Intention starte, um mich mit zu teilen,gleichgesinnte kennen zu lernen, aus Fehlern zu lernen und eventuell auch für den noch so kleinen Anfänger ein paar nette Geschichten hervorbringen kann die ihn motivieren und ihm zeigen dass aller Anfang schwer ist. Wenn ihr mal Kontakt aufbauen wollt schreibt mir easy 🙂 Korrigiert micht gerne, auch auf meine Schreibweise und auf mein Texthandling, damit ihr einen besseren Text vorfindet, ihn besser lesen könnt und ich im generellen lerne wie man Blogs schreibt (Evtl kann man dieses Wissen mal gebrauchen :)) Ich hoffe auch, dass ihr mir eure Geschichten, wenn nicht sogar Probleme kundtut weil ich kann mir vorstellen, dass für den einen oder anderen Anfänger auch mal Frustration aufkommt. (Auch bei mir tritt diese mal auf) Im übrigen gibt es in dem Forum eine Vokabularliste aus der PU-Szene (Ich werde erstmal nicht so viele nutzen): Nun aber mal zu mir: -18 Jähriger Junge -Eltern leben noch zusammen, so ein Zusammenleben will jedoch keiner führen. Jedoch sind wir im gehobenen Mittelstand unterwegs und wir haben keine Finanziellen probleme -Sehe gut aus, treibe viel Sport, ernähre mich eiweißreich, achte auf Körper sowie Gesichtspflege (dicker Tipp jeder Mann braucht Lippenbalsam ihr werdet eure Lippen lieben) -Rauche (Um erlich zu sein, sehe ich dass auch mal als Belohnung an, wenn ich nen paar Mädels angesprochen habe) -PU hat vor einem halben Jahr relativ schleichend gestartet (Start des Blogs: 26.01.2020) und kommt nun etwas in die Gänge -Bisher 3 dates gehabt, mit 2en davon mehrere males Sex gehabt(Mit einer davon habe ich immer noch was, auf die andere hatte ich keine Lust mehr weil sie eigentlich nicht mein Typ war, ich aber trotzdem Vögeln wollte :() ) -mehrere Nummern bekommen (Flakes aber auch reale und auch mal bei denen Fehler gemacht) -um die 50 Mädels angebaggert -Hatte bisher noch keine Beziehung. Wird estmal auch nichts weil ich ins Ausland gehe und nun mehr mit mehreren Frauen Spaß haben will. Dannach wird sich evtl. darauf bezogen -beschäftige mich gerne mit mir alleine(Meditiere, Lese bücher, probiere andere Perspektiven auf Probleme usw. zu erlangen, war mal auf einem Seminar für Unternehmer-MindSet und Unternehmensgründung von Oskar Karem) -bin Weltoffen, liebe es neue Leute kennen zu lernen -Ich bin laut vielen Selbstbewusst (die meinen denke ich mit Selbstbewusst, Mut. Ich weiß auf jeden Fall das ich nichts weiß und noch nh Menge zu lernen habe) -Nicht so viele Freunde aber dafür einen echten den ich seit dem Kindergarten kenne Wie bin ich dazu gekommen? und damit auch der Anfang des Dategames Vor einem Jahr (Stand 26.01.2020) habe ich mich in ein Mädel (mal wieder) verschossen wie sonst auch immer war sie in meiner Klasse. Ich, der totale Looser (Nur am Lol-Zocken, Tk-Ware fressen, aber auch mal im Gym gewesen) habe plötzlich gemerkt wie kacke das ist sich immer in ein Mädchen zu verlieben und nie und wirklich nie etwas damit an zu fangen. Damals hatte ich auch mal ein paar Mädels Sex hatte ich davor auch mal aber nie wirklich von den Girls die ich will. Also völlig angefressen(weil ich nicht wusste wie ich sie rum bekomme) kam ich nach einem Auslandspraktikum nach Hause und legte mich ins Bett weil ich müde war. Während des Praktikums erzählte mir ein Kollege was von Aktien und ich fing an mich darüber über Finanzfluss(Youtuber) zu informieren. Am besagten Tage legte ich mich ins Bett und puff, der Youtube-Algorythmus hat mein Leben verändert. https://www.youtube.com/watch?v=gGbA1C9xMgE&amp;t=1493s Nun durch ihn kam ich in das Thema der Persönlichkeitsentwicklung, änderte mein Leben von Grund auf und machte eine Entwicklung durch die mir bisher so viel gegeben hat(Warum auch immer) Dem Mädel bin ich bis heute dankbar dass sie in mein Leben getreten ist. Ich bin also nun auf FlirtForschung (Youtuber) gestoßen, welcher genau die Werte vermittelt die ich als richtig ansehe. Ich habe angefangen Mädels an zu sprechen, immer mal wieder sporadisch aber nun, ich wollte auch nur ein Selbstbewusstsein gegenüber Frauen erlangen um sie ansprechen zu können. Versuch 1. Sie saß mit ihren Freundinnen im Unterricht eine Reihe hinter mir, "ich mache es" ich frage sie ganz aufgeregt und rot bis hinter den Ohren "ob wir mal nen Eis essen gehen" Sie sagte sowas wie "Im Winter ein Eis??" Dannach sind etliche Versuche gelaufen und irgendwann hat es geklappt. Ja ich habe ein Mädel in das ich verliebt in auf ein Date bekommen. Übrigens im Date-game bin ich imo sehr kreativ, wir sind hier z.B. ein Eis essen gegangen und da es Sommer war bin ich mit ihr um den See gefahren und wir waren bei Sonnenuntergang dort Rudern. (Ja ich liebes solche Art von Dates die wirklich romantisch sind). Laune war gut, kleiner Versuch sie zu Küssen mit der Frage ob ich sie Küssen darf, ok erstmal nicht. 3. Date Filmabend, lief super zwar kein Sex auch weil sie noch Jungfrau war(und gesagt hat sie möchte keinen aber come on, ich bin auf ihre Erogenenzonen eingegangen und sie hat sich in meiner Hand wie Wachs geformt.) Aber ich habe mich ganz nett rangemacht war selber etwas aufgeregt, wir saßen auf meiner Couch und ich habe meinen Arm um sie gelegt, gefagt ob es sich gut für sie anfühlt und sie sich wohlfühlt und dann langsam angefangen den Nacken zu küssen. Ich habe es geliebt sowas kannte ich bei Mädels nicht in die ich verschossen war. Das war der Punkt wo ich merkte, ich kann alles schaffen was ich will ich muss nur daran arbeiten und es immer wieder probieren, auf die Fresse fallen gehört dazu (darauf bezogen, dass ich so oft von ihr einen Korb bekam) Ok und Nun kommt einer meiner Werte wofür ich gerade stehen musste einfach weil ich mit ihr eine Beziehung haben wollte und ich mich sonst schlecht gefühlt hätte. Fehler 1. Ich war zu pushy und needy einfach weil ich vollkommen verschossen war 2. Urlaub und was mit einer anderen gehabt, ich habe es ihr gesagt(Warum auch immer ich war ja nicht mit ihr zusammen, fragt nicht jeder macht dummes) nach dem Geständniss haben wir trotzdem noch ein bissl rum geknutscht und uns warum auch immer gut unterhalten, eigentlich hat sie es auch nicht schlimm aufgenommen (Vielleicht jetzt ein falscher Glaubenssatz von mir aber "Frauen sind irrational" kann als Vor und Nachteil gesehen werden :<)) Fand sie natürlich doch nicht so toll, hat mir auf Wa nicht mehr geantwortet und gemeint mein Handy empfängt Nachrichten irgendwie nicht (Ich habe nur Whatsapp als ein solches Chat-Medium also kein Insta usw.) und es waren Sommerferien also Well Fuck Ok ich war auch noch nachdem ich es ihr gesagt habe mit Kollegen 12 Tage im Urlaub, irgendwann habe ich sie dann übers Festnetz angerufen ihr gesagt, wir treffen uns dann und dann, sie mir direkt am selben Tag geschrieben "Ok ich empfange deine Nachrichten wieder" Dann getroffen unterhaltung bla bla Ich: "Okay wie sieht es aus ich fühle mich echt schlecht, dass ich das gemacht hab aber kannst du dir das weiterhin mit uns vorstellen?" Sie: "Nein" Ok bullshit, sie ist nach Hause gefahren, ich rufe sie an sie solle kurz warten fahre ihr mit dem Auto nach und sage ihr: "auch wenn dass mit uns jetzt nicht klappt sollst du wissen dass ich mich in dich verliebt habe und dir trotzdem wünsche, dass du nen guten Typen finden wirst der dich gut behandelt" Ende Keine Sorge, jetzt beginnt es mit dem wie ihr es so schön nennt "Daygame"-Stories wo ich meinen ersten Erfolg verzeichnet habe und nach 2 Dates zum Schuss kam 🙂 Erstmal aber bin ich müde, die Tage werde ich die Story schreiben und so langsam nähreren wir uns dann meinem gegenwärtigem Ich, dass sich mehr und mehr damit befassen will und immer noch viel lernen will. Auf meine Ansprechangst werde ich in der nächsten Story auch kommen. Nun schreibt mir mal eure Gedanken dazu auf -Was kann ich an dem Text verbessern? -Wie seit ihr zum Pu gekommen habt ihr schon Erfolge verzeichnet? -Was habt ihr für Probleme mit dem Ansprechen?
  10. Moin zusammen, ich wurde darauf hingewiesen, dass es (zwecks Analyse und Verbesserung) förderlich wäre einmal vergangene Situationen zu beschreiben. Nr 1: Ich: 22 Sie: 20 HB 6,5 Situation: Clubgame Close: KC und NC in erster Instanz FC und über kürzere Zeit FB Zu dem Zeitpunkt habe ich bereits von PU gehört, the Game gelesen und mich das eine oder andere Mal relativ erfolglos im Club ausprobiert. Ich war mit Freunden (Gruppe aus 3 Paaren +ich) unterwegs und habe sie beim Weg von der Bar auf die Tanzfläche angerempelt. Sie hat gelächelt, ich habe sie angelächelt, ich habe mich entschuldigt und bin erstmal weiter. Etwa eine halbe Stunde später habe ich sie auf der Tanzfläche wenige Meter entfernt gesehen. Wieder Blickkontakt, Lächeln und dann in ihre Richtung getanzt. Habe sie dann einfach angetanzt. War schon recht intensiv. Habe sie dann zu mir gedreht, weiter eng mit ihr getanzt und sie dann irgendwann einfach geküsst. Haben dann noch einige Zeit weiter gemacht, die Area gewechselt bis sie sich dann verabschiedet hat weil sie ihre Freundin nicht komplett alleine lassen wollte. Vorher noch Nummern getauscht und dann bereits auf dem Heimweg noch eine SMS bekommen. Am nächsten Morgen habe ich dann vorgeschlagen abends da weiter zu machen wo wir aufgehört haben. Gesagt, getan. Ich bin zu ihr. Sie macht mir im Bademantel die WG auf. Ab dem Zeitpunkt habe ich eigentlich nichts mehr tun müssen als ihr in ihr Zimmer zu folgen. Wenige Monate danach habe ich meine erste Freundin kennengelernt. Kein Game (jedenfalls kein bewusstes) nötig. Sie hat bei mir übernachtet, eigentlich wollte sie mich nur ein bisschen teasen, weil sie mich bisher immer für den netten und harmlosen Kerl gehalten hat, und war dann am Ende doch überrascht, dass wir dann doch plötzlich nackt waren. Hat eine Zeit lang gut gepasst. So nach und nach hat sich aber herauskristallisiert, dass es doch an vielen Stellen nicht passt. Zweite Freundin schließt sich fast nahtlos an die Beziehung an und dem ging eine längere Freundschaft voraus. Auch hier: eigentlich keinerlei Game. Friendzone mal andersherum. Wahrscheinlich habe ich einfach mal automatisch alles richtig gemacht. Meiner Meinung nach wäre sie auch jemand gewesen mit der ich mir eine Zukunft vorstellen konnte. In der Zeit der Beziehungen habe ich ein paar mal doch eindeutige IoI's bekommen. Zum Teil habe ich es in den Situationen einfach 0 gecheckt, dass eigentlich sie Mädels mich gegamed haben. Zum Teil sogar obwohl da nicht ganz unbekannt war dass ich eine Freundin habe. In der Situation natürlich etwas worauf ich eh nicht eingehen sollte und wollte. Rückblickend betrachtet waren da schon Frauen bei die wahrscheinlich besser gepasst hätten. Nr 2: Ich: 28 (kurz nach der Trennung) Sie 20, HB 9 Situation: onlinegame Close: FC War damals auf Dienstreise unterwegs (tatsächlich mal eine größere Stadt) und habe eine App genutzt und explizit jemanden für einen ONS/F+ gesucht. Relativ schnell Nummern getauscht und uns für nach Feierabend bei ihr (um die Ecke) verabredet. Ein bisschen versaut geschrieben, paar Fotos getauscht erfahren dass sie aktuell in einer offenen Beziehung lebt....beim Treffen war sie dann todesnervös und hat richtig gezittert. Das habe ich dann aber doch schnell in den Griff bekommen. Sobald meine Hand an ihrer Hüfte und meine Lippen an ihren waren, war die Nervosität bei ihr dann doch weg.
  11. Sehr geehrte PUA-Community, 1. Mein Alter 22 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben, Eins (+ als wir uns kennenlernten an einer Party) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sexuelle Berührungen (Arm auf dem Po, Busen, unter der Bluse oder Hosen u.s.w.) (Zusammen im Bett, beide oben ohne, beide Hosen an) 5. Beschreibung des Problems Ich war an einer Party eines Kommilitonen und da habe ich viele Frauen kennen gelernt. Es haben sich tolle Gespräche ergeben, und ich konnte meine Extrovertiertheit komplett ausspielen. Mit einer habe ich interessante Gespräche gehabt, haben auch zusammen getanzt, ich habe IOI's bemerkt. Beim Tanzen kam sie oft zu mir, und auch sonst suchte sie immer wieder meine nähe. Sie hat interessiert gewirkt an allem was ich erzählt habe und hat viel gelacht. (Das war am Samstag) Mittwochs habe ich sie dann auf Insta angeschrieben, hat schneller, öfters und mit vielen Emojis geantwortet. Die Nummer hab auch geholt. Date abgemacht, wir sind dann dienstags gemeinsam Bowlen gegangen. Anfangs war sie sehr schüchtern, taute dann aber auf. Wir hatten interessante und spaßige Konversationen, ich bin auch ordentlich KINO gefahren, sie hat nie geblockt. [Einschub: Aus verstrickten Gründen ist es mir nicht möglich sie in meine WG mitzunehmen, also habe ich eine günstige Unterkunft für 40 € gebucht und da sind wir dann auch hin.] Nach dem Bowlen habe ich sie dann gefragt, ob sie jetzt auch essen möchte. Auf ihre Bestätigung hin habe ich dann gesagt: "Da habe ich mir etwas überlegt, komm mit." Sie folgte mir ohne weitere Fragen. Auf dem Weg in die Unterkunft hat sie auch nicht einmal gefragt wohin wir gehen würden. Wir hatten es auf dem ganzen Weg lustig. In der Unterkunft kochten wir dann zusammen Spagetti Salsa di pomodoro, da gabs auch wieder gut KINO. Gegessen haben wir dann im Schlafzimmer, bei Kerzenlicht und mit einem weißen italienischen Schaumwein, den sie mag. anschließend habe ich vorgeschlagen sie zu massieren, (nach dem Anstrengen bowlen), und sie war sofort einverstanden. HB hat sich also aufs Bett gelegt, sich aber nicht ausgezogen. Hab den zarten Rücken der Schönen dann zuerst durch den Pullover und BH massiert. Anschließend habe ich dann Massageöl hervorgeholt, und sie vor die Wahl gestellt, einen verölten Pullover zu haben, oder sich auszuziehen. Sie zog dann den Pullover aus, ließ aber den BH an. Ich habe sie dann gefragt, ob sie noch nie massiert wurde. Ich wies sie darauf hin, dass das nur mit freiem Rücke gehen würde. Das leuchtete ihr dann ein, und sie zog dann sehr schüchtern den BH aus. Ich habe sie dann massiert. Anfangs war sie wirklich verspannt, doch das hat sich schnell gelockert. Dabei habe ich mit ihr über Gott und die Welt geredet, und immer wieder bewusst die Konversation in sexuelle Richtung gelenkt. Sie ging schüchtern darauf ein. Anschließend drehte ich sie dann um und es gab einen intensiven make-out. Wir haben dann so umschlungen, aber beide die Hosen noch an, lange im Bett herumgemacht, und miteinander geredet. Ich habe wieder versucht bewusst sexuelle Themen anzusprechen, dann kam auch raus, dass Sie noch Jungfrau sein. Stört mich nicht weiter, ist halt einfach beim weiteren Vorgehen in Betrachtung zu ziehen. Während dieser Zeit habe ich dann weiter versucht zu eskalieren, doch sie alles geblockt. Sie hat dann auch gesagt, dass das heute nichts werde. Ich habe ihr angeboten bei mir zu übernachten, lehnte sie aber ab. Sie ging dann gegen halb 12 Uhr. Ich begleitete Sie noch zur nächsten Bushaltestelle. Wir haben uns auch da wieder gut unterhalten, und da auf so einer Brücke auch noch ein gutes make-out. Ich habe ihr am folgenden Tag geschrieben, ob sie Zeit am nächsten oder übernächsten Tag Zeit hätte zum Telefonieren. Sie sagte für den übernächsten zu (Donnerstag). Wir haben dann 80 Minuten Videotelefoniert und es war sehr lustig, sie hat sehr interessiert gewirkt. Wir haben dann für Dienstag ein weiteres treffen, wir gehen zusammen bouldern. Ich habe auch gefragt wie sie das mit Beziehung sieht, und sie sagte, sie möchte nichts Festes (ich auch nicht). 6. Frage/n Wie mache ich das von der Logistik her am besten: Soll ich für nächsten Dienstag wieder eine Unterkunft (die gleiche) buchen? Oder soll ich besser das zweite Date erstmals ohne probieren, einfach um Komfort aufzubauen? Bei ihr zu Hause wäre es für mich praktischer, aber das sei ihr zu früh. Soll ich nochmals danach fragen? Wie eskaliere ich am besten weiter? Vielen Dank für deine Zeit!
  12. Hallo zusammen, ich habe einen Kollegen der auch in Pick Up einsteigen will. Jetzt hat er mich gefragt, was der beste Einstieg ist. Also welche Artikel, welche Bücher, welche Forenbeiträge er sich in welcher Reihenfolge durchlesen soll. Ich selber habe mir schon ein paar Gedanken dazu gemacht, es würde mich jedoch freuen wenn hier ein paar Pläne für einen guten Einstieg gemacht werden. Immortal-1
  13. Pacm

    Tagebuch

    Hallo zusammen Ich kenne das Forum hier schon länger, hatte früher bereits einmal einen Account. Bisher hat es bei mir allerdings nie geklappt, etwas in der Praxis zu reissen. Ein paar Approaches habe ich geschafft, meine AA ist jedoch noch immer ein (fast) unüberwindbares Hindernis. Mit dem neuen Jahr nehme ich nun einen hoffentlich nachhaltigen Anlauf - dieses Mal muss es nun klappen. Ich will mich einigermassen kurz halten. Ich bin 29 Jahre alt und derzeit noch Student (im Moment im Praktikum). Meine Erfolge mit Frauen lassen sich quasi an einer Hand abzählen; nebst Knutschereien mit 5 Frauen hatte ich lediglich ein einziges Mal Sex vor mittlerweile fast 6 Jahren - und dies stark alkoholisiert, nachdem mich ein Kumpel quasi zu der Frau hingeschleppt hatte. Eine Beziehung hatte ich noch nie. Dieser Umstand ist mir sehr peinlich, auch meine engsten Freunde wissen über mein (nicht existentes) Liebsleben nicht Bescheid. Ich nehme an, sie können sich aber denken, dass bei mir nichts läuft. Wenn jemand danach fragt, weiche ich immer aus. Irgendwie ist es mir immer schwer gefallen, über Gefühle zu reden. Auch Komplimente zu machen fällt mir schwer. Dies hat sich aber über die letzten Jahre etwas gebessert. Mit Fremden zu reden fällt mir per se nicht schwer, das Gespräch auf eine persönliche Ebene zu bringen schon eher. Auf das Forum gestossen bin ich schon vor Jahren. Ich habe dann (vielleicht aus Selbstschutz? ich weiss es nicht) das Thema von mir weggeschoben - und meine traditionellen/ romantischen Ansichten als Excuses genommen. Als das Leben mir jedoch in der Hinsicht auf Frauen keine Limonade, sondern eher Zitronen gab (ich weiss, doofes Wortspiel), bin ich vor ca. 3 Jahren "zurückgekommen". Zuerst habe ich mir vorgenommen, selber zu approachen. Als die Erfolge ausblieben, habe ich einige Treffen des lokalen Lairs besucht. Hierbei habe ich nette Leute getroffen - jedoch niemanden mit etwas Erfahrung, sondern nur Leute, die etwa auf dem gleichen Stand waren wie ich. Dabei war ich das erste Mal in einem "Set". Die Leute kamen jedoch unregelmässig oder manchmal gar nicht, und ich hatte das Gefühl auf der Stelle zu treten. Ich habe auch alleine Daygameversuche gestartet. Dabei bin ich jedoch lediglich längere Zeit herumgelaufen ohne zu approachen. Dies ist mein Hauptproblem - ich kann mir in der Situation irgendwie einfach nicht den nötigen Arschtritt geben. Als ich mich dann einmal ganz verbissen gezwungen habe, solange zu bleiben, bis ich approache, habe ich es tatsächlich geschafft, an 5 Tagen hintereinander eine Frau anzusprechen (Bestzeit war, glaube ich, 3,5 Stunden von Ankunft bis Approach). Danach war ich jedoch körperlich so am Ende, dass ich den Versuch abbrechen musste. Irgendwie ist es dann im Sand verlaufen. Es macht mich wütend, dass ich das einfach nicht auf die Reihe kriege, und diesbezüglich so eine Pussy bin. Jetzt wo ich das mal aufgeschrieben habe, komme ich mir noch blöder vor. Ich könnte mich echt ohrfeigen. Ich will das jetzt wirklich ändern! Ich bin auch bereit, solche "Extremübungen" zu wiederholen, wie ich sie schon einmal gemacht habe. Auch ein Coaching ziehe ich in Betracht - leider sind die Preise nicht so studentenfreundlich, daher wäre das eher Ultima ratio. Ein Ziel, das ich gerne erreichen würde, wäre es, 3 Approaches pro Tag in einer akzeptablen Zeit machen zu können um einerseits meine Angst zu verlieren und andererseits mal das Gefühl kennenzulernen, mit Frauen ein Gespräch im Sinne von Mann-zu-Frau (ich weiss nicht wie ich es besser ausdrücken soll) zu führen. Das Outcome interessiert mich dabei erst einmal nicht. Diesen Thread eröffne ich, um mir selber etwas Druck zu machen drankzubleiben und vielleicht den einen oder anderen Input zu holen. Wenn ihr Fragen habt oder mir etwas mitteilen möchtet dürft ihr dies hier selbstverständlich machen. Auch für den einen oder anderen Arschtritt bin ich dankbar.
  14. Hey Leute bin 20 Jahre alt und würde mich als harter newbie bezeichnen , wenn es um den Umgang mit Frauen geht , nun bin ich ziemlich neu hier angemeldet , habe mich eingelesen in die Grundlagen doch habe ne scheiß große approach anxiety Angst , ich würde gerne mit Gleichgesinnten Leuten kommunizieren die aus Hamburg kommen , weil ich auch aus HH komme um ein bisschen Hilfe zu kriegen und mich mal endlich zu trauen das zu üben , denn die Leute die sich in meiner Situation befinden , wissen glaub ich was das für eine Qual ist sich nicht zu trauen . Nun seh ich das die letzten Hamburger Lair Beiträge sehr lange her sind und es kommt mir so vor als wenn es keine Leute die PU üben wollen in HH gibt . Gibt es da noch welche bzw. eine Gruppe ?
  15. Hi Gemeinde Ich (28) möchte hier mal meine aktuelle Situation niederschreiben. Für mein Alter bin ich sehr unerfahren, introvertiert (dazu sehr schüchtern) und war die letzten Jahre vor allem der Arbeit wegen sehr unzufrieden. Durch einen Job- und Wohnortwechsel bin ich an der Stelle schon mal deutlich auf dem aufsteigenden Ast. Ich bin sportlich, achte mehr auf mein Outfit als früher und sehe auch einigermaßen gut aus würde ich meinen. Im nächsten Schritt soll es nun auch mit dem anderen Geschlecht besser klappen. Soweit zur Vorgeschichte. ____________________________ Ich habe Sie (25) vor knapp zwei Wochen online kennengelernt. Nach wenigen Tagen Schreiberei über einen Messenger haben wir mit ihrer Initiative Nummern getauscht und seitdem über WhatsApp Kontakt. Ich habe dann zeitnah ein Date vorgeschlagen, welches vergangene Woche am Donnerstag stattfand. Wir trafen uns auf dem Weihnachtsmarkt in ihrer Stadt. Kurz zusammengefasst: - nachdem wir soweit alles gesehen und einen Punsch getrunken haben, konnten wir bei einer Kinderschmiede Platz auf einer Bank an einem Lagerfeuer finden - wir haben viel gelacht, uns in die Augen gesehen und wenige, wenn dann kurze Gesprächspausen aufkommen lassen - beim Sitzen auf der Bank gab es an den Beinen geringfügig Körperkontakt Die knapp drei Stunden gingen wahnsinnig schnell vorbei (ich hatte noch einen Termin mit meiner potentiellen Band, sie wollte dann zum Sport). Sie schrieb dann später noch und fragte, wie es bei mir gelaufen ist. Ein, zwei Tage später habe ich dann ein weiteres Treffen in einem Museum vorgeschlagen, worüber sie sich sehr gefreut hat. Als weitere Station hat Sie indirekt Schlittschuhlaufen ins Spiel gebracht, worauf ich mich eingelassen habe. Dieses Treffen ist für kommenden Freitag vorgesehen. Wir schreiben immer wieder über WhatsApp (teilweise zu viel für meinen Geschmack), als ich länger nichts geschrieben habe, kam erneut Initiative von ihr. So kam es dann vorgestern aus dem Gespräch heraus dazu, dass wir uns schon am Donnerstag sehen. Geplant ist, dass ich ihr meine Stadt zeige (kennt Sie noch nicht) und ihr anschließend eine Kostprobe von meinen E-Bass-Künsten gebe. Ich war heute noch vorsorglich einkaufen, um spontan Kochen zu können, da wir ja erstmal eine Weile spazieren und ich noch nicht so perfekt musiziere, um Sie abendfüllend zu unterhalten. Eigentlich gute Voraussetzungen, um sich im Laufe des Treffens näher zu kommen. Ich versuche mich hier noch bestmöglich einzulesen, damit das Treffen eine runde Sache wird und mir meine bisherige Unerfahrenheit keinen Strich durch die Rechnung macht. Auf der anderen Seite will ich natürlich locker bleiben. Schließlich gibt es da draußen noch genug andere. Wie liest sich der bisherige Ablauf für Außenstehende? Über weitere Anregungen würde ich mich freuen. Schöne Feiertage
  16. Mein alter 22 Alter frau: 25 Dauer: 4 Monate Sex Anzahl Dates 10 Und zwar habe ich seid Monaten Kontakt mit dem hb. Es lief auch alles gut es kam zum Sex mehrmals und sah alles nach langsam angehender ltr aus. Allerdings waren die letzten beiden treffen nicht so gut und es gab nur rummachen, Händchen halten, und zum Abschied ein Küsschen. Der restliche Kontakt ging alles über WhatsApp und das jeden Tag. Weil ich auch auf Umschulung war und keine Zeit hatte Für treffen in der Woche und so alles aufs Wochenende geschoben wurde. Einige Dates sagte sie auch ab weil ihre Oma verstorben ist und es ihr der Zeit nicht so gut ging. Nun wollte ich sie letzte Woche treffen zum Kino..war auch schon alles geplant. Kurz vorher sagte sie dann ab. Kopfschmerzen von der Arbeit, Erkältung. Kein Alternativ Termin von ihrer Seite aus. Habe auch nichts vorgeschlagen und wollte mein Invest runterfahren damit sie auch endlich Mal treffen Vorschlägt und ich das Gefühl bekam needy zu werden. Ich schrieb sie auch immer zuerst an. Dann sonntag Hatte sie mir noch ein Smiley geschickt worauf ich nicht mehr antwortete. Wenig später schickt sie ein Bild von ihrer Weihnachtsfeier und schreibt mit mir ganzen Abend. Ich war zu der Zeit Kart fahren was ich ihr auch geschickt habe. Sie meinte sie liebt Kart fahren und will auch mit. Ich schrieb: können wir ja nächste Mal. Habe ihr dann noch geschrieben wie lange sie denn auf ihrer Weihnachtsfeier ist und ob wir danach nicht was machen. Sie schrieb nur: bin immer noch da. Ich antwortete nur mit einem okey und dachte daraus wird nichts mehr. Es kam keine Nachricht mehr bis gestern. Ich hatte krassen kopffick gehabt und hielt es nicht mehr aus nicht zu schreiben. Habe sie dann gefragt ob sie noch lebt. Es kam eine Antwort und sie schrieb das sie feiern war Sonntag bis 7 Uhr morgens und sich Montag bis Dienstag kaum auf den Beinen halten konnte. Sie ließ sich allerdings diesmal mit den Antworten extrem lange Zeit und ich sah auch das sie online war aber trotzdem nicht antwortete erst stunden später. Fühlte mich verarscht und hab das Gefühl bekommen sie hat kein Interesse mehr. Habe dann den Spieß umgedreht und jetzt selber nicht mehr auf ihre letzte Nachricht geantwortet. Und bin Feiern gegangen weil ich mir übelsten kopffick gegeben hab. Warum sie denn nicht antwortet. Ich weiß eigentlich übertrieben. Habe dann noch in meine Story ein altes Bild vom Fotoautomaten aus dem Club. von mir mit 2 Mädchen drauf gepostet und das ich in meinem Stamm Club bin. Jetzt Guck ich heute morgen und entweder hat sich mich blockiert oder Nummer gelöscht. Kein Bild und Status mehr. Mein Kumpel meint ich solle ihr nicht schreiben aber jetzt hab ich Angst sie zu verlieren. Sie ist mir auch wichtig geworden. Verstehe aber nicht warum sie mir nicht mehr geantwortet hatte, sich so lange Zeit genommen hat zum Antworten und auch keine treffen Mal von ihr kommen oder Interesse an mir zeigt. Wie es mir geht oder sonstiges was ich sie ja Mal ab und zu Frage. Kontakt lief alles über WhatsApp. Telefonieren wollte sie nicht. Sie hasst telefonieren. Mehrmals schon versucht. Zwischen den treffen lagen meistens so 1-3 Wochen. Einfach weil es nicht anders ging. Sie schrieb mir auch schon paar Mal das ich ihr ja nie was erzähle. Was ich mache oder so. Hab meistens alles in mein Status gepostet. Und mein Stamm Club konnte sie auch nicht leiden. Sie ging zwar selber oft dorthin aber wenn ich Mal wieder war. War sie ein bisschen verärgert darüber und schrieb mir daraufhin auch nicht mehr. Vielleicht hab ich gestern den Vogel abgeschossen weil ich auch immer wieder gesagt habe nach dem feiern. ich geh nicht mehr. Und dann paar Wochen später wieder da bin.
  17. Hey PUAs, Habe vor einiger Zeit schon eine Frage gestellt, wegen einer HB von der Uni. Wer möchte kann gerne nachlesen: Naja nachdem ich da verkackt hatte, kam es doch noch zu nem treffen, dass von ihr ausging. Waren was trinken, haben uns geküsst, gefummelt etc. mehr ging aber nicht, da sie ihre Tage hatte. Danach haben wir uns 2 Wochen nicht gesehen, weil ich einfach wusste, dass es in der Zeit keinen Tag gibt der für beide gut ist. Für das vergangene Wochenende, haben wir dann ein Treffen ausgemacht. Hab ihr am besagten Tag noch geschrieben, dass sie um 21 Uhr fertig sein soll. Danach kam ein "ach das hab ich völlig vergessen, hatte ne harte Woche und bin einfach nur müde". Meinte okay, sie solle schlafen und gut is. Seitdem keinen Kontakt mehr, bis auf 1-2 Bilder die ich auf Instagram von ihr bekommen hab (nix besonderes, eher so Bilder die sie mehreren Leuten schickt. Was sie grade macht etc.) Normalerweise, hätte ich nach der Absage ne Woche gewartet und hätte dann ein neues Date vorgeschlagen. Problem ist, dass sowohl sie als auch ich über die Weihnschtszeit im Urlaub sind und dementsprechend ein Treffen nich möglich is. Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen? Ab und zu locker ne Nachricht wie der Urlaub läuft? Warten dass sie ein Treffen vorschlägt? Bin dankbar für eure Tipps!
  18. Hey Leute! Ich fange jetzt nach zwei 3 Jahre dauernden gescheiterten LTR über die letzten 6 Jahre das erste mal Pickup konsequenter an. Da es unkomplizierter ist und ich eigentlich nicht so der Typ bin der Abends ständig weggeht (war ich mal, bin dabei aber mit 17 relativ schnell Alki geworden und bin jetzt seit 6 1/2 Jahren trocken) hab ich also mit Streetgame angefangen und hab nach 20 angesprochenen Mädels mit nem Standart Opener ("Hey du siehst sympatisch aus, ich würd dich gern kennen lernen") auch die erste Nummer bekommen. Ich hab ehrlich gesagt keinen Plan von Flirten und sowas, bei meinen Exfreundinnen ging das eigentlich wie von Selber, ich denke die hat das Studium bzw. meine Fitness beeindruckt, aber ich bin jetzt eben auch keine 23 bzw 26 mehr. Ich werde im Januar 30 und frage mich ob das dann noch das richtige Vorgehen zum Start ist. Ich war nie wirklich Aufreißer oder sowas, eher schüchtern und muss mir da also noch eine Menge erarbeiten. Beim abends weggehen sehe ich halt auch keinen definitiven Vorteil, da ich ja sowieso nüchtern rumlaufe und im Endeffekt es dann ja aufs Selbe rauskommt wie auf der Straße. Also grundsätzlich wär das mit dem Weggehen auch kein Problem, bin dann halt nur nüchtern. Ich studiere noch ein Jahr bis ich meinen Master hab (hat sich damals durch den Alkoholismus und das trocken werden und bleiben (Therapien und so weiter) danach alles verzögert). Ich hab eigentlich erst mit 24 effektiv mit dem Studium angefangen und dann halt auch die ersten zwei Semester nicht in Normaltempo. Generell hab ich den Eindruck das ich durch die Sucht damals mindestens mal 4 Jahre Lebenszeit verloren hab. Die erste Beziehung direkt im Anschluss daran war auch nicht wirklich gesund, aber naja ich wars ja auch nicht. Die zweite Beziehung empfand ich schon als gesund und auch angenehm. Meine Freundin wurde dann denke ich einfach durch ne neue Arbeitsstelle ordentlich von männlichen Kollegen angebaggert und hat sich dadurch vermutlich Hoffnungen auf beschleunigten Nestbau mit nem bereits im Beruf etablierten Typ gemacht. Ich krieg jetzt auch n Bisschen Torschlusspanik muss ich sagen, hält sich aber noch in Grenzen. Aussehen tu ich wohl laut Freunden und Bekannten eher so wie 25-26, trainiert bin ich auch. Hättet ihr nen Tipp wie ich das am Besten anfange? Mfg Conge
  19. Hi zusammen, kurz die Vorgeschichte: Hatte bisher eine LTR und eine Handvoll weitere Frauen im Bett. Bin Ende zwanzig und seit einiger Zeit single. 2017 bestand aus einem Lay und sonst auch recht wenig Action. PU ist mir schon länger ein Begriff, aber hatte trotz Einsamkeit nie Priorität. Ich bin eher schüchtern, hab Probleme mit dem Selbstwertgefühl, bin nervös gegenüber Frauen, etc. Ich arbeite seit Jahren immer mal wieder daran. Seit letztem Herbst auch mit dem 6-Säulen-Buch und anderen Dingen. Zeigt auch langsam erste Erfolge. Ich fühle mich besser, bin positiver, selbstbewusster. Aber es ist work in progress. Entsprechend geht es mir auch nicht darum, FCs zu sammeln. Ich will langfristig meine social Skills, Flirtskills, Verführungsskills verbessern, um jederzeit die Möglichkeit zu haben, potentielle Sexualpartnerinnen kennenzulernen und mit ihnen eine schöne Zeit zu verbringen. Ich halte auch nicht viel davon, Frauen nur als "Target" zu betrachten und ich glaube nicht an pseudowissenschaftliche "Damals in der Steinzeit... und deshalb ist das bei Frauen so einprogrammiert."-Erklärungen. Aber Frauen wie Männer wollen schöne Dinge erleben, inklusive Sex. Also tu ich mir und den Ladys den Gefallen und steuer meinen Teil dazu bei, dass wir schöne Dinge zusammen erleben, inklusive Sex. ;) Soweit die Vorgeschichte. Ganz konkret habe ich vor einer guten Woche mal wieder angefangen zu tindern. Ich hab The Mistery Method und The Game hier rumliegen und ich hab Lust, Pickup mehr Raum in meinem Leben zu geben. Alles in meinem (langsamen?) Tempo, aber hoffentlich konstant. Ersten FR gibts gleich in einem Extra-Post. Grüße David
  20. Hey Community Angeregt durch das Forum und bislang leider erst einer echten Affären-Erfahrung (ich war die Affäre - er gebunden) in diese Richtung, möchte ich mit meiner noch rel. frischen LTR (seit Juni diesen Jahres in LTR mit ihm) in Richtung Dom/Sub Sexualität eintauchen. Er will das auch. Wir sind beide jedoch unerfahren in dieser Hinsicht. Ich hatte eben diese eine Affäre vor circa 20 Jahren als Erfahrungswert - er noch keine. Leider möchte er sich hier im Forum nicht beteiligen. Ich drucke ihm jedoch ab und an geeignete Texte aus, die er auch interessiert liest, aber eben, sich hier selbst beteiligen/anmelden möchte er nicht. Er ist aber auch sonst kein Online-Mensch, von daher hat das jetzt weniger mit dem Forum an sich was zu tun. Meine Frage nun; wie kann ich ihn subtil in die richtige Richtung pushen? Zu sehr pushen, also zu offensichtlich, möchte ich nicht, da ich will, dass er von sich aus aktiv ist. Darum subtil. Zu uns: er macht instinktiv schon das Meiste richtig, hat einen guten Instinkt, kann mich gut lesen und einordnen. Er ist dominant und nimmt sich was er will (ich konzentriere mich hier auf unser Sexleben - im restl. Alltag bin ich sehr dominant, beruflich, privat und wir befinden uns auf Augenhöhe - mal ist er der mental stärkere, mal ich, ziemlich ausgewogen das Ganze). Er hat natürlich auch eine sehr liebevolle, fürsorgliche und behütende Seite - in meinen Augen also wirklich perfekt für weitere Erkundungen jeglicher Art. Ich kann gut die Kontrolle abgeben an ihn, fühle mich aufgehoben und sicher. Mein Vertrauen in ihn ist ohne Risse. Meine Tests hat er bislang alle bestanden - logischerweise. Ich will gerne weiter gehen, noch mehr Kontrolle abgeben. Dazu lernen. Er will auch weiter gehen, mehr Kontrolle über mich ausüben. Die Basis stimmt m. E. Soweit ich das als Anfängerin halt beurteilen kann. Auch Analsex macht mir mit ihm richtig Spass - auch wenn ich trotzdem immer mal wieder Hirnfick bekomme und mich dann selbst blockiere, was natürlich zu Schmerzen führt, die ich noch nicht so ganz auszuhalten vermag. Wir haben dann bislang entweder abgebrochen und etwas später wieder weitergemacht anal, oder einfach nen Gang runtergeschaltet und die Härte rausgenommen. Was würdet ihr hier raten? Gibt es gute Literatur zum Thema (offline - nicht online)? Gibt es Videos die ihr empfehlen könntet (und neeein, nicht so FiftyShade-Mist)? Erotik-Messen sinnvoll hierfür? Soll ich entsprechend Dinge kaufen (Fesseln, Gerten etc.) oder das ihm überlassen? Wir würdet ihr an meiner Stelle vorgehen? Danke herzlich für Euren Input und falls ihr mehr Infos benötigt, immer raus damit.
  21. An die Mods: Bitte in Bereich (Techniken u. Strategien) verschieben, sorry my fault. Dieser Thread richtet sich hauptsächlich für die Anfänger in der Verführung, gefüllt mit basics, Weisheiten und Erfahrungen. Gerne dürfen Feedbacks,Kritik,Anregungen usw. kommentiert werden. (Trigger Warnung! Eventuelle Rechtschreib/Grammatik-fehler inbegriffen. Schick sie mir doch einfach per PN, dann kann ich sie gekonnt ignorieren😏) Über mich Ich bin 24 Jahre alt und mein Weg ins Pick Up Leben hat vor gut 4 Jahren begonnen. Eventuell auch schon ein paar Jahre früher wenn man den E-Mail Kurs mit einrechnet, den ich Aufgrund eines Korbes absolviert habe (Ich armes Mäuschen). Ich war eigentlich nie schlecht darin Frauen zu Verführen nur ist das eher immer auf ein Zufall gerichtet gewesen und nicht weil ich es so wollte. Heute bin ich ein sehr großes Stückchen weiter, habe mich Intensiv wie ein besessener mehrere Stunden am Tag eingelesen. Hauptsächlich NLP, Schatztruhe, Persönlichkeitsentwickelung und Psychologie im allgemeinen. Irgendwann war es dann soweit, dass ich auch Freunde Männlich als auch Weiblich gecoached habe und ein paar noch bis heute bestehende Beziehungen durch mein vermitteltes Wissen geschaffen habe. Ich habe mich auch lange aus der Materie Pick Up zurück gezogen und es seit gut 1. Jahr geschafft, mir mein angeeignetes Wissen Unterbewusst zu verinnerlichen. Kurzgesagt; es läuft nebenbei, vollautomatisch ohne das ich bewusst drüber nachdenke. Das sollte auch dein Ziel sein, es nicht mehr als Hobby/Lebensinhalt what ever anzusehen, sondern als Teil von dir. What ever du bist hier auf den Thread gestoßen, weil sich die Überschrift interessant angehört hat, na dann will ich dich mal nicht lange warten lassen. Ok losgehts! Einleitung Du fragst dich sicherlich, "Ok was ist das jetzt wieder für ein scheiß?" , ob du es nun am Ende als Müll anerkennst ist selbstverständlich dir überlassen, aber vielleicht es für dich auch der heilige Gral der nützlichen tools und hacks. Wie dem auch sei... Hier in der sogenannten Instagram-Method, geht darum deine online Attraktivität in ein neues Level zu heben. Kommen wir aber zuerst zu der Frage wieso Instagram und nicht Tinder, Lovoo und co.? Ganz einfach, in der heutigen Zeit benutzt fast jeder Mensch Instagram, gerade für die jüngeren unter uns genießt diese App eine unglaubliche Popularität. (Vielleicht wichtig bei dem Punkt zu erwähnen, dass die Methode eher der jüngeren Generation 15 bis 30 Jahre eine Hilfe sein könnte, da ich denke ab älteren Jahren wohl eher Facebook genutzt wird. Aber falls nicht belehr mich eines besseren und möge mir meine Ärmel beim Händewaschen runterrutschen für diese dreiste Bemerkung.) Weiter im Text... Kurz gesagt die Masse ist einfach eine deutlich höhere als bei Dating Apps. Außerdem ist dazu zusagen Tinder und co. ein großen Risiko bürgen an Attraction Weiber, zudem kostenpflichtig sind und im Vergleich zu Männern einen Frauenanteil von gerade mal ca. 25% oder weniger aufweist (getestet). Mach dir einfach ein Frauen Account und sieh selbst. Test-Field: Ein fake profil mit einer soliden HB 8/9, nach 24 Stunden knapp 3.000 Ansichten und 2.000 likes und das in einer mittelgroßen Stadt (Wolfsburg). Also selbst wenn du das allergeilste Profil der Welt haben solltest, die Wahrscheinlichkeit das übersehen wirst ist immens groß. Aus eigener Erfahrung kann noch sagen, das von den 25% Frauenanteil vielleicht 2 - 3 Frauen dabei waren die mir gefallen haben (Sehr viele UB's). In einer Großstadt kann das natürlich anders aussehen Hamburg zum Beispiel extreme viele HB 8-9er, allerdings wieder mit dem Risiko übersehen zu werden (Zum Vergleich nimm den Testfield x 3-4 in einer Großstadt). So genug über Fakten gelabert, kommen wir zum eigentlichen Thema Schritt 1. Das Profil Wie du bestimmt bereits gelesen hast, Bilder, Profiltext sind alles und ich kann dir sagen das stimmt auch! Und gerade in der Instagram-Method ist es ungemein wichtig ein schönes Profil zu haben (Profilbild, Biografie). Denn überleg dir mal folgendes: würdest du ein Produkt kaufen welches in einem vergammelten Karton verpackt ist und man nicht mal weiß das da drin das neuste IPhone schlummert? Bestimmt nicht also! Wie gehst du vor? Sofern du nicht Fotogen bist, nur durchschnittlich aussiehst oder gar überhaupt nicht in der Genetik Lotterie gewonnen hast, nimmst du am besten ein fremdes Profilbild, wo nicht zu erkennen ist ob du das wirklich bist oder vielleicht doch (Dazu gehe in dein Feed , gib oben bei der Suchleiste z.B Men fashion ein und such dir eins raus wo das Gesicht nicht als zu gut zu erkennen ist. Das Profilbild ist nämlich die Eintrittskarte bei den Frauen. Wie das ganze aussehen kann, habe ich dir mal in diesen Beispiel verdeutlicht -> Link https://www.instagram.com/tim_stfn/ .So kommen wir nun zu der Bio: Das ist eigentlich ganz einfach, gehe dazu auf Google und gib ein "Musterbio Instagram" und schwupps bekommst du ganz viele Musterbiografien. Dein Profil schaltet du übrigens auf "Privat" ganz wichtig (Neugier Effekt). Aber Reckless was mit meinen Bildern? Ja ja , dazu kommen wir jetzt. Wichtig! Keine Spiegelbilder , Oberkörperfrei (außer du bist wirklich trainiert und das Bild ist nebenbei entstanden am Strand oder so) Bitte lösch falls du sie hast, diese peinlichen Badezimmer Poser Fotos, glaub mir die sehen scheiße aus und bekommst damit höchstens welche geil die 3 Jahre nicht gefickt haben... Zu deinen Bildern du suchst dir maximal 6 raus (Scharf geschossen, kein Selfie, in einer Unternehmung oder einer schönen Location, nein damit meine ich nicht dein Zimmer) Warum 6? Weil das die Bilder sind, die dein HB als erstes sehen wird und somit sich den ersten Eindruck von dir macht, verkackst du den wars das! Daher sollten die Bilder wirklich gut sein. Die ganze Prozedur hat dafür gesorgt, das ich meine follow Skala so nennen wir sie mal, sich um das ca. 400% gesteigert hat. Die unfollow Skala wurde auch aufs minimalste reduziert. Von 5 HB's, hat eine wieder unfollowed (Ja man kann halt nicht jeden gefallen so ist das Leben, so schnell du das checkst, so leichter wird es dir auch fallen mit Ablehnung umzugehen). Es war hierbei sehr stark zu bemerken zu meinem früheren Profil, das die Neugier wer hinter dem Profil steckt weit aus höher war. Schritt 2. Herangehensweise So nun hast du dir dein Wunschprofil erstellt oder halt noch nicht, dann aber Hopp Hopp! Wie geht es also weiter? Du addest du alle Frauen die dir gefallen (Vorzugsweise die, die auf Privat gestellt sind) warum die auf Privat sind? Weil die öffentlichen zu viele Benachrichtigungen bekommen (likes , andere follow ups usw.) da kann man schon mal drin untergehen. Dennoch kannst du trotzdem auch öffentliche Profile Adden (Vorteil du siehst direkt ob das HB deinem Geschmack entspricht) Tipp: Um das Risiko unterzugehen etwas einzudämmen like maximal 2-3 Bilder (Zu wenig dämmt das Risiko nicht genug ein, Zuviel lässt dich needy erscheinen). So nun kommt der Moment und das HB will dir auch folgen, in den meisten fällen hat sie deine Anfrage bereits angenommen und du kannst schauen, mit wem du es zutun hast. Sollte sie dir nicht zurück folgen, generiere Aufmerksamkeit like einfach wieder 2-3 Bilder, die meisten reagieren dann mit einem follow back zurück. Sollte das trotzdem nicht der Fall sein, entfolgen und die nächste suchen fertig. Das gleiche wenn sie dir folgt und wieder entfolgt (Wie schon im Thread erwähnt, man kann nicht jeder gefallen und das ist ok). Die Methode dient ja lediglich dazu dich Interessanter zu machen und so mit deine Chancen zu ver(x)fachen. Schritt 3. Anschreiben Hat alles soweit geklappt, sie gefällt dir, du gefällst ihr? (Das merkst du daran, wenn sie entweder deine Bilder liked sehr eindeutiges lOl oder dir weiterhin folgt). Dann geht es jetzt zum online approach. Und endlich auch die Frage ein für alle mal zu vernichten "Wie schreibe ich sie an?" Meine Antwort: Du benutzt das screening oder auch übersetzt auf Muster zu achten, in ihren Bildern, Story Highlights what ever. Mehr ist das nicht, schieb dir bitte deine Textvorlagen usw. mit Vaseline in den Hintern. Dein Approach kann noch zu stumpf sein. BEISPIEL 1: HB hat in ihrer Story oder Story Highlights drin, wie sie feiern, saufen what ever ist. Dein Approach: Na, bist ja echt nur am feiern😂Beispiel 2: HB hat ein Foto drin wo dir etwas besonders auffällt, vielleicht ist ihr Zimmer nicht aufgeräumt. Dein Approach: Räum mal dein Zimmer auf Madame🤨(Und ja richtig erkannt, benutze smileys zumindest für den Anfang, ist wissenschaftlich erwiesen das Menschen die emojis benutzen sympathischer wirken.) Es muss kein Text sein ala. viel hilft viel. Klein aber fein eignet sich für den online Erstkontakt optimal. Ich garantiere das sie zu 90 - 100% zurückschreiben wird. An sich ist egal was sie schreibt, es geht nur damit das sie schreibt. Bei mir ist es bisher immer noch eine Musterquote von 100% von ca. 10 HB's die ich so angeschrieben habe. P.S Ich schreibe kaum mit Frauen oder gehe gezielt auf targeting, aber wenn sie mir wirklich sehr gefällt und ich in ihr etwas besonderes sehe was sie an sich hat, gebe ich Vollgas. Schlusswort So mein Freund, du hast es geschafft, dass war meine Instagram Method, vergiss das Feedback nicht und eventuelle Reports. Gerne kannst du sobald du sie getestet hast auch Verbesserungen einfügen, vielleicht sind meinen scharfen 81% Sehkraft Adleraugen ja auch was entgangen. Ich wünsch dir ganz viel Spaß und viel Erfolg mit dem Tool. Bis dann Reckless Edit: Ist dir aufgefallen das ich oft "what ever" schreibe? Basinga*
  22. Die häufigsten Sünden der Herrenmode 2.0 Vor einigen Jahren habe ich einen Text über die häufigsten Modesünden aus einem Blog übersetzt und mit ein paar Punkten erweitert. Der Text ist in die Jahre gekommen und war zudem an einigen Stellen zu speziell, anderes fehlte. Im Folgenden findet Ihr eine aktualisierte Version der „Modesünden“, wo die Erfahrungen der letzten Jahre eingeflossen sind, zum einen häufige Fehltritte und zum anderen grundsätzliche Tipps für Newbies. Die Punkte sind nicht auf einen Stil beschränkt, sie besitzen einen generellen Charakter. Sie gelten für die klassische Herrenmode genauso wie für den Streetstyle, vom Preppy- bis zum Indieoutfit. Selbst für Subkulturen, wie Rocker und Punks. Natürlich gibt es immer Ausnahmen von der Regel und nichts ist starr in der Ästhetik. Doch zuerst muss man die Regeln wirklich kennen, um sie brechen zu können. Außerdem muss man ein besonderes Gefühl haben, um Sachen zu tragen, die sonst ein No-Go darstellen So sehen bei Giorgio Armani weiße Socken extravagant aus, bei 99 Prozent der Leute sind sie aber peinlich, wenn sie nicht gerade zum Sport getragen werden. Ich möchte Euch auch darum bitten, auf endlose Grundsatzdiskussionen zu verzichten. Natürlich ist Geschmack immer subjektiv, aber willkürlich ist Ästhetik nicht. Die häufigsten Modesünden Kleider die nicht passen Die falsche Passform ist die weitverbreiteste Modesünde. Die meisten Leute in Deutschland tragen Outfits in der Passform eines Kartoffelsacks. Neu ist das Phänomen, dass sich eine wachsende Zahl in Kleider presst, die ihrer Wunschfigur, aber nicht ihrer tatsächlichen entsprechen. Dabei ist ein wirklich gut sitzendes Outfit die halbe Miete. Eine gute Passform bringt nicht nur Eure Silhouette in Form, das gesamte Outfit wirkt um Welten hochwertiger. Beschäftigt Euch mit den Kriterien, welche die Passform eines Kleidungsstücks bestimmen. Am Anfang wird sich passende Kleidung ungewohnt und deswegen nicht so „bequem“ anfühlen, das gibt sich aber mit der Zeit. Überprüft deswegen die Passform immer im Spiegel. Nicht nur die richtige Größe ist wichtig, auch der Schnitt muss der Figur angemessen sein. Groß, klein, dünn, mollig, für jeden Körper gibt es den richtigen Schnitt und den falschen. Hautenge Jeans sind bei dicken Wadeln genauso wenig angebracht, wie weit geschnittene Jacken für den dürren Kerl. Beschäftigt Euch damit, welche Schnitte am besten zu Euch passen. Lasst Euch weniger davon beeinflussen, was gerade im Trend ist, als von Eurer Figur. Womit wir beim nächsten Punkt sind. Wahl des Outfits allein nach Trend ohne Rücksicht auf Figur Nichts wechselt so oft und ist so zeitabhängig wie die Mode und ihre Trends. Es ist grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden, diesen zu folgen und mit der Zeit zu gehen. Aber bitte achtet darauf, inwiefern das mit Eurer Figur und Eurem Hauttyp vereinbar ist. In den letzten Jahren waren beispielsweise skinny Jeans und karottenförmige Hosenschnitte „in.“ Das sieht bei jungen, ganz schlanken Jungs und Mädels gut aus. Doch weil es nun der große Trend war, zwängten sich alle in diese Hosen, egal wie unvorteilhaft es letztlich aussieht. Dazu muss man nicht mal zu dick sein, es reichen schon starke Wadeln. Das gleiche galt auch bei Baggie-Jeans oder weiten Kleidern einige Jahre zuvor. Die schmissen sich auch die dürren Kerle über und ertranken darin. So geht es weiter: Schmale, weite oder schmale Kragen, Hochwasserhosen, Hüftjeans, Jeans mit hohem Bund, bunte oder dunkle Outfits es bestimmt immer noch Euer Körper, was gut aussieht und nicht der Trend. Achtet doch bitte zuerst darauf, was zu Eurem Typ passt, sonst wirkt Euer Outfit nicht modisch sondern schlicht wie eine Karikatur. Funktionskleidung Neben schlecht sitzenden Outfits ist Funktionskleidung wohl die schlimmste und weitverbreiteste Modesünde im deutschsprachigen Raum. Es ist mir unbegreiflich wie man für solch hässliche Kleidung auch noch viel Geld ausgeben kann. Angefangen von den allgegenwärtigen Shelljacken von Jack Wolfskin & Co - bei Paaren oft noch im Partnerlook, über Vliespullover, Zip-Hosen und Trekkingsandalen. Da Funktionskleidung ihr Aufmerksamkeit auf nur einen Punkt legt - genau, „Funktion“ -sieht sie entsprechend aus. Es gibt wohl kaum etwas was weniger sexy ist, als Funktionskleidung. Außerdem macht Funktionskleidung im Alltag keinen Sinn. Sie wurde für Outdooraktivitäten konzipiert, wo die Kleidung Nässe und vor allem Dreck ausgesetzt ist. Die Kleidung muss also gut waschbar und wasserabweisend sein. Da sie deswegen aus Polyester besteht, besitzt sie entsprechende Nachteile, die sie durch Schichttechnologien auszugleichen versucht (atmungsaktives Goretex usw.). Doch bei normalen Bedingungen überwiegen die Nachteile von Funktionskleidung: Sie ist weniger atmungsaktiv als Naturfaser, fängt an zu stinken, weil sie nicht hygroskopisch ist, hat eine weit geringere Isolierwirkung (außer Daune wird zusätzlich eingesetzt) und kann niemals die weiche Haptik erreichen, wie Naturfasern, wie zum Beispiel hochwertige Wolle und Baumwolle. Oder anders gesagt, ein guter Wollpulli ist von seiner Wärme immer überlegen und fängt nicht an zu stinken, weil er den Schweiß wieder absondert. Wenn er noch einen hohen Lanolinanteil hat, ist der Wollpullover ebenso windabweisend. Hochwertige Wollmäntel tragen sich im Winter wesentlich angenehmer und wärmer als Funktionsjacken (Ausnahme nur mit Daune), und man schwitzt weniger. Bei Regen gilt das gleiche für einen guten Trenchcoat. Ich bin begeisterter Bergsteiger und liebe Outdooraktivitäten. Doch selbst bei widrigsten Bedingungen waren die meisten Funktionsklamotten nicht halb so notwendig, wie es die meisten Leute schon im Großstadtdschungel halten. Fashion Victims Wie gesagt, es ist nicht schlimm, mit der Mode zu gehen und den einen oder anderen Trend mitzumachen. Doch wenn Ihr immer nach dem letzten Modeschrei Ausschau haltet und jeden Trend hinterherlauft, werdet Ihr zu langweiligen Klonen. Keine Grundlagen, aber gleich "speziell" und "cool" sein wollen. Viele kommen ohne modische Grundlagen ins Forum. Doch wollen sie sich gleich zum ausgeflippten Rockstar transformieren. Das Ergebnis ist natürlich nicht ein zweiter Jimmy Hendrix oder Johnny Depp, sondern die Erscheinung eines Clowns. Schafft Euch also zuerst Grundlagen, legt Euch eine geschmackvolle und gut sitzende Standardgarderobe zu. Erst wenn ihr nach einer gewissen Zeit ein Modegefühl entwickelt habt, könnt Ihr mit dem Experimentieren beginnen und Euch an gewagtere Kleidung herantrauen. Ferner gibt es nichts langweiligeres, als „anders“ oder „individuell“, denn „anders“ sein will jeder. Nur was soll denn bitte „anders“ und „individuell“ sein? Es wird erst individuell, wenn Ihr Euch weniger Gedanken darüber macht, wie Ihr anders sein könnt, sondern darüber, wer Ihr seid. Was macht denn Eure Persönlichkeit aus? Womit könnt Ihr Euch identifizieren? Wohin soll Eure Entwicklung gehen? Erst, wenn Ihr diese Fragen beantwortet habt, könnt Ihr Schritt für Schritt Euer Outfit als äußeren Ausdruck Eurer Persönlichkeit entwickeln. Es liegt eben ein riesen Unterschied darin, ob sich ein 45 jähriger Zahnarzt in eine Lederjacke wirft und Harley fährt, oder ob jemand sein Rockerdasein seit Jahren lebt und dies auch äußerlich zeigt. Wenn jemand mit 20 den Gentleman alá James Bond mimen möchte, dann wirkt das nicht extravagant, sondern albern, anders als wenn man mit 40 Jahren einen entsprechenden Lifestyle lebt. Das gleiche gilt für alle Subkulturen und Stilrichtungen, vom Punk, alternativem Rasta bis zum Preppy. Es muss was dahinter stehen. Deswegen wirkt ein individueller Stil erst gut und authentisch, wenn er sich langsam entwickelt. Zuviel Schwarz Ich weiß nicht woran es liegt, weshalb so viele denken, schwarz wäre so eine vorteilhafte und besondere Farbe für sie. Dabei steht sie kaum einem und es tragen leider viel zu viele schwarz. Wenn es nicht gerade Abendgarderobe ist, ist schwarz eine unvorteilhafte Farbe, sie wirkt meist stumpf und lässt insbesondere hellhäutige blass wirken. Schon allein mit dem Wechsel von schwarz auf blau wirkt ein Outfit hochwertiger.Ja, schwarz sieht nicht immer schlecht aus. Aber in den meisten Fällen langweilig und blass. Natürlich, zu bestimmten Subkulturen wie Gothic oder Rocker gehört schwarz dazu. Doch auch dort kann man statt dem schwarzen eine blaues T-Shirt tragen oder zur braunen Lederjacke greifen. Used Look Bei Möbeln ist vielen klar, dass auf antik gemachte neue Möbel ziemlich kitschig sind, und niemals die Aura echter Antiquitäten entwickeln. Aber bei Kleidern greifen viele zu "used Look". Seien es die Boots oder die Jacke aus künstlich gealtertem Leder oder die Jeans mit neuen Tragespuren. Wie fabrikneue Antikmöbel sieht das aber bescheiden aus. Die Qualität des Leders wird durch die chemische Behandlung stark beeinträchtigt und ist einfach nicht vergleichbar mit dem, wenn wertige Lederwaren altern. Was wir an guten Jeans cool finden, das man ihnen die Tragezeit ansieht, kann man niemals durch willkürlich fabrizierte Waschungen und Flicken nachahmen. Die Aura von schöner Patina lässt sich nicht künstlich herstellen, weder bei Möbeln noch in der Mode. Kauft hochwertige Teile, welche mit der Zeit eine immer schönere Patina entwickeln. Schwarze und knallbunte Hemden für das Casual Outfit Hemden in schwarz oder gar lila, knallrot und anderen bunten Farben werden gerne von Männer getragen, wenn sie kein T-Shirt aber auch kein „zu feines“ weißes oder blaues Hemd tragen wollen. Schwarze Hemden wirken fast immer beim europäischen Hauttyp unvorteilhaft. Gerade weil es so nah am Gesicht sitzt. Ferner ist es auch nicht die richtige Farbe für die Stofftextur eines Hemdes. Dass Lila oder andere knallige Farben nicht ideal für ein Hemd sind, sollte eigentlich klar sein, dennoch tragen es zu viele. Doch was für ein Hemd trägt man denn in der Freizeit oder zum ausgehen? Es geht weniger um die Farbe, als um die Stofftextur. Für formelle Hemden (zum Anzug z.B.) werden glattere Stoffe, (meist Popeline) verwendet. Bei informellen „lässigeren“ Hemden werden gröbere Stoffe verwendet, wie die sogenannte Oxfordwebung bei Baumwolle, oder für den Sommer Leinen. Je gröber die Textur, desto besser eignet sich das Hemd für ein Casual-Outfit. Im Hemden-Guide LINK findet Ihr mehr Infos dazu. Sichtbares T-Shirt unter dem Hemd und kurze Kurzarmhemd Wenn das T-Shirt sichtbar unter dem Hemd hervorlugt, dann wirkt das einfach spießig. Genauso wie das Kurzarmhemd, das meist an den Armen herumschlabbert. Also: verwendet Unterhemden oder V-Necks, die man nicht sieht und krempelt eure Hemdsärmel hoch! Mieses Preisleistungsverhältnis beim Kauf Wie bei keiner anderer Ware, lassen sich die Leute in der Mode durch Marketing hinters Licht führen. Da die wenigsten sich mit Mode und vor allem guter Kleidungsqualität auskennen, kann sie Werbung und Image verführen. Bestes Beispiel sind die großen Modemarken wie BOSS; Lloyd oder Diesel. Wenn man die schlecht geklebten Anzüge von Boss oder die mäßigen Jeans von Diesel genauer betrachtet, kann man über die Preise nur den Kopf schütteln. Als Faustregel gilt, große Modefirmen wie Armani, Diesel, BOSS, Louis Vuitton, welche große Kampagnen fahren und von der Unterhose bis zum Anzug und Parfum alles anbieten, haben meist ein schlechtes Preisleistungsverhältnis. Spezialisierte Hersteller und kleinerer Hersteller ohne großes Werbebudget bieten meist ein wesentlich mehr fürs Geld. Dabei ist billig nicht immer günstig und teuer bedeutet nicht immer zu viel Geld Es hängt immer davon ab, was für den Preis im Vergleich geboten wird. Ein Paar Schuhe kann für 70.- Euro vollkommen überteuert sein und eines für 500.- Euro ein Schnäppchen. Ein häufiger Irrtum ist der Glaube, man erhalte einen bestimmten Typ Kleidung nur bei Hersteller x oder y. Mit ein bisschen Recherche findet Ihr immer Hersteller, die optisch ähnliches anbieten. Beschäftigt Euch damit, wie man qualitativ hochwertige Kleidung erkennt und fragt zur Not einfach hier nach, welcher Hersteller das beste Preisleistungsverhältnis für Euer Budget bietet! Socken in Sandalen, weiße Socken, Jogginghose Diese Modesünden sollten eigentlich jedem klar sein. Doch zu viele tragen es. Auch wenn in letzter Zeit Marketingfuzzies meinen, Jogginghosen zum hippen Trend auszurufen, ändert es nichts daran, dass Jogginghosen in ihrer Unförmigkeit immer den Flair von Plattenbau und Prekariat verbreiten. Falsche Gürtelfarbe Eigentlich klar, aber trotzdem sieht man es viel zu oft: Die falsche Gürtelfarbe, Die Gürtel müssen farblich zu den Schuhen passen. Schwarze Gürtel zu schwarzen Schuhen, braune Gürtel zu braunen Schuhen und so weiter. Zu weißen oder farbigen Sneakern wählt Ihr einen Stoffgürtel oder einen braunen Gürtel. Billige, unförmige Lederschuhe und mangelnde Pflege der Schuhe Es ist erstaunlich, wie wenig Gedanken sich der deutsche Mann über sein Schuhwerk macht. Für Auto und Elektronik gibt er Unmengen aus, aber bei Schuhen, insbesondere Lederschuhen/Stiefel, wird geknausert. Nach einer Saison landen sie in der Tonne und schon vorher schreit einem das Leder „billig“ entgegen. Hinzu kommen dann seltsame klobige Phantasieformen der Schuhe, die häufig der billigen Machart geschuldet sind. Viele pflegen ihre Schuhen zu wenig und das sieht man ihnen auch an. Das Leder ist stumpf und faltig. Wie es anders geht, zeigen Euch diese Guides zu ordentlichen Schuhen und Schuhpflege: LINK und LINK Zuviel Schmuck Für die klassische Herrenmode gilt, nur Manschettenknöpfe, Uhr, Siegelring und Krawattennadel sind erlaubt. So streng kann man es in der heutigen Zeit mit ihrer stilistischen Vielfalt freilich nicht mehr halten. Begrenzt aber trotzdem Euren Schmuck auf maximal drei Teile. Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband und ein Ring. Das hat nichts mit Ablehnung von diversen subkulturellen Styles zugunsten eines klassischem Stils zu tun. Zu viele Schmuckstücke nehmen sich gegenseitig die Wirkung weg und erschlagen einen optisch. Fetten Goldschmuck und dergleichen solltet Ihr vermeiden, wenn Ihr nicht gerade HipHop-Stars seid. Hässliche Drahtesel statt schöner Brille Ich sehe so häufig Männer, die eigentlich ein gutes Outfit tragen, aber den Eindruck durch ein nerdiges Brillengestell versauen. Wenn Ihr Brillenträger seid, dann ist die Brille mit das wichtigste Kleidungsstück, denn sie entscheidet darüber, wie Euer Gesicht wirkt, auch charakterlich. Außerdem wird sie jeden Tag getragen. Sehr viele Männer sehen die Brille als notwendiges Übel an, und sind aus diesem Grund beim Brillenkauf nachlässig. Auch trauen sich viele nicht, eine modische Brille zu wählen. Dabei könnte sie als wichtiges Kleidungsstück das Optimum aus deinem Gesichtstyp holen und besser aussehen lassen, als ohne. Geht zu einem besseren Optiker, (oder auch zu verschiedenen) lasst Euch beraten, wählt Eure Brille sorgsam aus und traut Euch, ein modischeres Exemplar auszuwählen. Oft wird der Fehler gemacht, die Gesichtsform beim Brillenkauf nicht zu beachten. Sie wählen zum Beispiel eine viel zu dünne Brille, bei einem größeren Gesicht. Hier Links über das passenden Gestell zum Gesicht: LINK1 Ein Unterhemd bleibt ein Unterhemd Tanktops haben sich in den letzten Jahren sehr verbreitet, obwohl nur wenige Männer die Figur haben, sie zu tragen. Doch offen getragene Unterhemden stehen niemandem. Sie gehören dort hin, wo sie immer waren: Unters Hemd! Zuviel Wachs, Gel oder Haarspray in den Haaren Seid Euch bewusst, dass Ihr niemals gut ausseht, wenn man den Eindruck hat, als wäre eine Flasche Stylingprodukte über Eurem Kopf ausgekippt worden. Eine Frau möchte Euch durch die Haare streichen können, ohne sich dabei zu verletzen. Mangelnde Pflege Natürlich, ein Dreitagebart kann sexy wirken, und Männer sollten nicht länger im Bad brauchen als ihre Freundin. Doch zu viele laufen mit ungepflegten Fingernägeln rum, haben einen verzottelten Bart, Härchen wachsen aus Nase und Ohren und der Frisur sieht man die Vernachlässigung an, wahlweise durch fettiges oder versprödetes Haar. Das drückt keine Lässigkeit im Lebensstil mehr aus, sondern schlicht eine innere Verwahrlosung. Printshirts Es mag manchen erstaunen, aber „witzige“ T-Shirts gibt es nicht, nur peinliche. Aber auch (im schlimmsten Fall bunt gemusterte) T-Shirts mit irgendwelchen Prints und Aufschriften sind ein ästhetischer Reinfall. Der Gipfel sind Printshirts mit dickem Label drauf, wo der Träger sprichwörtlich allein für den Namen teures Geld zahlte. Zu zugeknöpft Außer bei einer Krawatte, werden die obersten zwei Knöpfe eines jeden Hemdes immer aufgeknöpft. Auch beim Polo, sollte zumindest ein Knopf offen sein. Bis zum Bauchnabel sollten die Hemden aber auch nicht aufgeknöpft werden. Beim Jackett, lässt man den untersten Knopf offen (Ausnahme Zweireiher). Bei drei Knöpfen am Jackett reicht es, den mittleren Knopf zu schließen. Zu viele Muster Gehe vorsichtig mit gemusterten Kleidungsstücken um. Kombiniere nicht Sachen mit zu vielen verschiedenen Mustern. Wenn du also ein gestreiftes Hemd trägst, dann bitte nicht noch eine karierte Jacke und eine gemusterte Hose. Die falschen Farben Die Farbe Eurer Kleidung sollte zu Eurem Hauttyp passen. Legt den Fokus auf Euch, nicht auf die tolle Farbe des Outfits im Schaufenster. Seid Ihr ein dunkler Typ, dann tragt entweder dunkle Farben oder strahlende starke Farben. Habt Ihr einen hellen Hauttyp, dann tragt leichtere Farben. Also nicht knallblau, sondern hellblau. Nicht gelb, sondern beige/hellgelb. Nicht knallrot, sondern dunkelrot oder ein blasses rot und so weiter. ---------------------------------------------
  23. Hey Freunde, Ich bin 18 jahre alt und seit 2 Jahren praktiziere ich Pick up aber bisher auf ziemlich unregelmäßiger Basis, wobei es für 1 Lay gereicht hat. Ich möchte jetzt etwas ernster an die Sache rangehen und regelmäßig Daygame sowie Nightgame üben. Dafür suche ich einen oder mehrere Wingmen, vor allem um uns gegenseitig zu pushen, so viele Approaches wie möglich zu machen, gemeinsam Approaches zu machen und um gegenseitig Tipps auszutauschen. Wer ist dabei? Freue mich über Antworten! TaylorWay
  24. Hey, ich (m,21J) habe vorhin zum dritten Mal eine Frau angesprochen, nachdem ich das erste Mal geschafft hatte, wollte ich mich weiter trauen. Also vorhin an der Tankstelle ein HB7 gesehen, südländisch. Habe gefragt, ob ich das Wasser mit Karte zahlen kann, sie bejahte, war direkt sehr nett. Habe Karte reingesteckt und sie fing währenddessen mit dem Thema an, dass es ja neue Karten gibt und ob ich die habe etc. Dann fragte ich ob sie neu hier sei, das Gespräch lief so ab: Ich: „bist du neu hier?“ Sie: „Ja, habe die Stelle erst seit kurzem“ Ich: „Hab ich mir gedacht, bin öfter hier“ Sie: „Gut, dann sehen wir uns ja demnächst öfter hier“ Ich: „Ja bestimmt, du kommst mir sehr sympathisch rüber“ (zugegeben, ich war etwas aufgeregt, mit dem direkten ansprechen hab ich noch nicht so viel Erfahrung) Sie: „Ich finde dich auch sehr sympathisch“ und hat gelächelt. Ich (Handy rausgeholt): „Bist du vergeben, möchtest du mir vielleicht deine Nummer geben?“ Sie wurde ein wenig verlegen und hat gelächelt: „Nein bin Single. Vielleicht beim nächsten Mal“ Ich: „Ok, dann sehen wir uns noch öfter, bis dann“ Sie: „Okay“ Bin dann gegangen, ging alles recht schnell, war auch aufgeregt, habe schon einiges an Erfahrung mit Mädels und längere Beziehungen gehabt, aber sowas hab ich halt nie gemacht. Habe Frauen immer länger kennengelernt aus dem Umfeld und dann hat sich oft was ergeben. Was meint ihr, hätte ich besser machen können? Sie wirkte aber irgendwie interessiert. LG
  25. Hallo Leute, ich (m) 21 Jahre möchte meinen ersten Ansprechversuch mit euch teilen und noch Rat einholen, da ich immer offen für Verbesserungen bin. Wollte heute in die Stadt, also grad auf einem größeren Parkplatz geparkt und sehe dort ein HB6, welches telefonierte und die ganze Zeit vor ihrem Auto stand. Ich ging noch ein paar Mal ins Auto und tat so, ob ich was suchte, weil ich mir erst überlegen wollte, ob ich sie wirklich ansprechen soll, denn es war mein erstes Mal, dass ich eine Frau konkret ansprach mit dem Ziel, die Nummer zu bekommen. Ich dachte mir, dass ich mit den Ausreden aufhören soll und es einfach durchziehen soll, ich habe mich länger nicht getraut, ein Mädel anzusprechen. Ich tat es mit einem einfachen „kann ich dir helfen?“. Dann sagte sie „mein Schlüssel ist im Auto eingeschlossen und ich komme nicht rein“ und hat währenddessen gelacht. Ich habe versucht ihr zu helfen, irgendwie an den Schlüssel zu kommen, was aber nicht möglich war, nirgendwo war etwas offen und das Auto war verschlossen. Ihr Bruder war auf dem Weg und in etwa 30 Minuten da, um ihr den Ersatzschlüssel zu bringen. Das Problem rückte in den Hintergrund und wir unterhielten uns, über Musik, über Arbeit und irgendwie kam sie mit dem Thema Sex. Sie hatte irgendein Musikvideo gesehen, bei dem eine Frau nem Kerl einen bläst und das Frauen es einfacher haben, Sex zu bekommen, wann sie wollen, als Männer. Das Gespräch ging etwa 15 Minuten und irgendwann meinte ich, dass ich sie ungern alleine lasse, aber ich wolle in der Stadt was erledigen und meinte, wenn noch was ist, kann sie sich melden und ich gab ihr meine Nummer. Sie war sehr nett, aufgeschlossen, hat mich immer angeschaut und hat viel gelacht, bis jetzt hat sie sich noch nicht gemeldet, ist auch erst ne Stunde her. Kurz darauf wieder eine Situation/Chance. Ein Mädel stand vor ihrem Auto mit offener Motorhaube und schaute irgendwas. Ich hielt an, sie kam auf mich zu ans Fenster und meinte, ob ich links rumfahren könnte (sie stand im Weg) Sie sagt ihr Anlasser machte immer Probleme. Sie war aber auch nicht wirklich mein Typ und ich meinte nur, ob ein Familienmitglied vorbeikommen könnte, oder sie solle den ADAC rufen, sie stieg auch danach wieder ein. Kenne mich ein wenig aus, bin aber kein KFZler und konnte in der Situation nicht viel tun, hatte auch nicht die Ambition, sie zu approachen. Bin nach meinem ersten Ansprechversuch aber echt entspannter geworden und werde nun öfter Frauen ansprechen, mit dem Ziel, die Nummer zu bekommen und ein Treffen auszumachen. Es ist eigentlich echt einfach, Mädels beissen nicht und freuen sich sogar, wenn sie angesprochen werden. In welchen Situationen sprecht ihr Frauen an und wie? Habt ihr noch Tipps für mich? LG und eine schöne Woche euch!