Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'10 jahre'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Leute, ja wie der Titel schon sagt bin ich jetzt zehn Jahre dabei. Daher möchte ich dies zum Anlass nehmen, euch hier etwas zu meiner Entwicklung und zu meiner Person mitzuteilen. Die Geschichte ist etwas lang, ich hoffe ihr habt dafür Verständnis, weil ich all meine Eindrücke und Erfahrungen hier zum Ausdruck bringen möchte. Alles begann bei mir im Jahre 2007, wo ich spontan auf der Playboy Seite das Buch „Der perfekte Verführer“ von Oliver Kuhn entdeckte und mir sodann gleich bestellte. Ich verschlung das Buch, es eröffnete mir eine völlig neue Welt, die ich bisher nicht kannte. Zu diesem Zeitpunkt war ich ein junger schüchterner Mann, der in seinem Leben noch kaum Erfolg bei Frauen hatte und sich niemals vorstellen konnte einfach eine wildfremde Frau anzusprechen. Das sollte sich jetzt ändern. Also verschlang ich erstmal dieses Buch und dann machte ich mich auf raus auf die Straße. Allerdings hatte ich so große Angst vor dem Ansprechen, dass ich zwar zwei Stunden durch die Stadt gelaufen bin, aber nichts gemacht habe, nicht mal so etwas wie nach der Uhrzeit fragen. So verlief sich das Thema Pick Up wieder im Sand, bis ich im Jahr 2009 das Pickupforum hier entdeckte und mich anmeldete. Wieder verschlung ich Berge von Theorien, bis ich im Frühjahr 2010 das erste Mal auf ein Lair ging und dort mit Zwang in ein Set geschickt wurde. Eine Wahnsinnserfahrung. Ab diesem Zeitpunkt besuchte ich öfters verschiedene Lairs und dort bin ich immer wieder losgezogen. Allerdings mit bescheidenen Erfolgen. Viele Mädels gingen weiter und ab und an bekam ich mal eine flakige Telefonnummer. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits vollgepumpt mit diversen Theorien und laß sehr viel im Pickupforum. Auch fragte ich viele Leute um Rat. Aber der Erfolg wollte sich einfach nicht einstellen. Eines Abends jedoch kam ich zu einem Geistesblitz: Ich stieß hier im Forum auf einen Thread, bei dem der Threadsteller erzählte, dass er die Lösung seines PU-Problems nicht hier im Forum finden konnte, sein Problem letzlich aber selbst gelöst habe. Dieser Post brachte mir die Erkenntnis, dass auch ich die Lösung meines Sticking-Points nicht im Forum finden würde, sondern selbst daran arbeiten muss. Da ich zu diesem Zeitpunkt der vollkommene Theoriejunky geworden war und das Pickupforum quasi mein ständiger Begleiter war, machte ich einen weiteren krassen Schritt und meldete mich im Pickupforum ab. Ich wollte mich nicht mehr mit den ganzen Theorien beschäftigen, sondern wirklich an meinem Problem arbeiten. So meidete ich auch die Lairs und zog ganz alleine los. Anfangs war es sehr schwierig, ich musste stundenlang durch die Stadt laufen, um vielleicht ein oder zwei Mädels anzusprechen, aber mit der Zeit wurde meine Angst weniger und weniger. Den ganzen Sommer 2010 verbrachte ich damit meine PU-Skills zu entwickeln. Es hat lange gedauert, aber mit der Zeit wuchsen meine Fähigkeiten, es gelang mir spontane und lustige Unterhaltungen zu führen und nach einem Jahr hatte ich das erste Date in meinem Leben. Es kam damals leider zu keinem zweiten Date, aber mein Durst war geweckt. Nach ein paar Wochen kam dann der erste große Durchbruch, ich hatte ein Instant Date mit einer Frau in der Stadt, wir sind spontan zum Flussufer spaziert und dort hab ich sie dann geküsst. Unmittelbar danach, ein weiteres Date mit einem KC. Das Leben schien plötzlich leicht. Dann kam für mich aber der erste Rückschlag: Flakes nach einem ersten Date. Ich war geschockt, es schien vermeindlich gut zu laufen, dann meldeten die Mädels sich nicht mehr. Auch auf der Straße bekam ich zwar Nummern ohne Ende, aber alles Flakes. Wieder konsultierte ich die Bücher, aber wie verzweifelt ich auch versuchte Comfort aufzubauen, alle Nummern haben geflaked. Dann geschah was erstaunliches: Ich war damals für ein paar Wochen in Urlaub und habe eine PU-Pause eingelegt. Als ich zurückkam startete ich wieder los und bekam schon nach der ersten Nummer ein Date. Durch den Urlaub habe ich etwas von meinem Druck abgelegt und die ganzen Theorien beiseite gelegt. Braungebrannt und entspannt lief das Game plötzlich wieder. Ich gelangte zu einer weiteren Erkenntnis, nämlich, dass zu viel Massenapproaches und zu viel Theorien im Kopf nicht förderlich für das Game sind. Ich ging damals weg von der Doktrin, dass all Game numbers Game ist, sondern konzentrierte mich eher darauf meine Persönlichkeit zu entwickeln. Ich fing neue Hobbies an und baute mir nach und nach einen Social Circle auf. Mit der Zeit lief auch das Game besser und besser. Anfang 2012 kam ich zu meiner ersten LTR, die ich auf der Straße angesprochen hatte. Wir verbrachten einen wunderschönen Sommer zusammen mit viel Sex. Es war auch eine sehr intensive und emotionale Beziehung, bei der ich lernte meine Emotionen zu zeigen und ich viel über mich selbst herausfand. Nach einiger Zeit wurde es mir aber zu langweilig, der Sommer stand wieder vor der Tür und ich wollte richtig durchstarten. Ich zog also wieder los und begann mein Game in neue Dimensionen zu pushen. So probierte ich krasse Eskalationsmoves aus zB gelang es mir Frauen auf der Straße unmittelbar nach dem Ansprechen zu küssen oder ich hatte Instant Dates, in denen ich die Frauen in einem Park fingerte und ihnen die Titten ableckte. Die Sets liefen immer besser und besser nach jahrelanger Erfahrung im Gamen und nach Tausenden von Sets. Allerdings hatte ich immer noch einen ganz klaren Sticking-Point: die Logistik. Ich wohnte zu dem Zeitpunkt noch bei meinen Eltern in einem kleinen Ort weitab von der Stadt. So kam es im Daygame mittlerweile häufig dazu, dass ich die Frauen soweit hatte, um sie zu mir zu holen und zu eskalieren, aber ich hatte einfach keine geeignete Laylocation. So kam ich von den krassen Eskalationsmoves wieder ab und startete etwas solideres: Ich hatte mein erstes Fuck Buddy. Diese hatte eine eigene Wohnung in der Stadt. Perfekt um es dort zu treiben ohne dass einem die Eltern stören. Allerdings wurde mir dies nach einer Weile auch zu langweilig, ich beendete die FB und machte mich wieder auf die Straße. Schnell hatte ich wieder Unmengen an Nummern gesammelt, aber meistens hatte ich dann langweilige Dates in der Stadt, wo ich zwar nen KC auf der Bank machte, aber es war für mich schwierig weiter zu eskalieren, weil ich so weit weg bei meinen Eltern wohnte. Ich merkte, dass ich endlich den Schritt gehen muss und mir eine Wohnung in der Stadt holen müsste. Ich zog 2013 von zu Hause aus in die Stadt. Für mich war dies ein unglaublich befreiendes Gefühl. Ich war vollgepackt mit Energie und Motivation und startete die ersten Sets, worauf ich schon bald die ersten Dates einfahren konnte. Ich habe mir extra eine Wohnung nicht weit weg von der Fußgängerzone geholt, weil ich vorhatte, die Mädels spontan von der Stadt zu mir zu holen. Alternativ hatte ich vor Dates bei mir daheim auszumachen. Ich konnte es kaum glauben als ich die ersten Mädels mit zu mir nahm, alles lief total leicht, ich traf die Mädels in der Stadt, wir spazierten romantisch am Fluss entlang in Richtung zu meiner Wohnung und dann brachte ich die Mädels unter einem Vorwand zu mir oder ich machte gleich Dates bei mir daheim aus. Nach ersten FCs, hatte ich dann wieder die ein oder andere FB am Start. Allerdings war mir das Handling mit mehreren FBs gleichzeitig dann doch etwas zu stressig. Daher schaltete ich wieder ein wenig runter. So verbrachte ich die letzten Jahre damit, viele Erfahrungen mit Frauen zu sammeln, mit einigen hatte ich auch Sex. Es war eine sehr abwechslungsreiche Zeit, die mich zu meiner letzten großen Erkenntnis gebracht hat. Es überraschte mich, wie viele verschiedene Charaktere an Frauen dort draußen zu finden gibt. Ich habe Hippie Frauen erlebt, die sich auf meinen Tisch legten, Farben sahen und bei einem Rotwein über die verschiedenen Wolkenformen philosophierten, ich habe Businessfrauen erlebt, die sich mit mir auf dem Sofa über die Bahnpreise unterhalten haben, schüchterne Mädels, die mich einfach nur ansahen ohne dass es nötig war eine großartige Unterhaltung zu führen. Im Moment bin ich dabei wieder ein wenig in mich zu gehen, um weiter herauszufinden, wer ich eigentlich bin und was ich für eine Frau wirklich suche. Dies war auch schon meine Geschichte. Ich habe mich hier nach so vielen Jahren wieder angemeldet, weil ich hier von meinen Erfahrungen berichten möchte, weil ich hier etwas an die jungen Leute hier weitergeben möchte. Ich hoffe mein Erfahrungsbericht ermutigt den einen oder anderen, der an einem Sticking Point arbeitet. Egal wie viele Sticking Points euch im Wege stehen, wie hart auch und lang auch immer euer Weg ist, irgendwannt gelangt ihr zum Ende des Weges und dort stehen einen Haufen HBs. ;) Gruß Daygame Seducer
  2. 500 LAYS Ich bin besoffen aber scheiss drauf , deswegen scheiß ich auf Rechtschreibung. Alles begann vor 10 Jahren. Es war eine sucht. Nicht nach Nikotin. Ich weiß es nicht. Meine Leute in meinem alter zockten den ganzen Tag oder nahmen Drogen oder lernten den ganzen Tag oder waren auf dem Bolzplatz. Es hat mir alles kein Spaß gemacht. Alles langweilig. Ich war 17 Jahre alt. Hatte Hochwasser Hosen an. Meine Mutter brennte mit Ihrem neuen Macker durch der mich gerne geschlagen hat weil er Eifersüchtig auf mich war. Mein kleiner Bruder kam zur Welt. Meine Mutter sehr bestimment und wenn was nicht nach Ihrer Nase lief ,ist sie ausgerastet. Zuhause hatten wir kein Internet. Alle in meiner Klasse hatten icq. Ich wusste nicht mal was das ist. Ich war der Außenseiter. Jeden Tag verbrachte ich nach der schule alleine in meinem Zimmer. Da hatte ich meine Ruhe. Wir bekammen internet. Die Sucht begann. Meine ersten Kontakte mit Frauen. Ich schrieb mit ihnen und ich Lernte so viel neue Themen kennen. So viel neue Sachen was es auf der Welt gab. Es war total spannend sich mit Ihnen zu unterhalten. Ich analysierte Frauen. Ich wollte so viel Infos wie möglich von Ihnen. Aber treffen das traute ich mich nicht. Umso mehr informationen ich von ihnen hatte umso mehr wusste ich auf was für Männer sie steht und was ich tun muss, das sie mich interessant findet. Ich wusste genau was sie gut findet was sie scheiße findet. Welche Typen Sie bei den Filmen anspricht. Ich versuchte einfach diese Typen ein bisschen zu spiegeln. Ich interessierte mich für Ihr Liebesleben ohne an mich zu denken. Es war einfach ein Hobby. Es war einfach mein Leben. Ich fühlte mich unter Menschen. Meine erste Beziehung lief übers ICQ. sie wohnte über 600 km weit weg. Ich war immer noch 17. Nur meiner Mutter nix erzählen. Ich traff mich jeden abend mit ihr im ICQ. Ich lernte dabei das man sich rasieren soll am Schwanz. Wusste ich voher nicht. Beim ersten treffen mit einer Frau wurde ich gleich zum Mittagessen eingeladen. Ich kam erstmal eine stunde zu spät. Wegen der scheiß Bahn. Während dem Date saß sie auf dem Bett und ich an Ihrem Rechner und war online am chatten. Paar wochen später das nächste treffen. Großer auisschnitt rießen Brüste. Sie hollte mich am Bahnhof ab und wir gingen zu Ihr. Sie schmieß mich auf Ihr Bett und wir machten rum das erste mal das ich eine Frau küsse. Sie fragte mich was sie tun soll. Ich sagte ausziehen. Sie hatte nur noch einen Slip an. Sie fragte wieder was Sie jetzt tun soll. Ich sagte sie soll mir einen runter hollen. Ich wusste nicht mal was ich mit den Brüsten anfangen sollte und stellte mich ziemlich blöd an. Wir gingen danach an die frische Luft spazieren und gingen zu einer Bank dort machten wir weiter rum . Ich fragte wieso sie das nicht mit dem Mund macht, das hätte ich ihr doch gesagt das sie es tun soll. Ich wusste nicht den unterschied zwischen runterhollen und blasen. Ich dachte das ist das gleiche. Ziemlich peinlich. Am Abend hatte ich eine dicke Blase am Schwanz. sie fragte mich was das ist. Ich hatte auch keine ahnung. Aber das war das einzigste und letzte treffen mit Ihr. Stück für Stück lernte ich immer wieder neue Dinge über Frauen kennen. Es kam die Anmeldung in wkw und später auch in Facebook . Umso besser ich meine Dates vorbereitet habe und um so mehr infos ich hatte um so erfolgreicher waren die Dates. Es entstand immer das gleiche Schema ich führte die Gespräche. Ich erzählte das was die Frauen hören wollten und schaute mir ihre Lieblingspersonen an wie sie sich so gegeben haben und informierte mich über ihre interessen. Wir saßen am Rechner und schauten zusammen die gleiche Serie oder film an und so sprach man über die vorkomnisse im Film und wie ihre Meinung dazu ist zu bestimmten themen. Somit kamen wir auch auf Sexuelle Themen und ich merkte in welchem Sexstatus sie lebt. Ist es eine Nonne oder doch eine versaute. Man lernte auch Ihre Sexuellen Fantasien kennen. Alles sehr Hilfreich. Somit wusste ich wo ich bei der Frau ansetzen musste. Mit der zeit entwickelten sich verdammt viele Dates. Ich zeigte ihnen das ich gerne sex habe und auch gerne kuschel und auch Frauen mag aber das es für mich was besonderes ist. Das es für mich auch was besonderes ist eine Frau zu treffen und ich das nicht mit jeder möchte. Meine dates liefen auch immer gleich ab. Treffen zu einer Bank in der nähe, Mit dem vorwand das ich müde bin oder meine Beine weh tuen oder ich eine Pause brauche sind wir auf einer Bank gelandet und dann mit der zeit immer nächer kommen , meistens wird den frauen dann kalt und ich wärmte Sie. Danach küssen und rum machen. Dabei suchte man gemeinsamkeiten , flirtete und ärgerte sich gegenseitig und machte sich Komplimente. . Das 2 Date war dann meistens ein DVD Abend. Umso besser ich übers schreiben die Frau fürs date vorbereitete umso höher waren meine Erfolgschancen. Mit der zeit hatte ich den dreh rauß. . Ich suchte immer eine verbindung mit der Frau. Ich ging immer 1-2 tage später die veranstaltungen durch von clubs und diverse andere und schrieb die Frauen an das ich sie dort gesehen habe und unglaublich Hübssch gefunden habe. So kam ich mit denen dann ins gespräch und analysierte sie mit der zeit. Mit der zeit hatte ich das Schema. So hatte ich 7-10 Dates jede woche. Dabei bin ich mit mindestens einer im Bett gelandet. Oft auch 3-4. Aber es gab auch mal eine Woche da war es keine. Aber mein Selbstbewusstsein stieg von Woche zu Woche. Umso höher mein selbstvertrauen umso höher meine Erfolgschancen. Merkte ich das ein Date nicht klappte verpisste ich mich. Manche Frauen rannten mir dann hinterher. in 52 Wochen kam ich dann locker auf 50 Facebooklays. In 10 Jahren war ich dann bei sage und schreibe 500 Lays. Ich war auch viel in clubs unterwegs oder auch mal auf der straße oder schwimmbad. Aber ich war bei weitem nicht so gut wie beim Facebookgame. Es hat mir verdammt viel gebracht beim verstehen von Frauen. Viele erzählten mir was der Mann gemacht hat und wie Sie sich dabei fühlte und was sie dabei so scheisse fand. Und erzählte mir auch was Sie total gut gefunden haben. Somit wusste ich genau was ich machen musste um eine Beziehung aufzubauen. Ich erzählte ihr dazu eine ähnliche Geschichte. Das mir sowas auch passierte und das hat verbunden. Ich hatte viele Beziehungen gleichzeitig. Weil es ist einfacher eine Frau Flachzulegen indem man ein Team ist. Deswegen Themen gesucht und mit ihr die Meinung geteilt. Beispiel sie ist Schalke fan dann ein Team gebildet das man zusammen für schalke ist und das spiel anschaut und nebenher schreibt. Das verbindet. Umso höher die verbindung umso schwieriger fällt es der Frau etwas abzulehnen. In einer Beziehung ist auch die verbindung höher. Und das vertrauen höher also man kommt leichter zum Stich. Viele Frauen wollen auch nur Sex in einer Beziehung. Eine geile Zeit!