Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Adon'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Kalender

Produktgruppen

Keine Suchergebnisse

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

2 Ergebnisse gefunden

  1. Seid gegrüßt Szeneliebhaber! Nach langer Zeit melde ich mich wieder mit meinem neuen Account. Da ich selber gerade umgezogen bin, jetzt endlich die gute Sache. Ich bin wieder da und ich wohne in Köln. Ein Ziel das ich schon länger verfolgt habe. Ich freue mich über reichlich Views und viel Unterhaltung. Ich hoffe ihr kriegt genug Input und Feedback. Wenn irgendetwas unklar ist Leute, sagt ruhig Bescheid. Übrigens. Ja! Ich habe mal in Essen gewohnt. Das ist eine Sammlung von meinen Lays und unvergesslichen Nächten, die festgehalten werden müssen, weil sie so nicht nur mir, sondern uns Allen in Erinnerung bleiben. Wer mich noch nicht kennt. Ich bin 28 Jahre alt und wohne in Köln. Wer den Zülpicher Platz nicht kennt, für den tut es mir leid sich dieses Spektakel entgehen zu lassen. ;) Und wenn ihr seid wie ich, dann wisst ihr, das eine gewisse Hartnäckigkeit wichtig ist. Hartnäckigkeit, Standhaftigkeit und Energie sind Werte, für die ich einstehe. Zieht euch meine Tagebücher rein, die ständig geupdated werden. Thank youuuu! Und thank youuuu, Pickup Forum. Die Anwältin von der Assozialen Porno-Party Ich wurde erst nicht vom Türsteher reingelassen, nun bin ich doch nochmal rein. Fuck that! Keiner achtet da mehr drauf gerade. Ich bin drinnen. Menschen sind im Arsch. Vollkommen besoffen und betrunken feiern sie diese „Sex und Assozialen-Motto Party“. Schon geil. Schade das ich das ganze vorher nicht mitbekommen habe. Als meine Kollegen und ich nun endlich auf die Party losgelassen werden, geht’s gut ab… Aber ehe ich mich versehe, guckt mich aus der Ecke diese Brünette an. Well well… Und da sitzt sie jetzt. Guckt mich einmal an und guckt wieder weg...Da ist mehr an ihr. Sie strahlt so eine Art Scheinheiligkeit aus. „Gleich wieder da, Leute.“ „Ok.“, meint der Kollege Ich gehe auf sie zu und frage mich, warum sie so unbenutzt ist… Als ich mich leicht runterbeuge um Blickkontakt aufzubauen und sie angrinse, schmeißt sie mir ein dickes Lächeln entgegen. Ich muss nur die Hand ausstrecken und sie gleitet in mich rein. Sie hat dieses Satinkleid an, das bei jeder Bewegung meiner Hand auf ihrem kurvigem Körper ein Gleiten hinterlässt, das sich anfühlt, als wäre sie bereits nackt und ich würde über ihre Kurven gleiten. Vielleicht kennt das Jemand hier, das es bestimmte Körperformen gibt, die einen von 0 auf 100 geil werden lassen und einen Instant-Ständer verursachen… Beim Berühren ihrer heißen Körperform komme ich hart ins Stocken. Sie quetscht sich mit dem engen Kleid so hart an mich ran, das sie meinen Schwanz zwischen ihren Beinen und ihrer Muschi gefangen nimmt. Es fühlt sich an, als wäre sie bereits ausgezogen. Als sie sich umdreht drückt sie ihren Arsch auf meinen bald explodierenden Schwanz drauf und fängt an ganz langsam ihre Arschbacken von Links nach Rechts über meinen Schwanz zu reiben. Eine Welle aus purem Sex. Weil ich zu geil bin, schmeiße ich sie kurz von mir runter und atme kurz durch. Erstmal abkühlen. „Wie heißt du eigentlich?“ „Haha… Blabla“ Ich stelle sie meinen Freunden vor und verpisse mich flott nach Draußen. „Sollen wir einen trinken?“, fragt sie. „Ja, ok.“. Wir gehen zur Bar. „Was willst du haben?“, sie gibt mir einen aus. Läuft… „Ich nehm nen Jack, Cola.“… Boah geil! „Komm… Lass mal nach Draußen!“, nach kurzem rumtanzen gehen wir nach Draußen und quatschen halt noch hier und da. Es macht echt Spaß mit ihr zu quatschen. Sie ist derb ON und hat einfach Bock sich abschleppen zu lassen. „Wo kommsten her?“, ich frage nach, wo sie wohnt. Bin ja natürlich hier ziemlich aufgeschmissen in Mönchengladbach… Also spiele ich so bisschen den Aussätzigen. „Hey… Weißt du… Ich habe überhaupt keinen Plan wie wir zurück kommen…”. Ich spiele den dummen, der nicht weiß wie er zurück kommt. Ein Kollege kommt vorbei “Jo… Sieht gut aus bei dir.” „Danke… Hey… Das ist Michaela.“, Sie grinst und begrüßt ihn nett. Zahmes Mädchen. *Tätschel* Als wir da so weiterlabern, gucke ich sie an und mach sie ein bisschen heiß mit meinen Blicken. Ich verunsichere sie ein bisschen während des Laberns. „Achja…“, „Ja… Erzähl mal…“, ich lasse den Kussmoment ein bisschen warten. Während wir so hin und her Viben, sie von ihren Eltern erzählt und von ihrer Arbeit. Davon das der Drink gut schmeckt… Stehen meine Kollegen vorn und gucken ein bisschen zu, wie ich die Kleine game. Während sie von ihren Eltern erzählt, mache ich mich geil an ihrem Perfum. Ich werde voll horny von diesem sanften und süßlichem sexuellen Duft, der stark meine ganzen Nasenflügel einnimmt und wie ein Strom von Verführungsflüssigkeit meine Sinne gefangen nimmt. Ich kann mich nicht halten… Ich atme schwer und pack ihren Nacken, während ich ihr seitlich in den Hals beiße und bis zum Ohr hochziehe. Während ich ihr leicht ins Ohr atme „Phhhuuuuuhhh“, ich beiße ins Läppchen. Sie stöhnt kurz auf. Ich packe sie an der Kapuze und ziehe ihren Kopf zu mir, während wir unsere Zungen in dem Mund des Anderen versenken. Nur kurz. Nur mal als Preview. Ich lasse meine kurze Attacke wieder ins Nichts verschwinden und konzentriere mich wieder aufs Gespräch. Mittlerweile ist sie wieder sehr heiß und schwungvoll, nehme ich den Vibe in die Richtung, wo ich ihn hin haben will. „Hey… Ich weiß nicht, wie ich nach Hause komme.“, ich spiele den Sozial-Aussässigen… Sie meint: „Ich kann dich nach Hause bringen.“. Ich gucke… „Jo… aber nur, wenn du mich nach Köln bringst.“ (Vollkommen bescheuert Jemanden von Mönchengladbach nach Köln zu fahren, wenn es doch schließlich um Nichts geht) „Ich muss erstmal rüber zu meinen Jungs. Ich bin müde. Ich sag denen Bescheid.“… Der Kollege noch beschäftigt mit der Blondine, sage ich meinem Besten, das ich weg bin. „Hey… Ich bin awayyy… Die bringt mich nach Hause… Dann Lay…“, Er ganz cool „Ok.“. Ich mache noch ein bisschen mit ihr rum. „Ab jetzt. Komm.“, Sie „Ja, ich hole eben meine Jacke.“… „Ok.“. Sie holt ihre Jacke und spaziert die Tür raus ohne weitere Worte zu sagen. Kurz denke ich die flakt rum. Uuuuuuuuund hinterher. „Haut rein Jungs!“. Sie rennt davon… „Was hat die vor?!“… Jetzt so kurz davor macht die Faxen und sprintet davon… „Ey!“… Ich gehe ein bisschen schneller… WTF?!... Ich merke das sie um die Ecke geht… Aber tatsächlich sie geht nur zu ihrer Karre… „Woah…!“ Sie steigt in einen BMW i5 und räumt ihre ganzen Anwalts- Rechtsbücher zur Seite. Ich chill mich auf den Beifahrer-Sitz und grinse nen kurzen Moment. Wir machen nochmal ein bisschen rum, während ich ihren Nacken fest im Griff hab. „Wo wohnst du?“… „Köln.“, sie tippt das Zeug in ihr Navi. „Let’s go!“, megageil lässt sie leichten House im Hintergrund laufen, während wir durch die Nacht fahren. „Na dann…“ Schon im Auto läuft die ganze Zeit so ein fetter Sound, der Vibe ist entspannt. Ich weiß das es gleich explodiert. Das ist so ne elektrische Ladung die mitschwingt… Ganz unterbewusst. Sie reibt über meine Beine, hin zu meinem Schwanz.“, ich packe ihre Hand, sie nimmt meinen Zeigefinger, pustet ihn an und lässt ihn in ihrem Mund verschwinden. Entspannt lehne ich mich nach Hinten und lasse den Lay zu mir kommen. „Hey Michaela. Kommste gleich noch kurz mit hoch, wir trinken noch nen Kaffee.“, sie grinst... Ich will sichergehen, das sie auf jeden Fall noch mit hoch kommt und keinen bitch-move abzieht. Bitch move- Alles was beinhaltet, das sie irgendwie den Sex mit mir umgehen kann Bei mir angekommen, frage ich ob sie nicht noch was zu saufen hat. „Komm jetzt, lass mal einen killen noch.“… „Du kannst… Ich verzichte heute.“, meint sie. Egal, das läuft schon. Jetzt, wo wir hier vor meiner Bude stehen in der Kälte. Sie in der Jacke, ziehe ich sie zu mir rüber und starte nen heftigen Makeout, damit die ja weiß, was da Oben gleich abgeht! Ich greif ihren Arsch und knete hart durch. Während ich sie an die Wand drücke und ihre Muschi ein bisschen trocken mit meinem harten Cock bearbeite. Pack mir den Schlüssel „Komm!“, schließe auf und ziehe sie mit rein. Als ich ihr mein Zimmer zeige, habe ich heute Gott sei Dank aufgeräumt und es liegt nicht wieder Alles voll mit meinen ausgeschmiedeten Verführungs-Strategien. Sonst ist mein Zimmer wiederlich voll mit Marketing und Manipulationsbüchern, mit Notizen und lauter Moves zur Verführung. Die letzten Überbleibsel sind irgendwelche NLP-Gesichtslesebilder. Ihr Blick gleitet über all das Zeug und ich fühle mich gezwungen ihr die restlichen Räume zu zeigen. Sie ignoriert meine Zehn Field Report-Ordner. Das wäre mal wieder geschafft. Hat noch nie Eine gesehen… Sie bleibt im Raum stehen und guckt mich über die Schulter an, ihr Blick ist geprägt von tiefem Verlangen. Ja eher einem Bohrer, der mich durchlöchert. Ein „Nimm mich.“ steht mitten im Raum. Ich stelle mich direkt hinter sie, als mein Schwanz ihren Arsch berührt, schiebe ich ihre weichen Hüften auf meine harte Ausbeulung. Wir ficken ein bisschen trocken und ich versenke meine Zunge in ihr. Sie schmeißt ihre Hände hinter ihren Rücken und greift meinen Schwanz, während sie anfängt ihn hart zu kneten, stöhnt sie rum. Sie dreht sich, während ich in ihr Höschen greife und zieht meinen Reisverschluß runter. *Zipp*. Endlich mal wieder ein richtig geiler Blowjob. Sie bearbeitet ihn ganz langsam mit ihrer Zunge und lässt in letztendlich in ihrem warmen Mund verschwinden. „Du kleine Drecksau.“. Ich ficke sie auf dem Sofa, auf dem Tisch, auf der Kommode, im Schlafzimmer, vorm Schrank und vorm Spiegel. Geil. Ich spritze soviel, das sie kaum den Mund zubekommt. Sie schluckt. Es hörte sich an, als hätte sie ein halbes Glas Milchshake mit einem Schluck gekillt. Anwältinnen sind super. Übrigens auch dann, wenn ihr Freund anruft, während man in sie reinspritzt.
  2. Das Tagebuch ist Heute schon bei der Hälfte angelangt. Ich habe mich dazu entschieden, nach der Nachfrage einen Tag nach dem Anderen auch hier zu posten, nachdem viele Threads schon auf DDD.de geschrieben wurden. Ich werde die Posts jetzt nach und nach hier hinterherschieben. Aktuell während ich diesen Post schreibe bin ich bei Tag 14. Ich liefere aber den vollen 30-Tage-Challenge-Report hier ab! Viel zu Lernen und viel zu Teilen! Wenn was unklar ist, ruhig eine PN an mich. Anregung und KONSTRUKTIVE Kritik sind erwünscht. Viel Spaß beim Lesen! Hagen Da ich in letzter Zeit sehr ruhig geworden war meiner Ansicht nach, starteten Ich und mein Bester "Marc" (nenne ich ihn mal) eine Challenge. Es wird ab 1. Juni jeden Tag gesargt... Sei Club oder Street, mit der mindestanzahl an 5 Sets pro Tag. (Sonntag ausgeschlossen) Tag 1: Es ist Sonntag, aber da ich Gestern (also Samstag) nicht draußen war, hole ich das nach. Einer meiner Besten, Alex, kommt mich abholen. Der Plan: Zum Seaside-Beach und dort einfach hinchillen und abwarten + Tee trinken, easy cheesy. Da sich Alex nicht mit Pickup beschäftigt, aber ein ganz natürlich attraktiver Typ für Frauen ist, gehe ich gern mit ihm raus. Meinen Rat nimmt Er immer gerne. Wir haben Beide ungefähr die gleiche Layrate von 30-40? Görls (ich zähle nichtmehr mit...) Ich sehe ihn noch nicht, also lege ich schonmal los mit Warmup-Sets. Approachen tu ich direkt die ersten Beiden 2-Sets mit niedrigem Potenzial. Ich game aber trotzdem. Wird nichts draus, da ich nicht weiß, was ich labern soll und irgendwo wieder festhänge, so wie meistens bei den ersten Sets. "Hi, äääähm, WOW, du erhellst meine Welt mit deinen wunderbaren hellen Klamotten." *Creep-Look*, die Frauen ejecten Ich erinnere mich "LAUT WERT LAUT GO SPAß GO LAUT!" Das ist eine innere Motivationsroutine. Nächstes Set, kleine süße Blondie mit ihrer Freundin (sieht von weitem nach Cockblock aus). Scheiß drauf... LAUT WERT LAUT GO SPAß GO LAUT! "Hi, was geht ab ihr Beiden? Ihr seht ja sooooo mega entspannt aus!", die Blonde muss Lachen, coded aber schnell zu ihrer Freundin rüber und verliert Attraction. Ich fang an den Cockblock zu gamen, aber Sie ist überhaupt nicht drin und hat diesen ekelhaften Blick auf dem Gesicht, als ob Sie nen Haufen Kacke mit Sahne gegessen hätte. Körbe sind irgendwie geil... Ich brauche das, damit mein Game danach besser ist. Ich treffe Alex vorm Tor zum Baldeneysee. Wir gehen rein. Angekommen am Seaside Beach, der ein echt schöner weißer Strand ist, mitten im Herzen vom Essener Werden am romantischen Baldeneysee. Wir treffen noch Kumpels und chillen uns auf die Liegen. Ich scanne schon wieder die ganze Umgebung ab und hab nach kurzer Zeit hier und da ein paar Approach-Einladungen, versuche mich aber zurück zu halten, da die ganzen Leute, die dort sind, überhaupt kein PU kennen. Wir labern über Gott und die Welt und natürlich auch über Frauen. Mir gehts aufn Sack! Das ganze Gelaber und keiner macht was! "ALEX GIB MIR DEN SCHLECHTESTEN ANMACHSPRUCH EVER!" überlegung... "War dein Vater Dieb?...", ok, gut genug Zweierset Blondies, zwei Achten... Sie sitzen mit dem Rücken zu uns, bemerken aber, das ich in ihre Richtung komme... Während des Gehens muss ich innerlich schon sooo hart Lachen. "Hi, was geht Mädels?" ich fixiere Blondie hart und warte ein bisschen bis sich Spannung aufbaut, die Mädels müssen schon grinsen. "War dein Vater Dieb? Er hat die Sterne vom Himmel geklaut und in deine Augen getan...", ohne eine Miene zu verziehen laber ich den Mist runter. Das Set öffnet wie ein Höllenfeuer, die Frauen schmeißen sich so hart weg, das der ganze Beach sich umdreht. Funktionieren gut, die Dinger! Wichtig ist, das man selber Spaß daran hat, den Mist zu sagen. Blablabla Fluff-Talk, "Ich habn Freund.", Freundin von ihr ist gelangweilt. Game mit ihrer Freundin. "Ich habn Freund." Eject. Noch ein paar Sets gemacht, aber eher easy cheesy belassen, da kein Bock das ich als idiopathischer Maniac rüberkomme bei den Jungs. Tag 2: Monday.... BIAAAAATCH! Aufm Weg zum Kollegah in die WG treffe ich die Entscheidung noch ein paar Sets zu machen. Von weit Hinten sehe ich Sie... Ne kleine richtig süße Brünette. Stylishes Outfit, schönes Becken, Nieten, überall Nieten an den Klamotten. Also wenn ich mich Recht entsinne haben wir hier ne kleine 8 am Start. Als ich näher komme merke ich, wie sehr Sie mich an meine verlorene Liebe "Inga" aus der 8. Klasse erinnert. Die innere Stimme springt an "Geh vorbei Hagen... da kommen noch andere Sets... Du musst die nicht machen... Das wird zu schwer." "Halt die Fresse." sage ich innerlich und konzentriere mich LAUT WERT LAUT GO SPAß LAUT "WOOOOOOOOOOOAH! STOP MAL! GANZ KURZ!" Direct geht rein Ich erzeuge innerlich die Emotion Leidenschaft und dann labere ich meinen Opener runter. "Ich hab dich von da vorne schon gesehen und nicht getraut... Oh mein Gott! Kaum zu glauben das ich das echt mache... Aber.... Ich finde dich einfach sowas von süß!...", in letzter Zeit merke ich, das es besser ist, wenn man sich ein bisschen runterkalibriert und so tut, als ob man das sonst nicht macht. Die Kleine steigt voll drauf ein und wir labern ein bisschen. Ich merke ihre nervösen Blick nach vorn. "Komm, wir gehen ein Stück!", während des Laufens labern wir fluffig über Beruf und Hobbies und ich qualifiziere Sie für ihre Offenheit. Angekommen am Auto. Sie will einsteigen. "Ich kann dich nicht gehen lassen... das tut mir Leid... Hol dein Handy raus..." Ich fasele irgendwas von wegen zum Kaffee treffen... Sie sagt vielleicht... Gut genug! "Morgen Kaffee... 20.00 Uhr!" "Ich weiß nicht." "KOMM! GEIL! MORGEN KAFFEE!!" "Vielleicht.", ist cool... Die kriege ich noch, denke ich mir Fluffiger Talk.... "Was machste noch, bla bla", das mache ich immer nach dem Numberclose, damit Sie nicht denkt, ich wollte nur ihre Nummer und dann bin ich über alle Berge... Zu value-Leecher-mäßig! Sie geht arbeiten "Viel Spaß auf Arbeit" Zur Verabschiedung lange Umarmung mit Knutscher auf jede Wange. Sie wirkt ein bisschen überrumpelt... Kann ich verstehen... So bin ich. Hier und da kommen noch ein paar Sets. 2 ejecten, weil zu direkt. Uund während ich eine im Gespräch gebunden habe, läuft ne Obdachlose an uns vorbei und kotzt auf den Gehweg neben uns. Ich bin irgendwie irritiert von der Aktion und verlier den Gesprächsfaden! Ihre Freundin zieht Sie weg. Ich muss so hart Lachen! Hier und da noch ein paar Approaches, aber nichts ernstes, nur Trainings-Sets! Tag 3: Dienstag... Der Höllentag und die Erlösung! Ich kassiere einen Korb nach dem Anderen. Wie ein Lauffeuer, das sich mitten in Afrika an den Dornenbüschen ausbreitet... Es brennt Lichterloh! Ich hab die Schnauze gestrichen voll, während mein Wingman fast jedes Set verwandelt. Am Ende des Streetruns hooke ich ein Zweierset (das ich mir nicht genau angeguckt habe und deswegen ejecte), danach ein Einerset, das übel hart hookt. Die Kleine ist vergeben, aber da Sie mega ON ist entscheide ich mich zu eskalieren. Ich komme mit ner Umarmung, einfach Random im Gespräch, "Ich mag Katzen.", "Du magst Katzen?! Ooooh" *Umarmung*, Sie ist ein bisschen ausgecreept... Mir egal. Ich eskaliere, bis ich die Worte mit spezieller Betonung "Hör auf!" höre. Genug für Heute, denke ich. Ich verabschiede mich von meinem Besten und fahre ab nach Hause. Gestern noch mit der Brünette vom Nr-Close getextet. Die ist ON und kommt zum Date. Ich mache mich fertig. Sacko an, Lederschuhe an. Hemd auf... weit auf... weißes Unterhemd guckt raus... Mir egal. Am Bahnhof umarme ich Sie direkt "Kleine Planänderung. Gibt kein Kaffee! Komm mit!", ohne zu zicken folgt die Kleine. Fluffiger-Talk für ein paar Minuten. Ich mache meine Karre auf, *chick chack*. "Steig ein." Sie steigt ein. Während wir im Auto sitzen und ich mein durchsichtiges Autodach präsentiere, fragt Sie mich "Ist das dein Wagen?" "Nee, von meiner MAMA.", ich reagiere mittlerweile nurnoch so, das wenn irgendwer nach meinen Statussymbolen fragt, einfach blöd geantwortet wird. Sie muss lachen. Während der Autofahrt glotzt Sie mir andauernd auf meine Lippen. Sie ist hart ON. Ich fahre Sie zu meinem Special-Date-Platz in Essen Werden am See. Es ist noch sonnig und während der Fahrt ist der Vibe ein bisschen verkrampft, da wir insgesamt erst 5 Minuten insgesamt miteinander geredet haben. Crazy Shit. Ich spamme ein paar Routinen um mehr über Sie herauszufinden. Eliciting Values, Ringfinger-Routine, blabla Sie lockert sich auf, was sich in ihrer Körpersprache spiegelt. Ich löse auch schnell die Anti Slut Defense, damit ich später leichteres Spiel habe und erkläre ihr was ich von Monogamen Beziehungen halte. Keine Erwiderung bis hierhin. Good to go. Angekommen am See, hole ich mein Decke aus der Karre und wir setzen uns an nen chilligen Platz, direkt mit Blick auf den See. Paar chillige Stories aus meinem Leben. Ich weiß nicht wie ich Sie kissclosen soll. 20 Minuten sind vergangen und ich konnte noch nicht viel Kino initiieren, deswegen lege ich erstmal meinen Arm um Sie. Good enuff, Sie spielt ganz gut mit. "Wie gut küsst du?" *Keine Antwort* Ich nehme das als Ja und gehe rein für den KC. *Block* Sie scheint leicht abgeturnt. Ich lehne mich zurück und genieß weiterhin den Ausblick. Nächste Routine fliegt. KC-Versuch *Block* Zurücklehnen und chillen. Ich labere fluffig weiter. Thema Kindheit. Nächster KC-Versuch. Ganz langsam komme ich auf Sie zu. Hier ist der magische Moment, ich bleibe kurz vor ihren Lippen stehen und warte einfach, bis Sie initiiert. Wer "Hitch der Date-Doktor" gesehen hat, kennt die 90/10-Regel. Wir küssen. Keine Zunge... Ich will die Kleine solide gamen. Es ist ein wirklich sehr schöner und leidenschaftlicher Moment, den wir zusammen erleben. Selten eine Frau geküsst, die soviel davon versteht sich im Moment gehen zu lassen. Auch danach gucken wir uns noch an. "Wow, ich kann nicht glauben das wir uns geküsst haben... Wir kennen uns erst seit 20 Minuten.", ich nehme den Druck ein bisschen weg, indem ich so tue, als hätte ich das noch nie gemacht "Das ist echt voll krass.", meint Sie Ab hier leichtes Spiel. Sie kuschelt sich an mich und wir Beide genießen einfach den Moment. Es ist gerade nicht so viel zu reden. Ich schweige gerade lieber. Wir kuscheln und lassen die Sonne vor unseren Augen ins Grüne untergehen. Ich bringe Sie zurück zum Bahnhof, kurz überlege ich Sie nach Hause zu fahren und direkt zu eskalieren. Den Gedanken verwerfe ich aber, da ich keinen Bock auf Buyers Remorse habe. Kurz vorm Aussteigen gucken wir uns tief in die Augen. Ich packe ihren Dutt und ziehe Sie langsam zu mir ran. Unsere Gesichter sind 1 Centimeter voneinander entfernt und wir mustern uns tiefsinnig. Wir küssen nochmal, aber diesmal mit Zunge. Passt schon, denke ich mir, Sie hat den Zungenkontakt ja gewollt. Wir verabschieden uns nett. Ich wünsche ihr eine gute Nacht. Tag 4: 5. Juni 2013 Dortmund City. Ein Kollege kommt zu mir, mich abholen. Das Wetter ist richtig geil Heute. Ich hab noch nichts gegessen. Scheiß drauf! Bock auf Dortmund. Schon auf dem Weg nach DO ist mega geile Stimmung, weil wir uns ewig nichtmehr gesehen haben. Das Sonnendach vom Auto weit auf und einfach den Sonnenschein genießen. "Wenn die Sonne scheint sind Alle ON... Lalala", singen wir zusammen in der Karre. In Dortmund angekommen, mache ich meine ersten Zwei Approaches, die voll in die Scheiße gehen, da erstens zu leise und zweitens zu unauthentisch. Mich lachen sogar noch 3 Typen auf der Mauer aus und geben mir Tipps, wie ich das besser machen kann. "Ja Alter, du hast es raus! Danke für die Tipps." rufe ich sarkastisch zurück. Das war schon demütigend, aber... Wenns jetzt so scheiße ist, kanns nur besser werden. Ich sehe das erste wirklich interessante Objekt an der Mauer lehnen vorm Starbucks. Off I go! Sie ist relativ geschockt von meiner offenen Art zu kommunizieren, also werde ich bisschen langsamer und lass ein bisschen von ihrer Seite kommen. Qualification wegen ihrer Offenheit. Wir Beide sind warm und quatschen fröhlich fluffig über Beruf und andere Sachen. Ich gebe ihr ne Umarmung für ihr Alter, 28 Jahre... Läuft. Während des Gespräches will ich eskalieren, aber kriegs nicht hin, da ich zuviel Distanz aufgebaut habe. "Hey, was machst du Freitag Nachmittag?" "Noch nichts..." "Ok, cool, ich find dich voll sympathisch. Scheinst echt Cool drauf zu sein. 19.00 Uhr am Bahnhof?!" "Joar, kann nicht schaden." Nr. Close hinterher. Wir sind uns sehr sympathisch, da Sie erwachsen scheint und anscheinend weiß, was Sie vom Leben will. Wir verabschieden uns nett mit Umarmung und Knutscher. Während des Laufens schaut Sie nochmal nach Hinten und ich auf ihren Arsch. Knackig, grrrr Die nächsten Sets werden einfach auf doof beim Vorbeigehen angesprochen, während der Kollege schon mit seinem Mädel in dem Coffeehouse chillt. Ein paar Mädels ejecten und ich kalibriere ein bisschen runter, damit das Game wieder Straßentauglich wird. Auf dem Weg die Haupteinkaufsstraße gesellt sich wieder mein Kollege zu mir, wo wir einfach bisschen entlangschlendern. Da, auf ner kleinen Sitzplattform chillt ne kleine Blonde, bei der verführerisch braun die Beine glänzen. Ich chille mich zu ihr mit einem freundlichen "Hi!". Sie nimmt direkt die Brille ab. Hellblaue Augen strahlen mich an. Sie ist Polin und wir quatschen über meinen polnischen Anteil im Blut und über Sport. Sie qualifiziert sich direkt hart vor mir und ich muss kaum was machen, da Sie sehr redebegeistert ist! Das Date wird gesetzt... Jaaa. Schon Morgen, um 18.00 Uhr. Cool. Sie ist völlig cool damit, schreibt auch direkt hinterher, das Sie sich freut. Ansonsten noch eine Interaktion, die mich sehr gefreut hat! Eine blonde Ukrainerin steppt an mir vorbei. Ne wirkliche Bombe. Auf jeden Fall ne Acht. Mein Schädel setzt aus. Kein Plan... Irgendwie kein Bock zu approachen. "NEIN GEH!", zwinge ich mich selber und komme ins Laufen. "Wart Mal!", als Sie sich langsam umdreht, fallen mir fast die Augen raus. Sie ist wirklich so ein süßes Ding, hohe Wangen, schmales Gesicht, schönes weißes Lächeln. Sie strahlt mich total an übers ganze Gesicht. "Willst du ne Kippe? Ich finde das gerade voll toll, das du mich angesprochen hast!", Wir Beide werden Rot, was den Moment noch cooler macht. Ich lass Sie sich einmal im Kreis drehen. Sie ist ???? Politikerin ????? WTF! Politikerin mit zerissener Leggins, crazy Ich gucke auf ihre Titten und verharre da. Sie merkts. "Woah, ich hab gerade auf deine Titten geguckt... Aber... Die sind auch echt schön." Sie strahlt weiterhin. Wir quatschen noch ein bisschen Über dies und das. Sie hat aber nen Freund, kein Problem. Ich lasse trotzdem mal die Nummer da, man weiß ja nie. Wenn jede Frau so reagieren würde wie Sie, hätte Deutschland auf jeden Fall um die Hälfte weniger Suizidversuche, hahahah. Lektionen - Auch wenn der Anfang demütigend wird, kanns am Ende nur besser werden. - Direkte Komplimente auf sexueller Ebene gehen Tagsüber genau so gut wie Nachts, wenn das Gesprächsthema nicht an dieser Stelle hängen bleibt - Niemals den Namen der Frau vergessen - Wenn die Sonne scheint sind Alle ON