Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Affäre'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

236 Ergebnisse gefunden

  1. Bonjour, ich weiß nicht ob das Thema hier richtig ist, ansonsten bitte ich, zu verschieben. Ich bin weiblich, am Ende meiner zwanziger und ewig in einer Beziehung. Ich bin glücklich und es läuft wirklich super, bis auf den Sex. Wir haben so gut wie Keinen und den, den wir haben, ist nicht der, den wir wollen^^ Ich denke, er wird anderweitig aktiv sein, was für mich nichteinmal problematisch wäre, würden wir die Beziehung öffnen. Aber offziell bricht er das Thema ab, weil er sicherlich von shittests meinerseits ausgeht und nicht glaubt, ich würde ihm ernsthaft mein Ok geben. Eifersucht seinerseits kann nicht das Problem sein, das ist er grundsätzlich nicht. Also seht von moralischen Verurteilungen ab, ich bin kein schlechter Mensch. Ich hatte vor fünf Jahren eine Affäre mit einem Bekannten den ich über die Jahre immer mal wieder gesehen habe, mit dem ich privat aber nie wirklich in Verbindung stand. Wir waren aber beide schon seit dem ersten Tag heiß aufeinander, nur beide vergeben. Irgendwann wohl lange genug. Dann haben wir Spannung eben doch nicht mehr ausgehalten und das Ding konnte starten. Die Sache lief 4 Monate ganz gut, bei 2 Treffen wöchentlich. Es wurde wieder aufregend und ich viel ausgeglichener. Iwann war er single, hat Gefühle entwickelt und sich zu sehr rein gesteigert. Es ging ohne Stress, Gott sei Dank, auseinander. Den Kontakt haben wir nicht gehalten. Es war aber eine gute Sache, wenn man hier den moralischen Aspekt ausser Acht lässtd. Etwas enttäuscht bin ich seit dem bis dato treu geblieben. Zwischenzeitlich habe ich jemanden kennen gelernt, der zunächst nicht wirklich infrage kam. Jedoch hat er durch seinen frame und Selbstbewusstsein Interesse wecken können. Leider ein fail, weil ich eher ein egopush beim textgame bin. Zur Sache kommt der wahrscheinlich nicht mehr, also mental abgehackt. Jetzt kommt der Teil, der meine eigentliche Frage beinhaltet. Wie man wahrscheinlich merkt, bin ich auf der Suche, nach jemanden, der sich sich um mich kümmert 😅 dafür möchte ich aber ungern neue Menschen kennen lernen. Ich dachte schon länger an einen früheren ONS. Er war im Bett echt bad, aber danach immernoch sehr respektvoll im Umgang. Das Problem ist, dass ich über sehr viele Jahre keinen Kontakt zu ihm hatte und Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie ich ohne MDWK einem Mann sowas vorschlagen soll. Edit(es war meine Entscheidung, dass es bei einer Nacht bleibt. Damals hätte er nichts gegen die heutige Idee gehabt) Zumal er Single ist und ich eben nicht. Genauso wenig weiß ich nicht, ob ich ihm visuell überhaupt noch Zusage. Ich war weit jünger 😅 zwar würde ich mich nicht als hässlich bezeichnen, ich werde auch noch recht oft angesprochen, aber er gehört halt auch eher zu den Männern, die nicht nach Frauen suchen müssen. Ich hab das Gefühl, egal wie, ich gehe als loser aus der Sache.
  2. Mein Alter: 40 Alter der Frau: 21 Art der Affäre: F+, FB Beziehungsforum: ich Affäre neben monogamer Beziehung, sie Single, Affäre ist geheim Dauer: 9 Monate Qualität/Häufigkeit Sex: gut, bei jedem Treffen ca. 2x wöchentlich Problem: Meine Beziehungspartnerin fährt schon immer nicht mit mir in den Urlaub (Gründe spielen an dieser Stelle keine Rolle), so dass ich immer mit Kumpels in den Urlaub gefahren bin. Nun habe ich die Idee mit meiner Affäre in den Urlaub zu fahren (sofern es denn wegen Corona irgendwann wieder möglich ist). Meiner Lebensgefährtin nehme ich ja ohnehin nichts weg. Es wäre allerdings sehr auffällig, wenn ich jetzt plötzlich allein und ohne Kumpels in den Urlaub fahre, denn Freunde wären dazu genug da. Mit Kumpels geht nicht, die wissen nichts von der Affäre und sollen davon auch nichts wissen. Sonst wird geschnackt und die Sache fliegt auf. Meine Idee ist deshalb, einen neuen Alibi-Reisepartner zu präsentieren, der auch tatsächlich, ggf. mit seiner eigenen Affäre, mitfährt. Meiner Lebenspartnerin (und ihren Kindern) könnte ich dann hübsch Fotos mit meinem Reisepartner als Alibi zeigen. Mein Reisepartner könnte mich als Alibi zeigen. Ggf. könnten auch die Frauen sich wechselseitig als Alibi vorweisen. Offiziell hat man sich in irgendeiner Reisebörse kennengelernt, stellt man einfach rein und wechselt E-Mails etc. Fragen: 1. Was haltet Ihr davon ? Ist das eine gute Idee ? Gibt es Verbesserungspotential. 2. Wo finde ich einen solchen Mitreisepartner oder Mitreisepaar ? Hier in diesem Forum und in welcher Abteilung sollte ich die Suche einstellen ? Ggf. welche anderen Foren haltet Ihr für geeignet ? 3. Spontan-Interessierte können sich hier gern melden. Urlaubsziel/Urlaubszeit/Kategorie alles möglich und alles offen. Affäre und ich sind sehr flexibel. LG Dieter (Timo98 ist nur ein spontan gewählter Name, kann ich jetzt aber nicht mehr ändern)
  3. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 31 3. Art der Affäre: "normal", Arbeitskollegen 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? beide Single, auf Arbeit geheim 5. Dauer der Affäre: ca. 3 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: min. 2x die Woche, von Anfang an sehr gut (inkl. Spielzeug, an verschiedenen Orten, multiple Orgasmen etc.) 7. Beschreibung des Problems? Komplette Story: Hallo zusammen, habe eine Arbeitskollegin auf einer Firmenfeier kennengelernt. An dem Abend nur viel unterhalten und getanzt, auch scheinbar erstmal kein großes sexuelles Interesse von beiden Seiten auf den ersten Blick. Zwei Wochen später zufällig im Büro getroffen, unterhalten und danach Kontakt über Whatsapp/Instagram. Einige Tage nur Kontakt über Social Media, dann 1-2 mal zum Mittagessen getroffen und schließlich im Fahrstuhl den KC gelandet. Sie war daraufhin zurückhaltender, da sie eigentlich nichts mit Arbeitskollegen hat. Ich bin da eher locker und habe die Aussage schon so oft gehört, dass ich mir dabei nichts gedacht habe. Was sich als richtig erwies, einige Tage später meldet sie sich Abends bei mir und kommt spontan bei mir vorbei, direkt FC. Nach dem ersten FC folgend zwei weitere Treffen, bei denen sie spät abends zu mir kommt und nach dem Sex nach Hause fährt. Zu ihr können wir nicht, da sie noch mit ihrem Ex-Freund zusammen wohnt und gerade auf Wohnungssuche ist. Die Woche darauf fuhr ich auf ein Festival (Dauer: 5 Tage) und habe mich während dieser Zeit quasi nicht bei ihr gemeldet, da ich mein Handy während der Zeit durchgehend im Zelt gelassen habe. Bei meiner Rückkehr ist sie enttäuscht, dass ich mich nicht gemeldet habe und möchte die Affäre beenden, da es ihr sehr wichtig ist viel Kontakt zu haben. Ich teile ihr meine Vorstellung über Kontakt während einer Affäre mit und wir beenden die Sache zunächst einvernehmlich. Nach zwei Tagen Freeze Out meldet sie sich erneut und sagt sie vermisst mich und will an ihren Erwartungen arbeiten und wünscht sich nur ein bisschen Entgegenkommen von meiner Seite. Fand ich erstmal nicht dramatisch und hab eingewilligt. Habe ihr offen mitgeteilt, dass ich meinen Prinzipien treu bleibe und mich nicht groß ändern werde, da ich mich sonst nur verstellen würde. Sie schätzte die Offenheit/Ehrlichkeit, auch in anderen Themen. Wir haben uns weiter getroffen, jedes Mal Sex. Das hat geklappt, bis sie mit einigen Freunden in den Urlaub gefahren ist für eine Woche. Daraufhin auch wieder: "ich glaube das reicht mir nicht", "du vermisst mich anscheinend nicht", "ich weiß was ich will und so stell ich mir das nicht vor". Ich respektiere ihre Meinung, sehe aber kein Fehlverhalten von meiner Seite. Nach einem langen Gespräch über Vertrauen, Beziehungen etc., teilt sie mir mit, dass sie sehr unsicher ist, seitdem sie eine Beziehung mit körperlicher Gewalt hatte, in welcher sie auch betroffen wurde und daher nicht verarscht werden will. Ich konnte ihr zu den Themen viel Input geben und habe versucht ihr wirkliches Selbstbewusstsein zu steigern und ihr beizubringen, dass sie sehr viel auch alleine schaffen kann, da sie eine starke, tolle Frau ist. Denke so in dem Zeitraum haben dann auch Gefühle bei ihr eingesetzt, was sie durch die Blume kommuniziert hat. Die nächsten Wochen/Monate haben wir uns nun regelmäßig getroffen, viel guten Sex gehabt und tolle Sachen unternommen. Das einzige "Streitthema" blieb aber, dass ich mich ihrer Meinung nach zu selten melde. Wir haben uns für eine Affäre ziemlich oft gesehen und hatten meiner Meinung nach auch keine Chance uns mal wirklich zu vermissen. Nun bin ich auf einer zwei-wöchigen Geschäftsreise gewesen und hatte nicht viel Zeit, mehr als 1-2 Telefonate und ein bisschen Whatsapp kamen von meiner Seite nicht. Am Tag meiner Rückkehr hatte sie Geburtstag, ich rief sie an und sie fragte, ob wir uns sehen wollen. Innerlich konnte ich das nicht direkt bejahen, dass merkte sie auch direkt am Telefon. Wir beendeten das Gespräch, sie schrieb mir kurz danach eine wütende Nachricht. Ich rief sie daraufhin an und wir beendeten das Ganze. Komischerweise ist mir das sehr schwer gefallen, was bei Affären ungewöhnlich für mich ist. Seit Tagen denke ich nach, ob es die falsche Entscheidung war und mir nach 5 Jahren ohne LTR nicht der Mut fehlt mich zu öffnen, um mal wieder richtig zu investieren um eine LTR zu führen. Ich habe wirklich Lust eine feste Partnerschaft einzugehen, gleichzeitig möchte ich mir auch selbst treu bleiben und mich nicht verstellen. Seit dem Telefonat habe ich mir in keinster Weise bei ihr gemeldet und war viel privat unterwegs. Heute meldete sie sich und sagt "das es ihr schwer fällt und sie nicht will das ich denke, dass sie einfach so abstellen kann was da war". Ich bin normalerweise immer sehr konsequent und offen in meinem Verhalten und meiner Kommunikation, nur das hat mich jetzt wieder ins grübeln gebracht und ich komme selbst nicht weiter, meine guten Freunde haben unterschiedliche Meinungen, daher nun der Post hier. Fragen: - Sie ist eine tolle Frau. Habe ich hier eine gute Gelegenheit verschwendet, wegen unterschiedlicher Vorstellungen? - Trotz weiblicher Alternativen habe ich mehr Lust auf sie, kann mir aber momentan auch nicht zu 100% eine Beziehung mit ihr vorstellen. Was habe ich für Möglichkeiten mir hier selbst Klarheit zu verschaffen? Einfach versuchen? - Mache ich mehr daraus, als es eigentlich ist?
  4. 1. Mein Alter: 23 2. Ihr Alter: 24 3. Dates: 5 4. Etappe: 5x FC Hallo Leute, ich brauche einmal euren Expertenrat: Ich war mit meinem Künstler (habe ein Musiklabel) in einer 200 Kilometer weit entfernten Stadt von meinem Wohnort aus beruflich für ein paar Tage. Dort habe ich eine Frau auf einer Datingplattform kennengelernt. Innerhalb von 3 Stunden war der FC in meinem Hotelzimmer drin. Wir beide haben gesagt, dass wir nur eine Affäre wollen. Sie, weil sie sich letzte Woche vom Freund getrennt hat und ich, weil ich wegen meines Berufs genug Frauen habe und viel rum komme. Zu dem Zeitpunkt war sie einfach wie jede andere Frau, hat mir charakterlich aber sehr gut gefallen... Und auch im Bett. Ihr schrieb auch ein Typ bei dem Treffen, dass sie eine ..... sei, da sie frisch getrennt ist und direkt schon bei jemand anderem im Bett ist. Daraufhin folgten alle 7-10 Tage weitere Treffen in immer anderen Städten, unteranderem mit Spontantrip nach Amsterdam und coolen Abenteuern (die sie so schnell nicht vergessen wird). Treffen gingen immer so 16-20 Stunden mit Übernachtung. Da sie für mich wie jede andere war, habe ich mich alle paar Tage telefonisch gemeldet um ein Treffen auszumachen. Whatsapp Kommunikation gab es kaum, da ich kaum am Handy bin und so nichts zustande kommt und sie halt nicht die einzige Frau in meinem Leben ist. Während der Treffen gab es jeweils mindestens einen Typen der ihr geschrieben und sie als Schlampe tituliert hat oder einer der jedes Mal total eifersüchtig war. Letzterer war immer Derselbe. Daraus haben wir uns einen Spaß gemacht und dann froh rumgevögelt. Beim 4. Treffen sagte sie, dass sie ein schlechtes Gewissen hat, weil es mit dem Eifersüchtigen Typen wohl auf eine Beziehung hinausläuft. Mit dem hat sie auch neben mir im Bett viel rumgetippert, weil er viel Drama macht. Ich habe es so wahrgenommen, als wenn sie mich eifersüchtig machen wollen würde. Und hab's ignoriert. Sie war ja angeblich frisch getrennt... hm.Danach sagte sie auch, dass er ein Weichei sei und hat mir vorgelesen was er schreibt und dass er nicht so interessant wie ich ist. Er holt sich quasi selbst aus dem Spiel... deswegen kein Problem. Wenn sie jetzt mit mir ist, ist ihr Handy auch immer aus. Ab dem 4. Treffen also nach 4 Wochen habe ich gemerkt, dass ich mehr von ihr möchte als nur ein Fuckbuddy zu sein. Sie schreibt mir auch nie von alleine, was ich anfangs auf ihre extreme Unsicherheit (extrem) zurückgeführt habe, aber sie hat ja auch einige Typen in ihrem Leben so dass das wahrscheinlich der Grund ist. Von irgendwem wird sie ja die Aufmerksamkeit bekommen... und mit ihr tipper ich ja nicht. Jetzt kommt's. Am Ende des 3. Treffens haben wir ein Treffen für (zu dem Zeitpunkt) nächste Woche ausgemacht. Anstatt wie immer anzurufen habe ich ihr geschrieben ob es klappt morgen. Daraufhin kam bis zum nächsten Tag KEINE Antwort. ich habe dann eine Sprachnachricht hinterher geschickt und gesagt, dass wir es vielleicht beenden sollten, weil ich merke dass ich Gefühle habe. Sie war an dem Abend mit dem Typen unterwegs den sie "Weichei" nannte.. an dem Ort wo ich mit ihr war. Shittest gefailed? Naja, erstens stimmt es mit den Gefühlen und zweitens war ich zu stark im Player Frame, sodass ich auch Mal meine weiche Seite zeigen wollte. Sie meinte dann, dass ich doch derjenige bin der so viele Frauen trifft. Daraufhin kam sie 200 Kilometer für mich angefahren. An den 5 Treffen ist sie insgesamt auch über 1200 Kilometer für mich gefahren. Beim 5. Treffen habe ich ihr gesagt, dass ich bisschen mehr von ihr will aber noch nicht bereit bin die anderen Frauen nicht mehr zu treffen... Stunden später hat sie unabhängig davon erzählt dass ein Typ Mal eine offene Beziehung mit ihr haben wollte (vielleicht hat sie ja eine?) ich wollte nicht zu viel Interesse zeigen, weil sie halt nicht (außer die langen Fahrten) investiert und ich gerade der Fuckbuddy bin, so wie ich es auch wollte. Sie meinte auch, dass ich keine Beziehung führen kann.... (Player Frame + mein Beruf wo ich seehr viele Frauen kennenlerne?) Ist ja ihre Aufgabe mich zu binden.... aber sie wohnt ja auch 200 Kilometer entfernt, naja. Das letzte Mal habe ich sie letzte Woche Sonntag gesehen und da meinte sie, dass sie nächste Woche Freitag und Samstag nicht kann, weil sie arbeiten muss. Dann paar Tage später trifft sie sich angeblich mit ihren Mädels an den beiden Tagen. Das war jetzt gestern und vorgestern. Sie hat mich dann von den Storys auf Instagram verborgen und was sehe ich dann? Dass sie mit dem Ex den sie seit 5 Wochen nicht sehen will unterwegs war. Hab dann gestern angerufen und Treffen für Mittwoch klar gemacht. Also entweder betrügt sie den oder sie hat eine offene Beziehung mit dem. Er ist auch Profisportler... hat also auch Status. Ich habe mich vor 7 Jahren intensiv mit Pick Up beschäftigt und dann lange nicht mehr... und dann die letzten Jahren viel lockeres mit Frauen gehabt. Mein Game war auch immer darauf ausgerichtet schnellen Sex zu bekommen und nicht für LTR's... Was soll ich sagen Leute, ich will diese Frau exklusiv haben aber weiß nicht wie ich das angehen soll. Mir ist noch nie so eine untergekommen, die sich nie von alleine meldet. Gerade wegen meines Berufs ist es so, dass Frauen zu mir kommen und sich immer melden. Sie ist halt auch high value und kommt aus einer der reichsten Familien Deutschlands... mit Milliardenvermögen. Damit ihr Mal so ein Bild von ihr habt... sie sieht gut aus, ist intelligent und kann sich auch Typen frei wählen... Hab ihr auch gesagt, dass sie sich auch von alleine melden muss, weil ich es nicht mit mache. Sie hat es dann auch gemacht mit den Worten: dass sie an mich denkt. Aber es kommt halt darauf an was sie tut und nicht was sie sagt. Wie dem auch sei: Habe meine Gefühle in den Griff bekommen (auch mal geil wieder nach Jahren) und habe folgende Fragen: 6. Wie würdet ihr das mit ihr angehen, sodass das auf eine LTR hinausläuft? Habt ihr Verbesserungen berzüglich meines Verhaltens? Vielen Dank 🙂
  5. Ich: m/21 keine Beziehung Kollegin:42 auch keine Beziehung Hallo, ich habe seit längerer Zeit ein Problem das mich beschäftigt. Mittlerweile bin ich mir sicher das meine Kollegin auf mich steht und sich mehr erhofft, ich bin allerdings sehr unerfahren in Sachen Beziehungen und Sex. Sie gibt mir klare Zeichen das sie mich sehr mag aber ich kann ihr diese Akzeptanz leider nicht geben weil ich mir so unsicher mit der Situation bin. Mittlerweile finde ich sie attraktiver als sonst und kann meine Augen nicht von ihr lassen, nur traue ich mich nicht ihr das zu geben was sie von mir möchte weil ich befürchte das ich ihr nicht gerecht werde (wegen unerfahren) und die Arbeit darunter leiden wird. Trotzdem würde ich einerseits gerne den Schritt machen mit ihr eine Affäre einzugehen jedoch hält mich die Angst ihr nicht gerecht zu werden und die Arbeit zurück. Was ist eure Meinung dazu ? Ich würde mich über nette und hilfreiche Kommentare freuen. Stevi
  6. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Kennen uns seit 7+ Jahren, seit dem mehr oder wenig regelmäßige Treffen 4. Etappe der Verführung: Sex Hallo zusammen, ich hoffe, es geht euch allen gut! Folgende Konstellation: Ich kenne ein Mädel noch aus Schulzeiten und war damals schon in sie verliebt. Da ich es damals aus verschiedenen Gründen verbockt hatte, kam nie etwas zustande. Im Spätsommer letztes Jahr sind wir uns näher gekommen, sie hat aber den ersten Schritt gemacht trotz Beziehung (sie hatte schon 1,5 Jahre einen anderen Freund). Das ging dann etwa 3 Monate mit regelmäßigem Sex und sogar einem Kurzurlaub während ihrer Beziehung ... Was noch wichtig ist, ist dass wir immer sehr gute Freunde waren und sind und praktisch keine Geheimnisse oder sowas hatten. Ich wurde dann irgendwann sehr needy und ihr wurde das ganze dann schon leicht zu viel. Dann habe ich durch eine Lüge, die aufgeflogen ist, einen ziemlichen Vertrauensbruch begangen und wir hatten erstmal 1-2 Monate fast keinen Kontakt. Im Januar diesen Jahres wurde es dann mehr oder weniger wieder normal zwischen uns und einfach freundschaftlich, nicht mal komisch. Da sie ca. 1 Stunde entfernt weggezogen ist mit ihrem Freund, haben wir uns relativ selten gesehen, aber fast täglich telefoniert. Durch verschiedene Umstände ist sie jetzt jedoch immer mal wieder bei mir in der Nähe und wir haben uns jetzt drei Mal bei mir zuhause getroffen. In der Zwischenzeit, wo wir uns wenig gesehen haben, hatte ich auch verschiedene andere Frauen und bin nicht mehr in sie vernarrt. Es wurde immer enger zwischen uns und heute kam es zu sexuellen Berührungen und Küssen. Sie hat heute irgendwann gesagt "Scheiße, sowas sollten wir nicht machen" und ich hab es einfach bejaht, aber sie hat nicht abgeblockt. Irgendwann musste sie dann gehen (war vorher klar, wann sie wieder los musste) und hat mich auf der Heimfahrt nochmal angerufen und wir haben ganz normal gequatscht. Gestern Abend schrieb sie mir auch, dass sie gern bei mir wäre und mich vermisst. Heute hat sie sich mehr oder weniger dafür entschuldigt und meinte, sie hätte schon ein Glas Wein intus gehabt ... Da ich sie dennoch sehr sympathisch finde und mir mehr mit ihr vorstellen kann, nun die Frage an euch, wie ich hier bestenfalls weiter vorgehen kann. Ich glaube nicht, dass ihre Beziehung sehr erfüllend ist, wenn sie jetzt schon die zweite Ausflucht mit mir beginnt. Ich möchte also bitte keine Moraldiskussionen für oder wider vergebene Frauen, sondern praktische Ratschläge, wie ihr hier vorgehen würdet. Vielen Dank! Sandberg
  7. Mein Alter: 30 Ihr Alter: 38 Art der Affäre: FB/F+ Anderweitig eingebunden: Nein, keiner von beiden Dauer der Affäre: 4 Wochen Qualität/Häufigkeit des Sex: Sehr gut, 1x Woche Treffen, 1-2 mal Sex Beschreibung des Problems: Unerwarteter "Schlussstrich" von ihr Hallo, versuche mich kurz zu halten: Bei Tindern kennengelernt. Erstes Treffen vor 4 Wochen - Chemie von Anfang an gestimmt, viele IOI von ihr, Berührungen, nach dem Drink im Kaffee noch zsm. was Essen gewesen, dann auf dem Weg zu ihr, hab ich sie mir direkt genommen, geküsst, sie wollte Händchen halten, bei ihr noch bisschen rumgemacht. FC beim zweiten Treffen kurze Zeit später. Seither immer am WE getroffen, sogar schon zsm. shoppen gewesen, zsm. Sport gemacht, bei ihr übernachtet wobei sie sich dann "beschwert" dass ich am Sonntag schon nach dem Mittag gehe, weil sie gern noch mehr Zeit mit mir verbracht hätte. Ich habe mich selten bis nie gemeldet, nur um Treffen zu vereinbaren. Sie hat schon nach dem zweiten Treffen mehr Kontakt von mir gefordert (z.B. wollte sie mich auch unbedingt bei Facebook adden, als ich gesagt habe das ist Kinderkram, hat sie direkt irgendwelche Geheimnistuereien von mir vermutet - wenn sie mir geschrieben hat, habe ich ganz normal mit ihr getextet, aber bin da eher sperlich...killt attraction) was ich aber unterlassen habe aus folgenden Gründen: Um sie einzuordnen... Als es noch erlaubt war, ständig auf Party (hat momentan keinen Job, fängt im Juni an), Drogen...Faketits (sehr gut gemacht Herr Doktor), Tattoos, hat nichts dagegen wenn ich "mit anderen bumse", fragt mich ob ich schonmal an sowas wie offene Beziehung gedacht hätte, war schon verheiratet, ihr Ex-Freund hat sie geschlagen (weil sie immer auf Derby war und er eifersüchtig war, vermute mal aus gutem Grund) was sie 1 Jahr mitgemacht hat. Sagt von sich selber sie wäre gerade in "so einer Phase" und dass sie sonst Typen immer nur so 1-2 mal trifft und das bei mir iwie anders wäre. Hat also ständig iwelche Typen, was ok für mich ist. Es ist also klar dass das nie mehr als ne FB/F+ für mich werden würde. Ich komme gerade erst aus einer extrem toxischen Beziehung. Letztes Treffen vor genau einer Woche von Samstag auf Sonntag mit Übernachtung bei ihr. Dann bis Freitag Funkstille und dann von ihr: Sie: Hi Hankson....alles gut bei dir? Ich: Na Süße, alles besten und bei dir? Sie: Mhmm...wenn ich mich nicht melde, meldest du dich überhaupt nicht. Oder? Iwie nicht cool. Habe darauf nicht geantwortet...was soll man darauf schreiben... - mein Gedanke...wenn ich ihr gebe was sie will, ende ich wie alle anderen Typen, die sie nur 1-2 mal datet, zu viel Tipperei kill nunmal die attraction bei so einer. Wenn wir Zeit verbringen gebe ich ihr aber ein gutes Gefühl, machen uns gegenseitig Komplimente, lachen viel, haben eine super Zeit und geilen Sex. Heute habe ich ihr dann geschrieben: Ich: Na Süße, heute schon was vor? Sie: Hi Hankson, ich glaube wir lassen es einfach. Ich bekomme von dir nicht die Wertschätzung, die mir wichtig ist und ich mir wünsche. Ich habe das Gefühl, dass du dich bei mir nur dann meldest, wenn du "Lust" hast und nicht, weil du Interesse an mir hast. Das ist mir leider zu wenig. Ich mag die Kleine, würde sie auch öfter treffen, mehr mit ihr schreiben usw. aber weiß genau was dann passiert bei diesen Mädels. Wie schätzt ihr das ein? Klopft sie damit nur meinen Frame ab und sollte ich darauf Cocky funny reagieren oder muss ich mich tatsächlich einmal mehr committen? Würde sie gern weiter treffen. Mit einer anderen reinen FB hingegen läuft es völlig unkompliziert, kurz schreiben, treffen ausmachen, auch etwa 1x/ Woche, hat immer Zeit und ebenfalls guter Sex.
  8. 1. Mein Alter: 42 J 2. Alter der Frau: 38 J. 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): Nein, beide solo, F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Eigentlich monogam 5. Dauer der Affäre: 5 Wochen 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 3 mal pro Wochenende 7. Beschreibung des Problems? s.u. 8. Frage/n s.u. Ich habe seit fünf Wochen was mit einer HB am laufen. Wir treffen uns jedes Wochenende von Samstag bis Sonntag und haben eine gute Zeit. Fix zusammen sind wir nicht, da sie vlt. wieder in seine Heimat ziehen will und im Gegensatz zu mir einen Kinderwunsch hat. Dennoch hatten wir ein sehr intensives Verhältnis. Letztes WE sprach sie noch davon, dass sie gerade keine anderen Kerle daten würde, ich antwortete, dass ich es auch nicht täte. Sie meinte, dass sie das auch nicht wollen würde und wenn, sollte ich es ihr vorab sagen. Es wurden auch Themen wie Verhütung etc. besprochen. Sie zauberte mir morgens ein top Frühstück mit allem pipapo, Eier, Lachs, Speck, Remoulade, Käse, Erdbeeren. Dann sprach sie lose davon, dass man ja nächstes WE zusammen da und dort spazieren gehen könnte... ich bin also fest davon ausgegangen, dass wir dieses WE wieder zusammen verbringen werden. Ganz einfach, weil es sich so eingebürgert hat und weil man zu Coronazeiten eh keinen sonst treffen sollte. Nun fragte ich gestern nach einem Treffen. Das wunderte mich schon, da sie sonst immer gefragt hat... ich erhielt erst heute, 26 Stunden später, eine Antwort. Sie sei "heute und morgen schon verabredet" und wir "müssen schauen, wie wir das dann nächstes Wochenende machen". Ich bin ehrlich gesagt perplex und weiß nicht, was ich davon halten soll... wie soll ich reagieren?
  9. Brauche euren Rat! 1. 40 2. 40 3. monogam 4.7,5 5. 2Monate 6. 2mal pro Woche / Jetzt gut 7. ja 8. Ich bin mit meiner Freundin seit 7Jahren zusammen. Im Oktober hat sie die Beziehung beendet weil wir aus ihrer Sicht keine richtige Beziehung mehr führten wo sie auch recht hat. Sie hat Recht ich habe sie nur massiv iggnoriert weder miteinander gesprochen noch gemeinsame Unternehmungen gemacht. Wie ein Pussy ihr gegnüber Verhalten und nur mehr Bedürftig gewirkt aufgrund familiärer Schicksalsschläge. Sie hatte dann im September eine Affäre mit dem sie 4mal sex hatte. Nach der Trennung gestand sie es mir und hat auch sofort den Kontakt zu der Affäre abgebrochen. Wir sind dann wieder zusammen gekommen und ich habe mich wieder zum postiven ihr gegenüber verändert was auch gut so ist. Ich habe ihr verziehen und unsere Bezeiehung läuft seitdem besser denje. 9. Nur ein Problem plagt mich: Ist es unmännlich dass ich ihr die Affäre verziehen habe? Hätte ich nicht einfach die Beziehung beenden sollen? Wie seht ihr meine Situation von aussen? Ist verzeihen männlich und kann die Beziehung aus unser beider Fehler weiter bestehen bzw. Zukunft haben?
  10. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 20+ 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Liebes Forum, Es ist mehr als acht Jahre her, seit ich zuletzt hier und unter einem anderen Namen gepostet habe. Jetzt stecke ich wieder in einer Situation, in welcher ich die Schwarmintelligenz bemühen muss - hierfür bereits euch ein herzliches Danke. Ich hatte die letzten 2 Jahre eine aufregende Zeit, Trennung von meiner LTR, viele Affären, Ons, dann wieder eine kurze Beziehung. Aus der letzten Beziehung bin ich rausgeschlittert und eine Woche später im Bett meiner Arbeitskollegin gelandet - wir Daten uns nun seit 3 Monaten - mit Höhen und Tiefen. Eine Situation in der ich gefordert wurde habe ich gut gemeistert, wollte sie schon nexten aber irgendwie hat sie mich wieder rumgekriegt. Sie hat mir ein Weihnachtsgeschenk gemacht und ich ihr und wir haben die Zeit zwischen den Feiertagen zusammen verbracht - es war traumhaft. Letztes Wochenende begann es dann komisch zu werden. Ich habe glaube ich einen Fehler gemacht. Wir waren freitags verabredet, sie hat getrödelt und ich ihr abgesagt, sie wollte feiern gehen mit Freunden aus ihrer Heimat und danach mit ihren Mädels in einen Club. Habe ihr einen schönen Abend gewünscht. Mitten in der Nacht ruft sie mich an, fragt mich, ob ich noch in den Club komme - ihr Ex sei da und sie würde die ganze Zeit von einem Typen abgegraben und bekäme Drinks aus. Ich, aus dem Schlaf gerissen, denke mir so, fiese Nummer mich jetzt eifersüchtig machen zu wollen, sage ihr dass ich nicht komme und sie zu mir kommen soll in der Nacht wenn sie mich sehen will. Sie ist nicht gekommen aber kein Problem, wir waren samstags verabredet und haben den Tag in der Therme verbracht. Auf der Autofahrt dorthin begann es aber etwas komisch zu werden. Sie sprach davon sich schlecht zu fühlen meine Erwartungen womöglich nicht erfüllen zu können. Sie will noch keine Beziehung. Wir sind nicht zusammen, es ist noch alles offen, ich will sie auch zu nichts drängen. Sie sprach davon dass sie sich fühle als sei ich ihr bester Freund, ich will auch sie als meine beste Freundin. Offen mit ihr reden über alles. Dazu muss man sagen dass ich eine beste Freundin seit 10 Jahren habe mit der ich immer über meine Frauengeschichten rede (habe sie gefriendzoned, sie ist aber trotzdem weiter in mich verliebt). In der Therme kam es dann zum Faux Pas. Wir sitzen im Pool, sind entspannt und ich beginne zu reden, erzähle ihr von meiner besten Freundin, die auf mich steht und mich treffen will, nicht um eine Reaktion von ihr zu erwarten sondern um offen zu sein. Sie reagiert wie erwartet und erklärt, mir nicht im Weg stehen zu wollen, sie wolle mich nicht aufhalten. Etwas später fragt sie mich, ob sie mir Bescheid geben solle wenn sie noch jemand anderen trifft, ich frage sie, will sie jemand anderen treffen, was sie mir verneint. Ich erkläre ihr dass ich momentan auch niemand anderen treffen will. Irgendwas überkam mich und ich sagte ihr dass ich sie lieb hab, was sie mir erwiderte. In der Nacht und Sonntagmorgens hatten wir schönen Sport. Sie sagt dass sie meinen Schwanz liebt und was ich mit ihm mache. Ich beginne zu reden Sonntagmorgens und falle auf ihr „öffne dich mir“ rein, erzähle ihr von meiner Unsicherheit.. Lange Rede kurzer Sinn, jetzt beginnt die Sache erst recht holprig zu werden. Sie ist Sonntagmittag verabredet, ich hab Sachen zu tun. Frage sie aber ob wir uns abends nochmal sehen. Sie schreibt mir abends, während ich am kochen bin, also lade ich sie zum mitessen ein, was sie mir allerdings absagt. Sie schreibt mir abends, ob sie mir am Folgetag was zu essen auf die Arbeit mitbringen soll. Finde ich gut. Sage zu. Wir waren außerdem seit Tagen für den Montagabend verabredet auf einen Glühwein. In der Nacht zum Montag schreibt sie mir dann aber dass sie nicht könne da sie etwas „regeln“ müsse, keine weiteren Erläuterungen, keine Entschuldigung. Ich habe von ihr montags nichts zu essen vorbeigebracht bekommen, sie trödelte, also flake. Und auch der Abend hat schlussendlich nicht stattgefunden. Ich will nicht, dass sie flaked aber eine Ansage per Messenger find ich kacke und will ihr das persönlich mitteilen. Montag Mittag um 12 die letzten Nachrichten gewechselt. Heute morgen ruft sie mich an, teilt mir mit dass sie krank sei und nicht zur Arbeit kommt. Ich bilde mir ein im Hintergrund zu hören wie sie ihre Wohnungstür aufschließt.. Bis vor paar Wochen hatte ich auch noch andere Eisen im Feuer, die machten mir aber keinen Spaß mehr, also hab ich die gekappt. Ich find die Frau klasse, ob ich noch am Rande der one it is stehe oder schon einen Schritt weiter bin, weiß ich nicht. Ich bin attraktiv, charmant und witzig und kann gut mit Frauen, auch dank PU, und weiß dass ich immer Frauen haben werde wenn ich will. Ich will aber sie! Das Problem dazu ist noch folgendes, da wir zusammen arbeiten ist ein Next nicht ohne weiteres möglich, da ich mittlerweile nach drei Monaten durchaus emotional involviert bin, wäre für mich schwierig sie immer zu sehen.. Unsicherheiten etc.. unterbewusst sabotier ich ja scheinbar alles das gut läuft.. ich will wieder mein unabhängiges mindset, meine alles egal Einstellung und meine Gefühle in den Griff bekommen. 6. Frage/n Wie ziehe ich den Karren aus dem Dreck? Habe ich soviel attraction durch meine Offenheit verloren dass diese das flaken erklären kann? Bin ich zu committed und die Kiste beginnt deshalb holprig zu laufen? Wie schaffe ich es wieder den Kopf frei zu bekommen? Was ich will? Eine langweilige, monogame LTR. (Hates inc. 😉 ) Herzlichen Dank euch allen fürs lesen und antworten. onetoget
  11. Hallo, ich bin neu hier. Nachdem ich im Forum schon öfters gelesen habe, entschied ich mich nun, mich hier anzumelden und meinen ersten Beitrag zu schreiben. Kurz zu mir:Ich bin mitte 30, Single, vom Aussehen werde ich von meinem Umfeld als Gutaussehend beschrieben, habe ein gepflegtes Aussehen, vom Charakter humorvoll, hilfsbereit, vielseitig interessiert und geduldig, eher introvertiert und distanziert, emotional kühl, jedoch selbstbewusst und auch bestimmend im Auftreten. Andere tun sich oft schwer mich einzuschätzen. Ich verfüge über eine gute Arbeit und über ein gutes Einkommen. Nun zu meinem Fall: Als ich noch bei meinem vorherigen Arbeitgeber beschäftigt war, lebte ich damals in einer Mitwohnung. Zur Vermieterin hatte ich ein sehr gutes Verhältnis, sie ist etwa gleich alt wie ich, alleinerziehende Mutter, eine sehr freundliche, zuvorkommende und angenehme Person und sehr gut aussehend. Sie lebt zusammen mit ihren beiden Kindern, in dem von den Eltern geerbten Haus. Ihre Eltern wohnen ca. 15 km weit weg. Nachdem ich von der Arbeit am Abend kam, unterhielten wir uns oft noch und verstanden uns sehr gut. Der Vater besucht die Kinder am Wochenende. Die Vermieterin und ihr Ex pflegen einen sachlichen Umgangston, der sich auf das notwendige beschränkt. Sie sagte mir, dass sie früher eine richtige Partyqueen war, aber zum fortgehen bleibt ihr oft wenig Zeit, wie ich mitbekam. Aber Bekannte besuchen sie öfters. Darunter ein deutlich älterer Mann, vielleicht ca. 50 Jahre alt. Sie teilte mir dann aber mit, dass er jetzt nicht mehr kommen wird, da es einen Streit gab - seitdem wurde er nie wieder gesehen. Während ich noch dort in Miete wohnte, erfuhr ich aus meinem Umfeld, dass sie denen sagte, ich sei sehr symphatisch. Es gab damals auch so einige Situationen, die ich aber nicht so genau interpretieren kann. Ich schätzte sie damals wegen des Hauses und der Kinder etwas älter ein, worüber wir sprachen. Sie sagte dann, dass sie sich vielleicht wegen der Arbeit und den Kindern etwas selbst vernachlässigt hat. Daraufhin sagte ich, dass sie nicht vernachlässigt aussieht, sondern die Fehleinschätzung des Alters eher daher rührt, dass sie Kinder hat und ich noch nicht. Sie meinte aber, dass Ihr mal Wellness, eine Schönheitskur und etwas schminken gut tun würde. Als sie von der Arbeit kam, wollte sie sich schon fast entschuldigen, da sie nicht besser gekleidet und durchschwitzt sei. Sie würde sich gern besser kleiden wollen. Ich sagte darauf hin, meinetwegen ist dies doch kein Problem. Sie nahm es mit Humor, aber Ihr war anzumerken, dass es ihr vielleicht ein wenig peinlich war. Sie arbeitet in einem landwirtschaflichen Lagerhaus, dort im Büro und im Lager desselben. Sie sagte auch, dass sie Rückenprobleme, aufgrund der Arbeit hat. ich hätte dies nicht gedacht. Daraufhin meinte sie, dass dies ihr auch keiner glaubt, da sie noch jung ist und sie sagen, dass sie ja eine Top-Figur hat (was meiner Meinung auch stimmt). Als ich ihr das sagte, freute sie sich und meinte, dann sei die Arbeit nicht umsonst und es kein Problem, dass sie nicht mehr ins Fitnesstudio geht. Einmal montierte sie eine Deckenlampe und stand auf einer Staffelei, sie trug dabei eine enge Jeans, ein hautenges Trägertop, welche Ihre Figur perfekt betonten. Dabei kamen auch ihre tranierten Arme perfekt zur Geltung. Ich denke, sie merkte, das ich sie ansah. sie sagte, dass man auch durch die Arbeit im Lagerhaus viel Kraft bekommt. Einmal unterhielten wir uns über Schuluniformen. Für sie wäre es ungewohnt gewesen, wenn sie damals eine hätte tragen müssen. So mit Miniröckchen meinte sie und lächelte. Ich erwiderte, dass ich mir sie schon gut im Minirock vorstellen könnte, bei Ihrer guten Figur. Sie fühlte sich geschmeichelt und sie sagte, dass man oft nicht mehr den Mut dazu hat und es dann vergisst. Sie fand die Idee aber gut und will gerne Ihre Vorzüge, wie ihre Beine wieder besser betonen. Mit Arbeitskollegen war sie mal auf einem Frühlingsfest: Am Abend hörte ich ein Klakkern von High Heels und ich ging in den Gang. Dann sah ich sie top gestylt. Sie war geschminkt, hatte die Haare perfekt aufgesteckt und trug ein langes Sommerkleid mit einem langen Schlitz, welcher Ihre schönen Beine perfekt zur Geltung brachte. Sie sagte, man fühlt sich ganz anders, wenn man sich mal richtig stylen kann. Ich zollte ihr Respekt und sagte auch, dass ihr das Outfit perfekt steht. Sie freute sich sehr über das Kompliment. Zuletzt gab es da noch eine Situation. Sie müsse die Pumpenanlage des Swimmingpools mal überprüfen um im Sommer mal zu baden. Sie meinte, ich könnte es gern mal benutzen. Ich witzelte ein bischen und meinte, es sei gut wenn die Anlage nicht so schnell funktioniert, denn bis dahin habe ich mehr Zeit, um meinen Körper im Studio zu trainieren. Sie sagte daraufhin, "da bin ich ja gespannt". Dann aber musste ich ausziehen, da ich den Arbeitgeber wechselte. Nun lebe ich ca. 50 km von ihr entfernt. Ich muss zugeben, ich habe jetzt etwas langatmig geschrieben und hoffe, dass ich da keine Leser verprelle und die Fragen im richtigen Forumsteil gestellt sind. Entschuldigt auch bitte, wenn Euch die Fragen seltsam und ungewöhnlich erscheinen mögen. Ich würde gerne so eine Freundschaft mit Sex aufbauen. Wie seht Ihr die Situation mit diesen Andeutungen, bestehen da Chancen und wie soll ich da am besten vorgehen? Wäre für Ratschläge ganz dankbar. Viele Grüße
  12. Hallo Leute Folgendes Problem: Ich hab mit meiner WG-Mitbewohnerin seit ca. 3 Monaten quasi eine Affäre (Wir halten es vor den anderen beiden Mitbewohnern geheim), und eigentlich haben wir uns darauf geeinigt das wir nur Sex haben (Der jedesmal ausgesprochen gut war), doch vor 2 Wochen haben wir das klassische "Wo stehen wir Gespräch" geführt (aus ihrer Intension heraus) und beschlossen nach den Semesterferien es den anderen zu sagen (Was auch eher Sie wollte) Ich habe darauf noch eher vorsichtig reagiert da ich wusste das das innerhalb der WG sowieso keine Zukunft hat. Sie war aber dennoch sehr zufrieden mit dem Gesprächsverlauf. Das zwischen uns wurde auch unterbewusst immer "Beziehungsähnlicher", wir haben uns auch so gut verstanden. Am nächsten Tag denke ich habe ich einen "Fehler" begannen. Durch das das sie mir gesagt hat das es für sie mehr ist als eine Affäre und das sie sich mehr vorstellen kann hat sie mich ins Grübeln gebracht und ich habe ihr gesagt das ich sie auch richtig gern habe und ich es ihr nur bis jetzt nicht gesagt habe da ich das zwischen uns nicht unnötig belasten wollte. Darauf hat sie mit einem verwunderten "Hach Streß dich nicht" reagiert. Ich muss sagen das sie bis dahin richtig verknallt in mich war (Sie hat z.b. kurz vorm Gespräch ausgedruckte Bilder von mir über ihr Bett gehängt) Nun zu meiner Frage: Seit dem Gespräch hat Sie sich immer mehr Stück für Stück entfernt, wurde immer kälter mir gegenüber, obwohl wir nicht gestritten haben oder ähnliches. Nach einer Woche (Auch den Sex hat sie blockiert) habe ich sie gefragt ob alles ok mit ihr ist und sie hat mir nur abblockend mit "ja" geantwortet, das mit einem eindeutigen Verhalten das sie nicht mehr interresiert an mir ist. ich habe daraufhin Gedacht sie braucht etwas Abstand und ich kontaktiere sie nicht mehr da ich leider nach dam Gespräch eher starke Needyness gezeigt habe. 😑 Jetzt sind 2 Wochen Vergangen und wir sind auf dem gleichen Status verblieben und ich denke es ist aus. Nur möchte ich gerne für die Zukunft wissen wie ich darauf reagieren soll wenn Sie es nach 3 Monaten in eine Beziehung lenken will. Soll ich mein Verhalten ändern oder meine Zuneigung Schrittweise steigern? Danke im Voraus
  13. Max_well

    Verständnis KS

    Edit: Hat sich erledigt bitte löschen
  14. 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 4. Etappen der Verführung: Kam zum Sex 5. Ich weiß nicht wirklich, wie ich jetzt vorgehen soll, um sie nicht zu verlieren und um sie auf lange Sicht in eine Beziehung bekommen kann 6. Wie würdet ihr vorgehen? Hallo Leute, bisher war ich in diesem Forum nur stiller Beobachter, nun wende ich mich aber mit einem konkreten Fall, der mir sehr am Herzen liegt, an euch: Kurz zur Vorgeschichte: Habe Sie vor ca. 2,5 Monaten in einer Disko kennengelernt (Ohne Eskalation). Haben Nummern ausgetauscht und uns auch über Chat extrem gut verstanden. Haben uns dann auch relativ zeitnah getroffen und uns dabei auch super verstanden, die Chemie passt einfach. Sie ist ein totaler Pflanzenfreak und hat mir sogar zu unserem ersten Treffen einen kleinen Kaktus geschenkt, weil ich vorher erwähnt hatte, dass ich in meinem Zimmer keine einzige Pflanze stehen habe 😄 Beim ersten Treffen noch nicht weiter eskaliert.. Haben ganz normal voller gegenseitigem Interesse weitergeschrieben und ein zweites Treffen ausgemacht. Diesmal ist sie zu mir gekommen. Sie hat am Abend vor dem treffen bereits Sachen geschrieben wie z.B. "ich würde morgen am liebsten direkt über dich herfallen und will auch nichts überstürzen.." Habe cool reagiert, und gesagt, dass ich ihr morgen erstmal meinen Lieblingsspot in der Stadt zeigen möchte. Gesagt getan, sind danach aber auch zu mir, saßen auf dem Bett und sie hat na ca. 3 Minuten von sich aus angefangen mit mir rumzumachen.. endete mit Sex. Nach dem Treffen war der Kontakt gefühlt nicht mehr so intensiv wie davor.. habe sie dann auch ca. eine Woche später per Sprachnachricht darauf angesprochen.. Sie hat gesagt, dass sie das gleiche Gefühl hatte und besorgt, war, dass sie mich überrumpelt hat. Haben das dann geklärt, Sie fand es laut eigener Aussage extrem gut, dass ich das Thema angesprochen habe. Mittlerweile haben sich dann auch Aussagen wie "ich vermisse dich", "wann sehen wir uns wieder" etc.. gehäuft.. Wenn ich mal 1-2 Stunden nicht geschrieben habe, hat sie direkt gefragt, was los sei etc.. Naja haben uns dann wieder getroffen und habe bei ihr geschlafen. Am Tag vor dem Treffen kam eine Nachricht mit diesem ungefähren Wortlaut: "Auch wenn du morgen bei mir schläfst, lass uns das bitte langsam angehen" (Bezogen auf sexuelles..) Ich habe eingewilligt, was soll ich auch anderes sagen.. oder? Letztendlich kam es zwar nicht zum Sex aber halt kurz davor (ging von mir aus).. sie hat dann aber geblockt.. War ich auch cool mit und hat nicht für schlechte Stimmung gesorgt.. ca. 10 Tage später gemeinsamer Kinobesuch mit anschließendem Rapport im Auto über Familie etc.. Sie hat dann wieder von sich aus angefangen körperlich zu werden.. Ich habe Sie dann zur Bahn gebracht und sie hat mir direkt nachdem sie eingestiegen ist geschrieben "ich mag dich sehr gerne" Normal weitergeschrieben.. Wie bewertet ihr die Situation bis hierhin? Jetzt kommt aber der eigentliche Punkt: Vor 2 Wochen sind wir Nachmittags zsm mit der Bahn nach Hause gefahren (mussten an diesem Tag beide in der Stadt arbeiten) Ich muss ein paar Stationen vor ihr aussteigen und habe Sie einfach impulsiv in der Bahn zum Abschied geküsst.. Sie hat auch erwidert mich aber nach einigen Sekunden subtil weggedrückt.. Habe Sie dann Abends gefragt, was los war und sie hat gesagt, dass ihr das in der Öffentlichkeit zu schnell ging.. Legitim oder? Habe mich dann über mich selber geärgert, aber abgehakt.. hat an sich nichts verändert zwischen uns.. Das Finale: Habe sie am Wochenende, vor 3 Tagen, mit auf ein Sit in von einem guten Kumpel genommen, anschließend hat sie bei mir geschlafen.. Am tag vorher kamen Nachrichten, "bitte lass mich morgen da aber nicht alleine, ich kenne da ja keinen" ich habe gesagt, dass sie sich keine Sorgen machen muss.. (Betaisiert?) Wir waren um 16 Uhr bei mir verabredet, sie kam aber erst gegen 19:00 Uhr, Sie hat vorher schon geschrieben, dass sie es nicht pünktlich schafft und ich habe gesagt, dass alles gut sei.. Hätte ich da nichtmal klare Kante zeigen müssen, statt so einzuknicken? Naja, sind dann Abends auf das Sit In gefahren und hatten alle auch echt Spaß.. Problem war nur, dass ich zum Ende hin echt betrunken war und leider nicht mehr zu 100% alles weiß.. Wir waren gegen 3:30 zu Hause und sie hat mich im Bett gefragt: "Basti, was willst du" aber in einem süßen Ton. Ich meinte im Vollrausch "Dich".. viel mehr weiß ich leider nicht mehr.. Hatten danach aber noch wilden Sex.. Am nächsten Morgen war gefühlt aber alles gut.. Sie hat mich zur Arbeit gefahren und ich Idiot habe zu ihr gesagt, dass ich hoffe in der Nacht nichts dummes gesagt zu haben.. Sie hat nur gesagt, dass ich ehrlich war und daran nichts schlimm sei und sie das eher gut findet. Trotzdem war mein Kopf den ganzen Tag echt gefickt.. haben dann auch kaum noch was geschrieben.. Gegen Abend noch etwas belangloser Smalltalk per Text.. Habe ihr dann noch gg 20:30 ein Herz geschickt und bin eingeschlafen.. kam auch sofort ein Herz von ihr zurück.. aber nichts weiter Habe dann einen Freeze out versucht und den aber nur bis um 11 Uhr vormittags des nächsten Tages ausgehalten.. Habe ihr dann geschrieben "bin einfach eingeschlafen" darauf kam Stumpf "Gemerkt" von ihr zurück.. Dann wieder Smalltalk ohne wirkliche Emotionen.. Ich idiot habe Sie dann gefragt, ob sie Freitag zeit hat.. Sie hat gesagt, dass sie gucken muss und mir morgen (heute) bescheid sagt.. Habe dann abends gefragt, was ich denn im Suff bei mir zu Hause zu ihr gesagt habe.. In etwa: "bist mir wichtig, lange kein Mädchen gehabt wie du und blabla" Sie hat mir dann auch nochmal Ihre Antwort zsm gefasst: "FInd dich mega cool, Charachterlich passt es mega, kann dir aber nicht versprechen, ob wir zsm kommen, das muss sich entwickeln, aktuell kann ich mir das noch nicht vorstellen, weil wir uns noch nicht so gut kennen.. hatte erst angst, dass du dich direkt in mich hals über Kopf verliebt hast.." Ich nur gesagt, dass ich auch Zeit brauche und , dass ich erleichtert bin, weil ich jetzt weiß, was ich gesagt habe.. Danach noch ein paar normale Textgespräche.. Bisher heute nur 2 Nachrichten geschrieben: Sie: "bin gestern eingeschlafen" Ich: (Wollte lustig mit einer Anspielung auf Ihre Nachricht vom Wochenende kontern) "gemerkt:D" Darauf kam von ihr nur noch ein Lachsmiley, aber heute noch nichts wegen dem Treffen..Da hake ich jetzt auch erstmal nicht nach oder? Wie bewertet ihr diese Situation? bin echt nach langer Zeit überfordert.. ich hab mich echt übelst in sie verschossen, kann seit Tagen keinen klaren Gedanken fassen und denke nur an Sie und habe dabei Magenschmerzen.. die kleine hat es mir echt angetan.. habe sogar gestern von ihr geträumt.. so kenne ich mich gar nicht mehr.. Wie bewertet ihr das ganze und habe ich es vllt. verbockt oder geht da noch was? Was würdet ihr jetzt machen? Ich halte einen Freeze out für hart aber Sinnvoll, um ihr nach meinen Aussagen vom Wochenende Zeit zu geben und wieder etwas interessanter zu werden?.. Wenn ja, wie lange? Danke, wenn ihr bis hier gelesen habt.. Bin gespannt auf Eure Tipps! Basti..
  15. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: seit 4 Monaten alle 1-2 Wochen ein Treffen 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems Hallo, ich habe vor etwa 4 Monaten ein Mädchen auf der Straße angesprochen und direkt mit nachhause genommen und gelayed. Sie war gerade aus dem Ausland nach Deutschland gekommen, war zuvor Jungfrau und ungeküsst. Ich war also ihr erster Mann. Seitdem treffen wir uns alle 1-2 Wochen bei mir für Sex, noch nie was anderes gemacht. Zwischen den Treffen haben wir wenig Kontakt, manchmal 7 Tage Stille, und ich schreibe ihr eig nur um ein neues Treffen auszumachen (zugegeben aus "Angst" es durch TExtgame zu versauen oder zu sehr wie ein Boyfriend zu wirken). Sie schreibt mir ebenfalls nur wenig, wenn dann meist auch nur um Treffen auszumachen. Wenn wir uns sehen ist alles super, der Sex ist sehr gut, danach schauen wir meist einen Film und sie schläft bei mir. Das letzte Mal hatte ich sie vor 12 Tagen gesehen und alles schien gut. Gestern habe ich nachmittags gefragt wie ihre Wochenendplanung aussieht, um ein Treffen zu vereinbaren. Sie sagte dann dass sie dieses WE keine Zeit, aber nächstes. Ich antwortete erstmal nicht da ich zu tun hatte. Um 11:30 Uhr nachts erreichte mich dann folgender Text: "Idk how to say this in a nice way but u are by far the worst person I’ve ever encountered during text. It sucks cuz you’re so amazing in real life like wtf lol it’s confusing! and I know we’re just hooking up and nobody cares but I’d just rather hook up with someone who’s at least a good communicator. But I’m sure you’ll work on it because I noticed you always try to find ways to better yourself. 🙂 (I wanted to tell u this a while back but I didn’t know how because I never encountered such awful communication lol I’m just not used to this) + i totally respect if this communication is what’s comfortable for you. You do you. I’m not asking you to change. But if that’s the case then I’d just rather not deal with it cuz it’s not for me" 6. Frage/n Was hat das zu bedeuten? ICh interpretiere es so dass sie mich dazu manipulieren will ihr mehr Aufmerksamkeit und Commitment zu geben. Ich würde die Beziehung gerne so halten wie sie ist, also nichtmonogam und unverbindlich. Was ist da die richtige Reaktion? Ihre Nachricht komplett ignorieren und hoffen dass sie versteht dass ich dieses Drama nicht "dulde" und sich wieder einkriegt? Oder ihr mit einer lieben NAchricht klarmachen dass ich die Zeit mir ihr sehr schätze aber ich gerade nichts ernsteres suche?
  16. 1. Mein Alter: 24 Jahre (w) 2. Sein Alter: 20 Jahre 3. Affäre hat noch nicht begonnen 4. Ich bin in einer Beziehung seit 7 Jahren, er ist Single und hatte noch nie eine Freundin 5. Affäre hat noch nicht begonnen Hallo zusammen, Ich bin zwar in einer Beziehung, habe aber vor eine Affäre zu beginnen. Die Gründe dafür sind ziemlich zahlreich, und schwer zu beschreiben. Ich liebe meinen Freund über alles und will ihn nicht verlieren, aber ich habe mich in jemand anderen verliebt und möchte sozusagen ein kleines Abenteuer. Es handelt sich hierbei um einen Arbeitskollegen. Wir kennen uns seit circa 6 Monaten, haben aber seit 4 Monaten regelmäßig Kontakt. Er weiß, dass ich einen Freund habe. Wir schreiben uns seit 4 Monaten den ganzen Tag, dabei schreiben wir aber eigentlich eher über alltägliche Dinge. Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir auch ein wenig miteinander flirten, weil wir uns gegenseitig Komplimente machen, wenn sie in die Situation reinpassen. Hab ihn auch paar Mal mit dem Auto zur Arbeit mitgenommen, als er sich verletzt hatte. Ich denke auf jeden Fall, dass ich in sein Beuteschema reinpasse, da er mir ab und zu ein Kompliment gemacht hat. Die Sympathie ist auf jeden Fall auch auf beiden Seiten da (sonst würde er mir ja nicht immer schreiben, oder?). Das Problem ist auch, dass er wirklich noch nie eine Freundin hatte und er eher dem Typ "braver Junge" entspricht. Ist es überhaupt möglich, so jemanden für eine Affäre rumzukriegen? Und wie stelle ich dies am besten an, ohne dass ich zu plump wirke? Danke im Voraus.
  17. Hallo, ich habe eine Frau sie 22 ich 23 beim Onlinedating kennen gelernt. Hatte direkt mit ihr beim ersten Treffen Sex. Wir waren selbst schon eher auf der Suche nach einer Beziehung. Mein Eindruck nach dem Treffen war aufjedenfall, dass daraus mehr werden könnte. Ein Tag später schreibt sie mir, dass sie doch nicht so die Gefühle für eine Beziehung hat. Mir war klar, wenn ich sage ich möchte jetzt unbedingt eine Beziehung, dass danach ganz vorbei ist. Ich habe ihr somit ebenfalls geschrieben, dass ich mir aktuell keine Beziehung vorstellen kann bzw. nicht will dass sich jede Frau so schnell an mich bindet. Wir konnten nach unserer Offenbarung noch normal weiter schreiben. Anziehung war ebenfalls da, da wir über sexuelle Themen weiter geschrieben haben. Eines der Themen war auch Freundschaft +. Sie meint nur zum aktuellen Zeitpunkt weiß sie nicht ob sie das kann/will. Denke aber abgeneigt ist sie nicht Habe sie auch gefragt ob sie sich einen Dreier vorstellen kann und meint es würde sie schon reizen. Sie ist außerdem derzeit weiterhin auf der Onlinedatingplattform nach anderen möglichen festen Partnern ausschau halten. Bin aber schon der Meinung, dass aktuell sexuelle Anziehung zu mir noch vorhanden ist. Jetzt ist die Frage, wie kann ich sie zu Freundschaft Plus bewegen? Wäre selbst nicht abgeneigt, falls daraus dann doch eine Beziehung entstehen würde. Das Problem ist zum Treffen bekomme ich sie zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Habe ihr nach dem Sex gesagt, dass ich mit ihr gerne beim nächsten mal essen gehen würde. Habe diesen Aufhänger genutzt und versucht das Versprechen bei ihr einzulösen. Sie hatte da allerdings abweisend reagiert und so getan als wäre sie schon den kompletten Monat voll mit Terminen. Ich vermute mal, da sie nicht weiß, wie es mit uns weiter gehen soll. Seit dem Sex sind jetzt übrigens 5 Tage vergangen. Was sollte ich jetzt weiter mit Ihr schreiben? Macht es vielleicht Sinn ihr zu sagen, dass ich jetzt auch über Freundschaft Plus nachgedacht habe und mir das echt gut vorstellen könnte? Und vor allem wie bekomme ich die Zweifel weg ob sie das wirklich kann/will, sodass sie sagt, sie will Freundschaft Plus mit mir?
  18. Hallo Forum, ich habe zwar momentan eine konkrete Situation, in der meine Frage aufgetaucht ist, aber da mir dieselbe Situation nun schon mehrmals vorgekommen ist, interessiert mich hier tatsächlich mehr die prinzipielle Vorgehens-/Sichtweise. Ich selber bin prinzipiell nicht auf der Suche nach einer festen Beziehung, und wünsche mir eher eine etwas lockere Affäre. Also nicht nur zum ficken treffen, sondern mal was zusammen unternehmen und dann auch vögeln. Dass solche Konstrukte in der Regel begrenzte Lebensdauer haben ist mir klar, hier aber auch nicht der Punkt. Was ich im Allgemeinen hier mitgenommen habe, ist, dass ich als Mann für die Verführung verantwortlich bin, die Frau bindet. Nach meinem Verständnis bedeutet das auch, dass Kommunikation bezüglich Beziehungsform von der Frau ausgehen sollte. In der Regel habe ich damit auch gute Erfahrung gemacht, und die meisten Frauen bringen das nach 2 oder 3 mal Sex schon von sich aus zur Sprache. Gelegentlich habe ich jedoch auch ne Frau dabei, die dieses Thema nicht anspricht. Und hierbei fühle ich mich ehrlich gesagt nicht so 100% wohl, weil ich nach mehrmaligem Sex dann ein bisschen das Gefühl bekomme, sie würde sich mehr erwünschen, und ich würde sie dabei nur ausnutzen/verarschen. Vielleicht einfach nur Hirnfick, aber jedenfalls etwas, über das ich Gedanken verliere. Wenn ich die hier gängige Sichtweise richtig verstehe, sollte ich das eigentlich als lockere Sache mitnehmen, bis etwas anderes ausgemacht wird, aber wie gesagt, so wirklich wohl fühle ich mich dabei nicht. Im konkreten Falle treffe ich morgen ein HB zum 5. Mal, und wir vögeln bereits seit dem 2. Date. Es läuft prinzipiell ziemlich gut, wir verstehen uns menschlich und sexuell, aber ich will mich halt eben definitiv nicht fest binden. Von ihr kam diese Thematik jedoch nie zur Sprache, wohingegen sie mir ziemlich eindeutig sexuelle Signale gesendet hat. Ich würde jetzt gerne wissen a) wie ihr in dem konkreten Fall vorgehen würdet (einfach weiter genießen und Spaß haben, oder die Thematik selber zur Sprache bringen, um keine falschen Hoffnungen zu wecken), und b) wie ihr allgemein in solchen Fällen vorgeht.
  19. 1. Ich 40 2. Sie 29 3. Art der Affäre: k.A. - Affäre, FB? Wir waren auch schon in Ausstellungen u,.ä. zusammen. Vielleicht F+. 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Relativ monogam und nicht geheim. Wobei sie schon mal in einer quasi offenen Beziehung war und ich ihr mehrfach sagte, dass ich damit absolut cool bin. 5. Dauer der Affäre: Seit Anfang des Jahres 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Qualität ist immer super klasse aber wir trafen uns meistens 1-2x/Woche, sie war jetzt wieder ~6 Wochen im Ausland (im Frühjahr war sie 2 Monate weg) 7. Beschreibung des Problems? In der Zeit ihres letzten Auslandsaufenthalts hatten wir recht wenig Kontakt. Bin damit auch cool, 1-2 Wochen lang nichts von ihr zu hören. Irgendetwas sehr negatives ist da passiert ihrer Aussage nach, hat wahrscheinlich etwas mit ihrer Tätigkeit zu tun, aber sie wollte nicht sagen was passiert ist. Wir waren letzten Freitag auf einem Konzert (ich hatte 2 Monate vorher die Tickets besorgt), Das war das erste Mal das ich sie nach 6 Wochen gesehen hatte und sie war etwas distanziert. Normalerweise wäre sie nach dem Event mit zu mir gekommen, wir hätten lange Sex gehabt, sie hätte hier übernachtet und vielleicht hätten wir am nächsten Tag noch was unternommen. Aber sie meinte, dass sie nach Hause wolle und es ihr nicht gut gehen würde. Deprimiert wäre. Naja und deprimiert war ich dann natürlich auch. Das sagte ich ihr auch und fragte, ob ich ihr helfen kann oder ob es irgendwas mit mir zu tun hätte. Beides wurde verneint. Sie wollte sich melden ... (unspezifisch) 8. Frage/n: Ich bin nicht verliebt in sie aber ich mag sie echt gerne. Und fand den Sex immer sehr klasse. Seit letztem Freitag ist absolute Funkstille zwischen uns. Sie betrachtet auch nur noch sporadisch die Bilder, die ich fast täglich in meiner Story auf IG, Whatsapp und FB veröffentliche. Kann ich sie jetzt irgendwie noch kontaktieren ohne dabei verdammt needy zu wirken? Ich bin vielleicht auch wirklich ein bisschen needy, da sie z.Zt. die einzige Frau in meinem Leben ist, aber ich glaube das trage ich nicht nach außen.
  20. Hallo alle zusammen, Ihr Alter: 27 Sein Alter: 33 Dauer: 3 Monate Meine beste Freundin arbeitet in einer Redaktion seit einem halben Jahr. Sie erzählte mir immer von dem Chef der Abteilung wie attraktiv und toll er doch ist. Sie meinte auch immer irgendwelche Signale von ihm wahrzunehmen. Er hat sogar einmal nach der Arbeit auf sie gewartet um gemeinsam zur nächsten Haltestelle zu laufen und er habe auch des öfteren mal einen Kaffee ihr gebracht. Es gab auch so kleine Berührungen und schließlich nach 2 Monaten kam es zum ersten treffen. Hatten 5 Dates und sind dann im bett gelandet. Haben das aber natürlich von den anderen verheimlicht, weil sie natürlich keine Gerüchte verbreiten wollten. Es stellte sich dann nach zwei monaten intensiven Treffen heraus, dass er eigentlich verheiratet ist! Sie hat natürlich einen Aufstand gemacht, dass er sie einen Monat lang angelogen hatte und sie diejenige war, mit der er Ehebruch begangen hat. Nun hat sie die Affäre schwerenhjerzens beendet und war natürlich auch sehr verletzt. Habe mich irgendwie auch immer gewundert weshalb er nie bei ihr ne ganze Nacht geblieben ist und sich nur unter der Woche getroffen hat und selten/ bis kaum am Wochenende. Hatte sie auch gewarnt, weil mir das ein wenig komisch vor kam aber sie meinte, er sei sehr beschäftigt wegen der Arbeit und seiner Familie. Angeblich hätte er auch mal andeutungen gemacht, sie zu lieben aber das war wohl alles gespielt.. Sie sagte auch, dass er es seiner Ehefrau beichten soll weil es ihr gegenüber nicht gerecht wäre... Nun ja... jetzt hat sie fristlose Kündigung erhalten von ihm... aber kann er das wirklich machen?? Nur weil sie es mit ihm beendet hat und meinte er solle es seine Frau beichten? Hat er sie kündigen lassen um zu verhindern, dass seine Frau es erfährt? Habe hier gelesen -> https://www.kuendigungsfristen.net/arbeitsrecht/fristlose-kuendigung/ Dass er sie ohne weiteres nicht kündigen kann. Gründe für ne fristlose kündigung wären ja nur gewalt, diebstahl sexuelle belästigung , mobbing usw. Er hat als Grund angegeben sie sei inkompetent, würde vorlaut sein und eine zusammenarbeit nicht mit ihr möglich sei...
  21. Hallo, ich habe die o. g. grundlegende Frage, ob sich ein Mann in eine vergebene Frau verlieben kann? - In diesem Fall weiß der Mann, dass sich die Frau in einer langen Beziehung befindet und auch glücklich in der Beziehung ist. Ist der Mann dann automatisch für Gefühle geblockt oder denkt er trotzdem über sie nach und empfindet etwas? Bin gespannt auf eure Meinungen!
  22. 1. Mein Alter : 41 / verheiratet 2. Alter der Frau: 35 / verheiratet 3. Art der Affäre : "Affäre" 4. Dauer der Affäre: 6 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex : pro Woche 2 mal 7. Beschreibung des Problems? Sie hat es beendet Hallo zusammen bin neu hier und sehr auf eure Meinung gespannt. Ich versuche mal kurz meine Lage zu erklären. Vorab ich bin in alle dem sehr sehr unerfahren und bin wahrscheinlich auch falsch hier. Letztes Jahr Dezember auf einer Weihnachtsfeier hat mich diese Frau mega provoziert. Wenn man nicht ganz blind durchs leben läuft war total klar was sie will. Es lief aber nix. Sie erzählte mir nur wie oft sie es sich selber macht wie beschissen ihre Ehe ist und ... Naja was soll ich sagen sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Im neuen Jahr hab ich Sie gedatet. Ich hab Sie abgeholt und war wild entschlossen. Nun da wie ich schreibe ich total unerfahren bin hat mich Ihr verhalten total überrascht. Sie ist doch verheiratet und ich auch dachte ich mir. Also sie sahs nicht einmal 5 Minuten in meinem Auto und am nächsten Parkplatz ging's zur Sache. Es war wie eine Explosion !!! Ich war total überrumpelt von dem Tempo. Ich denke, sie wollte es auch unbedingt. Haben es beide glaub ich sehr genossen. Es entstand in Windeseile eine mega Affäre eigentlich schon fast eine parallele Beziehung haben uns fast jeden Tag gesehen viel geschrieben und telefoniert ... Dann hat sie es nach 2 Monaten das erste mal beendet. Für 2 Tage ... Dann war wieder alles wie vorher! Also 2 -3 mal die Woche gesehen ... immer sex ... Und nach knapp weiteren 2 Monaten das 2 Ende. Diesmal ca 3 Tage. Und wieder alles von vorne. Hatten viel geredet, von wegen können so nicht weiter machen sind zu viele Gefühle im Spiel u.s.w. Weiter 2 Monate später (August) Jahresurlaub! Ich bin mit meiner Frau 3 Wochen weg und sie mit Ihren Mann. Dann kam die Nachricht sie kann nicht mehr sie hätte keine Kraft mehr wir müssen es beenden. Ich weiß das sie sich in mich verliebt hat oder zumindest viele Gefühle aufgebaut hat. Das hat sie glaube ich mega belastet. Auch weiß ich dass Sie echt Stress in Ihrer Ehe hat. Sie hat ein Kind und Sie sagt sie will ihre Ehe retten. Haben uns durch Zufall zwei mal seit dem kurz gesehen und kurz geredet ... ihre Blicke und ihre Gesten sagen was ganz anderes als ihr Verhalten falls ihr versteht was ich meine. Was hab ich falsch gemacht? Warum will sie nicht mehr, wo doch ihr blicke und Gesten etwas ganz anderes sagen? Kann ich da noch irgendwas machen? Vielleicht zur Info ich selber hab natürlich auch Gefühle entwickelt und hätte gerne das es noch ewig so weiter gegangen wäre. Ich bin verheiratet und will es auch bleiben. Aber so parallel mit dieser Frau das fand ich echt ... !!!! Was sagt ihr dazu? Vielen Dank schon mal fürs lesen ...
  23. Gast

    Neustart!

    Mein Alter: 33 Ihr Alter: 24 Sehr geehrte Mitglieder, Ich möchte mich mit einem Problem an euch wenden und erhoffe mir zweckmäßige Ratschläge, um meine Situation etwas objektiver betrachten zu können. Ich habe vor ca. 4 Jahren eine Beziehung beendet, welche ca 1 Jahr andauerte. Die Gründe lagen damals nicht an einem direkten Konflikt zwischen uns beiden, sondern daran, dass ich zu dieser Zeit einfach keine Beziehung eingehen wollte, da es einerseits einen Altersunterschied von 9 Jahren gibt und auch mein Familien- Bekanntenkreis nichts von ihr hielt. Damals betrachtete ich die Situation eher als Affäre, nicht als eine Beziehung (sie war allerdings sehr verliebt in mich) Seit dieser Trennung sehen wir uns immer wieder mal, da wir gemeinsam studieren. Wir verstehen uns sehr gut und unterhalten uns immer sehr lange wenn wir uns sehen. Seit bereits längerer Zeit habe ich nun Gefühle für sie entwickelt und möchte nun natürlich auch ihre „alten Gefühle“ für mich wieder erwecken! Der Altersunterschied stört mich nun nicht mehr, da sie mittlerweile auch 24 Jahre alt ist, was die Situation mM nach ändert. Auch meine Beweggründe sind nun andere, da es mir jetzt um Gefühle, nicht um sex geht. Würdet ihr hier eher auf ein direktes, ehrliches Gespräch setzen oder wie bei jeder anderen auch vorgehen und einfach versuchen sie zu verführen? Denkt ihr das hat noch Sinn, wenn ich mich bereits vor so langer Zeit einmal von ihr getrennt habe? Vielen Dank fürs Lesen, ich freue mich über Ratschläge, mfg
  24. Tach, es war keine Beziehung, sondern eine Affäre. Eventuell habt ihr aber dennoch den einen oder anderen Tipp. 1. Dein Alter 33 2. Ihr Alter 35 3. Art der Beziehung Affäre (aber geeinigt auf Exklusivität ^^) 4. Dauer der Affäre 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor Affäre 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Hat gepasst, häufig 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Kontaktabbruch durch mich, da häufig Mixed Signals, Eifersucht, Drama, Überheblichkeit, beleidigende Aussagen, wiederholte Vorwürfe zu Nichtigkeiten oder bereits geklärten Themen etc. (Ja, dem PUA oder der PUC läuft da gerade ein Film darüber an, was ich da wohl alles versemmelt habe. Darum geht's nicht. ) 9. Frage an die Community: Ich bin stinksauer auf sie. Wie krieg ich das weg? Ich habe nach einer stressigen Arbeitsphase eineinhalb Monate Urlaub. Ich widme mich meinen Hobbys, renoviere die Bude, gehe ins Gym, habe Kontakt zu einer anderen Frau (langjährige Freundin), kann reden und bekomme auch körperliche Zuwendung (you know?) ... Und trotzdem geht mir die Dame, von der ich mich "getrennt" habe, noch auf den Sack. Trotz randvollem Tag sind es die vielen kurzen stillen Momente, wo ich an sie denken muss und ich mich darüber aufrege, wie arschig sie am Ende zu mir war und wie sehr sie mich gekränkt hat (kleiner armer Katzenboy, ich weiß). Auf FTOW habe ich ehrlich gesagt keine Lust. Kommt mir vor als würde ich zu schnell von Bett zu Bett hüpfen und das strengt mich emotional an, also will ich mir mal keine neuen Bekanntschaften organisieren. Das Ding ist, wir hatten ein gemeinsames Hobby und damit auch Thema, das ich noch nie zuvor mit einer Frau geteilt habe und das ich zukünftig nicht mehr missen will, weil es einfach brutal inspirierend war und mich auch in meinem Können nach vorne gebracht hat. Das war's dann aber auch. Was kann ich versuchen, um die über den Tag immer mal wieder aufflackernde Gepisstheit wegzukriegen? Natürlich könnte ich diese Wut einfach passieren lassen, nur gefall ich mir dabei selbst nicht und es ist ein "zu viel" an Aufmerksamkeit, das ich ihr damit widme. Nervt mich. Den Stress, den ich mir damit mach, verdient sie nicht. Was ich bisher getan habe: In Hobbys vertiefen Bude renovieren (work in progress) Gym Freundschaftspflege Eine Liste darüber, was an der Beziehung mies war und was sie versäumt Das Thema im Hobby verarbeitet Nebenjob Mich bremsen, gleich die nächsten Neuen zu angeln Any ideas wie sich der beleidigte kleine Katzenjunge den Hitzkopf kühlen kann? Danke!
  25. 1. Dein Alter - 28 2. Ihr/Sein Alter - 32 3. Art der Beziehung - ich in LTR 8 Jahre, sie Single - weiß von meiner LTR 4. Dauer der Beziehung - 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR - 2 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex - Jedes Treffen 6-8x 7. Gemeinsame Wohnung? - Nein 8. Probleme, um die es sich handelt - Art der Trennung beschissen 9. Fragen an die Community Liebe Community, Kürzlich habe ich mich von einer diagnostizierten BL-LSE-HD-HDGDL-WTF getrennt. Bitte merken: Ich bin scheiße, wenn ich Alkohol trinke. Zusammenfassung: Wir lernen uns auf einem Festival kennen. Ich game gut, sie hängt an mir und gibt mir übertrieben IOIs. (Lovebombing?) Nach etwa 30 Minuten Lay. Die weiteren 24h ist sie anhänglich. Wir verbringen eine tolle Zeit, KC etwa 80-120x innerhalb von 24h. Feiern zusammen. Zweiter FC am nächsten Tag. Ich entscheide mich, zu meinem Kumpel zu gehen und mich zu verabschieden - schließlich bin ich mit ihm und nicht ihr auf das Festival gekommen. Kontaktaufnahme 2 Tage nach Festival - sie freut sich. Wir vereinbaren, dass ich zu ihr komme. Es entwickelt sich eine heftige Affäre. Ich muss sagen, nach 65-70 Frauen habe ich selten so geilen, (nicht motorischen! sondern leidenschaftlichen) Sex gehabt. Sie spiegelt mich, was das Zeug hält. Gibt mir das Gefühl, der heftigste Shit auf diesem Planeten zu sein. Ich sage ihr, sie sei schön, sie heult - "Endlich sieht das jemand!" - dabei sieht die Alte wirklich nach nix aus. Ich weiß nicht, wieso ich mich auf sie einlasse. Mir ist klar, daraus wird nie was langfristiges - nur eine FB. Das stimmt mich traurig, ich mag die Dame sehr. Die Shit-Tests (oder Manipulationsversuche ihrerseits) sind teilweise übertrieben heftig: Sitzt neben mir im Auto und erzählt, wie es ist, von einem ihrer Stecher gefickt zu werden. (Macht laute "JA!" Geräusche). Ich denke mir, scheiß drauf, sie will eine Reaktion provozieren und mache weiter. Sie spürt, dass sie meinen Frame dadurch doch getroffen hat. Frame beginnt zu wackeln. Beim 2. Treffen sage ich ihr, wenn wir das weiterlaufen lassen wollen, reden wir nicht über Sexbeziehungen. Ich fahre doch keine 3h um mir anzuhören wie sie sich beim Gebügelt werden anhört, wenn ich es nicht bin. (Ego-Problem?) Aus meiner Seite sehr wenig Textgame - nur, um Treffen zu vereinbaren. Habe ja auch eine Frau daheim, mache Sport und bin selbstständig. Will nicht zu viel investieren, auch, weil der WTF Moment aus dem Auto schon krass war - das hat sie für mich eig. ins Aus geschossen. Ihrerseits sind die Texte sehr liebevoll - ich freue mich mega, Dich bald wieder zu sehen. Du bist so geil. Blabla. Ich gebe nicht zu viel darauf, meine es zumindest. Drittes Treffen: Wir verbringen eine Nacht auswärts und haben etwa 15x Sex. Sie sagt, ich sei Ihr Geliebter. Ich lächle und küsse sie. Wir gehen ins Kino, unsere Reihe ist leer. FC zwischen den Sitzbänken. Aufgrund der Intensität und Heftigkeit des Ganzen fange ich an, mich zu fragen, ob ich dem Ganzen nicht doch eine langfristige Chance geben sollte. Dennoch: Zwischenzeitlich merke ich, dass ihre Stimmungsschwankungen teils heftig sind. Ich gebe mein Bestes, cool zu bleiben und nicht zu sehr auf ihre Liebesgeständnisse einzugehen. Sie schmeicheln dennoch ungemein. Viertes/Fünftes Treffen gesteht sie mir, sie sei diagnostizierte Borderlinerin. Schön und gut, ich studiere Psychologie, denke, ich kann damit leben. Ist ja auch nur eine FB. Wohlgemerkt - die Sache läuft nun seit 2 Monaten. Sie teilt mir mit, sie würde sich von ihren anderen Stechern für mich lösen. Ich sage ihr, das muss sie nicht - wir werden nie zusammen sein können. Ich merke, dass ich anfange, oft an sie zu denken, meine Arbeit zu vernachlässigen - den Sport ebenso. Dritter Monat, Grand Finale: Wir gehen zusammen für 2 Tage ins Ausland. Hier kommen unerwartet viele Shit-Tests/sehr merkwürdiges Verhalten. Ich habe den Eindruck, dass hier üble Machtspielchen gespielt werden. Sie sitzt neben mir im Flieger - statt sich mit mir zu Unterhalten, setzt sie sich neben einen anderen Typen und quasselt den Voll. Ich gehe zu ihr, sage, ich beanspruche meine Frau jetzt wieder für mich Bro - Sie findet mein Verhalten geil, sagt, "Ohh, ist mein Mann eifersüchtig?" - Ich "Du gehörst mir". KC. und wir vögeln auf dem Klo im Flugzeug. Im Ausland angekommen, stelle ich in den Gesprächen mit ihr zunehmend fest, dass sie tatsächlich mit aller Kraft versucht, meinen Frame zu erschüttern. Sie sei Nymphoman, längerfristige Sachen würden ihr schnell langweilig. Abends in einer Bar gesteht sie mir, dass sie mich stalked. Sie wohnt etwa 300km entfernt. Möchte unbedingt eine Beziehung mit mir, erneut verneine ich und sage ihr, das wird nie was zwischen uns. Niemals. Dennoch sage ich ihr, dass ich sie liebe. In der Tat: Die Alte hat meine Emotionen, meine Empathie, meine Gefühle gerettet. Habe ich ihr so gesagt. Sie hat geweint, als sie das gehört hat. Jetzt kommt die Scheiße - den 2. Tag über ist die Laune in Ordnung. Sie beteuert immer und immer wieder, dass ich der Richtige für sie sei. Dass ich ihrer Ansicht der einzige sei, der mit ihrem Schaden umgehen könne. Ich bin mittlerweile emotional investiert, weiß aber gleichzeitig, dass jedes Mal, wenn ich Nähe zeige, sie mir mit einem Brett um die Ecke kommt - fängt an, von Ex Beziehungen zu erzählen usw. Ich steige auf dieses Spiel (leider!) ein und mache sie ebenfalls eifersüchtig. Psychospielchen pur. Wer kann den anderen aus der Reserve locken? Am dritten Tag blockt sie zum 1. Mal den Sex. Nicht weiter tragisch - ich widme mich anderen Dingen. Wir gehen raus, sitzen im Park - erneut beteuert sie, dass ich das Beste für sie sei. Wir sitzen auf einer Bank, sprechen miteinander - hauptsächlich sie über ihre Ex-Beziehungen. Im Grunde sind unsere Dialoge Monologe, ich entwickle mich zu ihrem Therapeuten. Zeige ab und an Interesse, meistens schweige ich. Emotional fange ich an, zu brodeln und eifersüchtig zu werden. Kein Scheiß - ist mir in den letzten 7 Jahren nicht passiert. Unter Tränen erzählt sie mir, und ich halte auch das für einen Versuch, mich aus der emotionalen Reserve zu locken, wie ihre große Liebe sie auf der Straße gesehen und einfach geküsst hat. Ich wusste nicht mehr weiter - bin aufgestanden, kurz in einem Lokal pissen gewesen. Stelle mir die Frage, ob ich mir den Scheiß noch geben soll und werfe eine Münze. Der Zufall entschied sich gegen sie. Gut, denke ich, Zeit, es ihr zu sagen. Hast genug Hirnfick durch sie mitgemacht. (Habe ich wirklich. Je länger das Ganze ging, desto öfter dachte ich an sie. Aß weniger. Machte weniger Sport. Wurde lethargisch.) Ich setze mich also nach der Herzzerreißenden Ex-Küsst-Mich-Geschichte neben sie und sage, wir können leider nicht weitermachen. Sie reagiert emotional, fragt nach Gründen. Ich sage, sie soll es bitte einfach abhaken. Das wäre bald wieder vergessen, sie findet schon jemanden. Es folgen Ausquetschungsversuche ihrerseits. Warum? Weshalb? Du kannst mich doch weiterhin sehen? - Ihr Telefon klingelt. ALTER - die Schl...pe hat einen Oscar verdient. Unterhält sich mit dem Typen ganz normal am Telefon, als wäre nichts gewesen. Ich meine, ich habe mich gerade von ihr getrennt. Wtf? Wir sprechen keine 5 Minuten über die Sache, sie stellt keine Fragen, will nichts wissen. Erzählt mir nur banale Dinge, ich frage mich immer mehr, was mit ihr los ist. Gleichzeitig habe ich Angst, sie würde mich in DE wieder stalken und meine LTR schädigen. Gleichzeitig empfinde ich Gefühle, sogar Eifersucht. Daher weiß ich, dass ich aus der Sache raus muss. Sie wirkt kalt, ich werde needy. Sie scheint das Machtspiel zu gewinnen. Sie disst mich unterschwellig. Ich lasse es mir gefallen. Schließlich bin ich das Arschloch. Sie fragt erneut - Warum gehst Du? Ich fühle mich eingeengt und zähle ihr ein paar Gründe auf. Einer davon ist, dass sie schon über 80 Typen hatte. Bin da auch nicht besser. Sage ihr trotzdem, ich habe Angst, enttäuscht zu werden. "Immer, wenn jemand mit mir ist, erfährt er erst, was er an einer anderen Frau hat! Ich bin sowas wie ein Engel." Da ich mein 2. Bier intus habe und sie sich immer weiter distanziert, fange ich an zu klammern. Ich sage ihr, sie sei kein Engel, sondern eine Droge. Sie: "Entscheide Dich für Deine F.. - du nimmst den leichten Weg! Den bekannten!" Ich: "Es ist viel schwieriger, eine Beziehung stabil und auf Vertrauen aufgebaut zu führen, als eine Droge zu nehmen. Stabilität ist der einzige Weg." Sie: "Ich werde niemals einen Mann finden! Naja, wenigstens bin ich geil." Ich: "Du bist nicht geil, Du bist eine 2/10. Bild dir nichts ein" Sie: "Ich weiß gar nicht, wieso du noch neben mir sitzt." Ich: "Weil ich Mitleid mit Dir habe." Dieses Verhalten, diese Ausdrucksweise kenne ich nicht von mir. Scheiße. Lag es am Bier? Welche Wirkung hat das auf sie? Sie sagt, sie steht drauf, schlecht behandelt zu werden. Zuvor habe ich sie gut behandelt, trotz ihrer unterschwelligen Angriffe. Wir müssen noch einige Zeit am Flughafen verbringen. Ich suche ihre Nähe, sie entfernt sich von mir. Das Drama nimmt seinen Lauf. Die letzten 3 Monate war ich immer souverän. Ich halte die Spannung leider nicht aus, schütte mir ein drittes und viertes Bier rein. Sie spielt weiter Spielchen, versucht weiterhin, aus mir eine emotionale Reaktion zu holen, mich needy zu machen - flirtet mit anderen Typen am Flughafen, geht weg von mir. Leider ist mir da eine Sicherung durchgebrannt. Ich suche Körperkontakt, den sie zulässt. Nehme ihre Hand. Sie zieht weg. 2 Minuten später nehme ich erneut ihre Hand - "Ich halte mit Freunden keine Händchen", sagt sie - ist mir egal, ich nehme ihre Hand trotzdem. Sie lässt es zu. Wir rangeln miteinander, ich versuche einen KC. Sie zieht weg. Meines Erachtens war ich (Nach 3 Bier) zu touchy. Ich weiß nicht, ob sie das will oder nicht - ihre Körpersprache ist mir zugewandt, sie geht auch nicht weiter weg, wartet, wenn ich aus dem Klo komme. Abartig gemischte Signale. Im Flieger sitzt sie in der Mitte, ich außen. Mein Hirnfick explodiert. Ich versuche, cool zu bleiben, sage ihr, wir können Freunde bleiben. Sie geht nicht drauf ein. Meine scheiß Touchyness wird zur Bedrängnis, so habe ich das Gefühl. Ich lege meinen Kopf auf ihre Schulter, kraule ihren Kopf. Sie sagt, sie will hier weg - ich antworte, mach doch! Vor ihr war ein freier Platz. Sie ist nicht hin. Ich sage, sie soll bitte unseren Chatverlauf und meine Nummer löschen. Das tut sie. Fordert mich auf, dasselbe zu tun. Ich bitte sie, schonmal ihre Freunde zu fragen, ob sie sie (Nachts) vom Flughafen holen können, denn ich werde sie nicht heimbringen. Das habe ich gesagt, nachdem sie mir einen Chatverlauf von ihrem Ex gezeigt hat mit Schwanzbildern. In DE angekommen setzen wir uns ins Auto. Ich frage sie, was sie hier noch macht. Sie sagt, sie möchte noch 5 Min bleiben, um ihre Kontakte anzufragen, ob da nicht jemand sie heimbringen könnte. Leider immernoch etwas alkoholisiert (aber fahrtüchtig) frage ich sie nach einem Abschiedskuss. Sie verneint. Ich versuche es nach etwas Smalltalk nochmal. Wohlgemerkt: Wir haben nicht über die Trennung gesprochen, die ganze Zeit über nicht. Sondern über Banales. Nur ganz selten über uns, über sie, über mich. Nach alle dem, was ich ihr an den Kopf warf, lacht sie trotzdem über meine Witze. Ich habe den Eindruck, dass sie überhaupt nicht die emotionale IST-Situation einschätzen kann. Beim 3. oder 4. Versuch habe ich sie küssen können. Ich weiß nicht, ob sie das freiwillig, aus Traurigkeit, als Abschied oder sonst wie gemacht hat. Ich war die letzten 5 Stunden ein ekelhaftes Arschloch, das touchy und needy war. Habe ihr im Flieger sogar gesagt, sie würde nicht so gut riechen. Shit. Irgendwie habe ich sie in dem Moment total entwertet, den ganzen Tag schon über. Wir sitzen also im Auto, ich verabschiede mich von ihr. Sage ihr, sie solle auf sich aufpassen. Sie geht, um 10 Uhr nachts, ernsthaft davon, ohne eine Bestätigung von irgendjemandem, dass sie auch abgeholt wird. Ich fahre los. Beim Losfahren überkommt mich eine Riesenwelle Mitleid. "Du blöder Wichser. Du hast sie benutzt, sie ist alleine. Sie hat niemanden, der sie abholt. Du sagst ihr, dass sie stinkt. Dass sie hässlich ist. Du hast aus ihr einen Kuss gepresst. Hat sie nur auf den KC reagiert, weil sie dachte, ich fahre sie noch heim? Würde mich nicht wundern, nach all der touchyness und Bedrängnis." Ich drehe um und hole sie ab, sage ihr, sie soll einsteigen. Ich fahre sie heim. Auf dem Heimweg wieder nur banale Gespräche, ich frage mich, ob ihr die Sache überhaupt etwas wert war - denn seit der "Trennung" auf der Parkbank habe ich mit ihr effektiv 10 Minuten über uns gesprochen, sonst hat sie nur ganz entspannt Smalltalk mit mir gemacht - irgendwie hat mich das schockiert. Ich halte das für Machtspielchen, sie will cool vor mir sein und gleichzeitig aus mir eine Reaktion herausholen. Dann, endlich, habe ich das Gefühl, sie öffnet sich. Endlich sagt sie, was ihr am Herzen liegt, nach 7 Stunden: Sie: "Ich wollte nicht, dass Du siehst, wie ich leide. Ich versuche, entspannt und fröhlich zu wirken." Ich: "Warum?" Sie: "Du warst mein Geliebter!" Ich: "Komm. Das war doch nur ein Spiel." Sie: "Für mich aber nicht!" - Tränen. Schweigen. Plötzlich labert die wieder banales Zeug - über die Beschaffenheit der Straße. Wtf? Kann diese Frau nicht normal über Gefühle reden? Reicht es nicht, wenn ich schon gestört bin? Ich antworte nur sporadisch. Manchmal garnicht. Wieder Schweigen. Bei ihr angekommen, steige ich aus dem Wagen und stelle mich hin. Sie holt ihre Sachen aus dem Auto, sieht mich tieftraurig an, umarmt mich. Eine Gefühlte Ewigkeit lang. Den Kopf gesenkt, murmelt sie "Dankeschön" und geht. Ich sehe sie an, antworte nicht, steige in den Wagen und fahre heim. Seitdem nie wieder was von ihr gehört. Das war vor 1 Woche. Problem: Ich fühle mich beschissen. Es lief 3 Monate super. Ich habe mich durch den Alk und das Unverständnis, dass sie ihre Gefühle partout nicht zeigen konnte, gehen lassen. Ich wurde touchy, needy. Ich habe ihr gesagt, dass sie schlecht riecht und eine 2/10 ist. Warum habe ich das gemacht? Ich fühle mich, als hätte ich sie zerstört. Vielleicht hasst sie mich ja auch und ekelt sich vor mir. Das möchte ich nicht, hätte aber dafür Verständnis. Ich weiß, dass sie sich gerne schlecht behandeln lässt. Auf körperliche Annäherungsversuche meinerseits reagierte sie im Flieger mit "Ich will hier weg" - ich sage "Geh doch", sie geht nicht. Obwohl vor ihr ein Sitz frei ist. Was zum fick ist mit mir los? Was ist mit der Alten los? Wieso lässt die sich dermaßen beleidigen und erniedrigen? Wenn sie darauf steht, wieso meldet sie sich dann nicht? Was ist da überhaupt passiert? Seit der Trennung fühle ich mich nicht unbedingt schlecht, aber wie ein schlechter Mensch. Als hätte ich sie vernichtet. Das wollte ich nicht. Andererseits weiß ich nicht, wie mein Standing bei ihr ist. Ich habe an diesem letzten Abend gefühlt alles versaut, was ich die letzten 3 Monate richtig gemacht habe. Dabei wollte ich wie ein Gentleman einen Schlussstrich ziehen. Ihre Versuche, mich eifersüchtig zu machen, waren einfach zu krass. Ich schäme mich für mein Verhalten. Ich will, dass es ihr gut geht. Andererseits habe ich, denke ich, durch die hässliche Aktion dafür gesorgt, dass sie mich und meine LTR in Ruhe lässt und ich nie wieder was von ihr hören muss. Ist es wirklich möglich, sein Game bis ins Nirvana durchzuziehen? Ist es beta, auch mal ein Betrunkener Depp zu sein, der nicht weiß, was er macht oder will? Muss ich IMMER auf Attraction/Comfort/Rapport achten? Chance auf Re-Game? Was ist mein Problem? Was war ihr Problem? Was ist der Grund dafür, dass wir nur so wenig über uns reden konnten? Wieso redet sie nur Müll, und nicht darüber, was sie bewegt? Waren ihre Tränen gespielt? Hat sie mich geliebt oder wollte sie meine Energie aufsaugen? So eine scheiße geht mir seitdem im Kopf rum.