Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Ansprechen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

172 Ergebnisse gefunden

  1. Ich versuche mich gerade ins Daygame. Ich stelle eine Situation vor. Was kann ich verbessern? Oder wollte das HB nur nicht? Ich überholte sie und war ein Schritt vor ihr. Ich: Hallo Sie: Hallo Ich: Darf ich nach deinem Namen fragen? Sie: Warum? Ich (mit einem lächeln): Warum nicht? Sie (lächelt zurück, sagt nichts, geht deutlich schneller, geht weg und wünscht mir einen schönen Tag) Hätte ich sie besser ansprechen können?
  2. Abend allerseits, habe ein kleines Problem, bei mir in der Stadt gibt es eine HB/9. ich würde mal sagen, dass sie auf insta ein wenig Fame ist. Um die 3k follower. Doch die Frage ist, Wie klärt man jetzt eigentlich solche Frauen? Klar, wenn ich sie jetzt auf der Straße sehen würde hätte ich sie locker angesprochen, aber wie gesagt, wie klärt man solche Frauen die so einen „Status“ haben? Denn solche Frauen wollen bestimmt anders verführt werden, oder nicht? Sie ist recht bekannt in der Stadt deshalb könnten solche Frauen recht eingebildet sein. Ich weiß es von anderen Jungs die ihr hinterher eifern aber ich würde so gerne von der Masse abheben und sie kenne lernen. Mal „Eier“ zeigen. Über eure Tipps wäre ich euch tausendfach dankbar! P.S. sorry für die Grammatikfehler, hat es jetzt in den kurzen Minuten ein wenig eilig:-D
  3. Auf dem Weg zu Arbeit ist diese hübsche Frau, das ich gerne ansprechen will. Nur leider sehe ich Sie nur auf dem überfüllten U-Haltestelle :C Angst eine Frau anzusprechen habe ich eigentlich nicht, Jedoch ist mir etwas unwohl sie am Bahnhof vor den Leuten anzusprechen. Ich denke das Sie auch Interesse hat. Als ich von Weiten zu der Haltestelle gekommen bin, stand Sie regungslos da und schaute nur in die ferne mit Stöpsel im Ohr. Als Sie mich bemerkte, dreht Sie sich die ganze Zeit immer zu mir um, und ging vor mir immer auf und ab und nahm sofort Ihre Stöpsel aus dem Ohr. Im Zug sitzt ich Ihr einige reihen gegen über, Sie hatte nur noch traurig auf dem Boden geschaut, ich glaube Sie hatte zu vor etwas erwartet? Das ich Sie anspreche… Ich weiß aber einfach nicht was ich sagen soll, hat jemand Tipps?
  4. Hallo, Erstmal vorweg: das ist mein erstes erstelltes Thema. Ich habe diesen Teilbereich des Forums gewählt, weil ich denke, dass es hier am meisten passt/am wenigsten stört. Ich hoffe das ist ok. Meine Frage: Ich werde heute zum ersten Mal in Köln feiern gehen (bin Student, Anfang 20). Normal feiere ich in meiner Heimat, die ein gutes Stündchen entfernt ist. Meine Kriterien für die Clubwahl: Möglichst junge Leute/gute HB-Qualität und vor allem: GUTE ANSPRECHMÖGLICHKEITEN!! Ich erlebe es nämlich leider immer häufiger, dass es in vielen Clubs keine guten Ansprechzonen gibt, wo es etwas ruhiger/weniger laut ist. Auf der Tanzfläche einfach "Action" machen ist nicht meine Strategie, weil ich einfach meine krassesten Erfolge mit Charme und Witz im (ruhigen) Gespräch habe. Welche Locations könnt ihr mir empfehlen? (Bin nicht sehr anspruchsvoll bei der Location, hauptsache die HBs sind gut -> ausreichend viele 7+ und man hat etwas weniger laute Orte: ausgeprägte Sofa- und Draußenbereiche gehen auch)
  5. Hallo zusammen, ich lese ja schon seit längerem interessiert mit, vieles habe ich auch wirklich "aufgesogen". Ich muss sagen, tolles Forum. Bisher hat vieles, was ich hier gelesen habe, in vielerlei hinsicht meine Augen geöffnet und v.a. meine Sensibilität für die alltäglichen kleinen Chancen bei der Frauenwelt deutlich erhöht. Ich liebe es - seit dem gehe ich z.B. gerne Einkaufen, auch mal alleine Kaffeetrinken o.ä. und lasse nichts aus, um genau das wiederzufinden, was man hier so lesen kann. Ich brauche jetzt dennoch mal Rat. Ich stell mich kurz mal vor: Ich bin Mitte 30, Ingenieur in leitender Position, verheiratet. Ich war bis vor ca. 8 - 9 Jahren eine recht "graue Maus", hab nie die Zähne auseinander bekommen, war viel zu verschlossen. Ich habe aber durch meinen Beruf, in dem ich sehr, sehr oft ins kalte Wasser fiel, mein Selbstbewusstsein gesteigert und echt liebgewonnen und mittlerweile keine Probleme mit dem Zugehen auf Fremde, Vorträgen vor großem Fachpublikum oder Präsentationen bei Kunden, auch welche, in denen es echt "um die Wurst" geht. Es macht mir sogar Spaß und ich freue mich fast immer drauf. Dafür lege ich sehr viel Wert auf mein Äußeres, was durchaus auch einen Teil dazu beiträgt. Ja, es ist Eitelkeit, dazu stehe ich. Ich war auch nie alleine in meinem Leben, hatte seit meinem 17. Lebensjahr ununterbrochen feste Lebenspartnerinnen (von kurzen Trennungspausen mal abgesehen) und gebe zu, dass ich aktuell nicht treu bin. Es erschließt sich mir damit eigentlich, dass ich weitestgehend nie Probleme hatte, Frauen kennenzulernen oder gar für Nahkämpfe zu gewinnen. Dumm ist, dass - genauso wie ein Auto irgendwann immer zu wenig Leistung hat - man auch dahingehend immer mehr will. Damit habe ich aber meinen Frieden gefunden, bin mir meinem Risiko bewusst. Nun war meine Strategie nie die direkte "Kaltakquise" - also das Ansprechen auf der Straße, im Supermarkt oder sonstwo. Ich bin eher Quereinsteiger, separiere Frauen gerne aus größeren Runden oder lasse mich gerne auf Partys oder so dazu verleiten. Entfernte Kolleginnen (in einer 800 MA Firma ist das kein Problem) , die man gelegentlich in der Kantine trifft, sind da auch ein gutes Beispiel. Aber! Ich sympathisiere aktuell doch mehr und mehr mit dem Pick - Up in alltäglichen Situationen. SO WIE VORHIN: Der Klassiker eigentlich - nur mit einem seltsamen Ausgang. Die Verkäuferin im Supermarkt. Ich ging in zweiter Reihe an der Fleischtheke vorbei, als SIE mir auffiel, auch ich muss ihr aufgefallen sein, denn der darauffolgende intensive Blickkontakt mit deutlichem Lächeln dauerte etwa 3 Sekunden, in denen mir klar war, dass ich sie kennenlernen mochte. Da viele Kunden da waren, checkte ich die Situation aus dem Hintergrund und hielt mich gelegentlich in größerer Entfernung zu Ihr mit einigen weiteren Einkäufen auf, tippte mal ein paar Whatsapps, und ließ die Blicke schweifen. Mir fiel auf, dass auch sie mich zwischendurch immer wieder mit umherschweifenden Blicken suchte. "Geritzt!" dachte ich - "...nur Geduld!". Irgendwann war nur noch ein Kunde bei Ihr, hinter den ich mich stellte. Auch das registrierte sie natürlich. Plötzlich tauchten wie aus dem nichts fünf weitere Kunden auf und versauten mir völlig die Situation, sodass ich wieder ging. Sie bemerkte meinen Rückzug, schaute kurz, während ich ihr mit typischer Handbewegung und einem Lächeln zeigte "Schade, will grad nicht so klappen". Auch dass beantwortete sie mir mit einem wirklich - wirklich filmreif süßen Lächeln. Wieder hielt ich mich in der Nähe auf und hoffte auf eine neue Lücke zwischen den Kunden. Dann zog sie sich in den hinteren Bereich der Theke zurück und überließ die Kunden einer Kollegin. Ich hoffte, sie taucht dann aus dem Nebeneingang des Lagers wieder auf - und BAAAM, genau das tat sie, stand genau vor mir und schaute mich wieder kurz an. Voller Vorfreude wollte ich gerade loslegen und ein Gespräch mit Ihr beginnen, als sie kurz (Bruchteil einer Sekunde) zögerte, dann aber total nervös Kehrtwende machte, etwas zu ihren Kolleginnen sagte (hab nichts verstanden) und wieder nach hinten verschwand. Ich wartete noch kurz, hörte aber ihre Kollegin leise zu einer Weiteren sagen, "die ist hinten, die traut sich nicht raus". Ich bin dann bezahlen gegangen und heimgefahren, die Blöße, als Stalker des Supermarkts verwiesen zu werden, wollte ich nicht riskieren. So, nun Ihr, liebes Forum! War das weitere Warten zu spooky? Hatte sie nicht damit gerechnet, und habe ich ihre Körpersprache wirklich so heftig missverstanden und die Situation völlig fehleingeschätzt? Hatte sie wiklich Angst vor mir? Oder war sie doch nur so verlegen, dass sie nur deshalb abgehauen ist? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie wirklich so empfindlich ist. Sie ist extrem hübsch und ich bin mir sicher, dass sie mit Ansprechversuchen von Männern Erfahrung hat. Kann mich aber irren. Die Reaktion der Kolleginnen war nach meiner Einschätzung nicht so agressiv, wie sie es hätte sein müssen, wenn SIE ihnen Angst vor einem Stalker mitgeteilt hätte, dennoch fühlte ich mich auch von ihnen beobachtet, wobei sie jedoch nicht besorgt aussahen. Selbstreflektion ist hier schwer, wenn ich sonst eher einen anderen Weg wähle, um die auserwählte für mich zu gewinnen. Bin sonst eigentlich nicht so unsicher, aber mein Problem ist, dass ich selbst Stalker oder Männer, die ein "nein" nicht verstehen, zutiefst verabschäue. Und ich wäre recht entrüstet, wenn ich unbeabsichtigt selbst einer der Sorte war! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, aggressiv oder bedröhlich zu wirken. Nur falls es von Bedeutung ist: Kleiderstil war (da ich von Arbeit kam) seriös mit Businesshemd und Jeans, dreitagebart, Rockabilly - Frisur. Und ich hatte stets ein Lächeln im Gesicht, weil ich zum einen bis dahin echt Spaß an der Situation hatte und zum anderen auch zwischendurch immer mal einige humorvolle Whatsapp gelesen hab, während ich wartete. Hat einer von Euch mal was Ähnliches erlebt? Was ist da gerade passiert?
  6. Hola, in diesem Field Report werde ich euch erzählen wie ich ein Mädchen, dass nachts um 4 Uhr mit ihrem Fahrradhelm an ihrem Rad stand, angesprochen habe, und kurze Zeit darauf Sex mit ihr in meiner Wohnung hatte. Enjoy! Es war wieder einer dieser wilden Abende, in denen meine Pick-Up Freunde und ich wieder raus gingen und die Stadt unsicher machten. Wir sind ca. um 12 Uhr zu diversen Bars gegangen, vor denen wir zum Teil davor standen und auch manchmal rein gegangen sind. Bei dem guten Wetter ist es leicht Konversationen vor den Bars zu führen, da auch die Lautstärke geeignet dafür ist. Das ist unsere klassische warm up Routine, in der ich ein paar Frauen auf der Straße z.B frage, wo der Mount Everest ist. Diese blödsinnigen Fragen sorgen dafür das wir uns prächtig amüsieren und so in gute Stimmung kommen, für den weiteren Abend. Vor einer der Bars sprach ich ein kleines, liebes Mädchen an. Es stellte sich heraus, dass wir uns schon kannten. Die Connection war bereits vorhanden und wir konnten uns sehr leicht unterhalten. Ich hielt intensiven Augenkontakt und spürte, dass sexuelle Spannung vorhanden war, woraufhin ich zu ihr sagte: "Lass uns kurz spazieren gehen" . Dies sagte ich natürlich um näher zu meiner Wohnung zu kommen. Sie meinte, sie müsse zurück zu ihren Freundinnen, da eine von ihnen Geburtstag hatte. Ich merkte, dass ich sie nicht mehr hätte mitnehmen können und fragte sie wann sie diese Woche noch Zeit hat. "Ich fahre diese Woche noch nach Bali" , war ihre Antwort. Ich sah ihr tief in die Augen und setzte zum Kuss an, den sie erwiderte. Danach ging sie zurück zu ihren Freundinnen. (Ich weiß, dass ich den Numberclose an dieser Stelle hätte machen sollen) Gegen 2 Uhr machten wir uns zu den Clubs. In den Clubs waren moderat viele Leute anzutreffen. Aufgrund der Zeit sind nicht viele Studenten in der Stadt, da die Semesterferien 3 Monate anhalten. Ich sprach diverse Frauen an und entdeckte in dem Club ein Mädchen mit dem ich einen One Night Stand hatte. Es ist allerdings nicht gut gelaufen, weshalb ich meine Zeit mit den anderen Frauen im Club verbrachte. Meine Stimmung war auf einem Hochpunkt und ich war im Modus. Dennoch schienen die Mädchen im Club abweisend zu sein, weshalb ich mich nach draußen begab. Viele erfolglose Sets später wanderte ich um 4 Uhr vor eine Bar in der Nähe der Clubs. Ich sah ein großes, braunhaariges Mädchen, dass kurioserweise einen Fahrradhelm auf hatte und an einem Fahrrad stand. ich lief zu ihr und sagte: "Ich finde es gut, dass du auch nachts an die Regeln denkst" , war mein Opener, auf den sie erwiderte: "Danke, ein Freund von mir hatte einen Fahrradunfall, deswegen der Helm". Ich spürte eine massive Chemie zwischen uns und fing an über mein zweit liebstes Thema (Nach Pick Up natürlich) zu reden, nämlich Fitness. Sie hatte auch Interesse in dem Bereich, woraufhin ich zu ihr meinte: "Lass uns spazieren gehen und über Fitness reden!". Zustimmend liefen wir in die Richtung meines Hauses, wobei wir an einer Kirche vorbeigekommen sind. "Der Ausblick ist echt cool auf die Kirche, oder?" , sagte ich. "Ja, sehr schön" , waren ihre Worte, auf die ich antwortete mit : "Lass uns den Blick von meiner Dachterrasse 2 Minuten von hier anschauen, aber nur wenn du nichts kaputt machst!" . "Ich mach nichts kaputt!" sagte sie, während wir zu meiner Wohnung gingen. Auf dem Weg dorthin, habe ich die ganze Zeit über Fitness gesprochen. Ich öffnete die untere Tür und ging mit ihr hoch zu meiner Wohnung. Oben angekommen zog sie ihre Schuhe aus und ging mit mir in meine Wohnung. Ich zeigte ihr die Wohnung und die Dachterrasse (Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt nicht mit ihr rum gemacht oder viel eskaliert, da ich wusste, dass es nicht nötig war). Ich brachte sie zurück zu dem Wohnzimmer, wo ich zu ihr sagte: "Komm ich zeig dir mein Proteinpulver!" . Wir gingen zu meinem Zimmer und sie ging zu dem Pulver, um daran zu schnüffeln. Ich ging einen Schritt näher zu ihr und nahm ihren Kopf und fing an sie zu küssen. Kurz darauf sagte sie: "Ich bin zu nüchtern dafür" (Token Resistance: In der Sekunde in der sie das sagte hatte sie ihre Hände um meinen Hals, es geht nicht darum was sie SAGT sondern was sie TUT). Ich erkannte, dass es nur eine "Token Resistance" war und machte weiter mit ihr rum, was sie stark erwiderte. Ich packte sie und schmiss sie auf das Bett, zog sie aus und packte meinen Schwanz raus( Ganz wichtig, wenn man seinen Schwanz nicht rausholt, hat man keinen Sex!). Kurzfassung: Wir hatten geilen Sex. Ich hoffe euch hat die Geschichte gefallen! Ich würde mich über Feedback jeglicher Art freuen. Mit verführerischen Grüßen Zyrayon
  7. Hi, ich speche jeden Tag mindestens eine Frau an und je nach Laune werden es dann auch mehr. Das Ansprechen an sich klappt mittlerweile relativ angstfrei.Jetzt zu meinem Problem und zwar kann ich ansprechen, aber eben nicht die Frau mit Sprüchen zum lachen bringen (Negs), die nunmal notwendig sind, damit ich mir am Ende der Unterhaltung nicht anhören muss, dass sie mal wieder einen Freund hat. Wenn Frauen dann trotzdem ja sagen, sind es meistens nicht die heißen Frauen die ich mir eigentlich wünsche (eher selten), sondern eher die durchschnittlichen. Selbst wenn sie ihre Nummer geben, schreibt man und man fragt nach einem Date und es heisst ihrerseits "mal schauen" ohne das man vorher wirklich miteinander geschrieben hat (Absage) oder aber ich weiss selbst da nicht, was ich großartig schreiben soll, eben weil mir die richtigen situationsabhängigen Sprüche (Negs) nicht einfallen. Dann kommen eher so uncoole Sachen dabei raus und die Frau merkt das und dann isses schnell erledigt seitens der Frau. Ich bin mal der Sache ein wenig auf den Grund gegangen und stelle fest, dass es daran liegen muss, dass man den ganzen Tag eher (Zweck)rational denken muss und die empathische Seite da einfach zu kurz kommt, auch daran arbeite ich. Mein Ansprechen ist eher normal und wahrscheinlich für die Profis hier standard bzw langweilig, aber da ich es derzeit aus der Spontanität heraus nicht anders kann, bleibt mir keine andere Wahl. Ich denke mir dann: besser ansprechen, als gar nicht. Zum Beispiel: Hi, ich hab dich vorhin gesehen und: - du gefällst mir und da musste ich jetzt einfach mal rüber kommen und hallo sagen, wie heisst du? (Hand ausstrecken) - du gefällst mir, du bist sehr hübsch.... - woher kommst du? was machst du heute noch so? also so läuft es in der Richtung bei mir ab im Daygame. Im Club ist es für mich noch schwieriger, weil da die Konkurrenz zu groß ist und da seitens der Mädels eine viel höhere Erwartungshaltung bzgl des Flirts ist, die ich derzeit nicht erfüllen kann. ich achte darauf, dass das alles authentisch und etwas emotionaler rüberkommt und es nicht einfach nur so dahergesagt kommt, ab und zu schiesst aus meinem Unterbewusstsein zwar dann unerwartet dann doch manchmal die Unsicherheit, sodass man mir das in der Mimik ansieht. Wenns dann nicht klappt, okay verständlich, weil die Frau dann auch unsicher wird. Oft bin ich aber normal und es klappt trotzdem nicht. Paradoxerweise habe ich bei mir gemerkt, dass ich bei sehr schönen Frauen sehr viel gelassener bleibe, als bei diesen durchschnitts schönen (arroganten) Frauen, die wohl öfters angesprochen werden, wahrscheinlich deshalb, weil ich nun öfters die Erahrung gemacht habe, dass die sehr schönen Frauen viel freundlicher und höflicher auf mich reagiert haben, weil sie wahrscheinlich selten angesprochen werden oder so. Jetzt ist meine Frage, wie schafft man es, dass man situationsbedingt Sprüche (Negs), Witze von sich gibt? Ist es ratsam sich erstmal Sprüche/Witze auswendig zu lernen, damit man da so eine Art Orientierung hat oder einfach weiter ansprechen und es kommt automatisch irgendwie? Vertrauen und Kino und so Sachen sind bei mir ok, aber das mit dem Negs und Witze reißen ist bei mir häufig ein Problem und ich denke daran scheitert es auch häufig. Bei manchen Sprüchen denke ich mir innerlich, das sowas unmöglich funktionieren kann, weil es für mich absurd ist, scheinbar gehts aber doch... Und was mich dann auch noch interessiert ist, wie man eine Frau (am besten mit Beispiel) im Daygame ansprechen sollte, falls meine Version eher zu langweilig ist. C.
  8. Hallo geehrte Kollegen, ein Fall, der sich vor ca. 20 Minuten ereignete und ich mich deshalb selbst ins Gesicht so hart slappen könnte! Ich erkläre aber alles mal chronologisch. Ich habe meine Ex vor 3 Jahren auf einer Silvester-WG Feier kennengelernt. Den ganzen Abend über haben wir uns "beschnuppert" und einfach Spaß auf der Feier gehabt. Am Ende des Abends gabs unzählige Lays. So weit so gut. Schluss ist übrigens ( vor einer Woche ), weil ich an Attraction verloren hab. Das weiß ich, darum gehts jetzt aber nicht. Am selbigen Abend gabs aber eine weitere Dame ( HB 8 ) , genauso ein freches Früchtchen wie meine Ex, mit der ich HART geflirtet habe und sie schon so weit hatte, dass wir einen Dreier starten mit meiner damals neu kennengelernten Ex. Das Mädel, nennen wir sie mal "Sarah" wäre sofort dabei gewesen und hat auch meine Ex voll angebaggert ist, Ex wollte aber nicht, hat sich von Sarah bisschen überrumpelt gefühlt, und es ist nichts passiert. Sarah hat während des gesamten Abends übertrieben auf hart 2 get gemacht, meine Ex aber auch. Allerdings war ich so einem Alpha Frame, dass alles zu spät war. Mir wars egal, ich habe jeden Shit-Test abgeblockt und ich weiß zwar nicht genau wie, aber es lief einfach wie geschmiert. Sonst wäre es ja nicht zu der Konstellation gekommen ;). Knapp 3 Jahre sind vergangen. In der zwischen Zeit kein Kontakt zu Sarah, obwohl ich immer noch an diesen entgangen Dreier denke, weil es einfach eine kleine Drecksau ist, wie es im Buche steht. Ich bin "bisschen" gemütlich geworden was Pick Up angeht, bzw war null aktiv ( auch dafür harte Schelle, denn Ex wäre noch da, hätte ich es weiter gemacht, ich weiß.) Zum Dilemma, ich war vor drei Wochen in einem Kosmetik Laden ca. 20m von meiner Wohnung entfernt, wen seh ich da? DIE SARAH, und die Sarah arbeite da. Ich denke mir, NICE! Zeit wurde es, dass man sich wieder über den Weg läuft. Ich denke mir so, Sie arbeite da, alles cool. Sprichst sie nächstes mal an. in den letzten 2 Wochen war ich noch 2 mal in dem Laden, weil ich was gebraucht hatte und auch mal zu gucken ob Sarah zufällig da ist. Pustekuchen, Nada. Vor genau einer Woche macht Ex Schluss. Heute brauche ich nen Brotaufstrich und gehe zum Laden, voll unvorbereitet und verschwitzt nach dem Training. Wen seh ich da? Sarah! Ich denke mir, so, jetzt quatschst du sie an und läuft. Ich bin in den Laden rein und sie hat mich sofort gesehen, hat geguckt und dann den Blick abgewandt und ist "arbeiten" gegangen, irgendwas in den hinteren Regalen einräumen. Ich gehe auch nach hinten mit der Absicht sie anzuquatschen. Auf einmal krieg ich so ein Lampenfieber und die Worte fallen mir nicht ein, die ich zu ihr sagen soll und gehe zu einem Regal, hole mein Zeug und gehe wieder, damit es nicht komisch kommt. Die hat schon ganz genau gewusst, dass ich sie am liebsten mitten zwischen den Regalen bangen würde, dass es nen Riss in der Wand gäbe! ICH KÖNNTE MICH SCHON WIEDER SLAPPEN! Die kleine macht da ihre Shittests, schaut ob ich hinterher laufe, ich weiß es ganz genau, ich habe sehr feine Antennen was sowas angeht. Sie leider auch. Jetzt sitze ich da, kurz nach dem Vorfall und bitte euch um Rat, WIE BEKOMME ICH MEINEN ALPHA FRAME WIEDER? UND WIE GEHE ICH SARAH AN? Auf der Feier damals war ja alles locker und ich musste nichts machen, aber auf Arbeit so anzulabern.. Ich denke ihr versteht mein Problem. Hoffe, dass ihr es nachvollziehen könnt und ich nicht zu durcheinander geschrieben habe und bitte bitte, gibt mir paar "Watschen", dass ich dahin geh, die Kleine klär und ihr Zeige wo der Hammer hängt. Ich habe gestern ein "Halloween" Date mit 2 Mädels zum "Film gucken" ausgemacht. Mal schauen was da so passiert. Aber darum gehts nicht, das war easy. Ich habe gefragt welchen Film sie an ihrem Mädelsabend an Halloween gucken, dann kam schon die Einladung. Kurze Info zu Mir: Ich bin jeden Tag beim Sport, verfolge meine Ziele und bin einfach eine geile Sau, die evtl. nen zu kleinen Social Circle hat. So, das wäre es jetzt. Freue mich auf eure Antworten! Navajojoe
  9. Hi, ich bin neu hier im Forum Kurz zu mir, ich bin Schweizer, 28 Jahre alt und seit 6 Monaten Single. Ich habe in letzter Zeit einen ziemlichen Anschiss. Nicht weil ich Single bin. Ich geniesse es eigentlich sehr Single zu sein, denn wie meine Ex-Freundin so oft zu sagen pflegte, bin ich ein „freiheitsliebender Mensch“. Was mich anscheisst, ist dass ich eine riesige Angst davor habe, fremde Frauen anzusprechen. Das ist nicht so wenn ich besoffen bin. Dann ist es eigentlich kein Problem. Das ist auch der Grund, warum ich mich im Ausgang in den letzten 6 Monaten regelmässig abgeschossen habe. Ich muss an dieser Stelle sagen, es war eine geile Zeit. Ich habe mit vielen Frauen rumgemacht und ein paar von ihnen habe ich auch anschliessend zu mir nach Hause genommen. Jedoch nach den Wochenenden, war der Zauber vorbei und es lief einfach nichts mehr. Ich habe mich wieder im Alltag zurückgezogen und die Angst war wieder da. Ich habe mich auf Lovoo angemeldet (Dating-App) und versuchte mit Frauen in Kontakt zu treten, in dem ich mein ganzes Kontingent an Chatanfragen, dass man kostenlos nutzen kann, täglich aufbrauchte. Ich hatte ein paar Dates, es lief jedoch fast nichts. Somit wusste ich, ich muss etwas tun, ich muss an mir selbst arbeiten! Ich fing an im Internet zu recherchieren und habe auch ein Buch gelesen (Double your Dates). Völlig begeistert, von meinen Recherchen, habe ich mir folgenden Plan geschmiedet. Da ich ziemlich im Zentrum der Schweiz lebe erreiche ich die grösseren Städte (Zürich, Bern oder Basel) mit dem Zug innerhalb 30 min. Ich wollte nun an den Wochenenden mit dem Zug in eine dieser Städte gehen und euer so genanntes „Daygame“ praktizieren. Nun das war vor ca. 8 Wochen und ich habe seither nicht eine einzige Frau angesprochen. Heute war ich für ca. 5 Stunden in Zürich unterwegs und jedes Mal wenn ich mich einer Frau näherte, die ich ansprechen wollte, schossen mir tausend Gedanken durch den Kopf wie: „die ist zu Jung“ „ die passt nicht zu mir“ „Die hört Musik“ „Die hängt am Smartphone“ „Die ist im Stress“ e.t.c. Und am Schluss habe ich sie dann nicht angesprochen, da ich mir selbst sagte ich hätte mir zu viele Gedanken gemacht und den richtigen Zeitpunkt verpasst... Ihr seht ich bin ein Angsthase, wenn es darum geht Frauen anzusprechen. Ich würde gerne zu zweit auf eine solche Tour gehen, da man sich gegenseitig sicher noch besser motivieren könnte aber all meine Kollegen sind in Beziehungen oder noch hoffnungsloser als ich. Ich bin also auf mich alleine angewiesen. Schreibt mir doch bitte mal wie ihr eure Angst verloren habt. Wie zum Teufel habt ihr das nur gemacht, ihr Aufreissbestien??? ;)
  10. Hi, nachdem ich mich letzte Woche schon einmal mit 7 „Hallos“ bei einem Spaziergang aufgewärmt habe, ging es gestern richtig los. Dazu bin ich in die Nachbarstadt gefahren, da ich in einer Kleinstadt wohne und man sich hier immer zwei mal sieht. Nachdem ich einen Thread zu „Game auf dem Land“ gelesen habe, dachte ich, es wäre wohl besser, nicht direkt in der Heimatstadt loszulegen. Die Nachbarstadt ist allerdings noch kleiner, sodass es extrem schwierig war, überhaupt auf genügend Leute zu treffen, geschweige denn mit ihnen Augenkontakt zu halten - keiner schaut einem in die Augen! Ist in der Großstadt wohl leichter. Ziemlich schnell hab ich dann gemerkt, dass ich aggressiver vorgehen werden muss, wenn ich mein Ziel erreichen will und habe angefangen, bereits früher - also bei noch größerer Distanz - „Hallo“ zu sagen, bevor die Leute wieder wegschauen. Und dann kam mir die Frage. Zu welchen Leuten sagt ihr alles Hallo? Nur die, mit denen ihr wirklich solange Augenkontakt haltet, bis sie in Sprechreichweite sind oder sagt ihr auch Hallo zu den Leuten, mit denen ihr Augenkontakt gehalten habt, die aber bereits wieder wegschauen, sobald sie in Reichweite sind? Vielleicht probier ich es einfach mal aus und guck was passiert. Weiterhin ist mir aufgefallen, es ist deutlich einfach Hallo zu sagen, wenn man auf einem ruhigen Spazierweg o.ä. ist, wo man mit der Person „alleine“ ist, im Gegensatz zu einer relativ großen Menschenmenge wie in der Innenstadt oder im Kaufhaus, wo andere Menschen das Unterfangen potentiell mitkriegen. Tatsächlich waren alle meine Hallos an diesem Tag solche einsamen Hallos. Dort ist es auch überhaupt kein Problem für mich, Hallo zu sagen, wohingegen ich es an hochfrequentierten Orten als unangebracht empfinde. Aber wahrscheinlich ist es ja u.a. Ziel dieser Challenge, auf Leute innerhalb einer Menschenmenge zugehen zu können, damit es einem egal wird, was andere von einem denken. Ich werde heute noch mal losgehen in meiner Heimatstadt und werde durch die Innenstadt und das Einkaufszentrum gehen, um eben in einer Menschenmenge zu sein. Statistik Montag: 10 Hallos 2 Prolonged Eye-Locks mit Girls (also so lange, bis man aneinander vorbeigegangen ist. Leider zu beiden nicht Hallo gesagt, nehme ich heute in Angriff) So long Steelman
  11. Wenn Du eine Frau ansprichst kann passieren: ...dass sie Dich zu tode langweilt ...dass sie Deine Sprache nicht versteht ...dass sie kommentarlos weiter geht ...dass sie wie eine Klette an ihrer Freundin hängt und eine Isolation so aussichtslos wird wie Weltfrieden ...dass Du feststellst, dass sie total betrunken ist und kurze Zeit später auf Deinen Schuh kotzt ...dass sie sich als verdeckte Ermittlerin outet, Dir aber ihre Nummer gibt ...dass sie einen Drink ausgegeben haben möchte ...dass sie Dir 4 Nummer und einen Zeitplan gibt, indem steht, wann Du sie auf welcher Nummer erreichst ...dass sie Dir einen Drink ausgeben will ...dass sie ihren Kaffee über Dein Hemd schütten weil Du sie unvorteilhaft angesprochen hast ...dass sie Dich mit ihrem schwulen besten Freund verkuppeln möchte ...dass ihr eine Stunde später ein instand Date in einem Cafe haben werden, wo sie Dir von ihrem Latexfetisch berichtet ...dass sie sich als Mann outet (mir nicht passiert!) ...dass sie Dich darum bittet das Echtheitsgefühl ihrer Brustimplantate zu ertasten ...dass ihr kurze Zeit später auf einer Parkbank wild herumknutscht ...dass sie das Gespräch abbricht, da sie gleich wieder auf der Bühne strippen muss ...dass sie Dich ihrem Freund vorstellt und Dir anschließend doch ihre Nummer auf den Unterarm schreibt ...dass sie sich als Tocher Deines Mathelehrers outet ...dass die "Freundin" in Wirklichkeit ihre Oma ist von der Dein Wing sich gerade die Nummer geben lässt ...dass sie Ihre Nummer mit dem Namen "Schatz" in Dein Handy einspeichert ...dass sie beginnt Dich im Club zu stalken ...dass sie schreiend davon rennt ...dass sie Deine Mütze klaut ...dass sie Dich mit ihrer dicken Freundin verkuppeln will ...dass sie Dich dazu drängt mit ihr auf der Toilette endlich zur Sache zu kommen ...dass sie so von Deiner Anmache angetahn sind, dass sie die Glaswand vor ihnen übersehen ...dass sie Dich zum Unterwäschekauf als Berater mit nimmt ...dass ihr euch kurze Zeit später knutschend in einem Taxi wiederfindet ...dass sie Dir erklärt, dass sie keine Unterwäsche trägt ...dass sie Dich mit Konfetti bewirft ...dass ihr Hund sich mit Deinem Fuß paaren will ...dass Du Dich wegen ihres Ausschnittes kein Bisschen auf das Gespräch mit ihr konzentrieren kannst ...dass sie Dir glaubt, dass Du als professionelles Fußmodel arbeitest ...dass sie Dir vor Aufregung ihr Handy vor die Füße wirft (Credits to @Mentalray) ... und das ist nur ein Ausschnitt der Situationen, die ich schon mit meinen Wings erlebt habe. Wenn Du eine Frau nicht ansprichst kann im schlimmsten Fall folgendes passieren: ... nichts... Im besten Fall... finde es selbst raus! JETZT!!! Was hast Du schon beim Ansprechen erlebt? Originalartikel: https://www.pickupforum.de/topic/145116-ein-paar-inspirationen-warum-du-ansprechen-solltest Beste Grüße (c) Sub_Zero
  12. Moin, ich lese hier schon ne Weile mit, muss mir aber mal was aus dem Kopf schreiben. Ich war in ner LTR, hab trotzdem noch ab und zu geflirtet/Nummern geklärt. Nun war ich im Fitness alias Mcfit Mich hat ein HB angestarrt, welche ich wahnsinnig attraktiv fand, bauchfrei neongelb, wollte also auffallen... Zurückgestarrt, hab da immer so nen Blick drauf, aber im Fitness will ich mich weitestgehend auf mich konzentrieren und denk mir auch so, ich an der Stelle der HBs wäre genervt. Dachte übern direct ala „Hi wie gehts“ nach und bei dem Wörtchen „nachdenken“ war auchschon der Fehler. Später ist sie mir noch einmal auf der Treppe entgegengekommen und ihr Blick weilte auf mir, ich könnt mir echt in den Arsch beißen, eigentlich ist es garnicht meine Art, nicht anzusprechen, aber im Fitnessstudio wo die ganzen Geier rumhängen ist es so ne Sache... Hatte dort auchschon ein paar Sets, aber bin eher so der indirekte Typ, der sich gerne lange unterhält und flirty wird. Im Fitness kaum möglich, hätte einfach direkt nach der Nummer gefragt. Später draußen war sie dann auf ihrem Motorrad und wieder glotzt sie mich an, richtig heiße blonde Schnecke, HB9, mit geilem Körper. Bin ich von der LTR blockiert oder was ist mit mir los?! Bei anderen Mädels jetz nach der lTR hatte ich eig nich so probleme mit dem ansprechen 😬 Wie macht ihr das im Fitness? Ich finde halt, die Mädels dort fast immer am attraktivsten, allerdings find ich die Location nicht perfekt zum unterhalten/Nummern austauschen. peace out,
  13. Zyrayon

    Sex unter 20 Minuten

    Hola, in diesem Field Report berichte ich, wie ich gestern innerhalb von höchstens 20 min eine Frau im Club angesprochen habe und danach zu mir brachte, um mit ihr Sex zu haben. Enjoy! Es war wieder soweit, die Uhr hat 12 angezeigt, was bedeutet es ist Zeit für Nightgame. Ich ging zu ein paar Bars, um mich dort mit meinen Pick-Up Kollegen zu treffen. Auf dem Weg zu den Bars sprach ich ein Mädchen in einem zweier Set, auf ihr Stirnband an. Zunächst wollten die beiden nicht stehenbleiben, weshalb ich einen meiner Lieblingssprüche brachte: "Hey keine Angst, ich will euch nichts verkaufen" . Der Satz macht zwar nicht viel Sinn, aber ich finde ihn witzig. Die beiden blieben stehen und ich fing eine Unterhaltung mit meinen Target an. Ihre Freundin schien mich zu mögen, da sie einfach ein Stück wegging und sagte: "Ich will euch nicht bei eurer Unterhaltung stören" . Nach ein paar interessanten Gesprächen schlug ich den beiden vor zu den Bars zu gehen, wo ich und meine Pick-Up Kollegen uns treffen wollten. Dort angekommen kam einer meiner Wings und kümmerte sich um die Freundin, so dass ich freies Spiel hatte. Ich spürte allerdings, dass mein Target wahrscheinlich sexuell nicht so schnell offen ist, da sie auf Berührungen eher neutral bis ein wenig ablehnend reagierte. Ich isolierte sie ein Stück von ihrer Freundin weg mit der Intention den KC zu versuchen. Sie zu mir zu bringen hätte nicht funktioniert, da sie und ihre Freundin bald gehen wollten. Anstatt ihre Nummer zu nehmen, folgte sie mir auf Instagram. Wir verabschiedeten uns und ich und mein Wing machten uns auf den Weg zum Club. Vor dem Club meinte mein Wing zu mir, es sei nicht bereit den Eintritt (6 Euro) zu bezahlen. Ich ging alleine in den Club und zu meinem Erstaunen waren tatsächlich einige Frauen dort. Ich tanzte ein wenig herum und fing an ein paar Sets zu machen. Ich benutze im Club eigentlich ausschließlich die "Hand of God" (Man streckt seine Hand mit offenen Handflächen zur Frau und schaut sie an). Hierbei ist es wichtig die Frau anzuschauen mit dem Gedanken "Du wirst die Hand sowieso nehmen, da jede die Hand nimmt" . Danach drehe ich sie und stelle mich vor. Ich versuche dabei darauf zu achten, wie offen die Frau für Berührungen ist, um sie entweder zu isolieren, oder direkt eng mit ihr zu tanzen. Ich hatte einige Rejections, was aber nichts an meiner guten Stimmung an dem Abend änderte. Plötzlich sah ich hinter mir ein Mädchen stehen, welches ich antippte, um danach meine Hand rauszustrecken. Sie nahm die Hand und wir tanzten direkt sehr eng miteinander. Man spürte die sexuelle Spannung in der Luft. Der Tanz ging sehr bald in Trockenfick über, bei dem ich ihr meinen harten Schwanz gegen den Hintern drückte, was ihr sehr zu gefallen schien. Nach ein wenig tanzen küssten wir uns und ich sagte zu ihr: "Lass uns kurz rausgehen und frische Luft schnappen". Wir gingen direkt aus dem Club in Richtung meiner Wohnung. "Wir gehen ein wenig Spazieren" , sagte ich zu ihr, während wir uns auf den Weg machten. Sie sagte sie habe nicht viel Zeit, und ich merkte, dass sie am liebsten gleich in einer dunklen Gasse genommen werden wollte. Meine Wohnung war zum Glück nur 2 Minuten weg, weshalb ich zu ihr sagte: "Ich zeige dir kurz meine Dachterrasse". Wir gingen zusammen direkt in die Wohnung, wo ich sie küsste und in mein Zimmer brachte. Ich packte meinen Schwanz aus und zog ihre Hose aus, presste sie gegen die Wand und nahm sie von hinten(Sie hat davor noch sowas gesagt wie:"Warte noch ganz kurz, du musst noch was für mich machen", was ein Shit-Test war, den ich ignorierte). Amen. Sie sagte danach zu mir: "So schnell ging das bis jetzt noch nie, ich bin verwundert" . Ich hoffe euch hat die Geschichte gefallen! Ich bin offen für Feedback jeglicher Art. Mit verführerischen Grüßen, Zyrayon
  14. STREETGAME

    DAYGAME MÜNCHEN

    Hallo Miteinander! Nach langjähriger Erfahrung im OnlineDating, hatte ich mich in Berlin auf Streetgame spezialisiert! Seit kurzem lebe ich in MÜNCHEN !!! Ich bin selbsternannter Profi & möchte mein wissen mit euch teilen! Anfänger aber auch fortgeschrittene dürfen sich gerne bei mir melden, ich bevorzuge das Coaching für die Beginnerszene um meine alten Fehler wieder neu kennenzulernen. Ich freue mich auf euch! Alles weitere per PN Ziel des Coachings ---> Ansprechen - Instant Date oder NC maximal 2 Personen Gruesse von der Straße
  15. Hallo, ich bin neu hier und hoffe das ich dieses Thema richtig eingeordnet habe und mir jemand weiterhelfen kann. Es gibt eine Arzthelferin die ich echt sehr toll finde und die ich gerne ansprechen würde um ihre Nummer zu bekommen. Ich bin par mal bei einem bestimmten Arzt gewesen wo immer die selbe Arzthelferin kurz was machen muss bei mir. Also man ist kurz alleine mit ihr in einem Raum. Ich wollte sie eigentlich schon gerne letzte mal mein Interesse zeigen aber da kam vom Thema her leider etwas dazwischen wo ich mich dann nicht mehr getraut habe. Würde aber es dennoch gerne beim nächsten mal gerne machen, denn das wäre vermutlich meine letze Chance ist. Wer hätte da denn was auf Lager wie man auf etwas charmantere Art und Weise ihr mein Interesse zu zeigen und auch ihre Nummer zu bekommen? Was wäre eure Reaktion wenn Sie sagt sie hätte einen Freund? Falls sowas kommt würde ich gerne locker auf sowas reagieren können.
  16. Zyrayon

    Suche nach Wings

    Hallo, ich bin Zyrayon und ich und 3 weitere Pick Up Kollegen von mir werden vom 15.August bis 19.August in Wien sein, um dort Day-und Nightgame zu machen. Wir sind auf der Suche nach Wings mit denen wir gamen können und für 3 Tage übernachten können. Wir würden euch natürlich dafür vergüten und mit euch zusammen die Stadt unsicher machen. Falls ihr aus Wien seid, oder jemanden von dort kennt, schreibt mir bitte eine Nachricht. Mit freundlichen Grüßen Zyrayon
  17. Hi, wollte mal fragen ob ich zur Verabschiebung beim Ansprechen auf der Straße nur Handshake, Umarmung oder Küsschen links rechts gebe. Und worauf sollte ich achten. Eine Dame meinte ich bin sehr selbstbewusst rübergekommen, aber mein Handshake war alles andere als dominant und auch die Umarmung zum Schluss war komisch ... Was meint ihr? Danke.
  18. Hallo, ich versuche Frauen ganz normal anzusprechen mit etwas Smalltalk und Frage nach gewöhnlichen Dingen wie die aktuelle Situation, Hobbies, Alter und Arbeit auf der Straße. Dann frage ich: "Bist du noch single?" Zu 90% höre ich: "Nein, ich habe einen Freund" Ich bin 32 und spreche Frauen an, die 20-28 sind. Liegt das nun an der Altersgruppe oder dass man "Single" gleich mit Beziehung in Verbindung bringt, weil die Ergebnisse so schlecht sind. Im Online Dating konnte ich gleiche Erfahrung machen, auch auf ukainischen und polnischen Dating sites.
  19. Hola, in dem folgenden Text gibt es einen kleinen Field Report über eine kurze Daygame Session in der ballenden Hitze, enjoy! Zunächst lief ich ein wenig in der Hitze mitten in der Stadt an einem der Hauptplätze und suchte nach Frauen zum ansprechen. Es waren nicht viele Leute unterwegs, was an der Hitze lag. Kurze Zeit nach ein wenig hin- und her Gelaufe habe ich eine süße, kleine Blondine gesehen, die ich dann ansprach. Sie schien sehr begeistert und lachte viel über meine dummen Witze. Ich sagte sowas wie: "Du bist wahrscheinlich grad dabei dir ein Eis zu holen" und "Du wirkst sehr lieb, du könntest in einem Disney Film mitspielen(Einer meiner neuen Lieblingssätze)". Nach einiger Zeit musste sie los und ich sagte zu ihr: "Lass mal treffen und eine Eis essen gehen". Sie meinte daraufhin, dass sie einen Freund hat, was sehr wahrscheinlich die Wahrheit war. An dieser Stelle hätte ich weiter dranbleiben sollen, aber ich wünschte ihr einen schönen Tag und ging weiter. Kurze Zeit später sah ich ein großes braunhaariges Mädchen mit einem bunten Sommerkleid, wo man die Arschbacken aneinander stoßen sah(Herrlich). Ich sprach sie an und wir waren direkt im Redefluss. Wir haben uns gut verstanden und ich habe für den übernächsten Tag ein Date mit ihr ausgemacht und Nummern mit ihr getauscht, not bad. Ungefähr 10 min später sah ich noch ein braunhaariges Mädchen (Eigentlich sind Blondinen mein Ding, aber geil ist geil) welches ich ansprach. Sie schien offen zu sein, aber gleichzeitig ein wenig verrückt, was nicht unbedingt schlecht sein muss. Ich machte für den Tag nach dem Date mit der anderen Braunhaarigen ein Date mit ihr aus und wir tauschten Nummer. Zuletzt sprach ich noch eine Blondine an, die ich aber schon 2 mal davor angesprochen habe. Ihr Gesichtsausdruck war nicht besonders begeistert und ich entschied mich dazu sie in Ruhe zu lassen. Anschließend beendete ich die Daygame Session und ging ins Fitnesstudio. Ich hoffe euch hat der Field Report gefallen und ihr konntet Value daraus ziehen. Mit freundlichen Grüßen Zyrayon
  20. Guten Abend! Heute Morgen auf dem Weg zur Uni, ein Weg durch den Park, kurz vor Betreten des Campus: Schnellen Schrittes kommt mir ein HB8 entgegen. Konnte sie schon von weiter weg sehen: Perfekte Größe, schlank, gebräunte Haut, kurzer Rock, Hammer Beine. Wir beide waren alleine auf dem Weg. Ich bin mit 'offener Körperhaltung' und den Blick auf sie gerichtet gelaufen, während sie weiter auf mich zukam. Beim Näherkommen gab es keine Chance auf Blickkontakt, sie schaute halb nach unten, auf den Weg vor ihr und schien es eilig zu haben. Wie würdet ihr Kontakt herstellen? Für die, die etwas mehr Zeit haben, kurz etwas zu mir: Meine Jugend war nicht die geilste, ich war ca. 10 Jahre in Therapie, hatte Probleme mit Depressionen, sozialen Ängsten und aufgrund von exzessiver Eifersucht in Beziehungen dann irgendwann auch eine narzisstische Persönlichkeitsstörung diagnostiziert bekommen. Ich bin ein Typ, der nicht bei 0, sondern eher so bei -100 angefangen hat. Damals hab ich mich auch hier angemeldet. Nach Jahre langer Therapie, Arbeit an mir selbst und Websites wie dieser hier, gehe ich wohl langsam auf die 0 zu^^ Ich habe erkannt, dass mein einziges, zugrundeliegendes Problem fehlendes Selbstwertgefühl im Inneren ist. Ich fühle mich wie eine Ansammlung aus Gedanken und Fähigkeiten, aus Kompetenzen. Aber tief im Inneren ist irgendwie nichts. Und ich habe verstanden, dass alle meine anderen Probleme, Unsicherheit in Bezug auf andere Menschen, Eifersucht, fehlender Erfolg mit den Mädels und anderes, daher kommen. Also habe ich angefangen, das Problem an der Wurzel anzufassen (lese gerade die 6 Säulen). Dennoch spricht nichts gegen gleichzeitige Arbeit an den Symptomen. Aus einem Introvertierten wird man nie einen Partylöwen machen. Zwar gehe ich ab und an feiern, aber bin dabei nie so locker und entspannt, wie die meisten anderen. Und ich brauche Wochen, um meine Akkus danach wieder "aufzuladen". Clubs und Discos liegen mir einfach nicht. Nightgame beschränkt sich dann auf Geburtstagsparties oder Kneipen/Bar - Besuche. Online Game find ich auch nicht so geil. Die eine Hälfte der Mädels entpuppt sich in echt als komplett anders (Klassiker^^), andere wollen Wochen lang schreiben, bevor sie sich überhaupt auf ein Treffen einlassen. Anstrengend. Die heißesten und der Optik nach sympathischsten Frauen sehe ich im Alltag. An der Uni, in der Bahn, in Supermärkten. Am liebsten würde ich also gut im Daygame werden. Im spontanen Ansprechen in der entsprechenden Situation. Ich denke mir, dass das die mit Abstand natürlichste Form des Kennenlernens ist. Und das doch eigentlich nicht so schwer sein kann. In der plötzlich auftretenden Situation erscheint mir kein Ansatz sinnvoll: Sie einfach anhalten mit "Hey, du bist mir gerade aufgefallen". Ja klar ist sie mir aufgefallen, wenn sie mir alleine entgegenkommt! Oder "Du siehst mega sympathisch aus" - obwohl ich sie nur von weitem gesehen habe, sie mir nicht mal ins Gesicht geguckt hat und ich im Grunde genommen nur scharf auf ihre Figur und ihre Beine war 😄 Generell ist Anhalten und in ein Gespräch verwickeln auch irgendwie unhöflich, wenn klar ist, dass derjenige es eilig hat und in eine ganz andere Richtung unterwegs ist... Am ehesten würde mir noch ein kurzes, aber deftiges Kompliment gelingen: "WOW" *sie guckt* dann, während man sie anlächelt: "Du bist echt das hübscheste Mädel, das mir heute entgegengekommen ist" Und dann weitergehen, ohne sie groß aufzuhalten. Gut gegen Approach Angst, aber mehr auch nicht. Sorry für den langen Post, danke fürs Lesen!
  21. Hallo ich heiße Alex, bin 29 Jahre alt und hatte noch nie eine Freudin. Als mir in meiner Jugend, meine Freunde übel mitgespielt haben, habe ich mich vor der Welt verschloßen für eine sehr lange Zeit. Zur Zeit erlebe ich einen Lebenswandel, versuche mich zu öffnen, treffe mich mit Menschen und natürlich will ich eine Freundin finden oder vielleicht auch etwas unverbindliches. Leider habe ich gemerkt, dass mich ehr junge Mädchen gefallen im Alter von 16 bis 18, ich weiß nicht warum, sie tuhen es einfach. Ab 19 bis 24 selten und über 25 überhaupt nicht. Ich habe jetzt vor Mädchen anzusprechen, aber jedes mal wenn ich sage: "sieh die sieht doch sympathisch aus" bekomme ich die Antwort, dass sie zu jung für mich ist. Ich kann aber meine Natur nicht ändern, mich zwingen auf Frauen im gleichen Alter zu stehen. Um nicht in Schwirigkeiten zu kommen, habe ich gegooglet und erfahren das man ab 16 uneingeschränkt geschlechtsverkehr haben kann mit wem man will also theoretisch auch mit mir. Und so denke ich, wenn niemand verletzt wird, niemand ausgenutzt wird, es einvernehmlich passiert, beide daran Spaß haben und es sogar vom Gesetz her erlaubt ist, wieso sollte es etwas schlechtes sein auch auf 16 Jährige zuzugehen. Was haltet ihr davon? Soll ich einfach auf ein Mädchen, das ich attraktiv finde zugehen? Oder soll ich mir erst überlegen wie alt sie ist? Was würde eine 16 Jährige davon halten? Es ist ok oder doch pervers (ich tippe auf letzteres)? Ich kann mir nicht helfen, ich will auch die Mädchen ansprechen, die mir gefallen wie alle anderen auch. Ich freu micht auf eure Antworten, habe Angst, aber vor allem bin ich gespannt.
  22. Hey Leute, ich bin in letzter Zeit öfters raus gegangen um Frauen anzusprechen. Jetzt hat mir mein Bruder nen Bild geschickt, wo ich am Bahnhof eine Lady approached habe. Irgendwer von den Typen die da standen hat nen Foto davon gemacht und das via Snapchat verschickt. Ist euch sowas auch mal passiert ? Frauen hingegen freuen sich immer wenn ich sie anspreche und meinen das ihnen das noch nie passiert ist und ich das auf jedenfall bei behalten soll.
  23. Sub_Zero

    Frauen ansprechen im Club?

    Wie eine hübsche Frauen ansprechen im Club? Geht man in ein Lair oder schaut man sich die ersten paar Anfänger-Foren hier an, dann begegnet einem diese Frage immer wieder, nicht wahr? Dabei gehen die Geschichten immer ähnlich los. Jemand sitzt an der Bar, trinkt mit einem Kumpel gemütlich ein Bier und diskutiert über die letzten Bundesligaergebnisse. Die Qualität der neusten BMW- oder Audi-Modelle und dann betritt sie den Raum. Die Frau nach der sich die ganzen Weichbirnen umdrehen und mit ihren Blicken auffällig und peinlich an ihr kleben bleiben. Vielleicht wirft sie einen Blick hierher an die Bar... Kopfkino ... und die wildesten Fantasien erwachen zum leben, bis Du dann unsanft von einem Barceeper aus Deinem Tagtraum gerissen wirst, weil er endlich abrechnen will. Du stellst Dir die Frage: Wie verdammt nochmal soll man solche Frauen im Club ansprechen? Da bist Du bei meiner Wenigkeit genau richtig, denn ich werde Dir in diesem Artikel ein paar Varianten vorstellen. Aber eines nach dem anderen. Frauen ansprechen im Club - Wie vorgehen? Die wichtigste Regel für Männer, die nicht regelmäßig Frauen ansprechen im Club, ist die Drei-Sekunden-Regel. Nachdem Dir eine Frau positiv aufgefallen ist, solltest Du Dich innerhalb von drei Sekunden in Bewegung setzen, um sie anzusprechen. Aber warum? Es dauert genau drei Sekunden lang, bis Dein Kopf damit beginnt sich allerlei Begründungen zurechtzuzimmern, warum Du die Traumfrau da drüben nicht ansprechen solltest. Es ist nämlich so, dass Menschen selten wirklich rationale Entscheidungen treffen. Meist treffen sie Entscheidungen völlig emotional und beginnen dann rationale Begründungen für ihre vorangegangenen Entscheidungen zu suchen. Das wollen sich die Wenigsten eingestehen, vielleicht ist es auch nicht so einfach sich selbst dabei zu ertappen aber es gibt gute Beispiele dafür. Höre Dir einfach mal zum Spaß ein paar Reden von Politiker an, eine andere Meinung annehmen und rational abwiegen gibt es hier nicht. Vielleicht verstehst Duja was ich meine. Vielleicht kennst Du auch Beispiele aus Deinem eigenen Leben. Im Grunde wusstest Du, dass eine bestimmte Entscheidung rein rational gesehen die bessere Wahl für Dich gewesen wäre. Dennoch hast Du Dir ein Argumentenach dem Anderen zurechtgelegt, um Deine emotionale Entscheidung zu untermauern. Dabei hörst Du nur ungern Gegenstimmen aus Deinem Bekanntenkreis. Du willst einfach das tun, was für Dich emotional richtig erscheint und eine ganz bestimmte unangenehme Situation umgehen. Bei der Entscheidung, ob Du eine Frau nun ansprechen sollst oder nicht passiert das gleiche. Du nimmst sie wahr und weißt siegefällt Dir. Dein Untergewusstsein signalisiert Dir, dass Du sie kennenlernen musst. Je länger Du wartest, desto größer wird der Wiederstand. Drei Sekunden sind dabei das Zenit. Warte also erst gar nicht so lang. Mache das Ansprechen zu einer Intuition oder besser noch, zu einem Reflex. Denke nicht, frage Dich nicht wie, weshalb oder warum Du diese Frauen ansprechen solltest. Tue es einfach. Sobald Du einmal Deine Entscheidung in Bewegung gefasst hast, hast Du 90% geschafft. Lege Dir vorher die ersten Ansprech-Sätze einmal zurecht und übe sie ein paar Mal vor dem Spiegel. Dann hast Du alles, was Du brauchst. Was Du konkret sagen sollst? Da gibt es im Grunde genommen zwei Arten eine Frau im Club anzusprechen. Entweder bekundet man sein Interesse direkt oder man spricht sie unter einem Vorwand an und lässt damit seine wahren Absichten erst einmal im Dunkeln. Beide haben Vor- und Nachteile. Lass uns darauf eingehen. Frauen ansprechen im Club - Mit der direkten Variante Bei der direkten Variante (direct Opener) empfehle ich auf folgendes zu achten: Abgedroschene Komplimente wie "Du hast schöne Augen" sind out! Nimm etwas Außergewöhnliches. Eben genau das, was Dir aufgefallen bei ihr, als Dir klargeworden ist, dass Du sie ansprechen musst. Waren es ihre langen Beine? Ihre feminine Art oder ihr extravaganter Kleidungsstil? Bringe es zum Ausdruck und sei authentisch! Man kann auch Schwäche zeigen. Wenn Du etwas nervös bist, weil Du das bisher nicht so häufig gemacht hast, dann sag es ihr ruhig. Wenn ihr die Situation sichtlich unangenehm ist, dann spreche es ruhig an! Beende das Ansprechen nicht, indem Du sie anschließend anstarrst und auf eine Reaktion wartest. Überlege Dir grundsätzlich schon vorher wie Dein Followup aussieht, z.B. die Frage wie ihr name ist, mit wem sie hier ist oder wie ihr die Musik hier gefällt. Frauen ansprechen im Club - direkte Beispiele: "Hey, ich habe Dich eben gesehen und ich muss Dir einfach sagen, dass ich die Art wie Du hier an Deinem Cocktail schlürfst unheimlich süß. Entschuldige, ich bin etwas nervös. Normal mache ich so etwas auch nicht jeden Tag. Das muss jetzt sicher auch für Dich komisch sein, wenn einfach so ein wildfremder Typ hierher kommt und sagt er findet es süß wie Du hier mit Deinem Strohhalm kämpfst, aber ich musste das einfach tun, vermutlich hätte ich mir sonst heute Abend ziemlich in den Arsch gebissen. Wie ist Dein Name?" Frauen ansprechen im Club - Mit der indirekten Variante Frauen ansprechen im Club mit der indirekten Variante (indirect Opener) ich empfehle hierbei auf folgendes zu achten: Der Vorwand, den man sich im Vorfeld überlegt, sollte ein Thema beinhalten, das jede Frau und jeden Mann interessiert. Beziehungen, Lügen, Mode, Soziale Netze, Smartphones... Es sollte deutlich werden, dass man nicht vor hat sie nun den ganzen Abend zu nerven. Das ist ein spontaner kleiner Talk, nicht mehr und nicht weniger. Der Vorwand sollte in einer Frage enden, die nicht klar mit "Ja" oder "Nein" zu beantworten ist. Frauen ansprechen im Club - indirekte Beispiele: "Hey ich muss Dich unbedingt etwas fragen. Ich streite mich schon seit einer halben Stunde mit meinem Kumpel da hinten über ein Thema, da brauche ich jetzt einfach mal eine kompetente weibliche Meinung und Du scheinst mir dafür die Richtige zu sein. Mein Kumpel hat eine sehr hübsche Freundin, die oft und gerne shoppen war. Als sie wieder Zuhause war hat sie ihre neuen Sachen vor dem Spiegel bewundert und meinen Kumpel also ihren Freund mit Fragen gelöchert. Ob ihr Arsch fett in der Hose aussieht, ob Ihr Dekoleté so gut sitzt und ob ihre Hüften in dem Outfit nicht zu dick wirken. Immer wieder, hat er ihr gesagt, dass das ein oder andere nicht so gut aussieht, wenn er diesen Eindruck hatte. Darauf hin gab es jedes Mal einen heftigen Streit. Meine Frage jetzt: Was soll ein Mann machen, wenn er das Gefühl hat, da passt etwas nicht? ... Soll man lügen ... oder immer die Wahrheit sagen? ... Warum kommen so viele nicht damit klar? ... fragen aber doch?" Ich freue mich über Dein Erfahrungsbericht in den Kommentaren. Danke fürs Lesen und viel Spaß beim Üben! (c) Club Seduction | Sub_Zero
  24. Beim Ansprechen im Club Game selbst habe ich die Erfahrung gemacht, dass man eigentlich nichts falsch machen kann, wenn man sich an fünf einfache Regeln hält, die ich Dir heute natürlich auch nicht in diesem Blog vorenthalten will! 1. Vor dem Ansprechen - Die drei Sekunden Regel Die drei Sekunden Regel ist ziemlich bekannt. Du kannst gerne darauf verzichten, wenn(!) Du Deine Angst vor dem Ansprechen unter Kontrolle hast. Die ersten drei Sekunden markieren die kognitive Grenze zwischen Affekt und einer bewussten, überlegten Handlung. Das heißt, nachdem Du eine hübsche Frau gesehen hast, hast Du genau drei Sekunden Zeit, um Dich vollkommen furchtlos in Bewegung zu setzen und Deinen Ansprechentschluss in die Tat umzusetzen. Nachdem Du den ersten Schritt hinter Dir hast, hast Du im Grunde 90% des inneren Kampfes mit Deinem inneren Schweinehund überstanden. Sobald Du aber mehr Zeit verstreichen lässt, werden weitere Hirnareale aktiv, die zusätzliche kritische Positionen Deines Überichs vertreten und Gründe dafür suchen, warum ein Ansprechen jetzt wohl doch nicht passen würde. Was ist wenn ich einen Korb bekomme? Werden die Menschen in der Umgebung lachen? Was passiert mit meinem State? Soll ich nicht besser doch noch abwarten bis sie ihre Freundin verlässt? Lauert irgendwo ihr Freund? Wie wird ihre Gruppe reagieren? Wenn Du hier kein gesundes Selbstbewusstsein vorweisen kannst, wirst Du immer mehr Gründe finden das Ansprechen abzubrechen, denn wer Gründe sucht, der wird sie immer finden, egal wie perfekt die Situation ist. Die meisten davon sind völliger Blödsinn und nicht gerechtfertigt, dennoch werden sie Dich zu dem Entschluss verleiten passiv zu bleiben. Sei also ehrlich zu Dir selbst und sei Dir Deiner Ansprechangst (auch AA genannt) bewusst. Berücksichtige dann die drei Sekunden Regel und Du wirst von vielen hübschen Frauen dafür belohnt werden. Es ist keine Schande AA zu haben, eine Schande ist es nur, wenn Du es Dir selbst nicht eingestehst! 2. Vor dem Ansprechen - Die passende Eröffnung Die richtige Gesprächs-Eröffnung (auch als Opener bekannt) ist nichts anderes als eine Gesprächseinführung oder einfach nur Einleitungssätze, wenn man so will. Ziel des Openers ist es den Grundstein zum eigentlichen Gespräch zu legen und bei der Dame Interesse zu wecken. Zum richtigen Opener werde ich in meinem Blog auch noch eine ganze Menge schreiben. Grundsätzlich kann ich Dir als "Standard-Eröffnung" im Club nur einen indirekte Opener empfehlen. Das ist eine Gesprächseinleitung, bei der Du noch nicht sofort Dein Interesse bei der Frau bekundest, sondern mit einem Vorwand ein ungezwungenes Gespräch aufbaust. Das hat den Vorteil, dass die Dame erst einmal mit dem Thema des Openers beschäftigt ist, bevor sie anfängt Dich zu mustern und ihre "Selektionsroutinen" laufen zu lassen. Sie wird in den ersten Minuten also mehr Informationen über Dich erhalten. So hat sie Zeit sich an Dich zu gewöhnen und mehr Aspekte in ihre Entscheidung einfließen zu lassen, ob sie Dich in ihrem Umfeld akzeptieren soll oder nicht. Da Deine Anwesenheit nun aber schon Status Quo ist und das Thema, das Du mit dem Opener angesprochen hast, sie und ihre Freundinnen hoffentlich derart fesseln, hast Du Dein Ziel bereits erreicht. Der indirekte Opener hat aber natürlich seine Nachteile, wenn auch durchaus vernachlässigtere, wenn es für Dich nur darum geht, die ersten Schritte zu machen. Es gibt einige Situationen, in denen ein direkter Opener die schnellere, umweglosere Wahl ist. Wenn beispielsweise eine einzelne Frau, überdurchschnittlichen Alters alleine an der Bar sitzt, mit ihren Blicken häufig über den Raum schweift, einzelne maskuline Männer intensiv begutachtet und sich einen doppelten Whisky on the Rocks bestellt, kannst Du das als ein klares Zeichen werten, dass Du auch ohne weiteres einen direkten Opener bringen kannst. Du packst also von Anfang an die Eier auf den Tisch z.B. mit „Hi, du bist mir eben aufgefallen und ich finde du hast eine interessante Ausstrahlung“, während Du Deine Blicke von ihren Augen kurz in ihr Dekolletee und wieder zurück wandern lässt. Das wird das Ziel in dieser Situation nicht verfehlen. Oft schwören Leute auf das indirekte Ansprechen, weil sie Angst davor haben ihr Interesse direkt zu bekunden oder sie schwören auf das direkte Ansprechen, weil sie ein Problem damit haben ein Gespräch ordentlich aufzubauen und zu vertiefen. Auch hier gilt: Schwierigkeiten zu haben ist keine Schande, die Augen davor zu verschließen und sich dann seinen Verführungsstil um die Fehler herum zu konstruieren, schon. In den seltensten Fällen steht der Aufwand hier in Relation zum Erfolg. 3. Vor dem Ansprechen - Zur richtigen Zeit Es gibt einfach Zeiten, in denen eine Eröffnung unvorteilhaft ist. Wenn eine Frau z.B. mit acht anderen Personen in einer Gruppe steht und Du genau weisst, dass sie sich wahrscheinlich jede halbe Stunde mit nur einer Freundin zur Toilette bewegt, dann Gratulation! Denn Du hast damit ein ziemlich vorteilhaftes Muster für Dein Ansprechfenster erkannt. Genauso gut kann die Dame regelmäßig von ihrer Gruppe zur Bar geschickt werde, um diese mit Getränken einzudecken oder sie ist vielleicht eine von nur wenigen Rauchern. Das alles sind einfach Freistöße ohne Torwart, die Du zu Deinem Vorteil nutzen kannst. Tu es. Auch diese Regel bietet Spielraum für eine Ausrede, ganz nach dem Motto „Ich warte einfach, bis sich eine noch bessere Gelegenheit bietet“. Bedenke also immer, die Zeit ist ein Kriterium für den Erfolg einer Eröffnung. Gar keine Eröffnung wird aber auch nie Erfolg haben. 4. Vor dem Ansprechen - Am richtigen Ort und das richtige Energielevel Wie schon erwähnt sind die unterschiedlichen Räumlichkeiten auch mit unterschiedlichen Energieleveln eng verknüpft. Wenn Du Dich also auf die Lauer legst und Dir eine hübsche Dame aussuchst, dann solltest Du das dort tun, wo Dir das Ansprechen leicht fällt. Es gibt Männer, die haben mit einem hohen Energielevel überhaupt keine Probleme und genießen es sogar. Sie fliegen grundsätzlich über dem Radar, werden als extrovertiert beschrieben, haben eine eindrucksvolle Statur und eine Stimme mit Nachdruck. Sie genießen es zu tanzen und im Mittelpunkt zu stehen. Diese Männer haben keinerlei Probleme auch in einer energetischen Räumlichkeit in einer größeren Gruppe zu punkten. Mit der Zeit werden aber auch sie an ihre Grenzen stoßen, denn der Zauber hält nur begrenzt. Solltest Du Dich dieser Gruppe zuordnen empfehle ich Dir Dir schnell eine Strategie bereitzulegen, wie Du die Dame in einen ruhigeren Bereich bewegst, denn wenn Du immer nur der energiegeladene Paradiesvogel bist, mutiert ein unerfahrener PUA schnell zum "Dancing Monkey". Auf der anderen Seite gibt es selbstverständlich auch des genaue Gegenteil, nämlich Männer die sich von Natur aus eher introvertiert einschätzen und sich viel lieber unter dem Radar bewegen. Für diese Männer kostet es ungemein viel Kraft eine größere Gruppe in einem hochenergetischen Raum zu öffnen. Für diese Männer ist es sinnvoll sich in einem Raum mit weniger Energie auf Frauenschau zu begeben. Viele dieser Männer erklären auch gerne den Club für sich als ungeeignet. Ich muss an der Stelle jedoch eindrücklich warnen! Manchmal ist es auch einfach nur eine Frage der Gewohnheit. Nicht wenige denken nur, dass sie introvertiert sind. Wer einmal das Verhalten eines Kindes in der Bahn beobachtet hat, der weiß, dass Fragen an die Mama wie z.B. „Mama, warum hat die Frau da so große Busen?“ keine Seltenheit ist. Meiner Meinung nach ist das ein Beweis dafür, dass introvertiertes Verhalten selbst nichts Natürliches ist. Herausfinden wo Du Dich wirklich einordnen solltest, kannst Du also nicht anhand Deiner ersten Reaktion, beim Lesen dieses Textes, sondern wie so oft mit Trail and Error. Springe über Deinen Schatten, verlasse Deine Komfortzone und probiere es einige Male einfach aus. Du währst nicht der Erste, der bisher ein Leben gegen seine Natur geführt hätte. 5. Vor dem Ansprechen - Die richtige Körpersprache und die richtigen Berührungen Die Körpersprache und die damit verbundene Kinästetik (Kino), also die Lehre der Bewegungen und der Berührungen, ist der letzte Punkt, auf den man achten sollte. Um also unweigerlich und sofort einen positiven, nachdrücklichen Eindruck zu hinterlassen, solltest Du gleich zu Beginn mit einer oder zwei kurzen Berührungen Deine Eröffnung unterstreichen. Die Berührung löst bei jedem zunächst eine kurze Irritation aus. Vor allem, wenn das zunächst nicht erwartet wird. Ich empfehle Dir daher dies mit einem Lächeln und genug Abstand zu untermauern, um noch einmal klar zu verdeutlichen, dass Du keine bösen Absichten hast. Optimal eignet sich ein kurzes Berühren der flachen Handfläche am Arm oder am Schulterblatt. Dabei sollte man die Stelle vor bzw. während der eigentlichen Bewegung nicht mit den Augen fixieren, da das extrem unnatürlich wirkt. Des Weiteren empfiehlt es sich, die Dame immer seitlich, über die Schulter, im scheinbaren Vorbeigehen anzusprechen und damit Spontanität vorzutäuschen. Vorsätzlich durch den halben Raum zu gehen direkt auf eine Gruppe zu, die man nicht kennt, kann ebenfalls negative Emotionen auslösen und irgendwie stränge wirken. Wende Dich beim Ansprechen erstmal nicht vollständig zu. Bleibe zunächst erstmal stehen und warte, bis die Dame(n) sich an die Situation gewöhnt hat (haben) und wende Dich dann der Gruppe zu. Natürlich kannst Du beim Ansprechen auch mit einem Ausfallschritt erst das Vorbeigehen andeuten und dann einen Schritt zurück machen, um sich dann wieder zuzuwenden. Viele Kritiker bemängeln es, dass man in der Pickup Szene des Öfteren zu hören bekommt, man solle viele Frau nacheinander ansprechen und im schlimmsten Fall dabei auch noch auf vorgefertigte Sätze zurückgreifen. Damit wird man zu einem emotionslosen Roboter, vor dem z.B. auch Neil Strauss in seinem Buch "The Game" ausdrücklich warnt. Man verliert Individualität, Authentizität und die Fähigkeit spontan zu sein. Das ist meiner Meinung nach ein Trugschluss. Auch ich habe gerade vor der Zeit als ich mit Pickup in Berührung gekommen bin den Satz „Sei Du selbst“ zu genüge gehört. Heute weiß ich, dass dieser Satz einer der besten Ratschläge war, den ich überhaupt bekommen habe. Damals hatte der Satz nur einen kleinen Haken. Ich wusste überhaupt nicht, wer ich selbst bin. Somit hat mir dieser Satz lediglich vermittelt, sei passiv, alles wird schon werden. Momentan bin ich da schon deutlich weiter und weiß schon deutlich besser Bescheid, wer da vor mir steht, wenn ich in den Spiegel schaue und was Passivität anrichten kann. Nur durch konsequentes Ansprechen, Kommunizieren und Eingehen der unterschiedlichsten Freundschaften und Partnerschaften habe ich verstanden wer ich bin. Jeder Mensch prägt durch Erfahrungen, Erziehung und vielleicht auch durch seine Gene seine eigene Sicht auf die Welt. Zu sehen und zu verstehen, wie anderen die Welt sehen, erweitert den eigenen Horizont ungemein. Wenn ich mich und mein Verhalten mit diesen neuen Erkenntnissen reflektiere, dann begreife ich immer mehr, wer ich wirklich bin, was meine Ziele sind, wer zu mir passt. Das ist mein Schlüssel, um neue Fähigkeiten auszubilden, zu verfeinern und auf mich und mein "Ich" optimal anzupassen. Passivität heißt im Gegensatz dazu Stillstand und Stillstand heißt Rückschritt. Wie oft haben wir schon von der Topf Deckel Legende gehört. „Irgendwann wird auch der Deckel, der auf deinen Topf passt, kommen“, ja sicher, ganz automatisch. Nein, sei ein Mann und nimm Dein Leben hier und heute in Deine eigene Hand! Die Club Game Glaubenssätze, die für Dich und Deine Entwicklung zielführend sind und die Du auch nie vergessen solltest: 1. Ich bin offen für die Welt. Mit allen Sinnen nehme ich bewusst wahr, was in meinem Umfeld passiert. Ich interessiere mich für meine Mitmenschen, genieße es neue Erfahrungen zu machen und neue Perspektiven kennenzulernen. 2. Ich bin interessiert und experimentierfreudig. Wenn ich Dinge sehe oder von Dingen höre, die mir gefallen könnten, dann probiere ich sie selbst aus und mache sie zu einem Teil von meinem Leben auf meine Art und Weise. 3. Ich gebe nicht so schnell auf, auch wenn das Feedback nicht von Beginn an positiv ist. Ich arbeite hart an mir und meinen neuen Fähigkeiten, um meine Ziele zu erreichen. Mit zunehmender Zeit passe ich die Fähigkeiten, die zu mir passen, auf meine individuelle Persönlichkeit an. Je besser ich werde, umso mehr Spaß macht es mir mich zu entwickeln und umso positiver wird das Feedback meines Umfelds. Ansprechen für Anfänger: Als Anfänger empfiehlt es sich stets die 3 Sekundenregel zu beachten. Am Besten studierst Du Dir einen indirekten Opener ein (wie Du das machst werden wir gemeinsam später ausführlich besprechen) und positionierst Dich an einer günstigen Stelle, wie z.B. in einem ruhigeren Raum, in der Nähe des Durchgangs zur Toilette oder zum Ausgang. Natürlich meine ich mit Positionieren nicht, dass Du dann dort stehst wie bestellt und nicht abgeholt. Nimm einen Kumpel mit, unterhaltet euch und beobachtet unauffällig und entspannt euer Umfeld. Nun müssen sich die hübschen Damen nur noch zeigen. Bei der Eröffnung selbst ist es wichtig der Anleitung im Praxisteil genau zu folgen. Achte darauf zu lächeln und Deine Eröffnung freundlich und authentisch vorzutragen. Mach Dir dabei immer klar, warum diese wunderbaren weiblichen Wesen erst überhaupt im Club sind. Vielleicht um Dich zu treffen?! Nun gilt es zu üben. Nur Übung macht dem Meister! Daher empfehle ich Dir auch nur mit Menschen in den Club zu gehen, die Dich dabei uneingeschränkt unterstützen. Bei jedem Clubbesuch, den Du mindestens einmal die Woche einplanen solltest, solltest Du minimal fünf Frauen ansprechen. Zehn sollten Dein Ziel sein und nach oben gibt es keine Grenze. Des Weiteren solltest Du lernen im Gespräch zu bleiben und jedes Mal, bevor sich das Ende eines Gespräches anbahnt, es mit den Sätzen beenden: „Sorry, ich muss jetzt leider weiter, ich fand unsere Unterhaltung allerdings wirklich interessant. Ich hätte nicht gedacht, dass sich das Gespräch so entwickeln würde, als ich Dich das erste Mal gesehen habe. Ich würde diese Unterhaltung gerne in einem anderen Rahmen weiterführen. Gib hier doch bitte Deine Nummer ein, dann werde ich mich bei dir melden.“ Anschließend drückst Du der Dame Dein Handy in die Hand und wartest ab, was passiert. Das solltest Du so ca. tausend Mal durchziehen. Und wenn ich tausend Mal sage, dann meine ich auch tausend Mal. Das entspricht ungefähr konstantem Weggehen, konstantem Ansprechen und konstantem Telefonnummern sammeln von anderthalb Jahren. Erst wenn Du das erreicht hast, kann man wirklich damit anfangen, sich um den eigentlichen Aufbau von Deinem individuellen Verführungsstil zu kümmern. Denn mit dieser hohen Anzahl an Gesprächen hast Du Dir eine Basis geschaffen, mit der Du arbeiten kannst. Ansprechen für Profis: Nachdem Du ausgiebige Erfahrungen im Club Game, dem Ansprechen von Frauen und dem Sammeln derer Telefonnummern gemacht hast, sollte Du damit beginnen, das Gelernte zu verfeinern. Persönliche Diversifikationen sind das Resultat. Ich liebe es z.B. eine Bademeisterrunde zu drehen. Die einzelnen Räume und Floors im Club zu inspizieren und dabei die hübschesten Damen zu erspähen. Ich verzichte auch dabei gerne auf die 3-Sekunden-Regel und schaue mir die Damen gerne sehr genau an und schätze deren Potential ab. Nach einer gewissen Anzahl an Bekanntschaften entwickelt man einen Blick für echte Grazien und für die, die im übertragenen Sinn, lediglich eine Maske tragen. Ich genieße die Zeit in Clubs und feiere ausgiebig mit meinen Freunden und Bekannten. Darauf möchte ich nicht verzichten, das habe ich mir erarbeitet. Wenn ich eine wirklich interessante Frau sehe, dann mustere ich sie und spreche sie gegebenenfalls an. Wichtig ist dabei nur immer ehrlich zu sich selbst zu sein. Stelle ich z.B. fest, dass ich eine Frau nur deshalb nicht angesprochen habe, weil ich Angst vor ihrem Freund oder vor einem Korb habe, wäre das ein Zeichen dafür wieder in den Anfängermodus umzuschalten. Auch hast Du im Profi Modus schon einige Erfahrung vorzuweisen. Du wirst an dieser Stelle sicher schon gemerkt haben, dass es auch viele Frauen gibt, die unhöflich sind oder uninteressant. Die einfach nicht zu Dir passen. Es ist hier auch völlig okay, sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen und sich einfach zu verabschieden. Im Anfängermodus ist das Bauchgefühl noch etwas gefährlich und trügerisch. Nach ca. anderthalb Jahren effektivem Ansprechen, wirst Du sehr genau sagen können, welche Damen wirklich die Kirschen auf der Torte sind und welche man vor dem Backen lieber aussiebt. Finde sie, sprich mit ihnen und verführe sie. Ich freue mich auf Deinen Erfolg! Ich hoffe mein Artikel hat Dir gefallen. Vielen Dank für's Lesen und wie immer freue ich mich über jedes Feedback und Kommentar! (c) Club Seduction | Sub_Zero
  25. Peace Freunde des gepflegten Geschlechtsaktes, ich melde mich mal wieder zurück nach einer viel zu kurzen Urlaubspause. In diesem Beitrag möchte ich Dir gerne verschiedene Gesprächs Eröffnung bzw. einige Varianten der sog. "Club Game Opener" (wie sie in der Seduction Community bezeichnet werden) näher bringen. Das ist ein interessantes Themefeld, denn hier scheiden sich stets die Geister! Oder wer hat noch nicht vom ewigen Kampf zwischen den Direct Anhängern von Bad Boy und den Indirekt Gamern von Mystery gehört? Grundsätzlich gilt natürlich immer: Eine schlecht angesprochene Frau ist besser als eine nicht angesprochene Frau! Solltest Du Dir das noch nicht auf Deinen Hintern tattowiert haben oder noch nicht mindestens gebetsmühlenartig im Schlaf vor Dich hinbrabben, dann solltest Du wieder bei Blogartikel 1 beginnen Du hast nichts zu verlieren! Jede Eröffnung bringt Dich im schlechtesten Fall eine Erfahrung näher an Dein Ziel und im besten Fall direkt über die Ziellinie. z.B. in Form von einer wunderbaren neuen Bekanntschaft. Die in besonderen Fällen sogar für den Rest Deines Lebens hält. Wenn Du aber schon die Möglichkeit hast Deinen Einstieg zu optimieren, dann solltest Du auch diese Chance nutzen, denn es gibt viele Arten von Eröffnungen. Hier wie versprochen einige Varianten mit jeweils einem Beispiel und ein bisschen Charakteristik, worauf Du im Speziellen infield achten solltest: 1. Direct Club Game Opener: Bei der direkten Eröffnung (dem sog. direct Opener) geht es darum seine Absichten der Frau gegenüber auf eine direkte aber charmante Art kund zu tun. Die Voraussetzung hierfür ist, dass Du die Umgebungssituation einschätzen kannst. Steht sie z.B. gerade alleine gelangweilt an ihrem Aperol nippend in der Ecke und starrt dabei wie hypnotisiert auf ihr Handy, dann eignet sich selten etwas besser als eine direkte Eröffnung. Hat die Frau auf die Du ein Auge geworfen hast allerdings 7 ihrer Freundinnen im Schlepptau, dann solltest Du Dir noch einmal überlegen, ob Du diese Eröffnungsvariante wirklich bevorzugst. Freundinnen sind manchmal sehr neidisch und können Dir schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Bei 7 breit gebauten Kerlen mit südländische aussehen und Tattoos am Hals würde ich mir ebenfalls noch einmal kurz durch den Kopf gehen lassen, ob es der Direct Opener wirklich sein soll. Bsp: „Hallo, ich weiß das ist jetzt vermutlich etwas komisch, aber ich habe Dich eben gesehen und hätte mir vermutlich das ganze Wochenende in den Arsch gebissen, wenn ich Dich jetzt nicht angesprochen hätte. Ich habe selten ein Mädchen gesehen, mit einer derartig hübschen Nase. Hi, mein Name ist übrigens „hier Deinen Namen einsetzen“. Wie heißt Du?“ 2. Indirect Opener: Bei der indirekten Eröffnung (indirect Opener), geht es darum die Frau in ein Gespräch zu verwickeln ohne sofort dabei Interesse zu zeigen. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass der Vorwand bzw. das Einstiegsthema die Frau und ggf. auch ihre Gruppe für eine gewisse Zeit fesselt. Themen wie Beziehung, Betrügen, Lügen, Mode oder das Aussehen eignet sich hierfür besonders gut. Bsp: „Hallo, ich brauch mal ganz kurz eine weibliche Meinung. Mich beschäftigt das Thema jetzt schon eine ganze Weile. Ich habe eine sehr hübsche Bekannte, mit der ich auf Facebook befreundet bin. Sie hat mir nun gestern aus dem Nichts heraus eine Beziehungsanfrage geschickt. Ich mag sie wirklich, ich will nichts von ihr und möchte sie auch nicht verletzen. Was soll ich tun? Ist dir/euch das auch schon einmal passiert? Wie würdest du/ihr reagieren?“. Oder schlicht und einfach mit einem leichten Lächeln auf den Lippen: „Sorry, kannst du eigentlich kochen?“ Oder "Wie heißt Du?" 3. Wing Game Opener: Als „Wing“ bezeichnet man in der Pickup Community den Freund oder die Freundin, die Dich auf Deinem Beutezug unterstützt. Der Begriff kommt ursprünglich aus dem Militär und bezeichnet einen Kameraden. Bei dieser Eröffnungsvariante geht es darum, dass jeder von Euch einen Teil der Gesprächseröffnung (jeder seinen Teil- Opener) übernimmt und zwar den, für den der jeweilige Typ am besten geeignet ist. Da z.B. Frauen in einer gemischten Gruppe seltener auf Widerstand stoßen als Männer, eignet es sich für ein Wing-Gespann mit einem weiblichen Wing eher, wenn die Frau das erste Ansprechen übernimmt und anschließend den Mann in die Gruppe einbindet. Im Falle von zwei Herren (was vermutlich die üblichere Variante darstellt), sollte der Herr ansprechen, der ein höheres, energievolleres und charismatischeres Auftreten hat. In der Regel sind das die, die kurz und schnell Anziehung aufbauen können. Bsp (Mann u. Mann): „Hallo, mein Kumpel und ich haben uns eben über seine Ex unterhalten (dabei zeigst Du auf Deinen Wing). Sie war in der letzten „Germanys Next Topmodel“- Staffel unter den ersten 30, aber die Beziehung scheiterte, weil sie unzufrieden mit ihrem Hintern war. Könnt ihr euch das vorstellen? Sie hat ihn andauernd gefragt, was er von ihrem Hintern hält und wie er in den verschiedenen Hosen aussieht. Sie fand ihn viel zu fett, dabei hat sie einen tollen Hintern, aber einige Hosen sahen einfach auch unvorteilhaft an ihr aus. Das hat er ihr natürlich auch so gesagt. Ich glaube das war ein Fehler. Was soll ein Mann in so einer Situation sagen? Ehrlich sein? Lügen?“. Oder „Mein Kumpel hier und ich haben uns gerade gefragt, wie Frauen angesprochen werden wollen. Soll man eher direkt sagen, dass man sie toll findet oder eher mit einem Vorwand?“ Natürlich darf auch hier das Lächeln nicht fehlen. 4. Situativ Club Game Opener: Die situative Eröffnung erfordert eine geeignete Situation, die man als Aufhänger für die eigentliche Eröffnung nutzen kann. Des Weiteren musst Du die Situation erkennen und darauf spontan reagieren können. Gerade Anfänger tun sich dabei oft schwer spontan zu sein. Daher empfehle ich Dir zwar den Opener zur Kenntnis zu nehmen, dich aber nicht ausschließlich darauf zu fixieren, wie es in vielen Lairs gepredigt wird. Bsp: Wenn eine Frau einen anderen Typ anschaut oder irgend ein Kerl eine Frau. Einfach zur Frau rüber gehen und ihr sagen: „Hey, schau Dir doch mal den Typ da hinten an (dabei offensichtlich auf ihn zeigen). Ihr zwei passt perfekt zusammen. Komm ich stell Dich ihm vor“. Dann nimmst Du sie an der Hand und führst sie rüber. Stellst beide vor und lässt die zwei allein. Ich garantiere Dir, dass das Gespräch nicht lange von Dauer sein wird, da beide mit der Situation total überfordert sein werden. Dann suchst Du Dir den nächsten Typen, den Du ihr vorstellen kannst. Spätestens beim dritten Typen wird sie verstehen, dass Du sie gerade übel verarschst. Das ist Deine Chance um Dich vorzustellen. Oder wenn sie stolpert: „Hey Prinzessin, glaub bloß nicht, dass ich heute Nacht bei Dir auf einem weißen Schimmel vorbei reite und Dir Deinen Schuh wieder bringe, wenn Du ihn jetzt verlierst.“ 5. Stealth Club Game Opener: Die heimliche Eröffnung bietet sich besonders dann an, wenn Du als Anfänger noch nicht ganz Deine "Betriebstemperatur" erreicht hast, weil Du vielleicht gerade erst gekommen bist oder etwas müde wirst oder aus irgendwelchen anderen Gründen Dein Energielevel leidet. Hier geht es darum Deinen Körper einzusetzen, um bei der Frau zu überprüfen, ob sie empfänglich für ein Gespräch ist, ohne großes Risiko einzugehen einen Korb zu kassieren. Bsp: Nimm ein Getränk in die Hand und stoße mit der Frau an. Wenn die Frau positiv reagiert, kannst Du direkt in den Small Talk einsteigen. Sollte sie jetzt schon negativ darauf reagieren, kannst Du einfach weiter gehen. Oder suche den Blickkontakt mit einer Frau, lächle und zwinkere ihr zu. Sollte sie auch lächeln, war das Dein Startsignal. ⚠ Club Game Opener - häufige Fehlerquellen: Es gibt einige, die ein Problem damit haben auf vorgefertigte Sätze zurückzugreifen. Meist begründen sie das damit, dass das aufgesetzt, gestellt oder einfach nicht authentisch bei Frauen ankommt. Lass Dir von mir gesagt sein, dass es zu Beginn keinen Unterschied machen wird, ob Du Dir vorher einige Sätze zurechtgelegt hast oder nicht. Auf Grund der mangelnden Erfahrung ist es ganz natürlich, dass Du unsicher und damit eben auch ein Stück weit nicht authentisch wirkst. Authetizität heißt nichts anderes als Originalität oder auch Echtheit. Die lässt sich meiner Meinung nach erst dann erreichen, wenn Du Deine gesellschaftlichen Fesseln gesprengt - und verstanden hast, wer Du wirklich bist, was Du willst und wie Du danach lebst. Um herauszufinden wer Du bist, musst Du wohl oder übel damit anfangen Deine Erfahrungen zu sammeln und zwar beim Ansprechen von hübschen Frauen in Clubs sowie in allen anderen Lebensbereichen. Also leg Dir eine Eröffnung zurecht, die man jederzeit anwenden kann und sprich damit so viele Menschen, so oft es geht, an. Du wirst mit der Zeit schnell merken, was besser und was schlechter zu Dir passt. Das ist Dein persönlicher Schlüssel zu Deiner Authetizität, nicht nur im Club. Louis Seymour Bazett Leakey (Paläoanthropologe 1903 - 1972) PS: Wenn Du weitere coole Opener oder Varianten kennst, würde ih mich über Dein Kommentar freuen! Vielen Dank fürs Lesen. hoch8ungsvoll, Dein Sub Zero (c) Club Seduction | Sub_Zero