Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Arbeitskollegin'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

55 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 20+ 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Liebes Forum, Es ist mehr als acht Jahre her, seit ich zuletzt hier und unter einem anderen Namen gepostet habe. Jetzt stecke ich wieder in einer Situation, in welcher ich die Schwarmintelligenz bemühen muss - hierfür bereits euch ein herzliches Danke. Ich hatte die letzten 2 Jahre eine aufregende Zeit, Trennung von meiner LTR, viele Affären, Ons, dann wieder eine kurze Beziehung. Aus der letzten Beziehung bin ich rausgeschlittert und eine Woche später im Bett meiner Arbeitskollegin gelandet - wir Daten uns nun seit 3 Monaten - mit Höhen und Tiefen. Eine Situation in der ich gefordert wurde habe ich gut gemeistert, wollte sie schon nexten aber irgendwie hat sie mich wieder rumgekriegt. Sie hat mir ein Weihnachtsgeschenk gemacht und ich ihr und wir haben die Zeit zwischen den Feiertagen zusammen verbracht - es war traumhaft. Letztes Wochenende begann es dann komisch zu werden. Ich habe glaube ich einen Fehler gemacht. Wir waren freitags verabredet, sie hat getrödelt und ich ihr abgesagt, sie wollte feiern gehen mit Freunden aus ihrer Heimat und danach mit ihren Mädels in einen Club. Habe ihr einen schönen Abend gewünscht. Mitten in der Nacht ruft sie mich an, fragt mich, ob ich noch in den Club komme - ihr Ex sei da und sie würde die ganze Zeit von einem Typen abgegraben und bekäme Drinks aus. Ich, aus dem Schlaf gerissen, denke mir so, fiese Nummer mich jetzt eifersüchtig machen zu wollen, sage ihr dass ich nicht komme und sie zu mir kommen soll in der Nacht wenn sie mich sehen will. Sie ist nicht gekommen aber kein Problem, wir waren samstags verabredet und haben den Tag in der Therme verbracht. Auf der Autofahrt dorthin begann es aber etwas komisch zu werden. Sie sprach davon sich schlecht zu fühlen meine Erwartungen womöglich nicht erfüllen zu können. Sie will noch keine Beziehung. Wir sind nicht zusammen, es ist noch alles offen, ich will sie auch zu nichts drängen. Sie sprach davon dass sie sich fühle als sei ich ihr bester Freund, ich will auch sie als meine beste Freundin. Offen mit ihr reden über alles. Dazu muss man sagen dass ich eine beste Freundin seit 10 Jahren habe mit der ich immer über meine Frauengeschichten rede (habe sie gefriendzoned, sie ist aber trotzdem weiter in mich verliebt). In der Therme kam es dann zum Faux Pas. Wir sitzen im Pool, sind entspannt und ich beginne zu reden, erzähle ihr von meiner besten Freundin, die auf mich steht und mich treffen will, nicht um eine Reaktion von ihr zu erwarten sondern um offen zu sein. Sie reagiert wie erwartet und erklärt, mir nicht im Weg stehen zu wollen, sie wolle mich nicht aufhalten. Etwas später fragt sie mich, ob sie mir Bescheid geben solle wenn sie noch jemand anderen trifft, ich frage sie, will sie jemand anderen treffen, was sie mir verneint. Ich erkläre ihr dass ich momentan auch niemand anderen treffen will. Irgendwas überkam mich und ich sagte ihr dass ich sie lieb hab, was sie mir erwiderte. In der Nacht und Sonntagmorgens hatten wir schönen Sport. Sie sagt dass sie meinen Schwanz liebt und was ich mit ihm mache. Ich beginne zu reden Sonntagmorgens und falle auf ihr „öffne dich mir“ rein, erzähle ihr von meiner Unsicherheit.. Lange Rede kurzer Sinn, jetzt beginnt die Sache erst recht holprig zu werden. Sie ist Sonntagmittag verabredet, ich hab Sachen zu tun. Frage sie aber ob wir uns abends nochmal sehen. Sie schreibt mir abends, während ich am kochen bin, also lade ich sie zum mitessen ein, was sie mir allerdings absagt. Sie schreibt mir abends, ob sie mir am Folgetag was zu essen auf die Arbeit mitbringen soll. Finde ich gut. Sage zu. Wir waren außerdem seit Tagen für den Montagabend verabredet auf einen Glühwein. In der Nacht zum Montag schreibt sie mir dann aber dass sie nicht könne da sie etwas „regeln“ müsse, keine weiteren Erläuterungen, keine Entschuldigung. Ich habe von ihr montags nichts zu essen vorbeigebracht bekommen, sie trödelte, also flake. Und auch der Abend hat schlussendlich nicht stattgefunden. Ich will nicht, dass sie flaked aber eine Ansage per Messenger find ich kacke und will ihr das persönlich mitteilen. Montag Mittag um 12 die letzten Nachrichten gewechselt. Heute morgen ruft sie mich an, teilt mir mit dass sie krank sei und nicht zur Arbeit kommt. Ich bilde mir ein im Hintergrund zu hören wie sie ihre Wohnungstür aufschließt.. Bis vor paar Wochen hatte ich auch noch andere Eisen im Feuer, die machten mir aber keinen Spaß mehr, also hab ich die gekappt. Ich find die Frau klasse, ob ich noch am Rande der one it is stehe oder schon einen Schritt weiter bin, weiß ich nicht. Ich bin attraktiv, charmant und witzig und kann gut mit Frauen, auch dank PU, und weiß dass ich immer Frauen haben werde wenn ich will. Ich will aber sie! Das Problem dazu ist noch folgendes, da wir zusammen arbeiten ist ein Next nicht ohne weiteres möglich, da ich mittlerweile nach drei Monaten durchaus emotional involviert bin, wäre für mich schwierig sie immer zu sehen.. Unsicherheiten etc.. unterbewusst sabotier ich ja scheinbar alles das gut läuft.. ich will wieder mein unabhängiges mindset, meine alles egal Einstellung und meine Gefühle in den Griff bekommen. 6. Frage/n Wie ziehe ich den Karren aus dem Dreck? Habe ich soviel attraction durch meine Offenheit verloren dass diese das flaken erklären kann? Bin ich zu committed und die Kiste beginnt deshalb holprig zu laufen? Wie schaffe ich es wieder den Kopf frei zu bekommen? Was ich will? Eine langweilige, monogame LTR. (Hates inc. 😉 ) Herzlichen Dank euch allen fürs lesen und antworten. onetoget
  2. Hallo zusammen, ich bin 29 Jahre alt und als ich in meiner jetzigen Firma angefangen habe ist mir sofort eine Arbeitskollegin (30, SIngle) aus einem anderen Bereich aufgefallen (HB8). Ab und zu ist man sich übern Weg gelaufen, ich war aber noch in einer LTR (6,5 Jahre).... Seit 8 Wochen bin ich Single und in letzter Zeit hat Sie vermehrt Augenkontakt gesucht und mich angelächelt. Da Sie immer in einer Gruppe unterwegs ist habe ich Sie nicht angesprochen. Ich habe Sie letzte Woche im Skype angeschrieben und gefragt, ob wir mal zusammen Mittag essen gehen wollen. Sie hat hat ja geschrieben und ich habe mir auch gleich Ihre private Handynummer geben lassen. Jetzt habe ich Ihr einen Termin zum Mittag essen vorgeschlagen, dem Sie schon zugestimmt hat. Wir werden Anfang nächster Woche in die Kantine einer benachbarten Firma fahren, da uns dort niemand kennt. Ansonsten haben wir ein bisschen im Whatsapp hin und her geschrieben, viell. 10 Nachrichten.. nix spektakuläres.. ich will nicht zu needy wirken und Sie schreibt mir jetzt auch nicht von alleine.. Jetzt stelle ich mir die Frage, ob ein Mittagessen wirklich eine geeignete Situation ist, um sich an die Arbeitskollegin ranzuwerfen?!? Die Mittagspause ist normalerweise 40min und wenn wir diese Überziehen, dann hätten wir maximal 60min Zeit... Wir werden nur auf der Hin- und Rückfahrt alleine sein und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich jetzt auf der 3min Hin- und Rückfahrt zur Kantine einen KC hinbekomme.. Weiterhin werden wir in der Kantine die meiste Zeit am essen sein und Kino ist höchstens möglich, wenn wir in der Kantine nebeneinander sitzen und ich ihr mal meine Hand beim Quatschen auf den Oberschenkel lege oder so. Jetzt folgende Fragen: Soll ich mit Ihr Mittagessen gehen und wenn es gut läuft gleich einen Termin für ein richtiges Date fragen? Ein KC im Auto auf dem Rückweg vom Mittagessen wird wohl unter diesen Umständen unmöglich sein? 😄 Oder soll ich Ihr morgen Abend schreiben, dass ich das Mittagessen für keine gute Idee halte und Sie stattdessen lieber irgendwo nach der Arbeit treffen möchte? Danke. Viele Grüße Sturmi
  3. Mein Alter: 28 Alter der Frau: 25 Etappe der Verführung: Küssen usw. Problem: Hi zusammen. Ich hatte mit Frauen eigentlich nie großartige Probleme und habe mich bis vor kurzem auch noch nicht mit Pickup beschäftigt. Da ich bei dieser einen Frau aber absolut nicht weiterkomme, wollte ich mir bei euch einmal Rat einholen. Vor einigen Monaten hat sie angefangen, in der selben Abteilung wie ich zu arbeiten. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden, sodass ich mich nach einigen Wochen mit ihr (bei ihr Zuhazse) getroffen habe. Wir waren zu dieser Zeit aber beide noch in einer Beziehung, weshalb an diesem Abend nix passiert ist. Meine Beziehung war aber schon so gut wie zu Ende. Meine Ex hat es durch Nachrichten auf mein HandY herausgefunden, dass ich bei ihr war und war natürlich eifersüchtig. Ich erzählte das am nächsten Tag meiner Kollegin, woraufhin sie sagte "Ist ja nichts passiert". Darauf sagte ich, dass es vielleicht besser gewesen wäre, wenn etwas passierte wäre. Dann hätte sich der Stress wenigstens gelohnt. Sie lachte und gab mir Recht. Am gleichen Abend trennte ich mich von meiner Freundin (nicht wegen der kollegin, sondern aus anderen Gründen). Dann am nächsten Tag auf Arbeit fing die Kollegin an heftig zu flirten. Im Kopierraum habe ich sie dann geküsst und dann haben wir rumgemacht. Da ein anderer Kollege reinkam , mussten wir aufhören. Sie schrieb mir dann über Whatsapp, dass sie Bock auf mehr hat. Die nächsten Tage ging es so weiter. Mehrmals im Kopierraum treffen, um miteinander rumzumachen. Dann hatten wir beide gleichzeitig Urlaub für 2 Wochen. Ich schlug ein Treffen vor, sie hat aber gesagt, dass sie im Urlaub keine Zeit hat und auch Stress hat, weil mit ihrem Freund Schluss ist. Es kam kein Gegenvorschlag. Nach dem Urlaub ging es dann weiter mit küssen und flirten während der Arbeitszeit. Ich schlug wieder ein Treffen vor. Diesmal hat sie zugesagt. Wir trafen uns bei ihr und kamen uns schnell näher. Wir waren kurz vorm sex, als ich ein Anruf bekommen habe. Mein 4 jähriger Sohn musste ins Krankenhaus. Die Mutter meines Sohnes ist zwar mit ihm hingefahren. Ich musste aber für ihn da sein. So wichtig ist Sex dann auch wieder nicht. Die Kollegin hatte voll Verständnis dafür. In den nächsten Tagen kam sie nicht mehr zur Arbeit, da sie krank war. Als sie wieder gesund war, wurde ich krank für mehrere Wochen. Ich hatte mir den Arm gebrochen. Deshalb hätte ich mich trotzdem mit ihr treffen können. Ich schlug ein Treffen vor, sie lehnte ab mit der Begründung, dass sie zur Zeit viel privaten Stress hat. Daraufhin habe ich sie gefreezet und mich nicht mehr bei ihr gemeldet. Von ihr kam nichts mehr. Als ich wieder gesund war, habe ich sie auf Arbeit ignoriert. Sie fing immer wieder an, meine Nähe zu suchen und mich zu schubsen, berühren usw. Da die ganze Zeit andere Kollegen um uns herum waren, habe ich ihr dann eine Whatsapp geschrieben, dass ich auf diese Spielchen keine Lust mehr habe. Sie entschuldigte sich und meinte wieder, sie hat privaten Stress. Irgendwann stieg ich auf ihr geflirte wieder ein und habe sie in der Kantine in die Ecke gezogen und geküsst. Wir schrieben uns dann während der Arbeitszeit mehrere Nachrichten mit sexuellen Inhalt. Eine Woche darauf hatte ich Urlaub für eine Woche. Ich dachte mir, schlag ich ein allerletztes mal ein Treffen vor.. Sie willigte ein. Wir trafen uns wieder bei ihr. Komisch war, dass sie total abweisend und unfreundlich wirkte. Nach 10 Minuten klingelte es bei ihr. "Zufällig" stand ihr bester Kumpel und ihre beste Freundin vor der Tür. Die waren auch mega unfreundlich zu mir und haben mich von oben bis unten gemustert. Voll merkwürdig. Nach 20 Minuten war mir das ganze zu blöd und ich bin gegangen. Ich schrieb ihr dann über Whatsapp, dass das ne richtig scheiß Aktion von ihr war. Sie schrieb mir dann am nächsten Tag zurück, dass es so rüber kommt, als ob es mir nur ums bumsen geht. Dann schrieb ich etwas, was ich im Nachhinein voll bereut habe. Ich schrieb, dass es mir leid tut, wenn es so rüberkommt und dass es mir nicht nur darum geht. Dann hab ich noch geschrieben das wir uns gerne auch an einen neutralen Ort treffen können. Sie willigte ein aber sagte das sie noch nicht genau weiß, ob es an diesem Tag geht. Sie meldet sich nochmal. Von ihr kam dann aber gar nichts mehr. Ich schrieb ihr dann an dem Abend, dass Leute mit Anstand ein Treffen absagen, wenn Sie nicht können. Am Ende der Nachricht schrieb ich dann "machs gut" und habe ihre Nummer gelöscht. Nach dem Urlaub habe ich sie voll ignoriert, sie mich aber auch. Trotzdem hat sie immer wieder zu mir geguckt. 2 Tage später suchte sie wieder meine Nähe. Da mir das ignorieren aber zu blöd war, fing ich wieder an freundlich und kollegial mit ihr zu reden. So, gestern auf Arbeit war ich mit ihr und einem anderen Kollegen den ganzen Tag alleine in der Abteilung. Wir kamen uns wieder näher. Wäre der Kollege nicht die ganze Zeit da gewesen hätten wir uns auch wieder geküsst. Dann bekam ich einen Anruf von einer Frau, die ich mal im Club kennengelernt habe. Ich war total genervt von dem Anruf. Meine Kollegin hat das mitbekommen und direkt nachgefragt, wer das war. Ich habe gesagt, eine Frau aus dem Club, die mich die ganze Zeit nervt. Darauf grinste sie nur und meinte, das sie das auch kennt, wenn typen nerven. Kurz danach holte sie ihr Handy raus und zeigte mir ein "lustiges" Bild. Beim herunterscrollen ihrer Bilder hat sie "zufällig" und "ausversehen" ein Bild von ihrem Ex geöffnet. Ich fragte sie, seid ihr wieder zusammen. Sie nur "nee zusammen nicht, aber manchmal schreiben wir." Dann bekam ich gestern Abend eine Whatsapp von ihr. Sie schickte mir unter Anderem Bilder von einem Ausflug mit ihrer Tochter. Ich habe darauf nur geschrieben: "Süßes Bild von deiner Tochter. Schönes Wochenende." Das ist der Stand der Dinge. Was könnt ihr mir raten? Ich weiß echt nicht, was los ist. Ehrlich gesagt will ich nicht nochmal nach einem Treffen fragen. Aber da die echt hot ist, will ich es auch nicht komplett aufgeben. Meint ihr, ich soll einfach bis zur Weihnachtsfeier warten und dann voll eskalieren? Oder habt ihr einen anderen Tip?
  4. 1. Mein Alter 32 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Kino (Berührungen an Arm, Schulter, Hände, Haare, Oberschenkel) 5. kurz zur Vorgeschichte: neue Arbeitskollegin welche verheiratet (gelangweilt und frustriert von ihrer Ehe) ist. Sind uns näher gekommen. auf einer Kollegiumsfeier wäre es fast zum Kuss gekommen, habe aber den Moment verknackt und mich nicht getraut. Danach viel geschrieben und auch ein weiteres Mal auf ein Date getroffen. Auch da nicht die Eier gehabt, um weiter zu eskalieren ( dass sie vergeben ist und eine Kollegin ist hat mich wohl gehemmt). Da es anfing Kompliziert (Gehirnfick meinerseits) zu werden und sie ein Treffen geflaked hat, habe ich die ganze Sache auf sich beruhen lassen. Wir haben uns wegen unterschiedlichen Urlaubszeiten dann gut 6 Wochen nicht gesehen. Habe auf der Arbeit versucht ganz normal mit ihr umzugehen, was ihr merkbar schwerer viel. Das Ganze ist jetzt drei Wochen her. Jetzt zum eigentlichen Thema, sie fängt jetzt an mit Kino, was sie früher nie gemacht hat. Sie berührt mich am Arm beugt sich zu mir, sodass ihre Brust spürbar meinen Arm berührt etc. Nach einem längeren gemeinsamen Gespräch auf der Arbeit, schreibt sie mir Abends wie schön sie das Gespräch fand und warum nicht jeder Tag so witzig sein könnte. Da ich an dem Abend unterwegs war und dank des Forum weiß, dass needy sein tödlich ist, habe ich mir viel Zeit beim antworten gelassen . Wir haben uns ein wenig geneckt und ich habe angedeutet, dass ich sie mal wieder zum Kaffee einlade (habe die nächsten anderthalb Wochen aber einfach keine Zeit). Ein wirklich langes Gespräch über WhatsApp kam nicht zu Stande. 6. Warum hat sie ihr Verhalten geändert und ist deutlich offensiver geworden? Ich hatte eigentlich die ganze Sache abgeschrieben. Habe jetzt erstmal Kino erwidert und würde es noch intensivieren. Dann ein gemeinsames Treffen vorschlagen? Oder doch komplett sein lassen?
  5. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: keins 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): keine 5. Beschreibung des Problems: Liebe Community, ich brauche eure Expertise im Umgang mit einer neuen Arbeitskollegin. Die Dame ist richtig heiß und hat dieses Jahr eine Ausbildung bei uns begonnen. Ich würde grundsätzlich von mir selbst behaupten, dass ich einen sicheren und routinierten Umgang mit Frauen habe. Habe aktuell F+ mit zwei Damen gleichzeitig und die Resonanz der Damenwelt war bisher überwiegend positiv. Dennoch erfrage ich euren Rat wie ich die junge Dame am besten layen kann. Habe bisher noch nicht wirklich eskaliert, bis auf ein paar C&F Gespräche bei denen sie sich weggeschmissen hat vor lachen und häufigem Augenkontakt. Habe das Gefühl sie ist attracted, hat mich auch sofort bei Instagram angefragt und sucht den Blickkontakt, sowie das Gespräch bei Gelengenheit. Ich schätze Sie trotzdem sehr schüchtern ein, so ne süße Maus halt. Meine Sorge ist eher, dass das ganze nach hinten losgeht, genieße ein hohes Ansehen in der Firma und möchte ungern von einer Azubine gekorbt werden. Aber sie ist so geil ich muss einfach dran. Ich weiß es gibt keine 1:1 Anleitung, dennoch wäre ich über Feedback bzw. Field Reports dankbar, von PUA's die solche Situationen schon gemeistert haben.
  6. Ich 29 Sie 27 oder 28 Dates: keine die als solches bezeichnet werden sollten, jedoch 3 mal privat zusammen etwas unternommen (einmal Disko, 2 mal Taxi-Dienst für mich gemacht, beim zweiten mal siehe Situation) Etappe der Verführung: Geknutscht, bis auf Brüste und Intimzone alles ausgiebig getestet 😛 Ich hab eine neue Arbeitskollegin, mit der ich mich von Anfang an super verstanden habe, Sie muss sich mit vielen Aufgaben an mich halten, teilweise muss Sie wie eine Sekretärin für mich agieren und hat auch mega Spaß dabei, auf der Arbeit wurde immer mal geflirtet ohne große Hintergedanken. Nach und nach meinten alle Arbeitskollegen, dass wir doch super zusammen passen würden. Die Kleine tut auch "privat" einiges für mich, ruft mich an um mich zu wecken, wenn ich mal ganz früh aufstehen muss und der Abend an der Bar wieder eher zum morgen wurde (Arbeite an der Bar 😛 macht Sie aber auch wenn ich Ihr schreib: Bin saufen, muss morgen früh raus, weck mich bitte). So wurd das Knistern immer größer, und wir trinken oft Kaffee auf der Arbeit zusammen, bringt mir sogar welchen in mein Zimmer auf der Arbeit (einmal mit Kuschelaktionen und kleine Anfassprobe ihres nackten Hinterns für mich). So kam es dann die Tage dazu das Sie mich nochmal nach Hause gefahren hat. Essen bestellt....dauerte mega lange, hörten Musik tanzten zusammen im Wohnzimmer mit engen Körperkontakt. Nach dem Essen knutschten wir dann rum, ich wollte natürlich mehr, man merkte aber dass Sie auch mehr wollte, doch warte mal - ach, SIe ist ja frisch verlobt !!! Wie Sie schon anfing mich immer fester zu greifen blockte Sie ab und ließ mich Sie nur noch knutschen und anfassen. Sie ziterte vor Aufregung und schüttelte den Kopf, Fuck, da kamen die Schuldgefühle hoch. Nichts half den letzten Widerstand zu brechen, ich nahm Sie hoch und packte Sie auf den Wohnzimmertisch, zog Sie auf meinen Schoß ging ihr in die Hose von hinten ohne an die Muschi zu gehen! Sie war echt wild, aber kurz vorher brauch Sie immer wieder ab. Der Kontakt per Telefon war dann wieder ganz normal wie sonst auch. Sehe Sie nur jetzt 2 Wochen nicht, da wir beide Urlaub haben. Die Frage nun, da ich sowas eigentlich nicht mache bei Frauen die ich kenne: Was sind Eure Gedanken? Wollte Sie nur knutschen oder möchte Sie mir nicht sofort zugänglich werden um das Flirten noch länger anzuhalten, damit es noch passieren kann.(Hört sich dumm an, hoffe Ihr versteht, was ich meine). Ist Sie doch mir sehr zugetan, will aber Ihre Beziehung nicht riskieren? Wie durchbreche ich den letzten Widerstand bei Ihr? Für mich wäre es eine Frau, mit der ich mir mehr vorstellen könnte! Viel Spaß beim Antworten! Haut rein, der Wikinger!
  7. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung: Küssen, Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Habe mich am Samstag mit einer ehem. Arbeitskollegin auf ein Date getroffen. Hab sie abgeholt, umarmt etc., dann in ein Cafe gegangen. Während des Aufenthaltes dort habe ich sie ständig erwischt, dass sie mich angeguckt hat wenn ich nicht offensichtlich hinschaute. Wir hielten lange Blickkontakt (sie kicherte oft nach einer Zeit und schaute verlegen weg). Habe sexuelle Anspielungen und Komplimente gemacht sowie sexuelle Themen einfließen lassen, wo sie auch positiv drauf reagierte und auch selbst mit sex. Themen kam. Nach ein paar Stunden schlug ich vor zu ihr nach Hause zu gehen. Bei ihr Zuhause dann Musik angemacht und gelabert, aber die Stimmung, die im Cafe herrschte, war irgendwie weg. Wollte dann gehen und fragte sie noch wie sie das Date fand. SIe meinte "Ganz ok aber nicht mehr als Freundschaft". War mir aber sicher dass sie log (hatte sich den ganzen Abend anders verhalten), habe sie dann beim Verabschieden an der Tür geküsst. Der Kuss wurde erwidert, nach ein paar Sekunden küssen zog sie aber den Kopf weg. Nach kurzem Zögern fing sie dann mit Küssen an, zog dann wieder den Kopf weg. Ich fragte was los sei, bekam aber keine Antwort. Nahm ihr Gesicht in meine Hände, küsste nochmal, sie erwiderte wieder aber zog wieder nach paar Sekunden den Kopf weg. Dann kam "Du solltest jetzt gehen" mit nem spielerischen Touch gegen meinen Bauch (bin trainiert). Auf meine Frage "Erklärs mir" kam nur "nicht mehr heute". Seitdem nichts mehr von ihr gehört. Offensichtliche Fehler, die ich im Nachhinein sehe: -keinen Körperkontakt aufgebaut -zu lange mit Eskalation gewartet 6. Frage/n Wie soll ich jetzt verfahren? Habe übermorgen Geburtstag, das weiß sie auch, falls sie sich nicht meldet hatte ich vor, sie Donnerstag mal unverbindlich anzurufen und dann locker zu fragen wie es geht, wie die Woche war und ob sie Bock hätte nächste Woche Samstag (Dieses WE verreist sie zu Ihren Eltern) sich wieder zu treffen, ohne das Ende des letzten Dates anzusprechen . Mein generelles Ziel ist eine LTR. Es geht mir deshalb nicht prinzipiell ums Flachlegen sondern darum, ne Partnerin für was Ernstes zu finden. Hoffe ihr habt ein paar Rat- und Vorschläge. Bin noch neu hier und werde mich mal weiter einlesen.
  8. 1. 30 2. 28 3. 2 4. Kino 5. Ich habe seit etwa drei Jahren eine Arbeitskollegin, die Ich sehr attraktiv finde. Da sie verheiratet ist habe ich ihr nie viel Beachtung geschenkt. Vor etwa vier Wochen fiel mir auf dass sie mich auf der Arbeit anfing zu necken und meine Nähe zu suchen. Seitdem schreiben wir uns alle 2 bis 3 Tage. Jedoch sprang sie nie auf CF an. Vor zwei Wochen sind wir dann mit Arbeitskollegen feiern gegangen. Ich habe mit Kino angefangen. Sie fragte mich warum ich das mache, sie sei ja eine verheiratete Frau, ließ aber weitere Berührungen zu. Als wir alleine im Raucherbereich waren, sagte sie ich solle sie nicht so angucken, wir wären Arbeitskollegen, DAS ginge nicht (sie hat von sich das Thema angesprochen). Sie wollte am Abend immer wieder mit mir alleine sein und ich hätte sie 100% küssen können. Habe aber dann eben nicht eskaliert, warum auch immer. Seitdem schreiben wir uns weiterhin und auf der Arbeit sucht sie meine Nähe. Ich habe das Gefühl, dass sie sich nicht eingestehen will, dass sie auf mich steht und mich gerne in die Friendzone stecken möchte. Zudem meint sie ich würde denken sie wäre leicht zu haben 6. Meine Frage: Ist das Thema mit ihr durch und ich soll sie abharken? Soll ich einfach ehrlich sein, sagen, dass ich sie anziehend finde, sie berühren möchte ... und nicht auf der Suche nach einer Freundschaft bin? Oder erst mal den Druck rausnehmen, ihr weniger Aufmerksamkeit schenken und abwarten wie sie reagiert? Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps und Ratschläge geben.
  9. Hallo Leute ich bin neu hier und bräuchte ein wenig Hilfe bei einem Problem 1. Mein Alter 30 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5 Dates 4. Etappe der Verführung Sex (siehe "Welche Etappen gibt es?") 5. Beschreibung des Problems Ich bin seit einem Monat in einer neuen Abteilung eingeteilt worden als Vertretung. Direkt am ersten Tag ist mir eine Kollegin aufgefallen, mit der auch direkt der erste Kaffee getrunken wurde am gleichen Tag. Wir haben uns top verstanden von Anfang an und alles und haben über alles geredet und dabei erfahren, dass wir mit dem gleichen Zug fahren und quasi fast nebeneinander wohnen. Von ihr aus kam dann auch die Frage am nächsten Tag nach der Nummer falls man mal was machen möchte und sie ist quasi sofort drauf angesprungen und wir sind am gleichen Tag noch essen gegangen. Anfangs war alles auch sehr lustig und locker gehalten und ich hab mir da nichts großes draus gedacht, weil auch wenn ich bald wieder woanders eingesetzt werde, so fange ich normalerweise nichts am Arbeitsplatz an. Nunja diese Woche war sie dann 3 Tage in einer Schulung und meinte sie könnte ja vorbeikommen wenn ich Lust und Zeit hätte. Sie war Montag nur kurz da, weil sie später noch ein paar Dinge erledigen musste und es war auch echt lustig da. Am Dienstag kam sie dann auch nochmal spontan vorbei wo wir dann gemeinsam gekocht hatten und es doch irgendwie Interesse in mir geweckt hat. Es war auch wieder wie auf einer Wellenlänge und die ersten Annäherungen kamen von uns beiden und wir haben uns mit einer Umarmung verabschiedet. Mittwoch war ihre Schulung dann vorbei und sie fragte ob ich mit ihr zur Feier anstoßen würde spätabends. Hab die Nachricht erst garnicht gesehen bis sie mich beim Training angerufen hatte und ich meinte klar sie könnte in 2 std vorbeikommen wenn sie mag. Da haben wir uns dann wirklich gut unterhalten und mit Alkohol ist das ganze dann sehr schnell eskaliert und wir hatten auf der Couch Sex. Habe sie dann nachts noch nachhause gebracht, weil wir ja beide wenig später arbeiten mussten und dort ist es nochmals eskaliert. Bin dann nachhause und hab ihr noch geschrieben dass es spaß gemacht hat. Am nächsten Tag ist sie nicht zur Arbeit erschienen und hat sich krank gemeldet, was man ihr auch nicht verübeln kann denn ich hatte auch nur ne knappe std Schlaf und war echt fertig. Hab ihr dann mal geschrieben wie es ihr denn geht worauf ein: "Hey guten morgen! ich habe einen meeeggga Kater!!! und mega Kopfweh 🙄 😅 ehm ja ich muss erstmal noch was schlafen glaube ich 🙆 😅". Hab ihr dann noch nen entspannten Tag und gute besserung gewünscht und bin nicht weiter drauf eingegangen. Dummerweise dreht sich alles in meinen freien Minuten gerade um sie seitdem. Am Freitag wiederum kam sie dann wieder zur Arbeit. Zur Begrüßung kam ein sehr kurz angebundenes Hi und sie hat erstmal eine Freundin begrüßt(hat mich quasi nicht beachtet) und mit ihr kurz geredet und wir haben uns dann zu zweit in den Zug gesetzt wo sie mich dann erstmal überfallen hat mit: Hast du noch Redebedarf wegen Mittwoch? weil ich, ich weiß nicht ich will das glaube ich erstmal so stehen lassen. Nein? okay! Nunja ich muss ehrlich sagen ich war ziemlich durcheinander an dem morgen weil sie eigentlich eher ruhiger ist und sie an dem morgen völlig außer rand und band war also antwortete ich etwas verwirrt "okay". Das Ganze wurde dann noch konfuser als sie dann auf dem Weg vom Zug bis zur Firma einen anderen Arbeitskollegen gefragt hatte, ob er mit ihr einen Kaffee trinken würde als ich daneben stand. Als ich dann drinnen endlich meinen ersten Kaffee in den Händen hielt grinste sie mich an und fragte ob wir später gemeinsam eine Lieferung fertig machen würden. Ich hatte zugestimmt, aber ihr auch erklärt dass ich erst bei einem Meeting wäre, das evtl länger dauern könnte. Es hat natürlich länger gedauert und bei der Mittagspause kam ich verspätet erst rein und setzte mich neben sie und hab gesagt "es würde mir leid tun, das meeting hätte länger gedauert" Die Gespräche darauf waren auch sehr ziehend und ganz und garnicht wie vor dem Sex. Allgemein war sie meißt mehr abweisend wenn wir uns unterhielten. Im späteren Verlauf des Tages jedoch habe ich mehrmals bemerkt wie sie mich weiter entfernt länger anlächelte und beobachtete oder auch mit ihren Haaren spielte als wir wieder am Gleis standen. Im Zug fragte ich sie dann wie sie ihr Wochenende geplant hätte und sie meinte sie fährt zu ihrer Familie weg bis Montag und auch auf ihre gegenfrage erzählte ich von meinem Vorhaben und dass es ein volles Wochenende sei. Auf jeden Fall ein sehr angespanntes Gespräch. Als wir dann ausstiegen ist sie quasi so weggegangen und meinte nur wir würden uns Dienstag sehen. Eine Stunde später kam von ihr eine Nachricht in der sie wieder normaler erschien. Allgemein kam auch viel Interesse bei allem von ihr vor und bei allen Treffen. 6. Frage/n Was haltet ihr von der Situation? Wie deutet ihr das Verhalten bzw. was würdet ihr in solch einer Situation tun? Danke !
  10. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Viele Treffen 4. Etappe der Verführung Keine 5. Beschreibung des Problems Siehe Text 6. Frage/n Wie soll ich weiter vorgehen? Was soll ich tun? Wir beide sind Arbeitskollegen(Nebenjob, sie ist noch Schülerin). Wir kennen uns schon seit über einem Jahr, haben uns auch schon einige Male getroffen, manchmal auch mit anderen Arbeitskollegen. Für ein paar Monate(bis Oktober) war ich dort nicht mehr angestellt, da ich mich anderweitig orientiert habe. Letztendlich bin ich doch zurück, da ich nächstes Jahr ein Studium beginnen möchte und ein Nebenjob eben unerlässlich ist. Während der Zeit, wo ich dort nicht mehr gearbeitet habe, hatten wir nur schriftlich Kontakt. Als ich wieder zurückkehrte hatten wir uns während ihrer Ferien beinahe täglich getroffen(Shishabar meistens Karten gespielt und geredet; Billiardspielen). Sie fragte mich auch, ob wir nächstes Jahr gemeinsam auf ein Konzert gehen, ich habe ihr zugesagt, Karten sind schon gekauft und der Urlaub eingetragen. Sie war auch schon bei mir, wir haben uns zwei Filme angeschaut, auch rumgealbert(eher kitschig) und diesen Mittwoch waren wir noch im Kino(davor Shishabar), als wir auf dem Parkplatz standen, gab es eine längere Gesprächspause und haben uns in die Augen gesehen. Im Nachhinein denke ich darüber nach, ob ich sie hätte küssen sollen, allerdings ohne vorherige Etappen der Verführung? Zudem ist sie streng genommen eine Arbeitskollegin. Während der Heimfahrt kam es dazu, dass ich erwähnte, dass ich am Freitag auf einen Geburtstag einer Freundin bin. Sie fragte mich, wie alt sie wird und meinte so beiläufig voll alt. Daraufhin sagte sie, dass sie sich letztens mit einem 27 jährigen getroffen hat. Den Tag darauf habe ich sie gefragt, ob sie Sonntag schon etwas vor hat. Ich: Hast du Sonntag schon etwas vor? Sie: Ne warum Ich: Sonntag Bowlen, also wenn du Lust hast. Sie: Ja muss mal schauen Bock hab ich aber schon Ich: Alles klar Gestern war ich bis abends auf einen Geburtstag, sie schrieb mich an, ob wir nach Feierabend etwas machen, ich sagte zu. Ich schlug Billiard vor, doch darauf hatte sie keine Lust, also Shishabar. Bevor wir los fuhren, schrieb ihr jemand, dass er ebenfalls in einer Shishabar(andere Bar) wäre. Als wir in der Shishabar ankamen, waren auch Freundinnen von ihr Vorort, wir saßen aber an einen eigenen Tisch. Ich saß praktisch mit den Rücken zu ihren Freundinnen und ich hoffte, dass sie sich neben mich setzt und nicht Gegenüber, da sie letztens meinte, dass neben ihr noch Platz sei. Wir spielten letztendlich Karten, irgendwann schrieb ihr jemand und ich fragte, ob es wichtig sei. Es war der 27 jährige(der in einer anderen Bar war). Ich habe dann gefragt, warum sie sich nicht mit ihm getroffen hat. Sie sagte nur laut meinen Namen, also es gab keine wirklich Antwort. Zu einem späteren Zeitpunkt wollte ich Routinen anwenden, doch bin kläglich gescheitert. Man merkte mir auch an, dass ich keine Lust mehr auf das Kartenspiel hatte und fragte sie, ob wir fahren möchten. Später fuhren wir dann auch. Eine Stunde später schrieb ich ihr noch, dass ich Sonntag nicht könne, da ich mich mit jemanden treffe(Lüge) und wir das irgendwann nachholen werden. Sie entgegnete mit einem "Uiii". Das war wohl das aller dämlichste was ich tun konnte. Das blöde ist, wir arbeiten später(heute) zusammen. Falls sie mich heute fragt, ob wir später etwas zusammen machen, bin ich am überlegen, ob ich ihr Folgendes sage: "Ich denke wir sollten uns in nächster Zeit nicht mehr treffen." Währen der Arbeit kommen wir uns schon in der Regel näher, auch gibt es immer gewisse Anspielungen und sie erwähnte einige Male(bitte fragt mich nicht, was das soll) dass wir heiraten. Vielleicht weis sie auch einfach nur, dass sie mich damit verunsichert. Beim Billiardspielen sagte sie auch mal, ich schau dir absichtlich in die Augen, damit du nicht triffst. Ich schrieb ihr auch einmal während der Arbeit(sie war an dem Tag nicht da und fragte mich, ob wir etwas machen) aus Spaß: Willst du mit mir gehen? [ ] Ja [ ] Nein [ ] Vielleicht [ ] Shishabar [ ] Film schauen [ ] Spazieren gehen [ ] ... Sie: Hallo Sie: Warum streichst du oben durch Sie: Sag ma Sie: Spinnst du Sie: Smileys Sie: Obiges Layout kopiert und ja angekreuzt. Vielleicht noch nett to know: Ich hatte eine etwas schwierigere Kindheit und so wie ich herausgehört habe, sie ebenfalls. Ihr seht ja, dass ich ein mega Beta, eher sogar ein eierloser Omega bin. Wie soll ich nun weiter verfahren? Wenn sie mich heute fragt, ob wir etwas machen? Ihr sagen das ich keine Lust mehr habe, mich mit ihr zu treffen(würde auch merkwürdig rüberkommen, im Hinblick auf die vorgekauften Karten). Andere Frauen treffen? Dazu muss ich und das ist auch zwingend Notwendig, aus meiner Comfortzone herauskommen und versuchen mich zu entwickeln. Grüße Der Ewige Single(seit 6 Jahren)
  11. 1. Mein Alter 32 2. Alter der Frau 22 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) noch gar nichts 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Ich vergeben, offen / sie single 7. Beschreibung des Problems? Vor ca. einem halben Jahr hat bei uns in der Firma besagte 22 jährige Frau angefangen. Wir haben uns von Anfang an super verstanden und vor einem Monat sind wir nach der Arbeit etwas trinken gegangen. Der Abend verlief gut und das WE darauf sind wir zusammen in die Disco. Auch der Abend war super. C&F, massig Körperkontakt von beiden Seiten, sie hat dann allerdings meinen KC geblockt. Sie wusste, dass ich eine Freundin habe, aber nicht, dass es eine offene Beziehung ist. Der Block hat mich zwar zugegeben etwas überrascht, war/ist für mich aber auch kein großes Ding. Einen Tag später hat sie mich gefragt was das war und ich habe ihr gesagt, dass ich eine offene Beziehung führte. Sie meinte dann gut, ich sei für sie aber nur ein Freund und dass sie nicht mit dem KC gerechnet hat und ein großes Drama im Kopf hatte und mit „sowas“ nicht umgehen kann. Bin darauf nicht eingegangen und habe eigentlich damit abgeschlossen. Seitdem haben wir ganz normalen Kontakt auf der Arbeit, wie vorher auch und ich bin weiterhin flirty, was auch erwidert wird. Vorgestern Abend kam dann ganz unerwartet eine Nachricht, dass sie selber nicht weiß was los ist und es seitdem komisch ist und es ihr leid tut. (Was auch immer) Wie gesagt, meiner Meinung war danach gar nichts komisch, ich habe mich verhalten wie vorher auch und bei ihr hätte ich zumindest nach außen hin auch keinen Unterschied bemerkt. Habe zurückgeschrieben, dass wir uns gerne demnächst treffen können, da ich sowas nicht per Whatsapp bespreche. Das war wohl ein Fehler, aber gut. Nunja, kommenden Donnerstag sind wir nach der Arbeit verabredet. 8. Frage/n Ich bin nicht wirklich tief im PU-Thema drinnen und würde gerne wissen, wie ich ihr verhalten deuten sollte? Für mich war das Thema nach dem geblockten KC durch. Will sie doch mehr? Hat sie eventuell sogar Gefühle für mich oder hat sie nur Angst, dass ich nicht in ihre Friendzone komme/bleibe?
  12. 1. Ich bin 40 2. Hb(7.5) 25 Jahre 3. 2.Date 4. Absichtliche Berührungen 5. Plötzlicher Block nach Kino und mehrfachen KC´s 6.Einschätzung der Situation Hallo, Es geht um eine liebe Arbeitskollegin von mir. Vorab sei gesagt, dass die Sache etwas komplizierter ist. Aktuell befinde ich mich seit 3.Jahren in einer LTR., ebenfalls mit einer Arbeitskollegin. Von meiner Seite aus steht die Beziehung kurz vor dem Ende. Sie wohnt bei mir. Vor gut 3.Wochen war ich mit einem guten Freund in einer Kneipe. Hatten einiges getrunken und sind um Mitternacht in einen Club. Ich hatte wirklich null Ambitionen eine Frau kennenzulernen. Wir standen im Club an einem Tisch und wir sprachen mit fremden und 2. Hb´s 4+5. Ich war gelangweilt als sich plötzlich meine Arbeitskollegin neben mich stellte. Ich kenne sie seit einem Jahr. Ich wusste, dass sie Interesse hat und uns wurden schon Affären angedichtet, weiß aber nicht warum. Sie kennt meine Freundin und weiß über meine Beziehung bescheid. Ich habe sie da stehen sehen und plötzlich dachte ich nur eins. Die schnappe ich mir heute Abend! Sie suchte meine Nähe, wich mir nicht von der Seite, zeigte aber sonst keine weiteren IoI´s . Wir gingen also tanzen, tranken was und landeten irgendwann wieder alleine an einem Tisch. Sie erzählte irgendwas und ich wartete mittlerweile nur noch darauf, dass sie mal ihren Kopf leicht anhebt. Sie tat es nach einer gefühlten Ewigkeit und ich setzte einen KC. Sie hatte damit natürlich überhaupt nicht gerechnet, blockte jedoch nicht ab und wich nicht zurück. Ich sah in ihr zutiefst irritiertes Gesicht und sie sagte, "Du hast doch eine Freundin" und "wenn sie das erfährt bin ich (also sie)Tod." Ich sagte wohl so etwas wie "kann sein" und setzte einen erneuten KC, den sie im Gegensatz zum ersten erwiderte. Wir küssten uns noch einige male, wobei ich jeden Kuss selbst initiiert habe. Der Abend ging zu ende also Taxi und heim.... Ich schrieb ihr am nächste Tag und fragte, ob sie gut nach hause gekommen sei. Mich plagte etwas das Gewissen und ich weiß wie Scheiße das grade in dieser speziellen Situation ist. Sie schien gut zurecht zu sein und war sehr freundlich. (bezogen auf den chat) Danach schrieb ich die Sache erstmal ab. Ich kann nix mit ihr anfangen, wenn ich noch in einer Beziehung stecke. Soweit der Verstand. Ca. 2 Wochen hört ich nichts mehr von ihr, aber wie es das Schicksal so wollte stand eine Betriebsfeier für das kommende Wochenende an. Als die Feier im Chat thematisiert wurde stellte ich eine ganz banale Frage, um ihr zu signalisieren dass ich da wohl hingehe. Wie es der Zufall so wollte schrieb sie direkt als nächstes und war mit dabei. Meine jetzige LTR war nicht dabei. Ich wollte dahin und natürlich wollte ich Sie! Aber jetzt auch noch mit Kollegen, ganz gefährlich. Das war mir bewusst...….. Wir trafen uns in einem Irish Pub. Die Stimmung war gut. Meine Kollegin zeigte schon IoI´s, warf mir blicke zu, aber ich hielt mich sehr zurück. Zu fortgeschrittener Stunde zogen der harte Kern und natürlich wir beide noch in einen Club. Und dort ging es dann wieder los. Wir zogen uns mehrfach zurück und küssten uns. Die letzten Kollegen gingen bald nach hause und wir zwei blieben über. Jetzt hatte ich Sie, dachte ich zumindest. Aber ich sollte mich gewaltig Irren. Aber weiter ging´s. Ich eskalierte heftig. Ich berührte Sie, zog ihr leicht an den Haaren, ihr Körper bebte, Gänsehaut, sie fing leicht an zu stöhnen und plötzlich wurde es skurril. Noch während des Eskalationsgipfels, griff plötzlich ihr Kopfkino und sie fing laut an zu denken. Da sie noch bebte vor Lust, waren die ersten Wörter als ein hauchendes stöhnen wahrzunehmen. Sie fing also mit ihrem Monolog an. "kein Sex - du(also sie) darfst keinen Sex haben - zu gefährlich". Fast Mantra artig wurden die Worte lauter und deutlicher und der Wortlaut wurde drohend. WTF das habe ich bisher noch nicht erlebt. Ein ganz skurriles Schauspiel. Dann dreht sie sich zu mir um. Ihre Augen stechend, ich sah Hass in ihren Augen und Sie Fragte, als sie schon auf Distanz war. "Was glaubst du eigentlich, was ich für Dich bin? Ein billiges Bückstück?" (original Zitat). Ich hielt augenscheinlich die Fassung, war aber noch immer fasziniert von der Situation. Ich sagte ":Genau das bist du und ich glaube du kannst das richtig gut!" . Sie war aber mittlerweile außer Reichweite und sie war geladen und sagte "Wir fahren auf keinen Fall zusammen nach hause". Und weg war Sie. Sie schrieb mir noch irgendeinen Quatsch von wegen. Sei nicht böse - will keine Beziehung - Probleme auf der Arbeit....… tauschten noch ein paar Nachrichten, was ich aber besser nicht hätte tun sollen. Nächstes mal wir gefreezt. Wie schätzt ihr die Situation ein? Normale Reaktion auf die vertrackte Situation. Stichwort "Ich bringe der Frau eher Gefahr als Sicherheit? Danke für eure Aufmerksamkeit....
  13. Hallo zusammen, Ich (26) bin seit 6 Jahren vergeben. Arbeite seit 2 Jahren in einem relativ großen Unternehmen (>200 Mitarbeiter) und habe seit 4 Monate Kontakt mit einer Arbeitskollegin. Die Kollegin (24) ist ebenfalls seit 6 Jahren vergeben und arbeitet in einer anderen Abteilung. Eigentlich ist mir die Kollegin schon von Anfang an aufgefallen, allerdings hatte ich zu diesem Zeitpunkt und als Neuling nur die Arbeit im Kopf und generell bin ich ja eigentlich vergeben. Auf Firmeninterne-Events oder wenn wir uns im Flur begegnet sind hat bereits Blickkontakt stattgefunden und gelegentlich haben wir da auch über banale Dinge miteinander geredet. Vor ungefähr 4 Monaten hat unser Unternehmen bei einem Sport-Event mitgemacht. Kurz vor dem Start dieses Events, kam die Kollegin zu mir und meinte, dass Sie gerne mit mir das Event durchziehen möchte. Wir haben das Event als die besten des Unternehmens abgeschlossen, womit keiner gerechnet hätte. Seit diesem Event hatten wir dann regelmäßigen Kontakt und haben uns auch über private Dinge (Serien, Urlaub, usw) unterhalten. Allerdings fällt immer wieder auf, dass Sie auch ziemlich oft von Ihrem Freund redet wie zum Beispiel.: "Ja, mein Freund findet die Serie nicht so gut", oder "Heute habe ich ein T-Shirt von meinem Freund an". Allerdings gehe ich auf solche Dinge überhaupt nicht ein. Vor ein paar Wochen haben wir uns zufällig auf dem Parkplatz getroffen und uns ist dabei aufgefallen, dass wir uns beide zufällig eine FitBit (Fitness) Uhr gekauft haben. In den darauf folgenden Wochen kam es dann soweit, dass wir manchmal den ganzen Vormittag über den internen Messenger des Unternehmens geschrieben haben. Wir haben uns auch viel über diese Fitness Uhr unterhalten und haben beschlossen, dass wir unsere Aktivitäten vergleichen. In diesem Zusammenhang hat sie nach meiner Handynummer gefragt, welche ich ihr gegeben habe. Auch unser Unternehmen hatte einen Weihnachtsfeier bei welcher wir anschließend noch zusammen in einen Club gegangen sind. Wir haben uns dort oft und intensiv in die Augen geschaut. An diesem Abend hat sie mich dann auch auf Facebook als Freund hinzugefügt. Irgendwann in der Nacht musste Sie dann gehen und hat sich verabschiedet und ist nach der Verabschiedung nochmal zu mir gekommen und hat sich gesondert von mir verabschiedet und Frohe Weihnachten gewünscht. Als ich dann auch auf dem Heimweg war, habe ich von Ihr eine Nachricht bekommen, dass Sie sich gerade noch einen Film anschaut. Ich habe darauf geantwortet aber ohne Gegenfrage zu stelle. Zwei Tage später, habe ich Ihr geschrieben, dass ich gerade einen Film schauen, den Sie mir empfohlen hat. Sie hat geantwortet, dass ich ihr später sagen soll wie ich den Film fand. Später habe ich dann geantwortet, aber wieder ohne Gegenfrage zu stellen. Jetzt habe ich seit 4 Tagen nichts mehr von Ihr gehört, allerdings ist Sie auch in Ski-Urlaub. Danke fürs lesen! 😉 Nun zu meinen Fragen: Hätte ich mehr Gegenfragen stellen müssen, um das Gespräch besser am Laufen zu halten? Irgendwie hat das Texten auf der Arbeit besser funktioniert... Warum redet Sie so häufig von Ihrem Freund? Was ist das zwischen mir und der Arbeitskollegin? Warum added Sie mich bei Facebook und will meine Nummer? Soll ich ihr schreiben?
  14. Hallo zusammen, wende mich mal mit meiner Situation an Euch: Ich: 26 Sie: 23 (Arbeitskollegin) Vorwort: Wir waren vor ca. 3 Monaten mal feiern. Sie mit 2 Freundinnen, ich mit nem Kumpel. Mit der einen Freundin bisschen getextet nach dem Abend und versucht nen Treffen klar zu machen. Ihre Antwort: "sorry, daraus wird nichts" (Diese Freundin kommt unten nochmal ins Spiel und konnte mich lt. meiner Kollegin gut leiden, was wohl sehr ungewöhnlich ist :D) Sie, wie gesagt Arbeitskollegin, hat seit ca. 2 Monaten mit Ihrem Ex Schluss, wir haben uns schon immer gut verstanden und geflirtet, seitdem da Schluss ist schreiben wir meist Abends. Von Ihr kamen auch deutliche sexuelle Anspielungen + Datevorschlag bei mir zuhause.(Zitat:"Schlag mir nen Tag vor, ich weiß ja nicht wie lange du brauchst, bis deine Wohnung bereit ist für Frauenbesuch) Lt. eigener Aussage kann man ihre Sexualpartner an einer Hand abzählen und Sie hatte noch nie einen ONS. Als es in die heißere Phase ging, gings für mich in den Urlaub (2 Wochen) & vorher war leider kein Treffen mehr möglich. Währenddessen auch über WA Kontakt gehalten. (vllt. schon zu viel) Seitdem ich wieder da bin hab ich aber irgendwie das Gefühl, dass es nicht mehr so gut läuft wie vorher. Hat allerdings schon wegen Silvesterplänen gefragt. Da ich keine Lust auf groß hin und her texten hatte, hab ich Sie gestern mal angerufen, haben 20 Minuten geredet und ich hab unser Treffen wieder auf den Plan gerufen. Nächste Woche Sonntag. Habe dann am Ende nochmal gesagt: dann haben wir am Samstag wohl ein Date. Ihre Antwort: wenn du das so nennen willst. (Was soll ich davon halten? Vllt. interpretier ich da auch zu viel rein :D) Jetzt ist es so, dass wir am Wochenende Weihnachtsfeier haben. Geht nachher in nen Club, Möglichkeit wäre sie irgendwie von den anderen weg zu bekommen und einfach zu eskalieren. Sie bringt als Begleitung die o.g. Freundin mit und ich hab jetzt nen Kumpel auf den Plan gerufen, der mir die evtl. vom Hals halten könnte 😄 Gute Idee oder das Treffen abwarten? Zum Thema: Dont fuck the Company: hab ich bisher keine schlechten Erfahrungen mit gemacht und mein Ziel wäre auch tatsächlich eine längerfristige Beziehung. Arbeiten auch nicht jeden Tag komplett zusammen, da ich im Außendienst tätig bin. Über Tipps + euren Eindruck bin ich Euch dankbar! Eventuell auch wie ich bei der Feier ne ordentliche Attraction auf die Reihe kriege. Wahrscheinlich am besten einfach mal den Kopf frei machen und sich weniger Gedanken machen?
  15. 1: 23 2:20 3: 0 4: leichte Berührungen 5: so meine lieben, ich bin das erste mal im forum und hoffe das ihr mir weiter helfen könnt! HB7 und ich arbeiten seit zirka 1 Jahr zusammen in einem Restaurant am Anfang hat es sehr gefunkt und wir haben uns auch sehr gut verstanden bloss war ich zu dem zeitpunkt in einer seelisch schlechten Verfassung (plötzlicher Tod vom Vater) also war ich nicht grade der selbstbewussteste zu dem zeitpunkt habe gekifft und getrunken kurzgesagt einfach depressive (habe einmal mit ihr über den Tod meines Vater geredet weil ich mich mit ihr wohlfühlen konnte da ,war betrunken und mir kamen auch tränen ist aber schon 7 Monate her und mir gehts wieder gut mit dem kiffen vor kurzen aufgehört kein Alk und trainiere seit 2 Monaten wieder). HB sehr nettes Mädchen mit Vater komplexen, sieht mich momentan als freund also in der Friendzone , wir werden auch oft geshippt von den anderen Arbeitskollegen und sogar Gäste fragen ob wir was haben wir unternehmen ab und zu was aber mit längeren abständen . An Halloween ist mir klar geworden das ich mir ein LTR mit ihr sehr gut vorstellen kann (bin sonst nicht wirklich der typ dafür) bloss an dem tag gabs bei uns eine party alle haben getrunken ( ich bin eigentlich nie stock besoffen weil ich gerne klar im kopf bin bloss wurd ich von meinen lieben Gästen auf einpaar Schnäpse zuviel eingeladen worden ) irgendwann sind wir alle hinter der bar und ich seh unseren Hilfskoch ( araber der seit 2 jahren hier im land ist (HB Vater arabisch Mutter polnisch spricht kein Arabsich)) wie er ihr am Arsch fasst und in der menge ignoriert sie das einfach , nur ich habe es gesehen und bin dann direkt zu ihr und wollte wissen ob der das öfter macht (ich war ein bischen sauer, nervös, wütend vielleicht auch eifersüchtig halt vieles )und sie antwortet nicht geht weg und bin ihr nachgegangen und beim zweiten ansprechen wo sie geht hab ich nur gesagt okay fick dich . ein anderer Arbeitskollege hat uns rausgebracht und uns gezwungen das zu klären (er hat es beobachtet das da was ist ) , dann haut sie raus das sie bei ner Feier rumgemacht haben und mir kam da bissl das kotzen(nichts gegen Ausländer bin selber einer aber der typ ist widerlich da dacht ich mir ok sie is ne bitch was nach paar tagen wegging ich mein sie kann ja machen was sie will, war auch bissl stolz im Nachhinein weil er trotz der Sprachprobleme es so weit geschaft hat haha muss ja gönnen ) , als wir dann drausen waren haut sie nur raus das sie mal rumgemacht haben und ist reingerannt und mir in der Situation war beschissen drauf und bin nach einer stunde gegangen und sie hat gemerkt das da was ist hab allen tschüss gesagt und bin weg. am nächsten tag ich arbeitete (hate mich erkältet) hab ihre Schicht übernommen und sie ist noch 3-4 stunden geblieben (bedeutet nicht soviel das macht sie oft) aber ja da ich nichts angesprochen hab ich sie 2 tage danach wieder auf der Arbeit gesehen und sie wollte mit mir reden was ich einfach lustig fand . Sie war nervös meinte sie muss mit mir reden , ich tue auf dumm und sag ja was gibts und sie hat kein Wort rausgebracht das ging so ne stunde dann meinte sie sie wills mir aufschreiben hat das auch ne halbe stunde lang versucht bis das Papier in Abfluss versenke was es verstopft hat und die es dann rausholen musste hab mich tot gelacht . noch ne halbe stunde und die wirkt immer anormaler setzt sich in ihrer Arbeitszeit auf den Boden hab mich zu ihr gesetzt und meinte na erzähl doch ging da auch nicht . und als sie versuchte sich ihre Hand zu verbrennen an der4 Kaffee Maschine wars dann genug dann hab ich es angesprochen , ich so "es geht um den typen und es ist ja alles cool dies das kannst machen was du willst bla bla" dann meinte sie sie dachte sie hätte mich verloren ... nun was sollte ich jetzt machen um aus der friendzone zu kommen kann es mir auch nicht wirklich leisten nen korb zu bekommen weil wie ich sie kenne es die arbeitstimmung fickt und das ist das was ich vermeiden will weil mir die arbeit spass macht ?
  16. 1. 29 2. 23 3. 1 4. 5. erstens ich bin erst nach dem Abitur nach Deutschland gezogen, von daher sorry für die Fehler. Grundsätzlich habe ich kein Problem damit Frauen kennenzulernen und zu eskalieren. Aber die Situation hier ist für mich eine ganz neue. Ich habe eine Arbeitskollegin, die mir richtig gefällt (Wir sehen uns nur alle paar Wochen im Flur, also Beruflich haben wir bis jetzt nichts miteinader zu tun). Sie ist aber neu in der Stadt und sucht Anschluss. Ich glaube, sie flirtet auch gerne und sie hat mal am Anfang erwähnt, dass sie einen Freund hat. Sie ist eigentlich sehr offen, und wenn wir uns treffen, haben wir zwischendurch langen Augenkontakt dazu haben einiges miteinader geplant:Sport, Tanzen, feiern… Ich habe sie gestern Spontan getroffen und wir waren kurz tanzen. Beim tanzen war kaum Körperkontakt und Am ende habe ich sie gefragt ob sie Lust hat zu mir nach hause zu kommen, sie hat draufhin gelacht und mir den Vogel gezeigt. Also sie weiß ganz genau was ich möchte. 6.Wir treffen uns morgen wieder in einer Bar bei mir in der Nähe. Ich werde definitiv dieses mal mehr eskalieren als gestern. Wie sieht ihr das ganze? habt ihr vielleicht Tipps für Morgen?
  17. Hallo zusammen, ich bin hier eher ein passives Mitglied und bin immer mit ein paar Tipps von hier ganz gut zurechtgekommen, aber jetzt brauche ich wirklich mal einen Rat. Es geht um meine Arbeitskollegin, sie ist 24, ich bin 36, wirke aber jünger habe ich mir sagen lassen. Nichts desto trotz ist der Altersunterschied halt da. Zur Vorgeschichte: Wir arbeiten beide schon einige Jahre in der Firma, aber in verschiedenen Abteilungen. Es ist eine kleine Firma mit ca. 40 Leuten in einer Kleinstadt. Wir haben uns schön öfter über private Themen unterhalten, mal über den Büro Chat oder auf Firmenfeiern. Ich hatte schon öfter das Gefühl, dass sie etwas mehr Interesse hat, habe das aber immer abgetan, weil Altersunterschied und Arbeitskollegin ist eben schwierig. Optisch ist sie einfach eine absolute 9-10, sagen wir 9,5. Vom Charakter her leicht verschlossen und etwas unsicher, vielleicht einfach noch etwas unreif. Sie ist schon länger Single. Dann, in diesem Sommer, haben wir mit der Firma einen Abend auf der lokalen Kirmes verbracht. Ich war da einfach ganz locker und habe auch viel mit anderen Frauen gequatscht, mit ihr eigentlich kaum. Bis sie mir dann zu späterer Stunde auf die Schulter getippt hat, dann meine Hände genommen hat und gefragt hat, ob wir uns nicht zusammen abhauen wollen ohne den anderen was zu sagen, ein eindeutiges Angebot sozusagen. Ich war in der Situation einfach völlig perplex und konnte kein Wort rausbringen. Sie war halt ziemlich betrunken und ich habe das dann versucht irgendwie wegzulächeln. Danach habe ich mich einfach wieder mit den anderen unterhalten. Sie ist dann irgendwann mit dem Taxi nach Hause. Dazu sollte man wohl sagen, dass sie sich ziemlich häufig abschießt und leider auch nicht viel verträgt, es gab schon öfter Geschichten wo sie völlig abgestürzt ist. In den nächsten Wochen gab es dann ein paar verstohlene Blicke und ein Lächeln hier und da zwischen uns. Bis sie mich dann Anfang dieser Woche per Büro Chat gefragt hat, ob ich Halloween feiern gehe. Ich habe gesagt, dass ich noch nichts geplant habe. Dann am Mittwoch schreibt sie mir plötzlich per Whatsapp, ob ich denn jetzt auch auf der Party bin von der sie erzählt hat. Whatsapp kamen sonst nur sehr selten von ihr. Ich war gerade bei einem Freund in der Stadt, und habe zurückgeschrieben, dass ich schon Lust hätte. Sie hat dann sogar angerufen und gesagt wo sie ist und wo ich hinkommen muss. Wir haben uns dann dort getroffen, sie war zusammen mit einer Freundin da. Sie schienen auch beide noch nüchtern zu sein. Dann sind wir also rein und haben halt gefeiert und getrunken. Sie verträgt leider echt nicht viel, ich war noch relativ nüchtern. Ihre Freundin hat mir später noch erzählt, dass meine Arbeitskollegin immer wieder erwähnt hat, wie wichtig es ist, dass ich bescheid weiß, dass sie auf der Party ist, und hat mich dann auch dazu gedrängt, ein bisschen mehr "ranzugehen". Am Ende hat mich die Freundin dann auch gefragt ob sie (meine Kollegin) bei mir übernachten kann. Hab natürlich ja gesagt. Auf der Party haben wir dann noch ein bisschen rumgeknutscht und sind dann gegen vier Uhr nach Hause. Sie war wirklich sehr betrunken und konnte kaum noch laufen. Bei mir zu hause habe ich sie dann gleich ins Schlafzimmer geführt. Sie hat sich aufs Bett geworfen und ich habe natürlich versucht loszulegen. Ich habe mich zu ihren Brüsten vorgearbeitet, aber sie war schon fast komatös und hat überhaupt nicht mitgemacht. Das kam mir dann einfach falsch vor und ich habe abgebrochen. Ich habe sie noch richtig ins Bett gelegt und zugedeckt. Am nächsten Tag hat sie bis ca. 13 Uhr geschlafen. Wir haben ein bisschen gekuschelt, ich habe sie gestreichelt usw. Wir haben uns auch noch ein bisschen geküsst, aber von ihr kam nicht viel zurück. Habe halt auch immer versucht, sie kurz zu ignorieren, hab mir Kaffee gemacht etc., aber es kam einfach keine Resonanz. Dann habe ich sie nach Hause gebracht. Sie hat mich zum Abschied noch geküsst und gesagt: Bis Montag. Über das ganze Geschehnis haben wir uns eigentlich nicht unterhalten. Sie hat ihre Strickjacke bei mir gelassen. Ich habe ihr heute geschrieben, ob sie die wiederhaben möchte, ob es Montag im Büro reicht oder ob wir uns vorher treffen sollen. Es kam leider nur "Montag reicht" zurück. Habe natürlich gehofft, dass wir uns vorher nochmal treffen. Jetzt stehe ich eben da und weiß nicht so recht wie ich weitermachen soll. Normalerweise würde ich denken, dass sie nur ihren Spaß haben wollte und keine Beziehung. Aber leider ist es ja selbst zu dem Spaß gar nicht richtig gekommen. Und ganz zufällig ist das an dem Abend ja auch nicht passiert, sie wollte vorher schon wissen ob ich da bin, und auch ihre Freundin hat mir ja relativ eindeutig zu verstehen gegeben, dass sie auf mich steht. Also warum macht sie jetzt plötzlich so zu? Fühlt sie sich jetzt doch schlecht deswegen? Sie wusste ja vorher, dass das im Büro kompliziert werden könnte. Kann mir jemand empfehlen wie ich weiter vorgehen sollte? Ich finde wenn es im Büro schon kompliziert wird, dann sollte es sich wenigstens lohnen. 🙂 Also ich würde sie schon gerne noch vollständig verführen. Zum Abschluss: Ja ich weiß, man sollte den eigenen Füller nicht in Firmentinte stecken, aber die Frau ist einfach absolut heiß und so sehr hänge ich jetzt auch nicht an dem Job. Vielen Dank schonmal.
  18. Hallo zusammen, ich (21) habe auf der Arbeit eine neue Arbeitskollegin (18, Azubi, 1. Lehrjahr) kennengelernt. Da sie im August gerade erst angefangen hat zu arbeiten, habe ich sie erstmal an das Unternehmen gewöhnen lassen. Ich weiß, dass jetzt viele von euch denken, dass man in der Firma normalerweise keine Frauen Kennenlernen sollte, aber in unserer Firma gibt es sehr viele Paare und auch die Chefetage hat damit eigentlich keine Probleme (Mein Chef ist mit einer Kollegin verheiratet). Ansonsten kann ich auch mit jedem Kollegen auf der Arbeit mich super verstehen (Sowohl Chef als auch Kollegen) und das konnte sie auch schon des öfteren beobachten. (DHV?) Nach kurzer Zeit sind doch 1-2 kurze Gespräche zustande gekommen. Kurzzeitig haben wir uns auch über WhatsApp geschrieben. Dort kam allerdings nach ca. 5-10 ausgetauschten Nachrichten nur noch ganz kurze Nachrichten ohne Aussage (z.B. Ne, Glaube nicht, Ist so, usw.). War auch ziemlicher Nonsens was ich da geschrieben habe. Daraufhin habe ich nicht mehr zurückgeschrieben und habe auch den Kontakt erstmal nur auf das nötigste runtergeschraubt (circa 3 Wochen lang). Ansonsten sehe ich sie eigentlich so gut wie jeden Tag auf der Arbeit wenn ich zum Beispiel Kaffee hol, in der Mittagspause oder sonst irgendwie im Unternehmen unterwegs bin. Rein von der Arbeit her haben wir eigentlich so gut wie nie Kontakt. In letzter Zeit hat sich eine kleine Gruppe in der Mittagspause gebildet (sie und ich eingeschlossen), die regelmäßig zusammen Pause macht. Dort ist es natürlich Recht schwer, sie auf eine persönlichere Ebene abzuholen, da viel Durcheinander geredet wird. Während der Gespräche versuche ich meistens, sie direkt anzusprechen und über irgendwas belangloses zu sprechen. So erzählen wir uns beispielsweise über Hobbys, Partys oder sonstiges Aktuelles. Währenddessen haben wir schon recht oft kurzen Augenkontakt und lachen viel. Einmal sind wir dann zu zweit von der Mittagspause wieder zu unseren Büros gegangen. Da sie zuvor über einen Clubbesuch am Wochenende erzählte, sagte sie mir als wir alleine waren, dass sie dieses Wochenende das erste mal einen jungen geküsst hätte und sie dabei auch sehr stark betrunken gewesen war. Warum erzählt sie mir sowas? Ansonsten habe ich diese Woche ihr gesagt, dass wir viele Bilder über unsere Kollegen und die Events vergangene Jahre im Unternehmensnetzwerk haben und ich ihr gerne zeigen kann, wo diese Bilder sind. Da wir beide den ganzen Tag lang eigentlich auch nichts zu tun hatten, haben wir vereinbart, dass sie sich kurz meldet, ich ich ihr dann die Bilder zeige. Später schrieb sie mir dann, dass ich nicht mehr hochkommen müsste, da sie die Bilder bereits gefunden hatte. Allgemein würde ich sie als recht schüchtern beschreiben (Was mich anfangs überrascht hat, da sie wirklich hübsch aussieht) somit stellt sich für mich die Frage: Muss ich mein Interesse an ihr mehr zur Geltung bringen? Ich bin mir da nicht ganz sicher, ob ich ihr vielleicht deutlicher klar machen muss, dass ich sie gerne näher kennen lernen würde und dann gucke wie sie reagiert oder ob sie mich vielleicht schon in die Freundschaftskiste gesteckt hat. Mein Plan war jetzt, für Montag sie einmal zu isolieren (in meinem Büro oder in Ihrem, wo nur wir zwei sind) und sie in ein persönlicheres Gespräch zu verwickeln. Da ich ansonsten auch nie wirklich auf ihre Körpersprache geachtet habe, würde ich dabei auch darauf achten und gucken ob sie mir vielleicht unbewusst irgendwelche IOIs sendet. Neben den zwei Fragen im Text, würde ich euch bitten, vielleicht einmal objektiv meine Situation zu bewerten. Habt ihr vielleicht noch Tipps für meinen Plan am Montag? Vielen Dank für eure Zeit und noch ein schönes Restwochende!
  19. 1. Mein Alter: 31 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Inliner 4. Etappe der Verführung: Leichte Berührung 5. Beschreibung des Problems Vorweg: Ich bin in festen Händen aber unglücklich und werde demnächst Schluss machen, was die HB auch weiß. Sie ist ebenfalls in einer Beziehung, aber total unglücklich (meines Erachtens fehlt ihr der starke Mann wo sie sich Anlehen kann) und sie möchte die Beziehung ebenfalls bald beenden. Beide wissen das voneinander. Die Story: Seit ca. 8 Monaten arbeite ich mit einer heißen rothaarigen zusammen, wir sitzen uns schräg gegenüber in einem Teamzimmer mit 4 Leuten im Büro (wenn voll besetzt) und haben damit immer blickkontakt zueinander(!). Sie hat mir von Anfang an gut gefallen und mit der Zeit haben wir uns jetzt näher kennengelernt. Die letzten Zeit fällt mir immer häufiger auf, dass sie mich neckt und aufzieht und sehr interessiert ist was meine Person angeht, z.B. wenn ich etwas über mich erzähle, will sie alles ganz genau wissen oder wenn ich hin und wieder einen Status per Whatsapp mache frägt sie sofort am nächsten Tag wie es da und da war oder wer die Leute auf den Fotos sind (und wer genau jetzt meine Freundin auf den Foto war) oder ich habe ihr erzählt, dass ich übernächstes Wochenende ins Ausland fahre zu einer Stadtbesichtigung und dann hat sie gleich die Stadt gegoogelt was man da so alles sehen kann und wie der Tagesablauf so aussieht. Sie wollte sofort wissen, ob ich dort mit meiner Freundin hinfahre und ob ich denn jetzt schon Single bin. Die Fragen kommen meistens immer wenn wir allein im Büro sind, was momentan öfters vorgekommen ist, da die anderen im Urlaub war. Ich habe letzte Woche mal die Initiative ergriffen und gefragt, ob sie mal Lust hat mit mir Inliner nach der Arbeit zu fahren, da sie und ich das gerne machten. Sie war sofort dabei und wir fanden umgehend einen Termin, wir waren zu der Zeit im Bürozimmer alleine. Nur dann am Nachmittag hat sie auf einmal angefangen vor den anderen es als „Date“ hinzustellen. Sie hat zu der anderen Kollegin „Melli“ gesagt „weißt du schon, dass ich mit „Silvester08“ ein Date nächste Woche habe?“ ich habe darauf falsch reagiert und nichts dazu gesagt (bin auf den Shittest wahrscheinlich reingefallen?) und meine Arbeitskollegin gleich voll entsetzt „was mit Silvester08“ – so nach dem Motto, wie kannst du mit dem ein Date haben?! (da Melli mich nicht so gerne mag). Ich habe dann im zweiten Anlauf einen Satz gebracht, auf den ich im Nachhinein nicht so stolz bin und hab zu beiden Arbeitskolleginnen gesagt, „dass Melli ja gerne mitgehen kann, dann haben wir ein Date zu dritt?!“, das als Witz/Ironie gedacht sein sollte. Nur kam das bei beiden nicht ganz so gut an. Meine Ziel-HB hat dann nur vor sich hingeflüsster, „also doch ein Date“. Ich habe dann dazu nichts mehr gesagt. Am nächsten Tag wurde dann nicht mehr über das Thema geredet, es war aber schon etwas komische/unklare Stimmung, danach war dann Wochenende. Am Sonntag dann, einen Tag vor dem Inliner kam abends folgende WhatsApp-Nachricht von ihr, ich zitiere: „Wir morgen geinlinert oder nicht?“ Ich antwortete darauf, um aus der Situation irgendwie heil rauszukommen, zu mindestens, um vor den Kollegen gut dazustehen und das nicht groß getuschelt wird, da HB mit der einen Arbeitskollegin Melli sehr gut befreundet ist und sie ihr alles verzählt: „Wegen mir gern, aber nur wenn es auch von deiner Seite aus als Treffen zwischen Arbeitskollegen gesehen wird?“ Sie kurze Zeit darauf später: „Ich bin etwas schockiert, aber ich kann dir versichern, dass du zu 100% und absolut nicht mein typ bist und das rein wegen inlinern ist, aber wenn du dich wohler fühlst können wir gerne mellie fragen wann sie Zeit hat und es dann auf den Tag verschieben“ Und ich am nächsten Tag in der Früh, da ich abends schon schlafen habe: „Puh da bin ich jetzt beruhigt, da fällt mir ein Stein vom Herzen. Du hast nur letzte Woche des vor den anderen so als "Date" dargestellt und jetzt war ich mir nicht mehr ganz sicher, ob das für dich anders rübergekommem ist. Mag einfach nur mal was mit Arbeitskollegen außerhalb der Arbeit machen. Also dann können wir heute gerne zusammen bladen! ;)“. Da kam dann nichts zurück. Dann haben wir uns kurze Zeit drauf später in der Arbeit gesehen, erst war es komisch, dann habe ich einfach angefangen zu fragen wie ihr Wochenende war und es war kurze Zeit darauf später alles wie immer, über das wurde gar nicht mehr geredet. Wir sind dann auch an dem Tag Inliner gefahren und es war für beide glaub ich sehr schön, wir hatten dabei viel Spaß. (Noch zu erwähnen, sie hat natürlich gefragt, ob meine Freundin davon weiß, dass wir Inliner gehen, ich habe umgehend dies wahrheitsgemäß mit Ja beantwortet). Am nächsten Tag hat sie mich auch gleich wieder geneckt alla „Na Muskelkater von gestern?!“. Vielleicht noch ein wichtiger Hinweis, sie erzählt ganz oft ins Büro (wenn wir zu dritt sind), was sie alles nach der Arbeit tolles macht (Kickboxen, Laufen, Volksfest usw.), erwähnenswert ist noch, dass sie vor ein paar Tagen gesagt hat, dass sie sich mit nem Typen von der Uni zum Klettern trifft (aber sie hat extra dazu gesagt, dass es kein Date ist) oder z.B. dass sie heute abends weggeht und sie hofft, dass sie wieder den heißen Typ sieht, den sie so toll findet und der bestimmt wieder eine andere an der Angel hat. Ich sag dazu gar nichts und tu so als wenn ich das nicht höre bzw. mich das nicht interessiert. (Will sie mich damit eifersüchtig machen oder sagt sie das einfach nur, um cool rüber zu kommen vor der anderen Arbeitskollegin?!) 6. Frage/n: Ich weiß momentan überhaupt nicht wo ich bei ihr stehe und was ich in ihren Augen für sie bin? Nur der nette Arbeitskollege oder eben doch ein heißer Typ, mit dem sie gerne mal in die Kiste springen würde? Wie ist ihre Whatsapp-Nachricht zu verstehen, dass ich angeblich nicht ihr Typ bin? Provokativ, abwehrend oder spricht sie die Wahrheit? Ist das also alles einfach nur nett von ihr und als eine Beziehung zu Arbeitskollegen zu bewerten, spielt sie mit mir oder steckt da doch ein großes Interesse ihrerseits an mir? Wie gesagt, ich hätte Interesse an ihr, aber ich weiß nicht, ob ich weitermachen soll, denn die Gefahr ist halt, dass ich am Ende gegenüber alle Arbeitskollegen blöd dastehe und das Arbeitsklima darunter leidet und ich einfach alles falsch deute. Oder aber bin ich gerade blind zu erkennen, dass sie voll auf mich steht und von mir den nächsten Schritt erwartet? Falls ja bitte helft mir?! Vor allem wie ich es am besten anstelle in dieser doch schwierigen Konstellation mit der Arbeit.
  20. Hey Leute, verstehe mich super mit einer Arbeitskollegen (HB8). Bin im Außendienst, sie im Büro, daher haben wir nicht viel miteinander zu tun und sehen uns nur selten. Da ich bald den Arbeitgeber wechsle, will ich zum Abschluss ein paar schöne Abende mit ihr verbringen (Ziel Lay). Situation: Sie rief mich letztens an und wollte wissen, wann wir uns das nächste Mal im Büro sehen. Ich sagte ihr vorerst nicht, aber das wir mal unbedingt zu meinem Lieblingsitaliener zusammen müssen und hab ihr 2 Termine genannt. Sie meinte, sie ist die nächsten 2 Wochen sehr eingespannt. Ich date andere Mädels und gestern kommt eine WhatsApp von ihr, ob ich nicht doch mal ins Büro kommen möchte, da sie sich sehr freuen würde. Ich verneine und sie macht voll die Szene. Frage: Soll ich erneut (2 Termin hatte ich ja bereits genannt) das Angebot machen, dass sie mit mir ausgehen kann oder darauf warten, dass von ihr was kommt? Danke für eure Antworten vorab!
  21. Hier mal ein Report von mir. ZUnächst einmal ein Prolog: Bei den Eltern in der Heimat ein Mädchen aus Trier über Tinder gematcht (100km entfernt). Dann bisschen Smalltalk, sie ist Lehrerin, HB 7, blond, 1,67m. keine großen Ambitionen gehabt, auf einmal schreibt sie, dass sie Sex möchte, und zwar auch harten inkl. schlagen und anal. Das hat mich natürlich angefixt und da sie gerade zu dem Zeitpunkt bei der Gynäkologin eine Stelle, die gerne beim Sex zu bluten anfängt, veröden ließ mussten wir eine Woche auf das Treffen warten. Entgegen meiner Erwartungen wurde sie in der Woche immer geiler und ich fuhr zu dem Treffen gut zwei Stunden hingekurvt. Dort nach einem Glas Wein und ca. 1h fingen wir heftiges Knutschen an, doch dann eröffnete sie mir, dass sie keinen Sex haben kann, da die Stelle immer noch weh tue und jucke. Sie hat mir daraufhin die Hose runtergezogen und in hervorragender Technik einen geblasen. Als ich wieder daheim war, schrieb sie mir, dass ich ihr zu dünn sei (61kg bei 1,70m, fahre sehr viel Rennrad)... sie hatte eine weibliche Figur, war nicht dick, aber auch nichts, wofür man kämpfen wollte. Der Dialekt hat mich auch abgeschreckt. Story: wenige Wochen vorher habe ich einen Zweitjob angefangen. Bin Arzt und arbeite in einer Privatklinik als Nachtarzt, d.h. einfach sich um 22 Uhr ins Bett legen und morgen um 6 Uhr aufstehen und dabei Geld verdienen - arbeiten musste ich bis jetzt dort nie, das sind alle reiche, junge, fitte Patienten. Mir ist eine Krankenschwester aufgefallen, blond, HB 8, ca. 1,72m. Da die klinik erst 2/18 eröffnet wurde und ich noch kein hausinternes Telefon hatte, schrieb ich der Schwester meine Handynummer auf, damit sie mich im Notfall anrufen kann. Sie hat mich direkt angeklingelt und somit hatte ich die Nummer. Sie war interessiert und hat mich etwas abgecheckt. Habe sie 10 Tage warten lassen und mich am letzten Sonntag früh bei ihr per whatsapp gemeldet. Es war nicht sonderlich elegant, aber aber das Thema war über "online whatsapp kino" nach gut einer Std bei Sex angekommen. Für Abends direkt ein Treffen ausgemacht. Vor Ort kurz was kleines gekocht und Weißwein getrunken, dann auf dem Sofa gelandet und Fernseh geschaut, dabei immmer wieder körperkontakt aufgebaut, gestreichelt und irgendwann habe ich sie angefangen am Nacken zu massieren. Habe sie dann einfach um 90° gedreht und den Rücken massiert, sie ließ alles zu. Also an der Hand gepackt und mit ihr ins Schlafzimmer, da das Sofa schlecht für die Massage im Liegen sei ;) Im Schlafzimmer etwas lustlos auf ihr rumgedrückt und auch solche Bereiche wie Schenkelinnenseite und Po massiert, auch keine Abwehr von ihr. Also hochgekommen und langsam am Hals angefangen zu küssen und saugen - kenn ihr diese Seufzer? Da merkt man, dass alles richtig läuft. Hab sie auf den Rücken gedreht und bin schnell von Hals über das Kinn zum Mund gewandet und wir haben gut geknutscht. Dann ging alles halbwegs schnell, nur beim Höschen ausziehen hat sie kurz abgewehrt, aber ging schnell mit hochwandern und noch einmal runterwandern und küssen. Dann war sie nackt vor mir gelegen. Und dann habe ich gemerkt, dass mein Penis erst halb steif war, aber sie hatte voll die Komplexe und wollte nicht mal richtig anfassen geschweige denn blasen - das hat mich für wenige Sekunden voll abgeturned und ich hatte komplett keinen Steifen mehr und joar - das war neu für mich - das war echt peinlich! Naja wieder angezogen, aufs Sofa, weiter TV geschaut, habe ca halbe Std später einfach ihre Hose aufgeknöpft und sie befummelt, dabei stand mein Kumpel zum Glück wieder wie eine Eins, habe ich die Hose runtergezogen und sie durchs Schlafzimmer gevögelt. Immerhin beim zweiten Versuch ;) Aber der Schreck ist mir geblieben, das hatte ich noch nie 🤓 Morgen geht es wieder hin, hoffentlich steht der Soldat wieder stramm Haut rein, euer mindreader
  22. Holla Amigos, 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 4 Ziel:LTR 4. No FC, Absichtliche Berührungen, KC 5. Beschreibung des Problems: Wir beide arbeiten in der selben Firma. Diese ist zwar ziemlich groß (100 MAs), aber es wird sehr viel gesprochen gerade weil wir zu 80% aus jungen Leute bestehen. Wir sind beide relativ offen, witzig haben selben Interessen etc. Bei den Dates ist das maximale immer Kc. Sie wirklich immer total unsicher und ängstlich und ist manchmal abweisend. Sie meint dann sie kann sich manchmal noch nicht so öffnen wegen ihrer letzten schlechten Erfahrung und gibt ja eh nur noch Fuckboys und sie kann da niemanden so wirklich vertrauen. Sie sucht immer meine Nähe (auf der Arbeit), lacht viel, strahlt mich an oder ruft abends spontan an. Weis also nicht was das gerade ist. Würde gerne mit ihr mal ne Woche einfach wo hinfahren oder mal bei ihr übernachten aber bin ehrlich gesagt echt überfordert. Über die Situation mit ihr zu sprechen wirkt irgendwie needy oder? Hänge grad so in der Luft. Jetzt zu warten und genauso weiterzumachen endet in ner Reboundnummer bzw Friendzone glaub ich. Versuchte Tricks: - CF - Rapport durch fragen - Kino - Freez bzw oft mal gut später melden Was würdet ihr machen? Beste Grüße
  23. Hallo meine Lieben, Mein Alter: 24 (Student) Ihr Alter: 23 (Studentin) Anzahl der Dates: 1 Etappe der Verführung: Leichte, unabsichtliche Berührungen bis Kuss auf die Wange Beschreibung des Problems: Angefangen hat alles mit einer ehrenamtlichen Veranstaltung an der Uni, an der sie als Leiterin zuständig war. Über ihr stand zu dem Zeitpunkt ich als Vorstandsmitglied eines Vereins. Ich musste an dem Tag als Unterstützer und Repräsentant des studentischen Vereins da sein. Über den Tag hinaus hatten wir nur wenig miteinander zu tun gehabt und davor auch nicht, ist mir aber zumindest mit Ihrem Aussehen immer ins Auge gestochen. Ich habe sie sehr selten gesehen, wir haben aber nicht miteinander kommuniziert, weil unsere Bereiche kaum bis wenig miteinander zu tun hatten. Ab dem Tag sollte sich das ändern! Nach der Veranstaltung kam es zum Get-Together, um die Erfolge des Tages zu feiern. Danach hat sie beim Get-Together eine Flasche Wein getrunken, konnte entsprechend nicht mit Auto nachhause fahren, sodass ich ihr einfach gesagt habe, dass ich sie nachhause fahre und das sie keine Widerrede geben soll. Sie hatte eingewilligt. Jackpot! Wir hatten bei der Autofahrt viel persönliches und privates bequatscht, für mich vor allem wichtig gewesen, um ein Gefühl für Ihre Persönlichkeit zu bekommen, wie sie tickt und was sie hören will. Sie hat sich bisschen über die Projektleitung ausgelassen und ich habe mir das als "Chef" angetan und ihr gesagt, dass ich versuche, das zu konsolidieren und zu regeln. Bevor sie ausstieg, habe ich sie zum Ende gefragt, ob sie nicht Lust hätte, dass wir uns verabreden. Ihre Antwort: "Ich warte auf deine Einladung!" Wichtig: Mitten in diesem Gespräch habe ich ihr gesagt, dass im Vorstand (Leitung) demnächst ein Posten frei wird und ob sie sich nicht vorstellen kann, ihn zu übernehmen. Sie hat gezögert und meint, dass sie Lust hätte. (Ein Fehler, wie ich denke, denn sie wurde jetzt vor einem Monat in den Posten gewählt, was mir ziemlich viel erschwert und die Spannung aus vielem rausnimmt, weil man sich hauptsächlich fürs "Arbeiten" sieht. Sie war aber auch in der Situation die einzige von den vielen möglichen Mitgliedern, die den Posten mit ihren ganz spezifischen Kenntnissen hätte übernehmen können - auf Kosten vielleicht meines Erfolgs bei ihr?). Nun ja, weiter zur Geschichte. In jedem Fall ein wichtiger Punkt bei der Bewertung! Danach hatten wir immer unterschiedlich Kontakt, am intensivsten zwischen Ende November bis Weihnachten. Sie hatte sich anfangs an 1-2 Tagen in der Woche dafür interessiert, wann ich doch in der Uni sei - von sich aus, da ich keine großartige und direkte Kommunikation über Whatsapp mit ihr gepflegt habe, kein penetrantes Anfragen oder Interesse zeigen. Das waren auch die einzigen Tage, an denen sie auch in den Uni war - und ich auch. Die Kommunikation war kurz und knackig. Keine großartige Whatsapp-Kommunikation, wovon sie auch kein großer Freund ist. Eine Frage, eine Antwort. Ab und zu bisschen Smalltalk, wo wir uns ein bisschen "flirtmäßig" geärgert haben. Persönlich haben wir miteinander eher geredet, als dass wir uns jetzt auf Whatsapp austoben. Ansonsten waren wir in dem genannten Zeitraum auch gemeinsam im Namen des Vereins auf Veranstaltungen unterwegs, haben uns davor meist zu zweit getroffen und sind dann gemeinsam dorthin - zusammen hin und zusammen wieder zurück. Mehr als ein banales Küsschen auf die Wange nach einer Veranstaltung - und nach Fingertippen auf die Wange von mir, also als indirekte Aufforderung mich da zu küssen - habe ich nicht rausgeholt, dabei war sie alkoholisiert. Vielleicht war zumindest der Zeitpunkt, die nächste Etappe in der Verführung zu erreichen? Mist! Dates beliefen sich auf ein Abend am Weihnachtsmarkt mit Glühwein trinken, ein Tag nach meinem Geburtstag und auch im Dezember vor Weihnachten, knapp ein Monat später nach der ehrenamtlichen Veranstaltung an unserer Uni, wo sie Leiterin war. Die Gesprächsthemen waren schwankend, Umschwung auf sexuelle und beziehungstechnische Themen war schwer, insbesondere weil der Weihnachtsmarkt trotz Glühweinstand voll mit anderen Leuten war. Nach einem ganzen Tag von 8-18 Uhr in der Uni, ist sie noch auf dem Weihnachtsmarkt mit mir gewesen. Leider war es ein Weihnachtsmarkt, bei dem es keine Attraktionen gab, sondern nur Glühweinstände, Bars und Restaurants. Keine geilen Freizeitaktivitäten, wo man gegenseitig sich hätte austoben können. Konnte leider meiner Einladung nicht gerecht werden und ihr einen Teddybären gewinnen. :P Bis zum heutigen Tag hat sich es dann auf das Treffen beschränkt und auf kleinere Kaffeerunden und Gespräche in der Uni. Dazwischen war jetzt auch noch ein Krankenhausaufenhalt von ihr Anfang Februar. Sie hatte an einem Tag z.B. extreme Schmerzen, sodass ich sie fast schon dazu gedrängt habe, sie mit Auto zum Arzt zu fahren. Sie hatte sich auf der Couch herumgewälzt und gequält, habe mich ganz nah gegenüber von ihr gesetzt und gesag, dass sie ihren süßen Arsch mit mir jetzt zum Arzt bewegt oder sie sich weiterhin quälen möchte. Sie, als Dickkopf, immer abgelehnt, bis sie irgendwann eingewilligt hat. Ich habe sie zum Arzt gefahren, der sie dann ins Krankenhaus geschickt hat. Wenige Tage nach der OP habe ich sie dann auch als einziger Typ im Krankenhaus besucht, nur ihre engen Freundinnen waren ansonsten da und haben ihr ihre Sachen gebracht. Das war jetzt Anfang Februar. Seit dem hat sich nicht viel getan, eher, dass sie extrem viel auf kurze Zeit jetzt lernen muss und kaum Zeit habe, überhaupt was zu machen. Verständlich? Oder was meint ihr? In den Gesprächen selbst hat sie sich sich für meinen Leistungssport interessiert, gefragt, wieso ich doch so oft Training habe. 2-3 Mal hat sie auch von sich aus gesagt, dass sie Lust hat, zu einem Spiel von mir zu kommen. Bisher hatte sie aber noch nicht die Zeit dazu. Über Beziehungen oder was sexuelles hat sie nie etwas angestoßen, angesprochen oder mich gefragt. Sie ist Katholikin, denke aber nach Ihrem Verhalten und Aussehen nicht, dass sie sich gegen so etwas sträubt, im Gegenteil. Ansonsten mich eher sogar familiär bisschen ausgefragt (komischerweise war die erste Frage darüber, ob meine Eltern auch getrennt oder zusammen leben, was interessant ist, weil ihre Eltern nämlich getrennt sind). Sie weiß, dass ich sehr viel arbeite, gleichzeitig aber in der Zeitplanung flexibel bin, weil ich in der Geschäftsführung auch außerhalb der studentischen Vereinsarbeit arbeite. Bin ich ihr als Person zu paradox? Ihre Signale oder eher Antworten und Reaktionen sind mir ein Rätsel: erst Interesse an Treffen, viel Herumgespiele, viel Gefrage, wann und wo man immer in der Uni sei, bis zu dem typischen Arbeitsalltag (in einem studentischen Verein wohlgemerkt!), wo das teilweise jetzt die Gespräche dominiert. Dazwischen ein Krankenhausaufenhalt, der viel aus dem Ruder gebracht hat, ich aber bisschen wie ein "Papa" reagiert habe und sie zum Arzt gefahren, sie besucht und nach Hilfe gefragt habe, falls sie was aus der Stadt bräuchte. Sie mit ihrer Persönlichkeit hätte das auch ablehnen können, stattdessen hat sie es als Dickkopf sogar verneint und nicht haben wollen, mich aber bei ihr durchsetzen können. Wir hatten also irgendwie in den letzten Wochen eigentlich viel, aber auch extrem wenig miteinander zu tun. Viel vermischtes zwischen privaten und "beruflichen" Sachen. Muss auch zugeben: Der Switch von der studentischen Vereinsarbeit zum persönlichen fällt mir gerade extrem schwer. Man merkt, dass ihr die Klausurphase und der Krankenhausaufenthalt sehr viel Stress gebracht haben, ihr ergebnisorientiertes Leben so ein bisschen stören. Auch stören ihr irgendwelche komischen Streitigkeiten unter Vereinsmitgliedern, womit sie sich jetzt in der Leitungsposition auch teilweise nur beschäftigen musste. Das kann aber auch nicht der Grund sein. Ich muss die Gründe auch bei mir suchen! Sie ist wenig derzeit mit Leuten unterwegs, obwohl sie gerne unterwegs ist, gerne Alkohol trinkt, feiern geht - trifft sich dann aber auch hauptsächlich mit ihren Mädels. Meine Einladung für ein Treffen am Wochende letzte Woche (vielleicht zu needy) musste sie wegen lernen ablehnen und weil sie ihre Zeit schon verplant habe. Letzteres macht mich extrem stutzig! Zu ihrer Person: Sie ist extrem zielstrebig, harte Mentalität, eher so in Richtung "hartes Mädchen", was innerlich aber weich ist. Sie ist dominant, offen, direkt, übernimmt gerne die Überhand und ist ein kleiner Dickkopf. Bei einem klärenden Gespräch zwischen zwei Streithähnen hat sie z.B. die Gesprächsführung teilweise übernommen und den Stress gemeinsam mit Ihnen geklärt, obwohl männliche Kollegen involviert waren. Familiär gesehen ist sie nur unter ihrer Mutter aufgewachsen, da ihre Eltern getrennt sind. Der Vater, so meint sie, meldet sich nur dann, wenn sie sich als erstes meldet. Davor hatte sie in einem anderen Bundesland (ihrer Heimat) studiert und ist nur wegen Ihrem Ex-Freund (!) in eine andere Stadt gezogen - und mittlerweile schon länger getrennt, seit wie lange weiß ich nicht. Jetzt studiert sie immer noch hier, konzentriert sich seit der Trennung (anscheinend und so die Vermutung anderer) hauptsächlich auf Ihre Karriere. Sie weiß selbst nicht, ob sie zurück in ihre Heimat will. Erst meinte sie "Ja!", zu mir meinte sie dann später, dass sie die neue Stadt als "Heimat" mittlerweile für sich gewonnen habe und sich wohlfühlt. Sie meinte, dass sie definitiv eine Familie und Kinder haben möchte, also auch solch Planungen hegt, allerdings jetzt erstmal auf sich selbst und ihre Karriere konzentriert. Seit Anfang des Jahres hat sie nun einen Werkstudentenjob bei einem größeren Unternehmen und ist mit mir in einem Verein jetzt gemeinsam in der Vorstandsposition. Sie lernt viel und exzessiv für Ihre Klausuren. Gleichzeitig ist sie aber auch ziemlich gebrechlich, war jetzt in der Zwischenzeit im Krankenhaus. Die Klausurphase nagt schon merklich an ihr, demnächst wird sie dann über den März auch in den Außendienst müssen. In der Klausurphase gerade sehr gestresst, reagiert auch auf andere etwas emotional "aggressiv", weil sie seit ihrer Vorstandstätigkeit sich nur mit Personalentscheidungen und kleinen, persönlichen Problemen unter einzelnen Mitgliedern beschäftigen musste. Sie mag Zahlen, Daten, Fakten. Sie hasst geleckte Typen und Schönlinge, Typen, die auf dicke Hose machen und das unbedingt auch zeigen möchten. Meine Fragen: - Ich habe mit ihr wöchentlich 1-2 Mal durch die Aufnahme in den Vorstand zu tun. Bei Whatsapp haben wir Gruppen, in denen wir uns alle 2-3 Tage (je nachdem, wie nötig) spontan über die Vereinsarbeit und den Status austauschen. Wie kann ich Ihre Interessen herausfinden? Worauf steht sie? Überhaupt die studentische Vereinsarbeit als Plattform nutzen? Als Vorwand fürs Kaffeetrinken oder sonstiges? Oder einfach meine "Arbeit" machen und so meinen eigenen Wert ihr gegenüber und mein Wert im Verein (der groß ist!) noch weiter steigern? - Wie ist Ihre Persönlichkeit zu knacken? Wie schätzt ihr sie ein? Auf was für Typ Mensch und Mann steht sie, wie sollte der "arbeitstechnische" und "private" Approach erfolgen? Wie ist die beste Vorgehensweise bei solch einer Frau, das herauszufinden? - Liegt es daran, dass wir zu viel miteinander zu tun haben? Ist es diese Barriere der Zusammenarbeit in einem Verein, die sie jetzt nicht mehr durchbrechen möchte? - Sie wird jetzt für mehrere Wochen in einer anderen Stadt im Außendienst sein. Wie sollte die Kommunikation über Whatsapp oder auch im Kontext der studentischen Vereinsarbeit erfolgen? Kann ich da indirekt irgendwie auf meinen Status ihr gegenüber einwirken? Was meint ihr? Sollte es Fragen oder Unklarheiten geben, gerne raus mit euren Fragen. Ich bin gespannt auf eure Einordnungen und Bewertungen. Vielen Dank und beste Grüße, Waterpolo
  24. 1. Mein Alter : 21 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1, jedoch tägliches Zusammenarbeiten da Arbeitskollegin 4. Etappe der Verführung: Leichte Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Sie ist eine neue Arbeitskollegin und hat einen Partner. Ich habe genauso eine Partnerin. (Meine Beziehung hatte allerdings schonmal bessere Zeiten!) Wir arbeiten nun seit 3 Monaten fast täglich zusammen und verstehen uns unglaublich gut. Ich würde gerne wissen ob einerseits von mir aus aber auch von ihr aus vielleicht mehr ist. Wir waren zu 2. essen, dies wollten wir gerne wiederholen da ihr Partner aber Probleme macht war ihre Idee dies nicht zu 2. zu machen sondern zu 4. Nachdem was sie mir von Ihrem Partner erzählte klang es für mich danach das sie mit mir deutlich mehr Spaß hat. Da ich natürlich nicht sagen kann das ich dies nur gerne mit ihr machen könnte willigte ich ein. Meine 2 Fragen wären nun: 1. Habt ihr Ideen für Argumente zu 2. essen zu gehen? Ohne das es komisch rüber kommt? 2. Wie kann ich aus ihr mehr Annäherung rausholen? Dankeschön!
  25. Hallo PU-Kollegen, mein erster Beitrag im Forum, deshalb stell ich mich mal kurz vor: 37 Jahre, Ingenieur bei einer größeren Autofirma, lebe in einer Großstadt im südlichen Deutschland. Erfahrung: gehe regelmäßig raus, spreche Frauen auf der Straße oder in Bus&Bahn an (meine Lieblingslocations, war und bin nicht so der Clubgänger) und lerne so auch regelmäßig Frauen kennen. Mit einer längeren Beziehung wollte es doch bisher aus verschiedenen Gründen noch nicht klappen. Seit einiger Zeit lese ich nun im Forum und konnte schon Vieles an nützlicher Information vorfinden. Zunächst einmal danke an Alle, die sich Zeit nehmen, Beiträge schreiben und uns an Ihrer Erfahrung teilhaben lassen (ich hoffe demnächst auch ein wenig beitragen zu können). So, nun zu meinem "Problem" (das Thema gab es gewiss schon mal in der ein oder anderen Form, die Suchfunktion hat mir an der Stelle jedoch leider nicht geholfen) Es gibt da diese sehr hübsche Frau, eine Arbeitskollegin. Sah sie immer mal wieder im Bus zur Arbeit, und war jedes mal hin und weg von ihr (eine der sehr wenigen HB9 die mir in meinem Leben über den Weg gelaufen sind). Zu meiner Überraschung bemerkte sie wohl nach kurzer Zeit mein Interesse und ich registrierte an mehreren Tagen ein paar eindeutige Signale in meine Richtung. Und so, als sie eines schönen Tages allein an der Bushaltestelle stand, nutzte ich glücklicherweise diese Chance und sprach sie an. Wir flirteten ein wenig, sie verriet mir neben Ihrem Namen, dass sie Azubine ist und Anfang 20. Ich fragte sie nun nicht sofort nach einem Date da mich aufgrund ihres Alters und dem Umstand dass sie eine Arbeitskollegin ist ein wenig der Mut verließ. War aber erstmal kein Problem, kannte ja nun ihren Namen und konnte sie per mail oder Firmenchat kontaktieren wenn ich wollte. Ich muss an der Stelle noch dazusagen dass sie ein etwas schüchterner und introvertierter Mensch ist, nicht nur mir gegenüber, sondern auch gegenüber anderen Kollegen/Kolleginnen. Ich wollte es mir nun bei ausgerechnet dieser Frau nicht gleich mit zuviel Needyness verderben, so machte ich weiter wie gewohnt, d.h. andere Mädels ansprechen (nicht in der Firma )/Treffen usw. was auch gut klappt(e). Seit einem Jahr sehen wir uns nun ab und zu (vllt. einmal im Monat, Firma ist groß), flirten dann ein wenig, ich schreib ihr manchmal Nachrichten über die sie sich freut und schnell antwortet, alles aber harmlos. Fragen nach Dates weicht sie leider aus (geht nicht darauf ein, sagt aber nie klar nein; einmal haben wir uns schon zum Joggen verabredet was sie aber dann doch kurzfristig absagte), wir haben uns also noch nie außerhalb der Arbeit gesehen. Und so bin ich nun langsam an einem Punkt angelangt wo ich nicht mehr so recht weiterweiß. Die Salami-Taktik, die ich nun fahre, ist offenbar nicht sehr erfolgreich (fahre ich aus dem Grund, weil es auf Arbeit ist). Und Eskalieren ist auch nicht so einfach am Arbeitsplatz. Oder? Was wäre ein vernünftiger Ansatz um ein Treffen zu vereinbaren? Grundsätzlich habe ich ja kein Problem mit jüngeren Frauen, meine letzte Freundin (halbes Jahr her) war 25. Freue mich hier auf ein paar Tipps, die mich evtl. eine richtige Richtung lenken. Möglicherweise hat sie auch einfach nicht genug Interesse, was aber irgendwie auch in Ordnung wäre dann müsste ich mich nicht länger mental damit auseinandersetzen. Gibt ja doch genug Andere Danke und Grüße