Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Beziehung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.069 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben unzählige in den letzten 4 Wochen, gemeinsame Wochenenden im Bett, täglichen Kontakt, mindestens alle 2/3 Tage ein persönliches Treffen (mit Übernachtung) 4. Etappe der Verführung -Sex -viel Körperkontakt, viele Berührungen (sexuell wie auch vertraut) -Sie sucht auch in der Öffentlichkeit meine Nähe, küsst mich, berührt mich u.ä. -Vertraute, persönliche Gespräche 5. Beschreibung des Problems Ich treffe mich zurzeit mit einer sehr attraktiven Frau, die gleichzeitig äußerst intelligent und intellektuell stimulierend ist. Von ihrem Verhalten - sich ständig bei mir melden/ andere Verabredungen absagen um mit mir Zeit zu verbringen/ ihre Liebkosungen in aller Öffentlichkeit/ lange Strecken auf sich nehmen um mich zu Treffen (auch spät in der Nacht)... gehe ich davon aus, dass sie mich sehr attraktiv findet. Trotzdem hat sie auch schon mehrmals durchscheinen lassen, dass sie keine exklusive Beziehung sucht/will. Und weder von mir Exklusivität verlangt, noch sie mir versprechen wird. Und wenn ich damit nicht umgehen kann, sie lieber auf den Sex mit mir verzichten würde, als mich zu verlieren. Dazu muss gesagt werden, dass sie wirklich unglaublich gut aussieht. Sie hat unzählige Optionen. Und das weiß sie. Haufenweise Orbiter schwirren um sie herum. Und sie genießt diese Aufmerksamkeit sehr. Interessanterweise ist sie garnicht so eine sexuelle Person wie ich erwartet hätte. Im Bett wirkt sie eher unerfahren und etwas verkrampft. Dennoch ist es schön mit ihr zu schlafen, auch wenn ich bei weitem besseren Sex hatte. Es ist sehr liebevoller Blümchensex mit einer Person die nicht so recht weiß, wie sie ihren (unglaublich heißen) Körper benutzen soll. Als sie mir das erste Mal erzählte, dass sie zwar haufenweise Typen aufreißt seit dem sie in die Pupertät gekommen ist, aber nur mit einer handvoll geschlafen hat, konnte ich ihr das nicht glauben. Ich dachte sie sagt das nur aus Angst davor, von mir abgestempelt zu werden. Nachdem wir aber einige Male miteinander geschlafen haben, kaufe ich es ihr schon ab. Zwar betont sie immer wieder, dass sie nichts exklusives möchte und wie viele Typen ihr schon wieder hinterher gegeiert haben, aber totzdem verbringt sie jede mögliche freie Minute mit mir. Um zu testen wie ernst sie es meint mit der postulierten Offenheit, habe ich ihr von einem Date in der vorletzten Woche erzählt mit dem ich auch geschlafen habe. Ihre Reaktion war äußerst entspannt. Sie meinte das sie das schon etwas eifersüchtig macht, aber cool damit ist und schließlich nichts von mir einfordern will. Ich mag sie schon gerne - grade die vertraute Ebene gefällt mir gut. Das ist eine willkommene Abwechslung zu den eher sportlichen Sextreffen :p Und das will ich gerne weiterhin behalten und entwickeln. Sorge macht mir nur, ob ich mich nicht ihrgendwann in die Schlange ihrer Orbiter einreihe. Besonders weil Sex zwar Teil, aber nicht Fokus unseres Verhältnisses ist. 6. Frage/n Wie vermeide ich es bei einer Freundschafts+ in der Friendzone zu landen? Wie würdet ihr vorgehen, um diese Friendship with Benefits langfristig zu gestalten? Denkt ihr, so etwas kann überhaupt funktionieren, wenn es mehr ist als nur Sexbuddies zu sein? Was für Erfahrungen habt ihr mit freundschaftlicheren Freundschafts+ Geschichten gesammelt? Gibt es Fehler die ihr gemacht habt, aus denen ich lernen kann? Vielen Dank!
  2. rego28

    Erst Wolke 7 und dann...

    1. Alter: Ich (m19) Sie (w19) 2. Art der Beziehung: Monogam 3. Dauer der Beziehung: 2 Monate 4. Dauer (Kennenlernphase): 1,5 Monate 5. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-3 mal die Woche und immer gut 6. Keine gemeinsame Wohnung 7. Probleme: Sie zweifelt an der Beziehung, will aber auch nicht Schluss machen 8. Frage an die Community: Retten oder beenden? Wenn dann wie könnte man das wieder ins Schwung bringen? Inhalt: Kurze Beschreibung der Beziehung Aktuelle Situation Fragen an die Community Kurze Beschreibung der Beziehung Wir hatten uns über lovoo kennengelernt und uns sofort miteinander gut verstanden (ähnliche Interessen, Humor etc.) 1,5 Monate haben wir uns gedatet und das interessante war das die meisten Anfragen wegen ein treffen von ihr aus kamen (zu diese Zeitpunkt war ich noch wegen v meine letzter Beziehung etwas depressiv) aber nach kürzester Zeit ging alles weg und habe selber mehr Interesse gezeigt. Nach den Monat haben wir uns entschlossen, dass wir eine Beziehung starten werden und alles lief erstklassig. WICHTIG ZU ERWÄHNEN DASS DIESE IHRE ERSTE "RICHTIGE BEZIEHUNG " IST. Aktuelle Situation Vor ca 2 Wochen hatte sie etwas Stress mit ihren Vorgesetzten bei der Arbeit und seitdem ist sie komplett abgeturnt und sucht nicht mehr wirklich Kontakt zu mir, von Sex ist sie auch abgeneigt. Wenn wir uns treffen dann merkt mam diese Stress an ihr wirklich nicht an im Person verhält sie sich ganz normal nur an den Tag danach kommen über Whatsapp Nachrichten wie: "ich weiß nicht ob es sich lohnt das weiterzuführen" und ähnliches. Nach eine Zeit hatte ich ihr gesagt, dass wir es dann beenden sollen aber das will sie auch nicht. Fragen an die Community Würde es Sinn machen den noch versuchen zu retten oder macht es mehr Sinn den zu beenden? Oder wenn dann wie könnte man das wieder in Schwung bringen? Danke an alle Tipps und antworten Mfg Regö
  3. 1. Dein Alter 35 2. Sein Alter 39 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) - LDR 4. Dauer der Beziehung - 6 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6. Qualität/Häufigkeit Sex - so gut es geht 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt - Nähe, Distanz 9. Fragen an die Community: Ich führe eine Fernbeziehung und da ich meine Freiheiten liebe, ist es für mich auch okay sich nicht zu oft zu sehen oder zu hören. Er ist beruflich viel unterwegs, und so meldet er sich meistens. Ab und zu rufe ich auch an, aber dann hebt er grundsätzlich nicht ab. Jetzt kommt der Aufreger. Es könnte alles so schön sein, aber obwohl ich Freiheiten genieße und auch gebe, missfällt mir eine Situation die mir jetzt mehrmals passiert ist. Er ist sehr aktiv bei WhatsApp. Ich verfolge seine Zeiten nicht, da ich die zuletzt online Funktion ausgeschaltet habe. Aber, wie letztes Mal wieder, lese ich seine Nachricht und sehe dass er noch online ist. Statt ihm zurückzuschreiben, habe ich dann kurzerhand angerufen, weil ich mir denke wenn er online ist und sein Handy in der Hand hält, ist die Wahrscheinlichkeit höher dass ich ihn erreiche. Falsch gedacht, er hebt dann auch nicht ab, und chattet lieber minutenlang mit jemand anderen vor sich hin. Er ruft zwar dann zurück, aber irgendwie gefällt mir das nicht. Wenn er anruft und ich gerade am Chatten bin, gehe ich selbstverständlich ran und schreibe später weiter. Ich schicke ihm z.b. sehr wenig Whatsapps, weil da auch oftmals gar nichts zurückkommt, letztens habe ich ihm (ein sogar sehr heißes) Selfie geschickt nachdem wir uns 10 Tage lang nicht gesehen haben. Er hat lediglich ein Smiley dahin gerotzt und war eine halbe Ewigkeit am Chatten mit jemand anders. Aber für mich reicht gerade Mal ein Smiley. Eigentlich bin ich nicht kontrollierend, aber das mit dem WhatsApp fällt nunmal auf. Kann man anhand dessen schon den Invest beurteilen von jemanden? Ich sehe es nämlich so, wenn jemand wirklich sein Handy nie im Blick hat und auch nicht chattet, weil er einfach keine Lust dazu hat oder keine Zeit; okay! Aaaber, wenn man nur für mich keine Zeit hat, dann ist es persönlich. Ich habe jetzt seinen anruf ignoriert, weil ich einfach sauer war. Ich möchte heute mit ihm ganz normal reden, und habe auch nicht vor ihn darauf anzusprechen zwecks Drama. Aber in mir drin brodelt es. Was sagt ihr zu diesem Kommunikationsverhalten?
  4. Hallo! 1. Dein Alter: 33 ( Atheist ) 2. Ihr/Sein Alter: 29 ( Moslem ) HB 9 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Monat 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca 7 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: mehrmals bei jedem Treffen 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Im April diesen Jahres lernte ich meine neue Flamme in der Arbeit kennen. Sie lebte bis September in einer meiner Meinung nach gestörten Beziehung. Ihr damaliger Freund verbot ihr die normalste Dinge und war extrem eifersüchtig. Ein blauer Fleck am Bein führte zu endlosen Diskussionen. Sie durfte ihre Freundin, die in einer anderen Stadt lebt, nicht besuchen, weil diese Freundin mit einem Mann zusammen lebt. Der traurige Höhepunkt seines Wahnsinns war dann Stalking, weil er ihr Untreue unterstellte... Er fuhr täglich 2 Stunden zu ihr, um nachzusehen, ob sie alleine ist. Wir lernten uns in der Arbeit im Laufe der Zeit näher kennen, deshalb weiß ich das alles. Ich sagte ihr damals schon, das Beziehungen oft schon vorbei sind bevor sie offiziell enden, und das sie sich um Himmels Willen einen Kerl suchen soll, der mit ihrer emanzipierten Einstellung zurecht kommt, weil sie in einer konservativen muslimischen Beziehung nicht glücklich wird. Unser kollegiales Verhältnis bekam einen Knacks nach meiner Kündigung Anfang November. Sie wirkte fix und fertig und schrieb mir auch das sie mich vermisst. Wir trafen uns daraufhin ein paar mal und landeten miteinander im Bett. Status Quo sind fast tägliche Treffen, sehr viel Sex, sehr viel Zuneigung. Sie bemüht sich wirklich. Außerdem platzte es aus ihr heraus, das sie mich liebt und sie plant für die nähere Zukunft. Wir lachen viel, gehen aus etc. Sie ist wirklich toll. Ich habe ihr geholfen einen Job in einer der 3 besten Firmen unserer Branche zu bekommen, weil sie in unserer alten Firma keine Aufstiegschancen hat, was ihr aber sehr wichtig ist. Problematisch ist für mich einerseits, das ich mich in sie verliebt habe.... andererseits manche ihrer Aussagen.. Sie sagt zum Beispiel, das alles extrem schnell geht. Meine Vorgänger mussten laut ihren Aussagen 1 Jahr um sie werben, bevor etwas aus ihnen wurde. Ihr 1. Partner musste sogar zum Islam konvertieren, damit sie eine Chance hatten. Sie sagt, sie hat Angst, weil so viele Gefühle da sind, sie mich aber noch nicht lange kennt. Sie macht sich Gedanken, falls es doch nicht passt. Zeitweise verunsichert mich das Ganze ein wenig. Ihr Gegenüber verhalte ich mich entweder ernsthaft interessiert, oder ich versuche ihr Sicherheit zu geben, oder ich lenke sie mit Humor ab. Alle 3 Verhaltensmuster haben bisher gut funktioniert. Ein bisschen verunsichert mich das Ganze dennoch. Auf der anderen Seite spricht sie dann wieder vom Zusammenziehen, gemeinsamen Urlaub, und davon gerne meine Tochter kennen lernen zu wollen. Das zweite Problem ist ihre Familie. Für die kommt nur ein Moslem in Frage. Problematisch ist ihre Mutter. Sie lebt als einzige im Land, und die Bindung beider ist sehr stark. Sie setzt sich allerdings auch gegen ihre Mutter durch. Punkt Nummer 3 ist Geld. Die Lady ist Halbrussin und Geld ist ihr sehr wichtig. Sie genießt den Luxus, den sie sich leisten kann. Sie will aber kein Geld von einem Mann, sondern es selbst erarbeiten. Fraglich ist, was passiert, wenn sie die Karriereleiter nicht erklimmt... dann muss der Mann herhalten. Ob ich genug Geld verdienen kann, steht noch offen. Ich spendiere zwar gerne, aber es gibt auch Grenzen. Das 4. Problem ist, das ich Zukunftsträume mit ihr habe. Ich kann mir vorstellen zusammenzuziehen. Ich möchte mich in ein paar Jahren selbstständig machen und hätte sie dann unheimlich gerne in meinem Team. Ich würde ihr sogar meine Tochter vorstellen, was extrem viel aussagt, weil ich das nie tue... MfG
  5. Hallo Zusammen, 1. Dein Alter 22 2. Ihr/Sein Alter 22 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) War monogam 4. Dauer der Beziehung 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR halbes Jahr 6. Qualität/Häufigkeit Sex Gut 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Nun gut kommen wir zu meinem Problem. Ich habe mich vor fünf Monaten von meiner Freundin getrennt. Grund war der, dass ich mich weiterentwickeln wollte und auch noch andere Dinge erleben wollte. Sie war eine sehr gute Freundin, hat alles für mich gemacht und mir auch meine Freiheiten gegeben. Trotz alle dem drehte sich ihr Leben nur um mich und sie hatte so gut wie kein eigenes Leben. Dazu kam eben, dass ich eine sehr autonome Person bin die einfach ihren Weg geht. Sie hat mich ab und an sehr mit ihrer Nähe erdrückt, so dass ich mich immer wieder zurückgezogen habe. Ich bin ein starker Kopfmensch und hatte bzw. habe noch richtig Probleme im Moment zu leben und einfach zu genießen. Deswegen hat es auch bei ihr sehr lange gedauert, bis ich mich wirklich für sie öffnen konnte und ich mich richtig fallen lassen konnte. Sie war eine sehr liebenswerte Freundin nur eben zu sehr auf mich fixiert. Was vielleicht wichtig ist, sie hat mir bei der Trennung gesagt, dass ich mich immer bei ihr melden könnte falls ich es mir anders überlege. Nun ist die Trennung fünf Monate her. Ich habe bemerkt, dass ich mich vor der Trennung schon ein wenig abgekapselt habe. Ich habe in der Zeit andere Frauen kennen gelernt und auch gerade zwei F+ am laufen(Bei einer sogar leichte Schmetterlinge im Bauch). Das Problem ist nur, dass ich seit ungefähr einer Woche die ganze Zeit überlege ihr wieder zu schreiben. Ich denke die ganze Zeit, dass ich es jetzt besser machen würde, da ich sehr viel an mir gearbeitet habe und auch besser mit meinen Emotionen zurecht komme. Ich fange an sie zu idealisieren. Ich fange an unsere Vergangenheit zu idealisieren und denke mir oft das ich es damals gar nicht richtig genoßen habe. Das geht soweit, dass ich es sogar im Kopf durchspiele, wie ich ihr schreibe und wie es dann weiter geht. Liegt vielleicht auch daran, dass sie mir damals einfach die Option auf Rückkehr offen gelassen hat. Manchmal wäre es mir lieber, wir hätten uns im Streit getrennt. Wir hatten seit der Trennung eine komplette Kontaktsperre, von mir initiiert. Ich habe sie in der Zeit nur einmal getroffen und kurz mit ihr geredet. Sie hat einen sehr guten Draht zu meinen Eltern und ist mit diesen auch noch befreundet. Somit ist sie immer ein wenig in meinem Leben, womit ich aber eigentlich kein Problem habe. 9. Fragen an die Community Ich möchte ihr nicht schreiben, da ich im Inneren einfach weiß, dass sobald es wieder ernster mit ihr wird, ich wieder dieses Verlangen nach Freiheit bekomme. Des Weiteren lief eben auch nicht alles Perfekt bei uns und sie hat mich damals mit ihrer Liebe erdrückt, wieso sollte es jetzt anders sein. Wenn ich ihr schreibe würde das auch bei mir und ihr wieder alte Wunden unnötig aufreißen. Nur mir geht es nicht aus den Kopf, dass selbst nach fünf Monaten ich so ein verlangen habe und das trotz Alternativen. Liegt es vielleicht am Wetter? An der Jahreszeit? Ich weiß es nicht. Was meint ihr? Ist es normal nach fünf Monaten auf einmal solche Gedanken zu haben nach so einer langen Beziehung? Verschwinden sie wieder? Ich stell mir halt leider auch sehr oft die Frage, ob ich nicht einen sehr großen Fehler damals gemacht habe. Ich will einfach das meine Gedanken nicht mehr so viel um sie kreisen. Ich habe mir auch schon überlegt, ob ich einfach nicht alleine sein kann. Das schließ ich aber aus, da ich meine Alternativen habe. Danke schon mal für eure Antworten.
  6. 1. Dein Alter: 24 2. Ihr/Sein Alter : 21 3. Art der Beziehung: Freundschaft 4. Dauer der "Beziehung": 3 Monate Ich habe vor einem Monat ein Mädchen getroffen und wir haben uns wirklich gut verstanden. Wir studieren beide im Ausland und sind aus demselben Land. Sie ist gerade zum Studium gekommen, während ich bereits meinen Master mache. Ich denke, das ist ein großer Grund, warum wir eine gute Beziehung haben, da wir aus dem gleichen Land kommen und ich ihr geholfen habe, sich einzuleben. Wir haben jeden Abend jeden Abend zusammen gesessen, gelernt und Filme geschaut (und tun es immer noch) und ich habe mich immer weiter in sie verguckt. Einige Leute sagten mir jedoch, dass sie vielleicht einen Freund hat, aber sie hat es mir nie erwähnt. Einmal habe ich versucht, einen Move zu machen, aber dann erzählte sie mir von ihrer Beziehung (er ist in Deutschland, also sehen sie sich alle drei Monate) und wie glücklich sie ist, aber auch, dass sie mich wirklich als wirklich gute Freund mag und schätzt. Ich war irgendwie ratlos und antwortete, dass es mir gut gehen würde (ich sagte mir, dass es vielleicht nur ein Schwarm ist, der weggehen wird) und dass ich es schon vermutet haben. Wir haben uns weiterhin getroffen, aber habe gemerkt dass ich wirklich romantische Gefühle für sie habe. Es ist nicht nur ein Schwarm. Sie ist einfach so eine tolle Frau und ich geniesse es, mit ihr rumzuhängen, weil wir uns sehr ähnlich sind. Wir haben jedes Mal eine tolle Zeit zusammen, wenn wir uns sehen, aber wenn sie geht, fühle ich mich wirklich am Boden zerstört und warte nur sie wieder zu sehen. Es ist so schlimm, dass ich nicht mehr richtig gut schlafe (max. 4/5 Stunden pro Tag). Mir ist auch aufgefallen, dass mich andere tolle Frauen nicht mehr interessieren, weil ich einfach nur an sie denken kann. Alle meine engsten Freunde sagen mir, dass ich den Kontakt abbrechen sollte, weil sie bemerken, wie elend ich in den letzten Wochen geworden bin ... Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll. Ich würde es hassen, sie zu verlieren, aber es könnte mich auf lange Sicht wirklich verletzen. Meine Freunde sagten mir auch, dass ich ihr offensichtliches Interesse gezeigt habe, aber sie dachte nie daran, über ihre Situation klar zu sein gegenüber mir. . Daher entwickelte sich diese starke Freundschaft in erster Linie. Wenn ich also gewusst hätte, dass sie von Anfang an einen Freund hat, haette ich den Kontakt direkt abgebrochen, aber mittlerweile kennen wir uns so gut und ich finde sie einfach nur toll als Person. Ach ja, in 2 Wochen sind wieder Ferien und sie ist dann wieder bei ihrem Freund und wenn ich darüber nachdenke, macht mich das traurig. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin nur die "emotionale Unterstützung" für sie, während sie hier ist, und geht dann zu ihrem Freund zurück, wenn ihr versteht was ich meine? Ich habe das Gefühl, dass ich das klarstellen muss, bevor sie zurückkehrt, weil ich mich selbst kenne. Ich werde zu Hause sitzen und in den ganzen drei Monaten nur an sie denken, anstatt meine Freizeit zu genießen und vielleicht sogar großartige Mädchen zu treffen, die tatsächlich an mir interessiert sind. Ich habe einfach das Gefühl, ich werde einen großartigen Menschen verlieren, wenn ich ihn den Kontakt sein lasse, aber wenn ich bleibe, wird er mich auf Dauer noch mehr runterziehen. Habt ihr einen Rat fuer mich? Ich habe gerade das Gefühl, dass ich ihr sagen und klarstellen sollte, dass diese Freundschaft leider für mich ungesund ist. Ich werde sie vielleicht noch immer auf dem Campus sehen und werde mich schlecht fühlen, aber zumindest habe ich keine Hoffnung mehr, dass etwas zwischen uns passieren könnte und kann mich von ihr abnabeln. Danke fuers lesen.
  7. 1. Mein Alter: 23 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Affäre: Schwer zu beurteilen, aber Freundschaft + bzw. anfängliche Beziehung beschreibt es gut 4. Nein beide single 5. Seit 1 Monat 6. Qualität war eigentlich immer gut, Sex war vorhanden 7. Alles begann mit einem online-game auf Tinder. 2 Tage später gingen wir etwas trinken und verbrachten 6 Stunden mit einem sehr interessanten Gespräch (gegenseitige Sympathie, Augenkontakt etc.). Das 2. Treffen war ebenfalls etwas trinken gehen und bei den darauffolgenden Treffen (waren insgesamt 5) war ich immer bei ihr Film schauen und bin anschließend bei ihr geschlafen (jedes Mal mind. 1 Mal Sex). Nun ist es aber so, dass sie mir geschrieben hat, dass sie denkt ich mehr Gefühl für sie hätte und sie mich aber nicht verletzen will und sie nicht weiß, ob bei ihr mehr wird. Ich denke mein Fehler war, dass ich ihr zu schnell gezeigt habe, dass ich interessiert bin an mehr. Ich weiß aber auch, dass sie beruflich zurzeit sehr viel Stress hat (sie ist den ganzen Tag beruflich unterwegs gewesen und danach war ich immer bei ihr). Meine Frage lautet jetzt ob ich da noch etwas erreichen kann (mit freezen eventuell) oder ob das somit gelaufen ist? Ich denke die Ursache für meine schnelle Bindung ist, dass ich selten eine Frau kennenlerne, die mir wirklich zusagt und die ich wirklich optisch und von der Art her anziehend finde. Bin für jede Kritik und Meinung dankbar. PS: Bin neu hier also keine zu strenge Kritik 😄
  8. 1. Mein Alter 18 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") rummachen 5. Beschreibung des Problems Hey, also es ist kein richtiges Problem für mich. Ich will nur wissen ob es eins werden kann. Mein Date ist mehr aufs Küssen aus. Klar wir reden auch aber ich habe das Gefühl sie will mich am liebsten die ganze Zeit küssen. Ich möchte nicht das ich sie verliere... Ein Problem habe ich damit nicht Ich küsse auch gerne nur es sollte etwas längeres werden da wir bereits einmal zsm. waren (ca. 3 Monate) und ich jetzt möchte das es länger hält. Bitte um einen Rat möchte nichts falsch machen. 6. Frage/n Sollte ich sie weniger mich küssen lassen? Kann das Später mal ein Problem werden... weniger Attraktivität? Oder einfach immer sie küssen wenn sie es will??
  9. Formatierung: 1. Mein Alter 32 2. Alter der Frau 21 3. Art der Affäre F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? Noch nicht [In welcher Beziehungsform? Offen --- Mod: stimmt nicht, keiner hat ne andere Beziehung] Ist die Affäre geheim? Teils/teils 5. Dauer der Affäre 3monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex - bisher 3-4mal die Woche 7. Beschreibung des Problems? Ich bin emotional schon längst an sie gebunden 8. Fragen: 8.1 gibt es irgendwie die Möglichkeit sie emotional an mich zu binden und daraus eine feste Beziehung zu transformieren? detailiertes Problem: ich kenne dieses Girl schon eine ganze Weile. Sie ist die ex-Freundin meines Arbeitskollegen. Sie waren ca 5 jahre zusammen. Zwischen uns stand schon immer eine sexuelle Spannung, was sie mir auch schon ein paar mal gesagt hat. Nun Ist es vor ca 3 Monaten passiert. Getroffen und die ganze Nacht gefickt. War mega für uns beide und seitdem treffen wir uns regelmäßig. Alle 2 Tage waren schon drin. Jetzt haben wir natürlich fast alles miteinander gemacht. Zusammen gekocht, die selben Interessen für Musik, Sport etc. ausgetauscht. Wir sind ins Theater gegangen, wollten ins Planetarium und wollten halt noch total viel zusammen machen. Ständig bekam ichvoicemails, in denen sie sagte, wie sehr ich ihr fehle und dass alles kacke ist ohne mich und ich soll schnell vorbei kommen, damit sie so schnell es geht in meinen Armen liegen kann. Wir haben sogar zusammen Baby gesittet und sie hat mich zu ihren Eltern genommen. Dann gab es vor einer Woche ein Gespräch, in dem sie mir nahgelegt hat, dass sie nicht nach einer Beziehung aus ist, sie sich nach der langen Beziehung austoben will und auch mit anderen Männern schlafen will. Der sex zwischen uns ist total genial und es geht eig nicht besser. Es geht ihr dabei lediglich darum das es andere Typen sind und ich kann sie verstehen. Ich war genauso in ihrem Alter und das ist nicht so einfach wegzudenken. Vor ein paar Tagen hatten wir uns dazu ausgesprochen. Sie fand es alles schön mit mir, aber sie merkte, wie sie sich selbst wieder entglitten ist und in dieses Beziehungsding drin war. Sie hat sich ziemlich geordnet und weiß ganz genau was sie will. Als ich ihr eine offenen Beziehung angeboten habe, meinte sie, dass das trotzdem beziehung ist. Auf F+ haben wir uns jetzt festgelegt. Sie hatte aber auch prüfungsstress in der Woche gehabt. Jetzt möchte ich mir ein wenig Rat holen bei Leuten, die ein wenig mehr von der Psychologie der Frau verstehen, als ich. Gibt es irgendwelche Wege die ich gehen muss, damit sie sich emotional mehr an mich bindet? Ich bin auch bereit, ihr Verlangen nach Abenteuer zu tolerieren. Es ist halt auch nur sex. Es geht mir um das was wir schon hatten. Das schöne, das gegenseitig anschauen und lächeln und man weiß, was der andere denkt, bla. PS. Ist mein erster forumsbeitrag, also wenn ich nicht 100% professionell richtig alles eingegeben habe, bitte ich um Entschuldigung und danke euch im Voraus
  10. Zunächst einmal möchte ich erwähnen wie schwierig dieses Thema für mich ist, wie traurig und gleichzeitig wütend ich mich dabei fühle. Aber ich will diesen Text verfassen, für mich, um meine Gedanken zu ordnen und für hoffentlich interessierte Leser die dazu Feedback abgeben möchten. Ich bin jetzt 33 Jahre alt, sie 34 und wir haben beide einen gemeinsamen Sohn (2) und habe am Ende eine sehr unglückliche und schwierige Beziehung beendet. Vor 3 Monaten haben ich eine 4-jährige Beziehung mit besagter Dame beendet, weil ich totunglücklich war. Ich hatte keine Lust sie zu sehen, keine Lust auf Sex obwohl sie äußerlich sehr attraktiv und jung geblieben aussieht. Ich war ‚froh‘, wenn ich mal ein Wochenende ohne sie hatte. Ich hatte immer Angst, wenn ich Dinge zu ihr sage, dass es falsch verstanden werden könnte. Ich hatte auch immer das Gefühl als würde sie mich kontrollieren wollen (fing zum Beispiel bei alltäglichen Dingen an, wie ich sollte doch bitte die Zwiebeln auf diese Weise schneiden (da sie es so gelernt hat und für sie es demnach so richtig ist). Ich hatte unheimliche Schwierigkeiten mit Ihrer Unpünktlichkeit. Egal wo wir hin wollten, wir bspw. Bei meinen Eltern verabredet waren, konnten wir wegen Ihr nie pünktlich sein. In der Zeit wo wir noch gedated haben und ich sie stets mit dem Auto abholte, war sie ständig zu spät obwohl wir eine Uhrzeit per SMS ausgemacht haben. Als ich ihr sagte, dass das so nicht geht, hat sie mir nur vorgeworfen, dass ich sie halt 10 Minuten vor dem Treffen anrufen soll. Für mich war es immer ein Mysterium zu erfahren was sie wirklich will. Ich glaube ihr, wenn sie sagt, dass sie mich sehr liebe. Da muss ich sagen, das hat sie wirklich gezeigt. Andererseits war sie auch oft schlecht gelaunt, wollte, dass ich die meisten Ausgaben tätige, da ich ja ‚der Mann‘ sei. Wenn Dinge im Alltag schief gingen wurde ich dafür verantwortlich gemacht, sie traf nie die Schuld. Als unser Sohn zur Welt kam, war es anstrengend aber auch schön. Es war ein tolles Gefühl mit ihr eine kleine Familie zu haben, weil wir unserer Rolle bewusst waren und alles darangesetzt haben, dass es unserem Sohn gut geht. Jedoch hatte ich immer noch das Gefühl sie nicht richtig zu kennen, und auch nicht zu wissen was sie will. Sie sagte mir das gleiche, dass sie das Gefühl habe mich nicht richtig zu kennen. Ich kann nicht genau erklären warum wir beide dieses Gefühl hatten, wir haben uns die intimsten Dinge erzählt usw. aber irgendwie reichte das nicht aus. Ich hatte manchmal das Gefühl, sie sei ein anderer Mensch, als hätte sie gestern eine andere Persönlichkeit gehabt. An einem Tag das Gefühl als könnte ich mit Ihr die Welt erobern, dann am nächsten Tag das Gefühl als müsste ich ihr die Welt erklären, sie beruhigen, sie schützen vor unbekannten Gefahren. Dieses Verhalten zeigt sie auch schon am Anfang als wir uns kennenlernten. Diese Situation war unheimlich schwierig für mich genau zu erfassen wie sie tickt und was sie will. Als ich die Beziehung beendete war das ein Schock für sie. Sie hat nicht damit gerechnet, auch als sie zugab selber unglücklich mit dieser Beziehung zu sein. Aber sie wollte es mit mir versuchen, kämpfen, so wie wir es vorher schon getan haben. Sie wollte noch ein Kind mit mir, mich heiraten, ein Haus mit mir haben. Aber ich konnte diesen Schritt nicht gehen, ich war einfach kaputt von dieser Beziehung. Wir wohnen nun in zwei verschiedenen Wohnungen. Unser Sohn ist öfters bei ihr, aber ich sehe ihn jedes zweite Wochenende und jeden Donnerstag. Als die Beziehung beendet war konnten wir im Nachhinein noch gut miteinander reden und uns organisieren. Dies änderte sich mehr und mehr an dem Tag, als ich noch Sachen bei Ihr abholte nach dem ich ihr beim Umzug geholfen habe. Sie meinte, da ich derjenige bin der das alles verursachte habe (die Beziehung zu beenden) ist es das mindeste, dass ich ihr beim Umzug helfe und beim Möbelaufbau usw. helfe. Dann sagte sie mir am gleichen Tag, dass sie sich wünschte mich nie kennengelernt zu haben. Solche und ähnliche Kommentare bekam ich stets per SMS von ihr zugeschickt: ich kümmere mich nicht um das Kind (dieser Kommentar hat mich wirklich fassungslos gemacht, da sie weiß, dass ich unseren Sohn über alles liebe und laut ihrer und von anderen Personen das Kompliment bekam ein guter Vater zu sein). Sie schrieb mir, dass ich ein Lügner sei, ohne genau zu sagen, was sie genau meint. Sie schrieb, dass ich ‚kein Mann sei‘ und einfach so gehe. Zwischenzeitlich schickt sie mir süße Videos von unserem Sohn und sagt wie toll er doch sei, da er von uns kommt. Sie schrieb, dass ich meine Essensausgaben vom gemeinsamen Konto zurückzahlen im Großteil zurückzahlen soll, da sie mit dem Kind größere Ausgaben hat. Natürlich hatten wir schon vorher vereinbart, dass ich ihr finanzielle Hilfe für unseren Sohn leiste, da sie die alltäglichen Sachen für ihn kaufe. Es folgten weiterhin per SMS Beleidigungen und dann mal wieder Bilder/Videos von unserem Sohn. Ich bin auf diese provozierenden SMS nie Eingegangen und habe die ignoriert. Ich habe eher versucht trotzdem ruhig zu bleiben und auch sie zu beruhigen. Als ich letztens bei Ihr war, unseren Sohn vorbeibringen, haben wir uns unterhalten. Es hat gutgetan, einfach mal die Gefühle loszuwerden und zu erklären warum wir hier jetzt stehen. Wir haben uns sogar umarmt, uns ausgeheult. Das hat einfach in dem Moment so gut getan für uns beide. Ich hatte sogar die kleine Hoffnung, dass wir uns vielleicht jetzt besser verstehen werden und wieder normal reden können. Es war Funkstille für drei Tage, als plötzlich eine SMS kam, dass ich ihr einen vierstelligen Geldbetrag überweisen solle, ansonsten würde sie zu einem Anwalt gehen. Sie hat, wie ich auch, viel Geld für unsere Wohnung, Auto, Kind usw. gesteckt wo man gar nicht nachvollziehen kann, selbst wenn man jeden Cent einberechnen würde, wer wem was schuldet. Meine Eltern haben uns auch finanziell unterstützt. Sie hat einfach einen Geldbetrag ohne Nachweis wie dieser zustande kommt herangezogen und droht mir nun gerichtliche Schritte einzuleiten, wenn ich diesen zu einem bestimmten Stichtag nicht zahle. Ich sagte ihr, dass ich nicht zahlen werde, da ich ja nicht mal genau weis um was es geht und habe ihr angeboten, dass wir uns treffen und wir darüber sprechen sollten. Sie sagt nur, dass sie mir doch schon ein Angebot gemacht habe, entweder ich zahle oder ich höre von ihrem Anwalt. Ich habe dann dazu nichts mehr geschrieben, weil ich einfach geschockt war das sie sowas tun würde, ich hatte Angst, auch wenn noch gar nicht klar war auf welcher Basis sie mich verklagen könnte. Und ich wollte auch einfach nicht mehr mit ihr reden. Ich war traurig und wütend zugleich. Abends hat sie dann noch versucht mich zehn Mal anzurufen, ich bin nicht dran gegangen. Am nächsten Morgen hat sie wieder versucht mich mehrmals anzurufen. Als ich wieder bewusst nicht dran ging, kam eine SMS dass es ihr leid tue wie sie reagiert habe und sie über die ‚Schulden‘ verhandeln möchte, wenn ich ihr monatlich mehr für unseren Sohn zahle. Ich dachte mir nur ‚das soll jetzt dein Angebot sein, damit wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen?‘ Ich habe ihr nicht geantwortet, bevor irgendwas aus meiner Antwort-SMS im Falle des Falls vor Gericht gegen mich verwendet werden könnte und ich auch einfach nicht mit ihr im Moment sprechen will und habe auch ihre Nummer blockiert. Natürlich will/muss ich erreichbar sein, wegen unserem Sohn, aber im Moment kann ich diesen Zustand einfach nicht ertragen. Ich weis nicht wie ich mit ihr in Zukunft weiter verfahren soll. Wir haben zusammen ein kleines Kind, welches uns noch eine sehr lange Zeit brauchen wird und wir deshalb gezwungen sind ordentlich zu kommunizieren und gute Entscheidungen zu treffen. Aber ihr Verhalten macht mich wahnsinnig, ich weis nicht wie ich mit ihr umgehen soll. Ich bitte um konstruktive Kritik, ich bin seelisch am Ende. Einerseits will ich auf sie zugehen, ihr irgendwie helfen, aber ich weis nicht wie. Dazu kommt dann noch die Angst, dass es wieder eskalieren könnte. Das ist alles Gift für uns und für unser Kind, der kleine unschuldige Mann bekommt das schließlich auch alles mit und das macht mich umso trauriger. Bitte gebt mir einen Ratschlag.
  11. Mein Alter 19 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Nur unabsichtliche Berührungen während des Schulalltages 5. Beschreibung des Problems: Das HB um das es geht ist ein Jahr unter mir und echt eine 8/10. Zu Beginn des Schuljahres habe ich gemerkt, dass sie des öfteren mit mir EC aufnahm und ihn auch oft gehalten hat und sich umgedreht hat mit ihren Freundinnen sie wird auch bald 18. Grundsätzlich habe ich kein Problem im Club auf Mädchen zuzugehen und sie anzusprechen, in der Schule habe ich einen ziemlich breiten Freundeskreis mit vielen HB´s. Irgendwann habe ich gesehen, dass sie mir bei Instagram gefolgt hat und seit dem likt sie durchgängig meine Bilder, was ja an sich erstmal nichts schlechtes ist. Irgendwann habe ich sie mal angeschrieben, ob sie mir die Nummer von einem gemeinsamen Freund geben kann und wir kamen ganz easy ins Gespräch über unsere Hobbies und Schule. Ich habe versucht ziemlich schnell zu closen und sie hat mir ihren Snapchatnamen gegeben, wo wir uns gegenseitig Snaps gesendet haben. Sie hat mich oft gespiegelt und sie musste sich oft qualifizieren und wir sind eigentlich einen ziemlich guten Frame gefahren. Doch irgendwann habe ich sie gefragt, ob sie mal mit mir in der Stadt einen neuen Laden ausprobieren möchte. Sie hat kein klares Nein gegeben, meinte sie muss schauen, weil sie viel in der Klausurenphase zutun hat und Handballtrainingslager hätte. Ich denke dort habe ich schon erkannt, dass ich zu wenig Anziehungskraft aufgebaut habe und nach 1,5 Wochen villeicht zu schnell eskaliert bin. Das Schreiben ging dann weiter und iwann hat es sich verflogen sie hat mich geshittestet des öfteren und iwann haben wir den Kontakt bzw die flammen aus dem Nix auslaufen lassen. Trotz dem (Kontaktabbruch) sehe ich sie als ein besonderes Mädchen an und ich ärgere mich jedes Mal in der Schule wenn sie mit ihren Freundinnen in einem 4-5er Set ist nicht mit ihr ins Gespräch zu kommen, ich kann mir selber nicht erklären, wovor ich unbedingt Angst habe. Ich bin nicht abhängig von ihr, habe seit ner längeren Zeit viel rumgehurt mit F+ Freundschaften , doch bin langsam bereit, Beziehungsframe zu fahren. Was meint ihr? Sollte ich sie ansprechen um zu schauen ob Interesse ihrerseits noch besteht, und im 2ten Anlauf versuchen jetzt ihr näher zu kommen Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen^^ Neal
  12. 1. Dein Alter: 23 2. Ihr/Sein Alter: 26 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 14 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Guter Sex/ Häufig 7. Gemeinsame Wohnung? Nein Hallo ich wollte euch mal nach eurer Meinung fragen zu folgenden Problem denn ich bin mittlerweile echt ratlos und weiß nicht wie ich es einschätzen soll. 😅 Ich befinde/befand mich in einer Beziehung mit einer Kollegin von mir. Es ging damit los das sie zugezogen ist und bei uns neu angefangen hat. Sie war frisch getrennt nach einer langjährigen Beziehung und hatte auch keinen Freundeskreis in der Umgebung. Wir haben uns soweit echt gut verstanden und dann auch ab und zu mal etwas in unserer Freizeit miteinander gemacht. Ich hatte soweit kein sexuelles Interesse an ihr da sie eigentlich nicht so mein Typ ist und ich auch nicht ihrer so wie sie ihre Ex-Freunde beschrieben hat(Typ Proll) dadurch waren die ganzen Unternehmungen auch echt entspannt ohne das ich mir wegen sowas Gedanken gemacht habe. Ende des Sommers habe ich ihr, als wir zu einem Open Air Festival gefahren sind, einfach eine Rose mitgebracht auch ohne irgendwelche Hintergedanken einfach um ihr eine kleine Freude zu machen. Damit fing es dann an das wir wirklich jeden Tag geschrieben haben, sie mich öfter gefragt habe ob ich zu ihr komme, das sie mich vermisst und so weiter. Ich war dann halt oft bei ihr, sie hat sich beim Fernsehen auch an mich gekuschelt, dann auch ab und zu mal dort geschlafen aber erstmal nichts laufen gehabt da sie ja meine Kollegin war und ich auch bedenken hatte wie das auf Arbeit wird wenn es doch nicht so gut laufen sollte. Nach ein paar solchen Tagen die sich über Wochen verteilt haben hab ich sie dann doch einfach geküsst und 5 Minuten später waren wir zusammen im Bett. Damit ging eigentlich unsere Beziehung los. Das ging mehrere Monate, war auch nicht jeden Tag dort, also es hat halt trotzdem jeder noch sein Leben mit Freunden, Hobbys etc. weitergeführt auch ohne Eifersuchtsszenen oder ähnliches. So wie ich eigentlich denke das eine gute Beziehung laufen sollte. Ab dann wird es kompliziert. Ihr Hund an, dem sie extrem hängt, hatte zu diesem Zeitpunkt eine OP. Ich mich natürlich auch um ihn gekümmert, Tierarztbesuche gemacht wenn sie arbeiten musste, auch auf ihren Wunsch hin jeden Tag bei ihr gewesen um sie zu unterstützen und so weiter. Auf jeden Fall lief seitdem sexuell absolut nichts mehr. Sobald ich mich an sie kuscheln wollte hieß es nur das wir den armen Hund ja zwischen uns nehmen sollten, längere Küsse gab es nicht mehr da wir ja dann den Hund nicht im blick haben und so weiter. Die einzige Intimität war ab da nur noch ein Kuss wenn ich zu ihr kam oder halt von ihr weggefahren bin. Wenn ich sie mal nackt gesehen hab dann war das höchstens nach dem duschen oder beim anziehen und dann kamen von mir halt auch ab und zu mal solche Kommentare im Sinne von "wenigstens seh ich dich überhaupt nochmal nackt" aber halt nie böse sondern immer im Spaß und auch mit einem lachen. Ich dachte mir das gibt sich mit der Zeit wieder sobald alles bei dem Hund wieder in Ordnung ist aber da hab ich mich gehörig getauscht. Es war bei ihm alles wieder in Ordnung aber sie hat immer noch so weitergemacht. Ich hab ihr dann gesagt das es mich ziemlich stört so wie es ist und nach einer längeren Disskusion den Spruch abgelassen, das ich ja mit ihr zusammen sein will und nicht mit ihrem Hund(wahrscheinlich mein großer Fehler). Ich war danach die Nacht noch bei ihr wo alles so wie immer war auch der nächste Tag lief ganz normal. Die nächsten Tage auch ganz normal geschrieben so wie immer. Dann hab ich gefragt ob ich nach Arbeit zu ihr kommen darf. Da kam von ihr als Antwort das sie das nicht möchte. Ich natürlich nachgefragt warum und da kam von ihr als Antwort das sie keine Lust auf solche niveaulosem Kommentare hat und das sie es als unterste Schublade empfindet das ich es ihr so vorhalten würde das ich ihr immer mit dem Hund geholfen hab obwohl ich niemals annähernd etwas in die Richtung gesagt habe. Hab sie dann gefragt wann ich mal vorbeikommen kann das wir nochmal reden können da war ihre Antwort keine Ahnung und das sie keine lust mehr auf so nen Kindergarten hätte. Hab dann direkt gefragt ob sie jetzt hier per Nachricht schluss machen will da kam von ihr als antwort "Nein aber du kapierst es nicht." Dachte mir ich lasse sie einfach erstmal in Ruhe und schreib ihr paar tage später wieder. Hab dann gefragt ob ich vorbeikommen kann da kam als Antwort das ich dass vergessen kann und sie darauf keine Lust mehr hat und das ich alles versaut habe. Haben dann angefangen rumzudiskutieren da kam von ihr immer wieder nur das es ja keinen Sinn mehr macht wenn es schon in der Anfangszeit so läuft, das ich ja dumm wäre, man ja eindeutig den Altersunterschied merkt wie unreif ich ja doch bin und es eine dumme Idee war es überhaupt zu versuchen. Hab versucht sie nochmal dazu zu bekommen mit mir persönlich zu reden aber keine Chance das hat sie völlig abgeblockt. Dann kamen die ersten Tage an denen wir wieder zusammen arbeiten mussten. Sie ist mir die ganze Zeit aus dem Weg gegangen, wenn sie etwas machen sollte hat sie ignoriert das ich gesagt hab das sie etwas machen soll und so weiter. Irgendwann hab ich sie mir geschnappt und gesagt das sie dass private jetzt nicht auf Arbeit auslassen soll weil vorher hat sie es ja auch geschafft das zu trennen. Sie gleich wieder übelst hochgefahren das es ja nicht stimmen würde und was ich mir einbilden würde, da hab ich ihr nur ganz ruhig gesagt das sie sich wieder beruhigen soll und das ich es ihr nur gesagt haben wollte und hab sie dann wieder in Ruhe gelassen. Nach ein paar Tagen hab ich nochmal einen Versuch zur Annäherung gestartet indem ich ihr einen Strauß Rosen geschickt habe mit einer Karte das ich gerne nochmal über alles reden würde da kam von ihr dann bloß eine Nachricht in der stand „Danke für die Blumen aber es ändert nichts.“ Hab dann nochmal nachgefragt das ich das aber gerne alles mal klären würde, hab auch geschrieben wenn sie wirklich will das Schluss ist ich das akzeptiere aber wenigstens trotzdem nochmal reden weil die Situation auf Arbeit ist so halt echt belastend aber auch das wurde wieder komplett abgeblockt. Jetzt haben wir mal wieder etwas Smalltalk gehalten aber ich weiß absolut nicht woran ich zurzeit an ihr bin. Ich hab mich in der Zeit in der es gut lief ziemlich verschossen in sie und brauch einen Schlussstrich indem sie sagt das Schluss ist aber darum drückt sie sich die ganze Zeit obwohl sie selbst immer sagt das es keinen Sinn mehr machen würde. Das schwierige ist das ist halt so wie ich empfinde jetzt echt eine Grauzone. Ich weiß nicht ob das jetzt noch eine Beziehung ist und ich einfach noch ein wenig abwarten muss oder ob es das jetzt halt echt war und ich mich wieder mit anderen treffen kann. Wäre froh mal paar Meinungen von euch zu hören beziehungsweise ob jemand schon mal so ähnlich in der Schwebe gehangen hat und was daraus geworden ist. ✌🏻
  13. Hier nochmal alles mit eine kleine Korrektur damit alles die Vorschriften entspricht😉 Moin, ich (m19) bin mit seit 2 Monaten mit meine Freundin (w19) zusammen und könnte von paar Experten etwas Hilfe gebrauchen...wir hatten uns über lovoo kennengelernt und alles hat nahezu perfekt gepasst und es gab wirklich kein Grund zum Beschwerden. Vor 2 Wochen ist allerdings bei ihr etwas auf der Arbeit passiert (so weit ich weiß Stress mit dem Vorgesetzten) und danach war sie wie ein andere Person...Hab's versucht mit ihr darüber zu reden aber alles was zurückkam war eine "ich will darüber nicht sprechen". Sie will sich seitdem nicht mehr so häufig mit mir treffen aber wenn dann merkt man an ihr von Person her nichts an. Auch wenn ich das Thema Schluss machen erwähne sagt sie dass sie es nicht will und nicht weißt in bla bla. Sex war davor auch alles gut so 1-3 mal die Woche aber letzter Zeit ist sie komplett abgeturnt. Wir wohnen nicht zusammen und vor der Beziehung hatten wir uns ca 1,5 Monate gedatet. Der Beziehung ist monogam. Meine Frage an euch lohnt es sich noch versuchen das zu retten oder sollte ich lieber den schlussstrich ziehen? Hoffe ihr könnt da paar wertvolle Tipps oder sonst was geben. Gruß, Regö
  14. rego28

    Retten oder Schluss?

    Moin, ich (m19) bin mit seit 2 Monaten mit meine Freundin (w19) zusammen und könnte von paar Experten etwas Hilfe gebrauchen...wir hatten uns über lovoo kennengelernt und alles hat nahezu perfekt gepasst und es gab wirklich kein Grund zum Beschwerden. Vor 2 Wochen ist allerdings bei ihr etwas auf der Arbeit passiert (so weit ich weiß Stress mit dem Vorgesetzten) und danach war sie wie ein andere Person...Hab's versucht mit ihr darüber zu reden aber alles was zurückkam war eine "ich will darüber nicht sprechen". Sie will sich seitdem nicht mehr so häufig mit mir treffen aber wenn dann merkt man an ihr von Person her nichts an. Auch wenn ich das Thema Schluss machen erwähne sagt sie dass sie es nicht will und nicht weißt in bla bla. Sex war davor auch alles gut so 1-3 mal die Woche aber letzter Zeit ist sie komplett abgeturnt. Meine Frage an euch lohnt es sich noch versuchen das zu retten oder sollte ich lieber den schlussstrich ziehen? Hoffe ihr könnt da paar wertvolle Tipps oder sonst was geben. Gruß, Regö
  15. 1. Mein Alter: 19 2. Alter des Mannes: 21 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut, mindestens 1x pro Treffen 7. Gemeinsame Wohnung? Nein (ich wohne alleine, er in einer WG) 8. Probleme, um die es sich handelt: Unsicher wegen Vergangenheit 9. Fragen an die Community: Wie mit der Vergangenheit des Partners klar kommen? Hallo liebe Community, seit einiger Zeit bin ich schon stille Mitleserin hier und habe mich heute Abend entschlossen mich mal selbst mit einem Problem zu melden. Seit kurzem habe ich einen Freund und eigentlich ist alles super. Wir können viel gemeinsam lachen, haben oft und sehr guten Sex, unternehmen viel gemeinsam, haben aber jeder noch unseren eigenen Freundeskreis. Wir reden über unsere Vorstellungen und Wünsche, was die Beziehung betrifft und wenn uns etwas nicht passt kommunizieren wir das offen. Über eine Sache kann ich allerdings nicht so gut mit ihm reden und das betrifft seine Vergangenheit. Wir haben von Anfang an offen über unsere vorherigen (Sex)Partner geredet und ich hatte auch kein Problem damit, dass er anscheinend schon einige Frauen hatte, da ich selbst mit 18 eine “wilde Phase“ hatte und die Anzahl meiner Sexpartner auch in den zweistelligen Bereich geht. Das hat für mich kein Problem dar gestellt, da ich finde, außerhalb einer Beziehung kann man sich ruhig austoben und ich habe zu diesem Zeitpunkt auch noch keine Eifersucht verspürt. Nach und nach kamen jedoch einige Dinge ans Licht mit denen ich nun weniger zurecht komme. So hat er mir zum Beispiel erzählt, dass er in seiner vorherigen Beziehung zweimal fremdgegangen ist. Außerdem war er schon mehrmals bei einer Prostituierten und hatte auch schon ein Sexdate mit einer älteren Dame (ca. 45). Vor allem das Betrügen bereitet mir Kopfschmerzen, da ich schon die Erfahrung machen musste: einmal Fremdgegeher immer Fremdgeher? Natürlich ändern sich Menschen, aber die Angst bleibt trotzdem, da ich (durch den mehrmaligen Besuch im Puff und den Sex mit einer “Milf“) einfach Angst habe nicht zu genügen. Unser Sex ist eigentlich sehr gut, wir haben, wenn wir uns sehen, mehrmals am Tag Sex und wir sind beide offen für vieles. Ich habe eigentlich sehr viel Spaß an Sex und liebe es meinen Partner glücklich zu machen, aber bei meinem Freund kriege ich Komplexe einfach nicht zu genügen (er guckt auch sehr viele Pornos, wovon ich gar nichts halte, da der Sex und die Frauen dort meist total unrealistische Vorstellungen geben). Wie kann ich jetzt also damit umgehen? Einfach abhaken? Mit ihm darüber reden? An meinem Selbstbewusstsein arbeiten? Vielen Dank für euer Antworten!
  16. 1. Mein Alter 38 2. Alter der Frau 35 3. Anzahl Dates 100+ 4. Etappe der Verführung lay / ltr 5. Wie verhindere ich dass die Machtbalance kippt. 6. Frage/n: Oft wird ja von der Machtbalance bzw. dem Machtverhältnis und dem Kippen desselben in einer Beziehung gesprochen. Wie kann man verhindern dass so was passiert? Z.B. überlege ich zusammen zu ziehen mit meiner HB. Ich hatte im letzten Jahr quasi nie Stress nur ein mal ging sie mir auf die Nerven als wir bei ihr waren. Da bin ich nach Hause gefahren und hab mich nicht mehr bei ihr gemeldet bis sie mir schrieb wie blöd sie doch war und wie lieb sie mich doch hat. Wenn man zusammen wohnt kann man so was ja offensichtlich nicht mehr machen und ich frage mich wie man dann intelligent in so einer Situation vorgehen könnte. Bzw. wie man allgemein dafür sorgt dass dieses Machtverhältnis eben nicht kippt. Danke.
  17. Hallo zusammen, Ich bin 21ig, beschäftige mich schon seit vielleicht 2 Jahren mit Persönlichkeitsentwicklung. vor allem im letzten jahr habe ich viel an mir gearbeitet. bin positiver geworden, habe mehr aus meiner zeit gemacht, etc. eine LTR hatte ich bisher noch nie. die ersten 19 jahre hatte ich keine chance, bin einfach nicht bei den mädels gelandet. seit ich mich mit pu und pe beschäftige, sind die chancen dementsprechend gestiegen. und im moment habe ich wirklich bock (um nicht zu sagen ein verlangen) nach einer beziehung. ich hab mich natürlich auch schon damit beschäftigt, wie denn eine potentielle partnerin (optisch, charakterlich) sein müsste, damit überhaupt eine ltr zustande kommen könnte. klingt vielleicht komisch, aber ich will die beziehungswahl nicht nur meinen gefühlen überlassen, sondern auch logisch mitentscheiden können. however, ein teil von mir sagt: schau, dass du frauen in deinem leben hast, die eine starke persönlichkeit haben. so wie du sport machen, an sich arbeiten, vlt. ähnlichen freizeitaktivitäten nachgehen. so, dass man sich pushen kann. voneinander lernen kann. schau, dass die beziehung ein teil deines positiven und starken umfeldes wird. so wird es umso leichter, sich persönlich weiterzuentwickeln. man kann sich gegenseitig motivieren, wenn man mal einen schlechten tag haben sollte, etc. irgendwie mache ich mir aber sorgen, dass eine persönlich so weit entwickelte frau nicht treu sein könnte. zuviel alternativen hätte und somit nicht die gleichen vorstellungen von true hätte. weil mir das an einer ltr halt wichtig ist. irgendwie sage ich mir dann: lass mich doch eine "gewöhnliche" partnerin finden. eine, die vlt persönlich nicht so weit entwickelt ist, wenig alternativen hat, und dafür dann mehr wert auf treue legt. im endeffekt ist es halt die angst, eine beziehung einzugehen, meine zeit in den sand zu setzen, und danach zu merken, dass aus der ltr so gar nichts wird. oder anders gesagt: ist es förderlich für eine geschlossene beziehung, wenn sich beide mit persönlichkeitsentwicklung beschäftigen? eigentlich tendiere ich zu einem ja, denn so wissen beide besser, was sie wollen und wo sie hinmöchten. wahrscheinlich ist dies aber auch von mensch zu mensch unterschiedlich. freue mich auf eure antworten/ erfahrungsberichte. towarisch
  18. Hallo zusammen, 1. Ich bin 25 2. Er ist 28 3. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und wohnen seit einem dreiviertel Jahr zusammen. Wie hatten zu Beginn einen ziemlich holprigen Start. Er hatte mir direkt an dem Tag, an dem wir zusammen gekommen sind gesagt, dass er ja auf jeden Fall nochmal für längere Zeit ins Ausland will und das eigentlich alleine. Ich habe das damals akzeptiert, weil ich ehrlich gesagt nicht geglaubt hatte, dass er es tut. Hat er bislang auch nicht und auch in naher Zukunft nicht vor. Zu Beginn der Beziehung war er relativ unentschlossen und konnte sich nicht zu 100% auf mich einlassen, da er Angst hatte, dass ich ihn zu sehr einschränken werden (beim Reisen, andere Frauen, Wohnort etc.) Nachdem ich ein Jahr lang die rosa-rote Brille auf hatte, ist mir diese Angst in Form von geringen Commitment mir gegenüber aufgfallen. Damals ist die ganze Sache dann regelrecht eskaliert, sodass ich am Ende des Tages vor ihm stand und mich trennen wollte. Letzten Endes haben wir es in einer Woche ewig lange Gespräche führen und sich gegenseitig komplett öffnen und ehrlich sein tatsächlich geschafft das Ruder rum zureißen und die Beziehung um 180 Grad zu drehen. Nucht zuletzt auxh dadruch, dads wir zwar festgestellt haben, dass wir unterschiedlich sind aber dennoch gut Kompromisse finden können. Seitdem bemüht er sich wesentlich mehr um mich und ich habe wirklich das Gefühl, dass er sich jun absolut auf mich einlässt. Das Problem ist nun allerdings, dass wir zwar überwiegend Hochs haben, aber natürlich auch immer wieder mal Tiefs. Und diese Tiefs sehen immer gleich aus. Immer geht es darum, dass ich Karriere machen will und er absolut gar nicht, dass ich mal ein Haus möchte, er sich da aber noch nicht sicher ist und, dass er seiner Meinung nach bedingt durch den Urtrieb auch immer mal eine andere Frau im Bett haben möchte. Jedes Mal reden wir dann solange darüber (wir reden wirklich, was echt sehr gut ist) bis wir irgendwie einen Kompromiss finden, der uns beide zu dem Zeitpunkt zufrieden stellt. Da platzt dann immer der aufgestaute Frust und alles ist im Nachhinein wieder in Ordnung und wir machen weiter. Solange, bis die Themen wieder auf den Tisch kommen. Und nun zu meiner Frage: ich weiß, dass es normal ist in einer Beziehung ups und downs zu haben, nur macht es überhaupt Sinn, wenn die downs immer wieder die selben sind?! Wenn quasi absehbar ist, dass in Zukunft wieder irgendein Thema auf den Tisch kommt und er sogar aktuell das Gefühl hat, dass ich mit jemand anderem glücklicher wäre? Vor allem: was will er mir damit bitte sagen? Mich auf die Trennung vorbereiten? Vielen lieben Dank im Voraus für eure Hilfe! 🙂
  19. Guten Tag liebe Gemeinschaft, da ich immer öfters in Situationen komme, in denen meine Kenntnisse an ihre Grenzen stoßen, wollte ich dann doch mal äußere Ansichten zu der Thematik einholen und evtl. ziehe ich sogar aus dem ein oder anderen Beitrag ein paar Nuggets raus. 1. Dein Alter 22 Jahre 2. Ihr/Sein Alter 21 Jahre 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR man "kennt" sich schon ca. 3 Jahre, sporadisch Kontakt gehabt, knapp 2-3 Monate "gedatet" und Sex gehabt, dann Beziehung eingegangen 6. Qualität/Häufigkeit Sex Eigentlich bei fast jedem Treffen seit dem ersten gemeinsamen Sex (wenn es möglich war), Qualität sehr gut (auch aufgrund von Gefühlen, Sex mit Gefühlen ist immer noch 'ne Ecke geiler), wird so auch von ihr kommuniziert 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt & 9. Fragen an die Community Gut, der Titel mag vielleicht etwas zugespitzt sein, aber momentan ist es einfach kritisch bzw. weiß ich nicht, wie ich die Situation deuten soll. Ich weiß, ich weiß, "nimm sie nicht ernst, sondern durch", allerdings ist das leider nicht immer die Allzweck-Waffe. Gerade wenn man Taten und nicht Worte begutachtet. Fangen wir jedoch am Anfang an. Sie kam aus einer sehr langen LTR, hatte dann über ein paar Monate direkt danach 'nen Rebound Guy am Start, hat den, nachdem das Taschentuch voll war und die Nase wieder frei, abgeschossen, war dann 2, 3 Monate Single und dann kam ich. Es gab schon immer sexuelle Spannungen zwischen uns, weswegen wohl der Kontakt sporadisch von beiden Seiten aufrecht erhalten wurde. Auch muss man vorneweg sagen, dass sie so "eine" ist, die mehr Kerle als "Freunde" hat, als weibliche Freundinnen (wobei diese schon vorhanden sind). Nun gut, sie hält sich einige Orbiter und bezieht von externen Einflüssen Aufmerksamkeit, wobei, nach meiner Einschätzung, vielleicht sogar ein, zwei "echte" beste Kumpels mit von der Partie sind. Würde ich neutral werten, zumal in unserer Gesellschaft der Großteil ihr Glück(lich sein) von äußeren Faktoren abhängig macht, das soll es allerdings auch nicht legitimieren. Der Rebound Guy war übrigens aus einen der Social Circles, welcher danach mehr oder weniger, ich will nicht sagen zerbrach, aber er hat einige Dellen abbekommen, daraus hat sie auf jeden Fall gelernt. Ich war nie ihr Orbiter und auch nicht in ihren direkten Social Circles. Man sah sich vielleicht mal auf einer Party, Umarmung, evtl. ein bisschen Geflirte, danach vielleicht sogar noch geschrieben, wenn aber kein richtiger Invest mehr von ihr kam, habe ich auch nicht mehr geschrieben, sondern mich weiter meinem Leben, anderen Frauen und meinen Hobbys zugewendet. Als der Rebound Guy dann vom Tisch war, war sie wohl 2, 3 Monate Single (wobei der Rebound Guy auch nie "offiziell" war, war wohl so 'nen neumodisches F+ Ding) und suchte dann wieder Kontakt zu mir . Um es an dieser Stelle kurz zu machen: Man machte ein Treffen ab, traf sich und hatte abgöttischen Sex. Das ging einige Male so. Sie suchte dann das Gespräch, ich solle keine Gefühle entwickeln, sie wäre noch nie so richtig lange "Single" gewesen und wollte auch selber mal klar kommen. Ich habe das akzeptiert, ihr gesagt, sie soll das mal meine Sorge sein lassen und ich händele das schon. Es kam dann auch teils sehr kontroverse Aussagen, sie wusste halt selbst nicht so richtig was sie wollte. Ich habe das einfach so hingenommen, mich weiter mit ihr getroffen und die Zeit und den mega Sex genossen. Natürlich waren meinerseits "Gefühle" vorhanden, ich hatte mich ja schon bei unserem ersten Treffen vor all der Zeit ein bisschen in sie verguckt gehabt, nur kann ich so etwas halt kontrollieren. Alles entwickelte sich sehr organisch, man hatte sehr viel Sex, viel geredet, gelacht, Quality Time. Eine organische Entwicklung von "Der Sex ist so geil mit dir" zu "Ich glaub.. ehm.. ich bin verknallt haha". So kam eins zum anderen und daraus, dass ich keine Gefühle entwickeln solle und sie mal Single sein wolle, entwickelte sich Stück für Stück eine Beziehung. Na klar gab es auch hier und da mal Ärger im Paradies, doch diese versuchte ich mit offener Kommunikation, Diplomatie, aber dennoch einer gewisser Bestimmtheit zu lösen. Habe mich empathisch in sie hineinversetzt, mein eigenes Verhalten reflektiert, Reflektion von ihr gefordert, aber wenn keine Einsicht kam und ich für mich reflektiert habe, im Recht zu sein, habe ich ihr auch ganz klar aufgezeigt, wo meine Grenzen sind und wo die Tür ist. Es kam dann in den ein, zwei prekären Situationen dann doch noch eine späte Einsicht inkl. Entschuldigung für ihr Verhalten von ihr. Aber oversize, das klingt doch alles fast wie die perfekte LTR? Ja, aber eben nur fast. In den letzten zwei Wochen gab es irgendwie einen Umbruch. Ich weiß nicht ob ein anderer Guy mit im Game ist, aber irgendetwas steht im Raum, was sie bei Gott nicht aussprechen will und ich verstehe einfach nicht was, als würden alle Radare und Armaturen verrückt spielen. Eines steht fest: Ich schenkte / schenke ihr genug Aufmerksamkeit und Liebe. Es ist eigentlich genug Rapport da. Wir haben auch schon früh diese "oberflächliche" Ebene durchbrochen und echten Deeptalk gehabt. Der Sex, das hat sie erst neulich kommuniziert, ist auch (immer noch) "echt geil". Es war ungefähr vor knapp 2 Wochen, sie hat sich irgendwie komisch verhalten, wollte mich auch irgendwie nicht mehr so sehr, jetzt nicht gar nicht, aber nicht mehr so sehr wie sonst. Mein Bauchgefühl trügt mich auch selten, es war irgendwie komisch. Wollte es offen kommunizieren, da wurde ich aber sehr früh schon abgeblockt, damit das alles gut sei etc. Ich mache mir zu viele Gedanken und würde zu viel interpretieren. Seit dem ist es eine reine Achterbahnfahrt. Sie zettelt einen Streit an, kommt dann aber von sich aus in der Diskussion wieder an, es sei albern über was für Kleinigkeiten wir streiten würden und dass wir uns doch eigentlich lieben etc. Ihr Invest, der davor riesig war (mit einer kleinen Unterbrechung zwischendurch von ca. einer Woche, aber danach eigentlich sogar noch mehr), nahm ab, ich habe anfangs noch gleich investiert, mich dann aber ihrem sinkenden Invest angepasst, aufeinmal investiert sie wieder viel, wenn ich dann wieder mehr investiere, bleibt es manchmal gleich, manchmal wird es aber auch wieder weniger. Neulich wollte sie plötzlich kein Sex mehr, sie sei sehr müde, hatten dann doch Sex, war dann der Buhmann, weil sie am nächsten Tag so müde war. Und das letzte Mal das wir uns sahen, gab es sogar gar keinen Sex. Sie hätte halt keine Lust (aufeinmal!?, nachdem sie mir eigentlich einmal gestanden hatte, eine hohe Libido zu haben, und froh zu sein, dass meine auch hoch sei, ihr Ex und der Rebound Guy wären wohl nach einer Runde KO gewesen) und das mit dem Wissen, dass wir uns erstmal ca. eine Woche nicht sehen. Als ich dann meinte, mit einem leichten Lachen, dass ich ja auch eh keine Lust hätte (war spaßig gemeint), meinte sie nur mit einem verschmitzten Lachen "oh doch das hast du". Was soll der Bullshit? Vor allem jetzt aufeinmal? Als ich dann nur beifügte, dass ich dachte, sie hätte die gleiche Libido, aber es sei wohl nicht so (immer noch leichter Spaß), hat sie mich nur angeguckt und gemeint, ich solle da jetzt nichts reininterpretieren und es sei alles gut und sie liebe mich. Klar, vielleicht gibts andere Umstände (wobei sie sowas wie Tage etc. kommunizieren würde) und nicht jeder hat immer Bock, aber come on? Sonst konnte man nicht die Finger voneinander lassen. Dazu dieses "Komische" seit 2 Wochen. Und für mich zählen Taten und nicht Worte, wenn ich dazu ihren geringeren Invest betrachte, der klar, dann zwischendurch wieder peakt, aber irgendetwas stimmt doch nicht... Nach dem ersten Abend wo sie eigentlich nicht wollte, da sie müde war (ich hatte sie halt trotzdem verführt, s.o. nimm sie nicht ernst, sondern durch :D), hat sie am nächsten Tag auch gemeint, ob ich denn nur Sex wolle. Sie hat später diese Aussage dann revidiert, dass es nur auf diesen Abend bezogen sei und nicht allgemein, aber what the fuck? "Du willst nur Sex" - zu wenig Connection, Rapport, etc.? Der trotzdem geil sei (beides in einem Satz). Weniger Invest - zu wenig Attraction? Was ist denn gottverdammt nochmal los..
  20. Hey Leute, ich brauche eure Hilfe! 1. Mein Alter 17 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5 Treffen 4. Etappe der Verführung absichtliche Berührungen (Küssen 5. Beschreibung des Problems Hallo! Das HB ist mir in der Schule aufgefallen. Daraufhin dachte ich mir, dass ich sie Daten will. Gesagt getan. Beim zweiten Date habe ich sie dann auch geküsst. Habe auch immer Push&Pull, Kino usw. betrieben. Ihren Eltern hat sie auch schon von mir erzählt. (Ihr Vater hat mir auch liebe Grüße ausgerichtet haha). Wir treffen uns auch jedes zweite Wochenende und manchmal nach der Schule. 6. Frage/n Meine Fragen sind: 1. Da ich mir sicher bin, dass sie mich liebt, habe ich das Thema Beziehung angesprochen. Sie meinte es geht mit uns Richtung Beziehungen, aber sie will sich noch Zeit lassen, da sie sich vor kurzem erst mit ihrem Ex getrennt hat und eigentlich nicht so richtig eine Beziehung zurzeit eingehen will. (Irgendwie Widersprüchlich?) 2. Nach dem ersten Treffen ging auch von ihr Initiative aus und sie hat mich zum zweiten Treffen eingeladen. Danach habe eigentlich nur ich gefragt. (Ich habe auch zwischendurch 2 Wochen gewartet, aber da kam nichts. Möglicherweise auch wegen Schulstress, da sie meinte die Schule geht ihr auf jeden Fall vor.) Ich kann mir das echt nicht erklären, da wir uns bei den Treffen auch immer küssen usw.. Ich verstehe nicht, warum sie so wenig investiert. Soll ich jetzt erstmal warten, bis sie sich meldet? Danke für eure Hilfe!
  21. DnM123

    Mist gebaut

    Hallo, vor etwa einem Monat meldete sich eine Frau wieder bei mir, die ihrem Freund sehr lange und oft mit mir fremd gegangen ist. Ich hatte vor 3 Monaten den Kontakt mit ihr abgebrochen weil ich keine Lust hatte als zweite Wahl ständig abgestempelt zu werden, soll heißen wir hatten bis zu dem Tag als sie sich wieder gemeldet hat 2 Monate keinen Kontakt. Nun sagte sie mir das sie Single ist, was auch keine Lüge war denn verheimlichen könnte sie es nicht, und sie hat einfach gemerkt hat das es ohne mich nicht geht und das es ihr sehr schlecht geht. Ein paar Tage dannach trafen wir uns und das ganze endete auch im Bett, die ganze Zeit merkte man auch das sie mega von mir angezogen ist. Bei unserem letzten Treffen, hat sie auch Andeutungen in die Richtung Beziehung gemacht, sie war für den Moment glücklich aber auch unsicher. Nun war ich halt so dumm zu glauben sie meldete sich wider bei mir weil sie mit mir zusammen sein will und sowas, aber immer wenn es in diese Richtung ging, Zb nach unserem letzten Treffen nahm sie sehr viel Abstand von mir. Vor 3 Tagen kam es dann zum Streit weil sie mir Wochenends absagte und sich daraufhin auch noch mehrere Tage nicht gemeldet hat. Ich habe überreagiert und war einfach so dumm das ich über die Mitleidstour sie dazu bewegt habe mich anzurufen und habe ihr dann die Meinung gesagt. Klar sie war dann sauer und legte auf. Ich muss dazu sagen dass das normal garnicht meine Art ist und ich sowas nie machen würde, ich wollte einfach nur Dampf ablassen. Ein Tag danach hab ich ihr das auch erzählt und sie meinte das ich recht habe und das ich mich nicht entschuldigen müsste. Dummerweise meinte sie aber auch das sie gemerkt hat das ich einfach nur Mitleid wollte. Mir ist dann die Erkenntnis gekommen das ich einfach mal gemerkt habe dass sie gar keine Beziehung will und habe ihr das auch gesagt das ich sie verstehe, und das es mir klar ist das sie abstand sucht weil die Situation für sie einfach unangenehm ist. Sie gab mir recht und damit war das Thema vorbei. Eigentlich wollten sie am Freitag Abend zu mir kommen, meinte jetzt aber doch sie hätte keine Zeit, klar das ist eine Ausrede und ich merke einfach das die Anziehung komplett verpufft ist, was mich echt wurmt. Ich hab dann zu ihr gesagt das ich mir Abstand von ihr hole, weil mir die Situation nicht gefällt und ich Zeit zum nachdenken brauche. Daraufhin kam nur "oki" Und ich schreibe jetzt auch nicht mehr. Ich will mir jetzt einfach Zeit nehmen um mir mal Gedanken zu machen ob das überhaupt noch Sinn macht und ich will um ehrlich zu sein wieder die Anziehung in ihr entfachen. Bin echt ratlos ob das klappt?
  22. Sie: 23 und optisch eine HB 5,5 Ich: 29 Ich und Sie sind in einer Beziehung. Randnotiz: sie ist mit ihrem Freund 1,5 Jahre zusammen, vorher waren sie gut befreundet, d.h. die beiden kennen sich lange. Auf die Frage, ob sie ihn heiraten will hat sie "ja" gesagt aber erst wenn sie fertig mit ihrem Master ist und ungefähr 2 Jahre gearbeitet hat, um die Hochzeit zu finanzieren. Ich kenne das Mädl schon ca. dreieinhalb Jahre. Wir studieren gemeinsam und durch das Pendeln sehen wir halt ab und zu. 1. Sie neckt mich immerwieder, wenn wir uns sehen und grinzt dabei. Sie sagt Dinge, wie " Du läufst, wie ein Trampel" oder "du bist schon voll alt und immernoch unverheiratet, wann machst du deiner Freundin endlich einen Antrag?" An dieser Stelle frage ich mich zwei Dinge: a) Was sich liebt, das neckt sich. Stimmt es in diesem Fall? Wie hättet ihr in so einer Situation reagiert? Ich hab sie, so wie immer zurück geneckt und ihr gesagt, dass sie nicht besser läuft, sieht mehr nach hüpfen aus. Jedenfalls vermittelt sie mir den Eindruck, dass sie mich sehr mag, ob sie auf mich steht das weiß ich nicht. b) warum redet sie ständig über meine Beziehung? Was geht sie das an? 2. Es gab paar Situationen, die ich euch schildern möchte: a) Als wir davon geredet haben, dass ich eventuell in die Stadt ziehe wo ich studiere, damit ich nicht Pendeln muss, dann meinte sie so "voll praktisch, dann kann ich bei dir ja pennen". b) Es gab eine Gespräch, wo wir auf das Thema Sex kamen und sie meinte dann "ich will nicht wissen, wie du im Bett bist" und hat dabei gegrinst. c) sie hat ihren Bachelor und als ich gesagt habe, dass wir darauf anstoßen können meinte sie "mit oder ohne Partner" d) Sie hat mir neulich erzählt, dass ein Typ etwas von ihr wollte Sie war zu dem Zeitpunkt nicht in einer Beziehung und hat ihn mit "kein Interesse" geantwortet, als es darauf hinauslief etwas gemeinsam trinken zu gehen. Komischerweise bezog sie mich wieder in das Gespräch ein und meinte "so wie zwischen uns es nichts werden könnte" und hat wieder gegrinst. Was denkt ihr darüber, will sie etwas? Ist es nur freundlich? Wie würdet ihr reagieren, wenn eine Frau euch diese Art neckt? Ich bedanke mich bei allen im Vorraus.
  23. 1. Mein Alter 33 2. Alter der Frau 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Berührungen Liebe PU'ler, ich machs diesmal kurz und knackig, weil ich eigentlich nur einen kleinen Ratschlag benötige, daher erstmal die Beschreibung des Problems. Ich arbeite als Fotograf (das ist nicht das Problem ;)) und habe letztes Wochenende auf einer Hochzeit ein HB7 kennengelernt, gab schon den ganzen Tag über Blickkontakte, hab dann irgendwann auch mal das Gespräch gesucht, man ist sich immer wieder über den Weg gelaufen, Blickkontakt gesucht, und ich hab ihr dann gesagt ich würde noch bis 23 Uhr arbeiten, danach genehmigen wir uns zusammen n Aperol Spritz - und sie hat gleich gesagt "Gute Idee, das machen wir, freu ich mich drauf". Nachdem ich dann fertig war, hab ich sie mir geschnappt, ab an die Bar, bestellt und dann nach draußen gesetzt und die Hochzeitsgesellschaft mal etwas hinter uns gelassen. Tolle Gespräche geführt, 2 Stunden miteinander draussen gesessen, sehr guten Flow gehabt, Push & Pull, Comfort aufgebaut, und dann irgendwann gesagt, dass ich jetzt los muss (Tag drauf das nächste Shooting), aber ich sie gern wiedersehen will und sie mir ihre Nummer geben soll. Sie hat sie mir gleich mit vollem Namen ins Handy getippt, gesagt ich soll vorsichtig nach Hause fahren und dass sie sich auch freut wenn wir uns wieder sehen - gute Basics geschafft. Heute habe ich ihr dann ne Whatsapp geschrieben und gesagt dass ich Dienstag und Mittwoch Urlaub hab, ob sie Bock hat, abends was zu unternehmen. Folgende Antwort hab ich dann bekommen (ein Aufsatz, ich sags euch): So, wenn ich mir das also durchlese, klingt das für mich, dass ich ordentliche Arbeit am Samstag geleistet habe (sonst wär das Thema "Ich hab einen Freund, lass mal sein") sicher schneller gekommen, aber 2 Tage später schaltet sich wohl ihr Gewissen ein und zwar in einen echt unglücklichen Modus: "Ich hab eine scheiß Beziehung, muss meinem Freund aber nochmal eine Chance geben weil er mir in meiner Scheiß Zeit die Stange gehalten hat". Mir persönlich ist das Wurst, ich game Frauen unabhängig davon ob sie in einer Beziehung sind oder nicht (solange der Typ nicht gerade mein bester Kumpel ist). Die Frage ist halt einfach, ob ich nach der Aussage noch die Kurve bekomme ala "Kann ich dich verstehen, seh's doch weniger als Gewissensfrage sondern eher als Proof of Concept wenn wir uns treffen und du danach immer noch denkst, der Kampf um die Beziehung lohnt sich". Ich bin auf alle Fälle gespannt auf eure Ansicht, Interpretation und Herangehensweise, best regards, Darki
  24. 1. Dein Alter 26 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 3x Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit 6 Monaten Hallo zusammen, ich habe mich vor 3-4 Jahren sehr intensiv mit dem Thema PickUp beschäftigt, war dann allerdings nicht mehr aktiv, benötige jetzt aber euren Rat. Ich führe seit 4 Jahren eine Beziehung zu meiner Freundin und war eigentlich immer der Meinung, dass diese sehr harmonisch und gut verlief. Klar ist die anfängliche Aufregung weitestgehend verflogen, aber wir hatten nie größere Streitigkeiten, Krisen, Vertrauensbrüche oder sonst etwas. Wir verbringen gerade an den Wochenenden viel Zeit (auch Qualitätszeit!) miteinander, aber dennoch ist jeder auch seinen Hobbys nachgegangen (Sport, Freunde treffen etc.). Der einzige regelmäßige Streitpunkt in der Beziehung ist ihre Eifersucht. Sie mag es nicht wenn ich öfter feiern gehe, mit anderen Frauen schreibe etc. Dies nehme ich nach der alten PickUp-Weisheit nicht ernst und lasse mich auf Diskussionen nicht ein. Meistens ist der Streit auch ganz schnell wieder vergessen ;). Zu ihr: Ich würde sie als herzensgut und intelligent bezeichnen. Fremdgehen verachtet sie zu tiefst - ist für sie ein wichtiger Punkt in der Beziehung. Sie hat aber auch einige LSE- Merkmale. So ist hat sie wie erwähnt Verlustängste und auch ansonsten ist ihr Innergame nicht das beste. Nach außen hin wirkt sie sehr selbstbewusst, allerdings hat sie innerlich mit Selbstzweifeln zu tun. Sie kritisiert sich oft selbst, zu dem ist ihr wichtig was andere von ihr denken. Sie hat außerdem schon einige mal kritisiert/erwähnt, dass sie sich neben mir „klein“ und im Schatten fühlt, da ich ihrer Meinung nach offener bin und bei Menschen besser ankomme. Des Weiteren sucht sie auch bei mir oft verbale Bestätigung (das ich sie hübsch finde etc), was mir aber meist schwer fällt... Nun zum eigentlichen Problem: Sie hat mir nach gebeichtet, dass sie vor 4-6 Wochen fremdgegangen ist. Wir sind zufällig auf das Thema gekommen und ich habe gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Fremdgegangen ist sie mit einem flüchtigen bekannten, den wir nur 2 mal gesehen haben. Allerdings hat er ihr nach diesen beiden Treffen immer wieder Komplimente gemacht und geschrieben. Sie fand ihn eigentlich nicht gut und hatte eigentlich auch über ihn gelästert (sie fand ihn wirklich nicht gut). Auf jedenfall war sie eines Abends mit Freundinnen feiern, als er ihr wieder geschrieben hat. Sie hat zurückgeflirtet und gemeint, dass er doch vorbei kommen solle. Daraufhin kam erstmal nichts. Als meine Freundin ihre Freundinnen nach Hause gefahren hat, hat er sie angerufen und gemeint, dass sie doch vorbei kommen soll... was sie dann auch getan hat. Nachdem sie sich unterhalten hatten, haben sie sich geküsst und rumgemacht (bis auf sex alles...), doch kurz vor dem Sex hat sie es abgebrochen, weil es sich falsch angefühlt hätte (ich weiß, einige werden sagen, dass es nicht stimmt, aber ich glaube es zu 1000%). Wir hatten in unserer Beziehung vereinbart, dass Fehltritte sofort gebeichtet werden. Sie hat sich allerdings von ihren Freundinnen bequatschen lassen und hat es mir erst 4-6 Wochen später gesagt. Allerdings nur weil sie es nicht mehr ausgehalten hat, sonst hätte sie wohl noch länger gewartet, weil sie nichts kaputt machen wollte. Die Beichte kam eine Woche vor dem Notartermin, da wir eine gemeinsame Wohnung kaufen wollte. Einen Grund für das Fremdgehen konnte sie mir nicht nennen, sie würde mich über alles lieben und wäre super glücklich. Sie hat einen mix aus Ursachen genannt: - sie hat sich nie richtig ausgelebt, 2 lange Beziehungen - sie wollte Bestätigung, weil ich ihr das in letzter Zeit angeblich nicht genug gegeben hätte - Torschlusspanik wegen Wohnung. Sie wollte noch einmal mit einem anderen schlafen, bevor das Thema für immer erledigt ist Was habe ich getan: - 3 Tage Kontakt abgebrochen, um mir Gedanken zu machen - Wohnung alleine gekauft (hat sie sehr verletzt) - viel über Beziehung und das Fremdgehen gesprochen. - ansonstenleben wir inzwischen (nach 4 wochen) wieder zusammen, als wäre nichts passiert. Wobei alles wieder leidenschaftlicher etc ist. - es fühlt sich nach kennenlernphase an Meine momentanen Gefühle: - ich habe ihr verziehen und bin nicht sauer. Das Vertrauen ist aber trotzdem weg/gebrochen, auch wenn ich nicht eifersüchtiger geworden bin. Ich möchte nicht nochmal betrogen werden - ich fand das „wie“ heftig, da geplant und bewusst durchgezogen - gibt es vielleicht doch noch ein Problem? Attractionverlust etc.? Meine Fragen an euch: wie sieht ihr die Geschichte? Könntet ihr so etwas verzeihen? Seht ihr eine Zukunft? Gibt es andere Probleme wie attractionverlust? Danke! Und liebe Grüße dossantos
  25. 1. Mein Alter 34, selbständig, Unternehmer 2. Ihr Alter 27, Russing ohne Akzent, hot, Instagram Influenzarin, vollzeit berufstätig, vom Typ aber schon eher Häuslich, prüde. 3. Art der Beziehung (monogam) 4. 5 J 5. 2-4 Monate 6. sex abnehmend, zu selten 7. Gemeinsame Wohnung? ja, meine Wohnung Hallo, ich habe festgestellt das mit unserer Beziehung was nicht stimmt aber Sie lässt nicht recht mit Ihr reden. Blockt ab wenn ich mit Ihr reden will. 5 Jahre habe ich meine Finger von Ihrem Handy gelassen aber das war für mich Grund genug zu kontrollieren. I wollte wissen woran ich bin. Fakt ist Sie chattet: Mit nem Kerl per Whtsapp, der aber 400km weit weg wohnt. Der Typ ist mir von der Figur deutlich überlegen. Er Gamt Sie nach allen regeln der Kunst. Er ist nächste Woche in unserer Stadt und fragt nach einen Treffen. Eventuell haben Sie sich shon mal getroffen aber maximal 1x für 2std. Sie hat erst alles abgestritten. Lügt mir voll ins Gesicht! (was ich ihr natürlich so nicht sage) Ich hab Sie gefragt wo für Sie betrügen anfängt. Sie: Im Kopf. Später hat Sie zugegeben, dass Sie mit jemanden schreibt. Aber angeblich war das für Sie belanglos. Glaube ich aber nicht. Sie schreib Ihm immer noch aber nur: "Im momentan viel Arbeit und weiß nicht ob es klappt nächste Woche." Anderseits habe ich festgestellt, dass SIe sich bereits nach einer Wohnung umschaut. Aktiv bewirbt und auch schon eine oder mehrere besichtigt hat. Ich habe mehrfach das Gespräch gesucht. Sie sagt dass Sie wirklich überlegt hat die Beziehung zu beenden. Aber SIe jetzt gesehen hat "dass mir doch noch was an Ihr liegt" und Sie verspricht mir es nochmal zu versuchen. Dann ist Sie sogar wieder auf mich zugegangen und es gab Sex. Am nächsten Tag hatt Sie sich aber wieder eine Wohnung angeschaut. Davonr erzählt hat Sie mir nicht. Und sie schriebt weiter mit dem Typen aber nur belangloses. Ich habe den Fehler gemacht unsere Beziehung weiter zuzereden und Sie hat daraufhin umgeschwenkt ich bedränge Sie zu sehr. Ich frage mich einfach besteht noch eine Chance die Beziehung zu retten? (Das wäre mein Wunsch) Wie geh ich am besten vor? Freez? aus dem Weg gehen? Aber das gabs davor schon lange genug und damit habe ich SIe verkrault. Ich habe zu viel gearbetet (Bin Unternehmer und habe 3 gutlaufende FIrmen) und hab mich um Sie nicht gekümmert. Ihr aus dem Weg gehen ist schwer, ich arbeite auch viel zuhause im Büro und Sie wohnt bei mir. Oder hat Sie eh Ihre Entscheidung längst getroffen? Und hält mich nur hin bis Sie eine Wohnung gefunden hat, weil dass für Sie sonst extem problematisch wäre weil Sie könnte weder bei Etern noch Freunden vorrübergehend wohnen.. Sollte ich meinen Mut zusammen nehmen und sagen es ist aus! und Sie auffordern unverzüglich auszuziehen? Um am schluss nicht als Depp darzustehen? Bin für jeden erst gemeinte Empfehlung dankbar!!