Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Cat'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

20 Ergebnisse gefunden

  1. Mein Alter: 21 Sein Alter: 28 Erstes Treffen verabredet für Montag Hallo liebe Community, Ich bin noch ganz neu hier. Habe vor 3 Wochen im Fitnessstudio einen HG8 gesehen und dachte mir, den sprichst du mal an. War aber unter Zeitdruck, und musste los. Er hatte ein Trikot von einem Fußballverein an, sodass ich ihn relativ leicht auf Instagram finden konnte(bisschen Stalker mäßig oder? 🙄) . Schrieb ihn 2 Tag später an, dass er ganz sympathisch aussah. Textgame lief erst ganz gut, viel geflirte und zum Teil sexualisiert von beiden Seiten. Er fragt, was sonst so geht. Ich antworte, dann keine Nachricht mehr. Woche später schreibt er wieder, wieder geflirte, er visiert ein Treffen an(es scheint ihm nur um sex zu gehen, bin auch einverstanden, wenn es beim Treffen halt passt). Einigen uns auf einen Tag. Des Weiteren meint er noch, ich soll mich nur nicht verlieben🤦🏼‍♀️. Wenn ich das schon höre... Da macht man einmal den ersten Schritt und Mann denkt gleich, man will ihn heiraten. Er fragt wieder was geht sonst noch so usw. Ich antworte, er schreibt nicht mehr. Das Treffen soll Montag stattfinden. Möchte das ganze gerne etwas spannender gestalten. Momentan denkt er, er hat mich ja sicher. Er soll ruhig etwas investieren. Wenn er sich morgen meldet und bezüglich des Treffens sich versichern will, dann absagen und wie weiter vorgehen? Vielen Dank 🙂
  2. Unmittelbar nach dem Kennenlernen Ich kehre gerade von einem Routine-Spaziergang mit einer jungen Frau zurück, die mich so aus den Socken gehauen hat, dass ich mich derzeit in einem regelrechten Drogenrausch befinde, der einzig und allein durch die Begegnung mit diesem von Intelligenz absurd strotzenden Wesen erzeugt wurde und nicht etwa, weil ich Drogen konsumiert habe. Was ich an meinem Vielficker-Lebensstil ganz besonders liebe, ist nicht nur der viele Sex mit vielen verschiedenen Frauen, sondern die zwischenmenschlichen Erfahrungen die ich sammle. Jede Frau ist unterschiedlich und bietet mir etwas anderes. Völlig egal, wie sehr wütende Pickup-Artists mir vorwerfen, dass es sich bei meinen Frauen ausschließlich um dumme Hühner ohne Substanz handeln kann, so sind meine Beziehungen zu ihnen von großer Tiefe und ich habe manchmal das Gefühl, dass ich in meinem Leben mehrere Lebzeiten kombiniert erfahren darf. Und die, die ich heute kennengelernt habe und sehr wahrscheinlich bald ficken werde, denn wir wollen uns auf jeden Fall wiedersehen, konnte einfach mit unheimlicher Intelligenz, Einfühlsamkeit und Besonderheit glänzen. Ich habe schon vieles erlebt und einiges davon war auch sehr besonders. Aber sie war diejenige , die bei mir den mit Abstand krassesten Drogenrausch ausgelöst hat, den ich jemals durch eine Begegnung mit einer Frau erfahren habe. Zweites Treffen Es verging eine ganze Woche, bis unser zweites Treffen anstand. Ich freute mich darauf, die intensiven und sehr tiefgehenden Gespräche mit #55 fortzusetzen. Besonders lustig war, dass sie sich sehr gut mit PUA und Pickup-Artists auskannte und sogar viele der Akronyme in ihrem Sprachgebrauch anwandt. Sie kannte sogar das PUA-Forum und ich hatte schon Sorgen, dass sie mein Alter Ego Hypersensibel mir zuordnen könnte. Darüber hinaus waren wir beide hochintelligent und hatten deshalb eine weitere Übereinstimmung, die unseren Umgang miteinander so interessant und anspruchsvoll machte. Tatsächlich war es so, dass, obwohl ich sie sexuell sehr attraktiv fand, ich eher daran interessiert war, lange Gespräche auf dem Sofa mit ihr zu führen, auch wenn ich dabei natürlich nicht vergaß, langsam aber sicher zu eskalieren. Du musst dir diese Situation mal vorstellen: Da kommt eine junge Frau mit einem durch sehr regelmäßiges Fitnesstraining super trainierten Körper und legendären Arsch zu dir in deine Wohnung und du denkst, einfach weil sie so intelligent und eine tolle Gesprächspartnerin ist, nicht in erster Linie daran, sie sofort hart durchzuficken. Mit dieser doch recht amüsanten Situation musste ich erstmal klarkommen. Es verging für meine Verhältnisse viel zu viel Zeit, bis ich sie küsste und noch mehr, bis wir endlich im Bett landeten. Es war mir egal. Ich genoss jede Minute mit ihr und war erneut in einem natürlichen Drogenrausch, welcher mich sehr beflügelte und gleichzeitig entspannte. Da meine Erektionsprobleme seit einigen Tagen wieder zurückgekehrt waren und ich mittlerweile auch den Grund hierfür ausmachen konnte, nämlich zu viel Sex in zu kurzer Zeit mit zu vielen Frauen, war mir bereits klar, dass es heute problematisch werden würde, sie zu ficken. Kein Problem, dachte ich. Meine berühmten oralen Fähigkeiten waren schließlich nicht ohne Grund berühmt und so setzte ich es mir zur Aufgabe, sie mit einem überwältigenden Orgasmus zu beeindrucken und sie am Ende des Abends, auch ohne Sex, befriedigt nach Hause gehen zu lassen. Ich war gespannt auf diese Aufgabe, denn sie merkte vorab an, dass sie ziemlich lange Zeit bräuchte, um zum Höhepunkt zu kommen. Ich war wie immer siegessicher und mein Selbstvertrauen hat bekanntlich keine Grenzen. Dementsprechend machte ich mich daran, nachdem ich ihren nackten und wohlgeformten Körper bestaunt hatte, mit meinem Kopf zwischen ihren Beinen zu verschwinden und diesen unheimlich geilen Geschmack, den sie hatte, zu genießen. Tatsächlich machte sie bereits nach wenigen Minuten den Eindruck, als würde sie unmittelbar vorm Orgasmus stehen. Ihre Laute wurden intensiver und in ihr zog sich alles rhythmisch zusammen, während ich ihren G-Punkt massierte. Ein eindeutiges Zeichen. Ich freute mich bereits darauf, sie danach anzulächeln und sie damit aufzuziehen, dass ich sie so schnell zum Höhepunkt gebracht hätte. Daraus wurde jedoch nichts. Es ging für unglaubliche 20 Minuten so weiter. Die ganze Zeit wirkte es so, als würde sie jede Sekunde kommen. Aber sie kam nicht. So etwas hatte ich noch niemals erlebt und so musste unter höchster Anstrengung und Konzentration die bereits durch lange Gespräche enorm strapazierte Zunge noch einmal zu maximaler Leistung mobilisiert werden, um die nötigen Bewegungen für die Herbeiführung des erlösenden und fast schon ejakulierenden Orgasmus sicherzustellen. Am Ende war eine riesige Pfütze im Bettlaken, von der ich nicht ganz wusste, ob es eine Mischung meines ausgelaufenes Speichels und ihrer Säfte war oder ob sie ejakuliert hatte. Wie dem auch sei, ich war super zufrieden, denn sie war krasss gekommen und ihr ganzer Körper hatte wild gezuckt. Sie wirkte ebenfalls zufrieden und sehr glücklich. Abschluss Erneut unüblich für mich, war, dass wir nach dieser sexuellen Zeit noch für mehr als zwei Stunden wieder auf dem Sofa Platz nahmen und weiter miteinander redeten. Es war ganz einfach zu intensiv mit uns beiden, als dass wir damit nicht hätten weitermachen wollen. Wir vereinbarten ein nächstes Treffen und ich freue mich schon sehr, sie bald hart durchzuficken. Ihr Körper war wirklich so geil, dass ich während der Wartezeit auf unser nächstes Zusammenkommen immer wieder daran denken muss. In der Zwischenzeit werde ich mein Sexleben deutlich reduzieren und wieder sensibler auf Erregung werden. Ich hatte mich in den letzten Wochen ganz einfach verausgabt und völlig egal, wie geil die nackte Frau, die in meinem Bett lag, war, ich wurde nicht mehr geil und mein Schwanz nicht mehr hart. Das sind Probleme eines Vielfickers.
  3. Hallo Community, ich bin noch recht neu hier, möchte mich aber gleich mit einem konkreten Anliegen vorstellen. Zuallererst: Ich halte mich eigentlich für einen ganz okay-en Menschen. Ich bin nicht sonderlich beliebt, aber ich kenne viele Leute (war auch im Bachelor viel ehrenamtlich aktiv), habe ein paar mehr oder weniger enge Freund*innen und eine LTR seit 1,5 Jahren. Ich bin auch in meinem Studium kein Überflieger, aber ich komm gut durch. Ich hab gute und schlechte Tage, wie das halt so ist. So im Schnitt bin ich eine recht funktionale Persönlichkeit, würde ich behaupten. Ich bin nicht sonderlich schüchtern, ich bin meist höflich, ich führe auch hin und wieder Small Talk mit Fremden. Sozialkompetenz ist also da. Aber: Ich bin echt anstrengend für meine Mitmenschen. Besonders in Konflikten. Versteht mich nicht falsch, ich halte mich im Schnitt für einen umgänglichen Menschen. Ich kriege oft die Rückmeldung, dass man mit mir gut reden kann, dass ich liebevoll und fürsorglich sein kann (manchmal auch bemutternd), jedenfalls sehr empathisch und emotional involviert. Ich bin offen und ehrlich. An Sonnentagen ist sind das Eigenschaften, die man an mir nicht missen will. Anders aber, wenn man mich kritisiert oder mir Vorwürfe macht. Ich bin manchmal schon kritikfähig, meistens aber nicht. Ich bin schnell gekränkt und "feuere zurück" (das ist mir bewusst und ich versuche es zu unterbinden). Allzu schnell bin ich in Verteidigungshaltung. Ich bin nicht mal eingeschnappt und schlage mit Türen und schmolle, sondern im Gegenteil: Ich muss Dinge dann bis zu Ende diskutieren, ich kann es dann nicht gut sein lassen. Und wenn der andere Mensch sich aus dem Gespräch dann rausnimmt, um sich meinetwegen emotional erstmal abzukühlen oder weil diskutieren nichts bringt, dann schicke ich noch was hinterher. Dieses typische "das letzte Wort haben müssen". Es kotzt mich schon echt an mir selbst an, aber ich kann in dem Moment nicht anders. (Ich kann wirklich nicht anders als Dinge zu Ende zu diskutieren, dieses "eine Nacht drüber schlafen" ist eine Qual für mich, mir gehen offene Streitgespräche dermaßen im Kopf rum, ich beschäftige mich dann wie zwanghaft mit dem Thema, lese mir bspw immer wieder die entsprechenden Texte bei Whatsapp durch, im Falle dass man sich über Whatsapp gestritten hat.) Ich nehme aber auch andersrum kein Blatt vor den Mund. Wenn mir was nicht passt, dann sage ich das. Auf die Art kritisiere ich oft Situationen und Umstände, aber eben auch oft Personen. Berechtigterweise sind diese Menschen dann angegriffen und statt dass ich versöhnlich bin und mich entschuldige, seh ich dann auch nicht ein, warum ich mich für meine Meinung entschuldigen muss. Schließlich liegt es ja auf der Hand, dass der*diejenige sich falsch verhält, sich irrt, was auch immer. Ich will eben, dass der*diejenige einsieht, dass ich zumindest in einem ganz kleinen Anteil Recht habe. Dass meine Meinung eine Existenzberechtigung hat, auch wenn der Andere das anders sieht. Die Verteidigungshaltung bei anderen Menschen bringt mich dann erst recht dazu, meinen Standpunkt noch umso deutlicher zu machen und oft wird mir dann zurück gemeldet, dass ich ja nur noch "weiter draufhauen" würde. (Aus meiner Perspektive ist das aber ein Klarstellen.) Ironischerweise will ich meistens sogar klarstellen, dass meine "berechtigte Kritik" an dem und dem Verhalten nicht mal böse gemeint ist, sondern einfach nur ne Sichtweise, wie es bei mir ankommt. Und dass der Andere das gerne anders sehen kann, das ist sein gutes Recht. Manchmal, bei Themen, die immer wieder aufkommen, bin ich sogar der Meinung, dass ich einfach nur einen "Fehler" an der Person gegenüber ausspreche, der demjenigen doch schon bewusst sein müsste, schließlich müsste sie sich doch selbst besser kennen als ich sie. Logischerweise krieg ich bei solchen Haltungen öfter mal das Feedback, dass ich andere Leute nicht einfach so "von oben herab" bewerten kann, und selbst wenn: Auch wenn mir das und das nicht passt, kann ich meine Meinung auch einfach mal für mich behalten. (Mach ich übrigens oft, ich kritisiere vllt nur 10% von allem, was mich nervt und stört, aber das ist immer noch zu viel (und das Nicht-Kritisieren fällt nicht auf)... und auch da geht's sicherlich nicht um die Menge, sondern um die Art und Weise.) Denn zusätzlich zu meiner schnell vorwurfsvollen Art kommt eben auch noch eine destruktive "ich werd immer deutlicher"-Sprache, ein gewisses schwarz/weiß-Denken, ich unterstelle dann gerne böse Absichten, das volle Programm. Glücklicherweise kenne ich Menschen, die mir sowas dann zurückmelden, zB mit den Worten "Man hat das Gefühl, dass man dann gar nichts mehr richtig machen kann." Unterm Strich: Ich teile aus und bin dann genervt, dass der Andere das kacke findet. Manchmal komme ich mir echt vor, als wär ich von lauter Sensibelchen umgeben. An meiner Kritikfähigkeit hab ich schon angefangen zu arbeiten. Ist auch nur fair, wer austeilt, muss auch einstecken können ^^ ... mir fällt es schon viel leichter als noch vor 1-2 Jahren, mal nach Kritik inne zu halten und zu sagen: Ja, hast Recht, ich kann verstehen, wie man auf sowas kommt. (zB dass ich das und das falsch gemacht habe, obwohl ich es ganz anders meine) Ja, hast Recht, das ist wirklich kein gutes Verhalten gewesen. Das tut mir leid. Bei all meiner Vorliebe dafür, alles und jeden zu kritisieren, kritisiere ich mich doch meistens selbst. Mir fällts daher leichter, Kritik gegen mich auch noch anzunehmen. Manchmal trifft sie mich sogar härter als man denkt, meine harte Schale täuscht sehr darüber hinweg, dass gewisse Streitgespräche noch wochenlang durch mein Hirn geistern und mich belasten, ich mich dann nachträglich richtig fertig mache, was ich doch dann und dort wieder für ein schlechter Mensch war. Das ist der Punkt, an dem ich WEISS, wie scheiße ich mich verhalte, aber eben in dem Moment nicht anders kann. Wie als wär ich in nem anderen "Modus". Über diese schnelle Kränkbarkeit/Erregbarkeit habe ich oft reflektiert und meine auch, dass ich den Kern des Übels gefunden habe: Ich möchte, dass man mich ernst nimmt. Ich möchte, dass man meine Meinung nachvollzieht und auch wenn man anderer Meinung ist, will ich, dass man mir zumindest zugesteht, dass ich diese Meinung zu recht habe. Was das angeht habe ich auch schon stark an mir gearbeitet: Ich will zB nicht mehr ne Erkenntnis im Kopf des Anderen erzwingen, also einfach nur Recht haben, sondern mittlerweile reicht es mir schon, wenn man mich und meine Bedürfnisse einfach nur ernst nimmt. Versteht, warum ich das anders sehe und dann darauf Rücksicht nimmt. Dieses Gefühl kommt aber sehr selten auf - ich hab eher noch das Gefühl, dass ich immer deutlicher und damit auch bestimmender werden muss, bis man mich ernst nimmt. Bis man meine Lösungsvorschläge sinnvoll findet. Mein Gegenüber hat eher noch das Gefühl, hier angefahren bzw überrollt zu werden und reagiert mit Kontra. Und mein Gegenüber ist auch der Ansicht (sicherlich berechtigterweise), dass ich auf seine Bedürfnisse nicht Rücksicht nehme. Mir fällts auch manchmal echt schwer, mich zu entschuldigen, auch wenn ich darin auch schon besser geworden bin. Aber selbst eine Entschuldigung macht es ja auch nicht immer wieder gut, dass man jemanden angegriffen hat. Es fehlt eben die Wertschätzung im Umgang in dem Moment. Ein ewiger Kreislauf, Fronten verhärten sich. Das geht teilweise so weit, dass mir schon Freundschaften weggebrochen sind, weil ich so rechthaberisch und grenzüberschreitend bin und kein vernünftiger Mensch sich das auf Dauer geben will. (Kann ich auch verstehen, ich find mich selbst auch unsympathisch und würds mit mir nicht aushalten wollen, wenn ich nicht müsste.) Das klingt jetzt auch viel schlimmer als es dann in Wahrheit ist. Oft genug ruder ich auch einfach zurück, man schmeißt sich nochmal was an den Kopf, dann einigt man sich, dann ist gut. Ich bin ja auch oft einsichtig, gebe auch mal nach, lass mich überzeugen. (Vor allem, seitdem ich dieses "Durchatmen und dann feststellen, dass der Andere doch irgendwie Recht hat." habe!) Aber es ist eben sehr viel nervenaufreibender mit mir als es sein müsste, das merke ich doch selbst. Im Schnitt führe ich ganz erfreuliche Beziehungen zu meinen Mitmenschen, nur eben manchmal eskaliert so eine Situation. Und wie gesagt: Streitpunkte klären und sich entschuldigen macht eben auch nicht alles an Schaden wieder gut. Mich macht das langfristig richtig fertig, dass "ich so bin" und frage mich, wie Leute es überhaupt noch mit mir aushalten. Aber wie gesagt, meistens wird meine Emotionalität und Ehrlichkeit ja gut gefunden. Und "durchsetzungsstark" ist ja auch nur ein anderes Wort für stur und konfrontativ. Ich bin jetzt an einem Punkt, an dem ich eingesehen habe, dass ich an dieser Art von mir wirklich was ändern muss. Ich reflektiere an mir selbst schon seit Jahren rum, komme zu Erkenntnissen und meine auch, mich zu bessern. Aber es geht mir zu langsam. Ich bin eben ein Fan von Selbst-Optimierung und an dem Punkt komme alleine ich nicht weiter, oder jedenfalls nicht gut genug. Ich hab schon geguckt, ob es Soziales Kompetenztraining bei mir in der Nähe gibt, aber das ist nur im Rahmen einer Psychotherapie. (Und ich denke nicht, dass ich mit meinen gelegentlichen Ecken und Kanten schon pathologisch bin.) Oder es gibt auch solche Trainings für Kinder. Oder für Demenzkranke. Aber einfach so? Da hat mir zumindest Google nicht helfen können. Vernünftige Literatur zum Thema hab ich auch nicht gefunden. Nur allgemeines Blah, auch zum Thema gewaltfreie Kommunikation usw oder Führungskräftetrainings... aber das ist alles nicht das, was ich suche. Ich denke nicht, dass ein Leitfaden, welche die beste Art zu kommunizieren ist, wirklich helfen würde. Denn eigentlich ist es mir klar, was richtig und gut ist, nur bin ich in dem Moment so erregt und gekränkt und kriegs nicht hin, mich wie ein normaler, respektvoller, wertschätzender Mensch zu verhalten. Ich glaube einfach, da gibts tief in mir irgendwelche Komplexe, die mit Sicherheit auch mit meiner Mutter zu tun haben (die war auch ein richtiger Drachen und dieses "sich mit (verbaler) Gewalt Gehör verschaffen" kommt sicher daher), aber der Mutter die Schuld geben hilft mir eigentlich auch nicht. Ich will diese Art von mir nur irgendwie loswerden. Ich wär gern ausgeglichener, ruhiger, hätte mich selbst mehr im Griff. Mir fehlt da auch einfach die Übung unter "Trainingsbedingungen", ohne noch weiter meinen Freundschaften und meiner Beziehung zu schaden. Hat denn noch jemand Ideen, wie ich das Thema sinnvoll angehen kann? Vielleicht doch noch eine Buchempfehlung oder Tipps darüber hinaus? Ich bin dankbar für alle Hinweise. Ciao!
  4. Liebe PUA, ich würde gerne meine Stamm-Cocktail-Bar zum Jagdgebiet machen. Nun hat diese Bar die klassischen Schwierigkeiten: Es sind große Gruppen (gerne 6-8 Mann) Cocktailbar-typisch ist die Situation extrem statisch (=ein Tisch, eine Gruppe) und Ansprechen ist absolut unüblich. Ich sitze meist an der Bar. Hat den Vorteil, dass ich den Eingang gut im Blick habe und dass der Weg zur Toilette direkt an mir vorbei führt. Menschen da abzupassen ist also easy und kein Problem. Da alleine drauf zu hoffen, dass derjenige auf Toilette muss ist aber nicht optimal. A) Habt ihr ne sinnvolle Strategie, wie man die Bereiche der Bar abchecken kann, in denen man nicht sitzt? Sind halt keine Durchgangsräume und wenn da jemand ratlos rumsteht ist das schon suboptimal. Gibts da was besseres als fakemäßiges "Gruppe-Suchen"? B) Wie sind eure Erfahrungen damit in solch statischen Settings ne Gruppe zu openen? Wenns voll ist gibts außerdem keine freien Stühle, heißt man steht da blöd rum und kann sich nicht mal eben zur Gruppe setzen. Ist es da überhaupt sinnvoll die ganze Gruppe zu openen und da viel Zeit reinzustecken? Oder wirds strategisch sinnvoller sein, das Target kurz anzusprechen und dann wieder zu verschwinden? Vermutlich am besten mit dem Versuch ihn auf nen Drink zu mir an die Bar zu holen? Hab eher weniger Lust viel Zeit in ne komplette Gruppe stecken zu müssen. Wie groß ist da für Männer der soziale Druck der Gruppe? Gamet ihr überhaupt in solchen Settings? Wenn ja, wie? Oder lohnt sich das eh nicht? Gruppen in dynamischen Settings öffnen, wo eh alle stehen und sich Gruppenzusammensetzungen ständig ändern finde ich nicht schwer. Aber in so einem statischen Setting ist das in meinem Kopf was ganz anderes. Oder mache ich mir da zu viel Gedanken? Bitte primär Antworten von Leuten, die schon aktiv in solchen Settings gegamet haben.
  5. Geschätzte Herren der Schöpfung. Ich brauche euren Rat. Wie behalte ich einen PUA bei mir? Ich kenne PU durch ihn und dachte mir, wieso nicht bei der Quelle suchen? Wir kennen uns seit einigen Wochen, er hat mir relativ schnell gesagt dass er eigentlich nichts festes will aber setzt andere Zeichen, als pattern? Um mein interesse bei ihm zu halten? Seit ich hier fleissig mitgelesen hab bin ich überzeugt er hat riesige skills hier aufgegabelt (kompliment an auch) Aber wie dreh ich den spiess jetzt am Besten um? Wie mache ich es, dass er mehr von mir will, wenn er die klassischen Pu tricks ja selbst anwendet? Habt ihr da erfahrungen? Vorschläge? Danke :)
  6. Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Vorab sei gesagt: Ich bin weiblich. Die Person bei der ich landen möchte ist männlich. Mein Wunsch wäre eine LTR. Ich bin neu hier und noch nicht wirklich mit der Pickup Sprache vertraut, aber ich will es mal versuchen. 1. Mein Alter 28 2. Alter des Manns Anfang 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Ich kenn ihn schon länger vom Sehen, vor einer Weile habe ich ihn angeschrieben und gefragt ob wir uns nicht mal näher kennenlernen wollen. Seit dem haben zwei Treffen stattgefunden, beide mit gemeinsamer Übernachtung (ich habe beim ersten Treffen den letzten Zug zurück verpasst). Er wohnt etwa 1 - 1,5h mit dem Zug von mir entfernt. Eigentlich nicht übermäßig weit finde ich, ich kenne Leute die pendeln diese Strecke jeden Tag. Die Treffen mit ihm sind sehr schön, er sucht körperliche Nähe ohne auf Sex zu drängen. Er schreibt auch ab und zu von sich aus nette Worte. Wenn ich beim Schreiben ein Gespräch anfange kommt nach ein paar Antworten irgendwann "Ich mache gerade xy, melde mich später/morgen.", tut er dann aber nicht. Am Samstag hatte er sowas geschrieben, dann hat er sich gestern wieder gemeldet, ohne dabei die Frage die ich am Samstag noch gestellt hatte die offen blieb zu beantworten, erst als ich ihn daran erinnert habe kam darauf eine Antwort. Bei unserem letzten Treffen sind wir gemeinsam zu einer Party gegangen die ich vorgeschlagen hatte. Als klar wurde dass das alles etwas hektisch wird hatte er vorgeschlagen wir könnten auch einfach ein ruhiges Wochenende zusammen verbringen. Ich wollte die Party aber nicht verpassen und wir sind dort hin gegangen. Nun habe ich ihn gefragt wann wir das ruhige Wochenende nachholen. Er hat einen Termin in 5 Wochen vorgeschlagen. Zuletzt habe ich gefragt wo wir uns dann treffen wollen, worauf er wieder meinte er meldet sich später. Das war gestern. Ein anderes Treffen vor dem Wochenende in 5 Wochen ist bisher nicht geplant. Ich weiß dass er andere Frauen trifft, das ist ok. Ich treffe auch andere Männer. Ich bin poly und er auch. 6. Frage/n Hat er denn Interesse an mir? Kann ich ihn irgendwie dazu bringen dass er mehr investiert? Dass er es einhält wenn er sagt "Ich melde mich später/morgen" und ein Treffen vielleicht schon früher stattfindet? Oder das wir halt zumindest mal ein längeres Gespräch am Telefon führen wenn das mit dem Treffen echt vorher nicht gehen sollte. Ich will ihn nicht volljammern deswegen, das würde mich nur bedürftig erscheinen lassen. Ich bin gespannt auf eure Antworten. VG BlueDiamond
  7. Gast

    Nicht noch ein FR einer Cat...

    Hier mal ein FR aus der Zeit bevor ich mit PU in Berührung gekommen bin, ich hoffe das ist erlaubt und sprengt nicht den Rahmen. Ist keine Aufriss-->Lay-->Fertig Geschichte, aber ich vielleicht nimmt ja der/die ein oder andere was davon mit und lernt aus meinen Fehlern. Ich war gerade frisch umgezogen in eine neue Stadt und kannte nur eine Hand voll Leute. Sozialisiert durch glücklich verheiratete Eltern, Klatsch-Zeitschriften im Wartezimmer und die üblichen 0815-Beziehungen, hatte ich mir vorgenommen in meiner beginnenden Studienzeit viele neue Erfahrungen zu sammeln und auch mal aktiver auf Männer zuzugehen. Man beachte, ich hatte von nix 'ne Ahnung, wollte aber trotzdem mal aus dem üblichen Trott ausbrechen. Deswegen kam es mir eines Abends sehr gelegen dass mich eine Freundin auf die WG-Party einer reinen Jungs-WG geschleppt hat. Wir kamen also durch die Tür, da waren schon alle da. Ungefähr 8 Jungs, von denen 2-3 ihre Freundinnen im Schlepptau hatten, die klischeehaft gackernd aufeinanderhockten. Also in die Runde gegrüßt und den Blick über die Anwesenden schweifen lassen. Verdammt. Auf den ersten Blick nichts für mich dabei. An diesem Tisch waren mindestens 3kg Haargel auf den Köpfen der Anwesenden verteilt. Karohemd reihte sich an Karohemd, über die Hälfte einen Kopf kleiner und zwei Jahre jünger als ich. Nu ja, erstmal hinsetzen, ein Bier trinken und die übliche Konversation mit meinen Umsitzenden führen. "Was studierst du? Woher kommst du? Wie gefällst dir hier? Woher kennst du...?" Meine Motivation hielt sich in Grenzen, während des Gesprächs also nochmal die Gesichter genauer angeschaut. Und siehe da, mein wandernder Blick wird mehrmals aufgefangen. Wohl der Einzige über 1,65m und noch am wenigsten triefende Haare. Riss mich jetzt nicht vom Hocker, aber durch breite Schultern und ansehnliches Gesicht ganz nett. Also perfekt als Übungsobjekt geeignet um ein bisschen zu spielen. Nebenbei meine Unterhaltung am Laufen gehalten, aber mich hauptsächlich auf "nettes-Mädchen-sein" konzentriert: Haare hinters Ohr gestrichen, immer wieder lächelnd Blickkontakt gesucht und vorsichtig am Bier genippt. Et voilà, meine "Strategie" ging auf. Er kam rüber, klinkte sich ins Gespräch ein und setzte sich neben mich. Wir unterhielten uns immer mehr nur noch zu zweit. Ich weiter voll die Mädchen-Masche gefahren: "Wow, wie groß bist du eigentlich?" bewundernder Augenaufschlag "und deine Hände sind auch riesig!" Hände zum Vergleich aneinander gehalten, das übliche Spiel. Es wurde immer später, der Abend doch netter als ich dachte und zwecks eines Tanzkurses haben wir dann Handynummern ausgetauscht. Ich wurde müde, meine Freundin war schon weg, Ziel des Abends erreicht, also hab ich mich auf den Heimweg gemacht. Nächster Tag Nüchtern den vorherigen Abend reflektiert und mich gefreut dass mein Plan so gut funktioniert hat. Allerdings war mir klar dass er nur eine Notlösung war. Flirten macht Spaß, aber so dringend wiedersehen musste ich ihn jetzt auch nicht. Dann trudelte aber auch schon die erste WhatsApp-Nachricht ein. Bisschen Small Talk, dann die Frage "Hast du eigentlich einen Freund?" Sofort Ablehnung bei mir. Was stellt der so ne blöde Frage, würde ich so mit ihm schäkern wenn ich einen Freund hätte?! Außerdem natürlich sehr subtil... Trotzdem noch ein bisschen weiter getippselt, bis wir uns dann für den Abend verabredet haben. Als er dann bei mir war, gemeinsam auf's Sofa gehockt, tiefe Gespräche über seine Kindheit geführt, eigentlich die ganze Zeit nur über ihn geredet und wie toll er doch ist. Gedanklich war ich bei meiner Einkaufsliste und ab wann es nicht ganz so unhöflich ist ihn zur Tür zu bringen. Da legt er gaaanz beiläufig seine Hand auf mein Knie. War mir ein bisschen unangenehm, da sich dann auch herausstellte dass er so alt wie mein jüngerer Bruder ist, aber nichts gesagt. "Ist doch nicht schlimm, mehr passiert ja nicht", dachte ich dumme Nuss. Dann küsste er mich auf einmal. Ich fühlte mich überrumpelt und es war irgendwie total merkwürdig, aber ich hatte das Spiel bist jetzt brav mitgespielt/initiiert, da konnte ich nicht auf einmal einen Rückzieher machen. Dachte ich. Nachher hält er mich noch für zickig oder schwierig. Dachte ich. Völlig abhängig von der Meinung von Anderen und unfähig Grenzen zu setzen. "Sammelst du einfach ein paar Erfahrungen, mehr muss ja nicht laufen." Dieser Gedankengang wurde dadurch unterbrochen, dass er mich mit Leichtigkeit hochhob und auf's Bett legte. Da war ich zugegebenermaßen doch beeindruckt. Na ja, aus ein bisschen Knutschen wurde eine heftige Fummelei, durch den Hormon-Rausch waren meine Bedenken wie weggewischt, bis er kam und wir uns halb nackt aneinanderkuschelten. "Was ist das denn eigentlich mit uns? Freundschaft Plus?" Klares Ja! von mir, denn abgesehen vom Körperlichen war ich absolut nicht angezogen von ihm. Im Gegenteil, er ging mir sogar ein bisschen auf den Senkel. "Wir treffen uns aber nicht mit Anderen." Da klingelten dann doch die Alarmglöckchen bei mir, aber da ich davor noch nie etwas in die Richtung laufen hatte, hab ich mir dann doch nichts groß dabei gedacht. Großer Fehler. Nächste Wochen/Monate Ich war angefixt, wir trafen uns regelmäßig alle ein bis zwei Wochen oder auch mal zufällig auf einer WG-Party. Es stellte sich immer mehr heraus dass wir außerhalb des Bettes überhaupt nichts miteinander anfangen konnten, ganz im Gegenteil. Unterschiedlicher hätten wir kaum sein können und es gab ordentlich Reibungspotential. Dementsprechend wurde möglichst wenig geredet (soviel zu Freundschaft Plus), dafür umso mehr Übernachtungen mit anschließendem Kuscheln. Ich war dann immer wie auf Droge. Eins sag ich euch, hätte er mir im Bett einen Antrag gemacht, ich hätte ihn ohne zu Zögern angenommen. Trotzdem wollte ich nicht öffentlich von ihm geküsst/begrabbelt werden, er steigerte seinen Invest, ich zog mich mehr zurück. Irgendwann wurde es ihm dann auch zu blöd, woraufhin ich dann auf einmal das Kletten anfing. Der Hormon-Entzug machte sich eben doch bemerkbar. Fand er natürlich dann wieder anstrengend. Lange Rede, kurzer Sinn: Es war ein fröhliches Hin und Her, von einem Extrem ins Andere.War klar dass das auf Dauer nicht gut gehen konnte. Ich war völlig zermürbt, war kurz davor ihm die Pistole auf die Brust zu setzen: Entweder fest und klar definiert, oder das war's jetzt. Er kam mir zuvor, mit der Nachricht "Wir müssen mal reden" Na prächtig. Anstatt mich anzurufen und gleich Nägel mit Köpfen zu machen, so eine kryptische SMS mit ordentlich Hirnfick-Potenzial. Also für den nächsten Tag verabredet. Es war offensichtlich, die Würfel sind gefallen, jetzt muss er es mir nur noch mitteilen. Die ganze Geschichte war dann auch in 2 Minuten beendet, nachdem ich 20 Minuten zu ihm gefahren bin. Das hat mich ehrlich gesagt am meisten gestört. Entweder mach ich's kurz, dann soll er mich nicht antanzen lassen sondern telefonieren, oder ich nehm mir ein bisschen mehr Zeit als verkackte zwei Minuten. Ihr merkt, eine ordentliche Portion verletzter Stolz war auch bei mir dabei. Zwei Wochen später war ich dann tatsächlich durch mit dem Thema, die Entzugserscheinungen hatten sich gelegt und ich konnte das Ganze mal mit klarem Kopf reflektieren. Jetzt habe ich meine Konsequenzen aus der Sache gezogen und bin froh diese Fehler gemacht zu haben, um sie nicht zu wiederholen. Letzte Bitte: Verurteilt mich nicht für meine Handlungen, erkennt das Eskalieren wichtig ist und geht so jungen Backfischen wie mir aus dem Weg
  8. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Keins, Friendzone 4. Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Servus zusammen, Habe ein Problem was mich schon länger beschäftigt und seid gestern mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Kleine Vorgeschichte: Hatte gestern Abend ein Date mit einer hübschen Dame (allerdings geht es nicht um sie). Waren in einer Karaoke Bar und ist alles soweit auch ganz gut verlaufen und ist auch zum KC gekommen und eigentlich soweit nicht das Problem. Da ich spaß am Singen habe hab ich mich auch auf die Bühne gestellt und ein Liedchen gesungen. Als ich dann oben stand rief plötzlich jemand meinen Namen und wie aus heiterem Himmel sah ich meine damalige angebetete :D wie sie mich angeschaut hat und sich gefreut hat und das nach 5 Jahren. Ich habe noch gehört wie sie gleich ihren 2 Freundinen erzählt hat wer ich bin. Bin danach erstmal direkt zu meinem Date (wusste auch nicht so ganz wie ich mich Verhalten soll) und bin später nur kurz zu ihr. Lange umarmumg ihrerseits, und sie hat mich interessiert abgefragt und versucht eine Unterhaltung aufzubauen: wie gehts dir? was machst du so? bla bla. Troz der ganzen Dates in letzter Zeit hat mich das ein bisschen aus der Fassung gebracht. Hab dann nach kurzem gesagt muss leider weiter bin mit meiner Verabredung hier... Waren damals sehr gut befreundet und haben fast jeden Tag was gemacht mit ca 16 Jahren wusste das sie auf mich abfährt, allerdings hatte ich in diesem alter natürlich noch keine Ahnung was das Verführen von Frauen betrifft und auch nie die Eier zu Eskaliern usw :D ... Das Resultat es hat sich verlaufen. Haben eigentlich nie Kontakt gehabt über diese Zeit wäre jetzt auch nur noch über Facebook möglich. Nun ist meine Frage: wie schätzt ihr die gesammte Situation ein? gerne auch an die Cats hier ;) Meint ihr da ist irgendwas zu retten? Ich weiß nicht mal ob ich das wirklich will aber es geht auch nicht wirklich aus meinem Kopf Sollte ich mich bei ihr melden, oder mache ich mich da nur zum Affen?
  9. Gast

    Schlaf nach dem Training

    Hallo:-) ich schlafe nach dem Training immer mega schlecht. Ich kann dann ewig nicht Einschlafen und werde oft wach. Komme dann nur auf ein paar Std. Schlaf und nicht auf 7-10 Std. Ich gehe abends gegen 17 :30 Uhr trainieren und mache ein Krafttraining. Bevor ich ins Bett gehe, habe ich also noch so 2 Std. wo ich runterkommen kann. Den Tag nach dem Training fühl ich mich immer müde, abgeschlagen und habe oft Kopfweh und halt auch Muskelkater. Habt ihr das auch oder schlaft ihr gut? Wenn ich nach dem Sport gut einschlafen kann, wache ich morgens aber auch unausgeschlafen auf...ich habe das Gefühl, dass ich zu wenig geschlafen habe, dass ich mind. 8 Std. brauche. Wie kann man das ändern?
  10. Gelöscht
  11. Gast

    Cat in Frankfurt gesucht (16-19 Jahre)

    Hey ihr Cat's, Ich habe kürzlich eine Cat hier im Forum kennengelernt und finde, dass man gegenseitig sehr viel von einander lernen kann. Was ich jetzt aber noch cooler finden würde ist, wenn man sich gegenseitig Wingen würde. Hätte da eine Cat, die aus Frankfurt/Umgebung ist, Lust drauf? Danke :D
  12. Hey ihr Cat's, Ich habe kürzlich eine Cat hier im Forum kennengelernt und finde, dass man gegenseitig sehr viel von einander lernen kann. Was ich jetzt aber noch cooler finden würde ist, wenn man sich gegenseitig Wingen würde. Hätte da eine Cat, die aus Frankfurt/Umgebung ist, Lust drauf? Danke :D
  13. GommoHD

    Düsseldorfer Cats

    Hey Familie Woman, ich möchte euch die Möglichkeit geben mich bzw. andere Puas zu kontaktieren wenn ihr einen Wingman bzw. eine Cat in Dd sucht. Bei interesse entweder mich anschreiben dann kann ich euch zu gewünschten jungs wohlmöglich in eurem Alter weiterleiten, oder ihr könnt mit mir raus gehen und ich Winge euch gerne. Bei kontakt anfragen einfach eine Pn an mich :)
  14. Ich bin gerade im Adventsmodus unterwegs und schwelge in romantischen Erinnerungen, während mein Räuchermännchen sein Ganja raucht. Was ist das süßeste, was ein menschgewordenes Kätzchen je für euch getan hat? Ich mache den Anfang: Mein Ex-Kätzchen hat auf dem Weg zur Schule immer mit Häkelkram im Bus gesessen und mir einen Schal fabriziert. An Weihnachten habe ich ihn geschenkt bekommen, verpackt in Geschenkpapier mit Katzenmotiven und der Aufschrift "Mit Liebe in jeder Masche". Und während der Anprobe hat sie mir einen geblasen. Mein Geschenk für sie war übrigens ein "Pussy-eating"-Gutschein. Ich hab ihr so'ne Kreditkarte geschenkt, auf der ne Zunge abgebildet war und auf der Rückseite waren 16 Felder, unter denen stand: "Für 16-faches sofortiges Muschilecken." Ich war schon damals eine abartige Sau.
  15. Name: Isi Wo soll der Wing herkommen: bevorzuge Umgebung Dortmund, Bochum & Essen (Ruhrgebiet) - bin dank eines Semestertickets aber theoretisch in ganz NRW mobil Was wollt ihr machen: Neue Locations erschließen & dort sargen: alternative(re) Bars, Kneipen, Cocktaillounges, Punk/Rock/o.Ä. Konzerte, AZ'n, Rock/Punk/Goth Clubs (z.B. Matrix), Feten, Events, Studentenparties... Kurze Vorstellung von mir: • 21 Jahre alt • Studentin • bisexual (Interesse zu 90% an Frauen) • polyamor / Beziehungsanarchistin (Interesse an mehreren Beziehungen gleichzeitig ohne Regeln, aber mit Respekt, Kommittment, Ehrlichkeit) • liebend (& in Beziehung(en), die unter den oben genannten Punkten seit über zwei Jahren funktionieren) • queer • kinky / flirty • dominant & tough • vielseitig beschäftigt & interessiert (Kampfsport, Zeichnen, Tanzen, Reisen, Schreiben, Spielen, Musik, Kultur, Politik, Frauen, Sex.....) • routiniert darin: Social Circles aufbauen & erweitern, Flirts & Freundschaften beginnen, Frauen verführen Mit Pick Up als Szene und Thematik selbst beschäftige ich mich seit mehreren Jahren. Seit meinen Anfängen lerne ich hauptsächlich von und mit meinem Lieblingsmann & bestem Freund & Partner, der selbst Pick-Up-Guru ist. Ich suche PUAs und/oder Cats, die mit mir losziehen wollen. Ich kann euch ein breites Spektrum an Erfahrung bieten und die Möglichkeit, sich auszutauschen. Ich kann euch dabei helfen, Frauen & Männer zu verführen, kann Verführungsstrategien erläutern und helfen, bei Problemen im Game voranzukommen. Meine ganz besondere Stärke ist die Arbeit am Inner Game (dazu gehört auch Framing) und der Körpersprache (Decodierung, Ausstrahlung, Haltung&Gang, Reflexion, Verbesserung). Außerdem gebe ich Unterstützung beim Führen&Aufbauen von MLTRs / offenen Beziehungen / polyamoren Liebeskonzepten. Zusätzlich kann man sich auch das Team-Game von meinem Partner und mir angucken, wenn man an Dreiern (oder mehr) interessiert ist und nicht weiß, wie man dies umsetzen soll bzw. kann. Dir, als (angehendem) PUA, biete ich eine versierte Wing an oder eine Pivot, die dir leicht die Aufmerksamkeit der Frauen einbringt. Im Gegenzug erwarte ich, dass du mein Game unterstützt, nicht sabotierst. Dir, als (angehender) Cat, biete ich an, eine unterhaltsame und aufschlussreiche Begleiterin zu sein, die dich berät, motiviert, aufmerksam macht und mit viel Hingabe analysiert, kritisiert & korrigiert. Ich habe Vorraussetzungen an Leute, die sich melden wollen: 1) Hab Respekt vor Menschen (an allen Ängsten kann man arbeiten!) 2) Hab Freude am Leben & sei mit Herz bei der Sache 3) Sei aufgeschlossen & kritikbereit 4) Sei schonungslos ehrlich, wenn ich dich um Feedback bitte 5) Sei offen für das Erschließen neuer Locations, Bereiche, Social Networks, Hobbys etc. Thema Clubgame/Bargame: Ich bin Nichtraucherin, trinke keinen Alkohol und finde betrunken (manchmal sogar angetrunken) sargen gehen seltsam bis unverantwortlich. ;) Melde dich doch mal per PN oder hier - auch wenn du diesen Beitrag erst in einem Monat, einem halben Jahr oder Jahr etc. liest! :) PS. Und wundere nicht, wenn Antworten länger dauern, irgendwann antworte ich immer.
  16. Hallo, wie man sieht, bin ich neu in diesem Forum und möchte mich daher kurz vorstellen und (unter anderem) ein Thema in die Runde werfen - siehe Titel... ;) Kurz zu mir: Bin weiblich, 23 Jahre jung und werde wohl nie Pickup-Artistin werden, möchte es auch nicht. Warum bin ich dann hier? Bin vor einer ganzen Weile schonmal auf dieses Thema gestoßen und habe mich intensiv damit befasst. Es muss wirklich schon einige Monate her sein, denn "damals" schien es kaum deutsche Player zu geben. So laß ich ausschließlich englische Texte und die Videos, die ich schaute, schienen größtenteils aus den USA zu stammen. Fand es ganz interessant, doch hielt meine Begeisterung nicht allzu lange, da ich mehr und mehr angewidert wurde. Immer wieder erwiesen sich vermeintliche Superhengste als Hochstapler und Lügenbarone. Natürlich darf man beim Flirten ein wenig schummeln, doch eine komplett ausgedachte Person zu konstruieren, erscheint mir krank. Die meisten Leute würden vermutlich auch alle in diesem Forum als Psychos bezeichnen, doch das sehe ich nicht so. Gut, einiges Schräges habe ich schon geschrieben, aber gerade die Dinge, die dauerhaft aktive Mitglieder schreiben, haben mich positiv überrascht. Deswegen kommt zu meiner ursprünglichen unangenehmen Neugierde nun noch der Wunsch hinzu, mich aktiver mit Pickup auseinander zu setzen. Also selbst zu spielen, bestimmte Sachverhalte zu erörtern usw. ... Ich als (Flirt-/Sex-)Partnerin: In der Grundschule war ich bei ersten Mädchen-Junge-Spielchen komplett außen vor. Mit etwa 10 Jahren erwachten romantische und sexuelle Gefühle aber recht heftig, als ich mich mehr und mehr in einen deutlich älteren Mann verliebte und Lust auf Erotik bekam. Die folgenden Jahre waren gezeichnet von Sehnen, Herzschmerz und Masturbationssucht. Mit irgendwem wollte ich nichts anfangen, Gleichaltrige interessierten mich nicht und ältere schreckten natürlich vor meinem Alter zurück. Aber als ich dann 16 war und der Mann, den ich liebte, um die Hand einer Frau anhielt, die er nur mochte, wie er selbst sagte, beschloss ich meine "vorsorgliche Treue" aufzugeben und hatte meinen ersten Freund, den ich nicht liebte, aber es war trotzdem gut, dass ich es tat. Es folgten ca. 1 1/2 sehr wilde Jahre, in denen ich gerade sexuell viel tat, auf das ich nicht unbedingt stolz bin. Beispielsweise wandte ich einige bekannte "Pickup"-Methoden an (ohne es zu wissen), um doch ältere Männer, die mir gefielen, ins Bett zu kriegen. Je größer ihre Hemmschwelle, desto mehr reizte es mich. (Hemmschwelle im Sinne von Treue, viele waren verheiratet, wollten aber schon lange einen Seitensprung oder es war sogar nicht ihr erster, außerdem war ich ja nicht einmal 18. Allerdings gab ich mich als 19 aus, was mir auch durchweg abgenommen wurde. ) Mittlerweile bin ich ruhiger und gefühlsbetonter geworden, allerdings lebe ich polyamor. Das heißt für mich, dass ich niemandem Treue schwöre. ONS sind aber nicht (mehr) mein Ding, guter Sex und Vertrauen sind mir wichtiger geworden. Außerdem habe ich oft jemanden verletzt, weil ich "nur" das Eine wollte, und das möchte ich in Zukunft möglichst vermeiden. Obwohl mein Selbstbewusstsein immer okay bis katastrophal war, da ich eine schwierige Kindheit hatte und, vor allem wegen meinem Übergewicht, damals gehänselt wurde, merkte ich schnell, dass mich viele Männer gut finden und hatte so auch nie große Probleme damit, den ersten Schritt zu machen. Das war auch gut so, denn die, die mich ansprachen, waren meistens Idioten, die meinten, sie stünden weit über mir und könnten alles mit mir machen, nur weil ich von der Figur her nicht dem Schönheitsideal entsprach, Verzweifelte Typen, deren Anmache ich zum Opfer fiel, weil ich nett zu ihnen war... und natürlich viele, die einfach nicht mein Typ waren. Allerdings wurde ich sehr selten angesprochen, wie ich nun weiß, weil ich sehr unnahbar wirkte. Abgewiesen wurde ich bisher nur ein einziges Mal. Nun denke ich nicht, dass ich die geilste überhaupt bin, eher, dass ich es merke, ob gegenseitiges Interesse besteht, und dass ich bei Unsicherheiten erstmal vorsichtig vortastete... Nun aber zu einem großen Problem: Frauen! Nein, nicht als Konkurrentinnen... vielmehr stehe ich eben auch auf Frauen (und bin auch offen für Trans*, Inter* etc., was nicht heißt, dass ich anspruchslos bin) und die aufzureißen, fällt mir sehr sehr schwer. Zum Glück weiß ich wenigstens mittlerweile, dass ich da nicht die einzige bin, der es so geht, aber schön ist es trotzdem nicht. Vielleicht kann ich da mit bewusstem Spiel über Unsicherheiten und so hinweg kommen. Meine Bedenken sind vor allem: -Findet sie mich vielleicht, im Gegensatz zu Männern, körperlich zu hässlich? Sie hat ja schließlich selbst "das gleiche" unter ihrer Kleidung -Gesellschaftliche Anerkennung ist noch ausbaufähig, daher hat man als Bi-Frau oft große Blockaden, da Lesbelei ja nur als Unterhaltung der Männer ernst genommen wird. --> Selbst wenn ich eindeutige Kommentare bringe und ich schon weiß oder irgendwann erfahre, dass sie mich auch gut findet, wird das in der Regel nur als Scherz verstanden. Für Tipps, Buchempfehlungen usw. bin ich dankbar! :) Aber nochmal sicherheitshalber: Ich möchte *nicht* mehr so extrem lügen (wie ich es tat, als ich unter 18 war) und auch niemandem zu sehr etwas vormachen. Man muss nicht sofort erfahren, dass ich poly bin, aber ich werde auch niemanden total hinters Licht führen, nur für ein bisschen Sex. Verzweifelt bin ich nämlich keineswegs. So, das war's erstmal, würde mich zu Antworten bzgl. meiner Anliegen sowie zu dem Titelthema freuen! :)
  17. "Mut ist nicht die Abwesenheit sondern die Überwindung von Angst." oder: Das Tagebuch einer Cat, die am liebsten Frauen verführt In diesem Tagebuch möchte ich meine (Miss)Erfolge im Bereich des Pick Up schriftlich festhalten und reflektieren. In diesem ersten Post werde ich die Ausgangslage schildern. Angestrebt ist ein wöchentlicher Bericht. Genug Blabla, los geht's! Ich bin... eine PickUp-Cat, die manchmal noch ein wenig tapsig ist. Ich bin bisexuell und aktuell in einer MLTR mit einem PUG. Meine Targets sind (fast immer) Frauen. Ich bin 20 Jahre alt, selbstbewusst, taff, motiviert, intelligent, aufgeschlossen, reflektiv, offen, kritikfähig, manchmal albern und habe - laut Rückmeldungen - eine "tolle" Ausstrahlung, aber nicht immer eine auffällige Präsenz. Außerdem studiere ich Psychologie. Ich lege besonderen Wert auf... Respekt vor meinen Mitmenschen und einen Umgang mit jedem, wie die Person es sich selbst wünscht. Charme und Höflichkeit liegen mir, aber es ist mir wichtiger, im angemessenen Rahmen meine Meinung zu vertreten, "Tatsachen" zu hinterfragen und Menschen zu kritisieren. Ich möchte mich jeden Tag weiterentwickeln und entfalten, nicht mich beugen und brechen. Ich lege Wert darauf, mit meinem Leben zufrieden zu sein. Mit Pick Up beschäftige ich mich... seitdem ich mit meinem aktuellen Freund zusammen bin, also mehreren Monaten. Ursprünglich waren wir beste Freunde und aufgrund der damaligen Umstände - ich war in einer miserablen LTR mit einem blöden Möchtegern - war unsere Kommunikation unsauber. Wir haben das Ganze Drama iregndwann einfach beendet und sind ein Paar geworden. Pick Up wurde dann im Laufe der Zeit wieder interessanter, ich werde bei Fragen oder Unsicherheiten immer mal wieder von ihm gecoacht. Dazu hatte ich schon ein sehr solides und durchdachtes System bevor ich Begrifflichkeiten dafür hatte, ein gutes Natural Game im Bezug auf weibliche Targets. Mein Game umfasst... bisher sowohl Solo- wie auch Wing- und Teamstrategien. Ich beginne mit bewusstem Streetgame und überlege, mich demnächst am Clubgame zu versuchen, habe daran aber wenig Interesse. Meine Targets entdecke ich überall. Ich halte unglaublich starke Frames, die meistens davon sind sehr gut (z.B. "Eine Frau ist eben auch nur eine Frau, ein ganz normaler Mensch."; "Ich kann jedem Menschen die Chance geben, meine Gegenwart kennen und schätzen zu lernen."). Mein Freund und ich wollen uns mit dem örtlichen Lair treffen und ich freue mich darauf, noch mehr PUAs kennzulernen. Meine Stärken sind... dass ich starke, meist auch gute Frames halten kann. Ich bin sehr selbstbewusst und sehr selbstsicher. Ich kann gelernte Inhalte gut weitergeben und übernehme Verantwortung. Ich bin kreativ, flexibel und werde aktiv. Ich bin bei minimalem Support oft mutig. Ich lege größten Wert auf persönliche Weiterentwicklung! Ich stelle Fragen, wenn ich selbst nicht mehr weiter weiß und kann Hilfe annehmen. Es macht Spaß, sich mit mir zu unterhalten. Ich bin Profi darin, Feundschaft und Flirt ineinander übergehen zu lassen. Ich halte die "Friendzone" als "ein Symbol fürs Versagen" für einen Mythos. Außerdem kann ich gut eskalieren und habe aus dem Horsemanship (Arbeit mit freien Pferden) eine sehr klare Bodylanguage. Meine Erfahrung deckt sehr viel ab, ich kann z.B. Männer und Frauen eigentlich gleich effektiv verführen, ich kenne monogame und polygame/polyamore LTR, FB und ONS. Ich bin routiniert im Umgang mit beiden Geschlechtern im Bett, Anzahl der Damen dabei beliebig. Meine Schwächen sind... dass ab und an auch starke negative Frames in meinen Gedanken auftauchen, die ich mir in alten, unangenehmen Zeiten angewöhnt habe. Ich bin dabei, meine alten Muster aufzuräumen, stoße dabei aber auch oft auf Herausforderungen, die mir einiges abverlangen. Manchmal lasse ich mich dann erpressen. Ich neige dazu, Dinge lieber selbst zu tun, als sie anderen zu überlassen. Ich lade mir dadurch eine zu große Menge Aktivitäten und Tätigkeiten auf, die dann in Stress ausarten. Ich habe immer wieder Schwierigkeiten, meine persönlichen (meist physischen) Bedürfnisse auch nur als wichtig zu sehen. Ich kriege manchmal einfach den Arsch nicht hoch, um z.B. zu lernen für die Vorlesungen und Klausuren. Ganz selten bekomme ich Panik und ejecte. Meine Probleme im Game sind... verschiedener Natur. Zum einen gibt es einige Punkte, an denen man ansetzen kann, damit man mich vollkommen verunsichert binnen einer Minute - ich arbeite daran, es sind mittlerweile wenige. Manchmal schüchtere ich aus Versehen andere Menschen ein (Anm.: Ich denke, eine passive Haltung meines Gegenübers sei schlecht.) Manchmal bin ich zu angespannt/verärgert über andere Menschen und zeige dann ein tendenziell aggressiveres Verhalten. Ich hab noch nicht verstanden, dass sich Menschen disqualifizieren können bzw. ich nicht immer Kompromisse eingehen muss (Anm.: An der dynamischen Erwartungshaltung arbeiten & Gelassenheit üben!). Bei Targets, mit denen ich nicht mindestens EC herstellen konnte, habe ich AA. Ich beherrsche eigentlich fast keine Wörter-Routinen. Ich habe mich in der Vergangenheit auf Targets eingelassen, die mich wollten, die ich aber nicht wollte, weil sie eine Mitleidstour geschoben haben. Meine Aussichten sind... dass ich noch viele schöne Frauen entdecken werde und mit ihnen und meinem Freund eine schöne Zeit verbringen will. Ich möchte mein Game weiterentwickeln und mich mit neuen Ideen auseinandersetzen. Ab Mai ziehe ich in eine WG mit drei Männern, meinem Freund und zwei unserer Wingmen. So, morgen dann ein wenig zu den aktuellen Geschichten im nächsten Post. Verbringt eine schöne Zeit! Lass(t) uns ein Wunder sein! :)
  18. Hey liebe Puas. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich hier im richtigen Thread poste. Ich hoffe mal. Ich hab ganz oft gelesen das sich viele wünschen mehr vom Weiblichem Geschlecht zu hören und ich war anfangs sehr unsicher, weil man ja nicht weiß was für Reaktionen man bekommt. Dieser Thread ist eigentlich fürs Cats Forum Gedacht, dachte mir aber das es vielleicht auch euch interessiert. Viel Spaß dabei Ich bin nun seid circa 3 Wochen in der "Pua scene" , fund natürlich denn auch vor ca. 2 Wochen dem Cat Forum beigetreten. Ich bin total erstaunt wie viel ich dort bereits gelernt habe. Habe mich viel eingelesen und mich mit dem Thema vertraut gemacht. Möchte auch einmal sagen das ich diese Seite tootaaal klasse finde. Ich möchte euch heute erzählen wie ich normalerweise vorgehe, welche Taktiken ich mag usw. Ich hoffe das nicht vorher schon jemand soetwas dazu geschrieben hat ( ich habe zumindest nichts gefunden). Leider kann ich auch noch nicht die ganzen "Fachbegriffe" aber ich gebe mein bestes! Vielleicht erstmal zu mir, ich bin nicht der Typ für One-night-stands und der Sex kommt bei mir auch erst an 2ter Stelle. Ich mag es Männer soo lang wie möglich an mich zu binden und den Sex solange wie möglich hinaus zu zögern. Sprich, wie lange hält ein Mann es aus für eine Frau zu kämpfen und hält sich zurück? Ich habe bis jetzt total unterschiedliche Erfahrungen gemacht und viele Männer reagieren unterschiedlich. Mir gefällt es einfach es immer wieder herauszuzögern, denn wenn ich mit ihnen schlafe verliere ich meistens mein Interesse . Ich geniesse einfach die gemeinsame Zeit und lasse mir auch gerne Zeit mit einem Mann um ihn richtig kennen zu lernen. Es ist wie ein ewiges Spiel und es scheint auch vielen HG's Spaß zu machen. Dazu kommen natürlich auch viele Shittests. Die machen mir besonders Spaß . Die Attaction muss immer wieder neu Aufgebaut und aufrecht erhalten werden, neue herausforderungen und dies macht das ganze eigentlich so Spannend. Den Männern nicht das zu geben was sie wollen und das bis zum Ende. Vielleicht schreibe ich nochmal eine FR dazu ich schau mal wie mir das Zeitmässig da passt ( Auch nur wenn ihr es wollt ). Um Aufmerksamkeit des Männlichen Geschlechts zu bekommen muss ich nichtmal sonderlich hübsch für sein. Inner game ist in erster Linie wichtig, wobei leichte unsicherheit auch süß wirken kann. Ich mache viel aus in dem ich mir die Männer genau anschaue. Ich höre ihnen zu, lerne sie kennen und merke relativ schnell auf was für einen Typ Frauen sie stehen. Mögen sie die schüchterne süße im Hintergrund? Mögen sie die Selbstbewusste Sexy? Mögen sie die Geheimnisvolle? Die Verrückte? Wenn man das herausfindet kann man nur noch Pluspunkte sammeln. Natürlich sollte man sich auch nicht allzu sehr verstellen und auch mal andere Seiten von sich zeigen. Aber in dem ersten moment gilt der Erste Eindruck. Ich habe u.a. die Erfahrung gesammelt das wenn man bei Männer Eindruck schindet und vorallem bei "seinen Kumpels" ist das auch nie schlecht. Dazu muss man einfach ein wenig Kumpelmässig sein ( Aber vorsicht man kann auch in der friendzone landen, aber meistens wollen Männer trotzdem Sex also alles halb so wild ). Sprich eignet euch Männerwissen an. Was ich meine? - Seid offen für Musik, kennt euch breit gefächert aus. Wenn du mit einem Typen quatscht der Hardstylie liebt, kennst du dich natürlich damit bestens aus. Genauso mit Metal, Rock oder Deutsch rap. Mann muss einfach "mitreden" können. Essei denn du findest die Musik total schrecklich da kann man denn auch nichts machen . Ich bin da eher so das ich alles mag. - Fussball .. Jaaaa leider. Wenn man sich mit Fussball auskennt kann das nur vom Vorteil sein. Da hab ich leider keine ahnung ich Punkte da mit anderen Dingen die mich mehr interessieren. Jeden seins . - Autos. Ja auch das kann Punkten. Das soll nicht heißen da sihr wissen sollt wie man einen Motor ausgebaut wird, aber allgemeines Grundwissen kann einfach nicht schaden. Ihr werdet sehen was die Kerlchen so für Augen machen. Jaa hier kommt der letzte Punkt und damit sogar auch der wichtigste. Aber entscheidet selbst, das ist zumindest meine Erfahrung. - Egoshooter/Mmorpg's/zocken. Tja Mädels ab zu Saturn und beschäftigt euch mit dem neusten Games. Damit Punkte ich wirklich soooo krass, das glaubt ihr mich nicht. Bis jetzt hat kaum einer komisch reagiert sondern meistens sah das ganze denn so aus. Ich sitze mit 6 Jungs zusammen und diskutiere mit ihnen über "pvp" oder "Konsolen" während die HB's irgendwo in der andere Ecke sitzen und sich langweilen. Das macht sogar richtig Spaß . Wenn ihr euch damit auskennt. Seid ihr unbeschreiblich in der Rankliste hochgestiegen bei Männern. Denn "fast" jeder Kerl findet das einfahc nur super cool und sexy ein Mädchen kennen zu lernen die ahnung hat vom "zocken" und "games". Ja das war soweit auch schon meine Tipps die ich dem Forum hinzufügen kann. Ich hoffe das ihr einiges aufnehmen konntet. Ihr dürft natürlich gerne Argumente finden warum/wieso/weshalb och vielleicht unrecht habe und umgekehrt was ihr toll findet. Wenn ihr Fragen habt stehe ich gerne zur verfügung. Freue mich über Feedback. Entschuldige mich auch für Rechtsschreibfehler, wenn vorhanden. Liebe grüße euer Newbie Caazy(18) ps. Zielgruppe sind auf jeden fall jüngere ^^
  19. Hey leute, könnte mir jemand mal ne bewertung meiner Aktuellen lage bei einen Hb geben? Sie ist 22, ich 24 erreicht NC Kc anzahl der Dates 3 Eigentlich wollte ich vorletzte woche nicht weg gehen wurde aber von einer befreundeten Cat dazu überredet mit ihr und ihrer Besten Freundin (welche ich noch nicht kannte) feiern zu gehen Anzumerken ist hier, ich muss ihr nur versprechen die Finger von ihrer Freundin zu lassen^^ Auf den Weg in den club rief ich die 2 an um nach den Weg zu fragen die Freundin ging Ran und meldete Sich mit "Hallo Mensch ich hab deinen namen vergessen aber ist auch egal der weg ist...." bei den Mädels angekommen stellte ich mich vor "hi mein name ist mensch, du must HB sein" nach 5 minuten sagte ich ihr dann meinen richtigen namen... Also machten wir uns auf zum Club auf den weg dorthin erinnerte mich die Cat nochmals ich muss die Finger vom HB lassen.. Habe dann beschlossen ihr zu liebe die Finger von der Kleinen zu lassen... -.- ich hab jeden Fehler gemacht der mir nur eingefallen ist, also nicht über meine Pick up Fehler wundern die waren beabsichtigt . Im Club angekommen unterhielten wir uns ein bisschen über unsere Berufse sie ist Hotelfachfrau ich bin Koch (genau wie ihr Ex erwähnte sie) darauf folgten einige Shittests wie Köche stehen im Hotelrang unter den Kakerlaken etc. für normal hätte ich hier einfach Ignoriert was sie sagte, bin aber darauf eingegangen und hab ihr Value gegeben indem ich erwähnte wie wichtig es ist das alle im Restaurant ein Team bilden und unsere Essen ja auch irgendwie zum gast kommen müssen... daraufhin sind die 2 kurz zur Toilette und nur mein HB ist zurück gekommen, Die Cat ist tanzen gegangen.. Darauf Isolierte mich das Hb das erste mal von insgesammt 4 malen an diesen abend, unter anderem erwähnte Sie nebenbei das es Sie anmacht wenn man Sie in den Nacken beisst, sie gab mir Küsse auf die Backe und setzte Zum Kuss an was ich umging indem ich ihr ne leichte Kopfnuss gab (wie gesagt ich hatte mir vorgenommen nichts mit ihr anzufangen :D) ich teilte ihr meine ganze Aufmerksammkeit zu, gab ihr meinen Hut (wollte nichtmal ankern) und hörte auf das was sie sagte... Als ich nach hause wollte Fuhr ich die 2 Mädels noch zum HB nach hause, während der fahrt bot sie mir an noch bei ihr was zu trinken () was ich ablehnte. kurz darauf fragte sie nach nen Zettel sie will was malen... ich reichte ihr ein Einlassbändchen aus meinen Handschubfach mit der aufforderung "sei kreativ" als sie ausstieg Steckte sie mir dieses ins T-shirt darauf stand mit EyeLiner Geschrieben: du bist cool =D und ihre nummer... Nach den abend holte ich mir die Erlaubnis meiner Cat was mit der kleinen anzufangen... beim späteren betrachten sind meine "fehler" eigentlich gar nicht so dumm gewesen treffen 2 war an silvester, wo ich von vornherein beschloss mit ihr etwas anzufangen im gegensatz zu unseren ersten treffen. Wir trafen uns eigentlich zu 5. (3 mädels ein Typ und ich) um eine Kneipentour zu machen, nachdem die Discotheken welche die Mädels besuchen wollten beschlossen wir kurzerhand wir fahren zu mir ins kaff um das Feuerwerk an zu sehen. um 12 bekam ich von ihr dann nen Kuss auf die Wange worauf ich erwiederte "entweder richtig oder gar nicht ;) ) darauf bekam ich einen zungenkuss. nach dem feuerwerk sind wir kurz zu mir wo meine geschwister eine feier schmissen, wünschten kurz ein neues jahr und ich lud die 2 Mädels und den Typ im Keller ab ging mit den HB hoch in mein zimmer und eskalierte weiter. nach ca einer halben stunde wurden die 3 unruhig und wir fuhren in eine Disco welche offen hatte. Dort unterhielten ich und das HB uns ca 2 Stunden hauten nebenbei miteinander rum bis es kurz nach 6 war. Danach redeten wir noch kurz und sie beschloss noch die 30 kilometer mit zu mir zu fahren (sie ist selbst gefahren und ich bin selbst gefahren) kurz vorm ziel das schlimmste was mir passieren konnte der tank war leer (100 meter vor der autobahnabfahrt >.<) Sie fand die ganze sache recht lustig fuhr mich zur tanke um sprit zu holen (ich dachte eigentlich da ist schon game over) machte sich noch ein paar mal darüber lustig das sie falls das was mit uns werden sollte sie mich immer dran erinnert zu tanken. bei mir angekommen eskalierte ich weiter aber schaffte es nicht in ihr höschen^^ nach 4 stunden "schlaf" verabschiedete sie sich. treffen 3 war ein spontantreffen: mein bruder weckte mich 3 stunden nachdem sie gegangen ist um mir zu sagen er besucht ein mädel aus den kaff wo mein hb her ist ich hab kurz mit ihr geschrieben mit den ergebniss ich helf ihr beim putzen. ne halbe stunde später war ich bei ihr und wir schauten film wo ich weiter eskalierte (ihr höschen war wieder der Punkt wo sie blockte). als ich wieder daheim angekommen war erhielt ich eine Facebook mail von ihr das ihr das zwischen uns zu schnell zu ernst wird und wir doch lieber langsam machen sollen. Ich bestätigte sie ja sollten wir gar kein problem bla schrieb aber ganz normal mit ihr weiter. Ich schrieb 2 Tage lang mit ihr nichts und fragte sie heute per sms wie es ihr geht ob sie nächste woche lust hat etwas zu machen gesagt wann ich zeit habe und ob sie lust hat.. das mit den treffen hat sie komplett ignoriert und erzählte mir nur wie ihr tag war... ein freezout währ soweit ich bis jetzt hier gelesen habe kontraproduktiv da ich sie eben erst anderthalb wochen kenne und warscheinlich noch nicht genug atracktion aufgebaut habe.. wenn ich sie zu oft nach einen treffen frage wirke ich needy.. diese situation habe ich öfters wie umgehe ich das und bringe sie zu einen treffen... gruß :)