Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Distanziert'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter 39 2. Ihr Alter 39 3. Art der Beziehung (monogam / LTR / Fühlt sich aufgrund ihrer Zeit an wie eine LDR bzw. Wochenendbeziehung da 10 Jährige Tochter im Spiel ist) 4. Dauer der Beziehung 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: keine bzw höchstes 3-4 Wochen, ging alles fließend über 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1x pro Woche wenn wir uns sehen, dann sehr gut. 7. Gemeinsame Wohnung? nein, aber nur 20 km voneinander entfernt 8. Probleme, um die es sich handelt: Freundin zieht sich seit letzter Party zunehmend zurück. Teilweise ignoriert sie mich und wie gestern Abend, spricht sie 6 Stunden kein Wort mit mir. Gleichzeitig ist aber alles in Ordnung laut ihrer Aussage 9. Fragen an die Community: Hallo zusammen, ich habe mir den Thread von Psychowl angesehen und mir gedacht, ich kann und muss das jetzt runter schreiben, was gestern vorgefallen ist und brauche euren Rat. Kurzer Exkurs: Wir beide haben uns zufällig in nem Club kennengelernt und haben uns sofort prima verstanden, kurz darauf auch ewig geküsst und haben Nummern getauscht. Ein paar Wochen später waren wir ein Paar. Zu meiner Freundin kommt noch eine kleine Tochter von 10 Jahren hinzu, für die sie 100% alleinverantwortlich ist, da der Mann in den USA lebt. Sie ist vor 4 Jahren aus den USA zurück gekommen und baut sich hier ein neues Leben auf, Kind 24/7 inklusive.Zudem arbeitet sie in einem Job, den sie nicht mag. Da sie als Arzthelferin arbeitet und Arbeit mit Menschen hasst, ist sie immer gestresst. Im Juni kams zu einem Arbeitgeberwechsel mit größeren Perspektiven, da bei der alten Arbeit die Stimmung unterirdisch war und sie zusätzlich heruntergezogen hat. Zudem kommt, dass sie 36 Stunden/Woche arbeitet und nebenbei (getriggert durch die Beziehung mit mir) die Scheidung angegangen ist. Bedeutet, dass sie abends ab ca. 21 Uhr die Kleine im Bett hat und ab dann Zeit für sich. Um 5 muss sie wieder raus. Es gibt ja so Menschen, die ziehen ihre Kraft aus Ruhe und Zeit mit sich selbt. Sie ist so jemand. So kommt es auch mal vor, dass sie die Zeit, die wir am Wochenende gemeinsam hätten, für sich beansprucht, um den Stresslevel wieder herunterzufahren. Für mich vollkommen okay. Das kam jetzt in einem Jahr 3x vor. Vielleicht noch ein kleiner Zusatz: sie hatte bis Oktober einen Kater, der immer abends bei ihr war und bei dem sie runterkommen konnte und leider im Oktober verstorben ist. Das hat sie hart getroffen und sie sagt mir jetzt noch ganz oft, wie sehr sie ihn vermisst. Zu mir: ich bin viel auf Projekten in Deutschland unterwegs und somit 3 Tage / Woche minimum nicht zuhause. Von daher ist viel öfter sehen auch nicht drin. Generell ist unsere Kommunikation so, dass es 1x pro Tag ne Nachricht gibt mit dem Inhalt "Wie war dein tag, wünsch dir schöne Träume" usw. Wenn wir uns sehen war sie (bis zum kommenden Vorfall von vor 2 Wochen) immer sehr liebevoll und hat immer meine Hand genommen, hat sich an mich geschmiegt, meinen Arm um ihre Schulter gelegt usw. Nun aber zum eigentlichen Problem meines Posts: Samstag vor 2 Wochen war eine Party bei ihrem Bruder und wir waren zusammen dort. Dort angekommen wurde sie direkt von ihrer besten Freundin in Beschlag genommen. Die ganze Party über habe ich mit ihr nicht viel gesprochen, sie war nur mit ihrer besten zusammen. Irgendwann nachts kam sie dann zu mir (also die beste Freundin, mit der ich mich eigentlich gut verstehe) und sagte, ich würde ihr ihre Freundin wegnehmen, sie hätte keine Zeit mehr für sie bla bla. Ich sagte nur, ich nehme ihr garnichts weg, sie soll sich eben mehr darum kümmern. Der Abend an sich verlief okay und irgendwann sind wir dann betrunken mit dem Taxi heim. Irgendwo zwischen dem Start der Party und der Heimfahrt mit dem Taxi muss ich zu meiner Freundin irgendetwas gesagt haben, was sie sehr verletzt hat. Das weiß ich aber auch nur, weil es mir ihre Arbeitskollegin später erzählt hat. WAS ich gesagt haben soll, hat sie mir nicht erzählt, das wäre eine Sache zwischen mir und meiner Freundin. Stimmt ja auch, gewusst hätte ichs trotzdem gerne. Jedenfalls wollte ich am nächsten Morgen ne Runde Sex und sie sagte da das erste mal "nein, I´m not feeling it". Nach einem Jahr kann das mal sein, dachte ich und ist auch danach bisher nie wieder passiert. Am Tag darauf hatte ich Geburtstag und sie schrieb mir morgens das erste mal seit Sonntagmorgen, als sie gegangen war : "Wünsch dir alles Liebe zu deinem Geburtstag. Hab nen tollen Tag!!!" <---das von meiner Freundin... An Weihnachten lud sie mich zu ihrer Family ein und ich kam so gg. 17 Uhr an. Begrüßt von ihr wurde ich fast 10 Min. später, obwohl wir im gleichen Raum waren. Bisschen distanziert und dünnhäutig war sie, miteinander geschlafen haben wir aber dann später trotzdem. Danach habe ich sie angesprochen, warum sie sich in letzter Zeit zurückzieht und dass ich das nicht gut finde. Sie sagte mir dann, die Arbeit, die Winterdepression und der Kater würden ihr immernoch zu schaffen machen. Auf meine Frage, dass bei uns für sie aber alles in Ordnung sei, kam nur ein langgezogenes "Jaaaaa?!". Da es so ein Thema schon so 3x gab mit dem gleichen Ausgang, habe ichs dabei belassen. Normalerweise hat sie sich nach einem solchen Gespräch wieder gefangen. Wir hatten uns zwischen den Jahren gemeinsam Urlaub genommen, damit wir vll. nen Tag wegfahren können, zum Entspannen. Nur gut, dass sie die Zeit nutzt, um die kleine 2 Tage wegzugeben und um sich selbst zu kümmern und um runter zu kommen. <--Hätte ich hier intervenieren sollen? Ne Freundin die nicht ausgeglichen ist, ist ja auch nicht zu gebrauchen... Jedenfalls schrieb sie mir dann Montag, sie macht nen Mutter / Tochter Tag, anstatt mit mir und der kleinen was zu dritt (wohl, weil die kleine 2 Tage mit Übernachtungen weg war). Quittiert wurde das von ihr mit der Aussage, dass sie sich auf Silvester und mich freut (mit 3 Herzen). Das letzte mal kam so etwas kurz vor der Party ihres Bruders. An Silvester klingel ich also bei ihr und sie macht auf, ein flüchtiger Kuss und beim Warten auf die Freundin die uns abholt, steht sie 2-3m weg von mir. Erstes Alarmzeichen dachte ich mir, zusätzlich zum flüchtigen Kuss. Naja. Das eigentliche Problem ist aber, dass sie dann auf der Party (und das meine ich wortwörtlich so) bis Mitternacht kein einziges Wort mit mir geredet hat. Es waren inkl. uns 6 Erwachsene anwesend und von 18 bis 24 Uhr hat sie kein Wort mit mir geredet, obwohl sie direkt neben mir saß. Kein. Einziges.Wort! Sie hat mich auch nicht angesehen. Hört sich krass an, aber immer wenn ich ihr gegenüber stand oder in nem Gang durch den sie musste, hat sie überall hingesehen, nur mich nicht an. Als hätte sies mit Absicht getan. 0 Uhr, frohes Neues. Der letzte dem das von meiner Freundin gewünscht wurde, war ich. Ich hatte auch das Gefühl, sie wäre nicht zu mir gekommen, weshalb ich zu ihr bin. Ich habe sie dann auch geküsst und sie hat mich mit dem Funkeln angesehen, dass ich so an ihr liebe. Dann raus zum Böllern, selbe Leier. Kein Kontakt zu mir, kein Gespräch, kein körperlicher Kontakt, nichts. War vielleicht nicht die ideale Art und Weise, aber ich habe sie anschließend kurz raus gebeten und sie drauf angesprochen, warum sie den ganzen Abend schon nicht mit mir redet. Ihre Antwort hat mich vom Stuhl gehauen: "Oh Entschuldigung, das war mir nicht bewusst/ist mir nicht aufgefallen". Das Schlimme an der Sache ist allerdings, ich glaube ihr das tatsächlich. Mir blieben also die Worte weg und ich hab sie nur noch angestarrt. Kurz darauf sagte ich, dass sie sich seit der Geburtstagsparty so verhält und ob sie mir doch sagen könnte, was da denn passiert wäre. Sie sagte mir daraufhin "Nichts ist passiert" und "ich fühle mich ein bisschen überrumpelt gerade". Wie auch immer, schau ich sie weiterhin an und sie sagt nur so ein langes, verspieltes Frauen- "wahaaaas?!" und lächelt mich grinsend an. Daraufhin hab sie nochmal geküsst und an mich gezogen. Im Verlauf des Abends hat sie noch 2-3x gesagt, das wär alles so Komplex, aber den Zusammenhang bekomme ich nicht mehr zusammen. Irgendwann waren wir dann bei ihr und sie hat aufgrund ihrer Kreuzschmerzen in ihrem kleinen 1.20er Bett geschlafen, ich auf der brettharten Couch. Wobei "schlafen" nicht das richtige Wort ist. Ich hatte nen Puls von 120 und durchgehend Kopfkino, welches ich nicht abschalten konnte. So kams, dass ich von 2 bis 7 Uhr wach auf der Couch lag, total erkältet und dann um 7 Uhr aufgestiegen und gegangen bin, ohne mich zu verabschieden. Als ich mich im Bad angezogen habe, habe ich sie gehört wie sie die Nase putzt, meine ich zumindest. Aber als ich ca. 1m von ihrem Bett entfernt meine Jacke aufgehoben habe, hat sie nichts gesagt, ich auch nicht. Seitdem war keine Kommunikation mehr und ich schätze, das wird auch heute oder morgen nichts mit Kommunikation. <-- Hier die Frage, warten oder entschuldigen, weil ich gegangen bin ohne mich zu verabschieden?Bzw. was schreiben, wenn sie schreibt? Ich möchte herausfinden, was sie denn genau so verändert hat, was an der Geburtstagsparty so schief lief, aber sie rückt nicht raus mit der Sprache. Ich habs jetzt das zweite und letzte mal versucht. Ich war jedenfalls schön angepisst, was auch der Grund war, warum ich gegangen bin. Ich wollte nicht noch nen Tag oder Morgen mit meiner Freundin verbringen, die nicht mit mir redet. Schade um die Kleine, die wollte mit mir nämlich Nintendo Switch spielen. So, nun bitte ich um Ratschläge/Lösungsansätze, was ich denn tun kann, oder was ich nicht tun kann oder sollte. Gerne auch Verständnisfragen oder Fragen zum Verhalten von uns beiden zuvor, ich habe bei weitem nicht alles erzählt von den letzten 3 Wochen oder auch früher. Ich bin nur im Moment echt ratlos, wie ich damit umgehen soll. Warten, schwer erreichbar sein oder auf sie zugehen und das klärende Gespräch suchen? Das Problem an sich löst sich doch bestimmt nicht durch warten, oder? Viele Grüße, Gizmo
  2. Hey Leute, ich war hier lange nicht mehr aktiv, weil ich mein Ziel erreicht habe und seit 4 Jahren eine Freundin habe, die wirklich super zu mir passt. Hier ist die grobe Übersicht: 1. Ich bin 28 Jahre alt 2. Sie ist 28 Jahre alt 3. monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Der Sex ist gut und wir haben meistens 2-3 mal die Woche Sex 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Es lief bis vor drei Monaten wirklich gut. Dann bin ich gesundheitlich ziemlich krank geworden und hatte nicht wirklich die Kraft, mich um sie zu kümmern, aber sie hatte dafür Verständnis. Dann ist sie zwei Monate ins Ausland gegangen und wir haben uns gestern das erste Mal wieder gesehen. Sie war ziemlich distanziert und hat gesagt, dass es sich anfühlt, als ob sie mich neu daten würde und dass sie sich unsicher ist, weil sie mich in den 2 Monaten nicht wirklich vermisst hat sondern nur, wenn sie andere Pärchen gesehen hat. Ich muss zugeben, dass ich sie auch nicht dauernd vermisst habe, sondern nur in bestimmten Situationen. Das ist meiner Meinung aber normal, damit wir Menschen im Falle eines Verlusts unser Leben weiter führen können. 9. Meine Frage ist jetzt, wie ich mit ihrer Distanziertheit umgehen soll? Danke für eure Hilfe
  3. 1. Mein Alter: 26 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam, feste Beziehung 4. Dauer der Beziehung: 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 1-2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: ca. 3 Mal im Monat 7. Gemeinsame Wohnung: keine 8. Probleme, um die es sich handelt: unsicher, ob sie sich trennen oder Beziehung weiterführen will 9. Fragen an die Community: Bedanke mich vorab dafür, dass ihr mir helft. Nun zum folgendem Thema: Meine Freundin leidet unter Depressionen und das schon seit ca. 3-4 Jahren. Sie ist nun seit ca. 7 Wochen in einer Klinik, um was dagegen zu unternehmen. In der Klinik hat sie ein Programm, dass ca. 7-8 Stunden pro Tag in Anspruch nimmt und dort Freunde kennengelernt, mit denen sie dort ihre Freizeit verbringt. Die Klinik ist um die 50km von mir entfernt und habe sie an drei Sonntagen besucht. Sie kommt heute wieder zurück zur Heimat. Als wir vor 4 Tagen am telefonieren waren, hab ich sie gefragt, ob sie mir nicht ein schönes Bild von sich schicken könnte. Sie wollte nicht und nach ein paar Ausreden wieso hat sie mir gesagt, dass sie 5kg zugenommen hat und sich vor mir schämt. Weil ich deswegen sauer war, dass sie sich vor ihrem Freund schämt, habe ich ihr gesagt, dass ich damit ein Problem habe, wenn sie in der Zukunft noch mehr zunimmt, aber nicht, dass die 5kg ein Problem wären. Später habe ich mich für diese Aussage entschuldigt und ihr noch am Handy geschrieben, wieso ich das gesagt habe. Seitdem will sie nicht telefonieren, meint sie wäre gekränkt, nicht nur wegen der Angelegenheit mit dem Gewicht, sondern weil ich Ihr auch mal beim Besuch gesagt habe, dass sie mir nicht zeigen kann, wie sehr sie mich liebt und wir uns voreinander distanziert haben, da sie nicht von selber meine Hand genommen hat, sondern ich es erst machen musste, auch musste ich zuerst sie in den arm nehmen, statt dass sie mal kommt (Ihre Eltern waren auch dabei). Ihre Erklärung war, dass sie das nicht gerne vor Ihren Eltern tut. Auf Vorschlag meiner Seite sich zu treffen, wenn sie wieder in die Heimat kommt, antwortete sie, dass sie es nicht weiß und sich das überlegt. Ich fühle mich durch ihre Passivität nicht geliebt und fragte sie deshalb, ob sie es täte. Ich habe versucht, ihr mitzuteilen, dass ich sie schön finde und nicht unsicher mit der Beziehung wäre. Ihre Antwort war, dass sie nicht weiß was sie antworten soll, wenn ich sie ständig frage, ob ich sie Liebe, obwohl ich nur 1x gefragt habe. Außerdem soll ich mir lieber eine suchen, die auch so sportlich ist, wie ich. Daraufhin habe ich nochmal versucht, ihr das alles zu erklären und nach einer gefühlslosen Antwort auf meine Erklärung habe ich ihr einfach gesagt, dass sie schluss machen kann, wenn sie das will. Sie hat mich gefragt, ob ich das will und das will ich natürlich nicht, sondern dass sie es eher will. Nach der Frage, wie ich darauf komme, habe ihr gesagt, dass ich wenigstens versuche, dass es gut wird und wir dieses Problem?? aus der Welt schaffen, und sie mir sagt, ich sollte mir doch eine sportliche Freundin suchen. Nach ihrer Antwort "keine Ahnung", habe ich ihr gesagt, dass sie sich überlegen soll, was sie will und mir dies mittteilen kann, wenn sie es weiß. Wie schätzt ihr die Lage ein und was würdet ihr mir empfehlen, zu unternehmen?
  4. Hi, Vielleicht könnt ihr weiter helfen. 1. 36 2. 36 3. 7 oder so 4 Sex 5. Beschreibung des Problems: Distanziertes Verhalten und Flake. Ich habe dies Frau über einen Freund vor ca. 2 Wochen kennengelernt. Ich habe mit ihr dann schnell ein Date ausgmacht. Was auch schön war und mit einem KC geendet ist. An den folgendem Tagen haben wir uns des öftern geschrieben und 2 Tage später uns für das nächste treffen verabredet. Da ist bis auf heftiges küssen und fingern nicht viel gelaufen war trotzdem cool .Sie hat mich darauf hin am Donnerstag auf Karfreitag zu sich eingeladen. Daraus wurde dann das komplettes Wochenede wo wir aussser Sex und essen nix gemacht haben. Am Dienstag hatte ich mich abends wieder mit ihr getroffen und hatten wieder Sex. Sie meinte nur das das nicht normal ist viel Sex und so. Bis hier hin Perfekt. Eigentlich waren wir dann für Mittwoch zum Fußball schauen bei mir verabredet das hat sie dann aber abgesagt mit der begründung das ihre Hand sehr schmerzt (Sie wurde vor ca. 4 wochen von einem Hund gebissen! Muss immernoch zur Ergo) und sie lieber daheim bleibt und schläft. Ok kann ja sein dachte ich mir und habe mich damit abgefunden. Wir habe dann auch für den nächsten Tag Termin für das Kino ausgemacht. Was am Donnerstag seltsam war das Sie sich den ganzen Tag nicht gemeldet hat, erst gegen Mittag, auf mein nachhacken, ob alles gut ist. Man muss sagen da Sie sich die Tage oft bei mir gemeldet hat. Gut kann sein da sie viel zu tun hat oder was auch immer. Naja am Donnerstag waren wir essen was auch lustig aber irgedwie verhalten. Die Aktionen kamen von mir aus mit küßen und so. Im Kino war wieder alles mehr oder weniger normal, nur das ich irgendwie warum auch immer auf einmal angespannt war. Das war komisch.... ich habe mir nix anmerken lassen. Nach dem Kino habe ich Sie nach hause gefahren und ganz normal verabschiedet. Sie wollte an nächsten morgen bei mir vorbei kommen das hat sie aber kurz vorher abgesagt, wegen ihrer Hand. Man muss dazusagen das es die Tage davor ihr nix ausgemacht sogar beim Sex hatte man nicht den anschein das es weh tut. Und wieder sehr distanziertes verhalten. Von ihr kam nix. Ich habe sie am Abend angerufen und gefragt was los ist. Sie war nicht unbedingt in Sprechlaune.. nur die Hand meinte Sie. Am Samstag früh hat Sie mich zum Frühstück eingeladen. Dort angekommen war sie seltsam.. distanziert und wieder nicht in rede laune. Ich habe Sie gelassen und habe ihr eine Spaziergang vorgeschlagen, denn habe wir gemacht. Sie hat immer wieder so anspielungen auf zukunft und so gemacht. Manchmal bin darauf eingestiegen und manchmal nicht. Aber immer wieder stiechelein mir gegen über. Was mich dann auch genervt hat. Und ich zu ihr gesagt habe Sie ist so wie ein Wolf der versucht das lämmlein zu reißen ihre antwort darauf : "Das sind schlechte veraussetzungen für eine Beziehung...." Sex wollte sie den Tag über auch nicht. hat zwar darüber gesprochen wenn ich aber angefangen habe sie zu berühren oder an das Höschen zu gehen hat Sie sich weggedreht oder die Hand wegezogen und gemeint : "Wir können nicht jedes mal Sex haben!" Ich darauf: "wieso nicht? Wir habe jetzt ja schon Drei Tage nicht miteinder geschlafen ich mach mir schon meine gedanken". Wegen Sex: Sie sagte selber, Sie braucht es 1 bis 2 mal am Tag... deswegen auch der Satz. Ich war dann noch ne halbe Std und bin dann gegangen, da Sie mit ihrer Freundin auf eine Pepperparty gegangen ist und danach noch auf ein Geburtstag. Sie wollte sich eigentlich melden wenn Sie zuhause ist. Hat Sie nicht gemacht, ich habe ihr heute Mittag dann geschrieben: "Wie ihr Abend war und ob Sie 14 uhr bei mir ist." wie es gestern ausgemacht war. Sie hat nur dann geschrieben: "meiner Hand geht es nicht gut sie schläft den ganzen tag." Ich habe darauf geantwortet : Schade ich hätte gerne zeit mit dir verbracht ob Sie sich nicht aufrappeln kann und ich sie abholen soll damit wir gemeinsam einen schönen Nachmitag verbringen können. Seit dem keine Antwort mehr. Die Situatiuon ist komisch da ich irgedwie das gefühl habe da passt was nicht. Erst Vollgas dann fast nix mehr. was ich vergessen habe ist, das ihre Freundin am Montag da war und mich fragte ob wir zusammen sind. Ich sagte: Ich weiß es nicht sagt du was dazu zu meiner HB. Sie hat es so stehen lassen. Am nächsten Tag meine ich zur HB eigentlich sind wir zusammn da wir niemand anders treffen oder wie siehst du es? Sie sagte: " Mit anderen treffen ja aber wehe Sex dann sind deine eier ab....und wir schauen mal was passiert mit uns." Ok passt dachte ich mir.! 6. Frage Ich weiß nicht ob das inner gefühl mich täuscht aber ich denke das da was nicht stimmt. Ich komme nur nicht ganz darauf. Oder sehe ich das falsch? was meint ihr? und wie soll ich mich verhalten.
  5. Mein Alter. 22 Ihr Alter 18 Dauer der Beziehung 2 Jahre Art der Beziehung monogam Probleme, um die es sich handelt Ich habe sie an meiner alten Schule kennengelernt und habe damals gar nicht an eine feste Beziehung gedacht, doch nach einer Weile gefiel mir der Gedanke, also wurden wir ein Paar. Die letzten 1,5 Jahre liefen gut, halt typisch für eine noch frische Beziehung. Kaum Streits und sowas. Seit 3 Monaten schenkt sie mir irgendwie weniger Aufmerksamkeit, will ständig, dass ich Sachen für sie erledige und hört mir ständig nicht zu. (Ich höre mich wohl gerade an wie die Frau). Sie will zb ständig, dass ich sie kraule oder sowas und dabei macht sie sowas nicht oft bei mir also lasse ich es mittlerweile sein oder lasse mich dann doch dazu hinreißen. Sie kommt auch weniger angekrochen mit Hand halten und umarmen im Bett. Wir haben auch etwas weniger Sex. Manchmal garnicht wenn wir uns sehen. Früher wars sehr oft, teilweise 3 Mal am Tag, was mich aber auch gestört hat. Sie meint es liegt an den Hormonen im Verhütungsmittel. Das Gleiche mit Sachen aus der Küche holen oder sowas. Oder, dass ich sie an einem weiterentfernten Bahnhof abhole, damit sie etwas Geld spart, da ich sie mit meinem Semesterticket abholen kann. Kostet mich mit Hin - und Rückfahrt 1std Zeit. Sie hat sich vor einigen Monaten dazu entschieden in meiner Stadt zu studieren um näher bei mir zu sein. Vor einem Monat hat sie mich gefragt ob wir zs ziehen wollen im Oktober. Weil ich meine wg nicht mag hat es sich also gut angeboten. Wir haben vor einigen Tagen eine wohnung angeschaut, die uns beiden gefällt. Sie hat gerade Abiphase und muss viel lernen und hat nen Freund von ihr der 17 ist gefragt ob sie dafür zusammen lernen. Der ist auch ein Freund ihrer Familie. Ich bin ehrlich gesagt etwas skeptisch insgesamt. Seit kurz nach dem Wochenende an dem wir die Wohnung angeschaut haben schreibt sie mir weniger, keine Kosenamen etc. Schreibt alle paar Stunden, die Texte gehen aber immer von ihr aus. Selbst wenn sie nicht lernt schreibt die mir sau wenig. An dem Wochenende hatten wir trotzdem 3 Mal Sex und zwar guten. Ich habe mehrmals versucht sie darauf anzusprechen, warum sie so komisch ist und jedes mal heult die oder sagt, dass die gar nichts hat und nur eine stressige Phase hat wegen des Abis. Sie hat mir bei dem Gespräch am Wochenende dann wieder mal die selbe Geschichte erzählt und als wir über zukünftige Probleme geredet haben, die vielleicht entstehen könnten beim zusammenwohnen meinte die noch zu mir “dass sie sich etwas mehr Badboy wünscht“. Das war ich ja quasi bevor es ernst wurde. Da hat sie aber ständig geheult und ich habe damit schon mal mal übertrieben und ne Beziehung ruiniert. Trotzdem hat sie mich heute noch nach meinen Daten/Unterlagen gefragt für die Wohnung damit wir das Bewerbungsformular abschicken können. Ich frage mich ob es daran liegt, dass ich so wenig mit Freunden mache letzter Zeit, weil ich so viel am Pc arbeite und quasi kaum rausgehe. Falls ihr mehr wissen müsst schreibe ich es sehr gerne noch hinzu. Fragt einfach. Fragen an die Community Stimmt was nicht mit meiner Auffassung? Ne Freundin meint, dass ich vollkommen irre bin, weil die ja anscheinend immer noch mit mir zusammen ziehen will. Ich habe halt das Gefühl, dass sie sich langsam in die Richtung des Schlussmachens bewegt. Ich würde gerne wissen wie genau man badboy in einer Beziehung ist. Ich kenne dabei lediglich Scherze auf ihre Kosten machen und desinteressiert sein. Aber das mit dem scherzen mache ich noch relativ oft. Gebe ihr auch kaum komplimente und bin öfters mal schlecht drauf, wenn sie mich nervt. Ich habe auch etwas Sorge, dass sie mit dem 17 jähren anfängt sobald die Sache mit uns durch ist. Oder meint ihr, dass es wirklich so ist wie sie sagt. Also wegen dem Abistress. Brauche dringend eure Expertenmeinungen.
  6. 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 6 4. Etappe der Verführung - Sexuelle Berührungen (Arm auf dem Po, Busen, unter der Bluse oder Hosen u.s.w.) 5. Beschreibung des Problems Hallo Zusammen! Vor 3 Wochen hatte mich das Mädchen, mit welcher ich nur flüchtigen Kontakt durch gemeinsame Freunde hatte (zuvor ca. 10 mal gesehen) , gefragt ob wir nicht zusammen etwas unternehmen sollten. Da ich ein Outdoor-Typ bin ging ich mit ihr in den Wald. Zuerst kletterten wir und anschließend machte ich ein Feuer und kochte ihr etwas. Ich hatte Decken dabei und wir machten es uns gemütlich wo es schließlich dann zu absichtlichen Berührungen kam. Nach langen Gesprächen über uns gingen wir gemeinsam an Auto zurück und ich fuhr sie nach Hause. Während der Fahr schon fragte sich mich ob wir einen solchen Tag schnellst möglich wiederholen könnten. Ich sagte ihr dass ich am nächsten Tag keine Zeit hätte, da ich mich noch mit einer Freundin zum Kaffee treffen und danach was mit meinen Jungs mache. Am nächsten Abend schrieb ich ihr, ich sei schon früher als gedacht fertig und ob wir uns nicht noch treffen sollen. Ich holte sie ab, wir fuhren an einen ruhigen Platz und nach kurzer Zeit küsste ich sie. Sie ging drauf ein und setzte sich direkt auf mich. Nach einigen Minuten unterbrach Sie das ganze und meinte nur "Ich werde heute keinen Sex mit dir haben", ich war etwas überrumpelt antwortete dann aber "Wer sagt denn bitte, dass wir jetzt Sex haben?". Es ging weiter.. immer wieder unterbrach sie, sie hätte noch ein paar Fragen, da sich mich ja garnicht kennen würde bezüglich Frauen (Wann ich das letzte mal Sex hatte, ob ich noch jemanden derzeit habe, und ob ich jemand wäre der nur Nummern Sammelt). Ich meisterte die Fragen es ging wie zuvor weiter, jedoch nicht mehr... Am nächsten Tag wieder exakt das gleiche Spiel. Da ich aus beruflichen Gründen unter der Woche in einer anderen Stadt lebe, hatten wir nur noch via Whatapp kontakt, welcher ausgewoben von uns beiden ausging. Am nächsten Wochenende legten wir uns auf ein Feld in die Sonne. Sie legte sich auf meine Schulter und es gab innige Berührungen und sporadisch ein paar Küsse. Sie fragte ob wir danach zu mir gehen und das taten wir. Im Bett gelandet ging es wieder intensiv los. Doch sobald die Unterwäsche weg war wurde wieder geblockt. Ich vollzog ein kurzes Freez-Out und sie näherte sich mir wieder an. Das ging mehrmals so in dieser Nacht. Irgendwann sagte sie, sie hatte nur einmal so Blockaden und das war als sie das einzige mal als sie größere Gefühle hatte, und danach sei sie von ihm verarscht worden. Sie machte weiter es wurde immer wilder und dann wieder LMR. Schließlich sagte sie, sie sei sich noch nicht so ganz sicher aber ich sei kurz vorm Ziel. Es ging immer wieder auf und ab, bis ich die Nase voll hatte da ich wieder in die andere Stadt musste und fuhr sie nach Hause. Ein intensiver Kuss, einen beherzten Griff von ihr in meinen Schritt und sie verließ mit einem teuflichen Grinsen das Auto. Direkt am nächsten Morgen schrieb sie mir und nun sind wir am kommenden Wochenende erneut verabredet. Ich bin nicht abgeneigt was ernsthafteres mit ihr zu wagen, da ansonsten wirklich alles passt und wir gut harmonieren. 6. Frage/n Wie soll ich mich weiter verhalten um einer möglichen Betaisierung zu entgehen? Wie gelange ich an mein Ziel? Wie finde ich heraus was diese Frau wirklich denkt? Was habe ich bisher falsch gemacht?
  7. 1. Ich bin 22 Jahre alt 2. Sie ist 21 Jahre alt 3. 7 Dates 4. Sex (aber schon einen Monat her) 5. Sie hat wohl einen Freund, aber wir haben seit geraumer Zeit was miteinander. Es lief bis vor einem Monat quasi alles gut, bei einem Date, wo ich (wiederholt) zu spät kam (bzw wir hatten keine Uhrzeit ausgemacht und ich bin einfach abends gekommen) und mich auf ihr Drama eingelassen habe. Sie fühlte sich verletzt, weil ich sie erneut versetzt hatte und seit diesem Moment habe habe ich das Gefühl das alles nur noch schief lief. Von ihrer Seite kam kaum noch was. Sie hörte auf, mich küssen zu wollen und meinte dazu, dass sie sich nicht respektiert fühlt und möchte, dass es erstmal menschlich zwischen uns funktioniert und sie sich ihrer Gefühle nicht sicher ist. Sie meinte aber auch, dass ich für sie kämpfen muss und sie spüren möchte, dass sie mir wichtig sei. Als ich merkte, dass gerade das, was sie sagte nichts brachte und sie sich bloß weiter distanzierte (ich glaube ich wurde ziemlich betaisiert in der Zeit, habe da echt einiges falsch gemacht), leitete ich ein Freeze Out ein, was auch Wirkung zeigte: Sie schrieb mir wie sehr ich ihr fehle und dass sie es scheiße es ist, nichts von mir zu hören. Wir haben uns dann diese Woche am Montag getroffen, waren was unterwegs, bis wir dann bei ihr waren. Da kam es auch dazu, dass wir uns wieder geküsst haben, es war wirklich wie "früher". Soweit so gut. Mittwoch habe ich sie dann erneut kurz gesehen, sie wollte mir was zu essen vorbeibringen und da habe ich sie erneut zum Abschied küssen wollen, wobei sie diesmal versuchte mir die Wange hinzuhalten - hab dann gesagt nö, wenn schon denn schon, und wir küssten uns erneut. Nun wir schrieben abends auf Whatsapp und ich habe mich für das Essen bedankt, sie meinte irgendwas von wegen "ich habe spendierhosen an" worauf ich meinte "gefällst mir ohne besser", woraufhin sie meinte, dass sie nun schlafen geht bei solchen Anzüglichkeiten, ich sagte dazu nur dass ich sie nicht vergraulen wollte. Sie antwortete bloß "ach so wichtig ist dir das nicht..." Ich erinnerte sie dran, dass sie mir wichtig ist, und sie erwiderte das auch und entschuldigte sich, sie reagiert vllt nur über. Ich bin darauf dann nicht weiter eingegangen. Gestern schrieben wir erneut, doch sie wirkte merklich distanzierter und ich fragte sie ob wir uns sehen um doch sie meinte sie hätte keine Zeit (Was wirklich der Fall ist, sie musste lange arbeiten). Ich habe ihr den Tag über nicht weiter geschrieben, bis sie abends meinte "Keine antwort ist auch ne antwort". Habe dann versucht ein wenig Smalltalk zu führen, damit klar ist, dass ich nicht sauer bin, jedenfalls kam von ihr zum Abschied "ich finde dich kacke gerade. Wegen gestern und du bist so arrogant gerade, geht mir auf den Sack" und als sie meinte "lass uns jetzt nicht darüber reden, gibt nur stress" gab ich ihr recht und schrieb ihr bis heute morgen nicht, wo sie nur kurz angebunden geantwortet hat. Ich befürchte, es wäre ein Fehler sie nochmal nach einem Treffen zu fragen. Ich will aber mal ihr Drama "live" erleben und wie in LDS beschrieben provozieren... Doch weiß ich nicht, ob es wirklich Drama ist, oder sie wirklich sauer ist? (ich weiß, PDM ist jetzt falsch haha) 6. Ich habe keine Ahnung, ob es jetzt das Richtige wäre, was mein Fehler war/ist und wie ich jetzt weiter vorgehen sollte? Ein Freeze Out jetzt nochmal dürfte nicht viel bringen oder?
  8. Dein Alter: 23Ihr Alter: 22Dauer der Beziehung: 2 MonateArt der Beziehung: LTR, monogamProbleme, um die es sich handeltMoin, habe in letzter Zeit den Eindruck, dass meine „frische LTR“ zu distanziert ist. Beschreibe hierzu die Situation: Kennengelernt haben wir uns im Mitte September (offiziell zusammen seit Ende November) auf einer Studentenparty. Sie ist optisch ein absolutes Obergerät HB9+. Wie es der Zufall so wollte, wohnen wir im selben Wohnheim. Haben uns die Wochen darauf so 2-3 mal die Woche getroffen, was unternommen, hin und wieder ist es in Sex ausgeartet (der übrigens gut ist). Alles war super locker und entspannt. Der eine whatsappte dem anderen: „Heute Mittag ein Käffchen bei mir?“ oder „Muss morgen nicht so früh raus. Magste hier pennen?“ Sonst schrieben wir uns abends meist kurze 2-3 Nachrichten wie unser Tag so war. Mehr Getippe war noch nie, auch weil ich meist so 2-4 Stunden zum antworten brauche, weil ich viel zu tun habe und mir das Getippe auch keinen Spaß macht. Ab November trafen wir uns dann häufiger, so 4-5 mal die Woche. In der Öffentlichkeiten halten wir auch Händchen, sie küsst und streichelt mich gerne, wenn wir mit anderen Leuten unterwegs sind. Ich habe den Eindruck, sie präsentiert mich gerne! Die Tage vor Weihnachten blockte sie dann völlig plötzlich jeglichen Sex mit mir ab „Habe viel um die Ohren blabla“. Von ihr kam auch das gewohnte Getippe nicht mehr. Was mir in den Tagen aufgefallen ist, dass sie sich sehr gerne nackt vor mir präsentiert hat. Kommt nackt aus der Dusche, cremt sich ausgiebig vor mir ein, etc. Wenn ich dann mit Sex ankam (keine Sorge, ich habe sie nicht plump begrabscht) -> Block. Vom 22. Auf den 23. übernachteten wir bei ihren Eltern. Dort war es echt hellhörig und ich hatte daher auch keinen Bock zu pimpern. Die Zeit über Weihnachten bis zum 02.01 sahen wir uns erstmal nicht. Sie verbrachte die Zeit bei ihren Eltern (ca. 30 Minuten von unsrer Studentenstadt) und ich bei meinen (ca. 4 Stunden entfernt von unserer Studentenstadt). Als wir dann wieder hier waren, trafen wir uns die ersten Tage quasi täglich. Sex gab es aber wieder keinen, da sie ihre Tage hatte und sich dabei unwohl fühlt. Guter Pirat sticht zwar auch ins…, aber naja dachte mir, dass ich auch nicht Sex needy sein wollte, habe sie mal gelassen. Jetzt am Freitag schlief sie bei mir (wie immer spontan verabredet). Im TV kam irgendein Film, der zunehmend langweilig wurde. Wir begannen uns leidenschaftlich zu küssen. Ich streichelte sie lange und ausgiebig, wollte ihr das T-Shirt ausziehen -> „Ne Schatz, gerade keine Lust.“ Da war ich echt angepisst. Habe es aber weggelächelt, da ich kein Drama machen wollte. Ne halbe Stunde später ging ich auf Toilette. Als ich fertig war und die Badtür öffnete, stand sie plötzlich vor mir. Ich so „Was machst du hier?“ Sie fiel mir um den Hals, küsste mich, zog mir die Hose runter und begann mir einen zu blasen. Danach haben wir erstmal 2 Stunden durchgefickt. Als wir dann morgens nackt aufgewacht sind, hatte ich von ihrem Anblick natürlich wieder Bock und begann sie zu streicheln. Irgendwann war meine Hand auf ihrem Oberschenkel. Sie schob ihn weg „Schatz, ich muss in einer Stunde los und muss noch duschen und alles. Außerdem bin ich gerade nicht in Stimmung.“ Da dachte ich mir „So lasse ich dich nicht durch.“ Ich machte einfach weiter. Sie versuchte meine Hand wegzuschieben, aber nicht sonderlich energisch. Zwischen den Beinen angekommen, der Aha-Efffekt. Sie war klatschnass… Danach haben wir richtig hart gepimpert. Sie kam dabei recht zügig, ich nicht. Rasch ging sie unter die Dusche. Nach ca. einer Minute kam sie wieder aus dem Bad und meinte „Willste nicht mitduschen?“ Kaum waren wir unter der Dusche meinte sie dreckig grinsend, ich soll sie „einseifen“ und begann mir, einen runterzuholen. Seitdem (Samstag) ist irgendwie Funkstille. Wir schreiben quasi gar nicht, obwohl sie mir sonst jeden Abend kurz schreibt oder mal klingelt. Ich habe sie wie immer gestern nach nem Treffen gefragt, was sie ablehnte. Sie meinte dann nur „Vielleicht sehen wir uns morgen. Aber ich habe halt viel zu tun.“ Später kam dann noch „Ich liebe dich <3 Viel Spaß morgen bei der Arbeit!“ Heute habe ich sie in der Mensa gesehen. Sie kam kurz her zu mir und meinen Leuten, hat mich geküsst und sich mit ihrem besten Kumpel an einen anderen Tisch gesetzt, obwohl bei uns noch Platz war. Habe mir jetzt erstmal heute und morgen Abend was vorgenommen. Falls sie mich nach nem Treffen fragt, bin ich erstmal ausgebucht. Am WE fahren wir zusammen meine Eltern besuchen. Fänds schon krass, wenn wir uns ne Woche nicht sehen bzw. sie nicht nach einem einzigen Treffen fragt, obwohl wir im gleichen Haus wohnen… Sorry, ich weiß, dass der Text lange ist, aber mir fällt es halt schwer, mich kurz zu fassen. Fragen an die CommunityWenn sich eine Frau plötzlich so wenig meldet und das noch am Anfang einer Beziehung, gehen bei mir die Alarmglocken an. Wie soll ich mich verhalten? Sie darauf ansprechen oder einfach wie bis jetzt gechillt drauf reagieren, und auch nicht schreiben (freezen) und erstmal das Wochenende bei meinen Eltern abwarten?Habe den Eindruck, dass der plötzliche Sexentzug Ende Dezember und letzte Woche irgendwas damit zu tun hat… Evtl. versucht sie mich mit Aufmerksamkeits- und Sexentzug zu betaisieren oder hat sie jetzt schon keinen Bock mehr auf mich?
  9. Ich hatte hier einen anderen Thread bzgl. meiner Sache gestartet, der unglücklicherweise viel zu konfus von mir gestartet war. Deswegen hier nun ein neuer und besser Versuch. 1. Mein Alter - 28 2. Alter der Frau - 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - etliche 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - regelmäßiger Sex 5. Beschreibung des Problems - Erst maximale Nähe, nun völlige Kälte 6. Frage/n - Welchen Fehler hab ich gemacht? Alles lief perfekt. Seit 2 Monaten HB 8/9 gehabt, x mal bei ihr übernachtet, beinah regelmäßiger und meist sehr guter Sex (Sie: "ich hätte am liebsten 24h 7 Tage die Woche mit dir Sex"); sie sucht im Bett ständig Nähe, will kuscheln etc. ... dann bin ich 10 Tage im Urlaub und ziehe dabei auch eine Kontaktpause durch - am vorletzten Tag schreibt sie, wann ich endlich wieder da bin; gleich am ersten Tag zurück in Deutschland soll ich direkt wieder bei ihr schlafen, was ich auch tue -> wieder guter Sex. Am nächsten Abend lädt sie mich wieder ein, ich schlafe wieder da. Am nächsten Morgen ihr Vorschlag: lass uns spontan 2 Tage an die Ostsee fahren. Gesagt getan, sie kümmert sich um die Organisation, Dienstag früh ging es los. Erster Tag dort super; am Strand gelegen und dann irgendwann mit beiderseitiger Absicht auf Sex in die Wohnung - ("Fick mich!" , "Ich komme, ich komme!" - also am Sex kann das alles wirklich nicht liegen.) Danach ging es zu den Stoertebekerfestspielen, was auch super spaßig war, doch dann der Weg zur Wohnung zurück: Es kommt durch irgendein anderes Thema die Thematik meiner Vergangenheit mit vielerlei Frauen auf. Schon ein oder zwei mal zuvor in unserer gemeinsamen Zeit bedachte sie das mit abwertenden Kommentaren und auch nun sprach sie von "eklig". Ich hab das immer abgewiegelt à la "Da ist doch nix dabei." und "Hat ja nie jemanden verletzt." aber nun kam es letztendlich dazu, dass ich meinte "Die Frauen, die das so eklig finden, sind meist solche, die mit sich selbst sexuell nicht klarkommen und sich auch nie selbst befriedigt haben, weil sie das auch eklig finden...". Darauf meinte sie "Und so schätzt du mich ein?" und ich "Tja, das vermittelst du zumindest, wenn du so sprichst." Ab dem Punkt war sie die Rückfahrt nur noch schweigsam. Ich dann, als wir an der Wohnung waren: "Alles klar? Oder bockst du jetzt n bisschen?", was sie verneinte. Ich beließ es dabei. In der Wohnung chillten wir etwas und zündeten uns dann mal einen Joint an (Nein, wir kiffen nicht ständig, das war das erste mal gemeinsam und in der Vergangenheit hat jeder von uns mal ab und an mit Freunden einen geraucht und wir wollten es einfach im Urlaub zusammen mal "genießen"). Leider führte das dann dazu, dass wir ziemlich platt waren und letztlich einfach ins Bett gegangen sind und nix mehr lief. Am nächsten Morgen war sie immer noch kaum Nähe-suchend. Erst am Nachmittag taute sie auf und als wir am Strand lagen, haben wir wieder viel miteinander erzählt und gelacht, Fotos mit der Kamera gemacht, hin und wieder geküsst etc. Dann mussten wir die Heimfahrt antreten. Leider hatten wir uns an dem Nachmittag in der Sonne noch so die Haut verbrannt, dass wir, als wir sehr spät daheim ankamen, bei ihr dann einfach so ins Bett gingen und gewissermaßen getrennt liegend einschliefen. Am nächsten Morgen stand sie irgendwann allein auf, machte sich für die Arbeit fertig, sodass ich erst kurz bevor sie los musste munter wurde. Ich fragte sie noch, wie es ihrer Haut ginge - "ganz okay" aber keine Gegenfrage. Dann zusammen nach draußen gegangen und nur flüchtig verabschiedet, das war's. (Wobei es fast nie Abschiedsküsse gibt aber eben sonst auch nicht so seltsam kühl.) Von ihr kam erstmal keine Meldung mehr und ich wollte auch nicht direkt wieder auf sie eingehen, also ließ ich es erstmal dabei. Samstag/heute früh dann schickte ich ihr per Nachricht nur mal nen Dropbox-Link zu den Bildern vom Urlaub mit der Bemerkung, dass manche Bilder überragend seien (da waren wirklich ein paar tolle Schnappschüsse dabei) und sie stolz auf mich sein könnte. Gegen Abend dann kam von ihr schlicht "Danke Anke *breitgrinsender Emoticon*" (völlig untypisch für sie). Dieses Verhalten nun also - im völligen Gegensatz zu "Wann bist du endlich wieder da?" (während meines Urlaubs), "Ich bin froh, dass du wieder da bist" (gemeinsam im Bett, nach meinem Urlaub), sowieso ständiges Kuschelbedürfnis im Bett, sonst immer mal wieder Umarmungen mit "Drück mich mal!" und regelmäßigen Nachrichtenverkehr, in dem sie mich je nach Möglichkeit zu sich eingeladen hat. Was lief da so krass falsch? - Ich würde auf das Thema mit "eklig" usw. tippen... das war unsouverän von mir. Aber kann sie das so abgeworfen haben? Warum dann aber der schöne Nachmittag nochmal, ehe es danach wieder distanziert wurde? Und wie sollte ich nun weiter verfahren? ... Auf dieses "Danke Anke" scheiß ich mal gehörig... aber aufgeben will ich sie nun auch nicht, weil einfach bis zu diesem Punkt alles super lief und sie herausragend ist! Ich würde halt gern meinen Fehler, den ich wohl irgendwo gemacht haben muss, wieder gut machen. PS: Außerdem fragte sie an dem zweiten Nachmittag am Strand dann auch noch, mit wem ich den besten Sex hatte - kA, ob das von Belang ist.
  10. Hallo liebe Gemeinde... Meine Freundin (19) (ich 25) ist plötzlich irgendwie distanziert/abweisend. Aus einer Freundschaft von 8 Monaten ist eine Beziehung von mw. 4 Monaten geworden. Insgesamt kennen wir uns 1 Jahr. Es war eigentlich immer alles super, obwohl uns 100 km trennen und die Anlaufzeit zur Beziehung etwa 8 Monate waren. Durch die Entfernung blieb uns oft nichts anderes als Facebook, Telefon, Sms. Man kann sagen, unsere Nachrichtenliste geht einmal um die Welt. Regelmäßig telefoniert, oft Stundenlang, etwa 30 Sms pro Tag (mal mehr, mal weniger.. man hat ja auch nicht immer Zeit und Lust) und etwa 1-2 Mal im Monat das Wochenende miteinander verbracht. Nach dem letzten Wochenende ist aber Irgendetwas grundlegend anders. Es war ein schönes Wochenende, wie immer sonst. Spaß gehabt, viel geredet über Gott und die Welt, Intimitäten usw.. Plötzlich kommt von ihr sogut, wie Nichts mehr. 15 Sms in 2 Wochen, seit 4 Wochen nicht mehr telefoniert, kurze und knappe antworten, sie meldet sich von ihr aus nur noch alle 4 Tage mal kurz und das wars.. Kein hab dich lieb, keine Herzchen... NICHTS!!! Ihr Tagesablauf ist der gleiche, wie sonst auch... Als ich fragte, soll ich WE kommen entgegnete sie "mir egal, komm wann du willst" Normalerweise ist sie absolut Kontaktfreudig, offen. Aber die Situation macht mich alle. ich hab sie mal kurz gefragt, was los sei.. "Ja, viel um die Ohren" - aus sicherer Quelle aber auch nicht mehr, als sonst.. Ihre Freunde kontaktiert sie fröhlich weiter.. Nur ich häng in der Warteschleife. Sie sagt eig. immer und jedem, wenn ihr was nicht passt. Was soll ich machen? Ich will ihr ja nicht hinterherrennen oder needy wirken.. Nur wenn ich gar nichts mache ist das doch auch nicht förderlich?! Wie kann ich da souverän bleiben? Will ja auch nicht täglich nachfragen, warum sie sich heut nicht gemeldet hat oder geantwortet... Für Tipps wäre ich dankbar