Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Egoismus'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

5 Ergebnisse gefunden

  1. Also, fangen wir an... ich bin auch Anfänger, und habe das Problem, dass ich viel zu nett bin. (btw ist das schon ein Typ, in dem ich mich einordnen kann?) Das letzte Erlebnis ist folgendes: Ich habe eine Brieffreundin, mit welcher ich eine neue Sprache lerne. Sie wohnt deshalb auch weiter weg. Ich habe logischerweise nicht unmittelbar vor, sie anzufassen, aber ich sehe diese Brieffreundschaft auch als Experiment. Einmal meinte sie, sie fände mich interessant, ich bin natürlich auf Distanz geblieben, da sie Marokkanerin ist, man weis ja nicht. Außerdem ist eine virtuelle Beziehung mega idiotisch. (vllt. werde ich sie mal besuchen oder sie kommt für ein Studium nach DE) Wir sind beide vom Typ her eigentlich gutmütig, nett, deshalb sind wir gute Freunde, die Geheimnisse teilen. Im Unterschied zu mir ist sie aber "charismatisch". Durch ihr sehr gutes Aussehen macht sie den Eindruck für jeden, der mit ihr kommuniziert, er wäre ein Plan B. Sie hat einen sehr guten Sinn für Ästhetik und ist halt ... ganz Frau. (wo kann man sie einordnen?) Heute schrieb ich wieder mit ihr. Ich habe ihr ein paar persönliche Fragen gestellt, warum sie Deutsch interessant finde, da wir so gut wie nur auf Französisch schreiben. Ich habe sie diese Frage übrigens schon öfters gestellt, und es kam immer nur "...weil ich deutsch... mag". Heute habe ich nachgehackt. Erst sagte sie, sie fände uns Deutsche zu "Stock im Arsch". Als ich mich darüber lustig gemacht habe, dass sie deshalb anscheinend Deutsch lernen möchte, machte sie einen beleidigten Eindruck. "Ich werde vllt. mein Studium in Deutschland weiterführen. Ist das etwa ein Problem.?" Als ich daraufhin gekonnt darauf hinweisen konnte, dass es kein Problem gebe und ich doch immer da wäre, wenn sie Fragen hätte zu DE, las sie erstmal drei Stunden nicht meine Nachricht und meinte dann "Danke für die Hilfe, du bist wirklich nett". Fuuuuuu. Mein letztes Kommentar war "Ich glaube, ich bin manchmal viel zu nett..." Jetzt verstecke ich mich mit Hilfe des Flugmodus ^^ und schreibe diesen Beitrag hier. Also: Sie ist einfach eine sehr gute Freundin, mit ihr verstehe ich mich auf der einen Seite so gut, wie mit niemand anderen die letzten Jahre. Auf der anderen Seite verstehe ich sie manchmal überhaupt nicht und habe das Gefühl, dass ich durch meine Nachsicht wie ein Kindergartenkind bin und sie ist die Erzieherin, welche mein gutes Herz schätzt, aber in Wirklichkeit nachdenklich durch die Gegend guckt und wartet bis sie Feierabend hat und nach Hause kann. Ich will einfach, dass sie mich erstmal als guten Freund sieht (mehr geht ja nicht bei der Entfernung) und keine Scheu hat, mir ihre Geheimnisse zu teilen. Macht das Sinn, was ich schreibe😅, ? Das ist mein erster Beitrag hier. MfG
  2. Früher dachte ich mein Egoismuss käme vom nicht vorhandenen Selbstvertrauen und mangelnder selbstliebe. So nach dem Motto. "was ich nicht bekommen kann soll auch kein anderer haben" oder auch "scheiß doch auf die anderen solange es mir gut geht"... Mittlerweile hat sich da einiges geändert. Wenn ich vor dem spiegel stehe denke ich mir so... Geiler Typ. gehe ansonsten sehr entspannt durchs leben und kann den anderen ihre Erfolge gönnen. Besonders dann wenn ich mir vor Augen führe wie hart sie dafür gearbeitet haben. Ich kann auch akzeptieren wenn andere in bestimmten bereichen einfach sehr viel besser sind als ich. Geilere weiber, Mehr durchsezungskraft, bessere Fertigkeiten im Beruf, Hobby etc. Ich unterstelle den aller meisten Menschen gute absichten. Wenn jemand etwas an mir nicht mag dann ist mir klar das er nicht mich meint, sondern die ache die ihn n mir stört. Deshalb kann ich nun ganz entspannt damit umgehen wenn mich jemand nicht mag. Und trotzdem muss ich sagen das ich andere Kerle als Konkurenz sehe, zumindest dann wenn es um Frauen geht. Wenn ich in einer Gruppe unterwegs bin und sich die Gruppe verliert, aber betimmte HB´s noch da sind dann hab ich überhaupt keinen Antrieb die anderen zu suchen und bin froh das sie weg sind. Aber generell habe ich dieses Gruppen Gefühl nicht. Ist mir Wurst wenn die Gruppe im Lauf des Abends auseinander Fällt. Hauptsache es bleibt noch mindestens eine Person bei mir. Und das auch nur weils bei bestimmten aktivitäten allein halt doof wäre. Das ist mir auch nur aufgefallen weil ein Mädel neulich in dieser Situation vorschlug die anderen zu suchen. Ich hatte die da schon beinahe aus meiner Wahrnehmung gestrichen. Mich interessieren Menschen nicht. Was sie antreibt, was sie bewegt... für mich ist nur wichtig: Kann ich mit ihm spaß haben und oder gut unterhallten? Und beim Unterhallten merke ich wie ich es eigentlich bin der die meiste zeit redet. Wie oben schon beschrieben habe ich in der regel kein Interesse an meinem gegenüber, sondern nur an dem was er mir zu erzählen hat. Wenn beim Feiern einer nen Abstuz hat und das ein oder andere Mädel mittleid schiebt merke ich nichts der gleichen. Ich nehme das dann als gegeben hin. Sone art beschützer instinkt, oder das ich jemand gerne mal was gutes tun möchte habe ich nur extrem selten. Und bisher auch nur bei denjenigen Frauen mit denen ich mir was festes vorstellen könnte. Da verspüre ich sogar den drang sie vor Lässterein zu verteidigen... ich sage deshalb Vorstellen könnte da ich mit so einer noch nie zusammen war. Meine letzte Beziehung hatte ich zu krassen AFC Zeiten und da hatte ich sowas nicht. Wenn sie karnk war hat mich das nicht interesiert. Obwohl ich damals der Meinung war das es Liebe ist was ich da fühle. Ansonsten merke ich selbstloses verhallten nur bei denen die aus irgend einen Grund wirklich drauf angewiesen sind. Kleine Kinder, Tiere, Behinderte... Das äußert sich bislang noch nicht in Taten aber in Gedanken. An der Umsetzung harperts dann meist aus anderen gründen. Wenn auf der Arbeit für jemanden was gesammelt wird dann gebe ich meistens nur weil ich denke das es nunmal alle so machen. (Gruppenzwang) wirklich von herzen kommt es nur verdammt selten. Bin ich jetzt ein schlechter Mensch oder ist dies normales Verhallten wenn man einen gewissen grad des Selbstvertrauens erreicht hat und in der Lage ist sein eigenes Ding durch zu ziehen? edit: gleichzeitig fidn ich es übrigens schade das viele zwischenmenschliche beziehungen so oberflächlich sind. verrückt oder? Merke auch das es mir selbst schwer fällt mich anderen wirklich zu öffnen. Früher ging das... zu extremen AFC zeiten gab es eine beste Freudnin die ich immer zugejammert habe. ihre Probleme waren mir allerdings egal. War damals aber auch garnicht in der lage dazu zu erkennen das meine Probleme nicht die größten der welt sind. ... und dann gab es da noch diesen angeblich besten Kumpel der keine im vertrauen erzählte sache für sich behallten konnte. vllt gibt es da zusammenhänge.
  3. In den Pu-Basic Literatur besteht ja immer das Modell vom "Alpha-Mann", der sich immer nimmt was er will? (Eigentlich hasse ich das Wort aber es ist halt ein Modell das hilft.) Aber wie steht es mit den Sozialenfolgen? Ich habe bei mir das Gefühl, dass mich einige Leute in meinem Social Cirle mich nicht mehr wirklich mögen, vielleicht aus Neid, aufgrund meiner Erfolge, die sie nicht haben, vielleicht weil ich oft Zielorientiert "Nehme", ich versuche natürlich mein Umfeld natürlich auch an meinen Erfolgen zubeteiligen bzw. andern Value zugeben. Ich habe das Gefühl, dass ich mich selber indirekt, duch meine Erfolge, auf ein Postest stelle, obwohl ich das eigentlich gar nicht will. Ich will eigentlich jeden Menschen auf ein und der selben Ebene begegnen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass mein Idealismus nicht realitätstauglich ist. Mache ich mir zu viele Gedanken über andere Menschen, was sie über mich denken? Verlange ich zu viel von ihnen? Wenn ich mir aber keine Gedanken machen würde, wäre das doch Asozial? Wo ist also die Grenze vom sozialen & asozialen beim Alpha? Wo ist die Grenze zwischen gesunden/guten Egoismus und schlechten Egoismus?
  4. Die ganze Sache ist etwas schwierig zu erklären aber ich versuche es mal: Erklärung findet leider über ein Handy sowie in einem alkoholisiertem Zustand statt, der aber keineswegs u Auswirkungen auf den Wahrheitsgehalt des Textes hat... Im Gegenteil ist er dadurch wahrscheinlich eher ehrlicher. Ich entschuldige mich aber für meine Fehler :p und Danke jedem für seine Hilfe .Es handelt sich um das, wie so oft erwähnte Thema, ex zurück. Ich bin jetzt 22 Jahre alt, studiere und führe dennoch ein kaputtes leben Das irgendwie geil ist mir aber trotzdem zeigt dass mir etwas fehlt... Und das ist nach langem nachdenken wohl meine ex :) Bis ich 20 war hatte ich noch Kontakt mit meiner ex-Freundin. Wir lernten uns kenne als ich ca 14 war und sie 12. 2 Jahre später hatten wir zum ersten mal etwas. Die ganze Sache war ein komisches hin und her aber wir waren dann zwischen dem ich 18 und 19 ca. Ein Jahr am Stück zusammen. Die ganze Geschichte endete in einem Streit für den ich wohl der auslöser war. Der Grund dafür war mein innerer trieb nach Neuem. Ich konnte nach gewisser Zeit kein Wochenende mehr mit ihr allein verbringen und hab ihr das auch gesagt. Ich musste mit Freunden unterwegs sein, meine eigenen Erfahrungen machen und so weiter. Ich war oft eigensinnig und habe auch schon in der sexuellen Bekanntschaftszeit zu ihr die bei mir mit 16 begonnen hat viele weitere Frauen gehabt. Ich hab mich oft schlecht verhalten aber das wurde mir erst jetzt bewusst. Natürlich hat sie sich auch oft unfair behandelt aber sie hat mir oft vorgeworfen dass ich ein emotionaler eisklotz bin... Was ich denke ich auch war. Nachdem die Beziehung durch mich beendet wurde hatten wir noch einige male was (ich wollte keine richtige Beziehung mehr/ sie schon) bis sie einen neuen Freund kennen lernte. Egozentrisch und lächerlich wie ich mich verhalten habe, habe ich das nicht akzeptiert und sie zurück haben wolle. Das habe ich geschafft und die Sache ging von vorne los... Wir hatten was aber diesmal wollten wir beide nicht mehr... Ich denke hier fing es an dass ihre Gefühle zu mir sich zurück entwickelt haben... Wer kann es ihr verübeln... Kurze Zeit darauf meldete sie sich kaum mehr und ich bemerkte immer mehr was ich an ihr hatte... Gut sie veränderte sich mir gegenüber extrem und wurde eiskalt sie fand einen neuen Freund. Ich war nun 20... Ich rannte ihr noch peinlich hinterher, schrieb ihr sms aber nichts hat was gebracht... Hatte es auch verdient... Wir haben danach noch mal geredet. Sie sagte mir dass sie noch Gefühle hat aber sie mich nicht mehr liebt.. Ich denke Sie wollte auch berechtigter weise einen Neustart. Wir verblieben dabei dass wir uns noch normal begrüßen und vielleicht irgendwann Freunde Seien können. Das alles war vor 2 Jahren. Ein halbes Jahr später gratulierte ich ihr zu ihrem Geburtstag per sms aber es kam nichts zurück. Die selbe Nummer hatte sie noch das weiß ich...kurz darauf auf meinem Geburtstag kam auch keine Gratulation... Ich weiß ist vielleicht lächerlich aber nach so einer langen Zeit habe ich wenigstens das erwartet... Naja nun ist die Sache ca. 2 Jahre her... Hatte in den 2 Jahren keine "ftow" aber ich hatte mit 7 anderen Frauen Sex. Ich hatte eine kurze Beziehung danach, 2 Sex-Beziehungen und bin momentan auch in einer Sex Beziehung... Ich war nie ein Kind von Traurigkeit. Und die Sache mit den Frauen kennen lernen ist bei mir nie ein Problem gewesen... Aber die Sache mit dem verlieben ist seit der Kindheit einfach nicht mehr da... Außer eben bei meiner ex... Die Sache ist die: Ich denke viel zu oft noch darüber nach was mit ihr ist... Sie hat es jetzt 2 Jahre geschafft mir gekonnt aus dem Weg zu gehen... Sie hat jz seit ca 10 Monaten einen freund... Ich vermiss sie wirklich. Ich hab keine Ahnung ob ich überhaupt die Berechtigung habe den Kontakt mit ihr aufzunehmen noch weniger weiß ich ob es was bringt... Natürlich würde ich alles anders machen... Wer würde das nicht sagen... Aber ich glaube hier trifft es wirklich zu. Selbst sie hat gesagt dass sie mich leider im falschen alter kennen gelernt hat... Und ich glaube jetzt wäre das richtige alter. Und nein ich befinde mich nicht in einer Krise... Mir geht es privat gut und ich könnte auch ohne sie überleben. Aber ich verspüre ein heftiges verlangen nach ihr.. Mich lässt, egal wie lächerlich das klingt, das Gefühl nicht los, dass sie die richtige war... Es gibt keinen Menschen der mich so kennt wie sie und heute sind wir uns fremd... Ich weiß es gibt Beziehungen die nach 15 Jahren schlagartig enden, aber muss ich das so hinnehmen? Sie hat wie gesagt einen Freund... Wäre es asozial mich zu melden? Was wenn ich mich melde und sie nicht reagiert sei es Anruf oder sms... Wir waren das beste Team das man sich vorstellen kann, aber keine Teamplayer... Bitte um Hilfe. Ich bin verzweifelt. LG
  5. Moin, ich bin seit etwa 6 Monaten mit Ihr zusammen und stelle oft fest, dass Sie, meistens kompromisslos, ihren Willen durchsetzen will. Dazu gehört Abendplanung, Dinge beim Sex und alle weiteren Entscheidungen. Ich versuche natürlich alles abzuschlagen, reagiere lässig, belustigt o.ä.. Auf die Dauer geht mir das allerdings auf den Sack. Wenn ich Sie machen ließe, würden wir uns max. einmal die Woche sehen, ohne Sex, draußen, keine Zweisamkeit. Im Grunde bedeutet das für mich ich bin Ihr stinkendes Schoßhündchen... und deshalb habe ich seit gestern einen freeze eingelegt. komplette Funkstille, nachdem Sie es übertrieben hat. Ich denke die LTR ist beendet, wenn ich nicht irgendetwas unternehme. Erwähnenswert ist, dass ich Ihren Ex kenne, der exakt das gleiche erlebt hat. Der hat sich letztlich auf ner Party ne andere geschnappt und Sie durchgenommen. Mein Ego verlangt ähnliches, aber irgendwie spiele ich lieber ehrlich. Alles in Allem ist sie sehr egozentrisch und ist in meinen Augen nicht fähig eine Beziehung zu führen. Es gab allerdings ein Paar schöne Stunden, die mich ein sofortiges Absägen bereuen ließen. Trotzdem würde ich gerne eure ehrliche Meinung hören. Absägen? Oder versuchen zu erziehen? Onitisbarometer steht aktuell so bei 20% Tendenz steigend... lg Badfaith