Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Freundschaft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

181 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, wollte mal über ein Trend sprechen der natürlich nicht erst seit heute besteht, aber mir in letzter Zeit wieder mehr aufgefallen ist und wobei ich einige Antowrten sehr bedenklich fande. Habe in letzter Zeit kein Bock mehr gehabt auf WhatsApp zu schreiben und irgendwelche Sprachnachrichten zu machen, da ich das sehr unpersönlich finde. Daher habe ich eine kleine Challenge für mich selbst angefangen. "Call somebody" Einfach mal Kontakte in meinem Handy angerufen (weswegen das Handy ja auch eigentlich erfunden wurde). Was ich erlebte waren sehr lustige Gespräche und nach einigen Tagen wurde ich dann von den zurückgerufen, da sie das Gespräch sehr viel besser fanden als, das normale Schreiben oder Sprachnachrichten wo die Aufmerksamkeit bei vielen nicht mal bei 50% liegt während sie es hören oder lesen und lieber nur darauf warten ihre eigenen Geschenisse vom Tag ins Handy zu labern. Also an sich eine gute Sache. Trotzdem hatte ich auch die Kontakte die als erste Reaktion dachten es wäre der Krieg ausgebrochen, weil ich auf anrufen gedrückt habe oder mir später schrieben was los sei, warum ich angerufen habe und dass sie überhaupt nicht gerne telefonieren. Ich musste also festellen, dass selbst schon ein Anruf ein Angriff auf die Komfortzone ist und bei vielen das Denkmuster zebrach als sie sahen: Oh mich ruft da gerade einer an? Ist es soweit? .... Nun zur Frage. Wollte mal fragen wie ihr den Trend seht und wie ihr mit euren Kontakten in Kontakt bleibt? Lieber mal 3 Minuten am Hörer reden, persönliches Treffen vereinbaren oder auf eine 3 Minuten Sprachnachricht mit 5 Minuten antworten? Wenn ich ehrlich zu mir bin will ich da nicht mit dem Trend gehen. Ich kann es verstehen, wenn die Zeit zum sofortigen Telefonat fehlt. Trotzdem spricht nichts gegen ein geplanten terminierten Anruf oder ein persönliches Treffen. Wie seht ihr das?
  2. 1. Mein Alter: 23 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung: siehe unten 4. Dauer der Beziehung: Anfangsphase? 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: jahrelag 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Jedes Treffen 7. Gemeinsame Wohnung: nein Hallo zusammen, ich habe eine etwas verzwickte Lage, die ich versuche, so kurz und bündig wie möglich zu beschreiben, wie möglich: Zur Vorgeschichte: Wir kennen uns seit Jahren und irgendwie fühlen wir uns schon immer zueinander hingezogen, sind aber gute Freunde geblieben. Sie hat mir wirklich immer alles erzählt von ihren bisherigen Beziehungen und alles andere, was ihr Leben betrifft. In der Zwischenzeit hatte ich auch andere Begegnungen, aber es hat sich nie eine richtige Beziehung daraus entwickelt. Ende letzten Jahres kamen wir uns näher, aber sie war in einer 1,5-jährigen Beziehung zu dem Zeitpunkt (in der sie "formell" immer noch ist). Irgendwann wurde ich zu needy und ihr wurde es zu viel - sie wollte nicht mehr. Habe ich akzeptiert und mein Leben gelebt, aber wir sind trotzdem noch die guten Freunden von davor geblieben. Wegen Praktika, Studium usw. haben wir uns dann auch mehrere Monate so gut wie nicht gesehen. Aktuelle Lage: Wir haben uns durch einen familiären Umstand ihrerseits immer häufiger gesehen und sie hat wieder Gefühle entwickelt, ich ebenso. Dennoch ist sie noch mit ihrem Freund zusammen, von dem sie sich aber "so bald wie möglich" trennen möchte. Sie lebt mit ihm zusammen und es gab letzte Woche einen Todesfall in ihrer Familie, weshalb sie ihr gewohntes Umfeld erstmal nicht aufgeben wolle. Der Freund ist aus verschiedenen Gründen in den nächsten 3+ Monaten sowieso nicht da und sie möchte ihm dann sagen, dass sie sich auseinander gelebt hätten, um von ihrer Zweigleisigkeit als Trennungsgrund nichts sagen zu müssen. Das Problem: Ich weiß nicht, wie lang ich sowas noch durchhalten kann. Ich habe es heute bei ihr angesprochen und sie hat mir versichert, dass sie sich definitiv trennt, ich ihr aber die Zeit geben muss, die sie braucht, weil es auch einen Umzug für sie bedeutet. Durch den Todesfall hat sie gerade aber viel emotionalen Stress und da ist auch ein Umzug eher stressig, was ich verstehen kann. Da der Freund aber sowieso geographisch weit entfernt ist, mache ich mir da keine Sorgen. Wie kann ich sie langsam aber sich dazu bewegen, "offiziell" Schluss zu machen? Einfach abwarten und ihr die Zeit geben oder irgendwie Druck ausüben? Bitte keine Kommentare zu Rebound-Guy oder dass mir das gleiche passieren wird. Ich weiß, worauf ich mich einlasse. Vielen Dank!
  3. Hei Zu mir: ich bin ganz neu in der Community und bin dabei, jeden Tag neue Texte aus dem Forum zu lesen, die Anfänger eben lesen sollten. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich dieses Thema korrekt poste, sorry. Umstände: Ich 24 Sie 21 Zwischen uns lief noch nichts. Vorgeschichte: Vor 8 Jahren habe ich via Internet ein Mädel kennengelernt, ausser ein paar Mal geschrieben lief da nix, da ich kurz darauf meine spätere Freundin kennenlernte und das 5 Jahre hielt. Nach dem Ende der Beziehung war ich total im Eimer, hatte Depris und habe mich emotional komplett verändert (eher verkrüppelt). Einige Monate nach der Trennung schlug ich der HB vor, dass wir uns treffen. Wir trafen uns, gingen essen und verbrachten bis zum nächsten Morgen Zeit miteinander. Warum ich nicht eskaliert habe? Ich war schlicht und einfach nicht in der Lage dazu. Vor der Trennung hatte ich kein Problem mit Frauen, doch die Trennung hat mich zunichte gemacht. Wie gesagt, ich traute mich nicht zu eskalieren obwohl die Attraction aufgebaut wurde. Mein weiterer Fehler: ich habe schon beim ersten Date von der Ernsthaftigkeit unseres Kennenlernens gesprochen. Im Nachinein weiss ich, dass ich mich eben direkt an sie geklammert hatte, da ich sehr verletzt war und einfach wieder eine Freundin wollte. Ja Leute, ich war erbärmlich! Ich übte als Druck auf sie aus, eine Emtscheidung zu treffen, was das zwischen uns ist, ohne überhaupt leichten Körperkontakt aufgebaut zu haben. Das liegt auch daran, dass ich total Schiss hatte, eine Abfuhr zu kriegen wenn ich was versuche. Und das war echt Panik wenn ich daran dachte. Auf jeden Fall hatte sie dann schnell genug von mir, wir trafen uns noch ein paar Mal Freundschaftlich und das wars. Ein Jahr später trafen wir uns an Carneval und im kompletten Vollsuff hab ich sie angegraben. Sie hat mich abgewiesen und wir vergassen den Abend. Noch ein paar Mal geschrieben und dann war da nix mehr. Schlussendlich wurde aus "kennenlernen wollen" Freundschaft und aus Freundschaft Funkstille. Ich war zu diesem Zeitpunkt nochimmer in einer schlechten Verfassung wegen der Trennung. Problem: heute gehts mir wieder gut, ich hatte in den letzten Monaten einige Erfolge bei Frauen, aber immer nur an Parties oder im Zusammenhang mit Alkohol. Ich habe immernoch Angst vor Rückweisung, weshalb ich nicht von mir aus auf Frauen zugehe, oder nur selten. Ich habe mich jedoch wieder mit der HB verabredet zu nem Bier am Seeufer. Ich hab sie einfach angeschrieben und mach kurzem News-Austausch gefragt, ob wir uns auf ein Bier treffen. Natürlich weiss ich jetzt nicht woran ich bin. Gut möglich, dass ich für sie nochimmer der Kumpel bin, der es bei ihr total verkackt hat oder sie da sonst was denkt. Ich möchte mich bei ihr für diese Zeit am Anfang entschuldigen oder ihr einfach klarmachen, dass ich damals völlig unfähig war, korrekt zu sein und sie normal kennenzulernen. Hattet ihr schon ähnliche Situationen? Seht ihr Chancen die Attraction wiederherzustellen, wenn ich sie damals zerstört hab? Natürlich nur, wenn sie überhaupt interessiert ist und in mir nicht den ehemaligen Waschlappen sieht. Wenn wir uns immernoch so gut verstehen wie damals, hätte ich durchaus Interesse an ihr und an einem Erfrischen unserer Bekanntschaft. Detail: hab sie vor 4 Tagen gefragt für das Treffen und seit dem nicht mehr geschrieben. Wenn ich nur wissen will, was sie so treibt, brauchen wir uns nicht treffen, deshalb kein Austuasch bis zum Treffen in 3 Tagen. Für ein eventuell falsches Posten nochmals sorry.
  4. Ich (21) bin kompletter Neuling in Sachen PU. Aufjedenfall kenne ich seit Anfang dieses Jahres HB. Wir hatten 2 Dates zuvor wo ich nicht eskaliert bin. (Fehler) Wir hätten immer so mäßigen Kontakt dazwischen. Corona hat dann auch mit rein gespielt. Deshalb auch auf so langen Zeitraum verteilt die Dates (Ich schätze mal auch ein Fehler) Heute war sie bei mir. Wir sind zuerst mit dem Auto rumgefahren. Erste Kontaktversucher am Oberschenkel kein Problem. Sie hat dann später auch immer wieder Nähe gesucht. Dann waren wir bei mir zu Hause, sie hat sich Kinderbilder von mir angesehen. Ich habe Sie an der Hüfte, von hinten, gepackt und zur Seite gedreht auch hier kein Problem. Wir haben uns dann ins Bett gelegt. Ca. 30 min sind vergangen wir haben geredet bla bla. Sie liegt also so da, meine Hand unter ihr. Ich probiere Sie zu küssen, Sie dreht sich weg und meint wir wären nur Freunde. Ich hab dann gesagt, dass es doch nichts mache. Sie hat dann erwidert, dass es eben nicht ginge weil wir nur Freunde wären. Ich hab sie dann nach hause gefahren. Und als wir bei ihr waren hab ich sie noch gefragt "Wie siehts aus bekomm ich noch nen freundschaftlichen Abschiedskuss" und sie meinte "wenn nur auf die Wange" ich habe kurz gezögert und dann "ok" gesagt. Sie sagte "ich würde bestimmt meinen Kopf verdrehen". Ich darauf: " Kann schon sein". Long Story Short: sie ist dann gegangen ohne Kuss. EDIT: Ich sollte noch erwähnen, als wir mal über Personen geredeten haben, die wir beide kennen Sie erwähnt hat, dass jemand es gleich beim ersten mal geschafft hat, als wär es etwas besonderes? Vielleicht hilft das ja weiter Eventuelle Verbesserungsvorschläge? Zu was würdet ihr mir raten? Weiter probieren, da Ansprechverhalten auf Körperkontakt schlüssig oder doch darauf scheißen? Naja freu mich auf eure Antworten. Greetz, Scknz
  5. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Kennen uns seit 7+ Jahren, seit dem mehr oder wenig regelmäßige Treffen 4. Etappe der Verführung: Sex Hallo zusammen, ich hoffe, es geht euch allen gut! Folgende Konstellation: Ich kenne ein Mädel noch aus Schulzeiten und war damals schon in sie verliebt. Da ich es damals aus verschiedenen Gründen verbockt hatte, kam nie etwas zustande. Im Spätsommer letztes Jahr sind wir uns näher gekommen, sie hat aber den ersten Schritt gemacht trotz Beziehung (sie hatte schon 1,5 Jahre einen anderen Freund). Das ging dann etwa 3 Monate mit regelmäßigem Sex und sogar einem Kurzurlaub während ihrer Beziehung ... Was noch wichtig ist, ist dass wir immer sehr gute Freunde waren und sind und praktisch keine Geheimnisse oder sowas hatten. Ich wurde dann irgendwann sehr needy und ihr wurde das ganze dann schon leicht zu viel. Dann habe ich durch eine Lüge, die aufgeflogen ist, einen ziemlichen Vertrauensbruch begangen und wir hatten erstmal 1-2 Monate fast keinen Kontakt. Im Januar diesen Jahres wurde es dann mehr oder weniger wieder normal zwischen uns und einfach freundschaftlich, nicht mal komisch. Da sie ca. 1 Stunde entfernt weggezogen ist mit ihrem Freund, haben wir uns relativ selten gesehen, aber fast täglich telefoniert. Durch verschiedene Umstände ist sie jetzt jedoch immer mal wieder bei mir in der Nähe und wir haben uns jetzt drei Mal bei mir zuhause getroffen. In der Zwischenzeit, wo wir uns wenig gesehen haben, hatte ich auch verschiedene andere Frauen und bin nicht mehr in sie vernarrt. Es wurde immer enger zwischen uns und heute kam es zu sexuellen Berührungen und Küssen. Sie hat heute irgendwann gesagt "Scheiße, sowas sollten wir nicht machen" und ich hab es einfach bejaht, aber sie hat nicht abgeblockt. Irgendwann musste sie dann gehen (war vorher klar, wann sie wieder los musste) und hat mich auf der Heimfahrt nochmal angerufen und wir haben ganz normal gequatscht. Gestern Abend schrieb sie mir auch, dass sie gern bei mir wäre und mich vermisst. Heute hat sie sich mehr oder weniger dafür entschuldigt und meinte, sie hätte schon ein Glas Wein intus gehabt ... Da ich sie dennoch sehr sympathisch finde und mir mehr mit ihr vorstellen kann, nun die Frage an euch, wie ich hier bestenfalls weiter vorgehen kann. Ich glaube nicht, dass ihre Beziehung sehr erfüllend ist, wenn sie jetzt schon die zweite Ausflucht mit mir beginnt. Ich möchte also bitte keine Moraldiskussionen für oder wider vergebene Frauen, sondern praktische Ratschläge, wie ihr hier vorgehen würdet. Vielen Dank! Sandberg
  6. Hey, Ich habe ein Problem, ich bin sehr verwirrt. Schon länger hab ich da jemand im Auge. Seit letztem Herbst schreiben wir täglich und waren auch zusammen auf einer Freizeit als helfer. Da war dieses Typische Lächeln wenn ich gucke oder über alles lachen, was ich sage und und und. Seit weiß sie auch, dass ich Interesse hab. Sie setzte sich auch immer neben mich. Auf der Rückfahrt legte sie auch kurz ihren Kopf auf meine Schulter zuckte aber sofort zurück. Sie ist allgemein sehr verwirrt und durch frühere Beziehungen hat sie angst vor was neues. Wir trafen uns danach auch regelmäßig war auch immer cool. Sie schrieb mir dann nochmal, das sie erstmal keine neue Beziehung möchte und zeit braucht. Das war im Winter. Wir hatten dann so 2 wochen nicht mehr geschrieben, bis sie mich wieder angeschrieben hat das ging auch so weiter immer mal wieder schreibt sie mich an und interessiert sich sehr für mein Leben und so weiter. Letztens schrieb sie auch zu mir, das sie keinen neuen besten freund braucht, da sie schon ein hat (ist ja auch gut, will ich ja auch nicht) ja und da sind wir jetzt. Ich bin sehr verwirrt und dank Corona können wir uns nicht treffen. Habt ihr Tipps? Ich bin sehr schüchtern und unerfahren also spart euch unnötige Kommentare. Achja heute hat sie für die zeit nach Corona einen Spieleabend vorgeschlagen. Danke an alle Sie hat mir in letzter Zeit von einem Süßen Verkäufer erzählt (mehr aber auch nicht) und das sie ja jetzt nicht mehr in den Urlaub mit ihrer Cousine fahren kann um ein paar hübsche Spanier aufzureißen. Sind das schlechte zeichen, oder will sie mich nur Eifersüchtig machen und gucken, wie ich reagiere
  7. Hallo, ich war heute bei einem verwandten und bin Zeuge davon geworden wie zwischen ihm und seiner Freundin es eine kurze Auseinandersetzung gab. Er hatte sie ausversehen leicht verletzt beim zuziehen der Türe. Daraufhin ist sie ausgerastet und hat ihm ne Reihe von Dingen an den Kopf geworfen wie er solle sich mal einen anständigen Job suchen und dass er ein dämlicher Idiot sei. Sie war sehr sauer und nach ein paar Minuten hat sie sich auch beruhigt fand ich aber dennoch krass. Irgendwie ist dann so die Frage aufgekommen wie ernst kann oder sollte man solche Ausraster bzw Dinge die in so einer Situation gesagt werden nehmen? Wenn meine Freundin sowas zu mir sagen würde, auch wenn es in einem Streit ist, würde ich mir schon tiefere Gedanken darum machen was und wie sie tatsächlich denkt von ihrem Partner bzw die Beziehung. Gilt natürlich auch umgekehrt. Vor ein paar Jahren hatte ich auch mal einen Kollegen der hat dann im Zuge eines kleinen Unfall den anderen rassistisch beleidigt. Ich würde jetzt sagen nur weil man wen rassistisch beleidigt ist das nicht gleichzusetzen damit dass man auch ein Rassist wirklich ist, weil es bei einer Beleidigung wohl nur darum geht den anderen zu Schaden und da bietet sich hautfarbe durchaus auch mal an, genauso wie der gesellschaftliche Status, oder der Beruf wenn jemand zb "nur" Müllmann ist. Aber kann man das wirklich so sehen? Sollte man drüber weg sehen oder verraten solche Situationen und Wutausbrüche doch mehr über einen Menschen?
  8. Guten Tag, ich bin neu hier im Forum daher stelle ich mich mal kurz vor. Ich bin der Ben, 24 Jahre jung, Kfz Mechaniker und komme aus den östlichen Teil der Republik 🙂 Ich weis nicht so recht wie ich euch mein Problem schlidern soll bzw. ob ich hier im richtigen Forum bin, ich hoffe der Text wird keine 2km lang... Also ich bin wie gesagt 24, fast 25 und habe kaum Kontakte, die Freundschaften die ich noch pflege kommen noch aus Mittelschulzeiten. Von Kontakt zu Frauen bzw Beziehungen brauchen wir eigentlich garnicht reden, da gab es bisher leider nichts. Ich denke ich habe mein Problem schon zum Teil erkannt, ich kann einfach nicht mit anderen Menschen umgehen bzw. habe sogar Angst und mein Selbstbewusstsein ist, aus was für Gründen auch immer, extrem niedrig. Will ich mich mit jemanden unterhalten ist mein Kopf auf einmal wie leer, ich weis nicht worüber ich reden soll bzw ich denke die ganze Zeit nur daran mich nicht zu blamieren. Irgendwie scheine ich auch eine Art "Fachidiot" geworden zu seinen, Themen bei denen ich gut mitreden kann haben meist immer mit meinen Job zutun. Das spiegelt sich leider auch bei meinem Hobbys und Beruf wieder. Ich bin als Kfz Mechaniker angestellt, habe sogar den einen "Servicetechniker" Titel aber bin einer der jenigen im Unternehmen die am meisten Arbeiten und am wenigsten verdienen. Ich kann zu nichts und niemanden "Nein" sagen, helfe sehr viel Kollgegen und schaffe es einfach nicht mit meinen Chef ein gutes Gespräch zu führen. Von Gehaltsverhandlungen garnicht erst zu Sprechen. Dann kommt noch der extreme Perfektionismus dazu,es reichen kleine Dinge um mich runter zu ziehen, geht wieder mal etwas besonders schief kommen mir (auch in anderen Situationen) schonmal Gedanken wie "Kann es nicht endlich vorbei sein". Kritik nehme ich mir auch eher an als Komplimente bzw. Lob. Hobby mäßig gibt es da die FW, da sollte man ja meinen das ich da zu anderen Leuten einen Draht finden kann, doch leider bin ich da auch nur stiller Mitläufer, ich weis einfach nicht wie ich mit den Kameraden ein längeres Gespräch führen soll. Kommen wir nun zu den nicht vorhanden Thema Frauen. Ja ich bin 24 ungeküsst und.... eigentlich stört es mich nicht besonders, ich meine mit meiner jetzigem Persönlichkeit bin ich wohl kaum als Partner zu gebrauchen aber ich schaffe es ja nichtmal eine Freuntschaftlche Basis anzustreben. Schon allein der Gedanke an eine Konversation mit einem Mädel lässt mich verstummen. Kommen dann noch Berührungen ins Spiel z.b. beim Tanzen (ich kann nicht Tanzen, was die Sache um so schlimmer für mich macht) dann habe ich das gefühl das mein Herz gleich aufgibt. Hört sich bestimmt verdammt dumm an.... Wenn es dann noch ums ansprechen in einen Club o.ä. geht naja könnt ihr euch ja bestimmt vorstellen was passiert,.... ich schaff es nichtmal Blickkontakt herzustellen Ja nun habe ich schon Probiert was an meiner Situation zu ändern aber irgendwie bekomme ich das ganze nicht in den Griff. Ich habevor 6 Jahren ca 40kg abgenommen (war mal richtig Fett), was meinen Selbstwertgefühl kurzzeitig einem Schub gab und ich auch mal öfter in einer Kneipe oder Club war, mich im Fittnessstudio angemeldet habe,.... nur macht mir das alles überhaupt keinen Spaß, Sport treibe ich auch nur als notwendiges Übel um nicht wieder Fett zu werden. Ich glaube irgendwie stimmt da mit mir etwas nicht. Nun weiß ich endgültig nicht mehr weiter und schreibe diesen Text. Ich hoffe darauf das mir jemand einen Tipp geben kann wie ich aus dieser Spirale wieder raus komme. So kann es nicht weiter gehen, sonst bin ich irgendwann 50 und immernoch einsam.
  9. Hallo, ich bin neu hier. Nachdem ich im Forum schon öfters gelesen habe, entschied ich mich nun, mich hier anzumelden und meinen ersten Beitrag zu schreiben. Kurz zu mir:Ich bin mitte 30, Single, vom Aussehen werde ich von meinem Umfeld als Gutaussehend beschrieben, habe ein gepflegtes Aussehen, vom Charakter humorvoll, hilfsbereit, vielseitig interessiert und geduldig, eher introvertiert und distanziert, emotional kühl, jedoch selbstbewusst und auch bestimmend im Auftreten. Andere tun sich oft schwer mich einzuschätzen. Ich verfüge über eine gute Arbeit und über ein gutes Einkommen. Nun zu meinem Fall: Als ich noch bei meinem vorherigen Arbeitgeber beschäftigt war, lebte ich damals in einer Mitwohnung. Zur Vermieterin hatte ich ein sehr gutes Verhältnis, sie ist etwa gleich alt wie ich, alleinerziehende Mutter, eine sehr freundliche, zuvorkommende und angenehme Person und sehr gut aussehend. Sie lebt zusammen mit ihren beiden Kindern, in dem von den Eltern geerbten Haus. Ihre Eltern wohnen ca. 15 km weit weg. Nachdem ich von der Arbeit am Abend kam, unterhielten wir uns oft noch und verstanden uns sehr gut. Der Vater besucht die Kinder am Wochenende. Die Vermieterin und ihr Ex pflegen einen sachlichen Umgangston, der sich auf das notwendige beschränkt. Sie sagte mir, dass sie früher eine richtige Partyqueen war, aber zum fortgehen bleibt ihr oft wenig Zeit, wie ich mitbekam. Aber Bekannte besuchen sie öfters. Darunter ein deutlich älterer Mann, vielleicht ca. 50 Jahre alt. Sie teilte mir dann aber mit, dass er jetzt nicht mehr kommen wird, da es einen Streit gab - seitdem wurde er nie wieder gesehen. Während ich noch dort in Miete wohnte, erfuhr ich aus meinem Umfeld, dass sie denen sagte, ich sei sehr symphatisch. Es gab damals auch so einige Situationen, die ich aber nicht so genau interpretieren kann. Ich schätzte sie damals wegen des Hauses und der Kinder etwas älter ein, worüber wir sprachen. Sie sagte dann, dass sie sich vielleicht wegen der Arbeit und den Kindern etwas selbst vernachlässigt hat. Daraufhin sagte ich, dass sie nicht vernachlässigt aussieht, sondern die Fehleinschätzung des Alters eher daher rührt, dass sie Kinder hat und ich noch nicht. Sie meinte aber, dass Ihr mal Wellness, eine Schönheitskur und etwas schminken gut tun würde. Als sie von der Arbeit kam, wollte sie sich schon fast entschuldigen, da sie nicht besser gekleidet und durchschwitzt sei. Sie würde sich gern besser kleiden wollen. Ich sagte darauf hin, meinetwegen ist dies doch kein Problem. Sie nahm es mit Humor, aber Ihr war anzumerken, dass es ihr vielleicht ein wenig peinlich war. Sie arbeitet in einem landwirtschaflichen Lagerhaus, dort im Büro und im Lager desselben. Sie sagte auch, dass sie Rückenprobleme, aufgrund der Arbeit hat. ich hätte dies nicht gedacht. Daraufhin meinte sie, dass dies ihr auch keiner glaubt, da sie noch jung ist und sie sagen, dass sie ja eine Top-Figur hat (was meiner Meinung auch stimmt). Als ich ihr das sagte, freute sie sich und meinte, dann sei die Arbeit nicht umsonst und es kein Problem, dass sie nicht mehr ins Fitnesstudio geht. Einmal montierte sie eine Deckenlampe und stand auf einer Staffelei, sie trug dabei eine enge Jeans, ein hautenges Trägertop, welche Ihre Figur perfekt betonten. Dabei kamen auch ihre tranierten Arme perfekt zur Geltung. Ich denke, sie merkte, das ich sie ansah. sie sagte, dass man auch durch die Arbeit im Lagerhaus viel Kraft bekommt. Einmal unterhielten wir uns über Schuluniformen. Für sie wäre es ungewohnt gewesen, wenn sie damals eine hätte tragen müssen. So mit Miniröckchen meinte sie und lächelte. Ich erwiderte, dass ich mir sie schon gut im Minirock vorstellen könnte, bei Ihrer guten Figur. Sie fühlte sich geschmeichelt und sie sagte, dass man oft nicht mehr den Mut dazu hat und es dann vergisst. Sie fand die Idee aber gut und will gerne Ihre Vorzüge, wie ihre Beine wieder besser betonen. Mit Arbeitskollegen war sie mal auf einem Frühlingsfest: Am Abend hörte ich ein Klakkern von High Heels und ich ging in den Gang. Dann sah ich sie top gestylt. Sie war geschminkt, hatte die Haare perfekt aufgesteckt und trug ein langes Sommerkleid mit einem langen Schlitz, welcher Ihre schönen Beine perfekt zur Geltung brachte. Sie sagte, man fühlt sich ganz anders, wenn man sich mal richtig stylen kann. Ich zollte ihr Respekt und sagte auch, dass ihr das Outfit perfekt steht. Sie freute sich sehr über das Kompliment. Zuletzt gab es da noch eine Situation. Sie müsse die Pumpenanlage des Swimmingpools mal überprüfen um im Sommer mal zu baden. Sie meinte, ich könnte es gern mal benutzen. Ich witzelte ein bischen und meinte, es sei gut wenn die Anlage nicht so schnell funktioniert, denn bis dahin habe ich mehr Zeit, um meinen Körper im Studio zu trainieren. Sie sagte daraufhin, "da bin ich ja gespannt". Dann aber musste ich ausziehen, da ich den Arbeitgeber wechselte. Nun lebe ich ca. 50 km von ihr entfernt. Ich muss zugeben, ich habe jetzt etwas langatmig geschrieben und hoffe, dass ich da keine Leser verprelle und die Fragen im richtigen Forumsteil gestellt sind. Entschuldigt auch bitte, wenn Euch die Fragen seltsam und ungewöhnlich erscheinen mögen. Ich würde gerne so eine Freundschaft mit Sex aufbauen. Wie seht Ihr die Situation mit diesen Andeutungen, bestehen da Chancen und wie soll ich da am besten vorgehen? Wäre für Ratschläge ganz dankbar. Viele Grüße
  10. Moin, befinde mich gerade in der Dynamik einer borderline Beziehung. Meine ex ist 34,ich bin 36. sie macht Therapie. Morgen werde ich meine restsachen holen, da wir beide keine Chance haben. Sie ist liebenswert und unsicher. Gestern habe ich einen Teil der Sachen geholt und sie auch direkt genommen obwohl Oma, Mutter und Bruder dort waren. Ich moechte sie zum sex behalten und gerne als freundin und wenn sie sich konsequent therapieren lässt auch als Partnerin. Sie hat die Beziehung beendet vermutlich aufgrund ihrer stoerung von naehe und Distanz. Ich werde mich morgen kälter als Eis machen um meine Sachen zu holen und meinen Weg gehen, ohne sie. Wie kann ich mit ihr in Freundschaft verbleiben? Wie reagiere ich wenn sie sich meldet? ich werde ihr morgen suggerieren das ich gehe und werde auch zurück in mein Leben gehen. Emotional bin ich weit weg von ihr, moechte sie aber fuer sex behalten.solange sie sich nicht ändert. Die bps wurde bei ihr diagnostiziert.
  11. Hallo, gerade eben bin ich mit eienr Situation konfrontiert worden, die mich innerlich hat kochen lassen. Ich wohne mit einem Freund zusammen. Der hat eine Partnerin, welche häufiger zu Besuch ist. Nun hat sie die Eigenart, sich ständig über andere stellen zu müssen, was bisweilen zu echten Fremdscham-Momenten führt. Er ist mehr so der gemütliche Typ und nimmt das einfach so hin; ich finde ihre Aussagen oftmals sehr arrogant. Eben hatten wir die Siotuation, dass sie aus dem Nichts heraus behauptet hat, sie wäre uns beidne Typen im Kampf überlegen. Klingt erstmal nach keiner großen Sachen, aber ist so absurd (ich 6xmal die Woche Sport - Fitnessstudio u. Thai-Boxen; mein Freund an die 2Meter groß und bestimmt 130Kg schwer; sie super dicklich), dass ich erst dachte, ich bin im falschen Film. Wir haben danach auch drüber gesprochen und sie hat das echt ernst gemeint. Nun war das nicht der erste Vorfall, der in diese Richtung geht. Und theoretisch würde ich einem Menschen wie ihr auch einmal die Meinung sagen und dann komplett aus meinem Leben verbannen. Nur kann ich ihr nicht entkommen, wegen meinem Freund. Wie geht man mit sowas um? Eigentlich bringt sie ständig nur Shittests, aber mein Freund nimmt das größtenteils so hin. Ich mag ihn sehr, hab aber auch keine Lust, nur des Hausfrieden Willens mich für dumm verkaufen zu lassen. Wie macht man sowas? Auch will ich nicht gemein werden. Sie ist - wie gesagt - sehr übergewichtigt.
  12. 1. Mein Alter / 26 2. Alter der Frau / 35 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) F+ / Verhältnis 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? monogam / nicht geheim / Sie hat zwei Kinder 5. Dauer der Affäre / ca. 5 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex / fast täglich 7. Beschreibung des Problems? / Sie mischt sich in mein Privatleben ein 8. Frage / Wie gegenüber Ihr auf der Straße verhalten und gegenüber dem guten Freund Guten Abend zusammen. Ich gehe etwas mehr ins Detail und will von euch wissen wie ich meinem ehemaligem Verhätlnis Nina gegenüber auftreten soll, sowie dem gutem Freund Marvin der noch erwähnt wird. Um das ganze etwas einfacher zu gestalten, nenne ich mein ehem. Verhältnis Nina und benenne auch die anderen Personen. Vor einiger Zeit lernte ich Nina kennen durch meinen Freund Tim, die beiden kannten sich auch erst einige Wochen von einer Party. Wir standen draußen mit mehreren Jungs bis Sie zufällig vorbeikam, man sprach etwas und schnell musste ich feststellen das Sie mehr interesse hatte, so kam es das wir am selbigen Abend im Bett bei Ihr landeten. Natürlich sprach ich zuvor mit Tim ob er damit ein Problem hätte, dem war nicht der Fall. Aus dem einem Abend an dem man mehrere male miteinander schlief wurde schnell ein Verhätlnis also etwas längerfristiges, ich verbrachte viel Zeit bei Nina und wir schleifen etliche male miteinander. Sie machte mir klar, dass Sie nur mit mir schlafen würde wenn ich keine andere hatte, ich nahm dies so auf als wenn dies logischerweise auf Gegenseitigkeit beruht, also ich dasselbe von Ihr erwarte könne. Sie erzählte auch das Sie zuvor einVerhältnis mit einem Typen in meinem Alter gehabt hatte der aber Gefühle entwickelte, daraufhin baute Sie Distanz auf und brach den Kontakt zu diesem ab. Sie erzählte mir dies damit ich Ihr im besten Falle bestätigen kann das es bei mir eben nicht so enden wird. So auch der Fall. Abundzu gingen wir auch gemeinsam aus sodass es sich nicht vermeiden ließ das Sie meinen und ich Ihren Freundeskreis kennenlernte. Ihr "schlampiges" (Sorry für den Ausdruck) Verhalten erkannte man ziemlich schnell, wir waren unterwegs im Club und Sie tanzte wild mit anderen Typen (was für mich aber kein Problem war) Was allerdings ein problem war ist, dass Sie anfing Freunden von mir zu schreiben, ja inzwischen sogar mit der Ex (Chrissy) meines besten Freundes (Fabian) auf Partys unterwegs ist. (Mein Freundeskreis ist etwas durcheinander, Fabian hat seit langer Zeit etwas mit seiner Ex Chrissy am laufen, Sie liebt Ihn, er nutzt Sie eben aus für Sex etc. Auch wenn ich nichts davon halte) Teilweise kamen von einem Kumpel unter Alkohol gegenüber Nina sprüche wie "Die würde ich auch gerne mal die Zunge ins ... stecken" Darauf ging Nina sogar ein. Nichts falsches von dem Kumpel denken, bei meiner Freundin würde er das niemals machen, bei F+ Beziehungen ist das kein großes Ding da wir beide schon 3er zusammen gehabt haben. Verstehe aber nicht wieso Nina auf sowas in meinem beisein eingeht. Anscheinend bekommt Sie nicht genug, Sie schwärmte andauernd davon wie geil der Sex mit mir wäre und das Sie dies niemals missen wollen würde, teilweise zwang Sie mich schon mit ihr zu Schlafen wenn ich nicht wolte. Schnell wurde es mir zuviel, Nina begann wie gesagt Freunde von mir zu kontaktieren, tauchte obwohl Sie dort niemanden kannte auf einer Feier meines Bruders auf oder eben auf Partys auf denen ich war und klammerte regelrecht, sogar MEINE EX mit der ich bis vor kurzem Jahre zusammen war sprach Sie an (wobei sich beide nicht kennen, Sie kennt meine Ex nur von erzählungen bestenfalls noch Fotos) und erzählte Ihr Dinge die Sie überhaupt nichts angehen. Ja, Nina hatte sogar meine Mutter angesprochen auf einem Fest "WTF?!" Nun kam es dazu das Nina förmlich täglich darum bettelte das ich bei ihr schlief, dass über einen Zeitraum von ca. 2 Wochen die ich eben dann auch bei Ihr übernachtete. Im Endeffekt erklärte Sie mir hinterher das dies zuviel gewesen sei und wir jetzt erstmal Distanz brauchen (war für mich kein Problem, ich beendete den Kontakt für 2 Wochen als suchte diesen auch nicht) was zu erwähnen ist, ist die Tatsache das Sie mir im selben Moment erzählte das Sie jemandem kennengelernt habe mit dem Sie gerne schlafen würde?! Ich sagte Ihr das wenn Sie das wollte, Sie dies gerne tun könne, ob ich danach noch mit Ihr schlafe wäre ein anderes Thema. Den Sinn dahinter verstehe ich nicht, ich soll mit keiner anderen schlafen aber Sie würde dies durchaus waagen? Irgendwie ziemlich unlogisch.. Nach den 2 Wochen ohne Kontakt, sahen Nina und ich uns zufällig auf einer Party wieder, ich war mit meinem gesamten männlichen Freundeskreis dort und Sie mit ihrem weiblichen. Nina verfolgte mich regelrecht, fasste mich in der Menge immer wieder an. Ich stellte meine Kumpels um mich herum auf um verdeckt zu bleiben, ständig wechselten wir die Räumlichkeiten. Bis Nina, man mag es wohl ahnen, vor mir stand. Sie fing heftig an zu diskutieren da ich Ihr sachen an den Kopf warf indem ich ihr klarmachte das Sie zu ihren Mädels gehen solle und ich bei meinen Jungs bleibe. Die Situation eskalierte immer mehr, dass plötzlich Chrissy auftauchte machte die Sache nicht besser, Fabian war nämlich auch anwensend. Nachdem ich lauter und lauter wurde, ja fast schon handgreiflich unterbrach Sie und fragte einfach nur "Bock zu fi..?" Als ich verneinte verschwand Nina zu einem meiner Kumpels Marvin (beide kannten sich bis da nicht, er Sie halt nur von Erzählungen er ist ziemlich selten auf Partys dabei) Sie brach in tränen aus und quatschte mit Ihm über eine Stunde. Wir landeten später beim besten Freund Zuhause (Großes Haus, Pool usw) ich sprach ziemlich wenig und wir feierten noch eine unserer After Partys. Nina, Chrissy & Ich schliefen dort, so hatten Nina & ich nach den 2 Wochen ohne Kontakt mal wieder mehrmaligen wilden Sex. Wir mussten früh raus, ich hatte einen dicken Schädel und irgendwie ganz schlechte Laune, Chrissy fuhr uns nach hause, ohne ein Wort verließ ich das Fahrzeug fast schon wütend und ging in meine Wohnung um mich auszuschlafen. Seitdem hörte ich von Nina nichts mehr. Kein Kontakt. Bis ich zufällig von Chrissy erfuhr als wir zusammen unterwegs waren, das Nina am besagten Partyabend wohl schon davon sprach jemanden gehabt zu haben, der Sie vermisse und so weiter. Zeitgleich erfuhr ich von nem anderen Kumpel den Sie wie gesagt immer voll schreibt das Sie wohl nun einen Freund habe? Ganz plötzlich? Natürlich war ich geschockt, wie konnte Nina mit einem anderen etwas haben oder vielleicht sogar einen festen Freund haben und mit mir am besagten Partyabend in die Kiste springen als wenn nichts wäre? Damit aber nicht genug, wie gesagt haben wir seit dem Partyabend der nun einen Monat zurück liegt keinen Kontakt mehr. Vor 2 Tagen sah ich das Nina mich überall auf sozialen Netzwerken gelöscht hatte, auch meine Handynummer. Gestern Abend war mein Bruder feiern, er rief an ich solle auch kommen, eigentlich wollte ich mich schon los machen bis mein Bruder mir erzählte das Chrissy mit Andrea auch dort wären und Ihn verfolgen?! (Da frage ich mich auch nun wieso die beiden auf einmal so dicke miteinander sind) Für mich stand nun fest das ich nicht kommen würde. Nina sprach wohl schlecht über mich woraufhin mein Bruder mich in Schutz nahm, sprach aber auch so gut wie den ganzen Abend nur über mich, bestand darauf Selfies mit meinem Bruder zu machen die er mir dann schicken solle? Auch Ihm gegenüber betonte Nina das Sie wohl nun einen Freund habe. Bis hierhin schon wirklich verrückt die Situation, da ich eben nicht verstehe wieso Sie mir von vorne rein nicht gesagt das Sie da jemanden hätte anstatt mich gefühlt als Lückenfüller zu benutzen und wie Sie es mit dem Typen vor mir auch gemacht hatte von der einen in die nächste Sache zu rutschen. Für mich unverständlich, man ist alt genug. Ich hatte Ihr von vorne rein gesagt das wenn ich jemanden kenennlerne oder ähnliches, ich ihr schon früh genug bescheid geben würde. Jetzt kommt aber der Supergau, festhalten bitte. Den Freund Marvin den ich am Anfang des Threads hier erwähnt hatte und eben auch am Partyabend bei dem sich Nina wegen mir ausheulte ist ein sehr guter, wir kennen uns Jahre, gehen alle paar Tage zusammen was essen und erzählen uns täglich so gut wie alles. Es gibt also wirklich keine Geheimnisse. An diesem Abend wo mein Bruder feiern war schrieb ich also auch mit dem Freund und erzählte davon (also bis hier nicht ungewöhnliches) Plötzlich rief mich mein Bruder an und sagte Marvin hätte soeben Nina geschrieben?!?!?!?! WTF?!?!?! Ich wusste ja das Nina sich in meinen Freundeskreis einmischt und inzwischen wie man erkennt mit vielen davon zu tun hat, aber diese einer Freund, Marvin der mich noch nie enttäuscht hat was jeder andere schon geschafft hat, dass ausgerechnet er mit Nina schreibt und das auch noch hinter meinem Rücken?! Er hatte es wohl so von mir verstanden das Nina wollte das ich auch feiern komme, dem war aber nicht so. Daraufhin schrieb er Ihr wohl direkt wieso Sie wolle das ich auch feiern komme? Sie würde sich ja laut seiner Aussage ins eigene Bein schießen bzw. Wollte Sie ja keinen Kontakt mehr. Da bezweifle ich doch das Vertrauen gegenüber Marvin an. Er kannte Nina nicht bis an dem Partybend wo Sie sich bei Ihm ausheulte, dass war nun auch der Abend wo die beiden ohne mein Wissen Handynummern getauscht hatten, sprich, die beiden schreiben seitdem. Wie gesagt erzähle ich Marvin alles und er (dachte ich jedenfalls) ebenso mir. Das er also seit einem Monat hinter meinem Rücken mit Nina also meinem ehemaligen Verhätlnis schreibt, da hatte er nie ein Wort drüber verloren, dabei haben wir täglich kontakt und sehen uns mindestens alle 2 Tage. Ich weiß wirklich nicht wo mir der Kopf steht, finde es schlimm genug von Nina als Lückenfüller benutzt worden zu sein und von heute auf morgen einfach abgeschrieben zu werden. Damit komme ich aber noch klar, viel schlimmer ist das Sie sich so in meinen Freundeskreis einklinkt und das wie man an Marvin sieht sogar hinter meinem Rücken? Wie würdet ihr euch verhalten wenn ihr mit euren Kumpels unterwegs seit und Nina anwesend ist was ja nun schwer abzustellen ist. Und vorallem, wie würdet Ihr euch eurem langjährigen engen Freund Marvin gegenüber Verhalten, dem ihr alles anvertraut, wer weiß was er Nina erzählt hat oder er sonst noch so weiß von Ihr? Oft genug habe ich mit Ihm über Frauen also auch unter anderem Nina gesprochen und betont das ich nicht verstehe wieso Sie sich nach dem Partyabend nicht mehr gemeldet hatte, bzw. Wieso Sie so plötzlich den Kontakt auf sämtlichen Wegen abbricht, so gesehen habe ich Ihr ja nichts böses getan.
  13. Moin, Ich verfolge PickUp schon seit einiger Zeit; so wirklich Erfahrung habe ich aber nicht (noch keine dates, kuss u.s.w.) Zur Situation: ich(18) kenne sie (18) seit einem halben Jahr, ich habe sie durch meinen Freundeskreis kennengelernt. Anfangs wollte ich nicht wirklich was von ihr und sie hat mir extrem viel geschrieben. Wir haben trotzdem sehr viel (auch manchmal sehr tiefgründig) getextet und haben uns sehr gut verstanden, das schreiben war allerdings sehr "freundschaftlich". letzte Woche an einem Geburtstag allerdings hat sie andauernd körperliche nähe gesucht (umarmt, an meinem bein gespielt, mich angefasst) und auch ab und zu kleinere sexuelle Anspielungen. außerdem meinte sie dass sie mich mag. Wirklich einen move oder so habe ich allerdings nicht gemacht. vor knapp einer Woche (zwei tage nach dem geb.) habe ich ihr geschrieben dass ich ihre persönlichkeit mag und hab sie gefragt ob sie mit mir was trinken gehen will ich hatte direkt einen termin vorgeschlagen und sie hat zugesagt. kurz vor dem termin musste ich aber wegen Krankheit absagen, jetzt haben wir den termin auf kommenden freitag verschoben. Ich habe aber den fehler gemacht und nicht explizit nach einem date gefragt, und habe das gefühl das ganze ist ehehr wie ein "freundschaftliches treffen". Was denkt ihr zu der Situation? Was würdet ihr an meiner stelle tun?
  14. Hi, ich war bis jetzt nur stiller Leser und hatte vor kurzem eine Idee. Was haltet ihr davon das Friendzone Spiel einfach umzudrehen? Also unabhängig davon, in welcher Phase man sich mit einer Frau befindet, einfach zu sagen dass man zur Zeit kein Interesse an Frauen hat (was weiß ich, Beziehung verarbeiten, mit sich selbst beschäftigt...) und nur Lust auf eine Freundschaft hat. Nach meinem Wissen in der Psychologie, sollte das doch Verlangen auslösen. Oder ist man dann vielleicht direkt unrelevant für eine Frau? Übere eure Meinungen und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen. Beste Grüße Julian
  15. Gast

    Neustart!

    Mein Alter: 33 Ihr Alter: 24 Sehr geehrte Mitglieder, Ich möchte mich mit einem Problem an euch wenden und erhoffe mir zweckmäßige Ratschläge, um meine Situation etwas objektiver betrachten zu können. Ich habe vor ca. 4 Jahren eine Beziehung beendet, welche ca 1 Jahr andauerte. Die Gründe lagen damals nicht an einem direkten Konflikt zwischen uns beiden, sondern daran, dass ich zu dieser Zeit einfach keine Beziehung eingehen wollte, da es einerseits einen Altersunterschied von 9 Jahren gibt und auch mein Familien- Bekanntenkreis nichts von ihr hielt. Damals betrachtete ich die Situation eher als Affäre, nicht als eine Beziehung (sie war allerdings sehr verliebt in mich) Seit dieser Trennung sehen wir uns immer wieder mal, da wir gemeinsam studieren. Wir verstehen uns sehr gut und unterhalten uns immer sehr lange wenn wir uns sehen. Seit bereits längerer Zeit habe ich nun Gefühle für sie entwickelt und möchte nun natürlich auch ihre „alten Gefühle“ für mich wieder erwecken! Der Altersunterschied stört mich nun nicht mehr, da sie mittlerweile auch 24 Jahre alt ist, was die Situation mM nach ändert. Auch meine Beweggründe sind nun andere, da es mir jetzt um Gefühle, nicht um sex geht. Würdet ihr hier eher auf ein direktes, ehrliches Gespräch setzen oder wie bei jeder anderen auch vorgehen und einfach versuchen sie zu verführen? Denkt ihr das hat noch Sinn, wenn ich mich bereits vor so langer Zeit einmal von ihr getrennt habe? Vielen Dank fürs Lesen, ich freue mich über Ratschläge, mfg
  16. Schwierig zu erklärene Situation. Ich beschreibe es mal mit vielen Details. Mein Kumpel (15) und ich (fast 16) haben uns schon vor langer Zeit zufällig in das gleiche Mädchen (13) verliebt. Sie weiß es weil es ein anderer Kumpel der auch davon weiß ihr es mal geschrieben hat (auch dass wir in der Schule oft über sie reden und so). Mein Kumpel und ich haben uns auch schon zweimal mit ihr getroffen (aber nur kurz rumgelaufen) und schreiben auch mit ihr öfters aber bisher nur über Instagram. Sie hat in ihrer Klasse (wie man immer sieht) auch so 3-4 männliche Freunde, was immer ziemlich den Kopf zerfickt wenn man sie zusammen sieht wie sie Spaß haben. Der andere Kumpel von mir, den ich vorhin schon erwähnt habe, schreibt auch öfters mit ihr (auch mit tausend anderen Mädchen, so nach dem Motto "hauptsache viel" 😒) und hat mir gesagt dass er mal vor ca. 2 Monaten sie gefragt hat ob sie auf jemanden steht, was sie verneinte. Kann sich ja mittlerweile auch schon geändert haben oder es sind wirklich nur freundschaftliche Beziehungen. Eine Freundin von ihr hat mich mal einfach so aus dem nix angeschrieben und mich bisschen ausgefragt woher ich sie kenne und wie ich sie vom Aussehen her finde. Da hab ich geantwortet dass ihr Aussehen unbeschreiblich ist, weil sie zu schön ist 😅 und dass sie ihr es gerne sagen kann dass ich das geschrieben habe. Das tat sie dann auch und sie hat sich dann bei mir auch per DM bedankt und dass es noch nie jemand über sie gesagt hat und dass sie es nett findet. Ich habe sie dann vor kurzem gefragt ob sie sich mal wieder treffen will und wenn man das frägt, kommt immer die Antwort "ja, müssen halt gucken wann“, was ja eigentlich schonmal gut ist. Ich habe dann gefragt, was sie davon hält sich mit uns mal einzeln zu treffen, also einmal mit meinem Kumpel und dann mit mir (weil sie uns dann vielleicht besser einschätzen kann), aber die Idee fand sie nicht so gut. Ich weiß zwar nicht ob das was zu bedeuten hat, aber sie hat mir schon öfters einen Like Spam auf Insta gegeben. Irgendwie weiß glaub ich mal ihre ganze Klasse schon von dem ganzen, denn gestern als ich in der Aula an der Klasse vorbeigelaufen bin, haben viele aus der Klasse ihren Namen gerufen mit einem "ouuuuu" und einer ihrer Freunde hat gestern auch meine Instastory geguckt, aber dieser kommt immer ziemlich abgehoben rüber. Das bedeutet aber, das sie über das Thema schon mit welchen geredet hat. Aber ich denke jetzt mal nicht dass sie auch auf mich steht sondern mich halt nur mag und sehr nett findet. Mich mit ihr heimlich alleine zu treffen wäre ja richtig ehrenlos meinem Kumpel gegenüber und dass will sie ja auch scheinbar selbst nicht. Sie hat aber auch sogar schonmal selbst geschrieben; wenn wir wollen können wir nochmal irgendwas unternehmen. Das war nach dem ersten Mal wo wir kurz über den Weihnachtsmarkt gelaufen sind weil sie nicht so viel Zeit hatte. Und dann beim zweiten mal auch nur ganz kurz in einem Viertel rumgelaufen. Meinem Freund und mir ist nichts so gutes eingefallen was man unternehmen könnte, deswegen sind wir einfach so rumgelaufen weil sie es auch selbst vorgeschlagen hatte. Ich weiß aber nicht ob sie WIRKLICH Lust hat oder es nur so schreibt, aber dass sie gar kein Bock hat denke ich auch nicht. Es auf jeden Fall gut sich mit ihr zu unterhalten denn sie hat auch oft immer die gleiche Meinung und so. Und ich weiß auch nicht ob das viel Sinn hat und zu was es sich entwickelt wenn ich mich weiterhin mit ihr UND meinem Kumpel treffe. Ich hoffe irgendjemand kennt sich hier gut aus und kann mir vielleicht weiterhelfen was jetzt das beste wäre außer sie zu vergessen...
  17. Bin 25, in Ausbildung, mein Umgang mit anderen ist eher locker, mag Humor, oft sehr gesprächig, interessiere mich für Vieles, sehe Durchschnittlich aus. Nur leider habe ich Probleme Freunde zu finden. Ich lerne mal neue Menschen kennen, es sind mal welche dabei, mit denen ich mit gut verstehe und mit ihnen zusammen lachen kann (aus Berufsschule, Arbeit, Hobbys, WG). Dann habe ich mit ihnen mal was unternommen. Leider ist mir immer wieder folgendes aufgefallen: Sie sind schon mit genügend Freunden versorgt und suchen nichts neues oder sie haben keine Zeit wegen Beruf, viele Hobbys usw. Dann gibt es noch Menschen, wenn ich was unternehmen möchte, bin ich der Erste, der die Initiative übernimmt. Sie sagen oft zu, aber es kommt nie ein Vorschlag von ihnen, um was zu machen. Ich werde fast nie angeschrieben, mit einem Vorschlag oder sich einfach mal zu unterhalten (Chat, Anruf). Ich fühle mich deshalb nicht wichtig genung oder auch als fünftes Rad am Wagen. 1.Wie schafft man es für andere bedeutender / wichtiger werden? 2.Welche weitern Gründe seht ihr noch? 3.Was würdet ihr mir raten?
  18. Abend zusammen, bin inzwischen 34 Jahre alt. Da ich studiert habe, war in meinem Umfeld das Thema Familienplanung bis Ende 20 eigentlich garkein Thema. Nach dem Studium hats dann aber sehr schnell begonnen. Als obs ansteckend ist, hat dann der eine nach dem anderen einen auf "seriösen" Mann/Frau gemacht mit Heirat, Familie usw. Und bei einigen würde ich wetten, dass es in 5 Jahren nicht mehr so ist 🤣 Das ist soweit völlig normal und einfach der Lauf der Dinge. Bei mir hats nicht mit einer dauerhaften Beziehung geklappt. Bin aber auch nicht zwanghaft danach auf der Suche. Was mir aber aufgefallen ist: Jetzt kapseln sich immer mehr Freunde und Bekanntschaften ab. Das merke ich zB daran, dass es früher kein Problem war, Freunde zu finden, um zB in Urlaub zu fahren. Diesen Sommer habe ich aber keinen Reisepartner gefunden. Bin dann mit ner Bekannten gefahren, was auch nicht schlecht war. Die Veränderung ist mir aber an dem Beispiel doch sehr bewusst geworden. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und wie geht Ihr damit um? Zwanghaft und auf die Schnelle selbst eine Ehe eingehen? 😉 Eine Single-Selbsthilfe-Gruppe gründen Neue Hobbies (hab ich sowieso angefangen --> Fotographie) Viele Grüße
  19. 1. Mein Alter: 30 2. Alter des Mannes: 39 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): Flirt/ Freundschaft 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Ich bin seit ~10 Jahren in einer Beziehung, er Single. Mein Freund hat nicht so richtig eine Ahnung 5. Dauer des Flirts whatever: ~8 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Kein Sex 7. Beschreibung des Problems? Er will mehr, ich will die Freundschaft nicht verlieren 8. Frage/n Also falls dieses Thema total an dem Sinn des Forums vorbeigeht dann löscht es einfach. Ich bin durch Google auf dieses Forum gekommen, nach einem negativen Artikel natürlich und habe aus Neugier angefangen zu lesen und wurde wirklich positiv überrascht. Irgendwann bin ich auf Empfehlungen bestimmter Verhaltensmuster gekommen und ein paar davon kamen mir nur zu bekannt vor. Zu mir kurz: Ich bin seit über 10 Jahren in einer Beziehung und glücklich, mein Freund hat eine beste Freundin und ich habe auch freundschaftlichen Kontakt zu Männern, flirte auch aber nicht bewusst, sondern unbewusst. Untreue war aber noch nie ein Thema. Ich bin glücklich mit ihm und unserem Sex. Dieser Typ um den es geht ist aus unserem weiteren Bekanntenkreis und er hat mir vor ca 1,5 Jahren aus einer unangenehmen Situation in einem Club geholfen und schreibt mir seitdem. Vor ca 8 Monaten hat sich das ganze intensiviert und wir haben angefangen zu Telefonieren, gesehen haben wir uns ab und zu aber nie alleine. Mit der Zeit wurde daraus für mich eine Freundschaft und ein Gefühl des Vertrauens stellte sich ein. Und ja gut, geflirtet haben wir durchaus, reden offen über Sex und er gerne darüber was er mit mir machen würde was mich durchaus auch nicht kalt lässt weil ich aber einfach Sex liebe. Vor ein paar Monaten hat er auch ab und an von F+-Mädels erzählt die er hat und ich fands richtig cool und hab ihn bestärkt darin sie flachzulegen und ihm viel Spaß gewünscht, das hat er aber irgendwie auf Eis gelegt. Lange Rede kurzer Sinn: Er hat öfter nach einem Treffen gefragt, gefragt ob ich mit ihm eine Städtereise mache oder spontan in Urlaub fahre und ich habe das abgelehnt aber auch nicht weiter Ernst genommen. Unsere Interaktion miteinander findet fast ausschließlich übers Telefon statt, wir sind beide beruflich stark eingebunden und wenn wir uns auf Partys oder Festen sehen und mein Freund dabei ist hält er sich zurück. Im Moment distanziert er sich von mir, meldet sich mehrere Tage nicht mit seltsamen Ausreden (Ich brauche keinen täglichen Kontakt aber er scheint das zu denken) und habe das Geühl der Kontakt tut ihm nicht gut. Ich schätze ihn sehr als Mensch, er ist intelligent und charmant und nicht auf den Mund gefallen und neben beruflichen Dingen die wir miteinander bereden mache ich auch gerne Witze mit ihm und genieße es mit ihm Kontakt zu haben. Ich bin vlt eher von der unsensiblen Fraktion des weiblichen Geschlechts und wenn er andeutet das er sich verliebt hat oä übergehe ich das einfach oder ignoriere es weil er auf der anderen Seite immer wieder beteuert das er sich niemals in eine vergebene Frau verlieben könnte. Meine Frage an euch wäre nun, klassische Transferaufgabe sozusagen, meint ihr das Ding ist noch zu retten? Die Freundschaft meine ich.
  20. Hi! Habe mich mit einer Frau (26 und sehr gut aussehend) Anfang des Jahres getroffen. Wir haben uns bei unserem ersten Date sofort ineinander verguckt und sofort die erste Nacht miteinander verbracht, haben aber nicht miteinander geschlafen. In den folgenden drei Wochen haben wir viel Zeit miteinander verbracht und natürlich lief dann auch mehr. Wir haben uns sehr gut verstanden, doch dann war sie plötzlich sehr sprunghaft. Zum Beispiel waren wir verabredet, sie sagt am gleichen Tag ab und schreibt mir abends dann wieder, dass sie mich vermisse und möchte, dass ich bei ihr bin. Es folgten häufiger ähnliche Aktionen. Schließlich hat sie sich einfach nicht mehr gemeldet, ich habe sie geblockt und mich auch nicht mehr gemeldet. Dann hat sie mehrmals versucht mir auf Instagram zu folgen oder Facebook, was ich immer ignoriert habe. Sie hat aber nich locker gelassen, also habe ich sie wieder entlockt und ihr geschrieben (nach einem halben Jahr). Sie wollte wissen, ob ich sie vermisst hätte und meinte, dass sie oft an mich gedacht hätte, aber es nicht geschafft hätte mich zu vergessen und ihre Gefühle zu verdrängen. Wir haben uns dann also bei ihr getroffen und haben so getan, als wenn nichts gewesen wäre. Einfach miteinander über unsere aktuelle Lebenssituation gequatscht und was wir in der Zwischenzeit so gemacht haben. Habe sie dann zwei mal gefragt, wann sie Zeit hätte für ein weiteres Treffen. Sie hatte dann keine Zeit und hat auch keinen Gegenvorschlag gemacht. Sie war auch generell wieder distanzierter (lässt sich mit dem Antworten mehr Zeit und schreibt auch sonst nichts nettes). Schreibt mir dann aber wieder Samstagsnachts um 1.00 Uhr und will wissen was ich so mache. Und schließlich schreibt sie, dass wir gerne was machen können, aber dann eher freundschaftlich, weil sie bei unserem letzten Treffen festgestellt hätte, dass wir uns in grundlegenden Dingen sehr unterscheiden würden (was diese Dinge seien, hat sie nicht erwähnt). Ich finde das Verhalten komisch und kann es nicht einordnen. Wir haben uns jetzt auf freundschaftlicher Basis verabredet, ich halte von der ganzen Sache aber nicht so viel. Sehe es nur als eine Möglichkeit sich endlich mal besser kennenzulernen. Was ist eure Meinung dazu?
  21. Hi. Ich habe ja schon ein Thema erstellt bei dem es um meine momentane Lage ging. Da es sich vom letzten Themengebiet unterscheidet, habe ich mich entschlossen ein neues Thema zu eröffnen. Eigentlich sollte ich meinen Social Circle erweitern, doch im Augenblick sieht es aus, als ob er eher kleiner wird. Kurz zur Story: Es geht um einen langjährigen Freund, mit dem ich im Urlaub war. Es ging um einen Tauchurlaub. Da ich sehr schnell seekrank werde, war für mich klar, dass wir eine Bucht brauchen in der kaum Wellen gehen. Ich hatte auch was vorgeschlagen, ein Tauchgebiet mit Hotel, mit einer super Bucht. Ich war schon dort und konnte es somit bestätigen. Mein Kumpel pienste aber rum und wollte ein Hotel mit Pool. Nach langem hin und her, habe ich mich breitschlagen lassen in ein solches Hotel mit All Incl, zu gehen, was irgendwelche Heinis aus dem Netz vorgeschlagen haben. Allerdings hat das Hotel nur einen Steg und die Wellen klatschten nur so gegen die Steilwand. Kurz und gut der Urlaub war tauchmäßig für mich praktisch gelaufen, da jeder Tauchgang damit endete, dass ich bald kotzen musste. Entsprechend wenig habe ich getaucht. Das ist natürlich nicht alles. Wir haben dort natürlich auch andere Leute kennengelernt. Und halt auch ein Mädel in das ich mich dummerweise verschossen hatte. Mein Kumpel hat eine Freundin, die er vor ein paar Wochen entjungfert hatte. Sie hatte sich für den "richtigen" aufheben wollen. Unter dem Bedingungen dachte ich eigentlich, dass er sich da zurückhält und mich eher noch unterstützt, die Kleine zu bekommen. So hätte ich in der Situation gehandelt. Wir ihr euch denken könnt, kam es anders. Er hat die Kleine gevögelt und hält das Ganze offenbar noch für normal. Die andere meinte sogar, dass es seiner Freundin ja nur dann weh tut, falls sie es erfährt. Und wollte mit mir noch Freundschaft schließen 😂. Ich hab ihr dann erst einmal ein paar Tackte zu dem Thema gesagt. Und ihr klar gemacht, dass ich so Untermenschen eher an die Wand stellen würde als jemals eine Freundschaft anzubieten. Ich denke sie hat es wohl verstanden. Nun, selbst Wochen danach bin ich noch so sauer, dass ich meinen "Kumpel" auf die Fresse hauen könnte. Klar ist da auch einiges an verletztem Stolz mit dabei. Aber was eigentlich noch krasser ist, wir er offenbar andere Menschen behandeln kann. Wenn seine jetzige Freundin das rausbekommt, rennt doch die nächste Psycho Braut in der Gegend rum. Davon mal abgesehen wie willst du einen solchen "Freund" jemals wieder vertrauen können. er hat sich halt wirklich stark geändert und ist offenbar den Drogen auch nicht mehr so abgeneigt wie früher. Ich will so Menschen eigentlich nicht in meinen Freundeskreis haben. Und das habe ich Ihm auch so gesteckt. Und er meinte, was ich damit zu tun hätte. Und hat noch irgendwelche Möchtegern Argumente gebracht, die genauso unterirdisch waren. Ich kann sowas nicht verstehen. Ich war auch mal in einer ähnlichen Situation und habe trotzdem meinen Verstand nutzen können. Damals ist auch nix passiert. Hatte dann die Beziehung beendet und mich erst dann mit der anderen Frau getroffen. Was ich halt für fair halte. Rumvögeln ohne Beziehung, kein Thema. Aber so was? Es muss doch noch irgendwelche Regeln geben. Ihr seht, ich bin deswegen sehr durcheinander und hätte gerne gewusst, wie ihr die Sache seht.
  22. Hallo, wie steht ihr zu Sex an der Location einer Privaten Party, zB Geburtstag. Bin etwas irritiert weil ein guter Freund von mir meinte sowas wäre voll okay, wohingegen es für mich ein absolute Nogo wäre, zumindest wenn dies in meiner eigenen Wohnung stattfinden sollte, sprich sich das Päärchen einfach mal so für nen Quicky ins Schlafzimmer verzieht oder sonst wohin. Die Begründung ist dass ich das ziemlich eklig finde, egal ob guter Freund oder nicht und würde bei einer solchen Aktion die Gäste auch direkt rausschmeißen. Was anderes wäre es wenn man extra eine Location gemietet hätte und es dort dann auf Klo oder so passiert. Meine Meinung ist es ist okay solange man damit selber auch kein Problem hätte. Aber irgendwelche fremden Spuren in meinem Bett oder auf Möbelstücken ist eigentlich etwas was ich ziemlich asozial finden würde wenn Gäste es tun.
  23. falls hier im falschen Unterforum, bitte verschieben ich 45 sie 43 Dates: so einige wenn man es als Date betrachten will Ich und sie kennen uns schon 27 Jahre. Damals waren wir ein Paar und sie war meine wirklich 1. große Liebe (vor ihr war halt nix ganzes und nix halbes) ich war ihr 2. fester Freund. Wir hatten auch schon über Verlobung gesprochen. Daraus wurde dann aber leider nix, sie trennte sich von mir. Wir hatten noch 2-3 Jahre Kontakt aber dann trennten sich auch unsere Wege. Sie zog um und ich zog berufsbedingt auch 500km weit weg. Sie hatte einige Beziehungen, war zwischenzeitlich auch verheiratet, ist nun aber wieder geschieden und solo. Ich hatte auch ein paar Beziehungen, aber jetzt ebenfalls wieder solo. Vor 12 Jahren zog ich zurück in meinen Heimatort und wir sahen uns wieder. Seither sind wir gute Freunde, unternahmen auch mal was zusammen, wenn auch selten. Vor vll. 5 Jahren zog sie in ihr Elternhaus was nur 2 Häuser neben mir ist. Also öfter sehen, gegenseitig helfen wenn mal was gebraucht oder gemacht werden muß etc. Sie weiß auch das ich für sie Gefühle hege. In den letzten 6 Wochen hatten wir sehr viel mehr Kontakt als vorher, da sie Urlaub hatte und ich wegen einer Fuß OP zu Hause bin. Sie hat mit mir Wege erledigt, stundenlang mit beim Doc gesessen, da ich mangels Verletzung nicht Auto fahren konnte oder kam zu mir in Garten mit Pool zum plaudern und gemeinsamen planschen oder ich ging zu ihr zum grillen. Begrüßung/Verabschiedung waren, seit dem Wiedersehen vor 12 Jahren, immer eine Umarmung oder ein Kuss von mir auf ihre Wange. Vor 5 Tagen plötzlich küsst sie mich zum Abschied auf den Mund, am nächsten Tag zur Begrüßung wieder und auch zum Abschied und lässt sich noch nen 2. Kuss von mir geben. An diesem Abend hatten wir noch spät Abends etwas getextet, wo ich ihr schrieb ich hätte sie am liebsten nicht weg gelassen weil die Zeit viel zu schnell vergangen war. Sie darauf: "ja die zeit vergeht viel zu schnell wenn es schön ist, aber ich bin ja nicht weit weg." Die folgenden Tage sahen wir uns nicht da ihr Urlaub vorbei ist und sie Schichten bis spät in die Nacht hat, aber telefonierten oder schrieben. Natürlich haben mir die Küsse keine Ruhe gelassen, also sprach ich sie am Telefon darauf an. Sie war erstmal kurz sprachlos als müsste sie überlegen was sie sagt und meinte dann sie würde auch 2-3 andere enge Freunde auf den Mund küssen zur Begrüßung. Ob ich ihr das so als Grund abkaufen kann weiß ich nicht, wieso denn jetzt auf einmal mich auch? Ich würde schon gern mehr probieren (damit meine ich nicht mal eben die Nachbarin poppen) bin mir aber nicht sicher ob das überhaupt was bringt. Mich würden mal Gedanken/Meinungen/Ratschläge dazu interessieren und es war schön sich das mal alles von der Seele geschrieben zu haben. Dafür dass ihr bis hier hin durchgehalten habt: "Hut ab!"
  24. Hellooow Der Thread hier ist mehr brainstorming, aber mich würde mal einfach eure Meinung dazu interessieren. Hab das Gefühl, dass in meinem Umfeld sich viele Jungs von Mädchen ausnutzen lassen. Die bezahlen dann das Getränk, spielen Fahr Dienst und die seelische Müllhalde obwohl sie scheiße behandelt werden. Ist natürlich auch dumm von den Jungs und eben "nice guy". Oft besteht die Freundschaft auch nur, weil einer den anderen warm halten will. Viel zu viele Frauen pushen ihr Ego durch eher einseitige Freundschaften, bei denen seitens der Jungs viel mehr investiert wird. Allgemein halten Männerfreundschaften irgendwie meist länger und sind vorallem idR automatisch ausgeglichen vom "Invest". Ich selbst hatte bisher 3 richtige Freundschaften zu Mädchen. Natürlich sind in meinem Freundeskreis mehr Mädchen, aber die oberflächlichen Freundschaften zähle ich mal nicht dazu. Das erste Mädchen ist absolut Traum, hab aber mit ihr kaum noch Kontakt bedingt durch Umzug. Die zweite, die 7 Jahre lang meine beste Freundin war beendete von heute auf morgen den Kontakt als sie ihren Freund kennengelernt hat. Die dritte verhält sich mir gegenüber mittlerweile einfach respektlos und macht unnötig drama, werde darum in Zukunft wohl nur noch selten mit ihr Kontakt haben. Irgendwie liebe ich aber auch die Freundschaften zu Mädchen. Irgendwie geht die Freundschaft aber auch oft kaputt, wenn sie dann einen festen Freund finden. Wie sind eure Erfahrungen?
  25. Hallo, habt ihr ein Tipp wie man mit Menschen umgeht die gern immer anderen die Schuld geben für Dinge die nicht so laufen wie sie es gern hätten? Hab da zum Beispiel unter anderem einen türkischen Freund und mittlerweile geht mir seine Art dass alle so böse seien und der ach so große Rassismus hierzulande, und er hat es hier so schwer wegen seiner Hautfarbe echt auf den Sack muss ich sagen. Vorhin hat er schon wieder son Video bei Facebook geteilt was wieder zeigen soll wie gemein und rassistisch doch Deutschland ist. Irgendwie nervt mich das ganze mittlerweile extrem und zwar auf mehreren Ebenen: Zum einen das Gejammer an sich, dass immer andere Schuld seien. Und zum anderen seine Einbildung vom ach so bösen Rassismus. Ich halte von "seinem" Land der Türke jetzt auch nicht grad viel, fühl mich aber auch nicht dazu berufen dies mit allen und jedem teilen zu müssen und durch seinen "Rassismuswahn" bzw den Vorwurf fühle ich mich "als Deutscher" (auch wenn es doof klingt) schon teilweise auch mit angegriffen und mitangesprochen. Ich seh das so dass Rassismus hier kein großes Thema ist bzw nicht mehr als anderswo auch und letztendlich jeder sein eigenes Kreuz zu tragen hat. Kennen uns auch recht lange, schon viel erlebt, wenn wir dann in den Club gehen und er wird kontrolliert, ich aber nicht dann heißt es wenn wir beide drin sind gleich wieder "Rassismus", nur wenns dann beim nächstenmal genau andersherum ist ich kontrolliert werde, er aber nicht, das scheint er nicht wirklich wahrzunehmen dann. Kurzum ich halte es für Einbildung als auch Excuses seinerseits anderen bzw der Gesellschaft die Schuld zu geben. Ergo er findet irgendwas doof, Schuld sind aber andere daran. Und mich stört auch zunehmend dass ich weiß dass er eben so denkt. Sollte man dann besser getrennte Wege gehen oder was macht man?