Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Innergame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

580 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich treffe mich gerade mit zwei HBs. Mit einer hatte ich beim 2. Date Sex und an sich war alles echt super. Hab bei beiden Dates angefangen zu Eskalieren (Hatte nie einen Block). Beim 3. Date dachte ich mit mal: "Mal schauen, ob sie mich anfängt zu Küssen". Nach über eine halben Stunde (Sitzend auf dem Sofa) musste ich dann aber feststellen, dass Sie absolut nichts gemacht hat. Als ich dann zum KC angesetzt hab, hat man förmlich gespürt, dass Sie nur darauf gewartet hat. Ist es normal, dass Frauen nie anfangen zu Eskalieren? Selbst wenn man schon mit Ihnen Sex hatte? (Alter so 18-22) Und noch etwas: Ist es auch normal, dass der Mann immer das Date ausmacht? Wie macht ihr das, wenn ihr ein Date Vorschlag macht und die Frau wirklich keine Zeit hat. Also wenn so eine Antwort kommt: "Ich bin leider bis Freitag auf einer Fortbildung... usw." Wartet ihr dann 5-7 Tage und macht ein neues Treffen aus oder ist es dann die Aufgabe der Frau sich wieder zu melden. (Mit dem Aspekt, dass man sich schon 3-4 mal getroffen hat und Sex hatte)
  2. Es gibt doch Männer, die für manche Frauen sexuell vollkommen uninteressant sind. Können sie etwas daran ändern oder müssen sie akzeptieren, dass sie bei manchen Frauen einfach keine Chance haben, ganz egal welche Regeln sie befolgen? Ein 60 Jähriger Mann kommt doch für die wenigsten 20 Jährigen Frauen infrage, ganz egal welche Regeln er befolgt oder? Zweite Frage: Tun Datingcoaches so, als wären Frauen total kompliziert, nur damit sie viel Geld verdienen können? Meiner Meinung nach reicht es vollkommen, als Mann einen hohen sozialen Status (Anerkennung, Macht, Geld) zu haben. Alles Weitere ergibt sich dann. Für mich gilt der Satz: Der Richtige kann nichts falsch machen und der Falsche nichts richtig. Ansonsten hätten Mesut Özil, Til Schweiger oder Trump nicht so heiße Frauen. Außerdem kenne ich genug Frauen, die "eskalieren", wenn sie an einem Mann wirklich interessiert sind oder sich über das schlechte Verhalten ihres Partners beschweren, aber ihn nicht verlassen, da er einen hohen sozialen Status hat. Aber um sich den hohen sozialen Status zu erarbeiten, könnte Pick Up helfen. Was meint ihr?
  3. Das ergibt doch gar keinen Sinn und dürfte nicht so oft vorkommen oder? Abgesehen davon sind Geschmäcker nicht so verschieden wie man denkt und jeder hat einen sexuellen Marktwert. Warum lehnt also eine unattraktive Singlefrau einen Mann ab, der schon eine Freundin hatte, die dem Schönheitsideal entsprach? Das ergibt gar keinen Sinn. Ich kann keiner übergewichtigen arbeitlosen Frau wirklich glauben, dass sie nicht auf George Clooney, Vin Diesel oder Brad Pitt steht.
  4. Kommen dann die Frauen ganz von alleine? Wieso werden denn Deutschrapper auf Instagram von vielen hübschen Frauen angeschrieben und nach einem Date gefragt?
  5. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen nichts dem Zufall überlassen, wenn sie an einem Mann sexuell wirklich interessiert sind. Ob er nun "Körperkontakt" inner halb einer bestimmten Zeit aufgebaut hat oder nicht (Eskalationsfenster), ist sowas von kackegal.
  6. Hi, meine Name ist Thomas Ich bin 19 Jahre alt und merke einfach das ich nicht aus meinem Loch komme, Frauen bzw fremden Menschen anzusprechen, mit ihnen ein Gespräch führen oder sonstiges deswegen tendiere ich mein Problem eher in Sachen soziales anstatt konkret mit Frauen. Seit ich denken kann interessiere ich mich für Frauen und habe auch viele Beziehungen und lockeres gehabt doch trotzdem gibt es viele Ausnahmen wo ich denke ich bin nicht gut/cool genug oder habe Angst das ich mich peinlich machen könnte. Das Gefühl das die Meinung anderer wichtig ist erschwert mir die letzten Jahre den gesamten Alltag. Vor Konfrontation fürchte ich mich weil ich mich kaum verteidigen kann egal ob ich im Recht bin oder der andere. Wenn’s es nach dem Sprichwort Kämpf oder Flieh geht bin ich immer geflohen und langsam macht es mich depressiv. Ich habe viele Dinge aufgegeben weil ich keine Disziplin hatte. Mittlerweile bin ich mir fast Sicher das ich Dinge alleine nicht mehr schaffe. Hier im Forum gibt es einige Threads die mir helfen könnten aber ich komme leider nicht drauf wo ich anfangen soll, wie ich vorangehe usw. Ich befasse mich mit dem Thema Pick Up seit längerem mehr oder weniger doch bis heute hab ich nicht den Punkt gefunden der mich weiterbringt LG anonymrus
  7. Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin hier richtig. Sonst bitte verschieben. Nach einer hochtoxischen Beziehung, die wohl die bis dato krasseste Erfahrung (beziehungstechnisch) für mich war, befinde ich mich aktuell in der Regenerationsphase. Erst einmal muss ich an dieser Stelle danke sagen. Was hier an content geliefert wird und wie einem hier weitergeholfen wird (auch wenn es manchmal ziemlich „direkt“ sein kann) ist wirklich Gold wert. Leider habe ich viele Ratschläge nicht befolgt und bin mit Scheuklappen vor den Augen ins offene Messer gelaufen und bin böse auf die Schnauze gefallen. Aber wie heißt es so schön: lernen durch Schmerz. Kurze Hintergrundinfo: ca. 3 Monate „Beziehung“ mit einer Frau, die nicht zu mir passte. An der Beziehung festgehalten, da ich sie in einer Zeit kennenlernte, in der mein Selbstwert aufgrund einiger privater Umstände/Erfahrungen praktisch auf 0 war. Die Dame war dann nicht die Kirsche auf der Sahnetorte, sondern quasi die komplette Bäckerei. Sie schaffte es in der Anfangszeit, meine Stimmung von -100 auf +100 zu heben. Verbrachte ich Zeit mit ihr, ging es mir gut. War sie weg und meldete sich nicht, ging es mir schlecht. Folge: Needyness, Abhängigkeit, Eifersucht = 100%. Hinzu kam Kontrollzwang. Ich erkannte mich selbst nicht wieder. Bereits heute schäme ich mich hochgradig für mein Verhalten in der damaligen Zeit (Beziehungsdauer Dezember 2019 – März 2020). In diesen knapp 3 Monaten wurde die Beziehung insgesamt 3 x beendet. Erste Trennung nach zwei Monaten durch mich, taggleich wieder zusammengekommen, dann 6 Tage später Trennung durch sie, eine Woche später wieder zusammengekommen, ich trennte mich dann keine zwei Wochen später erneut und bereute es trotzdem. Die Beziehung war geprägt von extremen Höhen und Tiefen. Ich bin ihr dann sage und schreibe zwei Monate extrem hinterhergelaufen, dann einen Monat Kontaktsperre, um dann einen letzten Angriff/Ex-Back-Versuch zu starten (Mitte Juni), der so krass fehlgeschlagen ist, dass es bei mir im Kopf endlich „klick“ gemacht hat und ich das Ende der Beziehung akzeptierte und auch keine Hoffnung mehr da war. Leider machte mir meine Ex in den zwei Monaten nach der Trennung so viel Hoffnung, dass ich es bis Mitte Juni nicht geschafft hatte, mit der Beziehung abzuschließen, loszulassen und die Trennung zu akzeptieren. So, aktueller Stand ist der, dass ich aus dem Loch, in das ich gefallen bin, herausgekrochen bin und wieder auf den Beinen stehe, aber der Schmutz noch nicht abgeklopft ist. Ich habe es während der Beziehung nicht geschafft, an meinem Selbstwert zu arbeiten, sondern habe mich für die Frau extrem verbogen, stand nicht hinter meinen Werten/Prinzipien und habe Handlungen ihrerseits akzeptiert, die eigentlich in meiner Welt nicht zulässig sind. Dieser Umstand, in Verbindung mit dem Hinterherlaufen, hat meinen Selbstwert quasi pulverisiert und ich bin jetzt dabei, den wieder aufzubauen. So, das erstmal als Hintergrundinfo. Was habe ich seit dem letzten Ex-Back Versuch Mitte Juni getan: - - 100% Kontaktsperre (kein Stalking auf Social Media, bei FB gelöscht, bei Instagram entfolgt, Handynummer gelöscht, keine Kontaktaufnahme meinerseits möglich) - - Keinerlei Kontakt zu anderen Frauen (FTOW scheint bei mir nicht zu funktionieren, ich traf mich bereits Mitte Mai mit einer Frau, mit der auch was lief, die Treffen haben mir aber nicht gutgetan, eher das Gegenteil, ich habe mich danach beschissener gefühlt und wollte meine Ex noch mehr zurück. Ich habe diesen Kontakt auch abgebrochen, seitdem gönne ich mir erst einmal eine frauenfreie Zeit) - - Diverse Bücher gelesen. „The Rationale Male“, „How to be an asshole that beatiful women love“ und aktuell lese ich „die 6 Säulen des Selbstwertgefühls“. Auf der Liste stehen dann noch „Lob des Sexismus“ und „Nie mehr Mr. Nice Guy“. - - Freizeit fülle ich ziemlich genau mit 50% aus Sport (fast täglich Fitnessstudio und regelmäßig MTB-Touren) und 50% investiere ich in meinen sehr gut ausgebauten Social Circle. - - Ich habe viel Zeit in die Reflektion der Beziehung gesteckt. Während ich alle Fehler erst bei mir suchte, bin ich mittlerweile schlauer. Klar, ich weiß, welches gravierende Fehlverhalten ich an den Tag gelegt habe (Bedürftigkeit, Kontrolle, Eifersucht), aber ich weiß auch, warum es zu diesem Verhalten kam, worin die Ursachen liegen (fehlender Selbstwert) und woran ich arbeiten muss. Die Baustellen kenne ich also und ich arbeite aktiv daran. So, nun aber zu meinem Problem/Frage: Ich habe die Trennung akzeptiert, ich versuche loszulassen, allerdings habe ich noch nicht final abgeschlossen. Ich stelle mir regelmäßig selbst die Frage: „würdest du sie zurücknehmen, wenn sie jetzt heulend vor deiner Tür stehen würde“ und ich beantworte diese Frage ehrlich. Bis vor kurzem musste ich durchgehend mit „ja“ antworten. Letzte Woche das erste Mal mit „nein“. Allerdings habe ich ein großes Problem, was mich tierisch nervt: ich denke nach wie vor fast pausenlos an sie. Sie ist das erste, an das ich denke, wenn ich morgens aufwache und das letzte, an das ich denke, bevor ich einschlafe. Es ist mittlerweile nicht mehr so schlimm, dass mich die Gedanken verletzten oder weh tun, aber sie sind präsent. Gelegentlich habe ich auch Downphasen, in denen ich sie wirklich stark vermisse. Klar, wenn ich arbeite oder mich auf was Anderes konzentriere, verschwindet sie aus den Gedanken, aber im „Leerlauf“ ist sie direkt wieder da. Hauptsächlich die gleichen Gedankenspiralen. Gedanken an die schöne Kennenlernzeit, aber auch an die negativen Erfahrungen/Zeiten. Ich male mir dann alternative Wege aus, wie ich in manchen Situationen gerne anders gehandelt hätte, hätte ich damals schon das Wissen von heute (dank dem Forum hier) gehabt. Natürlich laufen diese Gedanken in eine Sackgasse, da ich in der Vergangenheit denke und diese ja nicht umschreiben kann. Ich versuche diese Gedanken mit diversen Methoden zu durchbrechen/abzustellen. Allen voran die „STOPP-Methode“. Ich denke also an ein Stoppschild, wenn sie in meinen Gedanken aufkreuzt, hält aber nie so lange an wie gewünscht. An andere Sachen zu denken, hilft auch nur kurzfristig. Daher meine Frage, wie ich endlich – neben der Kontaktsperre – die „Gedankensperre“ erfolgreich durchziehen kann. Ich will nicht mehr ständig an sie denken! Es nervt mich tierisch, es blockiert mich, da ich mittlerweile doch den Drang verspüre, neue Frauen kennenzulernen, aber solange sie in meinen Gedanken herumschwirrt, will ich das eigentlich nicht machen, da ich die Befürchtung habe, wieder emotional zurückgeworfen zu werden und mich nicht auf die neue Frau einlassen zu können. Zudem mache ich mir ernsthaft Sorgen, ob das normal ist, dass ich so oft an sie denken MUSS. Schließlich ist die eigentliche Trennung fast 4 (!) Monate her, Kontaktabbruch meinerseits erfolgte Mitte Mai, diesen lächerlichen Ex-Back-Versuch Mitte Juni klammere ich jetzt mal aus. Ich kann doch nicht so lange an einer so kurzen Beziehung zu knabbern haben, man kann es ja eigentlich nicht mal Beziehung nennen, wir haben es ja nicht einmal über die Kennenlernphase geschafft. Ist ein langer Text geworden, sorry, aber ich wollte so viele Infos wie möglich liefern, damit mir hoffentlich gute Ratschläge gegeben werden können. Ich danke euch im Voraus! Beste Grüße
  8. Dani96

    Oneitis trotz LTR

    Oneitis trotz LTR 1. Dein Alter 25 2. Ihr/Sein Alter 22 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) Monogam 4. Dauer der Beziehung 3 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 3-5x pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt Oneitis für eine andere 9. Fragen an die Community … Hallo, habe eine gute laufende Beziehung mit einer Traumfrau (HB 8). Es passt bis auf ein paar kleine Macken soweit alles. Nun bei der Arbeit, eine Asiatin (HB 9). Haben uns ein paar mal gesehen und ich dachte mir so mmmh in der Arsch würd ich gerne mal reinbeißen. Männlicher Trieb halt. So, jetzt laufe ich nach der Arbeit zur U-Bahn und denke mir was ist das für eine Booty vor mir. Ich laufe an ihr vorbei. Erkenne sie an ihren Haaren. Wir steigen in die Ubahn und sie setzt sich an die Sitzreihe neben mir. Dann hab ich mit ihr ein Gespräch gestartet und wir haben und ca 10 min unterhalten. Bisschen Negs usw dabei. Sie war super sympathisch und erzählt mir das sie heute 1 Jahr da arbeitet. (perfektes Highlight um darauf was zu trinken) Ihrer Körpersprache nach war sie mir absolut angetan, fast das sie auf meinem Schoß gesessen ist. Hat bei Negs lustig reagiert und Qualifier haben funktioniert. Sie sagt sie muss die nächste Raus und fragt wo ich raus muss. Wir verabschieden uns mit „wir sehen uns bei der Arbeit“. Sie steigt aus und wackelt mit ihrem perfekten Arsch an der Scheibe vorbei. Läuft extra etwas schräg zur anderen Seite hin damit ich ihn länger betrachten kann. Ich ehrlicher Mann fühle mich in dem Momant gut, denn ich habe eine Freundin (die zwar erst in 2 Stunden nach hause kommt) aber ich bin keiner der eine andere zu einem Drink einlädt. So… Sobald ich zuhause war fing es mir an leid zu tun… Jetzt denke ich fast uninterbrochen dran, was ich mir habe entgehen lassen, mache mir Vorwürfe usw usw usw. Warum habe ich mich so in diese Chick verkuckt? Vllt weil ich auf Asiatinnen stehe. Bilde ich mir einfach zu viel auf diese (vielleicht) nichtige Begegnung ein? Bin ich meiner Freundin im Gedanken bereits fremdgegangen? Hätte ich die Chance einfach nutzen sollen und mit ihr was Trinken und das Leben genießen und schauen wo es hinführt? Das macht mir echt zu denken.. Danke
  9. Moin Leute, ich bin inzwischen m/35, war früher DJ und hab dort einige Frauen kennen- und auch lieben gelernt. Auch so habe ich beim weggehen und auch sonst immer wieder Mädels kennengelernt und hatte jetzt mit rund 60 Sex grob. Was mich immer noch wurmt: Die mit denen ich nicht geschlafen habe, aber es hätte gekonnt. Z.B die Süße HB9 die mich Tanz in den Mai überrascht, wir rummachen und in den Hinterraum gehen ohne da weiter zu eskalieren (Sie verabschiedet sich: "Das war deine einmalige Chance"). Oder die HB7, die bei mir zuhause ist, ich aber nichts mache. Ihre beste Freundin, mit der ich später einen ONS habe macht sich lustig darüber (warum da nix passiert ist). Oder HB6, mit ihr bei meinen Ellis getroffen, TV geschaut. Sie schreibt später "Sex wäre eigentlich schön gewesen". Wir verabreden uns nochmal für Sex daraufhin -> Sie sagt 2std vorher ab, fühlt sich als Schlampe, will sie nicht. Dann HB7, einmal bei mir zuhause gewesen, ich nicht eskaliert, zweites mal bei mir zuhause, ich sie nur geküsst. Sie nextet mich anschließend. Erzähl ich Kollegen einer der Storys sagen die zurecht natürlich "Junge wieso hast du sie nicht geb**mst?! Ja werfe ich mir auch vor. Kann ich jetzt aber nicht mehr ändern. Versteht mich nicht falsch. Ich habe normal 1 Date oder 2 Dates und dann läuft da was. Oft so passiert. Doch bei obigen besagten (gibt noch 2 solcher Fälle) habe ich es einfach "verdaddelt". Frage ist wie kann man diese "nicht erlegten Rehe" vergessen? Kann ich es überhaupt? Und warum ist es so schwer es abzuhaken? Schwirren mir immer im Kopf rum und ich mach mich selbst fertig warum ich nicht weiter gegangen bin -> negative Gedanken -> schlechte Stimmung. Ihr könnt mich jetzt auch fertig machen und sagen dass ich Chancen vertan hab jedoch suche ich nach einem wohlwollendem Umgang damit indem ich mich eben nicht zerfleische (warum hast du nicht). Jemand Ideen?
  10. Moin alle zusammen, Ich weiß gar nicht so recht, wie das Thema hier starten soll aber in letzter Zeit habe ich mein (Liebes)leben mal etwas Revue passieren lassen und mich eine Sache gefragt: Ich habe mittlerweile mit 25 4 Beziehungen geführt die eine Länge zwischen 18 und 24 Monaten hatten. Alles also - falls man es so nennen kann - ernsthafte Beziehungen. Im Grunde aber wurde ich immer verlassen und ich frage mich halt wieso. Nicht, dass ich noch irgendeiner Beziehung großartig hinterhertrauere - auch ich erkenne, dass es eben irgendwann der richtige Step war - auch wenn man danach erstmal niedergeschlagen ist. Aber immer sind die Damen auf mich zugekommen. Mir ist komischerweise ein "Safe-Place" enorm wichtig und den mach ich teils aus psychischen Gründen von einer Frau die mir sehr Nahe steht abhängig. Ich feier die Verliebtheit am Anfang, sie gibt Feuer, Glücksgefühle usw. Irgendwann fliegt die Rosa-rote Brille weg und es wird Liebe. Man streitet, einem stören Dinge am anderen, man fällt nicht mehr so über sich her, wie eben am Anfang. Mein Problem: es ist okay für mich. Ich glaube es gab Beziehungen, wo ich das lange erkannt habe, aber mir das einfach nicht eingestehen wollte, weil der Safe-place enorm wichtig für mich war. Zu wissen, dass jemand da ist, zu wissen, dass ich - egal was auch los ist - zu Person XY kommen kann. Ich glaube meine Probleme liegen dort in der Kindheit. Meine Eltern waren kein wirklicher Bezug für mich und bis auf Unmengen an Geld die ich in den Arsch gepumpt bekommen habe, gab es im Familienleben keine Liebe, keine Harmonie etc. Um aber auf das Problem zurück zu kommen: Ich werde irgendwann motivationslos. Ich arbeite hart weiter im Job, ich kümmere mich um meine Freunde aber in der Beziehung wurde ich in jeder bisher irgendwann antriebslos. Ich war mit dem bisschen zufrieden, aber ich habe nicht für die Bedürfnisse der Frau gearbeiter. Sie hatten irgendwie alle andere Erwartungen. Noch dazu: Meine Eltern haben sich getrennt als ich 18 war. Es war überfällig. Liebe zwischen den Beiden habe ich wirklich NIE gespürt. Als meine Mutter meinen Vater verlassen hat - überfällig - hat er wochenlang gelitten wie ein Schlosshund. Und hier das Problem: Ich scheine genauso zu sein. Obwohl ich mir immer geschworen hatte so nicht zu werden, bin ich genauso. Ich mag Frauen, die wissen was sie wollen, die stark sind, die im Leben stehen. Diese Frauen kriege ich auch, aber irgendwann kippt das Gleichgewicht und sie werden stärker und ich werde der schwächere. Nicht, dass ich Probleme hab zum Psychologen zu gehen, aber ich hätte gerne gewusst, ob es weitere Möglichkeiten gibt, sich dort selber weiter zu entwickeln und nicht auf der Stelle zu tanzen.
  11. Ich bin schon seit einigen Jahren hier im Forum angemeldet und habe in der Zwischenzeit eine einjährige Beziehung geführt. In dieser einjährigen Beziehung habe ich so ziemlich jede Pick Up Methode angewendet. Ich habe meine Meinung durchgesetzt, habe Respektlosigkeit nicht belohnt, hatte einen social circle, war humorvoll, habe sie geneckt usw. Anfangs habe ich mich mit meiner damaligen Freundin ganz gut verstanden. Je länger wir uns allerdings kannten, desto öfter durfte ich ihre Schattenseiten kennenlernen. Sie wollte beispielsweise nicht, dass ich bei Mc Donalds die Kassiererin nach Preisen frage, weil es ja alles ganz klein auf der Tafel steht. Im Urlaub wollte sie den ganzen Tag mit mir Zeit verbringen und wollte, dass ich nur nach ihrer Pfeife tanze. Als ich ihr gesagt habe, dass ich auch mal alleine sein möchte, ging sie in das Hotelzimmer und hat geweint. Egal was ich machte - Ich konnte es ihr nie recht machen. Viele von euch werden jetzt wahrscheinlich denken, dass ich wohl irgendetwas falsch gemacht habe, da sie sich ja nicht grundlos so schlecht verhalten hat. Ich muss aber tatsächlich sagen, dass es sehr wahrscheinlich nicht an mir lag. Selbst ihr Vater sagte mir, dass sie etwas schwierig ist. Nun meine Frage: Könnte es eventuell sein, dass Pick Up Techniken bei dominanten Frauen gar nicht funktionieren? Und wenn man durch Pick Up Techniken bzw. durch eine gute Persönlichkeitsentwicklung tatsächlich bei einem Großteil der Frauen gut ankommen würde, dann würde es ja einen Mann geben, der von 100 angesprochenen Frauen mit mindestens 60 Frauen ein Date bekommen würde. Ich bezweifle aber stark, dass dies überhaupt möglich ist. Was denkt ihr? Wird Pick Up überschätzt, da es unzählige Faktoren gibt, auf die wir gar keinen Einfluss haben (Frau vergeben, lesbisch, kein Interesse, traumatisiert, dominant) und die dafür sorgen, dass wir "Normalos" eh nur einen kleinen Bruchteil der Frauen bekommen können?
  12. Wie hoch kann dieser Prozentsatz maximal sein (brauche nur eine Schätzung) und kann er auch bei 0% liegen, wenn man gar keine Pick Up Skills kennt oder anwendet? Kann der beste Pick Up Artist trotzdem von seiner Frau betrogen und verlassen werden?
  13. Hallo zusammen, ich war bisher nur stiller Leser, aber jetzt aufgrund eines Ereignisses in meiner Beziehung erster Eintrag. ich 28, sie 19, zusammen seit etwa 6Monaten, Sex 5-6 mal wöchentlich, gute Attraction vorhanden, aber nun zunehmend shittests ein paar sachen die mir nicht gefallen haben. eigentlich war mein inner game und framing Immer straight und gut ausgerichtet aber durch die ganze quality time mir ihr hab ich das glaube ich etwas schleifen lassen. Nun zu den Vorfällen: 1. ist sie vor mir (wir waren zum Essen verabredet) total auf das geflirte eines Typen am Nebentisch eingestiegen. 2. waren gestern für abends verabredet. Ich rife sie an, sie schon etwas betrunken auf einem Dayrave am Kichern mit nem Anderen und mir nicht mal richtig zuhören. An demAbend habe ich das Treffen gecancelled. Sie rief mich nach 1,5 h an und meinte sie ist zu Hause und wäre eingeschlafen, hätte sich aber auch einfach melden können wenn auf dem Rückweg. Meine Frage ist: was kanm ich tun um die Nummer wieder richtig auszurichten ? Ich würde gerne erreichen dass sie mehr Invest bringt und meine Grenzen kennen sollte, ansonsten ist ein next die einzige Option. bitte um eure Hilfe! vielen Dank, castro
  14. Mein Alter : 25 Alter der Frau : 22 Anzahl der Dates : kann ich schwer sagen, da Sie 5 Tage bei mir gewohnt hat Etappe : sex Hallo zusammen, Ich bräuchte ein paar Tipps wie ich weiter mit einer Frau (Hb 7) vorgehe. Undzwar habe ich Sie durch meinen besten Freund kennengelernt. Sie ist nämlich die beste Freundin von der Freundin meines Freundes. Vor 2 Wochen ungefähr haben wir uns zu viert bei meinem besten Freund getroffen, spiele gespielt und getrunken. Es lief dann alles ganz schnell und ich landete mit hb im Bett. Kannte Sie vorher halt garnicht. Den Tag darauf bin ich mit meinem besten Freund nach Malle geflogen und hatten sehr viel Spaß dort. Geplant war danach, dass mein bester Freund mit seiner Freundin mich in München besuchen kommt. Wir sind dann auf die Idee gekommen, dass hb auch mitkommen kann. Habe Sie dann darauf angesprochen und Sie wollte sofort mit und meinte dann das Sie bei mir schlafen müsste, da Sie nicht mit den beiden im Hotel übernachten will. Habe eingewilligt. Die vier haben mich dann letzte Woche Dienstag besucht und es war ziemlich harmonisch mit ihr zusammen zu leben. Es gab viel Sex, Zärtlichkeiten und wir haben uns immer sehr gut unterhalten. Ich war dann auch schon dabei zu testen, inwieweit ich Sie erziehen kann und ob sie mir in einer LTR vorstellen kann. Attraction war aufjedenfall da, social proof ebenfalls, sie war manchmal eifersüchtig wenn ich mit anderen Frauen geschrieben habe. Hatten auch ein paar Differenzen, aber das ist ja normal, die habe ich ihr dann auch sofort erklärt. Alles schön und gut, jetzt kommt der Knackpunkt. Ich weiß nicht worauf sie hinaus ist und habe eher das Gefühl, das es nur ein abenteuerlicher Urlaubsflirt war. Wie finde ich heraus ob sie an einer Ltr interessiert ist. Ein weiteres Problem besteht auch in der Enfernung, dazwischen liegen 500km. Ich komme erst in 2,5 Monaten wieder zurück in die Heimat. Momentan schreiben wir etwas, aber ich glaube es wird sich im Sande verlaufen, deshalb jetzt hier der Post. Was würdet ihr machen ?
  15. Hey Leutz, zunächst einmal wenn das hier die falsche Ecke für sowas ist dann löscht es ruhig oder verschiebt den Thread in die Ecke wo es passt. Nur sagt mir dann auch bitte was ich hätte besser machen sollen oder woran es gelegen hat. Die KURZFASSUNG ich bin gerade an einem Punkt wo ich denke ich habe Mist gebaut über mehrere Jahre und ich bin mir nicht sicher wie und wo ich ansetzen kann. Ich denke es hängt mit dem Innergame also genauer meiner inneren Gedankenwelt zusammen. Der große Knackpunkt den ich für mich ausgemacht habe ist Selbstwirksamkeit an der es fehlt und Isolation. Ich hoffe das ich durch andere Sichtweisen die Kurve kriege und wenn ihr mit in meinen gefühlten Abgrund schaut ich mit anderen Ansichten die Situation klären kann. Idealerweise wenden kann. TRIGGER WARNUNG: Ich schätze mal das hier ganz viel in meinen Beschreibungen in Richtung Selbstzweifel und psychische Probleme zu tage kommen wird. Es wird auch zu einer Vielzahl von grammatischen und rechtschreiberischen Debackeln hier kommen. Wenn dich lieber Leser das zu sehr mitnimmt dann sieh dir lieber nen anderen Thread an! Ansonsten hoffe ich auf wohlwollendes Nachfragen wenn was unklar ist oder auf ernstzunehmende Antworten. Die LANGE Fassung: Ich will hier niemanden groß die Schuld für meine Situation geben und von daher veruche ich hier einige Sachen erstmal außen vor zu lassen. Ich befürchte ansonsten diesen Beitrag aufzublähen bis es nicht mehr lesbar ist. Zu meiner Person ich bin 30 Student und unzufrieden gerade in hohem Maße... In einer langzeit Partnerschaft. Wir hangeln uns mit 450€ Jobs Nebeneinkünften von Putzjobs und Unterstützung von Verwandten durchs Leben. Das Problem was am meisten an mir nagt ist seit 10 Jahren am Studieren zu sein aber in der ganzen Zeit meinen Bachelor mehr schlecht als gut geschafft zu haben und jetzt genauso zu struggel im Master. In der Zeit habe ich immer wieder mit 450€ Jobs und Ideen nach dem Thema so könnte ich mich über Wasser halten herumexperimentiert aber bisher keine großen Erfolge damit erzielt (meine Wahrnehmung). Meine Partnerin ist auch Studentin. Wir beide haben nicht das beste Elternhaus gehabt. Das größere Problem ist aber immer wieder in die gleichen Muster und Fallen zu geraten. In meiner Wahrnehmung falle ich immer in die gleichen Löcher. Das heißt jede Prüfungsphase führt zu den gleichen Problemen und Situationen. Das ganze Thema rund um das Studieren fühlt sich wie eine Dauerstresssituation an. Prüfungen werden aufgrund von Zeit und Fehlverhalten zu scheinbar unlösbaren Events. Das von mir verhasste Wort der Prokrastination wird wahrscheinlich am Besten das ganze beschreiben. Natürlich leidet alles in dieser Situation und ich weiß nicht mit dem ganzen umzugehen. Ihr könnt es euch denken das momentan die Situation nicht besser ist das man fasst durchaus die ganze Zeit daheim sitzt. Versuche mit Joggen und Kraftübungen nach dem Convict Conditioning Buch haben bisher wenig Verbesserungen in die Situation gebracht. Gerade bin ich in einer Phase wo Prüfungen wieder anstehen ich keinen Job habe für den Master nach Forschungen suchen muss. Aber eher mit unproduktiven Kram meine Zeit verbringe. Ich bin an sich jemand der sich sehr schnell hinterfragt und von daher dieses Verhalten gern als depressives Verhalten interpretiert wird. Ich hoffe erstmal, dass dieser Abriss hier reicht. Falls euch irgendwas fehlt dann sagt es mir bitte ich versuch es nachzutragen. Ich bin auf eure Antworten gespannt. Wenn ihr ähnliches durchlebt habt: Wie seit ihr damit umgegangen? Was hat aus eurer Sicht am meisten geholfen? Wo konntet ihr Hilfe finden? Ich hoffe ihr könnt etwas beitragen was mir in meiner Situation weiter helfen kann. Gruß DooMer90
  16. Moin Zusammen, momentan bin ich in einer kleinen Sinnkrise...es fühlt sich etwas an als hätte ich die Rote Pille der harten Realität geschluckt. Ich habe dieses Jahr ein Rap Album rausgebracht, was ich über 4 Jahre neben Ausbildung und Beruf komplett selbst geschrieben, produziert und aufgenommen habe. Von meinem direkten Umfeld (Freunde, Ex-Freundin) habe ich zum Teil positives aber auch vermeintlich ehrliches Feedback erhalten und habe versucht, an den Kritikpunkten zu arbeiten. Ich war selber krass von meiner Musik überzeugt - aber seitdem ich das Album released habe, turnt es mich nicht mehr so an wie während der Schaffensphase. Dazu kommt auch, dass meine Musik teilweise auf Desinteresse gestoßen ist. Auch bei alten Freunden aus der Heimat, die mich überhaupt erst für Hip Hop begeistert haben. Gestern wollte ich es genau wissen und habe in einem Hip Hop Forum um ehrliches Feedback gegeben und nun ja - mir wurde sehr viel Hate entgegengebracht und das ganze Album wurde als langweilig und whack empfunden. Von "hörst dich an wie ein kiffender 08-15 Backpacker Mitte 35" bis hin zu "schwuler Studentenrapper" war alles dabei. Nun denn. Mir ist sehr wohl bewusst, was ich an meinem Rap verbessern kann und der Wille in mir ist weiterhin groß, ein mitreißender, guter und origineller Rapper zu werden. Nicht umsonst lasse ich mein bisheriges Lebenswerk zerreißen. Und ich weiß auch, dass ich vllt noch nicht meinen eigenen uniquen Style gefunden habe und ich mich davor versteckt habe, wirklich auch anzuecken und meine wahre Attitute zum Vorschein zu bringen. Ich muss generell mehr aus mich rauskommen! Die Selbstreflexion ist da - aber ich habe Angst, was dieser Rückschlag mit meinem Selbstwertgefühl anstellt (was ohnehin schon verbesserungswürdig ist). Ich habe Angst davor, entmutigt das Handtuch zu werfen und mich von dem zu trennen, was mir doch eigentlich Spaß macht. Ich habe Angst davor, dass diese Desillusionierung und Demontage meines Selbstverständnisses als Musiker/Rapper nachhaltige Schäden in mir verursacht. 😞 Teilweise schäme ich mich sogar für das, was ich geschaffen habe! Zukünftigen HBs würde ich vorerst nicht erzählen, was ich mache weil meine eigene Musik (!) ein Attraction Killer sein könnte. Eins vorweg: Bin gerade in einer schwierigen Zeit mit Trennung und jetzt auch mit dieser Sinnenskrise. Aber ich bin gerade dabei, einen Platz für eine Psychotherapie um meine Selbstwertprobleme und Limiting Believes endlich nachhaltig anzugehen. Ich denke, alles hängt mit allem zusammen. Sei es mein Erfolg bei Frauen, meine Rap Performance - alles halt! Habt ihr auch so eine Erfahrung gemacht und wie seid ihr damit umgegangen? Welches Mindset würde ich in so einer Situation aufbauen? Wie würdet ihr überhaupt so eine Situation handeln? Vielen Dank im Voraus!
  17. Hey Zusammen, Ich wollte euch mal um Rat fragen was ihr in meiner Situation machen würdet. Bin echt dankbar für Hilfsvorschläge da ich inzwischen wirklich echt ziemlich "am arsch" bin haha. Folgendes: Ich bin 21 Jahre alt und vor kurzem nach Bayreuth zu studieren gezogen. Aufgrund von Corona waren die Unis erstmal zu und ich wohne in einer Wohnung anstatt einem Studentenwohnheim. Bei mir hat all das dazu geführt, dass ich ziemlich komplett isoliert bin und auch zu 0 Frauen kontakt habe. Eigentlich sehe ich gut aus und bin auch ein lockerer und cooler Typ. Jedoch hat sich in den letzen Jahren nie etwas ergeben. Ich bin offen gestanden auch zu Ängstlich um Frauen direkt anzusprechen. Besonders weil ich quasi auf der sozialen Hierrarchie ganz weit unten bin, da ich quasi 0 Freunde habe und keine Frauen in meiner Pipeline. Habe mir inzwischen Tinder geholt, jedoch geht dort auch nicht so viel. Bzw bisher ist es noch nicht zu einem Date gekommen. Was würdet ihr mir raten? Meine Idee ist es, dass ich nach einem Wingman suche um mit ihm gemeinssam Frauen anzusprechen bzw um sich gegenseitig zu unterstützen. Vllt. war ja jemand mal in einer ähnlichen Situation. Offen gestanden, ist es wirklich verdammt belastend. Grüße
  18. Hey, Würdet ihr Erfahrungsgemäß sagen, dass hübschere Frauen sich öfters auf Sex bzw. Freunschaft Plus einlassen? Und würdet ihr sagen, dass diese eher leichter oder schwieriger zum Verführen sind? Schließlich trauen sich viele nicht die ganz heißen anzusprechen und heutzutage ist es ja eher selten dass Frauen auf der Straße angesprochen werden. Oder sind die sehr hübschen Frauen oftmals schon vergeben oder einfach ihrem Wert bewusst und daher Schwieriger zu Verführen? Grüße
  19. Hey, Welche Altersklasse findet ihr lässt sich am einfachsten Verführen? Ich selbst bin 21 Jahre alt und sehe für mein Alter normal Alt aus. Denkt ihr dass ich potential auch bei Älteren eine Chance habe da diese Grundsätzlich mehr Erfahrung haben und weniger verunsichert? Oder denkt ihr dass jüngere einfacher sind zu Verführen, da ich aufgrund meines Alter besser in ihr Schema passe. Würde mich über Antworten freuen! 🙂 Best
  20. Moin, ich würde mich selber für nen charismatischen und sympathischen Dude halten. Allerdings habe ich persönlich noch einige Baustellen. Frauen ansprechen macht mir leider nicht so richtig Spaß. Ich finde es eher anstrengend. Hin und wieder eine ansprechen geht, mehrere hintereinander fühlt sich an wie Schwerstarbeit. Das will ich unbedingt anders haben. Ich will das es mir Spaß macht und ich so oft hintereinander Frauen ansprechen kann wie ich gerade lustig bin und Zeit habe. Das wäre so mega gut wenn mir jemand beibringen könnte wie ich das in den Griff bekomme.
  21. 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates: 2 Wochenenden 4. Etappe der Verführung : Sex 5. Moin Leute!, also ich habe da eventuell was spezielles an Land gezogen und hole auch ein wenig aus damit ihr ein gutes Bild von der Sache bekommt. Also es handelt sich um eine HB8 die ich bei Bumble gematcht habe, wir haben uns super verstanden und nach bereits 10 Nachrichten stand das Date zum Wochenende. Das Date war der Wahnsinn! Es fand an einer Steilküste der Ostsee statt also dh. mit Baguette, Antipasti und Wein auf einer Decke haben wir Stilecht den Sonnenuntergang beobachtet und uns den Mund fusselig geredet und dabei viele Gemeinsamkeiten gefunden, Attraction und Rapport waren perfekt würde ich sagen denn als es Dunkel wurde habe ich alles auf eine Karte gesetzt und sie geküsst. Das ganze war wohl so gut es wäre dort schon zum FC gekommen aber ich habe ihr vorgeschlagen das im 5 Sterne Hotel fortzuführen in dem sie übrigens Urlaub auf Kosten einer Freundin machte die dort Geburtstag gefeiert hat. Im Zimmer angekommen kams natürlich zum FC und anschließend übernachtete ich auch bei Ihr (übrigens ist sie mein Hattrick mit FC beim 1. DATE) Am nächsten Morgen mussten die Gäste des Geburtstages ziemlich früh abreisen und ich auch, sie erzählte mir dann beim Abschied dass sie mir gerne Frühstück ans Bett gebracht hätte aber die Zeit nicht gehabt hätte, ich schlug ihr vor dieses am nächsten Tag nachzuholen sie willigte ein und somit verbrachte ich das restliche Wochenende bei ihr zu Hause. Das nächste Wochenende war mit ihr auch verplant und sehr schön. Das kommende ist mit ihr auch schon geplant. Jetzt kommen wir zum Problem, ich finde die gute Frau ziemlich needy oder ich bin einfach so gut....ich weiß es nicht ehrlich gesagt. Sie redet mir auch sehr nach meinem Mund will mir also so gut es geht gefallen. Sie hat immer für mich gekocht und auch ein Essen ausgegeben. Dann habe ich schon welche von ihren besten Freundinnen kennengelernt, sie hat ihrer Mutter von mir erzählt, als ich mal über andere Frauen erzählt habe meinte sie teilt eigentlich nicht gerne und von ihr kommen hin und wieder sehr offensichtliche Bindungsversuche aber nicht die Frage was das da zwischen uns ist. Ich hab ihr aber schon klar gemacht das ich eine LTR suche das ganze aber kommuniziere also drüber reden muss. Mir stellt sich also die Frage hat diese Frau einen Knacks weil das ganze nach noch nicht mal einem Monat kennenlernen passiert ? Oder habe ich da einfach meine Seelenverwandte gefunden ? Und falls ja wie game ich weiter in eine LTR ?
  22. Hey, Ich wollte mal fragen wie PickUp euch verändert hat?
  23. DER PICKUP --> ARTIST Hallo Anfänger der Verführung, Anfänger der Führung, Anfänger der Lebensführung! Für dich ist es mir ein wichtiges Anliegen persönliche Zeilen zu richten, um dir meine Sicht und Erkenntnis des Pickups näher zubringen. Ungeachtet was du über Pickup weißt, gehört hast oder meinst darüber zu glauben, gibt es folgendes was wir erst einmal wissen müssen. Pickup ist nicht alles im Leben. Es ist ein Werkzeugkasten von sehr vielen Werkzeugkästen die wir im Laufe unseres Lebens erhalten. Sei es durch unsere Reife oder durch unseren Willen, uns etwas anzueignen. Wenn du dich dafür entscheidest dich tiefer mit Pickup auseinanderzusetzen, dann bedenke, du bist nicht Pickup, denn du bist nicht ein Hammer oder eine Säge. Pickup ist ein Sammelsurium von Werkzeugen, welche du nutzen kannst. Aber du, der Handwerker, bist immer noch der Selbe. Das bedeutet für dich im Umkehrschluss: egal aus welchem Grund du auch immer hier her gefunden hast - mit dir ist vieles in Ordnung. Du musst nicht dein ganzes Leben oder deine gesamte Persönlichkeit in Frage stellen um Pickup zu lernen. Es ist eine Ergänzung. Nehmen wir an du bist hier weil du keinen Erfolg bei dem anderen, wunderschönen Geschlecht hast. Das bedeutet nicht das du ein schlechter Mensch bist. Es bedeutet, deine Spülmaschine ist kaputt oder funktioniert nicht richtig. Das Problem findest du nicht und du weißt nicht welche Werkzeuge du wie anwenden sollst. Also beschäftigst du dich erst einmal theoretisch über die Spülmaschine, besorgst dir die passenden Werkzeuge und lernst wie man diese anwendet. Im Umkehrschluss wirst du sehen, dir hat man diese Sache mit den Frauen einfach noch nicht erklärt. Hier findest du im Forum wie Frauen funktionieren und welche Techniken zu brauchst, um Frauen zu verführen. Dabei wirst du bestimmt erkennen, dass du dich ein Stückweit ebenso verändern wirst - nicht komplett - sondern in ein oder zwei Bereichen. Pickup erweitert deine persönlichen Fähigkeiten. Um es auf den Punkt zu bringen: Pickup ist damit nicht ausschließlich die Kunst Frauen zu verführen, sondern ebenso eine Kunst deine Skills allumfassend zu erweitern, zu verbessern, zu vertiefen, um deinen persönlichen Erfolg im Leben zu erreichen. Ein Leben zu gestalten, wie du es schon immer wolltest. Leider bekommen wir dies nicht in der Schule oder nicht immer in unserem Elternhaus beigebracht. So tapsen wir durchs Leben und versuchen irgendwie unsere Wünsche und Sehnsüchte zu erfüllen. Da kann sehr schnell Frust entstehen ohne die richtige Richtung zu haben. Ohne einen Mentor, der einem erklärt wie das Leben funktioniert und was du dir aneignen solltest. Dieses Forum ist eine Community. Menschen wie du die mehr aus sich machen wollen, sich und sein Problem verstehen wollen und vielleicht sogar einander gemeinsam sich gegenseitig zu helfen um bessere Menschen zu werden. Sei es Erfolg im Beruf zu haben, mehr Sex mit (schönen) Frauen zu haben; deine Sexualität zu verbessern; traumhafte Beziehungen zu führen wie es sie nur viel zu selten gibt; deine persönlichen Ängste zu besiegen; mehr Freunde zu haben; dich mit deiner Familie zu versöhnen - kurzum - dich wo auch immer weiterzuentwickeln. Du bist nicht allein. Du hast hier drin 150.000 Mitglieder die dir Streicheleinheiten aber auch Arschtritte verpassen und dir oftmals aufhelfen, wenn du erneut auf die Schnauze fliegst. Nicht nur theoretisch! Dieses Forum will Macher! Leute die wirklich hinaus in die Welt wollen um ihr Leben zu gestalten. Das ist das wunderbare an diesem Forum: es verbindet. Und das nicht nur mit Texten. Treffe dich mit Gleichgesinnten. Finde hier drin Freunde und Kontakte fürs Leben. Es ist eine riesige Bereicherung und du kannst nur noch Erfolg haben. Wir haben hier sehr erfahrene Mitglieder. Erfahren im Frauenverführen, im Beruf, im Thema Gesundheit und Psychologie. Du siehst, Pickup gleich Ficken, ist schon lange nicht mehr. Es ist mehr geworden. Und du wirst spätestens die Erkenntnis erlangen wie weitgehend dich Pickup weiterentwickeln muss, wenn du eine Frau gefunden hast, mit der du eine tiefgehende Beziehung führen möchtest. Das erfordert eine Verwandlung. Diese Aussage steht nicht im Gegensatz dazu, dass du dich, also du selbst, komplett verändern musst, dich komplett als Person aufgeben sollst um ein Schauspieler zu sein, der Pickup wie eine Maske trägt. Von solchen Möchtegern-Pickuppern distanziere ich mich komplett mit einer Spur Verachtung. Es ist vielmehr das Gegenteil: du wirst erst so richtig erkennen wer du eigentlich bist und was für unendlich viele Möglichkeiten du hast. Daher spreche ich vielleicht ungern über 'deine Skills zu erweitern'. Vielmehr ist es ein Entwickeln. Wie wenn du einen Diamanten aus einem riesigen Wollknäuel entwickelst. Es ist also nicht wirklich eine 'Erweiterung', sondern eine 'Vertiefung'. Und genau da wollen wir hin. Willst du das Geld da draußen, musst du tiefer in dich. Willst du tolle Frauen da draußen, führt der Weg nach innen. Deine Probleme liegen sehr selten im Außen. Ich weiß, deine Sinne sind alle nach Außen gerichtet und daher nehmen wir fast nur unsere Außenwelt wahr. Im Pickup erlernst du Sinne die dir deine Innenwelt durchleuchten. Und ich verspreche dir, dort gibt es sehr viel zu entdecken (ent-decken. Also Decke für Decke gehen wir tiefer und decken auf was darunter liegt). Pickup halbherzig zu befolgen bedeutet auch nur halben bis keinen Erfolg. Du wirst mit dieser Einstellung auch nur halbherzige Menschen und halbherzige Ergebnisse und halbherzige Beziehungen erzielen. Wenn du Pickup ernst nimmst, nimmst du dich und deine Probleme, inklusive deine Wünsche ernst. Ich will damit nicht sagen das Pickup das einzige Tool in der Menschheit ist um mehr aus sich zu machen als man ist. Aber es ist von allen Systemen die ich kennengelernt habe die mit Abstand effektivste. Aber auch hier: Pickup ist nicht alles. Nicht alle Probleme oder alle Wünsche werden gelöst oder werden wahr. Pickup kann nicht zaubern und es gibt auch diesen Tag in deinem Leben, wo du Pickup hinter dir lassen wirst - weil du dem entwachsen bist. Dann entwickelst du dein eigenes "Pickup". Oder benennen wir es als deine persönlich entwickelte Lebensweise. Und diese ist so individuell, dass du so tief in dir selbst, bei dir selbst angekommen bist, das Pickup dagegen wie ein altes Auto am Straßenrand wirkt. Doch bis dahin ist Pickup ein guter Weggefährte. Pickup ist eine Kunst, Kunst zu erschaffen. Es ist Hammer und Meißel um aus diesem Stein der du bist, einen David zu erschaffen. Stumpfes rumvögeln ist nur ein kleiner Teil von Pickup. Wer Pickup wirklich aus innerer Überzeugung betreibt, ist unweigerlich ein Künstler. Er verführt gewitzt und mit Kalkül die Frau die er ausgewählt hat. Er passt sich der ihm umgebenen Situation an und zwar gekonnt und ist flexibel sich seinem Gegenüber anzupassen und die Situation zu seinem Gunsten zu wenden. Wie im Beruf. Wie mit der Gesundheit und wie in einer liebenden Beziehung. Es ist die Kunst mit sich selbst und seinen Mitmenschen gekonnt umzugehen. Die Kunst Menschen zu lesen, sich selbst zu analysieren und wirklich im Leben aktiv anzupacken um etwas zu bewegen. Es ist die Kunst sein Schicksal so zu formen, wie du den Stein behaust mit Hammer und Meißel. Letztlich mit Pickup. Frauen zu vernaschen oder eine traumhafte Beziehung haben zu können, ist im Grunde nur ein kleiner Teil. Ein versüßter Teil, den du dir als Belohnung abholst für all dein Bemühen. Mein anliegen mit Pickup war schon immer und ist es immer noch, ein besserer Mensch zu werden als ich es jetzt bin. Und es ist mir ein Anliegen mein Umfeld zu verbessern, zu helfen wo es machbar ist, um mir die Welt in der ich lebe, zu gestalten, wie ein Kind seine schönsten Fantasien aufs Papier bringt, mit all seinen vielen Buntstiften. Ein Künstler eben. Ein Künstler ist ein Erschaffer. Ein Erfinder. Ein Problemlöser. Verführung sollte schön aussehen. Wenn ich Frauen verführt habe, war es mir nicht nur wichtig Erfolg zu haben (was genau hier Erfolg ist, sei dahingestellt. Es kann der Fick sein. Es kann auch einfach das positive Ankommen bei der Frau sein. Einen netten Flirt gehabt zu haben. Und genau das gebe ich dir als gut gemeinten Ratschlag mit, nicht zu erfolgsorientiert zu sein, nicht zu verbissen. Vergiss den Spaß nicht. Es gibt unterschiedliche Erfolge). Mir ist es immer schon wichtig gewesen, dass es auch nach Kunst aussieht. Die Verführung sollte schön sein. Wenn ein Außenstehender mich beobachtet, dass er meine Verführung oder mein Auftreten als Inspiration für sich selbst sieht. Dass andere um mich herum sagen können "Wow! Erstklassig verführt mit einer Präzision, wie ich sie noch nie gesehen habe, trotz der biederen Umstände." Vergiss gleich an dieser Stelle das du ein Perfektionist sein sollst um Frauen zu verführen oder für was du auch immer Pickup anwenden willst. Die größte Schönheit, die größte Kunst ist es, dich dabei sehr wohl zu fühlen und diesen Genuss und diese Freude auszustrahlen mit einem Charme und Charisma, dass selbst der dunkelste Ort erstrahlt und andere Menschen berührt mit einer tiefe, wo du die Menschen wie ein Magnet anziehst. Natürlich wirst du auch Neider und Hater anziehen. Wie gut das du auch wissen wirst wie du kunst- und stilvoll mit ihnen umgehst. Alles was du tust soll eine gewisse Seele, eine gewisse Schönheit inne haben. Ich persönlich habe mittlerweile , bei aller Bescheidenheit, zwei große Kunstwerke geschaffen (sorry falls sich das nach übertriebener Selbstbeweihräucherung liest), nämlich mich selbst und meine Beziehung zu einer wunderbaren Frau. Und ich verrate dir, dies ist eine stetig wachsende Wechselbeziehung nach oben. Meine Partnerin und ich waren nicht immer so. Wir sind so, weil wir beide unsere Potenziale gegenseitig erkannt (gescreent) haben und wussten, mit diesen uns gegebenen Vorraussetzungen ist etwas großes möglich. (An dieser Stelle lache ich gerne all jene armen Seelen aus, die immer noch nach Mr. Right oder Mrs. Right suchen mit einem Bilderbuchlebenslauf und völlig unrealistischen Erwartungen die jegliche Beziehung von vornherein ersticken). Sie ist eine wunderbare Frau durch mich und unsere Beziehung. Ich habe aus mir viel mehr machen können wegen dieser wunderbaren Frau. Du siehst den Zusammenhang. Und diese Beziehung betrachten wir als unser "Baby". Unser Kunstwerk. Unseren David an dem wir gemeinsam werkeln. Sei ein Künstler. Sei kein Hater, Frauenverachtender, Egoist, ewiger Gesetzesbrecher. Sei einfach ein guter Mensch dem es an nichts fehlt. Dann wirst du alle Depressionen meistern (Nein, Pickup kann nicht alle Krankheiten heilen. Aber unserem Wissen nach verschwinden durch Pickup rund geschätzt 80% aller bekannten psychologischen Probleme die Männer in der heutigen Zeit haben. Das kann sogar körperliche Erkrankungen heilen). Pickup ist kein Wundermittel, aber es ist eine Möglichkeit die Spülmaschine zu reparieren. Du hast das System erkannt und im Griff. Mit den Möglichkeiten die dir Pickup bietet, kannst du jederzeit dein Kunstwerk korrigieren, wie mit einem Radiergummi, wenn es dir nicht gefällt und das Leben (weitestgehend) so gestalten, wie es dir lebenswert erscheint. Warum ich dir all das mitgeben will liegt daran, da wir Männer und wir Frauen einige große Probleme haben. Jeder für sich und gegeneinander. Wir brauchen nicht noch mehr gefrustete Männer und Frauen. Es herrscht immer noch gewaltigen Krieg zwischen Mann und Frau und das muss ein Ende finden. Und es gibt berechtigte Gründe warum Männer unsere Frauen hassen und Frauen unsere Männer hassen. Hier wird täglich uns allen unnötigerweise gegenseitig viel verletzt und ausgebeutet. Damit haben wir nur Verlierer und das Verhältnis wird hässlich - das Gegenteil eines Künstlers. Es ist ein Weg den ich hiermit aufzeigen will, wie du dich als Mann nicht von Frauen benutzen lässt und wie du verhinderst Frauen zu benutzen. Wir wollen alle eine geile Welt haben. Wir wollen diesen Ponny-Hof. Das Leben kann ein solcher Ponny-Hof werden. Damit muss aber dieser Krieg beendet werden. Dann verschwinden viele Ängste und viele Sorgen und weder Frauen noch Männer stehen sich gegenseitig im Weg. Wo ist der schöne, stilvolle Sex? Wo sind die flirtenden Männer und Frauen die leider nach wie vor ängstlich und verunsichert miteinander umgehen? Wo der Spaß? Wo die glücklichen, erfüllenden Beziehungen? Schluss mit dem Frust und dem Hass und dem getrolle im Forum und im Leben. Wir wollen den Pickup Artist. Ein Lebenskünstler. Einen Menschen der es verstanden hat mit sich selbst und anderen in Beziehungen zu finden und nicht dem Zufall ausgesetzt zu sein. Ein aktiver Gestalter des Leben. Damit übergebe ich dich ins Pickupforum und in die Entdeckungsreise deines eigenen Seins. Die Community steht hinter dir. Die besten Wünsche. Dein Lafar
  24. MissXYZ

    MissXYZ's Gossip-Runde

    Wir haben alle drauf gewartet. Sehnsüchtig. Ich weiß, it took me a while. Willkommen zu MissXYZ's 1:1-Betreuung. Du willst Ratschläge, Tipps & Tricks, geheimes Nähkästchengeplauder oder die (unverständliche) Welt einer Frau begreifen und dabei Hilfe von einer Frau? Du brauchst SOS-Notfallhilfe in deiner bestehenden LTR? Sexleben läuft nicht oder du verstehst nicht, wo's hakt? Das alles und noch viel mehr gibts hier. Wovon ich nix versteh: Finanzen, Versicherungen und zum Großteil Autos. Wovon ich viel verstehe: Dominanz/Unterwerfung, (harter) Sex, (Wechsel in) offene Beziehung, LTR, Persönlichkeitsentwicklung, GIF-Auswahl Fragen zu konkreten Beziehungen, ob Affäre, LTR, frisch am Kennenlernen bitte in der gewohnten Formatierung mit Alter, Dates, Dauer, etc. xoxo, missy
  25. Hallo zusammen, 1. Dein Alter 29 2. Ihr/Sein Alter 25 3. Art der Beziehung - monogam 4. Dauer der Beziehung - 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR - 1-2 Jahre 6. Qualität/Häufigkeit Sex - Am Anfang viel dann von meiner Seite weniger die letzten Monate gar nicht 7. Gemeinsame Wohnung? - Ja Meine LTR ist nach 4 Jahren schätze ich mal zuende und ich bin glaube wieder da wo ich vor Jahren versucht habe weg zu kommen. Ich habe im Ausland gelebt und studiert wir sind dort zusammengekommen. Sie hat mich deutlich mehr geliebt als ich sie obwohl sie eigentlich eine tolle Frau ist. (dazu später mehr) Meistens habe ich immer mein Ding durchgezogen und mich auf andere Dinge fokusiert, eine Firma gegründet kaum Zeit und Lust gehabt irgendwas zu unternehmen. Wir sind ebenfalls fast nie in den Urlaub gefahren rausgegangen, obwohl das immer das war was sie wollte. Für mich war sie nie an der ersten Stelle, obwohl sie für mich immer alles gemacht hat Wäsche, Kochen alles was ich wollte. Dann kam Corona, wir waren getrennt. Sie wollte unbedingt das wir die Zeit zusammen verbringen.. wegfahren... Das wollte ich nicht, ich wollte arbeiten. Also wahr ich froh als sie mit irgendwelchen Freunden mal wieder verreist ist, naja und dann war halt da ein Typ wo Sie dann am Ende mich mit Ihm betrogen hat (zusammengefasst). Ab da haben wir noch ein halbes Jahr zusammengewohnt was für mich nicht anders ging da ich meine Staatsexamen absolvieren musste. Und es gut war das einfach ein Mensch in der Wohnung war. Sie wollte eigentlich Schluss machen bevor ich überhaupt erfahren habe das sie mich betrogen hat - das habe ich ihr damals ausgeredet. Sie hatte mit dem Typen dann noch etwas Kontakt hat ihn dann abgebrochen. Ehrlich gesagt nehme ich es ihr gar nicht mal übel das Sie mich betrogen hat... Haben bis vor 2 Wochen noch zusammen gewohnt. Unser Kontakt war irgendwie komisch, wenn wir uns gesehen haben waren wir als ob in einer "normalen" Beziehung nur halt ohne sex, whr. sind wir einfach so aneinander gewöhnt gewesen. Nachdem sie was mit einem anderen hatte ist die Attraction zu mir natürlich auf 0 gegangen von mir zu ihr aber auch. Uns war klar das wir nach den Examen getrennte Wege gehen werden. Wir haben jetzt noch sporadisch Kontakt über Whatsapp, werden auch in ein paar Wochen die Wohnung auflösen (wir wohnen dort nicht mehr). Naja und jetzt meine Einschätzung woher das ganze kommt: Mein Problem war immer schon das ich mich "minderwertig gefühlt habe" - kommt whr. aus meiner Schulzeit war immer etwas schmächtig und dünn und hatte mit 16 ziemlich starke Akne -> ergo spät erste Erfahrung mit Frauen usw. Mein früheres Leben in Deutschland war retrospektiv ziemlich traurig, gleicher Typ von Freunden - die ebenfalls nur zuhause sitzen PC spielen oder am Parkplatz Bier trinken. Dann habe ich versucht meine Negativität durch viel Arbeit zu kompensieren. Mein Leben in meiner Stadt in Deutschland war langweilig und grau also bin ich raus und habe im Ausland nochmals studiert und praktisch ein neues Leben aufgebaut mit vielen Freunden. Auch ganz andere Freunde gehabt als in Deutschland vom Typ einfach. Dadurch auch Frauen kennengelert und dann mit meiner Freundin zusammengekommen. Leider war mein "Minderwertigkeitsgefühl" nie wirklich weg, dass führte dann in eine Teufelsspirale ohne wirklich Spaß an der Sache zu haben nur mehr mehr mehr auch mehr Arbeit, anstatt die Dinge zu genießen zb. bei der Freundin dachte ich mir immer ah geht vlt. noch besser... usw. Zusammenfassend: Ich bin mittlerweile Arzt, habe ein Unternehmen aufgebaut welches Umsatz in Mio Höhe macht und habe auch einiges an Geld angesparrt. Auf der anderen Seite bin ich wieder zurück in meinem Kinderzimmer seit ein paar Tagen, habe keine Freundin mehr und kaum Freunde hier und fühle mich einfach nur noch depressiv. Meine Familie denkt immernoch das ich mit meiner Freundin in eine Anliegerwohnung vom Haus ziehen werden..., kriege es aber irgendwie nicht wirklich hin darüber mit ihnen zu sprechen (ich mag es nicht Gefühle zu zeigen) Wieder zurück in diesem (gefühlten) grau, wieder dort wo alles angefangen hat und 6 Jahre später sich praktisch nichts verändert hat... Die Frage ist eigentlich was ich machen soll. Ich weiß ich sollte keinen Kontakt mit meiner Ex haben, trotzdem schreiben und callen wir uns fast täglich. Sie kann auch nicht so richtig loslassen - meint liebt mich immernoch (schätze aber keine Attraction). Ich weiß nicht ob ich was noch von ihr will oder einfach diese depressive Stimmung hier alles überschatet und man sich denkt besser sie als keine. Das parodoxe jetzt kann ich alles machen (was ich früher wollte), ich habe genug Geld ich müsste nichtmal wirklich arbeiten aber alleine, ohne Freunde, Freundin ... 😞 Danke fürs lesen!