Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Lebenslauf'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. Ich habe eine Frage an euch und ich weiß nicht wo oder wen ich sonst zu so etwas befragen kann. Ich schließe derzeit mein Master-Studium ab in BWL mit 1.2 - allerdings habe ich im Vergleich zu meinen Kommilitonen keine zig Praktika gemacht. Ich habe eigentlich gar keins gemacht bisher. Dafür war ich die ganzen Jahre selbstständig und habe mir das Studium bzw. meinen Lebensunterhalt damit finanziert. Mit selbstständig meine ich jetzt aber nicht, dass ich eine komplette Firma aufgezogen habe und irgendwelche riesen Umsätze gemacht habe. Ich war einfach als Online marketer oder affiliate marketer tätig und habe mir während des Studiums Geld verdient, mal 500€, mal 1-2k€ im Monat. Wie kann ich sowas denn am besten einarbeiten in meinen Lebenslauf? Ich habe leider keine Ahnung, wie man sowas richtig in Szene setzt. Ich habe schon Versuche gestartet und mich auf Praktikumsplätze beworben bei mittelständischen bis großen Firmen, die aber kein Interesse hatten, owohl die Praktikumsplätze teilweise für Digital Marketing, Marketing, etc. waren. Wie müssen da die Referenzen aussehen, wenn ich z.B. digitale Produkte über Digistore oder Clickbank vertrieben habe?
  2. Moin allerseits, überall im Forum wird einem gepriesen, dass viele große Firmen eine Auslandserfahrung im Lebenslauf erwarten. Ich studiere gerade Wirtschaftsingenieurwesen im 5. Semester an einer durchschnittlichen Uni und habe einen guten Schnitt. Außerdem hatte ich bereits zwei zweimonatige Praktika. Nun will ich unbedingt ein Auslandssemester noch machen, habe aber keine Lust, länger als nötig zu studieren. Da ich im 6. unter anderem neben anderen Klausuren die Bachelorarbeit schreiben muss, fällt das Semester schon mal raus. Im Master könnte ich dann ein Semester im Ausland absolvieren, bin mir aber ziemlich sicher, dass ich dann auch dort ein Semester länger machen müsste, weil ich vieles wahrscheinlich nicht anrechnen lassen könnte bzw. die Fächer im Ausland nicht angeboten werden. Was würdet Ihr mir vorschlagen? Danke schon mal!
  3. Hey, ich wollte mal Feedback zu meiner Situation erfragen: Ich bin nach der Uni bei einer großen Strategieberatung eingestiegen. War da aber leider mit der Situation (Arbeitszeiten, Täglicher Stress mit einem Kollegen) sehr unglücklich und bin dann nach 6 Monaten zu einem kleinen Startup im Finanzbereich in Berlin gewechselt. Da ich aus dem Ingenieursbereich komme, hat das ganze nichts mit meinem Studium zu tun, war aber durch das Geschäftsmodell sehr spannend. Der job hat sich anfangs super angehört: Gutes Gehalt, klasse Kollegen und interessante Aufgaben. Leider ist die Firma nach ca. 4 Monaten in starke finanzielle Schieflage geraten. Die guten Kollegen sind alle weg und meine Aufgaben werden auch immer schlechter. Ich bin jetzt knapp 12 Monate dabei, werde aber von Tag zu Tag unglücklicher. Habe irgendwie das Gefühl mein Potenzial zu verschwenden, da ich fast nur noch Praktikantenarbeit mache. Würde es sehr gerne nochmal bei einer Beratung versuchen, nur diesmal vielleicht eine Nummer kleiner, die nicht Rund um die Uhr arbeitet ;) Meine Sorge sind halt die häufigen Wechsel, also nach 6 und evtl. jetzt nach 12-18 Monaten. Macht das Sinn oder zerschießt man sich da komplett den Lebenslauf? Hat jemand Erfahrungen mit einer ähnlichen Situation oder kann mir vielleicht Tipps geben? Hat man mit so einem Lebenslauf überhaupt noch Chancen bei Beratungen? Bin gerade etwas ratlos und für jeden Tipp dankbar! Vielen Dank!
  4. Hallo, ich muss mir etwas von der Seele schreiben und bin mir durchaus bewusst, das meine Geschichte vielleicht auch auf Ablehnung stoßen wird, egal, let´s go. Alles fing damit an das meine Kindheit nicht die beste war, eine Mutter hatte die man nicht als solche Bezeichnen kann und zudem zuhause ständig Streit und Stress war, ich bekam die Empfehlung für die Sonderschule aber meine Eltern entschieden sich ( Glücklicherweise) für die Hauptschule, auch dort war ich alles andere als Erfolgreich und blieb auch einmal sitzen, meine Motivation sowie Konzentration war gegen null. Im Anschluss versuchte ich meinen Realschulabschluss nachzumachen, die Schulform war auf zwei Jahre angesetzt, dummerweise brach ich aber nach nur einem Jahr ab und begann eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker und hatte auch nach bestehen dieser leider keinen Realschulabschluss ( man brauchte einen bestimmten Schnitt den ich nicht erreichte). Ich will mich nicht rausreden, ich war früher nicht der mit der meisten Motivation, aber enge Freunde von mir sagen das Sie es unglaublich finden das ich überhaupt soweit gekommen bin ( mit der Familie im Hintergrund ). Direkt im Anschluss versuchte ich das Abitur nachzumachen ( man konnte einen 6 monatigen Vorkurs besuchen, so konnten auch Leute ohne Realschulabschluss durchstarten ), leider schaffte ich den Vorkurs nicht da ich einfach nicht das Niveau hatte um mitzuhalten, eigentlich war es "nur" das Fach Englisch. Nach dem ersten Versuch machte ich den Vorkurs ein zweites mal und scheiterte wieder, ein zweites mal wegen Englisch, ich besuchte die Abendrealschule und machte meinen Realschulabschluss nach und verbesserte mein Englisch drastisch. Nach dem Besuch der Realschule verbrachte ich 8 Monate in den USA ( wenn ich mir ein Ziel gesetzt habe ziehe ich es durch ) und verbesserte mein Englisch weiter, Serien und Skype Gespräche gaben den letzten schliff so das ich wieder die "Abi" Schule besuchte, Lehrer waren von meinem Ehrgeiz begeistert ( gerade die Englisch Lehrerin ;) und ich war/bin einer der besten. So, nun bin ich kurz davor zu studieren ( für einige Selbstverständlich, für mich nicht ) und meinen Traum zu verwirklichen und muss sagen, ich bin stolz auf mich, ich lebe mein Leben wie es mir gefällt, mache viel Sport und lerne, dabei höre ich immer dasselbe von fremden. 1: Super was du machst 2: Scheiße was du machst, arebite doch einfach als Handwerker ( meistens Menschen die selbst studierten) Fakt ist, ich werde erst mit 32 meinen Bachelor haben und arbeiten, ist mir egal weil es mein Traum ist und ich zufrieden bin wie es aktuell läuft, nun fängt meine Freundin aber an zu nörgeln, ich würde erst spät fertig werden und sollte einfach eine zweite Ausbildung machen damit ich Geld verdiene, auch die Eltern meiner Freundin sind von meiner Vorgeschichte nicht gerade begeistert ( Eltern auch Akademiker) Mich würde einfach mal eure Meinung zu dieser Story interessieren. danke.
  5. Hi. Google ergab keine wirklichen Treffer. Ich such Biografien/Beispiele von im weitesten Sinne erfolgreichen Menschen, die sich erst sehr spät im Leben nochmal radikal vom Verhalten / lebensweise geändert haben. (Möglichst ohne nen tiefgreifendes, tragisches Erlebnis bzw enlightment sondern von sich aus ) Mir fällt gerade jetzt eben hulk hogan ein falls die Story stimmt, dürfte aber klar sein das ich eher was "solideres" mein. Oder allen carr aber bei dem war es "nur" von 100 kippen auf 0 ... Think and grow rich und ähnliches kenn ich , ich mein eher sowas wie der jahrelang fixende Journalist der jetzt ironman läuft
  6. Hallo zusammen. Schön dass es hier eine Karriere-Rubrik gibt und ich hoffe ich finde hier ein paar Anregungen was meine Zukunft betrifft. Ich muss zur Zeit Bewerbungen für ein 5 monatiges Pflichtpraktikum schreiben, um mein Studium beenden zu können. Vielleicht erstmal ein paar Eckdaten: Ich bin jetzt 26 (in Kürze 27) befinde mich im 14. Semester meines Wirschaft-Ing.-Studiums. In meinem Leben und damit auch meinem Lebenslauf gabs es einige auf und abs und ich bin vom Musterlebenslauf ein gutes Stück entfernt. Mein Abi habe ich recht spät mit 20 auf Grund einiger Schuldwechsel gemacht. Danach habe ich direkt das Studium begonnen. Ich war damals ein Vollnerd wie er im Buche steht mit null sozialer Kompetenz und eben allem anderen was so dazu gehört inklusive sozialer Phobie. Es hat mich 5 Jahre, etliche Tränen und Angstzustände, depressive Phasen aber auch Erfolgserlebenisse, Beziehungen und tolle Erlebnisse mit neuen Freunden gekostet, mich in einen halbwegs normalen Menschen zu verwandeln, der Hobby, Interesse und Frauen nicht nur vom Hörensagen kennt. Durch all diese Einschränkungen und Probleme bin ich nun eben nach 7 Jahren Studium noch immer nicht ganz fertig. Erwähnen kann ich noch, dass ich 2 Semester Biotechnologie studiert habe, weil ich auf mein Hauptstudium keine Lust mehr hatte. Hier habe ich einige CPs gesammelt, die mir natürlich jetzt wenig nützen. Die Klausuren sind fast alle geschafft, es fehlt noch ein großes semesterbegleitendes Labor (Umfang einer Bachelorarbeit) sowie 2 Prüfungen. Mein Schnitt ist durchschnittlich bei ca. 2,6. Mit einer guten Diplomarbeit und dem Labor kann ich bei ca. 2,3 landen. Mein Vertiefungen sind eher von schwerer Natur und ich habe wenige Fäche gewählt, die einfach waren. Ich habe Kenntnisse in Matlab, Ansys und SolidEdge gesammelt während verschiedener Projekte an der Uni und hatte einen Hiwi-Job. Ansonsten hält sich meine Praxiserfahrung in Grenzen. Mein letztes Praktikum war am Anfang des Studiums. Mein Endziel ist tatsächlich nicht eine große Karriere sondern ich möchte eine Kombination aus etwas Verantwortung einer guten Work-Life-Balance. Das Gehalt ist dabei nicht so wichtig. Außerdem plane ich lange schon mich mal selbstständig zu machen, wo es auch einen Versuch gab den ich aber nach einigen Monaten wieder aufgegeben habe. Zur Zeit bin ich in der Macherphase und arbeite wirklich viel um den Kram zum Abschluss zu bringen. Ich kann meine Arbeitsmarktchancen bzw. die Chancen auf einen vernünftigen Praktikumsplatz nur schwer einschätzen. Lohnt es sich überhaupt was an die Konzerne zu schicken oder sollte ich direkt nur an KMU schreiben? Wie verpacke ich meinen Lebenslauf am besten, wie erkläre ich das ganze? Allerbeste Grüße Micha
  7. Liebe Nutzer, ich brauche 1) eine Meinung wie mein Lebenslauf ankommt? 2) ein Feedback was ich besser machen könnte.. 3) eine Meinung Deiner Erfahrung nach, welche Tätigkeit ich ausüben soll 4) Verbesserungsvorschläge + Kommentare Ich bedanke mich herzlichst im Voraus! Lebenslauf Name Nachname Persönliche Daten Geboren am 11.11.1911 in NNNNNNNNNNNNN Verheiratet Österreichischer Staatsbürger Ausbildung 06/2004 Abschluss der Mittelschule mit gutem Erfolg 09/2004 - 06/2009 Abschluss des vierten Jahrgangs „Wirtschaftsingenieurwesen“ der Höheren Technischen Lehr- und Versuchsanstalt in MMMMMM (Schwerpunkt: Betriebsmanagement) 05/2009 – 02/2010 Geringfügig Beschäftigter bei BILLA AG Berufsbegleitende Weiterbildung 09/2008 - 04/2009 SAP Zertifikat: „Foundation Level“ (Kreditorbuchhaltung, Einkauf, Finanzbuchhaltung, Bestellwesen, Bestandsführung, Kundenauftragsabwicklung und Versand) 05/2009 Kassa-Basis Seminar erfolgreich absolviert (Zertifikat) 09/2013 Neue Kunden gewinnen, Trainingsworkshop für Verkaufsprofis (Zertifikat) 03/2014 Exzellenz im Anzeigenverkauf (Zertifikat) Beruflicher Werdegang 11/2013 – 03/2014 „XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX” (Tageszeitung Österreich) as Anzeigenverkäufer: Durchführung von Telefonaten (Outbound und Inbound), Beratung und Entwicklung von profitablen Werbeanzeigen Erfüllung von Kundenerwartungen. Ich habe meinen eigenen Kundenstamm aufgebaut, und betreute Sie vor Ort. (Berufliche Neuorientierung mit dem Ziel einer neuen Position im technischen Bereich) 06/2013 – 09/2013 „XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX GmbH“ als technischer Vertriebsinnendienst In diesem Unternehmen war ich verantwortlich für die Terminkoordinierung der Senior Consultants und erledigte die Berichtserstattung für die Geschäftsführung. (Betriebsbedingte Kündigung wegen Abbau der Abteilung) 02/2012 - 10/2012 „XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX GmbH“ im Vertrieb: Ich erledigte die Neukundenakquise im Ausland (hauptsächlich Türkei). Ausführung und Vorträge bei Messen. Angebotserstellung und Auftragsabwicklung. Mitarbeit in und eigenverantwortliche Durchführung von Projekten mit externen Partnerunternehmen. (Dienstvertrag – befristet auf 6 Monate) 12/2009 - 11/2011 „XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX KG“ als technischer Kundebetreuer und Vertriebsinnendienst: Ich war die Schnittstelle zwischen Bereich Auslieferung und betreute den Online-Shop sowie verschiedene Projekte rund um den Lieferservice. Erstellung von Kostenvorschlägen und Angeboten und Marketing der Produkte. Unter anderem das Anwerben von Neukunden, hauptsächlich aus dem Ausland (vorzugsweise aus Deutschland und Niederlande) und die Kundenbetreuung. Die Kundenakquise und die Kundenbetreuung habe ich per E-Mail und Telefon erledigt. Die Kunden konnten sich bei uns registrieren und neue Ersatzteile für sämtliche Handymarken bestellen. Teilweise habe ich auch bei der Aussendung, wenn es sich um einen Großversand handelte mitgeholfen.(Kündigung wegen Insolvenz) Weitere Qualifikationen Fundierte Kenntnisse von SAP/R3 (SD,CO und FI) AutoCAD, Inventor 2010, Microsoft Office 2007/10 überdurchschnittlicher Umgang mit Stress die Fähigkeit, Texte sinnvol zu strukturieren gute Englischkenntnisse, fließendes Türkisch ich bin teamfähig und verfüge den Willen, Dinge anzupacken die Bereitschaft zu mehrtägigen Reisen bringe ich auch mit internationale Erfahrungen der Schwerpunkt im meinem bisherigen, beruflichen Werdegang lag im kommunikativen Bereich Wien, am 23. Mai 2014 Nachname Vorname
  8. Moin Mitstreiter, ich wollte mal fragen worauf bei einem Lebenslauf am meisten geachtet wird und was man verbessern kann. Ich absolviere zur Zeit mein Studium (B.sc. Wirtschaftsingenieur) und bin nächstes Jahr fertig. Mein Lebenslauf ist leider noch ziemlich leer und meine Studienleistungen bewegen sich im Bereich 2,5-3,0. Nach meinem Bachelorstudium wollte ich mit dem Master beginnen eventuell auch im Ausland. Ich wollte dieses Jahr den TOEFL-Test machen und danach noch ein Auslandssemester dranhängen. Praktikum muss ich sowieso ein Semester gemacht werden. Meine Fragen wären: 1) Welche Studienorte sind anerkannt für gute Masterstudiengänge? Vielleicht auch im Ausland? 2) Reicht ein sechsmonatiges Praktikum oder sollte ich besser noch ein zweites machen? Oder vielleicht Werkstudent im Master? 3) Welche außeruniversitären Aktivitäten machen sich gut im CV?
  9. Liebe Freunde, ich habe eine sehr gute Möglichkeit dass bei einem Startup in den USA (wo genau dürfte ja wohl klar sein ) meine Bewerbung für ein 3 monatiges Praktikum ganz weit oben auf dem Stapel landen wird inkl. "Wir kennen dich schon ein wenig"-Bonus. Das Problem ist jetzt nur, wie schreibe so eine typische amerikanische anonymisierte Bewerbung? Ich hab schon ein wenig nach CVs und Resume Templates gegoogled jedoch gibts die wie Sand am Meer. Kennt hier jemand wirklich was gutes vor allem für das Resume? Beim Anschreiben würde ich mich an einen alten Link von FS, orientieren: http://www.managementconsulted.com/documents/cover_letter_after.pdf FS, du hast das für SchnatterNatter gepostet im Bezug auf seine Bewerbung in UK, kann ich das auch so für die USA anwenden? Ich danke im Vorraus und gooooott ich will das Praktikum
  10. Ich habe nach meinem Abitur (ø 3,4) sofort ein Chemiestudium begonnen. Ich wusste überhaupt nicht worauf ich mich da einlasse, da ich mich nicht wikrlich informiert habe. Das Fach hatte mir in der Schule Spaß gemacht also würde die Uni schon laufen -> Nach einem Semester direkt abgebrochen. Danach fing für mich eine Selbst- und Berufsfindungsphase an (8 Monate). Nach reiflicher Überlegung bin ich dann zu dem Schluss gekommen eine Ausbildung zum Industriemechaniker zu machen. Hatte am Montag ein Vorstellungsgespräch welches super lief und bekam heute das Angebot mir den Betrieb 1-2 Tage lang in einem "Praktikum" anzusehen um dann zu entscheiden. Ich bin vor kurzem 21 Jahre alt geworden. Nach meiner Ausbildung wäre ich dann 24/25. Mein Traum ist es danach mit den Wartesemestern ein Psychologiestudium zu beginnen. Da die Firma für sich selbst ausbildet und alle Azubis übernimmt, könnte ich "notfalls" arbeiten bis ich einen Studienplatz kriege. Soweit so gut. Nun stell ich mir die Frage wie oft ich meine berufliche Richtung ändern kann bis es den meisten Arbeitgebern zu bunt wird. Bereits in dem Vorstellungsgespräch für die Ausbildung war die erste Frage nach dem "Erzählen Sie etwas über sich!" das "Wieso haben Sie ihr Studium abgebrochen?". Ich war ehrlich und habe gesagt dass ich mich zu wenig damit beschäftigt habe, aber aus meinem Fehler gelernt habe und Entscheidungen von nun an wohl überlegt und gut informiert treffe. Das hat ihn anscheinend überzeugt. Wenn die jetzt schon Sorgen haben dass ich das nicht durchziehe, wie wird es dann wenn ich mich später mit meinem Psychologieabschluss bewerbe? Der Weg Ausbildung->Studium ist ja relativ verbreitet, bei mir kommen aber noch ein Studiumabbruch + eine 1 1/2 Jahre lange Lücke im Lebenslauf hinzu, da die Ausbildungen erst ab dem 01.09 beginnen. Zählt man das erste "Studium" mit wären das 2 berufliche Umorentierungen die nichts miteinander gemein haben. Werde ich es sehr schwer haben oder juckt das später keinen mehr? Ich habe vor sowohl die Ausbildung als auch das Studium mit sehr guten abzuschließen.