Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Menschen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

11 Ergebnisse gefunden

  1. Hi, ich habe aktuell eine Phase, in der ich recht schnell auf Menschen angepisst bin und mich in einer Abwärtsspirale der Negativität befinde. Das Problem ist, dass ich im Grunde täglich mit Untermenschen in Kontakt trete...ob beruflich oder privat. Und das nagt an mir. Um das mal anhand eines Beispiels zu schildern: Ich biete aktuell meine Wohnlandschaft an. Gut erhalten und ziemlich groß. Erst zum verschenken, das wollte keiner. Dann für 20 €, aber da hatte keiner Interesse. Und dann für 50 € VB. Dann kamen sie alle. 3 Leute hatten Interesse, mit einem hatte ich sogar einen Termin vereinbart zwecks Abholung. Am Vortag und am Morgen des besagten Tages, hab ich per Whatsapp geschrieben ob der Termin steht. Die Nachricht wurde gelesen (blauer Haken), aber nicht geantwortet. Also hab ich 3 Stunden vor dem Termin nochmal angerufen. Er wusste zuerst nicht einmal wer ich bin und meinte dann "Sorry, ich komme heute doch nicht!". Eine andere, die sich nochmal melden wollte, meldete sich auch einfach nicht mehr. Zumindest hat sie mich nicht versetzt ^^ Ähnliche Situation gestern....Kumpel bzw. Ex-Arbeitskollege meldet sich auf meine Instagram-Story zu dem Sofa (dieses mal als "zu verschenken" angeboten). Wir machen einen Zeitpunkt am selben Abend aus zwecks Besichtigung. Er kommt einfach nicht und meldet sich nicht einmal bei mir ab. Das macht mich wütend...hat keiner mehr Werte und Anstand? Das waren jetzt nur ein paar wenige Beispiele....aber was ist los mit den Menschen? Und wieso versuche ich immernoch, nett und gut zu sein in einer Welt, wo es fast ausschließlich nur A***löcher gibt? Aus lauter Frust, werde ich es jetzt am Dienstag auf den Sperrmüll werfen, weil ich gar kein Bock mehr habe, IRGENDWEM etwas gutes zu tun. Es triggert mich einfach zu sehr, dass ich versuche nett zu sein, jemanden etwas gutes zu tun, indem ich etwas verschenke...und ich als Dank so ein Verhalten ertragen muss. Meine Fragen: - Wie soll man hiermit umgehen? Darf man da wütend sein, oder übertreibe ich? - Ist meine Erwartungshaltung (an den Menschen) zu hoch? Falls ja, wie soll diese Welt funktionieren, wenn Menschen die einfachsten Dinge nicht hinbekommen? "Danke nochmal, dass du mir das Sofa schenken würdest, aber ich schaffe es heute leider nicht. Der nächste freut sich aber sicherlich darüber." - Die wichtigste Frage: Wo ist der rote Knopf, der die gesamte Menschheit auslöscht?
  2. Ars_de_Palpatio

    Beobachten

    Hey an alle, Wie kann man ein/en Menschen/Person innerhalb einer Gruppe (Bsp Schulklasse) beobachten ohne, dass die Person es bemerkt und mitbekommen tut ??
  3. moin, heute bei der Arbeit ist mir wieder aufgefallen, dass wir Menschen doch so Schwach und Leichtgläubigkeit sind oder nicht ? Kennt Ihr Harry Potter? Wo Voldemort immer und immer wieder sagt, dass alle Leute so Leichtgläubigkeit sind und wir so richtig dumm und angreifbar sind ? Stimmt das ? Hat Hitler das dies ausgenutzt ? Hat er die Leute richtig manipuliert, so wie bei der die Welle ? Ich habe dort wirklich in dem Laden ( Bei der Arbeit heute ) alles geglaubt, wirklich alles. Obwohl ich zuhause dann wieder komplett anders denke, weil ich weiß, dass das alles unrealistisch ist. Kann man Mit Werbung und Marketing Mix Leute, wirklich so stark manipulieren ? Dass mann einfach irgendwann nicht mehr kann ? So wie Voldemort zum Schluss stirbt ? Naja, rein theoretisch kann er ja noch mehrere Horkuse haben, aber naja. Heute war ich im E-Center und wir haben eingekauft und da ist mir auch aufgefallen, was die Lockangebote angehen. Das ist wirklich kraß, dass einige da reingehen und dort die Sachen dann nehmen, weil da ein Lohnangebote steht, ohne darüber nachzudenken. Da muss doch das Gehirn angehen oder nicht ? Oder was denkt Ihr ? Ist das wirklich so extrem ? Nutzen uns die Unternehmen uns komplett mit Marketing Strategien aus, damit wir immer mehr kaufen und nacher nichts mehr haben ? Ist das wirklich so kraß. Amazon.de hat zum Beispiel nach meiner suche Google die wichtigsten nach vorne gezeigt und ich wollte wirklich die Sachen kaufen, obwohl ich die nicht haben wollte. Zum Beispiel die Serie Two and a half Men. Die steht bei mir an erster Stelle und alleine durch das Bild der 3 Personen, will ich die Komplett-Box kaufen.
  4. MOIN; ICH BIN Legastheniker und leider unter Sozialen Probleme und versuche sie in den Griff zu bekommen. Ich habe Sprachstörungen und Storrere zur Zeit , so dass kein Wort heraus kommt. Kann ich unter diesen Phobien überhaupt ein Studium schaffen? Also ein Fernstudium? Ich hasse Menschen und vermeide sie gerne und kann sehr sehr gut auswendig lernen, wenn ich Zeit bekomme. Zudem wäre ich dann 30 Jahre , wenn ich das Studium absolviere . Wäre das ein Problem inklusive der Phobien ? Habe immerhin eine Ausbildung mit Gruppen und bin extrem Schüchtern mit 2,8 absolviert + 2 in Sport ; ) Hut ab 😄 Realabschluss auch mit Sport 2 🙂 Würde ich das schaffen ? Ein Studium mit 4 oder 3 abzuschließen mit diesen Bedienungen? Meine Eltern sagen nein und ich solle mir ne gescheite Arbeit suchen. Was denkt Ihr ? mein Psychologie während der Ausbildung sagte ja, aber nur mit ner 4 . Traum ist eine eigene Firma 😕
  5. Gast

    Gedankenfluss

    Gedanken. Sie sind überall. Wieso denken wir eigentlich? Wieso müssen wir bestimmte Themen immer und immer wieder im Kopf durchlaufen, obwohl wir genau wissen, dass es darauf keine Antwort gibt. Wir wissen, dass dieses regelrechte zerdenken, uns nicht gut tut. Das Denken bereitet uns nur noch mehr Schmerzen, weil wir bestimmte Dinge immer wieder aufrufen. So gerne würde ich andere Menschen verstehen, ihr Handeln, ihre Gefühle, ihre Gedanken. Gedanken. Dieses Verstehen wollen ist nahezu unmöglich, wenn jemand nicht reden möchte. Woher soll ich denn dann wissen, was sie bewegt? Helfen. Ich möchte gerne helfen. Wenn ich jemandem nicht helfen kann, dann fühle ich mich nutzlos, nicht gebraucht. Außerdem schlecht, weil ich denke, dass ich vielleicht auch nicht in der Lage bin zu helfen. Bin ich unfähig? Ich wünschte mir manchmal, dass man seine Gedanken einfach abschalten kann. Ein Knopf auf dem "Aus" steht oder "Reset". Einfach mal eben, nur für einen kleinen Moment, die Gedanken, den Gedankenfluss, ausschalten. Das machen was mir wirklich gut tut. Ich habe das Gefühl, dass ich mich manchmal viel mehr um andere Sorgen möchte, als um mich. Meine Therapeutin hat mich einmal gefragt, was ich einer Freundin oder einem Freund raten würde, zu tun, wenn es ihr/ihm schlecht ginge. Da zögerte ich nicht lange, und sagte selbstverständlich, dass ich ihnen ein warmes Bad, Gesichtsmaske, Auszeit mit Familie usw. empfehlen würde. Als sie mich jedoch direkt danach fragte, was ich mir selber gutes tun würde, fiel es mir unglaublich schwer, eine ehrliche Antwort darauf zu finden. Mir würde sicherlich auch eine Auszeit mit der Familie oder ein warmes Bad gut tun, jedoch habe ich für so etwas einfach keine Zeit. Ich möchte mir dafür auch keine Zeit nehmen, da ich es als Zeitverschwendung ansehe. Anderen würde ich sowas ans Herz legen. Ich wünschte mir, dass ich jemand anderes sein könnte. Manchmal wäre ich froh, alleine zu sein. Dann müsste ich niemanden erzählen, wie es mir geht oder was ich mache. Leider bin ich sogut wie nie alleine. Das ist sehr belastend für mich. Belastend finde ich auch den Gedanke, dass während ich das hier schreibe, mir das alles so unreal vorkommt, als würde das nicht stimmen können was ich schreibe, obwohl es das ist, was ich gerade denke. Wieso lassen Menschen, die akute Probleme haben, sich oft nicht helfen? Obwohl ich mir früher auch nie helfen lassen wollte, nie geredet habe und zum Psychologen gehen? Nein danke, das erst recht nicht, kann ich nicht verstehen wieso Leute meine Hilfe nicht annehmen möchten/können. Ich bin mir sicher, dass es ihnen gut tun würde, wenn sie sich einfach mal ihren ganzen Frust und Kummer von der Seele reden würden. Mir würde es dann auch besser gehen, wenn ich weiß, was diese Person momentan so stark beschäftigt. Ich habe oft das Bedürfnis mich einfach mit einer bestimmten Person hinzusetzen und mir alles, einfach alles anzuhören nur um dann zu helfen. Irgendwo ist es ziemlich egoitisch, da die andere Person nicht reden mag. Akzeptanz fällt mir dann sehr schwer! Ich weiß mittlerweile nur eins, reden hilft. Ich kenne das Gefühl, wenn man jemandem etwas unbedingt erzählen möchte, es liegt dir einfach auf der Zunge, aber man kann es einfach nicht zu Worte fassen. Aus Angst. Doch Angst wovor? Bin ich dann weniger Wert nur weil ich meine Gefühle und Gedanken ausgesprochen habe? Nein. Wieso machen wir uns dann aber davon so abhängig? Ich möchte das gerne ändern, aber wie?
  6. Man weiß zum Beispiel dass eine Freundin einem richtig gut tun würde da man lange keine Beziehung hatte. Was ist der Grund dass die Psyche oder der Körper einen blockiert obwohl die Liebe einem richtig gut tun würde? Dies gilt auch für andere Themen jetzt nicht zum Beispiel Fitness da das körperlich anstrengend ist aber etwa Selbstzweifel und Selbstverachtung.
  7. Hallo zusammen, aktuell stehe ich an dem Punkt dass ich nicht so recht weiß was ich meinen gegenüber (egal ob Männlich/Weiblich) fragen soll. In erster Linie habe ich früher fragen nach Hobby/Beruf/Wohnort etc. gestellt. Gerne auch mal fragen in die Richtung meiner Hobbys. z.b: Schon mal ein Fotoshooting gehabt (ich bin Fotograf) etc. Das alles langweilt mich gerade, allerdings finde ich auch keine anderen Fragen die mich wirklich vom Hocker hauen. Daher meine Frage an euch: Wenn ihr jemanden angesprochen habt. Alter/Name ist schon geklärt. Was fragt ihr sonst noch? Was Interessiert euch? Gerne können eure Antworten (also die Fragen die ihr stellt) Detailliert oder auch nur sehr grob sein. Ich bin gespannt was alles kommen wird. Vielleicht schafft ihr es ja ein paar Fragen rauszuhauen die mich begeistern können. Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher das hier einige Leute rumgeistern die n paar extrem coole Fragen auf Lager haben :D Gruß Chris
  8. Guten Mittag, ich frage mich: Wie komme ich dahin, dass es mir egal(er) wird, was meine Mitmenschen und die Gesellschaft von mir denkt bzw. von mir hält. Was ist der praktische Weg dahin, dass ich das wirklich fest in meinem Hirn verankern kann und nicht nur theoretisch? Viele Grüße +dank TzWhatever
  9. Hallo, da ich morgen auf alleine...ohne Wing oder Freunde...auf das HOLI-Festival (ohne Übernachtung)gehe und dort gamen werde, hätte ich 2 Fragen: 1. Wie sollte man dort am besten Approachen? Dort sind nämlich um die 4000 Leute...und alles wird ws etwas überfüllt sein.... da wird es ws schwierig sein "normal-mit nem Direct zu approachen...oder etwa nicht?"? 2. Was ist eurer Meinung nach das wichtigste, was ich dort alleine beachten sollte? ... Falls ihr irgendeinen guten Leitfaden oä zum Thema kennt...habe leider wenig bis nichts drüber gefunden....wäre ich sehr dankbar.... Danke im Vorraus Gruß
  10. Hallo Community, was ich mich in letzter Zeit häufiger frage: Wie viele Leute betreiben denn nun letztlich Personal Development? Dies vernünftig einzuschätzen fällt mir aus folgenden Gründen ziemlich schwierig: Zuerst einmal halte ich in diesem Bereich sehr viel Wissen meinen Mitmenschen gegenüber zurück und ziehe meine Entwicklung eher im Stillen durch (Meditation, Sport, Forum und so weiter) und gehe deshalb überwiegend von ähnlichen Verhaltensweisen der anderen bezüglich dieses Themas aus. Zusätzlich dazu kenne ich die meisten Leute nicht tief greifend genug, um hier aussagekräftige Urteile fällen zu können. Habt ihr schon größere Eindrücke bezüglich dessen gewonnen und eine ungefähre Schätzung? Ich würde momentan 8 % ± 3 schätzen, kann aber auch viel mehr oder weniger sein. Wir beziehen uns auf die Industrieländer, vorwiegend den deutschsprachigen Raum.Personal Development kann PU beinhalten, lässt sich für mich generell aber schon als bewusst progressiver Lifestyle bezeichnen.
  11. Hallo zusammen, ich bin heute auf dieses Thema hier gestoßen: http://www.pickupforum.de/topic/140522-verletzliches-seite-einer-frau-finden/ Großartiges Thema, meiner Meinung nach, nur leider ausnahmslos sehr oberflächliche Antworten, die das Thema großteils auch einfach nur verfehlen. Ich will es daher gern in einen anderen Zusammenhang stellen: Wie finde ich die menschliche Seite meines Gegenübers, bzw. einer Frau. Nun fragt sich sicher der ein oder andere: Wir sind doch alle Menschen, warum muss man sowas überhaupt suchen? Warum das so ist, das wissen nur die Götter (oder Psychologen, Antropologen, Chuck Norris....[...] ) Neu ist es allerdings nicht. Schon Diogenes schildert in einer Parabel, wie er mit der Laterne umhergeht, jedem ins Gesicht blicht und sagt "Ich suche Menschen". Oft und viel sehe ich hier im Forum und auch im Laufe meiner PU-Karriere Männer, die an Frauen geraten und sich wundern. Warum ist die Frau so scheiße zu mir, warum führt sie sich so asozial auf, wie kann man so dumm sein, was soll das? Eine Lösung dafür: Du hast ein Screening Problem (Credits to Fastlane). Manche Menschen sind einfach scheiße und asozial. Warum? Fragt Chuck Norris. Fakt ist, es gibt sie und man sollte sich nicht mit ihnen umgeben. ABER: Ich persönlich verwette meinen (oft von Frauen gelobten) Hintern darauf, dass deutlich weniger Menschen (insbesondere bei uns natürlich Frauen) so asozial und arschig sind, wie sie rüberkommen bzw WIE WIR SIE WAHRNEHMEN. Und unsere eigene Wahrnehmung spielt dabei eine sehr große Rolle. Ein Beispiel: Vor vielen Jahren hatte ich in der Berufsschule eine Lehrerin. Sie war etwa 35, aber noch ziemlich knackig. Darüber hinaus war sie eine absolute Maschine. Sie hatte ohne Ende Energie, war absolut Detailversessen, immer total korrekt, unnachgiebig und kannte kein Pardon. Sie hasste mich, ich hasste sie. Im zweiten Jahr wurde sie schwanger und blieb bis in die hohen Monate in der Schule weil sie es nicht einsah zu Hause zu sitzen. Eines Tages stand sie vor der Klasse und fing mitten im Unterricht an ganz blass zu werden und zu zittern. Ich war der erste, der sie unter dem Arm griff, damit sie nicht umkippte und habe ihr zusammen mit einer Mitschülerin einen Stuhl ans Fenster gerückt, das Fenster geöffnet und eine Flasche Wasser über Gesicht und Nacken getröpfelt und sie mit Wasser versorgt. Nachdem sie sich einigermaßen stabilisiert hatte, brachten wir sie unter mildem Widerstand ihrerseits ins Lehrerzimmer un ließen sie nach Hause bringen. Als sie dann im 3. Lehrjahr wieder da war war alles anders. Sie hatte sich nicht geändert. Aber ich sah sie von da an mit ganz anderen Augen. Ich hatte eine sehr menschliche Komponente in der Maschine entdeckt, was sie mir sofort sehr sympathisch machte. Das hat meine ganze Haltung ihr gegenüber verändert und auch wenn sie sich vom Verhalten her nicht geändert hatte, war unser Verhältnis von da an sehr gut, selbst wenn wir immer noch oft aneinander gerieten. Was ich mit der Parabel sagen will: Ich habe den Eindruck, es ist wichtig für viele von uns, die Menschliche (verletzliche) Seite in unserem Gegenüber zu finden. Vor allen Dingen auch im Umgang mit Frauen. Vielleicht hat der eine, oder andere ja ein paar Tipps und Erfahrungen dazu. Oder mag sogar einen Guide schreiben. Ich selbst habe dafür auch noch keinen gezielten weg - was ich mittlerweile als einen großen Sticky Point von mir ansehe. Beste Grüße Budi