Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Motivationsprobleme'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1 Ergebnis gefunden

  1. Hallo allerseits, bin neu hier aber schon einige Jahre immer wieder am einlesen/mitlesen. Aber nun gleich zu meinem Thema: Vornweg: Ich weiss, ich bin selbst schuld... Zuerst die Daten - Beziehungsdauer: 3.5 Jahre Sie: aktuell 22 Jahre alt, Friseurin und Modebewusst, viel und oft unterwegs, im Sportverein aktiv, sowie sonst aktive Lebensweise, allerdings sehr Christlich fundamental erzogen, grosse Differenzen innerhalb ihrer Familie, sexuell unerfahren, manchmal auch sonst sehr zurückhaltend. Nicht sicher ob HSE/LSE, wohl situativ. Ich kenne ihr wahres Gesicht bis heute nicht, aber wohl auch situativ. Sehr schweigsam, wenn es um Beziehungsfragen geht. Lebt noch bei ihrer Familie. Hat 4 Katzen, liebt ihre Tiere wohl mehr als mich. Ich: 24 Jahre, gelernter Informatiker, seit fast 2 Jahren arbeitslos, keine Ahnung, was ich mit meinem Leben anstellen soll. Ich weiss nicht, ob ich einfach nur grenzenlos faul bin - oder ob ich meinen Weg noch nicht gefunden habe. Ich lebe auch noch zuhause bzw. mit Mutter, Stiefvater, Stiefbruder und Bruder. Ich bin eher der Geniesser, arbeite und denke langsam, aber genau, detailiert. Verliere mich oft im Detail, totaler Kopfmensch. Bin oft zuhause und schlafe durch den Tag, Nachts lenke ich mich meist am PC ab oder grüble sonst über etwas. Ich wäre sexuell sehr aktiv und offen, getrieben von einem Fetisch, von welchem ich sie nicht überzeugen konnte. Aber da ich meine Comfort-Zone sehr selten verlasse und den Anschluss an meine Freundeskreise nahezu verloren hatte und auch sonst wenig unternehme, lerne ich natürlich keine neuen Frauen kennen. Bis auf 1x hatte sich das Ausgehen für mich noch nie gelohnt, fühle mich meistens auch nicht wohl, wenn mich der Hirnfick wieder trifft. Also zusammengefasst, mein sozialer Status/Rang ist ziemlich niedrig, bin LSE, ein teilweise eingelesener AFC. Bin nur 170cm gross und komme mir oft klein vor, ab und zu gehe ich joggen - möchte gerne mehr machen. Wie kam es zu meiner miserablen Situation (optional und viel Text, daher klein) : Durch den Vater eine zu autoritäre Erziehung mit Schlägen usw, nur seine Meinung zählte. Durch die Mutter viel zu softe Erziehung, liess viel durchgehen. So kam ich bereits mit wenig Selbstvertrauen in den Kindergarten, und das ganze nimmt seinen lauf...in der Schule zwar relativ wenig Probleme, hatte Erfolge, wie auch Niederschläge. Gegen Ende der Sekundarschule lief es sehr gut, kam mit allen gut aus und war gerne gesehen, wechselte aber immer etwas zwischen den Gruppierungen, was aber kein Problem war. Schon damals war ich seit Kindergarten in einige Mädchen verliebt...erhielt jedoch immer nur Körbe. Selbstvertrauen sank wieder. Danach Trennung meiner Eltern (Vater hatte andere) und später mit 16 Jahren Umzug in ein totales Kaff, man könnte auch sagen "Heidiland" mit Mutter und Bruder zu ihrem neuen Freund und bis heute Stiefvater. Dort lebe ich bis heute. Konnte zwar die Schule noch am alten Ort fertig machen, aber mir wurde der Boden unter den Füssen weggerissen, ich hatte mein Umfeld aufgebaut und mich über meinen damaligen Ort definiert. Mit dem neuen Ort kann ich mich bis heute nicht identifizieren. Welche Frau will schon einen vom A... der Welt. Aufgrund der Distanz habe ich den Kontakt zu meiner alten "Welt", den alten Freunden weitestgehend verloren, lernte zwar neue kennen, welche mir aber nicht immer gut taten. Oben drauf gabs die erste Beziehung: mit einer Borderlinerin, 8 Monate auf und ab, Gefühlsachterbahn. Ich war 18 Jahre alt. Schon seit 14 verbrachte ich nachts die Zeit am Computer (daher die Informatikkenntnisse, war damals noch wirklich interessiert). Mit der Zeit sammelte sich enormer Schlafmangel an. Dann noch 3 Operationen mit längerem Spitalaufenthalt (hatte nichts mit dem Schlaf zu tun), seit der langen Pause gänzlich mit Sport aufgehört. Zwischendurch eine kurze Fickbeziehung welche ich im Club kennen gelernt hatte, obwohl ich ganze 2 Jahre der Ex nachrannte. Mit Müh und Not beendete ich erfolgreich die Lehrabschluss-Prüfungen (hatte oft Herzstechen und Schwindelanfälle aufgrund des Schlafmangel und Stress). Ich war 20 Jahre alt. Nach einem Semester berufsbegleitender BMS (-> in DE = Abitur), wobei ich schon nach 3 Monaten aufgrund oft verspätetem Erscheinen vom Job flog, ging dann erst mal nichts mehr. Ich liess mich untersuchen, es wurde eine Depression und leichtes ADS festgestellt (ohne Hyperaktivität, sondern die passive Form). Die Therapie brachte nichts. Versuchte mich mit DJing und diversen kleineren privaten Support und Webdesign Aufträgen. Zur selben Zeit begann die "aktuelle" Beziehung. Ich war 21 Jahre. (Fortsetzung siehe "Beziehungsverlauf"). Beziehungsverlauf: Das erste Jahr Ok. Häufig Sex, allerdings war sie von Anfang an irgendwie ruhig und kalt, Humor nur situativ, für Unterhaltung musste fast immer ich sorgen. Ich enttäuschte sie ein paar mal, als ich aufgrund meines Schlafmangel-Problems Termine verpennte. Wir sahen uns schon damals "nur" 2-3x pro Woche, Distanz ca. 30 km. Sie hatte zumindest einen Motorroller. Ende 2011 hatte ich auch endlich eine neue Stelle als Informatiker. Aber sie merkte, dass ich immer noch nicht wirklich Glücklich war mit meinem Leben, auch nicht motiviert für die Arbeit. Sommer 2012 nach gut 1.5 Jahren Beziehung distanzierte sie sich zunehmend und hatte neue Typen im Kopf. Ich hingegen hatte wieder mit meiner Ex Kontakt (ich Depp) aber mehr passierte nicht. Wir spionierten uns gegenseitig auf dem Handy rum. Sie machte Drama, ich ebenfalls... Herbst 2012 verlor ich den Job, sie reagierte prompt darauf 3 Tage später mit einem vorläufigen Beziehungs-aus. Sie hatte einen Stecher, 29 Jahre alt, ich wusste lange nichts davon, aber hatte so eine Vorahnung. Das ganze zog sich in die Länge, ich total Beta, erspare euch die Details. Zu dieser Zeit las ich mich auch vermehrt in PU ein und erreichte mit einem etwa 2-Monatigen Freeze-Out inkl. Urlaub mit Freunden immerhin, dass Sie sehr oft den Kontakt zu mir suchte. Kann aber auch sein, dass Ich nur Glück hatte; der Typ war evt. gelangweilt von ihr. Immerhin hatte ich die Eier, als ich ihn mal zufällig im selben Club sah, auf sein Vorhaben mit Ihr anzusprechen... Dann 2013 bis Frühling 2014 führten wir die Beziehung "inoffiziell" fort, also indirekt eine offene, undefinierte Beziehung. Sie machte in dieser Zeit 2x je1 Woche Urlaub in der Türkei und hatte dort etwas am laufen. Ich musste mich zusammen reissen, aber liess sie machen - dachte mir, dasselbe werde ich mir bei Gelegenheit auch erlauben. Leider konnte Sie mir nie persönlich erzählen, ob sie jeweils mit anderen Typen Kontakt (und mehr) hat, daher hatte ich halt so meine Quellen, wenn ich mir mal wieder die Realtiät vors Auge führen wollte. Wir hatten seither nur noch ca. 1x pro Woche Sex und auch nur auf mein Verlangen, obwohl das quasi von Beginn an so war, dass ich meist damit anfange. Besser als nichts, dachte ich mir. Sie wartete weiterhin darauf, dass ich etwas aus meinem Leben machen würde, einen Job und Motivation bekomme. Leider hatte ich die Kurve nicht gekriegt; seit ca 1 Monat distanzierte sie sich immer wie mehr, hatte für mich noch weniger Zeit (knapp 1 Nachmittag oder Abend pro Woche) als vorher (1-2 Tage die Woche). Habe herausgefunden, dass sie wieder an einem neuen Typen dran ist, auch wenn sie mir das nicht ganz zugestehen will, als ich sie darauf ansprach - und sie sich zu Beginn erst mal dumm stellte. Letzte Woche hielt ich es nicht mehr aus und wollte von ihr wissen, was das soll und wo sie die ganze Zeit steckt. Ich liess meiner Needyness freien Lauf und fragte sie über ihre Männerkontakte aus. Es sei "noch nichts" geschehen hiess es. Aus gewissen Quellen weiss ich aber, dass es diesmal ernst werden könnte. Sie sagte mir am Telefon gestern auch klar, dass sie sich jetzt nur noch um sich selbst kümmern werde, ihre Nerven seien blank und sie hätte mir genug Zeit gegeben. (Ok, da hat sie Recht.) Problematik: Vor ein paar Monaten gemeinsamen Urlaub gebucht für September (1 Monat USA). Heute Nachmittag will ich mich, nach einem Gespräch mit ihr, entscheiden, ob die Reise noch Sinn macht oder ob sie besser ihre Freundin mitnimmt. Eigentlich will sie es sogar so, und benutzt als Vorwand, dass ich nicht mehr genügend Geld dafür habe (da kein Einkommen). Allerdings kann ich immer noch gut einen Monat temporär arbeiten gehen, Kreditkarte hätte ich auch noch mit genügend Reserven. Sie wolle nicht, dass ich Schulden habe, hiess es. Eigentlich wollte ich ihr beweisen, dass ich es trotzdem schaffe, und nach dem Urlaub weiter temporär arbeiten, dann genügend Zeit für eine Berufs- und Laufbahnberatung nehmen und dann eine Festanstellung finden, welche mir gefällt. Das gehört dann wohl aber eher in einen Thread zur persönlichen Weiterentwicklung, ich will jetzt beginnen, daran zu arbeiten. Mir ist durchaus klar, dass ich in meiner aktuellen Situation in einer Beziehung immer den kürzeren ziehen werde. Frau will einen Mann, welcher mit beiden Beinen im Leben steht, völlig logisch. Auch sind mir gängige Regeln wie FTOW bekannt. Oneitis? Möglicherweise, aber ich will es so - weil: Wenn ich endlich zu dem werden würde, welcher ich wirklich sein will, wäre der Attraktions-Level mehr als ausgeglichen. Meine Frage: Soll ich mir das wirklich noch weiter geben (ich möchte es so) und wie entscheide ich heute Nachmittag, damit ich die letzten Überresten der Saat retten kann, welche ich mit sehr viel Glück neu wachsen lassen könnte - insofern ich endlich und sofort beginne, an mir zu arbeiten? Macht ein neuer Freeze Out (und somit kein Urlaub für mich) noch Sinn? Oder wäre der Urlaub eine Gelegenheit, ihr beweisen zu können, dass ich sie auch führen kann, dass ich motiviert sein kann, dass ich morgens aufstehen kann? Dieser Post wurde etwas lange und unprofessionell - aber ich bin aktuell einfach überfordert. Ich hoffe, jemand nimmt sich trotzdem die Zeit für Empfehlungen oder Anmerkungen. Wäre euch sehr dankbar. Grüsse confusedLife