Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'State'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

22 Ergebnisse gefunden

  1. Ich habe mich mit meinen Kollegen getroffen zum Feiern gehen! Dabei haben wir ein kleines Spiel gespielt, damit wir uns gegenseitig pushen bzw. er mehr mich als umgekehrt, weil ich in letzter Zeit nicht so ganz in die Gänge komme. Wir haben angefangen Sets zu gamen, es gab gute Reaktionen aber das Mädchen ist dann weiter oder ich wurde von einem Orbiter aus ihrer Gruppe gecockblockt. Generell hielt sich die Lust zu gamen in Grenzen bei mir. Dann hat mein Kumpel eine handvoll guter Sets gemacht, während ich einfach nur noch gechillt hab Irgendwann wollten wir den club wechseln, weil es fast nur noch mittelmäßige oder mixed sets gab. Gesagt getan. Dort angekommen hat mein Kumpel ein Mädchen gegamed und sie erfolgreich isolieren können. Ich stand dann allein rum bzw. habe auf der Tanzfläche getanzt - fast nur noch Salamiparty. Dann war da diese große Gruppe, wieder mixed. Eine Frau hat direkt aus der Masse herausgestochen: Sie war relativ klein aber hatte mega Titten und nen ziemlich guten Arsch. Das Gesicht war auch ziemlich süß. Ich habe sie daraufhin ein wenig angestarrt (mir ist das weder peinlich, noch creepy ehrlich gesagt) und hab gemerkt, dass ihr das aufgefallen ist. Wie approache ich da bloß? Ich hatte gar keine Lust wieder gecockblockt zu werden. Also habe ich in ihrer Nähe weitergetanzt. Dann kam der entscheidende Moment - Sie verlässt ihre Gruppe für einen Moment und will wahrscheinlich die Area verlassen oder sowas. Ich denke mir: JETZT ODER NIE. Ich bin sofort hinterher Dann hab ich sie aufgehalten.. Ich habe sie mit einem Direct Opener angesprochen und sie hat sich gefreut. Ich: Wo kommst du eigentlich her Sie: Aus xyz (aus DEU) Ich: Und was treibt dich in so eine Stadt Sie: Blablabla Dann ein wenig teasing Ich: "du siehst so süß aus, wie du mich grad anguckst" Ich: "Awww, du bist so klein" (war nen Kopf kleiner als ich) Ich: "Richtig putzig siehst du neben mir aus" + Umarmung Sie musste mehrfach lachen. Während ich all das gesagt habe, bin ich physisch auch "rein", d.h. sehr nah an sie ran, ins Ohr geredet, Hände netweder am Oberarm oder an die Hüfte und wenn ich fertig war, hab ich nen Scrhitt zurückgemacht und das Kino zurückgefahren. Ich habe generell viel kino gemacht von anfang an. Ich merke aber, dass sie kurz complied, aber dann wieder nen Push macht. Ich sprech das an: "Du bist ja so schüchtern, total süß", "Nein, bin ich gaaar nicht", sehr gut, sie will nun das Gegenteil beweisen. Ich nehme ihre Hände und wir tanzen erstmal mit einem gewissen Abstand bis ich sie ranziehe, sie legt ihre Hände in meinen Nacken und ich meine auf ihre Hüfte. Dann wirrd ein wenig eng getanzt, dann dreht sie sich und ich reibe mein bestes Stück an ihrem Arsch. Zu dem Zeitpunkt stand "ich" wie eine eins, dieses Grinding von hinten macht mich richtig an. Sie grinded zwar an mir, aber macht dann kurz einen Rückzieher indem sie wieder distanz reinbringt. Dann geh ich aufs Ganze. Ich zieh sie ran und sage ihr DIREKT, wie scharf ich sie finde und wie heiß sie mich macht. Dann gibts erst nen kleinen Kuss, und daraufhin nen Makeout, während ich ihr heftig an den Arsch packe. Und hier habe ich eigentlcih schon einen Fehler gemacht, sie hatte nämlich während des Eskalierens immer wieder mal in Richtung ihrer Gruppe geguckt. Sie wollte wohl nicht, dass ich in deren Sicht sie eskaliere. Ich hätte isolieren sollen. Als sie sagt, dass sie zu ihren Freunden zurückmuss, hab ich auch nichts weiter gemacht, es gab ein weiteres makeout, wieder einmal an den Arsch gegriffen und ihr einmal raufgehauen Übrigens, sie hat bei jeder Stufe gelächelt oder Kino erwidert, sonst würde ich GAR NIX davon machen! Nicht dass jemand auf die Idee kommt einfach irgendwelchen Frauen die Zunge reinzustecken und ihnen an den Arsch zu gehen. Das war jedenfalls die Story, das set ging eigentlich ziemlich kurz und war das Highlight des Abends... Das geile war, mein kollege hatte sein Target auch aus dieser großen Gruppe und wusste direkt, welches Mädchen ich meinte, als ich ihm erzählt hab, das ich so eine geile aus der Gruppe gezogen hab hahaha
  2. Vorwort: Ich & der Alkohol Mit dem Alkohol mal eine Pause einzulegen war meine beste Entscheidung! Mittwoch Abend, 22.30h. Nach einem langem Tag saß ich vor meinem Notebook zu Hause. "Morgen ist Feiertag, um 15:00 Uhr nach einiger Zeit wieder ein Lairtreffen und eigentlich bin ich ja noch gar nicht so richtig müde". Ich spürte wie die pure Lust und Partystimmung in mir hochkam, gleichzeitig aber auch Zweifel. Das erste mal nach langer Zeit wieder nüchtern Abends unter Leute. Mit dem Fahrrad bis zum Bahnhof mehr als 12 Kilometer fahren (ja meine Logistics sind ohne Auto fucked) und wer hätte noch spontan Lust um 23.00h mit mir zu Starten ? - Ich schrieb einen befreundeten PUA an und fragte ob er nicht noch Lust hätte, meine einzige Hoffnung. "Positiv Denken" kommt mir in den Sinn, wahrscheinlich von den Affirmationen die ich vor kurzem am Ausprobieren bin. Nun ja - Duschen wollte ich eh nochmal, also bloß nicht zu lange zögern. 23:00h - ich sitze mittlerweile frisch geduscht, gestyled und schick angezogen vor meinen Notebook um über Whatsapp Web die Nachrichten zu checken: "Ich kanns dir nicht zu 90% versprechen, sind noch am schauen (...)" - meine scheinbar einzige Hoffnung ist nun auch da hin. Scheiße was mach ich jetzt, unproduktiv eine halbe Nacht zu Hause rumgammeln - nicht mehr mit mir. Nicht nachdenken, Notebook zu - Licht aus und ab auf's Rad schwingen. Auf dem Weg ein Mix aus RSD Talk, Affirmationen und Lieblingsmukke. Gegen kurz vor 12 dann endlich die erste Etappe in Sicht: der Bahnhof. Direkt rein in die Bahn und Ab nach Düsseldorf. Die letzten Meter auf denen ich mir sonst das i-tüpfelchen im Promillewert gegeben hab, lassen mich mehr und mehr euphorischer werden. Dann endlich, gegen halb eins im neuen Tag: ich bin angekommen. Düsseldorf Hauptbahnhof. Schnell nur noch in die U-Bahn und ich bin da. Jackpot, keine Minute warten und dann auch noch ein ganzer 4er für mich. Doch was kommt da ?Überall sind noch freie Plätze und eine HB6 setzt sich mir direkt im 4er Gegenüber. Scheiße, mein Bauch fährt Achterbahn, geiles Gefühl und ein perfekter Start! Ich zögere zu öffnen, flüchte mental in Ausreden und steige 2 Stationen weiter an der Heinrich Heine aus. 00.30h - ich hab es geschafft - wenigstens ist mir der Besuch bei Burger King schon einmal sicher - doch zunächst will ich rein. REIN IN DIE MENGE. So zog ich zunächst ein paar kleine Runden im Kern der Alstadt, schaute mir den trubel mal nüchtern betrachtet an und hielt ausschau nach potenziellen Sets. Das ich alleine unterwegs war, störte mich gar nicht mehr - meine Stimmung war erstaunlicherweise sehr gut nur zögerte ich noch mit dem ersten Approach. Zwischendurch schrieb mir noch der befreundete PUA welcher nun im "Sub-Club" - einige Meter von mir entfernt mit Freunden zu Gange war. Doch das Sub war an diesem Abend keine Option für mich. Bloß jetzt nicht in alte Muster verfallen, positiv denken und neu kalibrieren. Ein befreundeter Veranstalter hatte wenige Meter entfernt an diesem Abend eine Veranstaltung und da ich mit Ihm aktuell auch geschäftlich kooperiere, dachte ich mir das ich dort einmal vorbeischaue. Ich schlender also die Strassen in Richtung Ratinger Strasse und sehe auf dem Weg eine HB9 mit Ihrer Freundin HB8. Boom! Ich gehe etwas schneller - dezent an Ihnen vorbei - schaue Sie mir noch einmal kurz genau an, lenke ein und stehe vor Ihnen. Opener: "Du bist mir im vorbei gehen aufgefallen und ich hab mich gefragt ob du Single bist" Sie: (lacht) und bejaht. Ich: Was hälst du denn davon das wir die Nummern austauschen und wenn die Chemie stimmt wir uns mal treffen Sie: Ja, gern aber ich komm nicht von hier Ich: Woher kommst du denn ? Sie: Aus Münster, und du ? Ich: aus der Bahn, grad angekommen. Sie: Ich such mal kurz mein Handy. Ich: Okay, und was treibt euch denn hier so hin ? Sie: Waren gad auf nen B-Day, kurz was essen, nun nach hause (blabla) ----> Ich hab halt hier die Logistics abgecheckt und Small Talk/Rapport betrieben. Lief darauf hinaus das Ihr Handy dann aus war und Sie Ihre Nummer nicht kannte, dafür aber etwas zu schreiben mit hatte. So schrieb ich ihr meine Nummer auf, gab noch einen SOI und verabschiedete mich mit einem Händeschütteln. Ich ging weiter und auf einmal überkam es mich. Ein Gefühl, so unbeschreiblich. Besser als jede verdammte Drogen, der perfekte Rausch und das fu***ng nüchtern. Ich hatte kribbeln im Bauch, fühlte mich wie neu verliebt - Gänsehaut und einfach pure Lust. Ich war da, im State. Es ging weiter, vor der Location - traf ich auch auf besagten Veranstalter, nach kurzem Business Small Talk - gab er mir noch eine Freikarte, da ich auch BIGGII den Deejay der an diesem Abend auflegte schon seit Jahren kenne. Ich bedankte mich und sagte das ich gleich mal reinschauen werde. Doch ich wollte wieder rein- auf die Streets- Ich hatte Feuer im Blut. HB6, Hey - du gefällst mir - HB9 hey, ich hab mir grad zwei fragen gestellt aber nur eine wirklich mit ja beantwortet - ich approachte eine nach der anderen und wurde immer mehr süchtig. "Kein Interesse!" ? Kein Problem! - du hast nen Freund ? Ach komm, das sagst du doch jetzt nur so- blabla einfach das was mir grad so in den Sinn kam, es prasselte einfach aus mir raus. Hier ein SOI, dort ein Neg - ich war vollkommen im Modus und nahezu jeder Gedanke pushte mich weiter. Allein schon das ich es hier hin geschafft hab, den Mut hatte zu approachen. "Wenn ich das wem erzähle, das glaubt mir doch keiner, die denken ich bin verrückt!" Für mich war es die prägnanteste Nacht - mit Abstand in letzter Zeit. Sie hat mir einfach auf so vielen Ebenen die Augen geöffnet. Ich kann jedem nur empfehlen mal ganz auf Alkohol zu verzichten, nicht nur die Sinne sind geschärft - auch die Qualität meiner Sets hat sich gesteigert.
  3. Hey Leute, ich habe festgestellt, dass es im game besser läuft wenn ich im State bin, das gelingt entweder über interessante Gespräche oder Drogen, da ich gesundheitlingsbedingt längere Zeit keine Drogen nehmen möchte, würden mich eure Ideen interessieren. :LG
  4. Hey Community, Ich schreibe hier für euch meinen allerersten Fieldreport. Ist für den ein oder anderen Anfänger vieleicht noch eine Hilfe, für alle Anderen rein zur Unterhaltung 😉 Samstag Abend. Die nachträgliche Zellebrierung meines 25. Geburtstags steht unmittelbar bevor. Mein Bester und ich chillen in meiner Wohnung, stimmen uns ein auf eine legendäre Nacht. Wir verstehen uns bestens und seine politisch unkorrekte Art färbt mehr und mehr auf mich ab. Um 23.00 Uhr fahren wir mit dem Taxi zu meinem Lieblingsclub, das Line Up ist exakt dasselbe wie vor gut 2 Jahren, als ich mit ihm da war. Bereits in der Schlange vorm Club labern wir mit allen Leuten vor und hinter uns. Mein State ist super doch er soll noch viel besser werden. Kurz zur Bar um Drinks zu holen und dann ab auf die Tanzfläche, welche heute besonders voll ist. Wir approachen alles was sich um uns bewegt. Schnell merke ich wie verdammt einfach Mixed Sets sind. Ich befriende zuerst den AMOG ohne Probleme und beziehe dann die HB's ins Gespräch mit ein. Alle sind begeistert von meinem State, egal welches Set ich öffne, ich übernehme sofort den Lead und das Set lässt es ohne jeglichen Wiederstand zu. Ich kann mich vor Handshakes und Umarmungen kaum mehr retten. Fast der ganze Club hat bereits mit mir Bekanntschaft gemacht, ich kriege von Frauen und auch Typen bewundernde Komplimente, was für eine verdammt geile Einstellung ich habe. An der Bar werde ich auf Drinks eingeladen von Leuten, welche ich gerade erst angesprochen habe. Fuck Yes, mein State geht durch die Decke!! Ich tanze mit einer HB6, sie ist geflashed von mir und meinen social skills. Dies sagt sie mir auch gleich direkt! Ich schaue ihr mit einem frechen Grinsen tief in ihre Augen uuuund... KissClose! Noch 30min und die Lichter gehen an. Ich werde von etwa 12 Leuten gefragt wohin ich noch gehe. Ich habe keinen Plan mehr, wer 10 davon sind, doch sie wissen haargenau, wer ich bin... Zweiter Club, ich bestell mir nen Drink und schwubs packt mich die Kleine von vorhin und zerrt mich in ne Lounge. MakeOut! Sie will es, so schnell wie möglich. Sie pennt aber bei ihrem Cousin welchen ich ebenfalls schon befriendet habe. Habe ehrlich gesagt kein Bock, in der Wohnung von dem Typen seine Cousine auf der Couch zu vögeln. Dann lieber an einem anderen Tag bei mir. Noch schnell NumberClose und ich verabschiede mich. Bin fix und fertig, rufe ein Taxi und mein bester und ich fahren heim. Am nächsten Tag blicke ich auf mein Handy, die Kontaktliste ist offen. Ich bin im Besitz von 12 neuen Nummern!!! Nein nicht alles HB's, etwa die Hälfte sind Dudes. Super, neue Leute zum feiern und SC erweitern, denk ich mir und leg das Handy beiseite. Die letzte Nacht ist mir nicht mehr vollständig im Gedächtnis präsent, dafür aber die Erkenntnis, wie mächtig Social Proof sein kann. Es ist nahezu ein Selbstläufer fürs Game, wenn Dir pausenlos Leute auf die Schulter klopfen und dem aktuellen Set mitteilen was für ein hammer Typ du bist. Ich habe niemanden dazu aufgefordert, sie tun es einfach weil sie es wollen. Hand aufs Herz, ich habe noch etwas in LDS rumgeblättert, bevor mein Bester bei mir eintraf, doch ich habe die ganze Theorie um Pick Up einfach vergessen an dem Abend. Hätte ich alles immer hinterfragt oder genau nach Norm umzusetzen versucht, wäre ich mit Sicherheit an mir selbst gescheitert. Aber was habe ich gemacht? Ich habe meinen Kopf geleert und war nur darauf bedacht, eine geile Nacht zu erleben! Und genau das muss ich wohl ausgestrahlt haben! Manche von euch werden jetzt wohl schreien: Aber ohne Lay war die Nacht doch kein Erfolg! Ich sage: Und ob sie ein Erfolg war! Wer meinen ersten und einzigen Thread hier im Forum liest, würde nur schwer glauben, dass es sich hier um den selben Poster handelt. Versteht mich nicht falsch liebe Leser, ich bin noch weit davon entfernt, ein waschechter PUA zu sein. Aber ich bin aufgewacht! Die wetvollsten Erkenntnisse kommen nicht aus Büchern, sondern aus dem Field. Nur da lernt ihr, wie ihr auf andere wirkt und ob ihr auf dem richtigen Weg seid. Pick Up Theorie ist super und wichtig, um euch zu verbessern. Doch für den Anfang solltet ihr so wenig wie möglich davon lesen und einfach raus gehen und Leute kennen lernen. Denn durch das Lesen unzähliger Threads denkt ihr nur noch mehr nach beim Sargen. Für mich hat dies jedenfalls super funktioniert. An dieser Stelle auch einen Dank an @KillEmAll für seine arschig direkte Art! Sein Tipp an mich beim ersten Thread: Log dich aus dem Forum aus, reflektiere wer du bist und geh raus! Hab ich gemacht Bruder! Euer Liamnyte
  5. Gute und schlechte Interpretationen Zum Beispiel: Wenn du auf eine Frau zugehst und dein Öffner ihre Aufmerksamkeit nicht gewinnt – sie ignoriert dich oder dreht sich von dir ab – wirst du eher annehmen, dass es an dir liegt. 1 — Du hast das „Richtige“ nicht gesagt. 2 — Sie fand dich nicht attraktiv. 3 — Etc. Aber – es sei denn, sie sagt dir warum sie mit dir nicht unterhalten wollte (und ihre Erklärung könnte auch nicht ganz ehrlich sein) – kannst du den wahren Grund wirklich nicht wissen. Es könnte einen von vielen Gründen haben. 1 — Sie hat dich nicht richtig gehört 2 — Sie war gedanklich beschäftigt. 3 –Sie war in schlechter Stimmung. 4 — Ein anderer Mann hatte sie gerade angesprochen, und sie hatte in dem Moment keine Lust, nochmals angesprochen zu werden. 5 — Sie fühlte sich einfach nicht wohl. 6 — Sie hat mit ihrem Freund gerade Schluss gemacht. 7 – Sie war mit einer intensiven Konversation gerade beschäftigt. 8 — und, und, und Was auch immer der Grund war, er könnte mit dir persönlich überhaupt nichts zu tun haben! Es sei denn, du hast dich daneben benommen, hast du keinen Grund anzunehmen, dass der Fehlschlag an dir lag. Dein Verstand neigt dazu alles sehr persönlich zu nehmen. Dein Verstand ist aber sehr egoistisch, und bei Misserfolg wählt er oft die möglichst schlimmste Schlussfolgerung. Dein Verstand ist kein unparteiischer Dolmetscher sozialer Situationen. Daher musst du deinen Verstand umschulen. Es ist nicht sein Job für schlechte Laune bei dir zu sorgen besonders wenn es keinen Anlass dafür gibt. Der Job deines Verstands ist es, dir zu dienen! Und die Gedanken die dir am besten dienen sind jene, die dir den meisten Nutzen schaffen. Also, die Interpretation, dass die Frau dich ignorierte wegen etwas das DU getan hattest bringt dir nichts. Diese Auffassung verstärkt nur dein negatives Selbstbild das dem Mann, den du bist (oder zum dem du werden willst) nicht entspricht. Für IHRE Gefühle oder Taten bist du nicht verantwortlich! Du kannst ihre Gefühle zwar aktiv beeinflussen und steuern, aber am Ende wird sie fühlen was sie fühlt. Nun denn, wofür bist du verantwortlich? Deine Einstellung Deine Stimmung Was du von dir hältst – im Allgemeinen und in der Situation Was du gesagt hast Wie du dich verhalten hast Deine Erlebnisse Wie du die Welt wahrnimmst All das kannst du steuern. Diese liegen in deiner Macht. Für die bist DU verantwortlich. Wenn eine Interaktion schiefgeht, wenn sie dich „ablehnt“, sie lehnt nicht DICH den Mensch persönlich ab. Sie lehnt deine Präsentation ab. Du kannst nur – und sollst – die Interaktion untersuchen und die Sachen identifizieren, die du hätte besser machen können / sollen, und davon LERNEN. Genau wie bei dir gibt es bei anderen Menschen – besonders der Zielfrau – Sachen die sie steuern können. Du kannst sie beeinflussen (deswegen liest du meinen Blog – um deinen Umgang mit Frauen zu verbessern), aber du kannst sie nicht bestimmen. Du bist für sie nicht verantwortlich. Also, wenn du zu einer Frau gehst und du freundlich bist, mit guter Einstellung und in guter Stimmung, und was du sagst und tust stimmen… … aber sie dich „ausschlägt“ Hat ihre Reaktion mit DIR persönlich – mit dem Mann, den du bist – nichts zu tun. Du darfst ihr nicht lassen, deine Selbstachtung negativ zu beeinflussen. Du darfst ihr nicht die Macht geben, dich als Mann zu richten. Sie ist dafür nicht qualifiziert!
  6. Hallo Freunde des PUs, ich habe gerade mit PU gestartet und habe ein zentrales Problem bei mir ausgemacht. Aber vorab ein bisschen was zu meiner Vorgeschichte: Ich bin 23 Jahre alt, habe vor zwei Monaten mit meiner Freundin Schluss gemacht - mit viel zu viel Drama ihrerseits - und durch die Beziehung mit ihr festgestellt, dass ich grundsätzliche Probleme habe, mit Frauen so umzugehen, dass ich meinen Frame behalte. Nun gut, also dachte ich mir: Probleme sind dazu da, um sie zu lösen! und habe mich dem PU richtig zugewendet, um dieses Problem zu lösen. Nachdem ich nun schon ein bisschen was ausprobiert habe und auch erste Fortschritte gemacht habe, habe ich ein zentrales Problem bei mir festgestellt: Beim Erstkontakt mit Menschen - egal ob männlich oder weiblich - hängt es bei mir sehr von den ersten Momenten ab, ob ich meinen Frame behalten und auch durchziehen kann oder nicht. Dabei kommt es sehr auf mein Inner Game und meinen State an. Meine Frage ist also: Wie kann ich mich selbst in einen möglichst guten State versetzen, inklusive Inner Game, auch, wenn ich nicht gut drauf bin(was zur Zeit öfter vorkommt durch meine letzte Beziehung und einigen Cuts mit Freunden)? Und zweitens: Wie kann ich, wenn mein State nicht so optimal ist, die ersten Momente so gestalten, dass ich meinen Frame durchziehen kann? Reicht dazu ein guter Opener? Oder habt ihr noch andere Tips? Vielen Dank, der Schüler
  7. Hey Leutz, ich, die Bettwurst, bin zwar neu hier, aber absolut fasziniert vom Game und allem. Aber erstmal was zu meiner Wenigkeit: Ich bin 21 Jahre alt, komme aus Stuttgart und bin eigentlich seitdem ich denken kann Single. Das liegt vor allem daran, dass ich einfache zu hohe Standards bei den Girls settle, da ich selbst, meiner Meinung und auch der Meinung meiner Sis (16) nach, definitiv over-average-looking bin. Deswegen kommen für mich nur HBs 7 oder höher infrage. Dazu zählt für mich aber nicht nur das Äußere, sondern natürlich auch die Character-Settings: das HB müsste also folgende Frames aufweisen: loyal, crazy, lieb, spontan, sportlich, nice face & body, Intelligence, tierlieb, funny und guter Style. U know what I mean. Diese ziemlich hohen Anforderungen engen den Beutekreis natürlich ein, klaro. Lange Rede, kurzer Sinn: Bin vor einigen Wochen auf Pick-Up gestoßen und it totally changed my life, big time. Habe mich erst einige Tage ins Topic eingelesen und dachte mir dann: "So what, just roll with it und geh' ins Streetgame, man!" Gesagt, getan. Seitdem hustle ich jeden Tag auf der Street und approache sicherlich 10-15 Sets daily. Ohne Erfolg. Anfangs habe ich wirklich nur für die überkrassen HBs geaimed, später habe ich meine Ansprüche reduziert und bin auf HBs im Bereich 5-7 gegangen. Ihr könnt's euch denken: epic fail, everytime. Ich weiß wirklich nicht, woran es liegen kann. Ich hab viele Routines, die ich vor allem von Youtube her kenne, ausprobiert, aber niemals kam es zu einem nc und schon gar nicht zu einem kc, trotz Kino-Versuchen en mass. What the hell? Als Opener habe ich meistens folgenden Entry (oder ähnlich) benutzt: "Hey Schöne, ich bin's: "Bettwurst". Hab dich von da drüben gesehen und dachte: Wow, voll schön, was macht die wohl so, wie lebt'n die? Hast du Lust mit mir auf die Bank da zu gehen und zu sitzen und zu reden?." Nichts, gar nichts. So niedergeschrieben kommt mir der Satz auch etwas creepy vor, was meint ihr dazu? Need your Rat. Bettwurst
  8. Guten Morgen liebe Community! Möglicherweise deutet die Uhrzeit schon darauf hin, dass ich gerade aus einem Club nach Hause gekommen bin. Ich will gar nicht lange drum herum schreiben. Es geht, wie im Titel schon erwähnt, um mein Mindset bzw. meinen State bevor und während ich im Club bin. Bevor ich losgehe, höre ich schonmal die Musik die mich sehr in Stimmung bringt und ich es eigentlich noch kaum erwarten kann endlich loszugehen - ist ja auch Sinn der Sache. Im Club angekommen rede ich erstmal kurz mit Leuten um einfach ein wenig zu quatschen, egal ob es Männer oder Frauen sind. Dann gehts auf die Tanzfläche und dann bin ich erst wirklich in der "Laune". Mir ist dabei folgendes aufgefallen: Es gibt Abende (wobei sich das auch am Abend selbst ändern kann) an denen ich wirklich komplett hemmungslos bin und keine Eskalationsprobleme oder AA habe. Wirklich 0. Ich denke in solchen Momenten gar nicht nach, sondern handele einfach aus Instinkt - so kommt es mir zumindest vor. Das hält dann halt auch den ganzen Abend (meistens). Ich denke, dass das an der Musik liegt. Die meisten Clubs, die ich besuche, haben eigentlich immer einen separaten Raum, in dem nur Black Musik gespielt wird. Und wenn die wirklich gut ist, dann komme ich echt in Fahrt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es wirklich daran liegt oder nicht. Dann gibt es Abende, wie z.B. heute, an denen ich echt miserabel approache. Ich habe weiterhin keine AA, spreche Frauen an, habe auch längere Gespräche mit denen, unterhalten uns mal wieder wenn wir uns im Laufe des Abends sehen. Meistens kommt sogar ein NC dabei raus. Aber euch ist auch aufgefallen, dass ich gerade nur davon rede, dass ich eine Konversation mit denen habe und keine sexuellen Annäherungen? Genau, langweilig. Oder auch auf der Tanzfläche dann. Mir ist schon öfter aufgefallen, dass mich Blicke treffen und die Personen, von denen diese Blicke ausgehen, sich in meine unmittelbare Umgebung "drängen". Und genau da ist dann das Problem. Ich mache einfach nichts. Es liegt aber nicht daran, dass ich gerade zu viel denke o.ä., sondern weil ich irgendwie zurückhaltender bin als sonst. Und das geht mir auf die Nerven. Das soll nicht heißen, dass ich Angst davor habe oder genervt davon bin, Körbe zu bekommen. Die interessieren mich sowieso nicht. Ist immer sofort abgehakt. Aber ich rege mich dann darüber auf, dass ich potentielle Bekanntschaften entgehen lasse und nicht mal die Chance genutzt hab, um mich anzunähern. Also meine Fragen an euch sind folgende: 1.) Wovon hängt mein Mindset ab? Und wie kontrolliere ich es, wenn es wieder "nach unten rutscht"? 2.) Wie bekomme ich es hin, dass ich immer so bin, wie im erst beschriebenen State? 3.) Wie verhindere ich es, dass diese gewisse Eskalationsangst hochkommt? Wünsche euch allen schon mal einen schönen Tag! Mit freundlichen Grüßen SoliDSnake64
  9. You don't need to be great to start, but you need to start to become great - Zig Ziglar Hi, die letzten Wochen waren wirklich die Hölle. Ich war unfähig zu approachen und ich fühlte mich, wenn es mal doch mehr oder weniger zufällig zu einem Gespräch kam komplett inkogruent und rückbetrachtet war ich das auch. Ich war schlecht drauf nachdem mich mal wieder ne HB 8,5 gedropt hat nachdem ich needy wurde. War zwar nur n FB aber ich habe gemerkt dass ich anhänglich wurde und das nicht einmal weil ich dachte ich krieg nix besseres sondern einfach weil ich mir dachte: OK jetzt hast du geilen Sex warum also noch großartig sozialisieren. Das führte dazu dass ich mich hab gehen lassen und dadurch immer uanttraktiver wurde. So nach und nach kam das auch in meinen Textnachrichten durch und irgendwann kam einfach keine Antwort mehr..... Das ganze wirkte sich auf meinen generellen State aus und ich fühlte mich generell needy und so als würde ich Frauen brauchen ( Problem: the hungry dont get fed)..... Ergo: nicht mal im Online Game hab ich was gerissen und meine Nachrichten kamen allesamt ziemlich strange und needy rüber... das ging 6 Wochen so und ich fragte mich immer wieder was denn verfickt nochmal los ist. Ich wollte alles perfekt machen und tat letztendlich gar nichts. Ich wollte meinen aktuellen State nicht wahrhaben und hatte aber an mich selbst den Anspruch in einem guten State zu sein und den perfekten Approach hinzulegen, so dass keiner merkt ,wies mir wirklich geht. Ich dachte ich muss ERST in nem Megaparty State sein um zu appraochen und so wartete ich ewig aber nichts tat sich, bzw tat ich nichts. Wie ich wieder rausgekommen bin ? ( und ich bin immer noch in diesem Prozess, aber merke dass ich langsam wieder in die "Zone" komme, vorgestern endlich mal wieder n NC nach Cold Approach) Nachdem ich mir die Haare gerauft und mich selbst immer weiter fertig gemacht habe und noch schlechter drauf war, hab ich mich daran erinnert dass in so einem Fall der erste Schritt darin besteht, erstmal die Situation und sich selbst zu AKZEPTIEREN. In dem Moment als ich das tat, fühlte ich mich deutlich lockerer und das schönste daran war dass ich wieder ich selbst war. Ich war nicht mega gut drauf aber ich fing wieder an in dem State, in dem ich war zu APPROACHEN und siehe da. ich sprach n recht süsses Mädel an der Bar an und unterhielt mich einfach mit ihr. Fühlte sich nach langer Zeit immer noch irgendwie komisch an aber ich redete einfach weiter mit ihr und machte leichten Körperkontakt und am ende umarmte sich mich von sich aus und ich holte mir ihre Nummer. Dannach gab sie mir nochmal Küsschen links und rechts... Mh hätte warhscheinlich mehr draus machen können aber nach meiner persönlichen Hölle war ich schon stolz einfach mal wieder approached zu haben. Und das wichtigste: Ich habe die Abwärtsspirale durchbrochen und wieder was getan. Gleichzeitig bin ich auch wieder dabei meinen generellen State zu pushen. Das mache ich durch Sport. Gewichte stemmen und seinen Frust loslassen und wieder spüren Kontrolle über sich zu haben.. Das alles gibt mir das Pumpen. Und was ich auch habe schleifen lassen die letzte Zeit ist meditieren, womit ich jetzt wieder angefangen habe. Man lässt alte Gedanken los, schmeisst den unnötigen Müll aus seinem Kopf und ist in sozialen Interaktionen präsenter und es fällt einem leichter, spontan gute Sprüche rauszuhauen. Es ist immer ein Prozess und man muss sich nicht schämen auch mal wieder von vorne anzufangen. ABER man muss wieder anfangen auch wenn es vll in diesem Moment nicht der Ultra-Appraoch ist. Kongruenz ist ALLES und guter State ist zwar opitmal, aber nicht nötig um was zu reißen ( Man sollte aber gleichzeitig daran arbeiten ihn zu verbessern, auf seine individuelle Weise)
  10. Hi Leute, war seit langem mal wieder in der Disko: In den vergangenen 2 Wochen war ich einmal mit einem Wing und meinen besten Kumpels unterwegs und die Woche darauf nur mit dem Wing. Beide Male waren wir im Superfly in Hamburg. Mein absoluter Lieblingsclub - der DJ spielt original meine ipod Playlist herunter, die ganze Nacht lang; hinzu kommen wunderschöne Frauen -,Meine Stimmung stieg ins unendliche. Ich hatte, vor allem bei dem Mal wo meine Kumpels dabei waren, grenzenlosen spaß, weil wir uns wegen meines Studium kaum sahen in letzter zeit. Da ich fast ausschließlich streetgame betreibe und lange nicht mehr in Clubs war, ging ich mit der inneren Einstellung rein, als sei der Club „Neuland” für mich. Dennoch gewöhnte ich mich schnell daran. Ich bin ein mittelmäßiger Tänzer, war aber fast die ganze zeit auf der Tanzfläche. Ab und an fing ich abseits des Dance floors Gespräche mit fremden an(Frauen und Männer - einer gab mir einen Drink aus). Ich tat das um im State zu bleiben. Bei der Gelegenheit ging ich auf eine Gruppe Frauen zu und hatte dabei die schönste von ihnen anvisiert, meine Laune war super enthusiastisch, ich beugte mich vor und sagte ihr, ich möchte mir ihr tanzen. Sie zögerte, aber ihre Freundinnen, drängten und ermutigten sie, mit mir das Tanzbein zu schwingen. Gesagt, getan, wir tanzten, aber es ergab sich nichts draus, irgendwie hab ich´s versäumt sie zu berühren, bzw. eng mit ihr zu tanzen. Ich glaube, wenn ich etwas weniger getrunken hätte, würde das klappen. Naja, die restlichen Versuche waren holprig und unbeholfen. ich traf nicht den richtigen Ton beim ansprechen. Ich hab den dreh noch nicht raus, deshalb habe ich 3 fragen und bitte um Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge: 1. Wie nähert man sich sitzenden Frauen am besten, sowohl in der Gruppe als auch allein? WAS sagt man zu ihnen, oder besser WIE sagt man es zu ihnen, WIE nähert man sich ihnen. Allgemein wie fängt man eine Konversation in der Disko an? 2. Wie baut man augenkontakt auf - egal ob auf der Tanzfläche oder in der Lounge bei den sitzenden. oder anders gefragt, wie macht man auf sich aufmerksam? 3. Ich höre immer wieder, dass, wenn du tanzen gehst und lediglich auf deinen Spaß fokussiert bist und dabei nicht an Frauen denkst, sondern nur an dein Vergnügen im Dance, dann werden die Frauen automatisch angezogen, quasi durch deine gute Laune. Aber obwohl ich, besonders an dem Tag wo meine Kumpels dabei waren, WIRKLCH unaussprechlich viel Spaß hatte, blieben die Frauen aus. Es könnte jedoch sein, dass ich wegen des Alkohols die Annäherungen der Frauen nicht bemerkt habe. Wie denkt ihr darüber?
  11. Hi. Ein Kumpel von mir (hetero) schreibt mir für meinen Geschmack zu oft. Er will immer mit mir Mittagessen gehen oder sich sonst mal für nen Kaffee treffen (er würde sogar extra meinetwegen ne Pause einlegen). Ich bin ein Mensch, der andere nur sehr selten sehen will. Ausserdem denke ich, dass ich, wenn ich mit ihm bin, extrem eingeschränkt bin und mich sozusagen an ihn anpasse, was aber scheisse für meinen State ist. Alleine bin ich zielorientiert usw., mit ihm gammle ich eher rum, tue so, als könne ich mich auch nicht entscheiden usw., da ich ihn nicht dominieren bzw. verletzen will. Ich muss ihm irgendwie verklickern, dass er mich nicht mehr anschreiben soll, seinetwegen meide ich sogar manche Orte, aus Angst, ihn dort anzutreffen. Ich habe es ihm vor einigen Monaten schon mal erklärt (natürlich weiss er nicht, dass das so schlimm für mich ist), aber er ist wieder in diesen Modus zurückgefallen (bzw. hat es gar nie richtig eingehalten). Die Freundschaft mit ihm ist mir echt wichtig, aber kann doch nicht sein, dass ich ihn immer mit Notlügen vertrösten muss?! Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Ich weiss, dass das vermutlich das falsche Unterforum ist, aber hier wird halt am meisten gelesen. Danke im Voraus für eure Tipps. iPod
  12. Hallo Gemeinde, nachdem ich letzte Woche auf der Street einiges gemacht habe und kleine Fortschritte erzielen konnte (vor allem Ansprechangst weiter abgebaut) wollte ich gestern meine Erfolge im Club fortsetzen. Bestärkt wurde ich darin, dass ich letztes Wochenende im Club zufriedenstellende Ergebnisse erzielt hatte, zwar keinen KissClose, doch aber viele Sets ohne AA und ein längeres Gespräch mit einer netten Dame, die aber dann leider plötzlich verschwand. Grund: Sie musste ihre Freundin suchen. Gestern Abend im Club hooke aber so gar nichts richtig, das schlimmste war aber die ganze Hirnfickerei in meinem Kopf und dass mein Inner Game komplett Schiffbruch erlitten hatte. Am Ende ging ich frustriert und unglücklich über mein ganzes bisheriges Leben nach Hause. Es fing schon damit an, dass der Türsteher mich unfreundlich anmachte und mich rausschmeißen wollte, weil ich angeblich zu besoffen oder bekifft wäre. Hatte zu dem Zeitpunkt 2 Bier getrunken, von besoffen konnte also keine Rede sein. Gekifft hatte ich erst recht nicht, sowas mache ich sowieso nicht. Andere Drogen nehm ich auch nicht. Er hat mich dann letztlich reingelassen. Das hat mich schonmal verunsichert und meinen State etwas runtergezogen, aber immerhin hatten wir etwas zu lachen. Ich bin bewusst in den Abend ohne Gameplan, Routinen, Seduction Struktur oder wie man das alles auch immer nennen möchte gestartet. Einfach aus dem Grund, weil ich dachte, soetwas blockiert mich, wenn ich zu viel an Pick up denke. Ich wollte einfach nur meinen Spaß haben. Wenn die Mädels sehen, dass ich Spaß habe und frei im Kopf bin, laufen auch die Sets. Dann kann ich das gelesene aus PU unbewusst anwenden. So war zumindest der Plan. Hatte mir aber vorgenommen, zumindest 5 Sets zu machen. Das gehört zu meinen wöchentlichen Aufgaben, die ich mir selbst gesetzt habe, und für diese Woche fehlten einfach noch 5 Sets. Bin dann auch mutig in die Sets gegangen und habe die Frauen angesprochen, teilweise die am Rand der Tanzfläche standen, teilweise auch an der Bar. Mut war also da. Aber was war hier los? Ich war nicht witzig, keine passenden Sprüche, nur langweiliges Gelaber und Small Talk, der nach ein paar höflichen Sätzen wieder beendet war. Soziale Kompetenz, Kreativität, Schlagfertigkeit, das "gewisse Etwas" - alles nicht vorhanden. Keine Ressourcen, die ich in dem Moment abrufen konnte, die meinem Game den ultimativen Kick hätten geben können. Auch sozialisiert habe ich mich nicht, habe nur einzelne Frauen quasi aufgepickt, ohne ihre Freunde oder Social Circle von ihr einzubeziehen. Ab hier fing der Frame schon gewaltig an zu wackeln. Wir standen auf der Tanzfläche, ich und meine Kumpels. Auf einmal hämmerte eine Stimme in mir: Hier verpasst du was, da hinten auf der anderen Tanzfläche sind die hübschen Mädels. Wir waren nämlich auf einem Floor, wo viele ältere waren, auch viele UGs, in der anderen Halle hingegen waren jede Menge heiße Chicas. Größtenteils HB 7 aufwärts, Durchschnitt lag locker bei HB 8. Da meine Kumpels beide mit anderen Damen beschäftigt waren, lief ich rüber zur anderen Halle. Hier wollte ich auch noch einen Kumpel suchen, mit dem ich eigentlich verabredet war. Hier bröselte mein Frame und State langsam auseinaner wie ein altes Brötchen. Ich wurde needy bei dem Anblick der ganzen heißen Frauen. Gleichzeitig kam ein LImiting Belief zum Vorschein. Das Männchen im Ohr flüsterte: "Bei denen hast du eh keine Chance" und "Das sind alles unfreundliche Schlampen". Das schlimmste aber war dieser grenzenlose NEID: Ich sah einige Typen, die schon mit den heißesten Mädels rumtanzten, selbst aber wie die größten Bauern wirkten. Das ist doch nicht fair dachte ich: Man beschäftigt sich Wochen und Jahre mit Pick up und nichts läuft, während so ein paar Deppen mit Käppies auf dem Kopf sich reihenweise die Mädels klar machen. Ich wurde dadurch immer verunsicherter. Neue Frauen ansprechen traute ich mich nicht mehr, war auch ganz mit mir selbst und meinem inneren Gefühl beschäftigt. Ich vermute, den schlechten State, den ich da bekommen habe, habe ich auch ausgestrahlt. An der Bar war es dann schon so voll dass ansprechen nicht mehr möglich war. Habe das ganze dann mit Dancegame versucht zu lösen und auf IOIs gewartet, aber da kam nichts. Fühlte mich einfach ignoriert, und für ein Antanzen nach dem Motto "Alles oder nichts" hatte ich schon nicht mehr die Nerven. Als ich merkte, dass die Uhr tickt und das Zeitfenster sich immer mehr schließt, wurde ich immer unruhiger und frustrierter. Als ich dann sah, dass mein Kumpel sich auch noch eine Frau klar machte und mit ihr Körper an Körper tanzte, war mir das endgültig zu viel. Ich lief aus Klo, weil sich mir die Kehle zuschnürte und ich das Gefühl hatte, aus der Situation flüchten zu müssen. Habe ihn dann nicht mehr gesehen leider und bin aus dem Club gelaufen. An der Bushaltestelle blickte ich deprimiert auf den Abend und auch mein ganzes bisheriges Leben zurück. Ich fragte mich, was eigentlich so grundlegend falsch läuft bei mir. Ich habe das Gefühl, dass andere Kerle (AMOGS) leicht Frauen für sich gewinnen können, ohne dafür "ackern" zu müssen. Bei mir ist es immer ein ständiger Kampf, den ich leider immer noch verliere, nichts was leicht von der Hand geht. Selbst wenn ich bei PU noch nicht sonderlich weit bin, müsste sich doch was aus dem "normalen menschlichen Umgang" eines typischen AFC was ergeben. Ich schätze mich sehr positiv ein, find mich recht gutaussehend und bring meines Erachtens viel Autentizität und andere positive Eigenschaften mit. Schon traurig, eigentlich sollte man so einen Abend mit Freunden im Club genießen und nicht morgens frustriert und allein an der Bushaltestelle stehen. Meine 3 Fragen: Was kann man tun, wenn das nächste Mal im Club das Inner Game bei "Alarmstufe Rot" steht und vor die Wand zu fahren droht? Soll ich doch lieber vorbereitet in den Club gehen mit einem Gameplan, Routinen und Techniken? So dass ich erfolgreicher game und dementsprechend auch mein Frame und State besser sind? Oder das ganze aus Richtung des Inner Game angehen und hoffen, dass durch gute Laune das Game einfach besser klappt? Beide Ebenen (Inner und Outer Game) hängen ja zusammen und beeinflussen sich wechselseitig. Was können die nächsten Schritte sein, wenn man schon ganz gut ansprechen kann, aber die Sets noch nicht so laufen weil das Gespräch noch nicht "interessant" genug ist? Vielleicht ein paar Routinen für C&F sowie DHV?
  13. Hey Leute, ich befasse mich c.a seit 3-4 Monaten mit Pick Up und habe schon enige Ncs,Kcs und Treffen gehabt. Ich lese momentan das Buch Lob des Sexismus was ich echt nur empfehlen kann. Die Sache ist wenn mein State gut ist, läuft mein Game auch und ich gehe ziemlich selten ohne einer Nummer heim, aber die Sache ist wenn ich das Mädel ziemlich gut fand und dann daraus nix wurde. Zum Beispiel sie hatte Anfangs Interesse und auf einmal " Plupp" gar keins mehr vielleicht liegt es auch an meinem beschissenen Textgame aber was solls. Mein Problem wenn daraus dann nichts wird ist mein State am Arsch um es gut zu sagen. Und muss immer an diejenige denken die erst ziemlich attracted war und danach aus einem Unbekannten Grund nichts mehr machen wollte, bis ich die Nummer gelöscht habe und auf der nächsten Party andere Mädels approache die mir gefallen. Wie kann ich es schaffen nicht die Sache zu überintepretieren? Da ist es manchmal schwer Motivation aufzubauen, aber wenn ich die erst hab dann läuft das Game auch^^ LG und Gruß, Tipps wären echt gut :P
  14. Hallo liebe Community, folgende Situation: Ich hatte in den letzten Wochen ein paar Mal sehr merkwürdige Ereignisse erlebt. Ich weiß nicht genau woran es lag und kann diesen Zustand auch nicht bewusst hervorrufen, aber einige Male hatte ich so eine Art "Es ist mir scheiß egal was ihr von mir denkt" - Einstellung. Also nicht dieses "Es ist mir scheiß egal was ihr von mir denkt", das die Leute sagen wenn sie Angst davor haben verletzt zu werden... Sondern ein tiefes Bewusstsein, dass es mir wirklich vollkommen Rille ist was die anderen jetzt denken. Und wisst ihr was passiert ist? Ich kam auf einer Ebene mit meinen Freunden und Kollegen klar die schon fast lächerlich war. Plötzlich kamen mir alle Leute entgegen als ob wir uns schon seit dem Kindergarten kennen würden. Normalerweise ist es so, dass ich bewusst Scherze mit in ein Gespräch einbaue um die Stimmung ein bisschen zu lockern. In diesen Momenten musste ich das nicht tun. Selbst wenn ich nur etwas semi-witziges gesagt habe, brachen die Leute um mich herrum in schallendes Gelächter aus und ich spürte wie wir nochmals enger zusammenwuchsen. Ohne das ich irgend etwas dafür tat, war die gesamte Aufmerksamkeit auf mich gerichtet. Ein sehr geiles Gefühl... Und hier ist auch schon das Problem: Das Gefühl war so geil das ich nach spätestens einem halben Tag, meist sogar weniger, diesen (State??) wieder verloren habe. Einfach aus dem Grund weil ich nahezu süchtig nach dieser Aufmerksamkeit und diesem verdammt guten Gefühl der absoluten Gemeinschaft geworden bin. Ich erwische mich dabei wie ich wieder bewusst Scherze in das Gespräch einbaue. Noch mehr auf die anderen und das was sie mir mitteilen wollen eingehe. Und schwupps...ist der State auch schon weg. Denn plötzlich interessiert es mich wieder brennend was die Anderen von mir halten, denn ich will dieses geile Gefühl wiederhaben. Wenn ihr so etwas schon einmal erlebt habt, wovon ich stark ausgehe, wie seid ihr damit umgegangen und falls ihr es geschafft habt: Wie habt ihr diesen State gehalten? Gestern Abend dachte ich schon, ich hätte die ultimative Antwort gefunden. Ich bin auf einen Post von MTM gestoßen der mich wirklich inspirriert hat. Ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich diesen hier Crossposte: http://www.pickupfor...084#entry263084 Ich dachte mir: "Geil, ich habs". Hab Abends meditiert und mich zuerst von dem guten Gefühl losgemacht, das ich habe wenn ich an meine Freunde denke. Danach habe ich mich dann von aller Anerkennung losgemacht, die ich durch die diversen Dinge welche ich in meinem Leben erreicht habe (nun gut, so zahlreich sind sie dann auch nicht ) und den wunderbaren Dinge die ich besitze losgemacht. (Zu meiner Familie habe ich kein gutes Verhältnis, daher viel es mir schon vor einiger Zeit nicht grade schwer mich von ihnen loszumachen) Am Anfang hat es sich merkwürdig angefühlt...ich kann das Gefühl nicht beschreiben, aber es war definitiv nicht das Selbe wie ich sonst durch (Zufall??) bekommen habe. Eigentlich hätte mir das in diesem Moment schon auffallen müssen, aber ich habe trotzdem weitergemacht und nach einer unruhigen Nacht in der ich einige merkwürde Sachen geträumt habe bin ich dann heute früh aufgestanden.... ... ... und habe mich so scheiße wie schon lange nicht mehr gefühlt. Ganz ohne scheiß, ich war total erledigt gewesen und mir war alles in einem derartigen Maß sowas von scheiß egal, dass ich fast nicht zur Arbeit gegangen wäre. Ich hatte Schwein, dass ich Gleitzeit habe und mir nochmal 1,5 Stunden Zeit für eine Meditation nehmen konnte in dierer ich mir Stück für Stück klar gemacht habe was für wunderbare Dinge ich in meinem Leben habe. Ich habe wahrscheinlich irgend etwas Grundlegendes falsch verstanden, aber für mich ist aus diesem Experiment folgende Einsicht entstanden: Wenn ich mir selbst alles nehme...alles was ich im Leben an schönen Dingen habe, alle Dinge die mir Kraft geben und mich hochziehen wenn es mir mal schlecht geht, bin ich totunglücklich. Wenn ich nur mit mir selbst zurückbleibe, habe ich kaum die Kraft morgens aufzustehen. Wozu auch? Ich habe doch ohne nichts wofür es sich zu leben lohnen würde. Wie gesagt, ich habe wohl etwas Grundlegendes falsch verstanden. Nur habe ich keine Ahnung was. Falls ihr eine Ahnung habt was es ist, wäre es cool von euch wenn ihr mich aufklären würdet. So far lg YokeM
  15. Peace! Mein heutiges Problem befasst sich mit den Erfolgsschwankungen im game. Also mit der Tatsache das ich das Gefühl habe zwar ''langfristig'' besser und erfolgreicher zu sein aber die Schwankungen während des Prozesses zwischen ''mal sehr erfolgreich'' und ''mal suckt das game übelst ab'' für mich so derbst unverständlich groß sind das ich manchmal (und dadurch ensteht dieser Post) schon daran zweifel das die Idee von ''insgesamt während des Prozesses im game mit Frauen immer besser werden'' bei mir vielleicht nicht immer auf Bare Münze trifft. Ich erlebe es bei mir so. Wenn ich ''In State'', im social momentum flow bin, dann läuft es bei mir Astrein. Ich bekomme positive Reaktionen der Frauen und fahre Erfolge ein. Dadurch lerne ich dazu und wenn ich beim nächsten mal wieder in diesem ''Flow'' bin dann bin ich auch tatsächlich besser als vorher. Der Fortschritt geht dann insgesamt nach vorne. ABER. Und hier kommt das Problem. Dieser ''insgesamt besser und erfolgreicher im game werden'' Effekt trifft bei mir scheinbar auch nur wirklich DANN zu wenn ich in State bzw. im social momentum Flow bin! Das heißt wenn ich nicht in State bin, dann suckt mein game ÜBELSTE ab. Und zwar UNABHÄNGIG davon wie viel erfolge ich in der Vergangenheit einfahre oder wieviel ich bereits in der Vergangenheit gelernt habe. Es suckt so derbst ab das ich es einfach nicht verstehen kann wie ein Clubabend so derbst erfolgreich verlaufen kann und der andere dann aber wieder so derbst scheiße. Versteht ihr was ich sagen will? In State = Game gut = beim nächsten mal in State = Noch besser! ABER. Wenn NICHT in State = so beschissen wie ein AFC UNABHÄNGIG davon ob ''IN STATE'' immer erfolgreicher oder nicht. So als ob ich aus der Perspektive von zwei Bewusstseinsrichtungen game. Das eine in State. Das andere ohne State. Das wo ich in state bin mache ich Fortschritt. Das ohne überhaupt nicht. Beispiel: Ich bin hauptsächlich am clubgamen. Meistens approache ich an einem Abend 20 - 30 Frauen. Teilweise auch mehr da ich wenn ich Gruppen approache nur die Frauen mit zähle mit denen ich mehr als nur ein ''Hi'' ausgetauscht habe. Ihr wisst was ich meine. Also schon eine ganze Menge. Ich mache das meist nach dem social momentum Prinzip. Erstmal approachen approachen um in state in den ''Flow'' zu kommen und fange bei den weniger hübschen Damen an wo ich nicht wirklich Angst empfinde. Und bin ich dann im ''Flow'' gehe ich auf die Frauen zu wo ich nicht mehr nachdenken muss und alles sich von selbst einfach an fühlt. Ansprechen, Kino, Tanzen, eskalieren, NC, KC usw. Mit dieser Vorgehensweise hatte ich schon einige erfolgreiche Abende hinter mir. Aber eben auch nur dann wenn ich in State bzw. im social momentum flow bin. Bin ich das nicht. Weil es mir halt nicht immer gelingt darein zu kommen (meist dann wenn ich eine Art point of no return erreiche wo die ersten 5 Frauen die ich an einem Abend approache negative Reaktionen geben). Bin ich fast original an dem Punkt wo ich ÜBERHAUPT mit dem GAME angefangen habe. Verrückt oder? Die gleichen Anzeichen. Ich sehe eine Frau und empfinde Angst, kann sie nicht ansprechen oder wenn ich es tu bekomme ich durch diese Angst die ich spüre die sie dann auch spürt eine negative Reaktion. OBWOHL ich bereits viel dazu gelernt habe. So nach dem Motto: ''Heute ficke ich eine Frau, morgen trau ich mich nicht mal ihr in ihre Augen zu schauen''. Ich meine ob IN oder OUT of state. So krasse Unterschiede? Spielt STATE wirklich eine SOO große Rolle? Und wenn ja wie bringe ich mich da effektiv und besser rein (auch wenn ich am Anfang nur negative Reaktionen einfahre)? Was mach ich falsch? Meine Vorstellung vom game war eigentlich das es klar und normal ist das man mal einen guten und mal einen schlechten Tag erwischt hat. Vielleicht ist man müde oder was auch immer. Aber langfristig werde ich besser und kann dann auch immer mehr aus den Situationen wo ich mal nicht in state bin trotzdem positive Reaktionen einfahren. Trugschluss?
  16. Hallo an alle, ich brauche unbedingt eure Erfahrung was den allgemeinen Lernprozess beim Pick-Up betrifft. Denn ich habe herausgefunden, dass ich so gut wie gar keine AA habe, wenn ich mir gar keine Gedanken über Body-language, tonality, state, status etc. mache. Seltsamerweise scheinen Ergebnisse durchschnittlich gut zu verlaufen, wenn ich mir sogar vornehme pick-up regeln bewusst nicht zu verwenden. Das Problem ist natürlich, dass als Newbie die Ergebnisse nur durchschnittlich sind und meine Stimmung sehr von den Reaktionen anderer abhängt. Die Weiterentwicklung meiner Fertigkeiten ist deswegen extrem verlangsamt bzw. finden fast gar nicht statt. Nehme ich mir vor dem Set zu viele Dinge vor, bin ich überfordert und mache mir wahrscheinlich zu viele Sorgen, ob auch alles glatt läuft. Die Folge ist also: nachdenken, Stimmung fällt, AA, einfrieren, nicht ansprechen. Wenn ich mir aber nur ein Konzept vornehme, wie z.B. heute fokussiere ich mich auf meinen Augenkontakt, werden die Ergebnisse irgendwie leicht schlechter, weil ich durch das bewusst darauf achten, irgendwie state verliere. Vielleicht hat ja jemand so ein ähnliches Problem. Würdet ihr sagen: state ist am wichtigsten und alles was state killt muss weg (also nicht bewusst darauf achten und einfach machen), oder sollte man lieber auf den Prozess setzen, sich Dinge vornehmen und die "Performance-anxiety" in Kauf nehmen. Was macht ihr? Was würdet ihr einen Newbie raten? Natürlich sind Menschen und Lernstile individuell, aber von der Entscheidung hängt meine ganze folgende Lern-philosophie ab. Es wäre also nett, wenn ihr etwas dazu schreiben könntet. Peace
  17. Traveller2014

    PU- Reise

    Hallo zusammen! Cool, dass es Leute gibt, mit denen man teilen kann, was denn so los ist. Ist mein erster Eintrag hier und ich komm mir ein bisschen vor wie bei den AA, aber das passt schon. ;D Meine story: Nachdem ich seit 1-2 Jahren ab und zu was über Pick Up gelesen hatte, habe ich beschlossen das ganze Thema PU und Selbstverwirklichung mal richtig anzugehen. Gesagt getan: Ich habe meine Koffer gepackt, bin nach München gefahren und werde 3 Monate durch Deutschland reisen, mit der Mission viele Frauen (auch n paar Männer) anzusprechen, die bekannten Ängste abzubauen und einfach mal nachzuholen was ich in meiner Jugend nicht gemacht habe (Chicks ansprechen, Körbe bekommen etc). Meine Ziele: - In 3 Monaten 300 Frauen ansprechen, aber quer durch die Bank, in der Arbeit, im Club, in der S-Bahn und auf der Straße - Eine Selbstsicherheit entwickeln, die mir erlaubt JEDE Frau die mir gefällt anzusprechen, egal ob's dann was wird oder nicht - Unabhängig von sozialem Druck und Erwartungen zu werden (Die gute alte "scheiss da nix"-Einstellung) Nach 4 Tagen folgendes Resumee: - 30 Frauen angesprochen 9 NC 3 KC 1 Übernachtung (no sex, but the rest ;) Es fällt mir richtig leicht Mädels im Club anzusprechen, vorgestern war ich alleine aus, hab mit ca. 30 Frauen gesprochen, die Nummer von einer Barkeeperin bekommen und mit einer kurvigen Blondine rumgemacht (kurvig, nicht dick ;) Unter Tags ist das aber schwieriger, auf der Straße geht es eher schleppend und es dauert, bis ich die Motivation aufbringen kann so eine Perle anzusprechen, vor allem wenn sie grad in die andere Richtung an mir vorbeirennt. Hat wer von euch Ideen wie das "Day Game" für einen selbst unterhaltsamer und interessanter wird? Wie bekomme ich mehr Energie sie anzusprechen? Um ein wenig PU-Vocabular anzuwenden: Ich will meinen State so verbessern, dass ich richtig Spaß dabei habe die Mädels auf er Straße anzuquatschen. Ich freu mich mit gleichgesinnten zu quatschen, auch wenn's grad noch online ist. LG _T_
  18. kalifaa

    Schicksal?

    Ich wusste nicht wirklich in welchen Bereich dieses Thema am besten passt. Müsste ich es in Stichworten beschreiben würde ich sagen: Motivation, State, Inner Game und Anregung zum Nachdenken. Ich war gestern mit ein paar Kumpels feiern. Richtig fetter Abend auch wenns bei mir Frauentechnisch sehr unrund lief hatte ich meinen Spaß. Ein Freund von mir hat sich auch eine Dame klargemacht und fast den kompletten Abend mit ihr geredet. Aber mehr als rumzüngeln war wohl nicht drin. So ist er halt. Naja heute Abend hatten wir uns im verkarteten Kopf dazu entschieden einfach nur ganz chillig bei dem guten Wetter auf meinem Balkon zu grillen. Nur wir 4. Und Saskia kommt später noch sagte mein Kumpel. „Wer ist Saskia?“ fragte ich ihn. „Die von gestern Abend“ entgegnete er. Saskia war cool und nett und als sie da so auf dem Stuhl saß und erzählte guckte ich sie an und beobachtete sie. Ab und zu schaute ich zu meinem Kumpel rüber und irgendwie bin ich dann etwas in meiner Gedankenwelt abgedriftet. Da saß also nun dieses Mädchen. Auf MEINEM Balkon, in UNSERER Runde. Dieses Mädchen was vor genau 24 Stunden noch mit ihren Freundinnen schminkend vor dem Spiegel stand und sich darauf gefreut hat etwas zu trinken und tanzen zu gehen ist nun, genau einen Tag später ein kleiner Teil unseres Lebens und wir ein kleiner Teil ihres Lebens. Und wer weiß, vielleicht ist sie eines Tages ein sehr sehr großer Teil des Lebens meines Kumpel und andersherum. Und vor 24 Stunden haben wir sie noch nie in unserem Leben gesehen. Dieser Gedanke hat mich geflasht. Den Rest des Abends. Als alle weg waren kam noch eine FB zu mir. Und als wir da so im Bett lagen kamen mir wieder diese Gedanken. Also fragte ich sie: “Weißt du noch wie ich dich angesprochen habe? Was hab ich da gesagt?“ Und sie sagt: „Ich weiß es noch ganz genau. Ich stand auf dem Gang zum Klo von der Disco und habe auf meine Freundin gewartet da kamst du angetorkelt und hast gemault: „Mach mal Platz ich muss pinkeln“. Nachdem wir uns darüber ein paar Minuten amüsiert haben kamen mir wieder wilde Gedanken. Was wäre passiert wenn ich einfach an ihr vorbeigegangen wäre? Was wäre passiert wenn ich nicht sie angemault hätte sondern die Blondine daneben im Roten Kleid? Was wäre passiert wenn ich das und das gesagt hätte? Wie wäre es gelaufen? Würden wir hier liegen? Das alles lässt sich natürlich nicht nur auf Frauen ummünzen. Überlegt wie ihr eure Besten Freunde kennengelernt habt? Welche Zufälle waren da im Spiel? Denkt mal darüber nach. Aber da es in diesem Forum um Frauen geht wieder zum Thema: Warum schreibe ich sowas hier überhaupt? Ganz einfach: Dieses Mindset soll euch helfen. Es zeigt euch: Ihr habt eure Zukunft und euer Leben selbst in der Hand. Schafft ihr es Zufälle zu kreieren die euch mit einer Frau zusammenbringen? Steht da ein geiles Geschoss an der Bar und ihr traut euch nicht sie anzusprechen? Überlegt: Sie könnte die Mutter eurer Kinder sein wenn ihr euch nur traut. Sie könnte die Frau sein die voll Bock darauf hat mich euch einen FFM Dreier zu schieben. Sie könnte der Beste Sex eures Lebens sein. Sie könnte euer Leben auf jede unerdenklich Art und Weise bereichern und ihr natürlich auch ihres. Aber nicht, wenn ihr diese Möglichkeit nicht wahrnehmt und euch nicht traut. Das Leben ist geil. Das Leben ist der Wahnsinn das erkennt man alleine an solchen Geschichten. Es ist Lebenswert und hat immer etwas im Petto. Aber es kommt nicht auf euch zu und überrascht euch während ihr ornanierend an eurem Schreibtischstuhl sitzt. Aber wenn ihr diesen Zustand versteht, akzeptiert und dementsprechend handelt werdet ihr der Autor eures eigenen Lebens. Ich habe letztens (glaube das war bei 9gag) einen interessanten Text gelesen: Das Leben ist wie ein Videospiel. Nur hat es bessere Grafik. Ihr habt alle Möglichkeiten der Welt und könnt tun und lassen was ihr wollt. Und das wichtigste: Das Spiel endet wie ihr es wollt. Ob es ein Kassenschlager wird oder im Regal vergammelt liegt einzig und alleine in eurer Macht. Ein nachdenklicher kalifaa
  19. VibezZz

    state of mind

    hi community, ich habe in letzter zeit wieder mal ein PU down, nichts geht, absagen, freeze's, komplett schlechter state of mind, die tage werden einfach nicht besser.. was mir aufgefallen ist das ich nicht nur die HB's, mit den ich zu tun habe, sondern auch kollegen auf meinen gemütszustand ansprechen.. ist ja eigendlich nichts neues, schreibe ich aber innerhalb der letzten 2 wochen ne smse (einfache nachricht ohne smileys, steht jedes mal das gleiche drin).. was heute bei xy geht (kollege, kenn ich seit jahren) und bin gut drauf kommt direkt ein: ja normal komm heute abend xyz sind auch da.. ist der tag aber schon scheiße gelaufen und ich hoffe drauf das dieser abend noch gerettet wird hagelts meistens keine zeit/ heute nicht/ wannanders zurück ist soziale interaktion wirklich so heftig durch uns beeinflussbar? hoffe auf eure meinungen, kann den matrix code gerade nicht lesen
  20. Hallo zusammen, ich bin schon eine Weile hier aktiv und seit dem habe ich auch eine Menge Fortschritte erzielen können, sprich mehrere FBs etc. etc. , Nach einer 3 jährigen LTR habe ich 1 Jahr jedes Wochenende komplett durchgefeiert mit Freunden, hatte keine Probleme neue Leute kennen zu lernen, HBs anzusprechen usw. alles noch schön und gut. Ich trinke für die nächsten Monate trainingsbasiert kein Alkohol und war letztes Wochenende das erste mal seit locker 15 Monaten nüchtern mit Freunden feiern. Die Atmosphäre in den Clubs hat einfach nicht gestimmt so wie sonst, war etwas merkwürdig, aber darauf allein will ich es nich schieben. Mein Problem ist, dass ich nüchtern einfach viel zu ruhig bin, mir fallen keine Gesprächsthemen ein, ich alber nicht so rum, wie wenn ich etwas getrunken hab. Meine Freunde schätzen mich alle als totales Stimmungs- und Partytier ein, allerdings nur mit Alkohol, ohne bin ich eher der gelangweilte, motivationslose AFC. Ich weiss einfach nicht, wie ich dies überbrücken kann, mir fehlen so oft auch einfach lustige Gesprächsthemen, ohne dass es irgendwie künstlich wirkt.... Ich habe letztes Wochenende keine einzige Frau angesprochen in den Clubs, ich hatte für alles Excuses, obwohl ich weiss, dass es schwachsinn ist. Ich habe hier schon mal von irgendjemandem gelesen, dass er sich super entwickelt hat, aber sein Inner Game vernachlässigt hat, kann es daran liegen? Was würdet ihr mir raten zu tun? Tipps? Ich mein, normalerweisee rufen mich vor dem WE schon verschiedene Freundeskreise an, ob ich mit ihnen feiern geh, wenn ich aber so wie jetzt nüchtern der totale Langweiler bin, wird sich das schnell ändern... Ich hoffe ihr könnt mir irgendwelche Ratschläge geben... Ich führe ein super interessantes Leben, kann es aber irgendwie nicht via Rapport rüberbringen... Viele Grüße und schönes Wochenende
  21. Hi Community-Kollegen Ich war gestern mit ein paar Freunden in einem kleinen Saufschuppen in München. Ich muss gleich Vorweg sagen, dass dieser Field Report kein Mustermodel ist oder in irgend einer Hinsicht ein Erfolgs-Report. Es gab keinen einzigen Close, geschweige denn irgendwas gutes von dem Abend zu berichten. Noch nie war ich so schnell demotiviert an einem Abend und hab mich so heftig verunsichern lassen wie gestern. zugegeben ich war nicht besonders gut... in ein Lehrbuch schaff ichs damit bestimmt nicht. Trotzdem will ich euch vorallem von den HBs her berrichten, wie sichs so mies einfach noch nie hatte. Ich versuch den Repport mal so originalgetreu wie möglich zu schreiben. Es war ungefähr 23:30 als wir in dem kleinen abgefuckten Saufschuppen in München ankamen. Die Jacken frisch an der Garderobe abgegeben, tummelten sich schon die ersten Dichten auf der Tanzfläche, die so aussahen als würde ProSieben eine neue Staffel "Das Model und der Freak" im Hintergrund drehen . Sehr voll war es auch nicht gerade. Und generell waren ziemlich viele Idioten unterwegs, bei denen ich mich ernsthaft fragen musste, was die überhaupt dazu treibt feiern zu gehen. ABER von den Mädchen her konnte man sich nicht beklagen. Zumindest für den Laden. Aber eine HB7-8 konnte man schon abgreifen wenn man sich ein wenig umschauen war. Die ersten 2 kleinen Cocktails getrunken, tanzten wir zu 2. eine 6-köpfige Gruppe Mädchen, die in einem Halbkreis standen, auf der Tanzfläche an und näherten uns direkt von vorne Als plötzlich eine davon... es ist nichtmal eine Sekunde vergangen, seitdem wir uns angenähert hatten...fast schon erschrocken zurückspringt und uns ankeift ... nennen wir sie mal Ella APPROACH 1 Vorwort: Tonfall dieser Ella und auch generell Umgang waren dabei dauerhaft sehr ernst und trocken. Ella:"wou wou wou !!! Was soll denn das bitte werden ?!" - Kumpel verschwindet - Ich:"Was was was !? Was soll was bitte werden ?" Ella:"Na hallo, ihr versucht euch von vorne, halb seitlich zu nähern... das kann ja nix werden" Ich:"warten mir mal ab... um dich in ein Gespräch zu verwickeln hats schonmal gerreicht" Ella:"Also wenn du so weitermachst kriegst du hier heute bestimmt keine mehr ab" Ich:"Wenn ich mich weiterhin vorne, halb seitlich nähere ?" Ella:"Du musst noch viel lernen Bubi..." ich:"Bubi ? Jetzt lehnst du dich aber langsam ein bisschen weit aus dem Fenster Schätzchen" Ella:"Ich darf mich auch weit aus dem Fenster lehnen. Ich bin gutaussehend, schlagfertig, interessant und habe einen gutaussehenden Freund. Was hast du davon ? " ( ...sie war von allen Mädchen ungefähr die hässlichste. HB6,5 geb ich mal fairerweise) Ich:"Mehr als du aufzählen kannst. Du bist bestimmt so ne typische vorlaute Mathe-Studenten hab ich recht ?" Ella:"Nein, ganz gewiss nicht. Ich studiere Volkswirtschaftslehre" Ich:"Volkswirtschaftslehre ? WIe kommt man denn auf sowas ? Hat das überhaupt zukunft, oder bettelst du später mal nach Almosen ? " Ella:"Ohje... mehr als du denkst. Aber ich seh schon davon verstehst du nichts... Aber pass auf, ich zeig dir jetzt mal wie mans richtig macht" -Ella packt mich an den Schultern und dreht mich direkt vor sich- Ella:"so macht man das. Man spricht die Frau wenn dann direkt von vorne an oder du näherst dich von hinten" Ich:"Wenn ich mich von hinten nähern würde, würdest du erst mal erschrecken... das tust du ja schon wenn ich mich halb seitlich nähere, so schreckhaft wie du bist" Ella:"Ja gut das schon. Man müsste es halt richtig machen. Aber ich weiß nicht ob du das kannst" Ich:"... was genau willst du von mir ?" Ella:"Siehst du das Mädchen da ? Das blonde mit dem blauen Pullover?" Ich:"nein" Ella:"Die da!" Ich:"...doch hoffentlich nicht die dicke da..." Ella *säufzent* :"ohgott nein... man du bist echt schwierig... DIE DA!!!" Ich:"ahh jetzt seh ich sie. Ist das ne Freundin von dir ?" Ella:"Nein. Die tanzt du jetzt an von hinten. Und Los!" - ella schuppst mich weg - ...ich drehe um Ich:"Was sollte das denn ?! Ich tanze jemanden an, wenn mir danach ist und nicht wenn du vorlaute Volkswirtschaftsstudentin mich auf irgendwelche Mädchen schuppst. Willst du dich unterhalten oder nur nervig rumstressen ?" Ella:"Eben. Wusste ja dass dus nicht hinkriegst. Wenn du daran nichts änderst kriegst du hier keine mehr rum. So darfst du heute auf jeden Fall alleine nach Hause gehen..." - langsam wars mir dann wirklich zu dumm mit dem Mädchen, dass ich einfach gehen wollte... da packt sie mich plötzlich am Arm - Ella:"Wie heißt du ?" Ich:"Coldday" Ella:"Ok Coldday, dann helf ich dir eben... komm mal mit" - Ella packt mich am Arm und zieht mich hinter sich her und bleibt bei einer Gruppe mit 4 blonden Mädchen stehen - ... langsam war ich wirklich verwirrt und auch enorm verunsichert Ella:"Kuckt mal alle her bitte. Das ist der coldday. Der hat leider Schwierigkeiten eine Freundin zu finden und kriegt keine rum. Könnt ihr euch mal ein bisschen um ihn kümmern !? Der tut sich nämlich echt schwer..." -Ich packe Ella und zieh sie zu mir zurück - Ich:"Langsam gehts echt nichtmehr klar. Es geht nicht klar, dass du versuchst mich hier irgendwo bloß zu stellen vor irgendwelchen Mädchen. Was ist bitte los mit dir ?" Ella:"Wenn du meinst. Ich wollte dir ja nur helfen. Aber du willst ja keine Hilfe....tja" ... und bin schließlich gegangen Danach bin ich erstmal mit meinem Spezl raus eine Rauchen, noch ziemlich aufgebracht und verwirrt von diesem Ella-Set.. was ich mir erstmal durch den Kopf gehen lassen musste. Da seh ich keine 5 min später einen anderen Kumpel von mir mit einer kleinen süßen Göre stehen. Nennen wir sie mal Tamara ich stell mich dazu APPROACH 2 Ich: "Hey du. Hast du n Feuer für mich ?" Tamara: "Was kuckstn du so skeptisch ?" Ich: "Ich kenn dich nicht, deshalb" Tamara: "Ach und deswegen kuck ich mal skeptisch" Ich: "Bei vorlauten Mädchen schon" Tamara: "Kuckst bei allen Leuten die du nich kennst skeptisch oder ?" Ich: *keine Antwort* und ignorier sie -Tamara dreht sich weg- Ich: "Tamara... dein Feuer willst du nichtmehr haben ?" Tamara:" Doch schon vllt" Ich: "Kennt ihr euch ?" Kumpel:" Ja schon ewig man. WIr kennen uns seit dem Kindergarten. Haben uns schon lang nichtmehr gesehen" (was natürlich nicht stimmte) Tamara:" Ja schon, wir kennen uns schon ewig. Wusstest dus nicht oder wie ? Was denkst du warum wir uns so gut verstehen?" Kumpel nimmt sie in Arm: "Ja man, wir gehören einfach zusammen." -drückt seine Zigarette aus und geht- Ich:"Und du bist so ne richtige Münchnerin hab ich recht ?" Tamara:"Ja schon... warum ?" Ich:"Merkt man dir an" Tamara:"aha? Woran denn ? " Ich:"Kommst ausm Ghetto oder ?" Tamara:"Ja voll man ich bin voll die Gangstabitch weisu ?" Ich:"deswegen ja. Wo ist dein blingblingzeug? Wirkst sonst echt unauthentisch." Tamara:"Hab ich heute mal daheim lassen. Und du wo kommst du her ?" Ich:"Ush-town" Tamara:"Achso und da gibts nur skeptische Leute oder wie ?" Ich:"Teilweise. kommst mich halt mal besuchen" Tamara:"ja ... ganz gewiss nicht" -Tamara dreht sich weg. Da kommt ein junger Vietnamese dazu. Nennen wir ihn mal Rüdiger- Rüdiger zeigt auf ein Glas: "Gehört das dir ? " Ich:"Nein. Warum?" Rüdiger: "passt schon." -und schüttet 3 halbleere Getränke in sein Glas um da gibt Tamara ihm n Highfive. Ich steh teilnahmslos da und rauch meine Zigarette weiter- Tamara frägt:"Wie heißt du dann ?" Ich:"Coldday" Tamara:" Haha. Nein. Nicht wirklich oder ?" und macht späßchen mit meinem Namen Ich:"Doch ich heiß wirklich so. Man das glaubt mir einfach nie jemand." Tamara:" Zeig mal deinen Ausweis her" Ich:"willsts sehen ?" Tamara lacht spöttisch: "haha, nein lass mal stecken skeptischer" Rüdiger :"Achja hi ich bin übrigens Rüdiger" Tamara:" Und ich bin die Hanelore" Ich:" Ungewöhnlich für dein Alter." Tamara:" Was is mit meinem Alter ?" Ich:"Hanelore heißen doch nur Omas" Tamara:"Achso. Na dann." -Tamara dreht sich wieder weg und beschäftigt sich mit dem Asiaten Rüdiger - angenervt und auch ein wenig enttäuscht von mir drücke ich meine Kippe aus und ziehe davon ... wieder rein in den Club. Eigentlich ist mir da schon ein gutes Stück Lust vergangen. Zwischendrin kam immer wieder eine Hb4 vorbei die mich mehr oder weniger fast schon stalkte und immer wieder plötzlich aus dem Hinterhalt hervorschoss und versuchte ihr Cocktail-Glas an meines zu stoßen. Nach einem intensieverem, längeren Gespräch mit einem meiner Freunde, wollte ichs nochmal probieren... Ich versuchte mal etwas anderes. Ich nahm die Friseurkarte eines meiner Freunde und zog durch unseren abgefuckten Saufschuppen. Nebenbei bemerkte ich wie einer meiner Freunde ein Hb7 an der Bar anredete aber auch sofort wieder einkehrte... Ich ging hin mit meiner Friseurkarte. APPROACH 3 Ich:"Hey HB. Wie konntest du meinem Freund nur so kalt abblitzen lassen !? Das schädigt ihn jetzt bestimmt fürs Leben..." HB:"Kannst ja zu ihm gehen und ihn trösten" Ich:"Nein, das ist wenn dann deine Aufgabe. Das hast du dir jetzt selbst eingebrockt" HB:"ohh der arme. Dann tanz doch mit ihm oder knutsch ein bisschen mit ihm rum" Ich:"Wirk ich als Friseur echt so homo?" HB:"hmm..." Ich halt ihr meine Friseurkarte vor die Nase:" Da kuck ich bin Friseur Schnipp Schnapp. Falls du mal einen neuen talentierten Friseur suchst, solltest du dich in erster Linie an mich wenden!" HB lacht: "Ok danke, das Angebot ist sehr lieb von dir" Ich:"Eine neue Friseur würde dir zumindest nicht schaden" HB kuckt erschrocken aber lacht HB:"Wie ist dein Name?" Ich:"Coldday" HB:"Ok Coldday, aber ich hab schon meinen Friseur gefunden und sehr zufrieden damit, also danke" Ich:"... dann warst du noch nicht bei mir" HB:"ja mag sein, aber ich bin zufrieden so wie es ist und ich will auch keine neue Frisur" Ich:"Hmm ... also dann bist du wirklich selber schuld. Dann wirst du schonmal von einem recht süßen, talentierten Friseur angesprochen und dann sowas... du bist echt ein seltsames Mädchen" HB:"... schau mal. Hier sind so viele junge süße Mädchen. Warum nicht die ? Frag doch die ob sie ne neue Frisur haben wollen, aber doch nicht mich. Bei mir kannst dus auf jeden Fall vergessen." Ich verabschiedete mich dennoch freundlich von der HB und ging weiter feiern. Zu guter letzt hab ich mich noch als Dipl. Ing. Dressler ausgegeben und gemeind ich wäre Dozent an der technischen Universität und könnte ihnen Nachhilfe geben und zu besseren Noten verhelfen... dazu müssten sie mir aber mind. einen ausgeben. Was aber leider auch nicht gerade zu mehr Erfolg führte ... So ging ich also letztendlich recht verwirrt und angenervt nachhause . Zugegeben wir hatten unseren spaß aber mehr erwartet hät ich mir natürlich dennoch.bei weitem. Jetzt hät ich gern von euch mal ne erfahrene Meinung zu den Mädls und zu den Sets selber. Wär cool. Bin gespannt auf euer Feedback Grüße
  22. Verantwortung für deine Gefühle, Jetzt! Lasst mich mit mit einer kleinen Anekdote beginnen, die sehr gut illustriert, worauf ich hier hinauswill: Es war einmal ein heißer Sommertag, bereits einige Zeit her. Ich arbeitete noch als Zivildienstleistender im Krankenhaus. Nach einem langen Arbeitstag, der viel zu früh begonnen hatte, betrat ich gegen Mittag meine heiße, kleine Einraumwohnung.Geschafft, hungrig und müde vom Ärsche putzen, Menschen waschen und den ständigen Botengängen, freute ich mich auf die Nudeln mit Tomatensoße, die ich mir liebevoll am vorigen Abend zubereitet hatte. Ich holte den Topf aus dem Kühlschrank und stellte ihn auf den Herd. Ein bisschen Olivenöl dazu und das Wasser lief mir im Mund zusammen. Da geschah es!! Mein Handy klingelte. Ruckartig drehte ich mich um, dahin, wo meine Jacke hing. Whäääm!!! In hohem Bogen segelte der Gourmet-Nudeltopf durch die Luft und klatschte schmatzend zu Boden. Die lauwarme Tomatensoße spritzte durch die Küche, über meine Füße, an die Möbel. Das Handy klingelte weiter mit schrillem Ton. Dann stoppte es. Es stoppte Alles. Die Zeit blieb stehen. Ich war erstarrt. Wie bei einer Matrix-gleich-gib’s-mies-auf-die-Fresse-Szene. In diesem Moment geschah etwas Unglaubliches. Ich zoomte raus. Mein Verstand war messerscharf. Ich betrachtete objektiv die Situation: Hungriger Mensch, Nudeln auf dem Boden, Soße verteilt, Anruf verpasst. Da stieg in mir ein Glücksgefühl auf, denn mir wurde etwas Grundlegendes klar: ICH HAB’ DIE WAHL! Ich kann mich jetzt aufregen, fluchen, auf meine Wohnungstür einprügeln, ODER…. Ich heb den Topf auf, wasch ihn ab, sammel die Nudeln vom Boden, wisch die Soße weg, zieh meine Schuhe an und schlender durch die strahlende Sommersonne zum nächsten Italiener und hol mir frische Nudeln. Ich entschied mich für Zweiteres. Seitdem trainiere ich die Fähigkeit meine emotionale Reaktionszeit herauszuzögern, um dann überlegt und produktiv zu reagieren. Wenn wir rausgehen um Frauen kennenzulernen, ist Eines das Wichtigste: Es soll Spaß machen! Warum sollten wir das sonst tun? Wir wollen coole, interessante, attraktive Menschen treffen. Wie wahnsinnig schön das ist! Also bleiben wir positiv. Wir sind guter Dinge, da wir gerade etwas machen, das uns in allen Lebensbereichen wo wir mit Menschen zu tun haben weiter bringt. Wir trainieren unsere Socialskills. Wir sind Wissenschaftler in einem sozialen Experiment, welches das Ziel hat unser Leben zu bereichern. Jeder Schritt über eine weitere unserer Grenzen ist ein Grund zu feiern. Lasst uns rausgehen und feiern! Uns und die Menschen mit denen wir reden! Oft sehe ich Pickupper die aussehen als würden sie hart arbeiten, während sie Frauen ansprechen. Mit verbissenem Gesichtsausdruck überlegen sie: “Mmh… Schwierige Aufgabe: Sie sagt Folgendes….reagiere ich mit Diesem oder Jenem? Was bringt mich zur Lösung?” Dann entscheiden sie sich möglicherweise für “das Falsche” und die Frau zeigt ihr Desinteresse und geht. “Diese blöde Schlampe! Die war eh’ hässlich wie die Nacht!” NEIN!!!! Beobachte deinen inneren Dialog und übernehme 100% Verantwortung für DEINE Gefühle! Hör auf mit Schuldzuweisungen! Der verspätete Bus, der Regen, das schlechte Fernsehprogramm sind nicht Schuld an deiner miesen Laune! Die Dinge sind wie sie sind! Deine Bewertung macht sie zu schlecht oder gut und demnach folgen deine Emotionen. Übernehme ab JETZT Verantwortung für jedes Gefühl in dir! Fühlst du dich schlecht/negativ, dann werde zum Beobachter: “Aha, da ist dieses starke Gefühl in mir! Das fühlt sich nicht so schön an. Mal schauen ob es sich bewegt. Wo geht es hin? Welche Farbe hat es?” Ein einfacher aber effektiver Weg mit Negativität umzugehen. Heeeey, lass uns positive Energie verbreiten, gebatikte T-Shirts tragen, und uns die Haare nicht mehr schneiden!!! Quatsch, aber ihr wisst worauf ich hinauswill. ;) Niemand unterhält sich gerne mit einem in Mitleid versinkenden Trauerklos. Aladdins Tipps der Erleuchtung: ~Setze dir nur Ziele die in deinem Verantwortungsbereich liegen. Es liegt nicht in deiner Macht, ob dir 5 Frauen ihre Telefonnummer geben wollen oder nicht. Was in deiner Macht liegt ist, 5 Frauen anzusprechen und zu schauen wohin das Gespräch führt. ~Beobachte deinen inneren Dialog und reframe alles Negative! “Das scheiß Wetter! Mann, ist das wieder kalt!” Katschinkachiiiing: “Es ist kalt! Gemütliches Wetter! Zuhause werde ich mir schön einen Tee kochen, Kerzen anzünden und einen sahnigen Film anschauen.” Love, Peace and Harmony! Aladdin♥