Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Verführer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Leute, Ich bin frisch auf die Pickup Szene gestoßen und dabei auf die Bücher von Lucius Love. Bitte korrigiert mich, aber als grundlegende Einführung scheinen die gut geeignet zu sein. Leider aber gibt es luciuslove.de nicht mehr. Wäre jemand evtl so freundlich und könnte mir die Verführer Bibel oder Spickzettel (kein Plan, ob letztes der Arbeitsname war) mir hochladen? Danke und hochachtungsvoll, Misaifan ^^
  2. „Wenn du dein Hier und Jetzt unerträglich findest und es dich unglücklich macht, dann gibt es drei Möglichkeiten: Verlasse die Situation, verändere sie oder akzeptiere sie ganz. Wenn du Verantwortung für dein Leben übernehmen willst, dann musst du eine dieser drei Möglichkeiten wählen, und du musst die Wahl jetzt treffen.“ - Eckhart Tolle Eines der größten Probleme von Männern, aber durchaus auch von Frauen ist, dass sie ein langweiliges, eintöniges und stagnierendes Leben führen. Das ist nicht nur traurig, sondern auch äußerst unattraktiv. Das führt dazu, dass das Leben nicht durch Frauen und Sex bereichert wird. Frauen gibt es nämlich nur abseits der Couch (Frauen aus Pornos zählen nicht, tut mir leid Freunde) und der Comfortzone. Sehr viele Menschen, gerade in der heutigen Zeit, sind „gefangen“ in einem Hamsterrad. Es ist Montagmorgen. Der Wecker klingelt. Es ist 5 Uhr 30 und das Erste, was euch durch den Kopf geht, ist „fuck, schon wieder Arbeiten“ und die einzige Frage, die ihr euch stellt, lautet: „Wann ist endlich wieder Wochenende“. Dann mümelt ihr euren Kaffee, pfeift euch ein oder zwei Scheiben Toastbrot rein, fahrt zur Arbeit und der nächste Bullshitday wurde offiziell eingeleitet. Nach der Arbeit ab auf die Couch, die Simpsons warten schließlich. Der ein oder andere verirrt sich montags gerne noch im Studio. Leider ist es dort komplett überfüllt, da ihr nicht die Einzigen seid, die montags noch den guten Vorsatz haben „jetzt geht es rund ! Jetzt werde ich sportlich aktiv. Nie wieder Alkohol“. Bis diese Euphorie nach weiteren 30 Minuten wieder abgeklugen ist und ihr wieder die Stunden bis zum Wochenende zählt. Vielleicht geht ihr aber auch gar nicht ins Gym. Nicht einmal für diesen einen Satz pro Übung, um dann zum nächsten Gerät zu schluffen. Vielleicht geht es für euch direkt vor den PC, wo die Level 60 Orks schon warten. Wer diesen Lifestyle kennt (anbei habe ich das ganze grafisch noch einmal dargestellt), aber eventuell verändern möchte, sollte die kommenden Zeilen lesen. Vielleicht nimmt jemand etwas daraus für sich mit. Abhängigkeit Das Leben, welches ich soeben beschrieben habe, führt leider dazu, dass ihr, gerade im Umgang mit Frauen, keine wirklichen Chancen habt. Höchstens bei Frauen, die ebenfalls ein solch eintöniges Leben führen. Aber auch diese haben eine gewisse Auswahl an „Männern“, sodass ihr es wahrscheinlich auch bei ihnen nicht ganz einfach haben werdet. Wer nur alle 6 – 12 Monate mal durch Zufall eine Frau kennenlernt hat quasi schon verloren, denn dann dreht sich das ganze Universum, ja sogar das ganze Leben direkt um diese eine Frau. Dann ist es egal, ob diese Frau wirklich attraktiv ist. Oder ob sie eure „Interessen“ teilt. Ihr habt nämlich gar keine andere Wahl bzw Alternative und somit werdet ihr alles dafür tun, dass sie bei euch bleibt. Manche haben Glück und bekommen irgendwann eine Frau, trotz ständigen needy SMS und unattraktivem Verhalten. Aber auch das wird euch nur für eine gewisse Zeit weiterbringen. Dann könnt ihr euch vielleicht für 6 Monate bis 2 Jahre in eine Beziehung stürzen, bis es 90% der Frauen zu langweilig wird oder einfach genervt ist vom klammernden, abhängigen und needy Verhalten der Männer. Wer also in einem Universum lebt, welches nichts, aber auch wirklich gar nichts spannendes, abwechslungsreiches, interessantes, Freude bringendes zu bieten hat, der wird eine Frau automatisch und direkt auf ein Podest stellen und dann sein Leben um dieses herum ausrichten. Dann wird morgens angefangen mit einer lahmen SMS, um dann abends aufzuhören mit einer ebenfalls lahmen SMS. Manchmal kommen dann solche „Tricks“ wie „ui, ich schreibe ihr erst morgen zurück damit sie denkt ich wäre busy“. Das klappt vielleicht auch ein klein wenig. Zumindest vorübergehend. Am Ende verarscht ihr euch aber nur selber, denn ihr wisst, dass ihr dieses busy Leben nicht lebt. Und das wird auch die Frau früher oder später merken. Also ändert etwas an eurem Leben. Dann ist es auch nicht tragisch, wenn ihr einer Frau am Abend eine gute Nacht wünscht, nachdem ihr zuvor über das berichtet habt, was ihr den Tag über so alles erlebt und getan habt. Dann könnt ihr einer Frau auch sagen, dass ihr sie gern habt, könnt ihr Kuss Smileys schicken oder eine virutelle Whatsapp Rose. Denn Frauen merken, dass ihr a) ein cooler Typ seid, der ein cooles Leben lebt und das ihr sie b) mögt, gern habt und mit ihr gerne Zeit verbringt, um gemeinsam ein cooles Leben zu leben. Wenn euer Leben toll ist. Wenn es abwechslungsreich und bereichernd ist, dann habt ihr auch keine Zeit und Gründe dafür euch Gedanken darüber zu machen, ob Frau vielleicht einen anderen hat, oder an euch nicht interessiert ist, oder ob ihr dieses oder jenes falsch macht. Dinge verändern – raus aus der Comfortzone und dem Hamsterrad Das Problem an der ganzen Sache ist, dass ihr etwas verändern müsst. So Leid es mir auch tut, aber ohne Veränderungen wird sich euer Leben nicht verändern. Klingt vielleicht logisch, ist in der Praxis aber gar nicht mal so einfach. Jeder der schon mal abgenommen hat wird das kennen. Mehr Sport treiben, auf die Ernährung achten und einfach 20 Kilo abnehmen klingt erst mal vernünftig und einfach. Oft hapert es dann aber daran den Arsch hochzubekommen. Beziehungsweise den Arsch nicht nur am 2. Januar hoch zu bekommen, wo die Vorsätze noch im Kopf herum schweben, sondern den Arsch auch am 3. und 4. Januar hoch zu bekommen. Und am aller besten noch am 1. Februar. Jeder Anfang ist schwer – Just do it Deshalb ist hier mein Tipp. Fangt an. Jetzt sofort. Und wenn es nur für 10 Minuten ist. Kauft euch jetzt direkt ein gutes Buch bei Amazon. Wenn euch die armen, kleinen Buchläden leidtun, macht morgen einen Abstecher zum Bahnhohfsbuchladen oder geht kurz in die Stadt nach der Arbeit. Schaut bei Wikipedia, was es dort Spannendes an Themengebieten gibt, die euch interessieren könnten. Es gibt hier im Forum einen Thread über Bücher. Macht Situps oder geht 15 Minuten an die frische Luft. Joggen oder Spazieren. Ich persönlich glaube, dass Wissen Macht ist und man durch Lesen sehr viel verändern kann. Man kann sich so unglaublich weiterentwickeln und auch weiterbilden. Es bringt einfach nichts, wenn man einen Horizont hat, der vor der eigenen Haustür aufhört. Es kann nicht angehen, dass man, sobald man aus der Schule raus ist, aufhört die Gehirnzellen zu benutzen. Ich kenne Leute, die haben seit 2 Jahren ein und dasselbe Buch auf dem Klo liegen. Der ein oder andere wird mir jetzt wieder erzählen, dass arbeiten aber so anstrengend ist, lesen ebenfalls und man deshalb abends lieber 30 Minuten zockt. Das kann ich auch verstehen. Klar ist es bequemer alten Gewohnheiten nachzugehen, Neues nicht an sich heranzulassen. Aber wer mit sich unzufrieden ist, mit irgendeiner Situation unzufrieden ist und etwas verändern will, der muss raus aus dem Alltag, der Comfortzone und was machen. Wenn mein Rührei nicht schmeckt, aber ich es immer so mache wie am Tag zuvor, dann wird es auch nicht irgendwann besser schmecken. Dann gewöhne ich mich vielleicht an den ekeligen Geschmack und freunde mich damit an, dass ich es einfach nicht besser hinbekomme. Aber am Ende verarscht man sich natürlich nur selber. Also fangt an. Macht jeden Morgen nach dem Aufstehen und beim Kaffeetrinken irgendetwas Produktives. Lest ein paar Seiten im Buch oder in einer Zeitschrift. Ich persönlich lese am liebsten die Psychologie Heute. Ich interessiere mich aber ungemein für die Psychologie und studiere das Fach auch nebenbei. Damals habe ich die Wirtschaftswoche und den Focus Money gelesen. Mittlerweile fehlen mir dafür die Zeit und das Interesse. Vielleicht ist es aber etwas für den ein oder anderen. Oder holt euch eine Philosophie Zeitung. Egal. Findet euer Ding. Findet das, was für euch interessant ist. „Normale“ Zeitungen wie Spiegel und Co haben meiner Meinung nach den Nachteil, dass sich 90% um Skandale drehen. Gibt es mal keinen Skandal gibt es eine Krise. Es ist sicherlich nicht verkehrt sich über politische Dinge und die Welt zu informieren. Gerade in der heutigen Zeit. Aber meine Erfahrung ist die, dass es wenig förderlich ist, wenn man nicht viel Zeit am Tag oder in der Woche hat und deshalb nur Negatives konsumiert. Und das schon von morgens um 5 an. Freizeitaktivitäten allgemein sollten euren Tag und eure Woche bereichern. Ich selber kann das Fitnessstudio empfehlen. Andere Sportarten gehen natürlich auch. Wenn ihr Fußball gut findet, dann macht halt Fußball. Aber schaut es nicht nur samstags auf der Couch ohne eigene Bewegung im Alltag. Lernt ein Instrument. Fangt nebenbei ein Studium an, wenn ihr es euch schon immer mal vorgenommen habt. Geht mit Kumpels zum Bowlen, ins Kino, in die Bar, Billard spielen. Fangt an Bilder zu malen. Startet einen Blog, schreibt ein Buch. Aber macht irgendetwas, um euer Universum so zu gestalten, wie ihr es gerne hättet. Wenn dabei am Ende mehr rauskommt als Minecraft zocken und Animeserien gucken, dann wird es automatisch spannend und interessant für euch werden. Und dadurch auch für andere Menschen, beziehungsweise für Frauen. Hauptsache ihr fangt an. Und nehmt euch nicht zu viel vor für den Anfang. Es ist wichtig, dass ihr etwas Routine bekommt, da neue Dinge eine gewisse Zeit brauchen, bis sie sich manifestiert und eingebrannt haben. 10 Minuten am Tag lesen, ein Hörbuch hören, Spazieren oder Laufen gehen reichen aus. Das ist sinnvoller, als wenn ihr euch jetzt vornehmt, jeden Tag 2 Stunden Aktivität xy zu machen. Wenn ihr eine 40+ Stunden Arbeitswoche habt und spätestens Dienstag die 2 Stunden mit eurer Aktivität nicht voll bekommt seid ihr direkt frustriert und steigt erneut ins alte Hamsterrad. Soziales Netzwerk Es ist auch relativ wichtig und auch gesund, wenn ihr Menschen an eurer Seite habt. Freunde und Menschen, mit denen man sich regelmäßig austauschen kann, sind enorm wichtig. Sie verlängern auch das Leben. Beziehungen allgemein sind gesund und positiv für jeden Einzelnen. Ich empfinde es auch als unfassbar wichtig, dass man sowohl mit Männern als auch mit Frauen befreundet ist. Einfach weil man als Mann von Frauen sehr viel lernen kann und umgekehrt. Mir fällt oft bei anderen Leuten und hier im Forum auf, dass man einfach absolut keine Ahnung vom anderen Geschlecht hat. Oder sogar vom Eigenen. Das ist leider das Resultat davon, dass man nur ein Mal im Jahr näheren Kontakt zu einer Frau hat. So lernt man einfach nichts. Ich habe eine Lerngruppe mit 6 Frauen. Ich muss die nicht mal fragen, ob sie mir helfen oder Tipps geben. Wenn ich sage, dass ich momentan eine Frau treffe, kommen die Tipps und Fragen von ganz alleine. Man lernt halt von anderen Menschen und gibt diesen bei Gelegenheit etwas zurück. Das ist auch der Grund dafür, weshalb ich dieses Forum hier so liebe. Man gibt anderen Ratschläge, weil man vielleicht schon Fehler gemacht hat, die man anderen nicht empfehlen kann und fragt eventuell an anderer Stelle die Community, was sie von xyz halten. Frau(en) Das Thema Dating darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Es sollte logisch und normal sein, dass ein Verführer oder ein Mann Frauen in seinem Leben hat. Aber eben nicht nur eine alle paar Wochen. Wie man(n) Frauen bekommt werde ich hier nicht weiter erläutern, dafür gibt es eine Schatztruhe, die prall gefüllt ist mit gutem Content, es gibt einen Erste Schritte Bereich, es gibt Fieldreports usw. Und Alternativen sind, so leid es mir auch tut, unfassbar wichtig. Nicht, weil Frauen so doof sind oder die Monogamie scheiße ist. Nein, Alternativen sind wichtig, weil das bedeutet, dass Mann Dates hat. Mehrere Dates. Das bedeutet, dass Mann von Frauen lernt und einfach eine Auswahl hat. Das führt dann irgendwann dazu, dass man sich nicht auf die erst beste Frau einlässt und sich das ganze Leben wieder um sie dreht. Bis man diese Frau nicht mehr hat und sich das Universum in der Singlezeit dann mal wieder etwas ausbreitet, um dann wieder in sich zusammen zu brechen, wenn man die nächste 2 jährige „Beziehung“ hat. Wenn man sein eigenes, cooles Universum kreiert hat, dann kann dort ruhig die Frau in der Mitte stehen und ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Bestandteil des Lebens werden. Dann befinden sich jedoch viele tolle Dinge ebenfalls in der Mitte, welche neben oder um die Dame herum schwirren. Dann braucht ihr auch irgendwann keine Alternativen mehr, weil ihr genug Erfahrung gesammelt habt. Dann braucht ihr diese nicht mehr, weil ihr eine Frau nicht auf ein Podest stellt, sondern einfach die Zeit mit ihr genießen könnt. Ohne permanent darüber nachzudenken, ob ihr dieses oder jenes falsch gemacht habt. Ob ihr needy rüberkommt, wenn ihr jetzt xyz schreibt oder eure letzte Antwort erst 120 Sekunden zurück liegt. Oder ob sie Carlos fickt, wenn sie nicht bei euch ist. Das Freude Tagebuch Ich habe eine gute Idee aus einem Buch entnommen, welches ich zur Zeit lese. Dort wird empfohlen ein Freude Tagebuch zu führen, wo man all das auflistet, was einem über den Tag verteilt Gutes, Freude bringendes erlebt hat. Auch wenn es noch so klein oder gering erscheint. Man sollte alles aufschreiben, was man am Tag (positves) erlebt hat. Und damit ihr nicht denkt, dass ich ein Spinner bin, der leicht reden hat, anderen Tipps gibt und selber abends vor dem Fernseher versackt mit Chips und Tittenheftchen auf dem Kissen nebenan. Hier ist meine heutige Liste von Dingen, die gut und schön waren: Aufgewacht bei einer sehr tollen Frau und mit dieser Kaffee getrunkenUngefähr 30 – 60 Minuten produktiv für Psychologie gelernt und dabei erfolgreich die Finger von dieser sehr tollen und attraktiven Frau gelassen.Schulz und Böhmermann gegucktMit ein paar Leuten (Audio)Nachrichten ausgetauscht und dem ein oder anderen eventuell einen guten Tipp gegeben im Umgang mit FrauenDiesen Thread geschrieben20 Minuten in der Bahn ein gutes Buch gelesenEin weiteres Buch bestellt Wie der letzte Punkt schon verrät habe ich mir ebenfalls ein Buch bestellt, da ich ja nicht nur quatschen will, sondern vormachen möchte, was ich meine. Die Psychologie sexueller Leidenschaft - David Schnarch wurde in den Warenkorb gelegt. Ansonsten war es das von meiner Seite aus. Ich wünsche allen viel Erfolg bei der Umsetzung, einen guten Start in die Woche und einen schönen Sonntag. Buch-, Hobby- oder was auch immer für Tipps sind natürlich willkommen. Bis dann
  3. Wie wird man ein Arschloch? (Ihr wisst schon der Typ, den alle Frauen lieben und vor dem sich alle Kerle fürchten ) Wie kann man lernen zu manipulieren? Nehmt bitte kein Blatt vor den Mund!
  4. Eine Geschichte – Der Ver-Führer Schüler: Meister, wie werde ich ein Verführer? Meister: Wenn du handelst wie ein Verführer, dann bist du ein Verführer! Schüler: Meister, aber wie handelt ein Verführer? Meister: Es gibt nur einen einzigen Menschen auf der Welt, der diese Frage beantworten kann! Schüler: Meister, wer ist dieser Mensch, der mir diese Frage beantworten kann? Meister: Dieser Mensch bist Du selbst!