Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'abschied'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

6 Ergebnisse gefunden

  1. Ich würde gerne mit euch einen Gedanken teilen der mir in meiner Selbstarbeit grad ganz deutlich klar wird, den ich aber auch in meiner Begleitung anderer Personen immer wieder begegne. Viele von euch kennen möglicherweise dieses Gefühl: Die neue, größere und schönere Wohnung ist fertig ausgemalt, eingerichtet, komplett bereit und gemütlich gemacht für den Einzug. Soviele neue Möglichkeiten, soviel mehr Platz, und noch dazu in einer besseren Gegend. Eine wunderbare Vorfreude macht sich breit. Trotzdem gibt es da den Moment wenn man sich in der alten, kleinen Wohnung das letzte Mal umsieht. Die Schatten der Bilder und Möbel an den Wänden wahrnimmt, die hallenden Geräusche im leeren Raum hört. Und dann in der Tür stehen bleibt und weiß: Wenn ich da jetzt rausgehe, komme ich nie mehr hierher zurück. Hunderte Erinnerungen, dutzende großartige oder auch traurige, aber jedenfalls damals sich-sehr-lebendig-anfühlende Situationen. Mit einem letzten Schritt wird das alles endgültig und absolut Vergangenheit werden –es heißt also Abschied nehmen. Ich denke, dass jeder von uns der sich intensiv mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, diesen Moment kennt. Diesen Moment – normalerweise nach einer längereren Phase der Reifung und Selbsterfahrung – der sich dann dann eine halbe Sekunde einstellt bevor man ganz in die neue eigene Kraft geht. Oft ist dieses Gefühl, so schön und befreiend es auch ist, trotzdem verbunden mit der Wehmut eines gewissen Verlustes, zb. des alten Selbsts. Und oft ist es gerade dieses Gefühl das uns davon abhält wirklich unsere neuen Fähigkeiten und Möglichkeiten anzunehmen, bewusst den letzten Schritt zu gehen den es noch braucht. Sehr oft sind da viele Ängste: Wenn ich diesen letzten Schritt gehe, entferne ich mich damit von meinen früheren Freunden? Entfremde ich mich damit von meinen Eltern? Wie bleibe ich in Verbindung mit anderen Personen die diese neue Kraft in mir noch nicht kennen, selbst in sich vielleicht nicht kennen? Können die dann noch mit mir? Wie verabschiede ich mich also richtig von dem was war, ohne zu befürchten dass ich verliere was ich wertschätze und noch brauche? Loslösen von dem was war Ein Patentrezept dafür gibt es sicher nicht, da wir alle verschieden sind. Ich für meinen Teil führe diese Tage viele innere imaginative Dialoge mit ganz verschiedenen Gesprächspartnern. Mit meinem früherem Ich, mit alten Wegbegleitern deren Weg sich nun von meinem trennt. Mit den archaischen und realen Gestalten die in mein neues Leben treten möchten. Angelehnt an die „Leere Stuhl“ Technik aus der Gestaltarbeit kläre ich damit für mich selbst was noch offen und unausgesprochen ist, und mache mich frei und bereit für neue Erfahrungen. Was ich ebenfalls sehr berührend und kräftigend empfunden habe ist mir ein mentales Fotoalbum anzulegen. All dieser Momente von damals, die ich nicht missen möchte, die sowieso unweigerlich ein Teil von mir geworden sind. Die Erinnerungen daran sind darin sicher verwahrt – und mit dem Wissen das ich nichts verlieren werde kann ich jetzt bewusst und kräftig nach vorne gehen. Mein persönliches Fazit also: Wenn es uns trotz intensiver Arbeit an alten Mustern, Verhaltensweisen und Glaubenssätzen schwerfällt unsere neue Stärke zu besetzen, dann braucht es möglicherweise nochmal den Blick zurück. Und eine individuelle Form des wertschätzenden, sanften Abschieds von dem was wir hinter uns lassen werden. Veränderung bedeutet implizit immer auch Abschied nehmen. Aber davor müssen wir uns nicht fürchten.
  2. Holla, irgendwie sind meine "Closer" nach einem Date nicht so pralle... Eskalieren tu ich da selten, nur wenn die Frau eindeutige Signale sendet. Dann küsst man sich auch "richtig" zum Abschied und das Wiedersehen ist zu 99% klar. Was aber bei "normalen" Dates, wo beide sich auch "normal" sympatisch finden? Ich umarme die lediglich am Schluss und lasse ein "Na dann bis bald!" raus. Viele HBs denken dann sogar man(n) wolle sie gar nicht unbedingt wiedersehen... Ein Kuss an die Backe oder sowas fände ich dann schon wieder zuviel... Gibt's irgendwelche verbindlicheren Abschiede wo das Wiedersehen auch implizit gewünscht/erwähnt wird? Ideen?
  3. Hallo Leute, ich habe jetzt seit drei Monaten eine echt komplizierte Sache am laufen, das ganze fing in einer Disco an. Als ich sie kennen lernte, war ich noch in Trennung einer vierjährigen Beziehung. Die Trennung war weniger spektakulär: Einmal die Woche zum Sex getroffen und sich wieder verabschiedet. Ich habe mir Ihre Nummer besorgt und wir haben uns gedatet, habe bewusst neutrale Orte ausgesucht damit es nicht überstürzt in einer Sex-Geschichte endet. Spazierengehen, Kino, essen, das übliche Schema... In der Zwischenzeit habe ich mitbekommen, dass sie ziemliche Probleme mit Kerlen hat. Sie hatte Sex mit ihrem Ex, und mit irgendeinem Typen auf einem Festival rummgemacht. Das sich bis dahin nichts ernstes zwischen uns entwickelt hat, habe ich es einfach akzeptiert, als sie es mir gesagt hat, Irgendwann hab ich gemerkt, dass es keinen Zweck macht, ging auf Abstand und habe sie ignoriert. Darauf hat sie gemeint, dass sie mich sehen will und kam dann zu mir. Wir haben gekuschelt, uns geküsst und es schien sehr entspannt und schön. Darauf ist sie 2 Wochen nach Malle geflogen und hat mir täglich geschrieben. Am selben Tag als sie aus Malle zurück kam, sind wir zusammen auf Schützenfest gegangen, die Situation war sehr angespannt, sie war sehr ruhig und hat mich abgewiesen. Da sie getrunken hat, musste sie bei mir schlafen. Nach eigenen Fehlversuchen sie in den Arm zu nehmen, bin ich aufs Sofa gewechselt.... Und dann ist es passiert: Sie hat gesagt, ich solle wieder in Bett kommen und wir hatten Sex. Wir haben uns darauf hin sehr unregelmäßig gesehen und die Situation hing in den Seilen: Zwischendurch hat sich ein Typ bei ihr gemeldet, der sie vor Monaten mal sitzen gelassen hat. Sie hatten Sex. Als ich merkte, es stimmt etwas nicht. Hat sie es mir gebeichtet. Unter anderem auch, dass sie in ihn verliebt ist... Ich habe nicht locker gelassen und ihr Verständnis gezeigt, aber ihr auch klar gemacht, dass ich weg bin, wenn sie ihn nochmal trifft. Ab dort an, habe ich die Sache einfach aus den Rudern laufen lassen und eine Scheißegal Einstellung entwickelt, sie ließ aber nicht locker und kam zum ficken vorbei... Gestern wollte ich sie auf einer großen Veranstaltung überraschen, habe sie erst beobachtet und sie war von Oberkante bis Unterlippe besoffen. Bin hervorgetreten, habe sie geküsst, aber sie zeigte wenig Interesse. Stattdessen wollte sie zum nächsten Festzelt weiter mit ihrer Freundin. Als ich sie dann nach Stunden wieder gefunden habe, hat sie jeden Kerl angetanzt, der ihr in die Quere kam. Darauf stellte ich sie zur Rede. Sie hat mir gesagt, sie habe kein Interesse an mir und will etwas von einem Anderen. Ich habe mich umgedreht, bin gegangen, habe ihre Nummer und den Verlauf gelöscht. Dann kam jetzt folgende Konversation zu Stande: Sie kam, hat sich ficken lassen und ist wieder gefahren. Ich habe sie heute beim Sex Drecksstück genannt und sie war geil wie sonst was. Habe sie heute auch das erste mal in Hotpants gesehen! Es war einfach nen richtig guter Fick! Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich so nen kranken Scheiß brauche, aber es ist keine Dauerlösung. Wie würdet ihr meine Situation einschätzen? Es wäre zumindest für mein Selbstbewusstsein ein guter Abschied.
  4. Ich 26 Sie 17 Erstes Date Ich habe sie in einer Bar kennengelernt. Da haben wir nicht viel gequatscht. Mehr getanzt und rumgealbtert (sie war mit ihrer ganzen Freundesbande da (alles Typen). Dabei hab ich versucht etwas aufzudrehen, was Berührungen anging. Habe sie manchmal zu mir gezogen, einseitig umarmt etc. Ließ sie auch mit sich mit machen. Kurz bevor sie Heim ist, hab ich sie nach ihrer Nummer gefragt. Hab sie einen Tag später angeschrieben. 2 Tage kurz hin und hergetextet, nach Date gefragt. Begrüßt. Wangenkuss, dann zum Restaurant gelaufen. Das Date verlief soweit ganz gut. Wir waren erst essen, dann in einer Bar. Insgesamt haben wir uns gut unterhalten und viel gelacht. Sie ist für ihr Alter ziemlich weit und sehr intelligent. Und nicht unbedingt schüchtern nach außen, aber vielleicht in Wahrheit schon... anyway, sie berühren ging auch wieder, Arm, Beine (aber net lange). Nur einmal hat sie zurückgezuckt, aber das würd ich nicht überinterpretieren. Was mir Bedenken macht: Der Abschied! Da hätte vielleicht von mir früher der Cut kommen sollen... Habe sie zur Bahn begleitet, weil sie sich noch mit nem Kumpel trifft (das hatte sie mir auch vorher schon gesagt). Der verlief ungefähr so. Wangenkuss. Sie: "War schön dich wieder gesehen zu haben." Lächeln. Dann ist sie weg. WTF? Bevor ich irgendwas sagen konnte. Zu wenig Eskalation? Was meint ihr? Bin seit langem nicht mehr mit so nem jungen Mädel ausgegangen. Ich kann sie echt nur schwer einschätzchen. Ich find sie sehr süß und weiß nicht genau, wie es weitergehen sollen. Nach dem Date habe ich ihr noch kurz was Witziges geschrieben, worüber wir geredet hatten und sie hat auch prompt geantwortet. Jetzt will ich ihr nicht nachrennen und Attraction einbüßen. Erst mal Freeze, dann zum Tanzen oder so einladen? (Gefahr ist nur groß, dass wieder alle ihre männl. Kumpels mitkommen. Dem einen hat sie schon am Abend als wir uns kennengelernt haben 'nen Korb gegeben). Aber ansonsten weiß ich nicht, wo/wie ich mehr eskalieren könnte...
  5. Barilla

    Die Metamorphose

    Vor knapp einem halben Jahr habe ich während meines Aufenthalts in Bratislava von PU erfahren. Ich traf einen PUA aus Manchester, aus Sympatie erzählte er mir von PU. Damals hatte ich noch eine Freundin und habe sie an diesem Tag zum ersten mal sexuell betrogen, worauf ich bis heute nicht stolz bin...nach dieser ersten Aktion habe ich leider das Vertrauen in diese Beziehung verloren und hatte während meines Urlaubs noch mehrere Frauen. Als ich zurück kam, teilte sie mir mit,dass sie jemanden Neues kennengelernt hat. Normal ist es ja fair enaugh, dass sie jemand Neues hat, aber ich will sowas im Grunde nicht wissen(Als ich das hörte hab ich sofort vergessen, dass ich auch was mit anderen Frauen hatte). Aber mit anderen Ladies zu schlafen ist eben doch was anderes wie sich in nen neuen Kerl zu verlieben...versteht ihr das? Daraufhin hab ich mir eingeredet "ich brauche sie nicht, ich hab sie doch eh schon vergessen" Dem war nicht so... 2 Wochen später ist mir bewusst geworden, dass ich ein wichtigen Menschen im Leben betrogen und verloren habe. Also traf ich mich mit ihr und hab ihr alle Fehler gestanden, die je begangen habe und zu ihr gemeint, dass ich es gut verstehen kann, wenn sie mich nie wieder sehen will. Zum Abschluss hab ich ihr viel Glück mit ihrem neuen Kerl gewünscht und ihr noch ein ehrliches Kompliment gemacht. Jetzt war ich wenigstens wieder mit der Sache im Reinen. Man habe ich diese Frau geliebt und ich wusste ich kann sie nicht mehr zurückgewinnen. Ich hab mich anschließend erst mal auf mich konzentriert und angefangen meine Welt wieder ins Reine zu bringen, alte Freunde zu sehen, alten Hobbies nachzugehen, weniger zu kiffen, weniger zu trinken und mehr Sport zu machen. Darauf folgten 2 Monate ohne Sex...war echt furchtbar. In dieser Zeit hatte ich auch meine ersten Dates, die alle schrecklich verliefen. Aber Schritt für Schritt fing ich wieder an Frauen bei einem Date zu küssen. Und so langsam erholte ich mich wieder von meinem Tief. Ungefähr zu dieser Zeit hab ich mich an den PUA aus Manchester erinnert und bin auf dieses Forum gestoßen. Ich bin kein Freund von irgendwelchen Routinen aber dieses Forum gab mir den wichtigen Anstoß mich intensiv mit Frauen auseinander zu setzen. So bin ich auf die Idee der Metamorphose gekommen. Ich bin 23 Jahre alt und Menschen mit 23 sind schon relativ festgefahren, also musst ich mir darüber bewusst werden was für ein Mensch ich bin und was mir an mir gefällt und was nicht. Als erstes hab ich mir vorgenommen keine Frauen mehr anzulügen, da meine letzte Beziehung an diesen ganzen Lügen gescheitert ist, dann wollte ich meine Komfortzonen extrem erweitern, so dass ich beispielsweise kein Problem damit habe eine Frau nach 5 Minuten Gespräch zu küssen(wenns passt). Ich fing an jedes Gespräch/jeden Flirt für mich zu nutzen um immer besser im Umgang mit Frauen zu werden. Mein erster Lay war genial, ich traf eine Doktorantin aus meiner Arbeit auf einer Party und hab sie nach 30 min Gespräch abgeschleppt. Bin bei ihr aufgewacht und hatte an diesem Tag noch ein Date, was auch mit einem Lay endete. Plötzlich war ich wieder da. Mir hat es aber nicht gereicht, ich hab weiter an mir gearbeitet und hab ab da an nur noch mit ausgewählten Personen geschlafen, sprich nicht nur nach dem Aussehen geschaut, sondern nach dem gewissen etwas an einer Frau, wie z.b. Ausstrahlung, coolness... So kam es dann dazu, dass ich 3 Mädels hatte,mit denen ich jede Woche geschlafen habe. [ Lady 1: 36 Jahre alt, Dresdnerin, auf ner Abschiedsparty kennengelernt HB8] [ Lady 2: 23 Jahre alt, Österreicherin, auf der Weihnachtsfeier kennengelernt HB 7,5] [ Lady 3: 25 Jahre alt, Münchnerin, auf ner Studentenparty kennengelernt HB 7,5] Alle 3 wohnten in meiner nähe. Ich hab mich wie der König gefühlt. Alle 3 waren komplett verschieden aber alle sehr besonders und keine war unter einer 7. Dann kam der Tag an dem ich wieder meine Ex traf(3 Wochen vor meinem Abschied aus Deutschland) und sofort war wieder diese sexuelle Spannung zwischen uns. wir sind auch ziemlich schnell Im Bett gelandet. Sie hat dann andauernd ihren Kerl mit mir "betrogen". So war ich bei 4 Ladies die ich wöchentlich sah. Frauen sind wunderbare Geschöpfe auch wenn sie solche Schlampen sind. Aber der Punkt mit den Schlampen konnte mir egal sein, ich bin von nun an unbesiegbar. Mich wirft nichts mehr aus der Bahn. Nichts kann mich schocken. Naja dann kamen die Momente des Abschieds, hab mich von Jeder ehrlich und aufrichtig für die wunderschöne Zeit bedankt. Bei meiner Ex fiel es mir am schwersten. Ich glaube sie hat angefangen demöfteren Drogen zu nehmen, was mir persönlich wirklich weh tut, da ich weis dass ich ihr wirklich fehle und sie mich braucht, sie hat mir kurz vor meiner Fahrt unter Tränen ihre Liebe gestanden. Im Ausland angekommen(mach jetzt n Auslandsemester) hab ich am ersten Abend eine wunderschöne Frau kennengelernt(HB9) die ich auch straight am ersten Abend gelayt habe. Eine echt leidenschaftliche Französin. Ich bin jetzt seit keinen 3 Monaten soweit dass ich mich wieder auf Frauen einlassen kann und hab in dieser Zeit mit 7 ausgewählten Schönheiten geschlafen. Wahrscheinlich ist das verglichen mit den Meistern hier nichts. Ich habe von Jeder Fotos gemacht und etwas über ihre Charaktere geschrieben. Ich möchte Frauen nicht nur flachlegen sondern ihre Leben bereichern. Bei allen Frauen habe ich kaum Taktiken aus diesem Forum genutzt, ich war auch vor PU nicht unerfolgreich bei Frauen. Jedoch hilft mir dieses Forum sehr bei meiner persönlichen Entwicklung, die längst nicht abgeschlossen ist. Deswegen versuch ich nun auch etwas zurückzugeben. Also vielen Dank an euch alle! Ich hoffe ihr zerfetzt mich nicht für meine Rechtschreibung, Ansichten und Einstellungen. Beste Grüße Barilla
  6. Gast

    Adios Forum

    Liebes Forum Ich eröffne diesen Thread hier, weil er ein Abschiedsthread ist, sonst aber nirgendwo so richtig rein passt. Und ich will mich verabschieden, denn immerhin war ich 3 Jahre lang hier und habe dabei viel mitgenommen (danke dafür). Ich bin mittlerweile nicht mehr in einem Lair aktiv. Auch die Leute, mit denen ich vor gut einem Jahr begonnen habe zu "sargen", haben mittlerweile PU den Rücken zugekehrt. Nicht weil PU schlecht ist. Vieles davon ist zwar auch nicht wirklich gut, aber zumindest zu Beginn war es ein genialer Augenöffner und das Verwenden einiger Techniken hat auch bald Erfolge nach sich gezogen. Ich glaube, irgendwo in "erste Erfolge" sind sogar noch mein erster Kuss und mein erster "Lay" dokumentiert :) Auch da war PU dabei. Es war schon eine teils verdammt geile Zeit, mit viele Höhen und Tiefen, durch die hindurch mich PU und dieses Forum begleitet haben. Mittlerweile ist die PU-Phase in meinem Leben abgeschlossen. Trotzdem werde ich natürlich das, was ich gelernt habe, beibehalten. Mal mit Kumpels losgezogen und hunderte von Frauen angesprochen zu haben, gehört sicher zum Leben eines wahren Mannes (oder kann zumindest dazugehören) und ist (hoffentlich) etwas, was ich mal meinen Enkeln erzählen werde. Einige interessante Themen hier wollte ich noch ausdiskutieren bzw., was es wohl besser trifft, darüber streiten, bevor ich gehe Das ist nun geschehen. Und für diesen Zeitpunkt hatte ich mir vorgenommen, zu gehen. Danke auch den Leuten, die dort nicht meiner Meinung waren, (Satsang beispielsweise); ich habe das Gefühl, gerade bei Meinungsverschiedenheiten oftmals besonders profitiert zu haben. Nicht, dass ich diese Meinungen nun teilen würde ;P Aber interessant und waren sie allemal. Also danke nochmal und macht's gut! Ich wünsche allen hier, die Frauen lieben, das Beste und viel Glück und Erfolg auf eurem Weg. Vergesst euch selbst nicht, bleibt euch treu und bleibt kritisch gegenüber den ganzen Gurus in der Szene :) Euer salomons_katze PS: Ich wünsche das natürlich auch uns, den Cats PPS: Und ein besonderes Danke geht an die selbstlosen Helfer im Style&Fashion - Forum. Irgendwie immer noch mein Lieblingsunterforum hier. Den Uhren-Thread werd ich vermissen.