Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'affären'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

8 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Männer, je älter ich werde, desto öfter kommt mir das Thema Gesundheit auf den Schirm. Ich sehe, zumindest aktuell, kein Bedürfnis meinerseits, das promiske Leben aufzugeben. Aber das ist ja eig auch alles nicht so wichtig. Um was es wirklich geht, ist meine Angst vor Krankheiten. Ich habe nie unsafen Sex mit den HBs. Sowohl vaginal, als auch anal (wenn es dazu kommt, was selten ist). Da liegen in meinen Augen auch keine Probleme. Probleme mit gerissenen Kondomen habe ich wirklich sehr sehr selten. Wenn, dann ist mein Kopfkino aber umso schlimmer. Gegen gerissene Kondome, gibt es kein Patentrezept, das weiß ich. Passende Dinger, wasserbasiertes Gleitgel. Soweit so gut. Doch wie sieht es aus mit Lecken der Frau, BJ ohne Kondom, Eier lecken (grade wenn sie frisch rasiert sind), küssen. Grade in Bezug auf HPV, mache ich mir beim BJ doch arge Gedanken. Wenn ich sie lecke, prüfe ich auch immer relativ lange, ob kein Menstruationsblut dabei ist. Und das HB im Zweifel noch gar nicht weiß, dass sie ihre Tage hat. Das HB ist da dann das ein oder andere Mal doch verstört, wenn ich das nicht subtil genug mache. Wie seht ihr das mit den Risiko, abseits des normalen Verkehrs? Wie geht ihr mit gerissenen Kondomen um? Ein BJ mit Kondom ist sowohl für sie, als auch mich, nicht das tollste der Gefühle, von Lecktüchern gar nicht erst anzufangen. Danke für eure Meinungen.
  2. Freunde, ich bräuchte bitte mal seriöse Tipps für Seiten oder Apps für reine Affären wo es um das wesentliche geht. Für die die gerne diskutieren, bitte kein geh auf die Straße, Bars etc, alles schon gehabt... Bitte reine ich habe gute Erfahrungen mit www. ... gemacht oder die App... Danke für den Support.
  3. Hallo Leute, ich möchte täglich weiter PUA trainieren. Nebenbei baue ich ein möglichst lokales Sex-/FB-Harem bzw. Multi-Affären auf und will dieses für gewisse Zeit (2-3 Monate) pflegen, um meine Sexualität und Leidenschaften mit frischen Damen auszuleben, meine Persönlichkeit im Umgang mit den Damen zu trainieren und um nach Körben an der PUA-Front oder zu vielen Dates mein Ego wieder hochzuziehen. Momentan habe ich 2 lokale Damen und 2 ferne Damen. Ich hätte noch Luft nach oben. Dazu nun im Vorfeld ein paar Fragen zur Planung an die polygamen Harem-Erfahrenen: 1.) Was wäre die maximale und was die optimale "Weibchen"-Anzahl für so ein Harem, ohne dass es naturgemäß zu stressig wird? 2.) Was wäre die wöchentliche Mindesttreffzeit und -sexanzahl, die ich möglichst in die einzelnen Beziehungen investieren müsste, um das ganze am Laufen zu halten? 3.) Mit welchen Ansagen (ggf. Ausreden) halte ich die Dame im Harem z.B. wenn ich mal längere Zeit einzelne Damen vertrösten oder verschieben muss? 4.) Mit welchen Kniffen verhindere ich zu starke Besitzansprüche und Exklusiv-Bindungen? 5.) Wie beende ich liebevoll schonend und ohne seelische Schmerzen die Harem-Mitgliedschaft nervender Damen oder falls ich doch die HB10-Mutter meiner zukünftigen Kinder treffe? Ich bedanke ich herzlich im Voraus und wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit!
  4. Firster

    Affären führen

    Affären führen Vor einigen Wochen hat ein Kumpel von mir, gleich zwei Affären an einem Wochenende, an die Wand gefahren. Wie er das geschafft hat und wie er das hätte verhindern können, will ich heute mal erläutern. Vielleicht findet der eine oder andere sich sogar selber darin wieder. Aber zuerst die Story. Zur Vereinfachung nennen wir ihn Carlos. (Name ist frei erfunden) Und falls sich hier einer fragt, warum er sich nicht entscheiden wollte/konnte; beide haben einen echt saumäßig geilen Sexdrive. Carlos O-Ton: Ich wollte doch nur zwei geile Affären! Die Story: HB8 wollte ein Date an besagtem Wochenende. HB8 wollte keine LTR, keine Exklusivität, nur eine reine sexuelle Beziehung. Eine Affäre halt, in der man sich mehr oder weniger regelmäßig trifft und guten Sex hat. HB8 ist pur HSE. HB10 wollte ihn!! Leicht LSE angehaucht, hin und wieder Drama schiebend, versuchte sie ihn zu einer LTR zu bewegen. Beide Frauen wissen nichts voneinander, und bis heute, ist es meines Wissens nach, so geblieben. Das Ganze lief eine Weile gut, und Carlos gefiel sich als Hahn im Korb. Obwohl HB10 ihn ein wenig stresste und ihr Beziehungswunsch mit der Zeit größer wurde, ließ Carlos es so laufen. Stresste sie ihn zu sehr, ließ er die Treffen kurzerhand ausfallen und traf sich stattdessen mit HB8. HB8 rief ihn montags an und fragte, ob er am kommenden Wochenende Zeit hätte. Carlos fuhr die Hinhaltetaktik, da HB10 angedeutet hatte, sie hätte ebenfalls Zeit. HB8 fragte am Mittwoch noch einmal nach. Carlos hielt sie auf Warteposition. Als Grund gab er an, evtl. einem Freund beim Fliesen verlegen helfen zu müssen. Eine Hand wäscht halt die andere, untermauerte er dies strategisch gegenüber HB8. HB10 hatte ihm bis Freitag immer noch nicht fest zugesagt. Am Freitagmittag bekam er von HB8 eine WA. „Sorry, hab eine andere Verabredung getroffen, deine Zusage dauerte mir zu lange!“ Am Freitagnachmittag bekam er eine WA von HB10. „Geht klar, sehen uns Samstag, 20:00h.“ Läuft doch, dachte er sich! Samstagabend schlug er bei HB10 auf. Sie, schlecht gelaunt und Drama schiebend, ließ ihn nicht ran und beklagte, er wollte doch nur Sex und sie fühle sich missbraucht. Im Laufe des Konfliktes eskalierte der Streit und sie schmiss ihn mit den Worten raus:“Du Scheißkerl, ich beende das jetzt, und will Dich nie wieder sehen.“ (Die unschöneren Worte lasse ich hier mal weg.) Sie machte ihm eine Szene, wie sie im Buche steht. Sie war zwar schon öfter die emotionale Schiene gefahren, aber dieses Mal spitzenmäßig. Carlos fuhr angepisst nach Hause. Schließlich hätte er mit HB8 Sex haben können. Wat für ne Scheiße...der Samstag war gelaufen. Und Bock auf HB10 hatte er plötzlich auch nicht mehr. War ihm doch klar, selbst wenn sie sich wieder melden würde, von einer LTR würde sie niemals ablassen und genau darauf hatte er keinen Bock. HB10 war an dem Punkt angekommen, wo es ernsthaft ätzend wurde, mit ihr zusammen zu sein. Ab jetzt würde es nur noch abwärts gehen und das wusste Carlos. Die FB mit HB10 war gelaufen. Am Sonntag bat HB8 um ein Gespräch. Sonntagabend, so dachte Carlos, könnte er ja sein Triebleben mit HB8 ausleben. An besagtem Sonntagabend 21:00h verkündete HB8 folgendes: „Niemand auf der Welt, braucht 5 Tage um einem Sexdate ab oder zu zusagen es sei denn, er hat eine Ranking Liste und hat sie deshalb auf die Wartebank geschoben. Sie sei sich für solch eine Behandlungsweise zu schade, ihm aber nicht böse deswegen. Allerdings lasse ihr Selbstwertgefühl es nicht zu, sich so behandeln zu lassen und aus diesem Grund cancelt sie diese FB und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Die FB mit HB8 war gelaufen. Die Gute hatte voll ins Schwarze getroffen, ohne je eine Bestätigung bekommen zu haben. HSE Frauen riechen so was. Das muss man(n) sich klar machen. So was schreibt nur das Leben. Ich musste grinsen, obwohl er mir auch ein wenig leid tat. MLTR`s führt man anders. Carlos hatte einige nennenswerte Fehler begangen. Er war den Frauen gegenüber nicht ehrlich. HB8 wäre seine FB mit HB10 wohl egal gewesen. Sie wollte nur eine FB, aber auf Augenhöhe. Hier hätte Carlos wohl mehr gewonnen, wenn er das Selbstwertgefühl der HB8 den nötigen Respekt entgegengebracht hätte. HB10 hat er die FB mit HB8 verschwiegen, weil er wusste, dass sie eine LTR wollte und dem Wunsch von Carlos wohl nie entsprochen hätte. Ein ONS mit HB10 oder wenigstens ein früherer Ausstieg aus diesem Drama wäre ihm besser bekommen. Selektion Wer eine MLTR führen will, muss vorher selektieren. Vorzugweise sind Frauen zu filtern, die selber eine solche Betrachtungsweise bevorzugen. In der Regel sind auch diese nicht LSE. Führen ein autonomes Leben und favorisieren einen Mann, der ihre Eigenständigkeit unterstützt. Mindset Seine Denkweise über die vorherrschende Situation entsprach nicht der Wirklichkeit. Die Realität ist ein Fakt, der niemals außer Acht gelassen werden kann. Wünsche und Vorstellungen sind gut und schön, aber sie vernebeln oft die Sicht und bringen am Ende nicht das gewünschte Ergebnis. Seine falsche Betrachtungsweise hat ihn langfristig gesehen, geblockt und behindert. Frame HB8 hatte ihren Frame und war mit dem von Carlos konform. Wenn Carlos beiden Frauen den gleichen Wert beigemessen hätte und HB8 sofort zu oder abgesagt hätte, wäre sie wohl nie auf des Pudels Kern gestoßen. So, hat sie intuitiv gemerkt, dass etwas anderes hinter Carlos Arbeitsbegründung stecken musste und die Reißleine gezogen. Die Frau hat meines Erachtens eine Medaille verdient. Schlaues Mädel. Tja, niemand will ein Trostpreis sein. Carlos hat sich mit seiner Ranking Liste selber um seinen Frame gebracht. In Lob des Sexismus steht, dass es nur eine Königin geben soll, aber meiner Meinung nach, ist es sinnvoller jede Frau als Königin zu behandeln. Hätte er beiden Damen den gleichen Rang eingeräumt, hätte er am Ende wenigstens HB8 behalten. Nebenher wäre es möglich gewesen, sich noch eine weitere Königin anzulachen. Die von ihm selbst aufgestellte Ranking Liste hat ihm am Ende beide Frauen gekostet. Führen Das Wort „führen“ hat viele Synonyme. Den Takt angeben, das Heft in der Hand haben, den Ton angeben, dominieren, vorangehen usw. Alles in allem besagt das alles nur, das man(n) die Kontrolle behält und die Richtung vorgibt. Carlos hat nicht geführt. Führen hat immer etwas mit Menschen zu tun und sollte Orientierung geben und Sinn vermitteln. Führung beruht auf Verantwortung. Ab jetzt wird`s pragmatisch denn, man braucht um zu führen, ebenfalls Moral und Werte. Ich will nicht die (Moral) Keule schwingen, sondern nur erklären warum ich der festen Ansicht bin, dass -Führen- auch damit etwas zu tun hat. Moral bedeutet im Grunde ein festes Wertesystem als Verhaltensmaßstab zu besitzen. Werte vermitteln Sinn und Zielvorstellungen. Allerdings beginnen Wertmessungen zuerst mit uns selbst bzw. mit unserem Selbstwert. Wenn ich mir selber wert genug bin, kann ich auch meinen Gegenüber, hier unsere HB`s, einen Wert einräumen, den beide Damen dazu veranlassen, in mir ihren „Führer“ zu sehen. Sie vertrauen auf Grund der Wertschätzung, die ihnen zuteil wird. Diese Wertschätzung ist es, die sie veranlassen wird, sich führen zu lassen. Ohne diese Wertschätzung wird sich eine Affärendame zurückgesetzt und respektlos behandelt fühlen, und die Affäre über kurz oder lang beenden. Hier gilt es die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen zu tragen und von vorn herein Zuverlässigkeit darin erkennen zu lassen. Ebenso müssen Konsequenzen erfolgen, wenn die eigene Wertschätzung leidet. Carlos hat die Manipulationsversuche von HB10 hingenommen und damit seine eigene Wertschätzung untergraben. Mit anderen Worten: Er hat es verkackt! Carlos ist wieder auf der Suche. Hoffe, er hat seine Lektion gelernt. Wahrscheinlich werden sich bei genauerer Betrachtung noch weitere Fehler entlarven lassen. Falls dem einen oder anderen noch einer ins Auge sticht, ich werd`s gerne an Carlos weiterreichen.
  5. Hi Leute, lese nun schon eine weile im Forum mit und mir stellen sich zwei Fragen, auf die ich keine konkrete Antwort finden konnte. 1. Wie verhaltet ihr euch in Situationen wo ihr zeitgleich mehrere gleichzeitige Affären/FB/Dates trefft? Wie kann ich mich souverän verhalten ohne eine von beiden Personen zu verletzen? Einfach mit dem Mindset "ich gehöre niemanden/mich kann niemand besitzen"?? 2. Angenommen ihr dated jemanden und ihr seid Outcome unabhängig (D.h. es ist egal wie das Date ausgeht ihr wollt einfach nur eine gute Zeit mit der anderen Person haben). Viele Personen sind ja nur Outcome unabhängig weil sie genügend andere Alternativen (zum Sex, kuscheln, küssen,...) haben. D.h. im Umkehrschluss brauchen diese Personen ihr gesamtes Leben lang viele Alternativen um Outcome unabhängig zu sein. Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Gibt es hier im Forum auch Personen die Outcome-unabhängig sind weil sie einfach nur ein glückliches Leben führen? Wie stellt ihr euer Mindset auf Outcome Unabhängigkeit ein? Sind das Sätze à la "Ich benötige kein Sex. Das ist kein Grundbedürfnis. Das will nur mein Ego Pushen. Mein Grundbedürfnis ist Liebe."??? Beste Grüße
  6. Guten Tag zusammen Ich bin gerade auf ein hochinteressantes Buch gestossen, es ist von John Mordechai Gottman, einem amerikanischen Psychologen. Er wurde vor allem durch seine Arbeit über Ehestabilität und Beziehungsanalyse durch direkte Beobachtung bekannt. Gottman behauptet eine Methode entwickelt zu haben, mit der mit 90 % Wahrscheinlichkeit vorausgesagt werden kann, welche neu verheirateten Paare verheiratet bleiben und welche nach 4-6 Jahren geschieden sein werden. Die Methode kann auch angeblich mit 81 % Genauigkeit voraussagen, welche Ehen 7-9 Jahre überstehen. Seine Methode zur Voraussage basiert auf Paul Ekmans Methode zur Analyse von "Mikroexpressionen". Mikroexpressionen, auch Mikromimik genannt, sind flüchtige Gesichtsausdrücke, die Sekundenbruchteile dauern. Sie werden zumeist als Ausdruck der sieben universellen Emotionen Ekel, Ärger, Angst, Traurigkeit, Freude, Überraschung und Verachtung beschrieben. Mikroexpressionen können willentlich nur schwer unterdrückt werden. Menschen, die gute Beobachter sind, können Lügner anhand von Mikroexpressionen entlarven - auch lassen sich Zeitlupenaufnahmen des Gesichts verwenden. Das Buch heisst im Englischen "Principia Amoris" (ist leider nicht auf deutsch erhältlich) und untersucht die Entwicklung von Beziehungen anhand von mathematischen Prinzipien/Regeln, vor allem das Spielprinzip kommt zur Anwendung. Es ist ein ganz erstaunliches Buch und hebt sich durch seine nüchterne Betrachtung von vielen Büchern ab, die Beziehungen auf rein emotionaler/sozialer Ebene betrachten und analysieren. Mit diesen Methoden wird erstmals wissenschaftlich "gemessen" wie Beziehungen beginnen, sich entwickeln, bestehen oder enden. Vor allem für diejenigen von Euch, die sich für LTRs interessieren oder in LTRs sind denke ich eine interessante Sache. Als erstes zeigt Gottman die drei Phasen der Liebe mit all ihren biochemischen und psychologischen Veränderungen der Partner und der damit einhergehenden Veränderung der Beziehung auf: Phase 1: Verliebtheit (Limerence) Hat noch wenig mit Liebe im Sinn einer Emotion zu tun, sondern ist Zustand extremer biochemischer Veränderungen im Körper und Hirn. Die Hormonkaskaden, die den Körper durchfluten sind extrem, die Wahrnehmung eingegrenzt, die körperlichen Reaktionen ausserordentlich. Stichwort Phenylethylamin, Pheromone, DHEA (Dehydroepiandrosteron), Oxytocin, Vasopressin, Testosteron, Dopamin, Östrogen, Serotonin etc., etc. werden in Mengen ausgeschüttet, die das Grundwesen eines Menschen verändert. Mit Verliebten kannst Du genau so gut argumentieren wie mit einem, der unter Koks steht. Das Hirn ist partiell lahmgelegt oder völlig überdreht. Der Körper hält dies nicht allzulange durch, maximal so 6 - 8 Monate. Dann kommt Phase 2 Phase 2: Aufbau von Vertrautheit Die Zeit der Zweifel. Hat man das Richtige gemacht? Ging das alles zu schnell? Wird mein Partner treu sein/mir zur Seite stehen? Bin ich seine/ihre Nummer 1? Wieso ist er/sie so egoistisch? Wieso verletzt sie/er mich so? In dieser Phase, ca. 12 - 14 Monate nach Phase 1 wird geklärt, ob die Sache länger laufen kann/soll. Es wird in dieser Phase viel gestritten. Die rosa Brille - in Form des Hormonbombartementes - ist weg. Die Alltagstauglichkeit wird geprüft. Was früher eine liebenswerte Marotte war, nervt jetzt. Es geht um Vertrauensaufbau. Wenn dieser nicht gelingt, trennt sich das Paar. Hauptkriterium ist dabei, wie das Paar die Konflikte bewältigt. Wenn positive und negative Aspekte bei der Konfliktbewältigung sich die Waage halten, ist die Beziehung zum Scheitern verdammt (doomed). Humor in Konflikten ist übrigens Gold wert. Es deeskaliert einen Konflikt und beruhigt die Konfliktpartner. Es gilt, die "4 apokalyptischen Reiter" in Konflikten zu meiden: Kritik, Verteidigung, Verachtung und Mauern. In dieser Phase greift Gottman auf die Spieltheorie zurück die besagt, dass eigentlich jeder Partner seinen Nutzen aus der Partnerschaft maximieren will und dies teilweise nur zu Lasten des Nutzen des Partners gehen kann, vor allem wenn erwartet wird, dass sich der andere anpasst. Es gibt dann eine Lösung, die in der Spieltheorie das "Neumann-Morgenstern-Gleichgewicht" genannt wird, nämlich die beste der schlechten Alternativen wird gewählt. Die ganze Sache ist etwas technisch beschrieben, ich gehe hier nicht auf Details ein. Wenn das Paar erfolgreich die Phase 2 absolviert hat, folgt die Phase 3: Engagement und Loyalität Hier gibt es zwei Varianten: Entweder das Paar schätzt sich und ist sich bewusst, was es am jeweils anderen Partner hat oder das Paar "füttert" die Wahrnehmung, was einem in der Beziehung fehlt. Und was ganz sicher fehlen wird - wenn man sich das ideal der vollkommenen Beziehung ansieht - Leidenschaft und Begehren/Begehrtsein. Dies ist praktisch nicht zu ändern, auch wenn man sich die ganze PUA-Sache von "attraction aufrecht erhalten" etc. sehr zu Herzen nimmt. Es gibt Hinweise, dass vor allem Frauen nach 2 - 3 Jahren massiv die Lust auf ihren Partner verlieren (ich glaube nicht, dass es sich hier um einen limited belief handelt, die Forschung scheint dem Phänomen auf der Spur zu sein). Entscheidend ist auch, wie der Partner auf den Wunsch nach Hilfe oder Beistand des anderen Partner reagiert. Nimmt er ihn nicht ernst oder wendet er sich ab, führt dies dazu, dass die Beziehung abwärts geht. Es kommt zu einer Kaskade von Non-Investment in die Beziehung, die in 24 Stufen zum Fremdgehen/Affären oder der Auflösung der Beziehung führt. Dies ist für mich der interessanteste Teil: Fremdgehen passiert gemäss Gottman nie aus heiterem Himmel. Man sollte hier allerdings auch nicht absolut urteilen - der besoffene ONS auf der Betriebsfeier hat m.E. damit nichts oder wenig zu tun, es gibt hier in der Paartherapie auch unterschiedliche Ansätze. Was die drei Phasen anbelangt: Das ist jetzt nicht so wahnsinnig viel Neues. Es gibt zuhauf Modelle, die diese Phasen von Beziehungen ausleuchten, oft werden mehr Phasen (5 oder 7) aufgeführt, aber im Grunde genommen lassen sie sich auf diese drei Phasen destillieren. Dieses 3-Phasen-Modell verwendet Gottman allerdings lediglich als Ausgangsbasis für die Untersuchung der dynamischen Prozesse vorab in Phase 2 und 3, vor allem, um ein sich abzeichnendes Beziehungsende in einer dieser Phase zu prognostizieren. Die Untersuchungen stützen sich auf Beobachtungen der Mikroexpressionen in Paarbeziehungen, das Ableiten von Mustern und daraus wiederum abgeleitet, als Königsdisziplin quasi, genaue Prognosen über den weiteren Verlauf der Beziehungen abzugeben. Als Beispiel eines dieser Muster, die er aufzeigt, ist das Beziehungsende durch Affären, respektive das Ausscheren eines Partners aus der Partnerschaft hinein in eine neue Partnerschaft. Er weist in dem Buch nach, dass dies genau einem Muster folgt, welches sich wie folgt verhält: Diese 24 Schritte sind die nachfolgend aufgezeigten: 1. Ein Partner investiert in die Beziehung aber fühlt keine zu wenig positive Reaktion des anderen Partners 2. Ein Partner reagiert mit Gleichgültigkeit auf die Aufmerksamkeiten des anderen 3. Der eine Partner beginnt zu denken "er ist nicht da für mich" 4. Partner fängt sich an zu nerven/grübeln, wieso der andere (in seiner Wahrnehmung) negativ oder nicht angemessen reagiert oder agiert 5. Der Konflikt gerät in das "Roach Motel Model", der Sog in negative Empfindungen wird grösser, die Wahrscheinlichkeit daraus auszubrechen immer geringer 6. Das Paar beginnt, Konflikte zu meiden und unterdrückt Bedürfnisse, das Paar hat vermehrt unverarbeitete, unangenehme Zwischenfälle (Streitereien) 7. Das Paar beginnt, kleine Geheimnisse voreinander zu haben 8. Die Angebote zur Aussöhnung werden seltener 9. Das Paar oder ein Partner investiert deutlich weniger in die Beziehung. Versprechen werden gebrochen und Nörgeleien beginnen 10. Man setzt weniger auf die Beziehung als Ort, an welchem Bedürfnisse abgedeckt werden, man traut dies Menschen ausserhalb der Beziehung eher zu 11. Weniger Opferbereitschaft für die Beziehung. Ersatzmodelle beginnen (Arbeit, Hobbies, Freunde, Freundinnen), man sucht ausserhalb der Beziehung, was man darin nicht mehr findet 12. Die Partner beginnen, die negativen Seiten des Partners zu maximieren. Man nimmt zunehmend eine Verteidigungshaltung ein. 13. Die Partner beginnen, die positiven Seiten des Partners auszublenden. Man übernimmt keine Verantwortung mehr für die gemeinsamen Probleme. 14. "Trashing vs. Chrerishing". Die Verachtung für das Verhalten oder den Partner als Ganzes nimmt zu. 15. Man beklagt sich bei guten Freunden über das Verhalten des Partners. "Unsere Geschichte" wird negativ. 16. Partner werden verbittert über die Dinge, die sie in der Beziehung vermissen 17. Einsamkeit in der Beziehung. Die Wahrscheinlichkeit für eine neue Beziehung wächst. 18. Verweigerung zum Sex wird als Strafe empfunden. Wenig Sex, Romantik, Spass, Spiel, Abenteuer. Keine sexuellen Träume oder Entwicklungen mehr. Tiefer Sexdrive. Pornokonsum wächst. 19. Weniger pro-Beziehung-Erkenntnisse, mehr contra-Beziehung-Erkenntnisse. 20. Einer oder beide Partner schliessen nicht mehr länger eine alternative Beziehung aus. Erste unschuldige neue, geheime Liaisons beginnen 21. Nur noch wenig Abstand zum Partner und anderen 22. Mehr und grössere Geheimnisse vor dem Partner, Täuschungen und Lügen mehren sich 23. Man wendet sich aktiv anderen zu zur Befriedigung der Bedürfnisse, welche man nicht mehr in der Beziehung findet (Spannung, Leidenschaft, Kommunikation, Spass, Erlebnisse) 24. Man gibt sich selbst die Erlaubnis, Grenzen zu überschreiten. Der wahre Betrug findet statt. Täuschungen beherrschen die Beziehung. Man nimmt immer grössere Risiken auf sich, den Partner zu betrügen. Grundsätzlich sieht man, dass die ganze Spirale sich anfängt immer schneller und unumkehrbarer zu drehen, wenn ein Ungleichgewicht in der Beziehung herrscht. Das Ungleichgewicht muss von einem der Partner als störend empfunden werden. Einer braucht/will mehr vom anderen und der andere kann/will es nicht geben. Es kann sogar ein Ungleichgewicht bestehen, welches aber beide nicht stört - heikel wirds erst, wenn einer es als unangenehm empfindet. Ein interessantes Buch, dass eine neue Sichtweise auf Beziehungen bringt. Ich bin noch nicht ganz durch damit, aber ich halte Euch auf dem Laufenden....
  7. Moin Moin Ihr Casanovas, Seit geräumiger Zeit passiert es mir ständig, dass meine Affären in mir einen Potenziellen Partner sehen.. An sich ist das eine schöne Sache, aber nicht wenn man einfach eine schöne Zeit mit diesen Frauen verbringen möchte. Ich behandel alle Frauen Liebe- und Respektvoll, Ich interessiere mich für die Frauen und hole immer das beste aus Ihnen raus. Das ganze spiele ich ihnen nicht vor, es ist einfach meine Art mit einem Menschen umzugehen. Ich sage aber auch den Frauen das ich mich nicht binden möchte, weil für mich eine Bindung bedeutet dass ich mir vorstellen kann diese Frau viel Länger, um nicht zu sagen ein Leben lang, an meiner Seite zu haben. Ich meine, wie viele Menschen sind mit Ihrem Partner zusammen um nicht alleine zu sein oder wie viele Männer mit Ihrer Partnerin um regelmässig Sex zu haben? Ich bin da anders, ich binde mich, weil ich mit der Person etwas aufbauen möchte und mit Ihr zusammen jede Hürde im Leben durchstehen möchte. Bisher war nunmal nicht die richtige dabei, also verbringe ich neben meinen Beruflichen und sozialen verpflichtungen gerne Zeit mit tollen Frauen. Mein Problem an der ganzen Geschichte ist es jedes mal, obwohl die Frauen über meine absichten bescheid wissen, ihnen mitteilen zu dürfen das es bis hier hin, aber nicht weiter geht. Ich merke jedesmal das es nicht um Liebe geht, es geht mehr um Sicherheit, das Gefühl nicht alleine sein zu müssen etc. Meine Empatische Seite hat es leid den Frauen damit wehzutun. Ich würde gerne Eure Erfahrungen in dem bereich kennenlernen und möchte auch eine äußerliche Meinung über meine vorgehensweise erfahren. much love classic-man
  8. Guten Abend, ich wollte schon öfter andere nach ihrer Meinung dazu fragen.. Leider bekommt man in den meisten Foren nur blöde Kommentare. Aber hier habe ich ein gutes Gefühl. Vor einigen Monaten lernte ich einen Kerl kennen und um ehrlich zu sein, dachte ich von Anfang an nur an Sex mit ihm. wir trafen uns 2x und haben nur geredet. Da schien es für mich nicht, als ob er auf mehr aus gewesen wäre. Beim 3. Treffen war ich dann bei ihm und wir schauten Film. Er legte immer seine Hand auf mein Bein oder hat mich irgendwo berührt. Als er sich dann näher an mich legte und mich öfter anschaute, habe ich die Initiative ergriffen und ihn geküsst. Wir küssten uns lange und leidenschaftlich. Er fing auch schon an mich zu "begrabschen", was ich aber nicht besonders schlimm fand. Wir schrieben oft und ein mal schrieb er zu mir, dass ich aufpassen soll, wenn wir Sex haben würden und ich nicht weiß was mich erwartet. Aber er schrieb es eher so wie "Ich will viel und oft Sex." und ein mal erzählte er mir, dass er einen Sextraum von uns beiden hatte, der sich ziemlich real anfühlte. Wir trafen uns dann noch öfter und machten ein bisschen rum. Er ging beim küssen auch schon ziemlich hart ran mit Haare ziehen und mir an den Hals fassen (was ich persönlich mag). Beim letzten Treffen war ich total überzeugt, dass es zum Sex kommen würde.. Kam es auch fast. Er wollte mich dann ausziehen und so prüde wie ich bin, sagte ich dann, dass ich es lieber hätte, wenn das Licht aus ist. Plötzlich hörten wir auf und er wurde total komisch. Er hat kaum noch mit mir gesprochen und wollte mich dann irgendwann los werden, weil er müde war. Als ich zuhause war, schrieb ich ihm und fragte was los war.. Er meinte, dass nichts sei. Er meldete sich dann tagelang nicht und wenn ich nach einem Treffen fragte, schrieb er abweisend und meinte, er hätte keine Zeit. Ich meldete mich darauf länger nicht. Und als ich mich wieder meldete, wollte er plötzlich Nacktbilder von mir. Natürlich schickte ich ihm keine. Aber dann fragte er mich öfter wann wir uns mal wieder sehen würden. Ich sagte dann aber "nur zum Reden". Er schrieb dann aber: "Ne, nur Sex". Ich fragte ihn dann wieso auf einmal, er wollte doch nicht. Da schrieb er: "Ich war mir unsicher mit Sex wegen meiner Ex, aber jetzt kann ich wieder" (Seit 1 Jahr getrennt). So.. Wir schrieben oft darüber, dass ich jetzt etwas Zeit brauche und er sich aber nur für Sex treffen will (ungefähr 3 Wochen). Als er dann wieder wegen einem Treffen fragte, schrieb ich, dass ich es mir überlegte und 4 Tage darauf fragte ich dann: "Heute treffen?" .. Plötzlich antwortete er mir nicht und ich schickte den Tag darauf noch eine Nachricht. Da schrieb er: " Ne wir lassen das lieber." Ich fragte natürlich, wieso. Er meinte, dass es nichts bringt und er eine Andere kennengelernt hat. Ich kann mir darauf wirklich keinen Reim machen. Sollte das ein Spielchen sein oder denkt ihr, dass er mit allem die Wahrheit gesagt hat? Für mich klingt das Ganze nach Ausreden. Sorry, das der Text so lang wurde. Freue mich über Antworten. :)