Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'auslandssemester'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

20 Ergebnisse gefunden

  1. blub123

    Medellin, Kolumbien

    Liebe Freunde, ich habe das Glück für das kommende (kolumbianische) Wintersemester (August bis Dezember) in Medellin an einer privaten Uni studieren zu können. Ich habe bereits ein Jahr in Spanien studiert und kann ganz ordentlich Spanisch, auch wenn das etwas eingerostet ist. Ich bin über jegliche Infos und Erfahrungen eurerseits zu Südamerika, Kolumbien und Medellin im speziellen dankbar. Was sind eure Eindrücke bezüglich Lebensart, kultureller Unterschiede, Partys, Preisniveau, Sicherheit...? Was für Destinations empfehlt ihr in Kolumbien? Cartagena inklusive karibischer Inseln steht schon auf der Liste, soll wunderschön sein. Kennt ihr ansonsten "secret spots"? Ich habe nach dem Studium noch 2 Monate am Stück Zeit um zu reisen. Plan ist bisher Richtung Norden: Panama und Costa Rica auf jeden Fall. Lohnt sich Nicaragua/ Honduras? Ansonsten noch Ecuador, Peru, Venezuela (soll gefährlich sein) und Grenzregion Brasilien? Die extremen Entfernungen und ein limitierts Budget schrecken natürlich etwas ab. Note: Ich möchte nicht reisen um "Länder abzuhaken", sondern die "schönsten" Ecken sehen und wo es mir gefällt auch mal länger bleiben. Zudem möchte ich möglichst viele Tauchgänge machen. Was sind eurer Meinung nach die besten Spots nahe Kolumbien? So einen Walhai sehen steht auch noch auf meiner bucket list! :) Und natürlich: Latinas! Was für Eigenheiten sind zu beachten? Wie "freizügig" sind die Mädels? "Offenherzig" oder feste Beziehungen? Eifersucht? Ausländer interessant oder "abschreckend"? Sex als großes Mysterium oder eher als der beste Zeitvertreib der Welt? Ich bedanke mich für jegliche Tipps! Lasst's krachen! Viele Grüße
  2. Liebe Community, ich freue mich, dieses Forum entdeckt zu haben, habe schon eine Weile hier mitgelesen und möchte meine Vorstellung gleich mit einem aktuellen Problem verbinden. Zu mir: Ich bin (1.) 25 Jahre alt und befinde mich gerade für ein Auslandssemester in Schweden. Das Auslandssemester war auch ein Grund, dass das offenbar überfällige Ende meiner fünfjährigen Beziehung eingetreten ist. In den letzten fünf Jahren hatte ich nicht viele Möglichkeiten, auf andere Frauen zuzugehen. Natürlich wollte ich jetzt das Auslandssemester nutzen, um das zu ändern. Das ging für ein paar viel zu einfache direkte Lay aus dem Club auch ganz gut, jetzt ist allerdings etwas anders (5.): Ich habe eine (2.) HB8 (gleiches Alter, andere Nationalität) auf einer Party kennengelernt und mich den kompletten Abend und bis auf (4.) leichte Berührungen nur mit ihr unterhalten, bis auf einmal zwei ihrer Freundinnen von der Seite kamen und mit ihr nach Hause gehen wollten. Das haben sie auch gemacht – hier würde ich mich schon mal über einen Tipp freuen, um das zukünftig zu verhindern (wahrscheinlich schneller eskalieren, jaja). Der Grund, warum ich aber überhaupt mich nur mit ihr unterhalten habe, war, dass sich die Sache anders und besonders angefühlt hat. Zum ersten Mal hatte ich wirkliches Interesse und musste dieses nicht nur spielen, was irgendwie ein LTR-Potential mit sich gebracht hat. Letztlich fiel es mir dadurch aber schwer, zu eskalieren. Klingt wie eine Ausrede und ist wahrscheinlich auch einfach Eskalationsangst, aber wie gesagt, die Übung fehlt mir etwas. Ich habe ihr dann drei Tage später auf Facebook geschrieben, was sie am nächsten Tag vorhabe. Sie wollte eine Wanderung machen (das ist in Schweden jetzt nicht untypisch) und hat mich auch dazu eingeladen. Obwohl ich wusste, dass Freunde von ihr mitkommen werden, habe ich zugesagt und nicht alternativ ein Treffen allein vorgeschlagen – sicher Fehler Nummer 2. Immerhin konnte ich sie auf der Wanderung fast die komplette Zeit isolieren, letztlich ist sie aber doch mit ihren Freunden/Mitbewohnern nach Hause gegangen. Im Ergebnis würde ich das nicht als Date bezeichnen, also wohl (3.): 0 Um alle Friendzone-Anbahnungen aus der Welt zu schaffen, habe ich sie daraufhin auf ein Konzert einer Band eingeladen, über die wir geredet hatten, und dabei deutlich gemacht, dass ich mit ihr dort gern allein hingehen würde. Sie fand die Idee super, das Konzert ist allerdings erst in zwei Wochen – im Nachhinein kommt mir das wie Fehler 3 vor. Deshalb habe ich überlegt, ob ich ihr nicht sogar noch ein früheres Treffen in einer Bar etc. vorschlage. (6a) Denkt ihr, dass das zu needy wirkt? (6b) Sollte ich stattdessen auf das Konzert warten und riskieren, dass die Attraction noch weiter sinkt und sie vielleicht das Date bis dahin wieder absagt?
  3. Hallo liebes Pickupforum, 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: keine offiziellen Dates, Treffen alleine: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): - Leichte / Unabsichtliche Berührungen (Zufällige Berührungen am Arm, Bein; Händchen halten u.s.w.) - Absichtliche Berührungen (Hals streicheln; Bein streicheln; an der Hüfte halten u.s.w.) - Küssen - Sexuelle Berührungen (Arm auf dem Po, Busen, unter der Bluse oder Hosen u.s.w.) 5. Beschreibung des Problems Ich bin gerade in meinem ERASMUS-Semester und habe vor circa 2 Monaten ein Mädel kennen gelernt, dass mächtig Eindruck auf mich gemacht hat (Lebensgeschichte, Ähnlichkeiten..). Leider hat sich dann relativ schnell herausgestellt, dass die Gute einen Freund hat. Ich war dann was auf Tinder unterwegs, habe aber nebenbei viel mit ihr unternommen. Wir waren unter anderem zwei mal für 4-5 Tage gemeinsam auf Trips. Während der gesamten Zeit mit ihr hatte ich das Gefühl, dass sie Interesse an mir hat (besonders ihre Blicke). Da mein moralischer Kompass mir aber sagte: Finger weg von vergebenen Mädels, außer wenn sie aktiv auf dich zukommen, habe ich das ganze ruhen lassen. Trotzdem war ich die gesamte Zeit neugierig, ob da ihrerseits nicht vielleicht mehr Interesse sein könnte. Anfang diesen Monats waren wir dann für ein paar Tage in einer Hütte in Schweden und ihre Mitbewohnerin (wahrscheinlich meine engste Freundin hier) hat anscheinend durch mein Verhalten den Eindruck bekommen, dass ich an ihr interessiert sein könnte. Jetzt ist innerhalb eine Woche unheimlich viel passiert, deshalb versuche ich das mal kurz zu gliedern. Mittwoch: Letzten Mittwoch war ich mit HB für circa 7 Stunden (das erste Mal alleine mit ihr) draußen in der Natur unterwegs und wir hatten einen wahnsinns Tag. Für mich war das emotional überraschenderweise ziemlich cool, da ich trotz existierendem Freund das Gefühl nicht loswerden konnte, dass sie Interesse hat. Donnerstag: Donnerstagabend war ich dann mit besagter Mitbewohnerin unterwegs und irgendwie hat sie dann aus mir herausbekommen, dass meinerseits Interesse besteht, ich aber nichts machen möchte. Sie hat mir dann erzählt, dass HB in ihrer Beziehung ziemlich unglücklich ist und die beiden nur zwei Tage zusammen verbracht haben, bevor sie sich ins Auslandssemester aufgemacht hat (er hat sie hier noch für fünf Tage besucht). Sie steht voll auf meiner Seite und hat mir geraten abzuwarten, sie hat das Gefühl, sie würde sich bald trennen und dann hätte ich freie Bahn. Keine zwei Stunden später kam die Whatsapp-Nachricht von ihr: Sie hat sich getrennt, der Weg steht dir frei. Freitag: Besagte Mitbewohnerin, HB und meine Mitbewohnerin waren bei mir zum kochen verabredet. Außerdem gabs natürlich was zu trinken. Irgendwie bin ich mit HB auf der Couch meines Mitbewohners, der nicht da war gelandet und wir sind uns näher gekommen. Meine und ihre Mitbewohnerin haben das mitbekommen und kurzerhand entschlossen, dass die beiden ja heute hier übernachten könnten. HB hatte da nichts gegen. Die beiden waren furchtbar Müde und die Mitbewohnerin von HB hat dann gefragt ob sie in meinem Bett schlafen kann (beste Wingwomen ever). Dann saßen wir also alleine auf dem Bett im Raum. Ich weiß gar nicht, wie es passiert ist, aber wir haben dann für 5 Stunden geküsst und rumgemacht, zu Sex ist es nur nicht gekommen, weil wir am nächsten Morgen unterbrochen wurden. Sie war am Anfange eher passiv und vorsichtig, am Ende aber sehr aktiv und konnte gar nicht genug von mir bekommen. Ihre Aussage war, dass sie während der ganzen Zeit dachte, dass ich sie gar nicht mögen würde (irgendwas mache ich falsch...), sie war also völlig irritiert und perplex, was gerade passierte. Sie meinte zu mir, dass sie darüber noch ein wenig nachdenken muss, weil das für sie alles sehr schnell geht und sie vor zwei Tagen erst mit ihrem Freund Schluss gemacht hat (davon war aber wie gesagt am Ende nichts mehr zu spüren). Samstag: Funkstille, ich wollte ihr einen Tag zum Verarbeiten geben Sonntag: Sonntagmorgen habe ich ihr vorgeschlagen, dass wir noch mal rausgehen könnten, um einen Pfau zu retten, den wir am Mittwoch bei unserem Spaziergang gesehen hatten (wir haben beide einen Sockenschuss, i know). Ihre Mitbewohnerin war für die ersten 30 Minuten dabei, hat sich dann aber verkümelt (war von beiden so geplant). Ich habe erst mal was gebraucht um aufzutauen. Meinen ersten Kussversucht hat sie geschickt geblockt. Wir haben dann geredet uns sie meinte zu mir, dass sie sich Sorgen macht, weil sie nicht weiß, ob das funktionieren kann und ich ihr Zeit geben muss (Hauptargument: Sie muss erst mal verdauen, dass ich sie überhaupt toll finde und auf sie stehe und sie nie darüber nachgedacht habe). Außerdem sagte, dass sie mich nicht verletzen möchte, falls es nichts wird. Nach ein bisschen Zeit sind wir uns aber wieder näher gekommen und ich konnte sie wieder küssen. Wir saßen dann auch circa 2 Stunden eng umschlungen am Fluß und ich konnte sie ohne Probleme unter ihrem Rock anfassen, während sie mich gestreichelt hat. Diese ganze Zeit hatte ich ein Gefühl der hin- und hergerissenheit bei ihr, dass sie mir auch bestätigte: Eigentlich wollte sie gar nicht kommen (sie brauchte mehr Zeit, aber sie wollte mich dann doch sehen). Auf der anderen Seite (wir waren wieder für 7 Stunden unterwegs), haben wir den kompletten Rückweg auch durch die Stadt, wo uns Leute sehen können Händchen gehalten und sie hat über zukünftiges (du lernst dann auch meinen Ex kennen wenn du mich besuchen kommst etc.) nachgedacht. Schlussendlich meinte sie, dass ich ihr eine Woche zum nachdenken geben soll. Ich habe darauf geantwortet, dass ich denke, dass das wenig bringt. Entweder sie hat bock darauf es zu versuchen oder nicht. Sie hat dann gesagt, dass ich ihr einfach einen Tag (gestern) Zeit geben soll. 6. Frage/n Ich habe mich heute noch nicht gemeldet und habe es auch eigentlich nicht vor zu tun. Ich dachte mir nach dem Treffen, dass sie, falls sie wirklich Interesse hat selber auf mich zukommt. Jedoch mache ich mir ein wenig Sorge, weil sie, so wie ich auch sehr, sehr stur ist. Andererseits habe ich keine Lust mich für sie zum Affen zu machen und immer wieder angekrochen zu kommen. Ich habe ihr sehr offen kommuniziert, dass ich sie sehr gerne mag und ich mir mit ihr etwas vorstellen könnte. Ich würde das aber gerne einfach mal probieren, bevor man sich den Kopf über die Zukunft zerbricht. Vielleicht noch kurz zu ihr: Sie hatte bisher keine (in meinen Augen) richtige Beziehung, ihren letzten Freund hat sie wie beschreiben vielleicht 7 mal gesehen und der davor war eine Fernbeziehung für drei Monate. Meine Frage ist jetzt. Stimmt ihr mir zu, dass ich mich nicht melden sollte, um ihr keinen Druck zu machen? Bei dem langen Text könnte es sein, dass ich einige wichtige Details vergessen habe. Falls dem so ist, fragt bitte nach! Vorab ganz herzlichen Dank für eure Hilfe!
  4. Moin allerseits, überall im Forum wird einem gepriesen, dass viele große Firmen eine Auslandserfahrung im Lebenslauf erwarten. Ich studiere gerade Wirtschaftsingenieurwesen im 5. Semester an einer durchschnittlichen Uni und habe einen guten Schnitt. Außerdem hatte ich bereits zwei zweimonatige Praktika. Nun will ich unbedingt ein Auslandssemester noch machen, habe aber keine Lust, länger als nötig zu studieren. Da ich im 6. unter anderem neben anderen Klausuren die Bachelorarbeit schreiben muss, fällt das Semester schon mal raus. Im Master könnte ich dann ein Semester im Ausland absolvieren, bin mir aber ziemlich sicher, dass ich dann auch dort ein Semester länger machen müsste, weil ich vieles wahrscheinlich nicht anrechnen lassen könnte bzw. die Fächer im Ausland nicht angeboten werden. Was würdet Ihr mir vorschlagen? Danke schon mal!
  5. Guten Abend zusammen, ich studiere Wirtschaftswissenschaften und wollte nächstes Jahr ein Auslandssemester in Südostasien machen. Jetzt bin ich am überlegen, was ich da auswähle in Bezug auf Frauen und Spaß (vorrangig) und auf Karriere (nachrangig). Zur Auswahl stehen China, Taiwan, Philippinen, Südkorea, Vietnam und Japan. Ich denke am besten für den Job würde sich China, Japan oder Südkorea machen. Aber wie schauts bezüglich Frauen und Lifestyle aus? Gibt es da große Unterschiede zwischen den Ländern? Freue ich auf Feedback.
  6. Hallo Leute, ich bin vor einigen Wochen in Rio de Janeiro zwecks Auslandssemester angekommen und habe mich hier mittlerweile auch ganz gut eingelebt. Ich habe interessante Kurse belegt, eine Wohnung, ein Bankkonto und eine brasilianische Simkarte. Eigentlich bin ich ganz zufrieden bis auf die Parties. Ich bin bier schon seit circa einem Monat und war bisher ein einziges Mal im Club, einfach aus dem Grund, dass ich kaum Leute kenne. In meinem Erasmus-Jahr war es so, dass es fast jeden Tag irgendwelche Meetings mit den ganzen Erasmusstudenten gab. So hatte man die Chance auch Leute von anderen Unis bzw aus anderen Kursen kennenzulernen und diese besser kennenzulernen. Sowas fehlt mir hier leider total. Ich weiß nicht warum ich so viele Probleme habe hier Leute kennenzulernen, aber in den Kursen, die ich hier belegt habe finde ich die Leute relativ langweilig und da hat sich bisher noch nicht viel ergeben. Es gab hier natürlich eine Orientierungswoche, wo man viele viele Leute kennenlernt, aber ich habe da dann auch nicht gleich von jedem, mit dem ich geredet habe, nach der Nummer gefragt, weil ich dachte, dass ich die bestimmt nochmal wieder sehe. Also meine erste Frage, falls hier jemand schonmal ein Auslandssemester in Rio gemacht hat oder so, wie kann ich hier Leute kennenlernen, mit denen ich Feiern oder Reisen kann? Zweitens, a propos Reisen, ich würde gerne Rio, Brasilien und Südamerika bereisen. Leider kann ich nicht jedes Wochenende weg. Ich habe zwar keine Geldprobleme, aber die Flüge sind hier doch um einiges teurer als in Europa. Hat jemand Vorschläge für Orte, wo ich unbedingt hin muss bevor es für mich im Dezember wieder zurück geht? Machu Pichu steht bei mir auf jeden Fall auf der Liste und nach Buenos Aires wollte ich eigentlich auch. Besten Dank vorab für eure Meinungen/Ratschläge.
  7. Ich: 26 Sie: 28 Dauer der Beziehung: 3,5 Jahre Hallo zusammen, war leider schon länger nicht mehr online, bräuchte aber nun euren geschätzten Rat. Wir beide wohnen ca 2h Fahrtzeit voneinander entfernt. Ich studiere, sie macht eine Ausbildung. Wir sehen uns daher nur am Wochenende, in den Ferien hingegen fast täglich. Sie wird im Juni nun fertig und ist auf Jobsuche. Ihr Plan wäre bei mir einen Job zu suchen und dann bei mir einzuziehen. Nun werde ich aber für 5 Monate ins Ausland gehen. Ich bin realistisch genug von mir selbst zu behaupten, dass in dieser Zeit einiges passieren kann. Ich lerne vl jemanden kennen in den ich mich verliebe oder auch meine Freundin lernt in der Zeit in der ich weg bin jemanden kennen. Es kann aber auch sein, dass wir diese 5 Monate als Paar überstehen und wir danach noch immer zusammen sind. Für mich ist vieles möglich. Zum Problem: Um mir gewisse Dinge zu ersparen wäre mir persönlich lieber, dass in der Zeit in der ich weg bin jemand anderes in meine Wohnung einzieht (und meine Miete zahlt) und nicht sie. Abgesehen davon denke ich, dass sie in meiner Abwesenheit daheim bei ihren Freunden und Familie besser aufgehoben ist als in meiner Stadt wo sie niemanden kennt und sich auch nur schwer dann von mir ablenken kann. Frage: Wie bring ich ihr das schonend bei, ohne gleich den Teufel an die Wand zu malen oder das Ende der Beziehung zu assoziieren …? Danke schon mal jetzt für eure Kommentare LG Neofly
  8. Dein Alter: 26 Ihr/Sein Alter: 25 Dauer der Beziehung: 2 Monate Hallo Forum. Ich bin momentan im Auslandssemester in China und treffe mich seit Anfang Dezember mit einer Chinesin. Wir hatten schnell Sex und bereits viele wunderschöne Momente miteinander geteilt. Wenn ich mit ihr zusammen bin, bin ich glücklich. Nun werde ich allerdings Ende Februar zurück nach Deutschland fliegen und ich weiß nicht recht, wie ich mich verhalten soll. Am liebsten würde ich im Februar einfach die Zeit mit ihr genießen, ohne mir über die Zukunft Gedanken machen zu müssen. Aber mein baldiger Abschied steht halt wie ein großer Elefant im Raum. Wir haben bisher noch nicht konkret darüber gesprochen, was danach ist. Ich habe außerdem noch nicht da Gefühl, dass ich die "Beziehung" richtig einschätzen kann. Einerseits drückt sie aus, wie gerne sie sich mit mir trifft. Dass ich ja "nach meinem Master nach China kommen kann." Dass jemand, der für eine Beziehung China verlässt, ja sehr "tapfer" ist. Andererseits haben wir uns jetzt im Januar erst zwei mal gesehen und - aufgepasst! - seit unserem zweiten Date keinen Sex mehr gehabt. Für den fehlenden Sex sind zwar auch viele ungünstige Umstände verantwortlich und wir knutschen jedes Mal teils heftig rum. Aber das irritiert mich trotzdem total. Außerdem ist noch erwähnenswert, dass ich in Sachen Frauen ein absoluter Spätstarter bin. Und das ist eine Untertreibung. Hatte noch nie eine Beziehung und - wieder aufgepasst - vor der Chinesin noch (fast) nie Sex. Zwar gedated, geknutscht etc., aber weiter ist es nie gekommen. Und damit habe ich auch erst viel zu spät angefangen. Also mir fehlt einfach sehr viel Erfahrung. Morgen werde ich sie in ihrer Heimatstadt besuchen und dort ein paar Tage bleiben. Ende Februar werde ich definitiv nach Deutschland zurückgehen, da ich im März ein Projekt in Deutschland habe. Ab April plane ich momentan die Fortsetzung meines Masters in Deutschland. Sollte ich im April für ein paar Monate zurück nach China gehen, müsste es dafür schon einen guten Grund geben. Z.B. ein Praktikum in meinem Spezialgebiet, das mich wirklich weiterbringt. Ausschließlich wegen der "Beziehung" zu bleiben, kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin auf eure Ansichten gespannt!
  9. Hallo Leute, ich hab gestern die Zusage fuer ein Auslandssemester in Kroatien bekommen. War allerdings nicht mein Erstwunsch..ich hab mich trotzdem gefreut. Habs dann meinen Eltern erzählt und die haben das gar nicht gefeiert. Sie sind der Meinung es ist nicht sinnvoll und gefährlich als Serbe nach Kroatien fuer ein Auslandssemester zu gehen. Wisst ihr etwas mehr ueber die politische Lage in Kroatien bescheid? Das ganze würde in Zagreb stattfinden. Meine Eltern sagen, ich solle versuchen mich um ein anderes Land zu bemühen. Ich denke, dass ich damit wenig Erfolg haben werde. Absagen ist auch blöd, weil ich dann erst im WiSe 2017/18 wieder ins Ausland könnte und ich würde dann auch kein Bafög mehr kriegen, weil ich über der Regelstudienzeit wäre. Was meint ihr, soll ich zusagen? Ist Kroatien mittlerweile offener gegenüber Serben? Oder machen sich meine Eltern grundlos sorgen? Es geht vorallem auch darum, ob ich als Serbe ausgegrenzt werde.
  10. Hi, Ich mache gerade ein Auslandssemester und wohne in ner wg mit insgesamt 6 leuten davon 4 frauen. Ich bin 23 und die besagte Mitbewohnerin 21. Wir verstehen uns sehr gut reden viel und gehen viel zusammen feiern, bisher alles platonisch gewesen. Gestern Abend hatten wir eine fette WG-Party bei uns und irgendwann war ich zufällig mit ihr im Raucherzimmer alleine und sie fragt mich "would you ever have sex with a roommate?" und ich nur :"tonight?". Woraufhin wir angefangen haben rumzumachen und immer wieder aufgehört haben wenn jemand ins Zimmer kam. Irgendwann waren wir so horny dass wir alle verbleibenden Gäste rausgeworfen haben und zusammen ins Bett sind. Naja ich hab erst letzten Donnerstag mit meiner Freundin schluss gemacht und mich mit ihr von Kondomen entwöhnt und hatte deshalb (und natürlich auch wegen Alkohol) erstmal schwierigkeiten meine Latte zu behalten. Im endeffekt hab ich kaum was gespürt und hab in Missionarsstellung vllt 5 minuten durchgehalten und dann vielleicht noch 2 Minuten doggy dann wars vorbei. Hab sie aber auch geleckt und gefingert aber sie war halt ziemlich geil auf meinen Penis der halt mal nicht in der besten Verfassung war. Whatever kommt vor.. Sie ist dann auf mir eingeschlafen und am nächsten morgen lief garnichts mehr. Haben aber ganz casual und witzig über die Party und dass wir sex hatten mit den andern Mitbewohnern geredet Frage: wie verhält man sich bei seiner Mitbewohnerin in so ner Situation wenn man sie gerne nochmal ficken will aber das gute Verhältnis beibehalten. Wir wohnen nurnoch 2 Monate hier also besteht nicht so hohes Risiko für Drama. Was beziehungsähnliches wollen wir ziemlich sicher beide nicht. Beweggrund: Sie hat nen perfekten Körper und absolut geile und gepiercte Brüste
  11. Hey Leute, ich habe für das Wintersemester 16/17 einen Auslandsaufenthalt (Erasmus) bei einer Partnerhochschule geplant. Ich habe schon einmal vorselektiert und es bleiben die folgenden 4 Standorte übrig: Kaunas (Litauen) 309.000 EinwohnerWien (Österreich) 1.795.000 EinwohnerPrag (Tschechien) 1.247.000 EinwohnerSimferopol (Ukraine/Russland/Krim...ja, was eigentlich?) 332.000 Einwohner Welche Stadt könnt ihr persönlich empfehlen?Wo gibt es die geilsten HBs?Welche Stadt ist architektonisch am schönsten?Wie sieht es mit kulturellen Aktivitäten aus? GrußAlerio
  12. Hey Leute, ich weiß... die Entscheidung muss ich allein treffen, aber vlt. bekomme ich hier ja guten Input. Und zwar folgendes: Ich hab im Dezember ein Mädel kennengelernt. Bis dahin hatte ich knapp 20 Mädels im Bett und mit keiner wars so gut mit ihr! Sie ist super devot, was mir echt gefällt. Auch charakterlich ist sie ein wahnsinnig interessanter, unkomplizierter Mensch. Das ganze fühlt sich mittlerweile wie eine "richtige" Beziehung an, d.h. wir kuscheln auch mal nachmittags auf der Couch oder gehen einfach spazieren etc. Bis jetzt sehen wir uns meistens nur am Wochenende, da ich 100 km entfernt studiere. Problem nun: von September bis Februar habe ich ein Erasmus-Semester in Warschau (schon seit November fix). Ich bin hin- und hergerissen, ob ich denn dieses Erasmussemester nun nicht doch absagen soll. --> Problem hierbei: dann ärgere ich mich vlt danach, dass ich es abgesagt habe, weil es ja doch ein Wunsch von mir war. Das könnte die "Beziehung" (die momentan noch gar keine klassische ist) vermutlich unter Druck setzen. Und auch: wer weiß ob ich im September überhaupt noch was mit ihr am Laufen habe... oder vlt macht sie in 1-2 Jahren auch mal ein Auslandssemester?!?!? Wenn ich das Erasmussemester aber wie geplant antrete, habe ich die Angst/Sorge, dass es danach nicht mehr läuft bei uns, bzw sie einen anderen hat o.ä. Es würde mich sehr belasten, sie langfristig/endgültig zu verlieren, da sie meiner Meinung nach perfekt zu mir passt! Ich weiß, keiner von euch kann mir diese Entscheidung abnehmen, aber vlt hat ja der (oder die) ein oder andere ein paar Tipps parat, dass es bspw bei ihm schonmal geklappt hat mit einer Fernbeziehung... oder auch damit, während eines Auslandssemesters die Beziehung zu "öffnen"?? Danke & Gruß
  13. Mein Alter: 26 Ihr Alter: 22 Dauer der Beziehung: 1 1/2 Jahre Art der Beziehung: LTR /LDR Probleme: Auslandssemester... Erst mal hallo, ich habe mich hier neu angemeldet. Habe schon ein bisschen zum Thema "Auslandssemester" gestöbert. Ich bin vor ein paar Wochen von meiner Freundin einenhalb Monate nachdem sie in ihr Auslandssemester aufgebrochen war, ziemlich rüde abserviert worden. Am Morgen noch "Ich liebe dich"-Blabla, alles sehr innig noch die Woche zuvor, sie vermisse mich so etc., am Abend hat sie mir kurz und bündig erklärt, dass es vorbei ist, ihre Gefühle nicht mehr reichen, und nach einem kurzen Gespräch aufgelegt. Dann nichts mehr gehört von ihr. Ich will jetzt gar nicht über meinen Fall diskutieren, mich würde interessieren: Welche Erfahrungen habt ihr mit Auslandsaufenthalten eurer (Ex-)Freundinnen gemacht? Ist euch ähnliches passiert?
  14. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben "Richtiges Date": 1; gehen aber regelmäßig zum Sport 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Absichtliche Berührungen bis Küssen 5. Beschreibung des Problems Moin, ich bin seit einem Monat in England wegen meines Auslandssemesters. Dort habe ich eine Osteuropäerin (Raum Tschechien) kennengelernt. Wir wohnen unweit voneinander entfernt in einem WG-Komplex. Ich habe sie auf einem Städtetrip kennengelernt und seitdem schreiben wir regelmäßig miteinander. Außerdem hat sie mich dazu gebracht jeden Donnerstag mit ihr zum Bogenschießen und Darts zu gehen (was ich vorher nie gespielt habe, aber für die Dauer des Auslandssemesters sicherlich Spaß macht). Bei einem weiteren Städtetrip sind wir ca. 8 Stunden zu zweit herumgelaufen um uns die Stadt anzusehen. Ich hatte versucht zu eskalieren, als wir auf einer Bank mit schöner Aussicht saßen, jedoch kam von ihr nichts und dann habe ich es gelassen. Gestern haben wir bei ihr zusammen gekocht (war meine Idee und bei ihr ergab es sich als günstigerer Ort), wobei ich ihr immer kleine Aufgaben (z.B. Pilze schneiden) gegeben habe und größtenteils die Führung übernahm. Nur zwischendurch übernahm sie mal, da sie auch deutlich talentierter beim Kochen ist als ich es bin. Als wir gegessen hatten kam etwas Leerlauf auf und sie fragte mich, ob ich Videos im Internet schauen möchte. (Wir kommunizieren allerdings mit unserem brüchigen Englisch, ich schreibe es hier aber auf Deutsch). Ich: "Nein", schaute ihr in die Augen Sie: "Was willst Du dann tun?" Ich fasste sie am Nacken, zog sie etwas zu mir und küsste sie dann. Sie hat zwar die Mundbewegung mitgemacht, aber dann sofort abgeblockt und meinte, dass wir das nicht tun sollten. Dann habe ich sie nochmal auf die Wange geküsst und sie meinte mit einem Lächeln im Gesicht, dass ich das lassen solle. Sie drehte sich immer etwas weg, sagte dabei "Ich bin ein Stein, ein kalter Stein. Ich will Dich nicht verletzen. Steine sind gefährlich." Sie erzählte dann, dass sie jemanden in ihrer Heimat mag und deswegen hier nichts machen möchte. Ich habe dann ein paar Phrasen vom Boyfriend-Destroyer gebracht, woraufhin sie bald nichts mehr sagte und das Thema wechselte. Nach einer Stunde normaler Unterhaltung fragte sie, ob wir nicht einen Film vom Bett aus schauen wollen. Gesagt - getan. Wir haben den Film geschaut, die meiste Zeit Händchen gehalten und des öfteren geküsst (wobei das immer von mir ausging, sie drehte sich meistens weg und wollte den Film sehen). Irgendwann schlief sie ein, ich habe den Film zu Ende geschaut und mir dann die Schuhe angezogen um in meine Wohnung zu gehen. Sie wollte sich dann noch von mir verabschieden, aber wie zuvor nur mit Umarmungen, Küsse hat sie mit einem lächelnden "Nicht" abgewehrt. Aber gut, ich bin rasch gegangen um sie schlafen zu lassen, aber betont, dass ich enttäuscht bin, dass sie mich nicht küsse. Der ganze Abend war etwa 7 Stunden. Eben hat sie mich wieder angeschrieben und gefragt, ob ich immernoch enttäuscht sei, und dass wir sowas in Zukunft unterlassen sollten, sie ist ein Stein etc.. Ich schrieb ihr, dass sie recht hat und sie lernen muss zu widerstehen. Sie schrieb dann "Genau :D". Ich habe seitdem nichts mehr geschrieben. 6. Frage/n Wie soll es weiter gehen? Also sie möchte so weiter machen wie bisher (außer was gestern passiert ist). Ich jedoch könnte mir eine Beziehung mit ihr gut vorstellen (auch wenn wir beide nurnoch gute drei Monate hier sind, dann wieder in unsere jeweilige Heimat gehen). Habt ihr Vorschläge was ich tun kann? Also von ihr ablassen oder erneut probieren (und wie auf die Blocks reagieren)? Ich hoffe, dass ich nichts wichtiges vergessen habe und danke euch schonmal im Voraus für eure Hilfe! MfG Kronkorken
  15. Hallo liebe Gemeinde! Hoffe ihr könnt bei folgender Situation einen guten Rat beisteuern: Sie: 22 (HB8) Ich: 26 Habe sie Oktober letzten Jahres kennengelernt. Sie ist eine gute Freundin eines Kumpels. Ich war zu diesem Zeitpunkt gerade beruflich in die Stadt gezogen. Sie kommt ebenfalls von weiter weg und studiert hier. Von Anfang an war klar, dass Sie ab Mitte Februar für ein Auslandssemester 6 Monate weg ist. Seit Mitte November hatten wir uns getroffen - lief alles wie am PUA-Schnürrchen. Wir wussten aber, dass es ein natürliches Ablaufdatum gibt. Naja, auf jeden Fall beginnende "LTR", haben viel Zeit zusammen verbracht, toller Sex, keine Betaisierung oder sonstiges. Wir hatten vereinbart, dass wir für die Zeit ihrer Abwesenheit kein Paar sind. Ich war selbst im Ausland und weiß wie es läuft. Sie soll ihr Ding machen und ich meins, wir bleiben natürlich im regelmäßigen Kontakt. Sie wollte das v.a., da sie ihr Ex-Freund (5 Jahre LTR) massiv eingeengt hatte und sie das nicht wieder erleben wollte. Für mich war das im Prinzip okay, da ich will, dass sie ne coole Zeit dort drüben hat. Außerdem waren wir nicht sooo lange zuvor zusammen. Klar, wenn ich jetzt mitbekommen würde, dass sie mit dem halben Land im Bett war, wäre das was anderes, aber so habe ich sie nicht eingeschätzt. Anfang/Mitte Februar ist sie dann geflogen. Sie wollte, dass ich sie unbedingt besuche. Ergo habe ich mir ein Ticket für dieses Wochenende gekauft. In den Wochen nach Ihrem Flug haben wir ca. 4-5 geskypt (<1x pro Woche) und ab und an miteinander geschrieben. Sie hat mich vermisst, ich sie natürlich auch. Mit der Zeit kam zwar schon weniger von ihr (verständlich, da viele neue Eindrücke, etc.), aber wir hatten trotzdem halbwegs regelmäßig Kontakt. Mir hat sie schon echt gefehlt, aber ich glaube ich nicht, dass ich extrem needy in meinen Aussagen war. Dienstagabend (1 Tag vor meinem Abflug) schreibt sie mir noch, wie sehr sie sich freut, dass ich komme und dass sie bereits alles vorbereitet hat (inkl. das Doppelbett in ihrer WG organisiert, etc.). Bin Mittwochabend sehr spät bei ihr angekommen, haben noch bißchen gequatscht und sind dann schlafen gegangen. Donnerstag hat sie sich tagsüber schon leicht komisch verhalten (hatte allerdings auch ihre Tage, sodass ich bißchen toleranter war). Da es nicht besser wurde, hab sie mir irgendwann abends geschnappt und ganz unverfänglich gefragt was mit ihr los sei. Daraufhin meint sie, dass sie sich total auf mich gefreut hätte, aber jetzt wo ich da bin, würde sie merken, dass die Gefühle nicht mehr so da sind und sie nichts mehr fühlt, wenn wir uns küssen, etc. War für mich erstmal ein Tritt in die Eier, aber ich habs kühl aufgenommen. Hab ihr gesagt, dass ich das aufgrund der tollen Zeit, die wir zusammen hatten, sehr schade finden würde, etc. (aber nicht großartig diskutiert o.a.). Sie schlug LJBF vor und, dass ich ja trotzdem die Tage bleiben könnte. Für mich machte das aber wenig Sinn. Ich will sie nicht als Kumpel, sondern ihren süßen Hintern an meinem Bauch fühlen, wenn ich am WE aufwache. Hab mir in der Nacht dann noch ein Rückflugticket gekauft, bin 3h nach unserem Gespräch ggn 1.00 zur Metro-Station und zum Flughafen gedüst. Dort die Nacht verbracht und am nächsten Morgen mit der ersten Maschine zurück nach Deutschland geflogen. Hab mich mit einem Kuss auf die Wange von ihr verabschiedet, ihr alle Gute gewünscht und mich dann auch nicht mehr umgedreht. Sie hatte mir nochmal geschrieben, dass sie hofft, dass ich gut angekommen bin. Hab nicht reagiert, Nummer gelöscht, etc. Über meinen Kumpel, den sie dann auch angeschrieben hatte, um ihm die Story zu erzählen, habe ich erfahren, dass sie wohl recht zerknirscht war darüber wie das alles gelaufen ist. Damit, dass ich fahre, hat sie mit Sicherheit nicht gerechnet. Okay, lange Vorgeschichte - nun zum Eigentlichem: ihre Nummer habe ich gelöscht, um sicher zu gehen, dass ich nicht weich werde. Ich werde jetzt mein Leben leben, weggehen, Frauen treffen, ganz normal weitergamen. Sind zwei HBs in Aussicht, sodass ich jetzt nicht in ein tiefes Loch fallen werde. Kein Kontakt zu ihr aufnehmen. Allerdings, sag ich es euch ganz ehrlich: ich hatte einen Riesenspaß mit der Kleinen und will nicht, dass es wegen so einer Sondersituation endet. Klar, Ausland ist ne komplett neue Situation, du lernst neue Leute (auch Kerle) kennen und wir waren einfach nicht lange genug zusammen bevor sie geflogen ist. (fyi: Sie hatte allerdings bisher nichts mit nem Anderen (Info Kumpel)). Aber mir hat es mit ihr richtig Bock gemacht und ich will nicht, dass es so einfach endet. Dafür war die Zeit mir ihr zu geil. Keiner weiß, was in 5 Monaten ist, aber Stand heute würde ich mir zumindest vornehmen ein ReGame zu starten - komplett bei Null. Wie seht ihr mein Vorhaben? Bullshit, Mindfuck? Habt ihr Tipps, für die kommenden Monate und dann auch für die Zeit ab der sie dann wieder in Dtl. ist? Seht ihr grundlegende Fehler basierend auf meinen Erläuterungen? Brauch mal ne objektive Einschätzung. Danke, Jungs und Mädels..
  16. Hallo Mitstreiter, ich habe mich entschieden ein Auslandssemester in Singapur zu machen und vielleicht anschließend noch ein Praktikum. Wer von euch war schon mal dort und wie waren eure Eindrücke? Was muss man beachten? Welche Interessanten Sachen, die nicht so bekannt sind, sollte man sich angucken? LG Eckes
  17. Servus zusammen, ich bin ab dem 16. Januar circa ein halbes Jahr in Stockholm zum studieren und ich suche noch eine Wohnung, WG o.Ä. (möglichst zentral, keine Lust jeden Tag 1h mit dem Bus in die Uni zu fahren). Wäre super wenn jemand jemanden kennt, der jemanden kennt, der was vermietet. Ich stürze mich auch gerne in eine WG mit ein paar coolen Leuten! Und wenn jemand schon Erfahrungen in der Stockholm'schen Wohnungssuche hat - dann nur her damit! LG microskillz
  18. Hi, ich möchte für meine Aulandssemester nach Asien oder Australien gehen und wollte euch nach euren Erfahrungen fragen. Habe einen Toefl vor meinem Studium gemacht mit 89 Punkten. Folgende Städte / Unis finde ich interessant. Singapore (NUS) sehr schwer als Freemover reinzukommen. Hong Kong ( HKST, City University of Hongkong, Hong Kong University) Welche ist da die beste? Hab die HKST auf 1 geranked wie sieht es mit den anderen aus =? Taipei NCCU eine der besten Unis von Taiwan KAIST , Seoul auch eine sehr gute Uni. Bond University in Australien ( welche Unis könnt ihr für Freemover in Australien empfehlen) Kann mir jemand Erfahrungsberichte geben? ich möchte als Freemover in diese Unis und meine Favouriten wären HK oder Singapore da dort auch hauptsächlich englisch gesprochen wird. Wäre euch sehr dankbar für eurer Feedback/Erfahrungen LG
  19. Hey Leute, ich bin grade an einer Stelle in meinem Leben angelangt an dem ich Entscheidungen treffen sollte bzw. gewisse Weichen stellen muss. Das Problem ist, dass ich irgendwie mit der Situation überfordert bin jetzt Entscheidungen zu treffen für Situationen die in der Zukunft eintreten werden. Background: Knapp 3 Jähigre LTR, ich 22, sie 21. Haben uns in unserer Heimatstadt kennengelernt und studieren jetzt beide in einer anderen Stadt. Sie ist mir quasi "gefolgt" und hat damit ihren Wunsch in Berlin zu studieren, für mich aufgegeben. Situation heute: Hammer LTR, bombiger Sex, sie ist eigentlich immer für mich da, wenn irgendwas ist. Wenn es mal Streit gibt, dann eigentlich nur deswegen, dass sie sich zu wenig Wertgeschätzt fühlt oder wir uns zuwenig sehn. Diese Streitereien sind allerdings immer sehr schnell beigelegt und mittlerweile sind wir auch auf dem Gebiet eigentlich sehr eingespielt. Also der landläufigen Meinung nach ist sie sowas wie die Frau fürs Leben. Und genau da liegt auch das Problem: Ich bin 22 Jahre alt und gehe im Januar für 6 Monate nach Spanien. Wir haben uns gegenseitig entjungfert, sie ist also die einzige Frau mit der ich bis jetzt Sex hatte, aber ehrlicherweise ist das nichtmal mein (Haupt-) Problem. Denn ich habe erkannt, dass ich nicht unbedingt den Sex mit andern Frauen vermisse, sondern das Game. Wobei vermissen eigentlich das falsche Wort ist, da ich bevor ich überhaupt mit wirklichem Game anfangen konnte schon in dieser Beziehung war bzw. das Game was ich damals an den tag gelegt habe den Namen echt nicht verdient hatte (bis auf ein paar eher unbewusste Aktionen die im Nachhinein gar nicht mal so übel waren. Naja und immerhin hatte ich Eier ;) ). Nun sind 6 Monate eine lange Zeit wenn man eine monogame Beziehung führt. Und hey irgendwie hätte es schon was in Spanien ein paar hübsche Erasmus Mädels flachzulegen. Offene Beziehung kommt für sie leider nicht in Frage. Da ich dann für mich entschieden habe, dass ich diese 6 Monate schon hinbekomme, hatten wir uns eigentlich darauf geeinigt zusammen zu bleiben und es zu versuchen. Ich hätte in der Zeit aber gewisse Freiheiten, die etwas über reines flirten hinaus gehen, im Grunde ist nur Sex und alles was dazu gezählt werden kann tabu. Eigentlich soweit ja alles ganz ok. Jetzt habe ich sie allerdings heute gefragt, wie das später aussehen würde, falls ich irgendwann mal das Bedürfnis hätte eben mit anderen Frauen zu schlafen. Dabei ging es eher um fernere Zukunft, also so 5-10 Jahre und aufwärts. Ehrlicherweise bin ich mir nämlich nicht sicher, dass ich es hinbekommen würde in meinem Leben mit nur einer Frau Sex zu haben. Darauf war sie natürlich nicht sehr erfreut. Allerdings hatte ich irgendwie erwartet, dass sie da etwas mehr Verständnis aufbringt, vielleicht etwas naiv, aber es war eher so,dass sie ein bisschen schockiert war. Tja jetzt komme ich mir irgendwie so vor, als müsste ich mich jetzt entscheiden ob ich für ewig keine anderen Frauen haben werde, oder aber wenn ich das nicht möchte konsequenterweise Schluss mache bevor ich nach Spanien gehe. Ich weiß selbst, dass das nicht unbedingt logisch ist und dass ich auch in ein paar Jahren noch die eine Entscheidung treffen kann, aber irgendwie wird das durchs Auslandssemester etwas kritischer. Bis jetzt habe ich eigentlich immer nach der Devise gehandelt, dass ich momentan glücklich bin und die Beziehung deswegen weiterführe, solange bis ich es eben nicht mehr bin. Allerdings bin ich mir durch die Gedanken die ich mir übers Auslandssemester und die Zukunft gemacht habe, darauf gestoßen, dass das Prinzip auch ein paar Fehler beinhaltet. Sie möchte z.B. irgendwann mal heiraten, Kinder kriegen, Familie gründen halt. Auch wenn mir der Heiratsteil nicht so wichtig ist, Kinder möchte ich schon auch irgendwann mal haben. Aber wie geht das alles zusammen? Ich kann ja keine Frau schwängern, weil ich momentan glücklich bin in dieser Beziehung. Damit gehe ich ja eine Verpflichtung für die nächsten ~20 Jahre ein. Sicher kann man sich im Fall der Fälle auch dann noch trennen, aber das ist nicht wie ich Leben möchte. Ist also dieses Konzept "momentan bin ich glücklich also lebe ich weiter so" wirklich so gut? Ehrlich gesagt fällt mir aber auch kein besseres ein, da ich meine Freundin, die der liebste Mensch der Welt ist, nicht für ein möglicherweise in ein paar Jahren auftretendes Problem verlassen möchte. Andererseits werde ich wohl nie erfahren ob es da draußen vielleicht jemanden gibt der noch besser zu mir passt als sie. Ich weiß, dass das alles etwas wirr erscheint, aber so siehts momentan leider in meinem Kopf aus. Die Optionen fürs Auslandssemester wären: - sexuelle Treue (so wie es bis jetzt geplant) und dann einfach weiter schauen wies so weiter läuft - Schluss machen, Erfahrungen sammeln und nach dem Auslandssemester schauen ob wir noch zusammen passen. Problem hierbei wäre, dass sie natürlich auch einfach nen neuen Macker haben könnte, was bei mir ja dann eher unwahrscheinlich wäre. - Beziehungspause: Wir hätten noch sporadischen Kontakt, genießen sexuelle Freiheit, aber der Fokus liegt im Gegensatz zum Schlussmachen darauf, dass wir es aufjedenfall nochmal probieren wollen. Jetzt wo ichs so geschrieben habe merke ich das 2 und 3 effektiv genau das gleiche ist, wobei mir 3. aufgrund der Formulierung vorgaukelt, dass ich ein weniger großes Risiko habe sie zu verlieren. An alle die sich diesen Text jetzt durchgelesen haben, schonmal meinen Respekt. Ich bräuchte einfach mal ein bisschen Feedback zu der "Gesamtsituation" (hach ich liebe dieses Wort). Betreibe ich da einfach nur einen riesigen Hirnfick, ich sollte das einfach so durchziehen wie bisher und ich habe einfach nur Bindungsanst? Oder sind das alles berechtigte Gedanken und die Angst davor diese Frau zu verliern trübt mein Urteilsvermögen?
  20. Hallo liebe Community, wie die Überschrift es schon vermuten lässt: Ich bin mir nicht ganz sicher wie ich meinen weiteren Studienverlauf am Optimalsten gestalte, sodass ich letztlich einen guten Job finde und angemessenes Geld verdienen kann. Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Clausthal und befinde mich derzeit am Ende des 2ten Semesters. Mein Plan sah eigentl. wie folgt aus: Am Ende des Bachelors würde ich gerne einen Schnitt unter 3,0 haben. Zurzeit liege ich bei einem gewichteten Schnitt von 2,8 und ich schätze mich so ein, dass es sich am Ende zwischen 2,6 und 2,8 bewegen wird. Zusätzlich würde ich gerne das 4. oder 5. Semester im europäischen Ausland machen (die USA wäre wohl zu teuer) und ebenso ein Praktikum von mindestens 3 Monaten außerhalb Europas. In diesem Semester habe ich bereits einen Kurs Wirtschaftsenglisch belegt und ich habe geplant weitere kleinere Kurse wie Excel, Word, Power Point und SAP zu belegen. Jetzt mal zu meinen Fragen: Ist es ratsam das Praktikum während, oder nach dem Studium zu machen? Kann ich durch Auslandserfahrung und Praktika den eher durchschnittlichen Abschluss ausgleichen oder gibt es sowas wie eine magische Grenze die man lieber nicht „überschreiten“ sollte? Gibt es sonst noch etwas das ich während des Studiums tun kann um meinen Lebenslauf zu optimieren? Gruß BigD