Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ausreden'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

11 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebes Forum, ich möchte diesen Thread erstellen, um wieder ein Tagebuch zu führen. Um mich aber auch der unbequemen Wahrheit zu stellen, dass ich zwei Jahre Pick Up nahezu verdrängt habe. Aber noch einmal kurz zu mir: Ich bin fast 28 Jahre alt und noch ungeküsst (meine Bordell Erfahrungen zähle ich da nicht mit rein). Ich würde sagen eine echte Ausnahme heute. Ich weiß noch genau wie ich im März 2017 diese Situation ehrlich reflektiert habe und regelrecht Angst bekommen habe, dass ich so lange mein Leben verschwendet habe. Mein alter Thread hier: Ich habe dann innerhalb weniger Monate vieles nachgeholt, vom ersten „Hallo“ zu einer fremdem Person bis zum Streetgame und schließlich einem ersten Date. Meine Ungeduld, Frustration, Neid und weiteres machten mir dann einen Strich durch die Rechnung. Es folgten MGTOW Phasen und immer die Überheblichkeit es besser als andere zu wissen. So zog ich mich immer mehr zurück, war in diesem Jahr zu ca 95 % unzufrieden und versuchte durch äußeres mein Leben zu verbessern. Den ersten Wachrüttler hatte ich vor etwa drei Wochen. Ich führte ein langes Gespräch mit meinen Eltern und diese fragten mich was mit mir los sei. Nie lud ich sie zu mir ein und meine Eltern machten mir ernsthaft klar: Ich werde ein zurückgezogener Eigenbrödler. Ich habe die wichtigsten Dinge komplett vernachlässigt: Familie und aber auch der kontinuierliche Wachstum an meiner Persönlichkeit. Und nicht zu unterschätzen die falsche Einstellung zum Leben. Noch tiefer wurde mir das klar beim Lesen des Buches „Game Changers“. Die für mich wichtigste Lektion aus diesem Buch: die erfolgreichsten Menschen sind gleichzeitig auch die, die eine tiefe Verbindung zu Familie und ihrem Partner haben und Dankbarkeit leben können. Ich wälzte mich jetzt zwei Jahre lang regelrecht in einer Opferhaltung. Ich bin zu klein, zu unattraktiv, habe zu wenig Status usw. Ich glaube unterbewusst liebte ich das sogar um mich nicht mehr mit Wachstum beschäftigen zu müssen. Ich habe versucht das zumindest beruflich zu kompensieren, aber ein falsches Selbstbild ist sehr wackelig und leicht durchschaubar. Weiterhin habe ich in den vergangenen zwei Wochen mal stark reflektiert, was 2017 anders war. Und es war die Einstellung zum Leben und das stellen der richtigen Fragen. Für mich war es das beste Jahr meines Lebens und ich möchte 2020 wieder dahin zurück. Was mir ebenfalls nochmal einen richtigen Arschtritt verpasst hat, ist das Buch „Steh Auf“ von Boris Grundl, einem Rollstuhlfahrer der erfolgreicherer Unternehmer, Vater und Motivationsredner ist. Was ich gelernt habe: Es gibt meistens keine guten oder schlechten Ereignisse. Es sind die eigenen Gedanken die eine Situation gut oder schlecht werden lassen. Und so will ich ins neue Jahr starten. Wieder dahin zurück, wo ich schon einmal war. Ich habe mir aber fest vorgenommen diesen Thread nicht zu erstellen, bevor ich ins wirkliche Handeln gekommen bin. Und dies habe ich, zwar mit kleinen Schritten, aber in die richtige Richtung. Ich binde mich mehr in Gespräche ein, habe wieder angefangen auf Frauen zuzugehen und habe wieder engeren Kontakt zu Freunden und Familie. Aber nun zu meinen konkreten Zielen für 2020. Ich will ein echter Mann werden und mein Potential voll ausschöpfen, wieder raus der Komfortzone und der Opferhaltung. - Gefestigtes Selbstwertgefühl/ Innergame - Deutlich offener werden und nicht nur privat sondern auch beruflich mehr Gespräche suchen à allgemein viel sozialer werden - Keine Angst zu haben das zu sagen was ich auch denke. Mit der Gefahr bei einigen anzuecken. - Jede Woche Frauen ansprechen und echtes Game entwickeln. Frauen ansprechen kann ich zwar, aber Game ist dabei nicht vorhanden - Frauen auch ansprechen können wenn sie mit Freundin oder in einer Gruppe unterwegs sind. Bisher konnte ich mich dazu nicht überwinden. - Ein Mensch werden mit dem man gerne Zeit verbringen möchte, der andere inspiriert und seinem Umfeld bei Problemen unterstützt. - Neue Kontakte knüpfen und interessante Menschen kennen lernen - Von Pornos loskommen. Ich bin immer wieder rückfällig geworden und schade damit nur meinem Selbstwert. Von NoFap bin ich immer etwas zwiegespalten. Primär geht es erstmal nur um Pornoverzicht. - Und: mich beruflich verändern. Ich bin als Ingenieur in einem Job der mir nicht gefällt. Ich habe einen groben Fahrplan wohin es gehen soll. Richtung Arbeitssicherheit. Hier braucht man ein starkes Selbstbewusstsein, ein offenes Auftreten und Durchsetzungsvermögen. Alles Dinge die ich noch lernen muss und dabei wird mir Pick Up mit helfen. Also noch ein wichtiger Grund nicht mehr länger zu warten. Dieser Thread soll nicht nur ein Tagebuch werden. Es soll mich auch darin erinnern wer ich nicht mehr sein möchte. Ich habe viele Baustellen im sozialen Bereich, vom Thema Frauen ganz zu schweigen. Aber hier soll es um eine radikale Ehrlichkeit gehen mit unbequemen Fragen die ich mir gestellt habe und die Antworten darauf abgeleitet habe. Ich habe während der letzten zwei Jahre immer wieder gute Ansätze gemacht, aber wieder schnell aufgegeben. Das soll jetzt nicht mehr passieren, weshalb ich mir dieses Committent zu mir selbst jetzt gebe. Während ich das schreibe spüre ich eine große Aufregung, weil ich auch weiß wie viel ich daran arbeiten muss und wie vielen Ängsten ich mich stellen muss.
  2. Moin, da ich nun seit langer Zeit in diesem Forum lese möchte ich nun einmal meinen ersten eigenen Beitrag verfassen. Ich bin ein 19-jähriger Informatik Student aus Nähe Berlin, welcher nun vor rund einem Jahr begann sich mit Persönlichkeitsentwicklung und Pickup auseinandersetzen. Seitdem mache ich einen Sport der mich erfüllt, ernähre mich besser und überwinde immer mehr soziale Probleme die ich früher hatte. Erfolge habe ich noch nicht viele im Bereich Pickup zu verzeichnen. Ich habe Frauen vorallem in der Bahn und auf Messen oder ähnlichen Veranstaltungen angesprochen, jedoch kam ich trotz gutem Vibe bei jedem Versuch nie wirklich zu jeglicher Art von Close... bis jetzt. Hier nun die Geschichte: Ich plante mit einem Kumpel im Januar auf ein Konzert einer unserer Lieblingsbands in Berlin zu gehen. Da ich jedoch zum Zeitpunkt des Konzerts gesundheitlich angeschlagen war und mein Kumpel absagte spielte ich mit dem Gedanken doch nicht hinzufahren, entschied mich glücklicherweise jedoch dagegen. Als ich ankam fühlte ich mich schon ziemlich eingeschüchtert, da ich nur Paare in den Konzertsaal laufen sah und stand auch erstmal ziemlich verloren im Raum herum (es war das erste Mal dass ich alleine auf einem Konzert war). Ich überlegte mit einem Typen zu reden der ebenfalls alleine im Raum stand, jedoch hatte dieser Kopfhörer auf was mir etwas strange vorkam und ich hatte den Eindruck, dass ich persönlich auch nicht viel daraus ziehe wenn ich mich mit ihm abgebe(nicht böse gemeint, der Eindruck kann auch täuschen). So schaute ich mich weiter im Raum um und erblickte ein wirklich hübsches Mädchen, welches aber relativ weit entfernt stand und ich wollte an der Stelle nicht allzu gerne meinen guten Platz abgeben. Nachdem die Vorband gespielt hatte merkte ich auf einmal, dass besagtes Mädchen plötzlich so gut wie neben mir stand. Ich wollte den Mut fassen und hatte auch schon einen ziemlich idiotensicheren Gesprächsbeginn bis mein Kopf mich plötzlich stoppte...Mist, da waren nun die Ausreden. Wir standen wahrscheinlich 15 Minuten so gut wie nebeneinander und ich merkte, dass ihr auch ziemlich langweilig zu sein schien und sie scheinbar schon merkte, dass ich sie ansprechen möchte. Jedoch machte ich es mir an der Stelle es mal wieder selbst zu schwer, so dass ich mir am Ende einredete ich wäre heute hier nur um mich daran zu gewöhnen wie es ist alleine auf einem Konzert zu sein (Bullshit) und ich mich schon fast damit abfand. Als das der Mainact nutzte ich die oft entstehenden Lücken der sich vorbei drängelnden Leute um so schlussendlich neben sie zu gelangen. Da ich merkte dass sie nicht gut sehen konnte fragte ich sie ob wir nicht die Plätze tauschen wollen, was sie dankend ablehnte. Nicht der beste Gesprächsbeginn aber ich merkte an der Stelle, dass sie sich in meiner Nähe wohl wohlzufühlen schien, was ich auch beim tanzen etwas mertke. Wirklich viel haben wir während des Konzerts nicht geredet. Nun zum interessanten Teil: Nach dem Konzert fragte ich sie wie es ihr gefallen hatte. Sie meinte sie fand es klasse und fragte mich ob ich auch zur U-Bahn müsse und ob wir nicht zusammen gehen wollen. Wir holten uns noch Merch und starteten nach dem Konzert mit einem Gespräch was länger anhielt als ich es zuvor erwartet hatte. Es stellte sich dabei heraus dass wir sehr ähnliche Interessen (vorallem im Bereich Serien und Spiele) haben was ich anfangs überhaupt nicht erwartet hatte. Ziemlich witzig fand ich, dass sie ebenfalls mit sich kämpfen musste alleine zum Konzert zu gehen und sie scheinbar absichtlich zu mir im Saal gelaufen sei. Zufälligerweise mussten wir mit der Bahn in die selbe Richtung und es gab auch an den Bahngleisen ausreichend Wartezeiten, wodurch wir ziemlich viel Zeit zum reden hatten. Als wir fast an meiner Station waren kam von ihr der Vorschlag, dass wir die Nummern austauschen sollten. Sie meinte dazu aber sie schreibe nicht oft was ich nicht böse aufnehmen soll. An meiner Station angekommen waren wir so gut im Gespräch, dass ich meinte ich würde noch mit bis zu ihrer Station fahren würde. Damit hatte sie kein Problem. Während der Fahrt verabredeten wir uns auf einen Kinobesuch (ich weiß dass das als Dateidee hier nicht gut angesehen ist aber es kam sehr gut im Kontext) am selben Sonntag. Sie meinte jedoch direkt, dass es unwahrscheinlich wird, dass sie es zeitlich schafft. Bei ihr an der Station wartete sie noch mit mir auf den Zug aus der Gegenrichtung und wir verabschiedeten uns. Am nächsten Morgen schrieb ich ihr, dass es mir super gefallen hatte und dass sie mich benachrichtigen soll wenn sie wisse ob sie es schafft. Wie zu erwarten kam die Antwort relativ spät mit einer Absage. Ich überlegte mir ein nächstes Treffen und schrieb ihr den Vorschlag, dass wir mal nen Abend in Berlin essen oder spazieren gehen könnten(erschien mir noch ziemlich neutral als Treffpunkt) . Den Vorschlag fand sie scheinbar gut jedoch passte es zeitlich wegen ihrer Arbeit nicht. Den zweiten Teil der Antwort in welcher stand, dass wir uns eventuell die Woche darauf treffen könnten überlas ich in diesem Fall und entschied kurzfristig sie anzurufen, weil ich dachte dass wir so alles ohne die Warterei klären könnten, vorallem bin ich selbst nicht die Person die gerne chattet. Scheinbar nicht die beste Entscheidung. Im Endeffekt schrieb ich ihr dass sie mich zurückrufen soll und ein paar Tage später eine Antwort auf den überlesenen Teil. Bis jetzt (ungefähr eine Woche später) gab es keine Antwort von ihr. Zur Gesamtsituation muss ich noch hinzufügen: sie ist zwei Jahre älter als ich was aber während des Gesprächs nie ein Problem war und zudem die Tatsache dass sie sich vor rund einem Monat von ihrem Freund getrennt hat. Ich wusste an dieser Stelle nicht ganz wie ich mit der Information umgehen soll und war insgesamt etwas vorsichtiger aber sie schien mir in dem Bezug ziemlich rücksichtsvoll und meinte noch sie möchte ihn nicht so oft erwähnen. Mir kam es an der Stelle aber auch nicht so vor als wäre das das Problem. Bin ich zu ungeduldig(Ich hab sie vor knapp 2 Wochen kennengelernt)? Bilde ich mir zu viel auf die Gesamtsituation ein? Hätte ich mehr sexuelle Attraction aufbauen müssen? Ist es eine gute Entscheidung sie in ungefähr 2 Wochen nochmal anzuschreiben wenn sie nicht antwortet? Es sind zwar kleine Fragen die sich mit etwas Geduld klären könnten aber gleichzeitig zerbrechen sie mir gerade ziemlich den Kopf da ich im Bereich Dating wenig Erfahrung habe. Vorallem würde ich gerne an der Sache dran bleiben, da sie mir verdammt gut gefällt, möchte aber auch nicht needy wirken. Was ich auf jeden Fall gelernt habe ist(für Leute die es zur Inspiration gelesen haben): ich muss öfter meine Komfortzone verlassen (es lohnte sich bis jetzt in jedem Fall) weniger nachdenken wenn es darum geht Frauen anzusprechen -> direkt los ich sollte öfter alleine zu Veranstaltungen, bis jetzt habe ich jedes Mal neue Personen kennengelernt, gerade auf Messen könnt ihr wenigstens mit den Ausstellern sprechen(->soziale Ängste überwinden) lesen inspiriert auf jeden Fall sehr aber solange man nicht in Aktion tritt bringt es überhaupt nichts -> ich probiere mich dieses Jahr mehr im Day/Nightgame aber auch im OG aus -> hat sich trotzdem in jedem Fall gelohnt Trotzdem ich viele Details ausgelassen habe wollte ich den Text für jegliches Feedback(Schreibstil, Situation) und Vorschläge (dranbleiben oder nexten) von euch etwas länger gehalten. Ich hoffe mal mein Schreibstil sagt euch zu. Sollte es noch positiv weitergehen / mehr Erkenntnisse geben kann ich sie gerne unter diesen Post schreiben ^^ Ansonsten noch einen schönen Nachmittag ich lerne dann mal weiter für meine Klausuren :D
  3. Tach Männer, ich brauch jetzt auch mal etwas Input. Habe vor ca. einem Monat eine Dame auf ner Single-Party getroffen. Die hatten da so ein Speeddating. Eine der Damen, nennen wir sie Nora, hat mir besonders schöne Augen gemacht. In dem kurzen Gespräch kaum heraus, das sie sich gerade von ihrem Freund getrennt hat, konkret vor ein paar Tagen, und eigentlich "nix suchen würde" und nur wegen ihrer Mädels da wäre ( Arbeitskolleginnen soweit ich weiß ). Meine Haltung dazu war scherzhaft, sie könne mir ja ihre Nummer geben und in ein zwei Monaten gucken wir dann mal. Hab mir da nichts weiter erhofft. Kurz darauf kam sie zu mir und fragte, ob ich denn wirklich ihre Nummer wolle. "Na logo!". Weiter hatten wir an dem Abend nichts miteinander zu tun. Paar Stunden später schon eine Nachricht von ihr:" ...schade das wir uns nicht mehr gesehen haben...sie geht jetzt nach Hause... wäre schön wenn wir uns mal wiedersehen" - sinngemäß. "Na guck mal" denk ich mir und am nächsten Tag fangen wir also das Texten an. Das Ganze "entwickelt sich" fortschrittlich, sie schickt mir Fotos, ich schreib ein paar freche Sachen, was ihr anscheinend auch gefällt und schwupdiwupp bekomme ich "Gute Nacht" und "Guten Morgen" - Grüße und "wünsche Dir einen schönen Tag" und die Tour eben. War mir schon suspekt aber ich hab nicht viel dagegen, solange das bei Zeiten zu was führt. Na jedenfalls hab ich da zwei Tage mitgemacht und dann ein Treffen ins Spiel gebracht. Fand sie auch ganz toll. Haben uns für in drei Tagen verabredet. Zwischendurch weiter Whattsapp-Alarm. Morgens wenn Sie aufsteht, der nächste Ping am Nachmittag und Abends wenn Sie ins Bett geht. Ach ja, minutenlange Sprachnachrichten gab es auch regelmäßig, nichts besonderes, weibliche Mitteilungen eben. Ich hab mich dabei zurückgehalten und erst am späten Nachmittag reagiert. Ein paar Mal wurde abends rumgeshakert, also quasi so Echtzeitkommunikation per WA. Naja. Am Tag vor dem Treffen klagte sie dann über gewisse Wehwehchen, irgendwie tun wohl die Gräten weh und sie würde morgens entscheiden, ob das was wird oder nicht. "Klar, kein Problem". Prompt nach dem Aufwachen, ich hatte die Nacht durchgezockt, kam ein langer Text das es leider leider nicht gehe, sie meldet sich krank und geht später zum Arzt. Hab ich ignoriert. Nachmittags der nächste Bericht, sie sei jetzt beim Arzt blabliblub. Hab dann ein bisschen Anteil genommen und wir haben den ganzen Abend getextet. Allerdings hatte ich genug von dem Larifari und mir erlaubt die Sache in eine sehr sexuelle Richtung zu lenken. Kam auch prima an: "wäre schön wenn Du jetzt bei mir wärst etc pp". Hat richtig Spaß gemacht. Am Ende stand im Raum das ich am nächsten Tag zu ihr komme, jedenfalls war sie dann in der Stimmung. Am nächsten Tag aber Funkstille und später dann wieder ein langer Text: "es tut ihr Leid und sie ist noch nicht soweit vonwegen Intimität und so weiter, gerade erst getrennt blabla". Die nächsten Tage war dann Ruhe und jetzt wird's interessant: Ich in einem Anflug von Frust und Neediness das Ganze beendet 😂: " kein Bock auf Kindergarten" - der Ton ungefähr. Sie geht voll drauf ein, bissel Drama: "wenn das schon so anfängt lassen wirs lieber usw." Zwei Wochen Funkstille. Letzten Sonntag denk ich mir was soll's, probierst es noch mal. Sie also angeschrieben et viola, sie schreibt zurück, mit Foto und langer Sprachnachricht, sie würde sich freuen und es täte ihr Leid sich nicht gemeldet zu haben, ganz viel Stress und so. Und wie es das Leben so will ist sie wieder "Feuer und Flamme" 😉 ... will ständig schreiben und wissen wie mein Tag ist, alles wie vorher, wollte gestern sogar telefonieren. Haben wir auch gemacht, war sehr angenehm. Ich hab natürlich wieder ein Treffen ins Spiel gebracht. Sie: "ja, müssen wir mal sehen, sie muss jetzt erstmal umziehen, und sie braucht noch etwas Zeit, Intimität..", die alte Leier, "spätestens im Juli". Ja klar 🙄 Heute früh wieder Text, am Nachmittag Text, eben der nächste Text mit Foto, sie beim Eisessen, und das obwohl ich die meisten Sachen ignoriere... . Also nun: Erstmal danke für's Lesen. Hoffe es war nicht zu langweilig. What the fuck mach ich mit der Dame? Würde mir ein Freund die Geschichte erzählen wäre meine Antwort: NEXT! Da wird nie was drauß. Mein Eindruck ist sie scheint zu glauben das sich auf die Art irgendwie ein Verhältnis anbahnt. Sie erzählt mir das sie körperliche Nähe und Sex vermisst ( der Ex hätte sie wohl monatelang nicht angefasst ), macht mir Komplimente und verhält sich auf eine Weise sehr verbindlich. Aber Treffen geht offenbar aus irgendeinem Grund nicht. Außer das eine Mal wo sie krank war, da hätte sie große Lust gehabt, aber ihre Gräten und so, da ging's ja dann nicht. Kennt von Euch jemand einen Fall wo aus so einer Story noch was geworden ist? Wie soll ich mich verhalten, das Spiel mitspielen in der Hoffnung das sie doch plötzlich Lust hat mich zu treffen? Das seh ich persönlich nicht. Wenn ich jedoch nicht mitspiele und gar nix mehr schreibe führt das genauso ins Leere. Die Lady ist schon sehr heiß und jung und ziemlich genau mein Typ. Für mich das gefundene Fressen denn insgesamt ist bei mir gerade echt Wüste 😜 Bin dankbar für Ratschläge. Grüße Flugzeugträger
  4. Hey Leute, mir ist es jetzt schon ein paar Mal passiert dass ich Frauen, die offensichtlich mein Beuteschema waren, nicht angesprochen habe. Hübsche Kassiererin? - Ne, die Schlange hinter mir is' zu groß. (Ist es überhaupt ne gute Idee Frauen während der Arbeit anzuquatschen?) Mit Kollegen minigolfen, die Geile an der Theke hat sogar schon mit Smalltalk angefangen - Ne, wie sieht das jetzt aus vor meinen Freunden? Ich könnte die Liste jetzt ewig weiterführen... Ich habe keine große Probleme ein Gespräch zu führen, hab keine Berührungsängste, aber dass ansprechen am Tag ist echt schwierig. Nachts im Club geht das einfach, jedoch ist das nicht der Bereich in dem ich mich wohl fühle, geschweigedenn der auf den ich mich konzentrieren möchte. Wieso fällt es mir so schwer eine anzusprechen bzw den Sack einfach zuzumachen und sich die Nummer zu holen? Ich hab mich jetzt so lange mit der Theorie beschäftigt, hab die letzte Zeit einiges gelernt und will jetz endlich auf die Kacke hauen. Es ist nicht so als ob ich keine Eier dafür hätte, aber irgendwie kommt mir dann immer dieser: "Jetzt ist gerade schlecht" Gedanke im Kopf und es kommen diese verdammten Ausreden. Und dann tu ichs wieder nicht. Und das geht mir tierisch auf den Sack. Gibt es da Taktiken, eine Schritt-für-Schritt Anleitung oder irgendwelche Ratschläge die mir helfen?
  5. Hallo Leute, ich habe mir schwer getan, mich für eine Sparte für diesen Post zu entscheiden. Es geht aber mehr oder minder um eine grundsätzliche Frage, ob ihr unter diesen Umständen nexten würdet oder nicht. Ich habe in den vergangenen Monaten eine recht starke Transformation durchlebt. Kurz gesagt habe ich viel in mich selbst investiert und mir gelingt es viel besser, mich von der Bestätigung anderer unabhängig zu machen. Seither hat sich mein Leben so stark verändert, dass ich schon überlege zu den Esoterikern überzugehen 😀. Während ich früher damit zu kämpfen hatte, wahrgenommen zu werden, kommen Menschen heute auf mich zu und zeitweise fühlt es sich an als ob sie Schlange stehen. Ich bin wirklich überwältigt von dieser Veränderung und möchte darüber auch gerne einmal einen Post verfassen, falls dieser von Interesse ist. Im Zuge dieser Transformation haben sich innerhalb von einer Woche mehr oder minder 3 Frauen in mich verschaut. Eine davon ist ein Mädchen, das ich sehr attraktiv finde, charakterlich wie äußerlich. Glücklicherweise ist es nun gerade sie gewesen, die am meisten Kontakt zu mir gesucht hat. Sie schrieb mir täglich 2-3x, wollte ständig etwas unternehmen und hat mir auch schon direkt mitgeteilt, dass sie sich für mich interessiert. Zudem hat sie mir in den vergangenen Tagen unter Vorwänden leicht bekleidete Fotos von sich geschickt. Freundinnen von ihr scheinen sich gelegentlich zu verplappern ("Ach bist du DER Freund von ihr? [wird rot] Na Spaß..." oder "Ach dieser Gitarrenlehrer und der Mathelehrer das bist BEIDES DU?" darauf sie "Hey halt die Klappe!! *grins*"), also nehme ich an, dass sie relativ viel über mich plaudert. Nun zu den schwierigen Aspekten: Eins der anderen Mädchen, das auf mich steht, ist eine sehr gute Freundin von ihr. Ich hab das durch sie erfahren und sie hat mir gesagt, dass sie nicht sicher ist, ob wir uns treffen können, weil sie nach dem Grundsatz "Bros before hoes" geht. Nachdem das alles raus war hat sies ca 24h geschafft mich nicht zu kontaktieren und mich zu fragen, ob wir uns treffen. Der zweite Punkt ist, dass sie in wenigen Tagen für 3 Monate verreist und mir sehr direkt gesagt hat, dass sie davor niemand kennenlernen wollte und mit niemandem etwas anfangen möchte, da sie nicht in Gedanken an zu Hause hängen will. Nun zum konkreten Problem: Vor 2 Tagen war ihre Abschiedsfeier. Es war ein ziemlich guter Vibe zwischen uns, viele IOIs - sie hat mir bspw. häufig unterm Tisch ihre Hand auf meine Oberschenkel-Innenseite gelegt. Ich war etwas cockblocked, weil ihre gute Freundin auch da war und mich abwechselnd mit ihr ziemlich angegraben hat. Aber ich hatte mir vorgenommen an diesem Abend zumindest mit ihr rumzumachen, einmal, weil der Vibe da war, dann weil sie mir noch am Vorabend diese halbnackten Bilder geschickt hatte und zu guter letzt musste ihre Freundin dann auch bald gehen, weil sie am Folgetag arbeiten musste. Nach einem Barwechsel kam noch ein Freund von ihr dazu. Es gab offensichtlich eine Connection zwischen den beiden und ich war mir sicher, dass da eine gewisse Anziehung herrscht. Da ich aber grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch bin und sie generell mit Männern touchy ist (zumeist zwar auf eine eher Kumpelhafte Art aber..) habe ich mir erst mal keine größeren Gedanken gemacht und mich mit einem anderen Mädchen gut unterhalten. Ein wenig später habe ich dann bemerkt, wie er sie am Rücken streichelt. Sie ist jetzt nicht gerade unter seinen Händen geschmolzen, aber hat es sich jedenfalls gefallen lassen. Nach ein paar Minuten stehen die beiden aber völlig unerwartet auf, packen ihre Sachen, verabschieden sich flüchtig und ohne Erklärung und laufen zur Tür hinaus. Ich bleibe mit ihren 2 Arbeitskollegen alleine übrig und wir schauen uns alle an: "Wtf?" Für mich war sehr klar, dass sie gerade mit dem Kerl nach Hause geht. Am nächsten Tag schreibt sie mir "Wie bin ich gestern nach Hause gekommen?". Sie hat zwar einiges getrunken, aber noch sauber artikuliert, ist nicht getorkelt und hat einen ganz fitten Eindruck gemacht. Ich schreib ihr "Ich glaub der x hat dich gut nach Hause gebracht ;)". Darauf sie "Naaa der ist zu Fuß nach Hause denk ich dann" Am Abend schickt sie mir ein Foto als Gag, so ein Insider - riecht schwer nach schlechtem Gewissen für mich. Allgemein verhält sie eher ungewohnt, fragt nicht, wies mir geht oder wie mein Tag war, wie sonst üblich. Ich hab zu dem Zeitpunkt schon entschieden, dass sie zwar keine Verpflichtungen mir gegenüber hat, aber ich das nicht durchgehen lasse, dass sie unter diesen Umständen so gleichgültig vor meiner Nase mit einem Typen abzieht, den sie nach eigenen Angaben lange nicht gesehen hat und der sie vlt über eine halbe Stunde ein bisschen heiß gemacht hat. Gestern wollte sie wissen, ob alles ok ist, oder warum ich nicht mit ihr rede. Ich hab mich in Ruhe abends gemeldet und ihr erklärt, dass es sehr offensichtlich war, was nach der Party passiert ist und sie natürlich frei ist und tun kann, was sie will und ich ihr auch nichts vorwerf oder übel nehm. Aber dass das nichts ist, was man mit mir macht und es da auch keine Ausnahmen gibt. Sie hat ziemlich defensiv reagiert, erklärt, dass es zwischen ihm und ihr eine Anziehungskraft gibt, aber sie nie miteinander geschlafen haben und sie das auch nicht tun würde, weil sie freundschaftlich so gut funktionieren und sie das nicht aufs Spiel setzen will. Dass sie es kindisch von mir findet, dass ich nicht zu ihr gekommen bin, um mit ihr drüber zu reden. Und in einer späteren Nachricht, dass sie sich nicht vor mir rechtfertigen muss - dass er zu Fuß nach Hause ist und sie laut ihm in ein Taxi gestiegen ist. Und ob ich ihr das glaube oder nicht sei ihr egal. Für mich ergibt die Geschichte von vorn bis hinten keinen Sinn. Ich sehe nicht, warum die 2 wie vereinbart gemeinsam aufstehen würden und ohne Erklärung das Lokal sturmartig verlassen. Und auch nicht, warum sie einen Filmriss gehabt haben soll, wenn sie noch so einen guten Eindruck gemacht hat. Ich würde euch gerne fragen, ob ihr anders reagiert hättet (das Problem gar nicht erst ansprechen, nicht mehr antworten und nexten?), ob ihr es für möglich haltet, dass ich ihr unrecht tue und falls ja, ob es dann schon game-over ist. Ob das vielleicht ein Shit-Test ist, ob ich mir sowas gefallen lasse und ihr trotzdem hinterher laufe und wie ihr allgemein mit solchen Dingen umgeht. Vielen Dank!
  6. Hallöchen, Ich habe ich vor kurzem ein sehr nettes Mädel über LOVOO kennen gelernt. Bereits nach einigen Tagen hatten wir schon auf eine Art miteinander geschrieben, als würden wir uns schon ewig kennen. Nach knapp 2 Wochen haben wir uns dann mal zu nem Date getroffen und haben Mini Golf gespielt (ich war sehr locker, cool und wir beide hatten viel Spaß). Am selben Abend endete das ganze auch noch im Bett... WOW !!! Das war vielleicht ein Abend einige Tage später haben wir uns wieder zu einem gemeinsamen Filmabend getroffen (hier war ich etwas passiver und zurückhaltender), haben was gegessen, den Film geguckt und weil wir ohnehin schon total heiß aufeinander waren und eigentlich nur drauf gewartet haben, endete auch dieser Abend mit einer Einheit Bettsport . Wir schliefen dann noch die Nacht zusammen und am frühen morgen verabschiedeten wir uns mit einem Kuss. Ich mag sie sehr. Wir sind nicht in allen Punkten gleich, in vielen Bereichen sind wir sehr verschieden, aber bei den größten/ besonderen Interessen haben wir was sehr gemeinsam. Auch vom Mindset sind wir ebenfalls auf der gleichen Schwingung. Und ich glaube, sie mag mich auch sehr, dennoch sehe ich, dass sie es für ne Beziehung noch zu früh halten würde und sie mich garantiert noch weiter kennen lernen will... ich natürlich auch. Sie selbst ist eindeutig ein Beziehungsmensch (sagte sie selber). Dann kann ich das wohl als eine Art "gutes" Zeichen deuten, wenn wir schon am ersten Abend Sex hatten? Jetzt kommt der unangenehme Part: Während unserer Kennen Lern Phase und all den Gesprächen die wir hatten, hatte ich leider einige Lügen über mich erzählt, nur um interessanter zu wirken (Ich geb zu, da hatte ich nur im Kopf mit ihr zu schlafen). Jetzt bereue ich das ganze. Es sind aber keine großen Lügen oder so... auch keine Lügen über meine Persönlichkeit oder Lebenseinstellung. Die Dinger sind mir in aller Eile im Chat und im Gespräch einfach rausgerutscht (ich war halt gut im Flow) und ich hab mich hinterher total geärgert. Das sind folgende zwei Lügen: Sie reist gerne und war weltweit schon sehr oft unterwegs. Ich reise auch gerne, nur war ich bis jetzt nur immer innerhalb Europas unterwegs und einige male in Russland. Als wir das Thema Reisen hatten, hatte ich erzählt, dass ich mal für einige Tage in Thailand auf einer Sportveranstaltung war (den Sport mache ich wirklich aber ich war nicht in Thailand) das hatte ich eben nur erwähnt um etwas zu haben, was auch außerhalb Europas ist .... dumm von mir ich weiß... im Sommer fliegt sie selbst auch nach Thailand. Ich konnte mich zwar bis jetzt immer gut rausreden, wenn wir das Thema Thailand hatten... und hab oft erzählt von wegen, das wüsste ich nicht mehr und war eh nur kurz und und und... Die andere Lüge war Extremsport. Sie ist auch ein kleiner Adrenalinjunkie. Sie war schonmal Fallschirmspringen und ich nicht und da hatte ich ihr natürlich auch erzählt, dass ich schonmal Fallschirmspringen war und mit einem Wingsuit unterwegs war.... MEGA DUMM... ich weiß. Aber wir waren da beide gerade soooo gut im Gespräch drin, das ist mir einfach so rausgerutscht.... schöne Scheiße... Wie sollte ich weiter vorgehen? Mit der Wahrheit rauszurücken wäre glaub ich nicht so cool... ich will nicht dass sie mich dann für einen Schwindler hält. Ich dachte mir, dass ich wenn es dazu kommt, diese Thematiken einfach nicht anspreche Wart ihr auch schon in solchen Situationen? Dass ihr jemanden leider etwas erzählt habt, was nicht stimmt, nur um den andern zu beeindrucken? Gibt es irgendwelche Ausreden die man nutzen könnte, wenn die Themen auftauchen?? Ich würde das ganze auch in Richtung Beziehung eskalieren wollen. Ich habe leider wenig bis gar keine Erfahrung was das angeht ... und ich möchte nichts kaputt machen, wenn ich übereilig bin und wenn vor allem diese paar Lügen noch da sind. Gibt es irgendwas besonderes mit welchem man(n) stärker Vertrauen aufbauen kann und den anderen noch tiefer kennen lernt? Wenn wir uns das nächste mal sehen, sollte ich dann anfangen, sie gleich mit einem Kuss zu begrüßen und Händchen halten? Beim nächsten mal habe ich gedacht, gehen wir zusammen Essen in einem Laden den wir beide total geil finden.
  7. AtaTheCrow

    Ausreden!

    Ein schönen guten Morgen Männer! Das haben wir die meisten hier erlebt, wir wollen den Kontakt abbrechen, wollen aber das Mädel nicht verletzen, dazu wollen wir ja auch nicht als Arschlöcher dastehen. Was für Ausreden habt ihr mal benutzt um Kontakt abzubrechen, welche waren die verrücktesten und wie hat das HB reagiert? Da ich den Thread aufmache, fange ich auch an. 1. Nach gemeinsamer Nacht fahre ich am Morgen mit den Zug wieder zurück... ich glaube am Tag danach habe ich ihr gesagt, dass ich auf dem Zug ein HB kennen gelernt habe und mit ihr am gleichen Tag ein Date hatte, sie wohnt in der gleichen Stadt wie ich, so entscheide ich mich für sie. Sie wollte mich unbedingt ein letztes Mal sehen und mit mir reden, wir trafen uns ein letztes mal und habe mein klar gemacht, dass ich eine andere will. Sie hat sich nie wieder gemeldet. 2. Ich sagte ihr, dass ich für paar Monate im Ausland sein werde, ich will Kontaktabbrechen, ich finde es am besten wenn jeder sein Ding macht. Sie wollte es nicht, wollte weiterkontakt haben und mich im Ausland besuchen. Ich habe ihr gesagt, dass ich das nicht gut heiße und habe den Kontakt einfach abgebrochen. 3. War zur Zeit in Griechenland 3 Wochen Urlaub. Habe ihr gesagt, dass ich meine Ex gesehen habe und mit ihr Sex hatte. Sie war fertig und wollte nichts mehr von mir hören. Wie sieht es bei euch aus? Besten Gruß Ata The Crow
  8. Gast

    "Ich plane ungerne"

    Gentleman! Jeder wird wohl diesen Satz zu gut kennen.... die Frau ist gerne spontan und "plant ungerne". Ich dachte mir, ich schneide dieses Thema an,da ich hier auch nichts konkretes dazu gefunden habe. Aussagen wie, "Das hört sich toll an, aber ich plane ungern, lass uns nächste Woche mal schauen", kennen wir alle wohl zu gut =) Wie sind eure Meinungen dazu? Kein Interesse oder ist sie sich nur unsicher? Habt ihr Ideen, wie man das gut kontern kann?
  9. Moin liebe Pick-Up-Community, ich war zwar vor ein paar Jahren mal so halb hier tätig, aber irgendwie habe ich nie die Notwendigkeit gesehen, konkret an mir zu arbeiten. Deshalb habe ich mich seitdem auch so gut wie gar nicht weiterentwickelt. In letzter Zeit hat mich das aber immer wieder gestört. Da ich mir diesmal vornahm, nicht alleine zu starten sondern mich quasi durch den "Gruppenzwang" mitreißen zu lassen, habe ich in diesem Forum nach Mitstreitern Ausschau gehalten. Prompt lernte ich Roger Sterling kennen. Nachdem wir uns nach einem ersten, zwanglosen Treffen vor ca. einem Monat gut verstanden hatten, beschlossen wir, uns in der Innenstadt zu treffen und dort die allerersten Basics wie Blickkontakt, "Hi"-Sagen und Gespräche mit allen möglichen Mitmenschen auszuprobieren. Roger Sterling hat zu diesem ersten Tag einen, wie ich finde, Top-Field-Report erstellt: http://www.pickupforum.de/topic/133552-der-erste-tag/ Ich kann mich allem, was er geschrieben hat, nur anschließen. Kommen wir daher nun zum zweiten Treffen. Dieses fand über eine Woche nach dem ersten Treffen statt. Ich war genauso aufgeregt, wie beim ersten Zunächst einmal ein grober Überblick: 1. Planung 2. Aufwärmen: Insgesamt 10 Leute oder Gruppen ansprechen und nach dem Weg fragen (abwechselnd, einer sucht die Leute aus, der andere muss diese ansprechen) 3. Trennen und 5 Leuten "Hi" sagen 4. Pause 5. schöne Frauen nach dem Weg fragen (steigende "Schwierigkeit" durch zunehmenden HB-Faktor) Nun die Details: Da uns beiden beim letzten Mal das kontextlose "Hi"-Sagen zu wildfremden Leuten schwer fiel, wollten wir uns zunächst aufwärmen, indem wir etwas vom Gefühl her nicht ganz so seltsames machen, was aber trotzdem mit einer kleinen Überwindung verbunden ist: Fremde Leute oder Gruppen nach dem Weg zu fragen. Das funktionierte eigentlich ganz gut. Sogar am Anfang, als wir noch eher vorsichtig und zurückhaltend fragten (geht sowas überhaupt? ) waren einige Leute sehr hilfsbereit und aufgeschlossen. Andere versuchten aber, schnell weiterzugehen. Nur, wenn wir daraufhin etwas deutlicher wurden (etwa ein lautes "Kennen Sie/Du sich hier aus und können uns helfen?") konnten wir manchmal noch das Ruder herumreißen. Toll hat mir an dieser Übung gefallen, dass die Wahl der "Opfer" dem Wing überlassen war, so dass man sich keine scheinbar einfachen Ziele suchen konnte. Ich erinnere da nur an zwei Riesenbrecher, die furchteinflößend aussahen und dann überraschenderweise sehr freundlich und hilfsbereit reagierten . Umgekehrt wurden wir schon nach jeweils fünf Targets etwas "wärmer" und strahlten das vermutlich auch aus. Danach trennten wir uns, um in 20 Minuten fünfmal "Hi" zu Leuten zu sagen. Das war diesmal fast noch schwerer, als beim letzten Mal. Hier einmal ein paar Gedanken, die mir dabei durch den Kopf gingen: - "Hmm den da nehme ich. Ach nee Mist, der guckt ja zur Seite." - "Oh nein, der sieht gestresst aus, den will ich nicht auch noch verwirren." - "Shit, hinter mir läuft eine. Was die wohl denkt, wenn sie checkt, dass ich die Leute gar nicht kenne" - "Krass, das ging letztes Mal doch schneller" - "Klingt meine Stimme gesund und entspannt? Oder spreche ich inkongruent und überheblich?" Am Ende habe ich die fünf Leute zusammenbekommen, aber es war ein echter Kampf. Ein oder zwei habe mich bestimmt auch nicht gehört, die gelten dann ja laut Boot Camp nicht. Eine schöne Erfahrung möchte ich euch an dieser Stelle jedoch nicht vorenthalten: Ich versuchte, meine Aufregung in positive Gefühle nach außen zu verwandeln und mit sehr offener und freundlicher Körperhaltung rumzulaufen. Dabei nahm ich Blickkontakt mit einer Frau Ende 40/Anfang 50 auf, die vor einigen Jahren bestimmt mal tiptop aussah. Sie erwiderte meinen Blick und lächelte mir nach ein bis zwei Sekunden zu. Ich war davon so geflasht, dass ich prompt vergaß, ihr "Hi" zu sagen . Wieder zusammen mit Roger Sterling analysierten wir unsere Erfahrungen gemeinsam. Dabei kamen wir zu dem Schluss, dass unseren Gedanken (vgl. oben) nach zu urteilen eigentlich keiner der "ideale" Ansprechpartner ist, weil natürlich nur sehr wenige Leute so offen wie besagte Frau durch die Straßen wandeln. Uns dämmerte die Erkenntnis, dass es also völlig normal ist, dass die Leute abweisend wirken und man sie einfach trotzdem ansprechen muss. Das macht es noch nicht einfacher, aber diese scheinbar logische Erkenntnis war in dem Augenblick irgendwie ganz erhellend... Nach der Trinkpause ging es weiter mit der Challenge vom Anfang - nur waren diesmal ausschließlich hübsche Frauen zwischen 20 und 35 akzeptable Ziele. Hier eine exemplarische Übersicht: - Einer meiner ersten "Approaches" war eine Gruppe von 3-5 sehr modelmäßig und ziemlich selbstbewusst aussehenden Mädels Anfang 20, die vor einem Lush-Store rumstanden. Keine Ahnung mehr, was ich genau gesagt habe, auf jeden Fall machten sie mir klar, dass sie sich nicht auskennen. Sie waren dabei höflich, aber von der Körpersprache her wirkten sie abweisend auf mich. Da wir zu zweit waren, war mir das nicht sooo unangenehm, wie es vermutlich alleine gewesen wäre. Ich habe aber ein kleines Ziehen in der Magengegend verspürt . - zwei andere kamen gerade von der Arbeit. Bei denen ist es mir gelungen, sie zusätzlich zur gesuchten Wegbeschreibung in ein kleines Gespräch über die Straßenkünstler zu verwickeln, die direkt vor unserer Nase abgetanzt haben. Mir kam dieser Versuch, ein Gespräch zu eröffnen, total plump vor und war überrascht, als sich die beiden tatsächlich darauf eingelassen haben. Als ich das Gefühl hatte, dass sich eine "awkward silence" ankündigt, habe ich vorzeitig tschüss gesagt und wir sind weiter. Haben uns aber beide gefreut - kurz bevor Roger Sterling und ich uns trennten, versuchten wir noch ein paar Mädels anzusprechen, aber am Ende fielen uns so viele Ausreden ein, dass wir selber darüber lachen mussten. Soo das wars erstmal. Ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen. Roger Sterling und ich werden in Zukunft genauso weiterberichten und unsere Erfahrungen mit euch teilen. Lest auf jeden Fall auch seinen Bericht. An dieser Stelle möchte ich auch noch mal Roger Sterling danken. Es macht echt viel Spaß, ich habe das Gefühl, offen mit ihm über alle Ängste reden zu können, ohne sich irgendwie minderwertig zu fühlen und man kann mit ihm herrlich über die unnötigsten Gedanken und seltsamen Ausreden lachen. Ich bin gespannt, was beim nächsten Mal auf uns zukommt... Viele Grüße, euer LiuTze
  10. Ich: 20 HB: 19 Anzahl der Dates: 1?! Art der Berührung: Absichtliche Berührung ihrer Seits auf der Homeparty Hab mein HB kennengelernt bei nem Kumpel auf ner Homeparty bzw. sie hat mich gesehen und mich daraufhin angeschrieben! Da ich nicht auf OnlineGaming stehe, sah mein Plan wie folgt aus: schnellstmögliches Treffen und Close! Leichter gesagt als getan! Ne Welle von ShitTests bricht über mich herein! Normalerweise schären mich Shittests über Whatsapp nen Scheiß! Da ich Attraction aber nur über WhatsApp (C&F) aufgebaut habe und konnte, da schlichtweg kein Treffen bis Dato stattfand und nen längerer Freeze an dieser Stelle bescheuert gewesen wäre, ging ich drauf ein! Meiner Meinung nach alles ganz ordentlich gemeistert! Dennoch das Ziel war Nahe: SIE wollte sich mit mir Treffen! Hab ihr gesagt das diese Woche Sonntag super wäre: Das ersehnte treffen zu zweit!! Jetzt schreibt sie mir: "Schlechte Neuigkeiten, beste Freundin und bla besteht auf nen Treffen Sonntag, kann also nicht! Fühlt sich vernachlässigt!" Alles klar, jetzt setzt der Freeze! Versuchs ich's in nem Monat oder so nochmal! 3 Stunden später: "oh man höchsten ab 19uhr" Freezen oder eingehen, Shittest oder nicht? Was würdet ihr machen? Lief was falsch bis hier her?
  11. Was brauch man für vorausetzungen wenn man dass erste mal Sargen gehen will um erfolg zu ereichen? Ich hab mich jetzt höchstens nur einmal getraut ne Frau in der Stadt ausserhalb der Fußgängerzone nach der Uhrzeit zu fragen wo ich unter Zeitdruck war, ich hatte dass gefühl sie hätte noch bischen länger geredet mit mir, aber ich bin dann sofort richtung Bahnhof stressig gelaufen um den Zug nicht zu verpassen. Ich wollte heute endlich richtig mal sargen gehen doch ich hab mich nicht getraut zur Stadt zu fahren wegen dem wetter obwohl dass wetter nicht schlimm war. Wie habt ihr die Angst überwunden das erste mal Sargen zu gehen? Ist dass villeicht wirklich so das dass Gehirn automatisch dich daran hindert in dem man ausreden im Kopf hat?