Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ausstrahlung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

25 Ergebnisse gefunden

  1. Einfach eine lockere Frage in die Runde an euch. Sehen euch eure Freunde, Mitarbeiter, Kommilitonen etc. an, dass ihr Player seid? Werdet ihr anders behandelt als zu eure AFC-Zeiten? Bei mir ist es oft so, dass Leute oft Lust haben auf der Arbeit abzuhängen oder unterhalten sich gern mit einem. Auf der anderen Seite habe ich mir auch hin und wieder sagen lassen, dass man mir so Player-Sachen gar nicht zutrauen würde. O-Ton von einem sehr guten Freund zuletzt: "Am Anfang war ich bei den Geschichten ein wenig skeptisch, jetzt glaube ich dir das aber"
  2. Hallo ich bin 35 Jahre alt und kenne PU seit 15 Jahren mindestens. Ich hatte jetzt paar Mädels im Bett ok aber ich habe so ein Grundproblem: Ich strahle irgendwie so das totale Interesse an Frauen (Sex) aus. Keine Ahnung weil ich sehe mich selbst nicht aber die Frauen gehen dann immer sofort auf Distanz flirten mit anderen Typen rum (auch Distanz gehen) und v.a. mental bin ich sofort so in der Kumpel/Nice Guy schiene. Die Frauen reden zwar mit mir viel (ich bin Journalist und gestern beim Termin war es wieder mal dasselbe ich fotografier zwei Mädel 23 J. beide n HB 7 und supernett zu mir, schwirren dauern um mich rum) aber es kommt nicht zum Nr tauschen oder sowas. Sie reden viel mit mir, aber die sexuelle Anziehung ist bei 0, ich erzähl dann immer was ich so tolles gemacht habe als Journalist (Diskofotgraf große Zeiotungen ...) und von Ex-Freundinnen und dann schießt meine Attraction so von 0 auf 10 Punkte (von 100) ich mein ich seh einigermaßen gut aus, bin schlagertig und ganz gut angezogen. aber abgesehen von der fehlenden Fitness die ich aber nicht so hoch bewerten würde (Enigma ist auch kein fitnesstier) es ist irgendwie so dieses "Ich würde alles machen damit du mit mir ins bett gehst"-Ausstrahlung, die bitch shields sind dann ganz oben es entsteht gar keine eskalations atmo. es ist so n kumpel atmosphäre, sie sind sehr nett und offen zu mir aber es knistert nicht ich kann irgendwie gar nicht nach der nr fragen es passt einfach nicht. ich hätte gestern von einem mädel zu gern die nr geholt (ich mein das ist mir schon ab und zu gelungen auch live aber nur ganz selten) aber wie gesagt bitch shield und sie hat mich als mann icht ernst genommen. Nice guy ist aber noch zu harmlos es geht eher so in richtung frauen/sexsucht... hmmm ok hoffe es kommen brauchbare vorschläge. selbst online kommt es zu deisen Phänomenen: vom foto her und vom schreiben finden sie ich ganz ok aber dann werde ich entweder ungeduldig und will gleich n nr und treffen oder ich schreibe einfach total viel während von der Frau nur wenig kommt (1 mail und von mir 5-10). ich versuch mich den frauen aufzuzwingen das riechen die und wehren sich mich bitch shield oder flirten mit anderen usw hmmm vor 12 jahren hab ich hier studentenfernsehen gemacht und mich meiner co moderatorin wohl auch etwas aufgezwungen, weil die ignoriert mich die ersten minuten am ende bei 6:50 Min dann kommt von ihr mehr sympathie zu mir rüber -geduld... hmmm ok) Ich kann mein Interesse an Frauen einfach nicht kontrollieren es ist wie wenn ich in die Hose pisse weil ich mein urin nicht kontrollieren kann. der sexsabber läuft mir metapherartig über den ganzen Körper. Ich werde dann auch klar sauer weil ich will aber die Frauen wollen nicht... so wie die formel aus lob des sexismus: totale kontrolle=o sexuelles Interesse und das steckt irgendwie in mir drin keine ahnung
  3. Hallo! Nachdem meine MTR nun vorbei ist und ich Feedback über die Gründe bekommen habe möchte ich mich nun charakterlich dahingehend an mir arbeiten. Gleich mal vorweg: Nein, ich will mich nicht für sie ändern. Wohl aber, um mit dem Typus Frau umgehen zu können, den ich attraktiv finde. Dominant, Selbstbewusst und Offen. Der von ihr (und ihrer Freundin) beschriebenen Charakterzug, die beide nicht anziehend fanden, war meine geringe Selbstsicherheit. Meine Eifersucht (bei weitem nicht krampfhaft, aber doch hin und wieder aufflackernd) konnte ich schon gut zurückfahren indem ich mir selbst klar gemacht habe das ich doch ein guter Fang bin und mich zu schätzen weiß. Ging auch nicht innerhalb eines Tages aber es wurde über die Zeit besser. Wie ich aber nun zu der Ausstrahlung der Selbstsicherheit komme, da bin ich mir überhaupt nicht sicher - kannte ich bis vorhin ja gar nicht mal den Unterschied zum Selbstbewusstsein. Und schon gar nicht hätte ich mich so empfunden. Der für mich vermutlich wichtigste, am meisten förderliche, Punkt: Bin eher ein ruhiger Charakter, möglicherweise weil ich mich aus Angst(?) zurückhalte. Da bin ich mir noch nicht so sicher, ehrlich gesagt. Wenn ich jemanden kenne trifft das nicht zu aber mit Fremden und vor einer Gruppe (nicht, das ich schüchtern wäre, ganz und gar nicht) tue ich mir schwer. Ich finde oft keinen Anschluss mitzureden bzw. einfach keine Themen. Zumindest bei Leuten die mir etwas bedeuten können (Bekannte, erweiterter Freundeskreis, Freunde der Partnerin, etc.). Hängt das damit zusammen? Vor einer Woche war ich ja im Ausland und habe da ein paar Jungs auf ner Polterrunde kennengelernt - mit denen hatte ich den größten Spaß... Ebenso weiß ich nicht wie ich besser rumwitzle bzw. Negs mache - speziell mit Bekannten (nicht speziell auf Frauen bezogen): Will die Leute nicht beleidigen und weiß daher nicht ob ich damit nicht voll über die Stränge schlage. Bzw. Negs ist vlt. zu viel ausgedrückt - einfach ein bisschen rumwitzeln halt (C&F?). Zusätzlich tue ich mir rechdt schwer neue Leute kennenzulernen. Ich habe ja einige Hobbies und da quatsche ich auch mit Leuten, aber richtig anfreunden ist nicht drinnen obwohl ich den Eindruck hab das ich mich mit vielen davon gut verstehe. Ich hasse mittlerweile Clubs und das abendliche Ausgehen, von daher fällt das weg (bis 24 habe ich mich dort eh ordentlich ausgetobt - war aber auch eher der Säufer weil ich mich dort nüchtern nicht ausgehalten habe, aber das ist auch schon überwunden und kein Grund mehr...). Ich bin ja gar nicht der jämmerliche Außenseiter der Leuten nicht in die Augen schauen kann aber einfach das lockere fehlt mir, so kommt mir vor. Oder auch das Ehrliche Interesse an Leuten. Das hatte ich halt von Anfang an bei der zuvor verlinkten Oneitis, tat mir da also nicht so schwer. Danke schonmal.
  4. Hi Leute, mir ist aufgefallen, dass die große Mehrheit der Frauen, mit denen ich bisher Sex hatte (ich glaube 8 von 10) "Milfs" waren, also Frauen Ü30, die auch i.d.R. schon Kinder hatten. Ursprünglich habe ich mir dabei nicht viel gedacht, da ich ältere Frauen oft einfach attraktiver finde als junge Mädchen. Stichworte: Erfahrung, Souveränität, entspannterer Umgang mit dem Thema Mann <> Frau. Habe auch öfter den Eindruck, dass ältere Frauen mir mehr IOIs senden wohingegen ich von jüngeren eher kein positives Feedback wahrnehme. Allmählich muss ich aber zugeben, dass ich es ein wenig satt habe und auch gerne mal eine jüngere Frau mit einem strafferen Körper nackt in meinem Bett hätte. Zudem kann ich mir auch etwas festes mit einer Frau, die deutlich älter ist als ich nicht vorstellen. Vor kurzem habe ich (29) eine Frau (34) kennengelernt, wir haben uns bisher zweimal getroffen und hatten auch beide Male Sex. Sie brachte daraufhin das Thema "Freund und Freundin" ins Gespräch. Obwohl ich gerne Zeit mit ihr verbringe und sie sehr liebenswert ist, kann ich mir das nicht vorstellen. Wäre sie 7-8 Jahre jünger und knackiger, hättr ich dagegen schon eher darüber nachgedacht. Ich sehe da ein gewisses Dilemma: junge Frauen straffer und knackiger, ältere Frauen dafür selbstbewusster und entspannter (ist jedenfalls meine Erfahrung). Zusätzlich habe durch Nachdenken über das Thema auch einige (mutmaßliche) LBs aufgebaut: - Junge Frauen sind langweilig und unsicher. - Ich bin für junge hübsche Frauen unsichtbar/nur ältere Frauen stehen auf noch. - Junge Frauen stehen nur auf sehr gutaussehende Typen, also sehe ich anscheinend nicht gut genug aus. - Junge Frauen sind sehr passiv und mpssen entertaint werden und das kann ich nicht. - Evtl bin ich zu ernst oder schüchtere junge Frauen zu sehr ein/habe keine gute Ausstrahlung. Zu mir selbst: Ich trage den Kopf wegen Haarausfall kahlrasiert, dazu nen 5-Tagebart. Bin ein eher ruhiger/zurückhaltender Typ und evtl auch etwas ernst nach außen. Ich hab eigrntlich schon Humor aber eher in die ironisch/sarkastische Richtung. Also alles andere als der durchschnittliche Typ, der seiner Umwelt ständig mitteilt, was in ihm vorgeht. Ich sehe gerade darin ein Problem, weil ich dadurch in gewisser Weise darauf angewiesen bin, dass auch von der Frau etwas zurückkommt und ich nicht so den Alleinunterhalter spielen kann/will. Ich möchte schon eher ne Frau, die auch von sich aus Impulse gibt und nicht ausschließlich reagiert. Im Endeffekt läuft es auf folgende Fragen hinaus: 1. Bin ich tatsächlich für junge Frauen uninteressant oder rede ich mir das ein und sorge damit für eine selbsterfüllende Prophezeiung (Ist natürlich aus der Ferne schwer zu beurteilen aber vllt kann da ja jemand aus Erfahrung sprechen oder hat extrem gute Fähigkeiten was das Analysieren meines Textes angeht)? 2. Wie kann ich als ruhiger, wenig extrovertierter Typ auch bei jüngeren hübschen Frauen erfolgreich sein? Ich bin gespannt auf eure Antworten. Der Post enthält sicher nicht alle meiner Gedanken zu dem Thema, aber ich hoffe wir können darauf aufbauend weiter diskutieren.
  5. Ich interessiere mich für die Pheronova - Hypnose oder für vergleichbare Produkte. Wie oft muss ich mich das reinziehen, damit, es wirkt? Gibt es Rahmensbedingungen hinsichtlich der aktuellen Lebenssituation, die erfüllt sein müssen, damit die Hypnose den versprochenen Erfolg bringt? wieviel Stress darf man im Leben haben, damit die Wirksamkeit der Hypnose nicht untergraben wird? Gibt es Studien zur Wirksamkeit?
  6. Hi Leute mein Game hat sich seitdem hier(ca. 1 Jahr) bin schon deutlich verbessert, traue mich Frauen an zu sprechen, mach mehr Körperkontakt, habe recht regelmäßig Dates (1 - 2 im Monat), .... . Jedoch hatte ich noch keinen Lay und allgemein selten mehr als ein Date mit den Damen. Ich bekomme dann oft sowas zu hören wie du bist nett aber das kribbeln fehlt. Letztens meinte dann sogar meine Mutter ich bin zu nett 😂. Ich denke mein Problem ist das ich einfach nicht genung Sexualität ausstrahle(unter anderm wegen meiner Fehlenden Erfahrung). Außerdem bin ich meistens zu höflich und will die Frau aufkeinen Fall mit irgendwelchen Anspielungen verschrecken oder wenn ich mich dann traue schlage ich komplett über die Stränge. Habt ihr da einen Tipp für mich, wie ich mich richtig Kalibriere oder vielleicht Beispiele wie es richtig geht gerade der Einstig in das Thema, beim gespräch mit der Frau ? Und dann hab ich noch das Problem: Ich bekomme im Gespräch von der Frau die Nummer und wir verstehen uns gut, aber sobald wir schreiben schläft das ganze total schnell ein, was kann ich da tun ? Grüße 😉
  7. You don’t judge a book by its cover. Of course not but you take a sneak peek at it. That’s all that we want (Zitat: Ich). Jain! Auch wenn das Aussehen nicht der ausschlaggebende Faktor bei der Partnerwahl ist, so ist es doch ein Drittel der Miete. Arbeite an deinen Fundamenten oder wie man im Englischen sagt an den Basics. Was heißt das genau? Auch wenn viele Leute von euch den Kopf jetzt schütteln und sagen: „Nein, das stimmt nicht“, so muss es doch mal ausgesprochen werden. Das Aussehen spielt eine „gewisse“ Rolle. Damit ist nicht unbedingt das biologische Aussehen gemeint, sondern eher euer Erscheinungsbild! Auch wenn das biologische Aussehen eine Rolle spielt und das soll nicht verleugnet werden – viele Frauen stehen auf großgewachsene Männer – so lässt sich mit eurem Erscheinungsbild noch einiges an Potenzial herausholen. Warum? Ganz einfach. Es erhöht die Wahrscheinlichkeit Aufmerksamkeit vom anderen Geschlecht zu bekommen und ist ein guter Start ein Set zu öffnen. Kurz gesagt es erhöht euren Erfolg bei der Frau zu landen, indem ihr von ihr eventuelle Signale gesendet bekommt, sie anzusprechen. Auch Frauen sehen einen Mann und entscheiden anhand seines Aussehens, ob sie ihn attraktiv/heiß/süß finden oder nicht. Ob sie mit einem schlafen hängt davon ab, was aus seinem Mund kommt und wie er sich verhält. In unserem biologisch-instinktiven Programm schauen wir bei der Frau, mit leichten Unterschieden von Mann zu Mann, auf das Gesicht, die Augenfarbe, die Brüste und den Hintern. Frauen hingegen auf die Größe des Mannes, die Hände, den schlanken, definierten Körperbau, den Arsch und natürlich auch das Gesicht. Unter dem Körperbau lassen sich die betonten Muskeln einteilen und das breite Kreuz. Das heißt nicht, dass das jetzt euer Garant ist, dass ihr damit bei der Frau landet, sondern soll lediglich eure Chancen erhöhen. Ich habe es so gut wie noch nie erlebt, wo ich einen Nerd getroffen habe, der mit einer ultraheißen Frau zusammen war. Und wenn dann sind das Ausnahmen, die man an den Fingern abzählen kann. Habe es aber erlebt, dass normal aussehende Menschen, die einigermaßen gepflegt und einen relativ zu ihrer Person passend Style, hübsche bis sehr hübsche Freundinnen hatten. Die Persönlichkeit und der Charakter eines Menschen spielen bei der Partnerauswahl natürlich vorrangig eine Rolle, aber das Erscheinungsbild ist wie bereits gesagt ein Drittel der Miete. So wie eine Frau, die vorher dick und XXL Pampers als Unterwäsche trug, mehr Aufmerksamkeit genießt, wenn sie schlank und einen neuen Kleiderstil pflegt, so bekommt man als Mann auch mehr Aufmerksamkeit, wenn auf das Erscheinungsbild geachtet wird! Gehen wir ins Detail: Abgesehen von euren genetischen Grenzen könnt ihr wie gesagt euer Erscheinungsbild beeinflussen. Größe: Hier kann man nichts ändern und sollte man auch nichts ändern. Man sollte zufrieden sein so wie man ist! Körperbau: Durch vieles Beobachten und Befragen von Frauen, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ein definierter Körper ein Pluspunkt ist. Ein athletischer Körper wird bei einem Mann genauso gern gesehen wie bei einer Frau! Das bedeutet, dass man nicht ins Fitness-Studio rennen muss und breiter als der Türsteher wird, und man beim Kennenlernen der Frau, die Sonne vor ihr verdunkelt. Wichtig ist, dass ihr euch wohl in eurer Haut fühlt. Wenn euer Ziel ist wie Arnold Schwarzenegger in seinen jungen Jahren auszusehen, dann tut es. Wir wollen hier nur besprechen was Aufmerksamkeit erregt und ausschlaggebend für körperliche Attraktivität ist. Haarschnitt: Wird ziemlich unterschätzt, aber ist ein ausschlaggebender Faktor des Erscheinungsbilds. Wenn ihr keine Ahnung habt wie ihr eure Haare schneiden lassen wollt, geht zu einem professionellen Friseur und lasst euch beraten. Je nach Gesichtsform kann es sein, dass zu euch ein längerer oder kürzerer Haarschnitt passt. Bart: Habt ihr einen Bartwuchs? Pflegt ihn! Experimentiert auch ruhig mit bestimmten Bartformen bis ihr, die zu euch passende Bartform, gefunden habt. Gesichtspflege: Ihr habt Akne? Lasst euch beraten euer Gesichtsbild zu verbessern, um nicht teure und unnötige Produkte zu kaufen. Wenn nötig, stellt eure Ernährung um. Akne in jungen Jahren ist kein Problem aber mit Kratern auf dem Gesicht Mitte zwanzig rumzurennen, tut dem Selbstwertgefühl nicht wirklich gut. Kleidung: Kleider machen Leute. Unglaublich welch Wahrheit hinter diesem Zitat steht. Je nachdem wie man sich kleidet, zieht man verschiedene Dinge in sein Leben. Auch strahlt ihr damit einen Status aus. Eine Rolex-Uhr symbolisiert zum Beispiel euren sozialen Status. Je nachdem wie man sich anzieht, kann man bestimmte Signale in die Welt hinaus senden. Ihr hört gerne Rock. Dementsprechend zieht ihr euch an. Ihr sucht eure Nische und zieht so auch entsprechende Frauen an, die in dieser Nische zu finden sind und kommt eventuell mit ihnen zusammen. Was euch jeder Modeberater sagen wird ist, dass ihr Kleidung aussucht, die zu euch passen und euren Körper betonen. Damit fährt man ziemlich gut. Was haben alle diese Punkte für einen Vorteil für euch. All das wertet euer Selbstwertgefühl auf. Es füttert euer Innergame und steigert euer Selbstvertrauen in euch und in eure Fähigkeiten, das in euer Leben zu ziehen, was ihr euch vielleicht wünscht. Warum also nicht seine Chancen verbessern und seinen Erfolg bei den Mädels erhöhen. Holt also das Beste aus eurem Erscheinungsbild heraus!
  8. You don’t judge a book by its cover. Of course not but you take a sneak peek at it. That’s all that we want (Zitat: Ich). Jain! Auch wenn das Aussehen nicht der ausschlaggebende Faktor bei der Partnerwahl ist, so ist es doch ein Drittel der Miete. Arbeite an deinen Fundamenten oder wie man im Englischen sagt an den Basics. Was heißt das genau? Auch wenn viele Leute von euch den Kopf jetzt schütteln und sagen: „Nein, das stimmt nicht“, so muss es doch mal ausgesprochen werden. Das Aussehen spielt eine „gewisse“ Rolle. Damit ist nicht unbedingt das biologische Aussehen gemeint, sondern eher euer Erscheinungsbild! Auch wenn das biologische Aussehen eine Rolle spielt und das soll nicht verleugnet werden – viele Frauen stehen auf großgewachsene Männer – so lässt sich mit eurem Erscheinungsbild noch einiges an Potenzial herausholen. Warum? Ganz einfach. Es erhöht die Wahrscheinlichkeit Aufmerksamkeit vom anderen Geschlecht zu bekommen und ist ein guter Start ein Set zu öffnen. Kurz gesagt es erhöht euren Erfolg bei der Frau zu landen, indem ihr von ihr eventuelle Signale gesendet bekommt, sie anzusprechen. Auch Frauen sehen einen Mann und entscheiden anhand seines Aussehens, ob sie ihn attraktiv/heiß/süß finden oder nicht. Ob sie mit einem schlafen hängt davon ab, was aus seinem Mund kommt und wie er sich verhält. In unserem biologisch-instinktiven Programm schauen wir bei der Frau, mit leichten Unterschieden von Mann zu Mann, auf das Gesicht, die Augenfarbe, die Brüste und den Hintern. Frauen hingegen auf die Größe des Mannes, die Hände, den schlanken, definierten Körperbau, den Arsch und natürlich auch das Gesicht. Unter dem Körperbau lassen sich die betonten Muskeln einteilen und das breite Kreuz. Das heißt nicht, dass das jetzt euer Garant ist, dass ihr damit bei der Frau landet, sondern soll lediglich eure Chancen erhöhen. Ich habe es so gut wie noch nie erlebt, wo ich einen Nerd getroffen habe, der mit einer ultraheißen Frau zusammen war. Und wenn dann sind das Ausnahmen, die man an den Fingern abzählen kann. Habe es aber erlebt, dass normal aussehende Menschen, die einigermaßen gepflegt und einen relativ zu ihrer Person passend Style, hübsche bis sehr hübsche Freundinnen hatten. Die Persönlichkeit und der Charakter eines Menschen spielen bei der Partnerauswahl natürlich vorrangig eine Rolle, aber das Erscheinungsbild ist wie bereits gesagt ein Drittel der Miete. So wie eine Frau, die vorher dick und XXL Pampers als Unterwäsche trug, mehr Aufmerksamkeit genießt, wenn sie schlank und einen neuen Kleiderstil pflegt, so bekommt man als Mann auch mehr Aufmerksamkeit, wenn auf das Erscheinungsbild geachtet wird! Gehen wir ins Detail: Abgesehen von euren genetischen Grenzen könnt ihr wie gesagt euer Erscheinungsbild beeinflussen. Größe: Hier kann man nichts ändern und sollte man auch nichts ändern. Man sollte zufrieden sein so wie man ist! Körperbau: Durch vieles Beobachten und Befragen von Frauen, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ein definierter Körper ein Pluspunkt ist. Ein athletischer Körper wird bei einem Mann genauso gern gesehen wie bei einer Frau! Das bedeutet, dass man nicht ins Fitness-Studio rennen muss und breiter als der Türsteher wird, und man beim Kennenlernen der Frau, die Sonne vor ihr verdunkelt. Wichtig ist, dass ihr euch wohl in eurer Haut fühlt. Wenn euer Ziel ist wie Arnold Schwarzenegger in seinen jungen Jahren auszusehen, dann tut es. Wir wollen hier nur besprechen was Aufmerksamkeit erregt und ausschlaggebend für körperliche Attraktivität ist. Haarschnitt: Wird ziemlich unterschätzt, aber ist ein ausschlaggebender Faktor des Erscheinungsbilds. Wenn ihr keine Ahnung habt wie ihr eure Haare schneiden lassen wollt, geht zu einem professionellen Friseur und lasst euch beraten. Je nach Gesichtsform kann es sein, dass zu euch ein längerer oder kürzerer Haarschnitt passt. Bart: Habt ihr einen Bartwuchs? Pflegt ihn! Experimentiert auch ruhig mit bestimmten Bartformen bis ihr, die zu euch passende Bartform, gefunden habt. Gesichtspflege: Ihr habt Akne? Lasst euch beraten euer Gesichtsbild zu verbessern, um nicht teure und unnötige Produkte zu kaufen. Wenn nötig, stellt eure Ernährung um. Akne in jungen Jahren ist kein Problem aber mit Kratern auf dem Gesicht Mitte zwanzig rumzurennen, tut dem Selbstwertgefühl nicht wirklich gut. Kleidung: Kleider machen Leute. Unglaublich welch Wahrheit hinter diesem Zitat steht. Je nachdem wie man sich kleidet, zieht man verschiedene Dinge in sein Leben. Auch strahlt ihr damit einen Status aus. Eine Rolex-Uhr symbolisiert zum Beispiel euren sozialen Status. Je nachdem wie man sich anzieht, kann man bestimmte Signale in die Welt hinaus senden. Ihr hört gerne Rock. Dementsprechend zieht ihr euch an. Ihr sucht eure Nische und zieht so auch entsprechende Frauen an, die in dieser Nische zu finden sind und kommt eventuell mit ihnen zusammen. Was euch jeder Modeberater sagen wird ist, dass ihr Kleidung aussucht, die zu euch passen und euren Körper betonen. Damit fährt man ziemlich gut. Was haben alle diese Punkte für einen Vorteil für euch. All das wertet euer Selbstwertgefühl auf. Es füttert euer Innergame und steigert euer Selbstvertrauen in euch und in eure Fähigkeiten, das in euer Leben zu ziehen, was ihr euch vielleicht wünscht. Warum also nicht seine Chancen verbessern und seinen Erfolg bei den Mädels erhöhen. Holt also das Beste aus eurem Erscheinungsbild heraus!
  9. Vorwort Soso, du hast dich also dazu entschieden mit PU dein Leben anders zu gestalten, ließt viel Theorie, meldest dich im Forum an, aber wenn das HB das perfekt zu dir passt direkt vor dir steht, dann kommt der AFC wieder durch, du kneifst den Schwanz ein und die Demotivation versaut dir den ganzen Tag. Die alten Hasen sind ja der Ansicht, dass selbst jemand der noch nie in seinem Leben mit einer Frau geredet hat direkt am Anfang alles anquatschen soll was sich bewegt. Ist auch viel wahres dran, aber für einige ist das ganz zu Beginn einfach zu viel (Von der Erfolgsquote mal ganz abgesehen)... Eins deiner Probleme wird wahrscheinlich sein, dass du weder über Ausstrahlung noch Kenntniss über die versteckten Kommunikationswege zwischen Menschen verfügst. Es ist aber ganz normal in einer so scheinheiligen und hinterfotzigen Gesellschaft in der wir leben sich so zu entwickeln. Doch bringen tut es dir nichts. Deshalb möchten wir hier bei NULL anfangen und dein soziales Umgebungsbewusstsein, deine Beobachtungsgabe dein Frauenverständnis trainieren und dich nebenbei zum Charismatiker machen. Wir gehen davon aus, dass du den weniger guten Teil deines Lebens damit verbracht hast vor dem PC zu sitzen, nie mit Menschen geredet hast, deine sozialen Kompetenzen ziemlich behindert sind und du stumm bist. Ja! Stumm stumm! Unfähig, Wörter von dir zu geben. Mit etwas geschick kann man aus Stummheit auch einen lustigen Frame basteln, aber ich greife wieder vor... Mit HBs kommunizieren ist ein vielschichtiges Spiel. Wie sollst du als Anfänger da überhaupt durchblicken? Der AFC überlegt ständig, was zu sagen ist und versaut deshalb die restlichen 95% seines Game. Je weiter man ohne Worte kommt, desto einfacher wird es mit Worten. Also: Übe früh, und trotz AA lerne die ABSOLUTEN GRUNDLAGEN MENSCHLICHEN ZUSAMMENSEINS! Deine Ansprechangst kommt später. Mal eine Frage an die Pros: Was ist für den Anfänger besser? Den Guide hier machen und auf ein close verzichten, oder demotiviert zuhause bleiben und WoW zocken? Merkt ihr selbst... So, jezt geht er los, der große Jedi-Mastery-Bodylanguage-Paarmeditation-Guide! Ziele Keine, wir genießen einfach das Leben und das Gefühl der Verbundenheit mit unserer Umgebung (Beobachtung verbessern, Eigene und Fremde Gefühle verstehen, raus gehen) Bewusster verzicht auf Kino, C&F, Closing und den ganzen kram. Wir wollen uns auf die Essenz konzentrieren. Es geht darum eine attraktive Grundhaltung zu entwickeln, der Rest sind nur Werkzeuge. Vorraussetzungen Du hast dich mit Pacing und Leading außeinandergesetzt. Wenn dir die Begriffe nichts sagen -> setze dich mit Pacing und Leading auseinander :)) Durchführung Suche dir eine öffentliche Veranstaltung zu einem Thema das dich halbwegs interessiert (es sollten auch Frauen anwesend sein;D) bei der es normal ist, nicht mit den Leuten zu reden. Damit meine ich sowas wie Gottesdienste, Vorträge, Lesungen, ect. Keine Filmvorstellung oder Theater, die Leute da sind zu fokussiert auf das Medium. Also quasi alles wo jemand vorne steht und Zeug erzählt und es unpassend wäre dazwischen zu labern (kann man machen, is aber advanced stuff). Zwecks der Stilistik gehe ich für den Guide von einem Gottesdienst aus, wtf. BEDENKE: Die Techniken funktionieren im Prinzip überall, aber gerade in der Öffentlichkeit(Bahn oder so) sind die Leute in einem viel geschlosseneren Mindset. Dein Interesse für den Gottesdienst sorgt für initialen Rapport und macht dir deine Arbeit leichter. Kein Styling! Gehe da so hin, wie du dich wohlfühlst. Darum geht es! Dass du dich wohlfühlst. Die eindrucksvollste Paarmeditation hatte ich mit fettigen Haaren in den siffigsten und stinkensten Klamotten die ich nur finden konnte! Nur Mut, geht alles. Negative Aufmerksamkeit ist besser als gar keine. Komme 15 min zu spät. So sind die Sitzplätze bereits verteilt und du spielst kein Glücksspiel. Suche dir EIN target aus. Idealerweise selbst etwas schüchtern, gerne mit Freundin oä dabei. Die Kommunikation zwischen den Beiden gibt dir mehr Feedback als sie alleine. Setzte dich so neben sie, dass du den Pastor immer direkt im Blick und das HB im Augenwinkel hast, sie den Kopf aber merklich drehen muss um dich direkt zu beobachten. Im Augenwinkel sollte sie dich auf jeden Fall erkennen. Wenn es leer ist, halte einen Platz abstand, du willst das schüchterne Reh doch nicht verschrecken! Da wir auf Kino verzichten ist das kein Problem sondern ein Vorteil. "Ich will nicht neben DIR sitzen" ist die Aussage wenn bspw. direkt rechts von dir ein non-target sitzt, links ein freier Platz ist, und erst einen weiter links der Platz des target ist. Klarer Push, im weiteren Verlauf entwickelt sich daraus eine kognitive Dissonanz. Wer will kann jetzt gerne alle Grüßen, alle außer dem target Grüßen oä. Muss aber nicht sein, gerade wenn man eh zu spät ist und sich nur schnell setzten will ;) Wenn du nicht gut im Augenkontakt bist, dann verzichte drauf. Wenn doch, lächle kurz freundlich und verzichte dann darauf. Der Rest läuft allein in deinem Kopf ab. Konzentriere dich auf deine Gefühle, auf deinen Körper, dein Atmung, so lange bis du völlig relaxt bist, "cool" und entspannt sitzt und dich wohl fühlst. Folge dem Pastor nebenläufig, du solltest später Fragen zur Predigt beantworten können falls es doch zu verbalem Kontakt kommt. Der Moment gehört dir? Dein Kopf ist frei und bereit die Aufmerksamkeit zu erweitern, mit Multitasking zu beginnen? Super! Beobachte dein HB im AUGENWINKEL! Nicht direkt, du creep! Lasse dir keine Bewegung entgehen, keine Gestik, keinen Atemzug, je nach Position keine Mimik. Versuche die Eigenheiten des target zu erkennen und zu spiegeln. Das ist die Basis. Weiter geht es mit der Sitzposition. Arme, Beine, Oberkörper, Kopf, usw. Es ist ein Spiel, also mach es interessant. Sei nicht zu sehr wie ein Spiegel, oder du wirst erwischt. Wackelt sie mit dem Fuß? Übernehme den Rhytmus auf eine andere Aktion. Wechsle zwischen direktem, verzögerten und gekreuztem Spiegeln, so wirst du nicht erwischt. Mache das so lange bis du das Gefühl deines targets fühlst. "Ha? Wie? Was soll das heißen?" Ganz einfach. Verstehst du den Zustand deines Targets nur oder fühlst du ihn selber? Bei letzterem ist es Zeit ins Leading überzugehen. BEDENKE: Pacing und Leading wechseln sich ab. Zu wenig Leading und du bist creepy, zu wenig Pacing und dein Leading bleibt wirkungslos. Mit der Zeit bekommt man das einfach hin. Leade positiv! Leade Offenheit! Leade gute Laune! Leade Selbstvertrauen! Sie soll von deinem guten Gefühl angesteckt werden, sich ihm nicht entziehen können. Mache einen beliebigen Lead und beobachte ob sie mitgeht. Wenn nicht -> Weiter Pacen, auch Schwächen. Wenn doch, eine andere ihrer positiven Eigenschaften Pacen und weiter positiv Leaden. Je bewusster du dir der Effekte bist, umso geschickter kannst du Pacing und Leading verbinden. Je mehr die Grenze zwischen den beiden verschwimmt, umso besser wird der Rapport, umso mehr verschwindet die Grenze zwischen euch beiden, umso geiler wird sie. Wenn du mit ihr im Rapport bist und du einen guten Zustand erreicht hast. (Wenn ihr als BEIDE in einem guten Zustand seit), kann es weitergehen. Das erkennst du daran, dass sie dir nur noch positive Aktionen und Haltungen gibt die du Pacen kannst. Du hast ihre Negativität weggespiegelt. Genial, oder? Und sie ist nicht doof, sie weiß ganz genau, dass DU das warst. Ab jetzt wird es lustig, du beginnst sie zu Teasen. Ab jetzt muss man einfach kreativ werden. Sie trägt einen Rock? Lege einen Fuß auf dein Knie, so das die Sohle zu ihr zeigt. Du wirst sehen wie sie ihr Bein heben will, wie sie zögert, mich sich selbst kämpf, sich nicht die blöße geben will. Du hast ihr eine Schwäche entlockt. Sei stolz auf dich, lache leise. Je nach Mut ist jetzt Zeit für Augenkontakt... Geb ihr mit deiner Körpersprache über Leading Kommandos, werde aktiv, benutze eine expressive Gestik, bewege deine Hände viel mehr als sonst, probiere aus. Versuche mit ihr in direktere aber imernoch covert Kommunikation überzugehen. Zeichensprache wirkt wunder. Mit oder ohne Augenkontakt, geht beides. Ab jetzt ist Push und Pull angesagt. Lege Pausen ein in denen du wieder Rapport aufbaust, mach es abwechslungsreich, entwickle mehr Mut "erwischt" zu werden und BEDENKE: PAARMEDITATION ist wie GUTER KÄSE, wenn es warm wird fängt es an zu stinken;D Kein Witz, passiert mir andauernd das der Raum auf einmal nach Hundefutter duftet oder sie vom Klo kommt und man vor Parfümgeruch kaum noch Atmen kann. Achja, lass sie nonverbal wissen, dass du ihre Gerüche bemerktst;) Natürlich kann man nach der Predigt auch ein richtiges Set aufmachen, aber wenn du gut warst wird MEISTENS das Target diesen Punkt für dich übernehmen und dich anquatschen. Viel Spaß beim Ausprobieren und Diskutieren May the Juice be with You!
  10. Ich mache es am Besten kurz und komme gleich zur Sache. Ich bin jetzt 21 Jahre alt, habe eine abgeschlossene Ausbildung und werde zum Wintersemester anfangen zu studieren. Beruflich also alles weitestgehend geregelt, Sex hatte ich auch schon, allerdings noch nie eine feste Freundin. Was mir in den letzten Tagen so langsam klar wurde, ist die Tatsache, dass ich mir selbst nichts 'gönnen' kann wie es scheint. Ein Beispiel: Habe ich ein Tinder-Match mit einem Mädel, das ich echt heiß finde (was nicht all zu oft vorkommt), dann finde ich das am Anfang super und toll. Aber nach einer gewissen Zeit denke ich mir dann "Wieso findet sie mich eigentlich so toll? Da draußen gibt es zig Typen die besser aussehen. Ich bin ja gar nicht ihre Liga. Sie könnte besser aussehnde haben." Kommt es dann zum Treffen geht das so weiter. Ich weiß nicht, ich erlaube es mir selbst nicht glücklich zu sein, wenn man das so ausdrücken möchte. Manchmal kommt dann was rum dabei, meistens aber nicht und auf lange Sicht versaue ich es dann immer. Oder etwas anderes: Gehe ich weg, trinke ein paar Bier, fühle ich mich spitze und toll, quatsch die ein oder andere an und wenn es dann beim Nummerntausch bleibt für diesen Abend und wir die nächsten Tage noch ein bisschen schreiben, dann verläuft das auch. Anstatt dass ich mal in die Offensive gehe, passiert in meinem Kopf wieder das Gleiche wie oben. "Wieso ich? Probier es erst gar nicht. Es hat eh keinen Zweck, da es viele gibt die dich übertreffen würden. Die hat eh kein Interesse an dir." Kennt das Ganze irgendwer, oder weiß was da bei mir schief läuft? Einerseits möchte ich nicht Frauen asprechen/treffen, die mir nicht zusagen, aber andererseits erlaube ich mir scheinbar auch nicht "glücklich zu werden" bzw. mir einzutrichtern, dass ich diese eben doch "verdient" hätte. Dadurch versaue ich es mir dann nämlich meiner Meinung immer wieder, da ich das ja auch auf eine gewisse Art und Weise ausstrahle.
  11. Mein Geschenk an die Szene: Charakter !In meiner Welt aus „esoterischer“ Sicht! Grenzenloses Charisma à Ihr werdet ohne etwas besonderes zu tun, Männer und Frauen magnetisch anziehen (Ihr bringt dann einfach euer wahres Selbst zur Geltung!) Vielleicht schreib ich demnächst einen ausführlichen Text (oder ein Buch ) mit ausführlichen Erkenntnissen, aber vorläufig muss folgender Text genügen (Hängt euch bitte nicht zu sehr an irgendwelchen Wörtern auf. Selbst Wörter sind nur Schubladendenken!). Wenn ihr eurer Intuition kontinuierlich folgt (ihr werdet es fühlen (erkennen), wann ihr eure Transformation abgeschlossen habt), könnt ihr einen Punkt der Persönlichkeitsentwicklung erreichen, an dem ihr nicht mehr zu gamen braucht, ihr seid dann einfach Game und Verführung. à Ihr seid vollkommen frei à Ihr seid glücklich & zufrieden à Ihr genießt euer Leben dankbar & bewusst, denn ihr könnt alles und nichts tun à Ihr erkennt euer Schöpferbewusstsein à Ihr seid eine integre Persönlichkeit à Ihre strahlt pure Liebe aus à usw. àà Grenzenloses Charisma Grenzenloses Charisma (Ausstrahlung von Attraction, Rapport (& sexuellem Vibe)) durch kontinuierliche Bewusstseinsarbeit erreichbar: Der Intuition (innerer Kompass) zu folgen ist die einzige Voraussetzung à intuitives Tun führt euch zu Freiheit, Glück, Frieden & „perfektem“ Inner Game à Erkenntnis des wahren Seins (höchstes Bewusstsein) à GRENZENLOSES CHARISMA (Je höher euer Bewusstsein, desto stärker euer Charisma!): Schöpferbewusstsein: Macht & Flexibilität à Ihr erschafft eure eigene Realität à Höchster Status in eurer Realität, denn ihr macht die Regeln und setzt die Grenzen. Liebesausstrahlung: Dankbarkeit, Verständnis (Liebe) & Aufmerksamkeit im Überschuss vorhanden à Ausstrahlung. Integre Persönlichkeit: Ehrlichkeit mit euch selbst und anderen à Verletzlichkeit, die wesentlich mehr Mut erfordert als jede Maske (Fake-Persönlichkeit), d. h. ihr liebt & lebt eure dunklen Seiten & Schwächen bewusst à Alle Masken werden fallen gelassen. àà Wenn dieser Punkt einmal erreicht ist, könnt ihr euch sogar bewusst Masken aufsetzen, denn ihr kennt bereits euer wahres Sein. Das entspricht der Macht & Flexibilität des Schöpferbewusstseins. D. h. ihr könnt eure eigene Realität erschaffen, aber gleichzeitig habt ihr die Möglichkeit euch in beliebigen Lebensbereichen bewusst anzupassen (auch das habt ihr dann bewusst erschaffen), ohne dass ihr gegen eure Integrität verstoßt. Ich habe mich bewusst für Nettigkeit, Höflichkeit, zuvorkommendes und soziales Verhalten entschieden, Eigenschaften des wahren „Alphas“ (Schöpfer) in meiner Welt! ààà Dann könnt ihr „aufhören“ zu gamen! àààà Dann seid ihr, z. B. Verführung! Ihr seid, was & wer ihr sein wollt! Ihr seid! Meiner Erfahrung zu folge fehlt es Naturals (ohne PU-Hintergrund) i. d. R an Punkt 2. & teilweise Punkt 3. (Naturals tragen i. d. R. immer noch einige wenige Masken und die Liebesausstrahlung fehlt ihnen i. d. R. komplett, aufgrund von fehlendem Bewusstsein). Daran könnt ihr erkennen, dass ihr dann auf dieser Entwicklungsstufe Naturals um einiges „überlegen“ seid. Aber vergesst niemals alles ist Eins! Alles ist! Bewusstseinsarbeit (Erkenntnis des wahren Seins) ist der Schlüssel!!! !In meiner Welt! Am Ende steht immer das Loslassen. Und zwar alles loslassen!!! Dieser "letzte" Schritt ist nicht ganz einfach, aber ich verspreche euch er wird sich mehr als lohnen! Das ist dann der Punkt, wo du erkennen wirst, dass du nichts und niemanden brauchst, um glücklich zu sein. Du kannst dir Glück und Freude selbst und anderen schenken. Immer und zu jeder zeit. Habe die Ehre Friede und Glück sei mit Euch ...
  12. Hallo, habe schon seit meiner Kindheit einen bösen Gesichtsausdruck, wenn ich neutral schaue. Bestimmt 80mal in meinem Leben hat man mir schon gesagt, ich soll nicht sö böse schauen. Auf Dauer zieht einen das schon runter und versaut mir sicherlich auch einige soziale Interaktionen. Das Ganze nennt sich Resting Bitch Face und hängt mit der Gesichtsmuskulatur zusammen. Hat jemand ne Idee, was man da machen kann, ich will nicht mit nem Dauerlächeln rumlaufen, nur damit ich freundlicher aussehe, das ist viel zu anstrengend. Wäre wegen meinen Gesichtszügen auch schon fast 3mal in ne Schlägerei geraten, weil die Leute wirklich dachten ich würde sie böse anschauen.
  13. Wie Du einen großartigen Humor bekommst und Dich in einen Menschenmagneten verwandelst Ein guter Sinn für Humor ist nicht nur die Eigenschaft, die 99,9% aller guten PUAs und Naturals verbindet. Damit fegst Du Deine Ängste und Blockaden weg, wirst weitaus lockerer und gesprächiger. Frauen fühlen sich WOHL neben Dir - wohler als neben den meisten anderen Männern, die durch ihre Verkrampfung oder Aufregung beim Versuch ihnen zu gefallen eher Stress auslösen. Humor ist ein Zustand, mit dem Du Ängste besiegen und optimale Laune generieren kannst. Auch innere Konflikte sowie Komplexe, die so viele PUAs zerreißen, lassen sich mit Humor weitaus schneller kurieren, als mit irgendwelchen NLP-Techniken oder mit jahrelanger Stressapokalypse beim Ansprechen (Versuchen) TROTZ Blockaden. Im folgenden Video bekommst Du ein paar Methoden, mit denen Du eine (weitaus) bessere Attraction bei Frauen bekommst, den Prozess der Verführung wahrhaftig genießt, auf Anhieb Sympathie für Dich in Menschen auslöst und sogar... echten inneren Frieden findest. Wenn ich auf eine einsame Insel eine einzige Charaktereigenschaft mitnehmen könnte, dann wäre das Humor. Und jetzt viel Spaß, Showtime... Fragen & Meinungen wie immer willkommen. Love & Peace, Ra
  14. Hi, Ich wollte an meiner Ausstrahlung arbeiten. Aber nicht irgendwie “allgemein mehr Ausstrahlung bekommen”.Sondern, dass ich konkret das ausstrahle, wer und wie ich bin. Ich hör von Freunden/Innen immer wieder, dass ich bestimmte Qualitäten habe,die aber nicht ausstrahle, ja sogar desinteressiert auf Fremde wirke.Qualitäten wie : tiefsinnig, intelligent, liebevoll, guter Gesprächspartner, Humor, unmateriell, eigensinnig, Ecken+Kanten+eigene Meinung, kreativ (Musik, zeichnen).(Zugegeben sind es für mich z.B. in einer Bar erstmal wirklich alles nur Gesichter und es fällt mir schwer einfach so Interesse zu entwickeln) Ich habe leider keine Idee wie ich das ändern könnte, dass andere MICH sehen.(Außer meinen Style ändern... z.B. mich wien Musiker anziehen. Aber ob das die Lösung ist? Ehrlich gesagt, nur damit andere auf mich aufmerksam werden würd ich meinen Style sowieso ungern ändern wollen. Ich find das erniedrigend.) Würde aber gerne noch mehr Leute kennenlernen.Ich bin ein bisschen introvertiert - auf jeden Fall nicht so Halligalli. Aber nicht schüchtern... außer bei sehr hübschen Frauen ;) Vielen Dank!TzWhatever
  15. Guten Tag, allen. Ich habe für mich eine wichtige Erkenntnis getroffen, die mich einerseits im Bereich Pickup aber auch in sämtlichen anderen Bereichen, die mit sozialen Interaktionen zu tun haben beschäftigt. Es geht um Authorität. *Meine aktuelle Situation* Im Gespräch mit anderen Menschen ordne ich mich oft unter, denn ich weiß nicht, wie ich das Gespräch auf Themen lenke, in denen ich mich persönlich so wohl fühle, dass ich meine Stärken ausspielen kann. Ich bin (subjektiv gesehen) zu oft der zuhörer und der bestätiger, zu selten bin ich der erzähler, der das Gegenüber zum Denken anregt. Somit bin ich oft passiver ja-sager und das ärgert mich, gleichzeitig verliere ich das interesse am anderen, der ja die ganze Zeit nur über sich selbst labert. Einerseits kann das gut sein. Auf der anderen Seite wird so keine Attraction aufgebaut. Irre ich mich da? Was mache ich falsch UND was muss ich ändern und WIE? *Vorsicht, Selbstcharakterisierung* Ich bin ein sympatischer Kerl, stehts höflich, auch mal trocken humorvoll, hilfsbereit, recht ungeduldig im Gespräch, aber ziemlich oft nachsichtig und relativierend. Ich gehe auf andere ein, wenn sie etwas sagen und bin kurz gesagt ein (so mein Selbstbild) Gutmensch, der stehts bemüht ist das zu tun, was korrekt ist. Diesen Stock will ich mir aus dem Arsch ziehen. *Persönlichkeitsentwicklung: meine aktuellen Ziele* Ich suche nach Wegen, die gesunde Aggression, das Feuer in mir, das ich leider nur selten (dann aber eigentlich immer wirkungsvoll und erfolgreich) loslassen kann, ohne Angst vor der Konsequenz sinnvoll und ungehemmter rauszulassen. Würde ich die Hemmung vor meiner gesunden Aggression abbauen können und dem unbedingten Willen in mir, Dinge zu Ende zu bringen endlich mal nachkommen, dann wäre ich subjektiv gesehen einen gewaltigen Schritt weiter. Nicht nur in allen Lebensbereichen, in denen es um Eigenständigkeit geht. Sondern auch bei dem, was man "die Überwindung der Angst vor Frauen" nennt. *Meine FRAGE: Wie habt ihr diese Dinge in euch gefunden und wie zeigt sich das in eurem Verhalten?* Könnt ihr mir helfen, wie ich diese innerliche Konsequentheit mir selbst gegenüber aufbauen, entwickeln und ausleben lernen kann? Vielleicht fallen euch Übungen ein, die dieses Selbstbewusstsein in mir stärken, so dass ich das, was wie hinter einem Sicherungskasten beim Stromleiter verborgen ist endlich fließen lassen lerne? Ich danke euch allen für jeden Rat und für "tägliche Übungen" vor dem Spiegel oder was auch immer! cornelgol
  16. Liebe Freunde, :) Nun ich habe heute beim Morgenkaffee nachgedacht und das ist meistens nicht gut, wenn ich das muss. Nun um das Problem zu lösen, was mir hier hin und wieder un sehr unterschiedlichen Formen begegnet, werde ich das hier thematisieren und zwar so, dass ihr selbst euer Problem bearbeiten könnt. Mein persönliches Ziel ist stets die Welt schöner und glücklicher zu machen und Menschen zu helfen sich selbst zu helfen, Liebe in all ihren Formen sowie geistige Freiheit in allen Interaktionsformen zwischen Menschen zu fördern und überhaupt zu ermöglichen sowie Angst zu zerstören und zu siegen. Angstfreies Denken und Handeln ist eine Basis um das Leben zu genießen. Der Thread hier soll euch HELFEN, eure Probleme zu meistern. Ich werde Beispiele aus dem Forum nehmen, also Postings, anhand denen ich das Problem dann aufzeigen werde, und ich werde nicht schreiben, von wem das Posting ist. Das spielt keine Rolle, wer das gepostet hat. MIR geht es darum, die Konsequenzen aufzuzeigen und parallel daran das Tool aufzuzeigen, mit dem man Herr über das Eine oder Andere werden kann, wenn man denn eine Selbstverwirklichung und einen Selbstaufbau erzielen möchte hin zum Positiven sowie Herr seiner Ausstrahlung werden will. Fragen und Anmerkungen zum Verständnis sind wilkommen. *********************************************************************************************************************************************** Was hat das mit PU zu tun: PU kann sehr vielseitig genutzt werden, aber wie es hier verstanden wird zitiere ich Ausschnitte aus der Stellungnahme der Modschaftm: http://www.pickupforum.de/topic/137916-medieninformation-stellungnahme-zu-frauenfeindlichen-videos-internationaler-pickup-artists/ [...]Erniedrigung und Gewalt widersprechen den Grundsätzen von PickUp. Das Ideal eines PickUp-Artists ist der reife und souveräne Mann. Dieser begegnet als selbstbewusste Persönlichkeit seinem Gegenüber mit Respekt. [...] PickUp bedeutet, sich attraktiv zu verhalten und damit auf Frauen anziehend zu wirken. Also erfolgt jede flirtspezifische oder auch sexuelle Handlung im gegenseitigen Einvernehmen. [...] Umfangreiche Bereiche zu Fitness, Karriere und Mode in diesem Forum verdeutlichen, dass PickUp sich nicht nur auf optimiertes Flirtverhalten beschränkt, sondern für viele eine Möglichkeit darstellt, ihre Persönlichkeit attraktiv weiterzuentwickeln. [...] Mir geht es in diesem Thread um die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und Einflußnahme auf die eigene Ausstrahlung. Hintergrundwissen und Basis für das Verständnis: Nun was wir Denken und Fühlen, das strahlen wir aus. Bewußt oder/ und Unbewußt. Und durch unsere Ausstrahlung ziehen wir Menschen an uns herran, oder stoßen Menschen von uns ab. Wir "bauen" dadurch auch ein stückweit unsere Welt, und damit auch uns selbst in unserer Welt. Diese persönlichen Lebenswelten können wir in uns beeinflussen und dadurch unsere Ausstrahlung wandeln. Forschung dazu findet sich in Themen wie "Selbsterfüllende Prohpezeiung" sowie "Autosuggenstion". Diese zwei Themenblöcke sind sehr komplex und nicht einfach zusammenzufassen. SINN des Threads hier ist nicht, die Funktionsweise dieser zwei zu ermitteln und diese zu hinterfragen, sondern Elemente aus der Komplexität dieser zwei Themenblöcke herrausgelöst auf uns anzuwenden und sie sinnvoll zu nutzen. Aus dieser Tatsache der möglichen Einwirkung auf die eigene Ausstrahlung ergeben sich Konsequenzen. Wir können positiv oder aber auch negativ unsere Ausstrahlung beeinflussen. Was positiv und negativ hier ist, bestimmt das Ziel, was wir in Visier haben. Das Ziel, was hier angestrebt wird ist ein Glückliches Miteinander mit Frauen auf diversen Ebenen in diversen Interaktionsformen. Ja für Frauen gilt das im umgekehrten Sinne natürlich auch in Bezug auf Männer, wenn sie denn Heterosexuell sind. Und ebenfalls ist es auch bei Bisexuelle oder Homosexuelle Menschen anwendbar. Aber das Ganze lässt sich auch auf Freundschaften anwenden oder auf diverse andere soziale Bereiche, wie dem Arbeitsleben etc... Eigene Gedanken sind eine Basis unserer persönlichen Lebenswelten, also Teil unserer Weltanschauung/Weltsicht, die wir dann Ausstrahlen. Wenn wir uns manchmal Texte anschauen, dann können wir die Lebensanschauung der Menschen, die diese Texte geschrieben haben erkennen und darin auch Hindernisse, die sie unwissentlich von dem Ziel abhalten, was sie selbst haben. Das Gegenüber nimmt indirekt oder direkt, Unterbewußt oder Bewußt diese Weltanschauungskomponenten wahr und kommt uns näher oder entfernt sich, jenach dem, ob es sich Angezogen fühlt oder nicht. Was aber im Gegenüber selbst für Konzepte vorherrschen, können wir zunächst nur bedingt sehen. Dieses "stille Wissen" (Fachbegriff aus der Kognitionsethnologie) können wir Beobachten und uns zu Nutze machen. Das "stille Wissen" des Gegenübers soll aber in diesem Thread nicht dasd Thema sein. Das Gegenüber soll hier nicht das Thema sein, sondern wir wollen hier bei UNS bleiben und bei den, was WIR als "stilles Wissen" in uns zunächst tragen und eben ausstrahlen. Das persönliche stille Wissen eines Menschen wird im Laufe seiner Sozialisierung aufgebaut, erlernt und gefestigt im Laufe seines Lebens. Es ist ein sehr breites Spektrum an stilles Wissen vorhanden, welches aber nicht in seiner Ganzheit hier beleuchtet werden kann und das ist auch nicht nötig. Es geht nur um einige Elemente daraus, die für unser Ziel relevant sind. Das stille Wissen besteht aus Normen, Werten, Regeln und Verhaltenskodexe, die erlernt wurden. Und es besteht auch aus Vorlieben und Wünschen, die ebenfalls einer Wandlung, Erweiterung oder Einschränkung unterliegen. Das Tool: Nun wie können wir Einfluß auf unsere Gedanken nehmen? Wie können wir unser stilles Wissen erweitern und wie können wir problematische Sichtweisen denn genau erkennen? Wie können wir unsere Ausstrahlung wandeln und verändern? Wir alle haben bestimmt schon mal etwas über "positives Denken" gehört. Es ist ein sehr problembeladener Bereich und für viele nicht zugänglich, da sich das "positive Denken" ohne klare Zielerfassung und ohne eine greifbare Realität nicht praktizieren lässt, sogar zu Problemen führen kann. Die Realität zu ignorieren und "sich etwas positives Einzubilden" ist nicht wirklich praktikabel. Es führt auch nur selten zum Erfolg und bereitet vielen große Schwierigkeiten. Es wird oft als Selbstlüge empfunden. Um eine Form des "positiven Denkens" für sich zu entwickeln, brauch es also gewisse andere Tools und Mittel, denn allein mit einem "denk positiv" ist es eben nicht getan. Als erstes aber müssen wir erfassen, WAS wir denn nun Ausstrahlen und WAS unser stilles Wissen und unsere Weltsicht ist! Es braucht dazu mehrere Schritte: 1) Genaue Zielerfassung: Was möchte ich erreichen in meinem Leben, mit mir selbst? Was will ich vom Leben? Dieses reicht, grpob zu erfassen. Dabei ist es wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein. Glücklich sein ist ein Ziel, einweitere ist ein Partner zu haben, ein weiteres ist Liebe, Geborgenheit, wiederum ein weiteres ist erfüllende Sexualität, und so weiter... Familienwünsche, Erfolgswünsche im Job, Erfolgswünsche im Studium, alldas kann unter diese genauere Zielerfassung fallen. Wichtig dabei ist es aber, es zu reduzieren, soweit es geht auf Grundlagenwünsche und dem, was sich in einem selbst als "richtig" und "gut" anfühlt. Eine genaue Betrachtung der eigenen Emotionen muss dabei berücksichtigt werden und sollte stattfinden, das ist aber Punkt 2. -->HIER in Punkt 1 ist auch das Verortet, was wir gelernt haben als "richtig und gut",und was oft Unbewußt ist. "Das große und Ganze Leben in unserer Gesellschaft" und wie es als "Richtig und Gut" betrachtet wird. Die persönliche Biografie, Erziehung, Elternerfahrungen, Prägung etc... 2) Die momentane Situation - Realitätserfassung: Wo stehe ich jetzt, wie geht es mir und was fühle ich. Was habe ich erreicht in Relation zu 1)? Hier ist es sinnvoll hin und wieder mal zu schauen und sich nicht darauf zu versteifen. Genau wie in 1) ist es nützlich, wenn es um Entscheidungen geht genauer zu schauen, was man da nun tun kann in der Situation um zu 1) zu kommen. Eine ständige Beschäftigung mit 1) und 2) ist nicht sinnvoll. Es geht hier ZUNÄCHST um eine immer mitschwingende Basis der Gesamtheit, woman auch mal schaut, wo man da gerade steht. Der nächste Schritt ist, die eigenen Gedanken und Haltungen in Bezug zu gewissen Themen, die eben jenachdem situationsbedingt eine Relevanz haben zu betrachten, und da geht es um die Deteils: 3) Wie ist meine Einstellung zum Thema A? Was denke ich zu diesem Thema? Welche Haltung habe ich zu diesem Thema? Hier ist es wichtig, nur bei sich zu schauen und eifnach die eigenen Gedanken anzuschauen, ohne zu Werten und ohne sich selbst dafür zu verurteilen, was denn da in einem vorgeht, dann wir dürfen nie vergessen: Alles hat Gründe und wir sind auch ein Ergebnis unserer Historie und unserer Sozialisierung. Eine nüchterne Betrachtung unserer Gedanken kann helfen, zunächst etwas Abstand davon zu gewinnen. Dieses kann auch Wünsche enthalten, die in den Gedanken aufzufinden sind. Träume, Wünsche, Bedürfnisse, die in uns sind, oder wir erlernt haben sie als Richtig und Wichtig zu betrachten etc..etc.. Hier sind viele Emotionen, ob es uns gefällt oder nicht. Die Emotionen sind gekoppelt an Träume, Wünsche und Bedürfnisse und es ist gut, sie hin und wieder genauer anzuschauen. Über Emotionale Kontrolle kann NUR in Zusammenhang mit eben diesen Träumen, wünschen und bedürfnissen gesprochen werden und dies wird aber der inhalt eines anderen Punktes sein. Emotionale Kontrolle ist hier noch nicht zentral. Aber das SEHEN der eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Träume und den daran gekoppelten positiven Emotionen, die nun mal da sind, das ist wichtig. --> HIER sind die Erwartungshaltungen verortet, die wir täglich mit uns führen. Genau hier! Gekoppelt an Wünsche, Träume, Bedürfnisse und Emotionen. So. Bis jetzt noch relativ nachvollziehbar, aber jetzt wird es kompliziert! Aus der Gesamtheit von 1) 2) und 3) entsteht das, was wir tatsächlich ausstrahlen. Dabei kann es zu diversen Diskrepanzen kommen. Diese strahlen wir mit aus! Es geht zunächst darum, überhaupt diese Diskrepanzen in sich selbst zu erkennen und zu bewältigen, zu bereinigen. Eine Art "Kommunikation mit sich selbst" zu führen, und zu einer "inneren Einigung" zu kommen, denn 1) und 3) können sich sehr voneinander unterscheiden. Destso mehr diese zwei sich unterscheiden, destso mehr Diskrepanzen strahlen wir aus. Wir kommen nicht "Znentriert" rüber, wir können uns schwer durchsetzen. Wir haben Probleme, zu dem zu stehen, wass wir wollen, weil es nicht so richtig in dem Passt, was wir EIGENTLICH erreichen wollen... Das ganze kann mein Gegenüber fühlen oder eben auch sehen und hören. -Ich nenne es mal hier "die Herrumeierei" -->Unsicherheiten, Wankelmütigkeit, Unentschlossenheit, etc..etc.. -Aber es sind auch klare Diskrepanzen zu erkennen in Gesprächen, die da entstehen können zwischen zwei Menschen und wo dann Haltungen präsentiert werden, die sich wiedersprechen. Das gegenüber kann das sehen und mitbekommen. -Aber es sind auch Diskepanzen im Handeln erkennbar, die da ebenfalls erkennbar werden, wenn man jemanden kennenlernt und die dann die eigene Druchsätzungsfähigkeit mindern können. Was genau bedeutet das. Um das zu verstehen braucht es ein Beispiel. Kurz zum weiteren Verlauf: Nachdem wir feststellen, WO die Diskrepanzen sind, müssen wir diese Ausräumen. Das oberste Ziel ist es, die 1), 2) und 3) im EINKLANG zu bringen. Während des Einklang-Prozesses kann 1) 2) und 3) nochmal überprüft werden auf tatsächliche Realisierungsmöglichkeit. Nicht realisierbar wäre hier zum Beispiel, wenn ein Mann ein Harem auf dem Mars aufbauen wollen würde als Lebensaufgabe. Das wäre nicht möglich, daher muss man das überprüfen, was man sich da alles Wünscht und als Ziel gesetzt hat. Das Beispiel und der weitere Text kommen aber im nächsten Posting und auch die weiteren Ausführungen, weil das ist Komplex... muss erstmal noch ein Kaffee und etwas Arbeiten..... lg, LoveLing
  17. Liebe Community, nachdem ich heute erneut von zwei HBs unabhängig voneinander approached wurde, habe ich mich nun endlich dazu entschieden einen Beitrag zu diesem Thema zu schreiben. In den letzten 2-3 Jahren, in denen ich aktiv an mir gearbeitet habe, kam es immer öfter vor, dass mich HBs approachen. Dies steigerte sich nach und nach, sodass ich es für etwas ganz Selbstverständliches hielt. Ich dachte, jeder Mann wird regelmäßig von Frauen angesprochen. Doch anscheinend ist dies nicht der Fall. Der Irrtum wurde mir erst bewusst, als ich mich mit ein paar Freunden bei einem gemütlichen Bier in meiner Stammkneipe darüber unterhalten habe. Ich wurde dadurch aufmerksam und hörte mich weiter in meinem SC um, und tatsächlich gibt es Leute, die noch nie aktiv approached worden sind. Ich musste erst einmal überlegen, an was es liegt, dass ich ein paar Mal häufiger angesprochen werde als die meisten anderen Männer und kam auf drei grundlegende Punkte. Doch zuvor mache dir bewusst, wie du dich fühlst, wenn du eine Frau ansprichst. Ansprechangst, beziehungsweise leichte Nervosität, verspürt man fast immer bei einem Approach. Besonders wenn man nicht im richtigen Frame ist. Es ist das Heraustreten aus der Comfortzone, welches dich ein wenig hemmt. Dennoch motiviert dich die attraktive Frau, sodass du dein Game durchziehst –vom Opener bis zum Close. Was denkst du, wie viel Überwindung es für das HB bedeutet, dich anzusprechen? Wenn du dir schon schwer tust? Immerhin ist trotz aller Emanzipation in der Gesellschaft das Ansprechen Männersache. Und nicht zu vergessen, Frauen lieben es erobert zu werden, sie wollen der Preis sein, sie sind es gewohnt angesprochen zu werden. Das bedeutet, damit dich ein HB anspricht, musst du sie so durch dein Auftreten und Erscheinungsbild überzeugen, dass sie das Risiko einer Abfuhr in Kauf nimmt (was für eine Frau viel bedeutet) und ihre Comfortzone deutlich verlässt. Wie schaffst du es also, so eine hohe Attraction aufzubauen ohne nur ein Wort mit ihr geredet zu haben? Hier kommen nun die drei bereits erwähnten Punkte ins Spiel, auf die sich der ganze Zauber runterbrechen lässt. 1. Körpersprache Zu diesem Thema gibt es so viele Threads und Bücher, dass ich es nicht bis ins Detail behandeln werde. Stark zusammengefasst: Brust raus, Kopf nach oben und einen lockeren aufrechten Gang. Aber bitte nicht übertreiben! Laufe nicht rum wie ein total arroganter Pusher, der sich wie ein Bodybuilder fühlt, aber keine Muskeln besitzt. 2. Style Der Style spielt bei diesem Thema eine wichtige Rolle. Natürlich steht der Style im nahen Zusammenhang mit der Geldbörse. Dennoch rate ich zu Klamotten von guten Marken, sowie zu extravaganter, evtl. auch provozierender Kleidung (bitte nicht in politischer Weise!). Peacocking heißt hier das Zauberwort. Hebe dich aus der Masse hervor, du musst dem HB auffallen, denn sonst wird sie dich nicht ansprechen. Um aus den hundert Leuten in der Innenstadt hervorzustechen, muss deine Kleidung ein gewisser Blickfang sein. Dein Haarschnitt sollte modisch und dein Aussehen muss gepflegt sein. Zusätzlich führen Accessoires sehr schnell zum Ziel. Kette, Uhr, Ringe, Armbänder, Kopfbedeckung,…sei erfinderisch. Aber auch hier gilt, das richtige Maß zu finden. Hebe dich von der Masse ab, wirke aber nicht abschreckend aufgrund zu schrägem Style. 3. Ausstrahlung Das ist das wirklich Entscheidende! Eure Ausstrahlung muss stimmen. Dies stellt für die meisten Personen die größte Hürde dar. Körpersprache zu ändern –kein Problem. Style zu ändern –kein Problem. Aber die Ausstrahlung kann man nicht ganz so einfach ändern. Denn für eine positive, energiereiche und offene Ausstrahlung ist Voraussetzung, dass man im Reinen mit sich selbst ist. Das Gefühl der inneren Zufriedenheit. Um dies zu erlangen, musst du dich auf die positiven Dinge in deinem Leben konzentrieren. Negative Dinge/Probleme nimmt man wahr, überlegt sich eine Lösung und löscht sie wieder aus dem Gedächtnis. Darüber hinaus empfehle ich jedem einen Sport, der ihn komplett erfüllt. Ich möchte, dass du einen Sport betreibst, der dich glücklich stimmt. Bei welchem du freudig aus dem Training kommst und komplett abschalten kannst. Trotz Sport ist man dennoch nicht jeden Tag in der richtigen Stimmung. Wie soll man dies nun ändern? Ich empfehle hierfür Musik. Höre deine Lieblingssongs und versuche das positive Gefühl bewusst zu verstärken. Das bedarf einiger Übung, aus dem Nichts heraus ein positives Gefühl zu erzeugen, das so stark ist, dass es in deinem Bauch kribbelt. So als ob du dich auf ein Ereignis besonders freust. Trainiere, diesen Zustand wann immer du willst zu erreichen. Nach einiger Zeit musst du dich nicht mehr darauf konzentrieren, dieser Zustand besteht unterbewusst. Und dementsprechend positiv und freundlich ist deine Ausstrahlung. Glaube mir, die HBs werden deutlich den Blickkontakt zu dir suchen und dich direct oder indirect approachen. Zu erwähnen gilt außerdem, dass du alleine unterwegs sein solltest. Bist du mit einer Gruppe unterwegs sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Approaches massiv, da die Angst seitens der Frau wächst, dass du dich mit deinen Weggefährten über sie lustig machst. Und bevor hier jetzt eine große Diskussion darüber ausbricht, dass ich nur angesprochen werde, weil ich aussehe wie Germanys next male Topmodel, möchte ich euch sagen, dass ich definitiv nicht perfekt oder überragend gut aussehe. Ich hoffe dieser Beitrag hat dir geholfen und bewirkt, dass auch du in Zukunft nicht nur per Blickkontakt angeflirtet, sondern angesprochen wirst. Und mache dir nichts daraus, wenn du die ersten Male zu überrascht bist um dein Game durchzuziehen und die Dame verlierst. energy.
  18. Hi. Ich werde oft für 25-30 gehalten, obwohl ich erst 22 bin. Einerseits könnte man das als Kompliment auffassen: Man wirkt viel reifer, als man ist, insbesondere im Gespräch. Andererseits denken z.B. HBs ja auch, dass ich älter bin, und ehrlich gesagt müsste ich mich schämen, wenn ich mit Ende 20 so wäre wie jetzt (untrainiert/dünn, asoziales Verhalten usw.). So gesehen wäre es ja eine Beleidigung, weil man in seiner Entwicklung stehen geblieben wäre. Schliesslich will ich mit 30 viel breiter/sportlicher und auch selbstständiger sein als jetzt (ist wohl klar!). Diese falsche Einschätzung stört mich nicht, aber ich habe die Sache noch nie genauer reflektiert. Schreibt mal, wie ihr so was wahrnehmt, insbesondere diejenigen unter euch, die es betrifft. Besten Dank. iPod
  19. Ein paar Gedanken zum Thema Selbstliebe, Ausstrahlung, Glück etc... Stell dir vor: Du bist dicklich, siehst untrainiert aus. Und eines Tages veränderst du dein Leben. Du trainierst hart. Du achtest auf deinen Körper und auf deine Gesundheit. Vielleicht hast du es geschafft von 100 KG auf 70 KG zu kommen. Vielleicht hast du jetzt einen Waschbrettbauch, hüpfst die Treppen ohne Probleme flink hinauf. Du schaust in den Spiegel und bist stolz auf dich und auf deine Leistungen. Du liebst dich selbst und bist fast schon arrogant. Wenn andere dich auf deine Eitelkeit ansprechen macht dir das nichts aus, denn du weißt ja wieso die das sagen. Neid und Frust über das eigene Unvermögen etwas aus sich zu machen. Im Gegenteil: Die anderen "Neider" bestätigen dich sogar in deiner Arroganz. Du bist in der Lage dich einfach nur darüber zu freuen im Muskelshirt durch die Stadt zu gehen. Du freust dich auf die Sonne und den Moment, wenn du mitten im Stadtzentrum stehst. Du hast dir einen super Körper antrainiert und bist zu Recht stolz drauf. Wenn du dich umschaust, siehst du einen Haufen Schlaffies. Du siehst viele Menschen, die einfach nur funktionieren, welche aber kein Funken Freude oder Selbstzufriedenheit versprühen. Unbewusst ist dir längst klar woran dies liegt. Als du angefangen hast dich um deinen Körper, deine Gesundheit, dein Aussehen zu kümmern… du weist es, dass du dort sozusagen "erwacht" bist. Du wurdest wach. Heute kannst du dir überhaupt nicht mehr vorstellen, wie du damals so viel schlafen konntest. Wie weggetreten hast du all die Versuchungen und Verlockungen in dich rein geschaufelt. Du hast dich gehen lassen bzw. hast du die Anziehungskräfte welche in dieser Welt wirken nie hinterfragt oder gar überwindet. Letztlich erinnert das ganze Verhalten an eine Schmeißfliege die zu Lichtquelle fliegt um sich dann zu verbrennen. Die Lichtquellen von uns Menschen bzw. Männern sind Frauen. Sobald eine schöne Frau dasteht fliegen wir auf sie zu. Lassen uns von ihr anziehen. So war das letztlich auch bei dir und dem Essen. Bis du wach wurdest und dein Leben geändert hattest. Die anderen da draußen sind zu bemitleiden. Sie sind nicht in der Lage einfach die Zeit zu genießen. Sie hecheln kalt, hässlich und dumm wie Zombies von einer Lichtquelle zur anderen. Hier die Frau, dort das Bier, da das Fußballstadion und abends dann der Porno. Ständig auf der Suche nach Licht. Licht für das eigene Leben… Licht.. Leben.. Wärme.. Du hast mit deiner Körpertransformation etwas anderes bewirkt. Dir kommt es so vor, als hättest du Licht in dir selbst gefunden. Die vielzitierte "Erleuchtung", dieses Wort hat auf dich auf einmal eine ganz andere Wirkung. Du fühlst dich stetig und konstant warm und gut. Dir wird immer mehr bewusst, dass es zwei Kategorien von Menschen gibt. Die einen sind stets auf der Suche und wollen etwas bekommen und die anderen sind stets am finden und geben. Die einen wollen angestrahlt werden und die andern wollen strahlen. Die einen wollen nehmen, die andern können geben. Oder eben anders ausgedrückt: Es gibt Leute die nehmen sich selbst als Lichtquelle wahr und Leute die sich nur im Licht der anderen baden wollen. Damit wir uns jetzt nicht falsch verstehen, es ist nicht Verwerfliches dran, sich im Licht der anderen zu baden. Die Erbärmlichkeit liegt in der Needynes. Jemand der sich selbst keine Lichtquelle ist, ist abhängig und dauerhaft unglücklich. Ständig darauf angewiesen, dass da draußen die Sonne scheint. Wer nimmt sich selbst als Lichtquelle wahr? Es sind Leute wie du, welche etwas aus sich selbst machen. Es sind die, welche im Stadion unten auf dem Rasen stehen. Es sind Leute die im Skatepark an ihren Tricks üben. Leute die auf der Bühne stehen und andere Herzen zum Lachen bringen. Leute die es schaffen bei anderen Menschen innere Dunkelkammern mit Licht zu durchfluten! Diese Leute sind faszinierend. Natürlich sind darunter auch schöne Frauen. Aber nicht nur Menschen sind Lichtquellen, sondern auch kunstvolle Gemälde, Bücher, Gedichte und Lieder. Dinge aus Menschenhand. Der Mensch ist Schöpfer. Und vielleicht geht es dir auch so. Das neugeborene Baby erfüllt mein Herz mit so viel Licht. Es ist eine so große Faszination die durch solch ein Baby ausgeht, dass ich dies hier unbedingt nennen möchte. Jeder der mal diese kleinen Finger gespürt, die großen Augen gesehen und das Lachen gehört hat wird mir folgen können. Wenn du dir jetzt überlegst, dass du auch mal so ein süßes kleines Baby warst… Eine Lichtquelle.. Wie bist du entstanden? Was war nötig, solch ein Lichtbolzen wie dich in die Welt zu setzen? Sicherlich viel Liebe und Anziehungskraft. Heute, wo du pudel wohl im Muskelshirt durch die Straßen schlenderst fühlst du dich selbst als das was du schon immer warst. Eine Lichtquelle, die wieder strahlt. Und wenn du überlegst, was dafür nötig war, dann dürfte die Antwort: "Selbstliebe" lauten. Mit freundlichen Grüßen Dirtyplayer
  20. Hi, Alphas. In der Regel trage ich eher AFC-Klamotten, fühl mich eben wohl darin und habe kein Problem damit nach aussen hin den ®AFC zu spielen. Ich denke aber nicht, dass ich als Beta rüberkomme, sondern einfach nur als ein AFC, der sich nicht so um seine Kleidung schert. Es sind normale Kleider, also keine Lumpen oder so, halt einfach ein T-Shirt drunter und so ein Pulli drüber, Jeans, Turnschuhe. Eigentlich völlig normal (der Pulli ist jetzt etwas unvorteilhaft, aber sonst ok). Nur tragen die Leute in meinem (beruflichen) Umfeld eher bessere Kleidung, ihr wisst ja, wie das Klischee mit gewissen Studienrichtungen so ist. Leider trifft es auch hier zu. Jedenfalls hab ich bisher zweimal ein Hemd angezogen, nur um zu schauen, wie sie reagieren. Die Reaktionen waren völlig anders. Manche (Männer) wirken irgendwie "eingeschüchtert" oder distanziert, obwohl ich mich eigentlich gleich verhalte. Sicher bin ich selbstbewusster, weil ich weiss, dass ich jetzt mal nicht scheisse aussehe (hab mich schon so sehr ans scheisse aussehen gewöhnt, dass es mir egal geworden ist - aber ab und zu will man ja auch besser aussehen, ist ja nur menschlich). Ich hab ne Bekannte sogar gegamed (!), was ich eigentlich gar nicht wollte. Hab ne sexuelle Anspielung und KINO gemacht und starken EC gehalten, was ich sonst eigentlich nicht tue (ich will eigentlich niemanden aus meinem Studienumfeld gamen). Sie ist natürlich zurückgewichen, ok, war wohl etwas zu direkt (ich meinte, sie solle die Knöpfe ihrer Bluse öffnen - war aber kontextbezogen). Stichworte wie Kongruenz und Kalibrierung sind mir zumindest in den Grundlagen bekannt, und ich bin der Ansicht, dass ich mich nicht inkongruent oder unkalibriert verhalten habe. Kann mich auch täuschen, aber wie gesagt... Ein sehr guter Freund von mir verhält sich immer anders, wenn ich "besser" oder "krasser" aussehe als normal. Er meidet mich oder hat nen verkrampften Gesichtsausdruck, wenn wir miteinander reden, als ob ich ihn dominieren wollte oder als ob ich ein Arschloch sei, mit dem er nichts zu tun haben will. Andererseits beinhalten seine SMS mehr Zwinker- und ähnliche Smileys, die er sonst nicht so oft einsetzt (zumindest ist mir das gerade heute aufgefallen). Dasselbe ist übrigens der Fall, wenn ich T-Shirts trage und man meine Arme sieht. Ich trainiere gar nicht, bin aber von Natur aus eher "muskulös" veranlagt, also eher kompakt, und nicht schlaksig, wie die meisten Männer hierzulande. Aber es ist bei weitem nicht "krass" oder "trainiert". Und wenn schon - auch trainierte Typen zeigen ihre Arme im Sommer, warum sollte ich mich nicht zeigen, ich tu es ja nicht um anzugeben, aber es geht mir auf den Sack, wenn die dann so gucken. Dabei hab ich nicht mal richtig Muskeln. Mir ist schon klar, dass ich für Aussenstehende plötzlich "inkongruent" wirken könnte, aber z.B. mein Freund kennt mich gut und weiss, dass ich nicht so beta bin, wie ich nach aussen hin auf den ersten Blick zu sein scheine. Eigentlich hab ich eine gute Persönlichkeitsentwicklung durchgemacht und bin täglich damit beschäftigt mich auf irgendeine Art weiterzubilden (also auch ausserhalb des Studiums). Und jetzt hat er "Schiss" oder keine Ahnung, ich kann es mir nicht erklären. Die HBs mustern mich natürlich schon mehr, glaube ich jedenfalls, zumindest im Vergleich zu den Scheissklamotten, die ich normalerweise an habe. Ich verhalte mich ansonsten aber gleich, bin eigentlich total bodenständig und ruhig, sehr auf Inner Game ausgerichtet, viel C & F, nicht so gesellig, eher der ruhige Pol, wenn ich es mal so ausdrücken darf. Das ist mir schon mehrmals aufgefallen, wenn ich z.B. nicht den beta spiele, dass v.a. Männer sich bedroht vorkommen oder mich "abschätzig" mustern, obwohl ich ja GAR NICHTS mache. Früher hab ich mal mit Gesten herumexperimentiert und andere Männer waren extrem eingeschüchtert oder distanziert (an der Bushaltestelle usw.), wenn ich mal den Daumen einsetzte oder sonst was. Andere Typen machen das doch auch. Sorry, aber ich hab nicht wirklich Bock ständig so zu tun, als sei ich ein langweiliger Beta, ich meine, irgendwann will ich auch mein wahres Ich zeigen. Es ist halt total merkwürdig. Dabei will ich doch niemanden dominieren, ich persönlich hab kein Problem mit Alphas oder Omegas, das Problem ist halt, dass viele Typen gar nicht Alpha sind und man sich schon krass zurückhalten muss um nicht wie ein Arschloch dazustehen, obwohl man eigentlich total freundlich ist. Tipps, Ideen, Erfahrungen? Vielen Dank für's Durchlesen. iPod
  21. Hallo Community, ich würde mich über einen Ratschlag in folgendem Sachverhalt freuen..kurz mal vorweg ich erzähl mal bisschen ausführlicher da ihr mir vll. beschreiben könnt wo genau mein Problem ist. Vor ca. 2 Wochen habe ich ein süsses Mädel ( HB ca. 7) im Park kennengelernt. Habe sie auf der Parkbank angesprochen und wir kamen auch sehr gut ins Gespräch ( haben uns auf russisch unterhalten, da sie auch aus Russland kommt) Sympathie herrschte von Anfang an bei beiden..sie war auch interessiert und stellte von sich auch fragen wo ich herkomme was ich so mache bla bla bla. Ich zeigte mich nicht aufdringlich aber durchaus interessiert und war entspannt hatte meinen Spaß, dass konnte sie sehen. Nach einer dreiviertel Stunde musste sie los und mit einem Lächeln fragte ich ob wir uns morgen hier wiedersehen.. sie war einverstanden. Der nächste Tag war wie auf Wolke7 ( okay ich übertreibe) ;), wir sind zusammen spazieren gegenagen und dann ins Cafe. In den Gesprächen hat sie viel von sich erzählt, ich war der gute zuhörer und habe Ratschläge gegeben ( auf einige Situationen die Sie schilderte). Ich möchte nicht sagen es hat mich mit ihr erwischt aber ich fand sie einfach nur toll ( mehr als das!) Nach ca. 3 Tagen traffen wir uns erneut und ich wusste nur das wenn ich sie haben möchte ich nun etwas tun sollte! Auch meine Gefühle sollte ich zum Ausdruck bringen. An dem Tag waren wir am See spazieren, wir lachten hatten Spaß und ich habe versucht Attraction aufzubauen. Dynamik war da nur wusste ich nicht so richtig wohin da mit. Mit Berührungen tat ich es mir schwer ( bis auf paar Berührungen am Arm lief leider nichts ). soweit so gut...!! Also kurz bevor sie dann ging sagte ich dann..*name* warte..Hör mal du gefällst mir ich würde mich freuen wenn wir zusammen mehr Zeit miteinander verbringen könnten ( allerdings habe ich das in einer versteinerten Art rübergebracht und war total ernst dabei) *facepalm*.. In dem Moment dachte ich sie würde es ähnlich zu mich richten..aber sie sagte nur: Vielen Danke Dann ging sie. Ein paar Tage später rief ich sie an und fragte nach einem treffen . An dem Tag schenkte ich ihr ne Rose dann sind wir durch ein Stadtfest gelaufen , sie war diesmal jedoch total ruhig und zeigte sich Desinteressiert, ich musste Sachen aus ihr ausfragen.. ich wusste nicht was los war und der Abend war ein Flop sie wollte nach Hause und gingen. Ich dachte dann okay pausier mal die Sache ein paar Tage je nachdem wann sie sich wieder meldet.. und wenn wird sie sich schon melden, allerdings kam aus Ihrer Seite kein Anruf. und wir schreiben uns zurzeit nur per vk ( ähnlich wie fb) im chat und bekomme meistens nur eine oberflächliche Rückanwort wenn ich sie als erstes anschreibe. achja sie ist 21J, ich bin 24. Warum verhält sie sich so ? Liegt es auch an meiner Austrahlung ? Wie sollte ich vorgehen ? Danke an alle die sich die Mühe gemacht haben den Text zu lesen.
  22. Hallo Leute, versuche grad weitere Dinge in meinem Game zu optimieren. Habe in der Vergangenheit mega Fortschritte gemacht und wollte nun meine Ausstrahlung optimieren. Ich habe von Natur aus eine gelassene, freundliche Art. Wenn ich auf Mädels zu gehe kombiniere ich das mit humorvoll und einem warmen Frame. Wie kann ich diese warme Ausstrahlung noch weiter steigern? Habt ihr vielleicht praktische Tipps? Danke!
  23. Hallo Community. Es ist für mich mal wieder so weit, ich muss euch um Rat bitten. Vorab, dieses Thema ist eine Schnittmenge aus Personal Development, Inner Game und Beziehungskisten und Karma/Ausstrahlung. Ich bin mir nicht 100%ig sicher wo ich es posten soll. Seid so gut und verschiebt es, wenn dies hierfür nicht geeignet ist. Kurze Infos: Ich bin 25 Jahre jung und seit 2 Jahren (aktiver) Single. Ich genieße mein Leben in vollen Zügen und strebe stets nach meinen Zielen. Ich habe dank dem Werkzeugkit „Pick-Up“ einiges über Frauen gelernt und für mich das nötige Know-how angepasst, wie ich es brauche um erfolgreich mit Frauen zu sein. Darüber hinaus führe ich ein für mich erfülltes und interessantes Leben um glücklich und zufrieden zu sein. Ich halte seit ca. 2 Jahre immer konstant 2 Frauen in meinen engeren FB-Bereich + 1 Königin und habe darüber hinaus im Schnitt alle drei Wochen auch ein One-Night-Stand. Desweitern gehe ich stehst meinen Hobbies nach und bin daran interessiert das maximalste aus meinem Leben herauszuholen. Soweit so gut!:) Ihr werdet euch sicher fragen, wo liegt jetzt sein Problem bzw. seine Frage? Da kommen wir jetzt hin!;) Fragen / Probleme: In 2 Jahren aktiven Personal Development sind mir immer wieder 2 Sachen bzw. Situationen bei mir aufgefallen die sich ständig irgendwie Wiederholen. Ich konnte bis dato noch keine Lösung finden, darum wende ich mich jetzt an euch.;) Vielleicht wisst ihr ja weiter. Situation I: Ich habe seit dem ich schon denken kann, das Problem das ich magnetisch auf Frauen wirke mit denen irgendetwas nicht stimmt..;) Vielleicht kennt das der ein oder andere auch von euch? Habe vor meinem PU-Wissen auch zwei längere Beziehungen (einmal 4 und einmal 2 Jahre) mit zwei Damen geführt die Bipolare (manisch-depressive) oder Schizophrenie-Charakterzüge aufwiesen. (exakter Formuliert wäre, „diagnostiziert“) Ok, für meine damaliges Verhältnis und Situationen war das für mich auch in Ordnung. Ich bin auch dankbar für die gesammelten Erfahrungen. Jetzt ist es so, ich lerne interessante Frauen kennen, habe mit ihnen ein kurzlebiges oder etwas länger andauerndes sexuelles Verhältnis oder es wird sogar eine Freundschaft+ daraus. Jeder spielt mit offenen Karten und die Welt ist schick!;) Aber sobald eine Frau in der Lage ist mich zu fesseln und mir auch das Herz soweit zu öffnen das ich anfange mich in Sie zu verlieben, dann habe ich immer das Vergnügen feststellen zu dürfen, dass diese eine Bipolare-, Depressive Störung oder sogar Schizophrenie aufweisen. Das macht sie ja nicht zu irgendwelchen Unmenschen, aber ich habe meine Erfahrungen mit Frauen diesen Typs in Beziehungen gesammelt und ich weiß, ich möchte keine Beziehung mehr mit einer Frau führen die solch eine Beeinträchtigung hat. Darum die Frage, wieso ziehe ich solche Frauen an? Habe ich irgendetwas, was ähnliches aufweist oder liegt es einfach nur daran, dass ich zu strukturiert und organisiert bin in meiner Person und auch in meinem Leben? Sodass ich die perfekte Sicherheit biete? Und wieso verliebe ich mich immer in solche Frauen? Ist das eine Inner-Game-Problem? Ist das auf die Kindheit zurückzuführen? (Meine Mutter ist ein ähnlicher Typus) Obwohl ich exakte Vorstellungen von der Art und Weise habe wie eine Frau bzw. zukünftige Partnerin (wertetechnisch sowie ungefähre Leidenschaften/Hobbies) für mich sein soll. Vielleicht wisst ihr weiter? Situation II: Egal wo ich auch hingehe und egal was ich tue. Sei es auf der Straße, beim Einkaufen, in der Disco etc. Ich ziehe genauso auch Männer an, die sich ständig prügeln wollen und ein Opfer suchen. Wöchentlich sammle ich dumme Sprüche, angefangen von: Phase I: Du Schwules… bis hin zum eh mach mal nicht meine Freundin an.. Bis hin zu Phase II: Schupsen und Rempeln In den letzten zwei Jahren ist es zum Glück nie soweit gekommen, dass ich mich Ansatzweise verteidigen musste. Jedoch ist die ständige Anwendung der Deeskalation mein bester Freund geworden.;) Jetzt stellt sich auch hier wieder die Frage, wieso ziehe ich so etwas an? Ich verstehe beides nicht. Selbst mein kompletter Freundeskreis kann mir hierzu nichts sagen, weil auch sie es nicht verstehen. Ich laufe aufrecht, bin Selbstbewusst und stets gut drauf. Ich bin durch und durch Pazifist, jedoch mache ich seit 11 Jahren Kampfsport. Aber das hat den Grund, weil ich das auch dieses Problem seit dem ich denken kann habe, dass andere Männer stets etwas von mir wollen..;) Ich hoffe ich konnte so kurz und knapp mein Problem schildern. Freue mich auf eure Antworten und Ratschläge. Mit besten Grüßen CrypticMan
  24. Es klappt in der letzten Zeit gerade nicht so wie du es gerne hättest, du hast zwar Erfolg doch trotzdem bist du nicht voll und ganz zufrieden? Egal wie viel du nachdenkst, du findest den Grund nicht wieso der Andere aus deinem Lair die schöneren Frauen bekommt und wieso er viel glücklicher ist als du? Ja dann rate ich dir hier weiterzulesen, im sonsten super - du führst ein glückliches und erfolgreiches Leben! Im Forum steht viel über Limiting Beliefs und auch über das ganze Inner Game gibt es sehr gute Artikel, deshalb möchte ich hier nicht noch genäuer drauf eingehen. Doch es ist sicherlich ratsam mal diese zwei Begriffe in der Suchfunktion einzugeben und dir einige Threads durchzulesen. Aber geh doch mal in die Stadt und schau dir die Winnertypen genau an und beobachte mal wieso sie sich von ihrem Umfeld und von dir abheben. Mir hat diese Studie viel gebracht und ich habe mehr als nur eine Stunde in der Stadt verbracht und habe dieses Thema behandelt. Ich kam zum Schluss, dass es verschiedene Sachen sein können. Erstens sind sie mit ihrem Leben zufrieden und finden sich schön, wie wollt ihr Frauen verführen wenn ihr euch selber als hässlich betrachtet? Diese Zufriedenheit wirkt positiv auf alle Anderen und der Typ ist locker und entspannt. Nur wer lacht kann auch glücklich sein. Was ist schöner als glücklich und optimistisch zu sein? Ein Lachen ist ansteckend, versuche die Leute damit zu verzaubern! Wann immer sie dich sehen sind sie froher als zuvor und dieses positive Gefühl werden sie immer mit dir in Verbindung setzen. Somit ist schon der erste Schritt getan, du machst dein Umfeld nur durch deine Anwesenheit glücklich und sie fühlen sich wohler und entspannter nur wegen dir. So brauchst du gar kein oberkrasses Alphaframe, sondern bloss deine wunderschöne Natürlichkeit und deine Individualität. Du musst niemandem etwas Vorspielen, du bist du und das ist auch gut so. Ausserdem hat ein Mensch mit Erfolg Zeit umden nächsten Schritt zu planen und hat alles so im Griff das er nicht rennen muss. Die Schritte sind zielstrebig, jedoch rennt er nicht und der Blick ist nach vorne, in die Zukunft gerichtet. Düfte prägen sich im Unterbewusstsein ein und deshalb solltest du vielleicht - fallst du dies nicht schon lange tust - ein Parfum ausprobieren, ein dezenter Duft kann schon viel verändern. Als nächstes rufe dir das Bild eines waren Gewinners vor Augen. Vielleicht einer der den Pokal in die höhe Stemmt oder wenn aus dem Lautsprecher dröhnt:"goldmedalist and olympic champion is..." Dieser Mann (oder Frau will hier niemanden diskriminieren (-: ) ist Stolz und der Stolz zeigt sich in seinem Gesicht, in seiner Haltung und in seiner Körpersprache. Brust ist vorne, strahlendes Gesicht und die Augen funkeln. Er wird für seinen Fleiss belohnt und seine Arbeit hat sich ausgezahlt - ja dann darf man auch Stolz sein. Und du kannst es auch sein. Über jeden Erfolg, ob klein oder gross, immer wenn du weiter kommst und ein Zwischenziel erreicht hast! Dann bist du ein Gewinner und niemand anderes. Diese Ausstrahlung macht euch unwiderstehlich und der Erfolg kommt mit einer solch positiven Ausstrahlung schneller als gedacht. Nicht die Frisur, nicht die Haut nein auch nicht die Augen geben euch das "Gewisse Etwas" es ist die Ausstrahlung eines Mannes der mit sich und seinem Leben glücklich ist und sich schön findet.
  25. Hallo, ich bin es leid Opener zu verwenden. Ich habe mir gedacht, dass es doch viel einfacher wäre eine Ausstrahlung zu haben, die sagt: "Ich brauche keine "Ausrede" hier zu sein, Ich bin einfach hier. Ich lebe mein Leben." Nun, das würde ich gern mal ausprobieren. Könntet ihr mir helfen? Ich weiß nicht so recht wo ich anfangen soll. Vielen Dank im Voraus (: mit freundlichen Grüßen, HighQuality