Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bürojob'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Leute, ich habe Ende letzten Monats mein Studium abgeschlossen und stehe nun vor der Herausforderung, mir einen "richtigen" Job suchen zu müssen. Kurz zu mir: 28 Jahre 4-jähriges Studium in Holland mit Bachelor of Science Abschluss in "International Finance & Control" mit Note 2,3 2 Praktika in Großkonzernen in der Controllingabteilung jeweils mit sehr guten Zeugnissen sonstige nennenswerte Arbeitserfahrung: Zivi im Kindergarten damals, 2 Jahre als Hotelrezeptionist, mehrere Saisons als Aufbauhelfer/Betreuer bei Events, ein halbes Jahr als studentische Hilfskraft im IT-Support (leider wurde da eher gegammelt und ich konnte keine IT-Kenntnisse sammeln) Nun ist es so, dass dieses Studium von vornerein eine reine Verlegenheitslösung war, weil ich damals mit 23 immer noch nicht wusste was ich machen soll. Die 4,5 Jahre waren jetzt bis auf die Praktika relativ entspannt, das Studium zwar langweilig aber ich musste nicht viel lernen und hatte demnach viel Freizeit und Freiheit. Die Praktika im Controlling haben mir ultimativ gezeigt, dass der klassische reine Bürojob in Vollzeit für mich nicht in Frage kommt. Die Arbeit war unfassbar langweilig und sinnentleert (den ganzen Tag vorm Rechner mit Excel und Zahlen beschäftigen) und ich war jeden Abend völlig ausgelaugt obwohl ich ja eigentlich nur rumgesessen hatte. Ich stehe nun also vor der Entscheidung, nochmal etwas ganz Neues zu machen, oder vielleicht doch meinen Abschluss in einem Arbeitsbereich verwenden zu können, der mir gerade noch nicht ersichtlich ist. Bei einer kompletten beruflichen Neuorientierung würde ich dieses Mal eine selbstbestimmtere Entscheidung treffen als damals, die mehr meinen tatsächlichen Interessen entspricht. Konkret käme da Folgendes in Frage für mich: Ausbildung zum Physiotherapeuten: Das entspräche sehr meinen Interessen Gesundheit und Sport, die Tätigkeit ist sinnvoll und man hat mit Menschen zu tun, "nur" 3 Jahre Ausbildung. Nachteil wäre hier nur das recht geringe Gehalt (1600-2500 brutto zum Einstieg als fertiger Physiotherapeut) neues Studium zum Psychotherapeuten: Dieses Studium direkt zum Psychotherapeuten wird nach einer Gesetzesänderung 2020 erstmals angeboten. Im Gegensatz zur bisherigen Laufbahn (erst Studium der Psychologie und dann mehrjähriger Lehrgang auf eigene Kosten) kann man nach diesem 5-jährigen Studium dann eine Weiterbildung für die gewünschte Therapieform machen, während der man aber schon sehr gut bezahlt wird. Ich könnte dann also effektiv mit 34 ins Berufsleben starten. Ich habe durch Freunde und Familie einigen Einblick in das Studium und Berufsfeld und es interessiert mich sehr. Bedenken habe ich hier nur, ob mich das Studium intellektuell oder organisatorisch überfordern könnte, da es glaube ich nochmal eine andere Hausnummer als BWL ist. Hier muss ich glaub ich noch grundsätzlich anmerken, dass ich absolut kein Karrieretyp bin und Geld oder Besitztümer mich verhältnismässig wenig interessieren. Dafür ist mir meine Freiheit und Freizeit unglaublich wichtig. Ich wäre also zB mit einem Gehalt von 1800 netto bei 25h Woche glücklicher als mit 3000 netto bei 40h Woche. Ich fände es allerdings schade, meinen Abschluss jetzt einfach "wegzuwerfen" und direkt etwas Neues zu machen, ohne wenigstens versucht zu haben, den Abschluss in einem Bereich zu nutzen, der mir eher zusagt als Bürojob/Controlling/Buchhaltung usw. Zudem ist es ja nicht ganz unproblematisch, mit 28/29 nochmal eine mehrjährige Ausbildung oder Studium zu beginnen. Ich würde mich daher über jegliche Ideen von euch freuen, was man mit meinem Abschluss abseits von Bürojob/Controlling/Buchhaltung anfangen könnte. Gegebenenfalls sind ja auch Jobs interessant wo gerne Quereinsteiger mit unterschiedlichstem Background gesucht werden. Ich bin für alles offen! Meine Prioritäten zur Übersicht nochmal aufgelistet (alles wird natürlich nicht zu erfüllen sein, das ist mir klar): Tätigkeit wo man nicht nur im Büro rumsitzt sondern unterwegs ist gerne mit Kontakt zu Menschen sinnstiftende Tätigkeit: Menschen helfen, etwas Sinnvolles für die Gesellschaft tun, Leuten eine Freude machen gute Work-Life-Balance: nicht zu viel Stress, vll nach Möglichkeit in Teilzeit durchführbar bei noch akzeptablem Gehalt (1600-2000 netto) grundsätzliche Interessen: Sport, Ernährung, Politik, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie, Reisen/andere Kulturen Mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein. 2 Termine zur Berufsberatung habe ich schon vereinbart, der eine war schon, da kam aber nichts Vernünftiges heraus. Ich bin für jeglichen Input dankbar!
  2. Hallo liebe Mitlesenden und liebhaber des Eisens, auch ich starte hier nun ein Log über meine gewünschte Veränderung. Zu aller erst meine aktuellen Daten. Alter: 24 Jahre jung Größe: 1,81cm Gewicht: 74,8 Kg, gemessen heute morgen Kfa: k. A., noch nie gemessen, unten gibts Startbilder (auch zum schätzen) Raucher (leider, wird aber noch angegangen) Kaum bis gar kein Alkohol seit Silvester (noch halt ich den guten Vorsatz ;) ) Krafdaten aktuell: Bench: 45 Kg (50 Kg) Squat: 60 Kg (70 Kg) DL: 65 Kg (50 Kg) Press: 25 Kg LR: 40 Kg Die Gewichtszahlen in Grün haben folgende Bedeutung: Bis zum Oktober letzten Jahres habe ich bereits einige Wochen "SS" praktiziert, habe aber Aufgrund einer Verletzung, Motivationslosigkeit und ausbleibenden Erfolgen bis Februar "pausiert". Die Gewichte waren der letzte Stand vor der Pause. Erfolge blieben hauptsächlich aufgrund zu wenig Essen aus, so bin ich zumindest der Meinung. Bench stagnierte bis zu den 50 Kg schon 2 mal (erst bei 42,5 Kg, dann bei 45 Kg..) Und auch bei den Squats hatte ich schon gedeloadet. DL waren hauptsächlich Technik-Issues (Stange zu niedrig, daher schlechte Ausführung und "Gewicht nicht richtig hochbekommen"). Wieder dabei bin ich jetzt seit dem 03.02.15. Hier auch 2 Bilder vom 03.02.: Man sieht beim zweiten Bild ziemlich deutlich meine größte Problem-Zone: Der Bauch.. der soll irgendwann hoffentlich Flacher sein.. Ich habe von Natur aus ein leichtes Hohlkreuz wenn ich Aufrecht stehe, das drückt den Bauch auch noch weiter heraus leider.. Ich habe noch ein altes Bild vom April 2013 grade gefunden .. Falls ihr mal einen ~ 55Kg Hämpfling auf 1,81 cm sehen wollt ... xD Vergleichsbilder werde ich wohl so 1x/Monat machen, sollte ne gute Zeitspanne sein um die Veränderung zu sehen. Meine Ziele: Primäre Ziele: - Noch etwas Gewicht drauflegen und allgemein etwas "Männlicher" wirken und aussehen .. Bis vor gar nicht so langer Zeit wog ich bei selber Größe nur ~ 55Kg +- .. Ich habe jetzt zwar Gewicht draufgelegt, aber leider "Falsch", nämlich Fett - überwiegend am Bauch - und nicht Muskeln, wohl wegen dem Bürojob und dazu kein Sport.. Angefangen habe ich mit Sport letztes Jahr im April, bis ca. August dort aber nur "Fuckaroundtitis" - Eine bessere Gesundheit, vorallem Rücken-Probleme plagen mich in meinem Bürojob, den ich nun seit 4 Jahren habe. Das muss sich ändern, ist aber auch schon viel besser geworden seit ich ins Gym gehe. - Mehr Kraft, da die Kraftdaten mir schon echt ein bisschen Peinlich sind.. Und ich mir selbst doof vorkomme so ein Lauch zu sein Kraft-Daten Ziele für die nächsten paar Wochen: Squat >BW, DL > BW + ~ 10/15, 1 Plate Bench. Mal schauen, wie ich das so auf die Reihe bekomme :) Angefangen habe ich bei der Bench z. B. mit 20 Kg 3x8.. so ca. im Juni/Juli 2014 (noch vor dem Umstieg auf ss) woraus dann meistens im dritten Satz nur noch 4-5 Wiederholungen drin waren und der zweite Satz auch nur so Semi-Gut war.. Gleiches bei Squats: Angefangen mit SS bei ~ 35 Kg, was mir schon vorkam wie ne Tonne.. Von DLs sprechen wir gar nicht erst :) Sekundäre Ziele: - Bauch weg - Ästhetik, aber das kommt mit der Zeit - Nächstes oder übernächstes Jahr mich mal bei der Krass-Fit Challenge hier im hohen Norden versuchen, dieses Jahr wird das definitiv nichts mehr ^^ Thema Trainingsplan: Mein TP sieht wie folgt aus. (Achtung: es ist kein klassischer SS-Plan!) Mo - Mi - Fr A - B - A im Wechsel Plan A: Squats 3x5 Bench 3x5 Press 3x5 Dips 3x8 (aktuell mit Gegengewicht) Plan B: DL's 3x5 LH-Rudern 3x5 LH-Curls 4x6-8 Klimmzüge 3x8 (aktuell mit Gegengewicht) Und wenn hier kommt mach SS+Gomad wirds gekonnt ignoriert. Deal with it! Nei Spaß bei Seite. Hintergrund ist der, dass ich bei 3x/Woche Squats einfach 24/7 wie ein sterbender Schwan rumlaufe, es mir beschissen geht, ich kein Bock aufs Gym habe und die Motivation flöten geht.. -> Kontraproduktiv für mich.. Also werd ich es auch nicht machen. Mit dem TP fühl ich mich gut und Kraftvoll, mir geht es von Tag zu Tag besser nach den Trainingstagen, auch mental, und ich fühl mich einfach nur toll. So muss das sein, so wirds bleiben :) Thema Ernährung: Ja, ich glaube da gibts nicht so viel zu sagen, außer das ich jetzt gut doppelt so viel Esse, wie vor der Pause. Ich tracke mit der app von fddb.info und liege täglich zwischen 2.400 & 3.000 kcal, wobei ich nicht penibel genau Messe und tendenziell die Gramm-Zahlen beim Schätzen abrunde (habe aktuell keine Küchen-Waage). Könnte also durchaus ab und an mal mehr Kcal sein, als ich "tracke". Bis jetzt fahr ich damit gut und konnte die Gewichte beim Tren ohne Mühen steigern. Gewichtszunahme lässt sich tatsächlich auch schon Verzeichnen. Makro-Verteilung: Proteins: zwischen 140 - 180g Fett: zwischen 50 - 100g Carbs: zwischen 250 - 350g Bei den Proteinen bin ich sehr erpicht immer über die 140g zu kommen. Der Rest schwankt teilweise stark, je nachdem was ich so übern Tag verteilt esse.. Fett kommt überwiegend aus Käse/Milch oder Thunfisch/Nüssen. Ab und an mal ne "Sünde" ist aber auch dabei. Carbs aus Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot.. also eig. normal. Gewogen wird jetzt immer Freitags, nach dem Stuhlgang und nackt. Letzte Wiegung heute Morgen: 74,8 Kg Davor am 06.02.: 74,0 Kg Davor am 03.02. (Montag) im Gym gewogen (mit Klamotten und nach dem ganzen Tag essen, etc., pp. , also nicht aussagekräftig): 74,2 Kg Davor hatte ich noch keine Waage :P Die habe ich erst am 05.02. gekauft. Ich würde sagen, das passt dann also mit meiner Ernährung, vorerst. Ziel dieses Logs ist überwiegend die Motivation nicht zu verlieren und natürlich für Fragne/Anregungen/Kritik .. wie alle Logs hier eigentlich. Noch dazu zu sagen, es wird hier vorerst keine Technik-Videos geben. Für den Technik-Check habe ich einen guten und Kompetenten Trainer (ein neuer, der SS kennt, selbst praktiziert hat und Anfängern auch explizit als TP gibt & sehr sehr erpicht auf ordentliche Ausführung ist) und 2-3 schon starke bekannte im Gym, die selbst SS praktiziert haben und die Grundübungen selbst noch sehr oft ausführen. Sollte ich dann irgendwann mal zweifeln, dann kommen vielleicht Technik-Vids ;) Hui.. ein ganz schön langer Einstiegs-Post.. Ich hoffe, das schreckt nicht ab, normalerweise schreibe ich dann doch nicht so viel :) Nachher gehts wieder ab zum Training, ich freu mich schon! :) Gruß, Der Bürohengst - exOne