Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bindung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. selfrevolution

    "Monogamie?" fragt sie.

    Letzte Woche hab' ich mir ein Date für letzten Samstag ausgemacht. Das Mädel hat dann abgesagt. Und irgendwie bin ich beinahe ein bisschen erleichtert. Ich hab' jetzt von Donnerstag bis Montag vier Nächte bei meiner Romanze verbracht, sie hat mir Steak zum Frühstück gemacht, ich hab' ihr Obstsalat geschnitten, sie schaut mich verliebt an und schickt mir süße SMS, und es is' einfach schön so. Es is' aber nicht so einfach, weil ich mal wieder/noch immer zwischen zwei Mädchen stehe. Letztens hab' ich diesen älteren Film auf Netflix gesehen: "Der Womanizer". Ein kitschiger Abklatsch von dieser Weihnachtsgeschichte mit den Geistern von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, an dessen Ende er seinen promiskuitiven Lebensstil aufgibt, die Hochzeit seines besten Freundes rettet und der Frau, die - der Filmlogik nach - schon immer für ihn bestimmt war, seine Liebe beweist. Und sie leben glücklich bis ans Ende des Abspanns. Aber der Film hat mich einwenig zur Selbstevaluation gebracht. Ich war nie promiskuitiv ... zu wenig Aufreißer Skills. 🙄 Vor Jahren hatte ich eine lange Beziehung (sieben Jahre), in der's sexuell nicht gelaufen ist. Meine erste Freundin. Ich hab' mich ziemlich verarscht gefühlt und hatte das Gefühl, was zu verpassen. So bin ich hier im Forum gelandet und hab' kurz darauf eine Beziehung beendet. Dieses ganze Pick Up Geredet hat mich neugierig gemacht, auch wenn ich immer schon ein Skeptiker war, der alles auf die Wagschale gelegt hat und die Haken gesucht hat. Aber ich war neugierig, wie's ist, anders zu leben. Naja, hat nicht geklappt. Hatte ein Jahr keinen Sex und war dann ziemlich froh, eine zweite Freundin gefunden zu haben, die mich dann auch emotional ziemlich geflasht hat. Ich war verliebt. Aber als das vorbei war, hab' ich mich wieder umgesehen. Wieder unerwidert verliebt. Zweimal. Aber dann hab' ich meine dritte Freundin in einer Bar abgeschleppt. Offene Beziehung, 'ne kleine Geschichte mit einer Frau as dem Netz, dann eine längere Freundschaft Plus mit einem super braven Mädchen aus einer Bar und dieses Jahr noch eine kurze Geschichte (mit dem Mädel, das mich nach viel hin und her jetzt fast ein Jahr später nach der Monogamie fragt). Irgendwie war (mit einer Ausnahme) jedes Mädchen, mit dem ich Sex hatte früher oder später verliebt oder "emotional involviert". Waren halt insgesamt wenige Mädels (sechs). Und irgendwie find' ich das schön. Echt jetzt. Macht einiges komplizierter, aber es fühlt sich schon toll an, dass ich bei keinem der Mädels eine beliebige Nummer war, die man auch schnell mal vergisst. Je nachdem, in welchem sozialen Umfeld man sich herumtreibt, mit welchen Meschen man sich so abgibt, ändern sich Wertvorstellungen. Ich war immer wieder im Forum und ich hatte einfach für mich nach der ersten sexuell frustrierenden Beziehung einfach etwas nachzuholen. Daher haben Frauen die letzten Jahre eine sehr große Rolle in meinem Leben gespielt (auch wenn nichts gelaufen is'). Ich hatte nie Tinder, aber sowas ähnliches, und das war totaler Beschiss: alle paar Tage kam mal ein Like, vielleicht ein Match pro Woche, und die Chats waren so unglaublich langweilig und leer, und die zwei Treffen, die ich hatte, waren totale Mist. Auf websingles, wo man jeden anschreiben kann und ausführliche Profile erstellt (und Leute sind, die gerne ausführliche Profile erstellen), war's früher ziemlich cool. Aber irgendwie find' ich online Dating mittlerweile extrem unattaktiv - mir bietet es nichts, und ich in den letzten zwei Jahren hab' ich's nie länger als 'ne Woche ausgehalten, bevor ich wieder ein paar Monate Pause gebraucht hab'. ...wenn ich in diesem Tinder-Thread mitles', dann komm' ich mir einerseits wie eine Jungfrau vor, andererseits aber ... bin ich beinahe froh darüber. Ich mein', ich steh' gerade zwischen zwei Frauen und wär' emotional völlig überfordert, wenn's noch eine dritte gäbe. Und klar, man soll ja offenbar keine emotionalen Beziehunge aufbauen - darum geht's doch bei Tinder gar nicht. Ich hab' auch kein moralisches Problem mit "einfach nur Sex", und geklapt hat's ja auch hin und wieder mal für mich. Aber wenn ich jemanden scharf finde und dieses Mädel auch mich scharf findet, und man hat Sex miteinnder und es ist schön ... warum sollte ich sie dan nicht wieder treffen? I know, keiner her sagt, dass ich mich nicht nochmal mit ihr treffen sollte, aber naja ... mit jedem weiteren Treffen wurde es bisher "bedeutsamer", "emotionaler" und irgendwie "verbindlicher". Selbst als Freundschaft Plus is' es irgendwie komisch, sich ewig nicht zu sehen, weil man ja irgendwie nicht nur "Plus" sondern auch "Freundschaft" hat, weil man einander gut leiden kann. Selbst wenn man nicht verliebt ist. Ein Mädchen, das neun Monate öfter mal bei und mit mir geschlafen hat, hat ihren Pyjama hier lassen, mal einen BH vergessen und ein T-Shirt. Den Pyjama hatte sie total gern, und jetzt liegt der bei mir und wir haben und dieses Jahr dreimal gesehen. Und zweimal davon hab' ich Sex abgelehnt (einmal, weil ich noch zu meiner Romanze gefahren bin und einmal, weil ich irgendwie am Rande einer mongamen Beziehug war). Würde ich ihr jetzt ihren Pyjama wieder geben, wäre das irgendwie wie Schluss machen, obwohl das irgendwie gar nicht so gemein is' und obwohl man sich kaum mehr sieht und so weiter. Ja, ich mach' mir einen Kopf über verschiedene Konstellationen, aber das tun die meisten Menschen. Es is' eigentlich völlig normal, dass meine Romanze mich fragt, worauf das hinausläuft, dass sie eifersüchtig is', wenn ich sag', dass meine Ex für zwei Wochen vorbei kommt und bei mir übernachtet, und es is' normal, dass sie schon gerne etwas Monogames hätte. Dass Männer und Frauen miteinander 'rumbuddern, ohne dass sie nachher auch nur irgendwie drüber nachdenken, kommt mir so bedeutungslos vor, wie der Besuch in einem Kinofilm. Und ... das soll es ja auch sein. Man will ja keine Hirnwichserei betreiben, sich den Kopf nicht wegen eines ONS zerbrechen. Ich mein' ... ONS hatte ich ja keinen, weil ich mit jedem Mädel mehrmals geschlafen hab'. Warum auch nicht? Nur um zu verhindern, dass ... es kompliziert wird? Um einen Laycount in die Höhe zu treiben? ...obwohl ich nie promiskuitiv war, beginnt das ganze irgendwie auch an Bedeutung zu verlieren. Danke, lieber "Tinder-Thread", danke Tinder. Die Neugier is' mir irgendwie vergangen. Heißt nicht, dass es nicht haufenweise Mädels gibt, mit denen ich gerne Sex hätte. Heißt nicht, dass ich es ablehnen würde, wenn es sich anbieten würde. Heißt nichtmal, dass ich es nicht versuchen würde. Aber irgendwie find' ich Tinder und okCupid so dermaßen ... leer Für mich zumindest (hab' dort ja auch noch niemaden live getroffen, der mir gefallen hat). Websingles war schon irgendwie okay, als es okay war, mehr Wörter als notendig zu benutzen. Hab' dort drei Mädels kennengelernt, in die ich mich verliebt hab' (mit einer war ich zusammen, eine war 'ne Zeitlang eine Kuschelfreudin, eine ein Konzert-Freundin). Aber auch darauf hab' ich so absolut keine Lust mehr. Ich mag keine "Kataloge" mehr. Wenn ich Sex will ... weiß nicht, dann warte ich halt ein paar Wochen, bis meine Ex kommt, dann mach ich meiner Romanze schöne Augen oder ruf' meine ehemalige FB mit dem Weihnachts-Pyjama an und hab' ganz gute Chancen, dass irgendwas passiert. Und wenn nicht, dann werd' ich sicher auch so irgendwie, irgendwo, irgedwann irgendwen kennenlernen. Ich bin der Frage aus dem Weg gegangen, aber ich glaub', dass sie gehört hat, was auch immer sie hören wollte und uns jetzt als Pärchen sieht. Den Schüssel zu ihrer Wohnung hab' ich (wieder), und darüber, wie unsere Kinder aussehen würden, philosophiert sie auch. Ich mag ihr auch nicht das Herz brechen, und ich hab's sie ja auch super lieb. Wenn meine Ex nicht wäre, dann würde ich einfach mal "is' gut" sagen und es probieren. Mag ja egentlich nicht mit ihr spielen und 'ne Schlange an williger Frauen gibt's auch keine. Aber ja, ich gestehe: ein ganz kleines bisschen würd' ich mir gerade wünschen komplett aleine zu sein; weder die Romanze noch zu Ex zu haben, also nicht zwischen den beiden Frauen zu stehen. Obwohl ich irgendwie beide will. Total. Aber das wär' dann irgendwie "freier". However ... angenommen, ich hätte die Wahl zwischen einem Katalog von 200 Frauen, aus dem ich mir 30 aussuchen könnte, mit denen ich definitiv Sex haben würde, und tollen Frauen, denen ich "einfach so" begegne, von denen ich 30 Daten würde völlig ohne eine Ahnung, wo das ganze endet .... hm. Okay, wahrscheinlich würde ich den Katalog nehmen, aber die Entscheidung wäre schon knapp. Tinder sux!
  2. Hallo zusammen, diese Thema kam in einem anderen Thread in den letzten Tage mal auf und ich würde es gerne nochmal weiterführend zur Diskussion stellen. Mir geht vor allem um Erfahrungsberichte. Es gibt Menschen, die in der Kindheit gelernt haben, dass eine "normale Beziehung" stets eine Achterbahnfahrt zu sein hat. Eben immer ein Auf und Ab von meist hochdramatischen Trennungen und der größten Liebe des Lebens. Und dieses Muster tragen sie mit in ihr erwachsenen-Leben. Suchen sich immer wieder solche Beziehungen, Partner, die ähnlich gestrickt sind und wiederholen dort dieses Muster. Wir wissen alle: Das ist für die meisten Menschen auf Dauer nicht so gesund. Bindet viele Ressourcen, verhindert jegliche Lebensplanung und macht nicht sonderlich zufrieden auf Dauer. Der selbstreflektierte Mensch arbeitet nun über längere Zeit an sich, versteht die eigenen Muster und schafft es dann irgendwann einen Partner zu finden, mit dem er Tretboot Fahren kann. Soll hier heißen: Eine gut laufende, stabile Beziehung - aber eben ohne die extremen Aufs und Abs der Achterbahn. Und sind wir mal ehrlich: Das fühlt sich unendlich komisch an, wenn man das nicht kennt. Der Kopf weiß, dass das viel besser und gesünder ist. Der weiß vielleicht sogar, dass das das erste Mal ein Partner ist, der wirklich der Partner fürs Leben, über viele Jahre hinweg werden kann. Aber doch wird die eigene Liebe in Frage gestellt, weil es die extremen Höhen nicht mehr gibt, aber eben auch nicht mehr die extreme Verlustangst. Manchmal mag es sich gar langweilig anfühlen. Aber auf jeden Fall völlig ungewohnt. Ein bisschen wie Schuhe, die noch nicht eingelaufen sind. Meine Frage geht an diejenigen, die diesen Weg gegangen sind, oder ihn aktuell noch gehen. Ich möchte hier wirklich einen guten Erfahrungsaustausch haben und keine theoretischen Diskussionen. Dementsprechend werde ich hier auch moderieren. Ich möchte von euch wissen: 1. Könnt ihr für euch die Kernelemente bennenen, wie ihr von Achterbahn zum Tretbootfahren gekommen seid? Welche Stellschrauben waren das? 2. Wie habt ihr diese Umgewöhnung erlebt? Wie schwierig war das? Was war dabei hilfreich? Wart ihr irgendwann "fertig" und das war dann normal? Wie lange hat das gedauert? Oder bleibt es für euch ein dauerhaftes Thema, mit dem ihr immer wieder kämpft? Ich weiß, dass @Doc Dingo im Ursprungstherad meinte, dass er dort Erfahrungen habe - wer noch?
  3. Guten Morgen, aktuell hänge ich mit meinem Kopf ein bisschen fest und brauche Lösungsansätze um weiter zu kommen. 1. 23 Jahre 2. 21 Jahre 3. Insgesamt mehr als 10 (seit aktuellen Kontakt 5) 4. Mehrfach Sex 5. Seit kurzem haben ich wieder Kontakt mit einer Freundin. Auf diese Freundin war ich früher schon immer scharf, aber ohne PickUp Kenntnisse zu unerfahren. Bei dem ersten Date schnell Kino gefahren und eskaliert. Beim 2. Date gab es das erste mal KissClose und Sex. Seitdem haben wir regelmäßig was miteinander. Es kommen viele Vorschläge von ihrer Seite. Zum Beispiel sage ich "Komm Samstag Abend vorbei, wir essen etwas zusammen" und von ihr kommt dann "Dann bleibe ich gleich über Nacht". Wir haben uns nun auch schon mehrfach in der Öffentlichkeit geküsst - also auch da ist keine Hemmschwelle. In ihren Freundeskreis versucht sie mich auch einzubringen - ihr bester Freund hat mich sogar zu seiner Silvester Party eingeladen. Läuft soweit alles ganz gut - doch vor ein paar Tagen wurde es seltsam. Nachdem wir Sex hatten, kam von ihr so Aussagen wie "Ja, ich bin ja eine von vielen die hier im Bett liegen", dass das ein Shittest war, habe ich natürlich geblickt und habe nur geantwortet "Heute mindestens die 15." - konnten wir beide drüber lachen. Irgendwie kamen wir dann auch auf das Thema, wie es weiter gehen soll. Ich habe ihr halt gesagt, dass ich mir durchaus mehr vorstellen kann. Sie meinte, dass sie auch nicht abgeneigt ist - aber das mit ihrer Ex-Affäre erstmal verdauen muss. Aktuell ist sie ein Wochenende Party machen in der nächst größern Stadt - kein Thema. Seitdem werde ich nur mit Shittest´s bombardiert. Andauernd kommen Nachrichten wie "Ja, uns haben hier gerade so Typen auf ihre Hausparty eingeladen mit Sauna und Pool... bla bla bla.... ich trinke nun ne Fanta...bla bla bla..." das einzige worauf ich eingegangen bin, war die Fanta - hier bräuchte ich schon mal ein bisschen Feedback. Sollte ich diese Tests weiterhin ignorieren? Ich bin mir sicher, dass ich mich durch die Aussage, die Tage davor, dort rein gerissen habe. Ich habe sowas gesagt wie "Ich kann mir nur was Ernstes vorstellen, wenn man in der Kennlernphase nicht noch mit anderen vögelt (Monogamie)". Habe so ein bisschen das Problem, dass sie es nun darauf abzielt mich eifersüchtig zu machen - klappt ja auch ein wenig. Sonst würde ich das nicht schreiben. Da sie auch kein Kind von Traurigkeit ist und natürlich noch der Alkohol dazu kommt, denke ich natürlich darüber nach ob da nicht was am Wochenende passiert. Wir sehen uns morgen Abend wieder und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich die Situation "klären" muss (Hier auch gerne Feedback). Zudem kommt natürlich auch das Thema, dass wir aktuell halt ohne Kondom vögeln (beide clean) - wenn da nun aber jemand weiteres dazu kommt, wäre das Thema für mich von Tisch. 6. Sollte ich sie nun einfach mal fragen, ob was am Wochenende mit einem anderen Typen ging? Natürlich auch für die Sache mit dem Safer Sex - zum Teil auch, weil es für mich dann nichts Ernstes mehr werden kann. Das fickt aktuell ein wenig mein Kopf - vor allem auch die ständigen Shittest´s.... so routiniert bin ich dort auch noch nicht. Wenn ich meine Frage selber lese, merke ich schon wie bescheuert diese Vorgehensweise ist - nur fällt mir keine Alternative dazu ein. Einfach alles "normal" lassen - eskalieren und dann einfach Kondome auf den Nachttisch packen - wirkt auf mich auch sehr komisch 😄 Falls da halt nichts war, denkt sie nachher noch, dass das mit den 15. am Tag Ernst war 😄 Bin gespannt auf euer Feedback und eure Vorgehensweise - wie gesagt, ich könnte mir durchaus was Ernstes mit ihr vorstellen - das mach die Situation für mich ein bisschen schwierig.
  4. profighter

    Same Day Lay

    Hallo, ich will mal das schildern, was ich gestern erlebt habe. Habe dabei ein par Fragen weiter unten. Etwa 16:00. Ich laufe von der Straßenbahnhaltestelle zum Studentenwohnheim. Mit in die Richtung laufen vor mir eine Familie und hinter mir ein HB. Mir war grade dannach Frauen anzusprechen und ich fande sie echt attraktiv. Bin, während ich auf mein Handy schaue langsamer gelaufen bis sie mich quasi überholt hat. Sie geht zur selben Eingangstür, und will diese aufmachen. Ich frage einfach:" Na, bekommstes hin?". Sie lacht schaut mich an und macht die Tür auf. Ich ziehe dir Tür mit auf. Dann macht sie die zweite Tür auf und checkt ihren Briefkasten. Ich spreche sie wieder an: "Ich finde es immer respektvoll, wenn Frauen mir die Tür aufmachen". Sie lacht wieder. Mir gefällt das lachen. Ist nen HB8. Ich berühre sie leicht mit meiner rechten Hand ihre rechte Schulter: "War nur ein Scherz haha". Danach sagt sie etwas auf Deutsch und ich Depp stelle fest, das sie nur minimal Deutsch versteht. Wir wechseln zu Englisch, währendessen gehe ich in den Fahrstuhl und drücke die Taste von meinem Stockwerk. Das klappt nicht richtig. Sie folgt mir, drückt die Taste von meinem Stockwerk erneut. Sie: "It's not my floor, but...". Ich: "I have never seen you here bevor, what's your name?". Sie: "Me". Ich:"Oh, I am also ''Me". "No, it is my real name. (She is from Vietnam, I understood "Me"). Ich gebe ihr die Hand und sage "Ok, Hy, I am profighter". Sie lacht herzlich, wie das Frauen halt machen. Wir steigen aus. Ich will woher sie kommt und was sie hier macht xD. Sie kommt aus Vietnam und macht ein Auslandssemester für ihren Master. Ich gebe ihr ein High-Five und sage ich mache auch meinen Master hier in Leipzig. Sie will wissen was und sagt dann anschließend, dass ihre Mitbewohnerin das auch anfängt, aber im Bachelor. Sie will wissen woher ich komme. Ich: "Germany!". Ich frag sie was sie sonst so macht und wie es ihr in Leipzig gefällt. Sie sagt:" I don't have many friend's here". Ich: "So you don't explored night-life of Leipzig. This and this bar's are good and so on. Let's go out, but we take it easy". Ich lache ein wenig, während ich das sage mache ich mit den Händen eine Geste nach unten (Take it easy-Geste halt). Ich merke sie fühlt sich hingezogen. Ich gehe auf den NC. Erfolg. Wir verabschieden uns mit einem Kuss auf die Wange. 17:42: Hey, it was cool to randomly meet you up in student hostel today. How are you vietnam girl? 17:59: Hi, im good, and you, German guy^.^? 18:05: As a german as usually, I am in good shape haha 😉 18:05: I realy like saturdays, what about you? 18:07: Haha. good. Of coures i love Saturday. The feeling of have one more day off is always the best one. What do u often do on Saturday? 18:16: yes, it's a good feeling. I do like living the nightlife of leipzig and have a good time. So, going out and meet up. What's your plan for today? 18:29: the feeling of freedom... for example, I am going to eat something now... 😄 18:37: Ah nicee. Meeting some friends at Christmas market now. Have a good dinner 😄 18:38: And what's ur next plan after diner? 18:45: Thank you, it is very tasty :D. After diner I am taking a shower. 19:09: Haha. That's all? No nightlife? 19:11: oh, you don't like the idea of showering? 19:12: But u couldnt have a shower for whole night 😉 19:14: Ok, that's maybe true. 19:14: Going to XXX bar and maybe YYY club afterwards. 19:20: I want to have a good time with you today. Let's go to some chill bar's. 20:00: Okay, when u can go? 20:06: at9. Come to room XYZ. 20:17: Maybe 9.30 is better 20:19: Ok 🙂 Ich bekomme es grade noch so hin mit meinen Kumpels ein Online-Game zuende zu zocken und sie klingelt 😄. Ich mach die Tür auf und winke sie durch den Floor zu meiner Wohnung gelaufen. Ich: "Let's shorlty have a drink. Come here." Sie kommt her ist aber vorsichtig und sehr bedacht. Das Yin der Frau. Ich liebe es :D. Sie meint, dass man das in der Küche trinken kann. Sie erkundigt sich, wo mein Mitbewohner ist. Er ist das Wochenende nicht da. Ich spüre wie sie erleichtert ist. Sie sagt, das Freunde von ihr gleich auf den Floor wohnen und denen gesagt hat, dass sie heute keine Zeit hat und das es komisch wäre, wenn sie hier gesehen wird. (Angst um Statusverlust). Ich sage, dass ich meine Nachbarn alle nicht kenne und dass obwohl ich schon länger hier wohne. Das ist alles sehr anonym hier. Das erleichtert sie. Ich versuche ein bisschen zu Social-proofen indem ich ihr von einem Mädchen erzähle, das den Tag davor eine Feier organisiert hat in einer kleinen Studentenkneipe. Ich sage, dass ich sie dafür schätze. (ASD) Sie setzt sich auf einen Stuhl. überkreuzt die Beine und schaut mich an. Ich mache zwei Gläser sauber und wir gehen in mein Zimmer. Dort setzt sie sich auf meinen Sessel. Wir trinken Wein und unterhalten uns. Ihr fällt auf, dass ich Kampfsport machen, wegen meiner 3 Gi's haha. Wir reden über Kampfsport, ich sage das die Leute, mit denen ich trainiere alle entspannt sind, und das so gut wie keiner von denen überhaupt mal in eine Schlägerei kommt, weil die in angespannten Situationen viel ruhiger sind. Ich zähle die Werte auf, die dahinter stehen. Ihr gefällt das. Sie sagt ihr Bruder macht das auch. (Connection) Sie ist fasziert davon, das ich mein Studium in Regelstudienzeit gemacht habe, weil ihre Mitbewohnerin meint, wie schwer das doch sei. Ich nutze das, um zu zeigen, dass ich der geilste überhaupt bin haha. (DHV) Sie will wissen ob ich die und die Bücher gelesen habe und so weiter. Wir unterhalten uns halt und unsere Beine berühren sich. Die Unterhaltung flacht etwas ab. Ich will wissen ob sie hardcore bass boosted music hört, wie das alle Vietnam girls so machen. (Ich sage ihr das ich zwei kenne). Sie lacht und meint nein. Ich sage sie soll mir zeigen, auf was für Musik die steht. Sie meint "girly music" und zeigt mir das auf YouTube. Sie kommt währendessen in einen richtig guten State und genießt. (Musik ist der Key Leute!!!) Sie zeigt mir Viedos von Michal Jackson und meint das ihr die Tanzart gefällt. Sie sagt: "You don't like to dance, right?". Ich verneine ziehe sie aus dem Sessel und zeige ihr meine krassen Moves. (Ich lasse sie drehen, zieh sie zu mir, stoße sie weg. und Hebe sie hoch) Während ich die 40-Kilo schwere Vietnamesin, hochhebe kommt sie aus dem lachen nicht mehr heraus, ich lasse mich mit ihr auf das Bett fallen und küsse sie. Ich: "Do you like this way of dancing?" Sie: "It's not dancing haha. It is kissing". Sie setzt sich auf den Sessel uns sagt sie will Micheal-Jackson-Dancemoves von mir sehen. Ich mach ein par. Das ist mir aber irgendwie zu blöd ich ziehe sie aus dem Sessel und setzte mich selber rein und drehe die Situation um. Sie ist sich nicht ganz sicher. Ich stehe wieder auf und sage: "Show me your way of dancing." Ich übernehme aber und lasse mich wieder mit ihr auf das Bett fallen. Dann sage ich es ist etwas warm hier und beginne mich und sie auszuziehen. Sex ist aber nicht gleich. Sie spielt mit meinem Ding herum und fragt mich "What do you like?" Ich erzähle es ihr und frage sie auch. Sie will kuscheln und sagt das sie alles macht wenn sie richtig on ist. Sie meint das es nur wenige schaffe sie on zu machen. Ich denk mir ok. Ihr fehlt die Bindung. Ich frage sie, wann sie das letzte mal Sex hatte. Sie fragt anschließend mich. Ich erzähle es ihr und auch wann ich mit meiner Ex-Freundin schluss gemacht habe. Sie will wissen was war. Ihr Blick während ich ihr das erzähle. Wow. Riesen Pupillen und ein staunen. Sie meint, dass ich sie geliebt haben muss. Das stimmt. Sie erzählt von ihrer F+ und so weiter. Ich erkenne mich darin teilweise wieder haha. Sex geht trotdem noch nicht so gut. Passt irgendwie nicht rein obwohl die feucht as fuck ist. Sie sagt aber die Größe stimmt. Sie sagt wie sie geküsst werden will. Ich versuch sie anzuheizen. Sie stöhnt und genießt. Sie sagt aber, sie hat was im Auge und die Kontaktlinsen brennen. Ich sage ihr, dass sie die hier rausmachen kann, weil ich das Zeug dafür da habe. Ich sage ihr außerdem, dass sie jederzeit gehen kann und mir sagen kann wenn ihr etwas nicht gefällt. Sie zieht sich an. Irgendwie fangen wir trotzdem wieder an rumzumachen, aber der Sex dann anschließend klappt trotzdem nicht so gut. Sie meint danach, dass sie genug von ONS und F+ hat. Sie verspürt mir gegenüber nicht so eine Bindung. Ich sage, man kann sich ja auch so treffen und was unternehmen, und vielleicht endet das im Sex, muss aber nicht. (Im Prinzip F+ ich weiß haha.) Sie so "Ok, so no sex." Sie will mich friendzonen wtf. Sie meinte dann anschließend, das es schön war, dass ich sie im Fahrstuhl angesprochen habe. Sie meinte, dass sie in dem Moment dachte, dass ich ein Gentle-Man bin. Sie sagt, sie will Qualitäts-Sex und der kommt nicht beim ersten mal. Ich stimme zu. Sie meint, es wäre besser gewesen, wenn wir erst etwas unternommen hätten. Ich verabschiede sie etwas nach 1:00 mit einem Kuss aus meiner Wohnung. Jetzt wíll sie sich glaube nicht mehr treffen. Das ist jetzt auch weiter nicht so schlimm. Mir gefällt zwar ihre Art und sie passt in mein Schema. Kleiner, schwarze Haare, geiler Körper und ein offenes und lebensfrohes Wesen vom Charakter her mit einem gesunden YIN. Aber ich werde halt einfach wieder eine andere ansprechen. Der Witz ist, dass mir das so ähnlich mir letzte Woche auch schon mal passiert ist. Ich habe aber Lust auf Qulitäts-Sex und der passiert nun mal nicht im ONS beim erstem mal Treffen meiner Meinung nach. Ist es sinnvoller, das ganze langsamer anzugehen? Mache ich was falsch? Same-Day-lays laufen bei mir im Prinzip. Ich bin aber eigentlich nur auf der Suche nach einer, mit der ich was unternehmen kann und mit der ich richtig guten Sex habe (mehrmaliges treffen, aber keine Fickbeziehung). Genießt ihr überhaupt den Sex wenn keine Emotionen aufgrund einer fehlenden Bindung da sind? Ich weiß, was dass für ein rießen Unterschied macht. Bei meiner Ex war es am Anfang auch erst nur treffen uns Sex. Dann als sie mir gegenüber Gefühle hatte, war das ganze nochmal auf einem anderen Level. Oder sind das alles "pussy-Gedanken"? Cheers.
  5. -Mod edit- 1. Mein Alter: 29 2. Ihr Alter: 30 3. Sie Befindet sich in einer Bezihung, die Sie beenden möchte und wir sin verliebt 4. Über 3 Monate 5. Ein paar Wochen (in den 3 monaten mit inbegriffen) 6. Sex an drei bis vier Tagen die Woche, manchmal mehrmals. Der Sex ist gut 7. Sie lebt bei ihrem Freund und kommt zu mir Das ich an der Nase rumgefürt werde... Das Gefühl hab ich oft, gerade bei Frauen. Ich denke es ist für mich gerade in einer Beziehung, egal in welcher Art, zu üben einem Menschen auch mal ausnahmsweise zu vertrauen. Aber darum geh es ja garnicht. Ich weiß ich kann und vielleicht hab ich das Herz dieser Frau schon erobert. Ich fühle mich nur gerade unglaublich unsicher. Und ich merke selber wie ich dazu neige total needx zu werden. Und meine Sorge ist, das sie das abschreckt und sie es sich anders überlegt. Das ist alles! Und das will ich vermeiden. Ich hab mit ihr über den Urlaub geredet. Ich kenn sie ja nicht so lang und will einfach nicht daher kommen und sagen: Du fickst jetzt mit mir, jetzt darfst du das nicht. Habe gefragt warum sie den Typen nicht hier lässt und stattdessen mich mitnimmt. Sie sagte es wäre nicht so einfach. Sie fahren halt mit der ganzen Familie der Dame (Mutter und 2 Schwestern). Ich würde das an ihrer Stelle anders handhaben und hätte es mir anders gewünscht. Andererseits wäre ich auch nicht drauf scharf geweaen mit ihm zu tauschen. Ich führe momentan eine Art LTR sit etwas mehr als 3 Monaten. Wir haben schon gesagt, dass wir uns lieben. Sehen uns so oft es geht und verstehen uns super. Sie hat n Freund, den sie verlassen möchte, wenn sie aus dem gemeinsamen Urlaub wieder kommen. Ich denke, das tut sie, wenn ich es schaffen würde die Bindung zu ihr beim Texten aufrechtzuerhalten. Das hat bis jetzt gut geklappt. Seit gestern ist da irgendwie n Break. Ich habe mich total reingesteigert und gemerkt, dass ist zu viel von meiner Seite. Und desshalb den Invest zurück geschraubt. Wie schaffe ich es die Bindung aufrecht zu erhalten???
  6. Hi, zu meiner Person: 24 Jahre, Student, recht aktives leben mit Arbeit, Sport& Hobbys, großer Social Circle. Mein Problem: Vertrauen zu fassen und mich auf Freunde verlassen. Ich kenne ziemlich viele Leute, aus verschiedenen Lebensbereichen und Städten und schaffe es wenn ich will mit den meisten Menschen erstmal ne gute Basis aufzubauen. Diese ist aber recht oberflächlich und mir fällt schwer das zu ändern. Ich bin ziemlich isoliert aufgewachsen, so richtigen Anschluss hab ich erst in der späten Pubertät gefunden und auch bei meinem damaligen Bekannten- und Freundeskreis habe ich mich immer etwas außen vor gefühlt. Ich hatte oft das Gefühl nicht richtig verstanden zu werden oder nicht auf der selben "Welle" zu sein. Was bestimmt auch an meiner schwierigen Vergangenheit lag (familäre Probleme, Geldsorgen, u.ä.). Ich hab mich echt um meine damaligen Freundeskreis bemüht, da sie schon eine Art Familienersatz für mich waren, aber leider war ich ihnen nicht so richtig wie sie mir. Ihrgendwann beschloss ich mein Leben in die Hand zu nehmen. Nicht in meinem Elend zu versauern und alles zu geben um mein Leben so zu leben wie ich das wollte. Ich bin während meines Abiturs zuhause ausgezogen, was ich mir mit arbeiten finanziert habe. Nach dem Abi hab ich gearbeitet um von dem Geld nach Neuseeland zu gehen um etwas Distanz zwischen mich und mein altes Leben zu bringen. Dort kannte mich niemand, ich konnte auf mirgegenüber unvoreingenommene Menschen treffen und mich ganz neu "entwerfen". Zu der Zeit hab ich massig Bücher über Kommunikation, Soziale Beziehungen usw. gelesen, da bin ich auch mit Pu in Kontakt gekommen, was aber für mich nur ein Baustein in einem größeren Mossaik war. Das hat auch geklappt, ich hab viele tolle Menschen kennengelernt, sexuelle Erfahrungen gesammelt, Beziehungen (romantische& freundschaftliche) aufgebaut. Viele Jahre sind seit dem vergangen und ich hab einiges gelernt. Mittlerweile bin ich in die Großstadt gezogen, mir einen großen Social Circle aufgebaut... aber trotzdem fehlt mir was in meinem Leben. Konstanz, Beständigkeit, Vertrauen... Jetzt wo ich soviel über zwischenmenschliche Beziehungen gelernt habe und vieles selbst anwenden kann, scheint mir der meiste Kontakt so berechnet. Von mir, wie auch von anderen. Ich hab den Eindruck Menschen beeinflussen zu müssen, damit sie mich mögen und bei mir bleiben. Das es ein konstanter Arbeitsaufwand ist und die Beziehungen zusammenbrechen, sollte ich das nicht tun. Auch Menschen denen ich mich anvertraut habe, sei es über meine Vergangenheit oder andere sensible Themen kann ich nicht langfristig vertrauen. Mir fallen immer wieder Inkongruenzen auf, Widersprüche und wenn man diese etwas herauskitzelt brökelt schnell die Fassade. Z.B. wenn ich mich mal nicht so darstelle als würde ich alles hinkriegen und ein Überflieger sein der sich selbst an den Haaren aus der Gosse gezogen hat. Fragen: Kennt ihr das? Hattet ihr auch mal so einen Abschnitt in eurem Leben und wie seit ihr da rausgekommen? Wie schafft ihr es vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen? Mehr Vorschuss Vertrauen? Oder doch besseres Screening?... Oder ist das alles? Sollte ich langsam erwachsen werden und meine naiven Vorstellungen von Freundschaft ad akta legen?
  7. Es gehört zu den verbreiteten Kurzformeln im PU, dass Männer verführen und Frauen binden. Dieses Bild ist plakativ und erleichtert das Verständnis der Dynamik zwischen Männern und Frauen, mir scheint aber ein wichtiger Gesichtspunkt darunter zu leiden: Genauso wie Frauen verführen, binden auch Männer. Möglicherweise mit einem anderen Ziel als Frauen, aber das müssen wir gar nicht bis ins letzte Detail ausleuchten, denn schon die PU-Kurzformel selbst legt nahe, dass Männer Bindungsversuche betreiben - sie wollen dem Modell zufolge nämlich guten Sex wiederholen, und das klappt nur, wenn die Frauen zurückkommen möchten (abgesehen davon zeigen jedenfalls viele Männer ein Revier- bzw. Besitzverhalten, was ebenfalls per Definition ein Objekt voraussetzt und deshalb nur funktionieren kann, solange die Frau sich gebunden fühlt). Die PU-Theoreme selber legen also nahe, dass Männer Bindungsverhalten zeigen (müssen), wenn sie erfolgreiche Verführer sein möchten. Oder (ebenfalls) plakativ formuliert: Verführung ist angewandte Bindung. Und zwar vom ersten Moment des Tanzes zwischen den Geschlechtern an, denn wenn Mann und Frau im Bett landen, ist bereits einiges an Bindung geschehen. Sich das bewusst zu machen, hilft möglicherweise dem einen oder anderen Mann dabei, die Angst vor zu viel Nähe zu überwinden, die mir in vielen Beiträgen zwischen den Zeilen zum Ausdruck zu kommen scheint. Nicht jede Form von Aufeinanderzugehen ist Betaisierung, und nicht jede Emotion droht in die gefürchtete Oneitis umzuschlagen. Im Gegenteil ist es so, dass eine auf längere Dauer ausgerichtete Verführung nur gelingen kann, wenn sie auch bindende Elemente enthält. Das hat - um Missverständnisse zu vermeiden - erst einmal gar nichts mit den Fragen nach Beziehungsmodell und Mono- oder Polygamie zu tun. Wie bindet man als Mann Frauen? Eines der Elemente ist das gleiche, das auch für Frauen gilt, nämlich guter Sex. Was das ist, steht an genügend Stellen zum Nachlesen. Dann gibt es das Pendant zur weiblichen Fürsorglichkeit; ich würde das einmal ins Unreine als das "Fels in der Brandung zum Anlehnen"-Element bezeichnen. Das ist das Element, was Frauen (in der Regel unbewusst) testen, genauso wie Männer relativ schnell die Fürsorglichkeit einer Frau testen (es hat einen Grund, weshalb Rückenmassagen und selbstgebackene Kekse Männer zurück an den Tisch bringen). An dieser Stelle scheint mir ein tieferer Grund dafür zu liegen, dass die auf Framehalten ausgerichteten PU-Konzepte funktionieren: Sie steigern Attraktivität, weil sie emotionale Stabilität demonstrieren, und danach suchen viele Frauen bei Männern. Am letzten Absatz sieht man schon - ich nehme hier keine grundlegende Neuigkeit für mich in Anspruch. Es geht mir nur darum, einen Zusammenhang zu verdeutlichen, der ansonsten vielleicht schnell untergeht. Und dann entsteht Verwirrung. Abgesehen davon hat das Ganze vielleicht auch einen ethischen Aspekt: Wenn Verführung darin besteht, mit Bindung zu spielen, hat sie auch etwas mit der Verantwortung für die Gefühle anderer Menschen zu tun. Das ist etwas holzschnittartig. Der Gedanke kam mir spontan.
  8. Hey, Mein alter: 26 Ihr alter: 19 Art der beziehung: fest Problem: W - Bin mit meiner Freundin seit Ende Dezember zusammen - Sie ist 19, LSE, war auch mal in Therapie, hat laut eigener aussage Bindungsprobleme - Sex ist sehr viel und sehr gut, sie hat enormen sex drive - Bin seit 5 Wochen auf einer Reise (mit Kollege war lange geplant), komme am Donnerstag, also in knapp 3 Tagen wieder - Sie hatte schon vor Reise Sorgen, ob ich sie "vergessen" wuerde, oder was ware wenn sie "mich nicht so vermissen wuerde wie sie es sollte" - Sie macht sich generell sehr viel Druck, viele Gedanken um nichts und hat oft Selbstzweifel - Bis zur Reise alles gut, bis auf kleinere Ego Probleme von ihr, sahen uns ca 3 mal pro Woche, immer Sex, Invest von ihr war immer gut Jetzt waehrend meiner Reise merkte man klar wie ihr invest immer weniger wurde. Wir haben oft gewhatsappt , taeglich bis alle 2 Tage, geskyped auch 1 bis 2 mal pro Woche. Einmal vor ca 2 wochen heulte (sie wierde mich ja nicht so vermissen, ihr ginge es ja ganz gut, das macht ihr angst etc) sie bei skype war sehr verwirrt wollte erst sagen dass sie abstand braucht, habe gesagt ok. Dann haben wir an dem abend ein zweites mal geskyped, habe ihr den Druck genommen, und gesagt sie soll sich nicht so unter Druck setzen, das ist normal, wir sind beides Menschen die ihren Freiraum brauchen und sie soll sich die Dinge entwickeln lassen und nicht immer alles zerdenken (ihr typisches problem). Dann war alles wieder gut. Jetzt merkt man, dass sie immer einige Stunde braucht bis sie anwortet (manchmal bis zu 8 stunden), sie hatte letztens noch gefragt ob wir mal wieder skypen, war dann aber auch kein thema mehr. Ist also merklich abgekuehlt. Ich versteh das auch, waren ja zum zeitpunkt wo ich gefahren bin erst 3,5 monate zusammen, und dann bin ich knapp 5 wochen weg. Sie war am Wochende ziemlich krank und meinte so schlecht ging es ihr 5 jahre nicht, deswegen waere skype eher schlecht (hatten wir fuer das we angedacht). Sagte, klar kein DIng kurier dich erstmal aus. Dann hat sie sich auch entschuldigt, dass sie so schreibfaul waere und es ihr ja nicht gut geht. Wieder von mir "ja kurier dich jetzt erstmal aus". Gestern Abend 19 uhr? habe ich ihr "Hey wie gehts dir, wie war dein Tag?" geschrieben, und bis ich ins bett bin so um 22 noch keine antwort. Seitdem bin ich nicht mehr online gegangen auch um mich etwas rarzumachen und wollte erst Mittwoch abend wieder on, dann ihr gratulieren (hat donnerstag geburtstag) und nochmal unser geplantes treffen checken (komme 19.20 am flughafen an und wollte gegen 21.30 zu ihr fahren). Ich kann es nachvollziehen wenn es einem Maedchen, welches eh schon Unsicherheiten hat und Probleme mit dem Selbstwert, schwer faellt wenn der Partner nach 3.5 monaten Beziehung einfach mal 5 Wochen weg ist. Denkt ihr meine kleine rarmachen taktik und dann Donnerstag lieber die Sachen live klaeren ist gut? Ich bin ziemlich sicher dass ich das face to face wieder hinbiege, weil von mir schon sehr begeistert war und vor meiner reise auch alles gut lief. Ich wollte mir ne Flasche Weisswein schnappen, zu ihr fahren und das ganze mal face to face klaeren, ihr ggf. ihre Unsicherheiten nehmen, Naehe und ggf. Sex geben (sie meinte vor 3 Wochen schon wie dauergeil sie schon ist). Andere Ideen das Ding, nach unserer kleinen rauemlichen trennung, wieder aufzufrischen? Vielen Dank!
  9. Mein Alter: 36Ihr Alter: 233 sexuelle DatesIch finde es schön, mich auf eine innige Beziehung ganz einzulassen. Das macht aber keinen Sinn, wenn das nur von meiner Seite ausgeht, während die Frau eventuell noch andere am Start hat. Dann ist mir das Risiko zu groß mich ganz einzulassen und ich würde dann lieber auch mich weiter mit anderen Frauen treffen. Haette dann hoffentlich auch den Nebeneffekt, dass meine Neediness etwas sinkt und ich eine emotionale Absicherung habe, falls sie nicht mehr will (was ich in der derzeitigen Phase meines Lebens und meinen fordernden Job irgendwie brauche) und vielleicht durch die Konkurrenz sie auch mehr nach mir verlangen wird. Frage ist nun: verliere ich meinen Frame wenn ich das direkt anspreche, also dass sie noch andere am Start hat bzw. ob sie Gefühle zu mir hat? Vermutlich ist die Antwort "Ja". Oder besser einfach mal andere daten? Problem ist, dass durch das nebenher Daten die Entwicklung einer schönen innigen Beziehung bzw. Liebe kaputt machen könnte (weil ich mich dann eben nicht voll drauf einlasse und Gefühle auch zu anderen entwickle). Und eigentlich hab ich aufgrund meines anstrengenden Berufes gar keine Zeit für zwei Frauen nebenher zu daten. Die andere Sache ist, wie gelange ich dahin, das inner game zu stabilisieren, wenn es nun mal so ist, dass ich Sicherheit brauche. Ich habe hier eine HB 9 am Start und ich schaue ständig aufs Handy, ob sie geschrieben hat oder nicht. Fuck. Vermutlich muss ich bereit sein, sie einfach gehen zu lassen und mich nicht bei ihr zu melden, solange bis sie sich meldet. Andererseits weiß ich nicht, ob sie nicht erwartet, dass ich mich melde, damit sie sieht, dass ich wahres Interesse an ihr habe. Aber: Es ist so verdammt anstrengend sich zu verbiegen und den Starken zu mimen, wenn ich halt mal nicht stark oder zumindest in dieser Phase meines Lebens nicht stark genug bin. Irgendwelche Tricks, Ideen? Danke.
  10. Hallo Leute. Es geht um ein riesen Problem. Ich bin so ratlos mittlerweile, obwohl ich dachte, dass ich es drauf habe. (Anscheinend nicht so... ich bin voll der versager) Ich möchte euch um Rat bitten, zu meiner "Jetzigen Freundin" ... Anfang Mai, habe ich ein Mädchen kennengelernt. Es war reiner zufall. Anfang Mai war mit einer Freundin unterwegs. Zufälligerweise, habe ich da das Mädchen getroffen, was mir richtig gefallen hat. Ich habe mich mit Ihr unterhalten und schnell wurde sie mir Sympathisch. Mir ist dann aufgefallen das sie wunderschöne Augen hat, wunderschöne lockige haare, und ein wunderschönes gesicht. Naja ich dachte mir, dass ich sie mal per Facebook anklicke um danach vllt mal näher zu ihr zu kommen. Siehe da, als ich zu hause war, hatte sie mich schon angefragt. Ich habe mich unglaublich gefreut. Habe sie dann angetippt und habe dann mal öfter mit ihr gechattet. Sie war am anfang sooo verfallen in mich. Sie machte ein kompliment nach dem anderen. Was sie alles an mir liebt usw. I.wann mal ging das dann so weiter das wir uns nochmal getroffen haben. Schon beim ersten date, haben wir händchen gehalten und uns geküsst. Es war ein sehr schöner tag und ein wirkliches Erfolgserlebnis. Mittlerweile kennen wir uns schon 1Monat und paar Wochen. Haben uns bis jetzt jedes Wochenende getroffen, und doch ist alles nicht so schön gelaufen wie vorgestellt. Nach dem ersten date, ging alles bergab. Sie machte weniger komplimente, gab weniger küsse, und im Bett war erst recht nichts. Obwohl ich ihr doch so toll gefallen habe. Ich verstehe es nicht. Letzte woche war sie bei mir zu Hause, und wir haben etwas gekuschelt usw. Und plötzlich meinte sie sie will schlafen und wäre sehr müde. Und immer wenn ich sie geküsst habe, war von ihrer seite so ein "Stopzeichen". Gestern war der totale Hammer. Ich habe sie wiedermal abgeholt, und ich bin ein wenig mit ihr rumgefahren, haben uns dann in einen pub gesetzt und ein paar bier getrunken. Sie war da verdammt komisch. Sie hatte mich kein einziges mal angelächelt, küsse waren nur von meiner seite, und sie hatte sich auf eine gewisse art und weise distanziert. Ein freund hat mich dann abgeholt. Im auto haben wir nicht miteinander geredet, und als wir sie dann daheim rausgelassen haben, hatte sie mir dann nichtmal verabschiedet. Kein tschüss oder i.was in dieser art. Ich war kurz davor auszurasten. Ich bin sehr impulsiv und habe ein aufbrausendes Temperament bei sowas. Doch als ich daheim war, war dann ihre entschuldigung via facebook schon da. Sie meinte es tut ihr leid usw. aber dann kam dieser text: ich fasse es nicht.. du musst wissen dass ich gefuehle fuer dich habe "mardewal" und sag was du willst, erwarte was du willst, wenn ich meine die richtige zeit gefunden zu haben dir die tollen 3 woerter zu sagen, dann erst bekommst du sie.. es reicht mir auch jetzt.. ich fuehl mich so langsam angegriffen... was meinst du warum ich mit dir zusammen bin? was meinst du warum ich mir zeit lasse mit dir zu schlafen und all sowas... ist ein witz oder? .. ich mache das weil ich dich wertvoll finde und das nicht weg schmeißen will Jungs ich bin vollkommen am arsch. Ich habe alles versaut. Ich habe keine ahnung wie ich was machen soll... ich denke die fühlt sich einfach nicht Vertraut zu mir. Sie meinte auch sie braucht verdammt viel zeit um sich in jemanden zu verlieben. Sie würde sich nicht gerne binden, und für sie ist es ein reifeprozess. ich mein, wenn ich doch so toll wäre, warum dann dieser reifeprozess?! Auch beim küssen, wenn ich sie intensiver küssen will, dann stoppt sie einfach. ich dachte sie spielt mit mir, aber in echt, sie hat wirklich kein bock auf mehr. Sie baut in mir soo einnen gewaltigen druck auf, wenn wir uns treffen. Das kann ich i.wie nich aushalten. Es dauert i.wie ziemlich lange. Habt ihr vllt tipps, wie ich ihr schneller ins herz greifen kann, oder sonstige i.welche ratschläge?! Denn ich kann mir mitlerweile nicht mehr selber helfen. :/