Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bodybuilding'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

14 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Freunde der Fitness, heute möchte ich gerne ein Thema ansprechen, das mich die letzte Zeit mehr beschäftigt. Und zwar gehe ich zur Zeit der Frage auf den Grund, ob mir das Krafttraining/Bodybuilding wirklich gut tut. Ich merke durchgehend, dass ich während des Trainings, aber auch nach dem Training, sowie auch die Tage danach während der Regeneration einfach erschöpft bin. Ein Übertraining kann ich ausschließen, weil ich einen 3er Split habe und immer einen Tag Pause nach so einem 3er Block. Ich möchte mehr auf den Kern des Sports zu sprechen kommen. Ich merke einfach sehr den Unterschied, wenn ich Joggen gehe, Fahrradfahre oder Wandere. Diese Bewegungsarten geben mir gute Laune, ich tanke richtig viel Energie und Elan für den Tag. Außerdem fühlt man sich einfach richtig gut. Beim "Pumpen" habe ich das Gefühl, dass es von vorne bis hinten nur stresst. Möglicherweise ist die unterschiedliche Atemweise der entscheidende Punkt. Joggen, Radfahren, Wandern sind ja aerobische Sportarten. Krafttraining ja anaerobisch. Um nicht komplett auf das Training der Muskeln zu verzichten, sehe ich Freeletics (Training mit dem körpereigenem Gewicht; Liegestütze, Klimmzüge, Dips etc.) als einen optimalen Kompromiss. Man verausgabt sich hier nicht zu sehr und, wenn man insbesondere morgens solche Übungen macht, behält man noch einen energievollen Schwung/Flow für den Rest des Tages und der Erledigungen, die man noch vor sich hat. Möglicherweise nimmt mich das Berufliche auch schon genug ein, wonach mir einfach die Power dann fehlt für hohe Gewichte. Hinzu kommt für mich beim "Bodybuilding Lifestyle", dass es hier sehr um das Ego geht, dem ständigen Blick in den Spiegel, einfach der allgemein ständigen Sucht nach einem besseren und besseren Körperbild. Dabei bin ich inzwischen wirklich zufrieden mit meinem Körperbau. Ich sehe mich in der Kategorie eines Cristiano Ronaldo (find ich übrigens für meinen Geschmack in ästhetischer Hinsicht perfekt) oder typischen Fashion Models (https://www.google.de/search?hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1280&bih=709&q=Male+Fashion+Model+Body&oq=Male+Fashion+Model+Body&gs_l=img.3..0i19k1l2j0i8i30i19k1l2.31880.37887.0.38042.25.18.0.7.7.0.134.1536.8j7.15.0....0...1ac.1.64.img..3.22.1580.0..0j0i30k1.NKNs88mIB9k#imgrc=mFVkACQ7SBSReM:) Irgendwie merke ich, dass mir "leichterer" Sport mehr zusagt, ich mich dabei und hinterher besser, energievoller und vor allem entspannter fühle! Außerdem finde ich Sportarten, wo man sich draußen bewegt und wo man es mit guter Laune verbindet, wie z.B. den oben genannten Sachen wie Joggen, Radfahren, Wandern oder auch beim Mannschaftssport oder dem Tanzen etc., viel wertvoller im Kern. Was für Erfahrungen sind eure zu diesem Thema? Interessiert mich sehr. Peace out!
  2. Hey, Leute! Der ein oder andere kennt mich vielleicht schon aus dem Anfänger-Bereich, wo ich auch ein Tagebuch über meine Fortschritte bei den Damen führe. Schaut auf jeden Fall auch da mal vorbei Mein Ziel ist es, nach und nach alle Bereiche meines Lebens zu optimieren. Ich bin schon seit ca. 10 Jahren im Gym angemeldet. Von Training kann man aber nicht wirklich reden. Mal war ich für ein Monate sehr aktiv, habe auch kleine Erfolge erzielen können. Aber so richtig ernst genommen habe ich diesen Sport nie, und von dem Körper den ich mir wünsche bin ich immer noch meilenweit entfernt. Das soll sich nun ändern. Hier ein paar Daten zu mir: (Fülle ich nach und nach aus) Größe: 1,88 Gewicht: ??? Körperfett: ??? Brustumfang: ??? Bizepsumfang: ??? Oberschenkelumfang: ??? Ich habe mir vorgenommen erstmal 3x pro Woche ins Gym zu gehen. Ich mache einen 3er- Split: Tag 1: Brust/Trizeps Tag 2: Rücken/Bizeps Tag 3: Beine/Schultern Später werde ich dann meinen Plan vom ersten Trainingstag hochladen und in den nächsten Tagen kommen auch Bilder.
  3. Willkommen liebe Eisengemeinde, 60kg Experten und halbe Hemden. Wieso gibts hier eig. so einen Fred noch nicht? Hier kann sich über Supps ausgetauscht werden, was nehmt ihr so rund ums Training und am Rest des Tages? Was könnt ihr Empfehlen? Und mal in eigener Sache: Wie ist eure Erfahrung mit L-Arginin (bzgl. Kraft und Leistungsverbesserung, Pump etc) ? Und keine behämmerten Steroiddiskussionen, por favor!
  4. an die Frauen: überschätzen Männer das Thema bodybuilding? Hängen sie ihr Selbstwertgefühl zu sehr an einen muskulösen Körper? Haben Bodybuilder größere Schwänze? Ich kenne fast keinen Mann der sich mit PU auseinandersetzt und das Thema nicht wichtig findet. Ich selbst trainiere täglich, aber mäßig und nur für die allgemeine Fittnes.
  5. Hallo Profis und erfahrene Bodybuilder! Ich komme mit einer einfachen Frage, die aber wirklich sehr tiefgreifend ist. Ich wähle bewusst kein Bodybuildingforum, sondern unseres, welches etwas Abseits davon steht. Kurz zu mir: Ich selbst habe zehn Jahre Bodybuilding gemacht und auch einmal bei der GNBF teilgenommen. Ich bin absolut für gesunde Ernährung und wenn Muskelaufbau, dann auf natürliche Weise, ohne Hormonspritzen, irgendwelche Doping Geschichten usw. Ich will nicht mit dem Körper Frauen beeindrucken. Es geht mir wirklich nur darum einen gesunden, muskolösen Körper zu bilden für mich selbst und für die Gesundheit auf lange Sicht gesehen. Bevor ich in den nächsten Monaten wieder in diesem tollen Sport zupacken will, möchte ich einfach auch im Sinne der Anfänger, die diesen Thread vielleicht einmal lesen werden folgende Frage völlig wertefrei, naiv und unvoreingenommen stellen: Wie genau, mit welcher Beachtung, trotz aller wirren und gegensätzlichen Ernährungs- und Trainingsweisheiten wo wirklich niemand mehr durchblicken zu scheint, in einem extrem kommerziellen Sport, wo täglich neue "Die fünf besten Muskelübungen", "Neueste Erkenntnisse aus der Forschung", "Nimm das und du hast mega Muskeln", baut man gesund und nachhaltig Muskeln auf? Ich möchte direkt vorweg greifen, das ich mich selbst relativ gut in den neuen / alten Themenfelder eingelesen habe und mich mit Fitnesstrainer (oft welche dabei mit völlig anderen oder typischen 0815 Weisheiten aus ihren Sportakademien), die sich auf Bodybuilding spezialisiert haben, geredet habe, vier verschiedene Allgemeinmediziner gesprochen habe und mir wissenschaftliche Talkshows wie TED und anderen Bezugsquellen aus erster Hand aus einigen Universitäten quer über den Globus angesehen habe. Dabei sind folgende (scheinbar aktuelle) Feststellungen zB in der Ernährung gemacht worden: Milch ist für erwachsene Menschen ungesund. Es ist ein Lebensmittel für Säuglinge. Wenn man als erwachsener Milch trinken möchte, dann keine Kuhmilch, da diese mit Hormonen verseucht ist. Alternativ gäbe es zuckerfreie Mandelmilch, da diese Hormonfrei ist. Eier erhöhen nicht den Cholesterinspiegel. (die Studie dazu von einer Professorin müsste ich ehrlichgesagt heraussuchen. Da war ich live in einer Vorlesung) Es gibt mehr als nur ein Cholesterinspiegel. Zucker ist pures Gift genau wie Alkohol. Kohlenhydrate spielen scheinbar keine wichtige Rolle, wie sonst behauptet wurde. Proteinpulver oder generell Nahrungsergänzungsmittel sind nur Geldmacherei und nicht nötig. (Kenne selbst genug Leute weltweit die in der Branche tätig sind und mir ihre kritische Sicht auf ihren Job erzählt haben) Eingeborene sind auch ohne Fitnessstudio und mit deutlich weniger Ernährung sehr muskolös. Und Genetik spielt dabei nur geringfügig eine Rolle. Mehr als 800 g Fleisch pro Woche ist ungesund. Und so weiter. Mir ist bewusst das ich jetzt wahrscheinlich mit allen möglichen Glaubens- und Wissenssätze von euch kollidiere. Denn wir kennen diese ganzen Weisheiten über Bodybuilding von Trainern, von der Industrie, vom Hörensagen, Zeitschriften. Wir haben uns damit eine Welt generiert. Daher weiß ich, das ich mit diesem Thema wirklich sensibel und respektvoll zu euch komme. Mir ist deshalb wichtig hier keine Antworten zu hören wie "Hmm, du... Glaub ich nicht was du da schreibst." Es geht mir darum wirklich von erfahrenen Bodybuilder unter euch mit genügend neutraler Betrachtung mir eine Meinung einzuholen wie ihr das seht, wie man gesund auf lange Sicht gesehen einen muskolösen Körper aufbaut, ohne ihn zu vergiften im Bezug auf die genannten Punkte, somal diese euch schon genauer oder besser bekannt sind. Oder stimmt das auch alles nicht? Ja was nun? Ich muss ehrlich gestehen, dass ich selbst mich in diesem riesigen Wald voller Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen verloren habe und fast schon kein Bock mehr habe mich weiter damit zu beschäftigen und es geht sicherlich vielen so, was ist der richtige Weg. Meine Meinung dazu ist, ich muss meinen Körper selber genau kennenlernen und sehen was funktioniert, mit den neuen (wahren nichtkommerziellen) Wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ich habe natürlich auch ein paar ergänzende Fragen wie: Gibt es diese Einteilungen überhaupt noch in Ektomorph, Meso, Endo blabla? Wieviel Wahrheit steckt denn noch in diesen Oldschool Wissen? Bildet ihr euch überhaupt mit aktuellen Kenntnissen weiter oder trainiert ihr oder für die, die selbst Trainer oder Berater sind, verkauft ihr euren damals erlernten Wissensstand weiter? Anders gefragt, mit diesem Hintergrund, wie erklärt ihr auf einfachste Weise jemanden, wie man diesen Weg eines gesundheitsbewussten Bodybuilder gehen sollte. Es ist bei all den verschiedensten Meinungen noch viel schwerer geworden gesund muskolös zu werden, als noch früher in den Anfängen. Oder doch nicht? Ich danke schonmal für eure sachlichen und aus Erfahrung resultierten Meinungen. Sportliche Grüße!
  6. Kollektivist

    Mein Plan

    Ich habe vor durch mehrere OPs meinen Körper zu fixen, erstens habe ich 60kg innerhalb von 9 Monaten abgenommen weshalb ich überall extrem hässliche lose Haut habe und deswegen ein Body Lift machen möchte,, dazu kommt noch die Tatsache das meine Schultern ziemlich schmal sind weshalb ich eine Schulter-erweiterungs Op machen möchte (bei dieser OP wird das Schlüsselbein gebrochen und dann erweitert) übrigens kann ich meine schmalen Schultern NICHT mit Training kompensieren da sie dafür einfach viel zu schmal ausgeprägt sind, würde ich nur Muskeln aufbauen würde mein Körper absolut nicht ästhetisch oder gar maskulin aussehen. Dazu natürlich noch eine Genital Rekonstruktion Op (diese ist absolut notwendig, bitte kommt mir nicht mit der Aussage "auf die Größe kommt es nicht an") Zu guter letzt würde ich dann eine Testosteron Kur machen zum Muskelaufbau. Das alles klingt erstmal natürlich ziemlich absurd, DENNOCH ist es für mich absolut notwendig um jemals ein glückliches Leben führen zu können. Gerade hier im Pickup Forum behauptet man gerne das es nur auf die Persönlichkeit und somit auf das "Game" ankommt. Was ist jedoch mit dem Aussehen? Die Tatsache das gut trainierte Männer mit einem ästhetischen Körper VIIIEEEL besser bei Frauen ankommen und auch an viel mehr polygamen Sex rankommen ist doch letztendlich ein Fakt oder nicht? Wieso sehe ich denn bitteschön in meiner Stadt ständig groß gebaute, braun gebrannte Junge Männer die die hübschesten und süßesten Mädchen reihenweise abschleppen? Natürlich denke ich das man auch mit einer guten Persönlichkeit eine Frau abkriegen kann, die Frage ist jedoch ob man auch somit passionierten leidenschaftlichen Sex bekommt, oder ob man nur dann der "Beziehungsknecht" ist der ihre Taschen beim Shopping tragen kann, sich ständig ihre Hysterien anhören muss und letztendlich ab und zu auch mal ran "darf" (während sie selbst ständig Ausschau nach besseren Männern hält). Ich persönlich tippe eher auf letzteres. Und genau deswegen finde ich es notwendig erst meinen Körper durch Operationen und Training in Top Form zu bringen ehe ich anfange Frauen anzusprechen. Und wenn ich anfange Frauen anzusprechen werde ich mir davor erst Xanax einschmeißen um die Angst zu beruhigen (ich habe übrigens Sozialphobie und lebe seit 7 Jahren in Isolation). Was wären eure Vorschläge zu meinem Plan?
  7. Vergangenheit Kurzer Einstieg zu meiner Person. Mittlerweile bin ich 26 Jahre jung und habe einige Erfahrungen in meinem Leben gemacht auch bezüglich Frauen. Das war nicht immer so: im Alter von 12 fing ich an meine Freizeit überwiegend vor dem Computer zu verbringen und nebenbei mich mit Zucker zu dopen, Ergebnis war dann Übergewicht und ein ungepflegtes Äußeres, sowie soziale Isolation. Das ging auch so 4 Jahre und während der Zeit kämpfte ich mit Abwertung und Ausgrenzung, so dass ich mich immer mehr zurück zog. Eigentlich wollte ich schon damals mehr von meinem Leben und habe immer stärker mir Schuldgefühle eingeredet. Spitzenwert waren dann 120 kg bei einer größe von 1,75. Trotzdem war ich schon damals fleißiger Beobachter und habe mir Eigenschaften und Auftreten von den Kindern abgeschaut die viele Freunde hatten und gut mit den Frauen (damals natürlich noch Mädchen) konnten. Mit 16 lernte ich dann einen Freund kennen, dessen Interessen gänzlich anders waren als meine. Überwiegend draußen, häufig in Bars und mit anderen Leuten. Dies führte dazu, dass ich weniger vorm Computer saß und mehr mit Freunden machte und auch die ersten Kontakte mit Frauen. Hatte dann auch schnell meine 1. Freundin und zeigte natürlich alle Eigenschaften eines Betas, dachte wäre die einzige Frau für mein Leben und verschenkte somit einige Jahre meines Lebens die mich nicht wirklich befriedigten. Mit 21 kam ich dann das erste mal mit Pick UP in Kontakt und war sofort begeistert von der Thematik. Habe ein Buch/Artikel nach dem anderen verschlungen, jedoch blieb es dann bei vielTheorie und keiner Praxis. Da ich zu der Zeit auch weiterhin eine stark eifersüchtige Frau hatte, verannte sich das ganze im Nirvana. Dennoch kam der Sport in den Fokus, so dass ich konsequent meine Ernährung umstellte und 4-5 mal Kraft -und Ausdauersport machte. Nahm in 2 1/2 Jahren dann runde 35 kg ab und baute Muskeln auf, so dass ich eine stärkere Selbstakzeptanz entwickelte und mich vitaler fühlte. Mit 24 ging dann die Beziehung in die Brüche und nach längerer Kummerphase, nahm ich dies zum Neuanfang um an meiner Persönlichkeit, Körper und Verfürung zu arbeiten und verschrieb mich dem Pick up. Erste Schritte gingen stark Richtung Inner Game und nach und nach kamen dann auch erste Infield versuche. Doch aufgrund von beruflichen Änderungen erlag der Antrieb, da die Zeit fehlte und das blieb dann auch 2 Jahre so... Gegenwart Wie siehts nun aus? Nachdem ich immer stärker depressiv wurde, obwohl es mit den Frauen hier und da gut funktionierte und ich auch sehr viel Interesse von Frauen entgegen bekomme, nur leider zu oft darauf nicht reagiere, war ich mit meinen Lebensumständen unzufrieden. Teilweise habe ich mich stark in den Sport geworfen (Sportsucht) um der Langeweile und Monotonie zu entkommen und mir meine Dopaminzufuhr zu holen. Auch Drogen kamen hinzu um den Schmerz zu mindern. Doch wie sicher einigen bekannt, war das ein Kreislauf. Ich fing an viel über Persönlichkeitsentwicklung zu lesen, bildete mich im Neuro Ling. Programmieren weiter und fing an, an Glaubensätzen, Werten und Verhaltensweisen zu arbeiten. Nach und nach konnte ich Ängste und Sorgen besser verstehen und mit ihnen umgehen, so dass ich mich beruflich veränderte, private Dinge bereinigte und wieder mit richtigem inneren Antrieb an den Dingen Arbeite die mich emotional begleiten. Berufung nicht Beruf. Somit habe ich mich als Fitness Trainer Richtung Lifestyle Coach entwickelt und arbeite nun mehr und mehr an meinem Projekt. Zeitgleich habe ich meine Arbeitszeit stark reduziert um mehr an mich zu arbeiten und meiner berufung zu folgen. Bis jetzt habe ich einige schwierige Entscheidungen getroffen mit denen ich Jahrelang zu kämpfen hatte. Zukunft Natürlich will ich mein Projekt weiter vertiefen und vor allem auch besser im Pick up werden, wobei Pick up für mich Verbesserung in allen Lebensbereichen darstellt, deshalb auch hier nun mein beruflicher Schwerpunkt liegt. Dieser Thread soll somit als Tagebuch dienen um Verbesserungen festzuhalten, Fielreports zu geben, Feedback zu bekommen und somit auch neue Wege zu erkennen. 21.08.16 Was habe ich heut gelernt? Habe heute erneut das Model des Neuro Assoziativer Konditionierung von T.Robbins genutzt um mein Verhalten zu ändern. Zum einen heute erstmalig 5 Minuten kalt geduscht, sonst nie geschafft. Dies möchte ich beibehalten, da es für mich selbst zwar eine Herausforderung ist, ich mich aber anschließend besser und energischer fühle. Außerdem habe ich heute einen Freund von Pick up überzeugen können, so dass wir nun zusammen ins Infield vor allem Clubgame gehen werden, ich sehe es als auch erste Coaching herausforderung, da diese Person der typische Nice Guy ist und immer wieder enttäuscht worden ist. Zudem habe ich meine Skills im Social Media erweitert um ihr vor allem Marketingmäßig besser aufgestellt zu sein. Wo habe ich mich verbessert? Vor allem in der Anwendung der NAC Methode. Konnte heute besser als denn je Emotionen wie Schmerz und Freude wecken und Verhaltensweißen unterbrechen um eine neue zu nutzen. Vor allem hatte ich heute komplette Selbstkontrolle und habe dadurch einen sehr guten State der mich den Tag begleitet hatte. Was hat mir Spaß gemacht? Die spürbare Kontrolle und Verhaltensänderung. Natürlich auch das Training und die Unterhaltung mit meinem Freund, konnte seinen State merklich verbessern, das ich als positives Feedback aufgenommen habe. Im Ganzen heut ein gelungener Tag.
  8. Gamera

    Bodybuilding

    Bettreibt es jemand von euch? Naja, sicher wird dort gestufft etc. aber ein Sport wo 100%ige Disziplin erfordert
  9. Hallo liebes Forum, mich interessiert wie groß ihr seid, wieviel ihr wiegt, wie alt ihr seid, euer angestrebtes Zielgewicht und ob ihr mit eurem jetzigen Gewicht/eurer Körpergröße zufrieden seid! So eine allgemeine Statistik ist sicher sehr interessant. Ich fange mal an: Größe: 180cm Gewicht: 73kg Alter: 25 Zielgewicht: 80kg Soweit zufrieden, da geht aber noch einiges mit entsprechendem Krafttraining.
  10. hook up

    Inov-8 Fastlift 335

    Hey bros hab mich in letzter Zeit mit dem Schuhe im Bereich Kraftsport auseinander gesetzt und hab dabei die Marke Inov-8 entdeckt. Ich hab bis jetzt noch nie etwas von dieser Marke gehört, allerdings klingt ihr Model "Fastlift 335" sehr interessant. Habt ihr Erfahrung mit dieser Marke, bzw. mit diesem Schuh? http://inov-8.com/New/Global/Product-View-Fastlift-335-Black-Red.html Grz
  11. Hallo liebe Gemeinde, habe z.Z. so meine Probleme, dass Ziel 2014 zu erreichen, baue auf Feedback & Support. Meine Daten: 191cm 24Jahre 99,8kg KFA Navy (3-Punkt): 19% Meine Werte (aktuell): Bench 1RM 132,5kg 5RM 112,5kg Press 1Rm 70kg 5RM 60kg Squat (lowbar) 1RM 152,5kg 5RM 142,5kg Deadlift 1RM 165kg 5RM 145kg Ziel 2014 Sommer (01.06.2014): KFA 8% Kraftleistungen Bench 1RM 140kg Squat 1RM 180kg Deadlift 1RM 200kg Zum heulen. Bekomme das Fett nicht runter. Ernährung Leangains, an OFF-Days low carb, high fat Logge über fddb.de mittels Kaloma (Software). Trainiere seit 2009. Meine Bestleistungen Deadlift war mal 187,5kg raw 1M (2011). Erst seit Beginn 2013 wieder richtig am Start. Wog 01.01.2013 genau 108kg. Habe seitdem bis zum 01.08. 8kg Fett verloren. Hätte mehr sein können (müssen). Kalorienverbrauchsrechner sagt 2400kcal Grundumsatz. Habe einen Bürojob, überwiegend sitzen, 0 anstrengend. Esse an Trainingstagen ~3200kcal, NTT 2000kcal. (Seit 01.07.2013) Mein Verbrauch (errechnet): TT 3300kcal NTT 2500kcal Esse an Trainingstagen daher beinahe maintenance (errechnet wäre dies 3300kcal) und fahre an NTT ein Defizit von ~500kcal. In der Woche sind dies: 3x TT 3200kcal 4x NTT 2000kcal total intake: 17600kcal Verbrauche aber: 3 x TT Bedarf 3300kcal 4x NTT Bedarf 2500kcal total Bedarf: 19900kcal An NTT mache ich 2x LISS 45min und 1-2x conditioning (10x100m, 5x200m, Hügelsprints), lockeres Sparring (ganz easy!) Hätte so ein Defizit von ca. 3000-4000kcal/Woche, ergo 0,5kg Masseverlust. Es.tut.sich.aber.nichts.! Kurze Unterbrechung ..... Fotos kommen.
  12. Pain & Gain mit Mark Wahlberg und Dwayne Johnson "The film is based on a 1999 series of Miami New Times articles by investigative journalist Pete Collins about 'a couple of Florida steroid-abusing knucklehead bodybuilders who become criminals involved in an extortion ring and a kidnapping plot that goes horribly awry.' The film is scheduled for a release date of April 26, 2013." P.S.: Per Suchfunktion noch keinen Beitrag über den Film gefunden
  13. Liebe sportbegeisterte Verführer, folgendes habe ich vor einigen Tagen entdeckt: Das Jawbone UP http://www.jawbone.com/UP Das Jawbone Up ist ein Fitness-Band, was die Aktivität des Trägers untersucht, den Schlaf analysiert und, was für mich am wichtigsten ist, auf dem iPhone deine Ernährung dokumentieren lässt. Hier noch ein ausführliches . Ab Minute 4:15 wird's nämlich für mich und ich denke auch einige Andere hier interessant. In der UP-App für das iPhone lässt sich nämlich mit Kalorien, Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten und noch vielem weiteren das Essen aufzeichnen. Das kommt mir doch sehr gelegen, da man dann sehr gut die tägliche Einname im Überblick hat, was für jemanden der an Gewicht zulegen will doch sehr wichtig ist. Jetzt frage ich euch ob hier vielleicht jemand Erfahrung mit dem Teil hat, da 130 Euro (!) doch sehr happig sind, oder was ihr generell vom Jawbone UP haltet. Peace
  14. Hallo Community, ich möchte mir schon seit längerem eine Drückerbank zulegen. Habe mich auch schon im Internet informiert, welche Geräte für meine Preisklasse empfehlenswert sind. Allerdings gehen die Meinungen über verschiedene Bänke in verschiedenen Foren stark auseinander darum hoffe ich, dass mir hier jemand helfen kann. Ich suche: Eine Drückerbank bis 250 Euro Eine Langhantel + Gewichte bis 100 Euro Ich bin: 1,95m groß 80 Kg schwer Anfänger in puncto Drückerbank Für Kaufempfehlungen bin ich sehr dankbar. Lg, Alex