Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'dirty'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, um mich sprachlich mal wieder etwas weiterzubilden und meinen eingerosteten Wortschatz aufzufrischen (natürlich aber auch zur allgemeinen Inspiration), suche ich derzeit nach anspruchsvoller, "gehobener" Erotik, BDSM oder PU Literatur. Mir ist wie schon beschrieben wichtig, dass der Roman ein umfangreiches aber gut durchdachtes Wording verwendet, sprachlich inspirierend und handwerklich geschickt und ausgereift geschrieben ist. Thematisch würde ich klassisches PU/Verführungsmaterial bevorzugen, rough und dirty, BDSM, nichts zu abgedrehtes, gerne einfach klassisch, gerne auch kunstvoll. Sehr gerne auch von einer Frau geschrieben. Würde mich über Rückmeldungen freuen und bin gespannt um eure Tipps.
  2. Konnte trotz suchen nichts hierzu finden. Deshalb eine kleine Einführung in die Kunst der schmutzigen Worte: Dirtytalk ist einfach. Das Grundgerüst besteht aus folgenden 4 Elementen: Was tue ich gerade Was tut sie gerade Was fühle bzw. denke ich Was fühlt bzw. denkt sie Man sollte sich insgesamt lamgsam nach vorn tasten, was die eine antournend findet die nächste total bescheuert. Man bricht sich auch keinen Zacken aus der Krone wenn man fragt was dem Gegenüber gefällt. Wenn man auf die Reaktion und Körpersprache achte solltet es aber sowieso klar sein was ankommt und was nicht. Beispiele: Du beschreibst was du gerade machst bzw. gleich machen wirst. "Ich rammel dich, bis du blöd wirst" ; "Ich vögel dich ins Nirvana"; "So jetzt leck' ich dich mal schön durch" Beschreibe einfach was sie tut, oder was du animmst/möchtest was sie tut. "Wie geil du stöhnst!" ; "Jetzt lässt du dich brav ficken" ; "Du bist ganz schön nass" Gib ihr Feedback, lass sie wissen wie es dir geht. Guten Sex gibt es nur mit guter Kommunikation. "Wie lieb deine Muschi meinen Schwanz streichelt!"; "Das fühlt sich gut an"; "Sachte" Denke aus ihrer Sicht - Was fühlt sie wohl? Und nun sag es ihr ins Gesicht - auf die dreckige Weise. "Das gefällt dir,was?", "so hast du es gern", "Du willst, dass ich ihn endlich rein stecke" Kombinationen: (1)+(4) "Das macht dich geil, wie ich deine Titten verwöhne" (2)+(3) "Du bläst so gut!" "Ja, reite mich schön hart" Beleidigungen/Vorwürfe: Du kleine Schlampe/Hure/Nutte; böses/unartiges/schmutziges Mädchen, Göre. Steigere dich langsam, nicht alle können direkt damit umgehen als Fickstück bezeichnet zu werden. Manche wollen das auch garnicht! Feedback: "Kannst du noch mehr vertragen?" Nützlich um herauszufinden ob man aufhören soll. -Euer Herr Unentgeldlich
  3. Ein

    Dirty Talk 101

    Dirty Talk 101 Dieser Anfängerguide zum Thema Dirty Talk ist eine kleine Einführung, Übersetzungen vorhandener Quellen, ordentlich gewürzt mit eigener Erfahrung. Wie ich in meiner letzten LTR gemerkt hatte, war Dirty Talk noch einer meiner Sticky Points und folgerichtig galt es diese Ecke meiner Persönlichkeit mal gründlich aufzuräumen. Dirty Talk 101 richtet sich nach dem was ich gelernt habe; ich hoffe also dass der ein oder andere hier es ebenso hilfreich findet. Ultimativ wäre es natürlich prima, wenn der Guide von euch noch um eure eigenen Erfahrungen ergänzt würde. Aber jetzt direkt ins Thema ... Warum überhaupt Dirty Talk? Wie viele andere, kümmerte ich mich bei meiner sexuellen Entfaltung hauptsächlich um physische Aspekte. Ihr wisst schon, eigene Physis, Motorik und vor allem all die 'magischen Techniken' die mich in einen Sexgott verwandeln sollten. Oder zumindest einen Halbgott. Obwohl mir das Gegenteil schon lange klar war - mit meinem männlich-mechanischen Hirn begriff ich Sex noch als eine Kombination von Körperanordnung, Reibung, speziellen Punkten und Pissutensiliengeometrie. Ich müsste nur die richtigen Knöpfe drücken und baaaang! Orgasmen. Und wie ebenfalls viele andere hatte ich damit natürlich auch Erfolg. Klar, da waren die Mädels die dir dann gestehen, dass sie nie ein Kerl so hat fühlen lassen. Dass sie mit dir ihren besten Sex haben. Dass sie mit dir den Sex ihres Lebens haben. Aber - sind wir ehrlich - das liegt in der Hauptsache daran, dass da draußen so eine unverschämt hohe Zahl von Vollpfosten rumlaufen, die nicht einmal einen Orgasmus sicher erkennen können. Außer vielleicht bei sich selbst. Vor einer Weile hat mein mechanisches Hirn dann aber eine weitere Technik unmittelbar am eigenen Leib kennengelernt. Eine recht offensichtliche, alte, angestaubte, scheinbar langweilige Technik: den Dirty Talk. Das Überraschende ist nur, richtig gemacht kommt Dirty Talk in der Tat am nächsten an diese eine 'magische Übertechnik' ran, die wir alle immer gesucht haben. Sie kommt deutlich schneller, viel heftiger und öfter als du für möglich gehalten hättest. Und das auch noch ohne Einsatz deiner Hände! Jedi. Oh man, aber bei Dirty Talk hör ich mich so peinlich an! Ja, da kann ich nur zustimmen. Aber weißt du was? Du siehst auch super peinlich dabei aus! Denk mal kurz an dein Sexgesicht. Und die Orgasmusgesichter die du so kennst. Wenn du nicht gerade einen Porno schaust, sieht das meißtens ziemlich lächerlich aus. Ich meine, mal im Ernst, zwei schwitzende Fleischklumpen die sich auf einander abrackern um sich finalerweise mit DNA zu beschießen. Wenn das mal kein schlechter Scherz der Evolution ist! Und trotzdem hält es uns nicht davon ab Sex zu haben. Also warum sollten wir uns von Dirty Talk abhalten lassen, nur weil es sich erstmal peinlich anhört? Das Einzige, das noch peinlicher ist als lauter Sex, ist ja wohl absolut stiller Sex. Wo fange ich also an? Wie immer: an ihren Grenzen. Die meißten Mädels stehen meiner Erfahrung nach darauf bis zu einem gewissen Grad dominiert und zum Sexobjekt 'degradiert' zu werden. Sie wird unheimlich darauf abgehen, ein sexuelles Wesen zu sein, dem du einfach unmöglich wiederstehen kannst, das du einfach rücksichtslos nimmst. Nichts anderes ist es auch, das du beim Dirty Talk im Kern verbalisierst. Das ist ja nichts neues, gerade die ehemaligen Nice Guys hier werden sich lachend an die Zeit zurück erinnern, in der sie Mädels noch auf unantastbare Podeste des Respekts gestellt haben. Und der Sex dann unterirdisch und - Verzeihung - scheiße war. Wenn es überhaupt mal dazu gekommen ist. Wie gesagt, du ensprichst nur ihren Wünschen - du respektierst sie - wenn du sie dominierst und degradierst. Selbstverständlich nur, wenn sie dir vertrauen kann und du ihr was bedeutest. Das ist natürlich kontraintuitiv, aber eben auch die Wahrheit. Dazu sei nochmal explizit angemerkt: Selbstverständlich handelt es sich dabei um ein statistisches Gesetz und kein absolutes! Sprich es trifft meiner Erfahrung nach überwältigend häufig zu, aber noch lange nicht bei jedem Mädel und vor allem immer in unterschiedlich starken Ausprägungen. Das ist nie zu vergessen; übt euch also in Vorsicht. Es geht wie Eingangs gesagt darum, ihre Grenzen zu (er-)kennen. Und wo sind ihre Grenzen jetzt? Das rauszufinden ist der Schlüssel zum Erfolg und gleichzeitig auch der Spaß für dich. Vielleicht steht sie drauf, im Bett als Schlampe, Hure, Bitch beleidigt zu werden, vielleicht auch nicht. Vielleicht hasst sie das Wort 'Fotze', vielleicht geht sie drauf ab. Wenn nein, dann tust du gut daran, darauf erstmal zu verzichten. Eskaliere dich langsam ins Dunkel vor. Von locker leicht zu hart und heftig. Hör auf wenn du an ihre Grenzen stößt. Sei im Zweifel lieber zu soft als zu hart. Du wirst schnell mitbekommen was okay ist, was nicht genug ist und was zu viel ist. Klingt eigentlich ganz easy ... Ist es auch. Wichtig ist natürlich - wie immer - das Richtige zur richtigen Zeit zu tun. Beziehungsweise zu sagen. Wenn du gerade romantischen Blümchensex mit Kerzen hast, wäre "Ich fick deine dreckige Pussy wund" vielleicht nicht ganz so angemessen. Es würde die Bubble zerstören in der ihr gerade seid. Umgekehrt gilt natürlich das Gleiche, ist aber weniger fatal. Die Bubble überlebt das aber eher mal. Bei heftigstem Hardcoresex mit ihr kurz vorm Orgasmums ein "Du riechst so gut" zu flüstern kommt mehr als komisch, unterbricht höchstwahrscheinlich brutalst ihren Orgasmus. Im Kern kommt es einfach drauf an die Stimmung aufzunehmen und entsprechenden Dirty Talk von der Leine zu lassen. Dirty Talk ist aber auch prima um Sex zu eskalieren, also von einer soften Bubble in eine harte zu wechseln. Sag ihr was du gleich mit ihr machen willst und bang! Neue Bubble. Andersrum ist das aber extrem schwer. Wenn du ihr ankündigst es ihr in jedes Loch zu besorgen, dann tust du verdammt gut daran, dass dann auch durchzuziehen. Wenn sie danach nämlich droht vom Bett zu schwimmen und du dann doch nur in der Missionarstellung vor dich hin stocherst, wirst du sie gnadenlos enttäuschen. Und den Geruch bekommst du dann schwer wieder aus den Klamotten. Alles schön und gut, aber rück jetzt endlich mal ein paar Beispiele raus. Da gibt es die alte Weisheit beim Dirty Talk: Sag was du getan hast, was du tust und was du tun wirst. Das ist ein sehr guter Anfang, damit macht man selten was falsch und es ist überraschend einfach. Du sprichst einfach aus, was du ohnehin gerade denkst/fühlst/machst. Vergangenheit - Ich stell mir schon den ganzen Tag vor was ich gleich mit dir mache. - Ich hab schon seit ner halben Stunden einen steinharten Schwanz. Gegenwart - Deine Pussy fühlt sich soo gut an. - Du bist so geil eng. - Du schmeckst so verdammt gut. Zukunft - Setz dich auf mich und ich fick dich bis du nicht mehr kannst. - Ich komme...! Im Grunde ist das die Grundlage allen Dirty Talks. Easy oder? Wie schon gesagt, wichtig ist, dass du dich der Sexbubble anpasst (oder du eben die Sexbubble damit definierst - was bei genauer Betrachtung das Gleiche ist). Der Einfachkeit halber trenne ich also mal ein paar Beispiele in drei unterschiedlich heftige Gruppen auf: (1) Locker-Süß - Du riechst gut. - Ich denke schon den ganzen Tag an dich. - Wow, was ein Arsch/Beine/Bauch/... - Ich hab deinen Geschmack schon auf den Lippen ... - Fuck, du machst mich so heiß. - Heute abend gehörst du mir. - Siehst du wie geil/hart du mich gemacht hast? (2) Dreckig-Heiß - Oh ja, fühl meinen harten Schwanz! - Scheiße, das fühlt sich so geil an! - Wer ist meine kleine Schlampe/Bitch/Hure?! - Verdammt, du bist so sexy/heiß/geil, ich dreh noch durch! - Weißt du was ich gleich mit dreckigen Schlampen wie dir mache? - Yeah, bearbeite meinen harten Schwanz! Gutes Mädchen! - Ich komm gleich so hart in deiner kleinen, feuchten Pussy! (3) Hart-Agressiv - Ich fick deine enge kleine Pussy bis du über meinen Schwanz spritzt - Stehst du da drauf, du keine, dreckige Hure/Schlampe/Bitch? - Ich füll deine feuchte Pussy mit meiner heißen Wichse! - Dich fick ich jetzt bis du schreist! - Willst dus fühlen? Willst du meine Wichse in dir fühlen? - Du kleine Schlampe, du bist jetzt MEINE kleine Schlampe. Et cetera, et cetera, und so weiter und so weiter. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass du alles entspannt und selbstsicher rüberbringst. Wenn du mit einer ruhigen, langsamen Stimme sprichst, vermittelst du eine Selbstsicherheit die sich ultimativ auch auf sie übertragen wird. Denk dran, du bist der verfickte Sexgott! Sprich auch so. Irgendwelche letzten Worte? Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass du sie in den Dirty Talk einbinden solltest. Richtig geil wird's erst, wenn dein Mädchen auch dreckigen Scheiß zu dir sagt. Und glaub mir Mädels stehen drauf dreckigen Scheiß zu dir zu sagen. Bring sie dazu! Es muss ja kein Dialog von Nietzsche dabei raus kommen. Wenn sie sich schwer tut, mach es ihr etwas leichter indem du Ja-Nein-Fragen stellst oder du sie korrigierst: - Du fühlst dich so geil an, weißt du das? - Ja! - Wer ist meine kleine Schlampe? Sag es! - Ich bin deine Schlampe! - Lauter! - ICH BIN DEINE KLEINE SCHLAMPE! Wie eingangs schon gesagt, Dirty Talk ist viel mächtiger, als man ihm auf den ersten Blick zugestehen würde. Ihr beide kommt schneller, heftiger und öfter ohne. Und er ist auch ein klasse Primer um Sex loszutreten oder neue Sachen im Bett einzuführen. Mit anderen Worten: Nie wieder ohne. ;) Ich freue mich auf Lob, Kritik und vor allem eure Anregungen und Erfahrungen! Cheers!