Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'djbc woche 1'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. Gast

    Vorsätze 2019

    Hallo zusammen, hier jetzt mal mein erster Eintrag auf dem Weg durch das DJ Boot Camp. Der Text beinhaltet einiges mehr zu dem Thema und meinen Schwierigkeiten. Manchmal hilft es aber auch einfach, etwas niederzuschreiben. Wer nicht will, liest es einfach nicht J. Die letzten Jahre waren in Richtung Liebe, Beziehung, Frauen, Sex,… echt traurig. In vier Jahren nur mit zwei Frauen engere Verhältnisse gehabt, dann aber schnell in der Friendzone gelandet. Warum? Wenn man so Artikel im Internet ließt, ganz klar. Eigentlich hab ich fast alles falsch gemacht, was nur geht. Halt der typische Nice Guy – und das mit Anfang 30. Seit mittlerweile fast einem Jahr bin ich in der Friendzone mit einer Frau. Über viele Zufälle kennengelernt, geflirtet, gedated,… in der Friendzone gelandet. Wir treffen uns aktuell im Schnitt etwa alle zwei Wochen, verstehen uns super und unternehmen etwas zu Zweit (Theater, Konzerte, Squash, Bouldern, Weinabende, oder auch einfach nur mal ein gemütlicher Erzählabend auf der Couch). Jedes mal, wenn man sich sieht, bin ich super glücklich. Die Tage danach, sind allerdings die Hölle. Es ist wie mit einer Droge. Man bekommt die Frau relativ schwer zu sehen, wenn man mit ihr Zeit verbringt ist man in dem Moment super glücklich und gut drauf, die Nachwirkungen sind allerdings heftig. Das hat sich jetzt tatsächlich auch wie bei einer Droge aufgeschwungen. Die Glücksgefühle werden immer größer, die Nachwirkungen dauern mehrere Tage und sind eine Form der Depression (nicht schlafen können, schwitzen, nichts essen, schlecht gelaunt, Verlustängste, in Gedanken nur bei ihr,…). Höhepunkt ist, dass sie jetzt einen Freund hat, was ja an sich völlig ok ist. Wir haben uns damals nach dem dritten Date gegenseitig auf Freundschaft geeinigt. Der jetzige Freund ist kein Nice Guy und macht, wenn man die Frau so über ihn reden hört, tatsächlich alles richtig. Sie ist völlig angezogen, obwohl er komplett sein Ding durchzieht und sich nur geringfügig Zeit nimmt. Normalerweise müsste ich sämtlichen Kontakt zu der Frau sofort abbrechen. Mein Problem dabei ist, dass mein hier aufgebauter Freundeskreis über Sie läuft. Somit wäre dieser auch schlagartig weg, was zu weiteren Schwierigkeiten führt. Somit ist eine Eingrenzung auf ein Minimum an Kontakt das Mittel meiner aktuellen Wahl. Soweit bin ich zumindest auf dem Papier ziemlich gut gebildet und als Führungskraft recht erfolgreich unterwegs. Das Thema fängt allerdings auch schon an die Arbeit zu belasten. So geht das nicht weiter! Wenn ich das beruflich eher überdurchschnittlich alles hinbekomme, warum dann nicht auch Privat und auch besonders in der Frauenwelt? Daher jetzt der Entschluss für das DJ Boot Camp. Training und Weiterbildung sind die Zauberwörter. So die Vorsätze für 2019! Ziel: Mitte 2019 wieder voll mit dem eigenen Leben klarkommen und eine gesunde Beziehung zur Frauenwelt haben. Am letzten Tag des Jahres 2018 habe ich mit der Lektion von Woche 1 angefangen. Ich war über Silvester in einer anderen großen Stadt unterwegs. Auf den Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln war ich mit dem in die Augen schauen nicht erfolgreich! Am Abend war ich mit einem Freund auf einer Silvesterparty im Stil einer Disco mit vielen unterschiedlichen Floors. Dort war das Ganze dann auch überragend. Dazu muss ich allerdings auch ehrlicherweise sagen, dass ich alles andere als nüchtern war. Mit sehr vielen und auch richtig schönen Frauen kurz gesprochen. Bei sämtlichen weitergehenden Kontakten (Nummer, Kuss, Gesprächsaufbau, Isolieren, Schlagfertigkeit, Witz und Humor,..) aber leider wieder völlig verkackt. Ein Negativerlebnis war auch, dass mich ein Typ aggressiv körperlich angegangen hat, als ich seiner Freundin in die Augen geschaut und sie gelächelt habe. Die stand halt alleine in der Ecke rum und sah süß aus. Er schien halt auch nicht ganz klar zu kommen. Am Neujahrestag war ich trotz nur zwei Stunden Schlaf (ich war pünktlich um 9 Uhr im Hotel J) verdammt gut gelaunt. Ich war sau kreativ, wollte sogar auf der Busfahrt vom Bahnhof zu meiner Wohnung mich aktiv mit Frauen unterhalten. Dann war aber leider nicht eine im Bus. Dann hab ich mal wieder Lovoo gestartet und etwas geschrieben. Antwortrate: 100 %. Ok, ist vermutlich auch Glück dabei, aber die Nachrichten waren echt nicht verkehrt! Entweder lag es an den positiven Gedanken und zumindest den Kontakterlebnissen in der Silvesternacht, oder der vorhandene Restalkohol hat eine wesentliche Rolle gespielt. Heute kam die Müdigkeit von Silvester durch. Beim Einkaufen habe ich noch versucht Menschen in die Augen zu sehen. Schwierig. Meistens schaff ich es nicht, überhaupt Blickkontakt aufzubauen. Man ist ziemlich anonym unterwegs. Bei Leuten, denen ich in die Augen schauen konnte, habe ich allerdings immer einen Rückzieher gemacht. Da ist irgendwie immer der Hintergedanke von aggressiven Verhalten vorhanden. Soll ja Menschen geben, die sich dabei gereizt fühlen und „durchdrehen“ – Siehe der eine Typ in der Disco. Vermutlich ist dies nicht real, aber im Kopf bei mir so vorhanden. Bisherige Quote im nüchternen Zustand: In die Augen schauen: 0 „Hi“ sagen: 0 Weiteres Vorgehen: Selbstverteidigungskurs ab nächste Woche – Montag ist Schnuppertag Buch „6 Säulen des Selbstwertgefühls“ kaufen und durcharbeiten Auf meiner Reise am kommenden Wochenende weitere Versuche starten Dieses unregelmäßige Tagebuch hier verfassen Weitere Tipps? Es wird ein sehr langer Weg, welcher auch sicherlich deutlich länger als 8 Wochen dauern wird. Wichtig ist allerdings, dass der Startschuss gefallen ist. Ich hoffe, ich halte durch. Anregungen und Tipps sind sehr gern gesehen.
  2. Hallo liebe PUA Gemeinschaft Ich kam durch einen Freund schon vor längerer Zeit auf PU, habe mich aber erst jetzt entschieden etwas an meiner Situation zu ändern. Zu meiner Person: Ich bin 19 jahre alt und sehe eigentlich ziemlich gut aus (tu auch einiges dafür), spiele aber meiner Meinung nach weit unter meiner Liga, da ich einfach Probleme mit Eskalation etc. habe. Ich baue eigentlich leicht Kontakt zu anderen Menschen auf, will aber doch etwas an mir und meinem Game ändern. Nun zu meinen ersten Erfahrungen mit dem Boot Camp: Ich hab erst letzte Woche begonnen, das Projekt aber mangels Zeit auf Montag verschoben. Nun nahm ich mir, wie im BC vorgeschrieben, vor, so viel Augenkontakt wie möglich aufzubauen und 50 His zu verteilen. Im Laufe der letzten 4 tage ist mir nun folgendes aufgefallen: 1. Fällt es mir erstaunlich leicht, Augenkontakt zu wahren. Diese einfache Methode führt dazu dass ich viel offener durchs Leben schreite und es mir leicht gelingt, einen ersten Einblick in die Persönlichkeit eines anderen Menschen zu Blbekommen. In dieser kurzen Zeit hat sich mein Auftreten meiner Meinung nach sehr verbessert. 2. fällt mir auf wie schwer es mir auf der anderen Seite fällt, "hi" zu sagen. dabei liegt das Problem weniger bei mir, als viel eher bei den anderen Menschen, von dene viele offensichtliche Mühe haben, dem Blickkontakt länger als ein paar Sekunden standzuhalten. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Daher muss ich gestehen, dass ich in den bisherigen 4 Tagen knapp 10 his hingebracht habe (von denen jedoch alle zurück kamen :) ). 3. Habe ich, in Anlehnung an 1. und als kleine Entschädigung für 2. durch mein erwachendes Selbstvertrauen tatsächlich einige Gespräche mit unbekannten geführt und in dem Sinne schon ein wenig vorgegriffen auf Woche 2. Alles in allem waren es bisher ziemlich erfolgreiche Tage und ich werde mich nächstens mal ein wenig dem Direct Game widmen (zumal ich eine HB9 in meiner Schule ins Auge gefasst habe.) Zu guter letzt möchte ich noch mein neues Lebensmotto mit euch teilen: "Bereuhe nichts"
  3. Hi Leute! Endlich nach langem wiedermal richtig ausgeschlafen, herrlich! Das traditionelle Morgenritual wurde natürlich auch abgehalten. Die Wochenaufgabe hab ich bereits gestern abgeschlossen, wodurch ich viel Zeit hatte, um etwas Theorie zu lesen. David DeAngelo´s "Double your Dating" fertiggelesen und mit Neil Strauss´ "Rules of the Game" begonnen. Von den PUG´s ist mir Neil irgendwie am sympathischten, mir gefiel sein Schreibstil in seinem Vorgänger sehr gut. Er hat eine sympathische und lebendige Schreibweise. Viel gibts heute nicht zu erzählen, deswegen werde ich auch nicht mehr viel schreiben. Die Wochenaufgabe ist erfüllt, wobei ich mit den Hi´s bei jeder Gelegenheit weitermachen werde. Für Woche 2 sind zehn Gespräche mit fremden Leuten auf der Liste, sollte nicht so schwierig werden. Hoffentlich lässt sich das in meiner Woche irgendwo unterbringen, es steht ziemlich viel auf dem Plan LG FuscusX
  4. Hi Leute! Verdammter WG-Köter, dieser kleine Flohsack kanns einfach nicht lassen. Irgendwann gegen 10 Uhr fängt diese wandelnde Langhaar-Ratte zum Jaulen an. Super, da war ich grad mal 4h im Bett. Natürlich konnte ich danach nicht mehr schlafn, also bin ich aufgestanden und Laufen gegangen, um meine Körper etwas in Schwung zu bringen. Zuhause, erstmal gefrühstückt und angefangen das Buch "Double your Dating" von David DeAngelo durch zulesen. Am WE ist der einzige Zeitpunkt an dem ich das machen kann. Um 18.30 gings dann ab zu Martin. Wir gingen etwas raus, um noch den Rest vom schönen Wetter zu genießen. Pläne für den Abend hatten wir eigentlich noch nicht wirklich, Martin hat sogar kurz gefragt, ob wir überhaupt etwas machen sollten. Diese Flausen hab ich ihm gleich au8sgetrieben hehe. Selbst wenn ich auch noch so müde war, Samstag Abend zu Hause verbringen geht einfach nicht! Es ging zwar nicht viel an dem Abend, aber es gab doch einige lustige Momente. Wie z.B. das wir plötzlich Stammgäste in einem Lokal waren, obwohl ich selbst noch nie drin war Nunja, wenigst konnte ich den fehlenden Schlaf vom Vortag nachholen. Ist ja auch was positives. Stand: 50/50 LG FuscusX
  5. Hi Leute, Habe mich entschieden am heutigen Tag von zu Hause aus zu arbeiten, so genanntes Teleworking. Da in letzter Zeit sowieso nicht viel in der Firma los war, hatte ich endlich Zeit um ein paar Hausarbeiten zu erledigen. Die Wäsche hat sich bereits etwas gestappelt Zum Friseur musste ich auch noch, der Sommerhaarschnitt (6 mm) musste her! Mit der Friseurin hab ich etwas geplaudert, da ich sie noch nicht kannte. Hauptsächlich ging es um ihre Tochter, war ein nettes Pläuschchen, liegt aber, denke ich, an der Natur des Berufs. Gestern abend hatte ich bereits begonnen, das Buch "The Game" von Neil Strauss alias Style zu lesen. Naja, begonnen ist gut, ich hab die ersten 250 Seite innerhalb von 3h verschlungen. Ausgezeichnetes Buch, welches auch die Schattenseite von PU offenbart. Ich will hier nichts verraten, aber ich lege jedem angehenden PUA zu Rate. Eines kann ich jedoch sagen, es ist kein Buch in dem viele Techniken erklärt werden, sondern eher eine Art Tagebuch, indem Neil über den Beginn bis zum vorzeitigen Ende seiner PUA-Karriere schrieb. Eigentlich ein echter faulenzer Tag. Motivation hätte ich schon, nur will ich einen Tag in der Woche "PU frei" haben Abends ging ich trotzdem mit zwei guten Freunden auf die Piste, wer will schon einen Freitag Abend zu Hause verbringen? Die Location war eher ein gemütlicheres Lokal mit ziemlich vielen Sitzgelegenheiten, getrunken wurden zwei Bier (jaja, PU und Alk, ich weiß). Ein paar hübsche Mädels gab es schon, nur ich hab eher auf EC und Alpha posieren "geübt" (gott, klingt das schwul ) Meiner Meinung nach hab ich auch einige IoI´s abbekommen, wollte aber aufgrund des bereits ziemlich hohen Alkoholpegels (ich vertrage nicht sehr viel), nicht gamen. Lokalwechsel war angesagt und zwar gings ins Fluc, eigentlich eine recht coole Lokation, wobei es von innen doch recht abefuckt aussieht. Hab dort mit einem Bekannten etwas Wing-Gaming betrieben, was ziemlich gut funktionierte. Er kennt PU nicht und wurde somit schnell eine wandelnde Geldbörse... also hat den Mädls dauernd was spendiert. Hab auch eine Gruppe von Holländern kennengelernt, die ziemlich gut Deutsch sprachen und mit denen ich mich auch ziemlich lange unterhalten habe. Weiters hab ich öfters alleine etwas gestartet, mein Opener war meist: "Sagt mal Mädels, werdet ihr lieber direkt oder indirekt angesprochen?", bei den meisten hats ziemlich gut gehookt. Ein 3-Set war jedoch miserabel, die Antwort vom Alpha-HB: "Hey, Typ SIE interessierts sich nicht für dich". ich hab dann irgendwas C&F mässiges abgelassen und bin ejected. Komisches HB... Ins Fluc, werde ich nicht mehr gehen, seltsame Leute laufen dort rum... Stand: 46/50 LG FuscusX
  6. Hi Leute! Wie jeden Morgen unsanft vom Wecker aufgeweckt worden, wieder recht spät für meine Verhältnisse, um 7.20 Uhr. Da ich morgen meine Eltern besuche, entschloss ich mich dazu mit dem Auto zu fahren. Wie sich später herausstellte, ein schwerer Fehler... Um ca. 7.45 Uhr verließ ich das Haus und ging zum Auto, Navi an und los gings. Kurz nachdem ich auf die Autobahn auffuhr, kam im Radio der Verkehrsmeldung. "Stau blabla auf der bla A22". "Sehr gut!", dachte ich mir, "fängt ja gut an". Besprechung hatte ich aber erst um 9.30, sollte sich locker ausgehen. Tja, falsch gedacht, da noch zwei weitere Unfälle auf dem Weg zur Arbeit waren, kam ich schlussendlich um ca. 9.45 Uhr in der Firma an. Respekt, 2h Fahrt für einen Weg der normalerweise 20 min dauert. Natürlich ging mein State dadurch ziemlich runter, jedoch hatte dies auch etwas gutes. Ich kam in so eine Art "Fuck, mir ist alles scheiß egal"-Einstellung. Somit bin ich 6 Hi´s losgeworden, wiedermal kein Feedback erhalten. Nach der Arbeit gings Richtung Abendschule und war spitzenmässig drauf, keine Ahnung warum. Manchmal läufts einfach und ich habe fast jedem der mir entgegen kam gegrüßt. Insgesamt dürften es ungefähr 8 Leute gewesen sein, kein Feedback. Selbst die HBs, auch mir vorher vorhandenden EC. Egal, es tat meiner guten Laune keinen Abbruch. Selbst das Wissen, dass ich jetzt nachher drei Stunden lang Mathe hatte, rüttelte nicht an meinem fetten Grinsen im Gesicht ein Tag der scheisse begann und schlussendlich doch noch gut endete! Stand: 40/50 LG FuscusX
  7. Hallo Leute! Puh, heute klingelte der Wecker bereits um 06.00 Uhr. Ziemlich brutale Zeit, dafür das ich gestern erst um 7.30 aufgestanden bin. Überraschenderweise kam ich ziemlich leicht aus dem Bett. Seit ich nämlich von zu Hause ausgezogen bin, bleibe ich öfters im Bett liegen, was ich jetzt wieder abstellen werden. Der Tag begann natürlich mit dem morgendlichen Ritual vor dem Spiegel und anschließend mit einer Rasur, war sowieso mal wieder Zeit. Pennerstyle sux! Gut gelaunt und angezogen gings dann zur Straßenbahn. Kurz nachdem ich aus der Tür raus war, sah ich eine ältere Nachbarin (ich kannte sie vorher nicht) von uns. Sie hat irgendwas getragen und hätte sich schwer getan die Eingangstür zur Siedlung aufzumachen. Ein Gentleman wie ich, (hehe) hält ihr natürlich die Tür auf. Wir haben dann noch kurz etwas geplauscht, aber da ich es heute eilig hatte, war es eher ein paar Kommentare hin und her schieben. Auf dem Weg zur Straßenbahn, habe ich drei Leuten einen "schönen guten Morgen" gewunschen. Die Reaktionen war äußerst positiv, was mich wiederum darin bestärkt, dass wenn man einfach freundlich zu den Leuten ist, sie ein einfach auch freundlich zu einem sind. Am Bahnhof hab ich mir dann erstmal Frühstück besorgt und weiter EC geübt. Mittlerweile fällt es mir schon relativ leicht, wobei leider bisher selten ein Lächeln zurück kam. Vielleicht weil es so früh am Morgen war und jeder etwas verschlafen ist? Wie auch immer, bei einem Typen, ca. im selben Alter wie ich, musste ich mich wirklich zwingen dazu, der Kerl wollte einfach nicht wegschauen, vielleicht auch ein PUA? Nach der Arbeit gings dann zum Unicampus der Hauptuni in Wien. Jetzt verstehe ich auch, warum Endless Enigma hier öfters sargen war. Überhaupt bei schönem Wetter laufen hier viele HBs rum, wie wird das nur wenns richtig heiß wird? Bin wieder ein paar Hi´s losgeworden, weiters haben ich und Martin noch ein paar vorbei laufende HBs bewertet z.B.: er: "ne 6", ich: "hmm, na eher 5". sehr spaßiger früher Abend in der Sonne hehe. Am Abend gings in ein Irish Pub, Karaoke Abend war angesagt. Nick, ein amerikanischer Student auf Auslandssemester, welcher mit Martin in der WG wohnt, begleitete uns. Da wir selbst zum ersten Mal dort waren, wussten wir nicht ob etwas los sein würde. Überraschenderweise war bereits bei unserem Eintreffen das Lokal ziemlich gut gefüllt. Gut, zu Beginn ein Bier bestellt und etwas über die Unterschiede zwischen Amerika und Österreich gequatscht. Ich möchte unbedingt mal auf eine typische amerikanische Studentenparty gehen, dank Nick´s Beschreibungen, ist dieser Wunsch jetzt sehr tief in mir verankert Die Uhr ging auf 22 Uhr zu und bis jetzt hat noch keiner gesungen, doch dann griff der DJ zu Mikro und eröffnete den Karaoke Abend. Etwas beflügelt durch das Bier, ergriffen wir die Initiative und sangen zu dritt, noch dazu als erster, ein Lied: Wonderwall von Oasis. Ich kann nur sagen, es hat einen heiden Spaß gemacht, obwohl es für Aussenstehende wohl ziemlich schräg geklungen haben muss. Egal, mir (uns) hats auf jeden Fall Spaß gemacht! Doch nur bei einem Lied blieb es nicht, insgesamt haben ich und Martin je viermal gesungen. Zweimal alleine und zweimal miteinander. Ich denke, dass es ein ziemlicher Push fürs Selbstvertrauen ist, nüchtern (ja, ich vertrage mehr als ein Bier), in einem gerammelt vollem Lokal Karaoke zu singen. Auch wenn bei mir PU-technisch, da ich mich ziemlich ungeschickt angestellt habe, nicht viel ging, war es im Ganzen ein sehr gelunger und stimmenzerrender Abend! Wie Martins Geschichte mit einer HB ausging, weiß ich leider noch nicht, ich hoffe doch er wird es mir am Freitag erzählen :) Stand: 26/50 LG FuscusX
  8. Hi Leute! Tag 2 der DJBC hat begonnen! Gleich am Morgen nicht aus dem Bett gekommen, da ich ziemlich erledigt war vom Vortag und noch etwas Schlaf vom WE nachholen musste. Aber egal, Gleitzeit arbeiten ist ein Segen Vor dem Spiegel im Bad habe ich mich dann selbst ein wenig gepusht, mit Spruchen wie z.B.: "Frauen können sich glücklich schätzen, wenn sie dich kennen lernen" oder "du bist der Geilste". Im Prinzip Selbstmanipulation, bringt mir einiges und wird bestimmt ab jetzt jeden Tag durchgeführt! Angezogen und raus auf die Straße in Richtung Straßenbahn. Auf dem Weg sah ich von weitem einen älteren Mann mit Hund spazieren, er bliebt dann kurz bei einer Kreuzung stehen und beim vorbeigehen sagte ich: "Morgen!" mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen. Er sah mich an und antwortete mit "Guten Morgen!" und ging weiter. In der Straßenbahn dann leider nichts, weil mir zuviele andere Dinge im Kopf herumschwirrten, Excuse? Warscheinlich... Jedenfalls beim Bahnhof in der Nähe meiner Firma wollte ich noch mindestens drei Hi´s anbringen. Ich sah das erste Opfer, dachte mir: "Los die!", sie ging vorbei und ich .... brachte nichts raus! Verdammt! Gut, ein wenig Zeit blieb mir noch, also hab ich dann immer sehr leise Hi zu mir selber gesagt. Die ganze Zeit und wenn dann jemand an mir vorbei ging, wurde ich einfach lauter und habe diejenige Person dabei angelächelt. Schaut bestimmt für fremde Personen ziemlich bescheuert aus, aber was solls... Es hat mir jedenfalls geholfen noch vier weitere Hi´s anzubringen, mein Ziel von drei bis zur Firma war somit erfüllt! Dann kann der ganze normale Arbeitswahnsinn, die Details erspare ich euch ;) Nach der Arbeit gings dann direkt zur Abendschule, auf dem Weg dorthin bin ich dann noch 3 Hi´s losgeworden. In der Abendschule gibt es eine süße Blonde, würd sie auf HB 7 einschätzen. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sie ein wenig attracted ist, wobei ich sie nie bewusst gegamet habe, sondern eher ganz natürlich C&F betrieb. Irgendetwas sträubt sich in mir da etwas zu starten, vielleicht weil wir ca. 1,5 Jahre die Schule gemeinsam machen und wenns nicht klappen sollte, könnte sich eine peinliche Situtation ergeben? Höchstwarscheinlich nur ein LB von mir, ich werd mal normal weitermachen... Nach der Schule ab nach Hause zur Hausarbeit *hurra* Stand: 16/50 LG FuscusX
  9. Hallo Leute! Startschuss für Woche 1 war 18.15, Martin und ich trafen uns am vereinbarten Treffpunkt und haben uns noch ein wenig besprochen. Bisschen über die Theorie geplaudert (bin leider nicht dazu gekommen alles durchzulesen). Auf dem Weg haben wir dann ein wenig EC halten geübt, wobei sich Martin hier schon leichter tut als ich. Aber dank Jeans*Joe Guide to perfect Eyecontact gehts immer leichter Wir haben uns dann draussen auf der Straße wo hingesetzt und versucht bei den uns entgegen kommenden Leuten EC zu halten, ging soweit sehr gut, wobei viele Leute einfach keinen EC aufbauen bzw. relativ schnell wieder wegschauen. Bei Männer ist es mir (noch) ziemlich unangenehm. Liegt wohl daran das ich nicht provozieren will? Danach sind wir noch ein wenig herumgeschlendert und haben ein paar Hi´s verteilt. Zu zweit fällt es mir relativ leicht, da man plaudert und wenn jemand vorbeikommt, kurz ein nettes Hi verbunden mit einem kleinen Lächeln und weitergehen. Um ca. 20 Uhr sind wir ab zu Martin und haben Tischtennis gespielt. Ingesamt bin ich ca. 10 Hi´s losgeworden. Abends, um ca. 22.30, sind wir dann in einen Club gegangen. Viel hab ich leider nicht zustande gebracht, dauert spukten mir irgendwelche Excuses alá "viel zu laut hier", "ne, die gefällt mir nicht" usw. im Kopf herum. Mein Verstand hat mich wiedermal selbst blockiert. Nur wie spricht man Frauen an, wenn es richtig laut ist im Club? Dem Tanz-Game bin ich leider noch nicht mächtig... Ich will verhindern, dass nachdem ich irgendwas gefragt habe ein lautes "WAS?" zurückkommt, ziemlicher Attraction Killer... Hab mir dann überlegt, in meinem Handy eine SMS zu schreiben und diese dann einem HB zu zeigen. Keine Ahnung ob das gut ankommen würde, werde es mal ausprobieren! Martin hat noch in einem anderen Lokal, 2 Halbschwestern (Eine HB-Weiß und die andere HB-Schwarz) angesprochen, beide eher UGs, zumindest für mich. Die HB-Weiß war ziemlich attracted und hat versucht von sich aus zum KC anzusetzen. Ich hab das "Spektakel" aus dem Augenwinkel beobachtet und konnte sehen wie Martin immer weiter nach hinten zurück gewichen ist. Recht lustig zum Anschauen gewesen Wieder zurück ins andere Lokal und dort noch ein wenig getanzt, mit der letzten U-Bahn gings dann heimwärts. Alles in allem eher ein nüchternes Ergebnis, wobei das Streetsarging schon sehr lustig war. Vorallem das Spielen mit dem kleinen Stoffball mitten bei der U-Bahn Station (nicht bei den Gleisen, keine Sorge Stand: 10/50 LG FuscusX
  10. Hi Leute! Zeit wirds um endlich den Arsch hochzukriegen! Das Wetter wird langsam schöner und die HBs sind willig und bereit von mir erobert zu werden Dazu muss ich mich aber erstmal mit mir selbst auseinander setzen und an mir und meiner Persönlichkeit arbeiten. Den Silver WS hatte ich bereits im Februar 09 absolviert. Der gewünschte bzw. erwartete Erfolg blieb leider aus, was wirklich nur aus meiner eigenen Faulheit resultiert. Inspirationen gibt es ja in vorm von FRs mehr als genug. Öfters habe ich mich bei FRs ertappt und mir gedacht: "verdammt, ich will das auch!" und im selben Gedankengang: "warum tust du es dann nicht einfach!?" Ich weiß, dass der Weg nicht einfach sein wird, aber ich bin sehr guter Dinge und meine Wille zu Veränderung ist stark. Noch unterstützend dazu kommt, dass ich nicht alleine bin. tonyr alias Martin, mein offizieller Wing ;) wird mich begleiten, mittlerweile ist er ein auch ein sehr guter Freund geworden! (Dank PU hehe Genug der Worte, es wird Zeit Taten folgen zu lassen! Heute ist Tag 1, den Bericht für heute werde ich dann morgen schreiben. Es ist einiges geplant für heute abend LG FuscusX