Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'drama ltr'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

2 Ergebnisse gefunden

  1. r4mp4g3

    LTR Drama

    Hallo Leute, ich bräuchte euren Rat. 1. Dein Alter: 29 2. Ihr Alter: 29 3. LTR 4. Dauer der Beziehung: 9Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR. ca. 1,5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Täglich wenn wir uns sehen. Kennengelernt habe ich Sie als ich im Ausland bei meinen Verwandten war. Haben uns getroffen, danach sehr viel geschrieben und nach dem zweiten treffen gab es den FC, danach war ich einen Monat täglich bei ihr. Wir haben viel geredet, gelacht, Gedanken ausgetauscht und uns gut verstanden. Ich hatte versucht von Anfang an so zu sein wie ich bin, nichts zu verstecken oder zu verschönern. Ich bin eher unsicher und dabei auch sensibel. das schien Sie nicht zu stören. Angemerkt sei, sie hat am Anfang so gut wie alles bezahlt (essen usw.) da ich armer Student bin. Da ich eine Partnerschaft möchte in welcher die Betaisierung eig keine Rolle spielen sollte, man sich in der Beziehung akzeptieren und respektieren soll, habe ich das auch so Vorgelebt. Sie wollte ein paar Kleinigkeiten an mir verändern und ich sah da erstmal kein Problem, da es Dinge waren die ich einsah. Das erste Problem bzw. der erste Fehler war, (Sie wollte eig keine Beziehung bzw. sie wollte schon, aber sie war nicht so entschlossen wie ich, da sie keine Fernbeziehung wollte) und ich sie sozusagen „überredet“ habe. Denn nun hält sie mir das ständig vor wenn etwas nicht läuft wie sie es will. (Ich müsse das und dies tun, weil ich ja die Beziehung wollte. Nunja, Sie war darauf 2 Wochen bei mir, eigentlich auch alles gut, aber Sie war sehr sensibel, sie meint sehr schnell sie hätte nicht genug Aufmerksamkeit oder ich hätte dies oder das nicht richtig gemacht und ist sofort beleidigt wenn ich mal was sage, oder einen Witz über sie mache. Das war aber alles noch händelbar soweit. Ein Beispiel muss ich euch geben, damit ihr merkt wie sie tickt. in der Zeit in der wir uns nicht sahen, hatte ich mich von Tinder gelöscht, sie dachte aber ich hätte sie aus tinder gelöscht und schon gehen die Anschuldigungen los, ich hätte unsere Konversation gelöscht um mich ungestört umzuschauen. Oder sowas: ich habe sie nicht in Facebook als Freundin hinzugefügt, da ich es nicht oder kaum benutze, aber ich habe jeweils in Instagram und WhatsApp Bilder mit ihr, Da meint sie ich hätte Sachen in Facebook zu verbergen usw. Als ich dann doch mal ein paar Freundschaftsanfragen von Kollegen angenommen hatte, fand sie das dann garnicht gut. Auch so ein Thema war, da ich meine ex noch in Facebook hatte (schreibe nicht mit ihr) Da macht sie sich gleich Gedanken ich würde sie mir Warmhalten usw.... Aber war alles noch ok soweit (obwohl trotzdem sehr nervig) Als ich dann wieder bei ihr war, ( ich weiß garnichtmehr was da alles war ) aber sie hat einige Vorstellungen/wünsche die nicht erfüllbar sind. z.B. Fordert sie öfters ich solle ihr was „schönes sagen“, ist ja Ansich nichts schlimmes, kann ich ja machen. Aber das wurde dann täglich gefordert, da meinte ich, ich würde was schönes sagen wenn es mir in den Sinn kommt und ich es fühle und nicht wenn sie es fordert. Das fand sie dann natürlich Garnicht toll und ich durfte mir was anhören. Wie hätte weiter reagieren sollen ? Sie tut andere denkweißen nur schwer akzeptieren und alles muss so sein wie sie es will. Alles muss so sein wie sie es will, weil es ja ihre Bedürfnisse sind. Kann man Uhr sowas austreiben oder abgewöhnen? Allgemein akzeptiere ich viele Sachen und versuche die Person zu verstehen und nachzuvollziehen, aber irgendwann wird es mir dann doch zu viel. Das nächste mal als ich bei ihr war ging es richtig los mit dem Gemeckere, irgendwelche Kleinigkeiten die für sie ja so wichtig sind. Z.B. Waren wir zusammen bei meinen Verwandten. Sie sprach mit meiner Tante und ich saß am Tisch. Später schaute ich fern und sie ging schonmal hoch ins Gästezimmer. 5 Minuten später ging ich nach. Da war sie schon wieder beleidigt, wie ich sie denn so lange mit meiner Tante reden lassen könne, ich müsse doch nach ihr schauen. Und das ich sie alleine hochgehen lassen habe ginge ja garnicht. Aus meiner Sicht habe ich aber nichts falsches getan. Ich meine es ist Drama, aber es kann sein das sie wirklich so denkt und wirklich erwartet das man sie wie eine Prinzessin behandelt. Wie verhält man sich da? Ich weiß Drama nicht ernst nehmen usw. , aber wie genau macht man das ? Einfach ignorieren ? Das geht auch nicht, da sie dann immer wieder damit anfängt bis man ihr zustimmt. Oder bin ich einfach zu sensibel? Das Drama staut sich auch in mir auf bis mich auch vieles an ihr nervt. Dann gibt es Drama von beiden Seiten.... Ich hatte eigentlich keine Lust mehr auf das ganze, aber Drama gibts wohl bei jeder Frau und irgendwann muss ich es ja lernen damit umzugehen. Sie versteht es alles so zu drehen und zu argumentieren das sie immer recht hat. Mir scheint es aber als würde sie andere Meinungen nicht akzeptieren. Ich weiß, reden bringt nichts, aber wie lasse ich sie fühlen ? Zum Verständnis, ich weiß das sie unzufrieden ist weil sie keine Fernbeziehung will, und zur Zeit ist sie auch Knapp bei Kasse. Ich kann ihr da aber nicht helfen da ich mein Studium um ein Semester verlängern muss. Ich denke daher kommt das Drama und weil ich es nicht richtig Händeln kann. Wieder zu Hause bei ihr, gab es wieder Diskussionen. Und ich hatte einfach keine Lust mehr auf das ganze. Wir stritten uns, sie meinte sie habe mir etwas gesagt was ich tun sollte. ich sagte ihr sie habe mir nichts gesagt, sie hätte es sich eingebildet. Da ging es richtig los, ich würde sie damit beleidigen wenn ich meine das sie es sich nur eingebildet habe. Sie wüsste genau was sie gesagt habe usw... Das ergab eine 2-3 Stunden Diskussion. Bis ich nachgab und sagte ich habe es einfach nicht gehört... (was hätte ich sonst tun sollen bei so einem Dummen Streit) Am nächsten morgen geschah aber genau das selbe wieder. Sie meinte sie hätte mir was gesagt, was sie aber meiner Meinung ganz sicher nicht so gesagt hat. Dann ging es los, ich habe in der gestrigen Diskussion nichts verstanden, ich denke ja immernoch das sie sich was einbilde usw. Dabei wurde sie richtig ungemütlich und laut. Das war mir dann zu viel, sowas wollte ich nicht akzeptieren. Habe gesagt sowas ginge nicht, das sie so mit mir redet und hab dann einfach Nichtsmehr gesagt. Dann war stundenlang stille. Aber dann ging es weiter, sie könne ja nicht mit mir in einem Bett schlafen wenn ich über sie denken würde das sie sich was einbilde usw. ich würde sie damit beleidigen. Ich war entschlossen ihr Verhalten nicht durchgehen zu lassen. Und bestrafte sie mit Desinteresse bis ich zum Flughafen musste. Before ich ging sprachen wir und ich meinte das ich nicht weiß was ich für sie fühle wenn sie so mit mir umgeht, aber am Schluss küsste ich sie und sagte ich liebe sie. (ja das war falsch was ich getan habe, aber manchmal tue ich mich schwer das auszudrücken was ich vermitteln will) Wie hätte ich mich anderst verhalten sollen. Zu Hause hab es dann viele Vorwürfe, wie konnte ich sie so lange ignorieren, wie konnte ich mich nicht um sie kümmern in der Zeit. Nun muss sie ja ständig Angst haben das meine Gefühle verschwinden usw... Ich weiss nicht wann etwas ok ist und wann nicht, ich brauche einfach Referenzen Sie beschwert sich sofort wenn ich morgens mal keine Küsschen schicke. Ich darf nicht sagen das etwas zu teuer ist in der Öffentlichkeit Sie denkt gleich ich würde „Schwachsinn“ machen wenn ich mich eine Weile nicht melde Ich darf nicht schlecht gelaunt sein Das ist doch alles übertrieben. Noch ein Beispiel: wir waren in einem Laden einkaufen, die Kassiererin hatte einen mundschutz an, deswegen wollte sie dort kein Essen kaufen, sie würde ja krank werden. Ich habe mir dort dann aber Zigaretten gekauft, in der Zeit in der sie das Essen zurück in die Regale tat. Da wollte sie nichtmal mehr mit mir im Auto zurückfahren, ich würde sie ja mit einer Grippe anstecken.... Das ist doch total übertrieben, wie reagiert man da ?? Naja... Das letzte mal als ich bei ihr war, gab es sogut wie jeden Tag Diskussionen.... Da war ich aber selbst schuld da ich schon genervt war... und selbst immer zurückmeckerte... ich war wohl passiv aggressiv (wie kann man das abstellen?) Achja, was ich vergas zu erwähnen, wenn ihr etwas nicht passt, sagt und droht sie auch immer, ich müsse sie ja so akzeptieren wie sie ist, ansonsten habe die Beziehung keinen Sinn.... Sowas sollte ich doch eig auf keinen Fall akzeptieren..... es sind immer 2 Menschen in einer Beziehung die gegenseitig Kompromisse eingehen. Aber ich denke sie meint nicht wirklich alles so wie sie es sagt, sie meckert einfach gerne... bzw. Sie antwortet gerne „böse“ wenn ihr etwas nicht so passt. Und ich weiß nicht wie man damit umgeht, akzeptieren ? Ignorieren ? Ich wollte eig alles ohne pick up machen, einfach so wie ich es denke und fühle, aber klappt wohl doch nicht so ohne Hilfe. Ich brauche Hilfe beim Drama handling, bei der Führung und im inner Game. Wenn ich Texte darüber lese komme ich kaum weiter da ich ganz genaue Angaben und Beispiele brauche um zu verstehen. Es ist allgemein schwer für mich mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Achja, es ging ja noch weiter. Sie so wie ich waren sehr unzufrieden mit der Situation sodass Drama einfach die überhand nahm, von beiden Seiten, ich selbst verhielt mich etwas wie eine Dramaqueen. Nun wir stritten wieder (ich weiß nichtmal mehr wegen was ) aber es kam wieder zu der Situation das sie meinte mir was gesagt zu haben, was aber nur in ihrem Kopf stattfand. Danach schmiss sie mich mehr oder weniger raus. daraufhin war ich 3 Tage anderswo, meldete mich nur das ich gut ankam (weil sie mir sagte ich solle das tun bevor ich ging ) Sie sagt immer das Interesse müsste vom Mann kommen, sie würde niemals Interesse zeigen (zumindest sowas in der Art) Nunja, ich wollte es eig beenden falls sie sich nicht meldet und sich entschuldigt usw. Was sie natürlich nicht tat, sie schrieb nur sie würde mich jetzt überall blockieren. Da habe ich mit meinen Verwandten geredet und so kam ich drauf dem ganzen doch noch eine Chance zu geben ( ja ich weiß, Fehler ) So schrieb ich ihr einen längeren Text und fuhr wieder zu ihr. Auszüge von dem was sie sagte als ich wieder da war: „Ein echter Mann hätte mit Blumen vor meiner Tür gewartet/ geschlafen“ „Ich hätte keinen Tag länger gewartet" „Wie kannst du mich 3 Tage warten lassen ohne etwas zu sagen, das kann ich dir nicht verzeihen“ Natürlich bin ich an allem schuld das sie sich verhält wie sie sich verhält. Ich muss erwähnen das sie Rumänin ist, viele Frauen dort sind so wie sie, böse mit der Zunge aber meinen es eig nicht so, aber bei ihr scheint es mir doch übertrieben. Sex gibt es z.B. Sogut wie immer und auch wenn sie nicht kann, gibt es oft blowjobs oder sonstiges Also Ich merke das ich doch noch sehr viele Probleme habe, die ich nun aufbessern will. -Ich weiß oft nicht wie ich mich am besten Verhalten soll. -Ich weiß oft nicht was angemessen ist. Bin ich zu sensibel, zu streng, oder zu lash Ungeachtet der aktuellen Beziehung möchte ich meine Defizite verringern. Bin gespannt was ihr zu sagen habt und freue nicht auf die Antworten. Ich bin selbst nicht einfach, weiß nicht ob ich monogam sein kann, bin schnell gelangweilt usw. nehme auch oft Sachen persönlich, oder bin sensibel. Habe schnell keine Lust mehr auf etwas oder jemanden. Bin selbst schnell unzufrieden und will zu viel ? (Woran liegt das und wie ändere ich es ?) es kann ja nicht das Ziel sein, sich immer einen neuen Partner zu suchen. Ich denke schon das ich auch daran schuld bin das sie sich verhält wie sie sich verhält. Ich möchte meine Fehler erkennen und mich verbessern. Aber ich kann sie ja nicht ändern, nur anderst händeln. Sie meint auch ich wäre der erste für den sie so fühlt. Ich kann sie ja nicht erziehen... Aber Wenn ich es schaffe mit ihr „umzugehen“ schaff ich das bei jeder. Aber ist wohl schwierig wenn ich zu Anfang schon solche Fehler gemacht habe. Ich verstehe immernoch nicht wirklich was Führung bedeutet, Wie man Grenzen setzt usw. Ich lese zwar die Texte hier im Forum, aber ich brauche ganz genaue Beispiele wie und was man tun muss, damit ich es verstehen und übernehmen kann. Wäre wirklich super wenn ihr mir da helfen könntet. Wenn ich mal eine Weile nicht schreibe oder Anrufe, dann kommen Nachrichten wie „du bist ja sehr beschäftigt“ Was soll man denn darauf antworten ? Ist es ok das sie so etwas schreibt ? Sie könnte ja einfach fragen was ich mache, wo ich gerade bin. Mir scheint es „aggresiv“ wenn sie solche Kommentare von sich abgibt, oder übertreibe ich da ? Nun war ich gestern mit ein paar Kollegen trinken und haben bei einer Party vorbeigeschaut. Dabei habe ich mal 2-3 Stunden nichts geschrieben, sie mag es nicht das ich unterwegs bin Von ihr kam natürlich Gemecker, und ich schrieb „ich kann ja nichtmal in Ruhe mit meinen Kollegen ausgehen“ Dannach ging es richtig los mit Vorwürfen und anschuldigen, es sei ja kein Problem das ich rausgehe, aber die Art wie ich ihr antworte würde sie beleidigen usw. Sie wirft mir dann allerlei Dinge vor, weil ich nicht sofort antworte und holt auch Dinge aus der Vergangenheit wieder hervor. Nun wollte ich ihr Gemecker etwas ignorieren bzw. Nicht drauf eingehen, also schrieb ich nichtsmehr und schlief auch ein ohne mich zu melde, .da stellt sie sofort die ganze Beziehung in Frage. Sie könne mir jetzt nicht verzeihen das ich sie gestern ignoriert habe. Und es ginge immer nur um mich, dabei will sie nicht verstehen das ihre Kommentare zum Streit führen. Sie möchte in dieser Hinsicht jedoch nichts ändern. Es ist ziehmlich klar das diese Beziehung keine Zukunft hat, trotzdem möchte ich wissen wie man da am besten reagiert hätte und wie man sich weiterhin verhalten sollte. Weil ich es einfach nicht weiß. Ich möchte mich endlich wie ein “normaler” Mensch verhalten können. Und nicht immer wieder die selben Fehler machen. Ich fange oft an alles zu Zerdenken und verliere dabei die gesamt Übersicht.
  2. m: ende 40, hat ein bißchen Zeitdruck, weil er gerne noch mal Kinder und richtig Familie möchte (eine Vorschul-Tochter aus vorheriger Beziehung, sie waren 6 Jahre zusammen bevor sie sich für Kinder entschieden hatten. Sind seit 3 Jahren getrennt.). Ist einfach klasse, wie er mit ihr umgeht. MBTI: IS(T/F?)J f: Anfang 30, medium ausgeprägter Kinderwunsch, aber solange der Mann zu Hause bleibt und sich drum kümmert gerne. Er weiß von PU, hat LDS mal quer gelesen und noch ein anderes Buch. MBTI: ENTP Beziehung: seit 4 Monaten, Fernbeziehung (5h Haustür-Haustür), beide sexueller Freibrief aber es kann nur eine Nummer 1 geben, er ist erfolgreich selbständig, ich beruflich zeitlich recht flexibel, arbeite teils einfach von seiner Wohnung aus, dadurch haben wir es geschafft uns fast an der Hälfte der Tage zu sehen. Wir haben ganz am Anfang abgesprochen, dass ich weiß, dass es sein erklärtes Ziel ist noch einmal "richtig" Familie zu haben und das nicht in 10 Jahren sondern bald. Wir haben vereinbart, dass ich wenn ich merke, dass ich mir Familie mit ihm nicht vorstellen kann, ihm das sage damit, wir unsere Beziehung beenden und er die Chance hat sich eine andere Frau zu suchen. Und wir haben vereinbart, uns erstmal 6 Monate kennen zu lernen und dann zu überlegen, wie wir weitermachen, wie wir die blöde Fernbeziehungssituation lösen etc. Aus meiner fast noch Studentenperspektive ungewöhnliche Absprachen, aber sinnvoll und fair. Es ist ziemlich schön mit ihm, ich fühle mich sehr wohl, kann mir (bisher) gut vorstellen viele Jahre/Jahrzehnte sehr glücklich mit ihm zusammen zu leben, Randbedingungen passen auch (er mit Kindern zu Hause, ich arbeite teils im home office, teils im Büro). Es ist keine flammende Liebe mit dicker rosa roter Brille, was ich ein bißchen vermisse, aber wenn es darum geht sich seine Familie für die nächsten Jahrzehnte auszusuchen wähle ich sehr gerne ihn, es passt einfach sehr vieles, wir haben bei vielem die gleiche Einstellung, lachen über dieselben Dinge, quatschen und *** die Nächte durch, unternehmen viel, zwischendurch kleine Kurzurlaube, sind beide sehr direkt, seine Tochter hat mich ins Herz geschlossen und ich sie, C&F, P&P, ein bißchen auf Zehenspitzen halten aber trotzdem Sicherheit geben, liebevoll sein & sich kümmern, eigenes Leben haben, souverän sein, IG: bei allem steht er aus meiner Sicht ziemlich gut da. Und er erfüllt meine seit 10 Jahren existierende Checkliste - abgesehen von der Entfernung, aber das lässt sich ja ändern. Mittwoch abend hab ich dann an einer begrenzt sinnvollen Stelle bei einem Telefonat angefangen Drama zu schieben, bin mir aber nicht ganz sicher wieso. Aber dank PU kann ich immerhin das erkennen... Er fing damit an, dass wenn ich jetzt noch nicht weiß, wie es in 10 Tagen an dem WE aussieht, weil ich noch nicht weiß wie meine Meetings liegen, wie soll das dann erst in ein paar Jahren sein. Und dann war er sich nicht sicher, wie große Anteile unserer Beziehung jeweils Beziehung, Fernbeziehung oder Affäre sind. Bei dem Wort Affäre bin ich an die Decke gegangen. Dafür reiß ich mir nicht den Arsch auf und eine Affäre sehe ich bestimmt nicht an 50% der Tage und riskiere Ärger im Job. Aber ja, nach 4 Monaten bin ich noch eher unverbindlich und lege mich nicht darauf fest, wann wir zusammenziehen etc. Die konkrete Stelle an der ich hoch gegangen bin (das Wort Affäre) hätte nicht sein müssen, ich denke insgesamt liegt es an diesem Themenkomplex: er fängt ständig mit Themen an wie wann ich wieviele Kinder möchte, wann ich wo und wie leben möchte, wie das mit meinem Job klappen würde, wenn wir in 2 Jahren was auch immer machen *nerv* Wir hatten vereinbart, dass wir uns erst kennen lernen und dann mit diesen Themen anfangen! Ich habe keinen festen Plan, ich möchte gerne glücklich im Leben sein und ich sehe viele Wege, die dorthin führen bzw diesen Zustand erhalten können. Aus MBTI Sicht würde ich sagen: P vs. J. Er hat schon zugestimmt, dass es einen kleinen MBTI Workshop für ihn gibt, wenn wir das nächste Mal Zeit haben. er war zwischendurch davon ausgegangen, dass wir nach diesem halben Jahr kennen lernen entscheiden, ob Kinder oder nicht und sofort loslegen. Hallo???? Teilnehmer???? Ich glaube ihm, dass er mal Frauen Mitte/Ende dreißig über den Weg gelaufen ist, die auch davon geträumt haben. Aber sorry, ich mit Anfang 30 bestimmt nicht. Der Ansatz, dass man mit jemandem den man ein halbes Jahr kennt anfängt Kinder zu bekommen hat mich einfach nur sauer gemacht. Wie verzweifelt kann man sein? Nicht meine Baustelle. Hab ich ihm gesagt. Seine letzte Aussage in die Richtung war: Nächstes Jahr um diese Zeit wird er in Flitterwochen sein, vielleicht ja mit mir. Es war von ihm glaube ich romantisch gemeint, hat mich aber eher erstaunt. Wir hatten eigentlich beide gesagt, dass Heiraten generell nicht auf der Agenda steht, hat sich bei ihm zwischendurch aber geändert, bei mir nicht. Naja, Donnerstag haben wir uns dann diese SMS geschrieben: ich: Es ist ganz schön anstrengend, sauer auf dich zu sein! Zum einen muss ich mir merken, dass ich gerade eigentlich sauer auf dich bin und zum anderen kann ich dir dann gar nichts erzählen :( er innerhalb von Minuten: Ich denke du hast mal abgesehen von irgendwelchen Machtspielen auch keinen berechtigten Grund, um auf mich sauer zu sein. Danach hatte ich dann keine Probleme mehr, mir zu merken, dass ich ihn gerade für nen Arsch halte. Aus meiner Sicht bin ich auf ihn zugegangen und er hat gesagt "leck, mich". Wie wärs auch mal mit deeskalation von seiner Seite??? Was könnt ihr aus meinem Posting rauslesen? Teste ich gerade irgendwas bei ihm, bin ich wirklich sauer, sind unsere Erwartungen unvereinbar? Wo mache ich mir vllt was vor? Bin ich ihm total egal und er will eigentlich nur eine Gebärmutter auf Beinen? Danke!