Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'drive'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

5 Ergebnisse gefunden

  1. Ich: 29 Sie: 29 Art der Beziehnung: LTR (seit 8 Monaten) Hallo Leute, ich habe eine Frage und dazu erzähle ich euch kurz, was gestern passiert ist. Da ich hier viel lese und mich entwickle, analysiere ich mittlerweile das Verhalten von mir uns ihr sehr detailliert. Meine Freundin und ich waren gestern an einem See Baden. Es war relativ ruhig dort und die kleinen Buchten schützten vor neugierigen Blicken (nicht komplett). Ich merkte, wie die Lust bei uns stieg, wir uns im Wasser schon befummelten. Irgendwann sagte ich, dass wir uns einen komplett geschützten Ort suchen, sie kicherte. Als ich das hohe Gras im Schilf zusammendrückte, wollte sie nicht mehr. Es sah ihr zu ungemütlich aus. Einen anderen Ort gab es nicht, sie sagte, lass uns Appetit machen und das dann zuhause fortführen. Hätte ich sie dort reinziehen sollen? Ich bin nicht der dominanteste Mann aber auch kein Weichei. In manchen Situationen weiß ich einfach nicht wie ich es anpacken soll. Zuhause schauten wir einen Film, ich massierte sie und begann sie auszuziehen. Während des Leckens war sie vom Film abgelenkt und brach dann ab. Ich reagierte im ersten Moment trotzig, sei der Film denn interessanter etc... aus Sex wurde dann nichts mehr. Was die Leidenschaft angeht, war es leider kein gelungenes Wochenende. Sie kommt am Donnerstag zu mir und wir verbringen Zeit bis Sonntag. Wie würdet ihr es angehen? Ich habe Angst, dass der Sexdrive schwindet. Liebe Grüße!
  2. Hallo Comunity, mein erster Post hier fällt etwas länger aus, aber zu vor -> <Grüße> 1. Dein Alter: 29 2. Ihr Alter: 23 3. Art der Beziehung : monogam seit 3 Jahren, davor 1 Jahr offen 4. Dauer der Beziehung: 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR. ca. 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Häufigkeit: 2,3x pro Woche( im Monatsschnitt); ca. 3x pro Woche wenn keine Tage; 0x wenn Tage Qualität: Von kurzer Triebbefriedigung für mich, bei der nur ich komme, über kurz und leidenschaftlich, wo beide kommen, bis lang, ausgedehnt und leidenschaftlich alles vorhanden. D.h. von mittelmäßig bis sehr gut ist alles im ausgewogenem mix vorhanden, mittel und gut hält sich die Waage. 7. Gemeinsame Wohnung?: Ja, seit 7 Monaten, davor getrennt gelebt aber immer selbe Stadt 8. Probleme, um die es sich handelt 1) Sie zeigt von sich aus zu selten Leidenschaft, das macht mir zu schaffen. Initiative von ihr kommt wesentlich weniger als zu beginn. Küsschen (mit Lippen) ca. jeden 2. Tag, echte Küsse (mit Zunge) ca. 1-2x pro Monat. Initiative, von ihr zum, Sex ca. 1x pro 1-2 Monate. Der Rest, also küssen täglich, u. Sex ca. 2- 3x pro Woche wird von mir initiiert und sie macht mit. 2) Sexhäufigkeit ist zu gering. Die ca. 2- 3x Sex pro Woche sind mir meist um ca. 1x zu wenig, wenn wir uns 6 Tage die Woche sehen. Ich muss mich hier nicht stark verbiegen, bin aber mit dieser Frequenz etwas unzufrieden. Dass sie, während sie die Tage hat, nicht will ist verständlich, es geht mir mehr um die 3 Wochen im Monat, in denen sie keine Periode hat. Wenn ich versuche, öfter als jeden 2 bis 3 Tag, wenn wir uns sehen, zu eskalieren blockt sie, schiebt meine Hand weg, ist aber weiterhin zutraulich, liebevoll, nicht abweisend insgesamt, sondern nur dem Sex gegenüber. 9. Fragen an die Community Frage: Wie bekomme ich sie dazu von sich aus öfter initiative, beim Sex und beim Küssen zu zeigen, ohne jedes Mal ewig darauf zu warten und damit die Sex Frequenz sinken zu lassen? - Wie bleibt es dabei? Wie bekomme ich Sie dazu, öfter in Stimmung zu sein damit die Frequenz etwas nach oben geht ? Längeres Vorspiel, sie besser Aufwärmen mache ich bereits was das ganze dezent verbessert hat. Sind das erste Anzeichen einer "Betasierng" oder hat sich das Sexleben etwas unter meinem Verlangen und etwas über Ihrem Verlangen, quasi als Kompromiss eingeschwungen? Da die Situation nicht so schlimm ist wie im Link, den ich als Inspiration nutzen würde, hier mal ein Lösungsansatz: https://www.pickupforum.de/topic/102822-der-beta-blocker/?tab=comments#comment-1195398 - Ich gehe im Alltag nach wie vor sehr liebevoll mit ihr um - Alltäglich Berührungen, Neckereien bleiben nach wie vor hoch -geküsst wird sie nur mehr gelegentlich und flüchtig, leidenschaftlich mit Zunge nur mehr wenn sie initiiert -Annäherungen von Ihr würde ich nur noch so weit mitgehen wie sie selbst geht, diese Annäherungen nicht weiter als Einladung Initiative zu ergreifen nutzen. -Sex aussetzten, bis sie von sich aus kommt und mich ordentlich verführt. -> Was antworte ich, wenn sie fragt was los ist. ( Ich ändere schließlich 2 Jahre alte Gewohnheiten) -> ich denke mit diesem Vorgehen stehen einige sexärmere Wochen bevor, das wird zum aushalten. Unter der Annahme dass es klappt, wie halte ich dann die umgestellte Situation am laufen. Was sage ich ihr, wenn sie eine Verhaltensänderung von mir anspricht? -> ausweichen macht wenig Sinn, dafür sind wir zu sehr "Partner". Macht Klartext reden und weiter danach handeln Sinn? Macht der Lösungsansatz Sinn, habt ihr bessere Idden oder Ansätze? lg unf Vielen Dank!
  3. 1. Dein Alter 
30
 2. Ihr Alter 
 26 3. Art: Monogam Haben schon über diverse Varianten gesprochen, sie ist diesbezüglich ganz klar auf das klassische Monogame ausgerichtet. Auch ich habe Interesse an einer monogamen Beziehung, wäre je nach Umsetzung aber auch für eine offene Beziehung bereit. 4. Dauer der Beziehung Insgesamt 5 Monate. Wir haben uns ein paar mal getroffen, haben uns sehr gut verstanden, hatten (nach Schwierigkeiten) relativ schnell Sex und sehen uns seit dem so gut wie jeden Tag. Haben es nie direkt definiert, aber Kennenlernen ging wohl nahtlos in Beziehung über. Waren auch schon zusammen im Urlaub, war ganz gut. 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 

Siehe 4. 6. Qualität/Häufigkeit Sex Häufigkeit: Am Anfang hatten wir zwischen 4-5 Tagen in der Woche Sex, mittlerweile haben wir uns bei 2-3 pro Woche eingependelt, sehen uns weiterhin abends. Für mich zu wenig, für sie vollkommen ausreichend. 
 Qualität: Am Anfang hat sie jedesmal total verkrampft und Sex war somit gar nicht möglich. Ich ihr klar kommuniziert dass das für mich okay ist und manche Dinge einfach Zeit brauchen, nie Druck ausgeübt und mit entspannter und lockerer Atmosphäre, und Zuwendung hat’s dann doch relativ schnell geklappt. Ich persönlich habe das Problem, dass nicht unbedingt ausdauernd bin. In früheren Beziehungen/Affären haben wir das immer so gelöst, das wir einfach mehrere Runden gedreht haben in denen ich dann auch später auch deutlich ausdauernder war und sie dann auf ihre Kosten gekommen ist. Klappt hier leider nicht. 
 Dazu kommt, dass sie nicht geleckt werden mag. Fingern ist okay, Toys auch. Aber immer wenn sie dann dabei ist, will sie halt direkt Sex und dann sind wir wieder bei der geschilderten Situation. Ich habe sie auch gefragt was sie so mag. 1-2 Sachen hat sie mir da schon gesagt, haben wir ausprobiert und hat sie auch angemacht, gekommen ist sie leider dabei auch noch nie. Masturbiert hat sie selbst noch nie, Orgasmen hatte sie hingegen schon. Manchmal habe ich das Gefühl sie hat Sex einfach als etwas schmutziges verinnerlicht oder hat wirklich sehr negative Erfahrungen gemacht. Ich weiß es leider nicht, versuche etwas zu ändern sind gescheitert. Tendenziell habe ich das Gefühl, dass sich manche Sachen für sie einfach nicht "gehören" und sie sich damit selbst belügt und sich somit ihrer Wünsche entweder nicht bewusst wird oder sie verdrängt. Als Feedback bekomme ich, das ihr der Sex schon gefällt, ihr persönlich einfach nicht so wichtig ist. Sie sich aber trotzdem weiblich fühlt, wenn ich komme. Finde ich aber wiederum blöd und habe selbst das Gefühl, dass das dadurch eine sehr einseitige Sache wird und fühle mich einfach schlecht dadurch, da es mir schon wichtig ist, dass sie dabei auch auf ihre Kosten kommt. Habe dadurch selbst dann auch wiederum weniger Lust auf Sex. 7. Gemeinsame Wohnung Wir haben schon Pläne dazu gemacht, was man halt so macht, wenn man sich mag. Ende des Jahres ist immer so im Gespräch, wir sehen uns sowieso fast jeden Abend und da wäre das dann der nächste Schritt. Ich mag dieses Vertraute dabei schon, muss ich ehrlich zugeben. Sie auch. Allerdings habe ich da auch bedenken das Routine da langfristig wohl der Killer wird, oder vllt es sogar schon ist. Ich bin aber mittlerweile unsicher, siehe Punkt 6 und 8. 8. Probleme Wir haben viele Gemeinsamkeiten, ähnliche Wertvorstellungen und Ziele. Unternehmen gemeinsam sehr viel und verstehen/verstanden uns abseits vom Bett sehr gut. Allerdings entwickelt sich unser Sexleben zu einem Problem für mich. Am Anfang bin ich mit der Situation klargekommen, da ich dachte sie öffnet sich mit der Zeit mehr und man kann dadurch den Sex positiver gestalten. Damit lag ichleider falsch.

 Seit einigen Wochen leidet mein Selbstwert auch darunter, ich fühle mich einfach nicht begehrt. Ich weiß, dass sollte nicht so sein, aber dadurch dass sich bei mir aber beruflich etwas verändert hat, war das leider nicht ganz so einfach. Daran arbeite ich aber gerade, Trend aufwärts. Problem 
Ich habe oft das Gefühl sie ist nicht richtig attracted, oder war es nie. Kann es sich aber vllt auch selbst nicht eingestehen. Vielleicht liege ich damit aber auch komplett falsch. Ich denke, sie fühlt sich emotionale schon zu mir hingezogen und liebt mich vllt auch, aber sexuell hats dann doch vllt nicht so gehooked. Oder ihr Drive ist einfach niedriger als bei anderen Frauen. Ich weiß es leider nicht... Folge Wir streiten uns öfter, ich werde unsicher und ich verliere dadurch an Attraction. `Was die Situation nicht besser macht… 9. Fragen an die Community Wie schätzt ihr die Sitatuion ein? Was kann ich ändern, damit sich wieder ein Aufwärtstrend entwickelt?
  4. Ich: 25 Sie: 32 Art der Beziehung: LTR (2 Monate zusammen), sie ist LSE-HD Regelmäßigkeit Sex: Sehr oft, sehr gut, bringe sie fast immer zum kommen. Sie hat unglaublich viele Fantasien, bzw. macht eig. alles mit. (Hab noch nicht alles entdeckt, was sie noch mega geil macht) Wenn es interessiert, hier die ganze Vorgeschichte zu uns: Link: https://www.pickupforum.de/topic/159211-sprunghaftes-wechselhaftiges-verhalten/ (Thread sollte reaktiviert werden :D ) Ich war gestern bei meiner Perle. War eig. ein netter Abend. Hab beim Fernsehschauen eskaliert, sie fing langsam an sich auszuziehen, hatte am Ende nur noch Stulpen und Unterwäsche an. Hat mich richtig heiß gemaht, hab sie dann einfach am Sofa genommen. Sie hat halt gezögert am anfang, meinte sollen wir nicht lieber rüber ins schlafzimmer, bzw. fing an lass uns das für später aufheben. Hab das ignoriert und sie dann einfach genommen. Waren vll 10 min, musste mich paar mal zurückhalten nicht zu früh zu kommen, dann beim 3. Stoppversuch hab ichs dann durchgezogen. Diesmal, normal bring ich sie immer zum kommen unmittelbar oder kurz davor wenn ich komme, diesmal hab ich das gefühl gehabt sie hats vll vorgespielt kurz. Jedenfalls, als ich fertig war und sie auf mir lag fing sie nahezu nur mit Shittests an nach dem Motto "Warum hörst du nie auf mich? Warum musste das jetzt sein?" Haben kurz gequatscht, geshakert sie meinte nur " Ich fühl mich grad voll benutzt". Ich hab nur gegrinst und weiter TV geschaut und sie bisschen gestreichelt. Dann meinte sie "Was sollte das jetzt" sie grinste kurz. Jedenfalls ich hab das alles ignoriert und einfahc belangloses zeug sie gefragt wie "Lass uns schnell duschen". Was haben die Shittests von ihr zu bedeuten? Hat sie das nur gesagt, weil sie nicht gekommen ist und ich sie quasi benutzt habe? Sonst nach dem Sex sagt sie meistens wie schön es war oder ich kann so gut fi***** blaa. Dann kurz vorm Schlafen gehen lagen wir noch in der Badewanne kurz. Sie hat bemerkt das ich einen Blauen Fleck am Knie habe und gemeint woher kommt der , hat dabei aber gegrinst. Und ob ich mir das irgendwo beim kriechen auf allen 4ern geholt habe bei ner Anderen :D Ich hab das nur genossen das sie das denkt und nicht drauf eingegangen nur gesagt "Ich habe manchmal aussetzer bzw. blackouts, kann mich nicht erinnern" :D Dann später im Schlafzimmer kam sie mehrmals auf mich zu und suchte die Nähe, musste noch ihre Zähne aber putzen, ich packte sie mal kurz und warf sie aufs bett und wollte eskalieren. Sie nur so, ich muss jetzt meine zähne putzen schatzi. Hab sie dann ziehen lassen, dann kam sie ins Bett und sagte noch "Wollen wir noch kuscheln" ich hab glaub nur gesagt "Ja, lass uns das tun". Sie meinte nur vorhin "meine Unterhose ist soo eng, die ist viel zu eng" ich dachte mir nur die hast du eh nicht mehr lange an. Hab aber darauf nur gewantwortet "Ich zieh sie dir aus" :D war vll ein fehler. :D Sie ging garnet drauf ein. Dann im Bett haben wir uns gestreichelt, ich probiere es zu eskalieren sie meinte nur so dann als ich sie unten berüührte "Lass uns jetzt schlafen". Ich habs ignoriert und weiter gemacht, bis sie wieder meinte "Lass uns das doch für morgen aufheben, dann haben wir Urlaub". Bin kurz mit der Hand weggegangen, hab mich dann auf sie gesetzt und dominant versucht sie zu packen dann machte sie kurz drama "lass das, runter von mir lass uns jetzt shclafen". Dann hab ich einen kurzen freeze-out gemacht, hab mich ohne kommentar auf meine Seite gelegt und sie kam dann direkt zu mir wieder und suchte nähe. ich Blieb dann aber komplett auf meine Seite und schlief ein. War das ok so?? Ich probiers ja zu eskalieren, sie machts mir aber niht so leicht. Will sie das denn in dem moment oder sind das nur shit tests? Dann am morgen kam sie und streichelte mich. Ich hatte das Gefühl sie wollte morgen sex, was sie normal niicht so andeutet mit berühren am morgen. Hab aber weitergepennt da sie früher aufstehen musste um zur arbeit zu gehen. Was meint ihr dazu?? Weiter eskalieren in diesen Situationen trotz einschlagender Shittests?? Achja: Gestern meinte sie noch "Wir sollten uns glaub wieder jeden Tag sehen, dann bist du immer so schön Arschig zu mir" und noch "heute wirkst du so nervös, so rastlos?" Heute Abend sehe ich sie wieder, soll ich dann wieder durcheskalieren? oder warten bis sie mal wieder ankommt... Tipps / Strategien? PS: Dazu kommt, sie ist gerade ständig online in FB. Ist sie normal nie während der Arbeit. Mir fällt auf, sie ist das immer wenn ich irgendwie sie nicht geschaut genommen habe, ist kein scheiß. Soll ich ihr was versautes schreiben?
  5. Yo was geht, wenn ich mir Arnolds Buch durchlese zu seiner Lebensgeschichte, Anthony Robbins lese, die PU Coaches höre oder sonst irgendwelche Leuten zuhöre die Großes erreichten, erzähle alle von diesem "drive" und starken Visionen der sie antreibt zu "hustlen" und kämpfen selbst unter den schlimmsten Bedingungen. Mir ist klar, dass erstens viel Selbstlob, teils Existenzängste und natürlich starke Visionen sie antrieben. Dennoch überkommt mich immer ein Gefühl von Respekt und Inspiration aber auch Neid und Gefühl meine Zeit zu verschwenden und ich frage mich ob zu recht oder nicht. Dabei bin ich im Alltag recht zufrieden und bin nicht visionslos: Ich habe eher kleine Projekte an die ich stark glaube z.B. brenne ich darauf Sprache X zu meistern, oder im Sport die Übungen Y & Z zu können oder mal am Meer zu leben. Dinge, die mich in einen flow bringen, im Prinzip optimal! Und ich arbeite mit Freude stark auf die Sachen hin neben meinem Studium und Alltag. Was mich aber an der ganzen Sache stört, ist, dass das Gesamtbild fehlt. Es sind kleine, voneinander unabhängigen Teilziele und nicht wie bei den anderen, ein fast unerreichbares großes Ziel und die Teilziele beschäftigen einen ewig. Die Visionäre, von denen ich anfangs schrieb, wollten alle die allerbesten in irgendwas großem sein und arbeiteten daraufhin non stop bis sie es erreichten. Für mich ist es nicht so. Ich will/muss nicht der aller Beste sein und mein Leben wegen paar kleinen Sachen radikal umkrempeln. Schließlich ist da noch mein Studium das mir Spaß macht, zufriedenstellende Lebenssituation und allgemein müssen die Sachen auch etwas reifen. Dann ist es erreicht. Und dann? Es gibt kein langfristiges Ziel, der „drive“ oder „Lebensmission“ wie es die meisten nennen. Deswegen wollte ich euch fragen:Hab ihr das? Ist es bei euch auch so und meine Wahrnehmung ist durch die Selbsthilfepropaganda verzerrt , dass jeder Mann auf Motivationssteroide sein sollte um einen neuen Planeten zu kolonisieren oder muss ich Hausaufgaben machen und meine Puzzles zusammenstecken?