Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'empathie'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich suche einen empathischen Coach, der ausgewiesen über viel Empathie und Erfahrung im Umgang mit Menschen bzw. Frauen in privaten bzw. kennenlern-Situationen hat. Du würdest mich bei meinen Approaches begleiten und nach jedem Gespräch bis ins Detail die Gespräche inkl. der Körpersprache analysieren. Das Coaching kann in ganz Deutschland stattfinden. Ziel: wie hat sich die Frau gefühlt? Was ist in ihr vorgegangen? wie hat sich das beisein ihrer Freundin ausgewirkt? wie gut habe ich Ihre Freundin mit in das Gespräch einbezogen? Wie gut habe ich bei der Frau bzw. der Gruppe gute Emotionen und/oder sexuelle Spannung erzeugt? Was für ein Typ Frau ist das? Was ist bei dieser Frau sonst in ihrem Leben so los? Was kann ich verbessern? Melde dich bei mir, wenn Du das kannst!
  2. Hello at all, kennt jemand gute Literatur zum Thema Empathie. Was ich genau meine: Viele denken meiner Meinung nach bei Empathie immer darüber nach, dass man(n) merkt wie welche Aussage oder Tätigkeit auch immer bei der Person gegenüber ankommt. Hiermit möchte ich mich nicht befassen (vor allem, da es in manchen Situationen wichtig ist zu zeigen, dass es einem scheißegal ist wie etwas angekommen ist). Mir geht es speziell um Tipps, Tricks und Literatur wie man sich am Besten in das Leben einer anderen Person hineinversetzen kann, also wirklich die Frage zu beantworten "Wie ist es wohl ihr Leben zu führen ?". Meine Grundannahme ist, dass es keinen statischen Alphamann gibt, damit meine ich, dass das Bild des Alphakerls je nach Weib variiert bzw. die Holden natürlich unterschiedliche Vorstellungen von ihrem Wanna-be-Helden haben (ich denke soweit kann jeder denken). Die Frage ist also, wie komm ich in ihr Hirn und kann hierdurch schnellstmöglich einschätzen, wie ich mein Verhalten/ meine Stories aufziehen muss, damit sie mich hoffentlich nie wieder verliert ;). Peace out
  3. Ein Jahr Pickup – meine Erfahrungen. Was du hier findest: keine Pickup-Kürzel, da halt ich nichts von. keine Selbstbeweihräucherung. Vielleicht einige Anregungen, wie du ohne Frauen belügen und manipulieren zu müssen, Erfolg haben kannst Ich beschäftige mich seit gut 3 Jahren theoretisch mit Pick-Up. Aber habe es erst vor einem Jahr geschafft, aktiv zu werden. Was aber nicht heißt, dass ich für fünf Tage die Woche mehrere Stunden wie besessen durch die City laufe und Mädels anspreche. Aktiv hieß in dieser Zeit für mich: zwischen 2 und 3 mal die Woche raus gehen. Überwiegend nachts, habe aber auch gelegentlich mit Jungs aus nem Forum hier die Straßen unsicher gemacht. Noch was zu mir: Ich bin so gut wie 25 Jahre alt und hatte meinen ersten Sex relativ spät mit 21 Jahren. Im vergangenen Jahr habe ich mit 10 Frauen geschlafen und dabei für mich herausgefunden, welche Art von „Game“ für mich am besten passt, bei der ich zu 100% ich selber sein kann und mich nicht verstellen brauche. Das hier soll keine Anweisung sein, wie man Mädels ansprechen muss, damit es klappt. Jeder macht das anders, für mich klappts aber so bisher am besten. Zu meinen wichtigsten Erfahungen im letzten Jahr zählen: Ehrliches Interesse Führung/Dominanz Empathie!!!! Die Fähigkeit, Smalltalk interessant zu machen An jedem Ort, zu jeder Zeit. Ich bin nicht der Typ, der Frauen anlügt, um sie ins Bett zu bekommen (a la „komm ich zeig dir meine tolle Bildersammlung bei mir Zuhause“, die in Wirklichkeit aber überhaupt nicht existiert). Ich bin mir bewusst, dass vermutlich viele Mädels diese Ausreden brauchen, um rechtfertigen zu können, mit nem Typen nach Hause zu gehen. Sicherlich habe ich mir dadurch schon einige Optionen verspielt. Aber wenn ich mit der Frau Sex haben möchte, sage ich ihr das eben irgendwann und verstelle mich nicht Punkt. Natürlich stets an einer angebrachten Stelle der Interaktion. Mit ehrlichem Interesse meine ich konkret, ihr zu zeigen, dass ich auf sie stehe. Und das von Anfang bis Ende, sowohl verbal als auch körperlich. Ich öffne meistens direkt mit Komplimenten („Hey ich find dich süß“) und zeige ihr mein Interesse dann immer, wenn mir danach ist. Wenn mir gerade die Gesprächsthemen ausgehen, habe ich festgestellt, das mich Komplimente immer wieder zurück in den Moment holen, weil ich mir (und ihr!) so einfach erneut bewusst mache, warum wir uns gerade unterhalten. So hat man auch von vorneherein ein gemeinsames „Hauptthema“, auf das man immer wieder zurückgreifen kann und vermeidet zudem noch die Friendzone. Ich sage ihr also Dinge wie „Boah du bist echt mein Typ, weißt du das?“ oder (etwas kitschig, aber funktioniert gut für mich ;) ) „Ich glaub, wir sollten heiraten“. Oft gehen die Mädels da super drauf ein und schon hat man ein neues Gesprächsthema, mit dem man weiter machen kann. Meine Interessensäußerung – sowohl auf physischer als auch auf mündlicher Ebene - sind allerdings stets an die Situation angepasst und gehen immer mehr in Richtung Sex. Ich eskaliere also nicht nur körperlich, sondern auch indem ich ihr immer heißere Komplimente mache. Wenn mir ihr Arsch gefällt, sage ich ihr das. Wenn ich finde, dass sie geile Titten hat, sage ich ihr das. Wenn wir schon rumgemacht haben, sage ich ihr irgendwann, dass ich gerne unanständige Sachen mit ihr anstellen würde. Das klappt mal gut, mal nicht. Was aber nicht heißt, dass dann die ganze Interaktion vorbei ist. Womit wir auch schon zum zweiten Punkt kommen: Empathie. Du hast zu jedem Zeitpunkt während der Unterhaltung, die Möglichkeit Empathie zu zeigen. Und das bewirkt manchmal Wunder. Hast du zum Beispiel über das Ziel hinaus geschossen und merkst, dass sie abweisend auf Sextalk reagiert, kannst du einen Schritt zurück machen und etwas sagen wie „Sorry, das war vielleicht gerade etwas zu viel.“ Du lächelst sie kurz an und sprichst über ein anderes Thema. Simple as that. So merkt sie, dass du sozial fähig bist, zu erkennen, was sie gerade fühlt. Das ist unglaublich attraktiv und zeigt, dass du ein Mensch bist. Empathie zu zeigen, ist in vielen Situationen von großem Vorteil und hat sich bei mir in letzter Zeit sehr oft bezahlt gemacht. Merkst du, dass sie dich mag, aber immer wieder zu ihren Freundinnen am anderen Ende der Bar schaut? Sag: Hey du bist zwar super cool, aber ich will dich nicht davon abhalten mit deinen Freundinnen zu tanzen. Ich komm dann einfach später nochmal vorbei. Und dann gehst du eben nach 20 Minuten erneut zu ihr. Merkst du, sie erwidert deinen Körperkontakt noch nicht und verkrampft leicht? Sag: Haha sorry wenn das gerade zu viel war, ich bin immer sehr schnell sehr körperlich. Merkst du, dass sie zögert, wenn ihr nebeneinander im Bett liegt und du ihr zwischen die Beine gehen willst? Sag: Hey, ich verspreche dir, wir machen heute Abend absolut nichts, was du nicht willst. Du musst das nicht machen. Probiers mal aus. Ich würde fast behaupten, Empathie mit in meine Interaktionen zu bringen, hat für mich den größten Erfolg gebracht. Führung/Dominanz Entgegen der überwiegenden Meinung hier im Forum wollen zwar viele Frauen dominiert werden, aber gewiss nicht alle. So verhält sich das auch mit der Führung. Frauen sind total einzigartig und definitiv keine Objekte, die sich alle über einen Kamm scheren lassen. Definitiv auch eine wichtige Erfahrung, die ich in dem Jahr gemacht habe. Wenn ich Frauen im Club anspreche und merke, dass Interesse da ist, versuche ich relativ schnell sie zu isolieren. Der Club eignet sich hierfür wunderbar. Du kannst ihr sagen, dass ihr zusammen etwas trinken geht, sie bei der Hand nehmen und zur Bar führen. Schau ihr aber, wenn du die Hand ausstreckst in die Augen und lächle. Erwarte nicht, dass nur weil sie gerade mal 3 Minuten mit dir geredet hat, direkt alles macht, was du ihr sagst. Übrigens: Wenn es darum geht, wer die Drinks bezahlt, sage ich einfach: Komm, wir machen zwei Runden, die Erste bezahl ich, die Zweite du. Da hat noch kein Mädel Nein gesagt. Dominanz und Führung sind auch später im Schlafzimmer wichtige Komponenten. Zu 90% der Fälle ist es meine Aufgabe gewesen, Dinge in die Wege zu leiten und zu eskalieren. Viele Frauen erwarten das schlichtweg und sind hinterher dankbar dafür. Aber auch hier wieder: alle Frauen sind unterschiedlich. Versuch also auch hier wieder aufmerksam zu sein und immer wieder sozial zu kalibrieren. Ich bin kein Typ, der Mädels gleich mit unglaublich tollen Stories von sich überfällt. Ich führe tatsächlich zu Beginn sehr häufig Smalltalk. Das funktioniert für mich ziemlich gut, solange ich in der Lage bin, den Smalltalk interessant zu gestalten. Zum Beispiel durch Ratespiele (Wenn sie fragt, wie alt ich bin, sage ich oft einfach „rate mal“.) oder durch Vermutungen („Du studierst bestimmt Kunstgeschichte“). Das ist wunderbar, um dich vom Großteil der Männer, die das Mädel anmachen, abzuheben. Zusammengefasst: Zeig, dass du einen Schwanz hast (1) Zeig, dass du ein Mensch bist (2) Zeig, dass du dir deiner Rolle als Mann bewusst bist (3) Zeig, dass du anders und du selbst bist (4) Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass mir das vergangene Jahr unglaublich viel für mich selber gebracht hat. Ich habe es gelernt, meine Komfortzone so gut wie immer (habe definitiv ab und zu immer noch Ansprechangst) zu überwinden. Ich habe gelernt, dass Körbe sowie die Meinungen fremder Leute über mich vollkommen egal sind. Mein Selbstwertgefühl beruht nun viel mehr auf meiner eigenen Wahrnehmung von mir selbst, als auf der von Anderen. Ich habe gelernt zu polarisieren und meine Meinung zu sagen. Es ist fatal anzunehmen, dass man sich mit jedem Menschen gut verstehen muss. Es gibt eben einfach Fälle, in denen die Chemie nicht passt und man unterschiedlicher nicht sein kann. Das akzeptiere ich jetzt. Und die für mich wichtigste Erkenntnis: Sex mit hübschen Frauen ist zwar unglaublich toll. Aber ich habe festgestellt, dass er für mich nochmal um ein Zehnfaches besser ist, wenn Gefühle im Spiel sind. Ich bin gerade glücklicher Single und genieße die Zeit auch sehr. Aber wenn eine Frau vorbeikommt, bei der es verdammt nochmal perfekt passt, wäre ich bescheuert, wenn ich keine Beziehung mit ihr eingehen würde. Solange das aber nicht der Fall ist, bleibe ich weiterhin aktiv. So. Ein kleiner Einblick in meine Erfahrungen mit PU. Hoffe, der Text ist gut leserlich und nicht zu lang geraten. Freue mich über euer Feedback und eure Anregungen. Grüße DJdergutenLaune
  4. Kurze Erläuterung der Beziehung Beziehung mit einer Person gehabt, in die ich seit dem ersten Tag verliebt war. Dann ließ sie mich sitzen, wollte mich wieder, sie wurde in dem Jahr, in dem wir zusammen waren, immer respektloser, hat mich unfassbar schlecht behandelt, usw. Ich verließ sie "mehrmals", konnte es irgendwie nicht schaffen richtig zu gehen. Deshalb nahm sie es wohl nie so ernst. Nun bin ich weg. Rief sie an und machte ihr wieder (berechtigte) Vorwürfe. Es geht ihr schlecht, aber nach all dem, was sie mir antat, wundert es mich, wieso ich immer noch so sehr an ihr hänge, wieso ich so viel Mitleid mit ihr habe, wieso es mir so schmerzt, ihr damit weh zu tun, dass ich gehe. Gewissermaßen war ich Ihre Säule, die sie immer stützte, aber die sie auch treten konnte, wann sie wollte. Und das nehme ich ihr jetzt weg und sage ihr, wie viel Schmerz sie bei mir verursacht hat. Wieso zum Teufel kann ich nicht einfach kalt sein, ich will diese verdammte Empathie loswerden. Klar vermisse ich sie, das ist wohl normal, aber wieso tut sie mir so Leid? Sie hat sich extrem scheiße verhalten und ich weiß, in ihr steckt etwas Liebes, Tolles, wir hatten unsere wunderschönen Momente, aber hauptsächlich war sie alles andere als liebevoll zu mir. Ich weiß gar nicht, worum ich gerade bitte hier. Ich würde gerne einen auf "Fuck that bitch" machen und ein Teil von mir fühlt sich genau so und sagte ihr am Telefon auch, dass sie sich ficken soll, ein anderer Teil würde sie am liebsten in den Arm nehmen und sie vor dieser großen bösen Welt beschützen. Das aber kommt nicht in Frage. Nur (ich weiß ich wiederhole mich) möchte ich mich nicht mehr so elend fühlen, ich will keine verdammte Empathie für sie empfinden. Zumindest nicht so sehr, dass es mich kaputt macht. Was soll ich tun?