Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'field reports'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

17 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Fellas! Mein Name ist Jimmy Sparrow, ich bin 21 Jahre alt und lebe zurzeit in München. Natürlich ist das nicht mein richtiger Name, aber klingt doch ganz nice, finde ich ;) Im Folgenden möchte ich hier nun meine Lay Reports Sammlung posten, die ich in den letzten zwei Jahren Pick Up so gesammelt habe und eigentlich anfangs nur für mich geschrieben hatte. Das sollte zwar auch so bleiben, allerdings möchte ich der Community etwas zurückgeben, da ich damals (gerade in meiner Anfangszeit) sehr viel Motivation aus Lay Reports von anderen Leuten gezogen hatte und es mich freuen würde, wenn ich den einen oder anderen hier inspirieren könnte. In meiner Jugend war ich nie wirklich beliebt in der Schule. Ich hatte zwar, seitdem ich 14 war eine Mitschülerin als meine Freundin, aber sie war mehr so der klassische LSE-Typ und die Beziehung hatte mir über die Jahre mehr geschadet, als mein Leben schöner gemacht. Mit ihr hatte ich auch mit 16 Jahren mein erstes Mal und schöne, aber auch viele schlechte Zeiten (leider mehr schlechte Zeiten), bis sie mich, als ich 18 war, kurz vor unserem Abiball für einen angeblich guten "Kumpel" von mir verließ und mich mit Tränen und einem gebrochenen Herzen zurückließ. Nach dem Abitur machte ich ein FSJ und hatte viel Zeit über das Leben und meine Ziele im Leben nachzudenken und beschäftigte mich unter anderem auch mit Pick Up. Vor allem dadurch und durch andere sehr motivative Bücher und Begegnungen begann ich mein Leben Schritt für Schritt zu ändern und zog nach München, um ein neues Leben im Studium zu beginnen... Bei meinem erste geposteten Lay Report bin ich zarte 19 Jahre alt und in meinem ersten Semester hier in München und gerade von einer ländlichen Region Deutschlands nach München gezogen. Auch wenn ich schon einige Lays zum damaligen Zeitpunkt hinter mir hatte, würde ich mich immer noch als Newbie bezeichnen, was man sicherlich auch an meinem Game merken wird. Damals hatte ich angefangen über jeden Lay für mich selbst einen Bericht (quasi wie eine Art "Tagebucheintrag") zu verfassen und diese Berichte werden ich nun einen nach dem anderen posten, bis wir am jetzigen Zeitpunkt angekommen sind und eventuell darüber hinaus. Ich wünsche meinen Lesern viel Spaß und hoffe, dass ich euch guten, motivierenden Content bieten kann. Übrigens: Ich werde, falls meine Lay Reports auf gute Resonanz stoßen, auch einige Posts dazwischenfügen, die einzelne Aspekte des Games (wie z.B. Ansprechangst) allgemein behandeln werden. Für konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer sehr dankbar! Take care and have fun! Jimmy Sparrow Inhaltsverzeichnis 2014: 1. The Classic Club Game Day 2 Lay - Heiße Münchner Nächte mit einer Kolumbianerin 2. First Daygame Lay - Sie ist Cheerleaderin! 3. Sophisticated, but dirty - Wie ich eine 9 Jahre ältere Ärztin mit nach Hause nahm 4. She likes them young - Gamen und gegamed werden 5. She has a boyfriend - Wie man vergebene Mädchen ins Bett bekommt 6. Sex on the beach - Raus aus der Friendzone 7. Hard to Get I - Die abweisende Spanierin 8. Northern Lights - Warum Finninnen die versautesten Mädchen der Welt sind 9. Hard to Get II - "Du bist so ein Arschloch!" 10. Hard to Get III - Parties, Fun, Mädchen... und meine persönliche "Penelopez Cruz" mittendrin 11. Just another crazy night... - Wie ist das möglich? 12. French Dreams with Lorraine - Lay Report oder nur Field Report? Teil 1 13. Project Tinder I - Das Sexdate 14. French Dreams with Lorraine - Lay Report oder nur Field Report? Teil 2 15. Project Facebook - Ist es möglich? 16. London I - Sie hat einen Sixpack! 17. London II - Das unnahbare brasilianische Model 18. Project Tinder II - Der Dreier 19. French Dreams with Lorraine - Lay Report oder nur Field Report? Teil 3 - Finale 20. Project MILF - Daddyspiele führen zum Lay 21. Project Tinder III - Erasmus Orgasmus 22. Crazy Pulling - Der U-Bahn-Ficker 23. Two Girls One Day - Wie ich zwischen den Jahren zwei Mädchen an einem Tag hatte 2015:
  2. -------------- Einleitung Spätestens seit dem ich auf Red Pill gestoßen bin, schwebt mir die Idee vor, in meinem Leben immer zwei, drei Frauen zur Hand zu haben, mit denen ich mich sexuell und auch persönlich ausleben kann. Die Idee entstammt aus einem Mangel. Zwar habe ich schon seit dem Kindergarten an immer Frauen und Mädchen für mich begeistert und um mich gehabt, nur wirklich viel sprang dabei nie heraus. Sexuell wurde es erst ab dem 16. Lebensjahr. Aber auch seitdem waren es immer nur kurze Eskapaden, die ich mit Frauen hatte, so dass ich immer wieder viel zu lange ohne Sexpartnerin da stand (mehrere Wochen bis Monate). Damit soll jetzt Schluss sein. Ich lebe seit dem Herbst vergangenen Jahres in einer Großsstadt und habe entsprechend einen riesigen Datingpool. So waren in den letzten Monaten auch immer kurze Sexgeschichten mit Frauen dabei, nur waren diese selten wirklich zufriedenstellend, aus verschiedensten Gründen. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, meine Idee zu erreichen. Davon werdet ihr hier lesen können. Also, los geht's mit Lady #1. Die „Kleine“ -------------- Vorgeschichte Zu ihr - eine relativ kleine, zierliche 19-jährige - gibt es eine kleine Vorgeschichte. Erstmalig getroffen hatte ich sie im Januar. Sie war zu der Zeit neu in der Stadt und auch erst seit kurzem bei Tinder. Jedenfalls war ich unter einem Vorwand zu ihr gekommen und von morgens bis mittags bei ihr. Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir im Prinzip nur auf ihrem Bett saßen/lagen. Sie erzählte fröhlich vor sich hin, hat gerne geredet. Ich habe einfach mal machen lassen, im Prinzip blieb mir auch gar nicht anderes übrig. Irgendwann musste ich los zur Uni, auf dem Rückweg bin ich dann spontan nochmal nachmittags bei ihr vorbei. Und dann wurde es interessant. Hier kam es relativ bald zum KC, nachdem sie vorher alles an KINO etc. zugelassen hatte, was von mir kam. Das eigentliche Highlight folgte aber erst: Der FC. Wir waren intensiv am rummachen, haben unsere Körper aneinander gerieben. Sie fing proaktiv an und zog mein Oberteil aus, ich darauf direkt ihres. Wir wälzten weiter rum und ich eskalierte immer weiter. Anfänglich kam ein bisschen Widerstand wenn es Richtung Höschen ging - man kennt das. Was aber wie sonst immer auch hier funktioniert hat: Einfach noch ein paar mal probieren. Und so kam es dann zu meinem ersten Same-Day-Lay via Tinder. Ich war nicht wirklich stolz über meine „Leistung“, dafür war es zu einfach. Eigentlich war ich nur froh, dass ich sehen konnte, was möglich ist. Ich wusste, das solche Same-Day/Night-Lays bei anderen "passieren", aber das ich selber Sex mit einer bis dahin fremden Person am selben Tag selber erreichen kann, das war schon viel wert zu sehen. Der Sex an sich war schlecht, zugegeben. Ich: Kein Kondom gewöhnt, da bisher nahezu immer ohne, dazu viel Masturbation -> erst so mittelsteif, dann ging gar nichts mehr. Und sie: Eher eine Anfängerin und schüchtern. Da merkt man den Unterschied zu anderen Partnerinnen mit deutlich mehr Sexerfahrung stark. Nach diesem Treffen folgte erst gar nicht mehr viel. Sie war entweder krank oder hatte ihre Tage. Ich hab dann einmal bei ihr gepennt, wo dann - für mich überraschenderweise - ein Handjob drin war. Die ganze Geschichte mit ihr endete dann jedenfalls relativ bald, als wir Streit hatten und ich in meinen ersten Red-Pill-Versuchen mein Ding durchgezogen habe. Was nicht ganz geklappt hat. Nach dem Ende hatte ich relativ bald auch noch eine deutlich bessere Geschichte mit einer Tinder-Lady, die sich dann zu einer FB entwickelt hat. Dies soll hier aber keine Rolle spielen. Auch deshalb, weil hier nach nur wenigen Wochen wieder Schluss war, da sie ihren Freund mal so nebenbei fand. Jedenfalls stand ich wieder leer da. 3 1/2 Monate nach dem für mich ärgerlichem Ende mit "der Kleinen" waren also mittlerweile vergangen, als ich dann wieder Kontakt zu ihr aufnahm. Einfach nur ein simples "Hey, cooles Bild!" auf ein neues WhatsApp Bild von ihr; ein bisschen verkrampftes hin und her schreiben und ein sehr genaues analysieren auf meiner Seite folgten. Ich habe die Gespräche dann beendet und hatte sie eigentlich schon wieder abgeschrieben, da es einfach kaum möglich war eine Verbindung über Text herzustellen. Dann meldete sie sich nur wenige Tage später wieder, ziemlich unerwartet für mich. In dem Moment des Eintreffens der Nachricht war mir vorausschauend klar: Die Sache ist geritzt und ich freute mich wie Oskar. Wie es zu dem Glück kam, dass sie sich selber nochmal gemeldet hat? 1) Sie hat aktuell bzw länger schon keine Typen, 2) Ich habe meinen Invest seit der erneuten Kontaktaufnahme immer sehr niedrig gehalten und wahrscheinlich 3) hat auch mein neues Profilbild geholfen. Gerade das sollte man nicht unterschätzen, neue Bilder auf WA werden immer gestalket! Dank dieser Kombi konnte ich dann jedenfalls relativ schnell ein Treffen klären. Bei ihr. -------------- Das aktuelle Date/ Wiedersehen Sie war nach einem über 12-Stunden Tag ziemlich fertig und redet trotzdem relativ munter drauf los. Ich beobachte ihre Körpersprache und Position auf dem Bett dann genau, irgendwann folgte unter einem Vorwand dann der erste Körperkontakt, danach lege ich meinen Arm um ihre Taille. Das Ding läuft. Ich berühre mehr, streichle. Das hat sie in der Vergangenheit auch immer machen lassen. Wir rutschen ein bisschen hin und her, liegen halb aufeinander. Auf Küssen hat sie offenbar keinen großen Bock gerade. Aber das macht überhaupt nichts. Letztlich mache ich das, was immer funktioniert: Ein Bein von mir zwischen ihre und damit zunehmend ihren Schritt massieren. Als ich merke, dass sie anders atmet und sich endlich auch traut, minimal gegenzudrücken, nehme ich meine Hand von außen. Wenig später wandert meine Hand in ihre Hose und liegt irgendwann auf der feuchten Haut auf. Der Sex funktioniert zwar - anders als beim ersten mal - rein mechanisch, ist trotzdem nicht sehr dolle. Sie genießt es sichtbar, aber ich fühle mich unter Druck und bin ohne Leidenschaft dabei. Dafür bin ich in dem Moment nicht heiß genug auf sie und habe auch sonst um ein Vielfaches mehr Pornos als echte nackte Frauen gesehen. Das Kondom trägt auch noch einen großen Teil dazu bei: Ich fühle weniger. Was vom Erlebnis an sich, aber auch vom mechanischen her einfach schlechter ist. Ohnehin ist sie sehr eng. Irgendwann beim Stellungswechsel überkommt sie ihr schlechtes Gewissen, dass sie eine Schlampe sei. Dazu ein leichter Krampf bei ihr im Bein und wir haben einfach mal aufgehört. Was sich okay angefühlt hat, nicht wie ein Desaster oder so. Am Ende kamen dann kurz ihre Gedanken hoch, dass sie dumm sei, so etwas zu machen, eine Schlampe sei. Ich lies daher wieder die üblichen Statements ab, dass Sex völlig natürlich ist etc. und nach kurzer Zeit war ihr Gewissen dann wieder ruhig, ich bin ins Bad und wir haben einfach nur noch ne Zeit im Bett verbracht. Das ganze Treffen hört sich mies an, war aber eine im Grunde eine schöne Erfahrung - ich mag sie und habe Spaß daran, Körperliches mit ihr zu erleben. Außerdem kennen wir uns jetzt einfach schon länger, das Ganze ist Vertrauter. Eine solche Halbwertszeit hab ich in der Großsstadt bisher eher weniger erlebt. Nun ist sie über das Wochenende weg gewesen und wir haben keinen Kontakt via WA gehabt. Und das ist gut so. Spätestens in ein paar Tagen wird sie sich melden, wir uns wieder treffen und sie hoffentlich mit häufigerem Sex das Bild aus ihrem Kopf entfernen, dass sie eine Schlampe sei. -------------- Blick in die Zukunft Wenn alles normal weiter läuft, entsteht hier also eine FWB/Fickbeziehung. Hier stehen also zukünftig noch Updates aus. Auch habe ich morgen Abend ein Tinder-Date mit einer HB7, die ich noch nie getroffen habe. Wir wollen Wein trinken und treffen uns bei ihr. Ganz schlecht stehen die Chancen hier also nicht. Und auch hier folgt dann ein Update. -------------- Abschließendes Sicher ist: There's more to come. Ich lerne dank meiner Kommilitoninnen in Bezug zu real-life Situationen aktuell sehr viel dazu. Auch trainiere ich über Tinder weiter mein Textgame, aktuell mit einer 9/10, die zudem noch schlappe drei Jahre älter als ich ist. Es macht Spaß, auch weil ich nichts zu verlieren habe. Wenn ich keine Frau habe, dann ist das so, ich brauche sie nicht. Denn wenn ich Dopamin will, dann gehe ich ins Gym. Auch kommen hin und wieder über die Feuerwehr ein paar Einsätze, in denen ich gut gefordert werde und etwas Adrenalin reinhaut. Mein Alltag gibt mir an sich schon viel zurück und ich fühle mich deutlich besser als noch vor wenigen Monaten. Ganz ohne Frauen. Und da ist dann keine Lücke - so wie früher - wenn keine Frau da ist. Feel free to comment
  3. Hallo liebe Community, wie schon bei meinem ersten Post in diesem Forum angemerkt, möchte ich nun meine persönliche Entwicklung in Bezug auf Frauen endlich besser voranbringen. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen eine Kurzform meiner Fieldreports auch hier zu posten um - a) Vom Wissen und der Erfahrung der Community zu profitieren - b) Auch mal in Zeiten mangelnder Motivation einen Arschtritt zu erhalten. Vorab etwas zu mir: Zeit meines Lebens war ich ein Spätzünder, besonders im sozialen Bereich. Mein Interesse an Frauen begann gerade mal mit 16 sehr leicht aufzuflammen und auch dann nur sporadisch. Bis ich 19 war hatte ich eine jahrelange Oneitis auf eine meiner Freundinnen- natürlich ohne jemals aktiv zu werden. Was sein sollte, würde auch so kommen (im Nachhinein betrachtet fast lustig :D). In dieser Zeit hatte ich nur minimale Erfahrungen mit Frauen, vielleicht so um die 2-3 betrunkene Knutschereien auf Partys. Die Oneitis habe ich irgendwann effektiv beseitigt, als sich die Wege im Freundeskreis einfach trennten und mit dem Studium neue Interessen kamen. Ein totaler AFC ohne Ahnung von Frauen war ich dennoch immer noch. Bis etwa 23 ist im Hinblick auf Frauen nicht viel passiert- ich hatte auch wenig Interesse daran. Meine Meinung war, dass ich einfach keinen Erfolg mit Frauen haben könne und ich habe es akzeptiert. Was man nicht hatte, konnte man auch nicht vermissen. In dieser Zeit lag mein Fokus auf meinem Studium und dem Aufbau eines intakten und stabilen Social Circle- was bis heute noch Bestand hat und für mich wichtig ist. Erst als mit Mitte 23 fast all meine Freunde und Freundinnen in Beziehungen waren, fiel mir auf, dass mir etwas im Leben abging- die Erfahrung mit dem anderen Geschlecht.Durch Zufall stoß ich auf ein Interview von Mystery und habe dann auch dieses Forum entdeckt. Die Lektüre des Wissens hat mir vermittelt, dass auch andere Männer ähnliche Probleme haben wie ich und man den Umgang mit Frauen erlernen kann. Richtig eingestiegen bin ich dennoch nicht. Ich habe ein paar Dinge gelesen, aber nie wirklich Aktionen ergriffen- Faulheit und Comfort Zone waren noch zu stark. Dennoch bemerkte ich seit Entdeckung dieses Forums ein paar Veränderungen. Mein Inner Game wurde besser, da ich mit der Zeit lernte, dass meine Person nicht von meinem Erfolg mit Frauen definiert wurde. Meine Freunde schätzten mich wegen etwas anderem und wenn man ehrlich war, konnte ich auch mein ganzes Leben theoretisch ohne Frauen bestreiten und dennoch meine Ziele erreichen. Natürlich möchte ich das aber nicht. Mit der Zeit begann ich aber zu begreifen, dass Frauen eine wunderschöne Bereicherung des Lebens sein können, aber nicht einziger Fokuspunkt. Erste Erfolge gelangen mir dann schließlich auch, jedoch meist betrunken. Da gab es dann KC und mit 25 hatte ich dann tatsächlich das erste Mal Sex. Die Dame war eine Freundin einer Arbeitskollegin und wir waren danach auch für ca. 1,5 Monate in einer FB, bis es wegen diverser Probleme nicht mehr geklappt hat. Danach ging es meist immer ziemlich zufällig weiter, mit einigen Rumknutschereien und einem weiteren ONS im Januar diesen Jahres. Dennoch hatte ich nach wie vor keinen Plan- alles passierte meist sehr zufällig und unter Alkoholeinfluss. Und zwischen den Erfolgen gab es immer lange "Trockenzeiten". Als einzige Mittel zum Kennenlernen von Frauen nutzte ich Tinder (als bequeme Alternative zum wirklichen Kennenlernen) und ab und an den Freundeskreis. Tinder half mir (war auf ca. 10 Dates, von denen 2 zumindest zu KC und Makeouts führten) zu erkennen, dass es zum einen eine Menge attraktiver Frauen gab, die mich scheinbar auch nicht hässlich fanden und zum anderen Dates nicht mehr als etwas besonderes zu sehen. Dennoch erkannte ich vor einigen Wochen, dass OG meine eigentlichen Probleme nicht lösen würde und beschloss nun endlich aktiv meine Sticking Points und mangelnde Erfahrung anzugehen. Da diese Woche auch mein Geburtstag war (juhu, endlich 26) war das für mich eine optimale Gelegenheit, mir nun Ziele zu setzen. Da ich in allen Bereichen Verbesserungsbedarf bei mir sehe, beschloss ich mit dem wahrscheinlich wichtigsten Schritt zu starten- dem Approach. Da ich außerdem gut mit Zielen arbeite, erstellte ich mir für diese Woche eine konkrete TO-DO-Liste: 1) Keine Masturbation: Dient natürlich zum einen als Motivator, zum anderen als Beweis der Disziplin. Wie oft habe ich die Fleischpeitsche geschwungen, als ich mal wieder nicht die Eier in der Hose hatte, wirklich aktiv zu werden. Diesmal gibt es keinen einfachen Ausweg hinsichtlich sexueller Befriedigung. 2) Kein Tinder: Auch wenn ich Tinder nicht komplett aufgeben werde (in einigen Situationen ist es sehr nützlich), so soll mein Fokus zunächst auf anderen Punkten liegen ==> Approaches in der richtigen Welt dort draußen. 3) Schwimmen gehen: Krankheitsbedingt konnte ich nun für fast ein halbes Jahr keinen Sport betreiben, was ich auch körperlich bemerke. Diese Woche soll endlich mal wieder mit dem Schwimmen gestartet werden, auch um mich selbst besser zu fühlen. 4) 20 Approaches: Selbsterklärend. Als Approaches sehe ich hier alle Dinge, die mit der Ansprache von Frauen zu tun haben, die ich interessant finde. Woche 1, Montag: Habe lange gearbeitet und als ich zu Hause war die neueste Folge Game of Thrones geschaut. Da ich hobbymäßig als Film- und Serienkritiker tätig bin habe ich an diesem Tag noch die Kritik zu dieser Folge verfasst. Dann war auch schon wieder Schlafenszeit, da ich am nächsten Tag früh raus musste. 0/20 Approaches Woche 1, Dienstag: Mein Geburtstag. Dennoch zur Arbeit gegangen (gab ne Menge zu tun) und danach ein erholsames Schläfchen gegönnt. Dann auch schon mit meinen beiden besten Kumpels zum Essen gegangen und einen lange überfälligen Abend zu dritt vebracht. Seit die beiden in Beziehungen sind, sieht man sich leider seltener. Mein Fokus lag an dem Abend ganz klar darauf Zeit mit meinen Kumpels zu verbringen ==> 0/20 Approaches. Woche 1, Mittwoch: Den Tag bis ca. 14 Uhr mit etwas Chillen verbracht und an meiner Masterarbeit weitergearbeitet. Danach zur Friseuse gefahren, Sommefrisur verpassen lassen. Im Stuhl neben mir saß eine vorherige Kundin von ihr, die scheinbar auch eine gute Freundin war. Meine Friseuse erzählte mir, ihre Freundin würde für sie ein Profil bei Loovoo aufsetzen. Approach 1: Also, Chance ergriffen und ein Gespräch über Dating Apps begonnen. Haben uns ein bisschen generell über das Konzept lustig gemacht (und das ich als Tindernutzer :D) und dann auch spaßeshalber über den Geschmack meiner Friseuse gesprochen. Hat sich nach ca. 5 Minuten aber im Sand verlaufen, auch da endlich meine Haare zum Schneiden dran waren, Am Ende aber mit einer frechen Anspielung gegenüber meiner Friseuse ("Oh Gott, was da jetzt auf die Männerwelt beim Dating losgelassen wird?") zumindest noch einen Lacher erhalten. Spaß hats insgesamt dennoch gemacht. Approach 2: Am Abend das Spiel mit nem Kumpel in ner Bar anschauen wollen. Auf dem Weg dorthin hat sich mir dann irgendwann in der Ubahn ein Mädchen mit Rucksack gegenübergesetzt. SIe hatte an der Seite eine ziemlich schrumplige Banane und ich meinte dann irgendwann: "Die hat aber auch schon bessere Zeiten gesehen, willst Du die wirklich noch essen?" Sie meinte dann "Ach, das geht schon noch". Dann fiel mir irgendwie gar nix mehr ein und ich meinte nur "Na dann"- und wir beide widmeten uns wieder unseren Handys. Beim Aussteigen habe ich mich kurz noch verabschiedet. Approach 3: In der Bar angekommen war mein Kumpel noch nicht da, ich ging also an den Tresen und bestellte was zu trinken. Neben mir waren zwei Mädchen im Gespräch. Als eine von beiden auf die Toilette ging, sprach ich die andere an, was sie sich denn da zum Essen bestellt hatte. Sie meinte das Essen sei von ihrer Freundin, wir kamen dann aber dennoch irgendwie ins Gespräch. Sie kommt aus der Ukraine und studiert nun in Deutschland und wir unterhielten uns generell über Studium mit internationalen Leuten, deutsche Stereotypen und wie es ihr hier gefalle. Als ihre Freundin zurückkam wurde die Stimmung dann aber auf einmal komisch, weil die Freundin überhaupt kein Interesse an der Konversation hatte. Mein Kumpel kam dann auch und wir gingen zum Tisch von ihm und ein paar Freunden. Approach 4: Ich habe mich seinen Freunden vorgestellt und mit allen immer mal wieder unterhalten. Mit dabei war auch eine Argentinierin, die ich vom Namen und aus Geschichten her schon kannte, aber noch nicht persönlich getroffen hatte. Über den Abend hinweg haben wir uns eigentlich ganz gut verstanden, uns gut unterhalten und auch oft gemeinsam gelacht. Irgendwann fingen dann von beiden Seiten leichte Berührungen an (z.B. ich fasste ihr beim Gespräch kurz an die Seite, später dann mal auch an den Oberschenkel, alles ohne Block; sie dagegen hat mir gerne immer mal wieder ihre Hand auf die Schulter gelegt). Kurz bevor ich gehen musste war dann auch Karaoke in der Bar und bei einem Lied "schunkelten" wir recht eng aneinander gedrückt zusammen, während wir beide miteinander Hände hielten. Hier hätte ich wahrscheinlich noch weiter gehen können, musste dann aber wirklich noch meinen letzten Zug erwischen- aber ich sehe die Dame ja sicherlich wieder, da sie in dem Freundeskreis drinnen ist. 1) Was bisher gut lief: - Ich hab mich endlich mal zaghaft ein paar Approaches getraut und das hat sich gut angefühlt. Nichts ist ekliger als nach Hause zu gehen ohne zumindest etwas versucht zu haben - Ich hatte an dem Mittwoch Abend eine Menge Spaß- eigentlich die Hauptsache 2) Was noch besser werden muss: - Nunja, meine AA wird nicht innerhalb von ein paar Wochen vorbei sein. Heute gab es noch einige Chancen in der Bar, die ich nicht ergriffen habe weil a) ich mit den 4 Approaches von heute selbstzufrieden war und b) mich irgendwann der Mut verlassen hat. Ich muss noch die Freude am Spiel und die Leichtigkeit erlernen - Gespräche nach Cold Approaches sind deutlich schwerer als im Freundeskreis oder bei Dates. Hier muss ich noch lernen, die Situation besser zu gestalten und vorallem das Ganze interessant bleiben zu lassen - Ich bin noch insgesamt zu zögerlich bzw. zu unerfahren in weiteren Schritten NACH dem Approach. Auch hier setze ich auf Learning by Doing und möchte im nächsten Schritt zielorientiertere Approaches starten (d.h. NC, KC, Makeout, Lay) Insgesamt hoffe ich, damit nun den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Danke an alle, die diese Wall of Text bis jetzt gelesen haben. Freue mich über Anregungen, Kommentare und Feedback. Beste Grüße Bo
  4. Joey Tribbianis Lay Reports – How to Live Like a True Champion Yo Fellas! Hier findet sich eine Sammlung meiner Lay Reports, die ich jahrelang für mich selbst geschrieben habe. Inzwischen wurde daraus eine Sammlung von vielen, vielen Reports, sodass ich mich entschlossen habe, diese mit diesem Forum zu teilen. Der Hauptgrund dafür ist, dass vor fast zwei Jahren nun, ein gewisser Luke Jaywalker (RSDMax) angefangen hatte, hier Lay Reports zu veröffentlichen – die Inspiration, die ich gebraucht hatte, um dorthin zu kommen, wo ich jetzt bin. Unter anderem seine Reports brachten mich dazu, mein volles Potenzial in PU auszuschöpfen. Ich möchte mein Bestes tun, um euch das an Inspiration zu bieten, was ich damals durch seine Reports bekommen habe. Mein erster Report, den ich hier posten werde, stammt übrigens ziemlich genau aus dieser Zeit. Das Leben meinte es eigentlich gut mit mir in meiner Kindheit. Ich wuchs in Verhältnissen auf, die man als wohlbehütet bezeichnet und wurde von anderen Kindern, vor allem in der Schule, immer als sehr erfolgreich gesehen und beneidet. Doch dann kam der Knick mit etwa elf oder zwölf Jahren. Ich weiß bis heute nicht genau warum, aber ich entwickelte mich in einen sehr schüchternen, unbeliebten Jungen, der kaum Freunde hatte, Mobbing-Opfer Nr.1 war und nicht gerade die schönste Jugend hatte. Mit 16 hatte ich meine erste Freundin, die mit mir keinen Sex wollte, aber mich dafür regelmäßig mit einem anderen betrog. Ich ließ das alles mehrere Monate über mich ergehen und die Beziehung endete erst, als sie mit mir Schluss machte. Abhängig von ihr wie ich war, fiel ich in eine tiefe Krise. Im Sommer danach hatte ich mit ihr zwar mein erstes Mal, aber eine Beziehung wollte sie nicht mit mir, die Sache ging auch nur über eine Woche – sie war übrigens vergeben, als wir Sex hatten. Danach hatte ich zwar noch zwei Beziehungen, aber beide endeten nach nur einem halben Jahr und Sex gab es auch so gut wie keinen. Auch diese beiden Mädels waren nicht gerade diejenigen, die man sich für eine Beziehung wünschen würde. Da stand ich nun, 19 Jahre alt, inzwischen völlig negativ denkend über mein Leben und entdeckte PU über zwei Bücher namens "Die perfekte Masche" und "Lob des Sexismus", das mir mein Cousin damals ausgeliehen hatte mit dem Kommentar, dass ich genau sowas mal brauchen würde. Ich beschloss, die Sachen aus den Büchern mal auszuprobieren und siehe da: Ich hatte erste Erfolge! Ich begann, mich wieder zu einem offenen Menschen zu entwickeln, ich hatte mehr Freunde und auch mit den Mädchen lief es plötzlich. Ich war dabei, mein Leben zu verändern, viel mehr Sport zu machen, abzunehmen und in der Uni lief es auch – dennoch war das nur der Anfang dessen, was noch kommen sollte… und was ich mir selbst in meinen kühnsten Träumen nicht erhofft habe. Wir sind im Sommer 2013, ich war 20 Jahre alt und beschloss zu dieser Zeit, wirklich 100% zu geben, um mein Leben zu verändern, weil ich in den Monaten zuvor gesehen hatte, was möglich war. Ich hatte einige Lays, zwei Fickbeziehungen, die lange andauerten und wollte in diesem Sommer so richtig durchstarten, endlich mal so richtig verrückte Dinge erleben. Ich hatte einige Lay Reports in diesem Forum gelesen und beschlossen: Das geile Leben hole ich mir auch!! Meine Reise beginnt in Spanien, ich war zu einem achtwöchigen Sprachkurs nach Madrid geflogen, um endlich meinen DELE-Test zu bekommen. Aber neben Spanisch lernen und üben hatte ich auch vor, diese megageile Stadt so richtig zu rocken… und wie ihr auf den folgenden Seiten lesen werdet, habe ich das auch getan haha ;) Inhaltsverzeichnis: Joey in Madrid: Joey in Madrid – Teil 1: “Persistence Pulling um 6 Uhr morgens” oder “Una Chica Finlandés” Joey in Madrid – Teil 2: “Charlotte College Flower Chick” oder „Total versaute Amerikanerin schleppt mich ab“ Joey in Madrid – Teil 3: „Mein erster Dreier“ oder „Der Abend, an dem ich mich in Latinas verliebte“ Joey in Madrid – Teil 4: „More Than Just (a) Game“ oder „Warum Norwegerinnen die süßesten Mädchen der Welt sind“ Joey in Madrid – Teil 5: „Asshole Game works!“ oder „Der Abend, an dem ich zum Bad Boy wurde“ Joey in Madrid – Teil 6: ¡Málaga, te amo! - Bericht über ein legendäres Wochenende in Andalusien Joey in Madrid – Teil 7: „Die Brasilianerin mit der Kamera“ oder „Shake that booooooooty, little slut!“ Joey in London: Joey in London – Teil 1: …
  5. Gast

    Tagebuch eines Nice Guy

    Hallo liebe PUA´s, in diesem Thread möchte ich meine Gedanken, vor allem aber meine Erfahrungen als angehender PUA niederschreiben. Ich war vor einiger Zeit schon mal im Forum aktiv und habe mich damals am DJBC probiert, es aber, wie so viele, nach einiger Zeit verlaufen lassen. Deswegen möchte ich jetzt meinen eigenen Weg gehen, der, so hoffe ich, besser auf mich persönlich zugeschnitten sein wird, als das DJBC (das ich allerdings keineswegs verunglimpfen will, nur durch das Boot Camp habe ich begonnen, PU wirklich aktiv zu betreiben). Ich schreibe dieses Tagebuch eigentlich in erster Linie für mich selber. Vielleicht interessiert es auch einige von euch, über Feedbacks, Kommentare, Anregungen, Ratschläge etc. bin ich sehr dankbar. Ich möchte euch jetzt auch gar nicht weiter mit langen Vorreden langweilen, oder viel über meine Situation schreiben, da ich denke, dass, wenn es welche von euch verfolgen, sie sich bald selbst ein Bild von mir machen können. Vielleicht nur ein paar "Hard Facts": Ich bin 22, werde in einem Monat 23, hatte noch nie Sex oder eine Freundin, bloß mal zwei kurze "Affären", studiere und bin eigentlich ein typischer Nice-Guy, lande so gut wie immer in der Friendzone. Ich habe einen Wing, der ca. 20 Jahre älter ist als ich, mit dem ich versuche, mindestens ein mal pro Woche rauszugehen, aber er dient mir v. a. zur mentalen Motivation. So, nun zum interessanten Teil: Ich habe vor ca. zwei Wochen wieder damit angefangen, an meinem Inner Game zu arbeiten und wieder raus zu gehen. Dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich mental v. a. von Sasha Daygame, Peter Frahm und Leonhard Baumgard beeinflusst bin. Deswegen möchte ich insbesondere Direct Street Game betreiben, da ich dies für das ehrlichste halte. Habe die letzten zwei Wochen einfach nur versucht, möglichst vielen Leuten allgemein Hi zu sagen und wenn es sich ergibt, auch mal ein kurzes Gespräch zu führen. Gestern bin ich dann in die nächste Phase eingestiegen, wo ich mich erstmals auf die HB´s konzentrieren möchte. Als Aufgabe habe ich mir gesetzt, jeden Tag 30 HBs, die ich daten würde, Hi zu sagen mit der Bedingung, dass sie in irgendeiner Weise sichtbar darauf reagieren müssen, sprich: verwundert, genervt oder erfreut gucken, zurück grüßen, "verpiss dich" sagen oder was auch immer. Gestern habe ich so 28 Frauen gegrüßt und heute leider nur 15. Dazu muss ich sagen, dass ich wirklich extrem viel Zeit dafür brauche, eigentlich fast den ganzen Tag. Aber da ich jetzt Semesterferien habe, ist der ideale Zeitpunkt das mal durchzuziehen. Meine Hoffnung ist, dass wenn ich jetzt 6 bis 8 Wochen wirklich intensiv jeden Tag PU betreibe, dass es dann ENDLICH mal irgendwelche Erfolge geben wird. Vor allem wünsche ich mir, Sex und auch eine feste Beziehung zu erlangen. Diese Hi-Übung möchte ich jetzt erstmal so lange machen, bis sie für mich kein Problem mehr darstellt und dann in die nächste Phase übergehen, Frauen auch länger anzusprechen. Ab morgen werde ich dann hoffentlich regelmäßig alle 1 - 2 Tage hier zumindest kurz meine Fortschritte posten. Euer Gliglu
  6. Hallo !! EIN ANFANG MUSS SEIN:) In diesem Thread möchte ich meine Erfahrungen, die ich auf meiner "Reise" zur Maturareise machen werde! Und zwar habe ich mir ein selbst gestecktes Ziel gesetzt. Ich möchte bis und auf meiner Maturareise so viele Erfahrungen mit Frauen machen wie es nur geht, dass heißt das ganze packet! Dazu habe ich mir gewisse kleinere ziele überlegt und diese sind : Eine oder meherere Sexfreunde zu bekommen wie nur möglich(dazu später mehr)Auf der Maturareie viel spaß zu habenAuf Partys der Frauenheld zu seinIm Alltag eine bessere Komunikation mit Frauen aufbauen(Spontana werden)Dieser Thread soll also fortlaufend werden und eine Geschichte erzählen, meine Geschichte! Eure Kommentare, Fragen und Tipps sind wilkommen!! da ich ja dazulernen will! HINWEIS: Ich komme nicht aus Deutschland und lebe auch nicht in Deutschland also bitte ich euch um Euer Verständnis, da ich wahrscheinlich viele Rechtschreibfehler machen werde. Auf weitere fragen zu diesem werde ich nicht Antworte, da ich Anonym bleiben möchte. ZU MIR: Ich bin 17 Jahre alt, hoch und Braunharig. Ich besuche ein Gymnasium. Ich hatte vor kurzer Zeit eine lange Beziehung(1Jahr 3 Monate) biss jetzt meine einzige. In meinem Täglichen leben komme ich mit den Mädels ganz gut klar. Bin aber bei manchen mädels eher un Spontan bzw. reagire nicht spontan auf ganz Normale Fragen/Sätzen.(manche sind hübsher manche aber auch nicht :)) Wenn ich aber in Kontakt komme werde ich sehr offen und spaßig, dass Natürlich sehr vorteilhaft ist :) Ich bin sehr Sportlich und Athletisch gebaut. Trainiere 3-4 mal in der Woche Kletter und gehe um die 3 mal Laufen. Ich finde, dass ich ganz normal aussehe und es auch Pflege. Also kein schlechter Ausgangspunkt :) Ich bin nichtbeliebt aber auch nicht unbeliebt(Ich verstehe mich mit vielen sehr gut :) ). Ich finde, dass ich ein mittelmaßiges können beim "Aufreisen" bzw. Imponiren habe und durch die Ereignise der letzten Tage(Wochen) bin ich auch Spontaner geworen :)(Mir ist vieles egal geworden = sprich bin bereit mehr risky moves zu machen) Nächster Post folgt in kürze :) LG, TheRipper
  7. Einleitung: Verehrte Leserschaft, Hiermit beginnt für mich ein neuer Lebensabschnitt, den ich hier so oft und ausführlich wie möglich updaten möchte. Wie Ihr vielleicht schon feststellen konntet, heisst der Blog Green Innsbruck und persönlich weiss ich noch nicht wie viel Schrift und wie viele Bereiche des Aufreißens der Inhalt umfassen wird. Ich weiss aber, dass dieser Blog, sowie Eure Kommentare eine enorme Motivationssteigerung für mein Game darstellen wird. Zusätzlich hat dieser Blog die Aufgabe, jedem ungläubigen Zweifler zu zeigen, dass der Mensch alles erreichen kann, was er sich vornimmt! Blog Entry #1 Der Zeitpunkt kommt immer näher, mein Umzug nach Innsbruck steht bevor und ich öffne ihm mit Freuden die Tür. Denn ich habe mir viel vorgenommen! Studieren, Arbeiten, Sport treiben, Bücher lesen, Freundschaften gründen und das momentan hier wichtigste: die Weber verrückt nach mir machen. - Das geht natürlich nicht einfach so. Ich denke, um ein wahrer Meisterverführer zu werden, verlangt es nach jahrelanger praktischer Erfahrung. Diese werde ich mir über die Jahre, die ich in Innsbruck leben werde, aneignen und in mich aufnehmen. Zur Zeit wohne ich noch in Köln und ziehe zum 01.04.15 in die österreichische Stadt. Ich bin schon ein mal nach Innsbruck gefahren, um mir WGs anzuschauen (hab dabei natürlich bewusst darauf geachtet gutaussehende Mitbewohnerinnen zu haben, hehe). In ein paar Wochen kann ich Euch dazu mehr sagen. Doch die nächste Woche beschert mir noch eine wichtige Sache, einen Besuch in der wunderschönen Stadt. Und zwar ein Vorstellungsgespräch! Dieses gibt mir die Zeit Innsbruck näher kennen zu lernen und einige Bars zu besichtigen, bzw, StreetGame zu betreiben. Ich werde morgen, den 16.03. in Innsbruck die Strassen unsicher machen und die weiblichen Wesen dort meine Ankunft spüren lassen. Ich werde erst Halt machen, bis meine Motivation den Tiefpunkt erreicht hat und dann noch ein bisschen weiter! Dies soll mein erstes Vermächtnis sein! Komme was wolle! Innsbruck here I come.
  8. …wie sagt man heutzutage noch? Ach ja YOLO… Zu mir: Bin 25 Jahre alt, etwa 1,80 groß, schlank und mittlerweile erblich bedingt nen 9mm Haarschnitt, alles andere an Frisuren ist mMn nicht mehr möglich ! :D Bin sportlich und werde auch als attraktiv und lustig von meinen Freunden/Freundinnen beschrieben. Bin auf jeden Fall eher der sarkastische Typ vom Humor her, der auch ab und zu mal über die Stränge schlägt (Vorallem bei Leuten die mich nicht besonders gut kennen). Ich treibe relativ viel Sport und gehe auch gerne weg, also kein Stubenhocker oder Ähnliches. Mein Abitur legte ich rel. Spät ab, da ich zwei Ehrenrunden drehen durfte…“Du bist nicht doof, sondern faul!“ war die Aussage, die ich unzählige Male hören durfte während meiner schulischen Laufbahn. Ich begann direkt nach meiner Schulzeit eine Ausbildung zum Fluglotsen, weiss bis heute nicht wie ich durch diese Tests gekommen bin! Wahrscheinlich weil ich früher sehr viel Lebenszeit durch Zocken am PC verschwendet habe. Allerdings brach ich diese nach einem Jahr ab, da es alles nicht so ablief wie ich es mir erhofft hatte. Kurz darauf dann der Start in die neue Ausbildung zum Industriekaufmann, etwas „solides“. Nebenbei arbeite ich auch noch in einem MusicalTheater als Koch . Ich werde im Juli ins Ausland ziehen, um dort zu studieren und vielleicht nochmal einen Neuanfang starten! Freue mich schon sehr darauf! J Thema Frauen : Meine erste Freundin hatte ich mit 16, ging ungefähr 1 Jahr gut aber naja was soll ich sagen, die erste große Liebe und ist auch schon eine Weile her! Mit 19 dann die zweite Beziehung die genau 2 Jahre hielt, war eine sehr schöne Zeit und ich habe sehr viel gelernt. Ich sage mal ein halbes Jahr nach der Trennung lernte ich meine dritte Freundin kennen und wir waren fast drei Jahre zusammen. Als alles vorbei war, fühlte ich mich wie ein Haufen Scheisse gepaart mit Selbstzweifeln. Die Trennung ist nun 1.5 Jahre ca. her und ich hatte währenddessen 2-3 Mädels, mit denen ich es allerdings nicht lange aushielt. Jetzt habe ich natürlich erstmal eh genug von Beziehungen, alle drei machten mit mir Schluss „Du hast nichts falsch gemacht…“ jaja das kennen wir ja alle ! Momentane Situation/Problem(e) : Ich habe mich lange selbstbemitleidet und klein geredet, dass ich eh keine abbekomme, ich ja immer der Nice-Guy bin und die, die ich haben möchte sind Ligen über mir. Das lustige dabei ist, ich habe noch nicht einen Approach gestartet seit ich Single bin. Die Mädels, die ich hatte lernte ich über Freunde kennen und das auch in geselligen Runden, also nichts besonderes. Mein Hauptproblem ist also : Ich kann mit Frauen reden, habe ja durch Beziehungen ein sehr gesundes Maß an Selbstbewusstsein im Umgang mit Frauen gewonnen, jedoch kann ich sie nicht ansprechen…mein Inner Game stimmt auf keinen Fall. Ich habe noch NIE in meinen 25 Jahren in einem Club ein Mädel angesprochen oder angetanzt. Ich denke mir immer, ok du bist nicht der klassische Clubgänger und die ganzen Stylo-Typen hier wissen schon wie man das macht und lasse denen den Vortritt und bin wie hier im Forum eher ein stiller Beobachter des gesamten Geschehens. Das geht mir tierisch auf den Sack und ich MUSS das ändern! Aufgrund gibt es diverse Sachen, die an meinem Selbstbewusstsein und daraus resultierendem Auftretten nagen. Erstens : Ich wohne noch zuhause, da es sich für mich nicht lohnen würde jetzt noch nach einer Wohnung suche, wenn ich im Juli sowieso ins Ausland ziehe. Zweitens : Ich habe immer sehr viel Wert darauf gelegt was andere von mir denken bezüglich meines Aussehens…letztes Jahr im Sommer hatte ich mit einem Kumpl zusammen einen Roller Unfall…d.h mit ca 50 Klamotten gegen eine Steinmauer gefahren … ich flog frontal mit dem Kopf gegen die Wand und trotz Helm (so ein halber, wie eine Eierschale, der übrigens in der Mitte durchgebrochen ist) trug ich ein paar wenige Narben davon. Ich habe etwa eine 3 cm lange Narbe über der linken Augenbraue und eine 2 Cm lange Narbe auf der Nase…ich bin nicht entstellt oder so aber man sagt mir ich habe eh einen sehr durchdringenden Blick und ich erwische mich oft dabei wie ich nachdenklich durch die Gegend schaue und Mädels verbinden eventuell irgend etwas gefährliches mit mir . Oh Gott nicht das ihr jetzt denkt ich seh aus wie eine Mischung aus Scarface und einer Hyäne (kann auch wenns jemanden interessiert ein Bild schicken :D), aber mich beschäftigt das. Meine Freunde sagen meine Bedenken sind völlig zu unrecht, aber ich bekomme das nicht aus meinem Kopf. Ziele : Daygame und Clubgame aufbauen Selbstbewusster Auftreten Mir selbst mehr gefallen Viele nette Unterhaltungen führen und natürlich ohne Probleme Mädels in jeder Lage/Ort/Situation ansprechen können Nach drei langen Beziehungen überhaupt mal einen Neuanfang zu starten! Ich werde von nun an hart an mir arbeiten und hier Fieldreports und detailliert alles was mir so passiert aufführen. Für Ratschläge vorab und ehrliche Kritiken bin ich sehr dankbar! Nehmt kein Blatt vor den Mund! ES GEHT LOS ! Gruß, euer feelx
  9. Hallo zusammen, am Freitagabend waren wir wieder auf ner Fasnetsveranstaltung, diesmal in Langenenzlingen. Wie es sich für die 5. Jahreszeit gehört, waren wir beide als Hexen verkleidet. Gab dort im ganzen Dorf 5 Zelte oder mehr und ne Halle, als wir ankamen sind wir gleich ins erste Zelt rein und mein AFC-Kumpel ist an die Bar. Das Zelt war total überfüllt und hab die ganze Zeit die Augen nach HBs offen gehabt, aber hier sticht schon der Nachteil der Fasnet ins Auge: viele eigentlich hübsche HBs verkleiden sich und sind nicht auf den ersten Blick als solche erkennbar. Als mein Kollege seinen ersten Becher geköpft hatte, wollte er unbedingt in die Halle, allerdings zog mich eine HB am Ärmel, deren Freundin ich etwas unsanft abgewiesen habe. "Hallo du, meine Freundin möchte jetzt mit dir reden"... "du kennst mich schon noch, oder?" - "Ja klar, aus Zwiefalten", dann zog mich mein AFC Kumpel in die Halle, einerseits hatte das den Vorteil, dass ich nicht mit ihr reden konnte weil ich dazu keine Lust hatte, im Hinterher wär's doch besser gewesen mit ihr zu reden. Wie's der Zufall nicht anders wollte, sah ich sie nur das einzige Mal an dem Abend. Ich muss dazu sagen, das Mädel gefiel mir nicht, war schüchtern und wurde von ihrer Freundin überredet als ich sie in Zwiefalten approachte, wobei ihre Freundin auch nicht so viel besser aussieht. Der Freitagabend endete in einer langen Fahrerei, weil mein Kumpel im Suff die herrlichsten Feste zusammenfantasierte... Scheiss Alkohol! Fazit: Wenn er schläft gibt er ne Ruhe ;P Am Samstagabend wollten wir nach Engstingen auf die Fasnet, allerdings waren wir zu spät dran und die Securitys wollten uns nimmer reinlassen, schleimen half auch nix (siehe "Wie gewinne ich Freunde")... Also fuhr ich mit den anderen nach Neuhausen auf den Fildern, als wir dort angekommen sind brach ein Streit zwischen mir und meinem Kumpel aus, der das Auto stellte, es ging darum, dass ich nicht auf einem normalen Parkplatz vor einem Haus in der Stadt parken solle, sondern in nem Parkplatz auf nem Behindertenparkplatz... hab mich geweigert, ihm den Schlüssel hingehalten und gesagt "wenn dir das so wichtig ist, dann mach das doch lieber selbst". So langsam fing mein State an darunter zu leiden, aber es sollte noch schlimmer kommen, den ganzen Abend hatte er so Anfälle in denen er mich grundlos anschrie, aber ich war einfach zu müde um wie sonst einen Bogen um ihn zu machen... ich hab ihn so oft wie möglich versucht zu betaisieren, da litt mein State zwar auch noch drunter, aber besser wie nix^^ Wir wechselten auf sein Kommando die Locations wie ich normal die Frauen (lol), allerdings habe ich nirgends gute HBs gesehen, hab mich aber trotzdem mit mehreren Leuten unterhalten. Fazit: hab mir den Abend total versauen lassen, weil ich der Beta war. Rosenmontag: Gleich zu anfang brach ein Streit aus weil ich nicht fahren wollte (tue ich sonst IMMER! Ja, ich kann ohne Alk Spaß haben) und er daheim bleiben würde, wenn ich nicht fahre. An diesem Abend fuhr n Shuttlebus ins Nachbardorf (Hochburg für Fasnet) und dann bin ich halt dahin, keine Ahnung was er gemacht hat. Wäre das nicht so gewesen, dann wäre er mit ziemlicher Sicherheit nach 15 min angekrochen gekommen "ich fahr heute ausnahmsweise"... Jedenfalls bewerte ich die Entscheidung als goldrichtig, weil ich endlich wieder frei entscheiden konnte und auf niemand Rücksicht nehmen musste, was das Approachen, Reden und Wechseln der Locations anging. An dem Abend habe ich das DHV Spike "dein Lachen erinnert mich an den Lachkrampf von Steffi, nachdem ich ihr beim Zungenkuss auf die Zunge gebissen habe", die Version mit dem "aus Versehen" kam am besten an. Eskalieren habe ich auch geübt, allerdings nicht bewusst, geschah unterbewusst. Irgendwie werde ich den Opener "Ohne Brille siehst du aus wie mein Urenkel, nur die hat ne andere Haarfarbe" vermissen, war schliesslich als 95 jähriges Waschweib verkleidet. Was ich auch gemerkt habe, ich komme sehr schnell in den Dancing-Monkey-Frame rein, wenn ich mehrere HBs zum Lachen bring. Hab dies umgangen indem ich das Set verließ, nachdem 1-2 Versuche scheiterten. Ich merke es: es ist noch ein weiter Weg zum PUA, gibt noch viele Baustellen gruß Nico
  10. Hallo Fasnetsfreunde xD war gestern bei uns in der Fasnetshochburg Westerheim und muss sagen, die Entscheidung mich von meinen AFC Freunden zu trennen war goldrichtig! Ich war als Waschweib Erna verkleidet und hatte mir ne Art Frame ausgedacht (95 Jahre alt, geistig durch einander, von der Faltencreme krieg ich n Bart und hat noch andere Nebenwirkungen), hat aber nur bei manchen gehookt. Ich vermute, dass das die Symptome vom "Dancing Monkey Frame" sind, bringt Fasnet leider so mit sich, andererseits ist es auch ne Frage wie man damit umgeht. Mein Ziel war primär, dass ich und die Leute Spaß haben, das hab ich meistens erreicht. Sekundäres Ziel war Eskalieren, allerdings kann ich nicht kongruent sein was eskalieren anbelangt (Problem erkannt, Problem gebannt) - wenigstens hab ich paar Küsschen ausgeteilt :D Bei den Sets wo's nicht gehookt hat, war entweder mein State nicht voll da oder ich hab mich nicht bewegt (daran dürfts aber nicht liegen)... Exzerpt: im Zelt war die Welt in Ordnung. Um halb zwei bin ich in die Halle zu meinen AFC Freunden, auch in der Hoffnung endlich mal ein paar HB6+ zu sehen, welche sich aber als rare Spezies rausstellen sollte. Vllt. sind meine Ansprüche auch zu hoch, aber ich will halt nicht mit ner dicken Festsau, die 10 mal so viel gesoffen hat wie ich, am nächsten Morgen aufwachen. Mich wunderts eh wieso alle Männer an so Frauen dran hängen... ham die keine Eier in der Hose ne HB6+ anzulallen? Na gut, wenn ich nicht mehr so nüchtern bin, habe ich auch Probleme damit^^ In der Halle spielte ne Coverband, toll, schon wieder so Rockzeugs :/ Jedenfalls war auch die Stimmung dementsprechend bieder im Vergleich zu dem Zelt mit der Stimmungsmusik. Approachen ging noch recht einfach, aber danach war leider schon die Luft raus. Hab ein paar Freunde getroffen, aber ich hatte keine extrem gute Laune mehr - leider. So kam's dass ich und n Kumpel (dachte es sei n Natural) n 2er Set ansprachen, allerdings fiel mir nach dem Hook wirklich nix mehr ein -> eject, meinem Kumpel ergings wohl ähnlich, wobei der von PU keine Ahnung hat (er hat soweit ich weiß nur "Frauen erfolgreich flachlegen" gelesen). Dann saß er noch ne Stunde bei so ner dicken, besoffenen Hässlichen rum, auf meine FreezeOut Versuche reagiert er bettelnd "bitte geh nicht, sonst is der Abend voll komplett im Eimer" - echt merkwürdig. Mein Motto "Mach immer das Beste daraus" hat mir auch an diesem Abend weiter geholfen, hilft mir eigentlich jedes Mal^^ Was ich auch gemerkt habe: an Fasnet ist einfach alles anders, man ist äußerlich nicht mehr sich selbst sondern muss in eine Rolle schlüpfen, dadurch fallen auch die Vorteile weg, wenn man sonst immer gut gekleidet weggeht (Peacockingeffekt usw). Bei den HBs fällt das Einordnen in 1-9, HSE/LSE und die Sympathie schwerer, deshalb hab ich das wie sonst immer zurückgestellt, ist aber hilfreich zum Einordnen und Vergleichen lol An Fasnet hat man kaum Konkurrenz, eigentlich auch nicht anders als sonst :D die meisten sind stockbesoffen und werden von den HBs abgewiesen (die armen AFCs - eine große Runde Mitleid!) und dann taucht wie aus dem Nichts eine unscheinbare Kreatur auf... kennen wir ja Hat einer ne HB abgekriegt, wird sie mit großer Eifersucht verteidigt... nicht einfach denen klarzumachen, dass die Rechtslage hier in Deutschland jedem erlaubt mit jedem zu reden. Fazit: nächstes Mal nicht mehr lange fackeln, sondern approachen! Ran an den Speck xD Hatte einfach zu viele Leerphasen drin mit Augenkontakten, bin aber auch wieder viel zu schnell aus den Sets raus, weil ich mich einfach (ich nenn's mal so) nicht im Set wohlfühle. -> Rapport/Attraction fehlt? Bitte gebt auch mal euren Senf dazu^^ gruß Nico
  11. Fujitsubo

    Eskalieren üben... die Erste

    Hallo Jungs und Mädels, ich habe schon die ersten Erfolge in Sachen ansprechen und attracten verbucht und stellte bald fest, dass ich nicht eskaliere. Also, was macht man dagegen? Erstmal in der Schatztruhe gelesen und sonst wie immer weggegangen. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen bin ich immer der Fahrer, und dementsprechend stark war die Wirkung von der Flasche Sangria... Ich hatte an dem Abend nahezu keine Kontrolle mehr über meine Stimme/Gestik und war in einer Kneipe mit geringen Frauenanteil, die HBs fehlten ganz. Jedenfalls steht ne 26 jährige alleine rum und ich approache sie, merke gleich dass es ne LSE ist... macht nix, ich lasse sie links liegen - eh zu alt. Meine Sis war auch dabei und sie sah auch dass sie alleine rumstand, jedoch wusste sie nicht, dass ich bei ihr war. Jedenfalls war sie dann bei uns weil ihre Freunde sie sitzenließen und ich erinnerte mich, dass ich eigentlich eskalieren üben wollte... Irgendwie flog der NC an mir vorbei, als wär's das Natürlichste der Welt, ich kam ihr ganz Nahe, aber ich konnte wohl nicht genug Attraction / Rapport aufbauen um ein KC zu machen, war definitiv zu betrunken um das zu Koordinieren. Wenigstens habe ich endlich mal Kino gefahren, das war auch das Ziel dabei. Und ja: ein Game war auch nicht vorhanden, ich hab eine Woche später ihre Nummer gewählt und sie wieder gesehen, allerdings war sie nüchtern keine HB6 mehr sondern ne 5 - kein Beinbruch, dafür gab's jetzt etwas C&F, Push&Pull, irgendwie stieg sie trotzdem nur halb auf mein Kino ein... Egal, ich hatte meinen Spaß Merke: Die Moral von der Geschicht, besoffen gamed man nicht ;P (ich zumindest) gruß Nico
  12. scott111

    Start

    Na dann will ich mal. erste Woche 4 * 25 Hi`s 15 4 * 20 Opener 2 10 * 3 #closes - 10 * Date Nr. 1 - 6 * Date Nr. 2 - 3 * Date Nr. 3 - da geht noch mehr Bestandaufnahe 2 Wochen nach dem Silver WS 4 * 25 Hi`s 40 ? 4 * 20 Opener 30 10 * 3 #closes 0 10 * Date Nr. 1 0 6 * Date Nr. 2 0 3 * Date Nr. 3 0 Hatte auch mal wieder keine Zeit / Lust. Soll sich um Weihnachten ändern, dann lege los. Ich habe gemerkt, das sich der WS postiv auf meine Stimmung auswirkt! Bestandaufnahe 3 Wochen nach dem Silver WS 4 * 25 Hi`s 60 ? 4 * 20 Opener 40 10 * 3 #closes 1 10 * Date Nr. 1 0 6 * Date Nr. 2 0 3 * Date Nr. 3 0 na wird doch. Noch eine kleiner Kommentar von mir. Viele hier im Forum gehen die "Sache" zu technisch an. Ich habe AA ich habe Onitis... na und Ein Mann kann immer ( und sollte) über seine Schatten springen. Allen schönen Weihnachten und läßt es an Sylverster krachen !!! Hallo Jungs Dann will ich mich auch mal zu Wort melden. Ich benutze keine Routinen aus der Konserve " Hey wer lügt mehr" und das nicht weil ich keine kennen oder mir keine merken könnte. Es ist einfach langweilig ! Seit kreative . Benutzt Opener die aus der Situation entstehen. Ich gebe mal ein Beispiel. Gestern Abend, Supermarkt, an der Kasse Vor mit eine HB. Sie kauft folgendes Waschmittel Knaberzeug eine Frauenzeitschrift Ok sie ist single ( sieht mann der Einkaufsliste) opener " na Deine Abend kann ich mit schon vorstellen. Wäsche waschen und zu motivation was zu Knabern" That it Wir haben uns dann draußen noch 20 Minuten unterhalten. Nebenbei über banale dinge. Ich habe ihre Nummer ! Strike Also keine Opner aus der Konserve ( bei 15.000 User hier im Forum ist die Warscheinlichkeit hoch, das die HB den Spruch schon kennt) Chris
  13. Ich wollte schon seit Wochen mal wieder sargen gehen. Heute abend bot sich endlich die Gelegenheit dazu. Netterweise wollte meine beste Freundin mit ihrem BF zufällig in den selben Club. Ich wollte endlich mich mal wieder "gut aussehend" fühlen. War darum noch am Nachmittag beim Friseur und hab mir Strähnchen machen lassen, sowie nen neuen Haarschnitt. Vor dem Club angekommen, in der Schlange stehend, habe ich mit meiner AR rumexperimentiert und wurde auch prompt approacht. Sehr nettes HB8. Leider habe ich zwei Shittests nich bestanden und bin darum aus dem Set geflogen. Scheiß drauf. Mein Outfit war ziemlich extrem. Ich hatte schwarze Lederschuhe an, eine Jeans, ein schwarzes Hemd, eine rote Krawatte, gegelte und gesträhnte Haare, sowie pechschwarz umrandete Augen. Geschminkt habe ich mich noch nie vorher. Wollte das einfach mal ausprobieren. Im Club angekommen, bin ich erstmal an die Bar gegangen und hab beim Warten aufs Getränk nen Set mit ner HB8 geöffnet. Bin leider nach wenigen Sekunden rausgeflogen .. Sie mochte wohl keine Typen mit geschminkten Augen. Ihre Schuld. Im Raucherraum das nächste Set geöffnet und bekam nen dummen Spruch an den Kopf geworfen. Hab mich dann dreist an ihr vorbeigedrängelt ("Wenn du schon so unfreundlich bist, geh mir wenigstens aus dem Weg") und mir noch ne Cola geholt. Später im Raucherraum nen Set mit ner HB7 HD (über xSE kann ich noch nix sagen) nach zwei IOIs (beide durch EC) geöffnet und nac wenigen sekunden isoliert. Etwa ne halbe Stunde geflirtet und enges Kino. Iwann ist sie ejectet, weil ich nen kleinen Shittest nicht bestanden hatte und die Spannungskurve plötzlich absackte.Trotzdem sehr sehr nett. Werde sie in Zukunft HB7J nennen Später saß ich auf ner Couch im chill-out, meine Begleitungen waren gerade weg (er war bier holen, sie war auf dem klo) als mir eine ultraschlanke HB7 nen IOI gibt. Habe erstmal excused, nach etwa 5-10sec habe ich mich aber doch aufgerafft und direct geöffnet. Sie war total schüchtern. Habe dann nen paar provozierende Witze über ihre Schüchternheit gemacht ("Bist du immer so schüchtern, wenn dich nen Typ anspricht"; "Hey, lachen ist hier nicht verboten, aber wenn du so weiter machst, spreche ich mal mit dem Chef") Nach einiger Zeit wurde sie auch deutlich offener und entspannter, sprang aber auf leichtes Kino überhaupt nicht an (nur negativ). Hab dann nen C&F-Spruch gebracht und bin damit dann aus dem Set geflogen. Falsch kalibriert. später immer wieder nen paar Worte mit HB7J gewechselt, immer wenn ich sie mal gesehen habe. Dann hat mich eine unglaublich betrunkene HB6 (nüchtern und ordentlich zurechtgemacht wäre es ne 7 gewesen) approacht. Bin dann aber ejected, hatte kein Bock auf ne Schlägerei, weil ihr BF bzw Date (ka, hab nicht genauer nachgefragt) wurde immer aggressiver und aufdringlicher in Bezug auf mich. Ganz gegen Ende habe ich dann HB7J nochmal approacht ... nc und kc. Dann nach Hause. Dinge die schlecht gelaufen sind: - IG war nicht immer optimal - Eskalation schlecht kalibriert - Peacocking zuwenig kalibriert Dinge die gut waren: - Etwa 7 Approaches. - nicht ein einziges Mal excused. - nc & kc - kein einziger gravierender Frameverlust (klar, bei den shittests die ich nicht bestanden habe, hat mein Frame gewankt, aber er ist nicht zusammengebrochen ! Gruß Antiarbusto
  14. Moin, Ich muss euch von meinem unglaublichen PU-Wochenende berichten. an beiden Tagen (Freitag und Samstag) war ich auf Veranstaltungen arbeiten. Am Freitag stand ich auf der Bühne neben dem DJ und habe die Lightshow gefahren (das gibt einem unglaublich Social Proof), hatte 3 #Cs, Am Samstag stand ich mitten in der Menschenmasse und habe von dort aus eine Lightshow für eine Band gefahren. Die Band war cool, ich war gut drauf und hab natürlich volles Rohr mitgesungen und Spaß gehabt. Links von mir, etwa 5m entfernt sehe ich plötzlich ein HB7, welcjhes mich anlächelt. Habe selbiges erwiedert. Dann kamen noch 3 Songs (u.a. Robbie Williams, da ich selber ziemlich gut singe, und meine Stimme der von Robbie ziemlich ähnelt (er kommt eine Terz höher als ich) und die Band hat wieder eine Pause gemacht. Während diesen 3 Songs hatte ich mit dem HB7 sicherlich 10 ECs, konnte aber nicht approachen da ich mein Lichtpult nicht alleine lassen konnte und mein Chef mir sonst den Hals abgehackt hätte. Dann habe ich meinen aller ersten Direct-Opener gebracht (einer, der mir spontan in den Sinn kam: "Ich hab mir gedacht, ich muss einfach mal Hallo sagen", ich weiß, ideal ist der nicht, tat aber seinen zweck), mit dem HB8 wirklich äußerst kurz gequatscht, ihre Freundin hat sich als Golddigger rausgestellt, meine HB8 war aber beeindruckt das ich von vornherein jede ihrer 4 Anspielungen bemerkt und durchschaut habe. bin dann wieder zurück zu meinem Pult und habe dem HB8 (das gerade auf der Tanzfläche war) signalisiert, das sie mal herkommen sollte. Als sie vor mir stand habe ich ihr einfach Stift und Zettel hingeschoben. Danach ist sie wieder tanzen gegangen, etwa eine halbe Stunde später kam sie zu mir weil sie sich verabschieden wollte, da ihre Fahrgelegenheit sonst ohne sie fährt. Dann kam ein Experiment. Ich habe mir gedacht: Ist es möglich einen #C zu machen, ohne vorher auch nur ein Wort zu wechseln, Das Ergebnis vorweg: Ja es ist möglich ! Ich hab mir also wieder eine HB ausgesucht (würde es als HB6 einstufen) und intensiven EC gemacht. Natürlich konnte ich wieder nicht von meinem Pult weg. Nach dem 4ten oder 5ten EC habe ich durch Gestik verdeutlicht, das sie mir ihre Nummer aufschreiben soll. Sie hat mit Gestik geantwortet "Komm erstmal her" Hab mich sofort weggedreht und die Aktion ne Minute später wiederholt. Sie wollte wieder nicht, hat mich aber angelächelt. Danach hab ich sie etwa ne Stunde ignoriert, bis die Veranstaltung zu Ende war. Am Ende stand sie etwa 2m von meinem Lichtpult entfernt, ich habe ihr den Rücken zugedreht und mein Pult abgebaut und sie vollkommen ignoriert, als ich hörte wie sie zum Barkeeper sagte "Ich hätte gerne mal Stift und Zettel" Sie hat mir den Zettel zugesteckt, den ich wortlos genommen habe und eingesteckt hab. Ne halbe Stunde später hab ich sie um ne Zigarette angeschnorrt und mich kurz mit ihr unterhalten. [in ausschnitten, vorher haben wir halt die typische erste Minute eines Gesprächs abgeleiert, wie heißt du, wie alt bist du, wo kommst du her ... bla halt] HB: Wusstest du das eine Kollegin von dir meine beste Freundin ist? A: Wer ? HB: M. A: SHIT. Ich dachte ich könnte mit euch beiden was anfangen. HB: Das geht wohl nicht A: Stimmt, ich schätze M. auch eher so als Beziehungsmensch ein HB: Ja, da hast du recht, ich bin da anders A: Wie genau ? HB: Finds raus A: D.h. du meinst, wir könnten uns einfach mal treffen, Spaß haben und dann entscheiden ob man das wiederholt oder nicht ? Ne feste Beziehung will ich auch nicht. HB: (etwas schockiert) Du bist aber ehrlich ! A: Was hast du erwartet? HB: Klingt aber schonmal gar nicht so schlecht A: ok, was hältst du davon, ich rufe dich an, sobald ich hier fertig bin und komme dann zu dir nach Hause. HB: ok hab sie dann gegen 5 uhr morgends angerufen. und wir haben uns getroffen. Heavy Kino und kc, habe es leider nicht geschafft ihre LMR zu brechen, aber wir haben nen festes Date ausgemacht zum fc Gruß Antiarbusto
  15. Vorgeschichte: Um ein paar Frames auszuprobieren, ab in den Club und den Pornostar-Frame probiert. Story: War also im Club, die Tanzfläche gerockt und nach einer Zeit an die Bar ein Wasser geholt. Ich wollte zurück, doch dann sah ich sie. HB 8,5, super gekleidet und ganz alleine. WG: Hey, auch heute Abend frei? HB: Ja klar ich arbeite nie um die Uhrzeit, du etwa? WG: Für gewöhnlich nicht, aber heute sollte ein Nachtdreh stattfinden. HB: Nachtdreh? Bist du Filmstar? WG: Naja wenn ich ein Star wäre, hättest du mich ja schon längst erkannt. Aber ja ich spiele in Filmen mit. HB: Cool und warum drehst du heute nicht? WG: Ach, meine Partnerin ist ausgefallen und alleine Drehen kann man ja schlecht. HB: Ich würde gerne mal einen Film drehen, was ist das denn für ein Film? WG: Schulmädchen zu Besuch beim Lehrer. HB: Klingt nach einer Komödie WG: Ist es aber nicht, ist ein Porno. HB guckt mich an und weiß nicht was sie sagen soll. WG: Was ist? Ich denk du willst in einem Film mitspielen, lass uns gehen. HB guckt immer noch regungslos. WG: Naja, so wie es aussieht solltest du besser die Leiche in einem Krimi spielen. HB: Warum denn das? (Schlag auf den Arm) WG: Ja so regungslos wie du da gerade standest… das kann nicht jeder. HB: Ich will aber keine Leiche spielen. WG: Ja dann komm mit … HB: Nein, ich bin doch keine Schlampe WG: Richtig, Pornostars sind keine Schlampen. HB: Du weißt wie ich das meine. Was sollen denn meine Freunde von mir denken. WG: Das du Pornostar bist. HB: Nein das kann ich nicht und schon gar nicht mit einem Wildfremden Mann. WG: Wenn du willst können wir ja schon mal den Kuss probieren. Kc angesetzt und bekommen. HB: Ich will trotzdem keinen Porno drehen. WG: Ja überleg es dir, gib mir deine Nummer ich ruf dich an. HB: Nein du gibst mir deine und wenn ich es mir anderes überlege ruf ich dich an. WG: Wenn tauschen wir. #c (geil zum ersten mal die ein kc vor dem #c.) So, den Lay will ich aber noch haben. WG: So ich geh rüber zu meinem Regisseur … der langweilt sich bestimmt schon, wenn du magst ich hab ein Zimmer im Hotel gegenüber vom Club.. wenn du magst können wir nachher in der Hotelbar noch einen Drink nehmen. Scheiße wenn sie jetzt ja sagt hab ich ein Problem, da ich kein Hotelzimmerhab, ich hab spekuliert, dass sie was anderes vorschlägt. HB: Ich wollte nach der Disco eigentlich nach Hause gehen. WG: Ja kein Problem, dann trinken wir bei dir einen Wein. HB guckt verdutzt als ob sie noch nie so eine Reaktion bekommen hätte. Man merkt das sie nicht weiß was sie sagen soll. WG: Achso du hast keinen Wein zuhause … kein Problem ein Wasser ist auch in Ordnung. HB lacht : Nein ich hab schon Wein zuhause, aber ich weiß nicht ob ich dir Vertrauen kann. WG: Ja aber erst mal mein Angebot anhören und dann den kalten Rücken zuwenden. Schönen Abend noch. Alles oder nichts. Ich dreh mich um und geh langsam los. HB: Halt warte… wir treffen uns gleich an der Tür. WG: Sorry, aber jetzt ist es zu spät. HB: Nein bitte es tut mir leid. Durch die Reaktion zeigst du mir wirklich das ich dir Vertrauen kann und du mich nicht nur ins Bett bekommen willst. WG *wenn du wüsstest*: OK, um 2 am Ausgang, keine Minute später. Ich geb ihr noch einen Kuss und gehe. So die Pornostarstory, habe jetzt noch nicht hingeschrieben wann ich wo was eingesetzt habe (Kino) und was was ist (IOI, P/P etc.) Das wird morgen ergänzt. Also für alle die es genau wissen wollen morgen Abend noch mal reinschauen. Liebe Grüße WhiteGekko
  16. Aufgrund der vielen PM’s, nachdem in meinem letzten Fieldreport geschrieben wurde, dass ich eine 26-jährige gelayt habe, kriegt ihr ihn jetzt. Vorgeschichte: Ich war wie sooft in unserer Stammdisco. Da wir in einer gemischten Gruppe waren und sich alles recht schnell in der Disco verteilten, bot sich mir früh die Möglichkeit alleine ein paar Sets zu machen. Ich war gut in einem 5er Set drin, da sah ich sie… Ich verließ das 5er Set und bahnte mir den Weg durch die spannenden und alles versuchenden AFC’s. Hey wir haben das gleiche Problem: Ich geh also auf sie zu lächele und sage zu ihr: „Hey, du bist mir gerade mit deinem Problem aufgefallen“ HB: „Was willst du Penner, ich hab kein Problem“ WG: „ Sicher? Als mich nervt es immer total wenn mich so viele Typen anlabern?“ HB: „Typen?“ WG: „Ja, noch nie einen Schwulen gesehen?“ HB wusste nicht was sie sagen sollte. WG: „Ich bin übrigens WhiteGekko, freut mich dich kennenzulernen.“ (Nehm ihre Hand und halte sie ca. 15 sec.) „Wow, du hast genau so weiche Hände wie mein Ex-Freund.“ HB: „Danke, du bist mal wieder der beste Beweis, das Schwule die besseren Männer sind.“ (IOI) WG: „Tja jetzt wäre es wohl ein Vorteil mehr zwischen den Beinen zu haben.“ HB lacht extrem lange. Perfekt ich nehme sie in den Arm und sage ihr sie solle nicht ersticken. Wir liegen uns also 1-2 Minuten in den Armen. Ich fahre viel Kino. WG: „Weißt du was als Schwuler ein riesen Nachteil ist?“ HB: „Nein aber du wirst mir das jetzt sagen.“ WG: „Die wenigsten Männer haben einen so geilen Arsch wie Mädels“ HB: „Kannst ja meinen mal anfassen, nur damit du mal den Unterscheid spürst.“ (IOI) Ich fasse ihn an und sage dann abgetörnt: „Sieht geil aus, aber Männer Ärsche fühlen sich besser an“ (P&P) HB: „Das ist aber nicht nett“ WG: „Ja aber ehrlich.“ HB: „Warte ich hol mir was zu trinken“ WG: „Bring mir was mit, kannst ja mal raten was schwule trinken“ HB dreht sich zur Bar um und ich erblicke auf ihrem Rücken einen tätowierten Gekko. Passt ja irgendwie zu mir. HB dreht sich um und drückt mir ein Wasser in die Hand. „Das trinkt ihr Schwulen doch bestimmt.“ (Shittest) WG: „Ja ich achte halt auf meinen Körper im Gegensatz zu dir.“ HB schlägt mir auf den Arm (IOI) WG: „Ich hab gerade dein Gekko auf dem Rücken gesehen. Gefällt mir echt gut kann ich mir den mal aus der Nähe anssehen.“ HB dreht sich um. Ich fahr Kino auf ihrem Rücken in dem ich den Gekko umfahre. Da ich in meinem Wasser Eis hatte nahm ich mir einen und fuhr mit diesem nochmal um den Gekko. Es erregte sie. Dann nahm ich den Eiswürfel unerwartet weg. WG: „Schluss das macht dich ja noch ganz geil.“ HB: „Du bist gar nicht Schwul oder?“ (Ein leichtes Wünschen in der Stimme) WG: „Was wäre denn wenn nicht?“ HB: „Dann würde ich jetzt mit dir zu mir gehen.“ WG: „Und wenn ich Schwul bin?“ HB: „Dann tauschen wir jetzt Nummern ich halte es hier nicht mehr aus.“ (War sie so geil?) WG: „Dann bin ich für die nächsten Stunden halt Bi“ (Sieh lacht) Wir gehen zu ihr. Auf dem Weg hielten wir Small Talk, wir lernten uns erst auf dem Weg wirklich kennen. Ich blieb immer noch in dem Schwulen Frame. Bei ihr zuhause. HB: „Zeig mir wie Schwule küssen“ (Kc) WG: „Zeig mir wie Frauen blasen“ (BJclose) Nach 5 Minuten meinte sie sie hätte es mir jetzt genug gezeigt und gefragt ob ich mit ihr schlafen möchte. WG: „Ich hab bis jetzt aber nur Anal Sex gehabt, also nicht wundern wenn ich es nicht so gut kann“ HB: „Kein Problem“ Nach dem fc. HB: „Boar Schwule sind echt mal gut im Bett wiederholen wir das.“ WG: „Nein mir macht es mit Männern doch mehr Spaß.“ Hinterher unterhielten wir uns noch eine Weile, ich erfuhr, das sie 26 und sie das ich 16 bin. Nachwort: + Schwulen Frame bis zum Ende durchgezogen, das Alter keine Rolle spielt bestätigt, fc - FB entgehen lassen. Nur 40 min in der Disco gewesen. Feedback willkommen Euer White Gekko. PS: Struktur wird morgen überarbeitet, gerade keine Lust mehr.
  17. Guys, meine erster FR im PickUp-Forum. Vielleicht hat der ein oder andere in anderen Foren ja schon den ein oder anderen FR von mir gelesen. Vorgeschichte: Ein paar Tage nach unsere Stufenparty macht ich mich im schuelervz auf die Suche nah Bildern von der Party. Grund: Wir wollten sie auf unsere Homepage veröffentlichen. Auf der Suche stieß ich auch ein HB9 (ja Leute das ist ja so eine Sache, aber es ist MEINE HB9), das nun auch meine LTR ist. Der Anfang: Wir schrieben also 1-2 Nachrichten im svz, wo ich ihr sagte das ich die Bilder brauche uns sie sie mir bitte über ICQ schicken solle. Soweit so gut, sie schickte mir also die Bilder ein wenig Small Talk, C&F und die ganze Palette. Jedenfalls fragte sie mich ob ich nicht Montag mit ihr Frühstücken wolle. (IOI) Da ich in der ersten Stunde Französisch hatte, dachte ich mir…. Geh ich Frühstücken… Das Frühstück, das nichts werden sollte: Wir trafen uns als Montagmorgen am Bahnhof wo wir dann nach N. fuhren, da wir beide dort zur Schule gehen. Wir unterhielten uns über dies und jenes, bis …. Achtung die S** von K. über D. nach N. hat 20-25 Minuten Verspätung. (credits to Deutsche Bahn tongue.gif) Was mir im ersten Moment tierisch auf die Eier ging, sollte ein super Gespräch ergeben. WG: Fängt das schon wieder so an, ich sag meinen Freunden schon immer ich komm 20 Minuten später. Auf die Bahn ist echt kein Verlass. (credits to J.) HB9 lacht: Hoffentlich schaffen wir das mit dem Frühstück noch. WG: Wir senken einfach das Niveau und frühstücken McDonalds to go. (C&F) HB lacht wieder: Ja dann wiederholen wir das halt wieder. (IOI) WG: Komm doch einfach heute nach der Schule zu mir dann mach wir es uns bei mir gemütlich. Ich will nicht soviel für dich Schwänzen. (Push and Pull) HB9 willigte ein. Den Rest von dem Gespräch krieg ich leider nicht mehr hin. Small Talk, Kino, C&F und Push&Pull auf der Bahnfahrt angewendet. In Neuss angekommen, hatte ich gut Rapport aufgebaut. Da das „Date“ komplett in die Hose gehen sollte, McDonalds war eine riesen Schlange, holten wir und beim Bäcker Croissants. HB9: Was holst du dir? WG: Wirst du jetzt sehen (zur Verküferin) 2 Croissants bitte. *Fetter Smile* Aber bitte in 2 Tüten, kann mir keine Fettflecken in den Schulbüchern leisten. (C&F in public [Anmerkung unten]) Verkäuferin lacht: Das kostet aber extra. (habs als Shittest angesehen) WG: Ach wenn das so ist kauf ich direkt den ganzen Laden. Verkäuferin lacht wieder: Ach ne dann geb ich doch lieber nur eine Tüte mehr ab. HB ist sichtlich amüsiert. Verkäuferin zu HB: Und für die junge Dame? Läd der Herr sie nicht ein? (Will die mich öffentlich fertig machen?) WG: Herr? So viele Falten hab ich doch noch gar nicht. Und außerdem kann ich sie nicht einladen, da meine Unkosten für eine 2. Brötchen Tüte sich im Bereich von unendlich befinden. *Grins* Alle Leute in der Bäckerei lachen. (Public Gaming [Anmerkungen unten]) HB kauft ihre Sachen und wie frühstücken auf dem Weg zu meiner Schule. Da noch etwas Zeit war, stoppten wir an einer Kirche und setzen uns auf eine Bank. Wir unterhielten uns und ich konnte IOI’s erkennen. Ihre Hand näherte sich meiner jedoch ergriff ich sie nicht sondern ließ meine Hand ruhen. Warum lest ihr weiter unten. Als wir an meiner Schule angekommen waren, klärten wir wann sie abends zu mir kommt. So jetzt kommt eine Eskalation die ich mir überlegt hatte aber nie einen geeigneten Zeitpunkt gefunden habe sie einzusetzen. Sie Umarmt mich, lässt mich los und setze zum Küsschen links-rechts an. Ich lasse mir Küsschen links geben, als sie mir ihn rechts geben will bewege ich meinen Kopf mit und gucke ihr Tief in die Augen und als sie Küsschen rechts ansetzt drehe ich meinen Kopf und kc. Ich war erstaunt das diese Methode funktioniert hat. Das Date vom Abend könnt ihr euch selber Ausmalen. wink.gif Anmerkungen zum FR: C&F in public: Weiß nicht ob es sowas gibt, habe es einfach mal so genannt. Es ist in der Öffentlichkeit, vor dem HB, andere Leute C&F zu behandeln. Sinn: HB sieht das man Kontaktfreudig und offen ist. Public Gaming: Auch mir nicht bewusst das es sowas gibt. Ich versuche in der Öffentlichkeit (Bäckerei, Kiosk etc.) die Leute in mein Game mit einzubinden, sprich Leute zum Lachen etc. zu bringen und so dem HB einen hohen Social Proof bzw. Offenheit etc. zu demonstrieren. Schlusswort: Ja eines meiner besten Games, HB9 ist jetzt meine LTR. Fazit: Habe in diesem Game 3 Methoden gefieldtestet, die ich mir selber überlegt habe. (Wenn es so etwas schon gibt sind es nicht meine Ideen biggrin.gif wie gesagt noch nirgendwo gelesen) kc und fc. LTR erzielt. DHV in Bäckerei biggrin.gif Feedback wilkommen. Rechtschreibung wird bei Gelegenheit verbessert. (Müde) Euer WhiteGekko PS: Ich hab versucht zusammenhängendes in der gleichen Farbe zu schreiben.