Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gesundheit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

26 Ergebnisse gefunden

  1. Hey zusammen, Der Titel hat Dich sicherlich verwirrt und Du fragst dich: was zum Teufel meint dieser Neuling damit jetzt?! Und muss man das wissen?? Ich kann Dich nachvollziehen. Und tatsächlich wird dich dieses Thema betreffen, da bin ich mir sicher. Ob Du jetzt Anfänger bist oder bereits auf Profi-Niveau Pickup betreibst: Es geht um die mentale Performance. Und eine kleine Formel, die sich seit eh und je als richtig erwiesen hat. Mit reverse engineering ist gemeint, Dingen auf den Grund zu gehen, indem man sich zurück zum Ursprung begibt. Das ist keine neue Herangehensweise, sie wird oft in der Psychologie benutzt. Leider wird sie bei anderen Dingen, obwohl es 1:1 übertragbar ist, nicht oft genutzt, was sehr schade ist. Um das Ganze jetzt zu verstehen und umsetzen zu können, brauchen wir erstmal die Formel. Die lautet: garbage in - garbage out Okay, das klingt jetzt erstmal komisch. Übersetzt heißt es halt: Müll rein - Müll raus. Das bedeutet so viel wie, wenn du Müll in etwas reinsteckst, kommt Müll raus. Probiert es mal aus und gebt bei Google ''Müll'' ein. Also: Egal wie gut ein System ist (zb die Suchmaschine Google), es kann dir nur so gute Ergebnisse liefern, wie du gute Dinge in das System hineinsteckst. Und jetzt wird es interessant: Dein Körper und Dein Geist sind ebenfalls solche Systeme. Wenn Du dir jeden Tag Chips, Alkohol, Cola, McDonalds, KFC, etc. reinschraubst, steckst du damit Müll in Dein System. Wenn du den ganzen Tag leere Youtube Videos schaust oder bei Netflix irgendwelche Serien streamst, steckst du damit Müll in Deinen Geist. Wenn du schlecht schläfst, dich zu wenig bewegst, kein Sonnenlicht bekommst, negative Menschen um dich herum hast, deine Körperhygiene vernachlässigst, und und und, dann führst du dir selbst damit im übertragenen Sinne jedes Mal Müll zu. Das bedeutet, deine Ergebnisse, sei es jetzt im Pickup, im Job oder sonst wo, werden darunter leiden und nicht annähernd so effektiv erreicht, wie es vielleicht sein könnte. Um dem ganzen jetzt vorzubeugen, hier ein paar Dinge, die definitv MÜLL für Dein System sind: - Zeit mit für dich toxischen Menschen verbringen - Rauchen, egal was - Alkohol - Ungesundes Fast-Food - Ungesunde, übersüßte Softdrinks - Schlafmangel - Bewegungsmangel - Youtube, Instagram, Facebok, Snapchat, Netflix, etc. Das alles führst du dir gelegentlich, teilweise täglich zu und Deine Performance und sogar Deine Lebensqualität leiden langfristig darunter. Um jetzt mehr aus deiner mentalen Power rauszuholen, solltest du diese Dinge weglassen, oder minimieren. Tue stattdessen einfach das Gegenteil davon: - Umgebe dich mit für Dich bereichernden, klugen Menschen - Hör auf zu rauchen - Hör auf, Alkohol zu trinken - Iss gesund, bzw gesünder - Trink im Alltag nur noch Wasser - Bekomme jede Nacht die vollen 8 Stunden Schlaf, die Dein Körper braucht, um sich optimal zu regenerieren. Du wirst dadurch auch besser aussehen. Es heißt nicht ohne Grund ''Schönheitsschlaf'' - Mach Sport, egal welche Art von Sport, Hauptsache, es macht Spaß und du bewegst dich dabei genug. - Lies Bücher, hör Podcasts über Themen, die dich interessieren, schaue gehaltvolle Youtube Videos, geh ans Tageslicht, Genieße eine Auszeit vom digitalen Leben, meditiere. Auch wenn das jetzt alles erstmal ziemlich hart klingt, ist es doch so simpel. Trotzdem machen es die meisten nicht (ich bin auch nicht perfekt und esse zwischendurch mal was Süßes oder schlafe nicht genug oder gucke auch mal irgend einen Shit auf Youtube, wenn mir danach ist) Es geht nie darum, perfekt zu sein. So etwas wie Perfektion gibt es auch nicht, selbst Mutter Natur ist stets weiter am optimieren. Das einzige,was perfekt ist, sind die physikalischen Gesetze auf der Erde. Und die Person, die sie geschaffen hat, falls es diese Person gibt. Ich glaube an eine höhere Macht. Und falls es sie doch nicht gibt, dann sind wir es. Jeder einzelne von uns. Übrigens schreibe ich diese Threads nicht nur für euch, sie helfen mir selbst dabei, mein Wissen besser zu festigen und mich stets weiterzuentwickeln. Was ihr aus diesem Wissen macht, ist eure Sache. Vergesst aber nicht, dass alles viel besser und schneller und gleichzeitig auch leichter geht, wenn ihr reverse engineering betreibt. In diesem Sinne...
  2. Moin, ich versuche nun schon seit etlichen Jahren mit dem Rauch aufzuhören. Mein Problem: Ich bin Partyraucher oder bilde es mir zumindest ein, einer zu sein. Sobald ich unter Leuten bin und was getrunken habe, habe ich wieder relativ schnell ne Fluppe im Mund. So geht das schon seit ich 15 bin und werde in zwei Monaten 28. Seit Anfang 20 rauche ich immer weniger, seit Mitte 20 wie gesagt nur noch auf Feiern. Gut, viele werden jetzt sagen: "Scheiss drauf, halb so wild - schau dir den Basler, Bernd Schneider usw. usf. an" die rauchen ja auch alle mehr oder weniger. Nur habe ich mittlerweile eigentlich so gar keinen Bock drauf. Ich war die Woche zum ersten Mal beim Brazilian Jiu Jitsu und da war relativ schnell die Puste aus. Sicher: Mit entsprechendem Cardio-Trainung werde ich mit Sicherheit auch hier besser werden. Aber ohne Kippen wird es wahrscheinlich noch schneller gehen. Ich höre mir jetzt schon in Dauerschleife Hypnose-Tapes an, hab auch schon 4x oder so "Endlich Nichtraucher" gelesen. Ein halbes Jahr habe ich mal geschafft, dann kam aber wieder die "ach leck mich doch - YOLO!!"-Stimme hoch. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Es muss ja nur einmal "Klick" machen... Besten Dank B
  3. Gast

    An Kondom gewöhnen!?!?!

    Hallo zusammen, wenn der Mann nie ein Kondom genutzt hat, sondern stattdessen zuvor auf aktuelle ärtzliche Gesundheitsnachweise seines Geschlechtspartners bestanden hatte, bevor der Geschlechtsakt vollzogen wird - wie kann er sich dann jemals an ein Kondom gewöhnen ohne das seine Erregung darunter leidet? Ich meine, da brauch sich doch niemand was vormachen! Einbußen hat man sowieso! Will man Sicherheit, muss das Kondom dicker sein. Bei zu dünnen Kondomen besteht die Gefahr das sie reißen. Zieht man sich Kondome übern Finger und würde dran lutschen, würde jeder schnell den Unterschied merken. Fragt ihr, um Kondome zu vermeiden nach o.g. Gesundheitsnachweisen?
  4. Hi Leute, hat von euch auch jemand die Wim Hof-Method ausprobiert? https://www.wimhofmethod.com bzw. auf Galileo Was sind eure Erfahrungen? Hat jemand das 10 Wochen Programm durchgezogen? Ich persönlich bin gerade bei Woche 8 und habe wirklich erstaunliche Unterschiede festgestellt: - Früher habe ich die Kälte wirklich gehasst (heute finde ich kaltes Wasser total in Ordnung und sogar irgendwie cool) - Ich dusche nur noch kalt und es macht mir wirklich garnichts mehr aus; warmes dusches gestern mit der FB fand ich sogar teilweise unangenehm - Ich fühle mich auch gesünder und kräftiger - Ich habe sogar mir selbst eine kleine Challenge gemacht und habe mir eine Badewanne mit kaltem Wasser eingelassen und eine große Packung Eiswürfel hinein getan. In dem Wasser habe ich dann 15 Minuten gebadet. (danach war mir schon kalt und ich habe erstmal ne Weile gebraucht bis mir wieder warm war, aber es war auf jeden Fall ne coole Experience!) Bin gespannt auf eure Erfahrungen!
  5. Hallo Profis und erfahrene Bodybuilder! Ich komme mit einer einfachen Frage, die aber wirklich sehr tiefgreifend ist. Ich wähle bewusst kein Bodybuildingforum, sondern unseres, welches etwas Abseits davon steht. Kurz zu mir: Ich selbst habe zehn Jahre Bodybuilding gemacht und auch einmal bei der GNBF teilgenommen. Ich bin absolut für gesunde Ernährung und wenn Muskelaufbau, dann auf natürliche Weise, ohne Hormonspritzen, irgendwelche Doping Geschichten usw. Ich will nicht mit dem Körper Frauen beeindrucken. Es geht mir wirklich nur darum einen gesunden, muskolösen Körper zu bilden für mich selbst und für die Gesundheit auf lange Sicht gesehen. Bevor ich in den nächsten Monaten wieder in diesem tollen Sport zupacken will, möchte ich einfach auch im Sinne der Anfänger, die diesen Thread vielleicht einmal lesen werden folgende Frage völlig wertefrei, naiv und unvoreingenommen stellen: Wie genau, mit welcher Beachtung, trotz aller wirren und gegensätzlichen Ernährungs- und Trainingsweisheiten wo wirklich niemand mehr durchblicken zu scheint, in einem extrem kommerziellen Sport, wo täglich neue "Die fünf besten Muskelübungen", "Neueste Erkenntnisse aus der Forschung", "Nimm das und du hast mega Muskeln", baut man gesund und nachhaltig Muskeln auf? Ich möchte direkt vorweg greifen, das ich mich selbst relativ gut in den neuen / alten Themenfelder eingelesen habe und mich mit Fitnesstrainer (oft welche dabei mit völlig anderen oder typischen 0815 Weisheiten aus ihren Sportakademien), die sich auf Bodybuilding spezialisiert haben, geredet habe, vier verschiedene Allgemeinmediziner gesprochen habe und mir wissenschaftliche Talkshows wie TED und anderen Bezugsquellen aus erster Hand aus einigen Universitäten quer über den Globus angesehen habe. Dabei sind folgende (scheinbar aktuelle) Feststellungen zB in der Ernährung gemacht worden: Milch ist für erwachsene Menschen ungesund. Es ist ein Lebensmittel für Säuglinge. Wenn man als erwachsener Milch trinken möchte, dann keine Kuhmilch, da diese mit Hormonen verseucht ist. Alternativ gäbe es zuckerfreie Mandelmilch, da diese Hormonfrei ist. Eier erhöhen nicht den Cholesterinspiegel. (die Studie dazu von einer Professorin müsste ich ehrlichgesagt heraussuchen. Da war ich live in einer Vorlesung) Es gibt mehr als nur ein Cholesterinspiegel. Zucker ist pures Gift genau wie Alkohol. Kohlenhydrate spielen scheinbar keine wichtige Rolle, wie sonst behauptet wurde. Proteinpulver oder generell Nahrungsergänzungsmittel sind nur Geldmacherei und nicht nötig. (Kenne selbst genug Leute weltweit die in der Branche tätig sind und mir ihre kritische Sicht auf ihren Job erzählt haben) Eingeborene sind auch ohne Fitnessstudio und mit deutlich weniger Ernährung sehr muskolös. Und Genetik spielt dabei nur geringfügig eine Rolle. Mehr als 800 g Fleisch pro Woche ist ungesund. Und so weiter. Mir ist bewusst das ich jetzt wahrscheinlich mit allen möglichen Glaubens- und Wissenssätze von euch kollidiere. Denn wir kennen diese ganzen Weisheiten über Bodybuilding von Trainern, von der Industrie, vom Hörensagen, Zeitschriften. Wir haben uns damit eine Welt generiert. Daher weiß ich, das ich mit diesem Thema wirklich sensibel und respektvoll zu euch komme. Mir ist deshalb wichtig hier keine Antworten zu hören wie "Hmm, du... Glaub ich nicht was du da schreibst." Es geht mir darum wirklich von erfahrenen Bodybuilder unter euch mit genügend neutraler Betrachtung mir eine Meinung einzuholen wie ihr das seht, wie man gesund auf lange Sicht gesehen einen muskolösen Körper aufbaut, ohne ihn zu vergiften im Bezug auf die genannten Punkte, somal diese euch schon genauer oder besser bekannt sind. Oder stimmt das auch alles nicht? Ja was nun? Ich muss ehrlich gestehen, dass ich selbst mich in diesem riesigen Wald voller Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen verloren habe und fast schon kein Bock mehr habe mich weiter damit zu beschäftigen und es geht sicherlich vielen so, was ist der richtige Weg. Meine Meinung dazu ist, ich muss meinen Körper selber genau kennenlernen und sehen was funktioniert, mit den neuen (wahren nichtkommerziellen) Wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ich habe natürlich auch ein paar ergänzende Fragen wie: Gibt es diese Einteilungen überhaupt noch in Ektomorph, Meso, Endo blabla? Wieviel Wahrheit steckt denn noch in diesen Oldschool Wissen? Bildet ihr euch überhaupt mit aktuellen Kenntnissen weiter oder trainiert ihr oder für die, die selbst Trainer oder Berater sind, verkauft ihr euren damals erlernten Wissensstand weiter? Anders gefragt, mit diesem Hintergrund, wie erklärt ihr auf einfachste Weise jemanden, wie man diesen Weg eines gesundheitsbewussten Bodybuilder gehen sollte. Es ist bei all den verschiedensten Meinungen noch viel schwerer geworden gesund muskolös zu werden, als noch früher in den Anfängen. Oder doch nicht? Ich danke schonmal für eure sachlichen und aus Erfahrung resultierten Meinungen. Sportliche Grüße!
  6. So jetzt reicht es! Nachdem ich vor kurzem 20 geworden bin und der Sommer vor der Tür steht, denke ich mir muss ich jetzt wirklich mal Sachen anpacken. Kann ehrlich über mich sagen, dass ich ein alter Aufschieber bin und denke mir, ich muss die Sachen hier niederschreiben. Erstens als Anstoß für mich es wirklich durchzuziehen und weil man hier ließt wie konsequent andere es verfolgen, dies hat mich motiviert. AA: Natürlich mein Hauptproblem, dass ich in den Griff bekommen will. Bis jetzt war es mir kaum möglich einer Frau direkt Avancen zu machen, im Gegenteil selbst bei fast oder sogar direkt ausgesprochenem Interesse der Frauen im Club oder im SC bin ich nicht darauf eingegangen. Da es so stark bei mir ausgeprägt ist, werde ich peu à peu vorgehen. Heißt Blickkontakt halten üben, Gespräche mit fremden Leuten führen usw. Jedoch mit zügigen Blick auf direktem Day- und Nightgame Versuchen noch im Sommer. Gesundheit: Da muss ich kurz ausholen. Ich war SC mäßig eigentlich schon immer relativ ausgelastet, na ja so mit 15 hat man dann halt angefangen unregelmäßig was zu trinken, als wir dann in dem Alter waren richtig wegzugehen jedes We. Da habe ich dann auch schon immer richtig gierig zugegriffen aber war als solches noch kein Problem. Sollte es dann aber im letzten Sommer werden, ich habe meinen Abschluss geschrieben und da haben wir uns dann jeden Tag getroffen und uns Alkohol und co. reingehauen. Führte dazu, dass ich auch gar kein Sport mehr trieb und durch die Kombination habe ich ab Herbst Zwangsgedanken bekommen. Das wiederum hatte zur Folge, dass ich das Jahr auf der neuen Schule unterbrochen habe konnte mich jetzt aber endlich überwinden zum Therapeuten zu gehen und will nächstes Jahr neu starten. Will ja nicht erst mit 30 mein Abitur machen. Deswegen Alkohol ausnahmslos aufs We reduzieren in geringeren Mengen und wieder das Radfahren beginnen. Ich will jeden Tag einmal um den Tegernsee fahren dafür brauche ich ca. 90 Minuten mein Therapeut meinte, dass das auch die richtige Einheit für Zwangsgedanken ist. Damit hoffe ich erledigt sich auch das mit den Straftaten durch Alkohol. Habe auch jetzt damit nur Ärger, immer trudeln Anklageschriften bei mir ein ich muss wahrscheinlich auch bald wieder für kurze Zeit in den Jugendarrest und Führerscheinsperre und den ganzen Mist... Wir hören uns LG Braddock
  7. Habt ihr Erfahrungen mit unerklaerlichen koerperlichen Symptomen? Die Voraussetzung für Pickup/eine Freundin/LTR/Leben ist meiner Meinung nach eine koerperliche Gesundheit. Die ist bei mir momentan nicht gegeben. Daran will ich zuerst arbeiten. Ich habe immer wieder extreme körperliche Symptome, die mich in meiner Entwicklung und meinem Leben (Job, Frauen, Studium) allgemein extrem zurückwerfen, weil ich dann einfach komplett nicht zu gebrauchen bin. Ich bin in meinem Leben immer sportlich gewesen, ernähre mich gut und gesund, habe einen abgeschlossenen Bachelor, immer wieder LTRs und Frauen gehabt, nie etwas schlimmes erlebt. Eigentlich bin ich mit meinem Leben soweit sehr zufrieden, bis auf den Gedanken noch mal etwas ganz anderes zu studieren. Es gibt Phasen, da sind die Symptome so stark, da kann ich 1-2 Wochen lang einfach nur im Bett liegen, weil es mir nicht möglich ist irgendwelchen Tätigkeiten nachzugehen. Meine Symptome: - Dauerschwindel (Schwanken und Drehen) - Atemnot (Gefühl zu wenig Luft zu bekommen) - Extremes Krankheitsgefühl (wie Grippe) - Übelkeit Auf den Ärztemarathon hab' ich schon kein Bock mehr, da jeder Arzt irgendwas anderes sagt. Keiner weiß so recht, was mir fehlt. Beispiel: Der eine Arzt sagte, ich haette Asthma. Der andere Arzt sagt, ich habe auf gar keinen Fall Asthma, sondern es ist psychisch. Der dritte Arzt widerum sagt wieder was anderes. MRT vom Kopf war ohne Befund. Blutbild auch top und ohne Befund. EKG auch i.O. Kennt jemand diese Symptome und hat das mal durchgemacht? Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich wieder fit werde? Ich habe es mit viel Sport versucht, mit ein paar Medikamenten der Ärzte, mit Meditation, mit Achtsamkeitsübungen, Fleischverzicht, viel trinken, viel schlafen, kein Alkohol... Was mir sehr geholfen hat, waren Vitamin B-Injektionen, aber auch nicht allzu zufriedenstellend. Hat jemand mal was aehnliches durchgemacht und kann Tipps geben?
  8. Dashier ist der Ich Rauche nichtmehr Thread... Hier Postest du all deine Erfahrungen zum thema aufhören.. Da es oft nicht leicht ist und man sich alleine fühlt mit dem aufhören... Motivieren wir hier jeden der aufhört :) Pro Tipp: Lies Endlich nichtraucher. Aufgehört zu Rauchen? Erzähl uns wie es bei dir war...
  9. Dein Alter: 26 (im September 27) Ihr Alter: 27 Dauer der Beziehung: knapp 2 Jahre Art der Beziehung: LTR Kurz vorab, ich bin nicht auf ein Ex-Back aus, obwohl sich mein Herz natürlich nach nichts anderem sehnt, aber das habe ich unter Kontrolle. Ich möchte hier lediglich Fehler, die ich gemacht habe und nicht sehe, aufgezeigt bekommen, damit ich diese Beziehung besser verarbeiten kann. Jetzt erstmal zur Geschichte, könnte etwas länger werden: Wir kannten uns schon ein paar Jahre, hatten immer mal wieder losen Kontakt. Sie stand schon seit sie mich kennt auf mich, allerdings lief nie etwas, da ich immer, wenn wir Kontakt hatten, irgendwie in eine andere verliebt war oder etwas Monogames laufen hatte. 2015 hatte ich mich von meiner damaligen Freundin getrennt, ziemliches Theater, sie war ein ziemlicher Psycho, ich war allerdings nicht viel besser, da ich alles hab mit mir machen lassen, da muss also auch irgendwo ein Psycho in mir stecken, dessen bin ich mir bewusst. Ich muss ihn lediglich finden und zur Strecke bringen. Auf jeden Fall intensivierte sich unser Kontakt nach dieser Trennung, haben uns öfter getroffen, schöne Dinge unternommen, einfach eine schöne Zeit gehabt. Sexuelle Spannung war von Anfang an vorhanden, aber aufgrund der vorigen Trennung hatte ich irgendwie nicht die Eier zu eskalieren und wollte es auch irgendwie nicht, weil sie nicht dazu nutzen wollte über meine Ex hinweg zu kommen. Irgendwann hatte ich die alte Beziehung allerdings verarbeitet und küsste sie eines Abends zum Abschied. Beim nächsten Treffen folgte dann der erste FC und so weiter und sofort.. schöne Treffen, guter Sex (sie ist ziemlich dominant im Bett, nimmt sich was sie will, gefiel mir). Das Ganze lief nach ein paar Monaten wie eine Beziehung, ohne dass wir das explizit ausgemacht hatten. Sie fragte mich zu der Zeit auch, ob wir jetzt eine Beziehung führen oder nicht, daraufhin meinte ich nur, dass wir ja noch keine Beziehungsrahmenvereinbarung unterschrieben hätten (kleiner Gag, der sich einige Wochen wiederholte). Irgendwann haben wir dann allerdings offiziell eine Beziehung geführt, wir waren beide glücklich, hatten eine schöne Zeit, passten gut zusammen. Sie sieht gut aus, wusste was sie wollte, stand mitten im Leben, war fürsorlgich, gut im Bett und und und. Im Februar letzten Jahres gab's dann den ersten kleinen Rückschlag. Nach einem ziemlich sexreichen Wochenende, vergaß sie die Pille zu nehmen.. da für uns beide klar war, dass ein Kind zu diesem Zeitpunkt einfach nicht in Betracht kam, ich noch Student, sie nur einen befristeten Arbeitsvertrag und soo lange waren wir noch nicht zusammen, haben wir uns dazu entschieden, dass sie die Pille danach nimmt. Diese Pille hat ihre ganze Hormonwelt auf den Kopf gestellt, der Monat darauf war die Hölle, sie hatte Heulkrämpfe, auch körperliche Symptome, konnte keine Nähe ertragen. Danach wurde alles wieder relativ normal, außer, dass ich kurze Zeit Schwierigkeiten mit vorzeitiger Ejakulation hatte.. hatte irgendwie im Unterbewusstsein, dass sie ja wieder die Pille vergessen könnte, total strange. Das hatte ich aber nach ein paar Wochen wieder im Griff und die Beziehung lief wieder rund, inklusive Sex. Dann im Mai bekam ihr Vater die Diagnose Prostatakrebs mit Metastasen im kompletten Knochenbau. Ein ziemlich herber Schicksalsschlag, der sie, verständlicherweise, ziemlich runter zog. Etliche Arzttermine, Bestrahlung, Chemotherapie folgten. Zusätzlich hatte ich enormen Stress in der Uni, da ich weitaus mehr Module belegen musste, als normalerweise vorgesehen war (wegen Fachrichtungswechsel und BaFög). Ich vernachlässigte meinen Freundeskreis, einfach weil ich kaum noch Zeit hatte. Mittlerweilse ist vom Freundeskreis nicht mehr viel übrig, muss ich jetzt erstmal wieder aufbauen. Sie hatte ebenso mehr Stress auf der Arbeit, da ihr immer mehr Verantwortung übertragen wurde und sie unbedingt einen unbefristeten Arbeitsvertrag wollte, der meiner Meinung nach nie auf der Kippe stand. Der Sex erlag vollkommen, wir hatten, aufgrund des Stresses weniger Zeit füreinander, kaum noch Unternehmungen, kaum noch Zweisamkeit. Zur selben Zeit kämpfte sie immer wieder mit starken Magen-Darm-Problemen und sie entwickelte eine Katzenhaarallergie, was problematisch war, da ich zwei Katzen habe. Daraufhin war es ihr nicht mehr möglich bei mir zu übernachten. Wir hatten es ein paar Mal mit Anti-Allergietabletten versucht, die brachten allerdings nicht wirklich etwas. Die Magen-Darm-Probleme stellten sich nach einem halben Jahr als Fructostintoleranz heraus, nachdem endlich mal ein Arzt auf die Idee gekommen ist dies zu testen. Es spielte sich alles bei ihr Zuhause ab, weil sie Angst um ihren Vater hatte und verständlicherweise so viel Zeit wie möglich mit ihm verbringen wollte. Außerdem unterstützt sie ihre Familie finanziell. Auf Dauer setzte mir dieser Zustand allerdings immer mehr zu, da ich ein Mensch bin, der viel Privatsphäre und Freiheit benötigt, was bei ihr Zuhause nicht gegeben war. Ihre Mutter kommt beispielsweise oft einfach ohne zu Klopfen rein oder sie klopft, wir sagen "nein" und sie kommt dennoch rein. Das ging ein Mal sogar so weit, dass sie einfach rein kam, während ich meine Finger in ihrer Tochter hatte. -.- Aber dennoch versuchte ich für sie ein Fels in der Brandung zu sein, bis mir selbst, auch bedingt durch den ganzen Uni-Stress, alles über den Kopf wuchs und ich unzufrieden wurde. Dies bemerkte sie irgendwann natürlich und ich erzählte ihr wie sehr mich die momentane Situation belastete, ständig bei ihren Eltern zuhause, kaum Privatsphäre, keine Zweisamkeit, kaum noch Sex und so weiter. Meiner Meinung nach verlief dieses Gespräch ohne Vorwürfe oder Ähnliches, ich habe ihr einfach nur dargelegt weshalb ich momentan so unzufrieden bin. Sie hat das allerdings alles als Vorwürfe ihr Gegenüber gesehen und sich selbst die Schuld dafür gegeben. Insgesamt vergingen drei Monate ohne Sex, es gab auch kaum noch leidenschaftliche Küsse oder Ähnliches, was ich auf den ganzen Stress, ihre gesundheitlichen Probleme und die Situation mit ihrem Vater schob. Irgendwann eröffnete sie mir allerdings, dass ich wohl Mundgeruch hätte und sie mich deswegen nicht küssen könnte, sie müsse sich nachts sogar manchmal wegdrehen meinte sie. Ich daraufhin zu etlichen Ärzten gerannt, die alle keinen Mundgeruch feststellen konnten, ich habe ihr allerdings dennoch geglaubt, da sie eine wirklich erstaunlich gute Nase hat, fast wie ein Hund. xD Außerdem hatte sie keinen Grund mich anzulügen und ist ein von grundauf ehrlicher Mensch, auch wenn sie damit anderen vor den Kopf stößt. Das Ganze mit meinem "Mundgeruch" zog sich dann fast ein Jahr bis zum jetzigen Zeitpunkt. Ihre Fructoseintoleranz hat sie mittlerweise so weit im Griff, allerdings hat sie seit einigen Monaten extreme Blasenprobleme, muss ständig pinkeln, niemand findet etwas und schlafen kann sie nur mit Schlaftabletten, sonst muss sie jede halbe Stunde aufs Klo. Sex gab es in dieser Zeit vielleicht ein mal im Monat, ihr Vater ist immer noch krank, es werden immer wieder andere Therapieformen angewendet, um sein Leiden etwas zu lindern, wobei es ihm im Großen und Ganzen, wenn man das so sagen kann, ganz gut geht. Es gab auch immer wieder kleinere Streitigkeiten, im Abstand von 1-2 Monaten. Mal ging es darum, dass ich am Wochenende gerne ausschlafe, sie aber gerne früh aufsteht, um was vom Tag zu haben (es ist nicht so, dass ich bis 12 Uhr mittags penne) oder sie kritisierte mich wegen anderer belangloser Dinge. Ich wurde auch immer unzufriedener, habe mich teilweise zu nem kleinen Arschloch entwickelt, wurde zickig wegen Kleinigkeiten oder war der totale Besserwisser (auf eklige Art und weise, mag solche Menschen, wie ich mich teilweise benommen habe selbst nicht). Vor kurzen war dann meine Klausurphase vorbei, wo ich, geplantermaßen, das letzte Mal mehr Module belegt habe, es würde, was das angeht, auf jeden Fall bergauf gehen. Mein Notendurchschnitt hatte sich auch erheblich verbessert und mittlerweile zähle ich wohl zu den Besseren meines Studiengangs und es wird noch weiter nach oben gehen. Am 25.07. schrieb sie mir dann, dass sie am Ende ist, keine Kraft mehr für das alles hat. Die gesundheitlichen Probleme, ihr Vater, der Mundgeruch und es ist keine Besserung in Sicht. Deshalb schlug sie eine Beziehungspause vor. Ich war durch die Klausurphase und Lernerei mental ziemlich angeschlagen und habe mich dummerweise darauf eingelassen, obwohl ich eigentlich von solchen Beziehungspausen nichts halte. Die Pause sollte erstmal bis zum 02.09. gehen und wir wollten unseren gemeinsamen Urlaub zusammen verbringen, sie hatte ihn extra in meine Semesterferien gelegt. Allerdings kam es erstens anders und zweitens als man denkt. Vor zwei Tagen schrieb sie mir dann, dass wir reden müssten, kam bei mir vorbei, brachte mir meine Sachen, die ich noch bei ihr hatte und machte Schluss. Das Ganze lief in weniger als 5 Minuten ab und kam mir eher wie eine Jobabsage vor als wie eine Trennung. Die Gründe, die sie mir nannte waren, dass sie momentan keine Energie mehr hat gegen alles anzukämpfen, wenn sich sowieso nichts bessert (Gesundheit, Vater, Blasenprobleme, Mundgeruch, ...). Sie hätte so viele Probleme, dass sie gerade keine Beziehung mehr führen könne und wüsste auch nicht mehr, ob sie mich noch so lieben würde wie am Anfang unserer Beziehung. Sie müsse sich erstmal selbst finden (WTF?!). Ich hab das Ganze natürlich akzeptiert, keinen Hermann gemacht, kam ja auch nicht überraschend und wenn ich mental nicht auf dem Zahnfleisch gegangen wäre, hätte ich mich auch nicht auf diese Pause eingelassen, sondern hätte die Beziehung gleich beendet. Seit dem herrscht komplette Kontaktsperre. Ich habe ihre Nummer gelöscht, sie auf Facebook deabonniert, damit ich nichts von ihr mitbekomme. Das einzige Mal, wo wir uns noch sehen werden, oder auch nicht, ist, wenn ich ihr ihre Sachen, die sie noch bei mir hat, bringe, wobei das keine Eile hat. An die Sache mit dem Mundgeruch glaube ich mittlerweile nicht mehr, denn sonst hat niemand irgendeinen Geruch an mir feststellen können, keine Ärzte, keine Freunde. Ich glaube eher, dass ihr Unterbewusstsein ihr etwas vorgegaukelt hat, um mich auf Distanz zu halten. Meine Frage lautet nun: Welche Fehler habe ich genau gemacht? Wäre das Ganze zu verhindern gewesen oder war es aufgrund der äußeren Einflüsse einfach nur Pech, dass diese Beziehung gescheitert ist? Ich würde gerne an mir arbeiten, um sowas das nächste Mal verhindern zu können oder besser handeln zu können, damit es nicht so weit kommt.
  10. Hab keinen Thread gefunden, in dem das Thema behandelt wird. Mich hat grad zum zweiten Mal in diesem Jahr ein gehöriger Infekt im Griff - daher die Frage: Was tut ihr um euer Immunsystem zu pushen? Wie oft erwischt euch ein grippaler Infekt pro Jahr? Worauf ich achte / was ich mache: Sehr viel Sport Sehr selten Alk Yoga und Meditation zur Stressbewältigung Wechselduschen Abwechslungsreiche Ernährung (<- wenn auch gefühlt zu wenig Obst / Gemüse) ~ 8 Stunden Schlaf pro Tag Täglich 30 Minuten an der frischen Luft Zinkkur zu Beginn der Erkälutungssaison Ein Freund von mir hat letzten November eine Vitamin C Infusion machen lassen. Seitdem war er nicht erkältet obwohl er sonst immer der erste war. Vielleicht nehme ich das ins Repertoir auf :P
  11. NoirFit

    Gastritis...

    Guten Abend Pickup Gemeinde! Ich leide seit 6 Wochen an Gastritis, entstanden durch Helicobacter Pylori, welches vor 3 Wochen mit Antibiotikum behandelt wurde parallel dazu gabs täglich Pantoprazol. Nun habe ich jedoch immernoch die Beschwerden (Aufstoßen,Sodbrennen,Völlegefühl usw,) Ernährungstechnisch meide ich alles verarbeitete, scharfe, und fettige, ernähre mich schon teilweise Highcarb vegan mit vielleicht 50gr Eiweiß am Tag.... GIbt es hier Leute die Gastritis haben/hatten? Wie kamt ihr auf euer Eiweiß? Wart ihr auch so müde vom Pantoprazol? Fleisch/Proteinpulver konsumierbar?(Arzt hatte keine Ahnung davon) Habt ihr Obst gegessen? (Esse nur Bananen und Äpfel...) Kann man bedenkenlos Supplements nehmen? (Bcaas,Omega3,VitaminD,B12,C) Wie schaut es aus mit Süßstoff, ist bei mir in jedem Whey drin, habe leider kein Geschmacksneutrales. und vorallem Wie bekämpfe ich diese Gastritis? Mit freundlichen Grüßen
  12. prof_kai

    Könnt ihr kochen?

    Ich wollte schon immer mal italienisch kochen lernen bzw. mich darauf spezialisieren. Ich habe mir die Rezepte von vielen Länder angeschaut (Indien, Mexiko, China, usw.) und nur die Italiener scheinen für jeden was zu bieten: Leckere Desserts für die Kinder; schnelles Essen, wenn man keine Zeit hat; Perfekt für ein Date; Die Küche riecht nicht abnormal nach Gewürzen, wenn mal alles richtig gemacht hat und vor allem: Es ist gesund! Was kocht ihr so gerne? Probiert ihr verschiedene Rezepte aus verschiedenen Ländern? Wie oft kocht ihr so?
  13. Gamera

    Herzschlag

    Hallo Freunde, nachdem ich heute das HB angsprochen habe bzw. offenbart habe warum ich in ihrem Shop war, passierte mir das, was mir immer passierte als ich HBs ansprach: Mir kam innerlich vor, das mein Herz explodieren würde und innerlich schwitzte ich... Weil wen nsowas öfter passiert, bekomme ich bald einen "Herzkasperl" bzw. bin "Maier(=tot)"
  14. Hi Leute, ich bin 19. Jahre alt, habe den schulischen Teil des Fachabis und mache momentan ein FSJ in der Pflege im Krankenhaus. Dieses geht noch bis zum 01.02.16. Ich werde danach die Feldwebellaufbahn bei der Bundeswehr antreten, bin für meine gewünschte Verwendung zugelassen, die Stelle ist allerdings erst ab dem 01.01.2017 geplant. Ich habe also noch 11 Monate zu überbrücken, mein FSJ verlängern möchte ich nur als Plan B, da ich dem Krankenhaus auf Grund meiner Vorerfahrung fast als 100% Pflegekraft diene und dementsprechend eingesetzt (ausgenutzt) werde. Zudem baue ich mir zusammen mit einem Partner momentan ein kleines aber einigermaßen rentables Unternehmen auf, für welche die Schichtdienste eher ungünstig sind. Da ich seit mehreren Jahren im Fitnessbereich tätig bin, selbst schon Trainererfahrung sammeln durfte (Praktikum) und mich sehr intensiv mit Ernährungswissenschaft, Diät, Gesunder Lebensweise, Diabetes usw. auseinander setze, würde ich das Jahr gerne in diese Richtung hin überbrücken. Später möchte ich auch Ernährungs- und Fitnessberater studieren. Mir ist vollkommen klar, dass ich keinen auf "Personal Trainer" machen kann. Aber vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wie man die Zeit sinnvoll überbrücken könnte, etwas Geld verdient und/oder vielleicht auch etwas lernt im Ernährungs- bzw. Fitnessbereich? Vielen Dank im Voraus! Shug.
  15. "Ich will pumpen, auf was muss ich besonders achten?" "90% Ernährung" So wird es jedem geraten. Jetzt habe ich einfach mal recherchiert und ich bin einfach nur platt. Es gibt unzählige Ernährungspläne, Vitamin- und Pulverempfehlungen und eine ganze Industrie ist daraus entstanden. Wer ernsthaft Kraftsport betreibt wird hier natürlich was passendes finden. Ich bin nur ein einfacher Student, der 1) sich ganz normal gesund ernährt (3 Mahlzeiten am Tag. kaum Fastfood, viel Obst, Gemüse und paar mal in der Woche Putenfleisch, viel Wasser/fast nie Alkohol, Nichtraucher, trinke selten Kaffee) 2) 2-4 Mal ins Fitnesstudio geht (letzte Woche angefangen) und sich auspowert (Gerätetraining, Sit Ups, Klimmzüge, Beinpresse usw.) Wenn ich mich ganz normal ernähre wie bisher und nicht auf eine Kraftsport geeignete Ernährung setze (Eiweiß hier, Protein da, X gram von Y am Tag, alles notieren usw.), was passiert dann mit meinem Körper? Kräftiger wird man ganz sicher, aber sieht man dann die Ergebnisse auch äußerlich? Habe das Gefühl, das jeder, der so aussieht (siehe Bild) penibel auf Ernährung achtet und sich mit "einfach was gesundes" nicht zufrieden gibt! Danke im Voraus für eure Antworten.
  16. Hi werte Freunde des Eisens, Winter is coming, aus dem Grund der Arschtrittthread, den ich in den nächsten Monaten PUF-exklusiv führen möchte. Erst einmal ein Kompliment an euch faggots, weil ihr im Gegensatz zu manch anderen Hipstern im Forum immer sehr ehrlich seid. Ich erwarte Tritte in den Hintern, gaysex mit m1kel und LAH und Butter & Rind-Orgien mit Kaiserludi. Oder auch Trollheads, Shaos und wie ihr alle heißen mögen tut! Warum ich schreibe? Ich bin alt und gehe aus dem Leim (okay, eigentlich nicht, aber ein bißchen Übertreibung tut ab und an ganz gut). Mit 35 und relativ gut einteilbarer Freizeit habe ich mich schon ein paar Jahre und ein paar Babes mit dem Gedanken getragen, irgendwann mal ein Sixpack mit mir rumzuschleppen. Einfach damit Gesicht und Körper mal eine Einheit bilden, if you know what I mean. Das will ich mit eurer Hilfe endlich erreichen. Ich hab rausbekommen, nur durch Blowjobs nimmt man nicht signifikant ab, also benötige ich in den dunklen Monaten euren Zuspruch, Hilfe, Hass und Neid. Genug der lustigen PU-Sprüche, denn hier geht es mir schon um ein ernstes Anliegen. Wie schrieb Shao letztens, es geht beim Training ab einem gewissen Alter darum, seinem Körper klar zu machen, dass er diese verdammten Muskeln für das Überleben braucht und er es sich nicht leisten kann, sie als Ballast abzuwerfen. Ohne viel Geplapper, die Daten: Größe: 186cm Gewicht: 91 Kilogramm KFA mit so einem teuren Caliper und 7-Falten-Methode etwa 19 Prozent. (Ihr wisst schon, die "Ich mag jedes Pfund an dir"-Variante.) Früheres Training war WKM, allerdings in der Variante, die intern als "nicht-WKM" betitelt wird, weil ich es immer durch curls for the gurls für Bizeps und Trizeps und Reverse Curls ergänzt habe. Ebenso wie Seit- und Wadenheben. Die großen Drei (aktuell*): Bankdrücken: 5x80 Kreuzheben: 5x130 Kniebeugen 5x70* Einschränkungen * Ich war mal bei 8x110, aber mein rechtes Knie ist im Eimer. Das liegt daran, dass ich einen Senk- und Spreizfuß habe und einen Schaden im Kniegelenk (den ich aber auf Anraten nicht operieren lassen werde, weil das nur eine 50:50-Chance auf Besserung ergeben würde). Kniebeugen mache ich momentan nur moderat und setze eher auf maschinengeführtes Training, um die Muskulatur darum zu stärken. Ist aber nicht so wild, riesige Keulen brauche ich nicht, auch wenn ich kein Discopumper sein mag. Ich habe eine Faszienverklebung in der unteren linken Lendenwirbelsäule, aufgrund einer vererbten Wirbelsäulenfehlstellung in der Hals- und Lendenwirbelsäule. Bei Fehlbelastungen bei Kreuzheben kann es passieren, dass ich drei Wochen nichts mehr in der Richtung machen kann, wenn ich nicht Schmerzmittel einwerfe. Ist ziemlicher Käse, aber ich jammere nicht. Mein rechte Beugesehne des Daumens ist teilweise überlastet, da ich durch Schreiben mein Geld verdiene. Meine Griffkraft ist generell ein Problem, dem ich durch Reverse Curls begegne.Ziele Fettabbau bis zu zirka 83 Kilogramm. Das ist der Punkt, an dem sich mein Körper extrem am Gewicht festbeißt. Aber wie Skeletors Schwester aussehen möchte ich nicht. Mittelfristig: Kraftaufbau. Muskelaufbau. Sixpack - und keine Sorge. Ihr könnt alles dazu schreiben. Mein Wissen bezüglich Ernährung und Training ist sehr groß, nur hapert es an der Motivation. Deswegen, beschimpft mich, werft mich in den Staub und nennt mich einen persischen Diplomaten! Tritte brauche ich, keine Streicheleinheiten! Ich muss kein Tier werden. Ich will nur relativ schmerzfrei gut aussehen (für mich selbst). Den Mädels sind meine paar Kilogramm zuviel völlig egal, dafür habe ich andere Qualitäten. Fragen Gibt es eine Mischform, durch die ich vielleicht Wachstum in Beinen und Rücken triggern kann? Ich mag Kreuzheben. Früher habe ich auch Kniebeugen sehr gemocht. Aber diese blöden Schmerzen und Einschränkungen machen mich zu einer Pussy. Wie manch anderer jeden Tag die ASS einwerfen ist für mich keine Option, meine Leber mag keine Überanspruchung. Habt Ihr einen Plan, der zwischen SS bzw. Greyskull und WKM liegt? Ernährung ist klar. Makros, Timing, Supplemente, hier kenne ich mich sehr gut aus. Bei solchen Dingen bin ich ein typischer Mann mit der Neigung zu einer Verwissenschaftlichung. Ich starte die nächsten drei Wochen mit einer PSMF und gehe dann zu einer AD über. Beide Dinge habe ich bereits erfolgreich ausgeführt. Sie dienen nur einer Initialzündung. In 100 Tagen sollte da einiges gehen, dann wird wieder etwas gesündigt und ab März für den Sommer umgestellt. Ernährung ist wirklich nicht das Thema, da habe ich schon sehr viele Dinge probiert und die AD als Mittel der Wahl gefunden. Die dann zu Timed Carbs überführt wird, ganz einfach weil mein Magen doch nicht wirklich angenehm auf einen carb overload reagiert. Ich bedanke und verneige mich! Ich werfe Küsse in den Raum! #nohomo #fullhomo mfg Al Btw: Kompletter Start ist erst am 19.10.2015.
  17. Hallo Ernst gemeinte frage. Unter den teilnehmenden wird n Kasten Bier verlost. Achja...Katzen sind ausgeschlossen. Also...wenn sie doch teilnehmen Bitte mit Begründung.
  18. Hallo Community! Ich würde gerne ein paar Kilos abnehmen. Die Prüfungszeit und die stressige Phase im privaten Bereich haben mir stark zugesetzt. Deswegen meine Frage, ob ihr mir hier weiterhelfen könnt. Ich suche nach einer App, die meine Aktivitäten misst bzw. die Kalorien, die ich beim Sport (Joggen, Fitness etc.) verbraucht habe und wo ich Lebensmittel eingeben kann, die ich gegessen habe, damit ich sehe, ob ich eher zu viele kcal zu mir nehme oder nicht. Mein Ziel ist ein Gewichtsverlust von ca. 5-7 KG. Ich bin 182cm gross und wiege 70kg. Für mich ist der Körperfettanteil einfach zu gross, da muss ich nicht messen, das sehe ich auch so =) Ich bin für alle Tipps dankbar. Welche Apps braucht ihr, um den Kalorienverbrauch zu ermitteln und um eure Trainings einzutragen? Danke!
  19. Wenn man es gern Süß mag, aber sich trotzdem gesund ernähren will, dann kommt man ja an Obst nicht vorbei. An stressigen Tagen habe ich aber nur wenig Zeit verschiedene Früchte mundgerecht zu zerhacken und in Ruhe zu essen. Effizienter wäre es doch, wenn man morgens alles in den Mixer haut, in eine Flasche füllt und es tagsüber austrinkt?! Was denkt ihr? Sind Smoothies eine sinnvolle Alternative zu Obst? Ich weiß nur, dass Entsafter nicht empfehlenswert sein sollen, da dort die Vitamine verloren gehen (oder so ähnlich). Mit einem Mixer, wo das komlette Input am Ende als flüssiges Output herauskommt, sollte es doch keine Probleme geben?!
  20. Gerade beim recherchieren für die Uni diesen Artikel gefunden: http://aesirsports.de/2014/04/schweres-krafttraining-zerstoert-die-knochen-und-gelenke/ Dachte mir dass dieser Artikel hier einigen gefällt bzw. bei einigen Zweifel beseitigen kann. Have fun :)
  21. Hallo liebe Mitlesenden und liebhaber des Eisens, auch ich starte hier nun ein Log über meine gewünschte Veränderung. Zu aller erst meine aktuellen Daten. Alter: 24 Jahre jung Größe: 1,81cm Gewicht: 74,8 Kg, gemessen heute morgen Kfa: k. A., noch nie gemessen, unten gibts Startbilder (auch zum schätzen) Raucher (leider, wird aber noch angegangen) Kaum bis gar kein Alkohol seit Silvester (noch halt ich den guten Vorsatz ;) ) Krafdaten aktuell: Bench: 45 Kg (50 Kg) Squat: 60 Kg (70 Kg) DL: 65 Kg (50 Kg) Press: 25 Kg LR: 40 Kg Die Gewichtszahlen in Grün haben folgende Bedeutung: Bis zum Oktober letzten Jahres habe ich bereits einige Wochen "SS" praktiziert, habe aber Aufgrund einer Verletzung, Motivationslosigkeit und ausbleibenden Erfolgen bis Februar "pausiert". Die Gewichte waren der letzte Stand vor der Pause. Erfolge blieben hauptsächlich aufgrund zu wenig Essen aus, so bin ich zumindest der Meinung. Bench stagnierte bis zu den 50 Kg schon 2 mal (erst bei 42,5 Kg, dann bei 45 Kg..) Und auch bei den Squats hatte ich schon gedeloadet. DL waren hauptsächlich Technik-Issues (Stange zu niedrig, daher schlechte Ausführung und "Gewicht nicht richtig hochbekommen"). Wieder dabei bin ich jetzt seit dem 03.02.15. Hier auch 2 Bilder vom 03.02.: Man sieht beim zweiten Bild ziemlich deutlich meine größte Problem-Zone: Der Bauch.. der soll irgendwann hoffentlich Flacher sein.. Ich habe von Natur aus ein leichtes Hohlkreuz wenn ich Aufrecht stehe, das drückt den Bauch auch noch weiter heraus leider.. Ich habe noch ein altes Bild vom April 2013 grade gefunden .. Falls ihr mal einen ~ 55Kg Hämpfling auf 1,81 cm sehen wollt ... xD Vergleichsbilder werde ich wohl so 1x/Monat machen, sollte ne gute Zeitspanne sein um die Veränderung zu sehen. Meine Ziele: Primäre Ziele: - Noch etwas Gewicht drauflegen und allgemein etwas "Männlicher" wirken und aussehen .. Bis vor gar nicht so langer Zeit wog ich bei selber Größe nur ~ 55Kg +- .. Ich habe jetzt zwar Gewicht draufgelegt, aber leider "Falsch", nämlich Fett - überwiegend am Bauch - und nicht Muskeln, wohl wegen dem Bürojob und dazu kein Sport.. Angefangen habe ich mit Sport letztes Jahr im April, bis ca. August dort aber nur "Fuckaroundtitis" - Eine bessere Gesundheit, vorallem Rücken-Probleme plagen mich in meinem Bürojob, den ich nun seit 4 Jahren habe. Das muss sich ändern, ist aber auch schon viel besser geworden seit ich ins Gym gehe. - Mehr Kraft, da die Kraftdaten mir schon echt ein bisschen Peinlich sind.. Und ich mir selbst doof vorkomme so ein Lauch zu sein Kraft-Daten Ziele für die nächsten paar Wochen: Squat >BW, DL > BW + ~ 10/15, 1 Plate Bench. Mal schauen, wie ich das so auf die Reihe bekomme :) Angefangen habe ich bei der Bench z. B. mit 20 Kg 3x8.. so ca. im Juni/Juli 2014 (noch vor dem Umstieg auf ss) woraus dann meistens im dritten Satz nur noch 4-5 Wiederholungen drin waren und der zweite Satz auch nur so Semi-Gut war.. Gleiches bei Squats: Angefangen mit SS bei ~ 35 Kg, was mir schon vorkam wie ne Tonne.. Von DLs sprechen wir gar nicht erst :) Sekundäre Ziele: - Bauch weg - Ästhetik, aber das kommt mit der Zeit - Nächstes oder übernächstes Jahr mich mal bei der Krass-Fit Challenge hier im hohen Norden versuchen, dieses Jahr wird das definitiv nichts mehr ^^ Thema Trainingsplan: Mein TP sieht wie folgt aus. (Achtung: es ist kein klassischer SS-Plan!) Mo - Mi - Fr A - B - A im Wechsel Plan A: Squats 3x5 Bench 3x5 Press 3x5 Dips 3x8 (aktuell mit Gegengewicht) Plan B: DL's 3x5 LH-Rudern 3x5 LH-Curls 4x6-8 Klimmzüge 3x8 (aktuell mit Gegengewicht) Und wenn hier kommt mach SS+Gomad wirds gekonnt ignoriert. Deal with it! Nei Spaß bei Seite. Hintergrund ist der, dass ich bei 3x/Woche Squats einfach 24/7 wie ein sterbender Schwan rumlaufe, es mir beschissen geht, ich kein Bock aufs Gym habe und die Motivation flöten geht.. -> Kontraproduktiv für mich.. Also werd ich es auch nicht machen. Mit dem TP fühl ich mich gut und Kraftvoll, mir geht es von Tag zu Tag besser nach den Trainingstagen, auch mental, und ich fühl mich einfach nur toll. So muss das sein, so wirds bleiben :) Thema Ernährung: Ja, ich glaube da gibts nicht so viel zu sagen, außer das ich jetzt gut doppelt so viel Esse, wie vor der Pause. Ich tracke mit der app von fddb.info und liege täglich zwischen 2.400 & 3.000 kcal, wobei ich nicht penibel genau Messe und tendenziell die Gramm-Zahlen beim Schätzen abrunde (habe aktuell keine Küchen-Waage). Könnte also durchaus ab und an mal mehr Kcal sein, als ich "tracke". Bis jetzt fahr ich damit gut und konnte die Gewichte beim Tren ohne Mühen steigern. Gewichtszunahme lässt sich tatsächlich auch schon Verzeichnen. Makro-Verteilung: Proteins: zwischen 140 - 180g Fett: zwischen 50 - 100g Carbs: zwischen 250 - 350g Bei den Proteinen bin ich sehr erpicht immer über die 140g zu kommen. Der Rest schwankt teilweise stark, je nachdem was ich so übern Tag verteilt esse.. Fett kommt überwiegend aus Käse/Milch oder Thunfisch/Nüssen. Ab und an mal ne "Sünde" ist aber auch dabei. Carbs aus Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot.. also eig. normal. Gewogen wird jetzt immer Freitags, nach dem Stuhlgang und nackt. Letzte Wiegung heute Morgen: 74,8 Kg Davor am 06.02.: 74,0 Kg Davor am 03.02. (Montag) im Gym gewogen (mit Klamotten und nach dem ganzen Tag essen, etc., pp. , also nicht aussagekräftig): 74,2 Kg Davor hatte ich noch keine Waage :P Die habe ich erst am 05.02. gekauft. Ich würde sagen, das passt dann also mit meiner Ernährung, vorerst. Ziel dieses Logs ist überwiegend die Motivation nicht zu verlieren und natürlich für Fragne/Anregungen/Kritik .. wie alle Logs hier eigentlich. Noch dazu zu sagen, es wird hier vorerst keine Technik-Videos geben. Für den Technik-Check habe ich einen guten und Kompetenten Trainer (ein neuer, der SS kennt, selbst praktiziert hat und Anfängern auch explizit als TP gibt & sehr sehr erpicht auf ordentliche Ausführung ist) und 2-3 schon starke bekannte im Gym, die selbst SS praktiziert haben und die Grundübungen selbst noch sehr oft ausführen. Sollte ich dann irgendwann mal zweifeln, dann kommen vielleicht Technik-Vids ;) Hui.. ein ganz schön langer Einstiegs-Post.. Ich hoffe, das schreckt nicht ab, normalerweise schreibe ich dann doch nicht so viel :) Nachher gehts wieder ab zum Training, ich freu mich schon! :) Gruß, Der Bürohengst - exOne
  22. 6 Grundsäulen: Walk Breath Sleep Drink Water Eat real Food Exercise Einfach? Ja Simple? Ja Funktioniert? Ja Macht Spaß? ja Neu? Nein Warum zur Hölle machen das so wenige? Weil den Leuten falsche Ideale gesetzt und von ihnen angenommen werden! Weil gezielt falsche Informationen verbreitet werden! - Mit gesunden Menschen verdient man kein Geld! Weil niemand mehr auf seinen Körper hört! Weil das Leben kompliziert sein muss, simple wäre zuuuuuu einfach! Die einzelnen Säulen: Walk: Der Mensch ist das Wesen mit der größten Langzeitausdauer, er hat sein Ziel teilweise Woche oder Monate verfolgt. Heutzutage bewegt sich kaum mehr jemand, am liebsten will jeder sitzen, notfalls stehen. Fangt an zu laufen,joggen, walken, Fußball spielen, Handball spielen, Basketball spielen etc.... Euer Lymphsystem funktioniert am besten, wenn ihr euch bewegt. Bewegt euch jeden Tag draußen, unter anderem auch damit ihr frischen Sauerstoff in eure Lungen pumpt. Breath: Nehmt euch Zeit,euch auf eure Atmung zu konzentrieren. Wie man richtig Atmet, kann man im Internet finden. Generell: Tief, möglichst in den Bauch. Wenn ihr euch irgendwo unwohl fühlt, erst mal die Atmung überprüfen. Meditation hilft! Sleep: Schlaft ausreichend und gesund. Keine Aktivitäten mehr im Bett, bewegt euch dorthin erst wenn ihr Müde seid. Möglichst Abends nicht mehr auf Bildschirme starren(Blaulicht), nichts mehr Essen, damit euer Körper sich wirklich regenerieren kann und nicht mit Verdauen beschäftigt ist. Wie lang: So lange ihr das braucht, Faustregel 6-9 Stunden. Drink Water: Wasser oder Tee trinken, notfalls Fruchtsäfte(ohne Zusatzstoff, meist teurer und nur 1 Woche haltbar bzw selbst Säfte pressen). Trinkt ausreichend, ca. 1 Liter pro 20kg Körpergewicht, pro Stunde Sport nochmals ein Liter. Wasser hilft u.a. euren Körper zu entgiften und euer Blut zu verdünnen, damit Nährstoffe besser transportiert werden können. Eat Real Food: Finger weg von Verarbeiteten Lebensmitteln. Am besten nur Sachen essen, die in der Natur in dieser Form vorkommen. Je mehr verarbeitet, gekocht, mit Zusätzen versehen, desto schlechter. Ich persönlich bin Veganer, ist aber kein Muss. Findet das was euch dauerhaft gut tut und für euch funktioniert. Exercise: Tut etwas für eure Muskulatur und Haltung: Dehnen, Mobilitätsübungen, Stabilitätsübungen, Krafttraining, Kampfsport etc. Findet etwas das euch Spaß macht, eine gesunde Haltung ist das A und O. Kontrolliert euren Hals, Nacken, Brust, Rücken, Bauch, Beine, einfach alles: Auch dazu gibt’s viel auf Youtube, Google & Co. zu finden Ich hoffe das Hilft euch weiter, freue mich über jede konstruktive Kritik, Feedback etc. Mein erster Beitrag dieser Art ihr könnt auch gern Stil etc. kommentieren. Machts gut! P.s. Das Konzept ist unter anderem von Elliott Hulse.
  23. Hallo zusammen, Hatte gerade in einem Artikel über Network Chiropractic Care gelesen (ich kenne den Begriff nur auf Englisch). Hat jemand Erfahrung hiermit? Ist es in der Tat eine erprobte und nützliche Heilmethode zur Stärkung der Physik und Psyche, oder nur heiße Luft und Geldmacherei? VG, C.d.S.
  24. Yo Leute, hab gerade diesen Thread auf Reddit gefunden: http://www.reddit.com/r/Paleo/comments/1zkmep/id_like_to_knew_who_funded_this_study/ und wollte die schlauen Köpfe unter euch mal zur Diskussion anregen. Link zur Studie: http://www.cell.com/cell-metabolism/abstract/S1550-4131%2814%2900062-X?script=true Summary: Ein Paar Zitate aus dem Reddit-Thread: Meint ihr, da ist was dran? Oder ist das wieder so eine Sache, die eher mit der Zubereitung von Fleisch und Nitrosaminen etc. zu tun hat?
  25. http://www.gutefrage.net/frage/stimmt-es-dass-fluor-in-der-zahnpasta-gesundheitsschaedlich-ist Was ist denn nun wirklich dran an der Sache?