Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gewohnheiten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

5 Ergebnisse gefunden

  1. Moin, ich versuche momentan an paar schwächen zu arbeiten und habe festgestellt das ich wohl am meisten erreichen kann wenn ich erstmal gewisse Verhaltensmuster/Gewohnheiten überschreibe. Kennt jemand gute Quellen dazu? Zb Bücher?
  2. Moin moin, Ich habe mal so eine allgemeine Frage an alle etwas erfahrenen PUA hier. Und zwar spreche ich seit 2 Monaten aktiv (fast) jeden Tag Frauen an, bin jedoch im Anfangsstadium. Der Spaß ist auf jeden Fall vorhanden, jedoch denkt man sich an einigen Tagen "Scheiß drauf, heute spreche ich mal keine Frauen an.", weil der Misserfolg und die Anzahl der Körbe am Anfang relativ überwiegen. Und dementsprechend hängt auch die Motivation hinterher und Aufschieberitis lässt grüßen. Wie motiviert ihr euch jeden Tag? Habt ihr ne Routine, um euch jeden Tag positiv zu pushen bzw. geht ihr da systematisch ran? Was hat sich bei euch bewährt und was nicht? Das würde mich sehr interessieren, da ich schon merke, dass ich mich ein wenig vom Erfolg abhängig mache und da anders rangehen will.
  3. Hallo Liebe Community,mir ist heute aufgefallen, dass ich schon bald neun Jahre in diesem Forum unterwegs bin. Einfach unglaublich wie die Zeit vergeht. Ich bin sehr dankbar, dieses damals für mich entdeckt zu haben. Die Schatztruhe, das "Frage Experten" Unterforum oder die einzelnen Beiträge von verdammt coolen Dudes, die hier unterwegs sind oder waren. Ist schon verdammt viel free Value!In diesem Thread möchte ich meine Gewohnheiten zusammenfassen und beschreiben. Ich weiß, das nicht sehr viel Neues dabei ist, aber ich habe eben einen random Thread hier gelesen und eine extrem coole Kleinigkeit für mich entdecken können. Deswegen hoffe ich, dass trotzdem jeder hier ein Stückchen Mehrwert finden kann. Eine Vorstellung, die mich antreibt und inspiriert ist, dass unser Gehirn im Prinzip nur aus Verknüpfungen von Neuronen besteht, also ein Netz aus Netzen ist. Dadurch glaube ich an die Macht der Gewohnheiten. Quasi sich einfach Tag für Tag mit positiven Sachen zu beschäftigen, sodass sich die Netze entsprechend formen. Eine meiner wichtigsten Erkenntnisse ist, dass egal was man im Leben erlernen möchte. Man muss es TUN und zwar ständig. Es spielt keine Rolle um welchen Skill es sich handelt. Wie gut man diesen beherrscht ist abhängig davon wie oft man diesen wiederholt. Egal ob es Programmieren, Schach, Frauen, Sport whatever ist, desto öfter man es tut desto besser wird man. Die Schnelligkeit des Prozesses ist abhängig vom Talent. Mein Fazit ist also wer richtig cool werden möchte, muss einfach ständig coole Sachen machen. Ganz Easy! Kurz Vorstellung um die Groben Fortschritte in Gesundheit, Wohlstand und Liebe zu zeigen. 26 Jahre und in Rußland geboren. Mit ca 8 Jahren nach Deutschland eingewandert. Vor PUA Liebe: mit 18 Jungfrau, Erfahrungen: paar KCs betrunken Wohlstand: In der Schule sitzen geblieben und Zeugnisse meist gerundet ne schöne 4; Nebenjobs: ? ne mamas Taschengeld reicht Gesundheit: Skinnyfat, Alkoholproblem Insgesamt finde ich meine Zeit nach der Grundschule ziemlich verschwendet. Wobei evt muss man im Leben erstmal einen Tiefpunkt der Unzufriedenheit erreichen um nach "how to Frauen klar machen zu googeln" Aktuell Liebe: 100000000000000000000000000000000 so viele Frauen verführt; Ich bin mit dem Mix zufrieden, manchmal bin ich 1-2 Jahre mit der selben Frau unterwegs oder mit 2-3 parallel oder einfach Woche für Woche. Yolo Wohlstand: Ausbildung Elektroniker hier habe ich das Arbeiten gelernt, was es heißt eine fucking 40std Woche zu haben und zwar ganz unten in der Nahrungskette. Positiv waren die vielen Montagen die ich mit machen konnte zb 2 Monate in Moskau Arbeiten und Leben. Ein Traum. Dieses Semester mit dem Master in Informatik angefangen Ausbildung und Bachelor mit sehr gut Standort technisch befinde ich mich gerade in Australien und mache hier ein Auslandssemester mein schlechtes Englisch verbessern. Könnte ich Zeitreisen würde ich mir voll in die Fresse hauen für das ganze gespicke bei den Vokabeltests.^^ Gesundheit: Mein Körper ist in guter Form von Innen nach Außen. Leidenschaft finden & Ziele definieren Lebensziel finden. Der große Wurf! Dies sollte eines der wichtigsten Sachen im Leben sein. Seine Leidenschaften finden und ausleben. Dazu muss man sich selber ganz genau Kennenlernen. Man liest es überall und man tut es trotzdem nie. Seine Ziele fest definieren und aufschreiben und wiederholen. Ich habe es stets für übertrieben gehalten. Mittlerweile muss ich sagen man kommt einfach nicht drum rum. Meine monatlichen und jährlichen Ziele schreibe handschriftlich in einem Buch auf (Digital hatte kaum Wirkung) . Und lese diese fast täglich. Meine To-Do-Liste führe ich digital in Trello Für meine Notizen nutze ich OneNote Hier Beispiel Screenshots: Sport Fußball: Gott ich Liebe Fußball! Leider habe ich mit 17 aufgehört wegen Ausbildung. Mit 25 wieder angefangen, klar reicht es nur für die Kreisliga, aber scheiß drauf. Es macht Spaß. Gym: Ich bin der Meinung, dass jeder so regelmäßig wie möglich ins Gym gehen sollte um eine gewisse Grundstruktur aufzubauen. Neue Sportarten: Ich versuche so oft wie möglich Zeit zu finden um etwas neues auszuprobieren. Geht ein Kumpel zum Boldern/Basketball/Tennis? Ja? Dann schließe ich mich ihm an (alle paar Monate). Körper Sauna: Sucht euch stets ein Gym mit Sauna. Das motiviert zu regelmäßigen Gym besuchen. Man kann dort mit den Bros relaxen, bisschen Karten zocken, Buch lesen whatever. Ernährung: Jeder Mensch sollte sich einmal im Leben richtig einlesen in dieses Thema und lebenslang davon profitieren. Das Sport & Fitness Unterforum bietet viel Value. Trackt euer Essen zumindest mal für 2-3 Wochen. Dadurch entwickelt man für den Rest seines Lebens ein "PiMalDaumenGefühl". 100g Nüsse? 600kcal Beispiel App die ich nutze heißt FatSecret. 1 Liter Tee trinke ich jeden Tag. Mein Tee Rezept: Thermoskanne + Stück frisches Ingwer und Zitrone + Löffel Honig + Teebeutel Sex: Mittlerweile bin ich eher der Fan davon über eine längere Zeitspanne mit einem Mädchen Sex zu haben. Jedenfalls in Deutschland. Man muss drauf achten, dass man trotzdem öfters jagen geht um in Form zu bleiben. In Australien wird natürlich gejagt ohne Ende. Kein Masturbieren PC Muskel Training Bücher lesen um den Horizont zu erweitern Drogenkonsum (Sticking Point) Mir macht es einfach Spaß mich ab zu auf klassische Art & Weise zu betrinken. Alternativ auch mit den Jungs paar Joints zu rauchen und zu zocken. Aber nie um meine Ängste zu unterdrücken wie Ansprechangst, gegen Langeweile oder aus sonstigen negativen Antrieben. Geist Mediation Meine Morgen Routine: Aufstehen --> Kaffeemaschine anschalten --> Kalt Duschen --> Kaffee nehmen --> am Balkon 10 min hinsetzen --> 5 min nicht Denken, auf Atmung achten, Puls beobachten etc --> meine Monatsziele + Jahresziele lesen und versuchen zu visualisieren was mich antreibt (Famlie/Freiheit/...) --> nochmal Denken ausschalten --> gogo Motivationsplaylist (Intros aus Dragonball, OnePiece, Pokemon, Digimon, selbst Gummibären) yeah ist sowas von nerdig, aber weil ich damit meine komplette Kindheit verbracht habe, weckt die sowas von effektiv Emotionen^^ Bücher, Bücher und nochmal Bücher! Lebenslanges lernen. Ich versuche stets zwei E-Bücher gleichzeitig zu lesen stets auf Englisch. Zum Beispiel fahre ich 1 Std pro Tag mit dem Zug zur Uni. Oder zurzeit chille ich sehr oft in der Sonne und lese dabei. Dazu habe ich immer ein Audiobuch, dass ich beim gehen, kochen, aufräumen höre. alternativ auch einfach Youtube Channel Welche Bücher: Was bringt mich Beruflich voran? Ich bin Informatiker? Zum Beispiel arbeite ich mich Stück für Stück durch "The Litte Schemer 4th" kleines extrem cooles Buch über Rekursionen Ich höre extrem viel über Marketing, Business, Programmieren etc Was bringt mich Spirituell voran? Im Moment höre ich David Deida - Enlightened Sex. Was könnte meinen Horizont erweitern? Zurzeit lese ich Superforecasting: The Art and Science of Prediction Warteschlange: The Full Facts Book of Cold Reading Reisen & Traveln Fahrradtouren. Meine letzte war zum Beispiel mit dem Bike + Zelt nach Amsterdam mit einem Bro alternativ mit Auto oder mit dem Zug halbwegs in die Nähe zu kommen, dann weiter per Bike. Urlaub mindestens einmal im Jahr! Während der Zeit hier in Australien, habe ich auch gemerkt wie verdammt klein eigentlich Europa ist und wieso zum Teufel ich noch nicht wirklich alles besucht habe. Game Mein Game ist mittlerweile ziemlich auf Autopliot und kommt von alleine. Ich gebe mein bestes Openmind zu sein. Nicht Nachzudenken und keine Filter zu benutzen einfach nur zu labern jokojokjoke + Körperkontakt. Ich finde die Supermarkt Szene in Ted beschreibt es ziemlich Perfekt: Meine Schwäche ist jedenfalls das DayGame. Und zwar oft überhaupt meine Eier zu finden. Also jedenfalls in schwierigen täglichen Situationen. Ihr wisst was ich meine, man geht auf der Straße/Supermarkt/Ampel, dann kommen paar richtig scharfe Chicks und plötzlich fängt man an zu Denken. Liegt auch dran, dass ich Daygame irgendwie nie wirklich massiv gemacht habe. In den letzten Monaten arbeite ich dran. Größere Randomgruppen traue ich mich nicht mal anzusprechen. Nightgame ist aufjedenfall mein Ding. Ich bin aber insgesamt noch weit davon entfernt mich als richtig gut zu bezeichnen. Ich finde ich gehe einfach zu selten für massive Action raus und meine Entwicklung macht kaum große Sprünge. Also um wirklich auf das Level zu kommen, wo einige sich in diesem Forum befinden oder gar auf das Level von PUA-Coaches. Wobei mich das tatsächlich wurmt, weil ich wirklich daran glaube das noch viel mehr drin ist. Zum Beispiel habe ich große Probleme auch nur halbwegs gut in englischer Sprache Frauen zu verführen. Weil ich beim Reden Denken muss, nicht flüssig rede und nicht Openmind bin. Das zieht das ganze Game runter. Am schlimmsten ist das mein Clubgame stark dran leidet, weil ich bei lauter Musik mich sehr oft ins Set lehnen muss und 3 mal nach Fragen muss was sie gesagt hat, mitterweile versuche ich einfach an der Körpersprache zu lesen und dann reagiere ich zb mit lol. mein Workaround ist zur Zeit einfach schnelles direktes Game + Tanzen und dann versuchen auf die Frische Luft zu isolieren. Ist aber trotzdem echt kack, weil ich nicht wirklich deepTalk machen kann. Meine aktuellen Ziele sind an meinem fucking EnglischGame arbeiten. Beruflich sind meine Pläne irgendwann ein Startup zu gründen/joinen und dafür soviel Grundsteine zu legen wie nötig. Mit diesem Thread möchte ich einfach mal meinen Fortschritt öffentlich festhalten. Eventuell hat jemand eine Interessante Frage oder Ansatz. Viele Grüße
  4. Gerne würde ich diesen Thread einmal nutzen, um über das liebe Geld zu reden. Immerhin betrifft es uns alle. Jeder hat seine kleine oder großen Eigenarten, wie er mit seinem Einkommen haushaltet. Ich persönlich finde es spannend, zu sehen, wie andere damit umgehen - auch, um evtl. mir etwas zur Optimierung abzugucken. Jeder ist herzlich eingeladen, seine "two cents" zum Thema abzugeben. Wie ihr es haltet, was euch wichtig ist, ob ihr Tipps habt, etc. Schreibt einfach eure Gedanken zum Thema Geld ausgeben nieder. -------------------------------------------------------------------------------------- Ich fange einmal bei mir an. Zur Verfügung habe ich als Student 712 Euro -> Bafög, Taschengeld, Kindergeld. Fixkosten sind 225 Euro Miete (Flurzimmer im Wohnheim), 16 Euro Fi(ck)tnessstudio (bewusst ohne Duschflat, da ich Zuhause dusche um mir die 4 Euro zu sparen), 30 Euro Handyflat und dann noch einmal 15 Euro für 5GB Internetflat für Internetzugang im Zimmer (fragt nicht, das Studentenwerk bekommt kein Internet gebacken). -> Bleiben also 426 Euro. Für den größten Posten nach der Miete, dem Essen, versuche ich unter 180 Euro, d.h. 6 Euro pro Tag zu bleiben. Sofern möglich esse ich einer der Mensen für meist 2,40. Ansonsten gibt es Brot mit Aufschnitt. Einfache Sachen koche ich auch mal selber. Das ist auch meist relativ günstig dann unter dürfte im Schnitt pro Mittagessen nicht über 3 Euro liegen. Damit ich mich auch mal an leckeren Sachen erfreuen kann, kaufe ich mir wöchentlich mal eine Packung Blaubeeren, habe immer Bananen da. Ebenso ist immer Naturjoghurt da. Zusammen mit Haferflocken und Blaubeeren habe ich damit für nachmittags eine nette, eiweißhaltige Zwischenmahlzeit. Alle paar Tage gönne ich mir mal eine Fritz Cola oder ähnliches. Sonst gibt es immer nur Wasser aus der Hartplastikflasche von Nalgene - spart massiv Geld und ist gesund. -> Abzüglich dem Essen bleiben 246 Euro. Und hier wird es dann spaßig - der Teil ist eigentlich zur freien Verwendung. Hiervon bezahle ich Bahnfahrten (lange genug Verbindungen suchen und ausproberen, so dass ich was angenehmes (ICE und gute Uhrzeit) und günstiges habe). Zur Mobilität zählen dann auch mal Ausgaben fürs CarSharing - mit Car2Go spare ich teilweise in großem Maß Lebenszeit. Und das ist mir dann auch ein paar Euro wert. Wenn es halt wg. der Uhrzeit oder dem Ort nur eine schlechte mit dem ÖPNV gibt, dann hole ich mir halt ein Auto und kann wg. der Wohnlage dann auch direkt vor meiner Haustüre parken. Erst am Wochenende musste ich zum Bahnhof. Von der Nacht zuvor stand noch der Smart vor der Haustüre: Also raus, in den Wagen rein, 5 Meter vom Bahnhof entfernt geparkt. Effektiv bin ich 200 Meter gegangen und habe 11 Minuten für eine Strecke gebraucht, die mich sonst fast 30 Minuten und immer Stress wegen rechtzeitigem Erreichen von Straßenbahn und Zug kostet. Dafür kann man schon mal 2 Euro bezahlen. Ist halt einfach geil. Ab und zu muss auch Materielles gekauft werden. Da ich eigentlich von Postwachstumökonomie etc. überzeugt bin, möchte ich Materielle Käufe eigentlich so gut es geht vermeiden. Wenn ich etwas kaufe, dann liebend gerne Premium und Produkte von hoher Qualität. So zahle ich zwar viel, habe aber mehr Spaß an den Sachen und diese halten auch länger. Z.b. bei Kleidung liebe ich Marken wie Nudie Jeans. Möbel liebe ich aus Echtholz und gutem Design. Das kenne ich aus dem Elternhaus und daran habe ich einfach Spaß. In der Familie "streiten" wir etwa schon seit Jahren darum, wer denn die wunderschöne, alte Deckenlampe unserer Opas erbt, wenn dieser in den nächsten Jahren verstirbt. Zeitlose Möbel werden einmal gekauft und können Generationen beglücken. Weg vom Billigscheiß heißt daher für mich die Devise. Geld gebe ich auch für Sachen aus, die mich persönlich weiterbringen - Bücher, Seminare etc. Wenn mich sowas zu einem besseren Leben führt, dann sind Geldausgaben dafür absolut gerechtfertigt. Gerade Bücher: Sind oft extrem billig für die Wissensessenz, die man aus ein paar Seiten schon für sein Leben gewinnen kann. Hingegen: Geld für Alkohol sehe ich kaum ein. Feiern gehe ich nüchtern ganz wunderbar. Oder ich bekomme was ausgegeben, wenn man mich doch mal zum Alk verführen will. Oder es gibt Freibier. Das ist natürlich auch eine Alternative. Sonst sehe ich das aber nicht ein.
  5. Ist es möglich, sein Leben schlagartig zu verändern, durch Änderung der Gewohnheiten? Wer hat das schon probiert? Zum Beispiel: Alles abändern, die Aufstehzeit am Morgen, das Frühstücks-Menü, die Fahrtroute, die aufgerufenen Webseiten, die Musik, die Mineralwassersorte, die Zahnpasta, die Tage an denen man Sport macht, den Abendtrunk, die Schokoladensorte, den Stamm-Supermarkt, den Club, die Automarke, die Zigarettensorte, den Frauen-Typ, .... Was passiert, wenn man alles überdenkt und verändert? Ist das überhaupt möglich, denn Gewohnheiten sind sehr mächtig und schwer zu beseitigen. Für eure Gedanken dazu, wäre ich dankbar.