Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'happy'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Leute, nach 3 Jähriger Pick-Up Pause (damals erster Kuss, Onlinedating und die ersten "WTF Frauen wollen auch Sex?"-Momente) habe ich mein Leben endlich in den Griff gekriegt und fühlte mich jetzt für mich selbst gut genug, mit PU wirklich weiterzumachen und sich endlich einen Harem aus 72 Jungfrauen aufzubauen. Was macht man dann? Natürlich das Schwerste für einen ehemaligen Sozial- und Allesphobiker; Streetgame. Mit tausend Peter Frahm Videos und vielen euphorischen, ansteckenden Kommentaren hier im Gepäck und sehr viel Motivation, Willen, Euphorie und Angst bewaffnet bin ich heute das erste Mal im Leben losgezogen. Hab extra Nofap gemacht (wollte mal sehen ob es was verändert) und mich in die Stadt bewegt. 60.000 Einwohner und arschkalt. Als ich die ersten schönen Frauen sah, wurde mir sofort bewusst, dass Theorie und Praxis einfach komplett auseinander liegen. Es war kein direktes Angstgefühl (welches ich aber schon heute morgen hatte) sondern einfach eine sehr seltsame Sache, die Situation war mir extrem unangenehm. Einmal wollte ich mich zwingen und ging auf eine blonde, hübsche Frau zu, bis ich merkte, dass sie locker 40 war (und immer noch hübsch) und sofort feuerte mein Kopf "ZU ALT!!!". Ich ging einen seltsamen Weg an ihr vorbei, merkte, wie sie irritiert war und schämte mich zu Tode - ich hatte meine Hände in den Jackentaschen und sah bestimmt aus, als ob ich sie gleich verprügeln wollte. Apropos "Kopf". Ich finde es unglaublich, wie viele Excuses ein Mensch erfinden kann. "Zu alt", "zu jung", "Zu gestresst", "Zu schlecht-gelaunt", "Zu abgelenkt", "Zu Frau". Ich ging 2 Stunden in der Stadt rum, und mein eingefrorener Kopf sagte "Ab nach Hause". Meine Hände waren Eisblöcke und ich sehr enttäuscht, ging nach Hause und schmiss mir sofort ein paar Videos rein und schrieb einen Hilferuf in den Chat (Danke nochmal für die saucoolen Antworten). Es juckte aber gewaltig und Motivation kam zurück - zack in die Stadt. Mit Mütze und Schal. Endlich. Eine Stunde später war die Motivation wieder bei etwa 20% und ich auch, es war mir einfach nicht möglich. Ständig fühlte ich mich wie ein Psychopath, der schlimme Sachen vorhat. Und wenn ich vorhatte, mal zu fragen, kam ich mir vor, als wenn ich jetzt nackt durch die Straße laufen müsste. Es ist keine konkrete Angst, sondern etwas Unbewusstes und Tiefes, was die Sache so schwer macht. Ich entschied mich, zum Supermarkt zu gehen und ne Pizza zu holen. Da kam eine kleine, dunkelhaarige Maus auf mich zu, mit Brille, sah aus wie frisch aus einem natural-porn und ist so für mich das, wo ich sagte, das kriegt nur ein männliches Model und ich werde niemals genug Eier für irgendeine Interaktion mit so einem Wesen haben. Es machte klick, ich hatte einen richtigen krassen Stich in der Brust und ich begriff, wenn die nicht, dann reißt du dir heute Abend den Sack ab vor Wut. Ich drehte mich um und rannte wie ein Depp 30 Meter hinter ihr her, sie sah meinen Schatten antanzen, dreht sich um und ihr Blick war "Woaaaaah!!". Don Schneadle: "Hey du, ich weiß das es seltsam ist, aber hätte ich dich nicht angesprochen, würde ich mich dermaßen ärgern!" Sie: "Hey oh gott, was, wie, haha! *Grinst über beide Ohren*" Don: "Ja, bin etwas durch den Wind, ist das erste Mal, dass ich ein Mädel anspreche. Wie ist dein Name?" Sie: "Wie süß!!! Du bist ja süß! Mein Name ist Gertrude!" Don: "Mein Name ist Gernot *handshake* WIE ALT BIST DU?" ("oh gott warum hast du das gefragt") Gertrude: "Ehm, warum willst du das wissen? *Grinst*" Gernot: "Weiß ich auch nicht, total latz, bist von hier" Gertrude: "Haha ja" usw. Smalltalk. Von meiner Seite aus auf Speed, bin mega schnell und rede Scheiß. 3 Minuten später nehme ich sie an der Schulter, sie guckt als wenn sie gerade im Lotto gewonnen hat, ich sage noch "Mir fällt nix mehr ein, bin noch aufgeregt hehe, ich wünsch dir was" Gertrude: "Okay alles klar tschüss!!! Total süß ey, boaah! Hab sowas noch nie erlebt" *während sie weg geht* Was folgt ist der krasseste positive Adrenalinschub meines Lebens. Was habe ich gelernt? Selbst unglaublich hübsche Damen werden teilweise nie angesprochen. Unglaublich hübsche Damen sind auch nur Menschen, die nix tun. Deshalb sind unglaublich hübsche Damen auch nur Damen - für einen zwar hübsch, aber man muss auf dem Teppich bleiben. So wie ich beim Anquatschen. Ha. Das ist nix neues für erfahrerene Mitglieder, aber ich freue mir den Ast ab. Es ist ein cooles Gefühl und jetzt hab ich den Bann gebrochen. Jetzt muss ich nur noch ruhiger werden und auch mal nach ner Nummer fragen. Aber erstmal bin ich höllisch zufrieden, und das nach nur einer Dame! Einfach weil ich weiß, das es geht. Kleines Edit: Mir ist gerade schockiert aufgefallen, dass sie der allererste fremde Mensch in meinem Leben war, den ich auf offener Straße nur um des Redens willen angesprochen hab.
  2. Hallo, also ich würde gerne mal von euch eine Einschätzung haben zu meinem Leben und meiner Situation. Irgendwie bin ich nicht ganz so happy wie ich es gerne hätte. Also vorgab möchte ich ein paar Hintergrundinformationen zu mir loswerden. Ich bin 26 Jahre alt und stehe eigentlich fest im Leben. Habe ein Abitur, dann eine Ausbildung als Programmierer gemacht und über diesen Job aktuell auch aus. Meine Wohnung ist echt hübsch uns stilvoll eingerichtet und ich habe mir alles im Leben selber erarbeitet. Ich habe eine Festanstellung und die Firma bei der ich bin fördert mich umgeheim. Ich konnte eine neu Produktidee in das Unternehmen einbringen und sogar einen Kunden gewinnen können, wobei wir hier von einen echt ziemlich großen Deal reden. Also beruflich läuft es echt prima. Meine Chefs halten sehr viel von mir und wollen langfristig das ich mehr Verantwortung trage, da diese Mitte 50 sind. Meine Arbeit macht mir extrem viel spass. Die Bezahlung ist extrem gut im Verhältnis zu meinen Freunden und sogar zu meinem Eltern. Neben meinem Job machen ich noch ein Fernstudium zum Medieninformatiker (Grafik/Design und Informatik), dieses Studium werde ich in ca. 1,5 Jahre erfolgreich abschließen. Mein Leben besteht zum größten Teil aus meinem Hobbies. Ich gehe regelmäßig ins GYM und betreibe eine Kampfsportart (Kickboxen). Gut und gerne mache ich 5 Tage die Woche Sport. Außerdem bin ich auch noch aktiver Taucher und reise mind. 1x im Jahr ins Ausland. Meistens tauche ich im Urlaub dann auch sehr aktiv. Ich als Person habe während meiner Ausbildung ca 120kg gewogen und war sehr dick, von einem auf den anderen Tag habe ich mein Leben umgestellt und Sport wurde zum wesentlichen Bestandteil meines Lebens. Wie schon erwähnt ist Sport und Ernährung mein Lifestyle. Freunde müssen hier auch erwähnt werden, diese nehmen auch einen hohen Teil meiner Freizeit in Anspruch. Während meiner Abitur Zeit hatten mich die Mädchen nicht wirklich interessiert und die Mädchen hatten sich auch nicht wirklich für mich interessiert. Ich habe 2 gescheiterte Beziehungen hinter mir die eine lief 2,5 Jahre und die andere 0,5 Jahre, die zweite ist vielleicht auch nicht nennenswert. Die erste Beziehung ist an meinem needy Verhalten gescheitert, ich war mir einfach zu untreu und habe mich mehr auf meine Partnerin konzentriert als auf mich. Mittlerweile wiege ich 90kg und mein Leben hat sich auch geändert. Ich bin selbstbewusster, egoistischer und auch ein bist arroganter geworden, geschuldet durch meine Gewichtsreduktion und natürlich der Einsicht aus den letzten Beziehungen. Also warum ich schreibe, ich hab ab und zu ein bisschen unglücklich und hätte gerne eine Partnerin. Ich date mich ab und zu mit einigen Frauen, läuft auch immer soweit das ich es eskaliere bis um Kuss oder sogar bis zum Sex, meistens Sex. Aber ich stelle mich oft zu trottelig an sprich, ich schieße mit meiner extremen Art (egoistisch und Arroganz) über das Ziel hinaus. Das habe ich eingesehen und das muss ich echt noch an mich arbeiten. Aber es ist komisch zu sehen wie die Freunde um einen rum in Beziehungen sind, nur ich irgendwie nicht. Vielleicht sind meine Ansprüche zu hoch. Ich merke schon, das ich bei Frauen mit meiner Art (wenn diese nicht zu extrem ist) punkten kann, auf Treffen lassen diese sich ein. Hattet ihr schon mal die gleiche Situation? Welche Tipps könnt ihr mir geben? Warum klappt es mit den Frauen nicht wirklich so? Jammere ich hier auf hohen Niveau?
  3. Servus Leute, ich steh vor einer, nennen wir es mal schwierigen und wegweißenden Entscheidung. Ich bin 21 Jahre alt, und studiere BWL im Bachelor an einer Target-Uni in Deutschland. Meine Noten sind gut, ich habe schon 2 Praktika erledigt, und auch schon ein Jobangebot für den Einstieg in einer großen mittelständischen Unternehmensberatung im Corporate Finance bereich erhalten. Dies ist jedoch für mich keine Option - ich fühle mich noch zu jung zum Arbeiten. Mein Problem ist folgendes - die zwei Praktika haben mir nur aufgezeigt, dass ich so nicht arbeiten möchte. Zwar waren die Praktika anfangs interessant, da sehr fordernd und neues, aber generell habe ich mir die anderen Mitarbeiter und deren Tätigkeiten angeschaut und fand das wenig befriedigend, sehr anspruchslos und es waren hauptsächlich Akquise Tätigkeiten. Eigentlich eine klare Entscheidungn - dennoch wenn ich darüber nachdenke, dass ich die Chance (einen ordentlichen GMAT vorausgesetzt) habe, an einer internationalen Top Uni meinen Master in Finance zu machen, geilt mich das schon ein bisschen auf um ehrlich zu sein - weil es einen doch von der Masse abhebt. Für mich war immer klar, dass ich "viel" arbeiten werde später, mir wurde das so vorgelebt, und dementsprechend muss ich auch zufrieden sein mit meinem Job. Jedoch gibt es einen Unterschied zwischen "viel" (bis zu 65-70 Std) und unmenschlich ( alles darüber.) Dadurch, dass ich selber an einer unglücklichen, wenig erforschten (nicht lebensbedrohlichen , aber die Lebensqualität stark eingrenzende) Krankheit leide, habe ich mich intensiv mit Behandlungsmethode, Studien und allen voran Ärzten und Professoren auseinandergesetzt (es gibt leider zu viele inkompetente, sich nicht weiter fortbildende davon) und festgestellt, dass mir das zumindest liegt. So ziehe ich es auch in Erwägung, eventuell Medizin anzufangen - jedoch ist dies mit Hürden verbunden (wäre mein Zweitstudium, bzw. wenn ich mich beeile noch mein Erststudium, dazu müsste ich aber den TMS sehr sehr gut abschließen und ich bin zurzeit nicht in D). Als Alternative stehen Österreich, Budapesto der Polen. Leider alle nicht mit diesem Geschenk , dass es in D gibt (den Dr.med). Hier könnte ich mir aber auch nur vorstellen in einer Klinik zu arbeiten, und dort versuchen die Karriereleiter zu erklimmen. Was mir dazu noch positiv auffällt, ist dass ich in einer UB (anekdotisch) dem Druck ausgesetzt bin, optisch und vom Auftreten gegenüber Kunden (logisch) sowie untereinander perfekt zu agieren - das wiedert mich schon ein bisschen an - muss aber natürlich in einem Krankenhaus nicht sein. Über Gedankengänge eurerseits dazu, und eventuell standet ihr ja vor der selben oder einer ähnlichen Entscheidung würde ich mich freuen!