Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'hormone'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
    • MGTOW - Men Going Their Own Way
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

9 Ergebnisse gefunden

  1. Gast

    Beziehungskrise Schwangerschaft

    Servus zusammen! Ich habe mich eben hier angemeldet, da ich über das Buch "Lob des Sexismus" auf dieses Forum gekommen bin. Mein Name ist Simon, bin 25 Jahre alt und meine Freundin, um die es geht ist 31. Wir führen seit 6 Monaten eine monogame Beziehung. Davor war ich Ein Mann, der wusste was er will, habe auch regelmäßig Sex mit anderen Frauen gehabt. Das wusste auch sie und andere. Die Kennenlernphase war damals ziemlich kurz. Wir haben uns enorm zueinander hingezogen gefühlt. Ich war total überwältigt von ihrer Person, sie ist sehr selbstbewusst, eigenständig, humorvoll und auch vom Aussehen nicht von schlechten Eltern. Waren deshalb auch nach ein paar Wochen schon in einer "festen Beziehung". Wir hatten richtig guten, regelmäßig und oft Sex. Auch die Zeit miteinander haben wir sehr genossen. Haben viele verschiedene Dinge unternommen, viel gelacht und uns wohlgefühlt. Wir haben immer beieinander und miteinander geschlafen. Nach der Arbeit haben wir uns regelmäßig für Unternehmungen getroffen. Nach ein paar Wochen wurde sie eher ungeplant, dennoch nicht ganz unbewusst schwanger. Nach einer kurzen Findungsphase meinerseits konnte ich mich doch sehr freuen, sie schon von Anfang an. Ich habe mich auf einmal total auf emotionaler Ebene geändert, wollte auf einmal eine glückliche Familie und der perfekte Mann sein. Daraus wurde wohl auch ein pussyähnliches Verhalten, aber dachte mir nicht viel dabei. Ich habe eigentlich nie richtig den Alpha gespielt bzw. dargestellt, war aber trotzdem bestimmend und selbstbewusst. Diese Freude hielt ca. für 2-3 Wochen an. Dann nämlich begann die Schwangerschaft mit Übelkeit und dass sie mich nicht mehr "riechen" konnte. Es folgte, dass wir nicht mehr beieinander schliefen, sondern wieder in getrennten Wohnungen. Ich habe mich weiterhin gefreut und reingesteigert, viel für sie gemacht (weil ich dachte das wäre meine Aufgabe in der Schwangerschaft als Vater). Sie wurde leider immer ablehnender. Keine Zuneigung und keine körperliche Nähe mehr. Wir haben uns beide informiert und festgestellt, dass der Grund dafür die Hormonschwankungen sein könnten. Es gibt Erfahrungsberichte im Internet, die sich sehr ähnlich sind. Also habe ich das so akzeptiert, wir haben uns weiterhin zum Spazierengehen, Film schauen und Arztterminen getroffen, richtige Harmonie mit Zuneigung leider seit dem nicht mehr entstanden. Das heißt konkret: Seit über 7 Wochen kein Sex, keine Zuneigung und schlechte Stimmung von beiden Seiten. Die Sache beenden wollen wir beide nicht, da wir beide wohl darauf hoffen, dass es doch an den Hormonen liegt. Sie hat schon Dinge gesagt wie "im Moment fühlt es sich mit dir an wie mit einem guten Freund" oder dass sie "im Moment keine Gefühle für mich hat" und immer sagt, dass sie nicht weiß woran es liegt und sie auch nicht sagen kann, ob es an den Hormonen liegt. Bei mir hat diese ganze Situation wahrscheinlich eine Art emotionale Abhängigkeit hervorgerufen Natürlich habe ich viele Fehler gemacht und deshalb auch angefangen diverse Bücher zu lesen. Trotzdem bin ich mit dem Thema "Hormone oder nicht" und "wie und was soll ich jetzt machen" total überfordert. Sie ist nicht dumm und hat auch schon verschiedene Strategien von mir durchschaut - vielleicht liegt es natürlich auch daran, dass ich falsch gespielt habe. Oft hat sich mein Frust angestaut, dann bin ich mal explodiert und hab ihr meine Meinung gegeigt, sie meinte nur, dass sie auch nicht weiß was los ist und sie auf jeden Fall die Schwangerschaft abwarten will, ob sich etwas bessert. Wenn ich es nicht aushalten würde, müsse ich es wohl beenden. Sie sagt natürlich, dass sie nicht will, dass wir beenden und auch keine Pause möchte.. kurz ein paar aufmunternde Worte und schon akzeptiere ich die Situation wieder für ein paar Tage oder Wochen, bis sich der Frust doch wieder anstaut.. Es ist ein Wechselbad der Gefühle und ich verhalte mich mal so und mal so. Das macht alles irgendwie nur schlimmer, nicht besser. Manchmal gibt sie mir einen Kuss zur Begrüßung oder zum Abschied, wenn wir uns mal treffen, merke aber, dass das nicht wirklich gewollt ist. Manchmal legt sie sich in meinen Arm beim Film schauen, manchmal setzt sie sich aufs andere Ende der Couch. Rein logisch ist mir dabei gar nichts, weshalb ich mir oft sage, dass das ja doch nur die Hormone sein können. Ich denke, dass ich daran glaube, weil ich sie ganz anders kennengelernt habe und ich mir nicht vorstellen kann dass sie sich (außer hormonbedingt) so kindisch verhalten könnte. Sie sagt, sie weiß dass sie im Moment nicht einfach ist, ich es aber momentan auch nicht bin (ist ja klar, wenn ich nur genervt bin von der Situation) und sie (außer abwarten) nicht weiß was sie sonst machen kann. Sie meint sie kann nicht mit mir schlafen oder beieinander schlafen, wenn sie keine Gefühle verspürt. Gerne hätte ich einfach wieder das Gefühl mit ihr wie am Anfang, das sagt sie übrigens auch.. ist ja aber logisch, wer will das nicht. Alles sehr stressig und nervenauftreibend für mich, sie und die Beziehung bzw. was davon noch vorhanden ist. Ich bitte euch um eine Einschätzung der Lage und eventuell Tips, gerne könnt ihr mich noch fragen, wenn ihr Details wissen wollt. Ich freue mich sehr auf eine Antwort von euch Simon
  2. Moin, das thema, das mich beschäftigt, mag vielleicht etwas skuril klingen, aber ist auch ziemlich interessant. Ich habe seit ungefähr 1 jahr mit einen mädel was am laufen (hatte sie vor 1einhalb jahren angesprochen und sie dann nur dazu bekommen, mit mir zusammen trainieren zu gehen, da sie vergeben war und ist). Jedenfalls sind wir das erste halbe jahr recht regelmäßig zusammen trainieren gegangen, zeit die ich genutzt habe um fleißig verbal zu eskalieren und sie besser kennenzulernen. Nach diesem halben jahr habe ich dann für mich entschlossen meinen körper beim muskelaufbau hormonell zu unterstützen und keine 3-4 wochen später war sie dann bei mir zu hause, make-outsession und dann ist sie aus schlechtem gewissen ihrem freund gegenüber wieder abgehauen, nur um eine woche später total rallig wieder bei mir auf der türschwelle zu stehen. Fc. Keine ahnung ob das zu dem zeitpunkt zufall war, das sie plötzlich so viel offener für das ganze war (abgeneigt war sie von anfang an nicht). Jedenfalls gabs dann auch gelegenheiten, wo sie meinte, dass sie mich durch halbe fitnessstudio gerochen hat (und nein, das lag nicht an mangelnder körperhygiene 😄) und sie das ziemlich angemacht hat (ihre aussage und ihr verhalten passt dazu). Immer wenn ich meine dosierung bezüglich des testosterons verändert habe, oder halt abgesetzt, hat sich ihr verhalten mir gegenüber verändert, gerade in sachen sexualität (meistens eher in richtung weniger lust). Zu dem zeitpunkt ist mir das nicht so aufgefallen, aber wenn ich so zurückdenke, hat es immer damit korreliert. In der letzten zeit hat sie sich dann immer mehr darüber beschwert, das mein geruch zu doll, zu intensiv ist und alles andere überdeckt (habe parallel dazu die dosierung vom testosteron stark erhöht) , ich habs nicht so wirklich ernstgenommen (sie hat im laufe der zeit auch immer mehr situationen vermiedem, in denen es zu sex kommen könnte) und vorgestern meinte sie dann, dass sie keine lust darauf hat, mit mir körperlich zu werden, da mein geruch zu abschreckend/stark ist. Und dann durfte ich mir gleich die ganze palette anhören von wegen, sie glaubt nicht, das es mit uns was wird und blablabla. Das sie vor eineinhalb monaten die pille abgesetzt hat, spielt vielleicht auch eine rolle. Sie riecht übrigens auch an allem, halt wie ein geruchsfetisch und ist generell sehr empfindlich in der hinsicht. Ich wusste zwar, das menschen sich riechen können müssen, aber das es so starke auswirkungen haben kann, war mir neu. Hat jemand mal ähnliche erfahrungen gemacht (gerade bezüglich testosteronmissbrauch und veränderter anziehungskraft/veränderter geruch gegenüber frauen)? PS: es hat sich noch niemand über meine körperhygiene beschwert, es geht hier mehr um den individuellen geruch eines menschen 😉
  3. Servus zusammen folgendes, ich bin jetzt seit März wieder Single und habe ja schon einige Jammer Threads durch und arbeite an mir, interessiere mich für biohacking und neuroathletik und gehe mittlerweile zu Seminare. Habe mir aufgrund meiner zahlreichen gesundheitlichen Themen einen Personal Trainer genommen. exzessives Ausdauertraining pausiere ich nun und mache 2-3x Krafttraining und bin extrem stolz da ich mit meinen 45 Jahren mehr Gewicht hebe als je in mein Leben zuvor. Im Zuge des Personal Training checken wir auch schlaf und generell das Wohlbefinden. Letzten Winter hatte ich noch eine Beziehung zu einer südländerin und es ging ab wie noch nie, ich hatte lange nicht mehr so lange und oft ausdauernden und geilen sex wie mit ihr, aber mit jedem Monat der verging litt meine Seele immer mehr. Es fehlte einfach was und ihre beginnenden eifersuchtsszenen und Egoismus machte mir immer mehr zu schaffen bis ich die Beziehung beendete. Ab da ging’s mir gesundheitlich langsam immer besser und besser, also ich will behaupten das die Beziehung auch sich über körperliche Schmerzen bei mir äußerte. im Sommer und ich weiß nicht warum ging’s auf meinen Facebook Profil extrem ab. Jeden Tag fast 10 und mehr Freundschaftsanfragen von Frauen jeglicher Art und teils aus Italien, Österreich oder Norddeutschland. Ab da wurde es bei mir immer schlimmer, meine Libido sinket total ab, ich hab kein Bock mehr, also nicht nur auf sex sondern generell mal auf Dates obwohl die mich regelrecht anbetteln das ich zu Dates komme oder teilweise auch Dirty Talk mit mir schreiben und mir im bett alles versprechen und ich hab eigtl kein Bock mehr und will nur noch meine Ruhe. im Juli und august hat mich noch eine so extrem angetriggert, die musste nur kurz schreiben und ich bin geil geworden, aber ab Mitte august ist es wie tot bei mir. Meine hoden und mein Schwanz fühlt sich an als wäre nur noch Luft drin. Ich bin antriebslos, hab eine leicht weinerliche Grundstimmung und zieh mich total zurück und bin leicht reizbar, ebenso ist mein Selbstvertrauen und Selbstbild total negativ obwohl ich zig Komplimente bekomme. Ich schlafe seit Wochen extrem schlecht, hatte früher schon zum kämpfen mit schlafen aber bekam immer 7 std ca. hin aber inzwischen sind es nur noch 4 std mit 1,2 std REM und 1 std tiefschlafphase. erst tippten wir auf schlechte Regeneration und zu viel Sport/Training. Deshalb nun nur noch 3x die Woche wenn überhaupt, also drei Tage trainingspause und eben den ganzen exzessiven Ausdauer Sport weg. Ich supplementiere Eiweiß als Pillen (MAP) da hohe Verfügbarkeit und ich Shakes nicht vertrage und viel über essen, Fleisch und Joghurt usw um auf 120 gr Eiweiß zu kommen. dazu nehme ich noch einen recovery drink von saarfit und ein Multi Vitamin und in der früh Aminosäuren. hab mir eine blaulichtfilter Brille gekauft, künstliches Licht aus und abends Ruhe. Aber der schlaf wird nicht besser. ich tippe das mein Testosteron unten ist. Ich war früher schon immer am unteren Level. Das würde auch den fehlenden muskelzuwachs und das hartnäckige Bauchfett erklären also das ich trotz Diät und Training nicht mehr abnehme. Ebenso tippe ich das mich diese Weiberei auf Facebook extrem fertig macht und mich aufdreht und mich nicht zur Ruhe kommen lässt. Irre was da abläuft zur Zeit, jeglicher Colour, von ausheulen über ihr ganzes Leben nach drei Sätzen bis eifersuchtsdramen obwohl völlig unbekannt bis hin zu stasi ähnlichen Verhör beim kennen lernen ist alles dabei auch das schöne und positive. Und ich merke das ich mich da drin gefangen fühle, ich denke mir oft das sich so frauen fühlen müssen die so bombardiert werden. Ich stumpfe regelrecht ab, man erkennt die Muster weiß bei fast jeder zweiten wann man welche Knöpfe drücken muss das sie anspringen. aber ich drifte ab, ich hab nun ein Termin beim Hausarzt gemacht und will mal großes Blutbild machen lassen. Ebenso Testosteron testen lassen. ansonsten bin ich recht ratlos was ich noch tun könnte das meine errektion und Libido wieder kommt. ich gehe eh schon zur Psychotherapie und hatte vor Jahren schon den spirituellen Weg eingeschlagen. Auch hier war der Hang zum extremen, vieles war doch sehr verweiblicht, also für die Frauen ausgelegt und als Mann so ist meine Meinung eher kontraproduktiv. Diese ganzen Kuren, ayurveda und Diät sowie vegan Tripp haben bei mir nur eins bewirkt, das ich zwar extrem Gewicht verlor aber überwiegend Muskelmasse. Und ich bin mir nicht mehr sicher ob mein hormonhaushalt noch stimmt aber das dürfte das Blutbild ergeben ? danke fürs lesen
  4. Hallo werte Community, ich habe eine wunderbare Frau kennengelernt, die es mir echt angetan hat. Wir haben die selben Interessen, machen sehr viel Sport zusammen (Bodybuilding/Kraftsport und Cardio), sie ist in extrem guter Form (extrem wenig Körperfett) strotzt vor Energie. Absolut geil und genau mein Geschmack! Sie war als Jugendliche untergewichtig, magersüchtig, und hat sich durch den Sport aufgerappelt. Seitdem hat sie Probleme mit ihren Hormonen, Schilddrüse, FSH, LH, alle im unteren Referenzbereich usw... Auch sicher bedingt aufgrund des geringen Körperfettanteils. Der Sex mit ihr ist schön, wir werden schon langsam warm miteinander. Leider hat sie einen niedrigen Sexdrive (hormonbedingt), es ist sehr schwierig für sie, zum Orgasmus zu kommen. (Egal ob wenn sie masturbiert oder Sex hat) Der Grund warum ich diesen Thread erstelle, ist, dass, ich mir unsicher bin wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Alle Frauen mit denen ich bereits Sex hatte, konnten (wenn die Verbundenheit gestimmt hat), entweder bei der Penetration oder beim Fingern/Oralverkehr kommen. Leider kam es bei ihr noch nicht dazu. Auch ich möchte ihr dieses Geschenk machen. Logisch - sie macht es mir ja auch, und zwar richtig gut und ihr gefällt auch, was ich bei ihr mache. Ich möchte das Thema allerdings nicht mit ihr zerreden, denn damit würde ich nur Druck bei ihr aufbauen, der zu nichts führt. Auf der anderen Seite bin ich ein Mann der Lösungen finden möchte, und solche Themen gerne mit Hilfe guter Kommunikation besprechen möchte. Für mich ist es kein großes Problem, allerdings beschäftigt mich diese Tatsache, dass sie untenrum "unsensibel", ist (das Wort kam von ihr), leider schon. Vielleicht ist es auch kein Problem, sondern mir kommt es nur so vor, als ob es eines wäre. Wir nehmen uns lange Zeit fürs Vorspiel, letztens ausgiebig geleckt, sie war komplett feucht, da hat meiner Meinung nach alles gepasst. Auch ihr Feedback ist durchwegs positiv - da passt alles, das spüre ich!! Wie würdet ihr in meiner Situation vorgehen? Mein Alter: Anfang 20 Ihr Alter: Ende 20
  5. Mir fällt es schwer, Motivation für Dinge die ich nicht leiden kann, aber einfach wichtig sind zu finden. Ganz besonders im Bezug auf Lernen. Das Belohnungssystem durch welches man Motivation erhält, funktioniert indem es bei Erfolg Glückshormone ausschüttet, insbesondere Dopamin. Dieses wird durch Nikotin ebenso ausgeschüttet. Könnte man nicht quasi ein erweitertes Belohnungssystem entwickeln, wenn man zB immer nach dem Lernen eine raucht und ansonsten nikotinfrei ist? Hier Experten im Bezug auf sowas?
  6. Hey Leute, mich würde mal interessieren ob ich hier der einzige bin der folgendes "Problem" hat und ob ihr vielleicht hilfreiche Tipps habt: Die Sonne kommt raus, die Bäume werden grün und die HBs in den Städten zeigen mehr Haut. Es ist Frühling. Ich liebe diese Jahreszeit und bin auch sehr gerne draußen. Dennoch merke ich jedes Jahr aufs neue wie mein Hormone mit mir durchgehen. Ohne Mist, ich könnte im Moment so ziemlich alles flachlegen was zwei Brüste hat. Dieser Zustand hält auch den ganzen Sommer an. An sich kein wirkliches Problem. Aber ich merke wie meine Konzentration schwindet, ich mich nicht mehr auf meine Sachen fokusieren kann und wie ich mich auch sehr schnell ablenken lasse. Ein ständiger Drang raus zu gehen um nichts zu verpassen. Und dann noch die Tatsache das es einfach zu viele HBs in den Städten gibt und ich sie selbst in 100 Jahren nicht alle schwängern könnte (macht mich irgendwie schon traurig). Selbst in den Jahren davor in denen ich auch mal in einer monogamen LTR war, war dieser Zustand präsent. So schlimm das ich manchmal sogar ans Schluss machen gedacht habe nur um wieder die Möglichkeit zu haben meine Gene an andere HBs zu verteilen. Mal ernsthaft habt ihr das auch so krass? Ich würde schon gerne etwas ruhiger werden. Bin ja nun auch bald 30.
  7. 1. 39 2. 34 3. monogam 4. 6 Monate, offiziell davon ca. 2 Monate 5. - 6. 9/10, sehr häufig 7. nein 8. Plötzlicher Stimmungswechsel nach vielen harmonischen Wochen, sofortiges Beenden der Beziehung, Persönlichkeitsveränderung 9. Mit welchem psychologischen Problem habe ich es hier zu tun? Im Grunde ist dies die Fortsetzung dieser Geschichte. Nach dem letzten Ende kam sie eine(!) Woche später wieder per WhatsApp an, wir sind dann ziemlich schnell wieder in alten Muster gelandet: Nämlich im Himmel. Die Beziehung lief wochenlang, bis gestern, wie geschmiert. Gegenseitige Unterstützung, Dauerkontakt, der beste Sex ever, viel Zeit miteinander, einfach alles perfekt. Die große Liebe auf beiden Seiten, einfach das beste was ich bisher kennenlernen durfte. Alles änderte sich fast wie beim letzten Bruch ziemlich abrupt. Wir waren für Samstag Mittag zum Spaziergang verabredet, morgens noch Kontakt, alles wie immer. 40 Min vor dem Treffen dann plötzlich eine Nachricht von ihr, dass sie möglicherweise keine gute Gesellschaft sei und ob ich nicht etwas anders machen wolle. Man solle "sie einsperren", ihre Hormone würden verrückt spielen. ??? Sehr komisch, aber ich nahm es locker und dachte "wird scho". Bei ihr angekommen schonmal kein Begrüßungskuss und sofort eine Bemerkung, ich würde komisch riechen (sie liebt meinen Geruch sonst). Dann fragte sie sofort ob ich morgen Lust hätte mit ihr etwas zu backen (für einen Ausstand). Ich kann nicht backen und meinte, ich hätte wenig Lust, und ob den Job nicht jemand anderes erledigen könne. Sagte aber nicht nein, sondern hatte einfach nur wenig Lust auf Backen. Das Ganze C&F, recht gut gelaunt und witzig. Daraufhin kippte die Stimmung völlig und 2 Minuten später flog ich mit den Worten "ich sollte mal lieber jetzt gehen" aus ihrer Wohnung. Am nächsten Morgen wollte ich nochmal darüber reden und wir gingen diesmal spazieren. Sie fragte mich dann, wie ich so sein könne, dass ich ihr einen Gefallen ausschlagen würde und was ich für ein Arschloch sei, sowas zu tun, da sei völlig abnormal. Sie provozierte mich dann immer weiter. Ich wurde leider wütend und laut. Sie arrogant, überheblich und ziemlich fies zu mir. Ein komplett anderer Mensch, sehr hässlich. Sie beendete wieder sofort. Das Geplänkel ging den Rückweg noch weiter, auch sie wurde teils laut, als ich ihr sagte, dass sie kalt wie Eis sei. Bei ihr übergab sie mir noch meine Sachen, eine leichte Umarmung, Tränen und wir waren zum 2. Mal fertig mit uns. Daraufhin per Whatsapp noch ein bisschen Geschreibsel. Sie bestand darauf, dass sie nicht mit so einem zusammen sein könne, der sie anschreit und beleidigt. Was ich aber gar nicht gemacht habe, ich habe lediglich ihr extrem ekliges Verhalten beschrieben und war etwas lauter, was nach ihren Provokationen durchaus nachvollziehbar war, aber die komplette Eskalation war das nicht. Es war einfach ein normaler Streit. Habe den Kontakt jetzt eingestellt, die antwortet eh nicht mehr. Ich habe es hier mit einem schwierigen Fall zu tun. Natürlich weiß ich, dass ich das eigentlich sein lassen muss, aber diese Frau ist wirklich zu 99% extrem toll und sehr zuverlässig und ich mag jetzt nicht wieder von vorne anfangen müssen bzw sowas erstmal wieder zu finden. Meine Frage lautet aber: Mit was habe ich es hier zu tun? Das muss ja psychologisch irgendwie erklärbar sein. Hormone? PMS? Kann das eine komplette Persönlichkeitsveränderung nach sich ziehen? Ich bin ziemlich verzweifelt, weil ich diese Frau wirklich sehr gerne habe (und sie mich auch) und ihr wenigstens noch eine Chance geben möchte, wo ich aber gerne wissen würde, was da bei ihr los ist, und wie man damit umgehen kann.
  8. Hallo Freunde der Küchenpsycholgie und Aufreisser! Ich heiße Michael bin 25 Jahre alt. Ich habe folgendes Problem: Grundsätzlich kann ich gut flirten und komme auch ans Ziel. Ich unterteile Frauen jedoch in 2 Kategorien, geeignet für: 1) Sex ja, Familie/Kinder nein 2) Famile/Kinder ja bei ersteren kann ich mein Verhalten soweit kontrollieren das ich mein Ziel erreiche, bei letzteren verhalte ich mich unbeholfen und wie ein Schulkind das sich das erste mal eine Freundin sucht. Ich denke es liegt daran das ich ganz klassisch verliebt bin und die ausgeschütteten Hormone einen gewissen Kontrollverlust nach sich ziehen. Konkret geht es um diesen Fall: Ich habe ein Mädel (23, studiert Soziologie) kennengelernt wo ich mir absolut vorstellen kann eine langfristige Beziehung zu führen, Äusserlich nicht perfekt aber Verhalten ist wertschätzend, ehrlich und einfach für mich liebenswert. Wir haben uns bei einem Sportcamp zufällig kennengelernt und anfangs fand ich sie nur hübsch, nichts weiter, da funktionierte das Zuneigungsband tadellos. Ich habe ein paar freche Kommentare geschoben die ihr gefallen haben, ich habe die Nähe gesucht Karten gespielt am Abend, hat sie mich aus ihrem Glas trinken lassen und nachdem ich ihre Nummer hatte habe ich mich mit den Worten verabschiedet: Ich will vielleicht Revanche beim Kartenspiel, dann melde ich mich. Dann haben wir über Whatsapp 2 Wochen geschrieben, ohne explizite Erwartungshaltung aber doch mit zweideutigen Anspielungen. Es gab einen 5 tägigen Freeze von ihr nachdem ich geschrieben hatte, darauf habe ich mich nicht mehr gemeldet, sie hat sich wieder gemeldet und es ging wie oben geschrieben weiter. Dann hat sie sich zu einer Sportveranstaltung als Teilnehmer gemeldet wo ich bereits eingetragen war. Tja da haben wir uns wieder gesehen und ich habe mich nicht optimal Verhalten. Das sah in etwa so aus: Ich bin neben ihr auf einem Tisch gesessen hab meine Beine baumeln lassen und ich wusste nicht was ich sagen soll. Wir haben uns ein paar mal tief in die Augen geschaut und ich habe den Blickkontakt abgebrochen und auf den Boden geschaut. Ich war allgemein eher nervös. Soweit ich es deuten kann weiß sie sehr wohl wie ich ihr gegenüber empfinde. Wir haben seitdem keinen Kontakt mehr. Meine Frage an euch: 1) Wie stelle ich am besten wieder Kontakt her? 2) Wie bringe ich mein Verhalten unter Kontrolle? 3) Wie gehe ich beim nächsten Date vor wenn mein primäres Ziel nicht Sex so bald wie möglich ist. Mein Lösungsansatz wäre: Gefühle zulassen und ihr zu sagen das ich bis über beide Ohren verknallt bin und ihre Reaktion abwarten. Was denkt ihr? Herzlichen Dank für eure Mühe! Herzliche Grüße, Michael
  9. Davian

    Hormone

    Aus dem Jugendmagazin von SPON. Nichts Besonderes, aber ganz lesenswert: http://www.bento.de/gefuehle/liebesdrogen-489749/#refsponi