Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'hotel'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

21 Ergebnisse gefunden

  1. Mein Alter: 29 Ihr Alter: 35 Dates: 2 Etappe: KC Kurz zu mir: blutiger Anfänger, die ganzen letzten Jahre in LTR gewesen, davor nur recht wenig Frauenerfahrung. Kennenlernen: Hab sie auf ner Party beim Rauchen kennengelernt, sie war mit mehreren Freundinnen da. Sie HB, Ernährungscoach, schlank, enges Oberteil, tiefer Ausschnitt, nette Titten. Habe sie viel geneckt "C&F", dann getanzt, Kino war somit ein Selbstläufer, ging aber vor allem stark von ihr aus. Super Vibe, geiler Abend. Ich allen Mut zusammengenommen, NC. Beim Abschied Kuss auf den Mund versucht, sie zurückgewichen. Danach: Ich, als blutiger Anfänger gedacht, am besten die geile Situation 1:1 wiederholen. Vorgeschlagen nächste Woche wieder zur gleichen Party zu gehen (oh mann). Sie zugestimmt. Ansonsten ein bisschen C&F per Text. 1. Date: Diesmal zu zweit. Sie super sexy angezogen, enges schwarzes Minikleid. Ich total aufgeregt und verkrampft. Nicht als verkopftes Gerede und langweilige Themen, von ihrer Seite diesmal keinerlei Kino, hat mich zusätzlich verunsichert. Im Laufe des Abends (3h) zum Glück noch ein bisschen lockerer geworden, sie noch bisschen was über sich erzählt. Zur Verabschiedung Umarmung, das wars. Danach: Dachte ok, verkackt. Angefangen mich bisschen hier einzulesen. Plötzlich schreibt sie was zu einem der langweiligen Themen von gestern. Wollte aber meinen Frame beim Texten behalten (obwohl inkongruent zum 1. Date), kurzer C&F-Spruch, dann 2 Wochen Kontakt abgebrochen. Dann schreib ich ihr: die Woche was trinken gehen? Sie keine Zeit, aber schlägt vor, dass ich bei ihr und ihren Mädels mitkommen könnte!! Friendzone-Alarm!? Ich gesagt, kann ich nicht, wieder 2 Wochen nicht gemeldet. Dann sie aus heiterem Himmel: wie ists nächste Woche mit was Trinken? Ich: Uhrzeit gesagt. 2. Date: Sie über eine Stunde Verspätung (immerhin per Text angekündigt während ich wartete). Heftiger "Shit-Test", dachte ich mir (nach meinem Einlesen hier), bin einfach was trinken gegangen, ein Mädel an der Bar angequatscht, ihr gesagt, dass mich mein Date versetzt hat, sie "och du Armer" usw. Nach einer Stunde schreibt mein Date wo bist du denn? Ich: komm her, bin in ner Bar, dann ihr das Barmädel vorgestellt. Hat sie sichtlich irritiert. Dann ging das Date los. Mit ihr durch mehrere Clubs gezogen, hammer Abend. Dachte bloß nicht wieder son Weichei sein, hemmungsloses Kino gefahren, sexuelle Themen aufgebracht. Kamen viele IOIs von ihr (von denen mir viele aber erst jetzt später klar geworden sind). Jetzt zum Thema Hotel: An dem 2. Date hatte ich das Thema Hotel beiläufig erwähnt, weil ich sie für das 3. Date darauf vorbereiten wollte. Will sie nämlich in ein Hotel pullen (wohne weit weg in ner nervigen WG - muss sich ändern). Spät am Abend nach dem ganzen Kino und den sexuellen Gesprächsthemen meinte SIE plötzlich beim tanzen, wie war das mit Hotel? Ich die Frage gar nicht richtig gecheckt, null damit gerechnet, war auch schon spät. Thema versandet (unfassbar). Noch etwas getanzt, dann immerhin von mir noch ein längerer KC. Danach: Wenig Reaktion von ihr per Text. Von mir auch wenig. Frage: Wie beurteilt ihr die Lage? Wie weiter vorgehen? Soll ich ihr beim Ausmachen des 3. Dates durch die Blume ankündigen, dass wir ins Hotel gehen, damit das nicht am Ende daran scheitert, dass sie unvorbereitet ist? Oder soll ich das lieber erst an dem Abend aufbringen?
  2. Schönen guten Tag! Jetzt melde ich mich mal wieder. In den vergangenen Monaten lief es gar nicht so schlecht bei mir. Sogar viel besser als erwartet. Dank einer App, wo man die Damen nach links und rechts wischt, hatte ich inzwischen zehn Dates, und davon tatsächlich neun Mal mit Sex. Ich finde, das ist eine sehr gute Quote. Ich habe jeweils zielgerichtet in den Regionen gewischt, wo ich berufliche Termine hatte. Jetzt kommt die Frage: Ich habe mir vorgenommen, nur noch Sex mit Frauen zu haben, die nicht wissen, wie ich heiße und wo ich wohne. Ich habe mir daher eine Zweit-Identität samt Legende geschaffen. Dazu gehört eine passende Mail-Adresse, die ich nur über das Tor-Netzwerk abrufe, und ein Handy mit Prepaidkarte, die noch aus einer Zeit stammt, wo man nicht überall den Ausweis zeigen musste. Wenn ich also damit rechne, unterwegs ein Date zu haben, wo man vielleicht im Bett landet, dann berücksichtige ich das schon bei der Hotelbuchung und nutze dafür meine Zweit-Identität samt Barzahlung. Bisher war es immer ausreichend, den Meldeschein auszufüllen. Inzwischen kommt es aber vor, dass Hotels einen Ausweis sehen wollen. In einem Fall kam ich mit der Behauptung durch, alles zuhause vergessen zu haben. Im anderen Fall wurde ich tatsächlich als Gast abgelehnt und musste mir ein anderes Hotel suchen, was natürlich die ganze Organisation des Abends durcheinander gebracht hat. Wie macht Ihr das? Ich meine: Ich kann ja schlecht vorher am Telefon fragen, ob die einen Ausweis sehen wollen, dadurch mache ich mich ja sofort verdächtig. Mir fällt da keine richtige Lösung ein. Ich kann ja nicht darauf spekulieren, dass die Frau mich mit nach Hause nimmt. Bisher spielte sich alles in Hotels ab. Habt Ihr hilfreiche Ideen? Sebastian
  3. Hallo, ich weiß mit 22 noch bei den Eltern wohnen ist super scheiße, super unselbständig usw. Aber es gibt eben auch diverse Gründe warum es nicht anders geht. Bitte hier nicht nochmal aus disktuieren, Danke. Habe morgen ein drittes Date, mit einer die ebenfalls noch zuhause wohnt. Bis jetzt lief pullen bei mir nur mit Babystepping + rationaler Grund, also bis zu ihrer Haustür mit "Kann ich mein Handy noch 10 Minuten laden?", dann weiter Babystepping eskalieren bis zum Sex. Klar beide wissen woraus es hinausläuft, die Frauen sind immer rein zufällig ganz frisch rasiert. Wie kann ich möglichst smooth in ein Hotel pullen, wenn ich noch nicht gebucht habe? 1. Hotel buchen ist ein riesiger Invest ("Hat der es echt so nötig?") 2. Hotel ist recht endgültig und erzeugt Druck ("Wenn der jetzt das Hotel zahlt, erwartet er auch das wir Sex haben") Hatte schonmal ein Date ins Hoteltreppenhaus gezogen und dort ziemlich heftig rumgemacht, aber der Schritt dann einfach die Hand zunehmen und sich beim Check-In anzustellen war (oh wunder) nicht erfolgreich. Bessere Vorgehensweisen?
  4. Kellerkindchen

    Liebeshotels

    Hallo Leute, ich befinde mich auf der Suche nach erotischen Hotels, Apartments oder Ferienwohnungen und zwar geht es darum das ich und meine Partnerin gerne einmal ein paar Sachen ausprobieren würden die man so daheim nicht oder nur schlecht machen kann (Liebesschaukel z.B.). Der Paarclub unseres Vertrauens ist auch nicht so recht die nötige Anlaufstelle weil da Sachen wie zum Beispiel eine Wippe leider nur im SM-Raum zu finden sind. Habt ihr irgendwelche Tipps oder Adressen wo ich mich hinwenden könnte?
  5. Hey Leute, aufgrund meiner Lebensumstände (private Vorstellungen, berufliche Entwicklung) lebe ich nicht in einer Wohnung, sondern in Hotels bzw. Hostels. Und da ich nicht ständig einen Gast erwarte habe ich logischerweise nur ein Bett. Wie vermittle ich es ihr, dass sie es nicht abturnt, dass ich keine gemütliche Wohnung mit Couch, Küche, etc. habe? Und wie soll es den Lay einfädeln, ist ja schlecht möglich bei einem Bett. Oder soll ich dann immer ein Doppelzimmer buchen?
  6. Ich habe jetzt eine Weile damit gerungen ob ich den wirklich hier veröffentlichen soll. Aber hey, kann ja nicht schaden... Der Field-Report dient mir als ein kleines Tagebuch. Wer weiß, vielleicht lese ich mir diesen in ca. 80 Jahren nochmal durch und schmunzel dabei. Sofern ich das noch kann. Evtl. nimmt auch der eine oder andere etwas für sich mit oder hat zumindest Spaß beim lesen. Hoffentlich Ich war auf einer Betriebsfeier in Karlsruhe. Viele Kollegen und Kolleginnen aus ganz Deutschland haben sich dort getroffen. Nach dem Einchecken im Hotel ging es später zur "Party-Location". An der Location Dort angekommen, setzte ich mich an einen Tisch zu einem Kollegen den ich ein wenig kannte. Nennen wir ihn Igor. Neben mir saß ein Mädel und mir gegenüber zwei weitere. Nach einem "Hallo" und ein bisschen bla bla mit allen drei Mädels merkte ich, dass die eine, die mir gegenüber saß immer wieder kurz zu mir schaute. Nennen wir sie Anne HB8. Jedenfalls, als ich es bemerkte, schaute ich ihr tief in das rechte Auge und grinste sie an. Sie grinste auch, schaute dann kurz nach unten und rüber zu ihrere Kollegin um ihr zuzuhören. Das ging eine ganze Weile so, wärend ich immer wieder mit allen quatschte, den drei Mädels mein Handy mit lustigen Bildern herumgegeben habe, auch da schaute sie wieder grinsend und verschüchtert zu mir als sie sich ein Bild auf meinem Handy ansah. Ich hatte erstmal nicht mehr gemacht als bla bla, da es mit meinen anderen Kollegen um mich herum auch viel bla bla gab. Nachher standen wir an der Bar, Igor, Anna und die anderen zwei. Wir tranken, quatschten, und dann kam meine Ex Kollegin mit der ich früher zusammengearbeitet hatte auf mich zu und meinte sie möchte ein Foto mit mir. Anne guckte mich fragend an und ich stellte sie vor und sagte zu Anne sie solle mitkommen, dann machen wir auch ein Foto. Ein bisschen Social Proof kann nie schaden.. Anne sagte, warum auch nicht?! Ich nahm ihre Hand, und wir gingen alle drei zum Fotoapperat. Erst machte ich eines mit meiner Ex-Kollegin, da war sie glücklich, dann machte ich ein paar schrille Fotos mit Anne. Wir hatten sichtlich Spaß dabei. Zurück an der Bar quatschte ich noch ein wenig mit den anderen und ging dann eine Runde um Hände zu schütteln. Party Hard Später auf der Tanzfläche ging ich mit Igor und ein paar anderen Mädels und Jungs im Kreis tierisch ab, und plötzlich stand Anne mit dem Rücken ganz nah vor mir und wackelte mir tanzend mit ihrem hintern zu, hatte gerade überlegt mit ihr noch näher zu tanzen, da lief sie zu einer Mädelsgruppe rüber und tanzte mit denen um kurz darauf wieder zu mir zu kommen und dort zu tanzen. Sie stellte sich nah neben mich und ich umfasste ihre hüfte mit einer Hand und wirbelte sie herum. Das mit dem hin und her laufen zwischen den Gruppen machte sie ein paar mal. Irgendwann tippte mich etwas von hinten an die Schulter. Ich dreht mich um und hatte eine andere Kollegin, nennen wir sie Susi HB6, an mir kleben. Sie stellte sich so, dass ein Bein zwischen ihren war und räckelte sich. Dann nahm sie mich an die Hand und zog mich von der Tanzfläche weg. Auf dem Weg zu was weiß ich.. fragte ich sie wo wir hingehen. Sie sagte: An die Bar. Sie hätte eine Leitende position. Sie hatte sichtlich einen im Tee und konnte auch nicht mehr richtig geradeaus laufen. Ich guckte sie grinsend an und sagte: Ach, und weil du eine Leitende position hast, muss man tun was du sagst? Sie darauf: Ja, also komm mit. In dem Moment presste sie ihre Finger zwischen meine. Ich grinste nur und dachte mir, ach, machste einfach mal mit. Der Cocktail und die Agentin An der Bar bestellte ich uns zwei Cocktails. Wir nahmen einen Schluck, und unterhielten uns. Dabei neckte ich sie ein wenig.Leider bekomme ich nicht mehr ganz zusammen was wir alles erzählt hatten. Wir standen an der Bar nebeneinander und ich schaute kurz an die Barwand, was dort für Getränke waren und als ich wieder zu ihr schaute, sah ich dass jemand zwischen uns Stand. Sie stand frontal zu mir gedreht und schaute mich an, Susi war hinter ihr. Plötzlich fragte sie mich: Was machst du denn hier? Ich darauf: Wie bitte? Wer bist du eigentlich? (Mit einem grinsen). Sie: Na mit Susi. Ich bin die Jenny HB7 aus XY. Und wer bist du? Dabei schaute sie mir auf das Schild an meiner Brust. Und sagte mit einem focussierteren Blick: Ach, der LiquidAcid also... Ja ja, so einer bist du also. Ich grinste wieder und sagte ihr: Hey, das hast du ganz schön drauf mit diesem Stasi-Verhör-Ton. In ihren Augen merkte ich plötzlich ein extrem interessiertes Grinsen. Kennt ihr das wenn die Augen auf einmal funkeln und zu grinsen scheinen, wärend der Mund noch neutral aussieht?! Leider weiß ich nicht mehr 100% den Wortlaut von uns, aber ich versuche das hier noch einigermaßen zusammen zu bekommen. Okay, ich sollte nicht soviel abschweifen, es geht weiter... Dann sagte sie, sie würde Susi erstmal weg bringen, da sie ziemlich voll ist. Ich sagte ihr, dass sie eine gute Aufpasserin wäre. Ob sie auf mich später auch so gut aufpassen würde? Sie sagte, mal schauen, und hatte wieder diesen focussiert, leicht grinsenden Blick in den Augen. Soweit ich das hinter ihrer Brille erkennen konnte. Sie schnappte sich Susi und war plötzlich weg. Gefühlt 30 Sekunden schweifte ich von meinem Cocktailglas ab, also so ein Cocktailglas kann ja mal echt spannend sein ^^, und sie stand wieder mit diesem Blick neben mir. Also ich fand diesen Blick echt krass. So extrem interessiert hat mich noch keine Frau angeschaut. Das geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Ich dachte mir nur, fuck, sie beherrscht dieses Spiel extrem gut und hat sichtlich Spaß daran, und mir macht es mit ihr auch extrem Spaß. Ihr müsst wissen dass ich auch schon total einen im Tee hatte, ich konnte aber noch ganz gut laufen und habe auch nicht gelallt. Glaube ich zumindest. Ich fragte sie ob sie etwas trinken will, und wir tranken uns einen und machten noch so weiter. Irgendwann kamen wir auf das Thema Hotel-Bar. Und ich brabbelte irgendwas, dass wir uns da ja vielleicht noch sehen und uns dann nen kurzen trinken. Man hätte aus den Sachen bisher viel mehr machen können, aber ich hatte wie gesagt seit dem Tanzen auch schon ziemlich einen im Tee. Irgendwann verabschiedete sich Anne von mir und wollte ins Hotel fahren. Wir waren in verschiedenen Hotels untergebracht und ich bot ihr an, noch in die Hotelbar in meinem Hotel zu kommen. Und sie solle mir doch ihre Nummer geben. Wir tauschten unsere Nummern und sie sagte dass sie es sich überlegt, aber schon ziemlich müde sei. Wir drückten uns, sie grinste und ging mit ihrer Kollegin. Ca. eine halbe Stunde später war ich immer noch an der Party-Location und habe mit einigen Kollegen getanzt und gefeiert, da schrieb mir Anne dass sie jetzt schlafen würde und nicht mehr kommt. Sie wünschte mir eine guten Nacht. Ich dachte mir, ach egal... Und schrieb: Alles klar, dir auch. Das Hotel Später bin ich dann zum Hotel und war an der Hotelbar, an der auch noch ein paar Kolleginnen und Kollegen war. Ich sah eine Bank an der ein Kollege und zwei Kolleginnen saßen. Die Kolleginnen kannte ich vom hören her. Ich setzte mich einfach neben den Kollegen und begrüßte alle. Wir laberten und machten... dann ging ich kurz an die Bar um mir eine Cola zu holen, nicht eine Sekunde, stellte sich Jenny neben mich, und guckte mich wieder so an. Ich dachte mir oh fuck, dieser Blick... Sie meinte zu mir: Ach, der LiquidAcid. Du trinkst Cola? Ich sagte zu ihr: Gut erkannt, hilft um ein bisschen runter zu kommen. Sie darauf: Du sagtest, wenn ich hier bin, trinken wir noch einen kurzen. Ich zu ihr: Ja, und ich stehe zu meinem Wort. Einer geht. Wir bestellten uns zwei kurze und neckten uns noch ein wenig und warfen uns diese Blicke hin und her. Irgendwann wurde es mir zu langweilig und ich sagte zu ihr: Hey, vielleicht bis später... Ich wollte unbedingt wieder zu der Bank mit den beiden Kolleginnen. Eine davon gefiel mir. nennen wir sie Tascha HB8 ^^. Ich weiß, ich hätte mit Jenny sicher etwas starten können ich Ochse, aber zu meiner Verteidigung kann ich mich nur wiederholen. Ich hatte ziemlich einen im Tee und Tascha gefiel mir besser. ^^ Ich saß also wieder auf der Bank, der Kollege mittlerweile weg, und nur noch ich und die zwei Damen. Tascha meinte dass sie kurz zu ihrem Zimmer ginge. Wir quatschten also nur noch zu zweit. Kurz darauf kam Tascha und meinte dass ihre Zimmer-Karte nicht mehr funktionierte. Ich und die andere Kollegin meinte zu Tascha, dass sie es nochmal versuchen sollte und sonst kurz vorne zur Rezeption gehen solle, dann wird die Karte sicher neu beschrieben. Die Rezeption war gleich neben der Bar. Tascha ging zu ihrem Zimmer und ich sah wärend ich mit der Kollegin quatschte, wie Tascha zur Rezeption ging. Ich verabscheidete mich von der Kollegin und sagte, dass ich eine Runde mache, und stellte mich an die Rezeption neben Tascha, und fragte sie ob ihre Karte jetzt ginge. Tascha meinte dass sie jetzt eine neue bekommt. Ich bot ihr an, dass ich mit komme und wir zusammen schauen ob die neue Karte jetzt funktioniert. Tascha grinste und sagte: Wieso auch nicht?! Und wir gingen zu ihrem Zimmer. The Room Number.... Das Lämpchen an der Türe leuchtete grün, und ich sagte grinsend zu Tascha. Wow, sie geht ja jetzt auf. Tascha öffnete die Türe, ging ins Zimmer und hielt die Türe auf. Dabei schaute sie mich an, nach dem Motto, worauf wartest du? Komm endlich. Ich zögerte kurz und trat ein. Tasch meinte ich solle mich nicht umschauen, es herrscht etwas unordnung vom fertig machen vor der Party. Ich sagte ihr dass es für mich kein Problem ist, Wärend ich nach unten schaute und sah, dass ich faßt auf einem roten Slip mit Spitze von ihr Stand, der auf dem Boden lag. Ich dachte mir nur: "Heiß. Läuft bei ihr :D" Sie war wohl etwas schüchtern und wusste nicht ganz was sie reden sollte. Ich redete und fragte sie ein paar nonsens-Dinge und irgendwie kamen wir auf das Thema wo ich sie fragte, ob sie denn gut küssen könne. Sie sagte: Ich weiß nicht?! und grinste schüchtern. ICh sagte ihr: Na dann muss ich es wohl herausfinden. Und umpackte in dem Moment ihren Nacken und zog sie leicht zu mir. Sie schloss ihre Augen und wir küssten uns... Ich drückte sie leicht an die Wand und wir küssten uns weiter. Dann biss ich ihr leicht in den Hals und küsste sie am deckoltee. Sie öffnete ihren Mund und stöhnte leicht auf. Dann küssten wir uns wieder und irgendwann meinte sie dass sie nochmal kurz raus müsse, weil ihre Kollegin noch ihre Handtasche hat, und sie sich sicher sorgen macht, weil Tascha ja wiederkommen wollte. Ich sagte ihr dass sie bestimmt auf die Handtasche aufpasst und sich so schnell keine sorgen macht. Ich küsste sie wieder und nach kurzem zögern drückte sie mich wieder an sich und wir machten an der Wand weiter. Dann hielt sie kurz inne und sagte, dass sie sich bestimmt echt sorgen machen würde. Ich sagte ihr dass sie ihr schreiben solle dass alles okay ist und ich zog sie am arm wieder zu mir an die Wand und wir machten weiter. Zwischendurch öffnete sie immer wieder ihren Mund und stöhnte, wärend ich ihre Brüste massierte und ab und zu zwischen ihre Beine fuhr. (Wir stehen noch an der Wand) Dann wollte sie kurz ihrer Kollegin schreiben. Ich ließ sie. Als sie fertig war, guckte ich sie an und sie meinte grinsend: Hör auf so zu gucken. Ich fragte sie wie ich denn gucke und sie meinte: Na so eben. Wir küssten uns, ich drückte sie dabei leicht in Richtung Bett, bis ich auf ihr lag.... und den Rest könnt ihr euch sicher denken. Am nächsten morgen tauschten wir Nummern und ich bin zurück auf mein Zimmer. Sie hat ihre Handtasche wohl wiederbekommen und die Kollegin wollte mehr wissen. Aber Tascha hat mit genuss geschwiegen. Mit allen der Mädels habe ich mittlerweile per Handy kontakt und natürlich hört man sich auch auf der Arbeit. Die eine und andere sehe ich evtl. bald wieder... Hoffe es hat euch gefallen, auch wenn ich nicht mehr alle Gespräche und Wortlaute zu 100% zusammenbekommen habe.
  7. Hey, mal kurz Folgende logistisches Hindernis bei mir: Aufgrund meines Beziehungstatuses kann ich niemanden mit nach Hause nehmen. Wenn ich jetzt auf einen ONS aus bin, hab ich immer gedacht, na wenn es eh soweit ist, ist auch wurscht, dann eben zu Ihr oder ich nehm einfach ein schönes Hotel in der Nähe. Wenn ich hier im Forum und in anderen Quellen von LMR und misslungenen Pullversuchen höre, und das die Mädels eine Cover-Story brauchen um mitzukommen ("Wir wollten nur die Briefmarkensammlunge anschauen, und huch, das ist mehr passiert") dann mache ich mir Sorgen das mir das in der Praxis doch oft die Nummer versauen wird! Weil wenn ich schon sage,hey "ich besorg uns einfach ein Hotelzimmer", dann werden Mädels, die noch unsicher sind, blocken. Klar ich könnte vorsorglich ein Zimmer buchen, aber bei meiner Erfolgsquote wird das ein teuerer Spass... Oder ich sage "Gehen wir in MEIN Hotelzimmer" und beim Portier fällt mir dann zufällig ein, das ich noch gar nich eingecheckt habe ?!? Gibt es da Erfahrungen, Parxistipps?
  8. Ich:17 Moinsen Community Ich besitze ein kleines Problem und zwar fahre ich morgen(28.05 Klassenfahrt-/Jahrgangsfahrt) nach Krakau für 1 Woche und will natürlich ein beliebiges HB ins Bett kriegen. Natürlich gibt es bei so einer Klassenfahrt auch Regeln wie z.B kein Alkohol konsumieren, keine laute Musik/Party im Hotel und ein doppelzimmer mit einem anderen typen was einbisschen nervt. Worauf ich hinaus will ist, das ich nicht weiß wie ich HB's auf mein Zimmer locken kann ohne Alk, Musik und Partystimmung. Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation oder habt ihr einge Tipps wie ich es zum FC packe ohne das jemand anderes (Lehrer, Schüler) davon Wind bekommt? Soll ich das Risiko mit dem Alkohol eingehen? Danke für Antworten & Ratschägen ~Blasé
  9. Ich teile mit euch hier eine etwas ältere Geschichte, die ich vor ein paar Jahren erlebt habe. Ich habe ihn auf einer Feier in einem Schickimickiclub kennengelernt, auf die mich mein Chef mitgenommen hatte. Er setzte sich neben mich, wir hielten kurzen Smalltalk, dann verabschiedete er sich zum Rauchen. Wir trafen uns auf der Tanzfläche wieder, immer mal, tanzten sehr unverfänglich miteinander, halt immer mal wieder, nichts ernstes. Gegen Ende des Abends - wir waren alle schon gut dabei - begann das Tanzen intensiver zu werden. Er ist kein besonders schöner Mann, solider HG 5 - also ziemlich normal, normale Statur, wenn auch schlank, die Haare raspelkurz wegen beginnender Glatze, die Kinnpartie etwas zu breit, die Augen etwas zu klein, stark osteuropäisches Aussehen und doch... unheimlich faszinierend aufgrund seines Auftretens, mit unwiderstehlichem Lachen, seinem eigenwilligen, aber geschmackvollen Kleidungsstil (Anzug...) und - weiß Gott, sein Duft hat mich um den Verstand gebracht. Diese Mischung aus frisch geduscht, frisch geschwitzt, tolles Eau de Toilette (das Beste, was ich je gerochen habe!) und frisch geraucht... diese Mischung aus Gentleman und Bad Boy, einfach Wahnsinn. Nur diskrete Berührungen seinerseits, er weiß inzwischen, dass mein Chef ca. 2m von mir entfernt ist. Seine Hände checken also schon die wichtigen Regionen ab, aber unauffällig. Es ist 4 Uhr, ich möchte gehen, muss mich losreißen. Er bittet mich, heute Nacht bei ihm zu übernachten, er würde auch auf der Couch schlafen. Ich bin mit meinem Chef zu der Party gefahren, ich muss gehen. Ich gebe ihm meine Nummer und bete jetzt schon, dass er mich anruft. Wir trennen uns. Ich verlasse den Club, er steht draußen, raucht, mit Gesicht zum Ausgang und wirft mir einen unglaublichen "ich will dich ficken" Blick zu, während er an der Kippe zieht. Sein "auf Wiedersehen" macht Lust auf mehr. Meine Bitten werden erhört, er meldet sich direkt am nächsten Tag (Samstag) und schlägt ein Date für Sonntag vor (Text in etwa "Würdest du morgen mit mir einen Kaffee trinken gehen? Ich würde mich sehr freuen!"). Ich plane dafür ~2h ein, denke daran, dass er optisch nicht ganz mein Typ ist (man merkt, der Verstand ist wieder an) und bin mir nicht ganz sicher, sage aber zu. Im übrigen organisiert er alles, obwohl ich öfter in der Stadt bin als er (was er weiß). Das ist ziemlich sexy und verschafft Pluspunkte. Wir treffen uns, bummeln über den Weihnachtsmarkt und unterhalten uns prächtig. Er hält relativ viel Distanz, also hänge ich mich einfach mal kurz bei ihm ein. Nachdem wir richtig durchgefroren sind, setzen wir uns in ein Kaffee und ab da macht er eigentlich gemäß PU-Strategie alles falsch, was man falsch machen kann. Er hat mir Schokolade aus Frankreich mitgebracht, er sitzt mir gegenüber und berührt mich nicht, er redet deutlich mehr als ich und dass über männerspezifische Themen wie Autos, Uhren, Kaffee und seinen Job. Trotzdem fühle ich mich unheimlich wohl und ich bleibe deutlich länger als die von mir anvisierten 2 Stunden. Gegen Ende beschließt er, dass er Hunger hat und dass er mich jetzt zum Abendessen einladen will. Mir gefällt die direkte Art der Einladung und mir gefällt vor allem die leidenschaftliche Art und Weise, wie er über Themen spricht, die in interessieren, also gehen wir essen. Im Restaurant deichsele ich es so, dass wir über Eck sitzen (er hätte sich mir wieder gegenüber gesetzt), trotzdem kein KINO seinerseits und körperliche Distanz. Das Gespräch kann man nur als sehr anregend bezeichnen, auch, wenn er weiterhin mehr spricht. Keine sexuellen Themen werden besprochen. Auf dem Rückweg zu unserem Autos hake ich mich wieder ein. Zum Abschied umarmt er mich und zielt auf Küsschen rechts - links ab. Irgendwie drehe meinen Kopf leicht seitlich, so dass meine Lippen seine Wange beim zweiten Wangeküsschen leicht streifen. Ich bin mir nicht sicher, ob das meine Absicht war... Er hält inne, hält mich im Arm, schaut mich tief an und küsst mich. Yeah! Feuerwerk! Wir trennen uns, er meldet sich erst Tage später, dafür aber direkt mit einer Bitte zum nächsen Date. Er ist über Nacht in meiner Stadt in Hotel X, ob ich Lust hätte, den Abend mit ihm zu verbringen? Oh ja! Ich bin furchtbar aufgeregt, als ich an seine Zimmertür klopfe und zig Dinge gehen mir durch den Kopf, die damit zu tun haben, dass anständige Mädchen so etwas definitiv nicht machen. Anfangs ist es sehr komisch, er öffnet die Tür und starrt mich an, bittet mich hinein. Ich drücke mich, den Blickkontakt haltend an ihm vorbei, viel zu ängstlich, ihn zu küssen. Ihm gehts wohl ähnlich. Er bestellt sich etwas zu Essen aufs Zimmer, fragt ob ich etwas möchte. Nein, wirklich nicht, ich bin so aufgeregt, ich kriege eh nichts runter. Wir unterhalten uns, er isst, wir sitzen uns wieder gegenüber, wir unterhalten uns weiter. Wir werden uns den ganzen Abend unterhalten, wenn das so weitergeht. Ich nehme meinen Mut zusammen und wechsele auf seine Bettkante, so dass ich wieder schräg zu ihm sitze. Wir unterhalten uns weiter, ich weiß nicht mehr worüber, dann wieder rieche ich seinen Duft und eigentlich kann ich ihm nur atemlos zuhören. Auf einmal stoppt er mittem im Satz, schaut mich an und sagt "ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, wenn du mich so anschaust". Steht auf, beugt sich vor, küsst mich und drückt mich zurück auf's Bett. Wir küssen uns und lachen, die Spannung ist aufgelöst. Er sagt "ich dachte, wir werden den ganzen Abend nur reden, wenn ich jetzt nichts mache". Wir knutschen und er möchte, dass ich mich bequemer auf's Bett lege, denn meine untere Hälfte liegt mehr auf dem Boden. Gut erzogen wie ich bin ziehe ich natürlich die Schuhe aus. Die Halterlosen dürfen den Schuhen gleich folgen, nicht, dass sie Laufmaschen bekommen...
  10. Hallo zusammen, ich möchte den WS nächste Woche in Köln mitmachen und suche noch ein günstiges Hotel in der Nähe. Parkmglk wäre auch super und evtl Frühstück. Villeicht kann mir jemand hier einen Tipp geben. Danke schonmal! Gruß Chris
  11. Hey ! Ich suche Leute zum gemeinsamen feiern in Hamburg. Ich bin jedes Wochenende in Clubs und würde mich über neue Gesichter freuen. Möchte gerne neue Sachen kennen lernen und man kann Erfahrungen austauschen. Ich bin 27 Jahre alt und meine Freunde auch ca. teilweise etwas älter oder jünger. Es sind auch immer unterschiedliche Freundinnen von mir dabei. Meistens sind wir in den Clubs upper east, moon doo, room, privileg, noho aber auch oft einfach auf dem kiez oder hamburger berg. Ein Tisch im "VIP Bereich" ist auch immer reserviert wenn wir in die clubs gehen. Bevor wir in den Club fahren oder gehen, treffen wir uns im Hotel um dort gemeinsam zu trinken und die Zeit zu verbringen. evtl. pizza oder sushi bestellen :) Wer interesse hat, kann sich gerne bei mir per PN melden. Ich freue mich! LG
  12. Wenn ich Dates mit Mädels habe, egal ob Instant oder verabredet, wie kriege ich sie dann zum Lay in ein Hotel? Will ja nicht, dass sie ein Schlampenimage bekommt und sie ein Hotelzimmer mit Escortservice assoziiert. Vor allem, wenn das Zimmer noch nicht gebucht ist. Sie würde also den Check-Inn miterleben.
  13. Ich: 34 Sie: 29 Dates: bevorstehend Status: Berührungen, Blicke, IOIs Hi Leute, ich sollte am Samstag für eine Freundin (Jana) jemanden aus einer anderen Stadt abholen. Das ist die HB um die es geht. Auf der Fahrt gleich mit DHV und c&f angefangen. Sie hat sich eigentlich bei jedem dummen Spruch völlig übertrieben weggelacht... An Arm, Bein, Schulter berührt - passt! Anschließend habe ich ihr vorgeschlagen, sie nicht direkt zu unserer Freundin zu fahren, sondern ihr ein schönes altes Gebäude in meiner Stadt zu zeigen. Wir gingen spazieren, sie hat sich selbst bei mir eingehakt. Dann hab ich sie in den Arm genommen. Handynummer hatte ich schon, wegen Abholen... KC nicht möglich, noch zu distanziert. Abends waren wir Cocktails trinken und in der Disco. Aber leider war unsere gemeinsame Freundin Jana dabei und ich konnte HB nicht isolieren. Auf irgendwelche Experimente in der Öffentlichkeit die ihren BitchShield alarmieren würden hatte ich kein Bock. Insgesamt cooler Abend. Gestern angerufen, bißchen Smalltalk, wieder c&f und Date für heute ausgemacht. Sie hat mich gleich nach dem Date morgen zu einem Geburtstag eingeladen (reinfeiern). Ich sagte, dass ich noch schauen müsse, ob ich das zeitlich hinkriege...(will das erste Date nicht zu lang werden lassen). Damit Jana sich nicht übergangen fühlt, habe ich HB gebeten, unseren Kontakt geheim zu halten. Fand sie gut (BitchShield also auf Alarm!) Zum Problem: Wir wollen am Freitag zu dritt nach Berlin zu einem Konzert. Übernachten da auch. Aber wir haben Jana an der Backe! Jana hat vorgeschlagen ein Dreibettzimmer zu nehmen. Kingt gut, denkt man, nen 3er... aber darauf hab ich sowas von kein Bock, denn Jana ist absolut nicht mein Ding! Absolut durchtrainiert, kein Gramm Fett am Körper, unfeminin, wie ein kleiner Knabe. Lieber werd ich schwul! Hab also ein Doppelzimmer und ein Einzelzimmer reserviert. Wie schaffe ich es, HB von Jana zu isolieren? Das verdammte BitchShield macht mir noch etwas Sorgen... sie würde sicher nen guten FB abgeben... Ich bin heute mit ihr unterwegs und game weiter. Da kann ich sicher auch "geheime Pläne mit ihr schmieden"... Meine Ideen: 1. Im Hotel sag ich c&f like "Mädels, das mit dem Dreibettzimmer war mir zu gefährlich. Jana, du bekommst das Einzelzimmer!" und das voll durchziehen... könnt aber nach hinten losgehen und ich penn alleine... 2. Ich beiß in den sauren Apfel und lege es auf nen 3er an. Das könnt was werden, aber danach werd ich mich garantiert dafür hassen den Knaben gebumst zu haben... 3. Ich nehm nen Kumpel mit der sich um Jana kümmert... Für weitere Vorschläge bin ich dankbar! Grüße - Seaon
  14. Hi Leute, folgende Situation. Am Wochenende lernte ich in einem Club eine echt heisse Stewardess kennen. Sie ist 24, aus Bulgarien lebt in Dubai und ist momentan im Urlaub hier in der Gegend da Familie hier lebt. Ich habe mich ca 20min mit ihr unterhalten. Sie war mit einer Freundin im club. Ich habe von Anfang an Führung übernommen mich zu ihr gesetzt ihre Freundin etwas abgefertigt aber freundlich sodass wir uns unterhalten konnten. Numberclose gab es bereits nach 5min haben uns aber weitere 15 unterhalten. Danach bin ich zu meinen Jungs zurück. Ca 10min später habe ich sie wieder getroffen da sie auf der Suche nach ihrer Freundin war. Also habe ich sie sich in meinem arm einhaken lassen und ihr gesagt ich bringe sie sicher zu ihrer Freundin. Nicht dass sie noch von fremden Männern angesprochen wird. Das hat sie amüsiert und wir zogen durch den Club. Wollten dann eigentlich tanzen allerdings war es zu voll auf dem Floor worauf ich ihre Hand nahm und sie zu einem ruhigen Platz an der Bar brachte wo wir uns weitere 20min unterhalten haben und sie mir von ihren Leidenschaften usw erzählte. Als sie anmerkte sie ist wegen Urlaub nur 2 Wochen hier sagte ich dann müssen wir uns in diesen 2 Wochen noch treffen. Sie stimmte zu. Ich habe sie dann nach weiteren 10min reden zu ihrer freundin gebracht und bin zu meinen Jungs.. habe dann eine andere Frau kennen gelernt mit der es auch zum Kissclose kam. Als ich die Stewardess am nächsten tag anschrieb und fragte wielange sie noch im Club war sagte sie dass sie bis zum ende da war und mich auch mit nem anderen Mädel gesehen hat. Darauf hin antwotete ich dass ich bestimmt nicht der einzige bin dem sie ihre nr gegeben hat und habe gesagt wir sollten am nächsten we was trinken gehen oder zusammen feiern. Sie stimmte zu mit den worten "ok machen wir ;-)" Jetzt zu dem eigentlichen Vorhaben. Aufgrund des Abends und dass sie gesehen hat das ich "preselected" bin gehe ich stark davon aus dass es ein gutes Zeichen ist dass sie sich trotzdem oder vielleicht gerade deswegen mit mir treffen will. Da sie in Duabi wohnt und wir wissen ja wie es in den Emiraten mit unehelichem Sex aussieht ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch dass sie im Urlaub rumhuren will, was ich begrüße. Mein Plan am Samstag mit ihr feiern zu gehen und versuchen so früh wie möglich zu eskalieren. Habe vor ein zimmer im Marriot frankfurt zu buchen mit Blick über die stadt im 22+ stock. Sodass ich ihr anbieten kann noch einen drink zu nehmen und die wahrscheinlich beste Aussicht auf die Skyline zu geniessen. Meiner Meinung nach ist es relativ safe solange ich am Abend genug rapport und comfort aufbauen kann. Würde, für den Fall sie stimmt zu für die Aussicht und einen Drink aufs Zimmer zukommen ne Flasche schoenen Champagner bereitstellen. Nun meine Frage, da ich seit 2 Wochen single bin und das die erste Gelegenheit dieser art ist. Hat jemand von euch Tipps worauf ich achten sollte? Gibt es jemand der meine Meinung teilt dass es relativ Safe ist solange ich nichts verkacke an dem Abend. Wie würdet ihr vorgehen? Will das Hotel morgen buchen..würdet ihr in einen Club vorher gehen oder doch in eine ruhigere bar? Bin für jede Anregung offen. Lg Sean Mod: Thread bitte kurzfristig hinsichtlich Groß-/Kleinschreibung überarbeiten, sonst mache ich dicht. Danke
  15. Hallo ihr Lieben, Da ich mittlerweile ziemlich gut darin bin, günstige Hotels rauszusuchen, habe ich mir überlegt, diese auch der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Meine Auswahlgesichtspunkte sind der Preis und die Lage; die Ausstattung spielt nur eine untergeordnete Rolle, schließlich sind wir ja nicht im Urlaub und brauchen das Zimmer nur zum Schlafen. Außerdem versuche ich, Hotels mit Frühstücksbuffet zu finden. Wenn ihr sparen wollt, könnt ihr also vertrauensvoll meine Empfehlungen buchen, ihr werdet nichts billigeres finden. Denkt dran, dass das Hotel bereits ausgebucht sein kann, wenn ihr es anschaut! Bis zum Workshop! Euer Erlkönig
  16. Bin aktuell aufgrund des Studiums in einem kleinen Ort in Ostdeutschland und habe dort ein Hotelzimmer. Es ist unfassbar langweilig, aber das sei mal dahingestellt. Nun sind heute zwei Frauen direkt gegenüber eingezogen. Viele werden jetzt sagen: Fuck, was hat der Typ für ein Glück- allerdings habe ich keinen blassen Schimmer, was ich als nächstes tun soll... Grüße.
  17. Hi out there, ich habe mal eine Frage ans Forum wegen der Logistik. Da ich in einer LTR lebe, ist meine Wohnung leider tabu für Lays mit anderen HBs. Nun habe ich schon lange überlegt, welche anderen Locations es gibt. Habe schon Erfahrungen mit Büro und Auto , auch Massage im warmen Wasser einer Therme... Aber ein bisschen gemütlicher wäre ganz gut... Wie sieht es mit Hotels aus? Ich brauche das Zimmer dann nur für einen Nachmittag. Aber wie sagt man das an der Rezeption? Ich habe Bedenken, dass die an der Rezeption verärgert reagieren: "Wir sind doch kein Stundenhotel"! Die eine HB meinte aber, sie hätte von einer Freundin gehört, dass sowas durchaus üblich ist in Hotels. Hat da jemand Erfahrung? Oder könnt Ihr andere Tips zu Locations geben? Cheers, Descubridor
  18. Hey, habt ihr Ideen, wie man am besten sein tägliches Proteinpensum (ich peile ~140-150g an) erreicht, wenn man 3-4 Tage die Woche beruflich unterwegs ist (inkl. Hotel)? Daheim habe ich keine Probleme, und löse das Ganze normalerweise mit ~500g Fleisch/Fisch + Ei + Milchprodukte (Magerquark, Hüttenkäse) + Shakes um das Delta zwischen frischen Nahrungsmitteln und Zielerreichung aufzufüllen. Abnehmwillig kann ich dabei auf Kohlenhydrate fast vollständig verzichten und den Fettkonsum geringhalten. Das hat beim letzten Projekt mit viel Homeoffice hervorragend funktioniert. In der Kantine des Kunden wird es hingegen schon schwierig mehr als 200g Fleisch/Fisch zu bekommen und abends im Hotel bleibt dann nur hungern und Shakes. Eine Alternative wäre es natürlich schön essen zu gehen, aber da fehlt nach langen Arbeitstagen oft Zeit, Motivation und letztendlich schlägt das auch finanziell ziemlich rein. Die einfachste Lösung wäre es wohl in der Kantine einfach zwei Mahlzeiten mit Gemüse zu nehmen, aber ich fürchte, dass das beim Kunden keinen guten Eindruck macht, wenn man so verfressen herüberkommt. Die meisten dort essen Mittags ja nur etwas leichtes und günstiges - und lästern wie unverschämt teuer doch das "Luxusgericht" [Fisch, Steak, etc.] mit 5-7€ [nach ~3€ Subventionierung der Firma, ich finde es meist eher unverschämt günstig :D] sei - weil Abends das gemeinsame Essen mit der Familie ansteht und haben dann kein Verständnis, wenn der Berater sich den Magen vollschlägt, weil es nicht in ihre Lebensrealität passt, dass dieser abends allein im Hotel hockt und dort keine Frau mit Essen auf ihn wartet, außer einer, die sich das gut bezahlen lässt. Hotelfrühstück lass ich weitestgehend weg oder konzentriere mich auf Eier+ etwas Bacon+Lachs, aber auch da ist es schwer viel Protein zu konsumieren ohne es mit Fett und Kohlenhydraten zu übertreiben und ich esse dann allgemein zu viel, weil die Zeit Hotelfrühstück->Mittag zu kurz ist, aber Mittag->Abendessen zu lang. =/ Mein persönlicher perfekter Rhythmus (zum radikalen Abnehmen, PSMF like) ist es bis um 15-16 Uhr komplett zu fasten, bekomme morgens sowieso kaum etwas runter, und dann eine ~1000 kcal Mahlzeit zu mir zu nehmen (500g Fleisch + Gemüse + Öl/Sauce etc.), sowie abends vielleicht noch einen Snack/Shake. Das fällt mir ziemlich leicht und bedeutet kaum Verzicht. Es lässt sich aber leider kaum mit dem Job vereinbaren, wenn das Projekt entsprechend viel Travel erfordert. Ein möglicher Kompromiss sind die richtigen Fastfood Produkte wie Burger mit möglichst wenig Brot (z.B. Big Mac/Royal TS besser als einfache Cheeseburger), Döner (vermutlich am besten Dürum), etc., aber die kommen eben alle mit einer ordentlichen Portion Fett und Carbs daher. Habt ihr also Ideen und Anregungen, was man unterwegs (außer Shakes mit Wasser - *bbrrr* Eiswürfel und Milch hab ich noch nicht in der Minibar gefunden) essen könnte, um mit möglichst wenig Fett und Kohlenhydraten auf die Proteinziele zu kommen?
  19. Biff

    Bifi lost in Burgas

    Ja meine Freunde, so siehts aus. Stecke da in einer kleinen Zwicklage aber nichts was ein echter Kerl wie ich nicht bewältigen kann! Challenge accepted Die Situation ist folgende. Ich werde bald in den wohlverdienten Urlaub nach Bulgarien Sonnenstrand fliegen. Mein Perle und ich waren diesmal besonders clever und dachten uns "buchen und organisieren wir doch mal alles selbst". Tchja, Hochmut kommt vor dem Fall. Es war ein ziemliches Chaos bis wir unseren Urlaub, das Hotel sowie den Flug synchron und gebucht hatten. Tatsächlich konnten wir immerhin ca. 100 € sparen was wir direkt ins Hotel investierten. Jetzt haben wa ein schönes Hotel mit super Lage, Flug steht aaaber... ...wie kommen wir vom Flughafen in Burgas zum Hotel am Sonnenstrand? Ich dachte schon an Mietwagen, Taxi oder sogar Öffis. Joah und jetzt kommt ihr. Habt ihr irgendwelche Ideen oder Erfahrungen wie man sowas am günstigsten anstellt? Wir reden hier von ca. 26 Kilometern. Durchaus machbar, sollte man meinen. Hatte mir zusätzlich noch überlegt beim Hotel direkt nachzufragen wie es ausschaun würde mit einem Shuttlebus. Oder im Reisebüro angekrochen zu kommen um dort nach Hilfe zu betteln nachdem wir uns ja ursprünglich davon abgewendet hatten. Letzteres käme für mich natürlich einer kleinen Niederlage gleich und das würde an meinem äußerst empfindlichen, männlichen Stolz nagen. Wäre also die letzte Option die ich in Betracht ziehe. Vielleicht muss ich das ja auch gar nicht ;) Ihr seid gefragt Grüße Bifi
  20. Der Field-Report stammt vom letzten Jahr, aber gerade eben bin ich in einem anderen Forum wieder darüber gestolpert und musste wirklich lachen wie schön das doch war! :D Die Stadt ist aufgrund eines jährlich stattfindenden Festes im Ausnahmezustand (Kirchweih) und unter all den vielen Besuchern bewegen sich unzählig viele Mädels. Ein Paradies für jeden Mann. Ich lief mit zwei Freundinnen durch die Straßen, als wir in einer vollgestopften Bar landeten. Wir traten durch die Tür und da stand sie. An der Bar, umringt von drei sabbernden Männern, zusammen mit zwei Mädels, die ihre Freundinnen zu sein schienen. Wir liefen an der Bar vorbei, an diesem Tag hatte ich einen Pullover mit extrem weitem Ausschnitt an, der unter anderem die Blicke der Gruppe auf sich zog. Sie (Josie, 24) lehnte mit einem Arm am Tresen, mit der anderen Hand fuhr sie durch ihre langen, schwarzen, lockigen Haare und saugte an ihrem Strohhalm. Sie warf mir einen kleinen Blick zu, ich sah dass und nahm eine meiner Begleitungen an der Hüfte und zeigte auf einen Platz, der noch frei war (natürlich mit einem idealen Blickwinkel zu Josie, die mir noch kurz hinterher schaute). Rein vom Aussehen bin ich mir ziemlich sicher, dass sie heute schon dutzende Male von (betrunkenen) Männern angemacht wurde und dementsprechend Arbeit nötig sein würde. Die Situation war wirklich krass. Jeder Mann in der Bar, ob mit Freundin oder nur den Kumpels sah sich nach ihr um, gaffte betrunken in ihre Richtung oder tat sonst etwas um nach ihrer Aufmerksamkeit zu ringen. Dann spielte sich alles ganz schnell ab. Ich stand vor der Entscheidung, noch einen Cocktail zu trinken oder nach Hause zu fahren, da ich die Nacht davor nicht geschlafen hatte und es auf zwei Uhr zu ging. Also, ich bin auf die Toilette gelaufen, wieder vorbei an Josie, sah sie aber nicht an sondern fuhr mit einer leichten Handbewegung über die Hüfte von ihrer Freundin. Sie sah das. Als ich zurück kam, sah ich schon, dass sie jetzt da stand, wo vorher der Platz ihrer Freundin war, also zwang sie mich quasi, an ihr vorbei zu laufen. Sie blickte in Richtung Toilette. Ich lief auf sie zu und machte eine kleine Bemerkung über ihre auffällig große Halskette. Sie hat sich durch ihren Kleidungsstil deutlich (im positiven Sinne) von den anderen Mädels abgehoben. Dann lief ich weiter, wurde aber abrupt angehalten... von einer Hand, die nach meiner Griff. Es war Josie's, die mich zu sich hinzog. Nun stand ich mitten im Kreis der sabbernden Männer, den Freundinnen und Josie. Sie meinte, dass sie kein Deutsch spricht, aber Englisch, Französisch und Spanisch und mein Oberteil ziemlich heiß findet. Da ich momentan Spanisch als Viertsprache lerne und die anderen drei, bis auf Französisch relativ gut spreche, kam mir die Idee, meine Sprachkenntnisse auszunutzen und meinte: "Oh, thank you!" (nehme sie mit meinem Arm an ihrer Hüfte und drehe sie so, dass sie neben mir steht. Da ich öfters in der Bar war, wusste ich, dass hinter uns ein Spiegel an der Wand hängt, also nehme ich sie mit beiden Händen, stehe ganz kurz sehr nahe vor ihr und sehe ihr in die Augen, dann drehe ich uns in Richtung Spiegel) "You know, my hot Sweaters and your dress look great together. Look at us, we're definately the sexiest people in this bar! I'm hotter than you, but that's okay." (Ihre Freundinnen lachten, die Typen sahen mich so an, als ob sie mich gleich verprügeln wollten, Josie fasste mir mit der freien Hand an den Pullover und sah in den Ausschnitt, als ich ihr, humorvoll mit einer schwulen Handbewegung auf die Finger schlug) "Hey, esto es propiedad privada!" (Spanisch, heißt: Hey, das ist Privateigentum!, worauf sie irgendetwas gesagt hat, was ich nicht verstanden habe) "Désolé, je ne parle pas aussi bien l'espagnol. Le français est beaucoup plus amusant quand même." (Französisch, heißt: Sorry, aber mein Spanisch ist noch nicht so gut. Französisch macht sowieso viel mehr Spaß. Darauf sieht sie mich kurz total erstaunt an, weil der Sprachwechsel wirklich überraschend kam. Sie fängt erneut das Lachen an.) Josie: "Do you mean the French language or French Sex? Are you gay?" (Ich lache kurz, tatsche ihr mit einer erneuten schwulen Handbewegung auf die Schulter und fahre kurz über ihre Brust. Die Typen haben sich mittlerweile mit den anderen beiden Freundinnen abgefunden) Ich: "Yes, I'm totally gay, so you have nothing to fear when I take you home tonight. Except you have a penis! Have you?" (Ich bücke mich in Richtung ihres Intimbereiches, schau kurz und richte mich wieder auf.) "If you have a Penis, it is to little for me. But I think you're a real woman." (Wir beide lachen, dann nehme ich sie an der Hand) "Come, let us go to my friends. They're pretty cool." (Sie kommt ohne zu zögern mit, die Freundinnen von ihr reden weiter mit den Typen). Nachdem ich sie vorgestellt hatte, unterhielten wir uns über ihre und meine Arbeit, da sie beide viel mit Kunst und Freiheit zu tun haben. Nach etwa einer halben Stunde und einem Cocktail später merkte ich, dass ihre Freundinnen gerade dabei waren, sich anzuziehen. Jetzt musste ich schnell handeln. Da wir gerade über die Art, wie wir gerne Bilder zeichnen redeten, meinte ich, dass sie sich unbedingt das Gemälde an der Wand im Hinterhof der Bar ansehen müsse, stand auf und schleifte sie mit in Richtung Toiletten. Das es gar keinen Hinterhof gibt, wusste sie anscheinend schon, denn es gab nur die eine Tür in diesem Teil der Bar. Sie war vorhin schon auf der Toilette, wusste also wo ich hinging. Aber sie kam ohne zu zögern mit und es war klar, dass ich etwas ganz anderes mit ihr vor hatte. Josie: "What kind of picture is it?" (Ich öffne die Tür zum Vorraum der Toiletten) "Darling, you have to close your eyes and imagine it really tight!" (Sie schloss die Augen, ich drückte sie sanft, trotzdem mit etwas Druck gegen die Wand und wir küssten uns relativ heftig) Josie: "I've to ask you again, are you bi or something like gay? You kissed me and I don't even know your name!" (Ich drücke meinen Oberschenkel etwas zwischen ihren Schritt, nehme sie an der Hüfte und ziehe sie an mich, küsse sie wieder) "Honey, does that sound like a gay? A gay doesn't think about having sex with you tonight!" (Sie sackte etwas auf meinem Oberschenkel runter und zitterte, fasste sich wieder und strahlte über das ganze Gesicht) Josie: "Something on you make me so damn horny! (Sie küsst mich) Walk with me to my apartment, it's five minutes from here. But I have to stand up very early 'cause I'm flying to Italy.. visiting my parents." (Ich nahm sie am Arm und lief Richtung Ausgang. Gezahlt hatten wir schon vorher). Wir verabschiedeten uns von meinen Freundinnen, ich ging schnurstracks zum Ausgang und sie kam kurz danach hinterher, weil sie sich noch schnell von ihren beiden Freundinnen getrennt hat. Sie hatten offensichtlich kein Problem damit, bzw. waren mit den Niceguy's von vorhin bedient. Danke Jungs! Auf dem Heimweg wurde sie total anhänglich und körperbetont, erzählte mir die ganze Zeit, dass ich die gleiche Frisur wie James Dean hätte und so weiter. Sie wohnt seit zwei Jahren in einem grossen Hotelzimmer, überall lagen Schuhe und Kleider herum, aber das Bett war ordentlich gepflegt und ansonsten war alles mit moderner Kunst vollgehangen und sauber. Auf der ziemlich beeindruckenden Anlage lag eine Best of CD von Queen. Ich sagte ihr, dass ich mich schnell frisch machen möchte. Nach dem Duschen kam dann der verführungstechnisch eher weniger interessante Teil. Jedenfalls hatte ich noch kein Mädel, das so verdammt gut mit mir harmoniert hat, wie Josie. Zusammen mit "I want to break free" und so weiter waren unsere Körper verschmolzen! Eine Stunde bevor sie mit dem Zug zum Flughafen musste, wollte sie wissen wo ich wohne, meine Handynummer und meinen Namen. Kaffee zum Abschied, da habe ich auch erfahren, dass sie Chefdesignerin einer recht angesehenen Sportmodenkette ist/war. Lieben Gruss Hatchet
  21. Folgendermaßen: Da jetzt erfolgreich das Abitur hinter uns liegt, werden meine Abschlusstufe und ich für eine Woche nach Prag gehen. Das dort Party geht ist mir bewusst, jetzt interessiert mich aber besonders, wie ich mich an die Mädels in Prag annähern kann, da Tschechisch nicht unbedingt meine Stärke ist. Wie würdet ihr vorgehen ? Einfach auf Englisch probieren ? Das reden sein lassen und während dem Tanz zum KC kommen? Mich interessiert nicht nur speziell Prag, sondern prinzipiell das Verhalten im Ausland, wenn man die Sprache nicht beherrscht. Danke ;)