Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'immunsystem'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Leute, ich habe folgendes Problem und zwar ist mein Immunsystem bzw. mein Energielevel echt ziemlich scheiße für jemanden mit meinem Lifestyle: - Ich habe in meinem Leben noch nie geraucht - Ich trinke fast nie (würde sagen vielleicht im Schnitt alle 2-4 Wochen ein Bier; nicht aus Gesundheitsgründen, ich finde die Wirkung einfach nicht so geil, bzw. fühle mich nach Alkohol müder, als davor --> Es ist und bleibt halt ein Gift) - Ich mache regelmäßig Sport (z.B. 2-3 mal pro Woche Fitness Studio mit ca. 45 Minuten gewichten und 15 Minuten Laufband bei mittlerer bis mittelstarker Intensität - Esse sehr ausgewogen, viel Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst - Ich vögle regelmäßig - Ich schlafe ausreichend - Ich meditiere jeden Tag sogar 5 Minuten vor dem Schlafengehen Das einzige Minus, das ich auf der Verhaltensliste habe, ist der Stress: Ich arbeite ca, 45h pro Woche und das mit höchster Intensität, aber das sollte ein junger Körper eigentlich verkraften. Bin ja noch keine 50. Zum beruflichen "Stress" nutze ich meine Freizeit auch sehr effizient, sprich ich lerne Fremdsprachen oder lerne Salsa tanzen und was mir ehrlich gesagt auch viel Stress verursacht ist das Gamen. (Seien wir mal ehrlich, Frauen aufzureißen, ist echt mega anstrengend und stressig; egal wie gut man darin ist, aber die ganzen Flakes, die Spielchen, die die Frauen spielen, etc. und das Nightgame bis nachts wach bleiben, das verursacht definitiv Stress!! Würde sagen Frauen tragen zu meinem Gesamtstress/Müdigkeit ca. 20-30% bei). Insgesamt dazu muss man halt auch sagen, bin ich persönlich sehr leistungsbereit und möchte einfach auf allen Gebieten sehr gut sein. Mir ist klar, dass das natürlich Stress verursacht (ich denke ich habe bis jetzt in meinem Leben, aber davon extrem profitiert im Vergleich zu Anderen: So spreche ich 5 Fremdsprachen fließend, ich spiele (für einen Hobbysportler) sehr gut Tennis, Beachvolleyball, Tischtennis (habe ich dooferweise als Kind aufgrund meines Vaters sehr viel Zeit hinein investiert), tanze ziemlich gut Bachata und Salsa und natürlich meine PU-Skills haben auch extrem viel Zeit und Energie in meinem Leben benötigt. Ich möchte mich auch weiterhin in vielen Bereichen verbessern (z.B. noch eine 6.Fremdsprache lernen, meine Tanzskills noch deutlich verbessern und noch mehr Joggen und ins Fitness gehen, aber natürlich möchte ich definitiv nicht über meine körperliche Leistungsgrenze hinaus gehen (aber es ist verdammt schwierig einzuschätzen, wann diese erreicht ist) Meine aktuelle Gesundheitsituation: Ich war vor ca. 2-3 Jahren selbstständig und hatte nach dem Studium eine eigene Firma gegründet. Aufgrund des Stresses bin ich aber am Ende wahrscheinlich ziemlich nah an einem Burnout gewesen. Bin am Ende drei Monate lang krank gewesen (mit Grippe Symptomen) und hatte ein Immunsystem in der Stärke einer Pusteblume. Das war definitiv psychisch bedingt, da ich zum Beispiel in den 5 Tagen auf Malle am Ballermann komplett durchfeiern konnte. Danach habe ich einen Schlussstrich gezogen und bin nach Barcelona gezogen und habe dort bei einer Firma angefangen, wo es eher "gemächlich" zur Sache ging und habe dort ein Jahr gearbeitet. Es war zwar ziemlich chillig, aber gelernt habe ich dort nicht so viel und dann hat mich ein Headhunter überzeugt in die Schweiz zu ziehen aufgrund des Gehaltes. In der Zeit in Barcelona war ich fast nicht krank (nicht mehr, als normale Menschen), so vielleicht 1-2 Mal pro Jahr, aber ich habe mich auch nicht auf 100% gefühlt irgendwie. Das niedrige Gehalt und die fehlende Wertschätzung dort hat schon auch Stress verursacht. Dann bin ich in die Schweiz gezogen und hatte dort zwar auch einiges an Stress, neue Jobsuche, Einwohnen, etc. war aber super fit eigentlich. Ich konnte sehr viel arbeiten und habe bei der Arbeit richtig Gas gegeben, gleichzeitig aber auch in der Freizeit an meinen anderen Skills gearbeitet. Jetzt war ich vor ca. nem Monat im Fitness und habe dort scheinbar etwas "übertrieben". Normalerweise mache ich immer 2 Sätze pro Muskelgruppe an dem Tag habe ich aber 4 Sätze gemacht, mit dem Ergebnis, dass ich die Arbeitswoche grad so überstanden habe, dann aber am Wochenende 3 Tage flach im Bett lag. Seitdem habe ich mich nicht mehr ganz fit gefühlt und bin immer so ein bisschen an der Schwelle zum krank werden gewesen. Habe mich also nicht übermäßig gestresst und eher chillig gemacht. Jetzt bin ich seit 2,5 Wochen im Urlaub in Rio de Janeiro und vor 2 Wochen hatte ich ne geile Partynacht hier (fast nen Dreier mit 2 richtig geilen Mädels ausm Club gehabt), aber dafür auch bis 5 Uhr wach geblieben und das merke ich heute ziemlich. Lag den ganzen Tag ziemlich flach und fühle mich mega energielos, mit Kopf- und Gliederschmerzen. Sowas, will man natürlich im Urlaub gar nicht haben *augenroll* Ich verstehe meinen Körper echt nicht: Eigentlich geht es mir so gut, wie noch nie in meinem Leben: Ich habe in Zürich einen sehr guten Freundeskreis, finanziell ging es mir MIT ABSTAND noch niemals so gut, beruflich schaut es auch mega gut aus und ich tue alles für meinen Körper, dass er gesund bleibt und möglichst wenig Stress abbekommt. Außerdem bin ich auch echt sehr glücklich mit meiner aktuellen Lebenssituation und habe einen sehr hohen Selbst- und Zufriedenheitswert mit mir selbst. Ich fühle mich wirklich sehr gut in der Welt angekommen und bin sicher, dass wenn ich nicht irwie krank werde oder mich sonst ein großer Schicksalsschlag trifft, dass ich in mittelfristiger Zukunft ziemlich reich werde und die Karriereleiter hochklettern werde. Und das ohne mich mit 60 oder 70h pro Woche totarbeiten zu müssen, da ich mein Potential jetzt sehr gut einschätzen kann und genau weiß, wo meine Stärken liegen und ich das extreme Glück habe, dass diese Stärken auch noch echt viel Wert sind auf dem Arbeitsmarkt. Trotzdem kann ich aber nicht richtig im Gym trainieren bzw. einigermaßen lang Party machen. Das kann doch nicht sein, oder?!?! Habe schon mit einigen Kumpels über das Fitness geredet und kenne einige Leute, die durch das Muskeltraining öfters mal krank werden. Das ist also nicht nur mein "eigenes Phänomen". Kennst das von euch jemand? Was kann man tun, um sein Immunsystem zu stärken? Ich esse schon mega viele Früchte, Gemüse etc. bin viel an der frischen Luft, etc. Die ganzen üblichen Tipps eines guten Lebenswandels befolge ich. Eigentlich müsste ich das Immunsystem eines Stieres haben, aber ich hab Kumpels die rauchen und saufen und werden nie krank. Ist das einfach scheiß Genetik oder doch der Stress? Aber ich weiß eigentlich echt nicht, warum. In meinen früheren Lebensphasen, hatte ich ein VIEL VIEL schwierigeres Leben und war teilweise ziemlich unglücklich. Noch etwas, das vielleicht interessant ist: Bis ich ca. 23 war, war ich NIE krank. Das hat erst vor ein paar Jahren angefangen. Als Teenager und junger Erwachsener, bin ich teilweise 6 mal die Woche 2h ins Fitness gerannt und hab trainiert, wie ein Bekloppter. Noch etwas, das interessant sein könnte ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, behandle diese aber mit Medikamenten und der Wert ist jetzt absolut im Normalbereich. Bin gespannt, was ihr für Ratschläge habt (ja ich war schon deswegen bei einigen Ärzten, aber die konnten mir auch nicht helfen)
  2. Hi zusammen Wie der Titel schon sagt, ist mein Immunsystem eine kleine Katastrophe. Bei jeder Gelegenheit fang ich mir irgendetwas ein. Meistens nicht schlimmes, fängt an mit Halsweh, fühle mich dann schlapp manchmal kommt leichtes Fieber hinzu. Kann meistens nicht mehr viel produktives machen. Wobei ich es hasse einfach rumzuliegen und nichts tun zu können. Ich lebe eigentlich recht gesund. Ernähre mich mehrheitlich gesund. Mache viel Sport, jetzt wo ich wieder ins Fitness gehe, mache ich ca. 5 mal pro Woche sport. Beim Arzt war ich auch schon allgemeiner Check, Schilddrüse etc. wurde nichts besonderes festgestellt. Eventuell manchmal ein bisschen viel Stress, mit Arbeit und Weiterbildung etc. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich das in den Griff bekomme?
  3. Hab keinen Thread gefunden, in dem das Thema behandelt wird. Mich hat grad zum zweiten Mal in diesem Jahr ein gehöriger Infekt im Griff - daher die Frage: Was tut ihr um euer Immunsystem zu pushen? Wie oft erwischt euch ein grippaler Infekt pro Jahr? Worauf ich achte / was ich mache: Sehr viel Sport Sehr selten Alk Yoga und Meditation zur Stressbewältigung Wechselduschen Abwechslungsreiche Ernährung (<- wenn auch gefühlt zu wenig Obst / Gemüse) ~ 8 Stunden Schlaf pro Tag Täglich 30 Minuten an der frischen Luft Zinkkur zu Beginn der Erkälutungssaison Ein Freund von mir hat letzten November eine Vitamin C Infusion machen lassen. Seitdem war er nicht erkältet obwohl er sonst immer der erste war. Vielleicht nehme ich das ins Repertoir auf :P
  4. Gast

    Mikroimmuntherapie

    Gentlemen, ist jemandem von euch die Vorgangsweise, oder Allgemein der Begriff 'Mikroimmuntherapie' geläufig? Vor ein paar Wochen war ich bei einer neuen Ärztin, welche durch einige Blutabnahmen, ein paar Differenzen in meinem Immunsystem feststellen konnte. Die Werte meiner NK3 Zellen betragen mit 696 Zellen 32% (Norm 8-20%) einen Überschuss, während meine T-Zellen CD3 56% (Norm 60-85%), CD4 25% (Norm 33-54%) und CD8+CD57+ Lymphoziten 3% (Norm 5-14%) einen Mangel hervorweisen. Es ist wohl die Ursache dafür, dass ich Allergiker bin und seit meinem 14. Lebensjahr an einem Seborrhoischen Ekzem leide, welches sich Phasenweise ankündigt, aber ich mittlerweile sehr gut im Griff habe. - wird aber noch genauer untersucht. Nach Vermutung sollte der Auslöser das Epstein-Barr-Virus sein, welches ein Pfeiffersches Drüsenfieber hervorgerufen haben soll, und nun wurde mir eine Mikroimmuntherapie vorgeschlagen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit so einer Therapie gemacht? Ich habe 2LALERG verschrieben bekommen, von Labolife (http://labolife.info/). Nach den ersten 10 Tagen sollte sich eine Erstverschlechterung einstellen, aber danach bessern. Ich stehe dem ziemlich skeptisch gegenüber, und würde gerne ein paar externe Meinungen haben. Per Google findet man nur 0815 Foren, bei denen es nur nach Gerüchten und zweifelhaften Aussagen stinkt, bei denen man sich nicht sicher ist, ob die Leute das ernst meinen - Fast so wie bei LoveLing. Vielen Dank im voraus. Grüße, Emu