Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'komplexe'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. Mein Alter: 19 Alter der Hb: 16 Anzahl Treffen: 7-8 Etappe der Verführung: Heavy Makeout Beschreibung des Problems: Hallo zusammen, ich treffe mich nun schon seit ner Weile mit einer HB, das Problem is relativ schnell beschrieben. Immer wenn es mit der HB im Bett weiter geht als Befummeln, kommt sie mit Komplexen an. Das heißt wir machen leidenschaftlich rum, ich ziehe ihr T-Shirt hoch und sie erschreckt förmlich und meint „Blabla ich habe so kleine Titten und Komplexe weil meine Beine so dünn sind“ und so Zeugs und lässt mich nicht ran. Ich meinte darauf hin am Anfang noch „Für mich sind sie gut/ Ich kann damit arbeiten“ und sowas bin aber nur gegen die Wand gelaufen damit. Anschließend liegen wir nebeneinander und es passiert halt nichts mehr. Logisch, sowas killt halt die Stimmung. Das Ganze passierte jetzt bei den letzten 3 Treffen bei mir zuhause. Beim letzten Treffen hats mir dann gereicht und ich meinte zu Ihr, dass sie genau weiß wie scharf ich sie finde und mich diese Komplexe echt abturnen. Sie wurde daraufhin ziemlich pissed und als sie nach 10min Mini-Freeze keine körperliche Nähe suchte, meinte ich zu Ihr, dass ich sie nun nachhause bringe. Als sie ausstieg bestand sie dann noch auf nen Abschiedskuss. Anschließend schrieben wir noch kurz und ich meinte zu Ihr „Fuck du weißt garnicht was du verpasst hast bis jetzt“ Woraufhin ein „Hmmmm🤔“ kam Das Ganze könnte einfach nur ein Mangel an Attraction sein: - Küsse werde immer von mir initiiert - wenn ich ihr im Bett die körperliche Nähe entziehe, sucht sie diese nicht wirklich wieder - am Anfang machte sie sehr viel Eifersuchtsdrama, nun nicht mehr so - sie geht auch ins Schwimmbad, was für mich beceutet dass sie einigermaßen mit ihrer Figur klarkommen muss Oder wirklich Komplexe Ihrerseits, was natürlich sehr schlecht wäre, wie geht man mit sowas um? Sie hatte eine Beziehung über 9 Monate und ist angeblich (laut Freundin) noch Jungfrau, so wie sie sich verhält kann es auch stimmen. Was auch für tatsächliche Komplexe spricht, ist die Tatsache, dass sie sich noch mit mir trifft. Wäre sie nicht attracted, würde sie wohl eher ein, zweimal LMR und die Sache mit den Komplexen bringen und mich dann abschießen. Soll ich einfach mal aufhören, sie zu küssen? Ich meine, das ist ja kein Zustand dass alle sexuellen Aktionen von mir ausgehen, irgendwie muss ich sie etwas „aktivieren“, sie meinte allerdings selbst schon dass sie nie weiß ob ich wirklich Lust auf sie habe, ist sich sehr unsicher. Danke für eure Hilfe 😉
  2. Hallo liebe Community! Heute soll es mal nicht um meine Wenigkeit gehen. Ich hatte vorhin ein Gespräch mit einem sehr guten Freund. Er hat mir davon erzählt, dass er sich vor kurzem ein reiches Töchterchen angelächelt habe. Das wunderte mich natürlich nicht, er sieht verdammt gut aus, strotzt nur so vor Selbstbewusstsein und strahlt das demzufolge auch aus. Also ein Typ, von dem man sich gern mal einen Rat einholt, im Bezug auf das weibliche Geschlecht. Allerdings musste ich mir dieses Mal mit anhören, dass er von den Umständen maßlos überfordert sei. Ausgerechnet der Player, der sonst weiß wie man mit den Damen umgeht. Er erzählte mir, dass er sich ihrer nicht würdig fühle. Ein Problem, welches er zuvor noch nie hatte und er sich nicht erklären könne, warum ihn das jetzt belastet. Er nannte mir viele Beispiele, leider konnte ich mir nicht alle merken, dennoch habe ich folgend alle markanten Situationen aufgeführt. Sie besitzt schon ein eigenes Auto (dank der reichen Eltern) und fährt demzufolge sehr oft. Er hat noch kein eigenes Auto (da es die finanzielle Situation der Familie nicht hergibt) und dadurch auch wenig Fahrpraxis. Demzufolge tut er sich schwer, wenn er mal fährt. Sie ist in der kurzen Zeit, seitdem Sie Führerschein und Auto besitzt, aber öfter gefahren als er und besitzt mehr Erfahrung und Routine. Obwohl er den Führerschein und die Möglichkeit zu fahren schon viel länger besitzt. Um sich nicht als schlechten Fang zu entpuppen, suggeriert er ihr, dass er auch sehr gern und oft fährt. Hat allerdings kein Problem damit ihr klar zu machen, dass er kein eigenes Auto besitzt und auf das seiner Familie angewiesen ist. Er nutzt diese Offenlegung aber zugleich aus, um sich nach Möglichkeit nicht selbst auflaufen zu lassen indem er ihr mitteilt, dass er das Auto seiner Familie angeblich zum Fahren nicht bekommen könnte, da es gebraucht wird. (Im Bezug auf ein bevorstehendes Date) - So fühlt er sich abhängig und stellt das erste Mal seinen Wert unter ihren, weil sie ihn, mit ihrem Auto abholt. Sie hat den höchsten Bildungsgrad mit "gut" erlangt. Er hat den zweithöchsten Bildungsgrad mit "befriedigend" erreicht. Er studiert schon und sie sieht es allerdings vor, erst eine Ausbildung abzuschließen bevor sie studiert. Beide haben eine genaue Vorstellung von ihrer beruflichen Zukunft/Karriere und gehen sehr zielorientiert vor. - Dennoch fühlt er sich ihr wieder nicht genug Beide wohnen nicht mehr zu Hause. Er hat Schwierigkeiten sich in der neuen Stadt einzuleben und hadert ein wenig. Es scheint für ihn so, als hätte sie damit keine Probleme gehabt. Er suggeriert ihr im Gespräch über das Thema Sport, dass er es nicht nötig hat Fitness bzw. Muskelaufbau nachzugehen, weil er der Meinung ist, dass machen nur Leute, die ein Problem mit ihrem Selbstwertgefühl haben. (Obwohl ich weiß, dass er auch gern einen durchtrainierten Körper haben würde.) Das bejaht sie und sagt "das ist echt so sei, dass die meisten Typen aus diesem Grund anfangen mit Fitness." Sie allerdings hat auch mit Fitness angefangen, weil sie sich scheinbar auch unwohl in ihrem Körper fühlt. Sie meint sie findet es heiß, wenn Typen Tattoos am Hals haben. Er ist jedoch anderer Meinung, spricht diese aber nicht aus und sagt nur, dass jeder das machen kann, worauf er Lust hat. Denkt dadurch er wirkt nicht so attraktiv auf sie wie er könnte. Ihr Freundeskreis besteht zum Großteil auch nur aus Freundinnen und Freunde, die eine wohlhabende Familie hinter sich haben. Er fühlt sich dort sehr fremd, weil er nicht die selben finanziellen Mittel zu verfügen hat. Sein Freundeskreis gehört mehr zum Mittelstand der Gesellschaft. Was ist sein Grundproblem, wo könnte er ansetzten? Wie könnte er sich in den aufgeführten Situationen besser verhalten? Natürlich habe ich versucht ihm zu helfen und meine Sicht der Dinge zu schildern. Da ich selbst erst angefangen habe mich hier einzulesen, war ich aber relativ ratlos und habe mit meinen Vermutungen sicher nur an der Oberfläche gekratzt.
  3. Gast

    Kleiner Penis

    Hey, Letztens war ich feiern (Club) und lernte eine sehr attraktives Mädchen kennen. Wir verstanden uns sehr gut und sie war sehr attracted. Es kam zum KC. Nach dem Feiern hab ich sie nach Hause begleitet und sie meinte daraufhin, ich soll ihre Wohnung anschauen, was ich auch tat. Irgendwann fielen wir über uns her und es kam zum FC. Also packte ich meinen Penis, was zu diesem Zeitpunkt erregt war, aus und sie meinte plötzlich: Ist das dein Ernst? Ich dann ganz verwirrt: Was ist los? Sie: Wie klein ist deiner?! Wie soll der mich befriedigen ( meiner ist so 11-12cm im erregten Zustand und bin 1,90m gross - was den Penis noch kleiner "aussehen" lässt) und fing an zu lachen.. Ich war in diesem Moment sehr geschockt, hab meine Sachen gepackt und bin wortlos gegangen.. Seitdem habe ich starke Komplexe, was meine Penislänge anbelangt. Ich google jeden Tag, ob für Frauen die Penislänge entscheidend ist und wie ich mein Johannes verlängern kann... Ich denk momentan an nichts anderes... Hilfe!!
  4. Hallo zusammen! Ich bin momentan dabei, meine Fehler vom letzten Jahr zu analysieren und bin auf eine komische Erinnerung gestoßen. Mir ist bewusst, dass mir selbst die Erkenntnis, was der Grund war, kaum weiterhelfen wird, aber mich interessiert sowas einfach. Vielleicht wisst ihrs ja, gerne auch Einschätzungen der weiblichen Seite gesehen Ich (18) war mit einem HB (18) im Sommer zum zweiten "Date" im Freibad (beim ersten kurzen Date nichts gelaufen, sah bisschen nach Friendzone aus), ich würde sie als eine 8 einstufen und ihr Body war wirklich gut (übrigends sehr selbstewusstes HB). Ich habe schon in Jeans usw. erkannt, dass ihr Po minimal größer ist, aber das mag ich in Grenzen sowieso gerne. Es war schon fast bisschen lächerlich, sie hat mir über den ganzen Aufenthalt, nicht einmal ihren Po zugewandt, es kam z.B. aufm Weg zur Rutsche folgender Satz: "geh ruhig du vor". Außerdem hat sie sich immer sofort ihr Handtuch um ihren Oberkörper+Po "gewickelt". Klar, das hört sich jetzt an, als hätte sie Komplexe wegen ihrer Figur, aber das erscheint mir fast unmöglich, ich fand den Body sehr gut (soweit ichs sehen konnte). Andererseits saßen wir im Wasser auf so einer Erhöhung nebeinander und sie hat irgendwas an ihrem Bikini gerichtet, dadurch hat sie mir extrem ihre Brust entgegengedrückt (evtl. unbewusst?), außerdem hatte ich Luft in der Hose, sah evtl. nach was anderem aus. Hab ich erst gecheckt, als sie locker 10 Sekunden drauf gestarrt hat unterm Gespräch, hab die Luft dann rausgedrückt.. Mich interessiert nun hauptsächlich: - was war ihr Grund für diese Versteckspielerei? - kann man das Verhalten als IOI sehen oder würde sie sich bei Freunden ohne sexuellem Interesse genauso verhalten? Oder sogar speziell Freunden gegenüber? Übrigends wurde nichts daraus, hab es mir durch fehlende Eskalation verbaut.
  5. Ja, Hallo erstmal. Ich freue mich, dass ich den Weg in dieses Forum gefunden habe. Noch mehr freut es mich, dass es hier auch einen Bereich für die älteren Semester gibt. Also bin ich doch gleich mal so frank und frei, von einem Problem, eigentlich ist es ein Phänomen, zu erzählen. Ich bin vor Kurzem 40 Jahre alt geworden, Zeit also, ein bisschen zu rekapitulieren und Zwischenbilanzen zu ziehen. Dabei habe ich eine Feststellung gemacht: Früher bin ich beim anderen Geschlecht sehr gut ankommen und hatte keine Schwierigkeiten. Das änderte sich vor ein paar Jahren, um es einzugrenzen, so als ich Anfang-Mitte 30 war. Wo vorher eine Zuneigung war, kam mehr und mehr so eine Art Ablehnung. Nicht offen und direkt, aber man merkt es, dass da ein Abstand ist. Was ist der Grund? Wenn die Frauen älter werden, verblasst auch ihre Schönheit immer mehr. Sie sehen zwar schön aus, wenn sie sich schön gemacht haben, mittels Schminke, Kleidung, Haare färben, die Frauen haben da ja ihre Tricks und Möglichkeiten. Aber ohne diese Fassade sehen sie nicht mehr so schön aus, was sie auch ganz genau wissen. Oft kommen auch Dinge dazu, die man nicht auf den ersten Blick sieht, zB. Hängetitten, Birnenärsche, Zellulite, Falten auf dem Bauch und sowas. Und je älter die Frauen werden, desto deutlicher wird das. Die Frauen haben deswegen auch Komplexe. Denn die Schönheit ist das Kapital einer Frau. Aber wenn dieses Kapital verblasst, dann fühlen sie sich entsprechend. Ich selbst dagegen habe mich für mein Alter sehr gut gehalten und sage mal, dass ich ganz attraktiv aussehe. Ich habe auch Merkmale an mir, die als besonders attraktiv gelten. Aber das was früher die Herzen und Schenkel geöffnet hat, verunsichert die Frauen heute und verstärkt ihre Komplexe, was dann eben diese Ablehnung verursacht. Jetzt wäre es ja naheliegt, sich einfach auf das junge Gemüse zu konzentrieren. Doch viele junge Frauen sind gegenüber einem älteren Mann auch sehr oft verunsichert und komplexbeladen. Zwar meistens nicht wegen ihrem Körper und Aussehen, sondern wegen dem Sex. Denn ein Mann, der 15 oder 20 Jahre älter ist, hat auch 15 oder 20 Jahre mehr Erfahrung, so dass sie oft Angst haben und verunsichert sind, der Mann könne sie für eine sexuelle Niete halten. Ich bin mir sicher, der eine oder andere hat auch schon Bekanntschaft mit diesem Phänomen gemacht. Wie kann man den Frauen diese Verunsicherung nehmen, damit sie einem gegenüber nicht mehr solchen Komplexe haben und aus der Ablehnung wieder Zuneigung wird?
  6. Gast

    Komplexe

    Hey Leute ? Und zwar bin ich mit meinem Aussehen unzufrieden und fühle mich sehr unwohl. Das wirkt auch sehr auf mein Selbsbewusstsein aus. Die Kombi aus Männertitten (bin gross und dünn - 1,89m 80 kg- war jedoch früher kurzzeitig mal bisschen molliger) + Vorhautverengung (schränkt mich sexuell sehr ein - 21J. & Jungfrau; wie verklicker ich meinen Eltern dann die OP? Anbei zur Info: Eltern aus Asien+sehr konserativ)+ Akne/ durch Pickeln enstandenen Narben an Brust und Rücken) fühle ich mich sehr minderwertig. Das letzte Mal war ich vor locker 6-7 Jahren im Schwimmbad/ am Meer/ Baggersee. Ich meide Situationen, wo ich oberkörper frei bin. Das ging ein Mal so weit, dass ich bei der Studienfahrt - waren ein paar Mal am Strand - so getan habe, als wäre ich krank, damit mich nicht oberkörper frei präsentieren muss. Ich vermeide es auch, TShirts zu tragen, wenn doch dann nur mit einem engen Unterhemd. Sonst zieh ich dann nur Hemden/ Pullis an. Ich möchte aufjedenfall dies ändern, weil ich mich dadurch sehr eingeschränkt fühle und mich nicht ausleben kann. Was kann ich dagegen tun?? Oder hat jmd ähnliche Erfahrungen gemacht? Danke im Voraus.
  7. Liebe Community, vor einem halben Jahr hat mich mein Bruder an der Hand genommen, damit ich mein Problem mit Frauen endlich angehe. Unter anderem zeigte er mir dieses Forum, seitdem hat sich bei mir viel verändert. Zuvor war ich ein unscheinbarer Stubenhocker, eigentlich glücklich, jedoch mit Komplexen aufgrund von fehlenden Erfolg bei Frauen. Ich schob es auf schlechtes Aussehen. Im Prinzip ein Selbstbewusstseins-Problem. Seither hat sich meine Persönlichkeit verändert. Anfangs getreu dem Motto "Fake it till you make it", mittlerweile haben sich die vorgespielten Charakterzüge jedoch gefestigt und sind Teil von mir geworden. Anfangs redete ich mir alle möglichen Gründe ein, weshalb ich nun genau mit diesem Sport anfange, weshalb ich an diesem Abend mitgehe, warum ich auf diese Frage so antworte. Am Ende des Tages war es alles, um attraktiver auf Frauen zu wirken, oder zumindest um den Social Circle und Soft Skills auszuweiten, um resultierend daraus bessere Karten bei den Frauen zu haben. Manch einer würde dies bereits als problematisch ansehen, schreibt mir gerne auch hierzu eure Meinung. Mein gesamtes Handeln hat mich nach Außen hin weiter gebracht. Ich bin nach Außen hin selbstbewusst. Ich wirke auf Unbekannte offen und freundlich. In meinem Umfeld bin ich geschätzt. Nun kommen wir aber zum springenden Punkt: Ich komme mit mir selbst nicht klar. Ich kann meine Schwächen nicht akzeptieren, schlimmer noch, es grenzt beinahe an einem Selbsthass, der mich immer weiter Dinge tun lässt, die für einen Außenstehenden positiv wirken, auf die ich im Nachhinein auch stolz bin, aber die lediglich geschehen, weil ich mit mir selbst ansonsten noch weniger im Einklang stehen würde. Ich bin mit Anfang zwanzig noch immer Jungfrau. Meine Hoffnung ist, dass dies der Grund für mein Problem ist und ich mich selbst wieder akzeptieren kann, sobald die ersten Erfahrungen gemacht wurden. Meine Befürchtung ist jedoch, dass sich diese Einstellung bis dahin genauso wie meine neuen Charakterzüge einprägen und der Selbsthass Teil von mir wird. Ich danke allen aufmerksamen Lesern und freue mich über jeden Beitrag, schreibt mir eure Ansicht zu diesem Thema!
  8. Hey Leute, der Titel ist bewusst so reißerisch gewählt. Und zwar geht es mir um eine Sache, die mir extrem unangenehm ist und von der ich gaube, dass sie tief in meinem Unterbewusstsein verankert ist und von der ich denke, dass sie mir auch heute noch mehr oder weniger große Probleme macht. Erstmal vorweg die Vorgeschichte: Ich bin Mitte 20 und mein Leben ist soweit ganz gut verlaufen. In den ersten Jahren auf dem Gymnasium hatte ich aber große Probleme in der Familie (gewalttätige Eltern usw.) und hatte Verhaltensprobleme usw. Während andere ihre ersten kleinen Erfahrungen mit "Mädels" gemacht haben, wurde ich eigentlich immer abgewiesen. Die Art, wie Mädels damals Jungs, mit denen sich nichts zutun haben wollten, abgewiesen haben, war so "Iiiiih, der ist voll eklig" oder so in der Art. Ich war nicht ungepflegt, oder so, aber das war nunmal die Art, wie man damals abgewiesen wurde. Und bei mir ist das einfach ziemlich oft passiert und es hat sich irgendwie anscheinend bis heute in mein Hirn eingebrannt. Das heißt, ich habe heute mehr oder weniger Schwierigkeiten, vor allem am Anfang eine Frau zu berühren, ihr nahe zu sein usw. Also es funktioniert meist, aber ich spüre einen inneren Widerstand, so, als ob ich mir selber sage "du bist eklig und es ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit, dass sie es aushält, wenn du ihr zunahekommst". Ich weiß, dass dass wahrscheinlich irrational ist, aber mein Unterbewusstsein sieht das wohl irgendwie anders. Ich mache zwar immer wieder die gegenteilige Erfahrung (zuletzt gestern), also dass Mädels es durchaus genießen, wenn ich sie z.B. massiere oder so, bzw. gestern kam es auch zum Kuss mit einem Mädel, das ich zum ersten Mal getroffen habe. Aber das Gefühl ist immer dabei. Kennt das hier jemand auch? Und habt ihr gute Tipps, wie man diese beschissene Selbstabwertung aus dem Kopf bekommen kann? Vielen Dank und habt einen schönen Samstag!
  9. Inspiriert von M1kel und Dangery. Hier könnt ihr eure körperlichen und sportlichen Komplexe freien lauf lassen. Dann fange ich an: Ich hasse diese sche*** lücke zwischen meinen Brustmuskeln!
  10. Hallo, ich nenne am besten erstmal ein paar Fakten damit sich dann grundlegende Fragen zur Situation erübrigen. Ich= 20 Jahre, Abitur gemacht, VWL Studium abgebrochen, bewerbe mich nun für ne Ausbildung, jobbe in einer Bar. Freundin= 17 jahre, die Tochter des besten Freundes meines Vaters, Macht grade ihr Abitur. Unsere Beziehung= läuft nun knapp über 9 monate, ich bin ihr erster Freund(erster Sex). Jetzt zur eigentlichen Situation: Letzten Freitag: Meine Freundin hat grade sehr viel um die Ohren. Sie muss ihre Facharbeit beenden, zusätzlich ist grade klausurphase, und ihre Schwester hat grade eine schwere OP hinter sich. Aus diesen Gründen konnten wir uns die letzten Tage nicht sehen, an Treffen an diesem tag war auch nicht geplant, trotzdem schreibt sie mit mir erstmal über etwas belanglosos und dan dass sie "mit mir reden müsse" Ich wollte genauer wissen worums ging sie meinte aber nur dass sie es lieber persönlich bespricht. Da ich merkte dass es ihr wichtig ist hab ich zu gestimmt und wir haben uns getroffen. Sie fing direkt an zu weinen und begann mit "Ich will nicht Schluss machen", das Gespräch verlief ziemlich langsam und ich konnte ihr nach und nach aus der Nase ziehen dass sie in letzter zeit mich nicht mehr so liebt wie ich es "verdient hätte". Sie konnte selbst nicht erklären warum es so ist und dass es ihr sehr leid tut. Ich reagierte ziemlich gefasst (trotzdem hat man gesehen dass es mir sehr Nahe ging) und sagte zu ihr dass es mir ebenfalls leid tut, sowas aber jeden tag ein paar hundert male auf der Welt passiert, und dass wir beide jeweils unseren Weg gehen müssen. So verabschiedeten wir uns und fuhren jeder zu sich nachhause. Zuhause gings mir richtig dreckig und ich hab lange drüber nachgedacht ob es sich lohnt für diese Beziehung zu kämpfen und wie ich das am besten mache. Das folgende weiß ich aus Erzählungen, ich war selbst nicht dabei: Als meine Freundin zuhause an kamm hat sie direkt angefangen zu heulen. Da ihr Vater und Bruder nicht zuhause waren entschied die Mutter einen Mädelsabend zu machen und hat meiner Freundin Alkohol gegeben. (Nur wenig, trotzdem war es offenbar genug um sie RICHTIG betrunken zu machen) Nachdem ich ihr eine SMS geschrieben hatte dass ich jetzt erstmal zeit für mich zum nachdenken und Abstand brauche, kam dann ne sms von ihr sie sei betrunken. Dass es ihr leid tut dass diese Trennung für mich endgültig ist, und dass sie am liebsten hätte wenn ich schreiben würde dass ich es noch einmal versuchen will. (Zwischendurch auch immer wieder sinnloses Zeug, In dieser Nacht war sie das erste mal betrunken) Als sie dann irgendwann schlafen war, hat Ihre Mutter mich angerufen. Sie hat gehört was passiert ist und meinte dass ihre Tochter mich natürlich liebt, bloß hat sie zur zeit sehr viel Stress und hinzukommt dass sie sehr starke Komplexe hat was ihr Gewicht betrifft. Und das alles führte dazu dass sie wohl irgendwie auf den Gedanken kam sie würde mich nicht lieben und müsse mich jetzt verlassen. Ich meinte dass ich das verstehe, jetzt aber sowieso grade nichts dran ändern kann, und vllt mal morgen mit ihr schreibe. Also nächsten tag also (es ging mir immer noch dreckig, ich konnte nicht richtig schlafen und hab den ganzen tag nur ein Brotchen runterbekommen, hatte die ganze zeit das gefühl ich müsste gleich kotzen, beim Atmen hatte ich das gefühl ich würde keine Luft bekommen.) Schrieb ich ihr ne sms was denn gestern los war, und was sie eig will. Und als ich abends auf der arbeit war kam eine antwort von ihr und es fand ein kurzer austausch statt. Was dabei herauskam war: Sie braucht mal mindestens eine Woche für sich um sich klar zu werden was sie nun will. Ich hab dem zugesagt aber noch geschrieben dass ich so oder so in dieser Nacht, nach der arbeit nochmal kurz zu ihr fahre. (Ihr Schwester hat mir noch geschrieben wo sie schläft und dass sie die Tür offengelassen haben für mich. Wie ihr seht mag mich ihre Familie sehr, als der vater hörte dass sie Schluss gemacht hat hat er sie einfach nur "dumm" genannt) Naja, also ging ich um 4 Uhr nachts hoch n ihr zimmer, hab sie sanft aufgeweckt und mit ihr geredet. Zusammenfassung:Sie berichtete mir von ihren komplexen, was letzte Nacht los wahr, und irgendwann hat sich mich umarmt und meinte ich soll mich zu ihr legen. (Wir hatten keinen Sex, darauf war ich aber auch auf keinen Fall aus in der Situation) Ich schlief also bei ihr 8was nicht geplant war) und Frühstückte am nächsten morgen mit der gesamten Familie, seit dem ist eig alles wieder wie vorher. (Wir schreiben uns sms, planen date's und sind gut drauf etc.) Mein Problem ist nun: 1. Das ganze hat mir gezeigt wie sehr ich an ihr hänge, ob es eine Oneitis ist kann ich nicht sagen, aufjedenfall würde ich gerne eine objektive einschätzung hören und was ich dagegen tun kann, so sehr an ihr zu hängen. 2. Ich würde ihr gerne helfen mit ihren Komplexen umzugehen, ich sage ihr oft dass ich ihren Körper liebe wie er ist, allerdings spielt das für leute mit wirklichen komplexen keine Rolle, sie sind einfach unzufrieden mit sich selbst. Also was kann ich tun? 3. Ich hätte gerne eine Einschätzung ob ich mit der Situation richtig umgegangen bin. Es ist für mich schwer zu sagen. 4. Fühle ich jetzt eine unsicherheit ob sie mcih noch wirklich liebt, meine Freundin ist eig ein vernünftiges, kluges Mächen und sowas aus der Luft gegriffenes hat sie noch nie getan, was kann ich gegen diese unsicherheit tun, ist sie denn überhaupt gerechtfertigt? 5. Noch bin ich ja in der Beziehung, mit dem Mädchen das ich liebe, ich möchte Verhindern dass sie zur Oneitis kommt, allerdings ist ein Kontaktabbruch mit ihr für mich nicht möglich, Ideen? Ich danke allen die sich die Mühe gemacht haben dass alles zu lesen :) Gute Nacht! :)