Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kumpels'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

8 Ergebnisse gefunden

  1. Kurzum, ich fühle mich seit 6 Jahren in einer falschen Welt. Ich (26) bin den Weg über eine Ausbildung gegangen, obwohl ich hätte studieren können. Meine Kumpels hingegen studieren alle. Ich habe das Gefühl sie schleppen sich von Ferien zu Ferien. Immer wenn ich mit Ihnen spreche, ist die Aussage dann und dann haben wir wieder frei. Zudem haben sie unter der Woche immer mindestens einen Tag frei, einige gehen nicht mal nebenbei arbeiten. Das schlimme, ich fühle mich durch sie ausgelaugt. Ich denke mir durch sie so oft, bist du eigentlich dumm dass du jeden Morgen seit 6 Jahren um 06 Uhr aufstehst und nie vor 17 Uhr zu Hause bist? Wenn ich neue Leute kennenlerne genau das selbe Phänomen, ich habe vermehrt extrem Probleme mit deren Lebensstil (aber ist nun mal mein SC) Eigentlich bin ich soweit ganz zufrieden mit meinem Job, ich verdiene ok, habe jedes Wochendene frei und geregelte Arbeitszeiten. Aber ich habe das Gefühl, die anderen haben ein komplett anderes Leben. Sie werden auch irgendwie nicht fertig, dann kommt der Master blabla. Ich kann mich mit dem Satz ich verdiene Geld und die kommen auch noch dahin, irgendwie nicht mehr motivieren bzw. hochpushen. Was mache ich falsch? Wenn das eher in Persönlichkeitsentwicklung gehört bitte verschieben!
  2. Hallo! Bin neu hier und in der Materie. Also wir haben 3 Dates gehabt, gekuschelt, Händchen gehalten. Weiter nicht eskaliert weil ich mir noch nicht ganz sicher bin ob sie zu mir passt (so zu 80% sicher). Kino passiert ständig beiläufig. Wenn dann ist sie für mich was ernstes und keine Nummer. Alter beide um die 20. Sie erwähnte 1-2 mal nebenbei, dass sie ab und zu mit ihren "Kumpels" was macht. Gestern schrieb sie mir enthusiastisch, dass Samstag ein Freund aus München in der Stadt ist und sie sich riesig freut. Ich habe nicht reagiert. Sie will mich sicher nicht eifersüchtig machen, aber würde eine Frau von Kumpels erzählen wenn sie näher an einen interessiert wäre? Oder sieht sie mich bereits als normaler Freund mit dem man ohne Probleme über andere Freunde erzählen kann? Weiter kommts: Wie muss man sie aufgrund ihrer vielen männlichen Freunde behandeln, damit man nicht einer von ihnen wird? Attraction ist vorhanden, bei Dates sucht sie wohl schutzsuchend die Nähe. Klar Kino Kino Kino, aber sie ist selbst nicht berührungsscheu und sucht die Nähe anderer ohne dass bei ihr mehr hintersteckt. Würde ein Kuss auf die Wange/Stirn mich von den anderen abgrenzen? Auf den Mund hat sich nicht ergeben und steht gerade nicht zur Debatte weil ich noch nicht 100%ig weiß ob sie die richtige für mich ist aber sehr wohl ob sie mehr für mich empfindet als für andere. Danke euch!
  3. Hello. Seit ich mit PU oder zumindest PU-Techniken mehr Spaß am Leben, mehr Frauen und mehr Social Circle habe, bemerke ich frühere Kumpels, die AFCs geblieben sind und sich ein Stück von meinem Kuchen abschneiden wollen statt sich ihren eigenen zu backen (wenn ich das mal so bildhaft darstellen darf). Ich weiß, daß ich nun eigentlich jede Arroganz vermeiden und stattdessen guten Einfluß und den einen oder anderen Ratschlag weitergeben sollte, damit es bei meinen AFC-Kumpels auch besser läuft, aber... Da sind Typen dabei, die echt gar nichts kapieren wollen und sich stattdessen einfach nur überall an mich ranhängen und denken, daß sie dadurch auch aufsteigen können. Das Dumme daran ist etwas, was mein Vater mir schon immer erzählt hat und was ich erst seit meiner Veränderung verstehe: "Wenn du dich mit Labberkeks umgibst, wirst du auch für Labberkeks gehalten". Sprich ich bin dann halt der gute, nicht bösartige, nicht arrogante Kumpel meiner AFC-Jungs, bekomme aber ohne Ende die Tour versaut, weil sie mich blamieren. Neulich meinte einer sogar in meinem Beisein zu einer HB8 über mich "der Typ hat im Internet studiert wie man Weiber flachlegt, vor nem Jahr oder so hättest du den nichtmal beachtet". Ich hätte ihm am liebsten eine gegeben. Außerdem darf ich mir ständig das AFC-Gerede über die bööösen Frauen anhören, wie bitchy sie sind, wie unweiblich sie geworden sein sollen, daß sie unerfüllbare Ansprüche haben, dämlich sind bla bla blaaaaaaa... Ja, ich stehe dazu, daß ich vor ein bis zwei Jahren auch noch so drauf war (und deshalb almost no Sex und kaum Liebe hatte). Aber das hat sich halt geändert. Jetzt mag ich HBs, und einige HBs mögen mich, andere mögen mich sehr gern Frage: Wie soll ich jetzt mal mit diesen Jungs umgehen? Ich meine - ich bin ja kein besserer Mensch geworden nur weil ich mittlerweile positiver denke und fühle. Soll ich echt alle meine alten Kumpels abschiessen, wenn sie sich nicht mitreissen oder mal "belehren" lassen und mich wieder zu sich runterziehen wollen? Ich schätze mal der eine oder andere von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht, also... What to do without becoming an asshole?
  4. Guten Abend, nach einer 2-Jahre langen, bis zum Ende sehr schönen Beziehung, die durch Pickup entstanden ist, stehe ich heute da, wo ich nie stehen wollte. So typisch und schon so oft beschrieben, dass ich mir sicher war, dass mir das nie passieren wird: Die Beziehung ist vorbei (sie war bis auf den letzten Monat sehr leidenschaftlich und nichts mit Betaisierung, bzw. diese hat nie geklappt bei mir), ich hab ne krasse One-Itis (mit der ich aber zurechtkomme mittlerweile), ich muss da weitermachen, wo ich aufgehört habe und in meinem Kopf sind wieder viele der Limiting Beliefs, die ich vor der Beziehung, durch Pickup in der Praxis abgebaut hatte. Bevor ich in die Beziehung gekommen bin, war ich auf dem besten Weg. Ich war gerade dabei mein Inner Game richtig schön zu stärken, hatte Routinen in mein Game eingebaut, die ich teilweise Infield improvisiert hatte, zum anderen Teil hier aus dem Forum hatte oder halt eine Mischform aus beiden und hatte erste Erfolge eingefahren. Einer dieser Erfolge ist mittlerweile meine Ex. Dadurch, dass die Beziehung jetzt vorbei ist, ist mein InnerGame natürlich gut angekratzt. Durch die ganzen Sachen, die ich durch Pickup gelernt hatte, war mir schon in der Beziehung klar, dass es mal ein Ende haben wird und ich deshalb bisschen in Übung bleiben sollte. Daher habe ich noch oft während meiner Beziehung Frauen gegamet, jedoch nur mit dem Ziel einen NC zu machen. Hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht zu der Zeit, jedoch merke ich jetzt, dass das Gamen von Frauen als Single einfach krass anders ist. Ich hab halt nicht mehr die Sicherheit im Rücken, meine Freundin zuhause zu layen und es ist nun auch nicht mehr nur ne kleine DHV-Story die ich ihr oder Kumpels erzählen kann, wenn ich mal paar Mädels anlabber und mich gut mit ihnen versteh. Jetzt geht es darum den Lay zu landen oder ohne Fick auskommen zu müssen. Dieser Umstand macht das ganze Gegame während der Zeit in der Beziehung rückblickend, nahezu wirkungslos, was mein InnerGame angeht. Ohne die Sicherheit, die mir die Beziehung gegeben hatte, fällt mir alles viel schwerer und es kommt mir so vor, als hätte ich in der Beziehung nur die "Demo" des Games gespielt und fange jetzt die "Vollversion" an bzw. ich muss wieder fast bei null anfangen. Da ich etwas gebraucht hab um die Beziehung einigermaßen zu verarbeiten und mich neu zu orientieren, habe ich erst letzte Woche wieder mit Pickup angefangen. Das hieß für mich in der Praxis: Clubgame, aber nüchtern. Also habe ich den Fahrer gemacht letztes Wochenende. Am ersten Abend sehr spontan mit'nem Kumpel in zwei Clubs gewesen, die aber wirklich übertrieben leer waren. Hatte erst im zweiten Club die Eier gehabt, eins von den nur zwei (!) Sets im Club anzusprechen und direkt nen NC gemacht. War zwar optisch nicht ganz mein Typ, habs aber allein deshalb als Erfolg sortiert in meinem Kopf, weil ich sie angesprochen hab, was ich im Club noch nie nüchtern gemacht hab. Am nächsten Abend wieder unterwegs gewesen, diesmal mit 2 Kollegen, die beide auch bisschen im Pickup drin sind und dementsprechend motiviert waren. Es war Gott sei dank normaler Betrieb, also nicht leer, sondern gut voll dort. Hab 3 Sets aufgemacht, von denen 2 recht schnell wieder vorbei waren. Hatte nach dem Opener und bisschen Gerede das Gefühl, nicht so wirklich bei den Mädels anzukommen und daher das Gespräch wieder beendet - und dabei nichtmal den Versuch gemacht die Nummern zu bekommen, was ich natürlich ganz klar als Fehler verbuche. Trotzdem: Ich hab sie angesprochen. Das hat mir schon ein gutes Gefühl gegeben. Das dritte Set war cooler. Heißt: Es hatte mir Spaß gemacht und ich hatte nicht das Gefühl, mich schnell wieder aus dem Set entfernen zu wollen. Als ich sie nach der Nummer gefragt hatte, kam dann die Ernüchterung: Sie war verheiratet. Ihr Mann kam dann auch mit'nem Kollegen von der Tanzfläche. Hab mich kurz vorgestellt und noch kurz mit den dreien geredet, danach jedoch gesagt, dass ich zu meinen Kollegen muss. Auch wenn es kein NC wurde: Hab es wieder als Erfolg verbucht. Mein erstes Ziel ist es, AA abzubauen bzw. damit umgehen zu können und in so vielen Situationen meines Lebens Sets öffnen zu können. Ich möchte außerdem den Opener möglichst locker bringen können und denke, dass sich das auf jeden Fall entwickelt, mit jedem Set dass ich ansprech. Da ich heute nen ruhigen mache, bevor es morgen Abend ins Clubgame nach Dortmund (mit evtl. Streetgame vorher) geht, beschreibe ich euch mein persönlich größtes Problem was Streetgame und sogar Clubgame angeht in der Umgebung, in der ich Leute kennen könnte: Ich habe den Limiting Belief in meinem Kopf, dass jemand den ich kennen könnte, mich dabei beobachtet wie ich fremde Frauen anquatsche und mich dann fragt, was ich denn da treibe, bzw. mich daher als merkwürdig einstuft. Habe zum Beispiel vor allem dadurch ein großes Problem, in meiner derzeitigen Heimatstadt Frauen anzusprechen, da ich einfach Angst habe, dass mich ein Arbeitskollege dabei sehen könnte und mich dann Montags auf der Arbeit darauf anspricht. Hat von euch jemand schon einmal so ein Problem gehabt und/oder eine Idee, wie ich damit am Besten umgehe bzw. diesen LB aus meinem Kopf verbannen kann?
  5. So kurze Problembeschreibung. Ich 21 War in der Schulzeit immer n ruhiger netter Junge, der nie auffällig war, weil total schüchtern und lieb und bla, kennt man ja. Ich war auch übergewichtig. Seit ich 14 war, bekam ich mein 1. PC und kurze Zeit später entdeckte ich auch das Internet und die tollen Online Egoshooter. So verbrachte ich meine Zeit vom 14. Lebensjahr bis zum 17. zum größten Teil Online. In den Sommerferien 13h am Tag gezockt? kein Problem. Andere sind wahrscheinlich an den See oder so gefahren. Disco? War ich das 1. mal mit 18. Danach fast jedes Wochenende Freitag und Samstag, mit einem Kumpel und manchmal auch seinen weiblichen Freunden. Trotzdem war ich immernoch der liebe nette dicke Junge der nie auffällig war und mit Mädels konnte ich schon gar nicht wirklich reden. Hab in der Disco auch nie eine angesprochen. So wo ich 16 wurde hatte ich meinen A1 Fürherschein gemacht um bissl mobiler zu werden. Dann ONLINE über ein Forum eine Gruppe von älteren Jungs (so zwischen 22 und 28) kennengelernt die sich immer am Wochenende für ne kleine Ausfahrt getroffen haben. Cool, so war ich auchn halbes Jahr dabei. War echt ne geile Zeit wo wir da überall hingefahren sind.. aber ich war weiterhin der stille, nette liebe Junge. Die anderen Jungs haben sich auch erst Online kennengelernt und sich dann wohl so gut verstanden das sie sich gegenseitig zum geburtstag eingeladen haben usw... Mich nicht. weil ich denk ich mal zu langweilig war. Das ganze hat sich denn auch zerschlagen mit den Ausfahrten, weiß der Geier warum und ich saß wieder da und hing Online in Foren ab und lernte da Jungs kennen mit denen ich Interessen teilte, allerdings wohnen die 300-500km weit weg also nix für ne richtige Freundschaft, allerdings schreibe ich sehr viel mit denen über Facebook und Whatsapp. Momentan hab ich eig. nur noch einen Freund mit dem ich aber auch nur ins Fitnesstudio 3x die Woche fahre. Aktivitäten am Wochenenden -> Fehlanzeige. Meist fehlt es ihm an Geld oder Lust und auf Feiern hat er sowieso kein Bock. Und die gleichen INteressen mit iihm haben sich die Jahre über auch stark vermindert.. Seit dem ich vor einem jahr abgenommen habe und mit dem Muskelaufbau begonnen habe, sowie mir die Haare abgesäbelt habe, zwecks Haarsaufall bin ich viel Offener geworden. Ich verarsch meine Kollegen auf Arbeit die zum größten Teil 20-30 Jahre älter sind etc. das hätte ich mir vorher nicht getraut, eben aus Angst und Schüchternheit. Im Fitnesstudio grüße ich alle die man schon länger kennt zuerst usw. also Probleme mit schüchternheit habe ich eigentlich nicht mehr. Aber auch hier das Problem im Fitnessstudio sind alle locker 10 Jahre älter oder 4 Jahre jünger, nicht meine Zielgruppe an Freunden. So was machen? Ich trinke, rauche, kiffe etc. nicht.. bin deshalb wohl auch nicht so angesagt bei der Jugend hier bei mir im Ort, deren Aktivität zum größten Teil aus abhängen und saufen besteht. Ich habe kein Interesse daran mich mit denen abzugeben, weils eben nicht meine Wellenlänge ist. in einen Verein gehen? GEstaltet sich schwierig, wann sollte ich denn dafür noch trainieren gehen wenn ich schon 3x die Woche ins Fitti renne. Mein größtes Hobby bzw. Leidenschaft ist Autotuning und halt kleine Motorräder und Mopeds. Habe auch schon in einshclägigen Foren und bei Facebook nach Gruppen gesucht, aber die sind alle mind. 100km weit weg. Ich weiß nicht wie schlecht fehlende Freunde bei den Frauen ankommen, wenn sie fragen was ich so am Wochenende mache, sage ich meist ich hänge bei Freunden ab oder gehe in die Disco, tue ich aber beides nicht weil ich Feeirn gehen nicht mag, bzw. Frühaufsteher und schon um 1 in der Nacht komplett müde, daher wäre Disco unsinn... Wenn Frauen von ihren männlichen Freunden erzählen, denk ich mir immer "cool, die haben zum Teil gleiche Interessen wie ich" aber wie soll man den Übergang von den Frauen zu ihren Freunden schaffen? Ich komme meist nicht mal soweit das sie mir ihre Freunde vorstellt bzw. ich schaffe es nicht mal eine Beziehung einzugehen, weil ich mir meist denke wie langweilig ich doch bin wenn ich keine Frau treffe, das ganze Wochenende allein zu Hause hocke oder mit dem Auto Sinnlos Kilometer schrubbe. Mein Wunsch ist es einfach 1 oder 2 richtige Freunde zu haben mit gleichen Interessen, mit den man einfach abhängen kann, mal in einer Bar oder an den See oder whatever gehen oder einfach nru vor der Glotze abhängen und scheiße labern. Online habe ich 5-6 "Freunde" mit denen ich halt sehr gut über alles mögliche und jeden Scheiß schreiben kann, abe wie gesagt die wohnen 4-5 Autostunden entfernt...
  6. Der einfachste Weg dies zu tun ist die Mitgliedschaft in einer Freizeitgruppe. In vielen, meist größeren Städten gibt es sie inzwischen. Die größte davon ist wohl groops.de. Diese ist kostenfrei, wer will kann freiwillig etwas zahlen. Ich bin dort inzwischen seit fast 2 Jahren Mitglied. Angeboten werden alle möglichen Veranstaltungen vom Töpferkurs über Wanderungen, Sport bis hin zum gemeinsamen Partygang. Man kann auch selbst Veranstaltungen jeglicher Art einstellen. Es gibt verschiedene Gruppen, die etwas unternehmen. Nach meinen Beobachtungen ist das Durchschnittsalter recht hoch. Das typische weibliche Mitglied dürfte so gut 45 Jahre alt sein, es gibt jedoch auch Gruppen speziell für jüngere Mitglieder. Kontakte sind dort sehr leicht zu knüpfen, man kommt sofort ins Gespräch. Fast alle Frauen dort sind Singles. Entsprechend einfach ist es sich einen SC aufzubauen. Ohne mich irgendwie anzustrengen habe ich in 2 Jahren 5 FB´s und eine LTR kennengelernt. Wer keine großen Ansprüche an die Optik der Damen hat, kann locker ein Mehrfaches davon klarmachen.
  7. Hi, Wie der Titel schon verrät, habe ich mühe damit neue Dauerhafte Kontakte zu Knüpfen. Einen starken Social Circle gehört meines Wissens zur Essenz des PUA. Ich erachte es als schwer eine Gruppe anzusprechen und dabei nicht needy oder komisch a la "was will der denn?" zu wirken. Ein Gespräch alleine ist schon schwer, aber dabei noch einen guten Kontakt für sich gewinnen nahezu unmöglich? Is ja nicht so, dass ich keine Freunde habe, aber ich dachte mir, ich muss meinen Social Circle erweitern und vorallem verbreitern. Gibt es da gewisse Tricks, Opener oder sonst was um Freunde zu gewinnen? Chreers
  8. Ich hab gestern mich hier regesriert und hab ja in einem anderen Unterforum gepostet, was nun bei mir abgeht. War auf der Street, habe approached und nun kommt aber eine andere Sache ins Spiel: "Ja man groß und trainiert sein oder Sixpack haben um eine Frau für sich begeistern zu können" oder sie will eh nix von dir/mir oder es würde eh nicht klappen. Es sind meistens Typen, die auch bei Frauen nicht grade erfolgreich sind. Streeten bringt ja auch nix: "Wenn man schon in der Disco ist oder in eine Bar dann ist es okay aber doof durch die Stadt rumzulaufen ist komisch und bringt kaum was". Aber wenn man im Club ist machen die ja auch nix. Nun was soll ich dazu sagen? Sind alle die sich kennengelernt haben Topmodels und Brad Pitts oder was? ;D Desweiteren ist mir aufgefallen, dass ich nicht so sein will. Ich habe 1 Leben und ich hab kb es NUR auf Pimmelabende zu begrenzen mit dem Gedanken irgendwann kommt die Richtige. Abend mit Freunden ohne Girls ist schön und gut aber wenn man nicht irgendwann anfängt, so ist man mit 30 auch noch da wo man war. Total gut im Berufsleben etc aber totaler Versager im Liebesleben. Ich kann nicht sagen, dass es mir jetzt wichtig ist eine Frau/Freundin zu haben aber mir ist es verdammt wichtig mit fremden Frauen zu flirten, mit ihnen gute Gespräche zu führen und ihnen zu sagen wie ich sie so finde. Das übt ja nicht nur für Frauen sondern wenn man als Bankkaufmann so wie ich arbeitet, so muss man auch einige Sachen im Bereich "Reden" draufhaben. Was ist eure Meinung zu meiner Einstellung und wie reagiere ich auf meine Freunde? Ab und zu hab ich ja auch solche LBs aber es ist schon cool das Gegenteil zu beweisen. Es ist ein gutes Gefühl sich nicht nur im Bereich Sport oder kp was zu entwickeln sondern im Bereich Kommunikation mit Frauen. Was noch wichtig ist: Ich finde Streeten als eine perfekte Waffe um den Gedanken loszuwerden, dass Frauen total scheiße auf einen Typen reagieren wenn er bei ihnen ankommt. Und ich glaube wenn man nicht totaler Trottel ist,ist es das größte Mittel zum Erfolg wenn man auch auf anderen Wegen Frauen kennenlernt.