Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'lesbisch'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

4 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter282. Alter der Frau263. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben14. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?")Unabsichtliche Berührungen, Händchenhalten, Küssen5. Beschreibung des Problems Hallo zusammen, ich hatte gestern ein Date mit einem HB. Geschrieben hatten wir etwa eine Woche über Tinder und nachdem ich Sie anrief und ein Date vereinbarte war das Interesse und der Invest von Ihr vor dem Date sehr hoch. Wir trafen uns am Bahnhof und Sie war schon total rot und sichtlich erfreut, mich zu sehen und wir umarmten uns. Ich spielte gestern quasi alles aus, was ich gametechnisch drauf hatte und fing relativ früh mit leichtem Kino an, in dem ich Ihren Puls messte (mit dem Finger und weil Sie so nervös ist, wie sie sagte). In der Bar aßen wir was und tranken ein bisschen (waren aber nicht betrunken) und unterhielten uns locker 3-4 Stunden über alles Mögliche. Ich war sehr locker drauf, erzählte einige DHV Stories, neckte Sie ab und an und es lief allgemein alles super. Bezahlt haben wir getrennt voneinander (finde ich auch richtig so, wenn ich einen Menschen noch nicht kenne) und fande es auch gut, dass Sie direkt selbst bezahlen wollte. Auch kam der Comfort sowie sexuelle Doppeldeutungen auf die Sie positiv reagierte nicht zu kurz. Von Ihr(!) kamen dann so Themen wie "Mal angenommen DU wärest meiN Freund, wie wärest Du dann so in einer Beziehung....". Irgendwann wurde es ein wenig kühler und ich fragte Sie, ob Ihr nicht kalt sei. Sie verneinte. Es war auch eher eine allgemeine Frage und wir saßen uns gegenüber, also war eh nicht viel mit Kino möglich. Ich fragte, ob Sie noch was zu trinken möchte. Sie bestellte sich dann noch was und das war für mich ein klares Zeichen, dass Sie auch noch da bleiben wollte. Als wir ausgetrunken hatten, schlug ich vor loszugehen (zurück Richtung Bahnhof). Als wir aufstanden kam von ihr prompt: "Jetzt ist mir aber schon ein wenig kalt...". Ich nahm dann ihre Hand und sie schien sehr glücklich darüber. Ich begleitete Sie noch zu Ihrem Bus, wir flirteten miteinander rum und Sie machte mir Komplimente über meinen Kleidungsstil und ich küsste Sie dann zum Abchluss und wir machten mehrmals intensiv rum und sie erzählte mir, wie toll Sie den Abend fand und drehte sich immer Bus noch zweimal freudig grinsend um. Kurze Zeit später schrieb Sie auch noch einmal als Sie zuhause war und bedanke sich für den schönen Abend. Und heute? Nichts. Wir wechselten eventuell 3 Sätze miteinander und von Ihr kommen null Fragen, nur Kurzantworten und nichts mehr. Ich schrieb dann auch nichts weiter und joa, weiß nicht so recht warum die geile Stimmung weg ist. Es gab nichts, was irgendwie zu aufdringlich gestern war und nichts, wo ich sagen würde "boa, dass hätte ich lieber anders gemacht". Ich würde sogar behaupten, dass war eines meiner besten Dates die ich je hatte von "meinem Auftritt" aber auch wie es jemand neutrales wohl finden würde, wenn er dabei gewesen wäre. Entweder Sie macht nun einen auf "hard2get" oder ist, Frauen doch mehr zugeneigt als Männern und nun verwirrt? Sie hat mir nach dem Kuss gesagt, dass es zwei Jahre her ist, dass Sie das letzte Mal einen Mann geküsst hat - es sich aber gut anfühlt. Ebenso muss ich dazu sagen, dass Sie erst seit etwa 3 Wochen Single ist. Frage: Wie weiter verfahren? Ich mag es gerne unkompliziert und muss sagen, dieses uninteressierte Verhalten von Ihr überrascht mich sehr, aber ich versuche cool zu bleiben und einfach mal 1-2 Tage abzuwarten und ein Date auszumachen und dann werde ich an der Reaktion merken, was Sache ist. Habt Ihr noch irgendwelche Tipps, Anregungen oder Kritiken? Im Nachhinein betrachtet, hätte ich auch gerne gestern mit Ihr noch mehr gehabt, aber es hat sich auch "so" super angefühlt und wenn NUR DAS der entscheidende Fehler gewesen sein sollte, dann fände ich das schon krass traurig. Ich verstehe einfach nicht, wieso wir nicht normal schreiben wie vor dem Treffen auch. Ich würde es verstehen, wenn das Treffen nicht gut wäre, aber wie gesagt, es lief top...
  2. Hallo zusammen, 1. Mein Alter: weiblich 26 2. Ihr Alter: weiblich 41 3. zusammen lebend 4. alle Etappen abgeschritten 5. Mein Problem ist Folgendes: Wir haben uns vor einem halben Jahr kennengelernt. Sie ist gebürtige Russin, relativ konservativ und nach außen ziemlich prüde, insgeheim mit Wünschen nach mehr Abwechslung. Mein Partner lebt mit ihr in einer WG und so lernte ich sie, im 9. Monat schwanger, kennen. Der Vater lebt in Russland, sie sind seit 20 Jahren zusammen mit Unterbrechungen. Sie ist noch mit ihm zusammen, weil sie keinen anderen findet, er ihr jetzt auf ihren Wunsch hin das Baby gemacht hat (obwohl es nicht in seine Lebensplanung passe) und weil er sie an ihre (familiär schöne) Vergangenheit erinnert. Er sei wie ein Bruder. Da mein Partner viel arbeitet, verbrachten wir viel Zeit zusammen - tagsüber, auch bis spät in die Nacht mit (vorerst nur) Gesprächen, zufällige Berührungen, Massagen. Auch um das Baby kümmerten wir uns zusammen und verbrachten quasi jeden Tag miteinander. Irgendwann erzählte ich ihr, dass ich auch auf Frauen stehe und bei ihr Bauchkribbeln hätte. Wir unterhielten uns daraufhin lange ziemlich locker. Als ich dann weg war, schrieb sie mir völlig verzweifelte Nachrichten, wie nervös sie die Situation mache und dass sie damit nicht umgehen könnte. Sie wolle mehr Ruhe. Die hab ich ihr, aber wir näherten uns weiter an - auf meine Initiative und weil sie nichts dagegen sagte, unser vorsichtiges "Kuscheln" auch währenddessen(!) als schön bezeichnete, meinte aber Angst zu haben (es sei nicht biblisch und ihre Freundinnen würden sie zum Psychiater schicken), auch wenn sie wisse, dass es sehr schön mit mir werden würde, sie würde sich am nächsten Tag das Leben nehmen. Es wurde also gegen Ende immer mal drüber gesprochen, aber die körperliche Nähe ging zurück, ich initiierte auch nicht mehr. Im Nachhinein sagte sie immer, sie habe es nur aus "Mitleid" getan. Zickereien und Sticheleien fingen an - von ihr aus. Zudem war ich eben unglücklich und zeitweise auch sehr verzweifelt, weil wir uns dennoch so nah waren und wir wie ein platonisches Pärchen lebten. Die Bombe platzte, als sie mich mal wieder ignorierte, wo wir einen Abend zuvor noch im Bett lagen und uns näher waren als je zuvor. Sie schmiss mich raus. Das war vor drei Wochen. Es ist total eskaliert. Seit etwa 1 Woche bin ich wieder hier und sie redet kein Wort mit mir, alles ist kaputt und sie wird demnächst, wie immer geplant, für eine gewisse Zeit nach Russland gehen, um mit dem Vater etwas aufzubauen, bevor sie zwischendurch immer wieder her muss (Zwecks Visum). Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr. Wir hatten so eine schöne Zeit und sie tritt es mit Füßen, auch das Baby "darf" ich nicht mehr sehen, da ich es "krank machen" würde. Weiterhin habe ich den Eindruck, dass sie nun doch ihren Freundinnen IHRE Version erzählt/erzählt hat. Das finde ich fies. Sie wussten nicht einmal, wie "nah" wir uns auch mental waren und nichtmal wieviel wir unternommen haben und worüber wir geredet haben. Nun ist das wohl ein Schock für eben jene. Ihre Ignoranz geht soweit, dass sie aus einem Raum verschwindet, wenn ich in die Nähe komme. 6. Wie soll ich damit "gekonnt" umgehen und was soll dieses Verhalten - alles kaputt zu machen und mich mit solcher Ignoranz zu strafen?
  3. Hi Leute, ich hab momentan echt den totalen Brainfuck. Die Sache ist jetzt schon 2 Wochen her, aber so ganz gehts mir nicht aus dem Kopf; deshalb hätte ich da gern nochmal bisschen Feedback... Ich bin 20, sie ist 17. Mal die Vorgeschichte in Kurz: Erstes Date: Wir haben uns über Freunde kennengelernt. Sie hat mich auf n Street Art Festival eingeladen, da waren wir mit paar Freundinnen von ihr. Die haben uns am Abend allein gelassen; sie hat sich irgendwann bei mir eingehakt, ich hab ihre Hand genommen. Sie hat vorgeschlagen noch wo Essen zu gehen. Haben uns was geholt (war kein Platz mehr) und in ner Ubahn Station gegessen. Sie hat mich dann versucht bisschen "auszuhorchen"; hat gefragt, ob ich schon mal ne Freundin hatte etc. blabla. Hab ihr gesagt, dass ich nicht gern so ausgehorcht werde und sie mir auch was von sich erzählen soll. Sie meinte, sie war mal voll in einen verliebt, der dann gemerkt hat, dass er schwul ist (was für eine Ironie im Nachhinein) und hat angedeutet, dass sie auch schon mal ne Art Fickbeziehung hatte. Da sie eigentlich extrem schüchtern gewirkt hat, hab ich das erst interpretiert als "die hats sicher faustdick hinter den Ohren" und hab sie auch entsprechend behandelt. Später sind wir zu ner Party mit Freunden; sie hat sich bisschen distanziert, wollte nicht dass die was mitbekommen. Mein Bruder und ich ham sie noch heimgebracht; nur ne kurze Umarmung. War danach erst nicht sicher, wie ichs deuten soll... Zweites Date: Von Anfang an Händchen halten von ihr aus; dann Essen gehen, danach in nen Park. An nem romantischen Plätzchen KC (allerdings mein erster Kuss überhaupt!), mit mMn auch recht viel Geprickel von ihr aus. Danach sind wir zu mir. Ham auf meinem Bett weiter rumgemacht; war ab da eigentlich recht entspannt, sie dürfte nicht gemerkt haben, dass ich n Anfänger bin. Sie hat immer gefragt, ob mir das so passt und dass ich ihr sagen soll was mir denn so gefällt und so Zeug. Wusste nicht ganz wie ich darauf reagieren soll; sie wirkte jedenfalls nach wie vor sehr schüchtern. Sie meinte dann sogar, sie mags nicht so mit Zunge...kam etwas verklemmt rüber... Einige meinten hier, ich hätte da weiter gehen sollen, aber ich hatte das Gefühl, dass dafür die Stimmung noch nicht ganz da war. Außerdem, wenn man grad erst seinen ersten Kuss hat, hat man erstmal sein Tagespensum voll mMn; war dann nicht so erpicht drauf... ;) Sie meinte jetzt am Ende rückblickend eh, dass sie mich ned rangelassen hätte, weil zu früh und bla... Beim Abschied wirkte sie wieder etwas abweisend. Ich wollte noch nen Abschiedskuss; sie hat mir nur son flüchtiges Bussi gegeben. Hatte danach das Gefühl, dass irgendwas im Busch ist. Sie schrieb mir dann, sie müsse mal mit mir reden. Am Telefon meinte sie dann, dass es ihr zu schnell geht und sie sich da unter Druck gesetzt fühlt. Ich hab von Anfang an sehr offen mit ihr geredet, gesagt, dass mir Respekt und Dinge offen ansprechen, sehr wichtig ist und dass ich nicht schnell beleidigt bin oder ähnliches. Deshalb meinte ich dann sie soll jetzt keinen Stress schieben, ich werd sie nicht unter Druck setzen und mich bisschen zurückhalten, sie soll blos nächstes Mal offen sagen, wenn was nicht passt. Drittes Date: Ich hab mich zurückgehalten, sie zur Begrüßung nur umarmt. Wir sind in nen Park gegangen, ham uns in die Sonne geknallt. Lagen da dann zusammen, sie hat sich an mich gekuschelt, meinte auch, dass ihr das so gefällt und sie das sehr schön findet blabla. Hab sie irgendwann später nochmal geküsst, aber gemerkt, dass wieder irgendwas ist. Sie meinte dann, sie kann sich in der Öffentlichkeit nicht so ganz fallen lassen, das ist ihr peinlich. Ne Freundin hat sie am Ende abgeholt; zum Abschied ne Umarmung. Danach fast 2 Wochen kein Treffen, weil einmal ich keine Zeit hatte und sie auf Rock im Park war. Viertes Date: Sie schlägt vor bei mir daheim zusammen Pfannkuchen zu machen. Ich denk alles läuft super. Wir treffen uns, ich wieder nur Umarmung. Wir gehen Eis essen, halten Händchen, sie wirkt total happy. Wir unterhalten uns bisschen, erzählen uns mehr voneinander. Sie erzählt, dass sie Psychologie studieren will! Jetzt mal ne ernsthafte Beobachtung: Fast alle Mädls die ich bis jetzt kennengelernt hab, die Psychologie studieren wollen, hatten einen an der Waffel; kann das wer bestätigen?! Wird langsam gruselig... Wir gehen zu mir, machen Pfannkuchen (natürlich Teamwork, mit Kino fahren); bis dahin immer noch alles super. Wir gehen zu mir ins Zimmer, legen uns aufs Bett, entspannte Atmosphäre, wir scherzen rum, reden, sie kuschelt sich an mich. Irgendwann komm ich ihr wieder näher, hab aber das Gefühl, dass keine Stimmung aufkommt. Ich versuch sie zu küssen, sie dreht sich weg. Ich verstehs nicht und frag, was denn los ist, sie fängt an rum zu drucksen... Ich sag, sie kann offen mit mir reden, ich werd ihr nicht gleich den Kopf abreißen. Sie stammelt irgendwas von wegen, sie ist sich momentan nicht mehr sicher, ob sie überhaupt noch auf Jungs steht. Ich erstmal komplett perplex. Sie sagt, es ist alles sehr schön so und gefällt ihr auch, aber sobald es sexuell wird, fühlt sie sich schlecht dabei. Ich komm mir verarscht vor, sag, dass sie doch davor auch schon mit irgendwelchen Typen rumgefickt hat. Sie meinte ja, aber sie hat das immer total getrennt und hatte mit denen wirklich nur sexuelle Beziehungen und dann den “ganzen Rest” mit andren Typen. Ich frag etwas schnippisch, ob sie mich denn wenn ich weniger nett gewesen wär in ihre Fick-Schublade gesteckt hätte und jetzt halt in der Kuscheltier- Ecke bin oder wie. Sie meint, nein das war auch schon vor mir so, dass sie nichts sexuelles mehr mit Typen haben konnte und das es nicht an mir liegt. Ich sag ihr, dass das die absolute Standard Ausrede ist und dass ich ihr das nicht abkaufe und sie mir gefälligst sagen soll, wo das Problem liegt. Sie beteuert, dass sies ernst meint und dass sie es besser findet, wenn wir den Kontakt abbrechen. Ich sag ihr, dass ich das ganz schön bescheuert finde, wenn sie sich offensichtlich wohl fühlt in meiner Nähe und wir uns grad noch super verstehen und nen schönen Tag hatten und sie 5 Minuten später meint, wir sollten uns nicht mehr sehen. Ich meinte dann, dass ich mir so ganz schön ausgenutzt vorkomm. Sie meinte dann, das sie eben nicht will, dass ich mir so vorkomm und dass sie sich so fühlt, als würde sie mich ausnutzen, wenn sie weiter was mit mir macht. Hab ihr auch gesagt "Ich wette, in 2 Wochen datest du wieder irgend nen andren Typen und ich steh wie der letzte Depp da". Auch das hat sie verneint... Ich meinte dann, lass erstmal wieder runter gehen, hab kein Bock jetzt so rübsal zu blasen. Hab dann versucht die Stimmung bisschen zu lockern. Ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich mir schwer tu, das ernst zu nehmen, weil ich in dem Alter zu viele kenne, die einfach so "Mainstream-Bi" sind und meinen sie wären das jetzt halt auch mal. Gut, lange Rede kurzer Sinn: Sie meinte, ich wär echt n super Typ und kann nichts dafür, aber es funktioniert für sie so momentan einfach nicht und sie ist sich sicher mit Allem. Die Stimmung hat sich dann aber wieder gebessert, ich wollt nicht zu angepisst, oder eingeschnappt rüberkommen; gegen Ende hat sie sich sogar wieder an mich rangekuschelt. Zum Abschied meinte ich dann irgendwas Richtung "Jetzt beruhig dich erstmal, denk nochmal bisschen drüber nach und lass mal kein Drama schieben deswegen, wär beschissen, sich jetzt zu beefen und sich dann nicht mehr zu sehen". Jetzt hatten wir 2 Wochen keinen Kontakt mehr... Also: Was haltet ihr davon? So wie ich sie versucht hab aus der Reserve zu locken und ihr offen meine Meinung gesagt hab und so wie sie reagiert hat und es ihr schwer fiel, bin ich fast bereit, das alles zu glauben. Es würde durchaus ins Bild passen. Das sie nach den Treffen am Ende immer bisschern abweisend war, das sie übrigens auch auf C&F und typische Flirt-Verhalten, nicht so gut reagiert hat und ähnliches, passt auch rein. Trotzdem, bei Frauen weiß man nie. Dazu volle Kanne Pubertät und Hormone, macht das Ganze bisschen unberechenbar. Ich fühl mich gottseidank kein bisschen needy. Hab in den 2 Wochen nicht wirklich viel an sie gedacht. Aber wir werden uns sicher hier und da über den Freundeskreis wiedersehen und ich hab keine Ahnung, wie ich mich da verhalten soll. Außerdem find ichs eben echt schade, so gut wie wir erst auf einer Wellenlänge waren, wenn wir uns jetzt plötzlich gar nicht mehr treffen... Wie hättet ihr in der Situation reagiert? Mal ehrlich, da ist doch jeder erstmal vor den Kopf gestoßen?! Sie war die Erste, die ich nach PU-Schema gedated und verführt hab, also kanns gut sein, dass ich da irgendwo nen Fehler gemacht hab. Aber egal wie ich drüber nachdenk, ich find nix, wo ich sagen kann "DA war der Fehler"! Mich verwirrt das einfach nur... Feedback? Wie mach ich weiter? Danke schonmal...
  4. Hallo, wie man sieht, bin ich neu in diesem Forum und möchte mich daher kurz vorstellen und (unter anderem) ein Thema in die Runde werfen - siehe Titel... ;) Kurz zu mir: Bin weiblich, 23 Jahre jung und werde wohl nie Pickup-Artistin werden, möchte es auch nicht. Warum bin ich dann hier? Bin vor einer ganzen Weile schonmal auf dieses Thema gestoßen und habe mich intensiv damit befasst. Es muss wirklich schon einige Monate her sein, denn "damals" schien es kaum deutsche Player zu geben. So laß ich ausschließlich englische Texte und die Videos, die ich schaute, schienen größtenteils aus den USA zu stammen. Fand es ganz interessant, doch hielt meine Begeisterung nicht allzu lange, da ich mehr und mehr angewidert wurde. Immer wieder erwiesen sich vermeintliche Superhengste als Hochstapler und Lügenbarone. Natürlich darf man beim Flirten ein wenig schummeln, doch eine komplett ausgedachte Person zu konstruieren, erscheint mir krank. Die meisten Leute würden vermutlich auch alle in diesem Forum als Psychos bezeichnen, doch das sehe ich nicht so. Gut, einiges Schräges habe ich schon geschrieben, aber gerade die Dinge, die dauerhaft aktive Mitglieder schreiben, haben mich positiv überrascht. Deswegen kommt zu meiner ursprünglichen unangenehmen Neugierde nun noch der Wunsch hinzu, mich aktiver mit Pickup auseinander zu setzen. Also selbst zu spielen, bestimmte Sachverhalte zu erörtern usw. ... Ich als (Flirt-/Sex-)Partnerin: In der Grundschule war ich bei ersten Mädchen-Junge-Spielchen komplett außen vor. Mit etwa 10 Jahren erwachten romantische und sexuelle Gefühle aber recht heftig, als ich mich mehr und mehr in einen deutlich älteren Mann verliebte und Lust auf Erotik bekam. Die folgenden Jahre waren gezeichnet von Sehnen, Herzschmerz und Masturbationssucht. Mit irgendwem wollte ich nichts anfangen, Gleichaltrige interessierten mich nicht und ältere schreckten natürlich vor meinem Alter zurück. Aber als ich dann 16 war und der Mann, den ich liebte, um die Hand einer Frau anhielt, die er nur mochte, wie er selbst sagte, beschloss ich meine "vorsorgliche Treue" aufzugeben und hatte meinen ersten Freund, den ich nicht liebte, aber es war trotzdem gut, dass ich es tat. Es folgten ca. 1 1/2 sehr wilde Jahre, in denen ich gerade sexuell viel tat, auf das ich nicht unbedingt stolz bin. Beispielsweise wandte ich einige bekannte "Pickup"-Methoden an (ohne es zu wissen), um doch ältere Männer, die mir gefielen, ins Bett zu kriegen. Je größer ihre Hemmschwelle, desto mehr reizte es mich. (Hemmschwelle im Sinne von Treue, viele waren verheiratet, wollten aber schon lange einen Seitensprung oder es war sogar nicht ihr erster, außerdem war ich ja nicht einmal 18. Allerdings gab ich mich als 19 aus, was mir auch durchweg abgenommen wurde. ) Mittlerweile bin ich ruhiger und gefühlsbetonter geworden, allerdings lebe ich polyamor. Das heißt für mich, dass ich niemandem Treue schwöre. ONS sind aber nicht (mehr) mein Ding, guter Sex und Vertrauen sind mir wichtiger geworden. Außerdem habe ich oft jemanden verletzt, weil ich "nur" das Eine wollte, und das möchte ich in Zukunft möglichst vermeiden. Obwohl mein Selbstbewusstsein immer okay bis katastrophal war, da ich eine schwierige Kindheit hatte und, vor allem wegen meinem Übergewicht, damals gehänselt wurde, merkte ich schnell, dass mich viele Männer gut finden und hatte so auch nie große Probleme damit, den ersten Schritt zu machen. Das war auch gut so, denn die, die mich ansprachen, waren meistens Idioten, die meinten, sie stünden weit über mir und könnten alles mit mir machen, nur weil ich von der Figur her nicht dem Schönheitsideal entsprach, Verzweifelte Typen, deren Anmache ich zum Opfer fiel, weil ich nett zu ihnen war... und natürlich viele, die einfach nicht mein Typ waren. Allerdings wurde ich sehr selten angesprochen, wie ich nun weiß, weil ich sehr unnahbar wirkte. Abgewiesen wurde ich bisher nur ein einziges Mal. Nun denke ich nicht, dass ich die geilste überhaupt bin, eher, dass ich es merke, ob gegenseitiges Interesse besteht, und dass ich bei Unsicherheiten erstmal vorsichtig vortastete... Nun aber zu einem großen Problem: Frauen! Nein, nicht als Konkurrentinnen... vielmehr stehe ich eben auch auf Frauen (und bin auch offen für Trans*, Inter* etc., was nicht heißt, dass ich anspruchslos bin) und die aufzureißen, fällt mir sehr sehr schwer. Zum Glück weiß ich wenigstens mittlerweile, dass ich da nicht die einzige bin, der es so geht, aber schön ist es trotzdem nicht. Vielleicht kann ich da mit bewusstem Spiel über Unsicherheiten und so hinweg kommen. Meine Bedenken sind vor allem: -Findet sie mich vielleicht, im Gegensatz zu Männern, körperlich zu hässlich? Sie hat ja schließlich selbst "das gleiche" unter ihrer Kleidung -Gesellschaftliche Anerkennung ist noch ausbaufähig, daher hat man als Bi-Frau oft große Blockaden, da Lesbelei ja nur als Unterhaltung der Männer ernst genommen wird. --> Selbst wenn ich eindeutige Kommentare bringe und ich schon weiß oder irgendwann erfahre, dass sie mich auch gut findet, wird das in der Regel nur als Scherz verstanden. Für Tipps, Buchempfehlungen usw. bin ich dankbar! :) Aber nochmal sicherheitshalber: Ich möchte *nicht* mehr so extrem lügen (wie ich es tat, als ich unter 18 war) und auch niemandem zu sehr etwas vormachen. Man muss nicht sofort erfahren, dass ich poly bin, aber ich werde auch niemanden total hinters Licht führen, nur für ein bisschen Sex. Verzweifelt bin ich nämlich keineswegs. So, das war's erstmal, würde mich zu Antworten bzgl. meiner Anliegen sowie zu dem Titelthema freuen! :)