Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'loslassen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

13 Ergebnisse gefunden

  1. Sams

    Hilfe absurde oneitis

    Hallo, das ist mein erster Beitrag und ich brauche Hilfe. Ich bin (w) und habe allem Anschein nach oneitis und leider schon seit gut 10 Monaten. Ich hab das alles jetzt so oft durchgedacht, komme immer wieder zu den gleichen Schlüssen, meine Freundinnen bestärken mich, dass ich das richtig gemacht habe (habe mich aus dem Kontakt rausgezogen) und trotzdem überkommt mich immer wieder die Sehnsucht nach der Innigkeit, und der Gedanke dass ich alles versaut habe und dass es nie mehr so wird wie mit ihm. Ich habe die gängigen Tipps befolgt, seit Januar schon Nummer gelöscht, kein social Stalking, kein Kontakt, meide seine Kreise, grüße ihn nicht mehr, falls ich ihn zufällig sehe. Ich date auch seit 2 Monaten wieder, locker, sexuell, anregend, erweitere meinen Horizont - das macht auch Spaß. Jetzt habe ich ihn ein paar mal öfter gesehen (beim gleichen Event anwesend, kein Kontakt dort, wir ignorieren uns und es kommt irgendwie wieder hoch. Unser Bezug war von kurzer Dauer, 3 Monate nur, aber sehr intensiv und es war alles so merkwürdig, v. a. im Nachhinein, so dass ich immer noch verwirrt bin und mein Gehirn das nicht sortiert bekommt und ich ständig in den selben Gedankenschleifen hänge. Ich hab mich so gesehen gefühlt durch ihn, so vertraut, gleichzeitig unter Druck mit Erwartungen und fand ihn teilweise total needy, dann ist er weg zur nächsten, hat sich per WhatsApp aus der affaire gezogen, mich mit Behauptungen wie ich sei vor vollendete Tatsachen gestellt ohne dass ich eine Chance hatte und da stand ich total irritiert, emotional gekränkt. Ich dachte ich sei ihm wert, er hat ziemlich krasse Sachen gesagt, was ich für ihn wäre und dann geht er geht einfach zu irgendeiner Next, hatte nie gesagt dass irgendwas nicht ok wäre. Haben uns danach nochmal zum reden getroffen, war auch irgendwie eher verwirrend und er hat mir Hoffnungen gemacht, die er bei einem weiteren Treffen wieder zerschlagen hat. Da habe ich den Kontakt abgebrochen. Ich fand sein Verhalten so unfair und feige und frage mich warum mich das trotzdem noch/wieder bewegt. Ich hoffe das ist jetzt nicht so wirr, ich sehe es mal als Einstieg und hoffe dass ich Antworten und Beratung bekomme von den vielen klugen Schreiben, deren Beiträge ich hier schon in anderen Fäden gelesen habe. Ich komme mir selber wie ne Heulmemme vor, so bin ich eigentlich überhaupt nicht. Ich hab sowas auch noch nie erlebt bis jetzt (37), ich habe meine Baustellen (wie jeder), stehe aber mit beiden Beinen im Leben. Ich bin wirklich gespannt auf eure Meinungen und Tipps, wie ich das endlich abhaken kann. Sams
  2. Hallo Zusammen, 1. Dein Alter 26 2. Ihr Alter 26 3. Art der Beziehung (monogam) 4. Dauer der Beziehung 3 1/2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 3 Jahre 6. Qualität/Häufigkeit Sex Hammersex/ 3x die Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: krasse Vergangenheit loslassen 9. Fragen an die Community: habe eine wunderschöne Beziehung mit meiner Freundin. Nur ein Schatten der Vergangenheit läßt mich nicht los, den ich gerne loswerden würde: 2013: Ich, AFC, lerne Sie (HB9) kennen, absoluter Gleichklang, lange persönlich Gespräche, aber eben nur Rapport, keine Eskalation ende als "Lass uns Freunde sein..". 2014: Sie fährt mit ihrer besten Freundin/meiner Ex nach Brasilien für drei Monate, betreut dort Kinder. Am Tag vor Ihrem Abflug dann doch: erster Kuss, rummachen, knutschen, nackte Haut. Ich schwebe auf Wolke 7 (HAHA, Junge, da hat doch noch was gefehlt). Die Erfahrenen von euch ahnen genau was jetzt kommt...-> Tag ihrer Rückkehr, wir sitzen im Cafe. Begeistert erzählt sie mir von Ihrem dortigem Liebhaber, während wir uns die Hände halten. Absurd ohne Ende, ich ziehe die Hände zurück, zerfalle innerlich zu Staub, erschreckt davon wie locker sie es erzählt, so als ob es unser wildes Rumgeknutsche nie gegeben hätte. Das ist selbst einem AFC zuviel, ich freeze sie, während sie sich immer wieder alle paar Monate um einen Kontakt zu mir bemüht. Lerne Pick Up kennen (halbwegs), beginne eine einjährige Beziehung mit ihrer süßen besten Freundin (HB7). Liebes Mädel, aber ich kann Nummer Eins nie vergessen. Zwei weitere kurze Beziehungen. 2016 bis heute: Treffe sie wieder - und seitdem sind wir zusammen. Happy End - nein nicht ganz - immer mal wieder ploppt die Vergangenheit auf. Will den Frieden mit der Vergangenheit. Es geht mir nicht um den anderen, wir waren 2014 nicht zusammen, sie hatte alles Recht der Welt dazu. (Nebenbei: Sie hat es nicht erfunden um mich eifersüchtig zu machen, meine Ex war ja mit ihr dort und hat es bestätigt.) Nein, es ist das Wissen, dass die liebe, kluge, fürsorgliche beste Hälfte die viel und gern mit mir Sex hat einmal eiskalt war. Diese beiläufige Selbstverständlichkeit mit der sie es erzählt hat, mich nicht einmal als unglücklichen AFC-Verehrer wahrnehmend, dem man einen Korb gibt. Wie finde ich den Frieden mit der Vergangenheit? Zumindest halbwegs?
  3. hi leute. nach viel nachdenken in letzter zeit, bin ich zu dem entschluss gekommen, dass ich es einfach einsehen muss, dass ich meine angst frauen anzusprechen einfach nicht überwinden kann. viele bücher hab ich gelesen, viel im internet recherchiert und sogar eine Verhaltenstherapie angefangen. Nachdem ich mich dann hier angemeldet, wollt ich es mit diesem bootcamp probieren. Und bin sofort an der ersten aufgabe gescheitert. Also auch nicht die Lösung. Nächste idee, war es einen flirtcoach anzuheuern, was ich mir allerdings finanziel nicht leisten kann. Ein anderer Lösungsansatz, den ich mal hatte war es Selbstvertrauen aufzubauen. mit der laut internet angbelich besten methode sport?- mach ich schon lange und ich bin fit und hab ne ordentliche figur - gut genug für irgendeine frau find ich mich aber trotzdem nicht. Aufjedenfall bin ich zur erkenntnis gekommen, dass ich keine andere Möglichkeit hab, als zu hoffen, dass sich von selbst irgendwann mal was ergibt, da ich im Onlinegame (weil einfach hässlich) keinen erfolg hab und frauen ansprechen trau ich mich ja nicht. Ich denke, dass beste für mich ist es, irgendwie von dem Wunsch eine Freundin zu haben und in meinem leben einfach weibliche zuwendung zu verspüren, loszulassen. Aber ich weiß einfach nicht wie. Ich hab es immer wieder probiert, aber immer wieder hab ich wieder zu einem ratgeberbuch gegriffen, wieder Tinder instaliert und verträumt die Frauen meine Träume auf instagram angegafft, weil mich das ganze einfach immer wieder einholt und nicht loslassen will. Vielleicht hat ja jemand einen guten Ratschlag. 🙂 Liebe Grüße
  4. 1. Mein Alter: 28 2. Ihr Alter: 23 3. Art der Beziehung: LTR, Monogam (Fernbeziehung) 4. Dauer der Beziehung: knapp 1 Jahr (ständiges On-Off) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2-3 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: täglich sofern vor Ort 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo Zusammen, Wie ihr vielleicht sehen konnte, wurde der andere Thread zugemacht und ich wollte hierzu nichts mehr schreiben. Leider bringt mich ein kurzes Update dazu, dies unbedingt zu tun. Hier für alle die, die es nicht gelesen haben. Teil 1 Ich habe nun Mrs. Golddigger / Selfish B**ch also überall gelöscht. So mache ich heute morgen mein Instagram auf, welches ich selten öffne und sehe als erstes ein Bild von Ihr. Bevor ich sie noch lösche, sehe ich, das sie einen Kommentar auf ihrem Bild hat. Kurze Info am Rande: Sie hat in Ihrem Line Profil als Cover einen grossen Mann mit stärkerem Bart der Sie mit Liebe fast erdrückt. Dieses Bild hat sie, wenn ich mich nicht täusche seit 1-2 Monaten. Dieses Bild ist eine Karrikatur. Ich dachte immer, das sei ich. Nun wie ihr alle raten könnt, ist das mein Gegenspieler oder war mein Gegenspieler, den ich bin nun so etwas von definitiv raus. Nun kurz zu ihm: Er ist etwa im gleichen Alter wie ich, trifft perfekt auf die Karrikatur und... jetzt kommts..... er ist Araber.... nein jetzt kommt das wirklich Wichtige....... er ist Multimillionär. Ein reicher Araber wo auf vielen Bildern sein Reichtum ersichtlich ist. Er scheint auf den besten Partys zu sein, viele Leute zu kennen, naja halt all das was der Reichtum einem so einbringt. Eins scheint auch ersichtlich zu sein, dieser junge Araber scheint in der Tech Branche zu sein, sprich in meinem Gebiet. IN MEINEM GEBIET AUCH NOCH! Ich dachte mir schon, das da ein Gegenspieler sein würde und das ich mich beherschen könnte früher oder später und keinen Fick darauf gebe. Ich dachte es wäre ein normaler Europäer oder ein reicher Koreaner. Aber genau so jemand? SO JEMAND? Sprich mich in reicher Form?? Das triggert mich so heftig, wirklich abartig heftig in meinem Stolz, der für ein Jahr verschwunden zu sein schien. Ja mein Ego ist nun unendlich gekränkt und es wird noch längere Zeit dauern, dies zu verdauen als ich bis vorhin noch dachte. Mit einem normalen Europäer oder reichen Koreaner hätte ich mich anfreunden können, aber mit ihm nicht. Ich bin wirklich ein schlechter Verlierer und das ist definitiv der Beweis. Ich möchte definitiv nicht mit ihm um Sie buhlen, sondern die Wut die sich in mich anstaut, kommt daher, das ich mich für meine Needy Art so schäme, die ich an den Tag gelegt habe bis anhin. Vor allem, das ich mich in den letzten Monaten gehen habe lassen, sprich quasi, ja es bleibt und ist alles wie gewohnt, es muss sich nichts weiterhin verbessern. Mein Vorgehen: Ich werde mich definitiv nie mehr in meinem Leben mit ihr in Kontakt setzen. Ich schäme mich so sehr vor allem für die letzten 3 Monate, die ich abgeliefert habe. Ich will das nie mehr erleben müssen und bin nun so heftig motiviert, das ganze Gameplay inkl. Körpersprache zu lernen. Das ist nun definitiv eine Horrorstory für mich geworden, die mir als Motivation dienen wird. Ich hatte schon gestern eine tolle Frau im Bett, aber nach diesem Moment, mein Gott, ich fühle mich nun wie Vegeta, wenn er komplett ausrastet und ein neues Level erreicht. 9. Meine Frage an die Community: - Mich nimmt es hypothetisch stark Wunder, ob man je so eine Frau zurück gewinnen könnte, vorausgesetzt der Typ hat weiterhin viel Geld und man selber nicht?
  5. 1. Mein Alter: 28 2. Ihr Alter: 23 3. Art der Beziehung: LTR, Monogam (Fernbeziehung) 4. Dauer der Beziehung: knapp 1 Jahr (ständiges On-Off) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2-3 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: täglich sofern vor Ort 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo Zusammen, Ich bin an einem Punkt angelangt, wo ich wirklich beim Besten Willen nicht mehr weiter weiss, was ich tun sollte. Ich schaue Youtube Videos, lese viel aber irgendwie passt nichts zu meinem Fall. Ich bin momentan sehr frustriert und wende mich an die Pick Up Community, da all diese Ratgeber, bisher nicht viel brachten und ich hier erhoffe, das Licht wieder am Ende des Tunnels zu sehen. Das wird ein grösserer Text, aber ich hoffe wirklich, Hilfe die ich dringend benötige, zu finden. Um passende Antworten zu erhalten, habe ich mir den gesamten Samstag zeitgenommen, um dies so gut wie möglich und so kompakt wie möglich zu beschreiben. Über Sie: Entegegen aller Frauen die ich bis jetzt in Südkorea kennen gelernt habe, ist Sie alles andere als Unterwürfig. Sie ist sehr modern und selbstbewusst. Sie ist auch ein bisschen Wohlhabender und daher auch ein bisschen an den teuren Luxus dran gewöhnt. Sie ist sehr jung und aber sehr reif in Ihrem Verhalten, was so mein Eindruck ist. Sie hatte schon immer einen sturen Kopf, was sie auch selber zugibt. So kam es vor, das Sie mit Ihrem Ex, welcher Franzose ist, auch schon während der Beziehung einen Monat keinen Kontakt hatte. Das Kennenlernen Ich bin aus Bielefeld und habe mein eigenes Geschäft. Letztes Jahr im November war ich in Seoul für 2 Wochen. Ich war mit meinen Kollegen täglich auf Frauenjagd und das noch recht erfolgreich. Der letzte oder zweitletzte Abend, war jener, an dem ich mit Ihr auf Lovoo gematcht habe. Wir schrieben sehr lange und fingen an uns zu gefallen. Sie sendete mir Bilder und ich konnte nicht glauben, wie hübsch (Oneitis?) sie ist. Von allen Frauen die ich je live gesehen habe in Seoul, war Sie mit Abstand die hübscheste. Ich konnte nicht glauben, das ich so ein HB fangen konnte und das noch so einfach. Klar, es ist in Seoul viel leichter als in Europa und ich hatte einige HB's mittlerweile hier, aber sie war sofort meine Traumfrau, die es unbedingt zu erobern galt. Da ich Sie dieses Mal nicht treffen konnte, versprach ich in sehr kurzer Zeit nochmals zu kommen. Gesagt, getan. Aufgrund meiner Arbeit, kann ich es mir leisten, so oft nach Seoul zu gehen, da ich sowieso viel dort zu tun habe. Kurze Info am Rande: Sie sagte, sie will nur jemanden kennen lernen, der auch in Seoul leben würde oder in kurzer Zeit hier leben wird. In Seoul angekommen im Dezember, trafen wir uns am ersten Tag in einem der besten und teuersten Restaurants in Seoul. Wir hatten noch am selben Abend Sex (sehr guten für beide). Wir gingen dann für 2 Tage nach Tokio und begannen unsere Beziehung... Beginn der Beziehung - Dezember 2016 Mit Biegen und brechen habe ich es hinbekommen, einen ganzen Monat in Seoul verweilen zu können. Den ganzen Monat lang, haben wir uns jeden Tag getroffen, Sex gehabt und was zusammen unternommen. Es war traumhaft, beide mit der pinken Brillen an, so das alles perfekt schien. Ich habe ihr gesagt, das ich so schnell wie möglich nach Seoul ziehen werde und das ich spätestens nächstes Jahr, hierher kommen werde. In mir selber wusste ich, das wird ein sehr sehr schwieriger Akt. Dennoch wollte ich auf keinen Fall die Beziehung beenden oder es dabei belassen, den in meinen Augen war/ist Sie meine Traumfrau. Jan - März 2017 Zurück in Deutschland angekommen, schien sich die Lage beruflich für mich zu ändern und ich konnte die nächsten 3 Monate nicht nach Seoul. Etwa Mitte März sagte sie mir dann, das Sie nicht mehr länger warten kann und erwähnte, ständig das ich gelogen habe. Ich entgegnete immer wieder, das das Jahr noch nicht vorbei ist und ich so schnell wie möglich hierher ziehe. So haben wir dann ein bisschen den Kontakt verloren. April 2017 Durch einen grossen Zufall in der Auftragslage in meiner Firma, kam es dazu, das ich wieder nach Seoul musste für eine Woche. Ich schrieb Ihr, ob wir uns sehen können. Sie kam dann ganz aufgemöbelt zu mir in mein Appartement. War sichtlich froh mich zu sehen, musste Sie aber daran erinnern, das man sich nach so langer Zeit mit einer Umarmung begrüsst und nicht in die Wohnung hinein stürzt ohne wirkliches Hallo zu sagen. (Umarmung hat eine spezielle Bedeutung, später mehr dazu). Die Woche verging aber schon ein bisschen anderst als das letzte Mal. Hätte man mich vorher gefragt, ob diese Frau jemals bei irgendwas nein zu mir sagen würde, hätte ich gedacht, diese Person spinnt. Zwar sahen wir uns täglich und der Ablauf war immer gleich, wir trafen uns, unternahmen was und hatten dann guten Sex, aber.... Nun kommt das erste aber, das erste Mal, das es ein wenig anders ist als zuvor. Sie fängt an mir zu bemängeln, das ich für alles eine Ausrede habe. Immer wieder. So quasi, ''jetzt schon wieder eine Rechtfertigung''. Es nervte mich so sehr, das ich einen Tag vorher abfliegen wollte, Sie aus Line (kann man als Koreanisches Whatsapp & Facebook ansehen) lösche und mich nie mehr melde. Habe ich leider nicht getan, sondern Sie am nächsten Tag nochmals gesehen und wie wir genau auseinander gingen, weiss ich leider nicht mehr. Es gab hierbei eine Erfahrung, die erwähnt werden sollte, da Sie leider die Dynamik der Beziehung evtl. beschreibt. Eines Abends in dieser Woche, wollten wir ins Kino gehen. Da sagte sie was, was mich in meinen Stolz traf und ich sagte dann irgendwie, ''sag das nicht oder entschuldige dich, so irgendwas oder sonst gehe ich wieder''. Als jemand mit einer arabischen Herkunft, störte es mich im Stolz und ich ging heim. Ich erwartete, das Sie zurück kommt, sie tat es jedoch nicht, sie ging einfach alleine ins Kino. Irgendwann schrieb ich ihr und ging dann auch ins Kino. Sie meinte, es sei völlig unnötig gewesen und irgend ein Typ habe Sie angequatscht. Mai 2017 Irgendwie hat sich der Kontakt mit ihr komplett gelegt. Wir beide hatten nur noch wenig, wenn überhaupt über Line Kontakt gehalten. Ich bin mit einem Kollegen für eine Woche nach Seoul geflogen. Habe Sie kontaktiert, ob Sie mich nicht eventuell treffen möchte, was Sie verneinte. Ich löschte Sie daraufhin auf Line. Sie war so wütend, das sie mer sofort per Whatsapp schrieb. Wir unterhielten uns dann 30 Minuten, wo ich ihr sagte, wie kann sie das machen, nach so einer tollen Beziehung, mich nicht einmal mehr sehen wollen etc. Juni 2017 Wie üblich, fingen wir irgendwann wieder an, Kontakt zu haben von Ende Mai bis Ende Juni. Ich kann mich noch erinnern, wie es darum ging, ob wir nun neue Partner kennen gelernt hatten etc. Sie sprach davon, das Sie einen Koreaner hatte. Ich in meinem Stolz natürlich, hackte nach wie er den war etc. Sie tat so, als wäre er anscheinend so gut, das wenn Sie es mir sagen würde, das sie mich verletzen würde. Ich konnte es nicht glauben, es war ein Stich in meinem Herzen. Folgende Randnotiz zum Sex: Wenn ich was mit Bestimmtheit sagen kann, dann ist es, das der Sex sehr gut war. Jedes Mal, wenn es dazu kam, war sie schon komplett feucht. Meistens kam sie zwei mal. Einmal hatte ich es so sehr übertrieben, das Sie zum Arzt gehen musste, das Sie anfing zu bluten und ich anscheinend zu tief drin war. Sie sagte, an diesem Tag kam Sie 4 Mal. Später, beim letzten Mal im Dezember 2017, da hat Sie praktisch bei jedem Sex gesquirtet, dazu aber später mehr. Juli 2017 Immer wieder hatten wir gequatscht und so kam es dazu, das ich wieder nach Seoul kam, alleine. So trafen wir uns an dem Ort, wo wir unser erstes Date hatten. Ich bekam es wieder hin, sie zu bekommen und wir landeten an dem Abend im Bett, wie immer in meinem Appartement. Sie sagte, das wir es schaffen werden und die Probleme in der Kommunikation lösen werden. Kleine Randnotiz: Seit hier wunderte ich mich an mir selber, wie ich es hinbekam, Sie abermals zu ergattern. In meinen Gedanken war klar, das kann ich wahrscheinlich nicht immer so machen. September 2017 Wieder kam ich nach Seoul, um hauptsächlich sie zu sehen. Ich blieb 2 Wochen. Die ersten Tage waren wir zum ersten Mal zusammen im Ausgang. Ich fühlte mich ein bisschen verloren neben ihr, den so schnell lernte Sie Leute kennen und ich versuchte irgendwie nicht wie ein AFC da zu stehen. Die zwei Wochen vergingen soweit gut, das halt immer wieder kleine Dispute da waren, aber wenn man sich halt jeden Tag sieht, dann kommt das früher oder später. Wieder verliess ich Sie, alles war wie immer perfekt, wirklich perfekt. Sie sagte mir, das Sie es gut finde, das ich sie immer wieder zurück nehme und sie will, auch wenn sie ab und zu völlig unlogisch handelt und aus heiterem Himmel wütend wird und dann einfach alles abbrechen würde. Am Ende fingen einige persönliche Probleme an bei mir. Sprich Sachen, für ich wirklich wirklich nichts konnte. Ich hatte einen rechtlichen Streit und noch 2 andere Probleme, die Sie dann später irgendwann lösten, da ich nicht der Urheber aber der Leidtragende davon war. Nichts desto trotz, habe ich natürlich ihr alles erzählt. (später wird Sie sagen, Sie habe realisiert das ich viel zu viele Probleme um mich herum habe) Meiner Meinung nach war es einfach eine Pechsträhne und das Geschäft lief auch nicht mehr rund. Auf jeden Fall habe ich mich da entschieden, dass ich endlich im neuen Jahr, für immer nach Seoul ziehen werde, mein Geschäft umsiedle und vor allem auch immer bei ihr zu sein. Wir sind schon fast am Ende heh.... Oktober 2017 Wie so oft, ca. 3 Wochen nachdem ich wieder zurück in Deutschland bin, eskaliert alles. Von heute auf Morgen, will Sie nichts mehr von mir wissen, ich sollte andere Daten etc. In Seoul gibt es 2 Party Areas, auf jeden Fall sind das die, an denen ich immer gehe. Itaewon und Gangnam. Ich präferiere Gangnam. Sie hatte anscheinend Itaewon für sich entdeckt, wo sehr viele Ausländer ständig Party machen. Wirklich von heute auf Morgen, fand ein kompletter Richtungswechsel statt. Ich kann mich da nicht erinnern, das wir einen Disput wie sonst hatten. Einzig sah sie einfach von heut auf morgen die Dinge anders. Da fing sie an oft auf Partys zu gehen und mehr weiss ich nicht. Sie ging wirklich extrem auf Abstand. Immer wieder sagte sie, unsere Kommunikation sei nicht gut, mein English sei zu schlecht. Ich habe noch nie jemanden meckern hören über mein English. Ich habe ein Advanced Diplom in English, bin also auf dem Level, das ich selbst Unterricht geben könnte. Sie hat daran so oft gemeckert und genörgelt. Selbst wenn sie was getuschelt hat und ich fragte ''what did you say?'' kam immer ein, ''siehst du, du verstehst mich einfach nicht'' Was machte ich also, ich buchte so schnell wie möglich ein Ticket nach Seoul für 2 Wochen. Ihre Wut Wir waren einmal beim Louis Vuitton Laden und ich erzählte Ihr von einem Laden ca. 4 Stunden entfernt von Bielefeld, wo es ein Outlet für die guten Brands gibt. Erwähnte so im Scherz nebenbei, das ich niemals für Sie so lange anstehen würde. Sie erwähnte mir dies später. Sie sagte auch ein paar mal, das ich irgendwann mal als Scherz meinte, ich würde nicht sofort für Sie ein Wasser kaufen gehen im Convenient Store und das gehe gar nicht. Einmal als wir zurück kamen von einem Essen und das Gespräch nicht so gut verlief, sei sie auch mal in die Toilette gegangen und habe geheult. Ich hatte davon nichts gemerkt, eventuell war ihr bewusst, das es mit uns nicht weiter geht. November 2017 Bevor ich den Flug hatte, fuhr ich extra 4 Stunden zu diesem Outlet, um Ihr eine Gucci Bag für 900 EURO!! zu kaufen. Nur um Ihr zu zeigen, das ich quasi alles für sie mache. Sprich, ich bog mich Kreuz und Quer für sie. - Ja ich weiss, hier läuten schon alle Alarm Glocken - Ich kam in Seoul an und sie war sehr abweisend. Wir gingen zuerst zu mir ins Hotel, um einzuchecken. Ich wollte Sie umarmen, aber sie sagte direkt nein und es werde nichts geschehen. Wir gingen dann essen wie üblich. Kamen wieder zurück, da sie ja unbedingt ihre Gucci Bag haben wollte. Ich gab Sie ihr und wir redeten weiter. Danach fragte ich sie komm umarme mich und wir landeten im Bett. Die nächsten paar Tage war sie sehr distanziert, kam aber immer näher. Die kleinen Dispute waren an der Tagesordnung. Jedoch fragte sie mich ständig was ich tue etc. Beim Händehalten stellte sie sich extrem quer. Der Sex war wie üblich gut und ihn letzter Zeit hatte sie auch extremere Orgasmen, welche mit Squirting ihrerseits endeten. Aber auch beim Schlafen, war Sie distanzierter als sonst, wollte auch weniger Kuscheln. Der letzte Abend: Ich ging mit ihr wie üblich in unser Lieblingsrestaurant essen. Danach würden wir ins Hotel gehen, Sex haben und uns verabschieden. Beim zurück laufen, war sie auf einmal extrem ruhig. Ich redete immer weniger. Im Hotel angekommen, versuchte ich es immer wieder aber sie ignorierte mich und spielte mit Ihrem Handy herum. Also packte ich langsam meine Sachen und ignorierte sie. Nach 5 Minuten sprang sie auf und rannte zum Lift -> WTF?. Ich ging ihr nach und sah Tränen in Ihren Augen. Ich fragte Sie mehrmals, ist das wirklich so, wie du das enden willst? Ohne Grund willst du dich nicht einmal von mir verabschieden? Sie sagte mehrmals ich soll sie einfach gehen lassen. Irgendwann nach 10 minuten, liess ich sie also gehen. Ich ging in mein Zimmer und war rasend vor Wut. Wie konnte ich mir das ständig gefallen lassen. Wieso reagiert sie in meinen Augen so irrational. Ich hatte alles offen und wollte Sie überall löschen, wo ich konnte, Facebook, Whatsapp, Instagram und allen voran im Line. Wirklich 2 Sekunden bevor ich auf den Knopf druckte, schrieb sie mir, das Sie seit 15 Minuten unten in der Lobby ist. Ich ging runter, und sie hatte wieder ihr komisches Lachen im Gesicht, als wäre gerade soeben nichts passiert. Ich fragte sie warum sie sich so verhielt. Sie sagte nur, ''I don't know hehe'' und versuchte nicht mehr darüber zu reden. Wir gingen rauf, hatten Sex und verabschiedeten uns normal. Mein Versprechen an mich (das ich später brach) Sollte sie sich jemals nochmals so verhalten, jemals, dann schreibe ich einfach nicht mehr zurück. Dezember 2017 Es sind nun 2 Wochen her, seit ich zurück bin. Wir schreiben ständig wie gewohnt mit ich Liebe dich etc. Dann kam der Tag, der kommen musste und wir hatten wieder einen kleinen Disput. Sie schrieb mir einfach, sie will für mich eine Woche lang nicht reden. Ich dachte mir, hmm immerhin heisst das, sie will es am Leben halten und nicht gerade beenden. Ich tat natürlich das schlimmste was man machen kann und entgegen meinem eigenem Versprechen, bombardierte ich sie mit nachrichten. Irgendwann kam dann, ''Don't call me babe anymore''. Ich schrieb weiterhin sehr viele Nachrichten und unser Disput wurde logischerweise immer grösser. Sie sagte dann zu mir, ich solle auf keinen Fall nach Seoul kommen, schon gar nicht für sie. Wir würden uns nicht verstehen, die Kommunikation sei schwer etc. Ich schrieb eine letzte lange Nachricht und blockierte sie überall. Januar 2018 Leider konnte ich nicht widerstehen und hob nach knapp 3 Wochen wieder alles ab. Ich fing an Ihr auf Line zu schreiben, jedoch nahm sie meine Freundschaftsanfrage nicht an. Dann schrieb ich ihr auf Whatsapp, das wir doch unbedingt eine Kommunikation aufrecht erhalten müssen, da ich von ihr geschäftlich abhängig bin von ihr etc. Ich nannte ihr irgendwann das Datum, wann ich kommen würde. Wir redeten mehr, aber sie redete nur noch übers Geschäft. Ich fragte sie dann mehrmals, wie kaltherzig sie sein kann, ich bin ein Mensch und wie sie nicht mal fragt wie es mir geht etc. Der Tag kam, an dem meine Abreise anstand. Februar 2018 Ich kam in Seoul an. Ich habe extra das teuerste Hotel gebucht, da ich weiss, das Sie dieses Hotel liebt. Ausserdem ist es das Hotel, in dem wir unser erstes Date hatten und im Mai wieder zusammenkamen. Ich schrieb ihr, das ich da sei und ihr kurz in Ihrem Shop Hallo sagen möchte und wir danach essen könnten. Sie sagte, sie wird eine Kollegin mitnehmen, da wir auf keinen Fall zusammen essen gehen können, nur wir zwei. Ich kam in Ihrem Shop an und wir redeten wie immer gleich. Allgemein im Shop, haben wir nie uns umarmt, da Sie aufgrund der Family, die überall dort ist, dies nicht machen konnte. Ich wusste, dass es diesmal schwieriger wird sie zurück zu bekommen, als alle anderen Male zusammen. Ich legte alles auf eine Karte. So brachte ich ihr eine Uhr für Ihre Cousine im Shop ein teures Parfum mit - Sie hatte mal erwähnt, das ich auch mal ein Geschenk für Ihre Cousine bringen sollte, nicht nur für sie-. Ihr gefiel natürlich das Parfum so sehr, das Sie mir sagte sie wird es für sich selber nehmen, wo ich anfing zu scherzen, das ich ihrer Cousine sagen werde, das das Geschenk für Sie gedacht ist. Allein schon das Reden mit ihrer Cousine schien ihr gar nicht zu gefallen. Wir gingen danach essen, natürlich nur zu zweit, den wenn wir uns live sehen, ist es eine andere Geschichte abermals, als wenn wir aus der Ferne schreiben. Dieses Mal liess sie mir aber absolut keine Chance. Nicht einmal eine Umarmung, am liebsten gar keine Berührung. Wir gingen also essen und sie war komplett kalt. Zwar hatte sie sich sehr aufgetakelt für das Essen, aber sie liess mir keine Chance. Ich war im teuersten Hotel, im besten Restaurant und so gut angekleidet wie sonst nie -alles Armani Kleider, den Sie steht extrem auf gut gekleidete Männer- Vorher war ich immer quasi Mittelstand, jedoch mit ein bisschen Flunkern konnte ich ihr weiss machen, das ich auch demnächst sehr wohlhabend sein könnte, alles Sachen die sie anscheinend so sehr begehrt. Aber nichts half. Sie wollte nicht mal in mein Zimmer, um mir helfen das Bild zu machen, da sie wahrscheinlich selber Angst hatte, im altem Muster zu verfallen. Die nächsten Tage versuchte ich ihr nicht zu schreiben, aber ich konnte einfach meine Finger nicht davon lassen. Ich wusste, das sie sich sehr schuldig fühlte. Den ich hatte mein komplettes bisheriges Leben aufgegeben, nur um dorthin zu ziehen und praktisch mehr oder weniger mit ihr zusammen zu sein. Und dann passierte mir das, ich habe alles liegen gelassen, für eine Frau, die am anderen Ende der Welt wohnt. Ich liebe Seoul und geschäftlich ist es auch sehr interessant, dennoch war einer meiner Haupt Motivationen, sie! Ich habe ihr dann mit Nachrichten geschrieben wie: ''Bitte fühle die nicht schlecht für mich, ich habe mich so entschieden und nehme die Verantwortung auf mich. Es war mein Fehler alles für dich aufzugeben und ich muss nun mit den Konsequenzen leben'' Sie sagte mir sie würde mir helfen, wenn ich was benötigen würde etc, da ich ja ihr Freund sei. Wo ich dann darauf beharrte, das ich keinen Titel haben möchte, weder Bekannter, Freund, Geschäftspartner noch irgendwas. So schuldig wie sie sich fühlte, kaufte sie mir 2 Outfits aus Zara, da ich ja ihr teure Geschenke brachte. Ich wollte Sie nicht abholen, jedoch wollte ich Sie von der Schuld lösen und ging zu ihrem Shop. Anders als sonst, ging ich kurz hinein, sie wollte das ich sie anprobiere, ich verneinte, sagte es wird schon passen und ging. Im Nachhinein hätte ich auch hier schon, nie mehr zurück schreiben sollen. Sie teilte mir noch mit, das sie in 2 Tagen Party gehen wird in Itaewon, wieder einmal. Immer wieder einmal schickte ich ihr Liebesbekundungen und versuchte die Schuld von ihr zu nehmen, bis ich realisierte, das ich langsam zum Psycho werde. Danach schrieb ich nichts mehr. Nun wollte ich gestern zu ihrem Shop, und ihr das Geld für die Kleider geben. Ich sagte Ihr, das ich das Geschenk nicht annehmen möchte, da ich Ihr meine Geschenke aufgrund meiner Gefühle gegeben habe. Sie habe mir die Outfits geschenkt, da sie sich schlecht für mich fühlte. Dazu sagte ich, das ich das so nicht möchte und ihr definitiv zurück zahlen werde. Sie wünscht mir immer wieder einen tollen Start für mein neues Leben. Heute bin ich nun in Thailand eingetroffen, da ich wirklich komplett am Boden zerstört bin und dringend eine Ablenkung brauche. Ich kann niemanden anrufen oder um Rat bitten. Also habe ich mir in den letzten Tagen Videos und Texte über Ex-Back gelesen und wie man am besten loslassen kann. In meinem ganzen Leben habe ich mich noch nie so beschissen gefühlt und sehe absolut kein gutes Ende für mich. Leider muss ich etwa einmal im Monat, bei Ihr Bestellungen tätigen, wo ich auch zu ihr vorbeigehen muss. Da ich gelesen habe, das die letzten Worte der Ex immer sehr aussagekräftig sind, nochmals eine Zusammenfassung was sie mir immer wieder oder einmalig sagte: - Die Kommunikation zwischen uns sei sehr schwer - Sie wolle ein neues Leben ohne mich - Es sei zu viel Drama - Ab und zu sollte ich einfach ruhig sein und nicht weiter machen 9. Fragen an die Community Was haltet ihr von Ihrem Verhalten, wie ich es beschrieben habe? (Ich habe wirklich viele Frauen in meinem Leben kennen gelernt, aber so etwas habe ich noch nie gesehen) Kann ich Sie jemals zurück gewinnen? Wie sollte ich mich gegenüber ihr verhalten, wenn ich nun einmal monatlich dorthin vorbeigehen muss? Das mit Abstand schlimmste für mich momentan wäre. das ich nach Itaewon Party machen gehen würde, Sie hätte einen Typen um sich und ich würde Körbe vor Ihren Augen kassieren. Wie sollte ich mich also verhalten, sollten wir je im gleichen Club sein? Ich bin komplett aus der Übung und habe auch keine Lust, schlecht aussehende Frauen anzusprechen, nur um nicht alleine zu sein. Ich danke euch vielmals für eure Geduld und freue mich sehr auf Antworten. Ich hoffe das ich nie mehr in diese Lage komme, den momentan fühle ich mich wie in der Hölle.
  6. Mr.Tschilp

    Multiple Orgasmen

    Hey, teilt doch mal eure Erfahrungen bzgl. multipler Orgasmen. Hattet ihr da schon Erfolge? Wenn ja, welche Technik ist erfolgreich?
  7. Gentleman, nachdem ich dutzende von Nachrichten beantworten durfte, wie denn das Loslassen genau geht, und wie man am besten loslässt, seien es alte Erinnerungen an die Ex, Erlebnisse, die nicht wirklich förderlich für die Zukunft sind, habe ich mich entschlossen, Euch eine Hypnotrance zur Verfügung zu stellen, die es euch möglich machen wird, loszulassen, wann auch immer es nötig sein wird. Für die Anwendung sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Du machst es Dir bequem, startest die Datei auf Deinem Abspielgerät und folgst einfach der beruhigenden Stimme. Schon nach wenigen Minuten ist eine angenehme Entspannung zu spüren, welche nach und nach zu einem tiefen Trancezustand führt. Um maximalen Erfolg der Anwendungen zu gewährleisten, sollten folgende Hinweise beachtet werden: Nimm Dir ausreichend Zeit für die Anwendung. Konzentriere Dich voll und ganz auf das Programm und gehe keinen weiteren Beschäftigungen nach. Sorge dafür, dass Du während der Anwendung nicht unterbrochen oder gestört wirst. Setze Dich in eine bequeme und angenehme Position, die Du während der ganzen Anwendung beibehalten kannst Habe etwas Geduld. Nach jeder Anwendung wirst Du etwas tiefer in den Zustand der Trance fallen können und der gewünschte Erfolg wird sich nach und nach einstellen. Setze Dich nicht unter Druck, gehe die Hypnotrance ruhig und gelassen an. Wiederhole die Anwendung möglichst regelmäßig und konsequent. Um eine maximale Wirkung zu erreichen, wiederhole die Anwendung möglichst täglich. Wie lange Du die Anwendung insgesamt anwendest, entscheidest Du allein. Dein Vertrauen und Deine Bereitschaft zur Hypnotrance sind Voraussetzungen für ein erfolgreiches Ergebnis. Schenke der Trance Dein Vertrauen und Du wirst den Erfolg erleben können. Dauer der Trance etwa 20 minuten Meine Stimme wird mit Euch sein Klick den Buddha! Peace Sat
  8. Hallo Leute, nach nun fast 6 Monaten Trennung bin ich es irgendwie leid, ständig mit meinen Emotionen (Vermissen, Trauer, Schmerz, Selbstzweifel usw.......) leben zu müssen. Das zerrt an mir. Darum habe ich mir mal die Zeit genommen und eine Liste mit den Dingen, die mich gestört haben, erstellt. Vielleicht ist das dem ein oder anderen eine Hilfe, aber ich möchte alle einladen die genannten Punkte zu diskutieren, ob es überhaut soweit kommen muss, ob man sie vermeiden kann oder einfach nur, was ihr davon haltet. LG quick n brite Wenn du mich lieben würdest, dann würdest du...... Sie will entscheiden, wie ich meine Zeit verbringe Sie macht riesen Drama, weil ich zu Pornos onaniere – sie wirft mir deshalb Fremdgehen vor und flirtet mit anderen, damit sie das Gefühl hat mir eins auszuwischen Sie stichelt ständig wegen meinem Gewicht Sie macht genau dann am meisten Drama, wenn ich unterstützung brauche Sie will mich nicht alleine weggehen lassen, sondern wirklich jedes Mal mitkommen Sie versucht mich unter Kontrolle zu bringen Oft diese beschissenen Vorwürfe: mit der Formulierung: Du bist immer, du machst immer! , die einfach nicht stimmen Kein Verständnis / Akzeptanz für meine Hobbies Sie glaubt zu wissen, was richtig für mich ist, als wäre ich ein kleines Kind Sie erwartet und fordert Eigenschaften, die mir nicht entsprechen Sie ist kaum bereit, an sich zu arbeiten Sie behandelt mich respektlos Sie erpresst mich emotional Sie will nicht, dass ich mich mit einer wirklich platonischen Freundin treffe, mit der ich vor vielen Jahren mal ein ONS hatte Sie vertraut mir nicht Sie spielt Szenarien in der fernen Zukunft durch und knüpft dann Erwartungen an mein Verhalten Sie akzeptiert mich nicht, wie ich bin Sie macht immer mal wieder Vorwürfe, weil ich ihr meinen zweiten Wohnungsschlüssel nicht gebe, sondern meiner Mutter Sie macht viel Druck Sie will höchstens ein Kind und dann nicht aus ganzem Herzen Sie braucht Annerkennung, die mir lächerlich vorkommt: Sie will von mir bestätigt haben, dass sie die schönste Frau des Planeten ist, oder dass sie intelligent ist Sie will mir, für den Fall dass wir zusammenziehen, nicht die Freiheit eines eigenen Zimmers lassen Sie kommt schlecht alleine zurecht Sie ist mir entweder zu Nähe bedürftig oder verwechselt Liebe mit Abhängigkeit Sie will die Macht über mich Sie stellt die Beziehung in Frage Dieser eine Satzt von ihr sinngemäß: Ich bin eine wunderschöne Frau, es klopfen jede Menge Schwänze an meiner Muschi, wenn du nicht brav bist, wirst du ersetzt.
  9. Hallo Liebe Communiy, das ist mein erster Post, ansonsten habe ich nur als stiller Leser anteil an der Community genommen, nun suche ich aber mal euren Rat auf. Ich bin 29 Jahre alt Sie ist ebenfalls 29 Jahre 2 Jahre Beziehung Wie beschreibt man eine Beziehung... Es war eine Beziehung mit auf und abs, es gab schwere Zeiten aufgrund privater Umstände beider Seiten. Als wir uns kennenlernten war alles super, keine Probleme oder andere Dinge die der Beziehung im weg standen oder sie auf die Probe gestellt hat. Ich weiß das ich gewisse Fehler in der Beziehung gemacht habe weshalb sie unglücklich geworden ist. Ein Beispiel wäre das sie ein Mensch ist der die Welt entdecken möchte und dementsprechend gern und viel im Jahr reisen war. Für mich Finanziell komplett unmöglich. Einen gemeinsamen Urlaub im Jahr bekamen wir hin aber mehr war einfach nicht machbar. Es gab von meiner Seite aus immer Streit wenn es um das Reisen ging, was ich nun als ein sehr großen fFehler einsehen muss. Ich hätte damit einfach anders und Definitiv männlicher umgehen müssen. (Okay Schatz ich wünsche dir eine schöne Zeit und tolle Erlebnisse) Stattdessen reagierte ich wie eine kleine Zicke, war bockig habe Sie während des Urlaubs so gut wie ignoriert oder war Herzlos zu Ihr. Verdient hat Sie das nicht. Ein anderes Thema war auch das Sie mit 29 Jahren am liebsten jedes Wochenende in ein Club gerannt wäre um die Sau rauszulassen. Da ich das als Ihr Partner nicht toll fand gab es immer wieder Konflikte weil Sie es dann nicht so häufig tat wie die Dame es wollte. Ich selbst sehe es halt so das man in einer Beziehung nicht ständig in Clubs rumrennen muss. Es gibt so viele alternativen die man mit seinen Freunden machen kann. Es ist nicht so das sie nicht Feiern war nur halt nicht so häufig wie Sie wollte. Um zu den privaten Problemen zu kommen, mein Vater ist Herzkrank geworden und musste sich einer Op am offenen Herzen unterziehen, was uns beide natürlich echt zu schaffen machte. Leider ist es bis heute bei meinem Dad nicht besser geworden, im gegenteil es ist schlimmer als vorher und das kann sich kein Arzt erklären. Mein Dad ist nicht mehr der Jüngste und das macht mir große Sorgen. Ich war down und lustlos dinge zu unternehmen, da ich einfach im Kopf nicht frei für solche Aktivitäten war. Wir gingen zusammen weg aber eher sowas wie Therme, Kino, zur Familie, Bars mit freunden ab und zu auf eine Homeparty. Sie warf mir vor ich hätte einfach eine negative Grundeinstellung im leben, wenn wir dinge unternahmen wollte Sie größere Begeisterung..... Ich sehe vieles ein und habe dafür sogar bis zu einem gewissen Grad Verständnis. Wofür ich kein Verständnis entwickeln kann ist, Sie trennt sich und weiß nicht ob es richtig ist. Ist hin und her gerissen und das ließ sie mich auch bis Montag spüren. Freitag Schluß 2 Stunden später bin ich doch bei ihr haben Sex, alles ist wie immer. Zuneigung, Geborgenheit, das ganze Wohlfühlprogramm eben. Nächsten Morgen frage ich wie das nun weiter gehen soll und Sie antwortet trocken, Ich habe doch eine Entscheidung getroffen auch wenn sie vllt falsch ist.... Okay dachte ich mir dann muss ich eben damit leben. Versuchte dann Samstagabend auch etwas mit meinen Leuten zu unternehmen, auch wenn meine Lust bei 0 war. Dann schreibt sie mir Sonntag morgens um 3 Uhr sie würde an mich denken, fährt nun nach hause und hat keine Lust zu feiern. (War mit ihrer Schwester und dessen Freund unterwegs, was ursprünglich gemeinsam geplant war, das auch mit anschließenden Feiern gehen) Jedenfalls reagierte ich nicht drauf und so kam Sonntag gegen 12 Uhr nachdem ich ausgenüchtert hatte eine Nachricht von Ihr und wir telefonierten. Entschieden uns dazu nochmal miteinander zu reden. Ich fuhr zu Ihr, wir führten ein gefühlt gutes Gespräch wo ich meine Fehler einsah und Ihr auch klar machte das ich an diesen Faktoren arbeiten werde und ich Sie verstehe. Natürlich sprach ich auch dinge an die mir auf dem Herzen lagen wie bsp. das Feiern. Wie es kommen musste führte es irgendwie zum Sex, dann fragte Sie ob ich nicht bleibe und wir einen Film schauen zusammmen. Nachdem Film wollte ich nach Hause, zog meine Jacke an und Sie wollte das ich bleibe. Ich blieb, wir hatten dann noch drei weitere male Sex bevor wir einschliefen. Nächster Morgen, selbes Spiel. Es fühlte sich alles gut und in Ordnung an, wie zwei Erwachsene menschen die an einer schweren Phase der Beziehung stehen und dran arbeiten, reden und gemeinsam auf ein neues Abenteuer aufbrechen, auf einer anderen Basis einem höheren Level. Pustekuchen, im Auto auf dem Weg zur Arbeit schaut Sie mich an und sagt "Schatz der Abend ändert nichts an der Situatuion auch wenn er mir viel bedeutet hat und ich Ihn sehr genoss." BAM schlag ins Gesicht, ich wusste nicht zu reagieren und gab ihr als Antwort "Das war mir klar, keine Sorge." Auf der weiteren fahrt sagte ich Ihr dann noch, das ich diese Beziehung weiterführen möchte aber es nicht in meiner Macht liegt. Sie hat den Schritt von uns weg gemacht. Ich halte Ihr die Hand hin und möchte das Sie sie ergreift. Als Antwort bekam ich dann später auf Arbeit geschrieben, das Sie nicht weiß ob es zu spät ist, der Gedanke einer Trennung war schon länger vorhanden und nun sei er vllt zu fortgeschritten. Dazu gab es keine Reaktion von meiner Seite und das bis jetzt nicht. Ich hab dem ganzen erstmal einen Cut gegeben. Nun zu meiner Frage, wie Sinnvoll ist es noch weiter an die Beziehung zu glauben? Wie soll ich diese Frau verstehen? Sollte ich wirklich loslassen, damit klar kommen das ich wohl die besondere Frau verloren habe aus welchen gründen auch immer ? Ihr solltet noch wissen das wir uns Seit der Oberschule kennen. Nach der Schule haben wir uns aus den Augen verloren und irgendwann gefunden und verliebt. Sie war die erste Frau für dich ich wirklich ernsthafte Gefühle entwickelt habe und die Vorstellung hatte mit Ihr alt zu werden. Klar werden viele nun denken "der Typ.... ist das echt nen Kerl? Es gibt so viele Frauen auf der Welt. Zieh liebe den Stock aus deinem Hintern und lebe weiter" Bin sehr down und weine viel was ich von mir gar nicht kenne. Sie fehlt mir. Danke fürs Lesen. Enk P.S.: verzeiht mir die vorhandenen Rechtschreibfehler...
  10. Lieber Leser, in unzähligen Threads diesen Forums folgt auf das Thema Ex-Back immer der Ratschlag, man solle das Ende der Beziehung akzeptieren und die Ex loslassen. Du wirst mir wohl zustimmen, dass diese Ratschläge ihre Berechtigung haben und es keinen anderen Weg gibt seine Ex wieder zu gewinnen. Das Akzeptieren einer Trennung ist relativ schnell geschafft, denn sobald du dein (fehlerhaftes) aktives Handeln, wie beispielsweise der Ex jeden Tag zu schreiben, stoppst, musst du mehr oder weniger erkannt haben, dass dieses Verhalten nicht zu deinem Ziel führen wird. Glückwunsch. Doch was den meisten, darunter auch mir, sehr viel schwerer fällt als das Akzeptieren der Trennung ist es die Ex wirklich loszulassen. Das Loslassen hört sich einfacher an als es ist, denn obwohl es so leicht von der Zunge geht, ist es umso schwerer auch wirklich umzusetzen. Wie lasse ich los? Keiner in diesem Forum wird dir auf diese Frage eine Antwort geben können, auch wenn 99% der Mitglieder schon des Öfteren einen Menschen losgelassen haben. Ablenkungen und Zeit heilen bekanntlich alle Wunden. Doch viele Menschen sind unfähig sich auf Ablenkungen einzulassen und fristen ein Dasein einem sich selbst erschaffenden schwarzen Loch, schaffen es trotz Ablenkungen nicht ihre Ex zu vergessen oder deren Gefühlswelt gleicht einer Achterbahn mit vielen Ups and Downs, die einen auf Dauer mehr herunterziehen und Selbstzweifel an einem aufkommen lassen. Wenn du, lieber Leser, ebenfalls zu diesen Menschen gehörst, dann lade ich dich hiermit ein an meinen Gedanken teilzuhaben. Doch passe auf, ich bin auch nur ein Mensch mit einem subjektiven Realitätsempfinden. Ich maße mir nicht an, die Wahrheit zu behaupten. Auch werde Ich deine Ex nicht für dich loslassen können, doch du solltest am Ende des Textes einen wesentlichen Schritt in die richtige Richtung getan haben werden. Die Sonne geht auf, sie geht unter. Die Blätter rascheln, wenn der Wind weht und du fröstelst, wenn du im kalten Schnee liegst. Es ist genauso wie letzte Woche, letzten Monat, September, letztem Jahr… Wirklich? Deine Beziehung ist geraumer Zeit vorbei, die Trennung ist hart für dich, doch du hast schon den ersten Schritt getan. Du hast das Ende akzeptiert. Du meidest sie. Du schreibst ihr nicht mehr. Du stalkst sie nicht mehr in sozialen Netzwerken. Du versuchst auch nicht über Dritte in irgendeiner Richtung Informationen zu übermitteln. Gut. Es ist gut, du weißt das, doch du fühlst dich scheiße. Die Ex ist trotz kompletter Abschottung präsent. Die Sonne geht auf, sie geht unter. Das Spiel wiederholt sich… Tage, Wochen, Monate. Und du? Dir geht es schlecht, das ist zumindest das, was du denkst. Du hast richtig gelesen. Du denkst es, dir geht es nicht schlecht. Warum sollte es dir schlecht gehen? Ist dein Leben bedroht? Nein, wohl kaum. Sei ehrlich zu dir selbst und beantworte dir mal folgende Frage: „Wann geht es dir schlecht? “ - Klar, die Antwort mag doch ganz einfach sein: Jedes Mal, wenn du an deine Ex denken musst. Jetzt wird es interessant. Sei bitte weiterhin ehrlich zu dir. „Wann hattest du das letzte Mal Spaß? Und hast du da an deine Ex gedacht?“ - Erst neulich mit deinen Kumpels in der Bar und ja du musstest immer mal wieder an sie denken. Immer mal wieder! Genau in dem Moment, als du ein verliebtes Pärchen gegenüber entdeckst, doch wohl kaum, als du mit deinem Kumpels anstößt und die ersten Schlücke des wohlschmeckenden, kalten und frisch gezapften Bieres trinkst, ist es nicht so? Ich rede jetzt mal Klartext. Du denkst bloß, du kannst deine Ex nicht loslassen und dieses Denken hindert dich daran, sie loszulassen. Verständlich, denn sich einzureden, man könne die Ex nicht loslassen ist doch viel bequemer als sich seine Wünsche zu erfüllen, endlich mal seinen Arsch hochzubekommen und nicht mehr von den Freunden bemitleiden zu lassen. Desweiteren ist es auch eine gute Ausrede um den Fehlschlag mit anderen Frauen zu erklären. Ich sage dir mal was: Du hast Angst. Du traust dich in eine neue Rolle zu schlüpfen, die Rolle des jungen Mannes, der keine Frau an seiner Seite hat. Doch woher kommt diese Angst magst du dich sicherlich fragen und das auch zu Recht, doch soll ich dir ein Geheimnis verraten? Es ist scheissegal. Viel wichtiger ist, wie du diesen Zustand der Angst überwinden kannst, wie du diesem Zustand seinen Schrecken nimmst und so endlich anfängst für deinen Gemütszustand selbst die Verantwortung zu übernehmen. Und, du musst es auch wirklich wollen! Du bist getrennt. Lasse diese drei Wörter mal auf dich wirken. Schließe deine Augen, entspanne dich und fühle tief in dich hinein, währenddessen du dir über diesen Zustand des Getrenntseins bewusst wirst. Denke nicht an irgendeine Person, habe kein Bild vor dem geistigen Auge. Konzentriere dich auf deinen Körper, werde ruhig und lass dir dabei Zeit. Wie ist das, wenn man mal in sich hineinschaut und merkt, dass dieser Zustand des Getrenntseins nicht schlecht ist? Genau jetzt, in dem Moment, in dem du diese Zeile liest, was geht in dir vor? Es mag erstaunen, dass die scheinbare schwere Last der Trennung gar nicht so schwer ist, wie angenommen. Möglicherweise findest du gefallen, zu erkennen, dass deine Ex gar nicht omnipräsent ist? Die Trennung ist weiterhin da, aber sie verliert ihren Schrecken. Dir ist weiterhin bewusst, dass du verletzt bist, doch du beginnst nun, diesen Moment zu genießen. Ja, manchmal ist es gar nicht so schlecht sich verletzt zu fühlen. Dein Kopf bewegt sich langsam zum Fenster, du siehst hinaus und möglicherweise fängt es an zu regnen. Es regnet. Genauso wie letztes Jahr. Der Wind raschelt weiterhin durch die Blätter… genauso wie während eurer Beziehung, doch irgendwie… du kannst es nicht genau beschreiben, es ist okay, alles, so wie es ist. Dein Denken bestimmt dein Wohlempfinden. Wenn du der neuen Situation ihren Schrecken nimmst, dann nimmst du dir gleichzeitig die Blockade deine Ex loszulassen. Damit ein wirkliches Loslassen jedoch stattfindet ist es natürlich auch wichtig, dass du keine unnötigen Gedanken an deine Ex verschwendest. Doch genau dies ist der Fall, wenn du mit ihr noch nicht abgeschlossen hast, bzw. nicht im Reinen bist. Sie hat möglicherweise einen Fehler gemacht. Für diesen bist du stinksauer und du kochst regelrecht wenn du daran denkst: Die ganzen Emotionen kommen hoch und ehe du dich versiehst, verfällst du wieder in dein Anfangsstadium. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass diese Emotionen nicht mehr auftauchen und daher musst du wohl oder übel mit ihr abschließen und auch vergeben können. Sie hat etwas getan, das ist passiert und du kannst es nicht mehr ändern. Akzeptiere dies. Sei dankbar für die schöne Zeit mit deiner Ex, schließlich war sie ein nicht unerheblicher Teil deines Lebens gewesen. Behalte sie in positiver Erinnerungen. Positive Gefühle sind immer besser für dein Wohlbefinden als negative. Durch ein Niedermachen eurer Beziehung, ein Abwerten, gibst du deinen Emotionen nur neues Potential, aufzutauchen, wenn du deine Ex siehst und dich wieder von vorne in ewige Selbstzweifel zu stürzen. Jedoch solltest du auch aufpassen, dass deine Beziehung nicht verklärt wird. Diese Form der Bewertung deiner Ex wird für dein Wohlbefinden am förderlichsten sein, da du ihr schlussendlich neutral gegenüber treten kannst und dein Kopf auch in ihrer Abwesenheit weitgehend verschont bleibt. Du musst in der Lage sein, deiner Ex zu begegnen (zufällig!!) und dich selbst unter Kontrolle zu haben. Sei höflich und respektvoll. Mehr nicht. Wenn du den Todesradius wieder verlassen hast und du hast anschließend Erinnerungen von ihr oder eurer Beziehung im Kopf rumschwirren, dann ist das ein Zeichen dafür, dass du sie für irgendetwas immer noch zu stark bewertest. Du würdest schließlich auch nach einem zufälligen Treffen mit einer gewöhnlichen Arbeitskollegin keinen Hirnfick veranstalten, habe ich nicht Recht? Ich weiß, dieser Schritt ist wahrscheinlich der schwerste und es ist auch unwahrscheinlich, dass du deiner Ex jemals ein hundertprozentig neutral gegenübertreten kannst. Es fördert jedoch dein Wohlbefinden, wenn du dies annäherungsweise versuchst. Vertraue mir einfach. Das wichtigste ist jedoch, dass du dich selber nicht unter Druck setzt. Viele Menschen meinen, sie müssen die Ex loslassen und das am besten sofort. Aber durch dieses Denken wird der Loslassensprozess nur noch schwieriger, wenn nicht gar unmöglich. Je mehr man sich über das Loslassen Gedanken macht, desto mehr gewinnt dieses an Bedeutung. Ein Teufelskreis. Das Leben geht weiter und auch das Loslassen wird stattfinden. Und wenn es stattfindet, dann wirst du dies noch nicht mal bemerken. Zusammenfassung - Finde dich mit deiner Lage ab, lerne sie zu lieben und zu genießen - Schließ mit der Ex ab, vergebe ihr für noch offenstehende Dispute und versuche ihr neutral gegenüber zu treten. - Behalte sie in guten Erinnerungen, aber sei dir bewusst, dass dies Erinnerungen sind und bleiben werden. - Setze dich nicht unter Druck. Lass dir mit allem reichlich Zeit. Alles Gute, FF P.S. Denke nicht mal an ein Ex-Back!!
  11. Mein Alter 27 Ihr Alter 23 Dauer der Beziehung 6 Wochen Art der Beziehung FB Hallo alle zusammen!! Ich möchte Euch gerne von einer sehr intensiven fb berichten, bei der ich mich frage, ob ich an eine LSE oder einfach nur sehr schüchternes Target geraten bin. In das ich mich auch noch sehr verliebt habe. Probleme um die es sich handelt Mir fällt es schwer, dass nüchtern zu beurteilen, weil ich mich verliebt habe. Nachts nicht schlafen können, permanentes Kribbeln, das ganze Programm. Daher fällt es mir schwer klar zu sehen und mögliche LSE-Merkmale von normaler Schüchternheit zu unterscheiden. Das ist wichtig, um mein weiteres Vorgehen zu entscheiden. Verlauf der ersten vier Wochen Bei unserem ersten Date fühlte sie "Schmetterlinge", kc auf dem Bett. Beim zweiten übernachtete ich, hj. Sie sagt, dass sie Jungfrau ist und war deutlich verunsichert im Bett. Ich machte keinen Stress, viel comfort und überließ ihr die Entscheidung über ihr erstes mal. Was aber nicht bedeutet, dass ich nicht weiter an der attraction gearbeitet hätte . Die war dann ziemlich schnell da und sehr stark. Sie wollte vor dem dritten Date mehr über mich erfahren, also meine "Behausung" sehen. Das fand sie schön und wir hatten weiterhin eine schöne Zeit mit viel Spazieregehen, comfort, C&F, Kino und auch kc. Es folgte fc nachdem sie mich abends fragte, wie ich das mit dem "uns" sehen würde. Ich ahnte, dass ich verliebt war und machte den Fehler nicht mit C&F sondern von "es entwickelt sich was/Gefühlen" zu faseln (FAIL!). Einerseits wollte ich kongruent sein andererseits es nicht durch needyness versauen. Es folgte ihrerseits Rückzug+Betaisierungsgewitter. Sie hätte keine/wenige Gefühle, wollte nur den Sex, mich aber nicht verletzen. LTR lieber nicht, weil sie Angst hat "weniger zu fühlen als du (ich)". LTR brachte sie, weil sie Sex noch mit LTR verband und von un/moralisch sprach. Ich machte ihr klar, dass ich damit umgehen kann, verstärkte alpha und sie wollte fc. Die folgenden zwei Tage war ich mehr geflasht als das ich es überhaupt wollte. Mir war jetzt klar, dass ich wirklich verliebt war. Das zog eine Neubewertung nach sich und ich machte den Fehler, keinen Raum zu geben sondern Bereitschaft für LTR zu checken, womit ich natürlich fast crashte. Sie wollte Raum und ein paar Tage später sogar ejecten "Wir müssen mal klären, was das mit uns ist!". Ich bot spätabends an, das bei ihr zu klären, sie wollte/kam zu mir. Sie hatte "wenig Gefühle" und wir vereinbarten fb wobei sie Gelegenheit hätte Gefühlen nach zu gehen. Sie gab zu auch Gefühle zu haben. Sie wollte mich auch unter der Woche sehen. Damit hatte ich quasi eine LTR weil sie monogam lebt. Sie frug mich, in welcher Stadt ich mein Praktikum mache, brachte im Verlauf Blümchen mit und zeigte mir in einem Fall, dass sie gegenüber anderen Jungs nichts will. Andererseits brach sie vor und nach ihrem ersten Mal petting ab, weil sie sich nicht danach fühlte, sprach von "Aggressionen" und das sie mich beim Spazierengehen "runterschmeißen" wollte. (Neck oder krank?!) Außerdem hätte ihr (wirklich altes) Handy meine Nummer zeitweise gelöscht. Weitere fc's nochmal bei ihr und bei mir. Hier kam es zu wiederholtem, teils heftigem, Drama, weil sie sich wegen ihren "Gefühlen" nicht sicher war. Sie sagte, dass sie manchmal überhaupt nicht attracted ist und sich manchmal nicht traut mich zu küssen. (Also, 'nicht ernst nehmen, sondern durchnehmen?!') Ich bot an, sie an diesem Abend, nach rapport und heftigem drama, wegzubringen oder bei mir zu schlafen. Sie wollte bei mir schlafen. Bis dahin hatten wir tiefen rapport aufgebaut. Im Verlauf fing sie bei Spaziergängen an, von Gardinen in anderen Wohnungen zu sprechen, sie begleitete mich auf dem Weg zu einem Projekt mit, wir lernten am WE in meiner Stadt an der Uni und sie erzählte bis dahin von Therapien aus ihrer damaligen Teenie-Situtation und das sie eine für Gefühle nun angehen will. Unter der Woche haben wir uns Dienstag-Vorabends gesehen, weil ich von ihrem Wohnort abends weiterfahren konnte zum Projekt. Auch an der Uni laufen wir uns ständig über den Weg, was manchmal zu viel ist. Erst in der letzten Woche ließ sie sich in Uni-Nähe küssen. KINO und an die Handnehmen kommen (beinahe) ausschließlich nur aufgrund meiner invests zustande. Sie sagt, sie "traut sich manchmal nicht" mich zu küssen, macht aber immer mit. Wir sprachen über die Möglichkeit, dass sie ein altes funktionierendes Handy von mir bekommt und das sie in der Zeit wo ich in einer anderen Stadt bin in meine Wohnung geht, weil ich die sonst anderweitig untervermieten würde. (tue dies NIEMALS mit einer LSE...ja,ja) Letzten Dienstag fragte ich sie, ob sie Lust hätte Ostern mit mir wegzufahren. Sie stimmte zu. Alles auf rot Wir waren letzten Mittwoch tanzen. Dort hatte ich vorher mit der Band als Schlagzeuger einen Auftritt. Das hat sie zum ersten Mal gesehen. Ich habe sie mit C&F+comfort gleich zu Beginn kurz in den Arm genommen. Später haben wir uns auf der Tanzfläche getanzt und geküsst aufgrund meines invests. Sie war entspannt. Vorausgegangen war, das ein AFC aus ihrer Fach-Abteilung (sehen sich täglich in Seminaren) ihr draußen eine Cola brachte (mit Bieruntersetzer! :blink:"möchtest du etwas trinken?nein?eine cola?"-"hm, möchte ich das? ok"-wtf?!). Ich bin reingegangen, Betaisierung durch AFC-Cola war dann doch zuviel. Sie kam bald hinterher und fragte, ob alles ok wäre. "Ja", dann fragte ich nach dem Typen (ja, Fehler....), ließ sie erklären (angeblich fürs "Umzughelfen"?!), und küsste sie später. Das war ein weiterer Schritt. Am Ende frug sie mich indirekt, ob ich bei ihr schlafen wollte. Wir gingen zu ihr mit Freundin/Nachbarin, die mich den ganzen abend screente. Ich setzte meinen Frame vor der Gruppe durch als ich 5 Minuten länger bleiben wollte, weil jmd. Geburtstag hatte. Als wir gingen, wich sie mir von der Seite. Sie wirkte unsicher und abwesend. Als wir bei ihr waren habe ich dann richtig verkackt. SIE gab invest und hielt mich richtig fest. Das erste mal. ICH ging aus der Situation raus. Der Abend war anstrengend wg. Stress in der Band und ich war müde. Mein Frame zerbröselte als ich erst sagte, es geht nicht gut und es später wg. ihr relativierte. Sie frug, ob ich morgen bei übernachten wollte und ich antwortete: "Ist das ein Angebot oder eine Frage?" (wtf?!) Statt zu belonen ignorierte ich sie im Bett als ich mich wegdrehte. Erst als ich wieder invest fuhr lagen wir beisammen. Am nächsten Tag kam ich wie verabredet zurück. Sie wollte den weiteren Abend Zeit für sich aber vorher mit mir Zeit verbringen. Ich hatte Hunger und nahm sie zur Pizzeria mit. Auf dem Weg zur Pizzeria zog sie die Hand weg, disste mich im Laden und ignorierte mich beim Pizza-warten als sie Fernsehen schaute. Ja, es gab ein gewaltiges Problem und ich wollte nicht wieder PDM starten. Auch comfort schien wieder nur von meinem invest abzuhängen. Aktuelle Situation Danach zahlten wir apart und gingen zum Reden raus. Auf einer Treppe LJBF. Ich sagte bloß "ok" - Drama. Sie fühle sich "unsicher" und hätte noch "Zweifel" das gesagt zu haben aber auch "irgendwie gut". Ich war genervt, weil es schon wieder über ihre nicht vorhandenen Gefühle ging und ich schon viel invest bei teils starken drama gab. Ich hörte mir das an, weil ICH wissen wollte was mit ihr los ist (PDM, zwo, drei, vier). Sie sagte, dass sie andere Paare ausgelassen sieht und das bei uns nicht sieht. Ich sagte wieder, dass sie sich zuviel Druck macht und Gefühle sich auch entwickeln. Danach kam ich mit KS. Sie frug, ob sie mich noch grüßen darf - natürlich. Ich holte meine Sachen und draußen an der Tür fragte sie mich: "Wir sind jetzt Freunde?" - "Ja, damit können wir auch gleich mal anfangen." Ich nahm sie in den Arm, sie war verletzt und hatte Tränen in den Augen. Blockte aber emotional den Kontakt. Ich ging fort. Damit habe ich erstmal die Hintertür zugemacht, bin aber noch sehr verliebt und sehe sie ab Montag täglich. (OLÉ! :pinch: ) Kurz vor Schluss Alles in allem haben wir im Prinzip eine LTR geführt, die immer deutlicher ausgeprägt wurde. Von ihren Aussagen her hat sich nichts geändert. Sie zweifelt noch, hat ein idealisiertes Bild von Liebe und möchte nicht Richtung "offizielle LTR". Mein Verstand und mein Gefühl sagen mir, dass fb noch geht und sie zurückzog weil zuviel. Mittwoch-Abend und die Fragen nach LSE gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Womit wir bei den Fragen angekommen sind. F R A G E N 1) Besonders die ersten Fragen kann auch gerne von den weiblichen usern beantwortet werden. Wie schwer wiegt es, wenn man aus dem Kontakt, den ich anstrebte, dann rausgeht? Kann man das erklären oder hat sie sich in dme Moment entschieden? Habe den Eindruck es damit verkackt zu haben, inkongruent war ich da auf jeden Fall. Ist es möglich, dass sie doch Gefühle hat und es ihr einfach zuviel war? Weil sie auch sagte, das sie zweifelt und unssicher ist. Besonders vor dem Hintergrund, dass sie noch keine Erfahrungen damit hat. Warum geht sie den ganzen Weg, von mit Sachen in meine Wohnung mitbringen und Küssen vor allen Kommilitonen, mit um einen Tag später einen Rückzieher zu machen? 2) Ist sie (in jedem Fall eine sehr unerfahrene) LSE oder HSE, die sich erstmal über Gefühle klar werden und mit normalen Repressionen aus der Jugend klar kommen muss? 3) Meint sie das diesmal ernst oder geht da noch was? So, ist etwas länger geworden als gedacht. Danke, fürs Durchhalten! Freue mich auf Antworten. :-)
  12. Hi. Seit ich von PU weiss, habe ich irgendwie kein Interesse mehr an Frauen. Ich bin weder schwul noch asexuell. Sicher sehen sie verdammt heiss aus im Sommer usw., das ist keine Frage. Aber es ist mehr ihr "Inner Game", das mich nicht interessiert. Ich ertappe mich oft, wie ich mir denke, dass ich was "Besseres" sei, weil ich ihre Gestik analysieren kann und tiefgründiger geworden bin. Ich sehe dann verschränkte Arme, offene Handgelenke oder die Zigarette im Mund, schaue, welche Finger sie halten, wie die Atmung des Menschen ist. Ich bin vor ner Zeit auf Eckhart Tolle gestossen, und möchte viel lieber den Weg der Spiritualität beschreiten, weil ich denke, dass mich das "befriedigt". Ich hab Videos von RSD (Tyler Durden) angeschaut. Ich beginne zu denken wie Tyler Durden in Fight Club. Ich hab mir Sachen von Anthony Robbins angesehen. Ich bin noch nicht weit, aber ich weiss, dass ich diesen Weg gehen will. Das Problem ist, dass ich jetzt gar keine Lust mehr habe zu approachen, weil für mich sozusagen keine Frau es "Wert" ist, dass man in sie investiert, weil es so viel besseres gibt. Zudem ist mir Geld und Sicherheit scheissegal geworden und mein Umfeld scheint meine Wandlung - wenn auch nur indirekt und sehr zögerlich - zu bemerken, ohne dass ich das offen anspreche. Manchmal habe ich zwei "Frames", den AFC, den ich gegenüber Eltern und Bekannten einsetze, und den "Alpha", den ich gegenüber unbekannten Menschen verwende. Ich ändere dabei bewusst meine Gestik, Stimme, Haltung usw. Ist irgendwie komisch. Das Studium ist mir auch fast unwichtig geworden, weil ich das Gefühl habe, dass es mich in die Matrix zwingt. Und ein Leben in ner Matrix kann ich mir nun mal nicht vorstellen. Ich hab keine Lust mehr zu lernen und es ist mir auch egal, ob ich abschliesse oder nicht. Naja, nicht egal, aber so ähnlich.
  13. Gast

    Fuck It!

    Edit