Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'negativität'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

5 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, mir wurde jetzt ziemlich oft gesagt, dass ich "zu negativ" bin. HB #1: Soll so "lustig" bleiben wie ich bin, aber nicht mehr so negativ. HB #2: Hat es genervt, dass ich in jedem 2. Satz (angeblich) was Negatives gesagt habe. HB #3: Wieso ich fremde Menschen "werte" (nur paar komische Leute in der Bar kommentiert) HB #4: Nörgel zuviel rum, kommentiere immer alles nur mit "aber..." (was negatives danach kommend) Mutter: "Jetzt kommt bestimmt gleich wieder was Negatives..." (wo ich wieder anfangen wollte von einer gewissen Frau zu erzählen) Veranstalter: "Ach Mister Negativ!" (als Begrüßung, anscheinend "mecker" ich wegen ausgefallener Lautsprecher usw. rum anstatt mich auf das große Ganze zu konzentrieren) Ok man muss dazu sagen, dass ich gerne sarkastische, ironische und teils auch zynische "Kommentare" abgebe, was evtl. manche Menschen nicht als Humor deuten (können) sondern eher als "Genörgel". Ich bin kein "Pessimist", eher Realist. Ich muss nicht alles gut finden. Mich nervt eher die überzogene "Positivität". Steht im Profiltext irgendwo "only positive vibes", wische ich nach links. Ich mag vieles, vieles aber auch nicht. Und dann ist es immer mühselig erklären zu "müssen", WARUM ich etwas NICHT mag (was vielleicht die HB total mag). Ich möchte nicht "umgestimmt" werden, wenn ich etwas komplett ablehne. Vielleicht reagiere ich da auch immer etwas harsch, da anscheinend Frauen tatsächlich erstmal nur wissen wollen WARUM man(n) etwas nicht mag... dann ist es für sie "ok". Für mich allerdings ein Angriff auf meine Person. Preisfrage: Wie werde ich nun "positiv" bzw. zumindest "positiver"? Mein Versuch war einfach vorher immer nachzudenken was ich sagen will, evtl. Negatives wegzulassen. Dann war ich aber meistens immer ziemlich stumm Vielleicht weil ich aus "Angst" dann lieber gar nix mehr sag, falls dann doch wieder iiiiiiiiirgendwas Negatives dabei sein könnte. Oder ALLES ins Positive zu drehen, nur das Positive hervorzuheben. Aber eigentlich will ich das ja gar nicht?! Gibt's nicht irgendeinen Mittelweg?
  2. Hi, ich habe aktuell eine Phase, in der ich recht schnell auf Menschen angepisst bin und mich in einer Abwärtsspirale der Negativität befinde. Das Problem ist, dass ich im Grunde täglich mit Untermenschen in Kontakt trete...ob beruflich oder privat. Und das nagt an mir. Um das mal anhand eines Beispiels zu schildern: Ich biete aktuell meine Wohnlandschaft an. Gut erhalten und ziemlich groß. Erst zum verschenken, das wollte keiner. Dann für 20 €, aber da hatte keiner Interesse. Und dann für 50 € VB. Dann kamen sie alle. 3 Leute hatten Interesse, mit einem hatte ich sogar einen Termin vereinbart zwecks Abholung. Am Vortag und am Morgen des besagten Tages, hab ich per Whatsapp geschrieben ob der Termin steht. Die Nachricht wurde gelesen (blauer Haken), aber nicht geantwortet. Also hab ich 3 Stunden vor dem Termin nochmal angerufen. Er wusste zuerst nicht einmal wer ich bin und meinte dann "Sorry, ich komme heute doch nicht!". Eine andere, die sich nochmal melden wollte, meldete sich auch einfach nicht mehr. Zumindest hat sie mich nicht versetzt ^^ Ähnliche Situation gestern....Kumpel bzw. Ex-Arbeitskollege meldet sich auf meine Instagram-Story zu dem Sofa (dieses mal als "zu verschenken" angeboten). Wir machen einen Zeitpunkt am selben Abend aus zwecks Besichtigung. Er kommt einfach nicht und meldet sich nicht einmal bei mir ab. Das macht mich wütend...hat keiner mehr Werte und Anstand? Das waren jetzt nur ein paar wenige Beispiele....aber was ist los mit den Menschen? Und wieso versuche ich immernoch, nett und gut zu sein in einer Welt, wo es fast ausschließlich nur A***löcher gibt? Aus lauter Frust, werde ich es jetzt am Dienstag auf den Sperrmüll werfen, weil ich gar kein Bock mehr habe, IRGENDWEM etwas gutes zu tun. Es triggert mich einfach zu sehr, dass ich versuche nett zu sein, jemanden etwas gutes zu tun, indem ich etwas verschenke...und ich als Dank so ein Verhalten ertragen muss. Meine Fragen: - Wie soll man hiermit umgehen? Darf man da wütend sein, oder übertreibe ich? - Ist meine Erwartungshaltung (an den Menschen) zu hoch? Falls ja, wie soll diese Welt funktionieren, wenn Menschen die einfachsten Dinge nicht hinbekommen? "Danke nochmal, dass du mir das Sofa schenken würdest, aber ich schaffe es heute leider nicht. Der nächste freut sich aber sicherlich darüber." - Die wichtigste Frage: Wo ist der rote Knopf, der die gesamte Menschheit auslöscht?
  3. "Wenn es überall nach Scheiße riecht, solltest du mal unter deinem Schuh schauen" Das denke ich jedes Mal, wenn sich Leute nur über ihre Mitmenschen beschweren. Mir ist aufgefallen, dass Menschen mir negativ auffallen, wenn sie über eine andere Person herziehen und schlechtreden. Ich empfinde es also als anstrengend und unsympathisch, wenn Leute lästern. So möchte ich auch nicht sein. Gleichzeitig halte ich es für völlig normal, von anderen genervt zu sein und deren Verhalten unsympathisch zu finden. Wenn ich bei einem Freund darüber beschwere, wie eine Freundin ständig am Lästern und schlechtreden ist, wo ist der Unterschied zwischen ihr und uns? Wenn ich zu einem Freund sage "Ich komm mit X einfach nicht klar, sie tut ständig das und das" Es fühlt sich anders an, aber ich kann mir nicht erklären, warum es denn anders sein sollte.' Gibt es eine gesunde Art des "lästerns" und eine ungesunde? Was unterscheidet die beiden? Oder ist das alles einfach nur das Selbe?
  4. Hi Jungs und natürlich auch Mädels, ich hab in den letzten Monaten festgestellt, dass ich ein massives Problem hab. Ich häng emotional und gedanklich ständig an Dingen fest, die mich nerven oder für mich problematisch sind. Das sind teilweise auch große Probleme und Dinge, die einfach tierisch auf den Sack gehen. ABER ich merke ich komm damit nicht weiter. Die Zeit in der ich an diesen Dingen festhänge, bräuchte ich dringend um aus den Problemen und Nervereien rauszukommen, oder wirklich auch einfach mal ne Stunde in der ich mich mal gut fühle und nicht an den Shit denke. Aber ich KANN es einfach nicht. Ich denk und tüftel immer an dem Unsinn rum und komme natürlich nicht weiter. Ich will so gern die Themen einfach mal beiseite lassen und in der Zeit produktiv sein und einfach auf ne bessere Zukunft hinarbeiten. Aber das ganze Zeug hat mich so permanent im Griff, dass ich einfach nicht voran komme. Egal ob es nun ums Studium geht oder bei Problemen mit Frauen oder sonstiges. Hat jemand von euch da mal nen Tipp, wie man sagen kann "ok, jetzt lässt mich der Scheiß mal nen Tag in Ruhe, damit ich wieder bisschen was machen kann"?
  5. Hallo, in letzter Zeit beschäftige ich mit einem Thema, welches für mich in der Vergangenheit nicht von großer Bedeutung war. Es geht um das Thema Glück. Das Thema kam spontan bei einer Konversation mit einem guten Kumpel in unserem Stammcafé. Ich persönlich bin skeptisch, wenn es um das Thema Glück geht. Eher glaube ich an das Glück des Tüchtigen. Ein Mensch der das Glück provoziert, bekommt auch später Glück zugeteilt. So ist es im Leben mit dem Job, Frauen, Sport. ..... dachte ich zumindestens bis zu der Konversation. Mein Kumpel glaubt tatsächlich an das Glück. Das es kommt und das es vergeht. Er erzählte mir das er vor 4 Jahren eine Glücksperiode hatte die 2 Jahre anhielt. Das Glück mit den Frauen. Er wusste, das er nicht sonderlich gut aussah, aber eben das gewisse Glück bei den Frauen hatte. Seit einiger Zeit hatte ihn das Glück aber verlassen. Denkt "ER* zumindestens. Mit den Frauen klappte es auch nicht mehr wie früher. Das Glück ist nicht gerecht verteilt, sagt er. Manche werden reich geboren, haben einen super Job, und die Frau sieht natürlich auch gut aus. Ohne erheblich große Mühe. Männer die sich sehr wohl Mühe, in der Arbeit geben, aber irgendwie nicht weit weiterkommen. Männer die jeden Tag hier im Pickupforum sind, welche von der Theorie und Praxis Ahnung haben, aber die nur halb so schöne Frauen bekommen wie der Wingman. Wer kennt die nicht? Diese Typen die alles geben, aber nicht das entsprechende Resultat bekommen. Was meint Ihr?? Glaubt ihr an das gewisse Glück?? Das es kommt und geht??