Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'neid'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Kalender

Produktgruppen

Keine Suchergebnisse

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

16 Ergebnisse gefunden

  1. Alter :22 Alter Frau: 23 Nicht geküsst dates: sehr viele -.- AAAALSO the story of my life... Ich habe vor paar monaten ein mädchen auf der arbeit kennengelernt damals wusste ich nichts von PU und sowas wir sind oft ausgegangen war nur freundschaftlich bis ich mehr wollte und wie ein vollidiot ihr es gesagt habe wir hatte dann wegen irgendwas ein riesen streit und 1 monatlang kein kontakt jetzt sind wir seit neuem wieder in kontakt und ich habe viele PU sachen bei ihr ausprobiert negs usw sie fühlte sich sehr gut bei mir permanent am lachen usw. sie hat sogar ihre freunde gesagt dass sie von mir hin und her gerissen ist was soviel bedeutet dass sie sich unsicher ist ob die mehr will oder nicht weil die älter ist 1 jahr und keine ahnung warum sonst . Sie hat ein streit mit einer freundin und hat mich deswegen öfters angerufen und sich ausgeheult und weil wir ne längere freundschaftliche beziehung hatten habe ich ihr geholfen die negativen gedanken los zu werden. Heute aber hat sie mir gesagt dass sie mir bescheid gibt ob wir uns treffen können und schrieb mir jedoch dass ein anderer typ der von ihrem streit mit ihrer freundin ebenfalls bescheid weiß sie von der arbeit abholt und danach wird sie keine laune mehr haben noch was zu machen und ob wir morgen was machen wollen . Ich war wirklich eifersüchtig aber eher sauer deswegen ehrlich gesagt weil sie den typen mir vorgezogen obwohl die sich bei mir immer ausheult (Typisch nice guy bin ich halt lol) hat aber ich schrieb ganz gechillt ok um keine schwäche zu zeigen und darauf hin meinte sie zu mir ihr sei es langweilig und was ich tue ich schrieb etwas lustiges und sagte ihr dass ich aus gehe. Sie dann: wer hat heute die ehre "lachsmiley" und ich sagte dann richtig gemein du jedenfalls nicht mit lachsmiley. und dann kam von ihr einfach son Daumen hoch emoji haha ( sie ist abgefuckt) ich habe nix mehr geschrieben weil ich das als eine angemessene strafe sah wenn sie einen anderen mir vorzieht hat sies anders nicht verdient aber weiß nicht ob das die richtige reaktion auf die sitation war wie sollte es jetzt weiter gehen und wie geht man generell mit sowas ( neidisch macherei) um dankeeeee
  2. Hallo zusammen, erst vor kurzem ist mir klar geworden, wie sehr ich mich von anderen bremsen lassen. Ich komme aus einer ärmeren Familie und bin eigentlich froh, dass ich mir jetzt einen besseren Lebensstandard und mehr Status aufbauen kann. Aber immer wenn ich das tue, feuert es zurück: - Gestern war ich bei meiner Friseurin, die im selben, eher schlechten Stadtteil wie ich wohnt. Sage ihr, ohne damit anzugeben, dass ich jetzt in Stadtteil xy (gehoben) ziehen werde. Bringt sie direkt Witze, dass ich danach doch sicher froh wäre, aus dem Loch hier raus zu sein. Und dass ich mich voll verändert hätte. Das waren ganz klar Witze und wir haben gut gelacht, aber das kommt nicht aus einem Vakuum und spiegelt doch ihre Einstellung wieder. - Wenn ich aus irgendeinem Grund sage, dass wir in der Studenten-WG einen Staugsauberroboter und eine Putzkraft haben, kommen auch jedes mal Sprüche. - meist ist es aber viel unterschwelliger: Ein Blick des Gegenübers, der Nachdenklichkeit zeigt, ein plötzliches Kippen der Stimmung, etc. Das sind typische Punkte, wo ich merke, dass sich das Gegenüber vergleicht und nicht so gut dasteht. - ich habe außerdem einige Bekannte aus der alternativen Szene. Auch hier: Schimpfen gegen das System, schimpfen gegen Reichtum, E-Scooter umwerfen, um es denen da oben zu zeigen (WTF?), Schwarzfahren, ständige Solidarität mit armen Leuten. Es ist selbstreden, dass eben diese Leute nie wohlhabend sind, sondern dann irgendwie gerade so als Straßenmusiker oder Putzkraft über die Runden kommen. Das Ding ist: Ich gebe nicht einmal an. Ich lebe einfach mein Leben. Habe nicht extra besondere Statussymbole bzw. zeige sie auch nicht her. Aber, es scheint leider wahr zu sein was man so oft liest: Leute wollen einen unten halten und nicht, dass man sie überflügelt. Das ist ja an sich auch logisch und bestimmt habe ich dieses Verhalten auch irgendwo. Aber es bremst einen aus. Immer, wenn es gut läuft, gibt es irgendwelche Hater, Neider oder ähnliche. Und ich kann damit nicht umgehen. Denke dann manchmal: Hm, vielleicht haben Sie ja doch Recht. Dann aber auch wieder: Nein, meistens ist das einfach ein Verhalten aus der Opfer-Rolle. Die werden immer so bleiben und wenn ich mich davon beeinflussen lasse, werde ich auch so. Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und wie ihr die Sache seht! Sollte man einfach einen scheiß darauf geben und in Kauf nehmen, dass über einen gelästert wird?
  3. Meddl Loide, Ich bin der Veni Vidi Vici, hab das Problem: Neid. Sehe Kerle mit vielen Frauen um sich, sei es in der Batze oder im Park. Was mich schon ein bisschen neidisch macht, da ich nicht solche/ so viele Frauen in meinem Leben habe ;)(Bin auch dazu noch Jungfrau). Leider versaut das mir öfters meinen positiven Vibe. Und dabei verstehe ich es nicht mal, Streetgame läuft gut (6 NC bei 10 approaches). Irgendwelche Tipps?
  4. Liebe Community, mir ist die letzten Jahre vermehrt aufgefallen, dass ich manche Reaktionen meiner Mitmenschen nicht deuten kann und einfach nicht verstehe. Das geht dann sogar so weit, dass ich anfange gute Bekannte zu fragen, was sie hineininterpretiert hätten oder davon halten. Oder das Aussenstehende die bei Situationen anwesend sind mich dann doof anschauen und darüber verwundert sind, warum ich die Reaktion des Mitmenschen nicht verstanden habe. Speziell geht es um Neid: 1. Wie erkennt man Neider oder Hater? 2. Gibt es versteckten Neid? 3. Gibt es tatsächlich Menschen die sich deswegen von einem distanzieren? 4. Kann man neidisch sein und sich dessen gar nicht bewusst sein? 5. Gibt es auch Menschen, welche nicht nur auf materielle Dinge neidisch sind sondern beispielsweise auch auf bestimmte Charaktereigenschaften oder Werte die ein anderer hat? Gerne würde ich eure Geschichten hören. Gerne mit ein paar Beispielsituationen. Ich muss zugeben dass mich die ein oder andere Situation schon einmal so verunsichert hat, dass ich erst Monate später bemerkt habe dass die Person einfach nur neidisch war. Und natürlich ist die Bestätigung die man dadurch bekommt ein schönes Gefühl, das kann keiner leugnen. Wenn ich neidisch bin ist es für mich ein schönes Gefühl, so lange er mir zum Ansporn dient ohne daraus einen Wettbewerb zu machen. Ich schaue mir dann sehr gerne etwas vom Beneideten ab.
  5. Meddl Loide, Ich bin der Veni Vidi Vici, hab das Problem: Neid. Sehe Kerle mit vielen Frauen um sich, sei es in der Batze oder im Park. Was mich schon ein bisschen neidisch macht, da ich nicht solche/ so viele Frauen in meinem Leben habe ;)(Bin auch dazu noch Jungfrau). Leider versaut das mir öfters meinen positiven Vibe. Und dabei verstehe ich es nicht mal, Streetgame läuft gut (6 NC bei 10 approaches). Irgendwelche Tipps?
  6. Heyho werte Pick Up Gemeinde, seit einigen Jahren plagt mich ein mentales Problem, unter welchem mein Selbstbewusstsein enorm leidet. Kurz zu mir: bin 20 Jahre alt und habe mein Abitur beendet, ich war immer sehr ehrgeizig in der Schule und habe einen sehr guten Abschluss gemacht. Persönlich bin ich nett, offen, kein Schleimer und laufe anderen nicht hinterher bzw. habe meine eigene Meinung (bin aber immer für Kompromisse sowie andere Ansichten sehr offen, da es mich interessiert wie andere etwas sehen). Es gibt oft Tage, da bin ich ein klassischer Nice Guy - wenn ich herablassend behandelt werde, bringe ich es meist nicht übers Herz den anderen genauso zu behandeln oder einen genauso dummen Spruch zu drücken bzw. überhaupt Paroli zu bieten (obwohl ich manchmal ganz gute Dinger raushauen könnte). Ich finde es einfach nur traurig, dass manche Menschen so verbittert und frustriert sind und ihren Hass, ihre Missgunst und ihren Neid an anderen rauslassen müssen. Nun aber gut damit - kommen wir zu 'meinem Problem': Wie bereits erwähnt, war ich immer ein sehr guter Schüler. Man kann sagen, ich war ein richtiger ''Streber''. Mir war es eigentlich immer egal was andere von mir denken, da ich immerhin meinen Zielen hinterherjagte. Nichtsdestotrotz gab es einige meiner Mitschüler, die entweder sehr schlecht in der Schule waren und wirklich nichts dafür gemacht haben und es gab Schüler, die extrem neidisch auf mich waren, da diese Schüler enorm gelernt haben und trotzdem nicht so gut waren. Beide 'Arten' von Schülern wiesen gleiche Verhaltensmuster auf. Herablassende Kommentare, Beleidigungen in sarkastischer Form und respektloses Verhalten konfrontierten mich des Öfteren. Ich wollte nie wirklich Paroli bieten, da ich wusste, dass sie genügend frustriert sind mit ihrer schulischen Leistung und es 'nur' versuchen irgendwie zu kompensieren. Hätte ich etwas getan, hätte ich mich noch schlechter als vorher gefühlt, da ich eben sehr gut bin und die eben nicht. Ein treffendes Bsp. hierfür wäre, wenn ein Millionär einen Penner auslacht - ich hoffe ihr versteht was ich damit sagen möchte. Und das wollte ich eben nicht. Das war meine verzwickte Lage - wollte ganz einfach kein Aloch sein so wie die, aber dafür musste ich alle Kommentare der anderen mit einem Lächeln hinnehmen. All diese Schüler vermittelten mir durch ihr Verhalten, dass ich Schuld an allem sei und wenn ich nicht so gut wäre, dann wären sie viel besser! Trage ich etwa die Schuld, wenn andere faul sind, nicht lernen und dementsprechend nicht gut sind in der Schule? Es ist nicht so, dass ich mich für etwas besseres halte oder gar arrogant wäre, ich habe nur das Gefühl dass einige der besagten Schüler voller Missgunst und Neid auf mich blicken und es mir schlichtweg nicht gönnen. Ich habe keine große Klappe, so wie die Typen die mich herablassend behandeln, obwohl ich es mir eher leisten könnte als die. Sollte ich meine Leistung nun groß herumposaunen und es genauso machen wie sie? Außerdem lästern diese extrem über alles und jeden (typisch Dorf) und lassen nicht nur mich sondern auch andere gute Schüler, die sich nicht zu wehren wissen, herunter. Sie regen sich über alles auf, finden alles blöd und machen sogar die Lehrer dumm. Wie kann ich auf meine Leistungen stolz sein und wie kann ich solchen Idioten schlagfertig entgegentreten, ohne Schuldgefühle haben zu müssen? (also damit es im Nachhinein nicht heißt 'schau mal er hält sich für etwas besseres nur weil er einen Schnitt von … hat.' - das würde nur zu mehr Hass führen. Ich finde es einfach nur enttäuschend, dass es solches Verhalten in unserer modernen Gesellschaft noch gibt. Was haltet ihr von all dem? Lasst es mich wissen, bin gespannt auf eure Antworten :) Grüße
  7. Hallo, gehen wir mal davon jemand wächst in einem eher sozialschwachem Umfeld auf. (Also eine Mischung aus Unterschicht und Arbeiterschicht.) Dann baut er sich im Alleingang hartnäckig eine Firma auf, die später viel Geld einbringt, während seine Freunde und Bekannte einer 40 Stunden-Woche nachgehen, in einem Job den sie nicht wirklich mögen. Kommt da nicht zwangsläufig Neid auf, und sie wenden sich langsam von demjenigen ab?
  8. Hallo Leute, Ich habe die Seite zufällig gefunden und bin restlos begeistert von der Seite 😄 Ich mache seit heute das Bootcamp Woche 1. Es läuft gut, also ich habe keine Probleme denn leuten Hallo zusagen oder Augen Kontakt zu halten. Nur bei "Frauen" fällt es mir schwer hallos zu verteilen. Die Schatztruhe und andere Lektüren habe ich mich noch nicht gelesen wird aber noch gemacht. Nun zu meinen fragen, ich hoffe ihr könnt mir da helfen bzw eure Meinungen dazu sagen und tut mir leid im voraus, wenn ihr die fragen nicht versteht. Fragen zu stellen war nie meine Stärke 😅. Ich hatte noch nie einen Date mit Frauen außer als jugendlicher zwischen 14 und 15, aber das waren eher Kinderbeziehungen die paar tage gingen. Mehr als Händchen halten war damals nicht drin und die Beziehungen gingen soweit ich weiß höchstens 1 Woche oder so ^^ Also kann man sagen, ich hatte noch nie einen Date. Also wenn ich das Bootcamp ja hoffentlich durchziehe muss ich ja mit Frauen ausgehen in Woche 4 war das glaube ich so. Ich habe aber die Angst, das ich zu langweilig bin. Also bei mir ist das Problem, das ich nichts zu erzählen habe bzw ich keine Gespräche führen kann. Also ich weiß das es besser ist, umso mehr Dates man hat umso mehr lernt man Gespräche zu führen etc. Aber wie kann unabhängig vom Date lernen das ich nicht so langweilig rüber komme ? Ich muss dazu sagen, das ich sozial nicht aktiv bin da ich kaum "richtige" Freunde habe. Aber ich habe es vor zu ändern. Ich denke ein Teil dazu tut beitragen das ich nichts zu erzählen habe, dass ich auch nichts erlebe oder ? Ich bin oft nur an der Uni Vorlesungen ,Seminare und Bib oder Zuhause am Zocken das muss sich ändern. Ich habe nicht denn größten Penis also er ist kein Mikropenis aber etwas unter dem Durschnitt und nicht besonders breit. Ich habe hier im Forum gelesen, das man mit sich selber zufrieden sein muss, dann stellt es kein Problem dar das man einen Kleinen Penis hat. Aber was heißt denn mit sich selber zufrieden ? Ich denke nicht das ich eines Tages in denn Spiegel schauen werde und sage, ich bin zufrieden mit meinem Schwanz. Wie ist es bei euch viele haben ja eine Problemzone, wie habt ihr es geschafft das ihr bei euren Problemzone keine Komplexe mehr habt ? Also ich bin vor paar tagen zu Erkenntnis gekommen, das ich akzeptieren muss das der Penis so ist wie er ist, ich nehme mal an das ich es akzeptiert habe aber es stellt für mich immer noch ein Problem dar. Davor habe ich mir selber immer eingeredet, ich werde niemals mit einer Frau schlafen aufgrund von meinem Penis. Ich habe gemerkt das Jammern nichts bringt und muss es akzeptieren. Was würdet ihr mir empfehlen sollte ich ein paar mal ins Laufhaus gehen und mich da entjungern lassen, ich denke das wird vielleicht dafür sorgen, dass ich danach etwas selbstbewusster bin ? Wenn ihr nein sagt, sollte ich vorher denn Frauen die ich Date sagen, das ich noch nie Geschlechtsverkehr hatte und das ich nicht denn Größten habe bzw Andeutungen machen ? Und wie wichtig ist die Größe für die Frauen, also wenn ich auf Youtube Videos sehe z.B Straßen Umfragen mit "Does Size Matter" antworten die meisten Frauen mit ja, was ja auch berechtigt ist, wenn es denen wichtig ist. Manche Männer bevorzugen ja auch Frauen mit großen Titten eine frau mit kleinen Titten kommt nicht in frage oder man bevorzugt Blonde eher als Brünetten etc also jeder hat ja seine Vorlieben. Dann habe ich noch das Problem das ich ein sehr eifersüchtiger Mensch bin. Also ich gönne eigentlich keinem was, aber ich zeige es nicht nach außen. Also z.b wenn eine Person besser als ich aussieht oder bessere Noten schreibt oder einen geilen Urlaub hat etc dann bin ich oft neidisch. Oder wenn jemand die Ganzen Mitschriften haben will, will ich es eigentlich nicht geben. Aber am ende wenn jemand was von mir will dann gebe ich es dem Person, weil ich weiß das es nicht richtig wäre wenn ich es nicht geben würde. Aber ich bin im Inneren zerfressen. Ich will dieses Charaktereigenschaft Neid wenn es denn ein Charaktereigenschaft ist los werden. Also ich tu keinem was schlechtes eher im Gegenteil ich würde sagen ich bin ein Hilfsbereiter Mensch, wenn jemand z.b keinen Ticket hat und ich sehe er will einen Ticket kaufen dann sage ich meistens ich kann dich mitnehmen brauchst keinen Ticket kaufen oder ich kaufe oft essen trinken und Hundefutter für Obdachlose oder mache immer Platz wenn Ältere Menschen Sitzen wollen etc. Ich finde das passt irgendwie nicht zusammen auf der einen Seite bin ich ein Neidischer Mensch auf der anderen bin ich ein Hilfsbereiter Mensch. Ich denke das ich ein Neidischer Mensch bin kommt davon, das ich damals gemobbt wurde und ich kein Zusammenhalt in der Familie hatte, keine richtigen freunde, kleiner Penis etc. Das hängt ja alles irgendwie zusammen. Was würdet ihr mir empfehlen neben dem Bootcamp zu tun ? Sollte ich zum Psychologen gehen, weil ich ja mehrere Baustellen haben die miteinander verknüpft sind. Oder habt ihr andere Vorschläge ? Die letzte frage ist. Wenn ich eine Hübsche frau sehe, dann würde ich schon gerne in dem Moment mit ihr schlafen, aber ich finde es irgendwie beschämend denn Frauen was vorzuspielen nur um mit ihr zu schlafen und danach sie zu verlassen, weil man das bekommen hat was man wollte. Tut ihr wenn ihr eine Hübsche Frau kennenlernt ihr die Gefühle vortäuschen oder sagt ihr von Anfang an das ihr nur auf ONS aus seit ? Und ich bin ja Student und an meiner Uni sind viele Hübsche Frauen. Sollte ich wenn ich auf ONS aus bin lieber die Uni vermeiden, weil ich nicht denn Größten habe also mit vermeiden meine ich wenn ich Frauen Klären will in der Uni ? Also sagen wir es kommt der fall, das ich mit ein paar Kommilitonen schlafe. Dann kann es ja passieren das die dann rum erzählen, hey guck mal die Person XYZ hat nicht denn Größten und schon weiß es die Ganze Uni. Die Uni ist auch nicht die Größte. Ich habe damals in der Schule schlechte Erfahrungen gemacht das über mich gesprochen wurde, nicht wegen meinem Penis.
  9. Mir geht es aus gegebenem Anlass um die Frage wie ihr mit Neid umgeht. Neid ist eine völlig natürliche Empfindung. Die Frage ist was man daraus macht. Im Wettkampf beneide ich bessere Gegner und der Neid treibt mich an und motiviert mich. Leider ist mein Neid immer dann negativ behaftet, wenn ich das Gefühl habe, dass jemand anderes unverdient gewinnt/profitiert/mehr verdient. Ist das bewusste zulassen dieses Gefühls für euch okay und ihr akzeptiert euren Neid? Schämt ihr euch dafür? Wie geht ihr damit um?
  10. Ich habe mehrere Social Circles, Stundeten wie auch Business Leute mit denen ich mich gern austausche. Nun dachte ich mir neulich dass ich mal versuche Leute aus beiden Social Circles einander bekannt zu machen, zumindest mit einem aus dem Business Social Circle mit dem ich sehr sehr gut befreundet bin. Der besagte Kollege ist relativ jung, in den frühen 20igern und verdient seit mehreren Jahren auf die Monate runterberechnet ~9-10k im Monat. Er geht damit nicht hausieren, man merkt aber dass er definitiv einen gewissen Lebensstil genießt. Meine Studi-Freunde hingegen leben ganz normal wie Studenten nun mal leben. Wir hatten eine kleine Hausparty geschmissen mit den Studis und ich hab den Kollegen eingeladen. Hab den Business Kollegen den Studi Leuten vorgestellt, augenscheinlich lief alles ziemlich gut. Bis ich dann hinterher zu hören bekommen hab dass der Kerl angeblich unangenehm und etwas arrogantes an sich hätte was ich im Übrigen absolut nicht bestätigen kann. Er hat sich kein bisschen aufgeführt oder sonst irgendwas. Ich hab den Studileuten halt erzählt dass er ziemlich gut ist in dem was er macht, einer von denen hat mich unbedingt ausgequetscht was das nun Geldmäßig heisssen würde, hab ihn einen groben Rahmen gesagt. Das hat er whl den anderen erzählt und die haben ihn wohl direkt als arrogant abgestempelt. Wie soll man sowas machen, ist es überhuapt möglich solche unterschiedlichen Leute zu vereinen? Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen den Studentenfreunden und dem Business Kollegen würde ich letzteren auswählen. Ich kenne ihn lang, wir haben eine sehr tiefe Verbindung und sind einfach total auf einer Wellenlänge.
  11. Drane

    Neid vs Bewunderung

    Hallo zusammen, wie kann man das Gefühl der "Bewunderung" in anderen auslösen aber dabei nicht die Gefühle "Neid" und "Angebertum" wecken? Sprich ein positives Gefühl "Bewunderung" und nicht ein negatives Gefühl "Neid" ? Als kleines Beispiel. Wenn ich im Gespräch über meinen Lebensweg spreche kommen oft Sätze wie "du bist aber sehr erfolgreich" diese sind aber dann eher von Stimmungsabschwung begleitet. Die Leute fühlen sich dann oft "eingeschüchtert" oder sehen es sogar als "Angriff" auf sie durch "angeben". Sogar das Beispiel hier könnte für einige bereits als "angeben" aufgenommen werden und negative Gefühle auslösen - wie vermeidet man so etwas? Wie schaffe ich es Gefühle der Bewunderung und nicht des Neids auszulösen? Soweit ich verstehe entsteht Neid nur dann wenn man auf gleicher Stufe steht mit der Person, ist man von dieser weit weg und "unerreichbar" kommt es zur Bewunderung. Beispiel man bewundert "Trump, Putin (oder hasst)" aber man bewundert nicht seinen Nachbarn. Jedoch gibt es immer wieder Menschen (selten) die man trotz der gleichen Stufe bewundern kann und die keinen Neid auslösen. Jemand eine Idee wie man das erreicht? Danke, Gruß
  12. Liebe Freunde und Freundinnen, ich erwische mich immer öfter dabei, wie ich neidisch und missgünstig zu anderen rüberschiele. Sei es wegen materialistischen Dingen wie Geld, Auto etc. oder anderen Erfolgen Job, Status, Erfolg etc. Ich vergleiche mich ständig (natürlich nach oben) mit anderen und versuche die Welt und die Menschen zu bewerten (die Bewertung der anderen fällt immer sehr negativ aus!). Ob Freunde, Bekannte, oder Person X mit der ich nicht viel am Hut habe. Dazu gehört die Eigenschaft immer eine Opferhaltung einzunehmen. Das stört nicht nur mich, sondern auch mein Umfeld (Freundin, Familie). Meine Missgunst und der Neid gehen soweit, dass ich teils Schadenfroh bin, wenn andere Leiden oder es bei denen nicht so läuft oder diese eine Rückschlag erhalten. Was man seinen ärgsten Feinden nicht wünscht, wünsche ich oft Freunden und Familie :( Nehmen wir Person X als Beispiel: - studiert seit zig Jahren (über die Regelstudienzeit) - bekommt ab und an große Summen Geld geschenkt und erbt auch höchst wahrscheinlich irgendwann mal richtig viel - wird allgemein finanziell unterstützt und abgefangen - pimmelt den ganzen Tag nur rum - hat direkt nach der ersten Bewerbung für einen Job eine zusage bekommen und verdient richtig gut Also nen richtig cooles Leben ! "Denen geht es viel besser..." "Ich kann das viel besser als die..." "Das sind nur Poser, die haben das nicht verdient...." "Der hat den Job nur, weil er Connections hat..." "Die Welt ist schlecht...das Universum gönnt mir kein Glück..." "Die haben das doch gar nicht verdient..." Das ganze hat natürlich verheerende Auswirkungen auf meine Motivation, Laune und Ausstrahlung nach außen...die gesamte Psyche leidet darunter. Weiterhin bin ich sehr häufig krank bzw. habe immer wieder körperliche, wenn auch keinere, Probleme welche ich nicht direkt zuordnen kann aber sicherlich psychosomatisch sind. Hat jemand Tipps, wie ich aktiv dagegen angehe und was man dagegen tun kann ? Internetlinks, Büchertipps, Praktische Übungen....bitte alles vorschlagen ! Ich danke euch schonmal vielmals !
  13. Hey, es hat mich einfach voll erwischt. Und zwar habe ich vor 5 Monaten ein Mädel kennengelernt, unheimlich hübsch, zu der Zeit war ich ein halbes Jahr beim PU dabei und hatte auch schon einige Erfolge vorher. Nachdem das Kennenlernen schleppend verlief, da wir beide wenig zeit hatten, haben wir aber nach 3 langen Wochen endlich miteinander geschlafen und eine wundervolle Affäre hat begonnen. Sie ist echt hübsch, und vom Charakter und von den Interessen her passen wir einfach wahnsinnig gut zusammen. Wir teilen einfach so viele Leidenschaften. Ich war noch nie wirklich verliebt zuvor, aber das sollte sich ändern. Leider sind wir nicht zusammengekommen, einfach aus dem Grund weil ich seit 2 Monaten in Schweden wohne und auch noch mindestens 4-5 Monate weiterhin weit von ihr entfernt wohnen werde. Als wir uns verabschiedeten, fand ich das gar nicht schlecht, ich bin noch jung, gerade mal 21 und habe mich auf drauf gefreut neue Leute kennen zu lernen, außerdem da wir nie zusammen waren, dachte ich wir können Freunde bleiben. Ich war zwar nicht froh, aber konnte damit leben, mich als Freund von ihr zu trennen. Jetzt nach 2 Monaten vermiss ich sie aber einfach total. Dabei hab ich hier auch schon hübsche Frauen gedatet, blonde Schwedinnen versteht sich. Auch schon 3 Lays ;) Dennoch bin ich mit den Gedanken inzwischen täglich bei ihr und würde sie so gern wiedersehen. Doch das wird frühestens im Dezember passieren, davor wird es warscheinlich nicht klappen. Jetzt habe ich einfach totale Angst, dass sie sich in jemand anderen verliebt, und dass wir nicht zusammen sein können, wenn ich wieder da bin. Bisher war es so, dass wir uns einmal pro Woche einfach per WhattsApp auf dem Laufenden gehalten haben. Jetzt hab ich mal vorgeschlagen, dass wir skypen, sie hat zusgestimmt und in den nächsten Tagen kann ich sie dann mal sprechen. Irgendwie waren ihre letzten nachrichten kurz und jetzt hat sie ein neues Facebook-Profilbild auf dem ein andrer Junge mit drauf ist. Und gerade ist es so schlimm, dass ich dafür schon einfach schreien könnte. Ich hab einfach das gefühl sie hat nen Neuen. Ich hasse mich dafür, dass ich so ein neidisch bin und überreagiere, das ist mir noch nie passiert. Ich fühl mich wie ein AFC wieder. Dabei würde ich ihr sogar wünschen, dass sie viel Sex hat mit anderen Männern, so lange sie sich nicht veriebt und in keine Beziehung kommt. Werde sie beim Skype-Gespräch mal fragen, wie es bezüglich Beziehung und Daten so aussieht, was das angeht ist sie immer offen und ehrlich. Werds dann hier updaten. Jetzte aber meine Frage, danke fürs Durchhalten bisher: 1. Wie würdet ihr mir empfehlen so eine "Beziehung" irgendiwe aus der Ferne zu meistern, die ja eig keine ist? 2. Wie befrei ich mich von den Gedanken an sie und schaff es nicht daran zu denken, was soweiso jenseits meiner Macht liegt? 3. Wie bewertet ihr meine Situation, stell ich mich dumm an, welche gedanklichen Fehler mach ich? Vielen vielen Dank euch allen schon mal im Voraus!! Gruß, Cody.
  14. Neid ist irrelevant. Fehlschläge sind irrelevant. Luxusprobleme sind Luxusprobleme. The Many Levels Of Game by Law Dogger ( http://www.returnofkings.com/15349/the-many-levels-of-game?ModPagespeed=noscript ) Kevin is George Clooney’s agent. He accompanies George to a restaurant opening. As they walk in, he notices every single girl in the room suddenly stop what they are doing, fix their clothing, check their makeup and hair and turn into little schoolgirls. George pays them no attention, takes a seat and enjoys his meal. Throughout the night, several girls come up to George and not so subtly each express that she is available for him if he wants her. Some slip him their addresses and phone numbers. They were melting in front of him. Kevin thinks to himself, I wish I could pull girls like that. Later that week, Kevin takes out a prospective musician Craig for drinks at a trendy bar in town. Craig is a good talent and Kevin is evaluating whether to take him on as his agent. As they are out drinking, several very attractive girls come up to Kevin, chit chat with him and make small talk. All the waitresses and bartenders know Kevin. Kevin explains to Craig that with his job, and the associated power that comes with it, he is able to bed a lot of girls of this quality. Craig thinks to himself, I wish I could pull girls like that. Craig leaves and has a gig at a local bar in town playing a live set. A girl he is dating is there with him, tall, skinny objectively very attractive girl that most would be quite happy with. After his set, they come to the bar and order drinks and next to them is LD, who came out for a bit before his flight the next morning. LD, Craig and his girlfriend get to talking and Craig explains that they met after a concert she attended and they hit it off. LD is slightly taken aback by her beauty, and she is nice to boot. LD thinks to himself, I wish I could pull girls like that. LD wakes up the next morning and gets on the plane for his trip. On the flight, he starts chatting with Rick who is flying to the same town. As they exit the plane, LD walks outside to be surprised by a girl he’s dated before, who is 19, in heels and a dress, and baked him a cake for his arrival. LD embraces her, they kiss and walk out of the airport. Rick sees this and thinks to himself, I wish I could pull girls like that. Rick meets his friend Andrew the next night at a bar in town. After a few beers, Rick turns to the girl next to him and starts chatting with her. She is 28, reasonably cute and an accountant. They have a few drinks, Rick suggests they listen to some music at his place and she agrees. Rick says goodbye to Andrew with a smile on his face, and knowing Rick, Andrew knows what will happen. Andrew thinks to himself, I wish I could pull girls like that. After Rick leaves, Andrew walks around the bar speaking to various girls around the venue. On his fifth approach, Andrew is talking to an average looking girl. She is a bit tipsy and so is Andrew at this point, and they start making out. They accidentally bump into a twenty-three year old engineer named Jason as they devour each other’s faces. Jason just got a promotion at his job and was out celebrating with friends, after receiving permission from his chubby girlfriend that he lives with. As Jason walks by Andrew, he thinks to himself, I wish I could pull girls like that. Jason goes home around 1:00 a.m. His girlfriend is there having ice cream with a few friends, including Gary. Jason excuses himself and goes right to his bedroom, tired and not wanting to deal with his girlfriend or her friends. Gary cannot believe how poorly Jason treats his girlfriend, always ignoring her. Yet somehow Jason’s girlfriend won’t leave him. Gary shakes his head and silently thinks to himself, I wish I could pull girls like that. Gary has had sex with two women in his life. He recently heard about online dating, so he is now attempting to meet some girls online. He goes out with Ann, pays for a long expensive dinner, and sees her two more times before she disappears and won’t return his calls. On the second date he made out with her, and on the third date he cradled some bare breast. Frustrated, at the next family dinner he tells his cousin Kyle the story. Kyle nods his head in agreement, not wanting to tell Gary that he’s actually never been on a date before. As Gary goes into detail about Ann’s nipple to tit ratio, Kyle thinks to himself, I wish I could pull girls like that. Kyle’s had enough. It takes him three days to build the courage, but he says no matter what he is going to hit on two girls today. Kyle showers, gets dressed, and goes to the local mall. At the food court, he sits and stares for an hour before finally mustering the strength to go talk to a girl as she finishes her lunch. Kyle is awful at it, but manages to get the girl to converse for a minute before she politely rejects him. On his second approach, the girl quickly states she has a boyfriend and leaves. Unbeknownst to Kyle, a guy named Eric was watching him on his lunch break. Eric works everyday and watches porn every night he comes home. He has never attempted to talk to a girl on a non-platonic basis. Eric stares at Kyle in awe, thinking how fearless he is, and wishes that one day, he could talk to girls like that.
  15. Hey Leute, ich ärgere mich zur Zeit ein wenig (sprich: sehr viel) über mich selbst. Die meiste Zeit bin ich bzw. gebe ich mich als abgefuckter Bastard, den man nicht aus der Ruhe bringen kann und der gegen irgendwelche Spielchen immun ist. Gelegentlich finde ich mich aber in einer Situation wie der jetzigen wieder: Seit einiger Zeit bin ich in einem Verein mit regelmäßigen Treffen, habe direkt sehr viele nette Mädels kennengelernt, mich mit der einen oder anderen auch schon außerhalb getroffen und verstehe mich generell sehr gut mit allen. Mit einem bestimmten Mädel verstehe ich mich eigentlich besonders gut und wir haben uns in relativ kurzer Zeit viele intime (nicht sexuell) Dinge anvertraut und stehen uns nahe. Da sie einen Boyfriend hat und dadurch direkt aus meinem Beuteschema fällt, habe ich mich ehrlich gesagt echt darauf gefreut, dass sich eine gute Freundschaft aus der Sache entwickeln könnte. Nun klebt sie aber seit einigen Tagen dem Schönling der Gruppe am Arsch und das auf eine Art und Weise, die mich echt anwidert. Sie ist ein echt hübsches Mädchen, sehr intelligent und charmant und alles... aber sie verhält sich wie die betrunkenen 16-jährigen auf den Dorffesten in meiner Jugend. Unglaublich offensiv aufmerksamkeitsgeil. Das macht mich traurig. Sie verkauft sich einfach unter Wert. Ich kann nicht leugnen, dass ich unter gewissen Umständen sehr anfällig für Aufmerksamkeitsentzug bin und mein Ego sich da schmerzverzerrt zu Wort meldet. Dies hier ist so eine Situation. In der Praxis äußert sich das dann, dass ich die Person ignoriere, weil ich mit der Situation nicht umgehen kann. Ich bin mir vollends bewusst, dass ich keinen Anspruch auf eine Person habe und sie nicht besitze, aber ich fühle mich verletzt und betrogen und bin angepisst. Aber ich kann das auch nicht thematisieren und zu Wort bringen, weil es einfach eine total alberne Überreaktion ist. Sicherlich spielt da auch die Tatsache mit rein, dass ich mich in dem letzten Jahr echt habe gehen lassen und körperlich unattraktiv geworden bin, vor allem in meinen eigenen Augen. Das tut meinem Erfolg mit Frauen nicht wirklich einen Abbruch, weil ich eher so in die Sparte Charakterkopf falle schätze ich, ist aber ein Faktor, der für solche Situationen wie der jetzigen relevant ist. Ich könnte jemanden, der so argumentiert wie ich es gerade tue, gar nicht wirklich ernst nehmen. Und doch befinde ich mich in dieser absurden Situation. Ich hab keinen Plan, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Die impulsive Reaktion ist "beleidigte Leberwurst", aber ich muss hier ja niemandem erzählen, dass das Bullshit ist. Gleichzeitig kann und will ich aber nicht so tun, als wär alles in Butter. Ich bitte um eine Kopfwäsche. Danke.
  16. Oder Wie du lernst, deine Mitmenschen glücklich zu machen Eigentlich sollten die Gesichter um uns herum anfangen sich fröhlich auf die wärmere Jahreszeit einzustimmen, aber alles was ich sehe sind miesmutig gelaunte, auf den Boden starrende Gestalten, die durch die Fußgängerzonen, Kaufhäuser und Straßen dieser Welt gondeln und eine unterirdische Ausstrahlung gegenüber ihrem Umfeld vermitteln. Das fällt mir in letzter Zeit wieder viel häufiger auf als sonst, weshalb ich diesen Text geschrieben habe. Es kommt mir teilweise wirklich krass vor, wie viele Leute egal welchen Alters mir tagtäglich begegnen und mit einer beschissenen, angespannten oder völlig vom Stress gezeichneten Haltung oder Ausstrahlung an mir vorbei laufen. Zuerst dachte ich mir nichts dabei, aber als sich in den letzten Monaten die erschreckenden Reaktionen von fremden Menschen gegenüber mir und auch anderen Leuten aus meinem Freundeskreis häuften, machte ich mir schon Gedanken und bin aktuell gerade der Meinung, dass Unzufriedenheit und Hass den diese Menschen in sich tragen (auf das Warum komme ich später nochmal zurück) an anderen, ihnen unbekannten Personen – also du und ich – abgegeben werden. Und sowas ist für Viele ansteckend. Vielleicht ist dir das auch schon aufgefallen… auf dem Weg nach Hause begegnen dir viele Menschen die missmutig, schlecht gelaunt oder aggressiv auf dich wirken. Daheim angekommen fühlst du dich irgendwie etwas fertig (vielleicht von der Arbeit), antriebslos (woher kommt das wohl) oder denkst an sonst etwas Negatives. Hast du schon mal daran gedacht, dass du dich unterbewusst davon anstecken lässt, von dieser schlechten Stimmung? Ein paar kleine Beispiele verdeutlichen das was ich meine noch genauer: Fußgängerzone, du läufst um eine Hausecke und kannst gerade noch einem Typen ausweichen, bevor ihr frontal zusammenprallt. Für einen kurzen Augenblick nimmst du diesen „Alter, kann der nicht aufpassen“-Blick wahr und schon fängst du an dich mit Negativem zu beschäftigen. Auch wenn´s nur für den Bruchteil einer Sekunde war. Anderes Szenario… Einkaufspassage, Mittagspause an der Kasse: Siebneuroneunzichmachtdesdannbidde! (gepaart mit dem „Warum braucht der Typ so lange“-Blick). Ich genieße meine Mittagspause und lass mich nicht stressen, ein kurzer Blick über die Schulter… fünf oder sechs Leute die mich gehetzt und etwas ausdruckslos anstarrten. Auch hier wieder der „Mach mal schneller Junge!“-Blick. Raus aus dem Laden, rein ins Getümmel der Rush Hour und durch die Flut von trüb wirkenden, niedergeschlagenen Blicken. Fast niemand lächelt, hektisch wird auf die Uhr geschaut, SMS in die Tasten gehauen und nebenbei das belegte Brötchen reingestopft. Bloß keine Zeit verlieren! So jetzt waren das drei kurze Ausschnitte, die zusammen nicht mehr als eine Minute gedauert haben. Der Tag dauert allerdings bekannter Weiße etwas länger als eine Minute. Und jetzt denk mal drüber nach, warum die ganzen Menschen so augenscheinlich schlecht gelaunt rumspazieren…. sie sind mit sich selbst nicht zufrieden, tragen unerledigte Aufgaben mit sich herum, müssen mit Lügen leben, können (eher wollen) nicht das tun, was sie wirklich möchten, sind sauer weil am Wochenende etwas nicht so gut gelaufen ist wie geplant, werden von anderer Leute schlechter Laune mit runtergezogen und weil ich diese Liste hier noch endlos weiterschreiben könnte sind sie sowieso schlecht drauf. So, dann kommst du daher, lächelst und sprichst die Leute an, hebst dich von der breiten Masse ab. Das entwickelt Neider, bei einigen Leuten vielleicht sogar Gefühle von Hass und vor allem Eifersucht. Schon wieder schlechte Laune. Aber du lässt dich davon nich kleinkriegen. Wieso auch, wenn sich der Spieß ganz einfach umdrehen lässt? Hast du schon mal daran gedacht, deine positive Einstellung zum Leben auch für andere zugänglich zu machen? Nein? Generell finde ich, dass man glückliche Menschen schon viel früher erkennt, als unglückliche Menschen. Einfach weil sie aus der Masse rausstechen. Das merke ich jedes Mal wieder bei mir. Leute die schlecht gelaunt sind und auf irgendeine Art und Weise mit mir Zeit verbringen, gehen danach gut gelaunt und glücklicher als sie gekommen sind wieder, weil ich mich nicht von ihrer negativen Einstellung beeinflussen lasse, sondern ihnen etwas von meiner Einstellung abgebe. Naja im Grund ist der Text momentan eine Zusammenfassung meiner Gedanken, über die ich mir selbst nicht so ganz klar bin (was das Thema angeht) und froh drüber wäre, wenn du deine Sichtweise dazu beitragen würdest. Nochmal kurz zusammengefasst: Ich bin der Meinung, dass sehr viele Menschen total unglücklich mit sich selbst sind und das auf andere Leute übertragen. Solange, bis sie auf jemanden stoßen, der immun gegen diese negative Ausstrahlung ist und mit seiner Anwesenheit Andere glücklicher werden lässt. Dieser Neid, Hass oder eben auch die Unglücklichkeit die diese Personen ausstrahlen kommt ja nicht von irgendwoher, sondern entsteht aus einer inneren Blockade, sich so zu akzeptieren wie man ist und das Beste daraus zu machen, sowie stetig weiter an sich zu arbeiten, bis – und damit meine ich nur auf dieses Thema bezogen – diese Person soweit ist, andere Leute nicht mehr als mögliche Gefahr oder Puffer für seine schlechte Stimmung zu sehen. Ich hoff ihr versteht was ich meine. ;)