Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'nein'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

9 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute, ein Thema das mich seit längerem beschäftigt ist das "Nein sagen". Konkreter Fall: wenn ich unterwegs bin, dann lerne ich fast immer neue Leute kennen. Einer dieser Leute will mich jetzt besuchen und fährt fast 500km aus dem Nordosten Deutschlands zu mir in den Süden runter. Ursprünglich war die Planung so, dass er mit seinem Mädl runterkommt und wir am WE was machen. Ich hab ihm dann gesagt, dass ich Freitags Abends ziemlich fertig bin und ihm deswegen nen Plan für Samstag mach. D. h. ich zeige ihm die Stadt, geh mit ihm zusammen zum Shisharauchen, zeige ihm die Bars und Sehenswürdigkeiten und am Abend gehen wir zusammen essen, d. h. er und seine Freundin + meine Freundin und ich. Er und seine Freundin machen sich dann einen schönen Abend und am Sonntag Mittag treffen wir uns dann und machen nochwas zusammen und danach gehts heim. So in etwa hab ich mir das vorgestellt und das wäre auch super so gewesen. Dann hat er mir gesagt, dass er sich noch den Montag freinehmen möchte und erst spät am Sonntagabend fährt. Den Checkout gibts natürlich mittags, d. h. ich muss zwangsläufig den Tag über was mit ihm machen. Er meinte, das lohnt sich sonst nicht. Eigentlich nicht davon angetan habe ich gesagt, das bekommen wir irgendwie hin. Dann hat er mir gesagt, dass er sich das WE mit mir raussucht, an dem ich Freitagabends auch nichts vorhabe, denn dann können wir den Freitagabend auch noch komplett was unternehmen. Ich hab ihm dann ca. eine Woche später ein paar Sprachnachrichten geschrieben, dass mir das so gar nicht passt und komplett von der ursprünglich von mir vorgeschlagenen Planung abweicht. Wenn ich meine Kumpels besuche, dann freue ich mich, wenn sie mir nen Nachmittag ihr Weingut zeigen und mit mir den einen oder anderen Schluck trinken oder mit mir zusammen durch Amsterdam ziehen, aber nicht, dass wir 72 Stunden fast komplett aufeinander hocken. Eine Woche lang hat er sich nicht gemeldet, jetzt eben wieder mit der Aussage, dass er es "echt ernst meint mit dem kommen und auch einen Tag was anderes machen kann". Irgendwie habe ich trotzdem ein ungutes Gefühl dabei. Ich habe ihm jetzt gesagt, dass wir das Thema erstmal ruhen lassen und nach meinem eigenen Urlaub weiter besprechen (also in ca. einer Woche). Mittlerweile habe ich gar keine rechte Lust mehr, irgendwie taugts mir nicht. Kennt ihr das, wenn euch Leute "überreden", d. h. in kleinen Schritten immer weiter einengen und ihr erst zum Schluss merkt, dass ihr das eigentlich gar nicht wollt? Wie handelt ihr in solchen Situationen, wenn ihr das erst sehr spät merkt? Viele Grüße, Circles
  2. Fakt ist, NEIN sagen fällt vielen Menschen oft schwer. Ein Grund dafür sind unsere Glaubensmuster aus der Kindheit. Beispielsweise wird uns anerzogen, "nett" zu sein, und anderen zu helfen. Daraus resultiert oft, ein komisches Gefühl, wenn wir NEIN sagen. In den folgenden Zeilen erfährst du die Gründe, warum ein NEIN oft so schwer fällt und wie du zukünftig NEIN sagen kannst. DIE KUNST DES NEIN SAGENS NEIN! Ist einer der kürzesten und gleichzeitig schwierigsten Sätzen in unserem Alltag. Auch ich musste das Nein sagen erst lernen, es fühlte sich komisch an. Oft stellte ich mir die Frage unhöflich zu sein, weil ich etwas ablehnte. Aber auf der anderen Seite, war da mein eigener Schreibtisch mit Stapeln an Akten und Unterlagen. Wenn ich jetzt 2 Stunden etwas anderes mache, fühle ich mich schlecht, weil mein Stapel liegen bleibt, aber ich fühlte mich noch schlechter, wenn ich NEIN sagte. Also stimmte ich zu, etwas völlig anderes zu machen, was mich nicht weiterbrachte. Die Folgen? Ich wurde stark depressiv, weil alle anderen vorankamen und ich auf der Strecke blieb. Du findest dich ein Stück weit darin wieder? Ja-Sager sind sehr beliebt, weil sie das Leben der anderen ungemein erleichtern. Allerdings werden sie selten ernst genommen, sind überlastet und werden wenig respektiert. Angebot und Nachfrage bestimmen auch hier den Preis. Du darfst gerne Nein sagen, ohne Schuldgefühle. Im Gegenteil, es kann deinen Respekt bei Freunden und Kollegen sogar steigern, wenn du klare Regeln hast, nach denen du lebst. Man wird dich eher akzeptieren und deine Hilfe wird als sehr wertschätzende Geste wahrgenommen. Wenn du von dir aus helfen willst, ist das deine eigene Motivation. Das ist vollkommen in Ordnung. Wenn du Nein sagst, sagst du zu Tätigkeiten Nein, die dir nicht gut tun und/oder dich nicht weiterbringen. Nachfolgend die häufigsten Gründe, warum Menschen nicht Nein sagen können: Du kannst nicht Nein sagen, weil es dein Ego befriedigt Man hat dich gefragt, ausgerechnet dich, wo doch so viele andere Personen hätten helfen können. Dein EGO fühlt sich bestätigt, du bist der beste! Eine richtige Aufwertung für dein geringes Selbstwertgefühl - Bestätigung von außen! Du liebst dieses Gefühl, du brauchst es, du atmest es, du willst es besitzen und gleichzeitig hast du Angst, es nie mehr zu spüren. Das wäre nicht gut. Aus diesem Grund sagst du ja. Du leidest am Helfer-Syndrom Du lebst für das Gefühl, gebraucht zu werden. Entweder möchtest du dich unersetzbar machen, deine Position sichern oder du kompensierst mit dem Helfen deine Minderwertigkeit. Die kurzfristige Anerkennung wird dich langfristig runterziehen, weil du auch hier versuchst dieses Gefühl zu besitzen! Die viele fremde Arbeit, mindert die Qualität deiner Arbeit, deine Anerkennung sinkt und du willst umso mehr helfen, um dieses Gefühl zu kompensieren. Die höchste Form dieser Spirale? Burnout Du hast Angst vor Ablehnung Du hast Angst, die Beziehung zu deinen Kollegen verschlechtert sich, falls du eine Bitte ablehnst. Schuld ist hier unsere soziale Konditionierung. Bereits als Kind lernen wir, es ist herzlos und unhöflich eine Bitte abzulehnen. Man gilt als Egoist! Was ist egoistischer? Eine Bitte ehrlich abzulehnen? Oder ist der Bittsteller egoistischer, weil seine Sympathien davon abhängig macht, wer immer Ja und Amen zu ihm sagt. Meide solche falschen Menschen, du wirst es ihnen nie recht machen können. Du willst gar nicht von allen Menschen gemocht werden, erst gar nicht von Menschen deren „Freundschaft“ du dir kaufen musst. Du hast Angst, etwas zu verpassen Hast du ganz klare Prioritäten gesetzt? Die Mail muss gleich raus und du hast noch zwei Kunden dringend zurückzurufen. Trotzdem gehst du mit deinen Kollegen einen Kaffee trinken, obwohl du gestresst bist und die Zeit drängt. Sich abzugrenzen ist das Gift für deine Karriere! Aber schlechte Arbeitsergebnisse weil du alles schleifen lässt sind ebenfalls nicht zielführend. Hier hast du gleich mehrere negative Folgen. Du fühlst dich einsam, gemischt mit Abhängigkeit von deinen Kollegen und dem Mangel an festen Prioritäten. Du vergleichst dich Wenn du dich mit anderen vergleichst, erliegst du schnell der Illusion, ein gleiches oder höheres Arbeitspensum haben zu müssen. Allerdings gibt es Menschen, die das beste aus sich und aus anderen, um jeden Preis, herauskitzeln wollen. Es gibt keinen größeren Stress, als das Gefühl ständig anderen Ansprüchen genügen zu müssen. Prüfe Anfragen an dich ganz genau. Im Zweifel bittest du um Bedenkzeit oder gehst einen Kompromiss ein, nicht jetzt sondern später. Ich habe es mir angewöhnt generell einen Kompromiss einzugehen. Wenn früher andere Kollegen oder ein Chef mir eine zusätzliche Aufgabe übertragen wollten, habe ich sofort ja gesagt. Die Folge? Es entstand der Eindruck, ich hätte nichts zu tun und wäre auf die Arbeit von anderen angewiesen, damit ich überhaupt was mache. Es kann schwierig für dich werden, plötzlich Nein zu sagen. Dein innerer Kritiker wird mit dir schimpfen, du wirst dich unwohl fühlen etc. Aber auf lange Sicht ist es das definitiv Wert. Du wirst dich langfristig besser fühlen. Jetzt habe ich dich lange genug warten lassen, nachfolgend meine besten Tipps zum Nein sagen: Nein sagen mit Alternative - Ich bin aktuell stark eingespannt, XY kann dir bestimmt helfen - Jetzt ist gerade schlecht weil...., aber ich kann dir dann und dann helfen • Für XY habe ich keine Zeit, aber ich kann AB übernehmen Nein sagen mit Folge - Vielen Dank für das Vertrauen. Aber ich habe aktuell X Projekte, an denen ich arbeite. -Wenn ich diese Aufgabe zusätzlich übernehme, verschiebt sich der Abgabetermin von Y um mehrere Tage. Nein sagen mit Konsequenz - Ich habe meine Hilfe schon woanders zugesagt. Ich bitte um Verständnis, ich kann nicht noch mehr übernehmen. - Ich freu mich, dass du an mich denkst, aber Tag X, Y gehört grundsätzlich meiner Familie / meinem Sport etc. - Ich unterstützte XY grundsätzlich nicht. Nein sagen mit dem Spiegel - Es ist verständlich, wenn du dich bei der Aufgabe unsicher fühlst. Ich bin überzeugt, du schaffst das. Versuch es erst einmal selbst und wenn du an einigen Punkten nicht weiterkommst, helfe ich dir gerne. - Ich kann dir da wirklich nicht bei helfen. Du hast die Aufgabe vom Abteilungsleiter erhalten. Nicht ich. Er wird sich dabei schon was gedacht haben. Nein sagen mit Drama Ich habe aktuell sehr viel zu tun. So kann ich diesem Projekt nicht die Aufmerksamkeit geben, die es verdient hätte. Das schadet nur dem Ergebnis und geht auf die Zufriedenheit. Bitte setze beim Nein sagen auf eine klare verständliche Kommunikation. • Beschwichtigungen wie z. B. • Sei mir nicht böse • Tut mir echt leid, aber • Vielleicht • ja, möglicherweise sind nett gemeint und spiegeln deinen Wunsch wieder, den anderen nicht zu verletzen. Allerdings untergräbst du damit deine Entscheidung, als Folge wirkst du weniger souverän. Und bitte setze niemals auf Notlügen wie z. B. Da kann ich nicht, ich habe schon was vor. Wenn du wirklich was vorhast ist das okay, falls nicht und es kommt heraus hast du auch noch deiner Glaubwürdigkeit geschadet. Liebe Grüße René
  3. Würfelzucker

    Hobby Sex?!

    Hallo, eigentlich hab ich nur ne simple Frage. Wenn ihr beim kennenlernen mit nem heißen Mädel nach den Hobbys gefragt werdet, egal ob im Online Game oder sie gegenüber steht, sollte man bei Hobbys auch SEX erwähnen? Bzw. Sex als Hobby ansehen?
  4. Hi, Manchmal gibt es Situationen wo es einfach nur das richtige jemanden Mittelfinger zu zeigen, wenn er oder Sie unverschämt, anmaßend kurz schlicht und ergreifend im Unrecht ist.Ich liebe den Mittelfinger weil er so nah an der Emotion ist, nämlich: Nein einfach nur Nein, was du ablässt ist einfach nur falsch und scheisse. Das Problem ist nur, dass man immer noch aufgefordert wird sich zu entschuldigen und als unverschämt abgestempelt wird. Gibt es (ich hasse das Wort ) eine niveauvolle Alternative? Eine ist mir schon eingefallen, nämlich zu sagen Nein einfach nur Nein, was du ablässt ist einfach nur falsch und scheisse. Würdet ihr es unverschämt finden wenn einer euch den Vogel zeigt. Gibt es andere Geste und sonstige Formulierungen die einen nicht angreifbar machen? Stone Cold
  5. Gibt es Möglichkeiten und Wege Mädels, die eingangs nicht oder nur leicht an einem interessiert sind, für sich zu überzeugen? Bisher war mein Mindset immer so, dass ich mir zu schade war meine Zeit in Frauen zu investieren, die nicht ein gewisses Level an Interesse andeuten. Sobald das der Fall ist, läuft es i.d.R. auch sehr smooth bei mir, u.a. zu sehen durch eine hohe Date-Lay-Quote. Allerdings struggle ich mit Frauen die entweder sehr auf Hard to get machen und/oder wenig offensichtliches Interesse bekunden (ja, ich weiß, ist auch eine Inner Game Geschichte zum Teil). Wäre mal cool zu hören wie ihr das angeht..
  6. Vorweg, mir ist völlig klar, dass es das "Nein" und das "Nein (bitte mach weiter)" bei Frauen gibt, oder? Laut Gesetz gibt es das nichtmehr. "Good old times": Man(n) eskaliert. Frau sagt "Nein(bitte mach weiter)" wir haben beide Spaß und vögeln bis die Nachbarn sich beschweren. Und heute (bald): Man(n) eskaliert. Frau sagt "Nein(bitte mach weiter)". Wie würdet ihr jetzt reagieren? Das Sexualstrafrecht ändert sich und damit auch die rechtliche Relevanz eines "Nein". Wenn man jetzt weiter macht würde man eine Frau Vergewaltigen - so sieht es der Gesetzgeber. Doch wie seht ihr das? Würdet ihr einem Neuling immer noch raten zu eskalieren bis der physische Block kommt? Ist so ein "Guide" bereits Anstiftung zu einer Straftat? Wie ist die Situation des Pickup-Forums nun rechtlich zu bewerten? Wenn nicht, wie ist die Situation zu bewerten wenn es um eine konkrete Fragestellung eines Teilnehmers zu einer bestimmten Frau geht? Ich freue mich auf eure Meinungen.
  7. Ich, Jim, 36 Sie: geschätzte 28 Check in im Hotel, 22:30 Uhr ich war genervt, weil ich in der Stadt versehentlich ins andere Hotel mit gleichen Namen gefahren war, Auto in kleine Garage aber dort schon 10 min eingeparkt. dann einfach mit dem Taxi zur anderen Stadtseite. Jim sieht HB8,5 an der Rezeption, Freude, dass ich diesmal richtig "liege", ich erzähl von meiner Odysee HB sichtlich interessiert, ihr Nachtdienst gerade hat angefangen, geht bis 7 Uhr, kommt aus der Stadt, liebt den Job, erzählt von sich unaufhefordert beim Chexk in, völlig skurril dann beim Zahlen Jim checkt die Kreditkartenangaben beim Check in , bin verwirrt weil ich aktuell so viele verschiedene Karten habe sie sagt, ich soll ihr eine abgeben, sie kauft uns was schönes davon Jim: aber nicht alles auf einmal ausgeben;-), HB erzählt was von guter Ablenkung, durch shopping, seit sie wieder solo ist, sie entwickelt eine Idee, wo das Einkaufen Spass macht, schreibt den Ort auf meinen Zimmerkarten Umschlag, Sehr nettes Gespräch, die kleine war ON, deutliche Signale streicht sich mehrfach dur das Haar, Körperhaltung Am Ende: kann ich sonstnoch was für Sie tun? Jim, wie selbstverständlich : ja, schreib deine Telefonnummer noch dazu, HB8,5 : nein, das mach ich nicht, ich hab nen Freu..., also ne, das mach ich nicht Jim: hä, wieso!?? Ich bin mir sicher, das war ein ASD, die wollte nicht so billig dastehen beim Ersten mal, nachfragen gleich die Nummer,,,wenn das einer der Kollegen mitkriegt, Ich war aber so baff, dass ich nicht wusste, hoch aufs Zimmer wollte nochmal runtergehen, binn dann wegen Stress (14 Stunden Rückflug aus USA) leider eingepennt), als ich aufwachte, war ihr Dienst zu ende Helft mir: wie hätte ich die Anti Slut defense" ich geb keine Nummer" locker parieren können, auch nach 22 Stunden ohne Schlaf? Thanks!
  8. Nachdem ich vor 3 Jahren Jahren mit Pickup begonnen hatte und langsam erfolgreich wurde, kamen fast 2! Jahre Pause dazwischen. Ich verlor damals ein paar sehr gute Freunde, weil ich mit mehreren von deren Freundinnen etwas hatte. Meine persönliche Konsequenz: Vorsicht mit PU und erst einmal Finger weg davon! Mittlerweile hat sich bei mir viel geändert, ich lebe in einer neuen Stadt. Als ich vor kurzem wieder anfing, "Lob des Sexismus" zu lesen, leckte ich Blut und kaufte mir gleich noch Style's The Game (Deutscher Titel: Die perfekte Masche) - das Buch hat alles, was ein Buch benötigt: Spannung, Inhalt, Lerneffekt, jede Menge Humor und Realitätsbezug. Kann ich wärmstens empfehlen. Nun ging ich gestern auf eine Hausparty, völlig ohne jegliche Erwartungen - und genau dann passiert ja immer etwas. Ich stellte mich zu ein paar Leuten an einen Kickertisch und schaute zu. Irgendwann kam die Gastgeberin, eine kleine, süße Indonesin Anfang 20. Sie bestand darauf, dass wir mit ihr trinken. Mein Frame für den Abend lautete aus privaten Gründen "Kein Alkohol". Sie war schon etwas angetrunken und hatte kein Verständnis dafür, wenn jemand ablehnte. Sie drückte das Zeug einfach jedem in die Hand. Keiner der anderen Männer wehrte sich. Sie hatte Mühe mir einen Becher in die Hand zu drücken, den ich wieder wegstellte, als sie nicht hinschaute. Kurze Pause, ich war in einem Kickerspiel. Als wir fertig waren, kommt sie mit einer Flasche Tequila an und es ging von vorne los "Wir müssen trinken". Wieder gab keiner Widerstand, aber dieses Mal lehnte ich entschieden ab. Sie hat es nicht akzeptiert und kam auf mich zu, das Glas schon gut gefüllt. Erst als sie mir das Zeug fast drüber schüttete, nahm ich es in die Hand - natürlich trank ich nichts :) Sie wurde lauter, energischer und kam immer näher. Unschuldig wie ein Lamm schaute ich zu den anderen Kerlen hinüber, aber die waren auch nicht daran interessiert, uns zu trennen. Sie macht also weiter ("Nur ein bisschen Tequila"), während ich immer wieder nur antworte "Nein!". Irgendwann stehen wir in der dunklen Ecke des Raumes und die anderen waren abgehauen, als sie sich komplett gegen meinen Körper presst ("Trink das Glas aus!"). Ich gebe zu, ich mag es nicht, Frauen unter starkem Alkoholeinfluss auszunutzen, vor allem wenn ich nüchtern bin, aber als ich feststellte, dass sie mich nur nicht küssen konnte, weil sie schlicht zu klein war, kam ich ihr schließlich etwas entgegen. Ich tippte meine Finger in den Tequila und malte damit auf ihrer Stirn. Dann küssten wir uns. "Trink den Tequila!", ich weigerte mich weiter. Wir diskutierten weiter darüber, ich erfand jedes Argument der Welt, dass sie ihn trinken solle, sie habe ihn verdient etc. - was sie nur noch mehr anspornte. Etwas Tequila mit dem Finger auf ihre Lippen gemalt und nächster Kuss. Weiterhin Push and Pull. - Nun muss man erwähnen, dass sie auf der Party mit ihren Freunden, m und w war, und ich allein. Völlig ungeniert geht sie mir trotzdem unter die Klamotten, streichelt mich überall, auch da, wo es sich gut anfüht. Ich bringe eine Regel ein und sage ihr "Das Gebiet ist für dich noch verboten" - ein verstecktes 'Nein', ihr könnt euch vorstellen, wie sie reagiert hat Schließlich gibt sie weitere IOIs, fragt mich nach meinem Namen usw. Ich antworte natürlich "Ich heiße Tequila". Da Aufmerksamkeit aber belohnt und nicht geneggt wird, gab ich ihr schließlich meinen Namen und was sie noch so wissen wollte. Ihre Aussage zuvor "Ich muss ja wissen, mit wem ich schlafe". Irgendwann fragte sie, ob ich nicht Bock auf einen kleinen BJ in ihrem Schlafzimmer hätte. Ich bejahte und sie ging los, weil sie ihre Schlüssel holen musste. Als sich zeigte, dass sie nicht direkt zurückkommt, ging ich wieder zu den Leuten am Kicker und spielte ne Weile. Wir sahen uns ein paar Stunden nicht. Als ich mich von allen verabschiedete, kam sie wieder "Wir müssen noch etwas trinken!". Die anderen nickten wieder freundlich, ich natürlich "Nein!" und eins, zwei drei, da lag ihre Hand um meine Hüfte. Sie war zu dem Zeitpunkt ziemlich stark alkoholisiert und aus o.g. Erfahrung wollte ich nicht gleich sie und ihre Freunde gegen mich haben (War wie gesagt ne Hausparty und die meisten Anwesenden auf der Party wohnen hier). Also verließ ich das Set. Passiert ist an dem Abend sicherlich nicht die Welt, aber dieser Beitrag soll euch einmal mehr zeigen, wie mit kleinen PU-Tricks wie Push&Pull, Frame-Keeping und einfach mal das tun, was die anderen nicht tun, sich ganz schnell viel entwickeln kann. Insbesondere NEIN beweist gegenüber dem weiblich Geschlecht Standfestigkeit. Und wenn ich sie in ein paar Tagen oder Wochen wieder sehe und "Tequila" sage, wird sie sich definitv an mich erinnern :)
  9. Servus zusammen... Ihr kennt doch bestimmt alle die Situation, dass ihr irgendwann im Laufe einer Affaire oder Beziehung mal richtig Lust drauf bekommt, euer Mädchen durch die Hintertür zu besuchen. Manchmal willigt Sie ohne großes Aufsehen ein, aber in den meisten Fällen kriegt man ein "NEIN!" hingeklatscht, so meine Erfahrung. Aber es gibt, unserem Gott sein Dank gesagt an dieser Stelle, das Phänomen der weiblichen Lust! Und die öffnet einem (ich liebe Metaphern) Tür und Tor... So zu meiner Theorie, die, wie ich selbst erprobt habe, auch gut in der Praxis funktioniert... Wenn ihr also schonmal mit ihr darüber gesprochen und ein Nein kassiert habt, oder ihr sowieso schon wisst, dass eins droht, dann nicht gleich aufgeben. Der Schlüssel ist, Sie, wir ihr es hoffentlich immer schon gemacht habt, nach allen Regeln der Kunst in Richtung Höhepunkt zu geleiten, um an dieser Stelle, mit welcher Technik auf immer, die Lust oder die Geilheit ins Unermessliche zu treiben... Mir gelingt das immer ganz gut, wenn ich sie z.B. Löffelchen nehme, dabei ihr oberes Bein, wie man es oft in Pornos sieht, nach oben abwinkle und noch sanft mit meiner Hand nachhelfe. Aber das bleibt natürlich jedem selbst überlassen... Wenn Sie dann richtig erregt ist, und vll etwas zittert, tief atmet und sich schwer unter Kontrolle hat, kann man langsam mit den Fingern nach hinten wandern ohne dass Sie es stört, im Gegenteil. (Fragwürdig bleibt ob es bei allen oder zumindest vielen Frauen so funktioniert. Bei denen die ich hatte, war es so.) Man achte darauf dass die Finger feucht sind, und nach zärtlichem rumspielen, kann man mal versuchen einzudringen... Ich weiß nicht wieso, aber darauf sind sie immer total abgefahren, und es hat sich eine wahnsinnige Erregung breit gemacht... Hat man dies geschafft, ist das Spiel auch schon fast gewonnen... Vll noch ein Stellungswechsel, und Sie wird ohne Gegenwehr zulassen, dass man mit seinem Schwanz dort rumspielt. Aber um Gottes willen dann nicht gleich Holzfällermäßig reinstecken, nein, dabei wird Sie diraus dem Bett springen wenn Sie es noch nie gemacht hat. Ganz vorsichtig! Anus und Schwanz sehr feucht halten, und ganz langsam "reintasten". Sie wird dir signalisieren ob es OK ist. Dein Frame ist dabei auch sehr wichtig! Ich selbst bin dabei immer sehr ruhig, sage nichts, halte nur einen Gesichtsausdruck, der meiner Meinung nach "Verbundenheit" oder ähnliches ausstrahlt, küsse und berühre Sie zärtlich dabei... Und wenn er erstmal ganz eingeführt war, kann man langsam schneller werden. Langsam!. Ganz wichtig noch zum Schluss: Seid keine Schweine und probiert es danach nicht wieder vaginal. Das ist nicht OK! ;) Ich hoffe ich konnte es für alljene die noch nie dieses Vergnügen hatten, etwas anschaulich gestalten, und helfen! Gruß NewOutlaw