Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'politik'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

12 Ergebnisse gefunden

  1. Hi, ich (23) bin Lokalpolitiker meiner Stadt (23000 Einwohner) und sitze dort im Gemeinderat. Nun meine Frage: Kann Pickup meiner Politik im Wege stehen bzw. mir meine politische Karriere zerstören? Muss ich auf etwas achten?
  2. Moin Leute, aus aktuellem Anlass würde mich mal in diesem ansonsten unpolitischen Forum interessieren, wie die Meinung zu Russland und insb. Putin ist. Ganz aktuell dieser Giftanschlag auf den Ex-GRU-Spion, der von den Russen zu den Briten übergelaufen ist. Direkt wird Russland dahinter vermutet. Ohne dass konkrete Beweise vorliegen, werden Konsequenzen durchgeführt, wird Russland als Täter hingestellt und das Bild des bösen Russen weiter gezeichnet. Sowas würde es in einem normalen Strafverfahren niemals geben. In dubio pro reo? Ich verfolge das Thema Russland vs. USA/NATO jetzt schon seit der Krim-Krise und je mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr halte ich unsere westliche Mediendarstellung über Russland für mindestens fraglich bis manipulativ Meinungsbildend. Versteht mich nicht falsch, Putin ist bestimmt kein "lupenreiner Demokrat" und wie er mit Homos und Oppositionellen im eigenen Land umgeht, ist verabscheuenswürdig. Gleichzeitig glaube ich aber, auch, dass die NATO, insb. die USA um kein Deut besser, wenn nicht sogar gefährlicher, krimineller und aggressiver in der Weltgeschichte agieren als Russland. Haltet mich für ein Verschwörungstheoretiker, aber ich bin mir sicher, dass es ein amerikanisches Interesse daran gibt, das Bild des bösen Russen zu zeichnen. Dass besonders Amerika dabei notfalls auf falsche Beweise/Bweise selbst anfertigt zurückgreift (siehe Irak und Massenvernichtungswaffen), ist aktenkundig. Will sagen: Das Bild des "bösen Russen", schwarz/weiß, gut/böse kann ich so nicht aktzeptieren. Ich kann Putin zu einem gewissen Grad verstehen, dass er so handelt, wie er handelt. Frage: Wie seht ihr das Ganze?
  3. Das beGe (mal als Akronym) hat natürlich seinen Reiz! Aber wo ist der Haken? Ja oder Nein? Eure Gedanken dazu! Welche Kontra-Argumente sind hier kritisch ausschlaggebend? Ist es fiskal tragbar? Brechen wirtschaftliche Zweige weg? Welchen erheblichen Wandel, gut oder schlecht, seht ihr? Was ist euch wichtig - selbst finaziell besser dar zu stehen oder bis zum Maximalem frei zu leben?
  4. Der soziale Wert Vorworte Ich habe mir in dieser stressigen Zeit mal eine kurze Pause genommen, um einen Artikel zu verfassen, welcher sich mit dem „sozialen Wert“ einer Person befasst. Genauer gesagt geht es um mich und meine Veränderung Frauen gegenüber, sprich meine Wirkung auf Frauen. Zurzeit befinde ich mich auf einem Scheideweg, welcher mein Leben für die nächsten Jahrzehnte prägen wird. Ich befasse mich mit Pick-Up seit nun fast 10 Jahren, war immer auf einer anderen Plattform zu dieser Thematik unterwegs und bin daher noch nicht sehr lange hier angemeldet. Zu meiner Person: Ich bin ende 20ig und hatte mittlerweile 3 längere Beziehungen, welche zwischen 2-3 Jahre jeweils gingen, aus jeder dieser Beziehungen konnte ich stets etwas sehr wichtiges mitnehmen und konnte es in die darauf folgende einfließen lassen. Das nennt man die persönliche Entwicklung eines selbst. Das Thema auf welches ich eingehen möchte ist wie oben kurz angeschnitten, die Veränderung meines eigenen „sozialen Wertes“. Vor einigen Jahren stand ich vor der Entsheidung, ob ich mich als Pick-Up Coach versuche oder in die Politik wechsle. Ich habe mich für letzteres entschieden und habe es nicht bereut. Die ersten Schritte Nachdem ich mich vor einigen Jahren für den politischen Werdegang entschied, gab es kein Zurück mehr. Ich wurde Schritt für Schritt zur Person des öffentlichen Lebens. Die ersten Jahre war ich einfach eine graue Maus im politischen Alltag, ich war überall dabei wo der Rauch auf ging, habe viel organisiert und viel mitgeholfen um die Partei zu stärken. Es ergab sich öfters mal innerparteilich ein Lay, aber auf die Frauen musste ich noch immer aktiv zugehen und die ganze Palette an Verführungstechniken anwenden. Es waren für mich dieselben Voraussetzungen wie für jeden anderen Menschen auf diesem Planeten. Ich hatte einen mittelmäßigen Freundeskreis, ich kannte ein paar auf Leute auf der Straße in meiner Stadt und hatte meine Lieblingsbar in welcher ich oft mit meinen Freunden Abhang. ´ Die Aufmerksamkeit Vor etwa zwei Jahren konnte ich dann von der Politik meinen Lebensunterhalt verdienen und bekam die Chance für einen super Job, welcher mir jede Menge an neuen Kontakten einbrachte. Aus Wirtschaft, Politik und Sport. Mein Netzwerk wuchs mit jedem Tag, von Veranstaltung zu Veranstaltung. Mein Facebook Profil platzte aus allen Nähten mit Fotos und neuen Freunden. Meine Persönlichkeit veränderte sich, ich wurde vorsichtiger, um meinen Ruf zu wahren und Sex-Experimente mit vielen Frauen wurden weniger. Ich bekam die ersten Rückmeldungen für meine geleistete Arbeit und mein Name wurde nun einigen Leuten, auch von weiter entfernt ein Begriff. Die Wirkung Mit meiner steigenden Bekanntheit wurde auch das mediale Interesse größer. Auf einmal hatten meine Aussagen in der Zeitung eine Bedeutung. Im Social Network wurde über mich diskutiert, das Interesse an meiner Person stieg. Ich gliedere diesen Post zwar in kleine Kapitel, jedoch ist alles sehr fließend. Und auf einmal passierte es Anfang dieses Jahres. Mein Foto lachte monatlich aus der Zeitung und ich war stets präsent, zu aktuellen Themen etc. Ich erhielt in einem Monat 100te Freundschaftsanfragen, viele auch von Frauen. Viele Frauen schrieben mich an und lobten mich für meine tolle Arbeit, diese Frauen wollten/wollen mich alle kennen lernen. Von meiner Seite wurde absolut nichts investiert, die Attraction steigt von Tag zu Tag. Meine Freizeit schwindet ebenfalls von Tag zu Tag und die Frauen werden nicht weniger. Täglich schreiben mich attraktive Frauen an und sind an meiner Person interessiert. Ich habe mich nicht viel verändert von der Person her die letzten Jahre, jedoch ist das Interesse der Frauen enorm gestiegen. Für mich ist daher die logische Schlussfolgerung, dass der soziale Wert über allen anderen Attributen des Pick Up’s, sagen wir mal „erhaben, ist. Ich will hier keinesfalls vermessen klingen, jedoch hat es mir die Augen geöffnet. Ob ich den Heiligen Gral entdeckt habe, wie er schon so oft entdeckt wurde in dieser Community, bleibt offen. Jedoch wollte ich euch meine Erfahrung mit auf den Weg geben. Für mich war immer klar, dass social-poof wichtig ist, aber dass er die wichtigste Rolle überhaupt spielt habe ich verkannt. Es ist irgendwie ein komisches Gefühl, wenn man von Leuten auf der Straße angesprochen wird, ob man nicht die vermutete Person ist. Vor einigen Jahren war ich noch der, welcher die Frauen ansprach. Heute ist es umgekehrt. Ich habe leider keine Zeit, die Rechtschreibfehler jetzt zu kontrollieren, weil ich auf den nächsten Termin muss. Vielleicht hilft dieser Thread jemanden weiter, welcher sich über dieses Thema schon oft seine Gedanken gemacht hat. Take it easy
  5. Hallo Leute, in den letzten Monaten poppten ja viele politische Themen auf, und ich habe das Bedürfnis, darüber zu diskutieren. Wer kennt gute Politik-Foren mit halbwegs vernünftigen Usern? Die, die ich bisher angeklickt habe, wimmeln nur so von AfD-Fans ("Lügenpresse" ^^). Ich sympathisiere weder mit links- noch mit rechtsradikalem Gedankengut. Ein paar Hardliner können ja die Diskussion anregen, aber wenn die Mehrheit der User extreme Ansichten hat, macht es imho keinen Spaß. Z.B. folgende Foren gefielen mir auf Anhieb nicht: politikforen.net politik-sind-wir.de Beste Grüße K.B.
  6. Hi, ich bin 22 Jahre alt, Student & seit 11,5 Monaten in einer Beziehung. Da ich sehr zufrieden mit meiner Beziehung bin, habe ich PU, bis auf kleine Flirts an der Uni & bedeutungslosen Approaches auf der Straße, größtenteils aufgegeben. Durch PU habe ich mich erstmals vor 3 Jahren mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt. Da dies auch heute noch ein Titelbegriff für mich ist, bin ich auf der Suche nach hilfreichen Quellen. Mein Fokus & damit meine größten Entwicklungsziele liegen momentan in den Bereichen Bildung, Sport, Produktivität, & Achtsamkeit. Bildung: Mein hauptsächliches Interesse besteht momentan an einem grundlegenden politischen Allgemeinwissen über den "Tellerrand" hinaus. Sprich, ich suche Quellen, mit denen ich mir ein breites, möglichst objektives politisches Wissensspektrum & Insiderwissen aneignen kann. --> Nicht: Tagesschau; Vergleichbares: ZDF: Die Anstalt Sport: Ich studiere Sport & betreibe Kraftsport, bin sowohl über Trainingslehre, als auch Ernährung gut informiert. Interessant wären Daily Routine Stretchings für den ganzen Körper & sonstige Tipps zu den Themen Dehnbarkeit & Mobility Produktivität: Momentan lese ich "Awaken the Giant within" von Anthony Robbins. Mir geht es darum, meinen Alltag so produktiv wie möglich zu gestalten & die Disziplin, die ich im Sport habe, auf andere Bereiche, wie Klausurvorbereitungen, Zielverfolgung, usw zu übertragen. Achtsamkeit: Hierbei geht es mir um Konzentration & Fokus, aber auch um Achtsamkeit im Alltag, die aktive Momentwahrnehmung, Meditation & Entpsannung.
  7. Hey Leute, schon seit der Gründung youtubes fällt mir auf, dass es unter den Kommentatoren nur so wimmelt vor Nazis. Jede Geschichtsdoku, ob nun von Arte, ZDF oder RTL, ist mit rechtsradikalen Kommentaren überflutet. Aber auch Talkrunden, Politikdokus, Kabarett... Einzelne Länder seien "böse" und müssten "vernichtet" werden. Dann natürlich antisemitisches Geschwafel usw. . Manche schreiben auch einfach Altnaziparolen runter und kriegen dann 50 Daumen hoch oder sowas. Das ist überhaupt das Zweite, dass diese Leute immer die meisten Daumen hoch bekommen. Ich finde das schon ziemlich abgefahren. Das ist aber international so. Ich habe gerade eine Arte (!!) -Doku auf Französisch geschaut. Ein frz. Kommentator hat dann etwas runter geschrieben, in der Art, dass Deutschland schon immer die Weltherrschaft anstrebe und deshalb vernichtet und unter der Schweiz, Polen und Österreich aufgeteilt werden müsse. Der Freak hat zwölf Daumen hoch und viel Zuspruch bekommen... Die englischen Dokumentationen sind komischer Weise meist mit pro-deutschem Nazikram vollgeschmiert. Fast nie liest man etwas intelligentes, nirgendwo. Wenn, dann mit kaum positiven Bewertungen. Ich finde das schon gruselig, gerade weil es ja auch Sendungen von "intelligenteren" Sendern wie Arte, 3sat, bbc... betrifft. Wenn ich youtube schaue, könnte ich immer meinen, dass 70% der Bevölkerung esoterische, rechtsextreme Spinner sind. Wieso ist das so?! Auf Platz zwei kommen dann gleich die hardcore-Stalinisten, die übrigens auch immer ganz gut vertreten sind...
  8. Hey, für die Schule suche ich im Moment noch einen Praktikumsplatz und dachte mir, dass eventuell hier im Forum ein paar Leute sind, die mir da einen beschaffen können oder einen guten Vorschlag haben, wo ich mich mal bewerben könnte. Ich interessiere mich sehr für Jura und Politik, denke aber auch, dass PR-Arbeit oder Consulting etwas für mich wäre. Momentan mache ich Abitur, bin 17 Jahre alt und wohne in der Nähe von Frankfurt. Falls jemand von euch Anwalt ist, einen guten Anwalt hier in der Nähe kennt oder jemanden aus den anderen Bereichen, die ich interessant finde, fände ich es super, wenn derjenige sich mal bei mir melden könnte! Ich würde dabei am liebsten in eine größere Kanzlei/Firma gehen, da ich einen guten Einblick in das Berufsfeld wünsche, man dort bestimmt hilfreiche Kontakte knüpfen kann und sich eine namenhafte Kanzlei/Firma natürlich auch besser im Lebenslauf macht. Das Praktikum wäre im Januar 2015, näheres auf Anfrage. Über viele Antworten freue ich mich. Mit freundlichen Grüßen Vlady
  9. Da ich die Diskussion an und für sich nicht uninteressant finde und der andere Thread vermutlich bald wegen Offtopic/Sinnlosigkeit geclosed wird, hier ein neuer Thread. Es geht um Staats- bzw. Wirtschaftsformen. Was funktioniert eurer Meinung nach, was wäre eure ideale Utopie, wo liegen die Vor- und Nachteile?
  10. US-Wahlen. Was kümmert's uns? Wir sind doch Deutsche, Österreicher, Schweizer, ... Was ich aber hierzulande erlebe ist eine Art Hype um die US-Wahlen (und Obama). Kann es doch irgendwie verstehen. Amerika ist (noch immer) eine Weltmacht, der Einfluss geht über Grenzen, daher zerbrechen auch wir uns die Köpfe darüber. Mich interessiert Eure Meinung zu diesem Thema, ganz gleich, was ihr darüber zu sagen habt, dieser Thread bietet Platz für Plauderei. Mich beschäftigt eines: In Deutschland, Österreich, ... wird Obama als der Gute (Hoffnungsträger) u. Romney als der Schlechte dargestellt. Meiner Meinung nach ist die Frage, wer besser für's Land ist, komplett unerheblich, betrachtet man die Tatsache, dass sowohl Demokratische als auch Republikanische auf der Spielwiese der Reichen u. Mächtigen agieren müssen u. noch dazu beide ein (Finanz)system vorantreiben, dass uns Alle in den Abgrund drängt. Auch die Wahlkampfkosten sprechen für sich (Milliarden) u. mir kommt es mittlerweile so vor, als sei wirklich alles nur noch spektakuläres Theater u. Wähler haben die Illusion einer Wahl (Trink ich lieber Cola od. Pepsi? Würd sagen, Beides ist gleichwertig schlecht). Was mich aber fast schon erschreckt, sind die Meinungen in meinem Umfeld. Gute Freunde von mir sprechen sich für Obama aus, weil sie glauben, es mache einfach einen Unterschied. Und ich stelle mir dann die Frage: Ist es vielleicht doch nicht so schlecht zu wählen? Ist Obama wirklich nur eine Marionette od. ein "Guter", der etwas grundlegend verändern möchte, aber im Morast (Interessensvertreter, gegnerische Parteien, Finanzsystem, ...) einfach nicht dazu kommt.
  11. Eine Volksinitative wurde gestartet, welche Zürich zur neuen Hauptstadt machen will, was sagt ihr zu dieser Initative? Ich würde hier gerne eine Diskussion unter den Schweizern starten. Ich fange gleich mal mit meiner Meinung an: Das Bundeshaus und die Nationalbank in einer Stadt - der Fall ist wohl klar. Ausserdem wäre dies ein riesen Aufwand und ich verstehe keinen Sinn dahinter. Aus diesem Grund mache ich mich für ein starkes Bern stark und setze mich dafür ein. LOVE X
  12. Hallo Community, für das nächste Jahr habe ich mir nun vorgenommen, in die Politik einzusteigen. Den Plan habe ich schon länger, doch kam es bisher nicht dazu (hole mein Abi nach, zwei Jahre Ausbildung, Versetzung pi pa po). Aber 2012 will ich endlich durchstarten. Die Partei steht, bisher zumindest schon fest, ich will mich auf Landesebene etablieren und auch wirklich mit anpacken, also kein totes Mitglied sein und nur durch die eingezogenen Mitgliedsbeiträge daran erinnert werden, dass ich „politisch tätig“ bin. Meine Frage an euch wäre, ob ihr mir bestimmte Literatur empfehlen könnt? Ich dachte da an Dinge wie: Reden halten Schlüssig argumentieren Aber auch politische Themen, evtl. mit einer Übersicht über volkswirtschaftliche Abläufe. Da ich im öffentlichen Dienst tätig bin, kenne ich den Staatsaufbau, politischen Vorgänge, die Gesetzgebung und Wahlverfahren der BRD bestens. Darin bin ich also fit. Ich freue mich auf Eure Antworten. Grüße