Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'psychogame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

200 Ergebnisse gefunden

  1. Hatte mit HB bereits zwei Dates, wobei ich beim letzten knapp am Lay vorbeischlittete. Dann hat sie das Date einmal aufgrund von Krankheit abgesagt und ein weiteres Mal - vergangenen Donnerstag - hat sie sogar "vergessen" mir für Freitag abzusagen, nachdem sie meinte, sie schreibe mir am Donnerstagabend nochmal. Daraufhin schrieb ich ihr am Freitag, weil ich noch in der Nähe war, dass "es wohl nichts mehr wird". Woraufhin sie es entschuldigend auf ihre Verpeiltheit schob und ich es mit einem "dachte ich mir" beantwortete. Heute stellte ich ein Foto mit einem anderen HB in meinen Status und erhielt kurze Zeit später vom ursprünglichen Target nochmals eine Entschuldigung für ihr Verhalten der letzten Zeit mit der Begründung, ihr gehe es nicht so gut und sie wäre gerade gerne für sich. Außerdem wolle sie mir nicht ihre Negativität aufdrücken. Laut einer früheren Nachricht wollte sie gestern auf eine Feier, was für mich die Negativität anzweifeln lässt. Jetzt meine Frage: Soll ich da irgendwie empathisch sein oder vielmehr für die nächste Woche auf ein Date drängen? "Dann wird es Zeit, dass ich etwas Positives in dein Leben bringe. Lass uns am Dienstag um 17 Uhr kurz treffen." So wäre jetzt zumindest mein Plan.
  2. Grade in der Badewanne nen geilen Podcast gehört, hab den Stempel mal zu der Szene mit Adam22, seiner Ehefrau und dem Porno mit Jason [String unzulässig] gesetzt. Scheint ja richtig international Welle gemacht zu haben und stößt bei der Mehrheit auf Unverständnis Edit: das Wort CUCK fällt auch wieder um zu triggern 😂
  3. Hey ich feiere seit ca. 5 Jahren Silvester alleine da ich nie wirklich einen Sozialen Kreis mit 21 aufbauen konnte, die ersten 3 Jahre juckte mich das auch wirklich nicht allerdings, da dann die Lust auf Frauen kam umso mehr. Ich weiß nicht was ich tun soll seit Jahren sag ich mir nächstes Jahr wird es anders und jetzt sitze ich wieder ohne Sozialen Kreis oder Freundin da. Habt ihr Ideen wie ich etwas grundlegend an meinem Leben ändern könnte? Ein Freund den ich vor 5 Monaten kennengelernt hatte geht heute mit einem Mädchen weg und ich bin wieder mal alleine zuhause, ich habe Sixpack und bin voll trainiert und sehe nicht schlecht aus (blond, blaue Augen), also weiß ich nicht an was es liegt. Bin Schüler und 21 Jahre alt.
  4. Die Frage hat jetzt nicht direkt was mit Frauen zu tun, sondern geht in Richtung Persönlichkeitsentwicklung aber ich denke dass ich hier doch ganz gut aufgehoben bin. Es ist ja das Ziel zu wachsen! Ansich bin ich oft in meiner mitte. Ich kann meine Emotionen kontrollieren und bin nur schwer angreifbar. Jedoch hab ich auch Momente der schwäche. So kann es sein dass eine Person was falsches sagt, eine Frau nicht zurückschreibt und mein overthinken beginnt. Also Angst nicht gut zu zu sein, als komisch angesehen zu werden oder geächtet zu werden. ,,nicht immer aber es kann vorkommen“ Nach nem Tag arbeite ich es immer schnell auf und dann geht es mir am A vorbei :,D aber ich will es Garnicht soweit kommen lassen. Wie aber komme ich da hin? Ich versuche mir in solchen Situationen immer sehr bewusst zu werden aber die negativen Emotionen sind noch da. Noch dazu muss ich sagen dass ich in ner schwierigen Familie mit LSE Mutter aufgewachsen bin und ich mittlerweile vieles aufgearbeitet habe. Ich denke dass dort der Ursprung dieser ,,Ausnahmesituation“ liegt.
  5. Otua

    "zu viel Interesse"?

    Hallo, mir ist es schon öfters aufgefallen, dass wenn ich mit jemandem unterhalte und dieser erzählt zb er fährt gerne Fahrrad, dass ich dann fragen dazu stelle bzw folge fragen. Die ist meiner Meinung nach immer noch recht oberflächlich, was weiß ich, was für ein Fahrrad er hat, die Marke, wie viel Gänge, ob er zufrieden ist oder wo er fährt und wie viel km oder so. Einige Menschen (Männer und Frauen) wirken dann auf mich nicht erfreut, als ob sie es nur so erzählt haben oder ich sie beim Lügen erwischt habe... Keine Ahnung... Und auf der anderen Seite habe ich auch schon recht viel Komplimente dafür bekommen, da es als echtes Interesse aufgefasst wird und nicht nur oberflächlich ist. Ist euch so etwas auch schon aufgefallen oder habt ihr es erlebt? Woran liegt es und warum werden manche navh kurz Zeit frech, fast beleidigend und gehen voll in Abwehr Haltung? Danke schon mal 🙂
  6. Hey Leute folgende Situation: Vor circa 2 Wochen habe ich (23 Jahre alt) mich mit einem Mädel (20 Jahre alt) getroffen. War nur ein kleiner Spaziergang, sie wollte mich aber den Tag danach sofort wiedersehen. Wir waren etwas trinken und hatten danach auch Sex. Auch danach bestand erstmal großes Interesse ihrer aber auch meinerseits sich wieder zusehen. Nun hatte sie kurze Zeit später Geburtstag und ich habe sie tatsächlich zufällig beim Feiern getroffen. Ich war etwas betrunken und Ihr offensichtlich etwas zu aufdringlich sodass sie mir einen Tag später geschrieben hat: Hey, ich habe das Gefühl das geht mir etwas zu schnell und auch im Club hab ich mich etwas komisch gefühlt. Ich hoffe Du verstehst das. Darauf hin habe ich Ihr geschrieben: Hey, im Club war ich wohl auch nicht ganz auf der Höhe. Ich wollte Dich da nicht ärgern. Wollen wir denn trotzdem nochmal was unternehmen oder ist die Sache damit für Dich abgehakt? Das hatte sie gelesen, erstmal nicht geantwortet. Dann kam heute folgende Nachricht: Alles gut, ich fühle mich dann schnell bedrängt. Nun zur eigentlichen Frage. Wie würdet ihr jetzt weiterhandeln? Und meint Ihr da ist noch was zu machen? Ich mag das Mädel eigentlich recht gerne und würde es ungerne komplett dabei belassen. Vielen Dank schonmal im Vorraus!
  7. Hallo, Ich 29M Date 28W. Wir haben uns an einer Party auf MDMA kennengelernt weshalb wir relativ stark connected haben bei unserem ersten treffen. Bei unserem 2 Treffen hat es für mich bereits richtig gefunkt und ich habe mich etwas verknallt. Normalerweise dauert es bei mir sehr lange bis ich mich zu jemand hingezogen fühle aber sobald das passiert leidet mein game extrem darunter, da ich extrem verkopft bin. Sie hat bereits von anfang an gesagt es ist in Ordnung andere zu Daten was sie auch macht und ich ebenfalls. Für Sex ist sie erst offen wenn sie sich sicher mit mir ist, was mich nicht wirklich stört da ich in meiner Rotation noch 2 andere Frauen habe mit denen ich regelmäßig Sex habe. Beim dritten Date wurde es für mich bereits sehr Intim, Händchen halten in der Stadt (was ich sonst nie mache), den ganzen Tag kuscheln und rummachen und bereits erste kleine anzeichen für interesse ihrerseits und meinerseits. Gestern hatten wir unser viertes Date und wieder haben wir den ganzen Tag gekuschelt und rumgemacht, dabei hat sie mir jedes mal wenn sie aufgestanden ist einen abschiedskuss gegeben und wenn sie wiedergekommen ist ein wilkommenskuss (z.b. wenn sie auf Toilette gegangen ist) gegeben. Dann hat sie angefangen darüber zu reden, dass sie angst hat von mir verletzt zu werden und angst hat, dass sie angst hat dass ich sie manipuliere außerdem hatte sie auch panik das ich nicht genug zeit für sie habe usw. Sie hat mir auch gesagt, dass sie sich direkt anfangs schon etwas in mich verknallt hat. Ich habe ihr auch schon ein paar zugeständnisse gemacht und ihr gesagt das es mich wundert das ich sie schon so sehr mag nach 4 Dates. Jedenfalls hat sie dann wieder ein paar Sachen gesagt die mich sehr verunsichert haben. Sie meinte das sie es gut findet das ich andere Date aber das sie nichts davon wisssen möchte weil sie das verletzten würde, woraufhin ich geantwortet habe das man sich dafür nicht so gut auf eine Person einlassen kann. Dann meinte sie aber dass man aber merkt das sie meine favoritin sei, was ich ihr nach etwas hin und her eingestanden habe. Auf die Rückfrage ob es denn für sie nicht so sei meinte sie doch momentan bist du mein favorit weil ich dich am intensivsten kenne. Zum schluss wollte sie noch das ich ihr Kissen mit meinem Parfume besprühe damit sie was zum Kuscheln hat. Ich habe das gefühl das ich ihrgegenüber zu viel Interesse zeige und dadurch uninteressant werde, obwohl sie die jenige ist die mich momentan immer anschreibt. Sollte ich jetzt erst mal auf abstand gehen und mal 2 - 3 Tage nicht schreiben? Unser nächstes Date ist für diese Woche Sonntag geplan.
  8. Hallo zusammen, ich habe schon hier und da etwas aus dem Forum lesen können, bin aber jetzt selber in einer Situation bei der ich froh bin die Möglichkeit nach Ratschlägen hier nutzen zu können. 1. Mein Alter: 33 2. Alter der Frau: 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 25+ inkl. kurz Urlaub 4. Etappe der Verführung: Kennenlernphase – exklusiv – Sex – Händchenhalten in der Öffentlichkeit – Eltern kennengelernt. 5. Beschreibung des Problems: Ich habe bzw. hatte nun seit gut 3.5 Monaten eine außerordentlich intensive und aufregende Kennenlernphase, vom ersten Date an hat sich eine aufregende Spannung aufgebaut, beim zweiten Date haben wir Billiard gezockt und nach gut 2 Stunden habe ich erfolgreich einen Kuss eingeleitet. Wir haben noch anschließend was gegessen und sind mit dem Auto zu einer Halde gefahren um dort auf der Aussichtsplattform die Aussicht zu genießen. Wir haben wild rumgemacht und es hätte dort beinahe in Sex geendet wenn wir nicht gestört worden wären. Auf dem Weg nach unten meinte Sie noch, dass sie Sex gut trennen kann. Woraufhin ich ein mulmiges Bauchgefühl bekam. Sex hatten wir seitdem bei fast jedem Treffen, 2 Wochen nach unserem Ersten Date wollte Sie mit mir in den Urlaub fliegen, ich hatte sowieso frei und konnte eine kleine Auszeit gut gebrauchen. Mit einer fremden Frau? Risiko aber sicherlich spannend. Der Urlaub lief toll, es hat alles gut gepasst. Leider war ich zu der Zeit finanziell ein bisschen am strugglen, was Sie natürlich hinterfragt hat. ( Ich weiß, solche Probleme sollten mit 33 nicht der Fall sein… Aber Umzug, Jobwechsel und kaputtes Auto haben mir leider die Reserven genommen.) Trotzdem war der Urlaub kein Problem aber vielleicht nicht die beste Idee… Nunja, trotzdem lief es nach dem Urlaub gut weiter, obwohl wir wenig schrieben, waren die Treffen umso besser. Es wurde von beiden Seiten gut investiert, absolut gleichauf. Sie hat gleichermaßen den Köperkontakt aufrecht erhalten und wir waren sozusagen dauergeil aufeinander. Dies ziehte sich nun über 3.5 Monate, bis ich fragte was Sie eigentlich zu Weihnachten geplant hat, da mein Bruder nach Ihr gefragt hatte.. Und das war der Fehler, urplötzlich hat Sie sich zurückhaltend verhalten und mich am nächsten Tag angerufen und erzählt, dass diese Frage in Ihr ein ungutes Bauchgefühl verursacht hätte und Sie sich deshalb keine Beziehung oder was ernstes mit mir vorstellen kann. Weil andersherum hätte Sie sich ja über diese Frage freuen müssen. Sie würde sich weitertreffen aber möchte mir keine Hoffnung machen und andere Männer daten, bei denen Sie die Chance auf ein besseres Bauchgefühl hat. Sie erwähnte noch, dass es Ihr sicherlich jetzt auch schwer fallen wird und mich vermisst, Sie aber auf Ihr Bauchgefühl hören muss und Stabilität sowie Sicherheit in einer Beziehung benötigt und da hat Sie bei mir ein schlechtes Bauchgefühl. Außerdem hatte ich Sie gefragt wie Sie sich das jetzt vorstellt, ob Sie nurnoch Sex möchte, das bejahte sie, äußerte aber Sorgen darum wenn Sie jemanden neues kennenlernt und ich evtl. eifersüchtig werden würde. Ich blieb irgendwie Cool und habe Ihren Entschluss hinterfragt und wollte die Gründe ein bisschen detaillierter erfahren… wie man eben so ist. Sie hat noch erwähnt, wie überrascht sie über meine Gelassenheit sei, Sie hätte das nicht erwartet und sich anscheinend überschätzt. Sie meinte ebenfalls das ich mich widersprüchlich verhalte, da ich wohl beim ersten Date gesagt hätte, dass ich mir keine Kinder vorstellen kann. Im Kurzurlaub hätte ich die Frage, „wie ich mir mein leben in 10 Jahren vorstellen würde“ mit Familie beantwortet. Hat einfach den Grund, dass ich andere Vorstellungen habe als Sie, Sie würde den Kinderwunsch nicht von dem Mann abhängig machen, wobei bei mir eine Starke und gut funktionierende Beziehung der Grundstein für Familie sein muss. Sie meinte ich wäre nicht Straight und würde ihr nachplappern. Ebenfalls erzählte sie, dass Sie Ihrem Exfreund immer Geld leihen musste und daher ein Trauma hat und so etwas nie wieder haben möchte. Sie traut mir auch nicht wenn ich ihr sage, das sie sich da keine Sorgen machen muss.. Das sie das auf mich projiziert ist schade, weil unbegründet, dennoch ist es irgendwie bei Ihr so hängen geblieben. Nichts destotrotz habe ich mir die Dinge durch den Kopf gehen lassen und musste einige Dinge klarstellen, weshalb ich Sie am nächsten Tag noch einmal angerufen hatte.. Sie hat auch umgehend zurückgerufen, hat sich das alles angehört und meinte, dass Sie sich nicht sicher sei und darüber nachdenken müsste.. Haben dann 2 Tage später ein Treffen vereinbart was von Ihrer Seite aus abgesagt wurde, habe geantwortet, dass sie sich melden kann wenn sie weiß wann es klappt.. Sie meinte daraufhin nur noch „Mach ich 😊 „ Der Kontaktabbruch ist nun seit knapp einer Woche.. Was denkt ihr? Krönchen richten oder mit der richtigen Strategie noch einmal eine Offensive starten? Bin jetzt nur so Banane im Kopf, weil ich nach 1.5 Jahren Dating, jemanden gefunden hatte bei dem es sich wirklich Gesund angefühlt hatte. Rückblickend hätte ich das Game sicherlich anders angehen sollen, Urlaub verneinen und bisschen mehr lenken müssen wie es mir passt, statt auf Krampf das irgendwie hinzubekommen. War natürlich auch Stress für mich. In erster Linie danke ich jedem der sich den Text hier gegeben hat. ❤️
  9. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter 25 3. Art der Beziehung: Freundschaft/Freundschaft Plus? 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate 5. Qualität/Häufigkeit Sex: 1x Sex 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich verstehe diese Frau nicht ganz Hallo miteinander, ich habe folgendes Problem. Ich habe vor knapp 4 Monaten eine süße Frau in einer Bar kennengelernt und wir haben Nummern ausgetauscht. Wir haben uns danach mehrmals unverbindlich getroffen und fanden uns auf Anhieb sympathisch. Bei den ersten paar Treffen haben wir uns im Grunde nur kennengelernt, wenig Berührungen und kein sexuelles Verlangen. (Von mir kam so gut wie nix, war extrem schüchtern!. Das hat sich mittlerweile geändert) Mit der Zeit wurde unsere Freundschaft immer tiefer und wir haben oft eine coole Zeit gehabt. Wir haben uns von Treffen zu Treffen (über 2 Monate) immer mehr berührt und wir haben uns auch etliche Male geküsst. Dann war wieder Stillstand, weil weniger Kontakt. In den letzten Tagen habe ich mal geschaut was geht, ich wurde vor 4 Tagen spontan zum übernachten eingeladen. Nach reden und Comfort aufbauen habe sie zuerst oben ausgezogen und ihre Brüste gestreichelt. Ich merkte wie sie geil und feucht sie wurde und ging an das Höschen. Sie blockte etliche Male und wirkte sehr unsicher. Trotzdem ließ ich nicht locker begann sie zu Fingern. Sie ließ es schließlich zu und fiel über mich her und wir hatten Sex. Am nächsten Morgen liegen wir eng umschlungen ineinander und ich spielte zuerst mit den Brüsten und fingerte sie anschließend noch. Bin dann heimgefahren, weil ich in die Uni musste. Seit dem wieder Stillstand. Sie quasselte vor dem Sex immer wieder von Beziehungen, das sie gerne eine hätte und sie fragte auch, was ich so mag, was meine Gedanken zu diesem Thema sind, usw. (nur allgemein!) Sie lässt jeden Körperkontakt zu, von ihr kommt aber relativ wenig. Urlaub für nächstes Jahr ist auch geplant, aber nichts konkretes. Mein Problem: * Die treffen organisiere ich zu 99%, von ihr kommt so gut wie nie was. Wir schreiben sehr sporadisch (eigentlich nur um das nächste Treffen zu fixieren) und treffen uns im Schnitt 2-3 im Monat. * Ich bekomme hin und wieder keine Antwort auf einen Vorschlag meinerseits. Ich melde mich dann meist auch für knapp 2 Wochen nicht, weil ich es hasse jemanden nachzulaufen. Dann hat sie wieder Bock, als wäre nie was gewesen. Das große Problem: * Sie hat mir mal gesagt, dass sie psychische Probleme hat, weil sie vergewaltigt worden ist Und deswegen hat sie Probleme Gefühle zuzulassen! Trotzdem finde ich diese Frau unglaublich attraktiv und habe mich offenbar in sie verguckt. Ich habe noch 2 andere Frauen am Start, mit der ich reaktiv easy zusammengehen könnte. Aber es würde sich nicht ganz richtig anfühlen. Bei der anderen spüre ich diese tiefe Verbundenheit nicht #kotz...habe sowas noch nicht erlebt.. Wir wurden schon oft für ein Pärchen gehalten. Und ich muss ständig an sie denken. Ich habe mein eigenes Leben, gute Freunde, Hobbys und eine Ausbildung die mir Spaß macht. Trotzdem geistert sie ständig in meinem Hirn herum. Irgendwie weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll. Auf Dauer wird es mir nicht gut tun. Was sind eure Erfahrungen und Meinungen? Was würdet ihr machen?
  10. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 6 Monate? Schwer genau zu sagen, on/off Dynamik 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Einen Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: am Anfang gut, nur bei jedem dritten Treffen, aber dafür mehrfach. Dann weniger und schlechter. Nach der Trennung dann den besten Sex gehabt... 7. Gemeinsame Wohnung?: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: völlig kindische, toxische Beziehung, die Spuren hinterlassen hat und die ich nun hinter mir lassen möchte Hey Leute, ich mache gerade eine Trennung durch (erste Beziehung) und bin extrem durch den Wind. Selten hat mein rationales Ich so sehr mit meinem emotionalen Ich gekämpft. Ich fühle mich fast schon schizophren, in einem Moment sage ich A und im nächsten Moment mache ich B. Ich weiß, dass eine Trennung immer auch eine Chance sein kann und bin bereit, mich hier vor euch allen völlig zu entblößen und schonungslos meine Defizite und fragwürdigen, teils völlig verrückten Entscheidungen zu offenbaren. Es ist wirklich krass, wie sehr ein Mensch – in dem Falle ich – sich selbst sabotieren kann. Und letztendlich bin ich wohl keinen Deut besser als meine Ex. Das hier gerade ist mein rationales Ich, welches diese Scheiße hinter sich lassen und als stärkere Person wieder rauskommen möchte. Und ich habe viiiieeel zu lernen. Das ist also das Ziel hier, weswegen ich diesen Thread starte. Ich möchte dieses Kapitel hinter mir lassen und daran wachsen. Ich möchte, dass es mir wieder gut geht und ich weiß, dass ich dafür verantwortlich bin. Aber vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich werde meinen Post in drei Teile aufteilen. 1.) Ein paar Hintergrundinformationen zu mir und meinen Erfahrungen mit Frauen 2.) Die Situation mit meiner Ex von Anfang bis Ende. Werde versuchen es aufs Wesentliche zu kürzen, aber ich weiß es wird lang. Seeehr lang. Ich bin einfach noch zu intensiv drin, als dass ich es kurzhalten könnte. Für mich ist quasi jede Information wichtig, auch wenn das wahrscheinlich Quatsch ist. Vielen Dank an jeden, der sich das gibt und mir helfen möchte, damit abzuschließen! Ich versuche gerade wirklich mein bestes. Ich versuche außerdem hier möglichst wenig zu werten oder zu reflektieren, sondern einfach nüchtern zu sagen, wie es war. Das wird mir aber nicht immer gelingen, bin wie gesagt emotional zu sehr involviert und vieles von dem, was ich schreiben werde, wird mir wohl recht peinlich sein. Ich habe mich definitiv ein Stück weit selbst verloren in der Beziehung. 3.) Meine Selbstreflexion, was ich glaube gelernt zu haben und wo ich ansetzen möchte. Und wie es mir jetzt gerade geht. Ihr könnt an jeder Stelle reingrätschen und euer Feedback geben. Und insbesondere dann, wenn ihr alles gelesen habt. Mein Kopf spielt verrückt und ich muss dringend wieder klarkommen. Nochmals bedanke ich bei jedem, der sich das durchliest. Ich verspreche, dass ich wirklich versuche zu lernen und aus diesem „sich selbst anlügen“ Bullshit rauskommen möchte. 1.) Wer bin ich? Ich bin 25 Jahre alt und absoluter Spätzünder. Jahre lang gezockt, optisch nichts aus mir rausgeholt, schüchtern und passiv gewesen, was Frauen angeht. Ende 2020 meinen ersten Kuss gehabt, 2021 bei einem betrunkenen ONS meine Jungfräulichkeit verloren, 2022 einen weiteren betrunkenen ONS gehabt. Teilweise kaum einen hochbekommen, die zweite Dame hat mir trotzdem ihre Nummer gegeben und nach Wiederholung gefragt. Hab mich aber nie gemeldet aus Scham und auch weil ich sie nur mäßig geil fand, wobei sie eigentlich klarging, vor allem vom Körper her. In dem Zeitraum von Ende 2020 bis Anfang 2023, wo ich meine Ex kennengelernt habe, habe ich sehr an mir gearbeitet. Guten Körper durch Fitness bekommen, selbstbewusster und sozialer geworden, Style und Frisur geupgraded. Bin kein Model, aber sehe ganz gut aus und niemand, absolut niemand, glaubt mir mittlerweile, dass ich eigentlich introvertiert bin/war und auch nicht, dass ich so wenig Erfahrung mit Frauen habe. Viele halten mich für einen Fuckboy, da sie mich hier und da beim Feiern mal mit Mädels tanzen oder knutschen gesehen haben, woraus ich bis auf die zwei schlechten ONS aber nie wirklich etwas gemacht habe. 2.) Meine Ex und ich Meine Ex habe ich zu einem Zeitpunkt kennengelernt, wo ich meine Entwicklung etwas habe schleifen lassen. Ich bin in eine andere Stadt gezogen und habe danach zwei meiner drei größten Hobbies (tanzen und Musik produzieren) erstmal pausiert, lediglich Fitness habe ich nach wie vor durchgezogen. Frauen technisch hatte ich keine Optionen am Start. Sie ist eine Latina, HB8, die noch nicht lange in Deutschland wohnt. Optisch absolut mein Typ, kleine hübsche Brünette mit Kurven. Sehr auffällig, feminin und sexy. Sehr cute und noch ein bisschen kindlich vom Vibe her, sie ist 22. Ich habe sie kennengelernt über ein gemeinsames Vortrinken bei Freunden, sie ist die Cousine einer alten Bekannten von mir. Wir sprechen ein Mix aus Spanisch, Deutsch und nonverbaler Kommunikation haha, zudem steht die Übersetzer App immer bereit. Sie gefiel mir direkt. Trotz meiner Unerfahrenheit bin ich beim Aussehen recht picky und habe schon so viele Chancen vergehen lassen, weil mir irgendetwas nicht gefiel. Vieles ist auch Selbstsabotage gewesen aufgrund von sexueller Performance Angst. Aber picky bin ich trotzdem. Sie ist ein bisschen laidback und schüchtern auf dem ersten Blick, ich merke aber dass da mehr ist und irgendwie liebe ich das. Sexuell sehr offensiv auftretende Frauen schüchtern mich meistens ein oder vielleicht finde ich es auch einfach unsexy. Egal, ich kürze ab und spul vor. Hatten einen guten Vibe beim Vortrinken, lachen viel zusammen und ich zieh sie auf. Merke ihr Interesse. Später im Club erster Kuss. Beim Tanzen intensiver Augenkontakt, ich will sie küssen, sie dreht ihren Kopf zur Seite. „Neeein, du bist der Kumpel meiner Cousine bla“. Ich versuche es nur wenig später erneut, sie dreht sich wieder lächelnd zur Seite. Ich probiere es noch einmal und… drehe dieses Mal selber kurz vorher meinen Kopf zur Seite. Sie lächelt, wir küssen uns. Sie ist aber sichtlich bemüht, dass es keiner unserer Freunde mitbekommt. Haben uns immer mal wieder geküsst, wenn wir alleine waren, aber nur kurz und nicht wild. Sie gibt mir ihre Nummer und stimmt einem Treffen zu, sagt aber ich soll es für mich behalten und nennt mich ihr Geheimnis. Danach Katastrophe. Die ersten Sätze im Chat flowen, doch als es ums Treffen ging ignorierte sie mich. Nach ewigem hin und her, wo sie mich immer wieder ignorierte, wenn es ums Treffen ging und ich schon genervt ihre Nummer + Chat gelöscht habe, nur damit sie mich aus dem nichts wieder anschreibt und wieder die gleiche Nummer abzieht (hier hätte ich lustigerweise im Nachhinein schon laaange raus sein sollen, die Spiele fingen schon an)… haben wir uns zufällig im Club gesehen, wo ich sie nach kurzer Begrüßung habe links liegen lassen und vor ihren Augen mit anderen Frauen getanzt habe. Sie hat immer beim vorbeigehen mich kurz angetippt, hat halt einfach mit mir gespielt, irgendwann habe ich sogar versucht sie anzutanzen und sie lässt mich abblitzen. Danach ignorier ich sie und mache wieder mein Ding. Am Ende der Nacht landen wir alle zusammen (ihre Leute, meine Leute) bei dem gleichen Dönerladen und wir beide sitzen nebeneinander, kommen ins Gespräch. Ich meinte – kurz zusammengefasst - ihre Spiele langweilen mich und sie verhält sich kindisch, sie sagt „ok, na gut, lass uns treffen“. Haben uns dann zwei oder drei Tage später Anfang Februar, vier Wochen nach unserem ersten Kuss, endlich getroffen. Von da an war es einfach mich mit ihr zu treffen. Erstes Date habe ich sie geküsst und das Eis schien endlich gebrochen. Wir haben uns von dem Punkt an ständig getroffen und ich habe mich, obwohl sie den Sex immer wieder geblockt hat, voll auf sie eingelassen. Und ich habe mich in sie verliebt. Ich hab ihre heiß und kalt Spielchen am Anfang, ihre Unzuverlässigkeit und sogar ihr Sex Blocken mir positiv zurecht rationalisiert haha. „Ja, sie ist nicht so einfach zu haben und lässt es lieber langsam angehen, sie will eben was ernstes bla“. Hab mir was daraufhin eingebildet, dass das zwischen uns dann eben was besonderes sein muss. Ich habe sie idealisiert und mich vollkommen auf ihren Frame und ihre Welt eingelassen. Aber dazu mehr später. Wir sind dann am 01.03. offiziell zusammen gekommen (VOR dem ersten Sex) und hatten wenig später unser erstes Mal. Ich habe ihr vorher von meiner sexuellen Unerfahrenheit erzählt (mich dabei allerdings nicht gaaanz so unerfahren dargestellt, wie ich tatsächlich war, aber schon nah dran) und sie meinte, sie würde es mir beibringen. Ich glaube da Sex ein so schambehaftetes Thema für mich war und ich absolut keine Erfahrung hatte, hat es mir gefallen, dass ich sie vorher quasi schon gebunden habe und eine LTR eingegangen bin. Ich habe leider aus einem Mindset des Mangels heraus gehandelt, aber ich drifte schon wieder ins Reflektieren ab. Dazu kommen wir später. Wir hatten also Sex und ich war noch nicht besonders gut, aber es war okay und wurde besser. Zudem hat sie ständig bei mir gepennt und es war das erste Mal, dass ich mit einer Frau regelmäßig im Arm eingeschlafen und wieder aufgestanden bin. Ich habe mich absolut verliebt und musste ständig an sie denken. Unser Vibe war aber weit entfernt von einem 25 jährigen, der mit einer 22 jährigen zusammen ist. Wir waren eher wie zwei verliebte Teenager, was uns auch unser Umfeld gesagt hat. Am rumalbern, voller Knutschflecke, die Art und Weise wie wir bei Whatsapp geschrieben haben. Sie hat mir ständig geschrieben wie sehr sie mich vermisst und das erste „ich liebe dich“ ist auch sehr schnell gefallen und wir waren anschließend nicht sparsam mit diesem Satz. Ich habe es auch so gemeint, aber ob es echte Liebe oder einfach nur extrem intensives Verliebtsein war, keine Ahnung. Ich denke sie hat es auch so gemeint damals. Wir haben jedenfalls ALLE Schritte übersprungen und das Ding völlig gerushed. Sie hatte immer wieder von Heimweh und einer potenziellen Rückkehr nach Südamerika gesprochen und aus Verlustangst habe ich alles getan, damit sie sich hier wohlfühlt. Ich hätte so viel cooler bleiben können, zumal sie ja aus einem Grund hierhergekommen ist. Habe geholfen das Organisatorische mit der Behörde zu klären, damit sie hierbleiben kann, wozu sie mich nie gebeten hat btw, wenn dann ihre Cousine ein bisschen. Aber das kam schon von mir. Ich habe ihr meine Freunde und Familie vorgestellt, damit sie sich hier wohlfühlt. Habe sie auf unzählige Dates eingeladen und Trips nach Berlin und Holland mit ihr unternommen. Völlig wahnsinnig. Sie hat mich zu nichts davon gedrängt, kein bisschen, das war alles ich. Muss ich so ehrlich sagen. Ich hatte viel Energie und sie war eher viel zuhause am rumhängen. Doch sehr sehr schnell kamen parallel dazu die ersten Probleme, ich glaube ne Woche nachdem unsere Beziehung offiziell war hat es angefangen. Wir hatten ein Date vereinbart, doch sie meldet sich den ganzen Tag nicht bis ich ihr abends irgendwann schreibe, ob sie mich denn den ganzen Tag ignorieren will. Und hier gings los. Sie meinte es ginge ihr nicht gut und sie würde sich dann immer isolieren, sie ist es nicht gewohnt jemanden zu haben. Und ihre Probleme wären ihre Probleme, sie will nicht darüber reden. Ich meinte, dass es absolut kein Problem ist, wenn sie Zeit für sich braucht, es aber respektlos ist, mir nicht mal eben in einem Einzeiler mitzuteilen, dass sie gerade eben ein bisschen Zeit für sich braucht. Sie kann mir die Dinge gerne anvertrauen oder erstmal nicht, alles easy, aber sag mir Bescheid was los ist, dass du deinen Freiraum brauchst. Sie hat sich entschuldigt, kam dann später sogar noch zu mir und wir hatten Sex. Klingt erstmal gut, aaaber.. Von nun an war das ein absolutes Muster. Auf einen wunderschönen Tag zusammen folgten Tage, wo sie mich komplett ignorierte. Sie war oft traurig in der Zeit und hatte Heimweh. Ich habe immer wieder angesprochen, dass es kein Problem ist wenn sie Zeit für sich braucht, aber wenn wir verabredet sind, erwarte ich ein bisschen Kommunikation und nicht immer dieses absolute Ignorieren und Isolieren. Gleichzeitig konnte ich mit meinen intensiven Gefühlen, meiner zunehmenden Abhängigkeit und Verlustangst schlecht umgehen. Ich habe ihr davon zunächst wenig gezeigt, weil ich wusste, dass das mein Problem ist. Ich habe sie absolut nicht vollgespamt oder so. Aber das Thema kam immer mal wieder auf und Besserung von ihr gab es keine, was mich störte. Ich blieb aber dennoch. Wir hatten ja auch immer wieder wunderschöne Tage dazwischen. Und ich war schon viel zu sehr drin, sie war meine erste Freundin.. Vermutlich werde ich zu diesem Zeitpunkt diese zunehmende Unsicherheit und Verlustangst schon ausgestrahlt haben, auch wenn ich versuchte cool zu bleiben. Die Dynamik änderte sich immer mehr zum negativen, sie zog sich mehr zurück und ich investierte umso mehr. Wir hatten schöne Tage, gefolgt von Tagen wo es ihr schlecht ging und sie kaum mit mir kommuniziert hat. Der Sex wurde dann zunehmend weniger und schlechter, die Leidenschaft, die Spannung fehlte. Ich bin zunehmend zum Kuscheltier degradiert wurden und sollte zu ihr kommen, wenn es ihr schlecht ging. Habe mich teilweise auf schöne Dates gefreut, war dann bei ihr und sie öffnet mir die Tür und schmeißt sich dann aufs Sofa und zieht die Decke über den Kopf. Und ich bin geblieben haha. Habe mein eigenes Leben vernachlässigt, keinerlei Distanz zu ihr gehalten, sie mal investieren lassen. Keine Verführung. Kein gesundes, ausgeglichenes Leben geführt. Shit ey. Es ist ziemlich peinlich für mich gerade, aber so war es nunmal. Bringt ja nichts, jetzt nicht ehrlich zu sein hier. Zwischendurch hatte ich übrigens Geburtstag und von ihr kam gar nichts. Also sie hat mir schon gratuliert und bei Instagram das erste Mal etwas von uns gepostet. Aber ansonsten keinerlei Geste, kein wertschätzender Text, kein Überraschen in Dessous, kein Geschenk, gar nichts. Ich hatte um 00:00 sogar den Eindruck, dass sie meinen Geburtstag vergessen hat, da sie mir um 23:20 noch schrieb und danach eben nicht mehr. Erst dann am Tag wieder. Kann man jetzt interpretieren wie man will, aber ich wollte es hier mal anmerken. Dann ist etwas passiert, was der zunehmend ungleicheren Dynamik wohl den Rest gegeben hat. Sie hat eine Freundin gefunden, die aus dem gleichen Land kommt wie sie. Die Freundin hat sie dann in ihren Freundeskreis integriert und auf einmal war ich außen vor. Sie war ständig unterwegs, ohne dass ich wusste wo oder mit wem und das auch an Tagen wo wir verabredet waren. Keinerlei Kommunikation. Teilweise sagte sie Treffen ab, weil es ihr nicht gut ging und danach war sie nicht zu erreichen. Aus dem nichts kam dann spät am Abend wieder ein „hi“ oder die Frage, was ich gerade mache. Alles nur nach ihrem Zeitplan, wenn sie gerade Lust hatte zu antworten. Ich schreibe, dass wir uns treffen müssen und ich mit ihr reden will. Halt hier auch keinerlei Game oder so, kein Schulterzucken, entspannt mein Leben leben und sie kommen lassen. Und ich weiß mittlerweile, sie WÄRE früher oder später gekommen. Aber ich stellte mir so keine Beziehung vor und suchte das Gespräch. Meinte zu ihr, dass ich mich freue, dass sie Freunde gefunden hat (was stimmte) und es vollkommen okay ist, wenn sie mit ihren Freunden unterwegs ist (was auch stimmte!) oder auch generell einfach mal ein paar Tage für sich braucht. Dass es aber nicht okay ist mir überhaupt nicht zu schreiben und mich immer warten zu lassen. Das hat mich verrückt gemacht. Dieses Gespräch hatten wir mehr als nur einmal. Von ihr kam nie eine richtige Einsicht, Verantwortung oder Verständnis dafür. Ich war wohl eher zunehmend nervig für sie und sie reagierte sehr defensiv. Ich verstehe schon, dass ich mein Leben vollkommen nach ihr gerichtet habe und ich diese Dynamik erst zugelassen habe. Aber dazu später mehr. Irgendwann in dieser Zeit war sie dann bei mir und wollte das ganze Wochenende bei mir schlafen. Ich in dieser Zeit zunehmend unsicherer, sie distanzierter, der Sex seltener und schlechter. Wir haben zusammen gekocht, ein Glas Wein getrunken und einen Film geguckt. Haben angefangen ein bisschen rumzufummeln und sie wollte dann noch schnell unter die Dusche. Sie hat sowieso die Angewohnheit jedes Mal vor dem Sex duschen zu gehen. Die Dynamik war aber schon völlig weird zu dem Zeitpunkt, das spontane und leidenschaftliche hat gefehlt und Sex wurde immer nur von mir initiiert. Ich habe immer wieder versucht Abwechslung reinzubringen, aber sie hat einfach alles geblockt und Sex wurde mehr zum langweiligen Standardprogramm. Jedenfalls lief es dann bei mir nicht auf Anhieb und sie hatte keine Lust mehr und ich habe das erste Mal wirklich Drama gemacht. In dem Moment ist bei mir der ganze Frust rausgekommen, die ganze Unsicherheit, die sich aufgestaut hat. Habe in Zweifel gestellt, ob sie überhaupt noch die Beziehung will und sie hat gesagt, sie ist sich nicht sicher. Ich meinte, ich will nur eine Person, die mich auch will. Wir wurden beide emotional, es war kein schönes Gespräch. Ich hatte sogar Tränen in den Augen. Es war schon spät und sie konnte nicht bei ihr schlafen und so sind wir dann tatsächlich im Streit zusammen eingeschlafen. Völliger Fehler, ich weiß. Nächsten Tag habe ich sie zu ihr nachhause gefahren. Atmosphäre war super weird. Meinte, sie soll sich darüber klar werden, was sie möchte und dass wir besser ein paar Tage nicht von einander hören. Dann haben wir uns eine Woche später am Sonntag getroffen und ein Gespräch gehabt. Ich habe ihr gesagt, wie ich mir eine Beziehung vorstelle, sie hat mir ihre Sicht der Dinge gesagt und wir haben einen Plan entwickelt, wie es weitergehen soll. Mehr Quality time, weniger Quantität, bessere Kommunikation und wieder am gegenseitigen Vertrauen arbeiten. Die Woche darauf hatte sie bis zum We keine Zeit, was sie aber vorher kommuniziert hatte. Am Freitag hat sie mich dann gefragt was ich mache. Habe ihr geschrieben und gefragt, was sie macht. Keine Antwort. Wie ich am nächsten Tag von einem Kumpel erfahren habe, war sie mit ihrer Freundin feiern. Prinzipiell kein Problem, aber keine Kommunikation und offensichtlich kein Bock auf mich. Hmm. Den Tag darauf, Samstag, schreibt sie mir abends, dass sie jetzt frei hat. Fragt mich, ob ich auch zu Party XY gehe und ich bejahe. Sie meint cool, dann sehen wir uns da. Im Club sagen wir uns hallo, sie aber merklich distanziert. Sie tanzt anschließend mit ihrer Freundin, ignoriert mich vor meinen ganzen Freunden im Club. Guckt mir wirklich nicht mal in die Augen, während ich daneben stehe. Gehe zu meinen Freunden und lasse mir den Abend nicht versauen. Irgendwann kommt sie zu mir, sagt mir dass sie jetzt geht und „ich liebe dich, bis morgen“. Und weg. Ich völlig verwirrt nur noch. Double Binds vom feinsten. Am nächsten Tag, Sonntag, waren wir verabredet. Es sollte unser erstes Date nach dieser scheiß Zeit werden, aber offensichtlich war die Scheiße schon wieder am dampfen. Ein normal denkender Typ hätte das Treffen abgesagt oder sie schon lange in die Wüste geschickt, ich natürlich nicht. Bin also am Treffpunkt und frage wo sie genau ist. Sie meint, sie wäre mit einer Freundin doch woanders hingegangen. Ich völlig genervt, will aber dieses Treffen nicht verschieben, bin stark am überlegen endlich Schluss zu machen. Merke wie ich mich verbiege und den Respekt vor mir selber verliere. Gehe also zum anderen Ort und sie geht nicht an meine Anrufe ran, bis sie mich dann nach 15 Minuten zurückruft und sagt, sie wäre auf dem Weg nachhause. Ich dachte mir nur WTF. Irgendwie kam sie dann doch noch, ich mittlerweile völlig genervt und aufgebracht. Dazu kam noch, dass sie offensichtlich null Bock hatte, absoluten keinen Respekt vor mir hatte und keine Anstalten machte, sich mal zu entschuldigen oder so. Haben uns irgendwo hingesetzt und geredet. Ich meinte, dass ich so nicht weitermachen kann, ich verliere den Respekt vor mir selber. Sie sagt sie wüsste gerade nicht was sie will und warum sie so ist und bla. Ich meinte ihre Taten zeigen mir, dass sie definitiv keine Beziehung mit mir möchte und wir es dann wohl beenden sollten. Daraufhin meinte sie dass sie dann auch traurig wäre und wir bräuchten nur einen neuen Plan, wie wir das wieder hinkriegen und blabla. Und ich.. haha... habe mich tatsächlich darauf eingelassen. Allerdings wusste ich, dass es ein Fehler war. Sofort. Ich habe mich nicht gut gefühlt, was sie wohl gemerkt hat. Sie war auf einmal merkwürdig unterwürfig, hat mir die ganze Zeit gesagt wie sehr sie mich liebt usw. Ich habe sie zuhause abgesetzt und bin völlig leer nachhause gefahren. Danach schrieb sie mir am gleichen Abend, sie bräuchte eine Auszeit von mir, nur um die Nachricht anschließend wieder zu löschen. Ich meinte „Julia, hol mal bitte tief Luft und sag mir, was du möchtest“. Sie tat so als hätte sie die Nachricht niemals geschickt, meinte dann dass sie mich liebt und ich ihr Amor bin haha. Es wird verrückter und verrückter. Im Laufe der nächsten Woche meinte sie wir müssen uns nochmal treffen und miteinander reden. Ich stimmte zu, mittlerweile immer mehr überzeugt Schluss zu machen, allerdings tat ich mich noch schwer. Sie fing auf einmal mit irgendeiner Story an, mit wem ich da im Club getanzt hätte. Meinte mit einer Bekannten und bin nicht weiter drauf eingegangen. Sie hat Drama gemacht bis sie dann später eingesehen hat, dass da nichts war. Ich frage sie, wann wir uns sehen können. Um zu reden. Wie wir beide es wollten. Habe ihr zwei Tage vorgeschlagen. Sie fragte mich, warum ich es so eilig hätte. Alter, ohne Worte.. Habe nicht darauf geantwortet bis sie schrieb „wenn du mit mir Schluss machen willst, dann sag es einfach und wir verschwenden keine Zeit“. Und ich dachte mir scheiß drauf. Ich habe es versucht, wieder und wieder, ein Treffen mit ihr auszumachen. Aber jedem ernsten Gespräch ist sie schon immer so lange ausgewichen wie es ging, sie zieht alles in die Länge und für mich war die Situation völlig untragbar. Also habe ich ihr einen langen Text geschrieben. Ja, ich will Schluss machen. Ich meinte ihr Verhalten ist für mich nicht mehr tragbar, ich verliere den Respekt vor mir selbst. Ich schreibe ihr, dass mein ganzer Körper sich gegen diese Entscheidung wehrt und ich super verliebt in sie bin, es aber nicht anders geht und ich den Eindruck habe, dass sie mich mit ihrem Verhalten seit einiger Zeit schon abstoßen will und ich es nur laut ausspreche. Zum Schluss habe ich mich für die gemeinsame Zeit bedankt und ihr ein letztes persönliches Gespräch angeboten, um uns in Frieden voneinander zu verabschieden. Freunde, wir nähern uns dem Endspurt. Sorry für den Roman. Ich habe ihr also diesen langen Text geschrieben und nach fünf Sekunden kam „bist du dir sicher?“ haha. Sie hat also nur meinen ersten Satz gelesen. Ich erinner mich nicht mehr was sie alles schrieb. Es war ein Wirrwarr zwischen Vorwürfen, dann meinte sie sie wollte mich doch treffen, dann kamen Entschuldigen von ihr und dann nochmal die Frage ob ich mir wirklich sicher bin. Ja, ich bin mir sicher. Am nächsten Tag schrieb sie mir, dass sie morgen noch ein letztes Mal mit mir reden will. Dann kam sie am nächsten Tag zu mir und hat erstmal ein völliges Schauspiel abgezogen. Sie kam im Sommerkleid mit Sonnenbrille, meinte sie hätte gerade ein Bier getrunken und saß sich lächelnd auf mein Sofa. Als wäre alles gut und wir würden gleich feiern gehen oder so. Ich zeigte mich unbeeindruckt und es dauerte einen ganzen Moment bis sie ihre Fassade fallen ließ und anfing zu weinen. Sie setzte sich auf meinen Schoß. Wir fingen an über gemeinsame Erinnerungen zu reden und ich weinte ebenfalls. Ich fragte sie nur „Warum? Warum hast du die Beziehung so mit Füßen getreten?“. Sie sagte nur weinend, sie wüsste es nicht. Fragte mich ob wir Freunde bleiben können und mal was zusammen kochen oder so, was ich natürlich verneinte. Irgendwann begleitete ich sie zur Tür und sie küsste mich. Wir landeten auf dem Sofa. Wir machten wild rum, so leidenschaftlich wie seit Ewigkeiten nicht mehr. Hatte sie schon etwas ausgezogen, aber sie hatte ihre Tage und meinte wir können nächstes WE miteinander schlafen. Hahaaaaa... und ich Idiot willigte ein. Wir einigten uns darauf, dass wir getrennt sind, aber uns noch ab und zu zum vögeln treffen. Das taten wir dann in den nächsten zwei Wochen ein paar Mal und der Sex war der mit Abstand beste, den wir je hatten. Ich hatte bei unseren letzten Malen große Probleme eine harte Erektion zu halten und wenn ich eine hatte, bin ich extrem früh gekommen. Das war zum großen Teil sicher psychisch bedingt, denn es war nur noch Sex nach Schema B und sie hatte selten bis nie Lust, es gab kaum ein Vorspiel, weil sie immer blockte. Aber dieser Sex.. wow.. ich verstehe nun warum viele auf so toxische Beziehungen hängenbleiben. Wir vögelten an diesen Tagen so oft bis es nicht mehr ging und selbst dann haben wir es weiterversucht. Meine Probleme mit dem frühen Kommen auf einmal weg. Es war super dirty, ich habe sogar einige Fotos und Videos von ihr gemacht und sie hatte nix dagegen. Für euch bestimmt Standard, aber für mich war das eine neue Welt. Finger in den Hals gesteckt, Backpfeifen, würgen, Deepthroat wo sie sich vor mir hinkniete und ich stand. Laut und wild. Abwechselnd hart und schnell, dann mal langsam mit tiefem Augenkontakt. Sie hat mir Knutschflecke überall verpasst, kratzte an meinem Rücken. Hat meinen Schwanz so ausdauernd gelutscht wie noch nie zuvor, sodass auch fünf Runden kein Problem waren und er irgendwie wieder steif wurde haha. Ich bin so gut aus mir rausgekommen beim Sex wie noch nie zuvor, habe mir genommen was ich wollte und war nicht in meinem Kopf, sondern einfach nur bei ihr. Das wäre so vorher aber auch einfach nur schwer möglich gewesen, da sie sich vorher einfach versperrt hat und mich lange nicht mehr so begehrt hat. Was mich natürlich weiter verunsichert hat. Das ist ja keine Einbahnstraße. Und zunehmend unsicherer werden ist ein guter Stichpunkt. Diese Erfahrungen haben natürlich was mit mir gemacht und ich war ihr wieder verfangen. Sie hat beim ersten Treffen schon gefragt, ob ich sie nicht wieder zurück wolle. Da war ich noch stark und meinte „nicht jetzt und nicht später, das weißt du“. Aber ich wollte sie. Sexuell. Unbedingt. Sie wurde wieder unzuverlässiger beim Schreiben. An einem Samstag wollten wir uns sehen und ich höre den ganzen Tag nichts von ihr. Also gehe ich raus, treff mich mit einem Freund. Auf einmal klingelt mein Handy und es ist natürlich sie. „Du bist gerade an Ort XY und hast dein neues Shirt an und diese Hose bla“. Meinte „okay und was willst du von mir?“ Sie fragt mich was ich mache, ich sage ich treff mich mit Freunden und es ginge sie nichts an, sie würde mir ja eh nie antworten. Sie fing an Drama zu machen, ich würde mich mit einer anderen treffen und an diesem Ort wohne keiner meiner Freunde. Ich lege auf, sie ruft wieder an, gleiches Spiel von vorn. Anschließend schreibt sie mir „fick dich, ich will nie wieder von dir hören. Bring meiner Cousine die letzten Sachen von mir und fick dich einfach“. Und blockierte mich. Egal, bin mit meinem Kollegen verabredet. Treff mich mit ihm und wir gehen feiern. Irgendwann zuhause, 5:00 oder so, putze gerade Zähne. Mein Handy klingelt.. es ist meine Ex... sie hätte getrunken und wär jetzt auf dem Weg zu mir. Öhh wtf. Um 5:30 klingelt es bei mir und ich mache ihr auf. Anschließend vögeln wir die ganze Nacht durch, pennen ein bisschen und vögeln weiter. Um 16:00 oder so geht sie nachhause. Ich merke zunehmend wie verrückt und ungesund das Ganze wird, bin aber völlig verloren. Meine Gefühle, die ja eh nie weg waren, sind wieder so intensiv wie am Anfang. Dieses toxische On/Off hat mich gefangen; super intensive und überwältigend schöne Momente wechseln sich ab mit super intensiven, überwältigend negativen Momenten lol. Wie ein Drogenjunkie, der sein Dopaminschuss braucht. Gefühlt war ich eben noch Fast-Jungfrau und jetzt habe ich das erste Mal so richtig krassen Sex. Außerdem habe ich starke Gefühle für sie, auch wenn ich zu dem Zeitpunkt schon gar nicht mehr weiß wie ich diese Gefühle definieren soll. Ich bilde mir ein, dass es Liebe ist. Wir teffen uns einmal spontan nach dem Feiern und sie hat ihre Tage. Hab ihr betrunken am Telefon zugesagt, sie könne trotzdem kommen (whyyy?). Haben uns, beide betrunken, angefangen zu streiten, gegenseitig hässliche Vorwürfe gemacht und sie ist noch in der selben Nacht abgehauen. Wir schreiben daraufhin noch ab und zu, sehen uns aber drei Wochen lang nicht mehr. So lange hatten wir noch nie Pause seitdem wir uns kennen. Zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt überhaupt (verführungstechnisch gesehen) schreibe ich ihr, dass es so nicht weitergehen kann. Wir sind weder zusammen noch wirklich getrennt und die Situation ist weder für sie noch für mich gesund. Und während die richtige Entscheidung offensichtlich gewesen wäre, die Sache zu beenden, schreibe ich ihr, dass ich 100% oder 0% möchte. Und ich das mit ihr aber persönlich klären will, je nachdem ob wir die gleichen Dinge wollen. Wenn sie das Gespräch nicht möchte respektiere ich das, interpretier es aber so, dass sie eben keinen Kontakt mehr möchte und werde sie dann blockieren. Sie antwortete, dass wir das zusammen klären und sie hofft ich hätte noch etwas Geduld, da sie gerade so viel arbeitet. Ich warte also. Und warte. Und warte. Nichts. Bis sie dann endlich zwei Wochen später den Sonntag vorschlug. Ich willigte ein. Es war Sonntag und ich schrieb ihr, wann sie denn vorbeikommen wird. Keine Antwort. Irgendwann um 17:00 oder so ein Einzeiler, dass sie gerade beschäftigt wäre und noch bei einer Freundin ist. Ich schreibe ihr, dass sie es in zwei Wochen nicht hinkriegt, sich einfach mal ein paar Stunden für mich Zeit zu nehmen und dass das im Prinzip mir schon verrät, dass es einfach nicht wichtig genug für sie ist und sie nicht will. Ich habe keine Lust weiter hingehalten zu werden. Wünsche ihr alles Gute und sage ihr, dass ich sie blockieren werde und sie mich bitte nie wieder kontaktieren solle. Es dauert ein paar Minuten und sie schreibt mich mit einer anderen Nummer an. Ein altes Handy. Wie ich sie einfach blockieren könnte und blabla. Wenn ich nicht bis abends warten könnte, dann okay. Ich meinte „Letzte Chance, Julia. Wenn du das mit mir klären möchtest, kommst du jetzt zu mir“. Und auf einmal ging es natürlich. Sie kam zu mir und ich wollte zu dem Zeitpunkt einfach Klarheit, ich war völlig fertig wegen der Situation und konnte nicht mehr. Ich versuchte mich zu entspannen, lehnte mich zurück. Habe wiederholt, dass es so nicht weiter gehen kann, eine Beziehung für mich aber auch nur unter gewissen Umständen funktionieren kann. Es braucht Kommunikation, gerade jetzt wo wir beide viel arbeiten. Ich meinte zu ihr, dass das keine Einbahnstraße ist und wir unser Vertrauen uns langsam zurück erarbeiten müssen. Dass sie mir helfen muss, wieder Harmonie in die Beziehung zu bringen. Alles völlig fern ab der Realität, ich weiß. Jedenfalls meinte ich, dass es nur funktionieren kann, wenn wir beide das Gleiche wollen und wir uns ansonsten lieber verabschieden und getrennte Wege gehen, damit wir loslassen können und uns nicht mehr wehtun können. Sie versicherte mir aber, dass sie das Gleiche will und wir uns wieder öfter sehen müssen, wieder daten müssten, um das hinzukriegen. Und egal wie illusorisch das klingt: ich dachte zu dem Zeitpunkt wirklich, wir hätten ein gutes Gespräch gehabt. Zum ersten Mal. Die neue Woche brach an und der Plan war es, uns 1-2 in der Woche auf ein Date und einen Tag am Wochenende zu sehen, wo sie dann bei mir schläft. Aber nope. In der Woche flaked sie erneut. Hält mich hin, sie würde mir Bescheid sagen, wann sie Feierband habe und dass es spät werden kann. Dann die Absage, dass es zu spät wird. An zwei Tagen das gleiche Spiel. Ich glaube ihr natürlich kein Wort, denke aber, wenn ich jetzt direkt Drama mache und mein Missvertrauen äußere, hat es eh keinen Sinn und wir drehen uns im Kreis. Sie meinte noch „ich hoffe du kannst es verstehen“. Natüüürlich. Meinte, ich hoffe wir sehen uns am Wochenende und können etwas Quality Time miteinander verbringen. Schrieb ihr Freitag Morgen noch, dass ich sie vermisse. Sie antwortete, dass sie mich auch vermisst. Keine Antwort bezüglich des Treffens.. Ich plane meinen Freitagabend also mit Freunden. Um 20:00 schickt sie mir ein Foto von ihrer Arbeit und sagt, sie wüsste nicht, wann sie Feierabend hätte. Könnte spät werden. Okay. Ich war irgendwann um 23:00 zuhause, hab gefragt wie es aussieht und sie sagte sie wüsste es immer noch nicht. Um 0:00 wurde ich müde, sagte ihr dass ich schlafen gehe und wir doch morgen zusammen zu diesem Event gehen können und sie anschließend bei mir schläft. Wie der letzte treue Trottel haha. Wünsche ihr eine gute Nacht. Bevor ich schlafen ging, scrollte ich noch ein wenig durch Insta und sah, dass ich ihre Story von vorhin nicht mehr sah. Ihre Highlights waren auch weg. Und so schlimm wie es auch ist, dass ich nun also die Person geworden bin, welche das Insta seiner Freundin stalkt, war es das Schlüsselereignis, weswegen ich die Sache endlich beenden konnte. Ich habe 1 und 1 zusammengezählt, einen Kumpel angerufen, der so ein bisschen involviert war in das ganze Geschehen. Der ihr aber nicht folgte. „Bro, ich erkläre es dir später, kannst du mal bitte das Instagram von Julia abchecken?“. Sie hatte gegen 20:30, also kurz nachdem sie mir ein Foto von ihrer Arbeit geschickt hat und nicht wüsste ob sie heute kann, eine Story mit einem Selfie von ihr gepostet. Darauf war die Frage „Heute Club X oder Club Y?“ mit der Option, zu antworten. Vorher hat sie mich aus ihren Stories blockiert, damit ich das eben nicht sehen kann... Und endlich. Eeeendlich. Endlich habe ich das einzig Richtige gemacht. Sie wort- und kommentarlos überall blockiert. Es hat sich angefühlt wie ein Schlag ins Gesicht, aber es hat einfach das bestätigt, was ich, wenn ich ehrlich bin, schon längst wusste. Ich hatte viel damit zu knabbern, warum sie mir nicht einfach sagen konnte, dass sie es nicht mehr will. Und stattdessen noch sagt, sie will die gleichen Dinge wie ich, nur um dann so einen Scheiß abzuziehen. Aber ich weiß natürlich, dass ihr Verhalten mir das schon seit Ewigkeiten sagt und ich einfach nicht hingucken will. Das ganze ist jetzt drei Wochen und vier Tage her. Eine Woche später ungefähr habe ich den Block bei Whatsapp entfernt, weil ich mich immer noch dabei erwischt habe, mir ihre beiden Whatsapp Profile unter „blockierte Kontakte“ anzugucken. Ich wollte ihre Nummern nicht mehr auf meinem Handy haben und nicht in Versuchung kommen, ihr zu schreiben. Eventuell wollte ich ihr auch die Möglichkeit geben, MIR wieder zu schreiben. Das weiß ich nicht zu 100%. Ich habe mich ohnehin schon völlig verrannt, ich muss mir erstmal selber wieder vertrauen. Einen Tag später schrieb sie mir abends tatsächlich, obwohl sie nicht sehen konnte, dass der Block aufgehoben war (Profilbild und Status nur für Kontakte sichtbar). Und zwar.. Trommelwirbel.. „Hi“. Das hatte bei mir schon wieder alles mögliche ausgelöst, aber ich habe den Chat erneut gelöscht. Ich habe nicht darauf geantwortet. Und seitdem haben wir Funkstille. Seit genau 8 Tagen habe ich zudem mein Instagram gelöscht. Ich habe ihr tatsächlich ab und zu hinterher spioniert, um zu gucken, ob ich irgendwelche Informationen über sie bekomme. Sie ist absolut Social Media süchtig und hat an Tagen, wo ich weiß, dass es ihr absolut beschissen ging, Bilder bei Instagram gepostet, wo man denken würde sie wäre gerade happy und lebt ihr bestes Leben. Ihre Social Media Präsenz war ihr wichtiger als unsere Beziehung, so oft mein Eindruck. Dementsprechend ist die generell schon schlechte Idee, das Social Media der Ex zu stalken, bei ihr noch weniger schlau. Ich zwinge mich momentan zur absoluten Abstinenz. Ich schreibe ihr nicht (habe auch keine Nummern mehr), meide Orte wo man sie antreffen könnte, habe alles von ihr gelöscht und keinerlei Sachen mehr von ihr. Am Samstag war eine coole Party, wo mich einige Freunde gefragt haben, ob ich auch komme. Ich bin ferngeblieben. Im Nachhinein auch erfahren, dass sie dort war. Richtige Entscheidung also. Generell habe ich den Plan, Alkohol und Partys erstmal fernzubleiben. Hatte ein paar Mal was getrunken und habe nachts alleine in meiner Bude geheult. Weinen ist okay, ich lass das alles raus. Aber nicht betrunken bitte. Wer weiß auf welch düstere oder dumme Gedanken man da sonst noch kommt. 3.) Meine Selbstreflexion Danke an alle die noch da sind, kommen wir nun zu meiner eigenen Reflexion. Wie ihr euch vorstellen könnt, habe ich in den letzten Wochen und Monaten viel Zeit damit verbracht, SIE zu analysieren, SIE verstehen zu wollen. Und musste feststellen, dass das einfach keinen Sinn ergibt, es bringt nichts. Ich glaube man kann es kurz fassen, dass sie eine ziemlich unreife Person mit einigen Defiziten ist. Mein Text ist länger als Harry Potter Bücher und trotzdem wisst ihr nur einen Bruchteil davon, wie crazy sie ist. Aber offensichtlich habe ICH selbst große Defizite. Und da ich sie nicht kontrollieren kann, auf mich selbst aber durchaus einen Einfluss habe, möchte ich mich auch darauf konzentrieren. 1. Ich habe keine Standards, keine echten Ansprüche und bin needy af. Erinnert ihr euch, wie ich nach ungefähr 1% meines Romans schon gesagt habe, dass ich sie hier schon hätte nexten können? Das war ganz am Anfang, als sie mich nach unserem ersten Kuss im Club mega hingehalten hat. Ich bin ihr nicht hintergerannt, hatte Nummer + Chat schon gelöscht. Aber sie musste mir nur den kleinen Finger hinhalten und ich hab nach ihm gegriffen. Weil ich sie hot fand und ihre cute, teils kindliche Art mir gefallen hat. Das alleine hat gereicht. Ich dachte ich hätte Standards, Werte, Prinzipien. Dinge, die mir wichtig sind und wonach ich eine Frau bewerte. Aber offensichtlich habe ich das nicht. Ich weiß grundsätzlich, welche Dinge ich gut finde oder wie ich mir eine Beziehung eigentlich vorstelle. Aber ich habe die neuen Erfahrungen, Sex und erste Beziehung über ALLES andere gestellt. Ich wollte diese Erfahrungen um jeden Preis machen, ich war bedürftig as fuck. Ja, ich habe gewisse Dinge, die mich gestört haben, angesprochen. Von Anfang an. Aber nein, ich war nicht bereit, daraus meine Konsequenzen zu ziehen und sie zu verlassen. Im Gegenteil, hat sie sich mehr zurückgezogen, habe ich mehr investiert. In meinen Augen „schlechtes“ Verhalten habe ich belohnt, Dementsprechend ist die Dynamik von Anfang ungünstig gewesen und zum Ende hin tödlich. Ich habe den Respekt und auch die Attraction verloren. Als ich Schluss gemacht habe, habe ich kurz meine Eier wiedergefunden und sie kam wieder an. Bis ich wieder eingebrochen bin. Letztendlich war ich zu keinem Zeitpunkt dafür ready, sie zu handlen, da selbst völlig instabil und eine Fahne im Wind. Beziehungsmaterial ist die Dame natürlich ohnehin nicht, absolut nicht, aber ich hätte mich auch nicht so knechten müssen. Das war meine Entscheidung. → ich brauchte sie, um meine Bedürfnisse zu erfüllen. Ich hatte keine Alternativen, keine echten Werte wonach ich screene und bin nicht anderweitig an Sex mit heißen Frauen gekommen. Ich habe auch einige typische Nice Guy Symptome von unehrlichen Gesten (unausgesprochene Verträge?) bei mir identifizieren können. Ich habe oft Dinge für sie getan oder sie eingeladen, weil ich anschließend Sex von ihr wollte. Und wenn es den nicht gab, war ich unzufrieden. Am Anfang nicht!! Ich möchte betonen, dass ich mich extrem in sie verliebt hatte und einige der schönsten Momente meines Lebens mit ihr hatte. Am Anfang war ich tatsächlich geduldig, was den Sex anging und war auch so super gerne mit ihr zusammen, obwohl wir häufig keinen Sex hatten. Nach einer Weile hatten wir aber immer mehr Treffen, die sich für mich wertlos angefühlt haben. Sinnloses aufeinander rumhängen. Sie hatte oft wenig Energie, Dinge zu unternehmen, war ständig nur am Handy und hatte wenig Interesse an meiner Welt, während ich viel Interesse an ihrer Welt hatte. Mir hat auch die Romantik gefehlt, Küssen war bei ihr immer mit Sex verbunden, den sie nicht immer wollte. Aber ich finde küssen und tiefen Augenkontakt generell wichtig und schön, auch wenn man keinen Sex hat. Sie hat mir da oft dann nur die Wange hingehalten. Generell haben da zwei Menschen eine Beziehung versucht zu erzwingen, die einfach nicht zusammenpassen. 2. Ich habe mein Sozialleben stark eingeschränkt, war dauerhaft verfügbar und total einseitig unterwegs. Habe mich selbst viel zu abhängig von ihr gemacht, weil mir dadurch wichtige Säulen zum Ausgleich gefehlt haben. Ich hatte in der ganzen gemeinsamen Zeit kein wirklich attraktives Leben. All das, woran ich die drei Jahre vorher so hart gearbeitet habe, habe ich vernachlässigt. Ich habe das Musik Produzieren aufgegeben, ein Hobby mit welchem ich mich stundenlang beschäftigen kann, in meine eigene Welt abtauche und welches mir immer Freude gemacht hat. Ich habe das Tanzen aufgegeben, ein sehr soziales Hobby, wo ich auch immer in Kontakt mit anderen Frauen war. Generell habe ich das Flirten oder connecten mit anderen Frauen total aufgegeben, es gab nur sie für mich. Ich habe einmal ein Mädel kennengelernt, extrem hübsch und interessiert an mir. Sie kam aus der gleichen Stadt wie meine Ex. Anstatt ihr mein Insta zu geben, habe ich über meine Freundin geredet und dem Mädel das Insta meiner Freundin gegeben haha. Damit die beiden sich vielleicht mal treffen können. Ich würde niemals fremdgehen, ich verachte es, aber ich habe einfach dieses spielerische, harmlose Flirten mit anderen Frauen komplett aufgegeben. Obwohl genau das einem selbst ja dieses unterbewusste Gefühl gibt, dass man auch andere Frauen haben könnte, wenn es eben nicht funktioniert. Und was man im Umgang mit der Freundin vielleicht auch ausstrahlt und einen attraktiver macht. Stattdessen war ich 24/7 verfügbar und hätte für sie alles stehen und liegen lassen. Völlig idiotisch. Hab auch den Kontakt zu anderen weiblichen Bekanntschaften komplett aufgegeben, weil es mir eben nicht wichtig war. → habe mich selbst nicht priorisiert, mein eigenes Leben zurückgestellt und mich damit in eine unattraktive Position gebracht. Zudem hat es sicher auch dazu beigetragen, dass ich nur sie im Kopf hatte. 3. Ich hatte vor der Beziehung kein stabiles „Game“, ich war vom Zufall abhängig und hab auch deswegen so sehr daran festgehalten. Wenn ich mich mit meinem 20 jährigen Ich vergleiche, sind es Welten. Ich bin so viel selbstbewusster geworden, kann flirten, Körperkontakt aufbauen, habe null Eskalationsangst was das küssen angeht. Aber ich muss erstmal einen Fuß in der Tür haben. Denn zwei Baustellen blieben: Ansprechangst und Performance Angst, was Sex angeht. Ich lerne hier und da Frauen kennen, bin aber viel zu sehr vom Zufall (Freundeskreis) oder richtigen Pegel abhängig. Und wenn eine mal anbeißt, sabotiere ich mich gerne selbst oder werd nervös und verkack es dann, wenn es ums Thema Sex geht. Meine Ex habe ich über meinen Freundeskreis kennengelernt, zudem kommt sie aus Südamerika und ich habe daher vermutlich nochmal Exotenbonus. Beides Faktoren, die mir entgegengekommen sind. Zudem war sie in einer schwierigen Situation (Probleme mit Migrationsamt, Heimweh, neues Land) und ich war voll für sie da. Andere Optionen hatte ich nicht. Daher war ich sehr zufrieden mit meinem Fang, habe all die Probleme und Inkompatibilitäten bewusst verdrängt und hatte sehr viel Geduld. Während die ersten zwei, drei Monate noch richtig schön waren (trotz einiger Probleme), habe ich danach für etwas gekämpft, was eigentlich schon lange an Leichtigkeit und Schönheit verloren hat. → fehlendes Abundance Mindset, keine Alternativen und extreme Verlustangst. Hatte wirklich krass Angst sie zu verlieren und hatte unterbewusst auch die Frage im Kopf, ob ich denn etwas vergleichbares kriegen würde. Auch jetzt beschäftigt mich noch die Frage, ob sie schon wieder andere Typen hat, während ich auf der Strecke bleibe. Toxisch, selbst vernichtend solche Gedanken. 4. Ich will nicht sie, sondern die Dinge, die wir hatten. Wie gesagt, ich war extrem verliebt in dieses Mädchen. Wir hatten den gleichen Humor, haben viel gelacht und uns über alles lustig gemacht. Ich war gerne mit ihr zusammen. Ich habe sie aber auch ohne Ende idealisiert, aktiv dazu beigetragen, dass es quasi zwei verschiedene Standards für uns gab und für jeden Scheiß eine Ausrede gefunden. Ihren Bullshit rationalisiert. Die letzten Monate waren Horror, die schöne Zeit zwischen uns ist mittlerweile gefühlt eine Ewigkeit her und wir beide haben jeweils das Schlechteste aus uns hervorgebracht. Das kann ich also unmöglich wollen. Diese Person, die mir nicht gut tut. Ich denke was ich vermisse sind eher die Dinge, die wir hatten. Die anfängliche Geborgenheit, den Sex, zusammen Einschlafen und Aufwachen. Dinge, die in einer Partnerschaft aber normal sein sollten und nicht personenspezifisch sind. → sie ist eine super attraktive Person mit großen Defiziten. Punkt. Sie ist nichts besonderes, auch wenn ich das gerade denke (oder fühle?). Es gibt so viel mehr da draußen und ich habe einfach keine klare Sicht im Moment. Der Sex am Ende war der Wahnsinn, aber zumindest mein rationales Ich versteht schon, dass das doch bitte nicht alles sein kann. 5. Ein Muster: Kindliche, cute Art. Albern. Zurückhaltend vor anderen, mir gegenüber öffnet sie sich. Sich benehmen wie verliebte Teenager, viel lachen und Quatsch machen. Intensive Gefühle. Mir ist aufgefallen, dass ich dieses Muster habe. Das ist es, was mich schwach gemacht hat und weswegen ich mit Vollspeed in diese Beziehung gestürzt bzw. sie forciert habe. Ich hatte schon mal eine Situation, wo eine Frau mit diesen Eigenschaften mich verrückt gemacht hat. Ich schätze das ist irgendwo der Punkt, an dem ich noch steckengeblieben bin. Ich hatte vorher noch nie eine Beziehung. Diese Jugendliebe, die die meisten mit 16 oder so hatten. Knutschflecke, sich gegenseitig auf den Geist gehen, auf ein ausgeglichenes Leben scheißen und lieber leidenschaftlich 24/7 die Beziehung genießen. Ich hatte das nicht. Und irgendwie glaube ich, hatte ich das tiefliegende Bedürfnis das nachzuholen. Nur sind wir keine Kinder mehr, auch keine Teenager. Wir leben Erwachsenenleben, haben Pflichten und auch sonst den Anspruch, erwachsen zu sein. Wir haben uns aber beide benommen wie Kinder. Ich schätze es wird Zeit, Verantwortung zu übernehmen und erwachsen zu werden. → ich habe mich in eine unreife Person verliebt, vielleicht auch zum Teil WEIL sie unreif ist? Man sagt Frauen sind ein guter Spiegel für einen selbst und irgendwie habe ich genau das angezogen, was ich gebraucht habe oder was ich selber ausgestrahlt habe. Der ganze Faden hier klingt wahrscheinlich wie von nem 16 Jährigen. ich bin momentan völlig fertig. Trauer und Wut wechseln sich ab, manchmal fühle ich mich auch völlig leer. Zumindest habe ich viel reflektiert und sehe meine eigenen Fehler und meine Verantwortlichkeit quasi fett markiert in Großbuchstaben. Es ist ein schreckliches Gefühl, ich habe mich selbst vollkommen verloren, bin mit offenen Augen ins Messer gerannt. Mit offenen Augen, weil ich den meisten Bullshit durchaus gesehen habe, ich mich aber ständig selbst angelogen habe. Habe schreckliche Entscheidungen getroffen und mich selbst nicht gut behandelt. Mein ganzes Wohlergehen an einer Person festgemacht. Ich will nicht in Selbstmitleid verfallen, es ist meine eigene Verantwortung. Aber es geht mir schlecht. Kurzatmigkeit, Drücken im Brustkorb und schlaflose Nächte. Mein ganzer Körper noch völlig angespannt, ich warte quasi auf den nächsten Angriff und muss erstmal realisieren, dass es wirklich vorbei ist. Und dass das auch richtig so ist. Es ist wie ein Entzug, ich habe mich zu sehr an sie gewöhnt. Ich erwische mich immer noch bei Gedanken, sie irgendwie kontaktieren zu wollen, ein letztes Gespräch zu haben. Ein letztes Gespräch für einen friedlichen Abschied haha, das ist meine aktuelle Lieblingslüge. Dabei weiß ich natürlich, dass ich nur darauf hoffen würde, sie doch wieder in meinem Leben zu haben und zu vögeln. Das ist momentan sowieso so ein Ding. Dieses widerliche Gefühl, sie könnte etwas mit anderen Typen haben. Das, was wir gerade noch hatten. Es ist toxisch und völlig idiotisch, aber so ist es eben. Jedenfalls versuche ich meine Gefühle zuzulassen, erlaube mir aber nicht diese völlig sinnlosen Gedanken, dieses Drehen im Kreis. Ich will nicht darüber nachdenken, ob es ihr besser geht als mir, ob sie andere Typen hat oder was sie gerade macht. Oder ob ich sie nochmal kontaktieren sollte. Diese Gedanken kommen, aber ich versuche sie zu ersticken, mich abzulenken. Gefühle und Erinnerungen hingegen sind erlaubt. Verdrängen kann keine Option sein, ich möchte diesen Scheiß irgendwann hinter mir haben und nicht in drei Jahren noch wegen so einem Kindergarten rumheulen. Erstmal muss ich die Kontaktsperre um jeden Preis durchziehen. Und dann muss es denke ich mittelfristig mein Ziel sein, sowohl mir selbst als auch ihr zu vergeben. Ich muss diese Sache völlig loslassen. Und meine Defizite aufarbeiten. Der Beitrag ist jetzt schon ewig lang, wahrscheinlich zu lang. Ich werde an dieser Stelle erstmal aufhören zu tippen und das Ganze wirken lassen, schlafen gehen. Die nächsten Beiträge werden nicht annähernd so lang, aber das Ganze musste einmal raus. Der nächste Schritt dürfte sein, basierend auf meinen Reflexionen zu überlegen, wie ich etwas daran ändern und an mir arbeiten kann. Ich bin aber dankbar für jeden hilfreichen Input, den ich hier bekommen kann.
  11. Brauche mal euren Rat, also… Bin vor 2 Monaten in eine neue Stadt gezogen mit 20 und hole nun mein Abitur nach. In meiner Klasse sind nun 16 Jährige Jungs die extrem unreif sind, lachen über alles und jeden. Ich fühle mich gar nicht wirklich wohl dort und die Frauen sind auch 16 die sind ganz nett und merken mir meine Reife an und sprechen mich auch mal an… Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll, bin ja frisch hergezogen und kenne hier wenige Menschen, exakt 3 Freunde habe ich bis jetzt mit denen ich ab und zu rausgehe, wodurch Freundeskreis eine Baustelle bei mir ist… Sollte ich eher den Freundeskreis durch einen möglichen Wechsel ausbauen oder immer alleine rumlaufen, was könnte ich jetzt am besten tun? Die Jungs dort ignorieren mich auch und sprechen nicht mit mir. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Jede Pause alleine rumstehen oder die Klasse wechseln? (Der Rektorin soll ich bis Freitag Bescheid geben)
  12. Hey Leute, Bin neu hier im Forum, verfolge das Thema Pickup schon seit einigen Jahren und es hatte mir bisher viel geholfen. Erstmal danke an alle die hier tagtäglich input geben. Zu mir ich bin 28 sie 21. Ich stehe fest im Berufsleben (selbstständig) habe zudem einige hobbys die ich aktiv betreibe und pflege aktiv den kontakt zu freunden familie etc. Alles in allem fühle ich mich gesettled und gut und sehne mich nach jahrlangem (glücklichen) single sein endlich nach einer beziehung. Gesagt getan habe einige mädels auf der straße und auf tinder kennengelernt und hab mich letztendlich für die entschieden die mir am besten gefällt. Jetzt stecke ich mit einer ukrainerin in einer 1,2 monatigen kennenlernphase fest. Sie unentschlossen aus bisher noch unerklärlichen gründen (außer das sie sich bissel mehr dominanz wünscht, aber darauf kann ich scheißen) und ich auch. Sie bringt für mich einige negativeingeschaften mit. Labert irgendwas von slawische frauen wollen feminin sein, nicht arbeiten gehen sondern hausfrau spielen. (Was ich okay finde, da ich mich auch durch meinem guten verdienst als späterer alleinversorger sehe) Am anfang unserer kennenlernphase erzählte sie mir, dass sie auf tiktok content creatorin ist und ziemlich banalen content über beautytips, shopping etc kreiert und alle paar tage ihren followern vorlügt das sich ständig mit typen auf dates trifft und ihnen davon berichtet ( was alles erlogen ist) Mein problem sehe ich jedoch darin das es ihr leicht fällt zu lügen und ich grundsätzlich ein problem damit habe. Das wenn sie so leichtfertig in der öffentlichkeit lügt es auch irgendwann im privatleben anfängt. Dazu kommt das eben das was sie auf tiktok sagt auch ziemlich edgy ist und davon erzählt wie scheisse sie deutschland und die mentalität unser gesellschaft findet und dasurch ziemlich viel hate kassiert und ich letztendlich sorgen habe das wenn sie unsere evtl. Kommende beziehung irgendwie an die öffentlichkeit gerät und meine reputation darunter leiden könnte. Sie wirkt in meinen augen ziemlich unreif und überspitzt ihre vermeintlichen 'werte' so sehr, dass man(n) meinen könnte, sie wäre eine golddiggende tussi. Ihre freizeit verbringt sie gerne mit shopping, was meiner meinung nach bei ihr eine krankhafte sucht ist, da sie jedes 2. Wochenende für knapp 100-200 euro klamotten kaufen geht, die sie mitunter nur einmal trägt! Zusätzlich versucht sie sich nicht zu intergrierem (besucht keinen deutschkurs) und verschleudert bloß unsere wertvollen steuergelder. Wenn wir uns sehen, hängt sie eig nie am handy was ich echt klasse finde. Man kann sich auch gut über vieles unterhalten. Meine probleme sind nur das sie wie ein verweichlichte städterin wirkt die grad so selbstständig atmen kann. Da sie es ekelhaft fand das ich ungewaschene beeren aus meinen weinbergen aß und im fluss schwimmen gehe. Zudem hat sie kein interesse an sportlicher betätigung und außer dem krankhaften shoppingwahn so gar keine leidenschaften mitbringt. Da ich von beruf winzer bin und nebenbei noch 2 weitere startup unternehmen leite, sehne ich mich eig. nach einer selbstständigeren und gebildetere frau die mich bei dem ganzen unterstützt. Die frage die ich mir stelle ob es die mühe wert sein kann zu versuchen sie 'umzuerziehen' oder ich sie in die tonne treten soll? Ich stelle mir das umerziehen bei den heutigen internet "stars" schwierig vor, da sie sich durch soviel aufmerksamkeit vermeintlich "selbstsicher" fühlen. Was denkt ihr? Gruß Marci
  13. 1. Mein Alter - 31 2. Alter der Frau - 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben hatten unser 1, Date, zweites Date steht am Samstag 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Seit dem ersten Date hab ich das Gefühl ich werde dauerhaft mit Shittests bombardiert 6. Frage/n Ich weis nicht mehr wie ich darauf reagieren soll Hallo Zusammen, ich habe eine Frau Online kennen gelernt, wir haben uns auf anhieb gut verstanden. Wir haben innerhalb von 1. Tag zu Dirty Talk sehr sexuell gewechselt, haben uns ständig lustige Kosenamen gegeben, vom langweiligen Schatz und Liebling bis Hasenpups und Hamsterbacke oder Dori die Freundin von Nemo 😄 War alles eher lustig und locker, dennoch sehr sexuell. Ich war im Urlaub und konnte Sie nicht treffen, daher fand das erste Date nach 8 Tagen statt. Am ersten Date hab ich Kino gefahren, hab Sie berührt, auch am Hintern, Brüsten, Bauch etc. Danach KC und bis um 1.30 morgens auf dem Sofa am knutschen gewesen. FC wurde geblockt, Sie fühlt sich bei mir so wohl wie noch bei keinem und kann sich was festes vorstellen, Sie möchte nicht gleich in die Kiste. Sie sucht nen Bodenständigen typen etc. hat mir ständig Komplimente gemacht usw. Das der FC geblockt wurde Ist für mich OK. immerhin hab ich es versucht 😉 Sie hat mich schon im Chat vorgewarnt. Sie sei sehr schüchtern und hat nicht so das Selbstbewusstsein, der Mann muss bei ihr den ersten Schritt machen. No Problem, hab ich ja gemacht 😉 Schon wären des Dates hat Sie probiert mich eifersüchtig zu machen indem Sie immer wieder kleine Anmerkungen über ihre Affären gesagt hat. Klar, ganz sicher... Sie ist sexuell so offen das Sie bei mir den FC blockt hab ich mir nur gedacht, aber dann so viele Affären 😄 Passt einfach nicht zu ihrer Schüchternheit, die hat so schnell geatmet und gezittert in der ersten halben Stunde ^^ Nach dem ersten Date: Da wurde sofort aufgehört mit Dirty Talk und Sie geht auch nicht mehr darauf ein. Stattdessen werde ich am laufenden Band geärgert oder mit Shittests bombardiert, ein normales Gespräch ist gar nicht mehr möglich. Hier mal ein Auszog aus dem heutigen Tag.... HB: Kaum hatte man das erste date und schon sind die Kosenamen weggefallen HB: Ich hab dir ja gesagt dass ich süchtig mache 😉😂 Ich würde aber bitte gern im Vorfeld wissen was du dir dann für Samstag überlegt hast 🥰 also stell ich nen Rosè kalt hab ich verstanden oder stellst du einen kalt ? 😊 PUA: Kosenamen gibt es nur für brave mädels, heute bist du eine freche göre 😈 Vielleicht ein bisschen süchtig, nur ein bisschen 😉 Das Wetter am Samstag wird gut, ich hol dich ab, wir gehen ein bisschen raus spazieren am ***** (kein Tretboot für dich, ich weis😁) essen vielleicht ein Eis, knutschen bisschen rum und wenn wir Hunger haben nehmen wir irgendwo ne Pizza für den Abend mit. Wir machen uns einfach nen schönen Tag 😘 Den Wein darfst du gerne kalt stellen 😊 HB: Guten Morgen **** (dann gibt's auch für dich keine Kosenamen mehr 😂) Wie schon gesagt solangs nur ein bisschen ist geht's ja 😂😂 dann will ich aber ned wissen was alles vergessen wird wenn mal komplett süchtig bist 😏😉 Geldbeutel Handy Kopf 😂😂 Ok dann hoffen wir mal auf gutes Wetter am Samstag 😊 dein plan hört sich gut an 🥰 PUA: Guten Morgen Frau *** 😏 da wirst du dich stärker ins Zeug legen müssen, sonst Bildet sich noch eine Toleranz gegen die Droge 😉 Ich geb mir Mühe 😘 HB: Guten Tag Herr **** 😏 GARNIX muss ich 😂😂😂 wir können gerne auf eine geschäftsähnliche Basis übergehen 😉😏 Also bitte heute abend den Teller leer essen dass es schön wetter wird ❤ PUA: Dann werde ich Sie wohl entlassen müssen, meine Mitarbeiter sollten etwas mehr Einsatz zeigen 😉 Ich werde dir den ars** versohlen wenn du weiter so frech bist 😉 HB: Du bezahlst mich nicht 😏😂 also bin ich nicht deine Mitarbeiterin 😂 Du hast wieder keine Antwort gegeben 😂😂😂 und wenn ich ohne dich leben soll kannst mir auch den arsch nimmer versohlen 😉😏😘 außerdem glaub ich dass manche leute drauf stehen wenn ich frech bin Sag bloß du gehörst da ned dazu ? 🧐 PUA: Stimmt, hab ich vergessen, braucht es schon keine Kündigungsfrist 😉 Natürlich hab ich das beantwortet 😉 (Sie meint das wir es auf geschäftlicher Basis belassen) Dir würde es doch gefallen wenn ich dir den Arsch versohle 😈 Ein gewisses Maß an Frechheit kann verführerisch sein 😉 HB: Nee können wir also fristlos beenden 😂 Ich glaub ich koche mir morgen Pasta 😏😂 dann bin ich nicht auf deine Nudeln angewiesen Ich benötige ein ja oder nein als Antwort 😂 sonst lass ich mir von jemand anders auf den ars** hauen 😉 OMG, ist diese Frau narrisch, ich komme da gar nicht mehr raus, probiert die mich die ganze zeit Eifersüchtig zu machen? Shittestet die mich? Das ist bloß ein kleiner Auszug, das geht seit gestern so -.- Da war mir normales schreiben und Dirty Talk lieber. Die Frau wäre für mich gefinitiv LTR material, aber ihr verhalten vor dem ersten Date, während des Telefonierens auf dem Date war eben ganz anders. Da war Sie nicht darauf bedacht mich 48 std lang in Whatsapp zu shittesten und ärgern. Wie seht ihr das? Sollte ich darauf weiter eingehen und ihr kontra bieten? Oder versucht Sie dadurch ihre Unsicherheit zu überspielen? Was würdet ihr auf die letzte Nachricht von ihr antworten HB: Nee können wir also fristlos beenden 😂 Ich glaub ich koche mir morgen Pasta 😏😂 dann bin ich nicht auf deine Nudeln angewiesen Ich benötige ein ja oder nein als Antwort 😂 sonst lass ich mir von jemand anders auf den ars** hauen 😉 Ich danke euch schonmal für eure Tipps.
  14. Gegrüßt allerseits! Vielleicht ist das ja eine typische Thematik Ü50, vielleicht gibt es den einen oder anderen, der ähnliche Situationen erfolgreich gemanagt hat: Mit zwei Exen verbindet mich tiefe Vertrautheit, Sympathie, gemeinsame Interessen usw. Sie sind nach unserer Trennung meines Wissens Single geblieben. Wir freuen uns, wenn wir mal Kontakt (WA, mit der einen „älteren“ Ex auch Treffen wegen unserer Kinder) haben. Meine aktuelle LTR kennt die „ältere“ Ex, sie finden sich auch sympathisch; die „jüngere“ Ex kennt sie nicht persönlich, sieht sie aber eher als „Gefahr“. Ich hätte am liebsten ein harmonisches Miteinander, so dass man zB was gemeinsam unternehmen kann. Was Sex angeht, genügt mir eigentlich eine Frau absolut. So einen flotter Vierer fände ich zwar nett, und er würde das Leben einfacher machen, aber das ist gar nicht meine ultimative Zielsetzung. Was die Einstellung der Damen betrifft, habe ich in dieser Richtung noch überhaupt nicht vorgefühlt, wahrscheinlich sind sie da eher konservativ gepolt. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich auch keinen zweiten Typen im Bett wollte… irgendwie könnte ich mir allerdings vorstellen, dass Frauen mit ihresgleichen öfters „offener“ sind. Ich finde es vor allem jammerschade, dass gute Leute wieder aus dem Leben verschwinden, weil es „nur eine geben kann“.
  15. 1. 25 2. 20 3. offen 4. 1,5 Jahre 5. 2 Wochen 6. Qualität: Gut / Häufigkeit: Optimierungspotenzial 7. nein 8. & 9. siehe Text Hallo zusammen, ich führe seit einiger Zeit eine Fernbeziehung, bei der wir uns dazu entschieden haben diese als offene Beziehung zu gestalten (hatte ich vorher noch nie). Jetzt hat sie jemanden kennengelernt und direkt das volle Programm mit ihm durchgezogen und mir im Anschluss davon erzählt. Dabei hat sie auch direkt eine Grenze überschritten, bei der ich der Meinung war, ihr diese vorher kommuniziert zu haben. Ihrer Aussage nach war ihr das aber wohl nicht bewusst. Wir haben nun vereinbart, dass sie das in Zukunft unterlässt und ich habe eine Entschuldigung von ihr verlangt. Außerdem habe ich vereinbart, dass ich nicht möchte, dass sich die Affäre auf unsere Beziehung auswirkt, da wir vorher anscheinend nicht konkret über Grenzen gesprochen haben. Nachdem das aus der Welt war haben wir ein paar sehr schöne Tage zusammen verbracht, bis auf eine Sache. Der Sex war seltener als ich es gern hätte. Wenn wir dann welchen haben ist er aber gut. Sie hat mir zu dem Zeitpunkt erzählt, dass sie sich auch erst einmal mit ihm getroffen hat. Dass dieses einmalige Treffen aber aus einer mehrtägigen Übernachtung bei ihm bestand, hat sie erst später zugegeben. Jetzt sagt sie mir, dass sie sich an einem Tag mit ihm trifft und die Affäre da vielleicht beenden will, weil sie sonst Gefühle bekommt. Ich habe mich an dem Tag des Treffens bewusst zurückgehalten und sie gar nicht kontaktiert. Am nächsten Tag mal vorsichtig angerufen und erfahren, dass er wohl für 4 Tage bei ihr übernachtet. Danach habe ich weiterhin keine Nachrichten mehr auf WhatsApp geschrieben und überlege, ob ich das Treffen mit ihr nächste Woche absage, weil ich mir angelogen vorkomme und Ehrlichkeit sehr wichtig für mich ist. Übertreibe ich damit? Eigentlich war mein Plan sie weiterhin zu ignorieren, solange ihre Affäre noch bei ihr ist und sie dann zur Rede zu stellen. Jetzt hat sie mir aber ein sehr persönliches Geschenk gemacht, über das ich mich sehr freue und für das ich mich bedanke möchte. Wie soll ich mit der Situation umgehen? Ich denke mir macht es auch zu schaffen, dass sie jemanden hat, während ich quasi treu geblieben bin und mich irgendwie, wie der Verlierer fühle. Ja, daran kann ich etwas ändern, aber das soll hier nicht Thema sein.
  16. Yo! Hab einen witzigen coldread rausgefunden. Man kann anhand der romantischen Beziehungsvorstellung von Frauen erraten mit wie vielen Menschen sie schon Sex hatten. Die Korrelation ist ziemlich hoch gewesen bisher, ob's bei Männern auch funktioniert weiß ich nicht. Nutzen kann man es vor allen als Witz und ein bisschen zum screening wer gut ficken kann. Manchmal auch zum beeindrucken, kann aber auch nach hinten los gehen. Gibt einige Ausreißer nach oben, also Frauen die mit ihrer Einstellung wo sind wo normalerweise eher die Vielficker sind aber keine mir bekannten Ausreißer nach unten. 0-3 Sexualpartner: Einstellungen: Sex ist immer mit Liebe verbunden. Sex ohne Liebe ist eigentlich nicht vorstellbar und sogar ein bisschen falsch. Sex macht nur im Partnerschaften Spaß. Eigenschaften: Keinerlei oder kaum Fähigkeit Verliebtheit Liebe und körperliche Anziehung auseinander zu halten. Ausstrahlung oft eher schwach bis kaum vorhanden. Verführen lohnt eher nicht. 4-12 Sexualpartner: Einstellungen: Sex ohne Gefühle macht keinen Spaß. Menschen die nur Sex wollen sind komisch und vermutlich haben sie ein Problem. Eine "Verbindung" (=verknallt sein meistens) muss bestehen damit Sex gut ist. Eigenschaften: Alles was über Vanilla Sex hinausgeht oder gar einen Orgasmus macht ist *mind=blown* Ausstrahlung gut, wird von newbies oft mit Erfahrung verwechselt. Erkennbar an den vielen männlichen Jungfrauen die sie anhimmeln. Verführung eher selten erfolgreich und auch den Aufwand oft nicht so wirklich wert. 12-21 Sexualpartner: Sex kann durchaus auch einfach Mal so Spaß machen aber eigentlich sucht man doch nach "dem richtigen". Nicht monogamen Beziehungskonzepte können in Erwägung gezogen werden sind aber immer noch fremd. Oft eher schüchtern wirkend allerdings nur bis ihr den Smalltalk sein lasst. Oft auf Abenteuer aus und eine längere Beziehung hinter sich die nicht so sonderlich gut war. 21+ Sexualpartner: Sex ist Sex ist Sex. Ein fick kann mit dem Partner geil sein oder mit jemand fremdem oder sogar mit jemandem den man sonst nicht leiden kann. Sehr gezielte frame Tests, wenn man durchfliegt ist man sofort raus. Wenn man nicht durchfliegt ist der Flirt recht mühelos und leicht. Wissen sehr genau was sie wollen, kann aber von fester Beziehung bis ons alles sein. Muss man flexibel sein was man selbst will oder es muss eben zufällig passen. Ausstrahlung gut steuerbar, diese Menschen fliegen unterm Radar wenn ihr nicht zum Secret circle gehört. Viel Spaß damit!
  17. Hallo, ich hoffe, ich kann hier auch eine Frage stellen, wenn ich eine Pickup-Cat bin und nicht ein PUA.. 1. ich bin 24 Jahre alt (weiblich) 2. der Kerl, den ich kenne ist 28 Jahre alt 3. es haben keine Dates stattgefunden 4. Etappe der Verführung: Leichte / Unabsichtliche Berührungen (naja eigentlich nicht einmal Berührungen, sondern eher Flirts: ich bin noch ganz am Anfang) 5. Er ist mein Supervisor an der Uni, ich sehe ihn ausser in ganz seltenen Ausnahmen nur mit anderen Studentinnen zusammen. Ich muss deshalb auch wirklich sehr vorsichtig vorgehen und kann wenig selbst initiieren. Am besten wäre es, wenn ich ihn dazu bekommen könnte den ersten Schritt zu machen. Ich erhalte regelmässig IOIs (Anschauen, Lächeln, Zuzwinkern, er flirtet mit mir, er scheint allgemein wirklich interessiert zu sein), aber komme ansonsten kein Stück weiter. Die Situation gibt's nicht so her, dass da mehr passieren kann: konkret müsste ich ihn deshalb dazu bekommen mich zu isolieren - er scheint das nicht zu checken oder nicht zu wollen.. Inzwischen gibt's dazu hin noch einige Mädels, die auch an ihm interessiert sind.. :-/ 6. Leider geht's wirklich nicht, dass ich ihn aktiv anbaggere (ich würde damit weil's mein Supervisor ist zu viel riskieren). Habt ihr vielleicht trotzdem irgendwelche Tipps, was ich in dieser Situation machen kann? Wie bekommt man jemanden dazu, einem -sozusagen in der Rolle des Targets- zu isolieren? -saphira
  18. Yo Leute, ich wende mich heute an euch mit einer Sache, die mir gerne mal im Weg steht und mich im Prinzip schon mein ganzes Leben begleitet. Ich könnte jetzt ewig ausholen, aber an sich ist es simpel. Ich neige dazu, immer EIN Thema zu haben, welches mein ganzes Denken und teilweise auch Handeln dominiert. Je nach Lebensabschnitt ist es ein anderes Thema, aber es ist eben immer ein Hyperfokus auf nur dieses eine Thema und es fällt mir unglaublich schwer, eine Balance herzustellen. Früher war es mal das Zocken, mal Partys, mal Sport, dann Frauen, Selbstoptimierung, dann meine (Ex-) LTR usw. Ich bin quasi nur auf einem Kanal unterwegs. Vor allem im Kopf, denn ich kriege es schon hin meine Pflichten zu erfüllen oder Hobbys nachzugehen. Und ich habe wirklich einige Dinge, Freunde, Hobbys und Interessen in meinem Leben. Sport ist zum Beispiel so eine automatische Gewohnheit mittlerweile, wo ich einfach ohne nachzudenken hingehe. Studium auch. Generell ist es denke ich so, dass wenn ihr mich in echt kennen würdet, es von außen wahrscheinlich gar nicht so leicht bis gar nicht zu erkennen wäre. Aber in meinem Kopf mache ich mir eben ständig Gedanken über jenes Thema, welches gerade dominiert oder zumindest lauert es irgendwo im Hinterkopf. Es fällt mir unglaublich schwer abzuschalten, overthinking at it’s best und ich schlafe sogar teilweise schlecht, da meine Gedanken einfach weiter rattern. Teilweise auch Hirnficks, wo ich mich in imaginäre Situationen begebe, die so nur in meinen Gedanken stattfinden. Das Ganze beeinträchtigt auch meine Leistung in anderen Bereichen. Wenn wir beim Beispiel Sport bleiben, dann gehe ich zwar hin und insgesamt läuft es auch ganz gut, aber sicherlich nicht so gut, wie wenn ich voll bei der Sache wäre. Teilweise ist es sogar so, dass ich mit Freunden unterwegs bin und gar nicht so richtig im Moment bin, weil mein Kopf woanders ist. Einerseits verschwende ich also Potenzial, andererseits genieße ich schöne Momente nicht richtig. Also jedenfalls nicht immer. Das liest sich jetzt sehr heftig und teilweise ist es auch so. Es ist aber nicht immer so extrem, manchmal auch nur in „geringerer Ausprägung“. Aber es ist durchaus eine Sache, die mich dauerhaft (eben mal mehr, mal weniger) belastet. Vielleicht gibt es Leute hier, die da ähnlich veranlagt sind oder waren und Ansätze haben, wie man das verbessern kann. Wie lerne ich mich auf das zu konzentrieren, was gerade ansteht? Wie lerne ich, wenn ich nachts im Bett liege, abzuschalten? Vielleicht Meditation? Auch gerne her mit Buchempfehlungen. Bin gespannt auf eure Antworten.
  19. 1. 18 2. 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") im ansatz sexuelle berührungen, aber eher zu demonstrationszwecken, das heißt „also so hat der fremde typ sie angefasst!“ (mit den fingern an die brust) 5. Beschreibung des Problems hatte jetzt ein erstes date mit einer chinesin. im park mit vino. mittlerweile habe ich keine lust mehr, klamotten extra für ein date anzuziehen und komme wie der letzte penner mit alten flip flops. trotzdem läuft alles super. sie macht - besonders am anfang als noch wenig wein im spiel ist - einen sehr nervösen eindruck. ich baue körperkontakt auf und nehme ich hand mehrmals, schaue ihre ringe an et cetera. sie spielt sehr oft mit ihren haaren, kommt beim lachen mit ihrem gesicht sehr nah zu mir, initiiert auch körperkontakt (unter anderem ganz klassisch leichtes schlagen bei dummen witzen). alles zeichen, die frauen, die von jemandem recht angetan sind, geben. habe sie irgendwann einfach geküsst. dann wollte ich das date eigentlich beenden, weil ich pissen musste und es keine toilette in diesem überlaufenen park gab. sie meinte dann aber, sie würde eine kennen und hat mich dahingeführt. danach habe ich überlegt, ob ich es auf den koitus anlege - mir fiel dann aber ein, dass sie anfangs sagte, sie sei zum treffpunkt 40 minuten bahn gefahren und darauf hatte ich keinen bock mehr. sind dann noch spazieren gegangen. dabei hat sie sehr sehr stark nach körperkontakt gesucht und ist beim laufen fast in mir gelaufen, sodass unsere beine fast dauerhaft aneinanderrieben - so heftig hatte ich das noch nie. wir sind immer wieder stehengeblieben und haben uns geküsst. nach drei stunden wollte ich dann alleine nach hause und habe sie aufgefordert, mich zum nächsten bahnhof zu bringen. sie hatte mir dann (dazu hatte ich sie aufgefordert) geschrieben, dass sie zuhause ist und sich auch am nächsten morgen wieder gemeldet. das problem liegt wiedermal eher bei mir beziehungsweise in meinem kopf. die dame ist seit zwei jahren in deutschland und studiert hier. ich habe jetzt auf social media von einer anderen chinesin gehört, die einen deutschen pass anvisiert und sich dafür hergibt - vorher hatte ich gar nicht auf dem schirm, dass das in diesem fall relevant für sie ist. natürlich entwickelt mein hirn daraus jetzt die „angst“, dass sie daran interessiert sein könnte und all die signale für attraction nur gespielt sind. eigentlich ist es auch nicht relevant, weil ich nicht mehr als ficken will, aber diese vorstellung lässt meinen lörres schneller schlapp werden als die vorstellung eines blowjobs von alice schwarzer. 6. Frage wie kann ich mein „mindset“ dahingehend ändern, dass diese „angst“ verschwindet oder mein penis sie ignoriert? wart ihr schon in ähnlichen situationen? und dann eher allgemein und aus interesse: glaub ihr, dass man interesse an einer person authentisch vorspielen kann, wenn man lediglich einen aspekt (zum beispiel geld) interessant findet?
  20. Hallo zusammen, ich mache jetzt schon seit einem Jahr Pick Up.Die Ergebnisse sind für mich eher schlecht-ausreichend, trotzdem merke ich, dass ich immer noch eine extreme AA habe.Ich weiß, dass diese Angst vollkommen irrational ist, trotzdem fällt es mir immer wieder schwer sie zu überwinden. Hat irgendwer Erfahrung mit Angst Lösenden Medikamenten wie Lasea oder ähnlichem.Ich denke wenn ich genug Erfolge habe geht die Angst von alleine weg.Ich weiß durch genug Praxis wird diese Angst auch weniger allerdings würde das auch extrem viel Zeit und Energie für mich bedeuten. Danke für eure Antworten Beste Grüße
  21. Hab starke Narben am Oberkörper (Brust, Schultern), hab das Gefühl das diese dafür sorgen das ich nicht zum Final Step gehe (Mental gesehen) Wie seht ihr das. Finden Frauen das komisch, kommentiere sie es? Ich weiß nicht genau wie ich damit umgehen soll bzw. ob sie es überhaupt jucken wird oder ob sie es kommentieren werden oder sich vielleicht sogar ekeln? werden. Bin über eure Meinungen dankbar. Grüße!
  22. Hallo, man sollte ziemlich kalt bleiben anfangs, richtig? Zumindest darf man nicht zu sehr Gefühle zeigen. Und als Technik um Attraction aufzubauen gibt es ja so Sachen wie näckisches Verhalten, Push & Pull, Disqualifizieren ... Eine Frage zum Disqualifizieren. Laut meinem Büchlein ist es ja so, dass Disqualifizieren so funktioniert, dass man sich selber quasi scherzweise disqualifiziert. Sie fragt nach meinem Job und ich sag dann lächelnd sowas wie "Ich sammel Flaschen ein" o.ä. Dabei zu beachten ist aber, dass das keine Einladung dazu ist, Witze auf die eigenen Kosten zu machen. Das wirkt unattraktiv. Und daher ergibt sich für mich die Frage: Sollte ich ruhig das Disqualifizieren nutzen hin und wieder oder lieber die Finger davon lassen als Anfänger? Will mir nixht die Finger daran verbrennen, aber denke wenn man es nicht all zu oft macht, sollte das auch als Anfänger klappen. Will nicht, dass das nach hinten losgeht, weil wie gesagt, Witze auf die eigenen Kosten können da nach hinten losgehen, drum weiß ich nicht so ganz 100%tig wann genau Disqualifizieren Attraction fördert und wann es kontraproduktiv ist. Aber denke solang es WITZIG mit einem Lächeln verpackt ist wenn man sowas antwortet wie "Ich sammel die Flaschen ein" und man es nicht ständig mach kann nichts Negatives passieren, oder? Und wenn sie dann nochmal nachfragt sollte man einfach ehrlich antworten. Und jetzt zur eigentlichen Frage weswegen ich den Thread eröffne: Wenn man sich das erste, zweite und drite Mal trifft: Wie wiele Komplimente sind gut und förderlich? Und welche Art von Komplimenten? Sowas wie "Du bist süß" kann man ruhig 2 Mal sagen schätz ich (z.B. auf dem ersten und auf dem zweiten Date jeweils 1x)? Oder lieber ganz weglassen erstmal die ersten Dates? Bzw. wo ist die Grenze? Soweit ichs verstehe sollte man die ersten drei Dates und auch wahrscheinlich lang darüber hinaus ziemlich kalt bleiben und darf nicht zeigen, wenn man starke Gefühle für die Frau hat. Aber wie handelt man das am besten? Angenommen ich hab einfach starke Gefühle für sie oder bin einfach hin und weg (begeistert von ihr) was kann ich tun, damit sie das nicht merkt? Und ich bin glaub ich schnell hin und weg von einer Frau die ich hot find. Ich hatte noch nie Sex und kann mir vorstellen, dass ich die Begeisterung für eine Frau weniger steuern kann als jemand der schon viel mit Frauen hatte. Also fürmich isses halt was Besonderes wenn ich mich mal mit einer treff, die ich hot find. Und wann ist Händchenhalten angebracht? Oder wenn man mit ihr drauße rumläuft, Arm über ihre Schulter legen? Sowas bei den ersten Dates nicht machen? All sowas zeigt ja Zuneigung, aber man sollte ja am Anfang nicht so viel Zuneigung zeigen. Ich bin mir halt unsicher, wo genau die Grenze liegt. Was ich machen und sagen kann und was nicht. Wrrd mir bei gelegenheit nochmal die Eskalationsleiter genauer ansehen. Paar Tipps wären cool. LG
  23. 1. Mein Alter: 36 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 6 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Moin, habe seit fast 5 Monaten Kontakt mit einem HB (dazwischen mal einen Monat Pause). Wir hatten drei reguläre Dates in der Zeit und drei Dates mit Sex. Bei den realen Dates läuft die Kommunikation entspannt und von meiner Warte aus sehr gut, insbesondere der Talk nach dem Sex. Zwischen den Dates ist es aber so ein bisschen auf das Minimum reduziert. Sie antwortet meistens erst nach einigen Stunden oder auch mal Tagen. Sie meint: sie schreibt nicht so gerne intensiv. Bin da eher von Natur aus kommunikativer, habe mich aber dementsprechend angepasst, mache keine double texts oder hake nach oder schreibe dann einen Roman, allerdings triggert mich das innerlich ungemein, das so wenig dazwischen kommt. Frage mich dann immer: mangelndes Interesse oder gibt es da noch weitere Kandidaten. Sie hat privat halt viel auf der Platte und arbeitet auch in Schicht. Ihr bisheriges Beuteschema waren in der Regel immer die Arschlöcher, bin da eher das Gegenteil. Treffen klappen bis dato ohne Probleme oder Verschieberei. Meine Frage: kann ich die Gute ein bisschen mehr anfixen? Oder soll ich den Kopffick ausblenden, so tun als ob nix wäre und das weiterlaufen lassen?
  24. Hallo zusammen, ich habe seit langem extra ein Account erstellt, da mich zu dem folgenden Theme eure Meinung einfach interessiert. Ich würde mich freuen, wenn wir das ganze bitte ernst behandeln und um euch und mir die Lebenszeit zu sparen, bitte Ich ausschließlich um Antworten mit Sinn. Dann mal zum Thema. Kurz vorab: Es geht mir darum, was die HB wohl denkt, möchte und warum sie so reagiert wie sie reagiert und was das ganze eurer Meinung nach bedeuten kann ? Also : Vor ca. 2 Jahren habe Ich ein HB kennengelernt, nicht um zu gamen, sondern weil ich Fragen zu bestimmten Therapien einer Krankheit an der meine Mutter erkrankt ist hatte ( Sie arbeitet in einem Krankenhaus). Wir haben also ein wenig hin und her geschrieben (nur zu dem Thema ) Sie ist sehr nett uns Hilfsbereit gewesen. Ihre Mutter musste die gleiche Krankheit bekämpfen. Dann nach ca. 1 1/2 Jahren haben wir uns auf einer Part gesehen,. Meiner Mutter ging es da schon wieder besser und Ich habe mit Ihr getanzt (auch sehr eng) nach weiteren 2 Monaten sind wir uns im Fitnessstudio begegnet. Sie hat gefragt ob ich mit meinem Kollegen zusammen heute mit in den Club möchte, wo Sie auch sein wird. Dann NC, damit ich mich bei ihr melden kann wenn wir fahren. Zugestimmt - Im club erneut zusammen getanzt und spass gehabt. Seit dem haben wir uns oft im Fitnessstudio gesehen und immer besser verstanden. Nach ca. 2 Monaten und geschätzt 5-6 Begegnungen im Studio, habe ich sie zum Essen eingeladen. Wir sind dann zusammen ausgegangen, Ich habe etwas Kino gefahren und genegt, teilweise auch sexuelle anspielungen gemacht. Da Ich aber eher eine Freundschaft will, bin Ich nicht das ganze Game gefahren. Seit dem schreiben wir uns immer wieder, verstehen uns super, sind 2-3 mal Ausgegangen und öfter mit Ihrem Hund spazieren gewesen. Wie vorher auch, gabs immer wieder Kino etc. allerdings nur weil Ich gerne flirte und mir evtl. eine F+ offenhalten möchte, wenn Ich merken sollte das unsere Freundschaft darunter nicht leiden würde. Auch Sie ist aufgetaut und hat mich auch 2-3 mal zum Cafe eingaleden bei ihr zuhause, wo Ich dann auch war. kurz zu Ihr: Die Dame bringt einige Traumata mit (Ex Freund, Verlust Elternteil) etc. Ist generell ein sehr komplizierter Mensch. Daher würde Ich auch keine Beziehung eingehen wollen - > zu anstrengend etc. Da Sie allerdings sonst eine Sehr coole und nette Person ist, halte ich den Kontakt als Freund weiterhin aufrecht. Jetzt zum eigentlichen : vor 2 Tagen waren wir zusammen mit dem Hund raus. Dannach waren wir kurz bei Ihr Zuhause..... haben uns videos gezeigt etc. Ich wollte dann noch raus etwas trinken und habe Sie an den Füßen übers Bett geschleift, gesagt Sie soll sich fertig machen und mit mir kommen..... Sie war etwas müde, hat sich dann aber angezogen und los gings. Angekommen haben wir wie immer eine gute Zeit gehabt, bis Ich das Theme Tinder und Insta angeschnitten habe. Sie hat beides und Ich habe Ihr meine Sicht von einer Frau die Männer für etwas ernstes Daten wollen erklärt. High Value woman - kein Tinder / Wenn überhaupt IG, dann Privat/ nicht viele Männliche freunde (Sie hat einige) usw. Das ganze hat dann zu einem kleinen Streit geführt , da Sie meine Meinung nicht nachvollziehen konnte und das ganze immer auf sich bezogen hat, obwohl Ich generell gesprochen habe ! Als wir das Lokal dann verlassen haben, hat Sie mir traurig gesagt, dass Sie sich jetzt nicht mehr so wohl fühlt mit mir, da Sie auf ihr Verhalten achten müsse..... nach 5-10 Minuten Diskussuion hat Sie das wieder zurückgenommen und alles ist vermeintlich wieder "gut ". Seit dem kein Kontakt. Meine Fragen : Warum zeigt Sie zum einen Interesse durch nähe und dadurch, dass Sie sich oft als "Prüde" und "Ich habe kaum Dates" verkauft und zum anderen gibt Sie mir Signale das wir tolle freunde Sind (nicht mehr). Warum ist Ihr meine Meinung über Sie dann aber so wichtig ? Andererseits erzählt Sie mir dann von Ihrem männlichen Freund in Hamburg den Sie besuchen möchte...... Ich werde aus Ihr einfach nicht schlau ! Was würdet ihr an meiner Stelle jetzt tun ? Ist es eher schlecht gewesen, dass Ich ihr gesagt habe was ich für eine Frau will (dem Sie zum großen Teil nicht entspricht), oder ist es gut um nicht zu sehr in der Friendzone stecken zu bleiben und sich optionen offen zu halten, dadurch das ich Ihr zeige, dass Ich nicht alles versuche um Ihr zu gefallen, sondern ihr die Meinung sage ? Macht Sie das Ganze aufgrund der Traumata ? Wie würdet Ihr vorgehen, reagieren und psychologisch das ganze analysieren. Bitte entschuldigt meine Schreibweise und eventuelle Fehler, da ich gerade alles mit dem Handy im Auto auf die schnelle eintippe :D Danke vorab an alle die sich die Mühe auf eine Antwort machen !!!!
  25. Hallo, ich bin neu im PU Forum, habe allerdings über die letzten 2 Jahre alles erdenkliche aufgesogen von den Priestern Thiele, Frahm, Herzog, Admiral Paul etc. Das half mir sehr aus einem heftigen Blue Pill Mindset rauszukommen und auch andere Bereiche in meinem Leben und meiner Psyche in den Griff zu bekommen abseits vom Thema Frauen. Aktuell stehe ich vor einem der Klassiker, wie schon im Titel geschrieben, der mir aber sehr suspekt rüberkommt. Dazu muss ich allerdings in der Vorgeschichte ausholen. ---------- Ich zog im Herbst 2022 um in eine neue Stadt um ein neues Leben anzufangen. Im Dezember lernte ich eine unglücklich verliebte Frau kennen in einem Karten-Shop, die trotzdem single war. Über das Jahr 2022 hing diese an einem "toxischen" Typen fest (der u.a. aus diesem Shop durch Turniere sie kennen lernte), der am laufenden Band rumdruxxt wenn es um die ernsthafte Frage einer Beziehung geht. Ich feierte mit ihr Silvester und hatte vereinzelt immer wieder Kontakt im Dezember und im Januar, bis es eines Januar Freitags einen Crash im Shop gab, wo sie halb heulend raus rannte. Daraufhin kontaktierte sie mich und ich hab mir die ganze Geschichte mal von ihrer Seite angehört, weil ich nur die Story des Ladenmitarbeiters kannte, die zwischen ihr und dem toxischen Typen immer mal vermittelte. Wir verbrachten 2-3 Tage mehr, waren Essen, ich wurde abgecheckt mit Fragen "Wie lange ist deine letzte Beziehung her?" oder "Wenn du einen neuen Job in der anderen Stadt kriegst, ziehst du dann weg von hier oder bleibst du?" usw. Was ansich schon für mich nach Interessensindikatoren aussahen. Auch wurde ab und an die Gespräche sexualisiert Irgendwann gab es abends bei ihr diese folgende Situation = Mir war elendig kalt und sie zog sich immer weiter aus: Ich: Sag mal Mädel hast du Sommerhitze? Ich frier mir hier bald die Füße ab. Sie: Ja kann sein das ich meinen Eisprung hab, aber keine Angst ich fall nicht über dich her... ich wollte eigentlich Fragen ob wir nur Freunde sind... weil mehr will ich im Moment eigentlich nicht. Da hab ich dann eingegriffen und den FZ Versuch freundlich abgeblockt. Ich: "Mädel, ich spiel dir hier nix vor - du bist attraktiv und das verleugne ich nicht, aber solange dir der andere Idiot im Kopf hängt, bringt es garnichts bei dir was zu versuchen. Ich helf dir den Typen loszuwerden, dann liegen alle Karten auch wieder fair auf dem Tisch. Aber ich bin nicht dein schwuler Freund und nicht deine Freundin" Sie: "Im Moment kann ich mir nichts vorstellen aber man weiß ja nicht was aus Freundschaft noch alles werden kann... war bei mir ja auch 2x in der Vergangenheit der Fall das da mehr wurde." Dann begang sie am Folgetag einen schweren Fehler, für mich war das schon eine gelbe Karte die langsam rot wurde. Sie schrieb den toxic guy wieder an und landete mit ihm im Bett. Der hat aber versagt nach ner weile und hat ihr dann 3h das Ohr vollgeheult das sein Leben und seine Familie so scheiße ist aber gefühlt die nächsten Frauen am Start hätte. Plus er hat versucht jeden Mann mit dem sie Kontakt hat schlecht zu reden, besonders ich war der schlimmste da er uns beide im Rückspiegel seines Autos sah. Er warf mir vor (obwohl er mich nur 2x im Karten Shop begrüßte) das ich sie auch nur vögeln wöllte. Als ich das erfuhr war nur meine Antwort "Ja, ich bin ehrlich, das würde ich - aber was stellt der sich vor von nem Typen der nach einer Beziehung ausschau hält? Das man Hand in Hand ums Feuer tanzt und sich freut wie platonisch man sich mag ohne bumsen? Kommt genau von dem Typen der jedes mal vor ner Beziehung den Schwanz einzieht, aber fürs ficken 10min später vor der Tür steht" Jedenfalls hatte sich mich am späten Nachmittag dieses Tages nochmal angerufen und ich bin sehr frustriert dort aufgeschlagen und hab sie erzählen lassen und dann sie nochmal in ihre Schranken gewiesen, das ich nicht ihr schwuler Freund bin und die WA Statusposts, die sie mit Männerarmen/Beinen machte (die sie von mir beim chillen fotografierte) um Aufmerksamkeit zu kriegen, das ich dafür nicht ihr beschissenes Werkzeug bin. Nach der Verwarnung hat sie sich entschuldigt und erneut betont das sie mir aktuell keine Beziehung bieten kann aber nicht weiß was noch aus Freundschaft werden kann. Danach habe ich ihr Luft gelassen in der Woche und bekam eine Sprachnachricht das sie mir dankte von dem Typen wegzukommen und am Sonntag ein wenig aufwachte und mich erneut versuchte in die FZ zu schieben. Diese habe ich komplett ignoriert um ihr keine reaktive Bühne zu bieten. Sie hatte ihn nun überall geblockt und den Kontakt abgebrochen, aber er stalkt sie ab und an noch was anscheinend ein Problem ist. ------ Soviel zur Vorgeschichte. An dem Freitag dieser Woche traf ich im Karten-Shop den toxic guy wieder und der Typ hat mich weder bei der Begrüßung noch bei ner normalen Konversation ins Gesicht schauen können. Hat aber rumgeprahlt das er von den Jungs aus dem Laden ne Switch + Mario Kart bräuchte um ne neue Tussi am Wochenende zu klären. Eine Woche später, an einem Sonntag, kam ein Kumpel zu mir, waren bei Mcces essen und auf Verdauungsspaziergang - durch puren Zufall trafen wir sie beim Gassi gehen. Sie lud uns zu sich ein und nach ein paar Stunden wollte mein Kumpel dann auch los. Sie fragte mich ob ich gegen Abend bei ihr nochmal aufschlagen kann. Am Abend hat sie mich erneut versucht in die FZ zu schieben und ich habs mit einem sarkastischen "jetzt hast mich aber soooo verletzt" abgewehrt und sie merkte schon das es mir scheißegal war. Dann waren wir nochmal mit dem Hund Gassi und da kamen wir darauf, das es doch witzig wäre wenn Mr. Toxic Guy an uns vorbei fahren würde und wir Arm in Arm laufen dabei (habe mich dabei bei ihr in den Arm eingeharkt) und dann kam von ihr der Spruch "es wäre noch witziger wenn wir uns dabei küssen würden" und ich legte noch ein drauf mit "ja und ich mach dann noch ein Selfie während er eine Vollbremsung vor Wut hinlegen würde im Hintergrund". Sie hat dabei laut lachend reagiert aber ich habe später erst bemerkt das ich hätte da schon auf nen Kussversuch gehen müssen. Ich traf sie gestern noch einmal bei mir und sie meinte dann mit einem anderen Dude sich vllt treffen zu wollen und da hab ich sarkastisch gesagt "versuchst du mich irgendwie zu ärgern 😉?" Daraufhin meinte sie das wir Kumpels bleiben sollten und ich nicht ihr Typ sei. Habe das weiterhin nicht ernst genommen und mit einer ironisch-herzgebrochenen Geste ins lächerliche gezogen. Allerdings reagierte sie weiterhin nicht negativ auf C&F Momente und wieder beim verabschieden gemeint das doch jetzt am besten der toxic guy vorbeifahren sollte und ich daraufhin mich auf sie stürzen müsse und sie weiterhin nicht von Körperkontakt indem Sinne abgeneigt ist. -------- Wichtigste Frage, ist das Ding noch zu retten? Ich weiß, ich hätte nicht den Therapeuten spielen dürfen, aber anders hätte sich das ganze mit dem Vollidioten noch ewig in die Länge gezogen. Ich hatte ihr vorgeschlagen mit mal zu meinen Buddies an einem Wochenende zu kommen und mit auf eine Anime Convention zu fahren und davon war sie nicht abgeneigt, einen der Kumpels lernte sie ja kennen. Sie sucht prinzipiell was langfristiges und ich auch (beide schon Ü30). So wie ich im Forum nachgelesen hab bedeutet ein "du bist nicht mein Typ" absolut nix und isn reiner Shittest. Was ich von Anfang an halt machen wollte ist Grenzen setzen und das denke ich habe ich auch gut hinbekommen. Ich werde zumindest ab jetzt die Aufmerksamkeit abziehen, möglichst No Contact einhalten und meine Erwartungshaltung runterfahren. Ich will nicht mehr investieren wenn es jetzt nur noch ein Ausdauerlauf werden könnte.