Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'reden'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

27 Ergebnisse gefunden

  1. Hey was geht, Ich suche Leute mit denen man ausgehen kann (Pick up/Spaß) oder über sachen wie Pickup, Philosophie und Persönlichkeitsentwicklung reden kann Meldet euch :)
  2. Hallo, suche "Gleichgesinnte", also niedergeschlagene, deprimierte und vom Leben enttäuschte Menschen (wow, dass ich das mal so formulieren werde hätte ich auch nicht gedacht!). Irgendwer aus Frankfurt Lust zu quatschen? Ich bin gerade in einer blöden Situation und ich habe hier leider niemanden zum reden. Ich möchte auch nicht irgendwelche Kommilitoninnen vollquasseln, aber vielleicht gibt es hier ja weibliche (oder männliche) Kandidaten denen es ähnlich geht und die nichts gegen ein bisschen herzzereisenden Liebeskummer haben. Mit ein bisschen Glück geht es uns beiden danach vielleicht sogar besser.🙂 Grüße, minni
  3. Hi, habe über den Freundeskreis ein Mädchen kennengelernt. Sind beide noch unter 20. Nun von Treffen zu Treffen im Freundeskreis kamen wir uns immer näher. Sie war immer an meiner Seite, wollte zuerst nichts von ihr, war alles locker. Haben auf Partys oft zusammen getanzt, ich war gut in meiner Rolle, hab sie immer geführt, wie ausgewechselt, weil es sich irgendwie authentisch aufgebaut hat über zwei Wochen. Samstag hatten wir dann ein alleiniges Treffen bei ihr. Wir haben ne Weile gequatscht, wir lagen im Bett und irgendwie kam nichts von mir außer kuscheln. Danach sind wir raus und da hab ich sie dann geküsst zum Abschied, aber der Kuss war nicht schön, mir fehlte die Übung...es war leider etwas zuviel Geschlotze :D Aber sie fand es sogar süß. Hat sich 4 mal umgedreht danach und mir zugerufen..CRINGE. Nein also ich hab irgendwie raushängen lassen dass ich auf sie stehe.. Also was ich sagen wollte, am Abend waren wir dann im Freundeskreis nochmal weg aber da wollte sie irgendwie nicht mehr so recht küssen, war eher zurückhaltend aber natürlich immer noch auf mich fixiert. Sonntag schrieb sie dann sie sei nicht so gut gelaunt, dass sie nichts auf die Reihe kriege etc..hab ihr dann einen Aufmunterungstext geschrieben (bin gut darin, und das war halt eher meine Rolle als guter, mitfühlender Mensch), aber erwähnt, dass ich ihr das "lieber persönlich sage :P". Ich weiß, ich bin nicht ihr Seelenmülleimer! Aber man, ich dachte das Interesse wäre beiderseits gleich. Sie erst mal lassen? Sie hat gerade ne stressige Lebenssituation und Mädchen nutzen das ja mal gerne als Grund erstmal keine Bindung einzugehen, auch ist sie anscheinend noch vom Ex abgefuckt (hab ich vom Kumpel erfahren)...das Ding ist...ich tu mich verdammt schwer nicht viel mit ihr zu texten, weil sie anscheinend darauf steht, sie war immer interessiert daran. Gleichzeitig denk ich mir das Getexte ist purer Attractionkiller. Das gute ist, sie hat den Kuss sofort erwidert, hat glaub nur darauf gewartet. Also wir schrieben so im 1h-3h Takt, sie fängt oft an, schickt mir ein Bild z.b.. Ich würde gerne mehr mit ihr machen da das einfach so gut harmoniert und nicht durch so gestelltes Getue meinerseits passiert ist. Sie mag mich so wie ich bin. Ich genieße ihre Nähe sehr...sie meine auch, sie schmiegt sich auch immer an mich etc... also war gestern abend spontan bei ihr...haben nen film geschaut...sie war fertig...ist eingepennt in meinen armen...2 Stunden später haben wir rumgemacht, konnten aber kein Sex haben weil sie so müde war und die Mutter nebenan war etc... Ding ist jetzt, dass sie sich nicht meldet wie die Tage zuvor und ich denke mir irgendwie reichts bei ihr nicht? Gefühlsmäßig, obwohl sie meine Arme genommen hat und sich fest an mich gedrückt hat. Und seit gestern ist die Attraction sowas von down, wir haben halt gekuschelt, gefummelt, aber kein heavy makeout meinerseits, eher "romantische" Küsse...naja, wie ne 180° Wende! Wars ihr einfach zu low?! Ich glaub nämlich das war es...aber kann doch jemanden verschlafen nicht verführen, oder wie seht ihr das? Wir hatten unglaublich intime und schöne Momente gestern und ihr hats richtig gefallen, hab auch da geschlafen. Bin ich nur ein rebound? Heute dann: "Wie gehts dir ansonsten? Hast du die Woche nochmal Zeit? Würde gerne mit dir über was reden :)" Klingt nach flake oder? Was antworten? Was tun beim Treffen? Das Ding ist, sie fand mich ne Woche zuvor noch geil, fands Treffen schön, aber irgendwie hat es auf einmal aufgehört. Gestern hab ich noch ihren Arsch geknetet, morgen sagt sie mir wahrschl. sie wolle nur Freundschaft? So what's that? Inkongruent? Wahrschl. wurde ich ziemlich weichlich nach dem sie mir ihr Interesse mitteilte.
  4. Hi zusammen, schon öfter folgende Situation gehabt: Ich lerne eine hübsche Frau kennen, wir albern ein bisschen rum. Dann kommt so ein Moment, wo das ganze von lustige Sprüche zu echtem Gespräch übergeht. In dem Moment scheint die Frau sehr nervös zu sein. Knappe Antworten, lächeln, dann wieder weggucken, zusammenhanglose Fragen von ihr. Wo könnte das Problem liegen? Ich bin eher ein ruhigerer Typ, das heißt ich rede nicht die ganze Zeit und auch nicht gerne über das Wetter oder ob sie öfter hier ist. Vielleicht liegt es daran? Also es ist jetzt auch kein peinliches Schweigen, aber vielleicht wäre es einfacher, wenn ich das Gespräch mit mehr Smalltalk anreichern würde, damit gar nicht erst die Angst aufkommen kann, dass es zu einem peinlichen Schweigen kommen kann? Vielleicht ist auch der Übergang von lustigen Sprüchen zu richtigen Gespräch zu wenig fließend? Mit lustigen Sprüchen baut man ja nun nicht unbedingt Comfort auf, oder? Eine Idee, wie man das besser gestalten könnte? Ich will nicht die Möglichkeit außer acht lassen, dass ich vielleicht einfach unterbewusst nervös bin und das auf die Frau übertrage... In dem Fall: Was tun? Bin mir echt nicht sicher. Aber wenn ich es nochmal lese, klingt es für mich so wie "zu wenig Führung" im Gespräch. Stimmt das? Wenn ja, gibt es dazu vielleicht was in der Schatztuhe? Oder habt ihr grade ein paar Tips, wie man das üben kann? Grüße David
  5. Hallo, Ich habe ziemlich große Probleme mit dem Reden auf Dates..., so komisch es klingt ich weiß einfach nicht und mir fällt nichts ein worüber ich reden soll und vor allem wen die andere Person auch ein wenig schüchtern ist dann gibt es sehr oft ein "awkward silence"... Dann frag ich meist so Interview Mäßige Fragen die zu nichts führen... Wie kann ich mich darin verbessern? Und wie kann man am besten eine Connection mit jemanden erbauen?
  6. Servus zusammen, ich hab irgendwie in letzter immer wieder das Problem, das ich die Aufmerksamkeit meines Targets verliere und dann es anscheinend beim Versuch sie zurückzubekommen verkacke. Konkret sieht das so aus: Ich approache ein Set (meist ein 2er Set), alles läuft gut, ich komm gut ins Gespräch mit meinem Target und der ganzen Gruppe und hab dabei auch das Gefühl das mein Target attracted ist. Dann kommt es jedoch öfters vor, dass ich irgend ein Thema anschneide, wo mein Target und z.B. ihre beste Freundin einen Insider darüber haben, über den sie sich dann unterhalten und mich, ich glaube eher unabsichtlich kurz ignorieren, sobald ich mich aber wieder einmische wenden sie sich mir schon wieder zu. Aber diese Zeit in der sie sich über was unterhalten wo ich nicht mitreden kann und dann folglich nur dumm rumsteh bzw. rumhock und nichts mach und mir dabei auch seltsam vorkomm ist einfach bissl scheiße... Wie macht ihr das die Aufmerksamkeit smooth wieder zurückzubekommen oder sie erst gar nicht zu verlieren? Mfg
  7. Hallo liebe Pick-Up Member, bin neu hier im Forum und muss mich hier erst noch etwas zurecht finden. Bin mich hier aber grade konstant am durcharbeiten der einzelnen Themen. 😁 So nun zu meinem Anliegen. Ich war gestern seit nem Monat mal wieder feiern (hatte 3-4 Wochen lang Prüfungen zu schreiben und da wollte ich den Fokus behalten...durchs feiern wäre mir der abhanden gekommen). War ne schöne Party in nem Keller zu Techno-Mukke. Es war zwar größtenteils ne Würstchenparty, aber die ein oder andere hübsche Dame war auch anwesend. Bin mit meinem Kollegen erstmal in den Keller runter und ne gute Stunde abgegangen...danach hoch um mich wieder abzukühlen. Mein Kumpel ist dann irgendwie alleine weitergezogen und dann stand ich alleine vor'm Eingang - optimal um mit neuen Leuten in Kontakt zu kommen. Kurze Zeit später kam dann auch schon ein Mixed Set bestehend aus zwei HB7-8 und 2 Kerlen, die sich neben mich stellten und es gerade über die Party hatten. Ich mich dann im passenden Moment ins Gespräch eingeklinkt und auch gut aufgenommen worden, paar kleinere Witze gebracht dies das. Konnte auch kleinere Invests bzw. IoIs der beiden Ladys wahrnehmen. Soweit so gut. Problem war dann, dass irgendwann der Gesprächsfluss abriss und ich mir auch nichts mehr wirklich tolles aus den Fingern saugen konnte bzw. mir vereinzelt nichts einfiel, was ich auf die Antworten der Leute da entgegnen könnte. So Standard-Dinger wie "Im Keller unten is schon richtig warm, ne." kannste auch in der Pfeife rauchen, weil da maximal ne kurze Antwort a la "Ja, da hast du recht." zurückkam. Hilft mir also auch nicht groß weiter. Ergo ging dann auch die Attraction runter. Nun frage ich die erfahreneren User hier wie ihr solche Situationen meistert? Vorallem dann, wenn die Gruppe oder meinetwegen auch das HB nicht so gesprächig bzw. zurückhaltend agiert? Ich habe kein Problem auf fremde Leute zuzugehen...habe mir gestern fest vorgenommen viel zu socialisen und hab da auch mit vielen unterschiedlichen Leuten geredet, aber als ich den gestrigen Abend Revue passieren lassen hab und das ganze mal analysierte, fiel mir eben auf, dass einen Gesprächsfluss herstellen bzw. halten mir nicht so gelang wie ich das gerne hätte. Dann haut mal in die Tasten. ✌️
  8. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 6 4. Etappe der Verführung : Sex (erst einmal), tiefsinnige Gespräche, Küssen, Kuscheln alles dabei 5. Beschreibung des Problems: Hi zusammen! bei mir geht es zur Zeit Schlag auf Schlag ;) Hatte neulich einen Beitrag vefasst, indem ich fragte, wie ich denn eine FB in Gang bringen könnte - habe eine super Antwort erhalten (Danke nochmal dafür! ;)) - konnte es aber nicht ausprobieren, da Frau es anders überlegt hat und hat doch kein Interesse an etwas unverbindlichem. Na gut, "weiter gehts" dachte ich mir und hatte kurz darauf ein 2. Date mit einer Frau, die ich bis dahin noch gar nicht so auf der Rechnung hatte (da sie älter ist als ich und schon wesentlich erfahrener - ich Student und sie seit 5 Jahren hart arbeitend). Trotzdem hab ichs mal versucht und ich musste feststellen, dass sie einfach der Hammer ist! Im Gegensatz zu all den anderen, unentschlossenen, naiven, fast schon dummen Weibern, ist sie eine wirkliche Klasse-Frau von Format mit ausgezeichnetem Stil! Okay das nächste Date folgte schnell, kochen letzten Samstag bei ihr. Anschließend Wein und Schnaps.. ihr könnt euch denken wie das endete ;) Den nächsten morgen dachte ich, wir würden noch schnell was essen und dann darf ich abhauen - aber nein, sie hat mir anschließend aus freien Stücken die Stadt gezeigt (ich bin erst ein paar Wochen da), wir waren in einer Strandbar, kurzum haben wir quasi 24h miteinander verbracht! Am nächsten Tag wollten wir eigtl ins Kino aber ich habe mir schon gedacht, dass sie erstmal Ruhe brauchen würde und habe gefragt ob sie wirklich möchte oder es wann anders besser wäre. Sie sagte, dass sie tatsächlich erstmal chillen will. Bevor ich antworten konnte, fragte sie mich ob ich doch noch mitkommen mag zu Freunden, da sie auf den Kleinen ihrer Freundin am nächsten Tag aufpassen sollte und er sich etwas an sie gewöhnen konnte. Ich ging mit, da ich eh nichts besseres vor hatte und wurde somit (ich weiß nicht genau als "was" - Tinderboy? Freund in Spe? Kumpel?) den beiden Freunden vorgeführt. Danach nochmal in einer anderen Strandbar, viele tiefsinnige Gespräche, viele Gemeinsamkeiten gefunden und ich würde sagen auch eine sehr ähnliche Denke über Lebensziele und Lifestyle. Dort habe ich sie auch wieder geküsst, was sie aber glaube ich etwas unangenehm fand in der Öffentlichkeit (das beunruhigt mich ein wenig, aber wir sind ja auch nicht zusammen und vll ist ihr das wirklich generell unangenehm?! hoffe es ist kein schlechtes Zeichen). Ok ich war bis dahin noch gut gechillt und wollte erstmal sehen, ob ich mir eine Fernbeziehung vorstellen kann, da ich selbst nur noch 5 Wochen da bin und danach recht weit weg (so 500km?). Leider hab ich es nicht gepackt rational zu entscheiden, da ich am nächsten Morgen urplötzlich nichts mehr anderes in der Birne hatte als sie! Jetzt kommen wir zu meinen Fragen, da mir seitdem wirklich viel im Kopf umherschwirrt: Wir kennen uns erst 2 Wochen, haben uns aber schon recht oft gesehen und ich habe ab und zu im Laufe der Gespräche verschiedene Ideen für Aktivitäten fallen lassen (das finde ich im Nachhinein etwas bedenklich, da es sehr vorausplanend wirkt und tatsächlich habe ich mir das auch semi-unterbewusst schon ausgemalt..) - sollte ich das Tempo dringend drosseln? Sie sagt, sie trifft sich immer nur mit einem Typen gleichzeitig, sie hat nicht so viel Zeit also trifft sie sich auch nicht mit jedem Typen, sie findet mich attraktiver als auf den Tinderbildern, sie fand mich super selbstbewusst beim ersten Treffen, sie findet es wichtig, dass ihr Partner lachen/lächeln kann (das kann ich ;)), ihr Rekord mit Kerlen von Tinder waren 4 Treffen bis zu mir, sie wird bald 28 - daher denke ich, dass sie unter diesen Umständen nicht nur auf Spaß aus ist - was meint ihr? Sollte ich sie fragen was sie will, wohin unser Weg gehen könnte, was sie sich nach der bisherigen Zeit denkt? Sollte ich fragen, ob wir beide Tinder löschen wollen und sehen wohin uns die Reise führt? Oder sollte ich nur ansprechen, dass ich mich so fühle, als könnte da mehr sein und deswegen aktuell nicht noch andere nebenher treffe (ich habe schon einmal fallen lassen, dass ich seit unserem 3. Date keine andere mehr getroffen habe, aber nur beiläufig, das war vll nicht so klug)? Oder lasse ich das Ganze einfach so laufen ohne irgendetwas zu fragen - ich will meine restliche Attraction nicht killen, indem ich das Spiel einfach beende - der Anziehungsverlust ist denke ich mein größtes Problem (ich tendiere dazu vieles zu ausführlich zu schildern und bleibe wenig "nebulös" und sobald ich eine gut finde, kann ich mich nur schwer beherrschen und möchte immer gleich wissen wann ich sie wiedersehe, bin eifersüchtig usw - fast schon eine Frau haha :P) Dennoch befürchte ich, dass sie denken könnte ich würde nichts ernstes in Betracht ziehen, da ich am Anfang von meinen Tinderaktivitäten berichtet habe und auch gesagt habe, dass ich schon auch parallel Frauen treffe, wenn auch nicht immer um ins Bett zu hüpfen. Wie würdet ihr für weitere Treffen vorgehen? Warten bis sie selbst fragt? Sie ist derzeit etwas im Stress, deswegen habe ich ihr erstmal nichts geschrieben, leider ist sie nicht so die "Schreiberin", weshalb ich seit Donnerstag nichts gehört habe (sie ist aber gerade unterwegs). Selbst etwas für das nächste WE vorschlagen (evtl 2-3 Alternativen)? Ich glaube sie braucht aufgrund ihres Jobs auch immer ihren Freiraum - den will ich ihr nicht nehmen, aber sie dennoch gerne sehen! Momentan tendiere ich zu folgendem: nichts ansprechen, das Ding laufen lassen + für das nächste WE 2 Vorschläge für Unternehmungen vorschlagen. In 2-3 Wochen dann mal nachfragen, wie sie sich vorstellt, dass es weitergeht. Okay viel Text - falls sich jemand die Mühe macht alles zu lesen: vielen vielen Dank!!! :) Beste Grüße und schönes Wochenende! Vince
  9. Guten Abend sehr verehrte Community. Mich beschäftigt ein Problem. Ich hatte im letzten Jahr 3 FB (1 Monat, 3 Monate und 2 Wochen) und 6 einmalige Lays. Was mein Ego ordentlich gepusht hat. Das Problem ist das kommunizieren. Ab und zu rede ich ohne Punkt und Komma über alles mögliche und komme dann sehr gut an, jedoch an Anderen Tagen steh ich schweigend rum und mir fällt nichts ein was ich mit meinem gegenüber reden könnte. Ich werd dann auch nicht nervös, nur es nervt mich da ich laut anderen Menschen in solchen ruhigen Phasen sehr arrogant und distanziert wirke, wodurch mein Gegenüber das Gefühl bekommt das ich mich nur gezwungenermaßen mit ihm/ihr unterhalte. Habt ihr Tipps wie ich kommunikativer werden kann bzw. meine Anzahl an Redseeligen Tagen erhöhen kann?
  10. Guten Abend sehr verehrte Community. Mich beschäftigt ein Problem. Ich hatte im letzten Jahr 3 FB (1 Monat, 3 Monate und 2 Wochen) und 6 einmalige Lays. Was mein Ego ordentlich gepusht hat. Das Problem ist das kommunizieren. Ab und zu rede ich ohne Punkt und Komma über alles mögliche und komme dann sehr gut an, jedoch an Anderen Tagen steh ich schweigend rum und mir fällt nichts ein was ich mit meinem gegenüber reden könnte. Ich werd dann auch nicht nervös, nur es nervt mich da ich laut anderen Menschen in solchen ruhigen Phasen sehr arrogant und distanziert wirke, wodurch mein Gegenüber das Gefühl bekommt das ich mich nur gezwungenermaßen mit ihm/ihr unterhalte. Habt ihr Tipps wie ich kommunikativer werden kann bzw. meine Anzahl an Redseeligen Tagen erhöhen kann?
  11. Hallo, ich habe große Schwierigkeiten das Gespräch am laufen zu halten, egal mit wem. Entweder fällt mir kaum was ein oder, und das ist mein größtes Problem, da Deutsch nicht meine Muttersprache ist, es fällt mir schwer fehlerfrei zu sprechen! Zu Hause wird leider nur English geredet. Wenn ich also besser mit Menschen (vor allem mit Frauen) reden möchte oder irgendwo eine Rede halten will, hilft folgendes weiter?: Ein random Thema aussuchen (z.B. Katze), sich vor dem Spiegel stellen und einfach mal 5-8 Minuten über das Thema quatschen. Jeden Tag ein Thema! Habt ihr schon mal ähnliches gemacht, um eure Sprachfertigkeit zu verbessern? Hat es euch geholfen? Was kann man noch machen?
  12. Hallo liebe Community Ich *18 j.* und meine Freundin *17 J.* sind seit Guten 4 Monaten richtig zusammen nur irgendwie fühle ich nicht so ganz ihre liebe obwohl sie mich zärtlich behandelt. Nun würde ich gerne von erfahreneren Personen wissen, wie ihr es haltet wenn man es vlt verbalisiert bzw mal sagt wie wichtig die jähnige Person einen selbst ist und das man sie liebt, die Person schnell anfängt zu vermissen. ? Bzw sie dann fragt ob es auch so ist. DER GEDANKE FRISST MICH AUF NICHT ZU 100% ZU WISSEN OB SIE DAS GLEICHE FÜHLT
  13. Hallo Ihr Ficker, mir ist schon irgendwie klar, dass man als Mann im Bett einfach sein Ding macht. Die meisten Frauen stehen auf harten Sex. Ich bin da immer so neugierig und frage Frauen, die ich mehr oder weniger gut kenne, wie sie es so gerne haben. Darunter sind Frauen, mit denen ich was hatte und welche, mit denen ich nichts haben will und welche, die ich gerne flachlegen würde. Manche mögen es an den Haaren gezogen zu werden, andere werden aber lieber erwürgt. Manche mögen harte Schläge auf den Arsch, anderen tut das zu sehr weh. Meine Frage bezieht sich auf den Informationsaustausch währenddessen. Wie macht ihr das, wenn ihr das erste Mal mit einer Frau schlaft? Fragt ihr "Magst du Schläge auf den Arsch?" "Magst du es härter"? "Schluckst du?" "Darf ich dir irgendwo hinspritzen?" "Stehst du auf Anal?" Oder macht ihr es einfach Ohne Rücksicht auf Verluste? Mir war immer danach einfach mein Ding zu machen und garnicht so viel nachfragen. Die Frauen einfach rannehmen und dann gefällt den das schon. Aber irgendwie bin ich etwas verunsichert, weil ich nicht jede Frau in die selbe Schublade stecken sollte. Jede Frau ist anders. Mir geht es hier speziell um Sex beim ersten Date oder in der selben Nacht. Danke für eure Anregungen und Tipps.
  14. Hallo miteinander Diese Frage habe ich gestern schon unter 'LTR-Managment' in der Expertenrunde gepostet, dann aber festgestellt, dass die Expertin (Soulcat) dort seit anderthalb Jahren schon nichts mehr beantwortet hat. Darum bin ich jetzt hier. Meine Situation ist eine altbekannte und im Forum vielbesprochene. Auf meine Frage habe ich aber auch nach dem Lesen vieler einschlägiger Threads keine Antwort gefunden. Ausgangslage: Ich (31) bin mit ihr (24) seit knapp 3 Jahren zusammen (LTR). Momentan ist sie für ein paar Monate im Ausland. Wir schreiben uns jeden Tag SMS, auch belanglosen Kram und telefonieren etwa einmal pro Woche. Sie sagt und schreibt immer wieder, dass sie mich sehr vermisst und sich darauf freut, mich bald wiederzusehen. Wenn wir uns alle 3 Wochen mal sehen, ist es schön, aber es prickelt nicht. Wir spazieren, wir reden, wir kuscheln, und vielleicht haben wir 1x Sex. Küssen ist eher routiniert, nicht leidenschaftlich. Einen besonders hohen Sex Drive hatte sie auch zu Beginn der Beziehung nicht, aber so 2-3 mal pro Woche hatten wir Sex, den sie auch genoss. Nun seit Monaten kaum noch. Problem: Meine Attraction ist weg (natürlich nicht von einem Tag auf den anderen). Wenn ich darüber nachdenke, ist das wenig verwunderlich. Ich mache nicht viel interessantes, habe einen unbefriedigenden Job, komme im Studium nicht voran, habe keine klaren Ziele, weiss nicht, was ich will, kurz: ich dümple im Leben vor mich hin. Sie spricht das nicht an, auch nicht unterschwellig, versucht nicht zu provozieren. Und doch spüre oder vermute ich, dass sie etwas enttäuscht ist und darauf wartet, dass ich mich endlich aufraffe. Vorerst bin ich (noch) der Mann, den sie lieben und nicht verlieren will, aber wohl nicht der Mann, den sie sich erträumt. Somit auch Kuschelkissen statt Sexpartner. Falls ich mich nicht sehr täusche, habe ich die missliche Lage richtig erkannt. Mir ist klar, dass ich als erstes bei meiner Lebensführung (herumgammeln) ansetzen muss: Am SC arbeiten, Ziele haben, interessante Sachen machen, eigenes Leben in den Griff kriegen. Wo ich unsicher bin, ist folgendes: Frage: Ist es nun ratsam, diese Analyse mit ihr zu teilen, also offen über das von mir erkannte Problem zu sprechen? Natürlich nicht mit PUA-Ausdrücken, sondern eher so: "Ich spüre, dass du seit einiger Zeit nicht recht zufrieden bist mit mir oder unserer Beziehung. Ich glaube zu wissen, woran es liegen könnte" oder "Mir ist klar geworden, dass wir nicht deshalb keinen Sex mehr haben, weil wir gestresst oder müde sind, sondern weil ich nicht mehr so anziehend auf dich wirke" oder "Gibt es etwas, das dich an mir oder uns stört?", usw. Oder ist es besser, kein Wort darüber zu verlieren, weil etwas, das bisher nur als vages Gefühl in ihrem Unterbewusstsein schlummerte, durchs Zursprachebringen erst zu einem wirklichen Problem wird? Das Projekt 'Mein-Leben-auf-die-Reihe-kriegen' kann leider nicht auf morgen passieren, sondern braucht viele Monate. Soll ich vorerst so tun, als sei mit uns alles beim Besten? Das dürfte schwierig werden. Sie merkt auch mir den Frust an, den Sex-Entzug und generell mangelnde Leidenschaft verursachen. Also: Würde Reden uns helfen oder alles nur schlimmer machen? Ich hoffe, ihr könnt mir guten Rat geben. Schöne Grüsse
  15. Hey liebe Community, ich mache seit ein paar Wochen PU regelmäßig und versuche nahezu jeden Tag Daygame oder Nightgame zu machen. Inzwischen läuft Daygame besser als am Anfang und ich bekomme Nummern, hatte heute ein erstes Date und habe nächste Woche ein Date mit noch einer anderen. Nightgame noch total unerfahren. Soweit so gut. Mein MEGA-RIESENGROßES Problem ist, dass ich es nicht gewohnt bin viel über mich selbst, meine Emotionen, was ich erlebt habe etc. zu erzählen und bin dementsprechend sehr ungeübt was "interessantes Erzählen" und allgemein Reden angeht. Für alle die sich fragen, warum?: Ich hatte eine sehr lange Zeit mit einer Sozialphobie zu kämpfen, bin inzwischen soweit, dass ich nicht mehr übermäßig nervös bin vor Dates, Frauen ansprechen und überhaupt allgemeinen Situationen, in denen ich mit Menschen kommunizieren muss. Dennoch kämpfe ich gerade damit, mehr von mir preiszugeben, mich zu öffnen -> Das fällt mir leider alles extrem schwer und ich bin noch keinen wirklichen Schritt weiter gekommen. :( Auch beim heutigen Date war es so, dass sie quasi 80% des Gesprächs übernommen hat (zum Glück!) und ich mir selber irgendwie sehr langweilig vorgekommen bin. Das nagt alles sehr an meinem Selbstbewusstsein und nur aufgrund der Glaubenssätze "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. / Stille ist peinlich. / Ich bin nicht gut genug, weil ich nichts interessant erzählen kann. / Ich stottere bestimmt und verhaspele mich." verspüre ich überhaupt AA beim Daygame. Wäre das weg, würde ich wahrscheinlich ungehemmt jede(n) vollquatschen und ansprechen. Es fällt mir auch allgemein unglaublich schwer mich mit neuen Leuten z.B. in meiner Uni zu connecten und ein einfaches Gespräch aufzubauen. Es tut mir ein bisschen gut, dass ich das hier schreibe und vielleicht findet sich der ein oder andere zum Teil hier wieder. Bin gerade ein wenig down deswegen. Ich will zumindest ab sofort täglich Free Association Exercises machen und mir aufschreiben, was für coole Stories ich aus meinem Leben erzählen kann. Vielleicht gibt es irgendjemanden, der noch einen anderen Tipp hat? Würde mich sehr darüber freuen. LG, SAWarrior
  16. Ich war letztens mit ein paar Freunden im Club und mir ist aufgefallen, dass jeder der etwas zu sagen hatte ganz locker ein gespräch mit Fremden anfangen kann und auch so das das Gespräch immer sehr gut ist bzw. sie lassen die andere Person erzählen. Nun zu meiner Frage : Wie habt ihr es geschafft den lockeren Umgang mit fremden Menschen zu erlernen, habt ihr geübt geübt geübt oder hattet ihr irgendwelche guten Tipps wie man besser mit dem Umgang mit anderen Menschen wird?
  17. Hallo Freunde, Mich hat ein Posting von PWillow inspiriert und da dachte ich, ich spreche das mal an und wer da Hilfe braucht kann diese hilfe von mir bisschen vielleicht hier bekommen. ABER AUCH würde mich eure Erfahrungen damit interessieren und wie ihr das alles so macht, wenn ihr das kennt, und eure Erklärungen! Folgendes Thema: Wer kenn das auch, dass man mit jemanden im Date ist, und/ oder auch mal mit Freunden unterwegs und man spürt den "inneren Druck" (ID abgekürzt), "etwas" zu tun, weil eine seltsame Stille und ein damit verbundenes Unbehagen entsteht? Wer kenn das von euch? Also stellt euch das vor. Ihr Trefft euer Date, und ihr unterhaltet euch und es ist angenehm, Grundliegendes wird ausgetauscht, was man halt so wissen möchte vom anderen, oder auch paar Anekdoten, quasi eine angenehme Plauderei, die nicht lang sein muss, aber irgendwann weiß man nicht mehr was man sagen "soll" und das Gegenüber auch und dann entsteht eine "STILLER-MOMENT" (SM abgekürzt), wo man einen Druck verspürt. ID und SM Was tut ihr dann? Wie fühlt ihr euch dabei? Was denkt ihr über diese Momente? Wie erklärt ihr euch das? Was habt ihr für Strategien um diese Momente zu überwinden wenn es sich denn unangenehm anfühlt? Nun ich schreibe mal meine Empfindung dabei: Ich kenne das oft, denn ich rede beim Dating normalerweise nicht viel sondern stelle Fragen. Wenn mir Fragen gestellt werden, dann antworte ich auch, und manchmal auch länger. ich stelle fest dass es viele Mänenr gibt, die sehr viel und sehr gerne reden und eben gern ein Bierchen am park gemütlich sitzen und plaudern wollen. Nun ich bin nicht so. ich kann auch am Park sitzen und nichts sagen, obwohl jemand neben mir ist. Wenn ich dieses Unbehagen verspüre, dann gehe ich da durch und denke mir "ist mir egal" und schau mich um und merke, wie schön es alles ist, die Natur und das leben und so weiter, und dass alles eigentlich sehr gut ist und kann entspannt mich zurücklehnen, und den Moment MIT den anderen einfach genießen OHNE etwas sagen zu müssen oder reden zu müssen, oder was tun zu müssen. Nun meine Begleiter aber haben das nicht ganz so, sondern sie schlagen dann oft vor weiterzugehen, oder woanders nochwas trinken zu gehen... oder reden weiter... und reden..und reden... es hört nicht auf sondern wird eher mehr, und ich denke es ist eine Unsicherheit in ihnen, aber ich weiß es eben nicht genau.... Nun meine IDEE zur besten Strategie bei Dates in solchen Momenten ist: Küssen! Das ist der perfekte Moment um mit KINO zu beginnen und zu küssen, wenn man denn die Person attraktiv und angenehm empfindet. Ich selbst werde in der anwesenheit von Männern, die mir gefallen durchaus innerlich sehr nervös und hibbelig, aber DENNOCH habe ich nicht das Bedürfnis deshalb mehr zu reden! Aufgeregtheit führt bei mir nicht zur Spracherweiterung. ich bin dann eher der Mensch der sich sein Gegenüber genauer anschaut und immer mehr anschaut... ohne was zu sagen. ich habe dabei eine innere Ruhe bin aber total aufgeregt weil mir mei Gegenüber sehr gefällt, und natürlich ist Küssen dann PERFEKT. Aber da ich sehr drauf stehe wenn das vom Mann ausgeht, warte ich oft dass das passiert. Ich selbst kann es irgendwie nicht als erste tun. Es fühlt sich nicht gut ann wenn ich daran denke, aber der Gedanke dass das Gegenüber ienen Küsst und es total angenehm wäre, ist sehr stark. Wenn der Mann das nicht tut, dann habe ich Ersatzhandlungen mittlerweile entwickelt, um die Redezeit, die der Mann braucht zu überwinden. Ich schaue mir seine kleider an, sein Körper, seine Hände, oder sein Gesicht ganz genau, markante stellen. Wenn er nette Kleidung hat, dann schaue ich mir diese ganz genau an während er denkt, ich höre gebannt zu. Das tue ich nicht wirklcih... sondern manchmal stellt sich mir zum beispiel die Frage, wo hat er sein Hemd her, oder was ist das für ein knopf, der so glänzt, oder wie kommt er zu einem Kragen der nicht geknittert ist.... also es gibt DIVERSE Themen mit denen ich mich von den manchmal sehr langweiligen "Meine Welt...hei ich erzähl dir mal was ich mache und wer ich bin und wie ich mich sehe blablabla... "- übertriebene verbale Selbstdarstellung über die eigene Wahrnehmung zum Selbst ablenken kann. Das hilft mir schon sehr. ich bin nicht unbegindt jemand der dann auch unterbrechen kann und sagen kann "Du hei hör mal... das interessiert mich nicht", denn dann würde ich das Gespräch führen und das tue ich alles bereits auf Arbeit massiv. In meiner Freizeit möchte ich schon geführt werden und zwar auch durch Gespräche und durch solche Abende. Da möchte ich dass der Mann mehr die Dinge steuert, und auch mir Raum gibt. Klar reagiere ich darauf wenn ich etwas gefrat werde oder sage auch spontan meine Meinung zu einem oder anderem, oder bin halt auch sehr kritisch zu Punkten etc... aber defakto bin ich eher meistens "geistig sehr abwesend" und höre nicht viel zu. Das führt oft zur Situation dass ich mein Gegenüber bitte, sich doch nochmal zu wiederholen... und das kann acuh schon zwei oder dreimal hintereinander passieren. Ja jenachdem was er mir da erzählt.... Ich würde mich freuen, wenn der Man manchmal nachfragen würde, wie es mit der Aufmerksamkeit ist bei mir denn manchmal bin ich sehr bei dem was mein Gegenüber erzählt aber eben halt manchmal gar nicht... Mich stört es nicht wenn man mich fragt, ob ich denn inhaltlich noch mitgehe, wenn denn die Ausführungen auch breit gestreckt werden... Am meisten würde ich mich aber freuen, wenn es nicht so dazu kommen würde und ich bei Dates weniger vollgelabert werde. Klar sind die männer attraktiv, nur das reicht dann auch nur für ein oder zwei Zuhörerdates, aber nicht mehr für ein drittes, egal wie hübsch der Mann ist. Wichtig dabei ist, dass ich immerwieder an mir bemerke, wie das atrtaction sinkt während die Stunden des redens ansteigen... Es ist wirklich faszinierend, dass es sich exakt entgegengesetzt bewegt. Wenn man das in einem Grafen packen würde, würde es ein X darstellen. Ich bemerke auch dass ich im Verlauf immermehr die Therapeuten- und Kumpeline-Rolle bekomme... immer mehr und immer mehr, und im schlimmsten Fall stelle ich dann die richtigen Fragen und das Therapiegespräch ist volkommen.... Furchtbar. Mittlerweile halte ich mich mit manchen Fragen zurück. Ich sage dann noch weniger und schweife it meinem Geist noch mehr ab... ich erkläre mir das viele Reden (mehrere Stunden-Dates) so dass ich denke, sie brauchen das um vertrauen zu mir aufzubauen. Sonst geht das irgendwie nicht gut mit ihnen. Das erste Date kann auch so sein, da habe ich nichts dagegen. Das zweite sollte nicht ganz soviel reden sein (Stundenlang ist dann wieder schlecht) und das dritte kann auch mal weniger werden und da sollte schon berührung kommen, wenn denn interesse da ist. Ich bin also schon tolerant und lasse sie definitiv im ersten Date lange und ausführlich reden und ich rede ja auch oft mit. Aber dann wird es schwierig wenn die Themen aus sind und der Moment des SM kommt und ich dann merke, sie reden weil sie den inneren Druck haben aber die Stille nicht ertragen! Bei Freunden aber geht das ja nicht mit den Küssen, da MUSS man sich auch mal innerlich selbst beruhigen und sich sagen "hei nee...... warum muss ich was sagen jetzt, lass doch die Ruhe mal anschauen und eifnach nur davon ausgehen, dass ALLES GUT IST." Das kann ich supergut bei Freunden. Was denkt ihr und wie ist das für euch? Wie baut ihr in euch innere Ruhe auf?
  18. Dein Alter, Ihr Alter, Dauer der Beziehung, Art der Beziehung 24 Jahre, 19 Jahre, 1 Jahr und 6 Monate, LTR - Nach ~8 Monaten zusammengezogen Hallo zusammen, brauche mal euren Rat, da ich selbst nicht weiß wie ich mit der Situation umgehen soll: Gestern schrieb mich meine LTR an und fragte ob sie mir essen machen solle, damit ich direkt beim nach hause kommen essen kann. Ich meinte sie könne mich mit was leckerem überraschen. 4 Std. später war sie total genervt wegen einer Kleinigkeit und schrieb mir "mache doch nichts zu essen, weiß nicht was". Hab sie dann nach der msg erst mal ignoriert, so ein verhalten fuckt mich ab. <<< Kindisches ignorieren? Als ich nach hause kam, musste sie in die Stadt das Teil kaufen weswegen sie so genervt war. Hab sie direkt gefragt warum sie gewartet hat bis ich zu hause bin um das Teil zu kaufen. Ihre Antwort war, sie wolle mit dem Fahrrad in die Stadt und den kriegt sie nicht aus dem Keller. Ich wollte essen und von der Arbeit entspannen und meinte ich trage das jetzt nicht hoch, so ist sie zu Fuß oder mit dem Bus in die Stadt. Haben den Rest des Abends nichts zusammen gemacht und sind schweigend eingeschlafen. Ich hätte ein Gespräch auch geblockt, kein Bock drauf gestern gehabt. Heute morgen auch kein gute Morgen Kuss usw. von mir, jetzt schrieb sie mir (3)"Und wie immer ignorieren. Das ist eine sinnvolle Art eine Beziehung zu führen." nach meiner Antwort (2)"nichts besonderes" auf ihre Frage (1)"du bist so komisch, ist was?". Wenn ich heute Abend nach Hause komme wird sie da ja nach hacken, ich würde jetzt wieder ignorieren / blocken. Das mache ich öfter, wenn ich gar keine Lust habe über irgendwelche Gefühle oder Probleme zu sprechen. Ich weiß aber nicht wie ich das rüberbringen soll. Mein Problem ist: 1. Das sie nicht gekocht hat obwohl von ihr aus der Vorschlag herging und ich mich drauf eingestellt habe. 2. Sie dann weg fährt wenn ich komme (Zeit hatte sie davor genug). Ist ne Kleinigkeit aber das Muster wiederholt sich öfter und ich handhabe das sicherlich jedes mal Falsch in dem ich es ignoriere oder blocke. Tipps und Vorschläge würden mir allgemein für die Zukunft helfen. Ich danke euch fürs lesen und evtl. antworten. (Ich hoffe ich kann schon bald über den Thread schmunzeln, bin noch am Anfang der Entwicklung )
  19. Gast

    Kommunikation in einer LTR

    Abend! Es heißt ja immer es sei wichtig in einer Beziehung offen über alles zu reden. Manchmal habe ich aber das Gefühl, gerade wenn ich ein Problem anspreche oder etwas was mich stört, dann wird der Fokus viel mehr darauf gerichtet. Zwei Beispiele aus der Vergangen (würde noch mehr geben): Ich hatte eine LTR darauf angesprochen, dass ich mit ihren „unsicheren“ Planungen wenig anfangen kann und ich konkrete Sache vorziehe. Es ging darum, dass sie recht gerne sagte wir könnten das und das am Abend machen (es war nicht zu 100% fix) oft kam dann aber etwas dazwischen und es wurde nichts daraus. Selbst wenn es nicht fix war, wenn ich es nicht im Hinterkopf habe oder mir den Abend nicht einteile, dann werden wir nie zeitfinden. Jedenfalls hatte ich nach dem Gespräch sehr oft den Zusatz: „Wenn sich bei dir etwas ergibt etc. dann mach das. Weil es ist nicht ganz fix.“ Meines Erachtens Fail! Sie hat nicht ganz verstanden um was es mir ging. Mit einer anderen LTR habe ich ganz zwanglos über Sex gesprochen und ich sagte beiläufig: „Die erste Runde ist ja nur Aufwärmen, interessant wird es dann mit den weiteren Runden.“ Ich hatte bestimmt einige meiner schönsten Nächte mit dieser Frau und eine Runde war voll in Ordnung für mich und ich fühlte mich gut. Doch von ihrer Seite kam dann oft: "hat es dir gefallen, war dir 1x nicht zu wenig etc."Deshalb bin ich mir manchmal etwas unschlüssig, ob ich meinen Mund aufmachen sollte oder ob es vielleicht doch besser ist einfach ruhig zu sein. Normal probiere ich es subtil und unterschwellig. Aber leider funktioniert das nicht immer oder es kommt nicht richtig an. Jedenfalls habe ich dann manchmal das Gefühl, mein Gegenüber tut es nur mir zuliebe und nicht weil es die bessere Variante ist. Ich will ja niemanden meinen Stempel aufdrücken. Ich schildere mein Problem, mein Gegenüber soll darüber nachdenken und entscheiden ob ich Recht habe oder eben nicht. Btw: meine Kommunikation schätze ich offen, locker, nicht vorwurfsvoll, nicht rechthaberisch oder dergleichen ein. bluetomato
  20. Hallo, ich würde gerne lernen mich besser und klarer auszudrücken. Ich verhaspel mich ganz oft in Vorträgen und Gesprächen und suche deswegen nach guten Übungen. In anderen Foren habe ich bis jetzt größtenteils nur "Mehr Lesen" gelesen, aber das hilft mir scheinbar auch nicht weiter (Ich lese regelmäßig Bücher!). Über Tipps/Übungen würde ich mich freuen! Danke im Voraus. LG
  21. Servus, ich bin momentan mit meinem Latein am Ende. Meine Freundin (16) und ich (18) sind jetzt seit 4 Monaten zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung (sie NRW, ich Bayern) und haben uns vor 2 Wochen das letzte Mal gesehen. Sonst halten wir Kontakt über Skype und Facetime, die meiste Zeit über Whatsapp, wo wir eigentlich so ziemlich jeden Tag 24/7 schreiben. Ich liebe sie wirklich wahnsinnig sehr und bin auch trotz der Fernbeziehung echt glücklich mit ihr; allerdings tut sich in den letzten Tagen ein immer größer werdendes Problem auf .. Sie ist sehr oft schlecht gelaunt, zickt mich dann an, auch wenn ich eigentlich nichts für ihrer schlechte Laune kann. Ich versuchs dann immer auf die liebe und fürsorgliche Tour, will sie aufmuntern und frage nach warum sie schlechte Laune hat. Und genau da liegt der Knackpunkt: Sie will mit mir einfach nicht darüber reden!! Ich bekomme immer nur Antworten wie 'is nix' 'aha' 'ok' 'ist egal' oder 'hör auf nachzuhaken'. Genau das gleiche haben wir wenn ich der Auslöser für ihre schlechte Laune bin und sie sauer auf mich ist. Ich würde das dann immer gern ausdiskutieren, sie blockt immer! Manchmal versteh ich sie einfach nicht .. Sie haut mir dann schon mal Sachen an den Kopg wie 'geh raus und such dir ne bitch und vögel dir die seele aus dem leib, aber lass mich in ruhe' oder fängt eine Grundsatzdiskussion an, in der sie mir vorwirft, dass ich mich zu wenig um sie bemüh und ich mich nicht für sie interessieren würde weil ich nicht oft frage ob wir skypen o.ä (das fragt meistens sie). Im Anschluss daran stellt sie unsere ganze Beziehung in Frage und sagt zu mir ich solle doch Schluss machen wenn sie mir zu anstrengend ist. Im Gegensatz zu ihr bleibe ich immer recht ruhig und höflich wenn sie austickt und versuche sie zu beruhigen .. Ich gebe zu, ich frage tatsächlich nicht oft nach Skype.. was wohl aber auch derzeit daran liegt, dass ich Abitur mache und relativ viel lernen muss und dann mache ich auch ab und zu was mit meinen Freunden. Sie ist eigentlich immer zu Hause und nimmt die Schule nicht allzu ernst .. Wenn ich dann mal was unternehme, hat sie meistens schlechte Laune wenn ich nicht alle 5 Minuten schreibe .. Es ist manchmal echt zum austicken! Um zum eigentlichen Punkt zurückzukommen: in letzter Zeit zickt sie relativ oft und es kommt immer mehr zu Situationen, in denen ich mit ihr reden will und das Problem klären möchte .. aber sie will einfach nicht den Mund aufmachen!!! Es ist einfach derzeit sehr anstrengend mit ihr. Hat sie sich dann beruhigt sagt sie mir immer wieder dass sie mich über alles liebt und ich das wichtigste für sie bin etc. Ich weiß einfach nicht wie ich mit den Streitsituationen umgehen soll wenn sie zickt unf bockig ist und nicht reden will .. soll ich ihr weiter gut zureden oder auch mal die kalte Schulter zeigen? Möchte die nur Aufmerksamkeit durch die Zickerei? Oder bin ich zu 'lieb'? Wär cool, wenn ihr mir vernünftige Ratschläge geben könntet .. Gruß, Ben
  22. Hallo liebe Community =) Ich habe ich mir soeben diesen sehr gelungenen Vortrag zu Gemüte geführt und ich persönlich halte Ihn für sehr wertvoll, informativ und nützlich weswegen ich diesen gerne mit Euch teilen möchte. Es geht im Allgemeinen, wie der Titel schon vermuten läßt, um die Kraft und die Macht der Stimme. Wann und wie nutze ich meine Stimme richtig. Der Vortragende, in diesem Fall der mir bis dato unbekannte Arno Fischbacher, geht auch auf Psychologie und Physiologie der Sprache ein. Sein österreichischer Akzent gestaltet es etwas amüsanter. Viel Spaß und Neugier wünscht Euch Euer Fames Funk
  23. Hallo, in meinem Leben gibt es immer Situationen in denen ich auf attraktive Frauen treffe,aber leider weiß ich die Situationen nicht richtig zu nutzen. Ich rede einfach zu wenig, weil ich nicht weiß über was und weil mich nichts irgendwie interessiert.Außer vielleicht Politik,aber das ist ein schlechtes Thema und ich würde mir dieses Interesse am liebsten abgewöhnen und etwas mehr aus meinem Leben machen.Ja ich will eigentlich das mein Weltbild wieder so einfach und schlicht ist wie früher,nur vll eben doch anders(positiver).Ich hab viel gelesen vor allem Selbsthilfeliteratur,aber auch viel Philosophisches und politisches und natrürlich auch Pick up ;) Dennoch hilft mir das alles nicht weiter.Ich weiß nicht was es ist,mir fehlt einfach die Begeisterung und die Entschlossenheit mich irgendwie festzulegen und eine Einstellung als richtig anzuerkennen.Ich bin immer hin und hergerissen von allem und will etwas das alle Vorteile und gar keine Nachteile hat und das in jeder Hinsicht.Natürlich ist das nicht möglich. Jetzt sitze ich einem Studium fest, das ich eigentlich gar nicht will.Aber es wäre sinnlos jetzt aufzuhören, da ich auch nicht sagen kann, was ich denn lieber machen würde und was vor allem auch realistisch ist. Nun ja,alles was ich sage ist sehr wage oder ich nehme einen radikalen Standpunkt ein,obwohl ich mit diese Position im inneren auch nicht einverstanden bin,nur mangels Zeit geht es dann nicht anders. Ich sehe ein das ihr mir hierbei nicht helfen könnt, dennoch schreibe ich,weil ich es eben nicht besser weiß.Vielleicht hat trotzdem jemand einen Tipp, der meinem Leben eine neue Richtung gibt?! Wäre jedenfalls cool :)
  24. Ich hatte vor ein paar Wochen einen ons mit einem Bekannten. Ich bin single, er hat Freundin und Kind, wusste ich aber nicht, sonst hätte ich mich nicht darauf eingelassen. Jetzt ist es so das er sämtliche Details ausgeplaudert hat und ein paar der Männer, wohl meinen sie könnten es auch mal bei mir versuchen. Ich bin ziemlich wütend, nicht über den ons, aber über die Anspielungen der anderen und somit den versteckten Vorwurf"schlampe". Er geht mir seit dem weg, ich bin damit bisher total entspannt umgegangen und hab ich ignoriert. Was sollte ich jetzt tun um möglichst ohne Ärger und gezicke klarzustellen das das keine Art ist. 4 Augen Gespräch mit ihm? Ich könnte Details erzählen die ihm vielleicht nicht gefallen könnten? Das alles ignorieren? Bin grad ziemlich ratlos und hoffe auf eure Meinungen! Lg pussydeluxe Ps: falls das Thema hier nicht rein passt bitte verschieben. Danke
  25. Hallo Liebe Pick-Up Community! Mein größtes Problem momentan ist, dass ich nicht weiß, wie man ein Gespräch über längere Zeit (mehrere Stunden) aufrecht erhält. Ich kann es weder mit Frauen noch mit den meisten Männern. Die einzigen mit denen ich lange ein Gespräch aufrechterhalten kann sind meine besten Kumpels. Jetzt werdet ihr mir sicher sagen, dass diese Fähigkeit einfach mit der Zeit kommt, wenn man viele Gespräche führt, doch wieso kann ich dann nichtmal mit Männern lange reden, ohne dass "peinliche Pausen" entstehen? Was kann ich tun, um mit sogut wie jedem Menschen (Frauen und Männer) ein langes Gespräch führen zu können, ohne dass es zu genannten Pausen kommt? Wie kann ich üben? Wäre super wenn mir jemand ein paar tipps geben könnte.