Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'sexting'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Zusammen, schreibe übers Handy deswegen sorry für die schlechte Darstellung. Alter HB: 18 Mein Alter: 23 Verführungsstand: NC mit schnellem Wechsel auf Snapchat, bisher keine physische Interaktion bis auf Schreiben War jetzt lange nicht mehr hier angemeldet, da ich mein Leben genossen hab, geile Erfahrungen mit Frauen gesammelt habe, allerdings finde ich folgende Situation mega witzig, deswegen wollte ich das hier posten und eure Tipps. Habe Sie im Club kennengelernt, gut verstanden haben daraufhin Nummern getauscht. Am nächsten Tag sagt sie mir, sie hat einen Freund, würde aber mit mir über Snapchat gerne weiter Kontakt halten. Ich also den Invest rausgenommen, allerhöchsten alle 1-2 Tage einen Snap ihr geschickt von meinem Leben(Gym bzw. momentan Home Gym, Autofahren mit geiler Musik, Laufen an nem geilen See usw.). Aufjedenfall schien sie davon beeindruckt gewesen zu sein, da sie immer sehr schnell geantwortet hat und mir selber Snaps geschickt hat. Da sie nen Freund hat war mein Invest sehr Low, da ich eigtl. keine vergebenen Frauen date und sobald sie mir ein Bild von sich gesnapped hat, hab ich auch meist mit Negs geantwortet oder dass sie auch mal Lächeln soll usw. De Facto snapped sie mir seid 2 Wochen Nudes, sie schickt mir alles was ich von ihr will, allerdings haben sich ihre Antwortzeiten mega verändert sie antwortet meist so gg 23-24 Uhr wenn ihr Freund vermutlich nicht da ist oder so. Da nun Corona ist, will ich auch nicht extra 40 km fahren, da sie etwas entfernt wohnt, aber was würdet ihr tun? Sie layen? Ich feier ihre Snaps momentan mega, meist schick ich Ihr ein Bild nach dem Training zurück, allerdings würd ich solang ich nicht die Möglichkeit habe sie momentan zu besuchen gerne öfters Nudes. Wie würdet ihr das anstellen? Da sie meist nur 1 mal die Woche schickt und dann auch immer nach dem Senden so Nachrichten schreibt ala, ja ich hab nen Freund und das will ich eigentlich nicht blablabla. Wie weiter vorgehen? Wie halte ich die Attraction weiter hoch, ohne das sie sich wie eine Schlampe fühlt?
  2. Moin ihr Lieben Seit 3 Wochen mit nem Sahnestück am Schreiben. Date wird terminlich erst in 2-3 Wochen was. Nach Fototausch von ihr ein "Du bist nicht mein Typ". Scheine es doch zu sein? Nun drückt sie die Texte sehr in Richtung "explicit lyrics", schreibt mir sie stelle sich vor wie ich...., was ich mit ihr.... Habe bisher kaum oder mit wenig C&F reagiert, jetzt kam gestern ein "Du bist so süss schüchtern". Herrje, nein. Ich will nur keine unerfüllbare Erwartungshaltung. Und Texten auf diesem Niveau - über Wochen - wird nix. Kann ich einfach nicht. Müsste Sexting lernen. Drauf einlassen und Gefahr laufen dass mein Anfängerniveau das Game versaut? Oder - wenn ja wie? - elegant raus? Wie immer, Danke und so. LG Der Alfred
  3. Hallo meine Lieben, nach einer längeren Auszeit aus dem Forum möchte ich mich heute bei euch mit einer kleinen Geschichte zurückmelden 🙂 Gestern ist mir etwas passiert, das einen würdigen Platz in meinen Erinnerungen neben meinem SNL auf meiner letzten Geschäftsreise und meinem Double Team im vergangenen Sommerurlaub einnimmt, und die würde ich gerne mit euch teilen. Ich wünsche viel Vergnügen und hoffe, euch ein wenig unterhalten & inspirieren zu können :) --- Das 1. Date mit einer Frau, die man eigentlich nur nackt kennt, ist schon ein wenig ungewöhnlich. Vor einigen Wochen lerne ich Maria über eine beliebte App kennen und so ziemlich das erste, was wir tun, ist sexten. Nach einigen freizügigen Bildchen und ein bischen Small Talk ist klar: Wir finden uns nicht nur gegenseitig attraktiv, sondern verstehen uns eigentlich auch noch ganz gut. Das Problem: Maria wohnt nicht in meiner Stadt - und sich mit irgendeinem fremden Typen zu treffen, dessen Gesicht sie nicht mal kennt? Schwierig. Am Wochenende ergibt es sich jedoch, dass ich zu Besuch in der Stadt bin, in der auch Maria wohnt. "Warum nicht mal das Wasser testen?" denke ich mir, und so beschließe ich Maria von meiner Idee zu erzählen, dass wir die Gunst der Stunde für ein Kennenlernen nutzen sollten! Was soll schon groß passieren: Im schlimmsten Fall hat sie kein Interesse und unsere Schreiberei verläuft irgendwann im Sand... Da sie leicht erkältet ist, lehnt sie meinen Vorschlag, uns ganz anonym und "zufällig" in einem Club, an dem ich abends sein werde, über den Weg zu laufen, ab. Meinem Alternativvorschlag, uns sonntags auf einen Spaziergang in einem öffentlichen Parks zu treffen, will sie dagegen eine Chance geben. So geschieht es, dass Maria und ich uns endlich persönlich kennenlernen sollen. Wie die Dinge aber immer so laufen, springt mein Auto natürlich pünktlich zu unserer Verabredung nicht an. Ganz großes Kino 🙄 Während mein Treffen mit Maria also bereits vor meinem inneren Auge ins Wasser zu fallen droht, versuche ich mein Glück über Whatsapp bei meinen Kumpels, und tatsächlich: Einer meiner Jungs ist gerade unterwegs und kann mich aufgabeln - Rettung in letzter Sekunde! Mit ein paar Minuten Verspätung treffe ich bei unserem verabredeten Treffpunkt ein und schaue auf mein Handy. Maria hat mir geschrieben, wo ich sie finden würde. Auf einer Parkbank erwartet sie mich. Aufgeweckt und fröhlich kommt sie mir entgegen, als ich grinsend auf sie zulaufe. Wir begrüßen uns mit Küsschen auf die Wangen und machen uns auf, uns eine Runde die Beine zu vertreten. Mein erster Eindruck von ihr ist durchaus positiv: Auf Grund ihres dicken Mantels kann ich ihre Figur zwar bestenfalls erahnen, als passionierte Naturwissenschaftlerin fällt sie mir allerdings direkt mit ihrem Köpfchen und ihrer guten Ausdrucksweise auf. Da sie immer noch leicht erkältet scheint, schlage ich vor, dass wir uns bei einem nahegelegenen Cafe aufwärmen. Das Cafe ist hoffnungslos überfüllt, gescheite Plätze gibt es keine mehr und so enden wir auf zwei Hockern an der Bar vor zwei riesigen, lauten Kaffeemaschinen. Ideal ist was anderes, aber gut 😉 Das Gespräch kommt in Gang, Marie wendet sich mir direkt mit sehr offener Haltung zu und ich bemerke, wie sie sich abwechselnd an den Haaren spielt oder ihre Hände auf ihren Oberschenkeln abwischt. "Bist du nervös?" frage ich sie leicht provozierend und grinse sie dabei etwas neckend an. "Ein bisschen schon - du bist mein erstes Date seit langem, das ist irgendwie alles etwas ungewohnt". Ich bin erstaunt über ihre offene und ehrliche Art, lasse es mir aber nicht nehmen, ihr mit den Worten "Alles gut, mach dir keine Sorgen" lachend auf den Oberschenkel zu tätscheln und gemeinsam mit ihr die Getränkekarte zu studieren. Was soll ich sagen - Maria soll sich als Meisterin der ungewollten Vorlagen entpuppen. Zu ihrem grünen Tee bekommt sie ein paar Fladen Brot und einen großen Tzatzikisalat serviert. Ich lache laut auf. "Was ist los?" fragt sie und blickt mich erstaunt mit großen Augen an. "Du hast dir nicht gerade ernsthaft einen großen Becher Knoblauchsauce bestellt, oder?" 😄 Maria stutzt. Ihrem Blick entnehme ich, dass ihr gerade klar wird, dass sie für den Rest des Abends eine Lvl 20 Knoblauch-Aura verströmen wird. "Oh mein Gott, das tut mir Leid! Daran hatte ich überhaupt nicht gedacht!" sagt sie und beginnt ebenfalls zu lachen. Dann hält sie inne und schaut mir spielerisch in die Augen. "Naja, dann wäre es wenigstens geklärt, dass wir uns heute nicht mehr küssen!" 😉 Stille. Amüsiert mustert sie mich. Mehr als ein stillschweigendes Grinsen soll sie nicht bekommen, so gut mir ihre Anspielung auch gefällt... Da es sich abzeichnet, dass wir uns in der Tat gut verstehen, beschließen wir, noch ein Weilchen zu bleiben und wechseln zu einem versteckt gelegenen Tisch, der gerade frei wird. Ich setze mich neben Maria auf die Bank und platziere meine Beine so, dass wir dauerhaft Körperkontakt haben. Sie lässt es unkommentiert zu. Unser Gespräch vertieft sich, wir tauschen Kindheitserinnerungen aus und erzählen uns lustige, aber auch traurige Dinge, die wir beide bisher so erlebt haben. Als Maria sich kurz entschuldigt, schaue ich auf die Uhr und stelle fest, dass bereits 2 Stunden vergangen sind. Draußen ist es mittlerweile ziemlich dunkel und es beginnt leicht zu schneien. Im Prinzip läuft alles gut - ich kenne allerdings weder Marias weitere Abendplanung noch ihre Wohnsituation und so beschließe ich, noch keinen zu aggressiven Schritt zu tun. Als sie zurückkommt, frage ich sie, ob wir langsam bezahlen wollen. Nachdem wir die Rechnung geteilt haben, verlassen wir das Cafe. Während wir so die Straße entlanglaufen ist Maria die erste, die den Elefanten im Raum zumindest indirekt anspricht: "Du musst morgen arbeiten, oder, und wie kommst du eigentlich nach Hause?" "Richtig, ich bin aber zeitlich zum Glück ein wenig flexibel. Ich nehme mir dann einfach später ein Taxi" entgegne ich ihr. "Hättest du Lust, noch einen Wein trinken zu gehen?" fragt sie. Ich überlege. Ist das jetzt eine Anspielung, zu ihr nach Hause zu gehen? Ich bin unschlüssig. Naja, hilft ja nichts. "Selbstverständlich" antworte ich ihr, und wir folgen weiter dem Straßenverlauf. Allerdings kommt es mir irgendwie seltsam vor: Maria hatte mir ungefähr beschrieben, wo sie wohnt, und das war nicht die Richtung! Ich bleibe stehen. "Du - als du mich eben gefragt hast, ob wir noch einen Wein trinken gehen wollen, meintest du aber schon damit "in deiner Wohnung", oder?" Maria fängt an zu lachen. "Oh nein, das tut mir Leid! So war das nicht gemeint! Oh man, was für ein Missverständnis - das muss ich morgen meiner Schwester erzählen...". Lachend läuft sie weiter und ich gehe ihr langsam hinterher. An einer Ampel wartet sie auf mich. "Und...was machen wir jetzt?" fragt sie und schaut mich herausfordernd an. So nicht Fräulein, das kann ich auch! Ich stelle mich in Kussdistanz vor sie. "Wir beide gehen jetzt irgendwohin, wo es warm und gemütlich ist. Komm mit!". Ich gebe ihr einen kleinen Klaps und laufe ihr voraus über die Straße. In einem Lokal in der Nähe angekommen, machen wir es uns wieder nebeneinander auf einer Bank gemütlich. Ich bestelle mir einen Snack zu essen und Maria bestellt sich ein Bier. "Kein Bier vor vier ist ja zum Glück schon vorbei, nicht wahr?!" necke ich sie lachend. "Oh, tut mir Leid, ich trinke Bier einfach wirklich gerne! Ich hoffe, das stört dich nicht..." antwortet sie etwas verlegen. "Alles cool", erwidere ich, "aber wenn du dich heute Abend noch einmal entschuldigst, gibt es von mir...wie heißt das bei euch...sanción". Ich zwinkere ihr zu. Maria fängt an zu grinsen. "So so...sanción. Also sanción ist schon nicht schlecht, aber weißt du, was ich noch lieber mag? Castigo" Mir gefällt Marias offene, herausfordernde Art immer besser. Und auch sie scheint sich wohlzufühlen, da sie sich zurücklehnt und eines ihrer Beine über meine legt. Ich beginne, ihren Oberschenkel zu massieren. Sie grinst mich verführerisch an, beginnt ihren Kopf in den Nacken zu legen und lässt ein lautes "Hmmmmmm" verlauten. Ich greife den Köder auf 😉 "Was gibts?" frage ich sie. "Zu schade, dass ich heute Abend mit meinen WG-Bewohnerinnen zum Pizza backen verabredet bin...". Ich erstarrte innerlich. Mittlerweile ist es etwa 19 Uhr. Wir verstehen uns wirklich gut, der Körperkontakt wird immer intimer - aber mit diesem Pizzading habe ich jetzt weiß Gott nicht gerechnet! Ich beschließe, einfach ruhig zu bleiben. Wenn es nicht sein soll, dann soll es nicht sein. Die Zeit bis zum Abschied genießen kann ich ja, also tue ich das. "Bist du eigentlich kniegeil?" frage ich sie und platzierte meine Fingerspitzen grinsend auf ihrer Kniescheibe 😁 "Wehe du machst das! Ich bin super kitzelig!". Sie blickt mich panisch an, kann ihr lachen aber nicht unterdrücken. "Was sonst?", lache ich sie an, "Castigo?". Natürlich probiere ich es aus Maria zuckt zusammen, lacht, schlägt mir auf die Schulter und sagt irgendetwas Undefinierbares auf spanisch zu mir. "Was heißt das denn?" frage ich neugierig. "Das sagen wir in Spanien zu frechen, ungezogenen Jungs! Meine Mitbewohnerinnen haben mich gewarnt: Wenn du frech wirst, soll ich aufpassen!". "Also da habe ich schlechte Neuigkeiten für dich", erwidere ich. "Wenn du einen braven Mann suchst, bist du bei mir an der falschen Adresse...". Ich piekse ihr spielerisch in die Seite. Maria boxst mir wieder auf den Oberarm. Langsam hebt sie ihr zweites Bein und legt es ebenfalls auf meine. Wir schauen uns tief in die Augen. "Weißt du...ich könnte nachfragen, ob wir das Pizzabacken nicht verschieben können...". Während Maria beginnt, auf ihrem Handy herumzutippen, fängt bei mir die Hoffnung wieder langsam an zu keimen... Maria reißt mich aus den Gedanken. "Prima, die beiden haben schon gegessen! Aber damit das gleich klar ist: Nur weil du jetzt vielleicht mit zu mir nach Hause kommst, heißt das noch lange nicht, dass wir miteinander schlafen werden! Bei mir läuft nichts, ohne dass du bei mir übernachtest, und du musst morgen arbeiten!" Ich überlege. Jetzt einzuknicken wäre schwach. Ich entscheide mich dazu, meinen Standpunkt klarzumachen. "Du hast recht. Ich muss morgen arbeiten und das mit dem Übernachten funktioniert definitiv nicht!". Wir schauen uns an. Wirklich geklärt ist die Situation damit nicht, aber irgendwie macht das die Sache auch interessant 😉 Maria schmunzelt: "Welchen Wein trinken wir...?" Zwei Gläser Wein später finden wir uns im Schneegestöber vor dem Lokal wieder. Mittlerweile ist es 21 Uhr. "Schau mal, den Bus könnte ich nehmen" sagt Maria und deutet mit dem Finger auf einen Bus, der gerade zu einer Station in unserer Nähe fährt. "Ich" - das ist nicht gut! Ich beschließe es zu versuchen. "Sei nicht so faul, wir gehen jetzt zu Fuß". Ich nehm Maria in den Arm und laufe mit ihr über die Straße, den haltenden Bus lassen wir hinter uns. Auch sie klammert sich an mir fest und so laufen wir gemeinsam eng umschlungen durch die frostige Nacht. Bei Maria zu Hause angekommen ist es bereits dunkel in der Wohnung. Leise schleichen wir durch den Flur in ihr Zimmer. Ich schaue mir ihre selbstgemalten Bilder an den Wänden an, während sie in der Küche eine Flasche Wasser holt. Als sie zurückkommt, zieht sie leise die Tür zu und schließt ab. Wir sind alleine. Ich setze mich auf Marias Bett und lasse mich zurückfallen. Mir fällt ein großes rotes Tuch, das an ihrem Bettgestell hängt und aussieht wie eine Schleife, auf. "Was ist das denn?" frage ich sie neugierig 🙂 "Das ist noch aus meiner Zeit in Valencia. Meine Freunde haben mich damals überredet, an so einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen, und diese Schärpe war der Preis". Maria steht herrisch vor mir und betrachtet mich, wie ich so auf dem Bett sitze und ihre Schärpe betrachte. "Welche Musik wollen wir hören?" fragt sie. Ich überlege. Da gibt es eigentlich nur eine Antwort auf diese Frage in dieser Situation. "Reggaeton" sage ich grinsend 😁 "Ooooh, du kennst Reggaeton? Ich liebe Reggaeton. Moment!". Sie hopst zu ihrem Handy und dreht die Musik auf. "Komm", sagt sie und streckt ihre Hand aus, "lass uns tanzen!". Und so stehen wir in Marias Zimmer, Körper an Körper gepresst, und lassen uns von der Melodie treiben. Sie kann verflucht gut tanzen und hat sichtlich Spaß dabei, mir zu zeigen, wie gut sie ihren Körper bewegen kann. Ich fühle mich ein bisschen wie in einem Daddy Yankee-Video. Ich drehe Maria mit dem Rücken zu mir, beuge ihren Oberkörper langsam nach vorne und stoße sie aufs Bett. Lachend signalisiert sie mir mit einem Fingerzeig, dass ich zu ihr kommen solle und wir beginnen sofort uns wild zu küssen. Maria springt auf, stellt sich mit dem Rücken zu mir vors Bett, blickt über die Schulter, grinst und fängt an, sich verführerisch tanzend ihr Oberteil und ihre Hose auszuziehen. Nur noch mit einem Top und Tanga bekleidet klettert sie wieder aufs Bett und kniet sich auf mich. "Du bist viel zu warm angezogen!" lacht sie und beginnt mir meinen Pullover auszuziehen. Wir toben weiter in ihrem Bett herum und ich kümmere mich darum, dass es auch Maria nicht nur auf Grund der Zimmertemperatur warm wird 😉 Die Mischung aus Küssen, Tanzen und kleinen spaßigen Kämpfchen scheint ihr Spaß zu machen und sie zieht mir mein T-Shirt aus. Auf einmal fängt sie an zu lachen. Etwas verdutzt halte ich inne. Warum zum Teufel lacht die jetzt?! 😐 Maria kriegt sich gar nicht mehr ein und fängt an, mir in den Bauch zu pieksen und meinen Bauch zu streicheln. "Willst du mich eigentlich verarschen? Dein Bauch sieht ja wirklich aus wie auf den Bildern! Ich dachte, du spannst da einfach nur die ganze Zeit deine Muskeln so stark an wie du kannst...!". Jetzt muss ich auch lachen. Irgendwie fühle ich mich an Crazy, Stupid, Love erinnert. Aber es gefällt mir Ich werfe Maria aufs Bett. Als Revanche beißt sie mir leicht in den Arm und guckt mich dabei mit verspieltem Blick an. Ich drehe sie auf den Bauch. "Was soll das denn? Du weißt doch, wenn du dich nicht benimmst - Castigo!" Ich gebe ihr einen satten Klaps auf den blanken Hintern, der in ihrem ganzen Zimmer widerhallt. Maria dreht ihren Kopf blitzartig zu mir, beißt sich auf die Unterlippe, springt auf, drückt mich aufs Bett und kniet sich auf meine Arme. "Vertraust du mir...?" fragt sie mich mit verführerischem Blick. Wir halten einen Moment wortlos Blickkontakt. "Ja. Das tue ich" antworte ich ihr. Irgendwie habe ich das Gefühl, sie weiß genau, was sie tut. Mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen beugt sie sich über mich und beginnt, meine Hände mit ihrer Schärpe zu umwickeln und mich an ihr Bettgestell zu fesseln...
  4. Hey :) Ich gestehe direkt: ich bin eine Frau. Aber ich schätze Pick up funktioniert für beide Geschlechter;) bisher habe ich mich auch immer ganz gut gemacht doch zur Zeit habe ich was mit einem Typen am laufen (seit 2 Monaten, treffen ca. 1-2mal pro Woche, immer Eskalation) er meldet sich brav und alles passt, leider finde ich alles etwas langweilig, zu unsexuell. Es ist auch zu routiniert, wir gehen aus oder sind zu Hause und am Ende haben wir sex. Wie könnte ich ihn zwischendurch "verführen" ohne bis an den Ende des Abends zu warten? Klar, ihn einfach überrumpeln, wenn man noch unterwegs ist irgendwo sex in der Öffentlichkeit, im Treppenhaus.. Habt ihr mehr Ideen? Ich mag es hier und da zweideutige Anspielungen zu machen doch scheinbar ist er zu zurückhaltend, vielleicht schüchter ich ihn ja etwas ein. Also was meint ihr wie man einen Mann aus der Reserve locken kann? Wie würdet ihr eine Frau aus der Reserve locken oder wenn ihr zurückhaltend seid wie würdet ihr gern gelockt werden ? Also so dass auch mal was von ihm aus kommt und ich nicht immer die bin die Anspielungen macht. ich dachte auch an sexting, doch bin ich da ziemlich unkreativ und wenn mir mal was einfällt dann geht er nicht so drauf ein. Habt ihr konkrete starter die etwas gerissener sind als "Hey ich bin grad nackt"? Und vielleicht auch sonst noch irgendwelche Vorschläge etwas pepp da rein zu bringen? Er mag mich und ich mag ihn, wäre schade drum aber so wie es jetzt ist ist es mir zu langweilig.