Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'social media'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

15 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Wochen eine neue Freundin, sie ist Kolumbianerin und wohnt seit ca. einem Jahr in Deutschland. Ich bin 27 und sie ist 20. Da wir durch unsere Arbeit sehr beschäftigt sind, sehen wir uns maximal 2x pro Woche, aber immer wenn wir uns sehen gibt sie mir das Gefühl, auch wirklich mit mir zu sein wollen und investiert in die Beziehung. Wenn wir uns nicht sehen, haben wir aber kaum Kontakt. Wir tauschen vielleicht 2-3 mal Nachrichten pro Tag aus, was mir persönlich jedoch zu wenig ist. Wenn ich in einer Beziehung bin, bin ich daran interessiert wie der Tag bei ihr läuft und möchte einfach über belanglose Themen schreiben. Am Anfang habe ich gedacht sie schreibt sehr wenig, weil sie halt beschäftigt ist. Allerdings sehe ich immer wieder, wie sie während des Tages bei Instagram Sachen postet oder bei WhatsApp online ist, ohne mir auf meine Nachrichten zu antworten. Jetzt weiß ich nicht, wie ich am besten vorgehen soll um das Problem mit ihr zu besprechen. Ich würde sie gerne darauf ansprechen, um zu verstehen, warum sie so ist. Vielleicht ist es ja einfach ein kultureller Unterschied, aber ich weiß nicht wie sie auf das Thema reagieren würde, wenn ich sie anspreche. Ich erwarte nicht, dass wir durchgängig im Kontakt sind, aber es wäre schön mehr als 2-3 mal pro Tag zu besprechen. Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht oder könntet ihr mir bitte Ratschläge geben, wie ihr in einer solche Situation vorgehen würdet? Vielen Dank!
  2. Durchschnittliche Frauen bekommen hunderte Likes und endlose Kommentare sabbernder Betas. Darauf bilden die sich dann was ein.. Frauen werden selbst wenn sie einen Freund haben regelmäßig angeschrieben. Man ist so Austauschbar geworden in der heutigen Progressiven Welt. Schaut euch mal Loovo oder Badoo an.. Eine durchschnittliche Frau hat in den Livestreams 200 Zuschauer. Ein extrem gutaussehender Mann 30 Zuschauer und ein Durchschnittlicher nichtmal 3. Ich glaube ich bin 15 Jahre zu spät geboren, wie gern wäre ich in den 2000ern Jahren in meinen Zwanzigern ohne diesen Insta scheiß, einfach nur Face to Face Gespräche.
  3. Moin Leute, ich möchte einmal von euch wissen, wie ihr das handhabt, wenn ihr z.B. auf Social Media seht, dass eine ehemalige HB von euch nen neuen Typen hat? Folgender Kontext: Hatte vor ca. 2-3 Monaten ziemliche Oneitis mit einer HB und endete im Kopffick des Lebens. Jetzt seit 2 Monaten kein Kontakt mehr. Alternativen geschaffen, wieder auf das eigene Leben konzentriert etc. Im Alltag eigentlich keinen Gedanken mehr an sie verschwendet und dachte ich komme wieder klar. Dann seh ich gestern Abend, dass sie mit irnem Typen Billiard spielen ist und schon geht der Kopffick wieder los.. Klar, ich könnte ihr entfolgen undso, aber man muss doch irgendwie lernen mit diesem "Schmerz" umzugehen, oder? Oder z.B. wenn man sie überraschend im real life wieder sieht. Wie gesagt, eigenes Leben und alternativen sind da, aber das hat gestern Abend mal wieder reingekickt 😄 Danke Leute!
  4. Hallo zusammen, zunächst Danke an Alle Verfasser in diesem Forum. Ich muss sagen, dass ich wirklich erstaunt darüber bin, was hier alles noch zu finden ist. Ich dachte mit LDS wäre es eigentlich getan. Aber nachdem ich mich über 3 Wochen immer mal wieder eingelesen habe, musste ich feststellen, dass Vieles mir nochmal die Augen geöffnet hat. Ich habe das Forum durch Zufall gefunden. Nun zum Thema: Ich habe feststellen müssen, dass es reichlich Threads mit Diskussion rund um Social Media gibt. Plattformen wie Whats App und Tinder werden hier besonders erwähnt. Allerdings sind mir einige Dinge aufgefallen, die entweder nicht angesprochen wurde oder ich war zu blöd diese hier zu finden. Ich versuche mich kurz zu halten: 1) Instagram Game Was ich immer wieder feststellen musste ist, dass (zumindest bei der jüngeren Generation 16 - 24) es mittlerweile zum Standartgeschäft gehört, den Instagramaccount des Gegenüber zu erfragen. Instagram hat meiner Meinung nach in den letzten 2-3 Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Die Gründe sind unterschiedlich. Einige die mir spontan dazu einfallen sind z.B. - der Trend von Facebook weg zu Instagram als Plattform, um Bilder aus seinem privaten und beruflichen Umfeld zu veröffentlichen ( I know, Instagram gehört zu Facebook). - Instagram als "moderne Visitenkarte", da im Laufe eines PU Gespräches oft nach ein paar Minuten gefragt wird, ob man Instagram hat - Bilder & Videos posten (auch für nur 24 h über die Story Funktion) - den eigenen Social Media Rang und den Anderer wahrnehmen und einordnen anhand von unterschiedlichen Faktoren wie Followeranzahl und Ähnliches - Werbung machen und Geld verdienen (Privat & Unternehmerisch) - sich durch das Design der eigenen "Timeline" auf einer Künstlerischen Art & Weise ausdrücken, wie es auf anderen lobbyfähigen Plattformen selten möglich ist Es gibt mich Sicherheit noch viele weitere Gründe. Aber meine entscheidende Frage lautet: Hat Instagram im Bezug auf PU eine immer größere Rolle? Denn eines ist klar: Sobald die Frau, die man verführen möchte einen abgecheckt hat, besteht die Gefahr, dass das Interesse sofort sinkt, oder im Umkehrschluss vielleicht auch steigt wegen Dingen wie - Followeranzahl (viele Follower = begehrt, erfolgreich, er ist auf meinem Niveau, über meinem Niveau oder darunter) - Hobbys (Fußball, Surfen, Modeln, Kochen, etc. = Wow Cool / Oh Gott schnell weg) - Freundeskreis (Viele Bilder mit Freunden & Familie = Social Proof = Begehrt / Wenig Bilder = Wenig Social Proof?! = unbegehrt) - Regelmäßig posten (Viel Dinge, die lustig sind, amüsant, fesselnd etc. = Beschäftigter Mann = Hohe Attraction / langweilige Dinge, Alltagspost = wenig Beshäftig oder immer das Gleiche = Low Attraction?!) Solltet ihr Instagram haben: Mit welchen Prinzipien seid ihr gut gefahren? Was hat euch einer Verführung Steine in den Weg gelegt? Es geht mir nicht darum, mich den Frauen anzupassen, sondern einfach auf Kleinigkeiten zu achten, die einen schnell aus dem Game werden könnten. _________________ 2) Snapchat Game Die nächste Sache, die ich ziemlich interessant finde ist die Nutzung von Snapchat. Für mich persönlich die App schlecht hin wenn es darum geht während der Verführung nach den ersten persönlichen Treffen oder sogar in einer Beziehung die Spannung über OG hochzuhalten (was natürlich auch über WA oder Facebook etc. möglich ist). - Man verschickt sich intime Fotos, deren Anzeigedauer man bestimmen kann - Textnachrichten werden (sofern gewünscht) sofort gelöscht - Funktion wie das erstellen eigener Figuren stellt einen Spaßfaktor her - Je öfter man sich Snaps hin und herschickt, umso höher steigt die Zahl die neben deinem Chatpartner angezeigt wird (zB. nach 90 Tagen steht meist eine 90 mit einer Flamme oder Herz dahinter, wurde ein Tag nicht gesnapt, muss man wieder von vorne anfangen) Auch hier gibt es weitere Gründe, die diese App interssant fürs OG im PU machen. Die Verfechter des OG werden vermutlich hier mit der Hand auf die Stirn klatschen aber ich bin der festen Überzeugung, dass man auch hier mit richtigen Skills schneller zum Ziel kommt.Deshalb auch hier die Frage: Inwiefern nutzt ihr Snapchat und welche Erfahrungen habt ihr damit gesammelt? Welche Methoden haben euch einen Schritt weiter gebracht oder wieder nach hinten geworfen? Es ist der erste eigene Thread den ich erstelle, ich hoffe ich habe mich hier einigermaßen gut ausgedrückt und freue mich auf jede Antwort!😊
  5. Ich bin gerade etwas nachdenklich. Wie wird unsere Welt wohl in 100 Jahren aussehen? Schon jetzt spielt sich das Leben vieler Menschen zum Großteil Online ab. Smartphone, Laptop, Tablet, PC usw. Gefühlt jeder 2. ist heutzutage "Influencer". Streamer und YouTuber sind die beliebsten Berufe bei Kindern. Ein "Fortnite" Spieler wurde jetzt z.b. von Twitch abgeworben um bei einer anderen Streamingplattform zu spielen und bekommt dafür schätzungsweise 50 Millionen Dollar für 3 Jahre. Wo und wie soll das alles enden? Denkt ihr der ganze Influencer/Streaming Hype geht irgendwann mal vorbei oder meint ihr es wird noch schlimmer? Findet ihr es vielleicht sogar gut? Mich würden einfach mal ein paar Meinungen dazu interessieren.
  6. Habe jetzt schon paar Threads dazu hier gefunden; kann es sein, dass ich für Cold Approach Social Media nutzen muss, um "Comfort" zu erzeugen, sodass die Frau sich dann auch trifft? also beim Cold Approach natürlich nicht, aber dann statt oder zusätzlich zu Nummer tauschen, Facebook tauschen, dann sieht sie da Fotos und hält einen für realer. also weil sie sieht, dass man ne echte (bzw virtuelle haha) Person ist und nicht gefährlich oder so. und weil die Chancen hoch sind, dass sie Kommunikation dort eh höher wertschätzt als echte. und sie 24/7 am Smartphone hängt. ist Facebook eigentlich schon zu oldschool? Instagram will ich eigentlich nciht...guckt sich auf Instagram eigentlich irgendjemand was an von anderen? interessiert man sich dort nicht immer nur für die eigenen Fotos? 2 Mädels hatte ich schon, für die musste ich mich extra bei Insta anmelden, weil die nix andres rausgegeben haben, mann, die plattform ist soo unübersichtlich und sinnfrei. Was bringen Follower dort nochmal? Kriegen die HBs Geld, wenn sie X follower haben oder so? Warum sind Frauen eigentlich so übertrieben Social Media affin? Die wirken meistens so unsagbar hohl, wenn die auf ihren Smartphones rumspielen... 😞 Wenn sich in der Bahn z.b. eine neben mich setzt und auf ihrem Smartphone auf Instagram rumscrollt, denk ich mir direkt (falls sie attraktiv ist) "okay, würd sie zwar b*msen, aber ich will mit dieser Person nichts zu tun haben! was ne hohle nuss" Ich nehme das in einem Fall zurück: wenn die wirklich Geld damit verdienen. Dann ist es bewunderswert und Unternehmergeist! Ansonsten nur hohl.
  7. Hallo, ich wüsste mal gerne eure Meinung dazu und wie ihr dass handhabt. Ich denke darüber nach nicht mehr bei Social Media aktiv zu sein also alles dazu gehörige zu deaktivieren außer Whatsapp da dies ja recht praktisch ist. Aktuell habe ich noch Facebook Instagram, oder sonstiges bin ich länger nicht mehr drin. ,mir fällt auf dass man ja eig schon eine gewisse "Abhängigkeit" entwickelt. Man verbringt oft Zeit auf Facebook(wenn auch nur kleine Zeitabschnitte), stellt sich in seinem Profil da, vergleicht sich unbewusst mit andern leuten. Stellt Bilder rein nur um es irgendwem zu zeigen. Teilweise wirkt es tatsächlich wie eine herausforderung das profil zu deaktivieren oder gar zu löschen :D. Meint ihr man verpasst wirklich was wenn man nicht mehr dabei ist? Bspw, jemand hat deine Nummer nicht, kann dich nicht kontaktieren weil kein fb? hb oder ähnliches? Ich denke ihr wisst worauf ich hinaus will.
  8. Hey alle zusammen. Ich lese seit Jahren mehr oder weniger mit und in letzter Zeit wirklich oft. Ein herzlichen Dank an alle hier, dieses Forum ist das ehrlichste und sinnvollste was mir je untergekommen ist. Ich feier so viele von euch für die direkte, ehrliche und einfühlsame Art die Ihr in euren Posts von euch lasst. RESPEKT! 1. 29 2. 22 3. Art der Beziehung (monogam) 4. 4 Jahre ( ich 2x beziehungen davor 3-4 Jahre) 5. 3 Monate 6. 1-2x Woche 7. Ja seit 2 Jahren 8. Eifersucht, geringer Selbstwert. Sie modelt, und insta 9. Fragen an die Community ich versuch mich so kurz wie möglich zu fassen und freue über jeden ehrlichen input. Ich befasse mich seit Wochen intensiv mit meinen Gefühlen und komme bei manchen dingen die Sie macht einfach nicht klar. Vorweg: Mein Selbstwert und Selbstvertrauen ist im Keller ( bin dabei es aufzubauen - 6 Säulen des Selbstbewusstseins, Meditation, Sport, mehr unternehmen) , das habe ich reflektiert und herausgefunden das ich Hardcore im Beta Mode bin. Ich war/bin nicht mehr so schlimm Eifersüchtig. Aber habe damit immer noch zu kämpfen weil ich mich selbst nicht schätzen kann. Das vorab damit Ihr bescheid wisst das ich schon darüber nachgedacht habe ob es an mir liegt wieso ich zurzeit mit mir nicht klarkomme und was für Probleme ich bei Ihr sehe. Es ist so, meine LTR ist locker eine 9. Ich bin jetzt nicht das übermodel aber scheisse sehe ich auch nicht aus. Schön und gut. Zurzeit ist die mehr und mehr auf nem Model Trip und postet ständig Bilder von sich selbst ( Keine Aufreizenden). Mal mehr, mal weniger. Wenn Sie im urlaub ist mit ihren Freundinen, wesentlich mehr, aber das liegt sicher daran das Sie zu ihren jüngeren Freundinen dazugehören will. Sie hat sich auch in einer Modelagentur beworben und wird da vll genommen. Ich weiss nicht was ich daran schlimm finde das es mich fast innerlich auffrisst. Irgendwie habe ich ein riesen Problem mit dem ganzen Instagram geposte mit Bildern nur von sich selbst. Ich habe irgendwie einen Grundhass gegen eine Art von Influenzerinnen die Ihr leben posten müssen. Und ich sorgen mich darum das Sie durch das Modelln sich noch weiter entfernt von mir. Irgendwie kann ich einen Menschen nicht ernst nehmen der eine Zweite Seite hat in sozialen Medien. Zu Ihr als Mensch und unsere Beziehung: - Sie ist an sich eine liebe und tolle Freundin. Lacht viel, ist Lebensfroh, macht Sport usw. (All das was ich wieder sein will wie vor 2 Jahren bevor ich mich irgendwie im Trott verloren habe). - Sex ist mal mehr mal weniger. Sie sagt Sie ist nicht so der Sexmensch und sie sagt ich solle doch ofter von mir aus anfangen dann kriegt sie auch lust ( Mein Selbstvertrauen im Keller und ich Traue mich nicht weil ich angst habe abgewiesen zu werden. - Reisen viel (min 2-3x im Jahr gemeinsam), Unternehmen auch mal mehr mal weniger ( Winter, und irgendwie sehen wir uns oft erst Abends und verbringen den Abend mit Netflix oder reden oder Spielen was zusammen) - Streit gab es in letzter Zeit unregelmäßig und nicht soo oft und wenn dann weil ich wieder irgendwas wegen instagram oder meiner Eifersucht sie dumm angemacht habe. - An sich läuft alles ganz gut. Sie macht mir oft überraschungen, ist sehr Lieb zu mir und sagt oft das Sie mich liebt, beschwert sich das ich es zu selten sage. - Sie ist eigentlich auch eifersüchtig, aber ich lasse Sie kaum in die Situation kommen weil ich wenig mit Frauen zu tun habe (ich sollte mehr). Aber meisst versteht sie meine Eifersucht nicht weil Sie diese nicht nachvollziehen kann weil Sie es vll 2 mal in 4 Jahren hatte. Wie ihr rauslesen könnt habe ich das Problem bei mir erkannt und Arbeite auf Hochtouren dran. Ich denke wenn ich mich innerlich wieder besser Fühle, dann werde ich Kleinigkeiten nicht aufbauschen weil ich Verlustängste habe und zu sehr klammere. Aber ein dunkler Schatten ist in meinem Kopf der mir sagt das es keinen Sinn hat weil: - Ich Angst habe das Sie mit 25/26 sagt das Sie sich fühlt als hätte SIe sich nicht ausgelebt, und der ganze kram ( Bin zusammen seit sie 18 ist, Sie hatte 2-3 Freunde davor und mit einem hatte sie nur 1 mal in 2 Monaten Sex. Sie sagte schon am Anfang der Beziehung das ihr Sex nicht so wichtig ist wie mir und die es mir zuliebe und gerne macht, meist wenn wir anfangen dann bekommt Sie erst die Lust. Ich als man bin ja schon viel vorher geil. Konnte ich nachvollziehen. Und wenns mal dazu kommt ist es auch gut und da ist Sie auch versaut. Ich spasst habe nicht gerafft das ich einfach mehr Mann sein soll! - Ich nicht weiss ob ich es schaffe zu lernen mit dem Gepose im Internet klarzukommen, weil aus meiner Sicht ist das ein Selbstwert oder Ego ding. (Vielleicht täusche ich mich auch, vll kann mir eine Dame aus dem Forum behilflich sein) - Ich weiss nicht ob ich mit dem Model Lifestyle zurechtkomme in Zukunft. Sie sagt zwar sie will das nicht Hauptberuflich machen ( Sie hat auch was im Kopf und wirkt erwachsen), Sie will einfach nur die Chance haben Bilder für eine Bekannte Marke zu machen. ) Aber ich habe Angst das dieser Fame ihr mit dem geringen Selbstwertgefühl dann über den Kopf steigt und sie dann doch denkt "Ahh bin jetzt ein Model ... " und sich langsam Abhebt und Arrogant wird. Habe irgendwie nur schlechte Gedanken über die ganze Modelszene. -Zudem fülle ich mich irgendwie nach unten Priorisiert wenn ich Bilder aus Ihrem urlaub oft nach dem instagram post geschickt bekomme, Also erst was in insta Posten, dann mir antworten? Sehe ich das zu eng? Ich halte es irgendwie für wichtig den Partner meine Situationen zu teilen und nicht erst mit der Welt. Die Fragen und meine Schritte zu mehr Selbstbewusstsein sind folgende: Bin ich einfach nur dumm geworden und mache aus ner Mücke einen Elefanten mit dem Instagram? (Aber irgendwie verstößt das gegen meine Vorstellung von Frau mit der ich mein Leben verbringen mag. und lässt mich sogar darüber nachzudenken schluss zu machen?! ) Wie kann ich das Beste aus der Beziehung holen langfristig um mit Ihr vll ein Leben lang zusammenzubleiben?( Ich habe erkannt das ich da schleunigst das ruder Wenden sollte und hart an mir selbst und der Beziehung arbeiten muss!). Weil Sie invested im Nachhinein betrachtet wesentlich mehr als ich aber Sie hat sich nich nicht darüber beklagt, weshalb ich liebe früher als zu spät anfangen soll zu investen wenn ich mir klar bin ob ich die zeit durchhalte bis sie "Erwachsen" wird und ich dann rausfinde ob die die Gedanken hat "was verpasst zu haben" oder ich genug Mischung aus Freiheit und Nähe bieten konnte sodass die Zweifel garnicht erst entstehen. Welche Ratschläge könnt Ihr mir geben und welche Fragen sollte ich mir mal stellen um tiefer zu reflektieren? Irgendwie drehe ich mit den gedanken im Kreis. Einerseits weiss ich das es an mir liegt und bin bemüht es zu machen/mache es, aber andererseits kann ich mir auch wenn ich mein Ego auf 200% pusche nicht vorstellen mit einer Frau zusammen zusein, die sich so in sozialen Medien zeigt, als mensch der Sie eigentlich nicht ist. Ich werde näher auf die Sachen eingehen wenn für euch was unklar ist. Das war die bestmögliche grobe Zusammenfassung. Ich freue mich über jede Meinung wie man mir helfen kann ausser die Sachen die ich für mich rausgefunden habe. Und aber auch zum Thema Selbstwert und Selbstvertrauen bin ich über jeden tip dankbar. DANKE!
  9. Hallo Leute, Erstmal die Daten: 1. Dein Alter: 24 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2-3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1x Woche (sehen uns nicht so oft) 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich habe das Problem, dass meine LTR viel über mich innerhalb ihrer Familie redet. So ziemlich jeder weiß von unserer Beziehung, was normalerweiße auch kein Problem ist. Dabei wollen mir dann immer alle Familienmitglieder auf Instagram folgen. Mir gefällt das gar nicht, weil ich gerne Sachen Poste/ Folge/ Like die nur mich und meine besten Freunde was angehen. Meine LTR zickt dann total rum, das das assozial sei und ich mich nicht ihrer Familie annähern will. Hab leider 20Minuten mit ihr darüber rumdiskutiert und mich versucht zu rechtfertigen bis sie einfach aufgelegt hat. Wie geht man mit sowas um? Was sage ich ihr und auch den Leuten wieso ich sie nicht annehme? Social Media ist einfach so bescheuert.. Vielen Dank. Wichtig:
  10. Hallo an alle, ich bin neu in diesem Forum angemeldet - aber beschäftige mich seit ca. 1 Jahr mit Pickup (in letzter Zeit eher weniger, weswegen ich momentan wieder durchstarten möchte). Bin 24 und Student. Neulich ging ich nach der Vorlesung von der Universität zur Bushaltestelle, und sah ein Mädchen HB7 - sie hatte ehrlich gesagt eine "positive Ausstrahlung". Ich fragte sie nach dem nächsten Bus, um ins Gespräch zu kommen. Wir redeten ca. 2-3 Minuten, aber dann musste sie weg, weil ihr Bus kam. Ich fragte noch schnell nach ihrem Facebook-Profil - für einen Tausch der Telefonnummer hätte es sowieso keine Zeit gegeben. Das Gespräch verlief eigentlich sehr schön - sie hatte einen anderen "Akzent", weswegen ich sie darauf angesprochen habe, und sie sagte, dass sie aus einem Gebiet herkommt, wo man so redet. Zu mir sagte sie, dass mein Akzent "nicht identifizierbar" sei, und ich sagte "Danke für das nette Kompliment", woraufhin sie lachen musste. Das Gespräch verlief somit auch wirklich "entspannt". Nachdem ich ihr auf Facebook eine Anfrage geschickt hatte, nahm sie dies sofort an, und ich schrieb ihr, dass sie sympathisch ist, und was sie denn studiert. Sie schrieb in nicht mal 1 Minute zurück, dass sie Kunst studiert, und fragte mich, was ich studiere. Ich erwähnte meine Studienrichtung, und sagte, dass ich davor mit einem Freund etwas essen war, und dort mit meinem "nicht identifizierbaren" Akzent mit ihm geredet habe, und jetzt nach Hause gehe - um mich auf das Gespräch von vorhin zu beziehen, und wieder eine entspannte Atmosphäre im Chat aufbauen zu können. Und als Frage habe ich gestellt, wann sie denn Zuhause ausgezogen ist, bzw. jetzt eben nicht mehr in ihrem Heimatgebiet lebt. Daraufhin kam erstmal 1-2 Stunden lang keine Antwort zurück, und obwohl ich überhaupt nicht so ein Mensch bin, dachte ich, dass ich etwas Neues probiere (weil sie sowieso nicht zurückschreibt), und schrieb "Habe ich etwas falsches gesagt?". Ich wollte mal wissen, was passiert (obwohl das ja eher "Nice Guys" machen, oder Jungs, die ein niedriges Selbstwertgefühl haben, was bei mir, denke ich, nicht der Fall ist). Wie gesagt, dachte ich mir, dass sie sowieso nicht zurückschreibt, und in dem Moment hatte ich einfach Lust, um etwas Neues auszuprobieren. Sie schrieb dann 15-20 Minuten später, dass sie 2014 ausgezogen ist, und viel zu tun hatte, sodass sie nicht zurückschreiben konnte, und was ich denn gerade mache. Ich hatte in diesem Moment keine Zeit, zurückzuschreiben, weil ich noch tatsächlich selber viel für die Uni erledigen musste, und konnte erst nach 3-4 Stunden zurückschreiben. Ich schrieb, dass es ein langer Uni-Tag war, und dass ich nach dem Studium gerne ins Ausland gehen möchte. Sie schrieb daraufhin nichts zurück - und danach schrieb ich (um wieder etwas Neues zu probieren) einfach mal "Wie war dein Tag heute?". Seitdem keine Antwort. 2 Tage ist es nun her. Mir ist es ehrlich gesagt egal, weil es draußen hunderte andere Frauen gibt, aber mich würde trotzdem interessieren, was ich falsch gemacht habe, und wie ich in Zukunft umgehen sollte. Klar, je mehr man versucht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, Frauen zu einem Date bzw. auch zu "mehr" zu bekommen, aber es ist eben ein Unterschied, ob man eine Erfolgsrate von 20% oder von 90% hat. Ich habe bestimmt Fehler gemacht, weil sie sonst sicherlich zurückgeschrieben hätte - Interesse hat sie ja anscheinend gehabt, weil sie sonst nicht mal meine Facebook-Anfrage wahrscheinlich angenommen hätte. Ich wäre um jede Hilfe dankbar und bin für jede Art von Kritik offen - ich denke, dass jedes Feedback nicht nur mich, sondern auch viele andere, die so etwas Ähnliches erlebt haben, sicherlich weiterbringen würde. LG, markuspuatra
  11. Hi vielleicht könnt Ihr mir helfen, Freund von mir hat eine Seite auf einer Social Media Seite, mit einem Nachhilfe Angebot, jedoch bisher nichts verkauft, er hat eine Werbung für 10 -20 Euro geschaltet um das bekannter zu machen, immernoch kein Erfolg, muss man ein Gewerbe anmelden um die Seite weiterzubetreiben, auch wenn bisher kein Geld verdient wurde?
  12. Hallo, Ich: 28 Sie: 25 Beziehung seit 5 Monaten, regelmäßig Sex. Sie wohnt noch bei ihren Eltern, ich habe meine eigene Wohnung Mir ist aufgefallen das Sie viel in den Social Media Channels hängt, hierzu zähle ich Facebook, Instagram und WhatsUP. Sie muss ständig etwas posten und schaut gefühlt alle 5min auf ihr Handy und prüft Facebook oder Instagram. Ist das normal? Wir sind hier vollkommen verschieden, ich schaue nur sehr selten auf das Ding und bei mir dauert es auch Stunden bis ich antworte. Hat Sie ein geringes Selbstbewusstsein oder Selbstwertgefühl? Mir ist auch aufgefallen das Sie nicht wirklich viele Freunde hat.
  13. Um was es geht steht ja im Titel. Soll jetzt keine Anspielung sein auf dieses Forum falls es wer meint mir geht es einfach um folgendes: Ich bin mitunter in vielen Fachforen unterwegs weil ich gerne Sachen selbst erledige, Heimwerker eben. Immer öfter erlebe ich dort aber dass kaum jemand gewillt ist auf einfache Fragen normal zu antworten. Es gibt Leute die labern stumpf Offtopic. Dann gibt es Leute die deine Idee, Vorhaben generell für scheiße halten, alles doof und sie würden es alles ganz anders machen und du hast ja sowieso keine Ahnung. Fragt man dann mal gezielt nach Argumenten kommen keine und die Leute drehen direkt durch "ja dann mach eben selber falls du alles besser weißt!" Was ich auch oft mies finde ist sind diejenigen die irgendwelche belanglosen Themen dann anschneiden nur um den Fragesteller verwirren zu wollen. Zur Hilfe beitragen tun dann die wenigsten. Warscheinlich haben die die Ahnung haben wie so oft erkannt dass zuviele Idioten im Forum unterwegs sind und sich abgemeldet und verkaufen ihre Wissen nur noch gegen Geld. Wie sind eure Erfahrungen? Es scheint auch "In" zu sein sobald der Eindruck entsteht jemand macht etwas nicht Hauptberuflich ihn sofort auseinander zu nehmen. Teilweise bezichtigen sich selbst solche die beruflich in der Branche tätig sind auch gegenseitig als Nichtskönner. Ich persönlich ignoriere die Leute spätestens ab dann wenn man nochmal nachfragt und nach Argumenten fragt und wieso so und nicht anders wenn dann zwar was kommt aber eben keine Argumente sondern nur Leerer Inhalt
  14. Hallo Leute, Ums gleich am Anfang klar zu stellen, die klassische Kaltakquise ist zu Zeitaufwändig und bringt zu wenige Rückläufe. Deswegen habe ich die Strategie gewechselt und versuche mein Projekt auf andere Art und Weise zu finanzieren. Das was ich euch hier Vorstelle ist meine Strategie und kein anschreiben an einem Sponsor! In diesem Tread http://www.pickupforum.de/topic/146788-sponsorensuche-fehlersuche/ habt ihr mir schon sehr geholfen und ich möchte mich nochmals bei allen dafür bedanken! Kurze Biografie: Ich werde gemeinsam mit meiner Partnerin in 4 Jahren zu den olympischen Spielen fahren. Wir sind derzeit das zweitbeste Team in Österreich und das Amtierende Team hört in diesem Jahr auf. Da ich aber Quereinsteiger bin unterstützt mich der Segelverband nicht. Deswegen bin ich auf externes Geld angewiesen um den Traum von Olympia zu realisieren. Was uns von anderen Seglern abhebt ist unsere Geschichte. Wir kommen nicht aus einer reichen Familie. Uns wurde unsere Sportlerlaufbahn nicht von den Eltern finanziert. Ich habe gemeinsam mit meiner Partnerin in einer Segelschule gearbeitet und es hat gefunkt. Das gemeinsame Regattasegeln hat auf anhieb sehr gut funktioniert. Nicht nur privat auch am Boot sind wir das perfekte Team. Um uns den Sport überhaupt leisten zu können verzichten wir freiwillig auf fast alles andere. Sogar unser Auto reparieren wir immer selber. Leider ist dieses nach einem Getriebeschaden komplett ausgebrannt. (Nein das Getriebe haben wir davor nicht repariert) Segeln ist unser Leben. Wir sind das beste Beispiel das man mit harter Arbeit auch ohne Geld sportlichen Erfolg haben kann. Ich glaube, dass sich viele mit dieser Story identifizieren können. Alle die denken, mit guten Leistungen kommen die Sponsoren von alleine, die Österreicher Nicko Delle Karth und Nikolaus Resch sind am Sonntag Vizeweltmeister im 49er geworden. In den Medien gab es eigentlich keine Berichte drüber. Selbst die beiden können sich ihr Leben nur über das Gehalt beim Bundesheer leisten. Da ich zu alt für den Jugendkader bin ist dieser Weg leider keine Option. Mein Ziel ist es dem Segelsport ein Gesicht zu geben und den Sport bekannt zu machen. Meiner Meinung nach ist das der einzige Weg. Wie kann ich also Sponsoren gewinnen: Erster Schritt: Möglichst viel Reichweite über Social Media aufbauen. Ich möchte einen Neweskanal aufbauen wo über den Österreichischen Segelsport berichtet wird. Weiters werde ich mich bemühen, dass Meldungen auch in den Zeitungen erscheinen. Das gute daran ist, dass sind ausgetretene Pfade. Der erste Schritt bedeutet möglichst viele Follower zu erreichen. Wenn ich dann über diese Kanäle eigene Aufrufe starte erreiche ich auch deutlich mehr Menschen. Zweiter Schritt: Follower bedeuten auch Geld. Ich versuche mit den neuen Medien ein passives Einkommen zu schaffen. Dritter Schritt: Die Berichterstattung über den Segelsport steckt in den Kinderschuhen. Mit meiner Kompetenz helfe ich diese auszubauen. Ich schreibe Presseaussendungen und versuche als Komoderator bei den Events eingesetzt zu werden. Als Journalist gibt es viele Möglichkeiten etwas Geld zu Verdienen. Als Nebeneffekt werde ich auch bekannter. Vierter Schritt: Mit Crowdfounding Projekten den Bedarf decken. Ich habe dazu mehrere Ideen. Der Kerngedanke ist Folgender: Be a part of the dream and make the dream come true! Jede Unterstützung zählt. Der Name eines jeden Spenders wird ins Segel gedruckt. Die Größe der Schrift ist abhängig vom Spendenbetrag. Ab 50€ bekommt man auch ein Foto im Segel. Das Motto ist also: Sei dabei wenn wir in Tokyo Gold gewinnen. Die 10 größten Spender nehmen wir einen ganzen Tag mit aufs Boot. ( Soll einen Anreiz bieten mehr zu geben) Das hat noch einen weiter Vorteil. Jeder der eigenes Geld in das Projekt investiert ist automatisch interessierter an unserem Erfolg und erzählt Freunden und Bekannten von uns. Das ist so wie wenn ich auf ein Fußballspiel Wette. Fünfter Schritt Den nationalen Segelsport dominieren. Sechster Schritt Ich werde versuchen mit Entscheidungsträgern direkt in Kontakt zu treten. Das ist sehr schwierig und zeitaufwändig. Es gibt einige Firmen die für uns sehr interessant sind. Da lohnt es sich eventuell die Zeit zu investieren um den Geschäftsführer direkt beim Kaffee anzusprechen. Siebenter Schritt Ehemalige Sportler ansprechen und hoffen, dass sie uns unter die Fittiche nehmen. Achter Schritt Als Dienstleister auftreten. Segeln ist optimal für Teambuildings geeignet. Wir bieten Firmen über diverse Plattformen Dienstleistungen wie Teambuilding, Business to sport Vorträge und ähnliches an. Über Jochen Schweizer bieten wir jedermann an für ein paar stunden mit uns segeln zu gehen. Wir sind der einzige Rennkatamaran zum Mistegeln in Österreich. Dadurch kommt eventuell auch Geld rein. Neunter Schritt An gut besuchten Plätzen in der Stadt das Boot aufbauen und im Neoprenanzug die Leute direkt ansprechen und eventuell Flyer verteilen. So eine Aktion kommt ziemlich sicher in die Zeitung und eventuell auch ins Fernsehen. Diese Maßnahmen helfen hoffentlich dabei, genügend Menschen zu erreichen die dann einen kleinen Geldbetrag spenden. Kurz Zusammengefasst: Durch Journalistische Tätigkeit die eigene Bekanntheit steigern und ein passives Einkommen generieren. Durch Crowdfoundingprojekte den Grundbedarf decken. Hoffen, dass ein größerer Sensor auf uns zukommt. Oder, dass bei einem Event jemand dabei ist der uns als Partner haben möchte. Was haltet ihr von der Herangehensweise? Seht ihr Probleme die ich nicht sehe? Habt ihr noch andere Ideen? Warum kein klassisches Anschreiben von Sponsoren?: Ich habe versucht das Telefonieren effizient zu gestalten. Ich bin auch nicht mehr bei den Sekretärinnen hängen geblieben und habe teilweise mit den Verantwortlichen telefoniert. Trotzdem werde ich in Zukunft diese Form der Akquise nur noch bei Sachsponsorings anwenden. Ich habe mich auch mit einigen Menschen unterhalten die prinzipiell sehr viel Ahnung von der Thematik haben und es gibt hier einfach zuviele Probleme. 1. Sponsorings werden meistens durch die Geschäftsleitung direkt vergeben und sind eigentlich kein Teil der Marketingabteilung. Zu den Geschäftsführern kommt man aber nicht durch. Man müsste also in der Marketingabteilung jemanden finden der sich persönlich für deine Sache einsetzt. Wenn mein Projekt scheitert riskiert derjenige im worst case seinen Job. Mit einem kurzen Telefonat und einer Mail kann man meistens nicht die nötige persönliche Nähe die dazu notwendig wäre aufbauen. 2. Man konkurriert mit Leuten die die Sponsoringakquise Hauptberuflich machen und das 40 Stunden die Woche. Diese Menschen bringen in der Regel Kontakte mit und können mit vielen Zahlen und Statistiken aufwarten. ich bin Sportler und kein Hauptberuflicher Sportmanager. Ich kann also das extrem hohe Niveau nicht halten. Stellt euch einfach mal vor ihr steht im direkter Konkurrenz zum Marketing von Bayern München. Als Einzelperson ist man da Chancenlos 3. Auch durch die wirtschaftliche Lage ist das Marketingkapital nicht wirklich riesig. Wir bieten hauptsächlich Imagesteigernde Werbung an. Diese ist aber nur schwer in Zahlen zu fassen. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten setzen die Firmen aber lieber auf Nummer sicher. Lieber den Sebastian Vettel mit ein paar Millionen unterstützen als den der eventuell nächstes Jahr in den top Ten ist um 100 Tausend... Kein Risiko. In Deutschland sieht die Situation etwas anders aus. Der Markt ist deutlich Größer und Deutschland ist Zahlenfixierter. In Österreich läuft alles über "Vitamin B" Beziehungen. Folgendes Zitat trifft es ganz gut: "In Amerika ist jeder ein Genie, bis zum Beweis des Gegenteils. In Österreich ist jeder ein Trottel, bis zum Beweis des Gegenteils." Danke fürs durchlesen!
  15. Hallo zusammen, hier ein Film vom Toronto International Film Festival zum Thema Liebe in sozialen Medien/Netzwerken. Der Film zeigt den Computerbildschirm eines verliebten Teenagers und seine Aktionen und Reaktionen auf seine Freundin. Ich finde, ein sehr lehrreiches Video, dass die Thematik und vor allem Problematik von sozialen Medien aufzeigt. Die 17 Minuten lohnen sich wirklich. Ich stehe mit dem Film in keiner Verbindung - also keine Werbung. Ich denke aber, es könnte guten Diskussionsstoff liefern und stellt das Ganze durchaus realistisch dar. Was haltet ihr davon? Klassischer AFC oder nur eine Ausnahme? Können facebook & Co. einer Beziehung gut tun oder eher schaden? Ich bin gespannt. Der Film: http://www.fastcocreate.com/3017108/you-need-to-see-this-17-minute-film-set-entirely-on-a-teens-computer-screen