Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'social proof'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

41 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo miteinander, ich möchte mich gerne einem Thema widmen, das mich schon sehr lange - eigentlich soweit ich mich zurück erinnern kann - begleitet: Popularität und der Umgang mit Freunden, die in die Freundschaft wenig/nichts investieren. Mein Eindruck ist, dass Freunde und Bekannte deutlich weniger auf mich zukommen und sich mir gegenüber, was Vereinbarungen betrifft, komplizierter verhalten als das den Anschein hat, wenn ich die Interaktionen dieser Leute mit anderen Menschen beobachte. Erst einmal stellt sich natürlich die Frage, ob dieser Eindruck gerechtfertigt ist, oder, ob das Gras beim Nachbarn eben immer grüner wächst. Ich bin deshalb einmal durch die Nachrichten der Personen gegangen, mit denen ich mich gelegentlich oder regelmäßig treffe, um zu schauen, wie oft diese mich (und nicht umgekehrt) kontaktiert haben. Ich habe dabei seit Januar 2019 unter allen meinen Freunden und Bekannten 8 Anfragen entdeckt, bei denen mich jemand aus eigener Initiative kontaktiert hatte, um mit mir ein Treffen zu vereinbaren, oder mich zu etwas einzuladen. Meine erste Frage ist: Kommt euch das so wie mir wenig vor, oder habe ich unrealistische Vorstellungen? Ich würde mich insgesamt als proaktiv beschreiben. In 1 on 1 Begegnungen bin ich großteils der Initiator und war häufiger auch jemand, der Gruppen zusammenbringt und Aktivitäten anstößt. Insgesamt waren das aber oft so mühselige Angelegenheiten, dass ich feststelle, wie ich das zunehmend vermeide und mich zurückziehe. Die Leute in meinem Umfeld scheinen mich gern zu haben. Sie scheinen meinen Humor zu mögen und lachen viel mit mir. Ich halte mich für spontan und unkompliziert. Ich bekomme Gelegentlich das Kompliment, dass ich verlässlich bin und zu den wenigen Leuten gehöre, die in der Lage sind definitive Zu- oder Absagen zu geben. Bei meinen besten Freunden melde ich mich 1-2x pro Woche, bei anderen vermutlich so alle 2-4 Monate. Mir kommt das nicht übereifrig oder anhänglich vor (ich versuche auch nie jemanden zu überreden oder übe sonstigen Druck aus), aber, falls ich das falsch einschätze, wäre ich um ein Feedback dankbar. Ich bin Selbstständiger und arbeite als Musiker, gebe Privatunterricht (E-Gitarre - Jazz, Hip Hop, Rock..), bin Webdesigner und beginne gerade damit, Computerspiele zu entwickeln. Es gibt Leute, die mehr adventurous sind als ich, aber als langweilig würde ich mich auch nicht beschreiben. Bei diesen vielen Tätigkeiten würde ich auch nicht behaupten, dass ich chronisch unterbeschäftigt bin - ich bin aber nicht schlecht darin, eine gute Work-Live Balance zu für mich zu schaffen. Manchmal frage ich mich aber, ob meine Popularität steigen würde, wenn ich im Sozialen auch ausgelasteter wäre (was natürlich umgekehrt einen Teufelskreis bedeutet). Besonders über die letzten Jahre habe ich mich recht stark entwickelt. Früher habe ich manche Verhaltensweisen bspw. viel persönlicher genommen und war gegenüber Leuten, die unzuverlässig sind viel mehr „judgemental“. Darin habe ich mich stark verbessert und gelernt, so etwas hinter mir zu lassen. Ich habe auch eine kognitive Verhaltenstherapie gemacht, allerdings ist mein Eindruck, dass ich dabei eher gelernt habe, wie ich meine Situation besser akzeptieren, statt, wie ich sie ändern kann. Initiieren eure Freunde und Bekannten auch so wenig Kontakt? Ist es normal, dass man (mehrmals) in eine Whatsapp-Gruppe enger Freunde postet und niemand antwortet? Sagen enge Freunde von euch auch ständig, dass sie sich noch nicht festlegen wollen, es „spontan halten wollen“, sich „grad nicht entscheiden können“ oder „grad total fertig sind“? Ich würde einfach gern besser verstehen, ob das ein bisschen ein Phänomen unserer Zeit ist, das viele von uns erleben, ob ich komplizierte Leute um mich hab, oder ob es an mir liegt. Würde es helfen, wenn ich ein bisschen Beschreibe, wie manche Encounters mit Menschen rund um mich für mich ablaufen? Many thanks und cheers, res0n
  2. Moin liebe Leute 😄 Jetzt schütt ich mal mein Herz aus !! Ich bin jetzt ca. 9 Monate im Pick Up Thema drinne, da die Erfolge bei Frauen schon eher Glückstreffer waren, mich dieses Alleinsein krank machte und ich Blasen vom wixxen an den Händen bekam. Nun versuch ich nach einem Schicksalsschlag in der Familie mich komplett im Leben neu aufzustellen. Status quo war bisher: Für Frauen total uninteressant was Liebe, Beziehung oder Sex angeht. Viele hielten mich für "verrückt" aufgrund meiner Art. Das ich ein leichtes Alkoholproblem habe, hat mit Sicherheit jeder bemerkt, sowie dass ich mit meinem Leben ganz und gar nicht zu frieden war / bin. Ich hatte nie Kohle, Führerschein hab ich kurz vor meinem 30. Geburtstag erst gemacht. Durch meine Arbeit in der Gastronomie bzw. Hotellerie sind meine Freundschaften leicht zerbröselt, eher zu Bekanntschaften geworden. Zudem pendel ich seit 8 Jahren nun ca. 70 km zwischen Arbeitsort mit kleinem Zimmerchen und meiner eigentlichen Heimat. Mein Aussehen lässt sich eher so beschreiben, dass Mutter Natur bei mir offensichtlich einen Ausrutscher hatte. Spaß bei Seite. Ich bin - erst das positive - ca. 1,90 m groß mit irgendwas zwischen 93 und 98 Kg dennoch schlank, blond, mein Vollbart hat rote Nuancen, meine Augen sind grau. Aber und jetzt kommts, ich hab mittlerweile kaum noch Haare und dazu kein Gesicht oder Kopf für eine Glatze da Fluppohren, dann noch eine Behinderung am Auge (Karl Dall lässt grüßen, daher hatte ich ewig Probleme Menschen ins Gesicht zu schauen / wird aber im Laufe des Jahres noch optisch verbessert durch eine OP), dann noch meine Zahnlücken da ich stolz als Kind keine Zahnspange wollte, nun aber selbst operativ keine Änderung möglich ist. Jahre war ich halt da, gehörte dazu, wurde als Mensch geschätzt aber der Social Proof für Frauen war nie da, eher dachte sich die Frauenwelt folgendes: Ja, cooler Typ, macht sein Ding, aber sexuell nie im Leben. Oder auch: Mit Sowas kann man doch kein Sex haben, egal wie nett der ist. Dinge, die mich auszeichnen sind entweder nicht gut rübergebracht oder keine Ahnung was. Ich hab trotz meiner "Finanzschwäche" meine Familie mit einem Haufen Geld unterstützt, sodass für mich nicht viel übrig blieb, das habe ich aber auch gern gemacht. Ich bin seit 12 Jahren eine feste Bank beim Fussball und bin eher der Typ der in die Bresche springt um Gesellschaften, Vereine, Mannschaft, Familie usw. aus der Scheiße zu retten, als mich an denen zu bereichern. Da ich nun mich nicht mehr finanziell um meine Familie groß kümmern brauch, das Elternhaus mit Mietswohnungen übernommen habe und mein eigenes Männerabenteuer lebe, wo selbst Architekten und andere Handwerker usw sagten, sie seien sicher, das ich das alles packe und dafür brauch man aber Eier brauche, will ich aus dem Social Proof Status rauskommen um auch attraktiv für Frauen zu sein. Ich seh mich mittlerweile ganz woanders. Mein Selbstbild sieht folgenderweise aus: Ein Mann, außerlich wie ein Wikinger, blond, Vollbart, klar, die Augen, Zähne und Haare... Aber ich hab mich im Job so bekannt gemacht, dass ich überall von Leuten mit Geld, Einfluss etc. voll akzeptiert werde und gerne gesehen bin. Ich bin eine Bank im meinem Job und meiner Stelle, kaum etwas im Hotel kann ohne mich laufen. Ich hab trotz Komplikationen mit der Übernahme des Elternhauses sofern alles im Griff, hab endlich meinen Führerschein und ein Auto, mein Alkoholproblem ist auch fast erledigt, ich hab mich von meiner Weltanschauung gewaltigst geändert und bin wesentlich weiser geworden und kann mich über viele Dinge mit Menschen unterhalten und meine Meinung zählt starkt und wird oft erfragt, selbst bei politischen Themen und eigentlichen Gegnern meiner Weltanschauung wird meine Meinung erfragt und akzeptiert. So lange Rede kurzer Sinn, es ist ja schon spät.... 😉 Ich kann nicht verstehen, wie ich Social Proof und Attraction bekomme mit dieser Vergangenheit, dass ich als mehr wie der Nice Guy durch geh und mich auch Menschen auf der Ebene der Sexualität erkennen, akzeptieren die mich schon ewig auf dieser Looser Ebene kennen, wobei ich mich schon dermaßen geändert habe. Wegziehen steht nicht zur Debatte, da ich hier nun mein Häuschen habe, und an meinem Arbeitsort super Bekanntschaften habe und mich auch auf der Arbeit sehr wohl fühle! Es ist etwas konfus geschrieben ich weiß, aber es war halt spät und mir brannte es einfach auf der Zunge das mal zu erfragen an die Experten !!! Vielen Dank im Voraus!
  3. toyo_

    Social proof as fuck

    Moin, hatte letztes Wochenende mal wieder so einen Moment gehabt wo ich merkte das von dem scheiß was hier geschrieben wird dann doch etwas zu funktionieren scheint. Bin mit Anfang 30 immer noch der naive, kleine Durchschnittstyp. Daran werde ich nichts mehr ändern können. War mal wieder mit slimfit Hemd und Joggingjeans in einer Kleinstadt in meiner Nähe unterwegs. Aus 10 Jahren Erfahrung weiß ich das ich mit dem Package in Clubs nicht beachtet werde, labere ich da mal jemand an, dann zählt ungläubiges durch mich durchblicken meines Gegenübers schon unter den positiveren Reaktion. (Selbstredend funktioniert O-Game bei mir auch null, da scheitert es wohl an den hard Facts.) Gehe auch nur noch selten zum saufen und noch seltener zum abzappeln weg. Aber letztes Wochenende war ich in einem guten State. Hatte auf einem Stadtfest mehrere 2er Sets angelabert. Macht mir kein Spaß bin da somit auch nicht wirklich gut drin von daher auch nicht weiter erwähnenswert außer das es vielleicht die ersten zweier Sets waren die ich selber und alleine geopend habe. Später bin ich dann mit einem Kumpel in die einzige "Szene Kneipe/Club" von diesem Kaff gegangen. Da ich nicht oft hingehe kennt mich da gefühlt niemand. Aber der Kumpel ist mit dem Barbesitzer per du. Also bisschen gelabert. Irgendwann dann auf Musik gekommen>>>Schallplatten beim Kumpel eingesackt und spontan in dem Club Platten aufgelegt... Ich hab die meiste Zeit nur Platten sortiert, rausgesucht und Musikwünsche entgegen genommen. Und plötzlich waren alle scheiß freundlich zu mir. Okay soweit verständlich. Aber auch die Frauen fingen an mit mir zu flirten. War cool. Trotz dem das ich dann kaum mehr geradeaus denken/labern konnte hab ich einer HB die mir gefiel meine Visitenkarte zugesteckt. (Hat sich am nächsten Tag artig gemeldet) Danach noch mit einer Milf rumgemacht. (wäre easy ein SNL geworden aber war da schon übern Punkt, hätte ey keinen hoch bekommen) Kurzfassung: 10 Jahre im Club passiert quasi nichts. Dann steh ich einmal am Steuerpult und es ist plötzlich ein Selbstläufer wofür man nicht mal Game braucht. oO Vielleicht hat ja jemand Bock da drüber zu philosophieren ob meine Ansicht bezüglich des social proofs richtig sind oder was war das? Wie pusht ihr den? Sollte ich Dj werden? Hab echt keinen Plan wie ich den ich bin der coole Platten auflege Dude State halten kann.
  4. Hallo, ich habe gestern eine Situation erlebt die mich fast den Abend gekostet hätte,und würde mal gerne die generelle Meinung dazu hören. Kurze Einleitung : Ich kenne da ein HB mit der ich des öfteren über Insta geschrieben und geflirtet habe, sie war eher eine Bekannte. Wir kannten uns noch von der Schule. Als ich mich gestern Abend mit Leuten verabredete, war sie mit dabei inklusive ihres neuen Freundes. Nach einiger Zeit (ich habe an dem Abend bis auf eine kurze Begrüßung noch nicht mit ihr gesprochen) kam sie aus dem nichts auf unsere Chat Kommunikation zu sprechen. Wieso ich sie so anschreiben würde. Ich habe darauf erstmal nicht groß reagiert und gefragt wieso sie damit jetzt anfängt. Ihr Freund intervenierte, stand auf kommt zu mir und fängt an mir Drohungen an den Kopf zu werfen. Ich solle sie nicht so anmachen, sie nicht mehr anschreiben. Alles absurd, leider habe ich ihm nicht gesagt, dass er mich am Arsch lecken könne und die Situation einfach verlassen, sondern hab ihn als er aggressiv wurde wegestossen, dass er 3 Meter weit gestolpert und auf den Arsch geknallt ist. Fehler Nummer 2 (Nummer 1 war sich auf den Umgang mit diesem toxischen Mädchen einzulassen). Und was passiert? Ohh Hier kommt das Messer. Ich konnte im folgenden Handgemenge diesen Irren davon abhalten mir das Messer in den Bauch zu rammen. Später erfuhr ich dass sie sich einen 24 Jaehrigen Heroin und Crystal Meth abhängigen und offensichtlich psychisch bekloppten geangelt hat. Die Situation spricht für sich. Ich habe versucht deeskalierend einzuwirken im nachinein aber der Typ ist ein. lupenreiner Psychopath. Wären nicht zwei Bekannte dazwischen gegangen würde ich den Text hier nicht mehr schreiben. Mich würde einfach mal. Interessieren wie ihr in bewaffneten Situationen reagiert in der ihr keine Möglichkeit mehr habt auf die Person einzuwirken.
  5. Moin moin Pua's, Da ich noch Anfänger bin und nicht weiß wie ich in dieser Situation weiter komme, hoffe ich hier gute Lösungsansätze für folgendes Problem zu bekommen. Also in meinem Gym ist ne ziemlich heiße Braut (HB 9,19 Jahre) die mich vorher gekonnt ignoriert hat, jedoch seitdem sie angefangen hat dort zu arbeiten und wir ins Gespräch gekommen sind, sie extrem viele IoI's zeigt, mich shit tested und wir so ziemlich auf einer Ebene sind. Also attraction ist vorhanden. Das Problem ist nur, dass sie einen Freund hat, den ich auch vom Sehen aus dem Gym kenne. Da ich mir ein SC dort aufgebaut habe und ziemlich viele Leute dort kenne, hat mir das zwar Social Proof gegeben, aber ich sehe keine Möglichkeit darin, sie zu closen, da ich wahrscheinlich zuviel riskiere, vorallem da sie dort arbeitet. Aber ich bin auch derjenige, der den Schritt tun muss und ich will mir die Chance nicht entgehen lassen. 😄 Inspirierende Lösungsvorschläge sind willkommen.
  6. Der Eine hat nie ein Problem an der Tür und kommt beinahe immer rein, der Andere beißt sich regelmäßig an den massigen Männern die Zähne aus. Es ist aber für jeden, der hübsche Frauen im Club kennenlernen will ein unerlässlicher Umstand. Du musst durch die Türe und da stehen meist 1 bis 5 Männer - das Clean Team, die das doppelte wiegen als Du und keinen Spaß verstehen. Ohne diese Herren für sich zu gewinnen und souverän die Türpolitik zu verstehen und zu meistern, wird es für Dich hier kein Club Game, Flirts, kühles Bier und heiße Gogos geben. Club Game geht also nicht erst auf der Tanzfläche oder an der Bar los, sondern direkt an der Türe! Wie gewinne ich den Türsteher für mich und wie kommt man immer am Türsteher vorbei? Der Türsteher ist der Schlüssel zu Beginn Deines Erfolgs, denn der Laden in dem Du am Abend landen wirst, hat einen direkten Einfluss darauf wie viel, wie hübsch und wie intensiv Du die Frauen hier kennenlernen wirst. Grund genug um es nicht dem Zufall zu überlassen, ob Du von den Türstehern elegant an der Schlange vorbeigewunken wirst oder ob Du nach 20 Minuten im Regen eine elegante 180° Drehung durchzuführen hast. Es gibt natürlich immer diese Läden, in die eigentlich keine so recht möchte. Wo es keine Türe gibt. Es gibt zwar günstige Verpflegung aber viele hübsche Frauen sind oft Mangelware. Im Gegensatz zu einem klebrigen Boden und flakernden Lichtern auf der Toilette, bei denen man immer hofft, sie geben nicht genau dann den Geist auf, wenn man sich gerade dort befindet. Ich weiß mit Pauschalisierungen ist es oft schwierig. Es gibt diese Clubs hin und wieder und diese Tage, da läuft es einfach. Egal wie mies die Absteige ist. Meine Erfahrung zeigt jedoch, dass es oft sehr unrentabel ist Wochenenden in solchen Clubs zu verbringen, in die man zwar immer einfach rein kommt aber die Frauen nur sehr selten wirklich toll sind. Ich empfehle also eine gute Strategie an der Türe in gut angesehenen Clubs, in denen Du Dir sicher sein kannst, dass die Frauen hübsch, kommunikativ und zwahlreich sind. Dabei würde ich nicht auf die öffentlichen Meinungen hören, sondern vielmehr auf Dein Bauchgefühl und Deine Erfahrung. Das Ziel sind also Clubs in denen das Puplikum auf der gleichen sozialen Schicht wie Du operiert und die Agressivät in einem angemessenen Rahmen ist. Wie gewinne ich den Türsteher für mich? Grundsätzlich muss jedem klar sein, welche Absichten ein Türsteher am Türeingang verfolgt. Da gibt es z.B. die Folgenden Dinge auf die ein Türsteher zu achten hat: Ausgeglichenes Mann / Frau Verhältnis Passenden Dresscode Gästeliste hat Vorfahrt Promis und Stimmungsmacher bevorzugt Unruhestifter und betrunkene fern halten Gäste, die viel Geld im Club ausgeben Dabei haben Türsteher oft Charakterzüge die überdurchschnittlich oft bei Anhängern dieses Berufsbilds auftreten: Skepsis gegenüber Menschen (oft insbesondere mit Migrationshintergrund) Profilierungs- und Bestätigungsdrang Dominantes Erscheinungsbild und auftreten (z.B. Stimmlage usw.) Mitglied eines Clubs oder einer bestimmten Gemeinschaft Ausgeprägter Gerechtigkeitssinn Ausgeprägter Beschützerinstinkt Starkes Pflichbewusstsein Einen hang zu Kampfsport-, Fitness- und Krafttraining Eine pragmatische Geradlinigkeit die sich in beinahe allen Handlungen wiederspiegelt Wie kommt man am Türsteher vorbei? Um nun die Türe sicher passieren zu können, musst Du dem Türsteher eine "Win-Win-Situation" in Aussicht stellen. Der Türsteher muss bei seiner Entscheidung Dich in den Club zu lassen ein gutes Gefühl bekommen. Achte darauf, dass Du nicht aufmüpfig aber auch nicht verschlossen auf ihn wirkst. Beides sind klare Zeichen dafür, dass mit Dir etwas nicht stimmt. Das lässt beim Türsteher ganz schnell die Alarmglocken leuten und wenn das der Fall ist, wird er sich im Zweifelsfall immer eher gegen Dich als für Dich entscheiden. Wenn Du Dich an die folgenden sechs Punkte hältst, kann Dir im Grunde genommen nichts passieren: Zeige dem Türsteher, dass Du nichts zu verbergen hast. schaue ihn ruhig an und begrüße ihn mit einem freundlichen Lächeln. Stelle ihm ruhig eine Frage. z.B. Ob heute im Club etwas los ist oder was für Musik heute läuft. Achte auf Deinen Dresscode. Recherchiere noch bevor Du Dich auf den Weg machst welche Kleiderordnung im Club angebracht ist. Die Homepage des Clubs kann Dir hierbei helfen. Kleide Dich lieber etwas schicker als zu einfach. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Je später Du kommst desto schwerer wird es für Dich werden in den Club zu kommen. Zudem stehen die Erfolgsaussichten im Club früher deutlich besser bei Frauen als in den frühen Morgenstunden. Wer keine weibliche Begleitung hat... der kann sich meist ganz unproblematisch eine oder mehrere Damen vor dem Eingang besorgen, indem er ihr einfach ganz offen auf die Damen zugeht und fragt, ob man nicht gemeinsam rein gehen mag. Die meisten Mädels helfen gern und sind hier offen, um mit Dir den Eingang zu passieren. Wenn Du mit Männern kommst sinkt die Wahrscheinlichkeit mit jedem einzelnen, dass es klappt, da jeder ebenfall die Voraussetzungen erfüllen muss. Ab 3 Männer sollte man spätestens um 11 vorstellig werden insbesondere dann, wenn man die Türsteher nicht schon kennt. Benimm Dich vor der Türe. Auch wenn Du noch lange nicht an der Türe stehst, solltest Du Dich in der Schlange nicht daneben benehmen. Witze machen und gut drauf sein wirkt sich positiv aus. Das heißt: Kein lautes Grölen, keine Drängelei und keine alkoholischen Getränke. Kein Vollrausch. Generell solltest Du nicht angetrunken dein Glück auf die Probe stellen. Bei zwei Bier wird kein Mensch etwas sagen. So genanntes extremes "Vorglühen" solltest Du aber vermeiden. Wie gewinnt man den Türsteher für sich? Solltest Du nun den Club betreten haben, bietet es sich an den Kontakt zum Türsteher etwas zu festigen. Hier sind ein paar Sätze wie man Rapport und Vertrauen beim Türsteher aufbauen kann, um schnell einen guten Draht zu ihm zu bekommen. Der Vorteil ist hierbei, dass es auch das nächste Mal an der Türe einfach klappt, wenn Du wieder Lust auf diesen Club hast. So empfehle ich Dir überall die Chance zu nutzen und ein unverfängliches einfaches Gespräch mit dem Türsteher im Laufe des Partyabends zu suchen. Die folgenden Elemente helfen Dir hierbei ungemein: Empathie - "Sicher anstrengend, wenn hier manche Stresser kommen und es nicht verstehen wollen, dass sie nicht rein kommen oder?" Cold Reads - "Sicher anstrengend wenn man die ganze Nacht auf den Beinen ist. Aber das Adrenalin, wenn dann was passiert is sicher eine sehr coole Sache. Passiert hier öfter mal was?" Komplimente - "Respekt für das, was ihr hier leistet." oder "Coole Muckies, Dein Oberarm ist so breit wie mein Torso, wie oft pumpt man dafür so die Woche?" Dabei Verständnis zeigen, dass er im Moment bei der Arbeit ist und nur begrenzt Zeit hat, also achte darauf, dass Du ihm nicht auf die Nerven gehst und ihn bei der Arbeit hinderst. Ein gutes Zeichen ist es jedoch, wenn er seine Arbeit kurzzeitig vergisst und sich einige Minuten mit Dir angeregt unterhält. Eine Vorstellung mit Name und ein bisschen Smalltalk festigt das Verhältnis schnell. Sei Dir sicher, dass Dich der Türsteher auf diese Weise auch immer wieder erkennen wird und Dir an der Tür keine Probleme mehr bereiten wird. (c) Club Seduction | Sub_Zero Wie auch immer – wir beide wissen, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels nicht getan ist. Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich: Ich werde dir kostenlos dabei helfen eine Freundin zu bekommen – alles, was du dafür tun musst, ist auf diesen Button hier zu klicken und mir zu schreiben: ➡️ Melde Dich für eine kostenloses Beratungsgespräch
  7. Ahoi und willkommen zurück an Bord. Heute habe ich ein Thema für Dich, das in der Community manchmal mit einer hochgezogenen Augenbraue beobachtet wird. Es ist dennoch eines der Wichtigsten Elemente eines ordentlichen Verführungsspiels. Wie Du vielleicht schon in der Überschrift erkennen konntest, geht es um Social Proof - dem Beweis in einer Gesellschaft als wertvoll angesehen zu werden. Social Proof ist eines von mehreren Werkzeugen, mit denen man als Verführer Attraction (also Anziehung) erzeugen kann. Social Proof ist eigentlich nicht richtig ins deutsche zu übersetzen. Gibt man es in einem Übersetzer ein, so spuckt das Tool so etwas raus wie "Sozial Beweis". Damit ist erst einmal nicht wirklich viel anzufangen. Man könnte interpretieren, dass man sich in einem gewissen Kreis oder Netzwerk sozial bewiesen hat und sich einen Hochstatus verdient hat. Damit ist man schon einmal auf einer guten Fährte um dem Geheimnis diesem wunderbaren Werkzeug weiter auf die Schliche zu kommen. Worum es sich dabei im Detail handelt, erkläre ich Dir jetzt... Hast Du das Bild entdeckt? Normal bin ich etwas vorsichtiger, bevor ich Bilder im Internet veröffentliche. Heute geht es um Social Proof und da mache ich gerne mal eine Ausnahme. Das in der Mitte bin ich vor einigen Jahren in einer Lounge meiner Stammdiskothek. Neben mir eine hübsche Dame und einem guten Freund, der in der Stuttgarter Partyszene ziemlich bekannt ist. Wir haben Spaß und ich glaube das kann man unschwer erkennen. Strahlt dieses Bild Sozial Proof aus? Natürlich liegt das immer im Auge des Betrachters. Ich schätze bei den meisten wird es jedenfalls etwas mehr Social Proof demonstrieren, als zwei Jungs die sich mit verschränkten Armen an ihr Bier klammern und auf die Tanzfläche geiern. Wenn Du das verstanden hast, dann hast Du von Social Proof schon eine Menge gelernt. Grundsätzlich wird ein Mann, der in allen möglichen gesellschaftlichen Kreisen gut integriert ist und dort ein hohes Ansehen genießt, von Frauen deutlich positiver wahrgenommen als ein Eigenbrödler. Der Mann hat einen hohen Status und erzeugt somit Attraction. Darauf bin ich bereits in meinem letzten Eintrag näher eingegangen. Ein Mann der sozial ist, zeigt, dass er nicht nur für andere Frau interessant ist, sondern auch einen hohen Wert für eine Gruppe hat. Übertragen auf die evolutionären Urfilter der Frauen signalisiert das, dass der Mann tief in ein „Rudel“ verankert ist. Das „Rudel“ weiß seinen Wert zu schätzen und wird ihn im Ernstfall verteidigen. Im Gegenzug wird auch er als sozialer Mann (wenn nicht sogar Rudelsführer) sein Rudel nach außen verteidigen und die, die ihm nahe stehen. Beide Eigenschaften haben einen direkten Vorteil für eine Frau, die sich mit dem sozialen Hochstatus-Mann einlässt. Sie investiert in die Sicherheit ihres Lebens und vielleicht sogar in die Ihrer Nachkommen. Auch in der heutigen Zeit wird eine Frau, die sich auf einen Mann mit hohem Status einlässt in Ihrem Umfeld sozial aufsteigen. Hast Du schon einmal diese amerikanischen High School Filme gesehen, in der alle Jungs verrückt nach der Chef Cheerleaderin und alle Mädchen verschossen in den Captain des Footballteams sind? Auch hirarchische Strukturen können den Wert einer Person auf oder abwerten. So ist es z.B. nicht selten, dass Mädchen den (etwas jüngeren) männlichen Lehrkräften oft nicht abgeneigt sind. Diesen Mechanismus des Social Proofs kannst Du Dir ebenfalls zunutze machen und dafür sorgen, dass Du von Frauen positiver wahrgenommen wirst. Social Proof zu zeigen ist also eine verdammt wichtige Sache auf Deinem Weg ins Herz der Frau. Wenn Du in einen Club kommst, mache den Menschen Komplimente. Nicht nur denen, von denen Du Dir direkte Vorteile versprichst wie Frauen, Angestellte oder Türsteher, sondern wirklich allen. Diese Komplimente sollten ehrlich gemeint sein. Wenn Dir spontan nichts einfällt, mustere die Personen in Deiner Umgebung etwas und konzentriere Dich dabei auf etwas Positives. Schau sie Dir genau an und vergiss dabei Deine Konkurrenzängste. Gerade Männer reagieren unwahrscheinlich gut auf ernst gemeinte Komplimente. Vergiss dabei nicht, authentisch zu sein und sei ehrlich zu den Menschen in Deiner Umgebung und vor allem sei auch ehrlich zu Dir. Wenn Dir immer noch keine Komplimente einfallen, dann ändere etwas an Deiner Einstellung, an Deiner Sichtweise andere Menschen zu sehen, sei positiv! Wertschätze die Menschen, auch wenn sie vielleicht nicht so viel erreicht haben wie Du. Jeder Mensch ist es wert geschätzt zu werden. Glaube mir, das Feedback wird Dich umhauen! Gerade wenn es um Bedienungen, Türsteher oder Barkeeper geht, zeige Empathie. Versetze Dich in ihre Lage. Spreche ruhig aus, dass Du Dir vorstellen kannst, dass es ziemlich stressig zur Hauptgeschäftszeit werden kann und bedanke Dich immer höflich bei allen, wenn Du z.B. Ein Getränk bekommst, oder in einen Club gelassen wirst. Sei sozial. Beweise Deine Empathie, Deine Aufrichtigkeit, Deine Sozialität. Zeige Sozial Proof. Dadurch, dass Du nicht mit verschränkten Armen am Rand der Tanzfläche stehst, während Du Dein Getränk vor der Brust hältst, in die Massen starrst und Dich darauf konzentrierst möglichst cool dabei auszusehen, wirst Du die Früchte Deiner Arbeit bald ernten. Versprochen. Ob das in Form von Freigetränken, Einlass durch den VIP Eingang, die Einladung in eine exklusive Lounge oder einem freundlichen „Hi“ passiert, wirst Du schon bald selbst herausfinden. Sozial Proof - Häufige Fehlerquellen: Sätze wie „Ich kenne den Türsteher“ oder „Ich kenne den Geschäftsführer hier“ sind einfach nur peinlich und bewirken nicht, dass eine Frau Dir sozialen Status zuschreibt. Eher das genaue Gegenteil. Damit zeigst Du nur, dass Du auf Anerkennung angewiesen bist. Sag mir doch, dass ich gut bin! Nein, es sollte so rüber kommen, als ob das alles selbstverständlich für Dich ist. Mach also keine große Sache daraus. Nach dem Motto, das ist eine Selbstverständlichkeit, darüber müssen wir nicht sprechen. Ganz automatisch werden die Menschen Dir im Club immer wieder begegnen, mit denen Du einen guten Draht hast. Sie werden Dich begrüßen, Dir zuzwinkern und Dich immer wieder heran winken. Früher oder später wird das die Dame an Deiner Seite mitbekommen und Dir von ganz allein einen hohen Wert zuschreiben. Bedenke bitte, dass so etwas nicht erst nach hunderten Besuchen in einem Stammlokal möglich ist. Auch wenn es sich für Dich empfehlenswert ist Dir einen Stammclub zuzulegen, um dort dann besonders viel Social Proof aufzubauen und ihn entspannt bei jedem Besuch ohne große Mühe abzugreifen. Selbst beim ersten Besuch kannst Du mit ein bisschen Offenheit schon sehr viele Menschen kennenlernen und wer ein Händchen dafür hat und sich auf die Richtigen konzentriert, wird schon nach einer Stunde viele positive Reaktionen feststellen können. Dabei solltest Du aber auch kongruent bleiben. Wenn jemand unhöflich ist, kannst Du gerne weiter nett sein aber Du musst Dich nicht anbiedern oder Einschleimen, wenn jemand über die Stränge schlägt. Ich empfehle das Buch Dale Carnegie - Wie man Freunde gewinnt. Das ist wirklich Gold. Social Proof - für Anfänger: Ich empfehle Dir damit zu beginnen Dich für Deine Mitmenschen zu interessieren. Schau Dir die Menschen in Deinem Umfeld genau an und lass Dich auf sie ein. Sei Dir darüber im klaren, dass Du nicht den Rest Deines Lebens mit ihnen verbringen musst und auch nicht einen neuen besten Freund finden musst. Es dient Dir in erster Linie dazu besser in der Kommunikation mit Menschen zu werden und Du lernst Dich in Gruppen zu integrieren. Neben dem Ansprechen von Frauen sollte das Dein zweites, größtes Hobby werden. Lass Dich oft sehen und stelle Dich mit Namen vor, finde persönliche Details über die Personen dort heraus und merke Dir ihre Namen. Erzähle coole Witze oder zeige ein paar kleine Zaubertricks. Ziehe die Aufmerksamkeit auf Dich. Am Ende ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Dich die meisten Leute dort kennen und alles dafür tun, um Dich in ihrer Gruppe zu behalten. Denn obwohl es nicht so scheint, ist Langeweile im Club nicht so selten anzutreffen, wie man denkt. Das ist ein wichtiger Faktor, der Dir hier nur noch weiter in die Karten spielt. Je öfter Du in einen Club gehst, umso besser und konstanter wirst Du Deinen Social Proof dort verbessern. Mit einigen Sätzen kannst Du Deine soziale Kompetenz vor Frauen weiter unterstreichen. z.B.: „Ich bin froh, dass Marco mich auf die Gästeliste gesetzt hat, bei dem Regen macht es wirklich kein Spaß anzustehen.“ „Kommst Du kurz mit, ich möchte Dir P, den Barkeeper vorstellen, er erzählt die besten Witze!“ Im Laufe meiner Pickup Karriere sind mir einige verrückte Dinge passiert, die meinem Sozial Proof zu verdanken sind und die ich nicht bewusst initiiert habe. Das hat meinen Status extrem in die Höhe katapultiert. In meinem Stammlokal wurde ich bereits unzählige Male von Barkeepern herangewunken und obwohl die Barkeeper von einigen Gäste in Schach gehalten wurden, gab es immer wieder Getränke auf's Haus. Auch beim Eintritt in den Club oder beim Herausgehen aus dem Club gibt es an der Türe nie Probleme. Ich habe zwar irgendwann eine VIP Karte erhalten, doch selbst die musste ich bisher noch nie vorzeigen. Egal wo sich die Massen drängen. Immer wieder erblickt mich ein Türsteher und winkt mich an der Schlange vorbei. Es fiel mir nie schwer kostenfreien Einlass oder sogar Auslass zu erhalten. Egal zu welcher Zeit. Sicher gibt es hierfür nicht nur den Social Proof als Grund. Ich bin dennoch felsenfest davon überzeugt, dass er in dieser Rechnung schwer ins Gewicht fällt. Social Proof - für Profis: Nach ein bisschen Übung im Umgang mit Menschen, kannst Du Dir dann auch den größeren Fischen im Teich zuwenden. Dazu musst Du wissen, Status ist nicht immer nur personenbezogen, er kann sich auch auf eine Gruppe beziehen. Sitzt Du z.B. mit George Clooney in einer Lounge, so wirst auch Du ganz ohne etwas dafür zu tun mit einem hohen Status gesegnet sein. Suche Dir also die Alphatiere im Club heraus. VIPs, Geschäftsführer und Cheftürsteher und eröffne das Gespräch mit ihnen. Habe Mut ungewöhnliche und abgefahrene Mittel zu nutzen. Witze, Zaubertricks und Bestechung ist hier erlaubt. Zeig Ihnen, dass Du Dich auf Augenhöhe bewegst, drücke aber auch hier Deine Wertschätzung aus. Du solltest jedoch nicht ins gleiche Horn blasen wie alle indem Du z.B. einem Schauspieler sagst, dass seine Filme toll sind oder einem Model, dass sie gut aussieht. Sag dem Schauspieler, dass Du seine Witze so schön trocken findest oder dem Model, dass Du beeindruckt von Ihrem Hintergrundwissen des Nahostkonfliktes bist. Sie müssen sich in Deiner Nähe wohl fühlen. Genieße währenddessen die Zeit und das Leben zu einhundert Prozent und überzeuge mit Deiner Ausstrahlung. Zu erkennen sind die wichtigen Leute meist an ihrem etwas fortgeschrittenen Alter, der Kleidung und an der Aufmerksamkeit, die sie von all den anderen Partygästen bekommen. Mach ihnen Komplimente, zolle ihnen Deinen Respekt, zeige Interesse an Ihnen und Ihrem Leben und beweise Deinen Social Proof. Sei Dir nicht zu schade ihnen auch mal bei Gelegenheit ein Getränk zu spendieren, selbst wenn sie Barkeeper sind oder mehr Geld im Geldbeutel haben als Du auf der Bank. Geiz ist hier nicht angebracht. Das zeigt, dass Du auch bereit bist, für ein gutes Verhältnis in Vorleistung zu gehen. Wer erstmal den Alpha auf seiner Seite hat, der hat auch dessen Herde auf seiner Seite. Frauen sind sehr empfänglich für die Signale, die anschließend zwischen Dir und den Alphas gesendet werden. Nutze also diesen Vorteil. Über Kommentare und Feedback freue ich mich wie immer sehr! Grüße, Zero (c) Club Seduction | Sub_Zero Wie auch immer – wir beide wissen, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels nicht getan ist. Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich: Ich werde dir kostenlos dabei helfen eine Freundin zu bekommen – alles, was du dafür tun musst, ist auf diesen Button hier zu klicken und mir zu schreiben: ➡️ Melde Dich für eine kostenloses Beratungsgespräch
  8. Hey Community, Ich schreibe hier für euch meinen allerersten Fieldreport. Ist für den ein oder anderen Anfänger vieleicht noch eine Hilfe, für alle Anderen rein zur Unterhaltung 😉 Samstag Abend. Die nachträgliche Zellebrierung meines 25. Geburtstags steht unmittelbar bevor. Mein Bester und ich chillen in meiner Wohnung, stimmen uns ein auf eine legendäre Nacht. Wir verstehen uns bestens und seine politisch unkorrekte Art färbt mehr und mehr auf mich ab. Um 23.00 Uhr fahren wir mit dem Taxi zu meinem Lieblingsclub, das Line Up ist exakt dasselbe wie vor gut 2 Jahren, als ich mit ihm da war. Bereits in der Schlange vorm Club labern wir mit allen Leuten vor und hinter uns. Mein State ist super doch er soll noch viel besser werden. Kurz zur Bar um Drinks zu holen und dann ab auf die Tanzfläche, welche heute besonders voll ist. Wir approachen alles was sich um uns bewegt. Schnell merke ich wie verdammt einfach Mixed Sets sind. Ich befriende zuerst den AMOG ohne Probleme und beziehe dann die HB's ins Gespräch mit ein. Alle sind begeistert von meinem State, egal welches Set ich öffne, ich übernehme sofort den Lead und das Set lässt es ohne jeglichen Wiederstand zu. Ich kann mich vor Handshakes und Umarmungen kaum mehr retten. Fast der ganze Club hat bereits mit mir Bekanntschaft gemacht, ich kriege von Frauen und auch Typen bewundernde Komplimente, was für eine verdammt geile Einstellung ich habe. An der Bar werde ich auf Drinks eingeladen von Leuten, welche ich gerade erst angesprochen habe. Fuck Yes, mein State geht durch die Decke!! Ich tanze mit einer HB6, sie ist geflashed von mir und meinen social skills. Dies sagt sie mir auch gleich direkt! Ich schaue ihr mit einem frechen Grinsen tief in ihre Augen uuuund... KissClose! Noch 30min und die Lichter gehen an. Ich werde von etwa 12 Leuten gefragt wohin ich noch gehe. Ich habe keinen Plan mehr, wer 10 davon sind, doch sie wissen haargenau, wer ich bin... Zweiter Club, ich bestell mir nen Drink und schwubs packt mich die Kleine von vorhin und zerrt mich in ne Lounge. MakeOut! Sie will es, so schnell wie möglich. Sie pennt aber bei ihrem Cousin welchen ich ebenfalls schon befriendet habe. Habe ehrlich gesagt kein Bock, in der Wohnung von dem Typen seine Cousine auf der Couch zu vögeln. Dann lieber an einem anderen Tag bei mir. Noch schnell NumberClose und ich verabschiede mich. Bin fix und fertig, rufe ein Taxi und mein bester und ich fahren heim. Am nächsten Tag blicke ich auf mein Handy, die Kontaktliste ist offen. Ich bin im Besitz von 12 neuen Nummern!!! Nein nicht alles HB's, etwa die Hälfte sind Dudes. Super, neue Leute zum feiern und SC erweitern, denk ich mir und leg das Handy beiseite. Die letzte Nacht ist mir nicht mehr vollständig im Gedächtnis präsent, dafür aber die Erkenntnis, wie mächtig Social Proof sein kann. Es ist nahezu ein Selbstläufer fürs Game, wenn Dir pausenlos Leute auf die Schulter klopfen und dem aktuellen Set mitteilen was für ein hammer Typ du bist. Ich habe niemanden dazu aufgefordert, sie tun es einfach weil sie es wollen. Hand aufs Herz, ich habe noch etwas in LDS rumgeblättert, bevor mein Bester bei mir eintraf, doch ich habe die ganze Theorie um Pick Up einfach vergessen an dem Abend. Hätte ich alles immer hinterfragt oder genau nach Norm umzusetzen versucht, wäre ich mit Sicherheit an mir selbst gescheitert. Aber was habe ich gemacht? Ich habe meinen Kopf geleert und war nur darauf bedacht, eine geile Nacht zu erleben! Und genau das muss ich wohl ausgestrahlt haben! Manche von euch werden jetzt wohl schreien: Aber ohne Lay war die Nacht doch kein Erfolg! Ich sage: Und ob sie ein Erfolg war! Wer meinen ersten und einzigen Thread hier im Forum liest, würde nur schwer glauben, dass es sich hier um den selben Poster handelt. Versteht mich nicht falsch liebe Leser, ich bin noch weit davon entfernt, ein waschechter PUA zu sein. Aber ich bin aufgewacht! Die wetvollsten Erkenntnisse kommen nicht aus Büchern, sondern aus dem Field. Nur da lernt ihr, wie ihr auf andere wirkt und ob ihr auf dem richtigen Weg seid. Pick Up Theorie ist super und wichtig, um euch zu verbessern. Doch für den Anfang solltet ihr so wenig wie möglich davon lesen und einfach raus gehen und Leute kennen lernen. Denn durch das Lesen unzähliger Threads denkt ihr nur noch mehr nach beim Sargen. Für mich hat dies jedenfalls super funktioniert. An dieser Stelle auch einen Dank an @KillEmAll für seine arschig direkte Art! Sein Tipp an mich beim ersten Thread: Log dich aus dem Forum aus, reflektiere wer du bist und geh raus! Hab ich gemacht Bruder! Euer Liamnyte
  9. Thema: Fokus auf --> fremde Kerle befreunden im Club auswärts Tipps, Strategien, Erfahrungen??? Bitte keine Basics, die sind mir bereits bekannt. (Dale Carnegie) Situation: War heute Nacht mit einem Kumpel in einer kleinen Stadt feiern. Der Club war ziemlich klein und er bestand aus kleineren Männergruppen größtenteils. Wir haben heute Nacht mal versucht den Fokus auf die Kerle zu legen und sie zu befreunden. Wenn es um Kerle geht zum Thema Pickup, ließt man hauptsächlich viel über Respekt zeigen usw um sein Target mit Hilfe deren Value zu bekommen. Aber das war heute nicht unser Ziel! Wir wollten wirklich versuchen soviel wie möglich guten Kontakt in diesen Club aufzubauen. Dadurch sind mir viele neue Baustellen aufgezeigt wurden, an denen ich gerne arbeiten möchte, weil: Typen die in einen fremden Club gehen und mit ca 20 fremden Typen rumhängen spass haben, sich anfreunden, die wären für mich in der Königsklasse ;) Probleme die ich gemerkt habe: In prinzip macht man dasselbe wie bei einer Frau. Man muss den Kerl ansprechen. Viel schwieriger ist es aber und hier kommt der Unterschied, ich muss seine Interesse zu mir wecken. ( Aber ich habe keine Titten )! Die Empathie von den Kerlen wird erstmal sein: Ist der schwul? Warum spricht der mich an? Ich hatte wirklich starke Probleme im Club das Gespräch am laufen zu halten. Es ist ein Unterschied wenn ich mit jemanden unter 4 Augen spreche, oder im Club wo es laut ist. Klar, am besten über ihn reden, aber die Masche von Dale Carnegie zieht hier erstmal nicht. Mit 4 Typen ist es gut gelaufen, aber nur weil der Flow entstanden ist. Sie hatten quasi Interesse und waren einfach cool drauf. Andere waren eben sofort abgeneigt und haben dir quasi ein Korb ( Verpiss dich) gegeben. Ich möchte gerne Erfahrungen, Tipps von euch haben---> Welche Gesprächsthemen zu beginn---> Wie geht es dann weiter? Ich hätte gerne antworten die auch etwas in die Tiefe gehen. Also los gehts: Stellt euch vor ihr geht in einen kleinen Club nur Kerle. Ihr wollt erreichen das die meisten Kerle den Abend mit euch verbringen wollen. Wie würdet ihr vorgehen?
  10. Also am letzten Unitag, habe ich ein Vortrag vor 500 Leuten gegeben wo der ganze Jahrgang und Professoren anwesend waren. Quasi meine eigene research vortragen....kurz gesagt: Es war ein voller Erfolg. Ich habe den Inhalt wiedergegeben, aber aus dem Stegreif improvisiert und jeder Witz hat gesessen. Der ganze Saal war am beben, sogar die Jury vor mir hat gelacht. Wurde sogar vom klatschen unterbrochen nur damit wieder gelacht wird. Nach Ende der Veranstaltung ging es zu einem Saal in der Uni mit freiem Alkohol Zugang an der Bar. Das Mädel in die ich schon länger verguckt habe und mir vor einem Jahr ein Korb gegeben hat, hat mich ganze Zeit angestrahlt. Ich hatte das Gefühl, als wär alles egal was gewesen ist. Nur der Moment zählte. Jetzt hatte jeder mein wahres Ich gesehen. Ich wurde innerhalb 5 Minuten zum Star, habe sie ignoriert während sie zuschaute wie der ganze Jahrgang zu mir kam und mir gratulierte wie mein Vortrag der beste gewesen wäre "funniest motherfucker I know, youre a funny guy, best entertainment". Heiße Mädels starrten mich aufeinmal an und lächelten. Irgendwann wollte sie an mir vorbei, adressiert dabei nichtmal eine Person sondern nuschelte zu sich selbst "ehh ich muss mal da durch" obwohl ich garnicht im Weg stand. Sie wollte was sagen, traute sich aber nicht und nachdem sie dann was getrunken hatte, kam sie zu mir und meinte dass sie die ganze Zeit gelacht habe. Haben nur ein, zwei Sätze ausgetauscht wo sie richtig am strahlen war. Bin dann aber weg zu meinen Freunden und hab sie dann ignoriert, aus Mischung von Ego und Angst/Steifheit. In den Ferien fragte ich sie, wie das Exam gelaufen ist. Ich antworte in Bezug auf Uni immer Stunden oder ein Tag später aber sehr wenig und stelle keine Fragen. Aufeinmal kommt in einer Nachricht sowas wie "But how r u in general, how is life, how is music, how r holidays?" Ich sagte, ich fühle mich wie auf der Polizestation wegen den vielen Fragen aber antworte kurz auf jede Frage. Darauf hin entschuldigte sie sich und eine weitere Frage.: "Aber warum eine kreative Pause mit Musik? Sorry, ich kann aufhören mit den FragenXD" Habe ganz zehn Tage net drauf geantwortet, weil ich wusste ihre Freunde sind länger zu Besuch und wollte net dass ich was dummes schreib und sie es zeigt. Hab wieder kurz geantwortet ohne gegenfrage. Natürlich kam das sehr abweisend rüber. Nach zwei Wochen war ich emotional aufgewühlt wegen einem Examen wo ich durchgefallen bin. Natürlich schwach geworden und sie gefragt wie es bei ihr war und ich wäre durchgefallen aber mit Humor gebracht....sie hat wieder geantwortet und ich nicht mehr. Erst jetzt habe ich durch Zufall Lob des Sexismus gelesen und alles gemerkt was ich falsch gemacht hab. Meine ganze Einstellung, nicht nur im Chat. Ich war zwar net needy aber bereue es auf jede ihrer Fragen eingegangen zu sein, anstatt einfach anzurufen oder kurz zu sagen: Ich spare mir den gossip für später auf wenn wir uns sehen" oder " bist du meine sekretärin? soviele fragen." Ich verstehe jetzt die ganzen shittests und wie sie unbewusst versucht zu schauen ob ich meinen frame behalte oder zu betaisieren. Habe Angst aber nochmal zu schreiben, weil es needy wirkt. Ich spreche Frauen auf Strasse an und halte Ausschau nach anderem aber bereue es auch dass ich net versucht hab sie an dem Unitag zu verführen. Sowas kommt nie wieder.... Jetzt is der Vortrag 2 Monate her, und bestimmt vergessen. Ich hab sowas noch nie erlebt...social proof effekt war gewaltig. Sie kam vorher nie einfach so und strahlte über alle Ohren. Und Frauen sind ja emotional und leben im Moment, das ist bestimmt wieder verflogen.... Soll ich ihr nochmal schreiben weil sie ja gut reagiert, aber währenddessen verführe ich andere Mädels? Wüsste aber net was ich schreibe ohne needy zu wirken. oder abwarten bis Uni in zwei Wochen anfängt und schauen wie sie dann reagiert wenn man sich mal da oder abends zufällig sieht? Hab das Gefühl, ich hab meine ganze Vorarbeit vom Vortrag kaputt gemacht,nachdem ich dann net einfach weiter meinen witzigen selbstbewussten frame am selben Tag behalten hab. Und ich bin zu paralysiert um zu handeln weil ich die Bücher Lob des Sexismus und the way of the superior men erstmal verarbeiten muss. Deshalb dachte ich, ich frag mal nach.
  11. Hallo Community, ich bin relativ neu hier im Forum und habe mir bereits viele Texte durchgelesen, vor allem zum "Alpha" Status, da mich dieser interessiert. Überall werden einem nur Merkmale oder Verhaltensweisen eines Alphas (Die er hat, als/weil er "der" Alpha ist) empfohlen. Ich finde aber nirgendswo Tipps/Artikel/Forumsposts dazu, wie man zum alpha "aufsteigt". Auch wenn ich mich nicht als "beta" bezeichnen würde, bin ich aber auch nicht der Anführer meines Freundeskreises bzw habe nicht so viel Einfluss, wie ich ihn mir wünschen würde. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im Vorraus :)
  12. Hi Leute, ohne es unnötig intellektuell zu machen, denn ich bin gerade noch etwas gerädert vom Volksfest gestern: wie werde ich ein cooler Typ? Warum frage ich das? Weil es in meinem Hochschul-Kurs zwei Jungs gibt mit gerade mal Anfang 20, die wahrscheinlich noch nie etwas von PU gehört haben, und dennoch in ihrer Entwicklung extrem weit sind, und mit ihren vielleicht 20 Lenzen schon mehr Erfahrungen mit heißen Mädels gemacht haben, als ich mir nur erträumen kann. Kann nur aufsehen zu denen. Spielen Handball, sind sehr intelligent und ohne, dass sie die Rolle der Alphas gefordert haben, sehen alle zu ihnen auf und die wirken wie die inoffiziellen Gruppenführer. Ist natürlich ein sehr subjektiver Eindruck - was aber mit aller Garantie gesagt werden kann: die sind beliebt. Und ganz ehrlich - ich heule diesem Ideal so ein bisschen hinterher: mit jungen Jahren direkt einen Sport anfangen und den jahrelang durchziehen, sodass der Sport schon Teil der Persönlichkeit werden und es schon zur Routine wird, dass man am Wochenende Spiele zu spielen hat. Thema Männerfreundschaften: Die haben halt durch ihren Mannschaftssport herausragende soziale Fähigkeiten erworben und ein Händchen in sozialen Situationen. Es ist aber irgendwie schwierig ihre Aufmerksamkeit zu erhalten - wenn du nur Belangloses laberst, hören sie dir gefühlt nicht lange zu, wohingegen wenn du ne coole/witzige Geschichte erzählst, du schon eher Gehör bei ihnen findest. Der Eine von denen schenkt mir leider nicht viel Beachtung. Vielleicht mag es euch verwundern, warum mir das so wichtig ist, aber das sind einfach coole Leute, und wie Enigma schon geschrieben hat, sind Gespräche mit Alphas eine lohende Angelegenheit. Vielleicht klingt das so, als würde ich meinen angeschlagenen Selbstwert dadurch aufbessern wollen, dass ich mit beliebten Leuten rumhänge (Nathaniel Branden - Säulen des Selbstwerts...). Aber tatsächlich macht es mir einfach nur Spaß mich mit denen zu unterhalten und mir ihre Geschichten anzuhören. Und am Ende des Tages will doch jeder Teil einer coolen Truppe sein :) Noch mal zu dem Kerl, der mich wenig beachtet: es kann sein ich frag ihn was, um Konversation aufzubauen, und er gibt nur kurze und knappe (ernste) Antworten und macht nicht den Eindruck sich unterhalten zu wollen. Wenn er dann aber den fremden Typen neben mir bemerkt, der sich sein Shirt mit Stuttgarter Hofbräu bekleckert, sagt er nur mit zwinkerndem Auge "für's Haarwachstum, oder?" und ist in bester Laune und versteht sich prima mit diesem Typen. Jetzt die zentralen Frage: wie kann ich zu diesem Kreis dazugehören? Wie kann ich es hinbekommen, dass ich schon standardmäßig zum Kreis dazugehören, mit denen die sich am Wochenende einen hinter die Binde kippen? Vielleicht schenkt er mir nicht viel Beachtung, weil ich oft zuweilen angespannt und verkrampft wirken kann. Also ganz flach formuliert: was kann man konkret tun, um ein geiler Typ zu werden, der zu den coolsten Jungs gehört. Ich seh nicht grad beschissen aus und kann mich artikulieren und Frauen unterhalten - aber wenn halt dein Social Proof nicht stimmt, ist alles nichts. Und wenn du langfristig bei der Blonden mit dem Wahnsinnskörperlanden willst, musst du eben dein ausgeprägtes Sozialleben haben. Bevor ich mich jetzt hier intellektuell im Kreis drehe, lass ich's jetzt mal dabei stehen. Danke für eure Ideen und Beiträge. Beste Grüße, Caesar
  13. Hallo members! "Peace-Finger" Es ist ja hinreichend bekannt, wie wichtig Social Proof in der Verführung ist. Und wir wissen auch alle, dass sich der gerissenen Verführer mit Hilfe von DHV-Stories seinen sozialen Rang aufwerten kann. Ich bin jetzt schon etwas länger im Forum unterwegs und habe mein Theorie-Diplom schon zumindest im Ansatz hinter mir. Worüber ich aber immer wieder stolpere, ist die Fähigkeit, neue coole Leute kennenzulernen und einen vernünftigen sozialen Status zu haben. Geschichten erzählen kann jeder, aber wirklich über einen soliden sozialen Kreis zu verfügen und gut sozialisiert zu sein, ist was Anderes. Allein weil es sich besser anfühlt, als Stories zu erzählen (versteht mich nicht falsch - nicht, dass alle DHV-Stories erfunden sind!). Ich hab schon so meine Leute, mit denen ich was mache, bin aber grundsätzlich unzufrieden, weil gerade an der Hochschule mit Sicherheit noch viele coole Jungs unterwegs sind, mit denen man was starten könnte. Beim Schreiben reflektiert man automatisch, woran das liegen könnte. Tja, mir wurde mal gesagt, dass ich unnahbar wirke und manchmal einen verkrampften Eindruck mache. Aber hey, da bin ich dran und suche auch den sozialen Kontakt. Ich weiß halt nicht, ab wann man sich anderen aufdrängt und ab wann man sich anderen anschließen kann. Immer nur zu warten, ob einer fragt "komm doch mit" finde ich schwierig. In meinem Kurs hat's halt aus PU-Sicht echt coole Typen, die in der Pause zum Rauchen gehen. Ich rauche nicht, aber unter denen ist auch einer, der nicht raucht. Ich kann mich denen doch nicht einfach anschließen, oder? Ich möchte mich ja niemandem aufdrängen. Grundsätzlich arbeite ich am Inner Game und fühl mich auch gut. Hab Dinge, für die ich mich interessiere und arbeite an meiner Aufgeschlossenheit. Komischerweise komme ich mit älteren Generationen immer leichter ins Gespräch, wie mit Gleichaltrigen. In der Schule konnte ich irgendwie mit den Lehrern gut, aber die Schulzeit liegt schon zurück, und seit damals habe ich schon an meiner Persönlichkeit gearbeitet. Nicht, dass man mit Lehrern nicht gut auskommen kann, aber sich in deren Gegenwart wohler zu fühlen als... ach, ihr wisst schon. Wisst ihr, ich will halt einfach paar coole Typen als Kumpels, mit denen man sich samstagabends schön einen reinleeren kann und die einen auch fragen, ob man mitmöchte, irgendwo hinzugehen. Am Ende des Tages will doch jeder zu den "Coolen" gehören. Ich hab mal in der Schatztruhe geschaut, ob's was gezielt zu sozialen Situationen hat. Hab da jetzt nix gefunden. Kann mir da einer einen Beitrag empfehlen? Am Ende geht's im Leben nicht um Kohle oder Prestige, sondern um geile Momente. Das hab ich mit meinen 22 schon mal verstanden. Danke für jeden Beitrag! Euer Caesar
  14. Schönen guten Abend meine Freunde, undzwar habe ich ein kleines Anliegen. Derzeit lese ich das Buch Namens "Lob des Sexismus" von Lodovico Santana und entnehme dort auch sehr viele hilfreiche Informationen zum Thema der Verführung. Was meiner Meinung allerdings ein wenig knapp kommt sind Beispiele zu den Werkzeugen eines PUAs. Vllt hat jemand hier Zeit und Lust um auf die Themen C&F, Push/Pull, Kino und Rapport einzugehen und am besten noch mit alltäglichen Beispielsituationen. Habe leider nichts genaues in den Foren gefunden, deshalb stelle ich die Frage. LG
  15. 1. Mein Alter: 20 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Etappe 1 - Leichte / Unabsichtliche Berührungen (Zufällige Berührungen am Arm, Bein; Händchen halten usw.) 5. Sehr geehrte Alphas, sehr geehrte Betas, wie oben gesagt hatte ich mit HB8 bisher ein Date, es gab keinen KC aber es hat Spaß gemacht, ein mittelmäßiges Date. Wir wollten uns aufjedenfall wiedersehen. Jetzt bin ich für kommenden Samstag auf ihren 20. Geburtstag eingeladen. Geplant ist erst bei ihr gemeinsam was zu essen, vorglühen und dann noch weiter in einen Club zu ziehen. Von den ca. 20 Gästen kenne ich nur zwei Mädels. Meine Chancen auf Isolieren und Eskalation sehe ich gen null.. Daher bin ich mir unsicher über mein Verhalten ihr gegenüber aber auch allgemein. 6. Fragen: 1. Mit welchem Ziel und mindset sollte ich zu dem Geburtstag gehen? Einfach nur ihren Freundeskreis kennenzulernen? 2. Was kann ich tun um meine attraction hochzuhalten bzw. zu steigern? Welche Schritte kann ich sonst so unternehmen um bei ihr die Lust auf mehr Dates mit mir zu steigern? 3. Wieviel Aufmerksamkeit widme ich ihr? Die Gruppe wird sich sicher in mehrere Kleingruppen teilen, bleibe ich dauernd bei ihr? (4.) Kleine Nebenfrage: Will ihr mit einer der beiden Freundinnen die ich kenne zusammen was schenken. Besagter Freundin hat sie wohl gesagt dass sie gerne irgendsoeinen hochwertigen Lippenstift hätte (von m.a.c. oder so, preislich fangen die bei 25€ an. Wofür man alles Geld rausschmeißen kann.. 😐) Wie seht ihr das als Typ ihr einen Lippenstift zu schenken? Über andere Geschenkideen freue ich mich auch :D Danke schonmal
  16. Werte Kolleginnen und Kollegen, in einem anderen von mir erstellten Thema ging's darum, kurzfristig Dates zu vereinbaren. Da habe ich schon wertvolle Tipps, gerade zur inneren Einstellung, erhalten. 👍 Jetzt steh ich vor einer weiteren Herausforderung. Haben an der Hochschule vor den Klausuren gerade frei - und die Protagonistin, eine HD HSE (Skala 8 von 1-10) ist auch in der City geblieben. Was schlagt ihr als gemeinsame (erste) Date-Aktivitäten vor - wir haben uns bei Studentenpartys köstlich amüsiert und attraction sollte hergestellt sein. Parallel schreibt sie mit einem Typen, der 70km entfernt wohnt. Als meiner Einschätzung nach arg liebebedürftige Zeitgenossin, tut ihr das nicht gut. Sie braucht mehr Zuneigung, Wärme, Pen.... ach, ihr wisst schon. Überhaupt eher eine aufgeschlossene Dame, die sich ihres Wertes bewusst ist. Gerade ist sie anscheinend immer müde und fertig. Meine Idee war, mit einer anderen Kommilitonin zu lernen und sie zu fragen ob sie mit will - ihr dann bisschen Aufmerksamkeit entziehen. Oder sollen wie zusammen kochen? Was spucken Eure Synapsen aus? Danke vom Caesar! 😁
  17. Hi Leute, ich bin schon die ganze Zeit am Ringen, ob ich sie jetzt anrufen soll oder nicht. Aber dazu gleich mehr. In meinem Kurs an der Hochschule gibt's - wer hätte es gedacht - ein Mädchen, das ich extrem scharf finde (weiß nicht, ab wann man von Madonna-Hure-Komplex spricht). Manchmal wirke ich auf Leute steif und ernst, vielleicht sogar als Nice Guy, jedoch arbeite ich dran und war die letzten Male mit den Anderen feiern (arbeite am Social Proof). Jetzt waren wir letzten Freitag (4.11.) nachts unterwegs - und ich, der LDS gelesen und sich mit Anziehung und PU zumindest im Ansatz beschäftigt hat - habe meinen Fokus auf das Mädchen gelegt: C&F, Push/Pull, interessante Gespräche, Kindheitserinnerungen und, und, und. Dazu habe ich mit einem fremden extrem gut aussehenden Mädel getanzt, die nicht zu unserem Kurs gehörte (Social Proof). Und das Mädchen aus meinem Kurs hat's gesehen. Dadurch habe ich gut Anziehung erzeugt - sie hat mich geboxt, war in bester Laune, leicht angetrunken und ich habe sie geführt. Daraufhin wollte sie raus ("frische Luft holen") und ICH TROTTEL habe sie nicht geküsst. Sie hat mich gefragt, ob ich eine Kommilitonin zuvor wirklich gefragt habe, ob sie einen Freund hat und ich habe gemeint, die Kollegin labbert Mist und sei zu betrunken. Überhaupt habe ich mich verkauft, als würde es mich nicht jucken, mit wem sie sich trifft. Hintergründig weiß ich, dass sie sich mit einem Typen (der 80km entfernt wohnt) trifft und sich was anbahnt bei ihr. Was den Abend angeht, Attraction war da und ich denke, dass mehr gelaufen wäre. Woran ist es gescheitert? An der Angst, eine Abfuhr zu bekommen. Der Gedanke daran, wie die anderen Mädels, und auch Jungs, vom Korb erfahren. Der Gedanke daran, dass ich ihr jeden Tag unter die Augen muss, wenn sie mich korbt. Vielleicht auch an dem Gedanken, nicht gut genug zu sein. Der Gedanke, nur der steife Typ im Kurs zu sein. Und die Frage, was die Anderen denken würden, egal wie es ausgeht. Ich schätze sie als Frau ein, die Sex liebt und ziemlich versaut sein kann, nach außen macht sie einen unscheinbaren Eindruck. Am Donnerstag habe ich noch mit ihr geredet, was sie am Wochenende macht. Ich konnte sie einfach nicht fragen, ob sie was machen will. Wieder aus der Angst vor einer Abfuhr. Und auch weil ich an der Hochschule nicht so entspannt bin wie draußen und eher einen verkrampften Eindruck mache. Dann frage ich mich Sonntagnachmittags, ob ich es bringen kann, sie anzurufen und zu fragen, ob sie Bock hat in die Therme zu gehen. Und das ist die Frage: Kann man kurzfristig Dates vereinbaren? WIe schätzt ihr den Fall ein? Wie kann ich mein Inner Game verbessern? Das muss bisschen needy auf euch wirken, aber wie kann ich davon loskommen. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass sie echt toll ist. Eure Meinung interessiert mich brennend. Danke an Jeden, der sich das durchliest. Viele Grüßer Euer Caesar
  18. Moinsen liebe Kollegen vom Seduction-Stab, als neuestes Mitglied möchte ich Euch zu Beginn kurz loben und freue mich, von nun an Teil dieser ehrenhaften Community zu sein. Ich beginne direkt mit der prägnanten Schilderung meiner Situation und der Frage, die mich seit Wochen beschäftigt. Seitdem ich LDS von Lodovico Satan(a) gelesen habe, bin ich im Gespräch mit dem anderen Geschlecht lockerer geworden und kann bereits erste Erfolge verzeichnen. Ich habe in den letzten Monaten verschiedene Frauen kennengelernt, wobei ich mit einer die ersten Dates im Thermalbad verbracht habe. Wie ich heute weiß, ist das nicht geeignet für's erste Date, weil man der Frau nicht zumuten kann, sich im Rahmen der ersten Begegnungen direkt halbnackt vor einem zu zeigen. Und wenn man sich mal die anderen Möglichkeiten vor Augen führt, so merkt man, dass es dünn wird an Auswahl für's erste Date: Kino wirkt abgedroschen, man kommt kaum ins Gespräch; Kaffeetrinken wird als "nichts Besonderes" abgestempelt; die Dame direkt zu sich einladen und für sie kochen ist womöglich zu aufdringlich, wenn man sie noch nicht richtig kennt, einen Film zu Hause schauen dementsprechend auch. Was haltet ihr von gemeinsam in einen Klettergarten gehen? Kann man die Dame mit den eigenen Kumpels in den Club nehmen? Kann man mit ihr und nem eigenen Kumpel rausgehen (Social Proof verschaffen)? Wie kommt Picknick an? Ich habe gerade aktuell den Fall, mit einer in Kontakt zu stehen und alle Zeichen deuten darauf, dass sie interessiert ist. Ich will's jetzt nicht verblödeln, weiß aber nicht, wie ich mit ihr starten kann. Sie hatte zu Beginn mal Biergarten vorgeschlagen (ist nicht zustandegekommen, Gründe nicht so wichtig). Dann aber wieder kann man doch keinen Social Proof beweisen, wenn man mit ihr alleine im Biergarten hockt. Liebe Kollegen, bitte helft mir. Schreibt Eure Meinung zu den genannten Vorschlägen, nennt mir bitte Eure Erfahrungen und Eure Empfehlungen. Was macht Ihr mit Eurem Schwarm zu Beginn? Ich wäre Euch sehr verbunden. Schönen Resttag! Caesar
  19. PUnoKnowledge

    Keine Freunde mehr

    Also hallo erstmal. Ich weiß, dass mein Problem eher indirekt was mit Pick-Up zu tun hat, denke (und hoffe) aber trotzdem, dass ihr mir helfen könnt. So... Ich bin 16 Jahre alt und habe gerade die 10. Klasse beendet. Ich betreibe seit einem Jahr sehr viel Sport (allerdings nicht im Fitnessstudio), trinke seit einem halben Jahr nahezu kein Alkohol mehr und bin sehr modeinteressiert. Mit dem Einstieg in die 10. Klasse kam bei mir allerdings das Problem auf, dass ich den sozialen Anschluss verloren habe. Zuvor hatte ich so meine Jungs, mit denen ich in einer Klasse war und mich regelmäßig getroffen habe und auch einige (vermeintliche) gute Freunde in der Schule. Mit dem Einstieg in die EF und der damit folgenden Einteilung in Kurse ist die Klassenstruktur auseinander gebrochen und irgendwie haben alle einen neuen Freundeskreis gefunden, nur ich nicht. Nur noch mit 2-3 Leuten aus meiner Stufe unterhalte ich mich regelmäßig, schreibe auf WA. Allerdings treffe ich mich nur sehr selten mit Leuten, da diese an Wochenenden immer in ihrem Freundeskreis saufen/kiffen sind. Einerseits kommen einige nicht mit meiner Art klar, da ich sehr redefreudig bin, andererseits wird man aber auch schnell als Spaßbremse abgestempelt, wenn man mit 16 kein Alkohol trinkt, geschweige denn kifft. Dazu kommt noch, dass ich von nem vermeintlichen Freund "verarscht" wurde, den man ein Jahr lang für einen guten Freund gehalten hat. Er hat immer so auf good friend gemacht, redet dann aber auf Parties scheiße über mich... Das weckt bei mir natürlich auch Misstrauen bei anderen Mitmenschen... Der Einzige, mit dem ich mich in letzter Zeit häufiger getroffen habe, beginnt im August eine Ausbildung, weshalb er wahrscheinlich auch weniger Zeit hat und ich kam mir schon aktuell wie ein Opfer vor, keine richtigen Freunde in der Schule zu laufen, da somit auch der social proof bei HB8 am Arsch ist. Die Einzigen, mit denen ich mich aktuell außerhalb meiner Stufe gut verstehe, sind 2-3, die 2 Stufen unter mir sind und somit auch ca. 2 Jahre jünger. Aber jetzt nochmal zu meiner Schlussfrage: Wie kann ich meinen Freundeskreis erweitern bzw. mal richtig aufbauen? Und wo kann ich gut Freunde kennen lernen? Danke schon mal für eure Hilfe -PUnKL
  20. Hallo liebe PUA-Community! ? Nachdem ich mich von hier ein wenig zurückzog, melde ich mich wieder und bin auf Suche nach einer Lösung. In letzterer Zeit habe ich mich persönlich mehr und mehr entwickeln können und auch dank der PUA Materie bin ich im Umgang mit den HB`s selbstsicherer geworden. Mit meinen 37 Jahren am Buckel bin derzeit noch immer tief im Lernprozess und konnte mehrere KC und auch einige FC als Erfolg verbuchen. Nun zu meinen 2 Problemen und Anliegen: "HB und/oder FB dem Freundeskreis vorzustellen" und "eine andere gut bekannte Frau aus dem Freundeskreis stellt mich des Öfteren vor der Clique bloss" Kurz zu mir: Da ich etwas schwerhörig bin und meistens mit Gleichgesinnten (auch Schwerhörige und Gehörlose) beisammen bin und somit für mich die Auswahl nicht unbedingt die Größte ist. Bin öfters in drei verschiedenen Cliquen/Bekanntenkreis mit je etwa 10 Leuten zusammen. Problem 1: Wie würdet ihr an meiner Situation umgehen, wenn eine gute Bekannte (nennen wir sie Nina), die im Freundeskreis gern gesehen und sehr schlagfertig, sehr gewieft ist und etliche Manipulationstechniken gut beherrscht und auch strategisch angeht, um mich manchmal dem Freundeskreis in Anwesenheit einiger Frauen gezielt "lächerlich" ins "schlechte Bild" stellt. Beispiele: Ich war an einem Tag sturzbesoffen und habe bedauerlicherweise vor einigen Leuten erwähnt "...dass ich in diesem Jahr eine Freundin finden werde ..." - kam da ziemlich bedürftig rüber...weiß, es war dumm von mir - shit happens und des Weiteren, da sie (Nina) mich auch länger kennt, hatte ich damals vor 8 Jahren ihr erzählt, dass mir das Vollweib " Christine Neubauer" ziemlich erotisch rüberkommt und heiß ist. Auch: Vor etwa 8 Jahren gab ich öfters meine Wäsche meiner Mutter zum Bügeln, da ich es selbst nie tue (nun es aber längst anderweitig erledigen lasse) All diese kindischen Geschichten wärmt sie bewusst und zielgerichtet auf, um mich lächerlich vor bestimmten Leuten (Frauen) zu machen und es macht ihr sichtlich Spaß. Womöglich will sie meine Attraction "killen".... womöglich hat sie es schon erreicht und ich verbuche im Freundeskreis bei den Frauen keinen Erfolg (no FC), aber sie unternehmen weiterhin gerne mit mir. Die HB`s hole ich mir außerhalb und das geht verdammt schnell (da kein schädlicher Einfluss reinkommt). Da ich selbst im Freundeskreis gern gesehen bin, und mich mit Zorn und Abfälligkeiten ihr (Nina) Gegenüber nur mir selbst schaden würde und daher nicht auf Konfrontation eingehe. Mittlerweile reicht es mir, dass Nina davon Wind bekam, dass eine HB7-8 (eher für FB) mit mir in Anbahnungsphase ist, mich mit einer gratis Einladungskarte zu einem Ball anködern wollte (ihr Argument:...als Dank zu meiner vorjährigen Einladung mit Gratistickets für einige Freunde und auch für sie...) und meinte, dass sie mich dabei haben möchte, da es "witzig" werden könnte usw. (....Weil die andere HB auch beim Ball anwesend sein würde und beide sich von der Arbeit kennen). Obwohl ich und Nina für längere Zeit (ca 3-4 Monate) keinen Kontakt haben und nun sich plötzlich meldet... wie augenfällig *augenroll* und sie natürlich weiß, dass ich öfters unsicher wirke und daher meines Erachtens nach die Attraction gekillt werden könnte... (Weil ich selbst nicht weiß, wie ich mich ihr gegenüber in dieser Situation reagieren soll...) Beim Ball bin ich nicht erschienen, aber die FB vögle ich nach wie vor noch und mir wurde von der HB mitgeteilt, dass Nina ihr einiges erzählt hat (aber was genau, wollte ich selbst nicht wissen..... ) Problem 2: Wenn ich ein HB (FB) oder HB (frische LTR) kennenlerne, oder seit kurze Zeit kenne, tue ich mir wahnsinnig schwer, sie der zum Teil "kindischen Clique" vorzustellen. Nicht umsonst gilt die Weisheit "Zeig mir deine Freunde, und ich sag dir wer du bist" . Da das HB7-8 (FB) eine studierte Frau ist und vom Niveau her mit mir auf ähnlicher Wellenlänge ist, ist es mir etwas peinlich (obwohl sie bereits weiß, wer meine Freunde ist.... momentan will sie nur ordentlich gefi**** werden). Aber irgendwann kommt die Zeit, indem ich nicht stets verstecken spielen kann.... (Den Gedanken habe ich auch, wenn ich bald mal eine LTR haben sollte, wie damit umgehen? -> erst nach 4-5 Monate beidseitigem Vertrauensaufbau der Clique vorzustellen? od... ----------- Das sind meine Unsicherheiten und weiß nicht, woran ich an mir arbeiten soll und welche Strategie ich einschlagen soll.... (manche haben beim Kennenlernen die Baustellen und da tue ich mir wesentlich leichter als im Umgang in der Clique mit Shittest oder Missgunst)
  21. So hab schon wieder ein Thema, ich glaube unter Social Proof passt das ganz gut. Es geht darum, gehe manchmal ausschließlich mit Kumpels, manchmal ausschiließlich mit Freundinnen feiern, also wirklich ausschließlich Freundinnen, ich will nichts von denen die nichts von mir. Wenn ich mit Kumpels weg gehe, läuft das mit den Hbs, also beim approachen viel besser, ich geh in irgendeine Bar, Clubs etc. und bekomme massig lols, bekomme Sets usw. Wenn ich mit den Mädels unterwegs bin, läuft das eher andersrum, und wenn ich mal lols bekomme z.B. eine tanzt mich an, ist schon so oft passiert, dann kommt eine Freundin von der zieht sie weg und meint zu ihr schau, der hat eine Freundin, aber auch in vielen anderen Situationen wo immer so der hat eine Freundin... und dann ist das gelaufen. Oft schon gehört das es viel Social Proof gibt wenn man mit Frauen unterwegs ist, bei mir läuft das eher umgekehrt. Hätte da mal gerne Meinuungen, Anregungen usw. dazu ;)
  22. Hallo, Freu mich auf eure Manöverkritik! 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Absichtliche Berührungen Vorgeschichte HB hat mich vor einigen Wochen auf Facebook angeschrieben, weil sie Infos zur Bewerbung an meiner Uni haben wollte (Kunst, strenge Aufnahmeprüfungen, in meinem Institut werden nur eine Handvoll Leute pro Jahr aufgenommen. Solche Anfragen bekomm ich regelmäßig, hab' vor der Bewerbung selbst blind Leute angeschrieben und war um deren Hilfe froh. dementsprechend beantworte ich immer kurz und präzise alle Fragen), kurzer Smalltalk. Der Abend Am Donnerstag bin ich nach der Uni nochmals losgezogen in einen kleinen Club, kannte die Hälfte aller Anwesenden, überall High-Fives und Umarmungen eingesagt, kurze Gespräche, dem DJ (guter Freund) die Jacke in die Hand gedrückt, er solle darauf aufpassen: Guter Start! viel mit den anwesenden kerlen und frauen gequatscht und mit letzteren natürlich auch getanzt. hatte großen spaß. als dann sperrstunde ist dauerte das verabschieden wie immer ein wenig. beim aufgedrehten licht erkenn ich dann plötzlich dass HB gerade von 2 kerlen angequatscht wird (sie ist superheiß, dh männermagnet). diese spezifischen jungs hab ich aber kurz zuvor befriended, also unterbrech ich sie höflich und sprich HB an. indahouze: Du musst HB sein, oder? HB (obv, ziemlich besoffen): ja, und du bist der typ vom institut xy, scheiße dein name fällt mir nicht ein. ich zieh dieses gespielt-beleidigt-gesicht (so wie marlon brando zu beginn vom paten 1), die beiden jungs lachen sich einen ab, während HB versucht sich zu entschuldigen HB: ich bin ganz schlecht mit namen, hat nichts mit dir zu tun (legt mir entschuldigend die hand auf die schulter) ein bekannter von mir, der gerade an uns vorbei geht, bekommt das mit und sagt ihr meinen namen ein (social proof!) kurzer smalltalk über uni und arbeiten, bei dem sie mir ziemlich nahe kommt und ihre schulter zb oft meine streift (wie gesagt, kann auch vom alk kommen) jedenfalls gehen meine leute richtung tür und ich verabschied mich auch und sag dass die anderen warten und dass wir noch in club xy weiterziehen. umarmung, und weiter durch die nacht. am nächsten tag find ich dann folgende nachricht in meinem facebookpostfach: HB: Du indahouze, sorry dass ich nicht mehr wusste wie du heißt, das war eher der Alkohol, jetzt ists fix im Kopf. Gehts dir sonst gut? indahouze: Da musst du dir jetzt aber schon was einfallen lassen, um das gut zu machen. HB: ja ich werd dich wie gesagt auf die präsentation einladen, dann bekommst da nen drink (anmerkung: präsentation von ihren bewerbungsarbeiten für die uni. interessiert mich nicht, anfängerdreck. ehrlich gesagt hat sie nicht wirklich chancen, aufgenommen zu werden.) indahouze: hmm. muss schauen wie sich das bei mir ausgeht, hab viel zu tun. aber jedenfalls: bravo! ein getränk ausgeben ist der erste schritt zur besserung! ich hab mittwochs oder freitags noch zeit. :) HB: alles klar :) --- 6. Frage/n ist jetzt ein langer thread für so ne kleinigkeit, aber ich würd gern einfach ein feedback von euch hören. was hätte ich besser machen können? a) gleich nummer checken und/oder date vor ort fixieren? hätte am abend nicht zum frame gepasst wie ich finde und zum frameumbauen war keine zeit. direkt in den nächsten club nehmen wollte ich sie auch nicht, weil ich mehr lust auf meine eigenen leute hatte (club hatte eh auch schon zu) b) zu frech reagiert im textgame? c) ich würd jetzt auf dieses nichtssagende "alles klar" garnicht antworten und darauf warten dass sie sich meldet. wenn nicht werden die zwei abende sich von alleine füllen.
  23. Servus Leute, Ich habe die größten Fehler gemacht, die man beim PU nur machen kann. Ich kann nur selber den Kopf über meine Feigheit und meine Blödheit schütteln. Ich habe durch Freunde von Freunden HB kennengelernt aber erst nur durch Gruppenunternehmungen. Wir verstanden uns sehr gut und es kam nach ein paar Wochen dazu, dass HB un ich uns auch so getroffen haben im Freibad zum Beispiel. Sie hat generelles Desinteresse an einer Beziehung und sonstigen "Spaß" ausgedrückt. Dadurch habe ich mich etwas einschüchtern lassen und habe erst garnichts probiert um ihr sexuell näher zu kommen. Wir trafen uns trotzdem noch regelmäßig weil wir uns so gut verstanden. Dann kam es dazu, dass sie, nachdem wir mit mehreren Leuten bei mir waren, zu viel getrunken hatte. Daraufhin schlief sie dann bei mir, aber in einem anderen Bett. Die nächsten Wochen schlief sie dann immer wieder bei mir und dann auch im gleichen Bett, in Unterwäsche und ein "Schlafshirt". Ich war so blöd dabei nichts zu versuchen. Wir hatten ziemlichen Körperkontakt beim schlafen. Weil ich noch blöder sein musste habe ich sie nachdem sie das 5. mal oder so bei mir übernachtet hat gefragt, ob was zwischen un laufen könnte. Sie hat gesagt sie hat mich sehr gerne, doch sie empfinde nichts. Also kurz gesagt: - Ich habe den Zeitpunkt der Eskalation völlig verpasst - Durch mein Gefühlsgeständnis stehe ich natürlich richtig scheisse da. An unserem Umgang hat sich dadurch nichts geändert. Sie schläft weiterhin am Wochenende öfter bei mir, wenn wir abends irgendwo unterwegs waren. Auch sonst ist sie ziemlich auf Körperkontakt, was bei ihr aber "normal" ist. Letztens war ich abends mal wieder bei ihr und habe den Satz gehört, vor dem sich jeder Kerl fürchtet (angesichts meines Verhaltens aber verständlich): "du bist so toll, dar ich dich als meinen Bruder adoptieren?" Meine Frage jetzt: Ist da noch was zu retten? HB ist wirklich sehr attraktiv, was sie natürlich umso begehrenswerter für mich macht. Die andere Möglichkeit wäre, weiterhin mit ihr auf der gleichen Schiene zu bleiben und dadurch mir Ärger mit der Gruppe ersparen, weil HB mittlerweile fest in der Qlique integriert ist. Sie könnte möglicherweisse als Social Proof ntzlich sein, da sie ein paar ganz hübsche Freundinnen hat, die aber nur sehr selten mal mitkommen.
  24. Hallo, das Thema dieses Posts mag vielleicht nicht ganz üblich sein, aber ich hoffe dennoch, dass ich hier damit richtig bin. Ich muss dazu erwähnen, dass ich männlich bin, demnächst 18 werde und noch (aber nicht mehr lange...) zur Schule gehe. Es geht um folgendes: Ich lebte ziemlich lange sehr sozial abgeschottet, mein einziger Kontakt zu Mitmenschen war in der Schule (inzwischen frage ich mich, wie ich diese Zeit ohne Langeweile durchstanden habe...). Da diese Zeit etwa während der Pupertät war, habe ich wohl verpasst mich sozial gesehen weiterzuentwickeln und mir einige soziale "Regeln" anzueignen. Dies ist der Grund, weshalb ich irgendwie keine Ahnung habe wie man sich einen Freundeskreis aufbaut und eine ziemlich verdrehte Sichtweise bezüglich der Bildung eines sozialen Umfeldes habe. Sachen wie "trete einem Sportverein bei um neue Leute kennen zu lernen" helfen mir nicht wirklich weiter, da ich auch so mit genug Leuten Kontakt habe (alleine durch die Schule sind das bereits eine Menge). Ich verstehe jedoch ganz grundlegend nicht, wie man sich mit Leuten anfreundet und die Freundschaft dann vertieft. Es ist nicht so, dass ich keine Freunde habe, jedoch sind das wenige und vor allem keine allzu tiefen Freundschaften, sondern eher so "kumpelhafte". Außerdem haben sich diese Freundschaften ganz ohne mein Zutun ergeben, in dem ich etwa von einer Gruppe gefragt wurde, ob ich mit ihnen mitkomme etwas trinken gehen usw. Um euch also mal klarzumachen, wo mein Problem denn nun liegt, hier einige Sachen, die mir unklar sind: Kommt es "schwul" rüber, wenn man alleine mit einem anderen Kerl etwas unternehmen möchte? (Klingt vielleicht komisch, aber ich sehe eigentlich nur große Gruppen, die zum Beispiel abends etwas trinken gehen, und nicht nur 2 Kerle..) Auf der anderen Seite die Frage, kann man (freundschaftlich) etwas alleine mit einer anderen Frau machen? Oder kommt das immer eher so rüber, als hätte man mehr Interesse als nur freundschaftliches? Und dann vor allem, WAS kann man mit diesen Leuten machen? Kaffe trinken, ins Kino gehen, in einer Bar abhängen, etwas Essen gehen, Schlittschuh laufen? Das kommt mir zu zweit alles recht komisch vor wegen den oben genannten Gründen. Ich würde diese Sachen etwa nur als Gruppe machen, da dann klar ist, dass dies alles nur freundschaftlich gemeint ist und mit mehr Leuten außerdem mehr Spaß macht. Und da stellt sich mir dann noch die Frage, wie bildet man so eine "Gruppe", also einen Freundschaftskreis? Wie komme ich in so einen Freundschaftskreis rein? Mit Aussagen wie "wenn ihr nächstes mal etwas unternehmt, sagt mir dann auch bescheid" habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Dazu muss ich sagen, dass das wohl kaum daran liegen wird, dass mich diese Menschen abstoßend finden, da ich in Freistunden öfter auch mit Schulkammeraden was zu essen holen gehe und Zeit mit ihnen verbringe. Ich wurde auch schon von Leuten gefragt, ob ich nicht mit ihnen und eben ihrem Freundeskreis mitkommen möchte etwas trinken. Leider bliebs dann meist bei 2-3 malen und dann wurde ich nicht mehr gefragt. Dachten diese Leute vielleicht, dass ich kein Interesse habe, weil ich sie nie gefragt habe ob wir etwas unternehmen? Wie hätte ich das anstellen sollen? Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, auch wenn dies vielleicht nicht die Standartfrage in einem Pickup-Forum ist. Ich freue mich auf Antworten:) Gruß, ThePick
  25. Moin moin, bin gestern auf einen Youtube-Kanal von so "kleinen" Jungs aus Amerika gestoßen. Warum ich mich nun zu euch wende ist folgendes: Die haben da teils echt gute Vorlagen, die man auf einer Party oder sonnst wo, gut verwenden könnte! Video 1 Du stellst die Frage: Was ist das Verrückteste was du in deinem Leben je gemacht hast? HB: bla bla bla DU: Schon einmal nen Fremden geküsst? HB: bla bla bla Kurz nachdem du ihr Zeit zum Antworten gegeben hast KC. Funktioniert allerdings nur da, wo niemand die kennt. Video 2 Du stellst die Frage: Lust mit mir Schere, Stein & Papier zu spielen? Wenn ich gewinne bekomme ich einen Kuss, wenn du gewinnst darfst du mir eine Ohrfeige geben! (c&f, c=Kuss, f=Ohrfeige) Finde ich ist eine gute Idee. Vor allem auf geschlossenen Partys denk ich mir kommt das sehr gut an, um sich social proof zu beschaffen frei nach dem Motto "Oh mit ihm kann man Spaß haben, die lachen mit dem"(ihr wisst schon und so ;) ) Video 3 Mittlerweile schon "Klassiker". Du: Hey HB, wetten ich kann deinen Namen auf meine Hand schreiben? Wenn ich richtig liege bekomme ich nen Kuss, wenn ich falsch liege bekommst du *optional* Geld, Ich ne Ohrfeige [...] HB: Ok warum nicht ;) Du schreibst jetzt einfach "deinen Namen" auf deine Hand. Und schon wird sie lachen etc. du bekommst wenn das Mädel cool ist nen Kuss etc. ;) Also, vielleicht für den Ein oder Andren eine Anregung dabei. Werde demnächst mal einen oder gleich mehrere von denen testen ;) Funktioniert allerdings nur wenn du ne gewisse Grundgröße an Eiern in der Hose hast frei nach dem Motto "Wer nichts riskiert, der onaniert". Beim durchklicken des Kanals merkt man wie jung die Typen da doch sind, allerdings es schon verdammt drauf haben. Unbewusst oder bewusst, sehr unterhaltsam. Vor allem wie die Jungs ihren Youtube-Kanal nutzen um die Mädels zu gamen, wenn auch nicht immer bis zum NC.